Forum: Markt (Tipp) Günstiges 13Euro Autorange Multimeter derzeit beim Lidl


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo, für alle die es interessiert; Lidl hat mal wieder sehr günstige 
Multimeter im Verkauf. Gekauft habe ich bei: Lidl Mannheim (10.03.2020) 
das PDM 300 C2 (Oliv) für 12,99 Euro. Ich selber hatte schon den 
Vorgänger das PDM 300 B1. (Das Rote) dieses nutze ich jetzt auch schon 
ca.  2 Jahre, mit übrigens immer noch der "originalen" Zink - Kohle 
Batterie. Gestern hatte ich die Autorange - Version im Lidl Markt 
gesehen und konnte mich nicht zurückhalten. Bei dem Preis kann man ja 
eigentlich nicht viel falsch machen und der Vorgänger war schon gut. Das 
Bild ist das Innenleben des PDM 300 C2 (Autorange- Multimeter). Recht 
übersichtlicher Aufbau und sehr lauter Durchgangsprüfer. Eingeschaltet 
zieht es im Schnitt ca. 1,6 mA bei ca. 9,5V (Block). Eine 9Volt Zink - 
Kohle Batterie hält da locker mal ca. 1-2 Jahre. Nur der 
Durchgangsprüfer hat (wenn er piept) 26mA gezogen, nutzt man sicher 
selten. Entsprechend laut ist dieser. Etwas lästig ist die Auto Power 
Off - Funktion, diese kann man aber deaktivieren, wenn man beim 
Einschalten den roten "Select" - Knopf drückt. Das Gerät kann man dann 
für Langzeit - Messungen verwenden. Das Gehäuse ist sehr stabil, Display 
gut lesbar (aber ohne Beleuchtung), praktisch ist ein Bügel auf der 
Rückseite zum Aufstellen. Ein Minus würde ich bei den Prüfklemmen 
machen, die sind recht starr. Mitgeliefert wird eine Alkali-  9V 
Batterie und die Prüfklemmen. Lidl gibt außerdem 3 Jahre Garantie. Na 
ja. Es macht alles (sehr gut), was man bei Geräten dieser Preisklasse 
erwarten kann, mit einem 100 Euro - Gerät wird es aber nicht mithalten 
können. Die hauptsächlichen Messbereiche sind aber gut und übersichtlich 
abgedeckt. Und der Preis ist sehr gut.

von F. F. (fecixus)


Lesenswert?

Danke für den Bericht Andre,
ich sehe da "tx/rx" auf der Platine.
Für was das wohl Sinn haben könnte?
VG

: Bearbeitet durch User
von A. S. (achs)


Lesenswert?

Danke!

Was macht eigentlich Out? Und wie schnell ist der Piepser? Also kann man 
damit Norden?

von F. F. (fecixus)


Lesenswert?


von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

A. S. schrieb:
> Was macht eigentlich Out? Und wie schnell ist der Piepser? Also kann man
> damit Norden?

Bitte, freut mich :-)

Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde 
bis er reagiert/anspricht. Und spricht über ca 40 ohm Widerstand nicht 
mehr (eindeutig) an. Pipst dann nur kurz. Also unter 40 ohm wird der 
Durchgang als dauernder "Pip" angegeben. Dabei wird der Widerstand im 
Display angezeigt.

von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

F. F. schrieb:
> Scheint ein RechtEckGenerator 1khz zu sein..

genau, schaut so aus.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Hallo

Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.
Gut, es verspricht mit CATIII an max 300V nicht zu viel, aber das ist 
die allerpreiswerteste Katagorie für die man online unter 10€ bezahlt.
Ich habe für mein 4,5-stelliges ANENG AN870 zwar das doppelte bezahlt. 
Dafür bietet dieses zusätzliche Temperaturmessung mittels beigelegtem 
Thermoelement sowie für die Spannungsmessung einen kleinsten Messbereich 
von 2mV(Vollauschlag) an bei dem es immer noch recht genau anzeigt.
Kapazitätsmessung und berührungslose detektion vorhandener Netzspannung 
gibts obendrein.
Besonders bemerkenswert fand ich als ich mit einem alten Keithley 
Picoamperemeter experimentierte, dass die Strommessung im µA-Bereich, im 
Gegensatz zum parallel angeschlossenen Solartron 7150Plus, plausibel 
waren
Für mich war das ein optimaler Kauf.
Bei Lygte gibts ein ausführliches Review dazu.
https://lygte-info.dk/review/DMMAnengAN870%20UK.html

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Lesenswert?

Andre M. schrieb:
> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
> bis er reagiert/anspricht.

Also unbrauchbar.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

Bin aus Interesse mal zum Lidl...naja. Autorange find ich eh murks, 
Pieper mit t>100ms ist kacke und für 20€ bekommt man ein dtl 
praktischeres Peaktech 2010.

Klaus.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

F. F. schrieb:
> ich sehe da "tx/rx" auf der Platine.

Ich finde den UART interessant. Ob dieser Multimeter wohl eine 
Datenloggingschnittstelle hat?

Könnte, aufgrund des Preises dann doch in einem kleinen Rig attraktiv 
sein, um viele Spannungen und Ströme über Zeit zu messen.

von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:
> Ich finde den UART interessant. Ob dieser Multimeter wohl eine
> Datenloggingschnittstelle hat?

Das könnte durchaus sein. Man müsste herausbekommen was da für ein Chip 
verbaut wurde. Da kenne ich mich selber nicht aus. Was ich gut an den 
Geräten finde ist der geringe Stromverbrauch. Ein Batteriewechsel ist so 
nur selten notwendig. Wenn man die Geräte nebeneinander stellt kann man 
so verschiedene Werte gleichzeitig messen und im Blick haben. Für C und 
L Messung hab ich ein anderes Gerät, das zeigt auch ESR Wert an. Wenns 
kaputt geht (Bereichswähler/Schalter) innerhalb von 3 Jahren hats Lidl 
wieder aufm Tisch. Besser geht's nicht (find ich zumindest)und um die 
halbe Welt muss es dann auch nicht geschickt werden. War bei mir auch 
ehr ein "Spontan" - Kauf :-)). Ich denke mit so was kennt sich Lidl aus 
und so werden Dinge verkauft. Na ja.. Wäre ja auch interessant ob Leute 
schon an solchen Teilen mal "herumprogrammiert" haben.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Andre M. schrieb:
> Was ich gut an den
> Geräten finde ist der geringe Stromverbrauch.
> Ein Batteriewechsel ist so nur selten notwendig.

Bekommst Du einen Werbezuschuß von Lidl?
Ich schraube mal meinen 3-Euro-Chinesen A830L auf: In den 
Spannungsbereichen 90 µA, in den Ohmbereichen bis 1,1 mA. Wenn der 
Durchgangspiep aktiv ist, bei dem Teil angenehm schnell, 2,4 mA.

Deine 1,6 / 26 mA sind da nicht so extrem sparsam, die 
Zink-Kohle-Batterie wird da geschätzt 150 Stunden liefern.

> Wenn man die Geräte nebeneinander stellt kann man
> so verschiedene Werte gleichzeitig messen und im Blick haben.

Es ist wirklich sinnvoll, mehrere Multimeter zu haben, z.B. um mal eine 
Diodenkennlinie anzugucken oder einen sehr niederohmigen Widerstand zu 
bestimmen.

Armin X. schrieb:
> Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.

Für den einfachen Bastelbetrieb passt das Gerät, das Preisempfinden ist 
individuell unterschiedlich.

Ich halte den Hinweis für interessant, das liegt locker im 
Taschengeldbudget.

In einem anderen Thread wurde gestern die Strommesszange erwähnt, die 
aber keinen Gleichstrom kann - auch interessant!

Etwas irritiert bin ich, dass beide Geräte im Onlineprospekt nicht zu 
sehen sind, wohl aber in der Wochenendwerbung auf Papier.

von No Y. (noy)


Lesenswert?


von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> Autorange find ich eh murks,

Ich habe heute morgen auch eins gekauft und vermutet/gehofft, dass 
Autorange abschaltbar ist, das wäre OK. Dem ist aber leider nicht so!

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Weiß jemand, ob die DMMs auch online verfügbar sind?
Ich hatte auf der LIDL-Webseite gesucht, aber nichts gefunden.
Vielleicht haben die's auch irgendwie falsch eingestellt - habe nach 
Parkside und (Digital-)Multimeter gesucht.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Meine Lidl-App meint, dass es das nur in der Filiale gibt.

von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Lesenswert?

Hi !

Also ob das Gerät so ein Schnäppchen ist wage ich zu bezweifeln.
Ich hatte mir voriges Jahr so ein ähnliches Teil bei geholt und
aber ganz schnell wieder zurückgebracht. Die Genauigkeit war einfach
untereste Kategorie. Da wird durch die Digitalanzeige etwas vor-
getäscht was das Gerät nicht annähernd kann. Diese Angaben stehen
natürlich auch nicht auf dem Gerät drauf...

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

...beim Peaktech hält die Batterie trotz mehrmals wöchentlicher 
Benutzung auch ewig - ich kann mich nicht entsinnen, wann ich die 
gewechselt habe - steht aber mit edding vermerkt bestimmt drauf :)

Naja: Einigen wir uns auf "nett", aber kein Knaller - es hat halt jeder 
seine eigenen Ansprüche. Soll ja auch Leute geben, die ne E-Klasse 
Ecktyp kaufen und die gut und preiswert finden o.O

Klaus.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> Die Genauigkeit war einfach
> untereste Kategorie.

Ich würde mir überlegen ein DAQ-System aus zwei oder drei davon zu 
bauen, sollte die Schnittstelle funktionieren. Theoretisch würde mir 
eine Genauigkeit von 2-3% ausreichen. Schafft der DMM das?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:

> Die Genauigkeit war einfach untereste Kategorie.

Nun, anscheinend ist man in dieser Sache inzwischen verwöhnt.
Selbst die billigsten Digitalmultimeter messen inzwischen genauer
als typische Zeigerinstrumente.

> Da wird durch die Digitalanzeige etwas vor getäscht
> was das Gerät nicht annähernd kann.

Nun, natürlich gibt es einen Unterschied zwischen Auflösung und
Genauigkeit. Das gilt selbst für die teuersten Tischmultimeter.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Aufl%C3%B6sung_und_Genauigkeit

> Diese Angaben stehen natürlich auch nicht auf dem Gerät drauf...

Das ist auch allgemein nicht üblich. Normalerweise stehen diese
Werte in der Bedienungsanleitung.

von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Lesenswert?

Ich habe mir ein Peaktech geholt, da steht es auf der Verpackung 
drauf...

Der Lidl hat gerade noch ein Zangenmultimeter, da habe ich es gerade
recherchiert. Im DCV Bereich max +-(0,8% +5d) im ACV Bereich max
+-(1,2% + 5d), im ACI Bereich max +-(4% +15d) im Ohmbereich +-(1% + 15d)
im kapazitätsbereich +-(15% + 10d).

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Edgar S. schrieb:
> Der Lidl hat gerade noch ein Zangenmultimeter, da habe ich es gerade
> recherchiert.

???
Bei mir nicht.
Regionalangebot?
Hast du einen Link?

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Welcher Troll gibt hier systematisch jedem Beitrag ein Minus?
Das ist wirklich pathetisch.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:

> Welcher Troll gibt hier systematisch jedem Beitrag ein Minus?
> Das ist wirklich pathetisch.

Ich würde das schon eher als pathologisch bezeichnen.

: Bearbeitet durch User
von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.
> Gut, es verspricht mit CATIII an max 300V nicht zu viel,

Und ist offensichtlich durch einen GS Baumustertest vom TÜV Rheinland 
geprügelt worden: 
https://www.certipedia.com/certificates/50434158?locale=de

Dafür und dass man es sofort haben kann, statt Monate auf eine Lieferung 
aus China zu warten, kann man schon mal 13 Euro ausgeben. Wir reden hier 
von weniger als dem Gegenwert von zwei McDonalds Big Mac Menüs.

> mein 4,5-stelliges ANENG AN870

Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich 
dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich
> dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.

Tu ich auch nicht!
Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und 
auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten 
wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Hannes J. schrieb:
>> Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich
>> dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.
>
> Tu ich auch nicht!
> Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und
> auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten
> wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".

Die Leute die diese Dinger für gewöhnlich kaufen haben in der Regel 
nicht den Horizont dafür, also wird es kaum einen davon abhalten.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

Andre M. schrieb:
> Hallo, für alle die es interessiert; Lidl hat mal wieder sehr günstige
> Multimeter im Verkauf. Gekauft habe ich bei: Lidl Mannheim (10.03.2020)
> das PDM 300 C2 (Oliv) für 12,99 Euro.

Danke für den Tipp, hab Donnerstag abend in Oberbayern eins gekauft.


Kleiner Hinweis, bitte beim nächsten Tipp ein Foto vom Gesamt-kit 
beilegen, das Multimeter kommt Kabelpaar mit Prüfspitzen, 9V Block und 
Kreuz Schraubendreher daher.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

Hp M. schrieb:
> Andre M. schrieb:
>> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
>> bis er reagiert/anspricht.
>
> Also unbrauchbar.

Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde 
lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

von Dieter W. (dds5)


Lesenswert?

Volker U. schrieb:
> Hp M. schrieb:
>> Andre M. schrieb:
>>> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
>>> bis er reagiert/anspricht.
>>
>> Also unbrauchbar.
>
> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

Dann wünsch ich viel Spaß beim Ausklingeln eines umfangreicheren 
Kabelbaums.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Volker U. schrieb:

> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

Du hast eine achtpolige Stiftleiste ind ein TQFP-100 Gehäuse. Jetzt 
finde die Belegung heraus. Wieviele Viertelsekunden willst Du 
stillhalten?

Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern 
reagiert in Echtzeit. Dann kann man an jeder Pinreihe einmal 
vorbeirutschen und danach die Stelle wo es piepst näher untersuchen.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern
> reagiert in Echtzeit. Dann kann man an jeder Pinreihe einmal
> vorbeirutschen und danach die Stelle wo es piepst näher untersuchen.

Prinzipiell richtig, nur muss man wirklich immer wieder den fachlich 
falschen Begriff Echtzeit dafür missbrauchen?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Klaus R. schrieb:
> naja. Autorange find ich eh murks

Kommt aufs DMM an.
Bei dem hier ist das sicherlich Murks.
Bei einem Brymen BM235 ist das richtig schnell.

von Madan O. (madan)


Lesenswert?

Tim T. schrieb:
> Prinzipiell richtig, nur muss man wirklich immer wieder den fachlich
> falschen Begriff Echtzeit dafür missbrauchen?

Was ist hier an Echtzeit falsch?

Der Begriff Echtzeit (englisch real-time) charakterisiert den Betrieb 
informationstechnischer Systeme, die bestimmte Ergebnisse zuverlässig 
innerhalb einer vorbestimmten Zeitspanne, zum Beispiel in einem festen 
Zeitraster, liefern können.

Und hier will der Nutzer eine maximale Reaktionszeit die kleiner gleich 
der menschlichen Wahrnehmungszeit ist.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> Volker U. schrieb:
>
>> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
>> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.
>
> Du hast eine achtpolige Stiftleiste ind ein TQFP-100 Gehäuse. Jetzt
> finde die Belegung heraus. Wieviele Viertelsekunden willst Du
> stillhalten?

Naja zwischen "unbrauchbar" und "Kabelbaum durchklingeln ohne Spass" 
liegen Welten. Kabelbaum durchklingeln geht auch mit einem Multimeter, 
wenn man die richtige Technik und die passende Prüfspitze (breit(Spatel) 
nicht spitz) verwendet.

Wobei, man statt einem Multimeter eher das passende Werkzeug für diese 
Aufgabe nimmt, einen Durchgangs/Leitungstester . Gibbets auch für 
Kabelbäume oder baut man sich selbst. An einem Ende speist der Tester 
codierte Signale ein und zeigt beim Abklappern am anderen ende per 
siebensegment an, welches Kabel man getroffen hat. Wunderbar für 
Schaltschränke die breiter/Höher sind, als was man mit seinen Armen 
greifen kann.


> Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern
> reagiert in Echtzeit.

Ich hab mal mit dem genannten Multimeter an einer Streifenplatine 
getestet, das scheint schon direkt , also ohne ADC, flott zu prüfen. Das 
Problem ist der Piepser, der  ne minimale Piepsdauer hat. Und das Ohr 
reagiert auch auf µs-Knackser unterhalb der Hörschwelle nicht, das ist 
das Problem.

von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Bei uns im Lidl gibt's die übrigens nicht. Nur normal und keine 
Autorange. Im Grunde genau das gleiche wie auf dem Bild das rechte / 
rote MM.

"Bei uns" ist übrigens Südthüringen.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Tim T. schrieb:
>> Tu ich auch nicht!
>> Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und
>> auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten
>> wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".
>
> Die Leute die diese Dinger für gewöhnlich kaufen haben in der Regel
> nicht den Horizont dafür, also wird es kaum einen davon abhalten.
So? 400V gegen Erde?

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Das Wort "Erde" hatte nicht erwähnt.

Für viele Unbedarfte ist der Unterschied 230V = 400V nicht Klar.
Die haben, wenn sie am Drehstrommotor einen Stromschlag bekommen haben 
einen mit 400V, und wenn es an der häuslichen Steckdose war, einen mit 
230V verbraten bekommen...
Für diese ist in der Verteilung dann auch 400V drin.

von Mathias M. (schneider-huetter)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?

Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas 
auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...

Grüße

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

Mathias M. schrieb:

> Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas
> auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...


In einer make war mal was zu einem anderen multimeter drin, da hiess es, 
das über die Leitungen zum PC die selben Signale wie zur 7Segment 
Anzeige gehen.
https://shop.heise.de/katalog/multimeter-optisch-auslesen

von Martin H. (horo)


Lesenswert?

Ist das Signal regelmäßig? Ich sehe 10 mehr oder wenige äquidistante 
Pakete mit Hypothese "TTL seriell, Startbit = 0, dann einige Bits, dann 
Stopbit/Idle = 1".
Poste doch bitte mal eins der Pakete in höherer Auflösung.

Nein, ich gehe jetzt nicht zu L***, um ein Gerät zu kaufen.

von Mathias M. (schneider-huetter)


Lesenswert?

Danke schon mal für die Rückmeldungen! Ich hoffe, ich finde am 
Wochenende die Muße, das genauer anzuschauen.
Ich werde mich dann wieder hier melden.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

Ich hab mal einen Projekt-thread und einen Wiki-Artikel aufgesetzt um 
den Aktivitäten um Analyse und Erweiterungen einen passenderen Rahmen 
als das Markt-Forum zu geben.


*(neuer) Projekt-Thread Beitrag "Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"
*Wiki:                  Multimeter PDM-300-C2 Analyse


Hier (im alten Thread) bitte nur Markt-relevante Sachen wie 
Verfügbarkeit, weitere Bezugsmöglichkeiten etc..

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Volker U. schrieb:

> Hier (im alten Thread) bitte nur Markt-relevante Sachen wie
> Verfügbarkeit, weitere Bezugsmöglichkeiten etc..

Ja, da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.

von Normal Z. (normalzeit)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
> obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.

Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Mathias M. schrieb:
> hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?

das kommt mir so bekannt vor,
es gab oder gibt ein billiges <50€ DMM mit RS232 welches über einen 
Koppler optisch auf einen RS232 Stecker ausgab. Wäre denkbar das es auf 
dieser Schnittstelle aufbaut, die Empfangs IR könnte durchaus von den 
RS232 Leitungen gespeist werden.

https://www.conrad.de/de/p/voltcraft-rs-232-schnittstellenadapter-fuer-voltcraft-multimeter-passend-fuer-details-vc820-vc830-vc840-vc850-vc8-125640.html

von Sebastian D. (sebastian_d)


Lesenswert?

Mathias M. schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?
>
> Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas
> auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...
>
Hmm, könnte aber hinkommen. Ich sehe 9 Blöcke.
Rein optisch könnten das schon 4xDaten,4x0xFF und ne Prüfsumme sein.
Bei ca 3ms pro Byte plus Start und Stoppbit wären das auf dem Bild etwa 
3000 Baud. Recht unüblich, aber warum nicht?
Kann das nicht mal einer an ein terminal hängen?
Oder als waveform posten?


EDIT: lag um Faktor 10 daneben, hatte zuerst 100ms als Timebase 
gelesen...

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Normal Z. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
>> obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.
>
> Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb.

Ich konnte keinen einzigen erwerben :-(
Kurz nachdem ich den Thread gefunden hatte, waren lokal schon keine mehr 
verfügbar.

: Bearbeitet durch User
von Rene K. (xdraconix)


Lesenswert?

Normal Z. schrieb:
> Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb

Die Frage ist WO... Alle Fragen WO gab es dieses Angebot. Hier in 
Thüringen nicht. Unterfranken (Würzburg) auch nicht. Und Baden 
Würtenberg (Bad Mergentheim) ebenso nicht.

Also WO gab es das Angebot?

von Normal Z. (normalzeit)


Lesenswert?

Ich habe die am Freitag in einem Markt Nürnberg liegen gesehen.

Wenn jemand noch eins haben will, kann ich am Montag früh dort 
vorbeifahren und welche erwerben. Versprechen kann ich das aber nicht, 
vielleicht wurde gestern der Rest schon verkauft.

Wer Interesse daran hat, bitte PN an mich.

von DCF 7. (dcf77)


Lesenswert?

Wer keines mehr bekommen hat, alternativ vielleicht ein Unit? Kosten 
nicht viel mehr und sind ganz nett.

https://www.youtube.com/watch?v=vgri9ETWaSY

von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Beim Lidl am Markt Mannheim (BW) war am Mittwoch noch der ganze 
Gitterkorb voll. Sonst gegebenenfalls beim Lidl mal nachfragen ob die 
was wissen. Leider sortieren die ihr aktuelles Sortiment ja immer recht 
schnell um oder aus. Entweder ist dann alles raus, oder man muss an 
einer anderen "Stelle" im Markt suchen. Warum das so gemacht wird ist 
mir auch unbekannt, ist manchmal n bisl wie Ostern.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Normal Z. schrieb:

> Versprechen kann ich das aber nicht,
> vielleicht wurde gestern der Rest schon verkauft.

...oder einfach aus dem Korb geräumt, weil das Angebot beendet ist.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andre M. schrieb:

> Warum das so gemacht wird ist mir auch unbekannt,
> ist manchmal n bisl wie Ostern.

Man braucht den Platz für die neuen Angebote. Die alten Angebote
werden typisch schon am Samstagnachmittag rausgeräumt.

von Normal Z. (normalzeit)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.

Allerdings habe ich drei Stück davon bereits erworben, die gehen an 
uC-Foristen, die sich schon bei mir gemeldet hatten.

Heute letzte Chance, am Nachhauseweg komme ich dort nochmal vorbei.

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> Also WO gab es das Angebot?

Ich schrieb schon 11.03.2020 23:41:
Fred P. schrieb:
> Etwas irritiert bin ich, dass beide Geräte im Onlineprospekt nicht zu
> sehen sind, wohl aber in der Wochenendwerbung auf Papier.

Es kann also sein, dass das nicht flächendeckend angeboten wurde.

Normal Z. schrieb:
> Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.

Wo?

Hier habe ich letzte Woche auch noch etliche gesehen, aber nicht grün, 
sondern orangerot - PLZ 38xxx.

Im Gegensatz zu manchen Billgheimern sogar mit einem Wechselstrombreich. 
Hätte ich nicht die Bude voll (3 Fluke, 1 UniT, 2 Chinesen), wäre wohl 
eines mitgefahren.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Lesenswert?

Oberbayern, Ldkrs. EBE Montag abend 6 Stk. im Korb, 2 davon jetzt bei 
mir.

Online grad nicht mehr bei auffindbar, dafür ein Zangenampermeter - auch 
für 13 Euro.

https://www.lidl.de/de/parkside-zangenampermeter-stift-multimeter-pzm-2-a1/p335270?searchTrackingQuery=Multimeter&searchTrackingId=Product.335270&searchTrackingPos=1&searchTrackingOrigPos=2&searchTrackingRelevancy=97.48&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36

Eventuell sogar im Pack mit Stuft Multimeter

von Normal Z. (normalzeit)


Lesenswert?

Fred P. schrieb:
> Normal Z. schrieb:
>> Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.
>
> Wo?

90427 Nürnberg, Brettergartenstraße 84

Gestern Abend waren es aber nur noch drei Stück.

von Achim B. (bobdylan)


Lesenswert?

Andre M. schrieb:
> Warum das so gemacht wird ist
> mir auch unbekannt, ist manchmal n bisl wie Ostern.

Damit du bei der Suche nach einer ganz bestimmten Ware den ganzen Laden 
abklappern musst, und "interessante" Dinge kaufst, die du nicht auf dem 
Zettel hast.

von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> Damit du bei der Suche nach einer ganz bestimmten Ware den ganzen Laden
> abklappern musst, und "interessante" Dinge kaufst, die du nicht auf dem
> Zettel hast.

Stimmt, das kommt schon mal vor :-) Leider hat der "Ramsch" - Faktor bei 
Lidl über die Jahre ganz schön zugenommen (mal abgesehen von den 
DMM-Serie  :-)).

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Bei uns haben sie einen kleinen Gedore Bit-/Steckschlüsselsatz mit 
kleiner Ratsche im Angebot für 14.99 Euro. Das scheint  mir gute 
Qualität zu sein.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Dieter W. schrieb:
> Dann wünsch ich viel Spaß beim Ausklingeln eines umfangreicheren
> Kabelbaums.

für sowas hab ich einen Selbstbau mit einem Piezosummer,
den ich so vor 2 Dekaden aus nem Kopierer geschlachtet hatte
Batterie und Summer in Reihe, mehr brauchts dafür nicht.

gegen Generv hab ich dann noch mal einen Schalter für "Lichtbetrieb"
eingebaut. Dann kann das Teil statt plärren auch leuchten.
kommt besser, wenn mehrere Leute zusammen arbeiten.

von F. F. (fecixus)


Lesenswert?

falls es interessiert:
Es gibt noch einige in Karlsruhe, in der Mühlburger Filliale.
Aufpassen, dass man nicht blindlinks die gleichfarbigen Detektoren 
mitnimmt.
Die sind in der Überzahl und sind im gleichen Warenkorb durchgemischt.

von Benedikt M. (bmuessig)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe den DMM heute mal, da ich zur Zeit von zu Hause aus arbeite, an 
das Oszilloskop angeschlossen und es sieht tatsächlich danach aus, dass 
man den Displayinhalt auslesen und auswerten kann.

Es könnte sich also doch noch lohnen, einen DMM zu kaufen, solange es 
noch welche gibt, wenn man einen billigen Meter mit serieller 
Schnittstelle braucht ;-)

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Das Zangenmultimeter ist das Einzige in der Serie, wo das 
Preis-Leitungsverhältniss gestimmt hat. Es misst mit 6000 Count. Was bei 
Messungen an Lipo-Akkus wichtig ist - auch bei Messungen um 5V bekommt 
man bessere Ergebnisse als bei 2000 Count.

von Benedikt M. (bmuessig)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen!

Es ist endlich soweit.
Hiermit veröffentliche ich ParksideView 1.1 zum ersten Mal in der
GUI-Version! Diesen Post habe ich bereits im Analyse-Forum 
veröffentlicht: Beitrag "Re: Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"

Das Programm unterstützt alle Modi des Multimeters, synchronisiert sich
mit dem Datenstrom. Es verkraftet Übertragungsfehler, das Trennen, sowie
das Ausschalten des Multimeters. Die Verbindung wird nach Auswählen des
Anschlusses automatisch korrekt konfiguriert. Es können automatisch,
tagelange Aufzeichnungen der Multimeterwerte mit verschiedenen
Aufzeichnungsraten erstellt und als CSV mit Zeitstempel, Wert und
Einheit gespeichert werden. Das Programm ist vollständig in Deutsch
gehalten. Als CSV-Format ist jedoch auch der US-Standard wählbar.
Lauffähig ist das Programm unter Windows XP, 7, 8 und 10, sowie auf
Linux (x86 und ARM).
Den Quellcode werde ich in den nächsten Tagen unter der GPL v3 Lizenz
veröffentlichen.

Hardwareseitig muss lediglich ein USB-Serial-Wandler an den Multimeter
angeschlossen werden. Ein optoisolierter Wandler ist hier praktisch
Pflicht, da der Multimeter über den Ground-Pfad des Serialports mit dem
Ground des Computers und damit mit PE verbunden wird. Es besteht eine
hochimpedante Verbindung zwischen dem Digitalground des Multimeters und
den Eingangsbuchsen!

Der Testpunkt, der mit TX markiert ist, muss mit dem RX-Anschluss des
Serial-Wandlers verbunden werden. Als Ground kann eine Verbindung zum
GND-Testpunkt in der rechten oberen Ecke (am Programmierstecker) gewählt
werden.

Viel Spaß damit!
Lasst mich wissen, ob es bei Euch funktioniert ;-)


Grüße,
Benedikt

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:

> Der Testpunkt, der mit TX markiert ist, muss mit dem RX-Anschluss des
> Serial-Wandlers verbunden werden. Als Ground kann eine Verbindung zum
> GND-Testpunkt in der rechten oberen Ecke (am Programmierstecker) gewählt
> werden.

Wenn Du nur unidirektional Daten überträgst, dann häng doch einfach 
einen Optokoppler dazwischen. Das ist billiger als den USB zu isolieren.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> Wenn Du nur unidirektional Daten überträgst, dann häng doch einfach
> einen Optokoppler dazwischen. Das ist billiger als den USB zu isolieren.

Das hatte ich auch damit gemeint ;-)
Ich verwende selbst einen Wandler, der auf der UART-Seite isoliert ist.

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es wäre spannend, ob der rote LIDL Powerfix Multimeter auch über eine 
ähnliche Schnittstelle verfügt. Die Platine und das Chip-Pinout ähneln 
sich sehr. Der OEM ist derselbe. Der sechste Pin von links der unteren 
horizontalen Reihe (Pin 27) könnte mit großer Wahrscheinlichkeit 
ebenfalls der Transmit-Pin eines Serial-Ports sein.

Vielleicht hat ja jemand Lust, mal kurz mit dem Oszilloskop dran zu 
lauschen, oder das Gerät mit einem USB-Serial-Wandler zu verbinden und 
Version 1.0 von ParksideView oder einen Serial-Port-Monitor zu starten 
und ein paar Aufnahmen zu senden.

--

Bildquelle: "New 2018 LIDL Powerfix multimeter unboxing, testing, 
teardown" von The High Proton Diet 
(https://www.youtube.com/watch?v=ufx3rhCTmpY)

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Lesenswert?

soul e. schrieb:

> Wenn Du nur unidirektional Daten überträgst, dann häng doch einfach
> einen Optokoppler dazwischen.

Bist du sicher, dass die Übertragung nur unidirektional ist?
Bei den ähnlichen Metex-Uhren wird über den Rückkanal die Messung 
getriggert, und im automatischen Modus schlägt nach einer Weile der 
Timer zu und schaltet das Gerät aus, sofern man nicht hin und wieder neu 
triggert.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Hp M. schrieb:
> Bist du sicher, dass die Übertragung nur unidirektional ist?

Ich denke schon. Trotzdem kann ich es später einmal testen.
Die Schnittstelle dient meines Erachtens nach zum Testen der Multimeter 
nach der Herstellung, um das Display nicht lesen zu müssen.
Andernfalls gäbe es vermutlich mehr Anzeichen für eine mögliche 
Verwendung als optische Schnittstelle.


Ich habe mir jetzt noch einen der roten Multimeter auf eBay gekauft. Mal 
sehen, ob sich die beiden Versionen ähneln.

von Benjamin K. (bkausbk)


Lesenswert?

Um kurz auf das AN870 einzugehen welches hier ja angesprochen wurde. Die 
200mA Sicherung die dort verbaut wurde, ist (fast) nicht zu bekommen 
hier, habe noch keine Quelle gefunden! Es handelt sich hierbei NICHT um 
eine 32x6er Sicherung wie man vermuten würde, sondern die Sicherung darf 
maximal 30mm lang sein. Eine 32mm Sicherung passt dort egal was man 
versucht nicht rein!
Die benötigte Sicherung wäre: 
https://www.banggood.com/de/x-p-1622053.html

: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Dann bau doch eine 5x20 rein. Da Du mit diesem Supermarktmultimeter 
ohnehin nicht in die Nähe der Steckdose kommen darfst sollte das 
Trennvermögen ausreichen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Benjamin K. schrieb:

> Die 200mA Sicherung die dort verbaut wurde, ist (fast) nicht zu bekommen
> hier, habe noch keine Quelle gefunden!

Mit "Bing" und "Sicherung 30mm" findet man aber massenhaft
Angebote.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

soul e. schrieb:
> Da Du mit diesem Supermarktmultimeter
> ohnehin nicht in die Nähe der Steckdose kommen darfst sollte das
> Trennvermögen ausreichen.

Ganz so wild ist es nun auch wieder nicht.
Bis 1000V am Kalibrator macht das Gerät klaglos mit.
Ab ca 990VDC beginnt es zu piepsen/warnen.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Hier ist der LIDL Autorange Multimeter-Topic.
Bitte diskutiert doch den AN870 in seinem eigenen Forum ;-)

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Wobei der ganze Faden immer noch falsch ist in der Rubrik "MARKT"!

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Wobei der ganze Faden immer noch falsch ist in der Rubrik "MARKT"!

Eigentlich war der hier anfangs schon richtig. Die anderen Rubriken 
hätten sich für den Kauftipp nicht wirklich geeignet. Off-Topic hätte 
ich zum Beispiel nie gelesen und das ganze Projekt einfach übersehen.

Da der Multimeter nun scheinbar wirklich überall ausverkauft ist, 
sollten weitere Fragen und Updates am Besten in den Analyse-Topic: 
Beitrag "Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"

Wer interessiert ist, sollte diesen abbonieren. Ich bin noch nicht mit 
dem Projekt durch :-)

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Fast hätte ich die Hoffnung aufgegeben, aber heute in einer anderen 
Filiale habe ich doch noch das PDM 300 C2 entdeckt. Das letzte Exemlar 
zwischen 'Funktionsmetalldetektoren' (gibt's die auch ohne Funktion? ;-) 
und IR-Thermometern.

Macht einen guten Eindruck, bis auf die Prüfspitzen. Klar, ist kein 
Fluke. Aber ein solides Multimeter für €12,99. Empfehlenswert.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Datenblatt:

200R: 0,1R Auflösung, 1% Genauigkeit,
20M: 0,01M Auflösung, 1,2% Genauigkeit.

DCV: 0,5%Genauigkeit (10M Eing.-Impedanz,
ACV: 1% (10M)
DC/ACA: 1% ... 3% bei 20A.

Reicht für 99% aller Standard-Messungen im Labor.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:

> Datenblatt:
>
> 200R: 0,1R Auflösung, 1% Genauigkeit,
> 20M: 0,01M Auflösung, 1,2% Genauigkeit.
>
> DCV: 0,5%Genauigkeit (10M Eing.-Impedanz,
> ACV: 1% (10M)
> DC/ACA: 1% ... 3% bei 20A.
>
> Reicht für 99% aller Standard-Messungen im Labor.

Das ist auf jeden Fall deutlich besser als die Genauigkeit der
früheren, deutlich teureren Zeigerinstrumente. Insbesondere,
wenn man im vorderen Skalenbereich misst.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Rene K. schrieb:
> Die Frage ist WO ...
> Also WO gab es das Angebot?

Im Pott (nord-östl. Ruhrgebiet). Lohnt sich also die Augen aufzuhalten, 
scheint immer wieder Restbestände zu geben.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Datenblatt:
>
> 200R: 0,1R Auflösung, 1% Genauigkeit,
> 20M: 0,01M Auflösung, 1,2% Genauigkeit.
>
> DCV: 0,5%Genauigkeit (10M Eing.-Impedanz,
> ACV: 1% (10M)
> DC/ACA: 1% ... 3% bei 20A.
>
> Reicht für 99% aller Standard-Messungen im Labor.

Hier meine Ergänzung zu den Ranges im Datenblatt:
1
Spannung (Volt DC):
2
000.0mV - 199.9mV: 100uV
3
0.200 V - 1.999 V: 1  mV
4
02.00 V - 19.99 V: 10 mV
5
20.0  V - 199.9 V: 100mV
6
200   V - 300   V: 1   V
7
8
Spannung (Volt AC):
9
0.000 V - 1.999 V: 1  mV
10
2.000 V - 19.99 V: 10 mV
11
20.0  V - 199.9 V: 100mV
12
200   V - 300   V: 1   V
13
14
Strom (Microampere):
15
000.0uA - 199.9uA: 0.1uA
16
200  uA - 1999 uA: 1  uA
17
18
Strom (Milliampere):
19
0.000mA - 1.999mA: 1  uA
20
02.00mA - 19.99mA: 10 uA
21
20.0 mA - 199.9mA: 100uA
22
23
Strom (Ampere):
24
0.000 A - 1.999 A: 1  mA
25
2.00  A - 10.00 A: 10 mA
26
27
Widerstand (Ohm):
28
000.0 Ω - 199.9 Ω: 100mΩ
29
0.200kΩ - 1.999kΩ: 1   Ω
30
2.00 kΩ - 19.99kΩ: 10  Ω
31
20.0 kΩ - 199.9kΩ: 100 Ω
32
0.200MΩ - 1.999MΩ: 1  kΩ
33
2.00 MΩ - 19.99MΩ: 10 kΩ
34
35
Kontinuität (Ohm):
36
000.0 Ω - 199.9 Ω: 100mΩ
37
Buzzer (rastend) bis ca. 32Ω
38
39
Diodentest (Volt):
40
0.000 V - 1.999 V: 1  mV

Beitrag #6215472 wurde vom Autor gelöscht.
von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Welche Features werden in der Software noch gebraucht?

Einige Ideen:
- Anbindung anderer Anwendungen an das Tool (z.B. via Kommandozeile)
- Trendchart des Messwertes (Graph-Anzeige)
- OSX Version (ohne GUI)

von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Macht einen guten Eindruck, bis auf die Prüfspitzen

Eine kleine Verbesserung der Funktionalität der Prüfspitzen: diese habe 
ich etwas "abisoliert" so halten auch diverse Klemmen an den Messspitzen 
viel besser und rutschen nicht mehr ab und die Kontaktfläche vergrößert 
sich auch. Das Entfernen der Plastik an der Messspitze kann man gut mit 
einem scharfen Messer machen, oder einer Rasierklinge (Vorsicht). Ideal 
sind so ca. 4 mm tief von der Plastik rundherum abzutrennen (Bild).

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Ich habe inzwischen das rote Manual-Range Vorgängermodell des PDM 300 C2 
erhalten. Es handelt sich hierbei um das PDM 300 B1 (Allosun EM3701).
Leider gibt es außer einem versteckten Kalibriermodus keine serielle 
Schnittstelle.
Damit habe ich meine 20€ investiert, nun braucht ihr nicht mehr dasselbe 
zu tun ;-)

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

ein Freund hat im Lidl 2 Gutscheine mit Bestellmöglichkeit bekommen, 
obwohl es ja nicht bestellbar ist online soll es mit diesen Nummer doch 
bestellbar sein, aber ich habe immer noch keine Rückmeldung.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> habe immer noch keine Rückmeldung

Gibt es inzwischen eine Rückmeldung?

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Gibt es wieder ab nächste Woche, Donnerstag den 11.März.2021

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Gibt es wieder ab nächste Woche, Donnerstag den 11.März.2021

ja habe mit dem Freund heute den Prospekt studiert mal sehen was es gibt

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Für den Fall, dass jemand den Multimeter kauft und umbaut, die neueste 
Programmversion von ParksideView gibt es hier zum Download:
Beitrag "Re: Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"

Benutzer topsoft hat eventuell auch noch ein paar Platinen übrig, mit 
denen man den Multimeter bluetoothfähig bekommt:
Beitrag "Re: Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:
> Für den Fall, dass jemand den Multimeter kauft und umbaut, die neueste
> Programmversion von ParksideView gibt es hier zum Download:
> Beitrag "Re: Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"

supi bekam, heute das Lidl Teil, mal sehen nach "unboxing"

: Bearbeitet durch User
von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Habe heute zwei Stück gekauft. Und getestet
 Die DC Genauigkeit ist besser als das Datenblatt angibt. Der 
Durchgangsprüfer reagiert sehr fix, keine spürbare Verzögerung.
Der Diodentest ist ok für shotky, Silizium und Germanium.

AC Genauigkeit so gerade noch in der dabla Spezifikation.
Ein RMS gibt es leider nicht.


Mein persönlicher Eindruck: ist für einfach e Prüfung, 
allerweltsmessungen, etc. Gut brauchbar.
Und bei dem Preis besteht kaum Gefahr daß es geklaut wird.
Mein Fluke 87 ist da mehr gefährdet auf der baustelle.-)

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Ebenso, obwohl ich die rote Ausgabe mit manueller Bereichswahl schon 
habe, das Teil ist gar nicht so übel. Bei Wechselstrom find ich eine 
grössere Ungenauigkeit nicht schlimm. In der Regel handelts sich dabei 
doch um höhere Spannungem, ob man jetzt eine mit 221 oder 235V 
geschossen kriegt, dürfte vom physiologischen Eindruck gleich sein. 
genausowenig spielts eine Rolle ob man das mit True RMS angezeigt kriegt 
oder mit einfachem Mittelwert.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> supi bekam, heute das Lidl Teil, mal sehen nach "unboxing"

erste Kritik,
in der Dioden Messung kommen nur 2,2V raus, damit konnte ich keine 
weisse SMD LED testen, übel wenigstens mit dem Zangenampermeter aus 
gleicher Lieferung kamen 3,3V und damit leuchtete die warmweisse SMD LED 
und das obwohl nur 2 AAA verwendet werden. Dem DMM mit dem 9V Block 
hätte ich das eher zugetraut.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:

> erste Kritik,
> in der Dioden Messung kommen nur 2,2V raus, damit konnte ich keine
> weisse SMD LED testen,

Das ist das Problem aller Multimeter mit Endwert 2000, also etwa 2/3
aller angebotenen Multimetern unabhängig vom Preis.

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> In der Regel handelts sich dabei
> doch um höhere Spannungem, ob man jetzt eine mit 221 oder 235V
> geschossen kriegt, dürfte vom physiologischen Eindruck gleich sein.
> genausowenig spielts eine Rolle ob man das mit True RMS angezeigt kriegt
> oder mit einfachem Mittelwert.

Laut Gesetzgebung ist es nicht zulässig die Spannungsfreiheit einer 
elektrischen Einrichtung mit einem Multimeter dieser Art nachzuweisen.

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Das ist das Problem aller Multimeter mit Endwert 2000

stimmt nicht, ich habe hier mehr die das können trotz 2000 Endwert.
Die 2V bei Diodentest haben nichts mit dem 2000 Endwert zu tun, das ist 
eine falsche Interpretation.

von Klaus R. (klaus2)


Lesenswert?

HV Dioden können die auch nicht, ganz klarer Mangel! 🤪

Klaus.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Laut Gesetzgebung ist es

Uiuiui

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Jens G. schrieb:

> https://www.elektrofachkraft.de/sicheres-arbeiten/spannungsfreiheit-feststellen
> 
https://www.elektrofachkraft.de/pruefung/vielfachmessgeraete-als-spannungspruefer
> Das wird manchmal nicht beachtet - ist aber sehr wichtig.

Das ist schon lobenswert. Aber was hat das jetzt mit Gesetzen zu tun?

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Jens G. schrieb:
>
> Das ist schon lobenswert. Aber was hat das jetzt mit Gesetzen zu tun?

Lesen bildet: "Vielfachmessgeräte sind nicht zulässig, da es hier leicht 
zu Irrtümern bei der Messbereichsauswahl kommen kann."

Diese Überlegungen sind auch Teil der Gesetzgebung.

Die DIN EN 61243-3 VDE 0682-401 regelt die Anforderungen von 
Spannungsprüfern.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Offenbar hast du ein Problem, Gesetze und Normen auseinanderzuhalten. 
Normen sind keine Gesetze, Und auch in der Norm steht nirgends, dass 
Vielfachmessgeräte nicht verwendet werden dürfen. Ganz unten steht, 
nicht für den Spannungsbereich zugelassen. Wobei dann von 1kV und mehr 
geschrieben wird. Kein normaler Mensch wird wohl mit dem Lidl Messgerät 
auf einer 1kV Leitung eine Messung machen, schon mal, weil er gar keine 
Möglichkeit hat, an solche Spannungen auch nur ranzukommen. Und 300V 
halten die Dinger offiziell alle aus.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Jens G. schrieb:

> Die DIN EN 61243-3 VDE 0682-401 regelt die Anforderungen von
> Spannungsprüfern.

Ja, ein Kartellverband von Elektromaterial-Herstellern hat sich auf eine 
Norm geeinigt. Auch das ist lobenswert.

Und was hat das jetzt mit Gesetzen zu tun?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Und was hat das jetzt mit Gesetzen zu tun?

Eigentlich sprach er ja von Gesetzgebung ...

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Und 300V halten die Dinger offiziell alle aus.

Und wenn er die Netzspannung versehentlich mit dem DC-Bereich misst, ist 
die BG eher unzufrieden.

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Soul E. schrieb:
>> Und was hat das jetzt mit Gesetzen zu tun?
>
> Eigentlich sprach er ja von Gesetzgebung ...

Nun Gut. Normen und Gesetzgebung sind offenbar unterschiedliche Dinge. 
Man verzeihe mir bitte die ungenaue Darstellung. Aber auch Normen sind 
einzuhalten. Das ist bei Gesetzen auch so.

von Guenter H. (bigfix)


Lesenswert?

Just for Info:
Gibt es seit heute (Montag 15.3.) auch bei Lidl Oesterreich

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:

> Diese Überlegungen sind auch Teil der Gesetzgebung.

Und in welchem Paragraphen des Strafgesetzbuches stehen
jetzt diese Überlegungen?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Guenter H. schrieb:

> Gibt es seit heute (Montag 15.3.) auch bei Lidl Oesterreich

Kostet es dort das gleiche, wie letzte Woche in D?

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Jens G. schrieb:
>
>> Diese Überlegungen sind auch Teil der Gesetzgebung.
>
> Und in welchem Paragraphen des Strafgesetzbuches stehen
> jetzt diese Überlegungen?

Fehler von mir. Normen regeln die Anwendung von Messmitteln 
(Spannungsprüfer) zur .. "Feststellung der Spannungsfreiheit einer 
elektrischen Anlage".

Die DIN EN 61243-3 VDE 0682-401 regelt die Anforderungen von
Spannungsprüfern.

Ein möglicher Arbeitgeber macht sich strafbar, wenn er diese Messmittel 
nicht zur Verfügung stellt.

: Bearbeitet durch User
von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:

>
> Kostet es dort das gleiche, wie letzte Woche in D?

Zu faul oder dumm selber nachzusehen?

https://www.lidl.at/de/c/profi-werkzeug-zum-lidl-preis/c3161/w1

Latürnich.

von Jens G. (jensg)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Guenter H. schrieb:
>
>> Gibt es seit heute (Montag 15.3.) auch bei Lidl Oesterreich
>
> Kostet es dort das gleiche, wie letzte Woche in D?

12.99 Euro

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.