mikrocontroller.net

Forum: Markt (Tipp) Günstiges 13Euro Autorange Multimeter derzeit beim Lidl


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, für alle die es interessiert; Lidl hat mal wieder sehr günstige 
Multimeter im Verkauf. Gekauft habe ich bei: Lidl Mannheim (10.03.2020) 
das PDM 300 C2 (Oliv) für 12,99 Euro. Ich selber hatte schon den 
Vorgänger das PDM 300 B1. (Das Rote) dieses nutze ich jetzt auch schon 
ca.  2 Jahre, mit übrigens immer noch der "originalen" Zink - Kohle 
Batterie. Gestern hatte ich die Autorange - Version im Lidl Markt 
gesehen und konnte mich nicht zurückhalten. Bei dem Preis kann man ja 
eigentlich nicht viel falsch machen und der Vorgänger war schon gut. Das 
Bild ist das Innenleben des PDM 300 C2 (Autorange- Multimeter). Recht 
übersichtlicher Aufbau und sehr lauter Durchgangsprüfer. Eingeschaltet 
zieht es im Schnitt ca. 1,6 mA bei ca. 9,5V (Block). Eine 9Volt Zink - 
Kohle Batterie hält da locker mal ca. 1-2 Jahre. Nur der 
Durchgangsprüfer hat (wenn er piept) 26mA gezogen, nutzt man sicher 
selten. Entsprechend laut ist dieser. Etwas lästig ist die Auto Power 
Off - Funktion, diese kann man aber deaktivieren, wenn man beim 
Einschalten den roten "Select" - Knopf drückt. Das Gerät kann man dann 
für Langzeit - Messungen verwenden. Das Gehäuse ist sehr stabil, Display 
gut lesbar (aber ohne Beleuchtung), praktisch ist ein Bügel auf der 
Rückseite zum Aufstellen. Ein Minus würde ich bei den Prüfklemmen 
machen, die sind recht starr. Mitgeliefert wird eine Alkali-  9V 
Batterie und die Prüfklemmen. Lidl gibt außerdem 3 Jahre Garantie. Na 
ja. Es macht alles (sehr gut), was man bei Geräten dieser Preisklasse 
erwarten kann, mit einem 100 Euro - Gerät wird es aber nicht mithalten 
können. Die hauptsächlichen Messbereiche sind aber gut und übersichtlich 
abgedeckt. Und der Preis ist sehr gut.

von F. F. (fecixus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Bericht Andre,
ich sehe da "tx/rx" auf der Platine.
Für was das wohl Sinn haben könnte?
VG

: Bearbeitet durch User
von A. S. (achs)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Was macht eigentlich Out? Und wie schnell ist der Piepser? Also kann man 
damit Norden?

von F. F. (fecixus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Andre M. (andre1597)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Was macht eigentlich Out? Und wie schnell ist der Piepser? Also kann man
> damit Norden?

Bitte, freut mich :-)

Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde 
bis er reagiert/anspricht. Und spricht über ca 40 ohm Widerstand nicht 
mehr (eindeutig) an. Pipst dann nur kurz. Also unter 40 ohm wird der 
Durchgang als dauernder "Pip" angegeben. Dabei wird der Widerstand im 
Display angezeigt.

von Andre M. (andre1597)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Scheint ein RechtEckGenerator 1khz zu sein..

genau, schaut so aus.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.
Gut, es verspricht mit CATIII an max 300V nicht zu viel, aber das ist 
die allerpreiswerteste Katagorie für die man online unter 10€ bezahlt.
Ich habe für mein 4,5-stelliges ANENG AN870 zwar das doppelte bezahlt. 
Dafür bietet dieses zusätzliche Temperaturmessung mittels beigelegtem 
Thermoelement sowie für die Spannungsmessung einen kleinsten Messbereich 
von 2mV(Vollauschlag) an bei dem es immer noch recht genau anzeigt.
Kapazitätsmessung und berührungslose detektion vorhandener Netzspannung 
gibts obendrein.
Besonders bemerkenswert fand ich als ich mit einem alten Keithley 
Picoamperemeter experimentierte, dass die Strommessung im µA-Bereich, im 
Gegensatz zum parallel angeschlossenen Solartron 7150Plus, plausibel 
waren
Für mich war das ein optimaler Kauf.
Bei Lygte gibts ein ausführliches Review dazu.
https://lygte-info.dk/review/DMMAnengAN870%20UK.html

: Bearbeitet durch User
von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Andre M. schrieb:
> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
> bis er reagiert/anspricht.

Also unbrauchbar.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bin aus Interesse mal zum Lidl...naja. Autorange find ich eh murks, 
Pieper mit t>100ms ist kacke und für 20€ bekommt man ein dtl 
praktischeres Peaktech 2010.

Klaus.

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> ich sehe da "tx/rx" auf der Platine.

Ich finde den UART interessant. Ob dieser Multimeter wohl eine 
Datenloggingschnittstelle hat?

Könnte, aufgrund des Preises dann doch in einem kleinen Rig attraktiv 
sein, um viele Spannungen und Ströme über Zeit zu messen.

von Andre M. (andre1597)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:
> Ich finde den UART interessant. Ob dieser Multimeter wohl eine
> Datenloggingschnittstelle hat?

Das könnte durchaus sein. Man müsste herausbekommen was da für ein Chip 
verbaut wurde. Da kenne ich mich selber nicht aus. Was ich gut an den 
Geräten finde ist der geringe Stromverbrauch. Ein Batteriewechsel ist so 
nur selten notwendig. Wenn man die Geräte nebeneinander stellt kann man 
so verschiedene Werte gleichzeitig messen und im Blick haben. Für C und 
L Messung hab ich ein anderes Gerät, das zeigt auch ESR Wert an. Wenns 
kaputt geht (Bereichswähler/Schalter) innerhalb von 3 Jahren hats Lidl 
wieder aufm Tisch. Besser geht's nicht (find ich zumindest)und um die 
halbe Welt muss es dann auch nicht geschickt werden. War bei mir auch 
ehr ein "Spontan" - Kauf :-)). Ich denke mit so was kennt sich Lidl aus 
und so werden Dinge verkauft. Na ja.. Wäre ja auch interessant ob Leute 
schon an solchen Teilen mal "herumprogrammiert" haben.

von Fred P. (pruckelfred)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Andre M. schrieb:
> Was ich gut an den
> Geräten finde ist der geringe Stromverbrauch.
> Ein Batteriewechsel ist so nur selten notwendig.

Bekommst Du einen Werbezuschuß von Lidl?
Ich schraube mal meinen 3-Euro-Chinesen A830L auf: In den 
Spannungsbereichen 90 µA, in den Ohmbereichen bis 1,1 mA. Wenn der 
Durchgangspiep aktiv ist, bei dem Teil angenehm schnell, 2,4 mA.

Deine 1,6 / 26 mA sind da nicht so extrem sparsam, die 
Zink-Kohle-Batterie wird da geschätzt 150 Stunden liefern.

> Wenn man die Geräte nebeneinander stellt kann man
> so verschiedene Werte gleichzeitig messen und im Blick haben.

Es ist wirklich sinnvoll, mehrere Multimeter zu haben, z.B. um mal eine 
Diodenkennlinie anzugucken oder einen sehr niederohmigen Widerstand zu 
bestimmen.

Armin X. schrieb:
> Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.

Für den einfachen Bastelbetrieb passt das Gerät, das Preisempfinden ist 
individuell unterschiedlich.

Ich halte den Hinweis für interessant, das liegt locker im 
Taschengeldbudget.

In einem anderen Thread wurde gestern die Strommesszange erwähnt, die 
aber keinen Gleichstrom kann - auch interessant!

Etwas irritiert bin ich, dass beide Geräte im Onlineprospekt nicht zu 
sehen sind, wohl aber in der Wochenendwerbung auf Papier.

von No Y. (noy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Autorange find ich eh murks,

Ich habe heute morgen auch eins gekauft und vermutet/gehofft, dass 
Autorange abschaltbar ist, das wäre OK. Dem ist aber leider nicht so!

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand, ob die DMMs auch online verfügbar sind?
Ich hatte auf der LIDL-Webseite gesucht, aber nichts gefunden.
Vielleicht haben die's auch irgendwie falsch eingestellt - habe nach 
Parkside und (Digital-)Multimeter gesucht.

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Lidl-App meint, dass es das nur in der Filiale gibt.

von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi !

Also ob das Gerät so ein Schnäppchen ist wage ich zu bezweifeln.
Ich hatte mir voriges Jahr so ein ähnliches Teil bei geholt und
aber ganz schnell wieder zurückgebracht. Die Genauigkeit war einfach
untereste Kategorie. Da wird durch die Digitalanzeige etwas vor-
getäscht was das Gerät nicht annähernd kann. Diese Angaben stehen
natürlich auch nicht auf dem Gerät drauf...

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
...beim Peaktech hält die Batterie trotz mehrmals wöchentlicher 
Benutzung auch ewig - ich kann mich nicht entsinnen, wann ich die 
gewechselt habe - steht aber mit edding vermerkt bestimmt drauf :)

Naja: Einigen wir uns auf "nett", aber kein Knaller - es hat halt jeder 
seine eigenen Ansprüche. Soll ja auch Leute geben, die ne E-Klasse 
Ecktyp kaufen und die gut und preiswert finden o.O

Klaus.

von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edgar S. schrieb:
> Die Genauigkeit war einfach
> untereste Kategorie.

Ich würde mir überlegen ein DAQ-System aus zwei oder drei davon zu 
bauen, sollte die Schnittstelle funktionieren. Theoretisch würde mir 
eine Genauigkeit von 2-3% ausreichen. Schafft der DMM das?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Edgar S. schrieb:

> Die Genauigkeit war einfach untereste Kategorie.

Nun, anscheinend ist man in dieser Sache inzwischen verwöhnt.
Selbst die billigsten Digitalmultimeter messen inzwischen genauer
als typische Zeigerinstrumente.

> Da wird durch die Digitalanzeige etwas vor getäscht
> was das Gerät nicht annähernd kann.

Nun, natürlich gibt es einen Unterschied zwischen Auflösung und
Genauigkeit. Das gilt selbst für die teuersten Tischmultimeter.

https://www.mikrocontroller.net/articles/Aufl%C3%B6sung_und_Genauigkeit

> Diese Angaben stehen natürlich auch nicht auf dem Gerät drauf...

Das ist auch allgemein nicht üblich. Normalerweise stehen diese
Werte in der Bedienungsanleitung.

von Edgar S. (Firma: keine) (heinbloed1)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein Peaktech geholt, da steht es auf der Verpackung 
drauf...

Der Lidl hat gerade noch ein Zangenmultimeter, da habe ich es gerade
recherchiert. Im DCV Bereich max +-(0,8% +5d) im ACV Bereich max
+-(1,2% + 5d), im ACI Bereich max +-(4% +15d) im Ohmbereich +-(1% + 15d)
im kapazitätsbereich +-(15% + 10d).

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Edgar S. schrieb:
> Der Lidl hat gerade noch ein Zangenmultimeter, da habe ich es gerade
> recherchiert.

???
Bei mir nicht.
Regionalangebot?
Hast du einen Link?

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Troll gibt hier systematisch jedem Beitrag ein Minus?
Das ist wirklich pathetisch.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt M. schrieb:

> Welcher Troll gibt hier systematisch jedem Beitrag ein Minus?
> Das ist wirklich pathetisch.

Ich würde das schon eher als pathologisch bezeichnen.

: Bearbeitet durch User
von Hannes J. (Firma: professional Professional) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin X. schrieb:
> Mit Verlaub. 13€ sind für so ein Gerät mittlerweile zu viel.
> Gut, es verspricht mit CATIII an max 300V nicht zu viel,

Und ist offensichtlich durch einen GS Baumustertest vom TÜV Rheinland 
geprügelt worden: 
https://www.certipedia.com/certificates/50434158?locale=de

Dafür und dass man es sofort haben kann, statt Monate auf eine Lieferung 
aus China zu warten, kann man schon mal 13 Euro ausgeben. Wir reden hier 
von weniger als dem Gegenwert von zwei McDonalds Big Mac Menüs.

> mein 4,5-stelliges ANENG AN870

Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich 
dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich
> dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.

Tu ich auch nicht!
Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und 
auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten 
wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Armin X. schrieb:
> Hannes J. schrieb:
>> Gibt es da eine halbwegs unabhängige Baumusterprüfung für? Da würde ich
>> dem CAT-Rating nicht mal im Ansatz trauen.
>
> Tu ich auch nicht!
> Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und
> auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten
> wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".

Die Leute die diese Dinger für gewöhnlich kaufen haben in der Regel 
nicht den Horizont dafür, also wird es kaum einen davon abhalten.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre M. schrieb:
> Hallo, für alle die es interessiert; Lidl hat mal wieder sehr günstige
> Multimeter im Verkauf. Gekauft habe ich bei: Lidl Mannheim (10.03.2020)
> das PDM 300 C2 (Oliv) für 12,99 Euro.

Danke für den Tipp, hab Donnerstag abend in Oberbayern eins gekauft.


Kleiner Hinweis, bitte beim nächsten Tipp ein Foto vom Gesamt-kit 
beilegen, das Multimeter kommt Kabelpaar mit Prüfspitzen, 9V Block und 
Kreuz Schraubendreher daher.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Andre M. schrieb:
>> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
>> bis er reagiert/anspricht.
>
> Also unbrauchbar.

Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde 
lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Volker U. schrieb:
> Hp M. schrieb:
>> Andre M. schrieb:
>>> Der Durchgangsprüfer ist etwas träge. Braucht so etwa ne viertel Sekunde
>>> bis er reagiert/anspricht.
>>
>> Also unbrauchbar.
>
> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

Dann wünsch ich viel Spaß beim Ausklingeln eines umfangreicheren 
Kabelbaums.

von soul e. (souleye)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Volker U. schrieb:

> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.

Du hast eine achtpolige Stiftleiste ind ein TQFP-100 Gehäuse. Jetzt 
finde die Belegung heraus. Wieviele Viertelsekunden willst Du 
stillhalten?

Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern 
reagiert in Echtzeit. Dann kann man an jeder Pinreihe einmal 
vorbeirutschen und danach die Stelle wo es piepst näher untersuchen.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern
> reagiert in Echtzeit. Dann kann man an jeder Pinreihe einmal
> vorbeirutschen und danach die Stelle wo es piepst näher untersuchen.

Prinzipiell richtig, nur muss man wirklich immer wieder den fachlich 
falschen Begriff Echtzeit dafür missbrauchen?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> naja. Autorange find ich eh murks

Kommt aufs DMM an.
Bei dem hier ist das sicherlich Murks.
Bei einem Brymen BM235 ist das richtig schnell.

von Madan O. (madan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Prinzipiell richtig, nur muss man wirklich immer wieder den fachlich
> falschen Begriff Echtzeit dafür missbrauchen?

Was ist hier an Echtzeit falsch?

Der Begriff Echtzeit (englisch real-time) charakterisiert den Betrieb 
informationstechnischer Systeme, die bestimmte Ergebnisse zuverlässig 
innerhalb einer vorbestimmten Zeitspanne, zum Beispiel in einem festen 
Zeitraster, liefern können.

Und hier will der Nutzer eine maximale Reaktionszeit die kleiner gleich 
der menschlichen Wahrnehmungszeit ist.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Volker U. schrieb:
>
>> Nö, höchstens unbrauchbar für Zappelphillipps die keine Viertelsekunde
>> lang die Prüfspitzen ruhig halten können.
>
> Du hast eine achtpolige Stiftleiste ind ein TQFP-100 Gehäuse. Jetzt
> finde die Belegung heraus. Wieviele Viertelsekunden willst Du
> stillhalten?

Naja zwischen "unbrauchbar" und "Kabelbaum durchklingeln ohne Spass" 
liegen Welten. Kabelbaum durchklingeln geht auch mit einem Multimeter, 
wenn man die richtige Technik und die passende Prüfspitze (breit(Spatel) 
nicht spitz) verwendet.

Wobei, man statt einem Multimeter eher das passende Werkzeug für diese 
Aufgabe nimmt, einen Durchgangs/Leitungstester . Gibbets auch für 
Kabelbäume oder baut man sich selbst. An einem Ende speist der Tester 
codierte Signale ein und zeigt beim Abklappern am anderen ende per 
siebensegment an, welches Kabel man getroffen hat. Wunderbar für 
Schaltschränke die breiter/Höher sind, als was man mit seinen Armen 
greifen kann.


> Idealerweise läuft der Durchgangspiepser nicht über den ADC, sondern
> reagiert in Echtzeit.

Ich hab mal mit dem genannten Multimeter an einer Streifenplatine 
getestet, das scheint schon direkt , also ohne ADC, flott zu prüfen. Das 
Problem ist der Piepser, der  ne minimale Piepsdauer hat. Und das Ohr 
reagiert auch auf µs-Knackser unterhalb der Hörschwelle nicht, das ist 
das Problem.

von Rene K. (xdraconix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns im Lidl gibt's die übrigens nicht. Nur normal und keine 
Autorange. Im Grunde genau das gleiche wie auf dem Bild das rechte / 
rote MM.

"Bei uns" ist übrigens Südthüringen.

von Rainer D. (rainer4x4)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
>> Tu ich auch nicht!
>> Ich fand es jedenfalls (eher positiv)bemerkenswert, dass " nur" 300V und
>> auch als maximaler Messwert 300V genannt werden was viele davon abhalten
>> wird in der häuslichen Verteilung zu messen weil da ja "400V drin sind".
>
> Die Leute die diese Dinger für gewöhnlich kaufen haben in der Regel
> nicht den Horizont dafür, also wird es kaum einen davon abhalten.
So? 400V gegen Erde?

von Armin X. (werweiswas)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wort "Erde" hatte nicht erwähnt.

Für viele Unbedarfte ist der Unterschied 230V = 400V nicht Klar.
Die haben, wenn sie am Drehstrommotor einen Stromschlag bekommen haben 
einen mit 400V, und wenn es an der häuslichen Steckdose war, einen mit 
230V verbraten bekommen...
Für diese ist in der Verteilung dann auch 400V drin.

von Mathias M. (schneider-huetter)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?

Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas 
auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...

Grüße

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias M. schrieb:

> Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas
> auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...


In einer make war mal was zu einem anderen multimeter drin, da hiess es, 
das über die Leitungen zum PC die selben Signale wie zur 7Segment 
Anzeige gehen.
https://shop.heise.de/katalog/multimeter-optisch-auslesen

von Martin H. (horo)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Signal regelmäßig? Ich sehe 10 mehr oder wenige äquidistante 
Pakete mit Hypothese "TTL seriell, Startbit = 0, dann einige Bits, dann 
Stopbit/Idle = 1".
Poste doch bitte mal eins der Pakete in höherer Auflösung.

Nein, ich gehe jetzt nicht zu L***, um ein Gerät zu kaufen.

von Mathias M. (schneider-huetter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für die Rückmeldungen! Ich hoffe, ich finde am 
Wochenende die Muße, das genauer anzuschauen.
Ich werde mich dann wieder hier melden.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal einen Projekt-thread und einen Wiki-Artikel aufgesetzt um 
den Aktivitäten um Analyse und Erweiterungen einen passenderen Rahmen 
als das Markt-Forum zu geben.


*(neuer) Projekt-Thread Beitrag "Lidl-Multimeter PDM-300-C2 Analyse und Erweiterungen"
*Wiki:                  Multimeter PDM-300-C2 Analyse


Hier (im alten Thread) bitte nur Markt-relevante Sachen wie 
Verfügbarkeit, weitere Bezugsmöglichkeiten etc..

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Volker U. schrieb:

> Hier (im alten Thread) bitte nur Markt-relevante Sachen wie
> Verfügbarkeit, weitere Bezugsmöglichkeiten etc..

Ja, da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.

von Normal Z. (normalzeit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
> obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.

Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias M. schrieb:
> hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?

das kommt mir so bekannt vor,
es gab oder gibt ein billiges <50€ DMM mit RS232 welches über einen 
Koppler optisch auf einen RS232 Stecker ausgab. Wäre denkbar das es auf 
dieser Schnittstelle aufbaut, die Empfangs IR könnte durchaus von den 
RS232 Leitungen gespeist werden.

https://www.conrad.de/de/p/voltcraft-rs-232-schnittstellenadapter-fuer-voltcraft-multimeter-passend-fuer-details-vc820-vc830-vc840-vc850-vc8-125640.html

von Sebastian D. (sebastian_d)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias M. schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> hat sich schon jemand die Digitalschnittstelle genauer angeschaut?
>
> Ich habe nur mal kurz das Oszi drangehalten. Es wird standardmäßig etwas
> auf TX gesendet, das Signal sieht aber nicht nach Standard-UART aus...
>
Hmm, könnte aber hinkommen. Ich sehe 9 Blöcke.
Rein optisch könnten das schon 4xDaten,4x0xFF und ne Prüfsumme sein.
Bei ca 3ms pro Byte plus Start und Stoppbit wären das auf dem Bild etwa 
3000 Baud. Recht unüblich, aber warum nicht?
Kann das nicht mal einer an ein terminal hängen?
Oder als waveform posten?


EDIT: lag um Faktor 10 daneben, hatte zuerst 100ms als Timebase 
gelesen...

: Bearbeitet durch User
von Benedikt M. (bmuessig)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Normal Z. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> da das Lidl-Sonderangebot inzwischen beedet ist, dürfte
>> obiges Multimeter kaum noch erhältlich sein.
>
> Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb.

Ich konnte keinen einzigen erwerben :-(
Kurz nachdem ich den Thread gefunden hatte, waren lokal schon keine mehr 
verfügbar.

: Bearbeitet durch User
von Rene K. (xdraconix)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Normal Z. schrieb:
> Gestern lagen bestimmt noch 10 bis 15 Stück im Gitterkorb

Die Frage ist WO... Alle Fragen WO gab es dieses Angebot. Hier in 
Thüringen nicht. Unterfranken (Würzburg) auch nicht. Und Baden 
Würtenberg (Bad Mergentheim) ebenso nicht.

Also WO gab es das Angebot?

von Normal Z. (normalzeit)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die am Freitag in einem Markt Nürnberg liegen gesehen.

Wenn jemand noch eins haben will, kann ich am Montag früh dort 
vorbeifahren und welche erwerben. Versprechen kann ich das aber nicht, 
vielleicht wurde gestern der Rest schon verkauft.

Wer Interesse daran hat, bitte PN an mich.

von DCF 7. (dcf77)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wer keines mehr bekommen hat, alternativ vielleicht ein Unit? Kosten 
nicht viel mehr und sind ganz nett.

Youtube-Video "Multimeter Test UNI-T UT136 UT136C UT136C+   Ein Multimeter für unter 20 Euro (Review, Testbericht)"

von Andre M. (andre1597)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Lidl am Markt Mannheim (BW) war am Mittwoch noch der ganze 
Gitterkorb voll. Sonst gegebenenfalls beim Lidl mal nachfragen ob die 
was wissen. Leider sortieren die ihr aktuelles Sortiment ja immer recht 
schnell um oder aus. Entweder ist dann alles raus, oder man muss an 
einer anderen "Stelle" im Markt suchen. Warum das so gemacht wird ist 
mir auch unbekannt, ist manchmal n bisl wie Ostern.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Normal Z. schrieb:

> Versprechen kann ich das aber nicht,
> vielleicht wurde gestern der Rest schon verkauft.

...oder einfach aus dem Korb geräumt, weil das Angebot beendet ist.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andre M. schrieb:

> Warum das so gemacht wird ist mir auch unbekannt,
> ist manchmal n bisl wie Ostern.

Man braucht den Platz für die neuen Angebote. Die alten Angebote
werden typisch schon am Samstagnachmittag rausgeräumt.

von Normal Z. (normalzeit)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.

Allerdings habe ich drei Stück davon bereits erworben, die gehen an 
uC-Foristen, die sich schon bei mir gemeldet hatten.

Heute letzte Chance, am Nachhauseweg komme ich dort nochmal vorbei.

: Bearbeitet durch User
von Fred P. (pruckelfred)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Rene K. schrieb:
> Also WO gab es das Angebot?

Ich schrieb schon 11.03.2020 23:41:
Fred P. schrieb:
> Etwas irritiert bin ich, dass beide Geräte im Onlineprospekt nicht zu
> sehen sind, wohl aber in der Wochenendwerbung auf Papier.

Es kann also sein, dass das nicht flächendeckend angeboten wurde.

Normal Z. schrieb:
> Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.

Wo?

Hier habe ich letzte Woche auch noch etliche gesehen, aber nicht grün, 
sondern orangerot - PLZ 38xxx.

Im Gegensatz zu manchen Billgheimern sogar mit einem Wechselstrombreich. 
Hätte ich nicht die Bude voll (3 Fluke, 1 UniT, 2 Chinesen), wäre wohl 
eines mitgefahren.

von Volker U. (Firma: Ingenieurbüro Volker Urban) (ib-volker-urban)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberbayern, Ldkrs. EBE Montag abend 6 Stk. im Korb, 2 davon jetzt bei 
mir.

Online grad nicht mehr bei auffindbar, dafür ein Zangenampermeter - auch 
für 13 Euro.

https://www.lidl.de/de/parkside-zangenampermeter-stift-multimeter-pzm-2-a1/p335270?searchTrackingQuery=Multimeter&searchTrackingId=Product.335270&searchTrackingPos=1&searchTrackingOrigPos=2&searchTrackingRelevancy=97.48&searchTrackingPage=1&searchTrackingPageSize=36&searchTrackingOrigPageSize=36

Eventuell sogar im Pack mit Stuft Multimeter

von Normal Z. (normalzeit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred P. schrieb:
> Normal Z. schrieb:
>> Gerade den Bestand im Lidl kontrolliert – da waren noch welche da.
>
> Wo?

90427 Nürnberg, Brettergartenstraße 84

Gestern Abend waren es aber nur noch drei Stück.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre M. schrieb:
> Warum das so gemacht wird ist
> mir auch unbekannt, ist manchmal n bisl wie Ostern.

Damit du bei der Suche nach einer ganz bestimmten Ware den ganzen Laden 
abklappern musst, und "interessante" Dinge kaufst, die du nicht auf dem 
Zettel hast.

von Andre M. (andre1597)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Damit du bei der Suche nach einer ganz bestimmten Ware den ganzen Laden
> abklappern musst, und "interessante" Dinge kaufst, die du nicht auf dem
> Zettel hast.

Stimmt, das kommt schon mal vor :-) Leider hat der "Ramsch" - Faktor bei 
Lidl über die Jahre ganz schön zugenommen (mal abgesehen von den 
DMM-Serie  :-)).

von Andreas M. (elektronenbremser)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns haben sie einen kleinen Gedore Bit-/Steckschlüsselsatz mit 
kleiner Ratsche im Angebot für 14.99 Euro. Das scheint  mir gute 
Qualität zu sein.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter W. schrieb:
> Dann wünsch ich viel Spaß beim Ausklingeln eines umfangreicheren
> Kabelbaums.

für sowas hab ich einen Selbstbau mit einem Piezosummer,
den ich so vor 2 Dekaden aus nem Kopierer geschlachtet hatte
Batterie und Summer in Reihe, mehr brauchts dafür nicht.

gegen Generv hab ich dann noch mal einen Schalter für "Lichtbetrieb"
eingebaut. Dann kann das Teil statt plärren auch leuchten.
kommt besser, wenn mehrere Leute zusammen arbeiten.

von F. F. (fecixus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
falls es interessiert:
Es gibt noch einige in Karlsruhe, in der Mühlburger Filliale.
Aufpassen, dass man nicht blindlinks die gleichfarbigen Detektoren 
mitnimmt.
Die sind in der Überzahl und sind im gleichen Warenkorb durchgemischt.

von Benedikt M. (bmuessig)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den DMM heute mal, da ich zur Zeit von zu Hause aus arbeite, an 
das Oszilloskop angeschlossen und es sieht tatsächlich danach aus, dass 
man den Displayinhalt auslesen und auswerten kann.

Es könnte sich also doch noch lohnen, einen DMM zu kaufen, solange es 
noch welche gibt, wenn man einen billigen Meter mit serieller 
Schnittstelle braucht ;-)

von Jens G. (jensg)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Zangenmultimeter ist das Einzige in der Serie, wo das 
Preis-Leitungsverhältniss gestimmt hat. Es misst mit 6000 Count. Was bei 
Messungen an Lipo-Akkus wichtig ist - auch bei Messungen um 5V bekommt 
man bessere Ergebnisse als bei 2000 Count.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.