Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Problem mit dem Modellieren eines PID in Laplace mit LTspice


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Assop (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich hätte mal bitte eine Frage:
ich wollte mit LTSpice einen PID-Regler in Laplace-Transformation wie 
auf dem Bild entwerfen. Aber mein Regler funktioniert leider nicht, wie 
ich mir vorgestellt habe.
Könnten Sie mir bitte helfen, einen PID Regler in Laplace-Transformation 
mit LTspice zu modellieren? Also mit dem Modell und die Formel, da mein 
Regler nicht gut funktioniert.
Ich würde mich sehr freuen.

Dankeschön im Voraus

Grüße
Thierry

von Assop (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wieder,

hier ist die richtige Datei.
Ich weiß aber nicht, warum das so schief geht

Freue mich wieder für die Unterstützung

VG
Thierry

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Assop schrieb:
> hier ist die richtige Datei.

Die ASC-Datei würde noch deutlich mehr helfen

von Assop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang,

danke für deine Meldung, die Datei könnte leider nicht aufgeladen 
werden, deswegen habe ich nur ein Foto geschickt mit der Formel und den 
Aufbau.
LTspice simuliert Laplace-Transformation im Zeitbereich (TRAN) irgendwie 
falsch. Und wollte dann wissen, warum das so ist, wo läuft die 
Simulation schief (Kritischer Punkt) oder wie hätte die Formel 
geschrieben? Oder die den PID-Block entwickelt?

Danke für deine weitere Meldung und von anderen

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist bekannt, deswegen die Empfehlung Laplace nur in der AC-Sim zu 
benutzen.
Vielleicht hast du Glück und findest jemanden in der LTspice groups.io 
Gruppe, der es fixen kann.

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Assop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bedanke mich für eure Unterstützung, ich weiß ja das LTspice 
arbeitet falsch mit Laplace in TRAN., aber wo könnte dann der kritische 
Punkt liegen?
Oder wie könnte die Formel für meinen PID-Block ausschauen?

LG
Thierry

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach aus den Laplace-Modell ein physikalisches Modell aus Bauelementen. 
Dann läuft es in LTspice fehlerfrei.
Helfen kann ich dabei allerdings nicht, da ich von Laplace keine Ahnung 
habe. Ich vermute, das geht auch nicht immer oder in manchen 
Konstellationen ist es sehr aufwändig.

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Assop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Michel und Abdul für eure Beiträge.
@Michel danke sehr für die Linke, habe schon hier: 
https://groups.io/g/LTspice/
schon gefragt und warte auf die Antwort.
Aber gibt es keinen konkreten Grund, warum LTspice die Laplace im 
Zeitbereich falsch simuliert? Der Grund ist mir bitte sehr wichtig.

LG
Thierry

von Joggel E. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Wenn es Fehler ist, den niemand als wichtig erkannt hat, bleibt's 
ein Fehler.

von Assop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte bitte wissen, wie LTspice eine Integration von laplace in 
zeitbereich macht?
Oder wie LTspice integriert Laplace im Zeitbereich?
Wie macht LTspice diese Integration?
Ich brauche bitte das für eine Projektarbeit.

LG
Thierry

von Laplace (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

von dem, was ich in deinem Modell sehe, ist der I-Anteil als PT1 Element 
modelliert: KI/(bp0+s) ist ein PT1 Element. Normalerweise müsste der I 
Anteil in der Form KI/s sein, wenn ich mich nicht irre.

Gruß Laplace

von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und schon etwas neues ?!

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.