Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Drucktaster 12V 12mm mit 5A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jache (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Drucktaster in Edelstahl oder Aluminium 
mit 12mm Durchmesser, welcher bis zu 5A bei 12V schalten kann. Ebenso 
wäre es von großem Vorteil, wenn er eine geringe Tiefe hätte.

Optisch so ähnlich wie dieser:
https://www.conrad.de/de/p/tru-components-tc-las1gq-11et-g-12v-s-vandalismusgeschuetzter-druckschalter-250-v-ac-3-a-1-x-aus-ein-ip65-tastend-1-st-1851820.html
Leider finde ich da irgendwie gar nichts... Kann mir da jemand einen 
Tipp geben?

Und ich hätte gerne einen Taster der im "Aus" Zustand bündig ist und 
wenn ich ihn gedrückt habe (Ein" soll er leicht eingedrückt sein.

Ist das dann der Typ "rastend"?

Ich Danke euch!

von Gerald B. (gerald_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum nimmst du keinen Wald- und Wiesentaster und als Leistungsstufe 
einen Power-FET oder einen Triac dahinter?

von schalttastender tastschalter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taster halten den Schaltzustand AUSSCHLIESSLICH solange sie gedrückt 
sind (momentan, vgl. Tastatur).

Bleibt der Schaltzustand nach loslassen erhalten ist es ein Schalter 
(dauernd, vgl. Wippschalter).

Was suchst Du nun?
Was bezweckst Du damit?

von Jache (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ok, dann suche ich solch einen Taster.
Ich möchte ihn auf jedenfalls im Zustand "Ein" eingerastet haben und im 
Zustand "Aus" bündig.

Ich möchte diesen nutzen um Ihn nach einem 3s Liion Akku / Ladegerät 
einzubauen um einen DIY Lötkolben / Ein und Aus zu schalten. Also Ein -> 
Lötkolben ein. Aus -> Lötkolben aus, aber 3s kann geladen werden.

Der Lötkolben zieht maximal 55 Watt an 12V.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Taster halten den Schaltzustand AUSSCHLIESSLICH solange sie gedrückt
sind

Die Bezeichnung von Conrad ist irreführend, die reden von tastenden 
Schaltern.
Im Text muss "rastend" stehen.
https://www.conrad.de/de/o/druckschalter-drucktaster-0216610.html?tfo_productType=Vandalismusgesch%C3%BCtzter%20Druckschalter

tastend wird auch mit eingeklammertem "(Ein)" bezeichnet, ohne Klammern 
ist es rastend.

: Bearbeitet durch User
von Jache (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke. Also dann suche ich rastend :)

Nur eben einen mit 12mm Durchmesser und bis zu 5A bei 12V...

von Axel R. (axlr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jache (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das ist mein Problem - ich dachte ich suche falsch. Weil bei 
Conrad bin ich schon durch. Die sind alle zu groß...

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jache schrieb:
> Ebenso wäre es von großem Vorteil, wenn er eine geringe Tiefe hätte.

Irgendwo muss der Rastmechanismus halt seinen Platz haben.

Taster sind einfach, 2 Bleche.
Schalter sind aufwändig. Irgendwas muss bei jedem Druck umschnappen, 
denke an den Kugelschreiber.
Und das alles muss bedient werden durch deinen Fingerdruck.

Überlege dir selbst, mit welcher Mechanik du das hinkriegen willst, 
draufgesetzt auf einen 1mm dünnen Taster.

von Jache (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, verstehe. Gibt es eventuell einen Taster, der seinen Zustand sich 
merkt? also nichts einrastendes, sondern einmal drücken -> An nochmals 
drücken -> Aus. Und das ganze gibt es kleiner?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachttischlampen-Knipsschalter können das. Aber ob die auch 5A 
vertragen?
Schnurschalter heissen die bei Conrad, z.B.:
https://www.conrad.de/de/p/interbaer-schnurschalter-schwarz-1-x-aus-ein-2-a-1-st-702311.html
https://www.conrad.de/de/p/interbaer-5062-504-01-tretschalter-schwarz-1-x-aus-ein-2-a-1-st-702400.html
"2A/1A" etwas zu wenig

unter dem Markennamen "Eltako" wurde das Stromstoßrelais bekannt, das 
wäre eine Möglichkeit, mit einem Taster abwechselnd ein/aus zu schalten

https://de.wikipedia.org/wiki/Stromsto%C3%9Fschalter

: Bearbeitet durch User
von Jache (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber wie oben geschrieben brauche ich den Schalter als Einbau in 
Edelstahl / Aluminium. Optisch so wie hier:

https://edelstahl-tuerklingel.de/Drucktaster-LED-Gelb-Flach-R-19mm-mit-Schraubenkontakten

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst auch eine Sicherung gegen Kurzschluss im Lötkolben. Nimm 
einen High Side Switch und schon hast du deutlich mehr Schalterauswahl. 
Ich würde sogar ein FlipFlop spendieren, dann kannst jeden beliebigen 
Taster verwenden.

von Thomas K. (ek13)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Druck-Taster Schalter Edelstahl Ø 19 Leuchtring 230 V Schließer Öffner 5 
A 14959

Ebay-Artikel Nr. 293081539758

: Bearbeitet durch User
von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jache schrieb:
> hmm, verstehe. Gibt es eventuell einen Taster, der seinen Zustand sich
> merkt? also nichts einrastendes, sondern einmal drücken -> An nochmals
> drücken -> Aus. Und das ganze gibt es kleiner?

Du hast es immer noch nicht begriffen. Ein Taster rastet niemals. Ein 
Taster ist ein Momentankontakt, der ändert seinen Zustand nur so lange, 
wie er gedrückt wird. 99% aller Taster sind Schließer, die schließen 
also, wenn du drauf drückst und öffnen wieder, wenn du den Finger 
wegnimmst.

Alles was rastet, heißt nicht mehr Taster, sondern Schalter. Die Frage 
nach einem rastenden Taster ist ähnlich sinnlos, wie die nach einem 
braunen Schimmel (dem Pferd, nicht dem Zeug, das auf Lebensmitteln 
wächst).

12mm Durchmesser (wohl Außendurchmesser) kollidiert mit dem Anspruch, 5A 
schalten zu wollen. Geringe Einbautiefe kollidiert zudem mit dem 
Anspruch, eine Rastmechanik haben zu wollen.

Andererseits ist es geradezu trivial, einen 12V Verbraucher elektronisch 
an eine 12V Versorgung zu schalten. Ein p-Kanal MOSFET reicht bereits 
dafür. Wenn man Elektronik-Legastheniker ist, kann man einen H-Side 
Smartswitch aus dem Automobilbereich verwenden. Etwa den BTS432.

Und wenn man so weit ist, dann kann man auch einen elektronischen 
"Rastmechanismus" bauen, der von einem einfachen Taster betätigt wird. 
Derartige Schaltungen werden hier gefühlt einmal die Woche diskutiert. 
Der Suchbegriff ist "Toggle Schalter". Siehe z.B.

Beitrag "Toggle-Schaltung"
Beitrag "Toggle Taster bauen"
Beitrag "Toggle Schalter NE555"

von Thomas K. (ek13)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Alles was rastet, heißt nicht mehr Taster, sondern Schalter.

Oder „Rastender Taster“ „Taster rastend“ 😉 so findet man diese Schalter 
im WWW.

Wenn der TO unbedingt den 12mm LED VA 2A Taster (rastend)  benötigt, 
könnte er auch mit einem 6A Relais arbeiten.

Ebay-Artikel Nr. 323160599306

Ebay-Artikel Nr. 174423348269

: Bearbeitet durch User
von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Die Frage nach einem rastenden Taster ist ähnlich sinnlos, wie die nach
> einem braunen Schimmel

Ja, aber Conrad-Slang.

Die sind halt ein bisschen dumm da in Hirschau.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne Drucktaster, Wippentaster, Kipptaster, Zugtaster, 
Schiebetaster, Drehtaster, Schlüsseltaster...

Ich kenne Druckschalter, Wippenschalter, Kippschalter, Zugschalter, 
Schiebeschalter, Drehschalter, Schlüsselschalter ...

Ich kenne...

von Schlaumaier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jache schrieb:
> Genau das ist mein Problem - ich dachte ich suche falsch. Weil bei
> Conrad bin ich schon durch. Die sind alle zu groß...

Wie willst du den kleinere Schalter REINDRÜCKEN. Mit einen Pin/Nadel 
o.s. wie bei einer Sim-Karte.?  Der Grund warum die so groß sind, liegt 
daran das da auch noch ein halber Finger rein muss.

Mein Tipp. Kippschalter. Gibt es in der Größe, guckt aber raus, dafür 
auch viel bequemer zu schalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.