Forum: Platinen Was nutzt ihr für Layoutprogramme?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Du grüne Neune schrieb:
> Sprint Layout ist für normale Anwendungsfälle vollkommen ausreichend.

Allerdings sind nach gleichem Maßstab eben durchaus auch andere 
(kostenlose) Programme „vollkommen ausreichend“. Die Welt hat sich aber 
weiter gedreht; das, was man vor 20 Jahren als „vollkommen ausreichend“ 
akzeptiert hat (besseres war nicht erschwinglich), ist mittlerweile eher 
„Schnee von gestern“.

Daran muss sich Sprint Layout allerdings heutzutage messen lassen, 
insbesondere angesichts dessen, dass sie ja dafür auch Geld nehmen 
möchten. Wohin haben sie das eingenommene Geld des letzten Jahrzehnts 
denn investiert? In nennenswerte Bauteil-Bibliotheken nicht, in 
irgendwas wie eine 3D-Darstellung gleich gar nicht.

Wenn du dir pcbnew von Kicad nimmst, dann wird dir im Vergleich zu 
Sprint Layout außer der Preisdifferenz noch die deutlich größere 
Bibliothek sowie die 3D-Darstellung sofort ins Auge springen – und da 
reden wir noch nicht über das mittlerweile generell akzeptierte 
Zusammenspiel von Schaltplan und Layout.

Ich sehe auf Anhieb zumindest nichts, was in Sprint Layout gehen würde, 
in pcbnew dagegen nicht.

von Pille (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Observer schrieb:
> Matthias L. schrieb:
>> Mag ja sein, aber für einfach nur gezeichnete Platinen ohne Schaltplan
>> reicht auch ein beliebiges Zeichenprogramm mit einmalig vorab
>> definierten Footprints, da braucht man IMHO gar kein Layout-Programm.
>
> Deiner Argumentation kann ich nur entnehmen, dass du dich mit
> Sprint-Layout noch nie so richtig auseinander gesetzt hast.
>
> Für dich ist es ein "Malprogramm", für den, der sich damit auskennt ein
> richtiges Layoutprogramm.
>
> Aber jeder kann sich gerne selbst blamieren.

Nunja..mit dem blamieren ist das so eine Sache. Ich kenne 2 Leute die in 
Foren Platinen zum Nachbauen anbieten die mit Sprint Layout erstellt 
wurden. Dabei ist es auffallend das genau bei diesen Leuten erst immer 
die 3. Version der Platine elektrisch fehlerfrei ausfällt.
Das kommt eben dadurch zustande das es keinen Zusammenhang zwischen der 
Schaltung und der Platine gibt, eine Netzliste die automatisch von einem 
ERC
gecheckt werden könnte, existiert nicht.
Wenn die besagte 3. Variante dann durch ist, gibts Nichts zu meckern, 
hübsche Platinen..so lange man nicht beispielsweise 
impedanzkontrollierte Leitungspaare benötigt.
Das ist das, was ich vor Jahren mit dem Unix-Programm "pcb" auch 
erstellt hatte. Der Nachfolger von "pcb" ist heute pcbnew und es ist 
integraler Bestandteil von KiCad und hat genau die oben angesprochenen 
bei Sprint Layout fehlenden Features. Wenn ich also 15 Jahre in der Zeit 
zurück reisen möchte, könnte ich Sprint Layout verwenden..oder halt 
wieder pcb.
Ich habe mal bei Abacom (die hießen doch wohl so) mal angerufen und 
gefragt wann denn mit einer Linux-Version zu rechnen sei...gar nicht. 
Damit war das Thema für mich durch. Ich möchte und ich will nicht auf 
Windows angewiesen sein.

Pille

von Pille (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Ich sehe auf Anhieb zumindest nichts, was in Sprint Layout gehen würde,
> in pcbnew dagegen nicht.

Nicht gehen ist nicht der richtige Ausdruck, das geht auf Umwegen doch 
und ist ein Feature Request von mir bei KiCad der aber schon mehrfach 
"triaged" wurde:
Das Laden eines Bildes in den Hintergrund um irgendwelche alte 
Platinenvorschläge aus Zeitschriften "digitalisieren" zu können, oder 
halt für Nachentwicklung alter Baugruppen deren Hersteller den Weg alles 
irdischen gegangen sind. Das ist bei Sprint Layout problemlos möglich.

Pille

von Walter S. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Sprint-Layout ...Schalte auf Papier und Filzstift zum markieren
> gerouteter Leitungen. Meine Taktik habe ich noch vom rubbeln im Kopf.
> So diese Kombination kann ich auch dann noch aus dem FF, wenn ich zwei
> Jahre Pause gemacht habe.
> Mit all den anderen hochwertigen Programmen schafft das ein Gelegenheits
> -Router nie. Das Leben hat mehr zu bieten als es mit "Einarbeitungzeit"
> zu vergeuden.

Besser kann man dem Nagel nicht auf den Kopf hauen. 100 Punkte !!

Nebenbei: Der TO (der mit den Rubbelsymbolen) hat sich längst vom Acker 
gemacht. Er war genau 56 Minuten dabei. Die letzten 3 Tage und knapp 200 
Beiträge läuft hier die Nabelschau der Profis ...

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> Nebenbei: Der TO (der mit den Rubbelsymbolen) hat sich längst vom Acker
> gemacht. Er war genau 56 Minuten dabei.

Er wird sich wohl seitdem KiCad anschauen - das ist ihm in diesen 56 
Minuten ja mehrfach genannt worden. Ist ja nun auch nicht die dümmste 
Art, sich die Zeit zu vertreiben...

von Pille (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> herbert schrieb:
>> Sprint-Layout ...Schalte auf Papier und Filzstift zum markieren
>> gerouteter Leitungen. Meine Taktik habe ich noch vom rubbeln im Kopf.
>> So diese Kombination kann ich auch dann noch aus dem FF, wenn ich zwei
>> Jahre Pause gemacht habe.
>> Mit all den anderen hochwertigen Programmen schafft das ein Gelegenheits
>> -Router nie. Das Leben hat mehr zu bieten als es mit "Einarbeitungzeit"
>> zu vergeuden.
>
> Besser kann man dem Nagel nicht auf den Kopf hauen. 100 Punkte !!

Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich.
Ich habe vorhin mit einem Kumpel telefoniert, wir hatten das Thema da 
auch. Er macht Platinenlayouts irgendwie mit Photoshop.."für meine 
einfachen Sachen reicht das aus..". Ja klar geht das, ich denke nur das 
die "gesparte Einarbeitsungszeit" in einfach irgend ein PCB-CAD System 
sich schon hundertfach rentiert hätte...

Pille

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pille schrieb:
> Er macht Platinenlayouts irgendwie mit Photoshop.."für meine
> einfachen Sachen reicht das aus..".

Ich musste auch schon Leuten erklären, dass ein EDA-System für 
Leiterplattenlayouts recht wenig mit irgendwelchen Malprogrammen 
gemeinsam hat. Irgendwer meinte sogar, dass Corel Draw so klasse sei, 
dass man damit natürlich auch solche banale Dinge wie Multilayer-Layouts 
in Windeseile zusammenklicken könne... Das seien ja schließlich nur 
banale geometrische Formen, die natürlich jeder Grafikdesigner aus dem 
Effeff beherrsche.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Andreas S. schrieb:
> Irgendwer meinte sogar, dass Corel Draw so klasse sei,
> dass man damit natürlich auch solche banale Dinge wie Multilayer-Layouts
> in Windeseile zusammenklicken könne... Das seien ja schließlich nur
> banale geometrische Formen, die natürlich jeder Grafikdesigner aus dem
> Effeff beherrsche.

Und, wie lange hat er für das banale Multilayer-Layout gebraucht?

rhf

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Und, wie lange hat er für das banale Multilayer-Layout gebraucht?

Er hatte keine Ahnung von Elektronik und war auch noch stolz darauf. 
Natürlich hat derjenige auch noch nie eine Schaltung oder Leiterplatte 
erstellt, sondern nur dumm gelabert.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pille schrieb:
> Das Laden eines Bildes in den Hintergrund um irgendwelche alte
> Platinenvorschläge aus Zeitschriften "digitalisieren" zu können, oder
> halt für Nachentwicklung alter Baugruppen deren Hersteller den Weg alles
> irdischen gegangen sind. Das ist bei Sprint Layout problemlos möglich.

OK, dann gibt's also zumindest diesen einen Punkt. (Geht über Umwege 
auch in pcbnew, aber die mag man keinem zumuten. Habe ich letztens fürs 
reverse engineering einer Platine mit Fotos von Ober- und Unterseite 
benutzt.)

In eeschema ist es mittlerweile übrigens drin, aber da ist die Aufgabe 
einfacher. In pcbnew ist die Herausforderung, dass sich ja jede 
beliebige Lage in Gerberdaten umwandeln lassen muss.

Btw., "pcbnew" ist nur logisch ein Nachfolger von "pcb", aber pcb gibt's 
halt wirklich noch.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Ich - als bewiesener Faulpelz und großer Freund von gutem Werkzeugt - 
muß an dieser Stelle auch mal eine Lanze für Sprint Layout brechen.

Es kommt, nicht selten wenn es um Eagle geht, doch oft genug die 
Argumentation "Ich mache nur zwei einfache Platinen im Jahr, wir 
brauchen so ein großes umfangreiches ECAD nicht".
Meiner Meinung nach ist Sprint genau für diesen Fall die Lösung 
schlechthin.

Sprint ist mächtig genug, um sich ein Mainboard für seinen Computer 
bauen zu können. Geometrien für impedanzkontrollierte Leiterzüge und den 
Lagenaufbau müßte man extern berechnen, aber grundsätzlich könnte man 
das.
Die Grenze liegt eher beim Bediender, wieviel Handarbeit man sich 
zumuten will oder kann und wie lange man den Überblick behält.

Aber die praktisch kaum bis gar nicht vorhandene Einarbeitung ist 
unschlagbar, wenn man zu selten Platinen macht. Jeder KfZ-Mechaniker hat 
nach spätestens 15 Minuten raus, wie das Programm funktioniert: Ohne 
Tutorial, ohne Anleitung oder dergleichen.

Alle reden sie vom ungewöhnlichen Workflow bei Eagle, KiCAD und Altium, 
und wie man sich umgewöhnen muß. Sprint Layout kennt so etwas gar nicht 
erst.

Und ganz ehrlich: 50 Euro sind auch kein Argument. Privat zumindest sehr 
oft nicht, und wenn das gewerblich schon ein Argument ist dann sollte 
man seinen Laden besser gleich zumachen.

Und zum fehlenden Schaltplan: Dafür gibt es SPlan.
(Und ja, mit der Combo SPlan/Sprint hab ich tatsächlich meine Anfänge 
gemacht. Auch wenn ich heute gerne mit Werkzeugen wie Altium hantiere, 
finde ich das rückblickend gar nicht so schlecht. Eagle habe ich 
übrigens vorher ausprobiert, das kam mir aber gleich wieder weg.)



Andreas S. schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> Wie machst du das denn aber z.B. bei verlinkten PDFs? Sind die auch
>> lokal?
>
> Üblicherweise verlinke ich direkt auf die Webseiten des Herstellers,
> auch wenn natürlich die Gefahr besteht, dass diese Links irgendwann tot
> sein werden.

Ah ja...ok, dann kann das bei dir funktionieren. Ich habe die 
Produktseite des Herstellers zwar AUCH drin, aber verlasse mich nicht 
darauf. Wie gesagt...ändert sich zu oft.

Andreas S. schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> Ja...ich hab das 2019 oder so zuletzt mal ausprobiert, da ging das
>> eigentlich ganz gut. Wenn ich mich recht erinnere sagt Altium auch
>> Bescheid, deshalb kann man mehrere Lieferanten wählen.
>
> Verwendest Du dafür BomDocs? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass AD
> (<=17) unerträglich langsam wird, wenn man BomDoc einsetzt.

BomDoc sagt mir gerade nichts...war das die Dateiendung von 
ActiveBOM-Dateien? Dann ja. Ich kann mich allerdings nicht daran 
erinnern daß Altium da erheblich langsamer wurde...und ich hab nicht 
gerade den schnellsten Rechner.



MuckyFuck schrieb:
> Verstehe ich gut, geht mir ja genau so. Für Prototypen ist das auch
> super. Wenn du nach ein paar Jahren das gleiche noch mal fertigen willst
> ist die Hälfte oft abgekündigt, die Firma aufgekauft das Teil nicht
> lieferbar etc pp.
>
> Dann weiß ich aber auch nicht mehr ob das einen speziellen Grund hatte
> ausgerechnet das Teil zu nehmen. Daher die Kennzeichnung als
> Hühnerfutter.
>
> Theoretisch kann man sich auch die csv Tabelle (am besten für R C L
> getrennt) von den Distries ziehen und daraus das Hühnerfutter abfragen.
> Über Footprint und Wert(e) / Stückzahl filtern gibt eine MPN's zurück.

Naja, Bauteile lassen sich ja rasch gegen andere austauschen, das sehe 
ich weniger als Problem. Ich meine, da sind zwei Möglichkeiten: Entweder 
es kann eventuell sein daß ich mir neue Teile suchen muß, oder ich muß 
mir gewiss überhaupt Teile suchen. Ich bin halt faul. ;)

Aber für das Problem, daß mich eine bestimmte Eigenschaft ganz besonders 
interessiert hinterlasse ich auch gerne Prosa im Schaltplan. Lieber mehr 
als weniger.

von Lukas K. (carrotindustries)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Pille schrieb:
> Das Laden eines Bildes in den Hintergrund um irgendwelche alte
> Platinenvorschläge aus Zeitschriften "digitalisieren" zu können, oder
> halt für Nachentwicklung alter Baugruppen deren Hersteller den Weg alles
> irdischen gegangen sind. Das ist bei Sprint Layout problemlos möglich.

In Horizon EDA auch: 
https://blog.horizon-eda.org/progress/2020/07/05/progress-2020-06.html#Pictures

von Walter S. (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Jeder KfZ-Mechaniker hat
> nach spätestens 15 Minuten raus, wie das Programm funktioniert: Ohne
> Tutorial, ohne Anleitung oder dergleichen.

Das klingt aber sehr optimistisch. Eben mal die 96-seitige Anleitung 
überflogen, so ohne ist das auch nicht. Die zieht sich kein 
KfZ-Mechaniker mal eben in 15 Minuten rein. Und so eine Anleitung liest 
sich auch nicht wie ein Groschenroman. Da ist viel Ausprobieren 
angesagt, auch Einarbeiten genannt.

Da startet man mit Rubbelsymblen auf Rasterfolie doch ganz anders durch. 
Kein abstruser Workflow, mit dem man sein Hirn vergewaltigen muss. 
Seltsam, dass dann einfachere Programme wie SprintLayout belächelt 
werden.

Gleiches gilt für den Schaltplan: DIN A4 kariert, Bleistift und 
Radiergummi - und los geht's. Auch hier kein Workflow, dem man sich 
unterwerfen müsste. Dem heutigen Hobbyisten kann es offensichtlich nicht 
kompliziert genug sein.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:

> Da startet man mit Rubbelsymblen auf Rasterfolie doch ganz anders durch.
> Kein abstruser Workflow, mit dem man sein Hirn vergewaltigen muss.
> Seltsam, dass dann einfachere Programme wie SprintLayout belächelt
> werden.

Hast du dir Wühlhases Posting auch durchgelesen? Verstanden?

Vermutlich nicht.

Aber deine Ausdrucksweise: "abstruser Workflow", "kann nicht kompliziert 
genug sein" spricht ansonsten natürlich Bände. Da braucht man auch nicht 
weiter zu diskutieren. Ist so ähnlich wie die Assemblerprogrammierer, 
die nur deshalb Compiler verteufeln, weil sie nie verstanden haben, wie 
man diese verwendet.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> Jeder KfZ-Mechaniker hat
>> nach spätestens 15 Minuten raus, wie das Programm funktioniert: Ohne
>> Tutorial, ohne Anleitung oder dergleichen.
>
> Das klingt aber sehr optimistisch. Eben mal die 96-seitige Anleitung
> überflogen, so ohne ist das auch nicht. Die zieht sich kein
> KfZ-Mechaniker mal eben in 15 Minuten rein. Und so eine Anleitung liest
> sich auch nicht wie ein Groschenroman. Da ist viel Ausprobieren
> angesagt, auch Einarbeiten genannt.

Ich sag mal so: Ich schreibe dir auch eine 96-seitige Anleitung für MS 
Paint. Aber würdest du sie brauchen?

Der Vergleich zwischen Paint und Sprint Layout (resp. zu Photoshop und 
Altium) ist eigentlich sogar sehr gut, denn auch in MS Paint kannst du 
anspruchsvolle Graphiken zeichnen - wenn du es kannst. Hier z.B. die 
Mona Lisa:
https://www.youtube.com/watch?v=xy-lV3MyVJw

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Vielleicht hättest du lieber mal die Demo angeschaut anstelle 
der Anleitung.

von Pille (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Sprint ist mächtig genug, um sich ein Mainboard für seinen Computer
> bauen zu können. Geometrien für impedanzkontrollierte Leiterzüge und den
> Lagenaufbau müßte man extern berechnen, aber grundsätzlich könnte man
> das.
> Die Grenze liegt eher beim Bediender, wieviel Handarbeit man sich
> zumuten will oder kann und wie lange man den Überblick behält.

Entschuldige Bitte, aber das was Du da schreibst ist doch völliger Stuß.
Übliche Mainboards sind 4 bis 6 Lagen Platinen mit BGA Chips, da behält 
Niemand die Übersicht und mutet sich das zu, um zu einem brauchbaren 
Ergebnis zu kommen.
Schon beim Pins Auszählen bei aktuellen Prozessoren hat man da kaum eine 
Chance.
Jeder Angestellte einer Firma mit der Aufgabe zeigt dir als Chef da 
einen Vogel und sucht sich einen anderen Job.

Pille

von Pille (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> OK, dann gibt's also zumindest diesen einen Punkt. (Geht über Umwege
> auch in pcbnew, aber die mag man keinem zumuten. Habe ich letztens fürs
> reverse engineering einer Platine mit Fotos von Ober- und Unterseite
> benutzt.)

Ich habe einen möglichen Umweg mal beschrieben bekommen..allerdings kann 
ich mich nicht mehr daran erinnern, das war wirklich wenig zumutbar.

> In eeschema ist es mittlerweile übrigens drin, aber da ist die Aufgabe
> einfacher.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle das das aber Keiner wirklich braucht.

> In pcbnew ist die Herausforderung, dass sich ja jede
> beliebige Lage in Gerberdaten umwandeln lassen muss.

Das ist für diese Sache aber IMHO der falsche Ansatz. Ich erwarte 
ausdrücklich nicht das ein in den Hintergrund geladenes Pixel-Image in 
einem Vektorformat ausgegeben werden soll, von dem Bild erwarte ich 
weder einen Output noch irgend eine Interaktion mit den anderen Layern. 
Das sollte nur meiner Orientierung dienen wie ein Raster auch..das wird 
ja auch nicht als Gerber ausgegeben.

>
> Btw., "pcbnew" ist nur logisch ein Nachfolger von "pcb", aber pcb gibt's
> halt wirklich noch.

Weiß ich. Kicad hat allerdings PCB mal benutzt und es dann neu 
entwickelt, so heißt es ja nun auch.

Pille

BTW: Ist es jetzt hier üblich das Postings ohne jede Spur gelöscht 
werden..also ohne "Beitrag von einem Moderator gelöscht"?
Das betrifft nicht diesen Thread, ich bin aber zu Faul Dir ne extra Mail 
zu schreiben.

Pille

von Erni (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:

> ...
> Sprint ist mächtig genug, um sich ein Mainboard für seinen Computer
> bauen zu können.
> ...

Dazu aktuell ein Artikel bei Hackaday:

https://hackaday.com/2021/02/08/recreating-the-mac-se-logic-board/

https://68kmla.org/forums/topic/60059-reverse-engineering-the-macintosh-se-pcb-custom-chips-for-11-reproduction/

Kein Kommentar...
Erni

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> Dem heutigen Hobbyisten kann es offensichtlich nicht
> kompliziert genug sein.
Auch der heutige Hobbyist ist mittlerweile im 3.Jahrtausend angekommen.
Aber gut: Es gibt ja auch noch Röhrenbastler. Kann ja jeder machen wie 
er lustig ist, aber das dann bitte nicht als Standard definieren.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Es gibt ja auch noch Röhrenbastler.

Die brauchen kein Layout-Programm: alle Bauteile werden schließlich 
direkt um die Röhrenfassung herum angeordnet. ;-)

Habe gestern die zerbröselte (wegen abgerissener USB-Buchse) 
Ladeschaltung eines chinesischen Spielzeugs neu gemacht. Das wurde alles 
so eng, dass ich auch noch die halbe Stunden für 3D-Modelle der 
verwendeten Steckverbinder investiert habe um zu sehen, dass es am Ende 
wirklich alles passt.

von mkn (Gast)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Jeder KfZ-Mechaniker hat
> nach spätestens 15 Minuten raus, wie das Programm funktioniert:

Dann hat Sprint Layout ja seine Anwendergruppe gefunden.
Es spricht nichts dagegen eine Software anzubieten mit der sich auf sehr 
einfache Art Layouts machen lassen.
Man kann die auch direkt mit Ätzfesten Stift auf die PCB malen oder in 
Corel Draw oder Photoshop wie wir gerade gelernt haben.
Natürlich kann man auch ein 16Lagen Multilayer für ein Mainboard mit 
Klebesymbolen machen.
Ist eben nur die Frage wie lange das dauert und wie oft ich teuren 
Schrott in Händen halte, bis das funktioniert.
Ich warte ca 2W auf die PCB und zahle recht gute Summen dafür.
4L mit 0,2er Bohrung und 0.1mm Abstand in 1mm PCB Stärke und ENIG ist 
auch beim Chinesen nicht billiger als bei würth.
Wie oft will ich denn über mein Malprogramm stolpern bis es sich gelohnt 
hat sich mal mit fähigen Tools auseinanderzusetzen?

Ich erwarte das mein EDA Tool mich unterstützt.
Es muss genug über die Schaltplansymbole wissen, um mich beim electrical 
rules check auf potentielle Fehler hinzuweisen.
Es muss Netzlisten kennen und wissen welche Einschränkungen im Layout 
gelten. Der Push and shove Router soll eigenständig die Abstände zwichen 
den verschiedenen Netztklassen halten, zusammenschieben was sich 
schieben lässt, differential pairs routen können und automtischer 
Längenabgleich kann auch extrem hilfreich sein.
Es muss wenigstens eine Schnittstelle zu einem extrenen Autorouter 
bieten, wenn es mal was massiv digitales mit 1000 Verbindungen ist die 
ich selbst nicht routen will.
Ich will mich auf die eigentliche Arbeit konzentrieren und der 
Übersichtlichkeit wegen Layer ausblenden können, ohne dabei z.B, vias 
durch einen mid-layer track zu nageln, den ich gerade nicht sehen kann.

Am Ende muss der ganze Kram in ein Gehäuse, Teile müssen gefräst werden.
Dazu will der mech konstrukteur 3D Daten.
Letztlich war es die fehlende bzw. extrem rudimentäre 3D Unterstützung 
die mich von Protel99 zu Kicad gebracht hat.

Dazu muss das Tool viel wissen und ich muss meine constraints festlegen 
können. Natürlich erfordert das Einarbeitung, wenn ich so viel 
Unterstützung will.
Aber niemand würde doch argumentieren das Wig Schweißgeräte viel zu 
kompliziert sind und eine Rolle Gewebeklebeband den Job ohne viel 
Einarbeitung erledigt.

Dem Argument das z.B. Kicad ach so kompliziert wäre kann ich nicht 
folgen.
Kicad ist mächtiger als viele Bezahltools und mächtiger als so manches 
ältere High End Tool. Selbst Fahradfahren muss man üben sonst bleibt es 
eben beim Dreirad.
Man nimmt sich ein Lernprojekt, ackert sich durch, liest, fragt, legt 
mal eine eigenes Bauteil an, einen eigenen Footprint, verheiratet den 
mit einem step modell und probiert herum bis man den design flow 
verinnerlicht hat.
Dann erst sieht man wie mächtig das ist.

So lange man nur das eine Hobby Tool kennt und noch nie mit was 
richtigem gearbeitet hat, ist man eben mit einem Phasenprüfer glücklich, 
auch wenn das eine Aufgabe für ein Oszi wäre.

Sprint ist also nicht per se besser oder schlechter.
Es richtet sich an einen anderen Kreis.
Ist Kicad zu kompliziert, bist du zu faul.
Das darf man ja sein, aber dann kann man das auch zugeben.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Die brauchen kein Layout-Programm: alle Bauteile werden schließlich
> direkt um die Röhrenfassung herum angeordnet. ;-)

Macht man das dann mit Fritzig?

von John P. (brushlesspower)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mkn schrieb:
> Ich warte ca 2W auf die PCB und zahle recht gute Summen dafür.
> 4L mit 0,2er Bohrung und 0.1mm Abstand in 1mm PCB Stärke und ENIG ist
> auch beim Chinesen nicht billiger als bei würth.

wusste nicht das Würth so billig geworden ist?
Der Chinese will 50$ für 5PCB 100x100mm

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@mkn + Pille:

Lest meinen Post nochmal und versucht, ihn zu verstehen. Das 
Leseverständnis scheint mir bei Einigen hier arg mangelhaft ausgeprägt 
zu sein.


Erni schrieb:
> Dazu aktuell ein Artikel bei Hackaday:
>
> https://hackaday.com/2021/02/08/recreating-the-mac-se-logic-board/
>
> 
https://68kmla.org/forums/topic/60059-reverse-engineering-the-macintosh-se-pcb-custom-chips-for-11-reproduction/
>
> Kein Kommentar...
> Erni

Schön...einfach schön. :) Auch wenn das sicherlich eine verfluchte 
Scheißarbeit war, was bin ich um Werkzeuge wie Altium froh. ;)

Wieviele Versucht braucht die Rubbelsymbolfraktion eigentich dafür? In 
Sprint kann ich ja immerhin einfach die Leiterzüge nochmal umsetzen wenn 
es nicht ganz passt, bei Lackstift direkt stelle ich mir das schwieriger 
vor.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John P. schrieb:
> mkn schrieb:
>> Ich warte ca 2W auf die PCB und zahle recht gute Summen dafür.
>> 4L mit 0,2er Bohrung und 0.1mm Abstand in 1mm PCB Stärke und ENIG ist
>> auch beim Chinesen nicht billiger als bei würth.
>
> wusste nicht das Würth so billig geworden ist?
> Der Chinese will 50$ für 5PCB 100x100mm

Naja, wenn du Extrawünsche bestellst wie z.B. einen bestimmten 
Lagenaufbau, dann greifen die auch zu.

Ansonsten habe ich mittlerweile auch festgestellt, daß Leiterplatte 
nicht gleich Leiterplatte ist. Würth gehört sicher nicht zu den 
allerbilligsten, ist aber eine gute Investition wenn man auf der 
Leiterkarte öfter mal nacharbeiten muß oder wahrscheinlich müssen wird.

Auf einer Würthplatte kann man ewig auch mit höheren Temperaturen 
herumbraten ohne daß man der Leiterkarte irgendetwas ansieht, während 
sich da bei günstigeren Herstellern schon längst sowohl Cu als auch 
Lötstopp abgelöst haben und die Restfeuchte im FR4 kleine Löcher in die 
Oberfläche sprengt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> bei Lackstift direkt stelle ich mir das schwieriger vor.

Läppchen mit Spiritus. :)

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Manchmal googele ich
> dann nach den Typen. Der Dümmlichste von denen vertrieb (laut
> Xing-Profil) hauptberuflich Schlauchboote und gab seine Tätigkeit bei
> Altium als Nebenjob an. Solche Leute kennen die Produkte überhaupt nicht
> und haben auch keinen Bezug zu dem Unternehmen. Die wollen nur die
> schnelle Mark machen und werden pissig, wenn man auf deren "KAUFEN!
> KAUFEN!"-Geschrei nicht sofort anspringt.

Ach Du Scheiße... Ich habe einfach mal danach geschaut, was der Typ 
mittlerweile macht. Er ist jetzt "Director of Sales EMEA" bei Altium. 
:-O Seinen Lebenslauf hat er zwischenzeitlich auch dahingehend 
korrigiert, dass er damals (2017) angeblich schon voll bei Altium 
arbeitete.

Da sieht man mal wieder, dass auch heute noch die unangenehmsten Typen 
Karriere im Vertrieb machen.

: Bearbeitet durch User
von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte es mir entgangen sein oder hat bisher noch kein einziger ZUKEN 
erwähnt? Kennt das eigentlich überhaupt jemand hier? Meinungen?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zuken? Privat?

Die wollten doch schon nur für den Viewer einen fünfstelligen Betrag 
haben, als ich mal (dienstlich) nach sowas geguckt habe, weil einer 
unserer Kunden ein Design damit angeschleppt brachte.

von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Zuken? Privat?
>
> Die wollten doch schon nur für den Viewer einen fünfstelligen Betrag
> haben, als ich mal (dienstlich) nach sowas geguckt habe, weil einer
> unserer Kunden ein Design damit angeschleppt brachte.

:-)

Ich hatte es ja nicht auf privat begrenzt. Aber dass es halt so gar 
nicht erwähnt wird lässt mich vermuten, dass es die meisten schon vom 
Namen her nicht kennen.

Beitrag #6581781 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann werfe ich noch Mentor in den Ring, wenn Zuken schon erwähnt ist. 
Wer Daimler sagt, muss auch MAN sagen ;)

Außer von exorbitanten Stundensätzen durch das Umlegen der Lizenzkosten 
und ein bisschen Über-die-Schulter-schauen kenne ich das Ding aber auch 
nicht. Hat sich damit schon mal jemand rumgeschlagen?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nur Du.

nur ich schrieb:

> Ich hatte es ja nicht auf privat begrenzt. Aber dass es halt so gar
> nicht erwähnt wird lässt mich vermuten, dass es die meisten schon vom
> Namen her nicht kennen.

Werbung in einschlägigen Fachzeitschriften gesehen. Vom Vertreter auf 
einer Messe angesprochen worden......das es wo jemand einsetzt habe ich 
noch nie gesehen oder gehört.

Mit freundlichen Grüßen: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Dann werfe ich noch Mentor in den Ring, wenn Zuken schon erwähnt ist.
> Wer Daimler sagt, muss auch MAN sagen ;)

D.h. du arbeitest mit oder zumindest kennst Zuken?
Ja, Mentor scheint in meiner Wahrnehmung deren (einziger?) Konkurrent 
auf Augenhöhe zu sein. Preislich und vom Funktionsumfang.
Trifft das zu oder reicht denen jemand das Wasser? Oder ist das ganz 
falsch?

Beitrag #6581798 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
nur ich schrieb:
> Preislich und vom Funktionsumfang.

Funktionsumfang: keine Ahnung, war ja ein Kundendesign, ich musste nicht 
selbst damit arbeiten.

Preislich: nachdem ich den Preis für den Viewer gesehen habe, kann ich 
mir das vorstellen. ;-) (Wieviel das richtige Designsystem dann kostet, 
hat mich schon nicht mehr interessiert. Altium ist ein Butterbrot 
dagegen.)

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur ich schrieb:
> Ja, Mentor scheint in meiner Wahrnehmung deren (einziger?) Konkurrent
> auf Augenhöhe zu sein.

Falls du PADS meinst: Soweit ich weiß (aufgeschnappt von anderen 
Nutzern) wäre der direkte Vergleich vom Funktionsumfang her dazu Altium 
Designer.

Preislich: Ich kenne eine Firma, die bezahlt allein für den 
Wartungsvertrag für eine PADS-Lizenz soviel, daß man damit ohne Weiteres 
5-7 Altium-Lizenzen anschaffen könnte.

Ich weiß das es ein ECAD namens Zuken gibt...aber das ist auch alles, 
was ich darüber weiß. Bei den Preisen die hier genannt werden ist das 
aber auch kein Wunder. Mich würde tatsächlich mal interessieren was 
diese Lizenzgebühren rechtfertigt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade mal nachgeschaut: 12810 Euro wollten sie vor 2 Jahren für die 
Lizenz des "Board Viewer Advance" haben.

(Der normale Viewer ist kostenlos, gestattet aber keine 
Transparenz-Einstellungen, sodass das Ganze mit Mulitlayer-Boards sehr, 
sehr unübersichtlich war.)

von Walter S. (Gast)


Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Walter S. schrieb:
>> Nebenbei: Der TO (der mit den Rubbelsymbolen) hat sich längst vom Acker
>> gemacht.
>
> Er wird sich wohl seitdem KiCad anschauen...

...und ist von dem Monsterprogramm erschlagen worden. Da hat er wieder 
seine alten Rubbelsymbole rausgeholt und rubbelt wieder.

Wenn nicht sein Rechner bei dem GigaByte-Download die Ohren angelegt 
hat. Braucht man natürlich als Hobbyist, denn eine Software mit weniger 
als ein 1GB ist völliger Kinderkram.

Wäre ich in England, würde ich mit einem 50 Tonnen schweren 
Kettenfahrzeug (Panzer) anrauschen, wenn ich beim Bäcker 'ne Brezel 
kaufen will.

Jörg W. schrieb:
> Daran muss sich Sprint Layout allerdings heutzutage messen lassen,
> insbesondere angesichts dessen, dass sie ja dafür auch Geld nehmen
> möchten. Wohin haben sie das eingenommene Geld des letzten Jahrzehnts
> denn investiert?

In einen luxuriösen Bungalow auf den Bahamas natürlich. Dort liegen die 
Entwickler und lassen es mit den 49 Euro gut gehen. Einmal im Jahr ein 
Kurztrip nach Deutschland, um die Kasse zu leeren. Dann wieder ab auf 
die Bahamas.

von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Funktionsumfang: keine Ahnung, war ja ein Kundendesign, ich musste nicht
> selbst damit arbeiten.

Auf nem großen Videoportal haben die einen Auftritt. Stichwort Design 
Force wenn man mal einen Blick auf das Layoutprogramm werfen will.

> Preislich: nachdem ich den Preis für den Viewer gesehen habe, kann ich
> mir das vorstellen. ;-) (Wieviel das richtige Designsystem dann kostet,
> hat mich schon nicht mehr interessiert. Altium ist ein Butterbrot
> dagegen.)

Ich kenne die Preise von Altium nicht. Man sagte mir mal, seit der 
Umstellung des Lizenzmodells seien die auch teurer geworden. Aber egal 
wie - die Preise, die für Zuken aufgerufen werden übersteigen eigentlich 
jede Erwartung oder Vorstellung... Daher ist das nur für große Firmen 
interessant die einen hohen Nutzungsgrad an der Software haben.



>Gerade mal nachgeschaut: 12810 Euro wollten sie vor 2 Jahren für die
>Lizenz des "Board Viewer Advance" haben.

Kopfkratz...

>(Der normale Viewer ist kostenlos, gestattet aber keine
>Transparenz-Einstellungen, sodass das Ganze mit Mulitlayer-Boards sehr,
>sehr unübersichtlich war.)

Hmmm. Sicher?

Beitrag #6581830 wurde von einem Moderator gelöscht.
von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> nur ich schrieb:
>> Ja, Mentor scheint in meiner Wahrnehmung deren (einziger?) Konkurrent
>> auf Augenhöhe zu sein.
>
> Falls du PADS meinst: Soweit ich weiß (aufgeschnappt von anderen
> Nutzern) wäre der direkte Vergleich vom Funktionsumfang her dazu Altium
> Designer.

Okay. Interessant. Könnte aber sein, dass die anderen Mentor 
Layoutprogramme über PADS angesiedelt sind. => Ist spekulativ

Übrigens: Mentor Graphics wurde vor ein paar Jahren von Siemens 
übernommen.

Wühlhase schrieb:
> Mich würde tatsächlich mal interessieren was
> diese Lizenzgebühren rechtfertigt.

Das würde mich tatsächlich auch interessieren...
Wenngleich ich so viel sagen kann, dass mit der Software letztendlich 
eine durchgängige Lösung von Beginn der Entwicklung bis zum Test der 
bestückten Baugruppen (Bereitstellung entsprechender Daten) realisierbar 
ist. Mit SAP-Anbindung etc. Stichwort 'Industrie4.0'

Ich gehe aber davon aus, dass das andere auch können. Aber wie gut?

Beitrag #6581883 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581902 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581914 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581921 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581953 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581955 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6581978 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael K. (mab)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Preislich: Ich kenne eine Firma, die bezahlt allein für den
> Wartungsvertrag für eine PADS-Lizenz soviel, daß man damit ohne Weiteres
> 5-7 Altium-Lizenzen anschaffen könnte.

Was soll denn das für eine Pads Version sein?
Der genannte Betrag ist Hausnummern daneben. Je nach Version ca. um den 
Faktor 5 bis 10.

Gruß

Beitrag #6582180 wurde von einem Moderator gelöscht.
von herbert (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Und für auch nur etwas interessantere Layouts würde ICH nicht auf die
> Verknüfung mit dem Schaltplan verzichten wollen - und das bietet Sprint
> nicht.

Ich habe immer einen Schaltplan wenn ich mir mit Sprint eine Platine 
mache.
Der ist immer fertig auf Papier. Ergo ich muss den nicht aufwändig neu 
zeichnen. Welche Verbindungen im Schaltplan fertig und welche  Bauteile 
gesetzt sind markiert mir mein Filzstift.
Wenn ich mir deine Argumente so anlese, dann habe ich den Eindruck, das 
wichtigste ist für dich, dass es nix kostet. Für mich sind die 40 oder 
50 Euro für Sprint seht gut angelegtes Geld...und nein , ich arbeite 
nicht bei Abacom. Wenn du in deinem leben schon mal Leiterplatten mit 
den primitivsten mitteln  in tagelanger Arbeit und mit Augen und 
Kreuzschmerzen je gemacht hättest, dann würdest du auch gerne mehr 
bezahlen...
MfG Herbert

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur ich schrieb:
> Sollte es mir entgangen sein oder hat bisher noch kein einziger ZUKEN
> erwähnt? Kennt das eigentlich überhaupt jemand hier? Meinungen?

Doch, CR-8000 wurde oben schon erwähnt. Aber heutzutage hat es sich ja 
sehr bewährt, falsche Aussagen zu verbreiten, um die eigene Meinung 
dadurch zu bestärken.

Zuken ist übrigens kein Produkt, sondern ein Hersteller, der etliche 
Produkte im Angebot hat. Im PCB-Bereich sind das CR-8000 und Cadstar. 
CR-5000 wurde 2011 eingestellt.

Vor etlichen Jahren, d.h. so um 2007 herum, schaute ich mir mal Cadstar 
an, was mir beim eresten Ausprobieren recht gut gefiel. Der Grundpreis 
war auch noch erträglich, aber durch Zusatzmodule wurde es dann ziemlich 
teuer.

Einer meiner Kunden (bekannter München Hersteller von Messtechnik und 
Funknachrichtentechnik) setzt CR-8000 ein. Dessen Tochterunternehmen, 
welches jedoch mein Hauptkunde war, plante immer wieder die Umstellung 
von Altium Designer auf CR-8000, blieb aber letztendlich doch bei 
Altium. Allerdings wurde dort Zuken E.3 eingeführt, was dort mit sehr 
viel Arbeitsaufwand verbunden war. Und die Nutzer schimpften auch immer 
wieder über die umständliche Bedienung. So einfach, wie von den 
Vertrieblern vor Vertragsschluss dargestellt, war das wohl nicht 
ansatzweise, obwohl es beim Stammhaus schon haufensweise Know-How zu E.3 
gab. Ich hatte den Eindruck, dass dort fast ständig irgendeine 
E.3-Schulung stattfand.

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mkn schrieb:
> Corel Draw oder Photoshop

Mit Photoshop definitiv NICHT.
Mit Corel vielleicht... einmal.

von nur ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> nur ich schrieb:
>> Sollte es mir entgangen sein oder hat bisher noch kein einziger ZUKEN
>> erwähnt? Kennt das eigentlich überhaupt jemand hier? Meinungen?
>
> Doch, CR-8000 wurde oben schon erwähnt. Aber heutzutage hat es sich ja
> sehr bewährt, falsche Aussagen zu verbreiten, um die eigene Meinung
> dadurch zu bestärken.

Worin besteht die Falschaussage?

> Zuken ist übrigens kein Produkt, sondern ein Hersteller, der etliche
> Produkte im Angebot hat.

Ach was? Wo schrieb ich was anderes?

> Im PCB-Bereich sind das CR-8000 und Cadstar.

CR-8000 ist wie auch CR-5000 jeweils eine kleine 'Designwelt' bestehend 
aus Schaltplan Editor und Layoutprogramm sowie etlichen anderen Modulen. 
Kann man sogar auf Wikipedia nachlesen. Ergo arbeitet man in aller Regel 
mit den einzelnen Programmmodulen je nach Bedarf.

> CR-5000 wurde 2011 eingestellt.
Und wird trotzdem bis heute benutzt.

Beitrag #6582325 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582352 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582383 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582393 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Wenn ich mir deine Argumente so anlese, dann habe ich den Eindruck, das
> wichtigste ist für dich, dass es nix kostet.

Ganz falsch. Ich gebe durchaus Geld aus - nur dafür möchte ich natürlich 
einen Nutzen sehen. Sprint kostet 50,- und hat für mich weniger Nutzen 
als die Gratis-Version von DipTrace - also WOZU soll ich das Geld 
bezahlen?

Nochmal - zu MEINEM Nutzungsprofil passt Sprint einfach nicht. Aber wenn 
es zu DEINEM wunderbar passt, na, dann ist doch alles gut!

Ich schildere ja nur meine Erfahrungen und gebe meine Gedanken dazu zur 
Kenntnis - was jeder Leser daraus macht, ist doch sein Bier, ich 
missioniere doch gar nicht und versuche überhaupt nicht, dir zu 
erzählen, dass du das falsch machst und keine Ahnung hast und unbedingt 
umsteigen musst. Und ich fänd's ganz nett, wenn du umgekehrt auch 
aufhören würdest, solchen Schwachsinn von dir zu geben:

herbert schrieb:
> Wenn du in deinem leben schon mal Leiterplatten mit
> den primitivsten mitteln  in tagelanger Arbeit und mit Augen und
> Kreuzschmerzen je gemacht hättest, dann würdest du auch gerne mehr
> bezahlen...

Sieh mal da oben: 
Beitrag "Re: Was nutzt ihr für Layoutprogramme?"

Ich HABE mit "Augen und Kreuzschmerzen" angefangen und ich HABE gerne 
etwas bezahlt.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Walter S. schrieb:
> Braucht man natürlich als Hobbyist, denn eine Software mit weniger
> als ein 1GB ist völliger Kinderkram.
Das schöne am Hobbyistendasein ist, dass man selber völlig frei 
entscheiden kann, was man tun und was man lieber lassen möchte.

Und zwar jeder einzelne Hobbyist für sich und nicht einer für andere!

(Egal ob es dabei um Leiterplattenerstellung oder um Programmierung in 
Assembler oder lieber nicht geht.)

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6582550 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582552 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582556 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582572 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert.

herbert schrieb:

>> Und für auch nur etwas interessantere Layouts würde ICH nicht auf die
>> Verknüfung mit dem Schaltplan verzichten wollen - und das bietet Sprint
>> nicht.
>
> Ich habe immer einen Schaltplan wenn ich mir mit Sprint eine Platine
> mache.
> Der ist immer fertig auf Papier. Ergo ich muss den nicht aufwändig neu
> zeichnen.

Neu zeichnen? Einmal im System, und Du zeichnest neu mit "copy and 
paste". Und das kannst Du dann auch sehr leicht ändern.
Ich will nicht abstreiten, das auch Papierschaltpläne ihre Vorteile 
haben, aber nicht für die Zwecke, die Du beschreibst.


> Welche Verbindungen im Schaltplan fertig und welche  Bauteile
> gesetzt sind markiert mir mein Filzstift.

In Programmen kann man das auch automatisch suchen lassen. Zumindest in 
den besseren.
Es gab vor 20 Jahren, als ich mal mit Sprint zu tun hatte, auch ein 
ähnlich aufgebautes Schaltplanzeichenprogramm dazu.

Keine Ahnung, wie gut das war, weil ich hatte immer nur mit den 
Ergebnissen zu kämpfen. Und ein Problem, welches ich (in einer 
kommerziellen Verwendung!) sah, war, dass die Schaltpläne und Layouts, 
die ich davon vorgesetzt bekam, inkonsistent in der Benamung/Zählung der 
Bauteile waren. Ich hatte im Schaltplan R69, R69a, R69b usw. bis R69f. 
Aber im Layout nur mehrere R69 (ohne Buchstabenzusatz) , und auch noch 
weniger, als ich unterschiedliche R69 im Schaltplan hatte....und als ich 
mich Beschwerte, war das ausgebessert, aber nun hatte er sich anderswo 
verzählt.

Mann kann jetzt auf den Entwickler schimpfen und sagen, dass muss der 
halt selber machen, und wesentlich besser.....tatsächlich hatte der 
Entwickler bei dem Projekt aber auch wirklich andere Probleme, als 
Schaltplan und Layout in sich und untereinander konsistent zu halten.
ok, aber wenn dann die Unterlagen an andere weitergegeben werden, kochen 
Probleme massiv hoch.

Ich kannte zu dem Zeitpunkt schon das alte PCB vom Atari (Jetzt im gEDA 
Projekt) und Eagle und benutzte dienstlich ein DOS Orcad.....dort war 
Namensvergabe schon deutlich besser organisiert.

Sprint hatte damals noch andere Probleme. z.B. eine schräge 
Gerberausgabe und Constrains gab es auch nicht. Ich habe also immer die 
Isolationsabstände auf einem Gerberausdruck mit einer Schieblehre messen 
bzw. abschätzen müssen.......

Nun, zumindest der Gerberausdruck ist wohl verbessert worden 
seitdem......

> Wenn ich mir deine Argumente so anlese, dann habe ich den Eindruck, das
> wichtigste ist für dich, dass es nix kostet. Für mich sind die 40 oder
> 50 Euro für Sprint seht gut angelegtes Geld...

> Wenn du in deinem leben schon mal Leiterplatten mit
> den primitivsten mitteln  in tagelanger Arbeit und mit Augen und
> Kreuzschmerzen je gemacht hättest, dann würdest du auch gerne mehr
> bezahlen.....

Ich habe auch mal mit Tuschezeichnungen angefangen, und bin dann zu 
Softwarelösungen gekommen, den Teil Deiner Argumentation unterstütze 
ich. Aber wenn ich eben Programme kenne, die den gleichen Job 
wesentlich besser machen und die "kostenlos" sind, dann
fühle ich mich verschaukelt, wenn ich für ein Programm, das nicht mal 
vernünftig zählen kann, damals 15 oder 25 DM bezahlen sollte.

Warum bleibst Du bei einem Programm stehen, wo es andere gibt, die 
gegenüber Sprint ähnliche Vorteile haben wie Sprint gegenüber 
Tuschezeichnungen?

Heute könntest Du Dir Deine 50 Euro sparen, und Dich besser einen halben 
Tag in z.B. KiCad einarbeiten. Sollte Dir nicht viel Kopfschmerzen 
bereiten, denn irgendwie sind sich die meisten 
Schaltplanzeichenprogramme und Platinenlayoutprogramme sehr ähnlich. 
Kennst Du eines, kennst Du alle, bis auf Feinheiten und spezial 
Features.

Und wie Du Leiterbahnbreiten und Isolationsabstände und die mechanischen 
Abmessungen der Bauteile und die elktrische Verkopplung  der 
Leiterbahnen einschätzen musst, hat wenig mit dem Programm zu tun. Das 
kannst Du also schon.

Zum Thema "Kostenlos", die Verwendung von openSource hat noch wesentlich 
wichtigere Vorteile als "kostenlos". Zitiert aus:
https://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren#Grund.C3.BCberlegungen_zur_Auswahl_eines_Layoutprogrammes

"Freeware" im Sinne von nur "kostenlos" kann gerade für Hobbyanwender, 
Studenten und Kleingewerbetreibende problematisch sein, weil bei den 
kostenlosen Versionen kommerzieller Programme je nach Lizensierung 
Probleme bestehen, damit erstellte Projekte zu veröffentlichen. Selbst 
wenn die Veröffentlichung nichtkommerziell ist und jemand anders greift 
die Unterlagen auf und verwertet sie kommerziell, kann der ursprüngliche 
Lizenznehmer wegen der Verletzung von Lizenzbestimmungen zur 
Rechenschaft gezogen werden.
~~~
~~
~
Bei diesen echten OpenSource-Programmen unter der GNU-GPL-Lizenz 
bestehen keine Probleme in der Verwertung und Veröffentlichung, sogar 
für kommerzielle Projekte dürfen sie kostenlos verwendet werden. Diese 
Programme sind wirklich frei im Sinne von "freier Rede" und nicht nur im 
Sinne von "Freibier". Leider gibt es davon nur wenige, z.B. gEDA, KiCad 
und FreePCB, sowie als Neuling und noch in der Entwicklung Horizon.
~~~
~~
~
Bei nicht quelloffener Software hat der Ersteller der Software den 
Nutzer der Software in der Hand, was die Zukunft angeht. Er kann bei der 
Weiterentwicklung seiner Software die Lizenzbedingungen ändern und der 
Anwender muss folgen, will er nicht auf seiner alten Softwareversion 
festsitzen. (Anmerkung: So geschehen bei Eagle).
~~~
~~
~
Daher kann eine Entscheidung für openSource wichtige
 strategische Vorteile haben .

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6582669 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582689 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582697 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582718 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
nur ich schrieb:
> Worin besteht die Falschaussage?

Die Falschaussage besteht darin, dass Du behauptet hast, dass Zuken (in 
diesem Thread) zuvor noch nicht erwähnt worden sei. Das ist aber 
nachweislich falsch. Aber wie schon geschrieben, ersetzen heutzutage 
"gefühlte Wahrheiten" echte Tatsachen.

Beitrag "Re: Was nutzt ihr für Layoutprogramme?"

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Die Falschaussage besteht darin, dass Du behauptet hast, dass Zuken (in
> diesem Thread) zuvor noch nicht erwähnt worden sei.

Das war aber gar keine Aussage, sondern eine Frage.

Die Fragestellung hat durchaus den Spielraum gelassen, dass der 
Fragesteller sich irrt, während du das zur vorsätzlichen Falschaussage 
hochgespielt hast.

Beitrag #6582877 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6582878 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Roland F. (rhf)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Bernd W. schrieb:
> Heute könntest Du Dir Deine 50 Euro sparen, und Dich besser einen halben
> Tag in z.B. KiCad einarbeiten.

Das Problem ist das man sich immer wieder einen "halben Tag" in KiCad 
einarbeiten muss, wenn man KiCad längere Zeit nicht benutzt hat.
SprintLayout dagegen funktioniert genau so wie man es auch von anderen 
"Malprogrammen" erwartet.

> ...denn irgendwie sind sich die meisten Schaltplanzeichenprogramme
> und Platinenlayoutprogramme sehr ähnlich.

Neben KiCad und SprintLayout habe ich auch CorelDraw, sPlan und LTSpice 
installiert. Während sich SprintLayout, CorelDraw und sPlan in der 
Bedienung sehr ähneln (und sehr intuitiv zu bedienen sind), ist die 
Bedienung von KiCad und LTSpice ganz anders. Obwohl es sich im Prinzip 
bei allen Programmen um Vektorzeichenprogramme handelt, ist z.B. die 
Manipulation von Zeichnungsobjekten (andere Tastaturkürzel für die 
gleiche Funktion, verschiedene Arten der Selektion von 
Objekten/Objektgruppen, u.s.w.) jeweils unterschiedlich. Das macht es 
unnötig aufwendig verschiedene Programme zu benutzen und man ist schnell 
wieder "raus" wenn man eines der Programme länger nicht benutzt hat.

In Punkt auf Funktionalität(1) ist SprintLayout sicherlich nicht 
annähernd mit KiCad vergleichbar, aber in Hinblick auf einfache 
Bedienbarkeit gewinnt SprintLayout klar.

rhf

(1) Das größte Manko von SprintLayout ist für mich das fehlende 
Schaltplanmodul, b.z.w die Unmöglichkeit Schaltpläne von z.B. sPlan zu 
übernehmen.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> aber in Hinblick auf einfache Bedienbarkeit gewinnt SprintLayout klar.

Völlige Zustimmung.

Drei verschiedene Tools (BAE, Kicad, Altium Designer), völlig andere 
Tastenkürzel, völlig anderes UI, auch wenn viele der zugrunde liegenden 
Konzepte durchaus ähnlich sind.

von herbert (Gast)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Sprint hatte damals noch andere Probleme. z.B. eine schräge
> Gerberausgabe und Constrains gab es auch nicht. Ich habe also immer die
> Isolationsabstände auf einem Gerberausdruck mit einer Schieblehre messen
> bzw. abschätzen müssen.......

Ich weiß nicht was das für eine Version war ...anno Tobak...aber V 6 die 
ich habe kann Gerber kann alle Abstände konfigurieren ohne dass du mit 
der Schiebelehre was tun musst. In der Regel habe ich nur einlagige 
Platinen , bei Hf -Geschichen oben eine durchgehende Massefäche  wo ich 
normalerweise auch ohne  Vias auskomme. Wenn es sich anbietet bin ich es 
gewöhnt die Anschlüsse der jeweiligen Bauteile als Via zu benutzen dort 
wo das geht.
Ich denke halt so, dass ein kostenloses Programm welches nicht Intuitiv 
zu bedienen ist nach längeren Pausen nach Einarbeitung schreit und das 
immer wieder. Bei Sprint ist das halt einfacher und meine Arbeitsweise 
habe ich danach ausgerichtet. Das Fundament habe ich mir beim  rubbeln 
von Anreibe Symbolen angeeignet. Viele jüngere die mit Kicad und co. 
arbeiten wissen gar nicht wie man mit Sprint anfängt. Du schon ,du hast 
dich ja auch schon einfacher plagen müssen.
Aber grundsätzlich kann jeder tun und lassen was er will,solange der 
Respekt vor einfachere Hilfen bei der Erstellung von Leiterplatten nicht 
abhanden kommt. Früher als "Tramper" war es mir egal ob ein Benz oder 
2CV gehalten hat um mich mitzunehmen. Letzteres war immer noch besser 
als zu Fuß gehen.;-)
MfG herbert

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Wenn es sich anbietet bin ich es gewöhnt die Anschlüsse der jeweiligen
> Bauteile als Via zu benutzen dort wo das geht.

Wenn 95 % der Bauteile gar keine Anschlussdrähte mehr haben, ist das 
nicht so einfach. ;-)

von Eppelein V. (eppelein)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:

> Wenn 95 % der Bauteile gar keine Anschlussdrähte mehr haben, ist das
> nicht so einfach. ;-)

.....dann wird so mancher Bastler, der nur auf bedrahtete Bauteile 
"fixiert" ist, eh das Handtuch werfen. Dazu gehöre dann auch ich.

MfG
Eppelein

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eppelein V. schrieb:
> .....dann wird so mancher Bastler, der nur auf bedrahtete Bauteile
> "fixiert" ist, eh das Handtuch werfen.

Wobei es keinen Grund für so eine "Fixierung" gibt, aber das würde wohl 
den Rahmen des Threads sprengen … BTT: auch Sprint Layout dürfte kein 
grundlegendes Problem mit SMD-Bauteilen haben. Wie einfach oder 
kompliziert es ist, einen Leiterzug von einer Seite auf die andere 
wechseln zu lassen, hatte ich mir aber beim kurzen Test nicht angesehen.

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Wenn 95 % der Bauteile gar keine Anschlussdrähte mehr haben, ist das
> nicht so einfach. ;-)

Wenn ich kein räumliches Problem habe verwende ich immer noch bedrahtete 
Bauteile. Gut ist nicht mehr Mode aber zb eine Röhrenschaltung mit SMD 
ist ja Stilbruch. SMD habe nur bei gekauften Bausätzen manchmal wie 
zb.FA-VA5 sind die kleinen Sachen vorbestückt. Trotzdem ,das einlöten 
der Pfostenleiste für das Display erfordert eine erfahrene ruhige Hand 
und gute Augen,da sich in 1mm Abstand Bauteile befinden die man nicht 
auslöten sollte.
Oft gibt es von einem Chip keine DIL Version ,da nehme ich was ich 
bekomme.
Ohne Not kein SMD, aber richtig fürchten tue ich das Zeug nicht, solange 
das mit einem Lötkolben zu löten ist.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Gut ist nicht mehr Mode aber zb eine Röhrenschaltung mit SMD ist ja
> Stilbruch.

Ja, gut, aber Röhrenschaltung auf PCB ist ja schon fast Stilbruch. ;-) 
(Ich weiß, gab es industriell, aber da war die "Röhrensaison" dann schon 
allmählich an ihrem Ende angekommen.)

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Wie einfach oder
> kompliziert es ist, einen Leiterzug von einer Seite auf die andere
> wechseln zu lassen, hatte ich mir aber beim kurzen Test nicht angesehen.

Klar geht das entweder mit Hohlnieten oder wenn du fertigen lässt musst 
du dir keine Gedanken über Vias machen. manchmal tut es eine simple 
Blankdraht-Brücke.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:

> Klar geht das entweder mit Hohlnieten oder wenn du fertigen lässt musst
> du dir keine Gedanken über Vias machen. manchmal tut es eine simple
> Blankdraht-Brücke.

Ich meinte, wie einfach oder kompliziert das im Programm geht. :) Bei 
den üblichen größeren Layout-Tools wechselt man die Lage mit einem 
Tastendruck, und dann sitzt da auch automatisch ein Via.

Hohlniete hatte ich mal versucht, fand sie dann aber zu unpraktisch. Ich 
mach' lieber möglichst kleine Vias, da kommt dann ein 0,2er Kupferdraht 
rein, die Löthügel kann man hinterher auch noch auf < 0,5 mm 
runterfräsen, dann passt über das Via auch noch ein SOIC oder 
dergleichen drüber.

Aber Platinen selbst fertigen mache ich kaum noch. Nur, wenn es ganz 
schnell gehen soll.

von M.A. S. (mse2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Gut ist nicht mehr Mode aber zb eine Röhrenschaltung mit SMD
> ist ja Stilbruch.
:D

Ich stelle mir gerade SMD-Röhren auf Tape & Reel vor...   ;)

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
herbert schrieb:
> Ohne Not kein SMD, aber richtig fürchten tue ich das Zeug nicht, solange
> das mit einem Lötkolben zu löten ist.

Genau so sieht's bei mir auch aus. Ich hab' Durchkontaktierungen auch 
mit Draht oder Nieten gemacht - die Niete haben den Vorteil, dass sie 
beim Nachlöten nicht am Lötkolben hängen bleiben... Dafür muss man sie 
halt verpressen, dafür habe ich ein Original-Burgard-Werkzeug, aber 
statt der überteuerten Presse wird das in der Tischfräse eingesetzt.

Wenn ich Platz habe, nehme ich gerne bedrahtete Bauteile, wobei ich 
Pullup-Widerstände und Einzeltransistoren schon gerne in SMD-Bauform auf 
der Unterseite verstecke.

Ist zugegebenerweise eigentlich OT. Aber findet wirklich noch jemand ein 
Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

von herbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ist zugegebenerweise eigentlich OT. Aber findet wirklich noch jemand ein
> Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

Ich kenne noch "Platine- ST" von Data Becker,aber ist lang her und für 
welchen Rechenknecht die Software "damals" war habe ich vergessen...oder 
war das Atari? Ich war damals noch Computer-Verweigerer,aber ein 
Arbeitskollege dem ich die Software günstig besorgt habe ,hat mir ein 
paar Platinen damit gemacht.Zeit vergeht und heute kann ich ohne 
Computer nicht mehr sein...

Beitrag #6583109 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583134 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Wühlhase (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> BTT: auch Sprint Layout dürfte kein
> grundlegendes Problem mit SMD-Bauteilen haben. Wie einfach oder
> kompliziert es ist, einen Leiterzug von einer Seite auf die andere
> wechseln zu lassen, hatte ich mir aber beim kurzen Test nicht angesehen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, daß es ein größeres Problem in 
Sprint V5 war, ein Via reinzunageln und die Lage zu wechseln.

Und wenn ich mich recht entsinne, gab es damals schon SMD-Footprints in 
der Sprint-Bibliothek. Und selbst wenn nicht - dann baut man sich 
einfach einach einen neuen Footprint. (Das war übrigens der einzige 
Punkt, wo ich dann doch mal die Hilfe bei Sprint angesehen habe.)


Matthias L. schrieb:
> Ist zugegebenerweise eigentlich OT. Aber findet wirklich noch jemand ein
> Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

Kam Pulsonix schon? (Aber auch da kenne ich nur den Namen.)

von Erni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist zugegebenerweise eigentlich OT. Aber findet wirklich noch jemand ein
> Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

RULE "Rechner Unterstützter Leiterplatten Entwurf"
DOS-Programm von IB-Friedrich.

:)

von Chregu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Aber findet wirklich noch jemand ein Layout-Programm, das hier noch
> nicht genannt wurde? ;-)

Ja. Mein erstes Layoutprogramm war auf dem Amiga. Maxon-Layout oder 
-PCB, finde leider gar nichts mehr im Inet.
Danach Eagle und jetzt Kicad!

Gruss Chregu

von Chregu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, Sprint-Layout habe ich noch vergessen! Für kleine schnelle 
Sachen zum Selberätzen fantastisch. Aber auch für Frontplatten, 
Zeichnungen und zum Durchpausen von Bildern!

Gruss Chregu

Beitrag #6583165 wurde von einem Moderator gelöscht.
von NunWissender (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
paint

PS: an einer uni in berlin wurde das wirklich dazu benutzt....

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NunWissender schrieb:
> paint
>
> PS: an einer uni in berlin wurde das wirklich dazu benutzt....

Das glaube ich nicht, Tim.

Beitrag #6583210 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583211 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583213 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583216 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583219 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583220 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583222 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583224 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583225 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583226 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583414 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6583419 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Klaus S. (kschleisiek)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Protel 99se.

Ich habe festgestellt, dass der Autorouter von Protel99 deutlich besser 
ist (weil er auf einem trainierten Neuronalen Netz beruht) als alles, 
was Altium heute zu bieten hat. Das geht aber auch nur deshalb, weil ich 
in einer virtuellen Maschine immer noch das zugehörige alte Windows-XP 
betreibe :)

Wenn ich das hier so lese, sollte ich vielleicht doch mal auf KiCad 
umsteigen.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
herbert schrieb:
> Ich kenne noch "Platine- ST" von Data Becker,aber ist lang her und für
> welchen Rechenknecht die Software "damals" war habe ich vergessen...oder
> war das Atari?

Platon für den Atari-ST gab es noch.

rhf

von Andi B. (andi_b2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Ist zugegebenerweise eigentlich OT. Aber findet wirklich noch jemand ein
> Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

PCB123. DOS auf meinem ersten XT-Clone. Hat meines Wissens aber nichts 
mit dem gleichnamigen Programm auf sunstone.com zu tun. Aber ja OT. 
Benutzt wohl keiner mehr obwohl ich sicherlich irgendwo noch die 
Disketten dazu habe.

von Sinus T. (micha_micha)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> (Gab's so einen Umfrage Thread nicht schon einmal?)

Ja, gab es. Ich habe ne Weile gesucht und dann auch gefunden:
Beitrag "[Umfrage] Welches CAD-Programm?"

Ist am Anfang ein bischen unübersichtlich, ab hier:
Beitrag "Re: [Umfrage] Welches CAD-Programm?"

sieht die Tabelle wesentlich schöner aus. Ist eigendlich schade, dass 
die Aktion damals im Sande verlaufen ist, war eine schöne und 
repräsentative Übersicht, was so genutzt wurde. Da sind auch einige 
Systeme bei, die hier noch nicht auftauchten.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Da die alten Beiträge bei Proportionalschrift (also bspw. auf mobilen 
Endgeräten) schrecklich formatiert aussehen heutzutage, hier nochmal der 
damalige Endstand:
1
Altium Designer 10 ---------> 13
2
Altium Designer 6.3 --------> 1
3
Altium Designer Summer 08 --> 1
4
Altium Designer Summer 09 --> 6
5
Bartels AutoEngineer® ------> 2
6
Cadence Spb 16.x -----------> 4
7
Cadstar --------------------> 2
8
DesignSpark PCB ------------> 7
9
Diptrace 2.2 ---------------> 18
10
Eagle 3.x ------------------> 1
11
Eagle 4.x ------------------> 4
12
Eagle 5.x ------------------> 46
13
Eagle 6.x ------------------> 20
14
Fritzing -------------------> 1
15
gEDA/PCB -------------------> 5
16
KiCad ----------------------> 31
17
Mentor Expedition ----------> 4
18
Mentor PADS 2005 -----------> 1
19
Mentor PADS 9.3 ------------> 3
20
Micro-Cap 9 ----------------> 1
21
Multisim  ------------------> 5
22
OrCAD 9.2 ------------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------> 1
24
Pad2Pad --------------------> 1
25
PCAD2002 -------------------> 1
26
PCAD2006 -------------------> 1
27
Pulsonix -------------------> 2
28
SEETRAX XL Designer 1.84 ---> 1
29
SPrint Layout --------------> 7
30
Target 3001 V12 ------------> 3
31
Target 3001 V15 ------------> 17
32
DirectCAD 8.1 --------------> 1
33
Proteus Design Suite 7.10 --> 1

Man sieht aber deutlich, dass es schon mehr als 8 Jahre her ist. ;-) 
Altium Designer ist mittlerweile bei 21 … und sehr wahrscheinlich dürfte 
sich inzwischen die Wichtung zwischen Eagle und Kicad doch, naja, ein 
wenig :) verschoben haben.

: Bearbeitet durch Moderator
von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, da habe ich damals dran teilgenommen. Ich fange mal neu an:
1
Altium Designer 10 ---------> 
2
Altium Designer 6.3 --------> 
3
Altium Designer Summer 08 --> 
4
Altium Designer Summer 09 --> 
5
Bartels AutoEngineer® ------> 
6
Cadence Spb 16.x -----------> 
7
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
8
Cadstar --------------------> 
9
DesignSpark PCB ------------> 
10
Diptrace 2.2 ---------------> 
11
Eagle 3.x ------------------> 
12
Eagle 4.x ------------------> 
13
Eagle 5.x ------------------> 
14
Eagle 6.x ------------------> 
15
Fritzing -------------------> 
16
gEDA/PCB -------------------> 
17
KiCad ----------------------> 
18
Mentor Expedition ----------> 
19
Mentor PADS 2005 -----------> 
20
Mentor PADS 9.3 ------------> 
21
Micro-Cap 9 ----------------> 
22
Multisim  ------------------> 
23
OrCAD 9.2 ------------------> 
24
OrCAD 17.4 -----------------> 1
25
Siemens PCB Pro ------------> 
26
Pad2Pad --------------------> 
27
PCAD2002 -------------------> 
28
PCAD2006 -------------------> 
29
Pulsonix -------------------> 
30
SEETRAX XL Designer 1.84 ---> 
31
SPrint Layout --------------> 
32
Target 3001 V12 ------------> 
33
Target 3001 V15 ------------> 
34
DirectCAD 8.1 --------------> 
35
Proteus Design Suite 7.10 -->

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten W. schrieb:
> Ok, da habe ich damals dran teilgenommen. Ich fange mal neu an:

>
1
Altium Designer 10 --------->
2
Altium Designer 6.3 -------->
3
Altium Designer Summer 08 -->
4
Altium Designer Summer 09 -->
5
Bartels AutoEngineer® ------>
6
Cadence Spb 16.x ----------->
7
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
8
Cadstar -------------------->
9
DesignSpark PCB ------------>
10
Diptrace 2.2 --------------->
11
Eagle 3.x ------------------>
12
Eagle 4.x ------------------>
13
Eagle 5.x ------------------>
14
Eagle 6.x ------------------>
15
Fritzing ------------------->
16
gEDA/PCB ------------------->
17
KiCad ---------------------->
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 2005 ----------->
20
Mentor PADS 9.3 ------------>
21
Micro-Cap 9 ---------------->
22
Multisim  ------------------>
23
OrCAD 9.2 ------------------>
24
OrCAD 17.4 -----------------> 1
25
Siemens PCB Pro ------------>
26
Pad2Pad -------------------->
27
PCAD2002 ------------------->
28
PCAD2006 ------------------->
29
Pulsonix ------------------->
30
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
31
SPrint Layout --------------> 1
32
Target 3001 V12 ------------>
33
Target 3001 V15 ------------>
34
DirectCAD 8.1 -------------->
35
Proteus Design Suite 7.10 -->
36
Protel AdvPCB --------------> 1
37
Protel 99SE ----------------> 1
38
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
39
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
40
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
41
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
42
>

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 6.3 --------> 
2
Altium Designer Summer 08 --> 
3
Altium Designer Summer 09 --> 
4
Altium Designer 10 ---------> 
5
Altium Designer 17 ---------> 1
6
Bartels AutoEngineer® ------> 
7
Cadence Spb 16.x -----------> 
8
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
9
Cadstar --------------------> 
10
DesignSpark PCB ------------> 
11
Diptrace 2.2 ---------------> 
12
Eagle 3.x ------------------> 
13
Eagle 4.x ------------------> 
14
Eagle 5.x ------------------> 
15
Eagle 6.x ------------------> 
16
Fritzing -------------------> 
17
gEDA/PCB -------------------> 
18
KiCad ----------------------> 
19
Mentor Expedition ----------> 
20
Mentor PADS 2005 -----------> 
21
Mentor PADS 9.3 ------------> 
22
Micro-Cap 9 ----------------> 
23
Multisim  ------------------> 
24
OrCAD 9.2 ------------------> 
25
OrCAD 17.4 -----------------> 1
26
Siemens PCB Pro ------------> 
27
Pad2Pad --------------------> 
28
PCAD2002 -------------------> 
29
PCAD2006 -------------------> 
30
Pulsonix -------------------> 
31
SEETRAX XL Designer 1.84 ---> 
32
SPrint Layout --------------> 
33
Target 3001 V12 ------------> 
34
Target 3001 V15 ------------> 
35
DirectCAD 8.1 --------------> 
36
Proteus Design Suite 7.10 -->

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, einige Uralt-Versionen kann man erstmal entfernen – wer das 
braucht, möge es ergänzen. Dafür paar aktuelle Dinge ergänzt wie Eagle 
9.x (also die Autodesk-Version).

Erinnerung: Mehrfachnennungen sind möglich

@Andreas: du hast einige Dinge deines Vorgängers unterschlagen 
(vermutlich zeitliche Überschneidung). Ich hab sie wieder eingefügt.
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Bartels AutoEngineer® ------> 1
4
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
5
Cadstar --------------------> 
6
DesignSpark PCB ------------> 
7
Diptrace 2.2 ---------------> 
8
Eagle <=7 ------------------> 
9
Eagle 8/9 ------------------> 
10
Fritzing -------------------> 
11
gEDA/PCB -------------------> 
12
KiCad <= 5.x ---------------> 
13
KiCad 6 (5.99) -------------> 1
14
Mentor Expedition ----------> 
15
Mentor PADS 9.3 ------------> 
16
Micro-Cap 9 ----------------> 
17
Multisim  ------------------> 
18
OrCAD 17.4 -----------------> 1
19
Siemens PCB Pro ------------> 
20
Pad2Pad --------------------> 
21
PCAD2006 -------------------> 
22
Pulsonix -------------------> 
23
SEETRAX XL Designer 1.84 ---> 
24
SPrint Layout --------------> 1
25
Target 3001 V12 ------------> 
26
Target 3001 V15 ------------> 
27
DirectCAD 8.1 --------------> 
28
Proteus Design Suite 7.10 -->
29
Protel AdvPCB --------------> 1
30
Protel 99SE ----------------> 1
31
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
32
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
33
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
34
Autotrax (MSDOS) -----------> 1

: Bearbeitet durch Moderator
von John P. (brushlesspower)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace 2.2 --------------->
9
Eagle <=7 ------------------>
10
Eagle 8/9 ------------------> 1
11
Fritzing ------------------->
12
gEDA/PCB ------------------->
13
KiCad <= 5.x --------------->
14
KiCad 6 (5.99) -------------> 1
15
Mentor Expedition ---------->
16
Mentor PADS 9.3 ------------>
17
Micro-Cap 9 ---------------->
18
Multisim  ------------------>
19
OrCAD 17.4 -----------------> 1
20
Siemens PCB Pro ------------>
21
Pad2Pad -------------------->
22
PCAD2006 ------------------->
23
Pulsonix ------------------->
24
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
25
SPrint Layout --------------> 1
26
Target 3001 V12 ------------>
27
Target 3001 V15 ------------>
28
DirectCAD 8.1 -------------->
29
Proteus Design Suite 7.10 -->
30
Protel AdvPCB --------------> 1
31
Protel 99SE ----------------> 1
32
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
33
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
34
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
35
Autotrax (MSDOS) -----------> 1

von Michael P. (Firma: n.a.) (micha1102)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> findet wirklich noch jemand ein
> Layout-Programm, das hier noch nicht genannt wurde? ;-)

Hier ist noch so ein Kandidat:

Circuit Wizard – Release 1.15, 20 Oct 2006
Copyright © 2005-2006 New Wave Concepts Limited. All rights reserved.

------------------------------------------------------------------------ 
--
1. INTRODUCTION
------------------------------------------------------------------------ 
---
Circuit Wizard, our flagship product, is a revolutionary new system that
combines circuit design, PCB design, simulation and CAD/CAM manufacture 
in
one complete package. By integrating the entire design process, Circuit
Wizard provides you with all the tools necessary to produce an 
electronics
project from start to finish—even including on-screen testing of the PCB
prior to construction!

Ich selbst habe die SW vor langer Zeit nur mal kurz bei einem Bekannten 
gesehen. War wohl eher nur was für Ausbildung und Hobby.

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace 2.2 --------------->
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
KiCad <= 5.x --------------->
15
KiCad 6 (5.99) -------------> 1
16
Mentor Expedition ---------->
17
Mentor PADS 9.3 ------------>
18
Micro-Cap 9 ---------------->
19
Multisim  ------------------>
20
OrCAD 17.4 -----------------> 1
21
Siemens PCB Pro ------------>
22
Pad2Pad -------------------->
23
PCAD2006 ------------------->
24
Pulsonix ------------------->
25
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
26
SPrint Layout --------------> 1
27
Target 3001 V12 ------------>
28
Target 3001 V15 ------------>
29
DirectCAD 8.1 -------------->
30
Proteus Design Suite 7.10 -->
31
Protel AdvPCB --------------> 1
32
Protel 99SE ----------------> 1
33
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
34
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
35
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
36
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
37
Eigenentwicklung -----------> 1

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, meinst du wirklich, es lohnt sich, Eagle <= 6 von 7 noch 
abzutrennen?

Ich hatte die Unterscheidung so gewählt, dass "Autocad/Abo-Modell" von 
"pre-Autocad/Standalone" getrennt wird.

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Hmm, meinst du wirklich, es lohnt sich, Eagle <= 6 von 7 noch
> abzutrennen?
>
> Ich hatte die Unterscheidung so gewählt, dass "Autocad/Abo-Modell" von
> "pre-Autocad/Standalone" getrennt wird.

Ja, absolut. EAGLE 6 konnte kein XML-Dateiformat (damit kann man sehr 
gut Ergänzungen einbauen) und war im Vergleich zu EAGLE 7 
grottenschlecht... EAGLE 7.7 läuft und läuft und läuft und macht alles 
was man so braucht. Klar ist EAGLE 8/9 besser, aber irgendwie nur sehr 
punktuell und es kam aus meiner Sicht nichts so sehr Fehlendes dazu, 
dass ich das neue Lizenzmodell akzeptiert hätte. Dagegen war der Schritt 
von EAGLE 6 auf 7 funktional sein Geld wert.

D.h. ich würde trennen in: schlechtes EAGLE, gutes EAGLE und Abomodell 
:)

Ich kenne die Versionen von Altium Designer nicht genau, aber zwischen 
17 und 21 und 22 wird ja auch unterschieden.

Bei KiCAD würde ich vielleicht auch noch <= 4.x und 5.x unterscheiden. 
4.x hat bei mir nie funktioniert. 5.x habe ich installiert aber verwende 
es nicht und 6.x gibts noch gar nicht (offiziell).

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nikolaus S. schrieb:

>> Ich hatte die Unterscheidung so gewählt, dass "Autocad/Abo-Modell" von
>> "pre-Autocad/Standalone" getrennt wird.
>
> Ja, absolut. EAGLE 6 konnte kein XML-Dateiformat (damit kann man sehr
> gut Ergänzungen einbauen)

Laut Wikipedia wurde XML mit V6 eingeführt.

> und war im Vergleich zu EAGLE 7
> grottenschlecht...

Gut, davon habe ich keine Ahnung.

> Ich kenne die Versionen von Altium Designer nicht genau, aber zwischen
> 17 und 21 und 22 wird ja auch unterschieden.

Wobei es hier wahrscheinlich auch die Trennung in <= 17 und 18+ getan 
hätte. Dazwischen war ein relativ großer Schnitt, 20 und 21 müsste man 
nicht unbedingt unterscheiden.

> Bei KiCAD würde ich vielleicht auch noch <= 4.x und 5.x unterscheiden.
> 4.x hat bei mir nie funktioniert.

Nur: wer wöllte da unbedingt noch mit 4.x arbeiten? Anders als bei den 
kommerziellen, bei denen man major version upgrades bezahlen muss, ist 
das hier ja nicht nötig.

> 5.x habe ich installiert aber verwende
> es nicht und 6.x gibts noch gar nicht (offiziell).

Daher habe ich ja auch in Klammern die 5.99 geschrieben als aktuelle 
Vorab-Version; mir scheint, V6 ist nicht mehr so weit weg, und sie hat 
massive Änderungen intern (Datenformat) sowie vom User sichtbar.

von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, XML kam mit Eagle 6:
1
<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
2
<!DOCTYPE eagle SYSTEM "eagle.dtd">
3
<eagle version="6.6.0">
4
<drawing>
5
<settings>
6
...

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten W. schrieb:
> Stimmt, XML kam mit Eagle 6:
>
1
> <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
2
> <!DOCTYPE eagle SYSTEM "eagle.dtd">
3
> <eagle version="6.6.0">
4
> <drawing>
5
> <settings>
6
> ...
7
>

Ja, stimmt. Es wurde tatsächlich schon in 6.0 eingeführt:
https://www.element14.com/community/thread/15761/l/xml-file-format-specification
Daher könnte man auch EAGLE 6/7 nehmen.
So eine Unterscheidung am Datenformat halte ich für ähnlich signifikant 
wie KiCAD 5x vs. 5.99.
Vor allem da man hier im Forum immer wieder von Leuten liest die noch 
EAGLE 4 oder 5 verwenden...

von Jörg H. (zwischenfrequenz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace 2.2 --------------->
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
KiCad <= 5.x ---------------> 1
15
KiCad 6 (5.99) -------------> 1
16
Mentor Expedition ---------->
17
Mentor PADS 9.3 ------------>
18
Micro-Cap 9 ---------------->
19
Multisim  ------------------>
20
OrCAD 17.4 -----------------> 1
21
Siemens PCB Pro ------------>
22
Pad2Pad -------------------->
23
PCAD2006 ------------------->
24
Pulsonix ------------------->
25
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
26
SPrint Layout --------------> 1
27
Target 3001 V12 ------------>
28
Target 3001 V15 ------------>
29
DirectCAD 8.1 -------------->
30
Proteus Design Suite 7.10 -->
31
Protel AdvPCB --------------> 1
32
Protel 99SE ----------------> 1
33
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
34
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
35
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
36
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
37
Eigenentwicklung -----------> 1

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal bei Diptrace die Versionsbezeichnung entfernt, oder hat die 
irgend einen tieferen Sinn?
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
KiCad <= 5.x ---------------> 1
15
KiCad 6 (5.99) -------------> 1
16
Mentor Expedition ---------->
17
Mentor PADS 9.3 ------------>
18
Micro-Cap 9 ---------------->
19
Multisim  ------------------>
20
OrCAD 17.4 -----------------> 1
21
Siemens PCB Pro ------------>
22
Pad2Pad -------------------->
23
PCAD2006 ------------------->
24
Pulsonix ------------------->
25
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
26
SPrint Layout --------------> 1
27
Target 3001 V12 ------------>
28
Target 3001 V15 ------------>
29
DirectCAD 8.1 -------------->
30
Proteus Design Suite 7.10 -->
31
Protel AdvPCB --------------> 1
32
Protel 99SE ----------------> 1
33
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
34
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
35
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
36
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
37
Eigenentwicklung -----------> 1

von Normal Z. (normalzeit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
KiCad <= 5.x ---------------> 1
15
KiCad 6 (5.99) -------------> 2
16
Mentor Expedition ---------->
17
Mentor PADS 9.3 ------------>
18
Micro-Cap 9 ---------------->
19
Multisim  ------------------>
20
OrCAD 17.4 -----------------> 1
21
Siemens PCB Pro ------------>
22
Pad2Pad -------------------->
23
PCAD2006 ------------------->
24
Pulsonix ------------------->
25
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
26
SPrint Layout --------------> 1
27
Target 3001 V12 ------------>
28
Target 3001 V15 ------------>
29
DirectCAD 8.1 -------------->
30
Proteus Design Suite 7.10 -->
31
Protel AdvPCB --------------> 1
32
Protel 99SE ----------------> 1
33
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
34
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
35
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
36
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
37
Eigenentwicklung -----------> 1

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, noch einer mit "Kicad testing". :) Da können wir ja mal einen 
Erfahrungs-Sammel-Thread dafür öffnen …

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
Horizon -------------------->
15
KiCad <= 5.x ---------------> 2
16
KiCad 6 (5.99) -------------> 3
17
Mentor Expedition ---------->
18
Mentor PADS 9.3 ------------>
19
Micro-Cap 9 ---------------->
20
Multisim  ------------------>
21
OrCAD 17.4 -----------------> 1
22
Siemens PCB Pro ------------>
23
Pad2Pad -------------------->
24
PCAD2006 ------------------->
25
Pulsonix ------------------->
26
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
27
SPrint Layout --------------> 1
28
Target 3001 V12 ------------>
29
Target 3001 V15 ------------>
30
DirectCAD 8.1 -------------->
31
Proteus Design Suite 7.10 -->
32
Protel AdvPCB --------------> 1
33
Protel 99SE ----------------> 1
34
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
35
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
36
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
37
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
38
Eigenentwicklung -----------> 1

: Bearbeitet durch User
von Thomas P. (pointhi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 1
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
Horizon -------------------->
15
KiCad <= 5.x ---------------> 2
16
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
17
Mentor Expedition ---------->
18
Mentor PADS 9.3 ------------>
19
Micro-Cap 9 ---------------->
20
Multisim  ------------------>
21
OrCAD 17.4 -----------------> 1
22
Siemens PCB Pro ------------>
23
Pad2Pad -------------------->
24
PCAD2006 ------------------->
25
Pulsonix ------------------->
26
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
27
SPrint Layout --------------> 1
28
Target 3001 V12 ------------>
29
Target 3001 V15 ------------>
30
DirectCAD 8.1 -------------->
31
Proteus Design Suite 7.10 -->
32
Protel AdvPCB --------------> 1
33
Protel 99SE ----------------> 1
34
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
35
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
36
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
37
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
38
Eigenentwicklung -----------> 1

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------>
10
Eagle 7 --------------------> 2
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
Horizon -------------------->
15
KiCad <= 5.x ---------------> 2
16
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
17
Mentor Expedition ---------->
18
Mentor PADS 9.3 ------------>
19
Micro-Cap 9 ---------------->
20
Multisim  ------------------>
21
OrCAD 17.4 -----------------> 1
22
Siemens PCB Pro ------------>
23
Pad2Pad -------------------->
24
PCAD2006 ------------------->
25
Pulsonix ------------------->
26
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
27
SPrint Layout --------------> 1
28
Target 3001 V12 ------------>
29
Target 3001 V15 ------------>
30
DirectCAD 8.1 -------------->
31
Proteus Design Suite 7.10 -->
32
Protel AdvPCB --------------> 1
33
Protel 99SE ----------------> 1
34
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
35
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
36
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
37
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
38
Eigenentwicklung -----------> 1

: Bearbeitet durch User
von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Jörg W. schrieb:
> ...V6 ist nicht mehr so weit weg, und sie hat massive Änderungen
> ...
> vom User sichtbar.

Erzähl!

rhf

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:

>> ...V6 ist nicht mehr so weit weg, und sie hat massive Änderungen
>> ...
>> vom User sichtbar.
>
> Erzähl!


=> Beitrag "Kicad V6 Preview - Erfahrungen"

von Martin M. (Firma: mcmaier.net) (mcmaier)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 1
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fritzing ------------------->
13
gEDA/PCB ------------------->
14
Horizon -------------------->
15
KiCad <= 5.x ---------------> 3
16
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
17
Mentor Expedition ---------->
18
Mentor PADS 9.3 ------------>
19
Micro-Cap 9 ---------------->
20
Multisim  ------------------>
21
OrCAD 17.4 -----------------> 1
22
Siemens PCB Pro ------------>
23
Pad2Pad -------------------->
24
PCAD2006 ------------------->
25
Pulsonix ------------------->
26
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
27
SPrint Layout --------------> 1
28
Target 3001 V12 ------------>
29
Target 3001 V15 ------------>
30
DirectCAD 8.1 -------------->
31
Proteus Design Suite 7.10 -->
32
Protel AdvPCB --------------> 1
33
Protel 99SE ----------------> 1
34
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
35
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
36
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
37
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
38
Eigenentwicklung -----------> 1

P.S. Diese Art Umfrage ist irgendwie old school ;-)
Wäre es nicht möglich das als Umfrage-Formular zu erstellen und auf der 
Startseite zu verlinken? Dann käme auch schneller ein repräsentatives 
Bild raus...

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wüsste jetzt nicht, wie man das mit Forenmitteln machen sollte.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 1
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 3
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1
>
> P.S. Diese Art Umfrage ist irgendwie old school ;-)
Jepp. So kann man einen Thread auch in die Länge ziehen, und der Mod der 
hier keine Diskussion wollte, der hat selbst die meisten Beiträge 
geschrieben...

Ich habe Fusion360 hinzugefügt weil das ja nicht mehr Eagle ist und 
unter anderem auch ECAD kann.
Und wenn man es noch genauer wollte, dann müsste man noch zwischen Free- 
und Bezahlversionen der verschiedenen Programme unterscheiden.
Und es macht nur Sinn aktuell verwendete Programme zu zählen, ich 
bezweifele das die DOS Versionen noch aktuell in Gebrauch sind. Selbst 
wenn man da nach >20 Jahren mal reinguckt, Änderungen bekommt man doch 
schneller hin wenn das alte Layout in ein modernes CAD übernimmt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Und es macht nur Sinn aktuell verwendete Programme zu zählen, ich
> bezweifele das die DOS Versionen noch aktuell in Gebrauch sind.

Dann ist dir offenbar entgangen, dass da eine 1 dahinter steht – Gerhard 
hatte diese Zeilen explizit hinzu gefügt.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
und das ist sein aktuelles Werkzeug? Wenn in die Liste alle Programme 
rein sollen die man mal benutzt hatte, dann müssten bei Eagle viel mehr 
Zähler stehen. Auch von dir :)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die originale Umfrage (die ja hier jemand wieder aufgenommen hat) bezog 
sich darauf, was man aktuell lauffähig hat und zumindest irgendwie 
benutzt. BAE habe ich da noch drin, auch wenn es bei mir unter "not for 
new designs" läuft. Eagle und PCB (now gEDA) habe ich dagegen nicht 
erwähnt, obwohl ich sie prinzipiell noch starten könnte (und vor 
Jahrzehnten benutzt habe).

Dass Gerhard da gleich vier alte DOS-Programme ergänzt hat, hat mich 
allerdings auch gewundert.

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Wüsste jetzt nicht, wie man das mit Forenmitteln machen sollte.

Einen Post pro Software(-Version), dann mit Bewertung "Lesenswert" 
hochzählen?

Verkommt dann aber schnell zur Popularitäts-Abstimmung, weil sicher 
einige den "Nicht-Lesenswert"-Knopf nicht in Ruhe lassen können... und 
Gäste sind sowieso außen vor.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie macht ihr das mit dieser Liste eigentlich? Ich bekomme immer den 
Fehler:
formerror_too_many_quoted_lines

von Matthias L. (lippy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 2
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 3
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

: Bearbeitet durch Moderator
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Wie macht ihr das mit dieser Liste eigentlich?

copy & paste

Bitte in [code]-Tags posten, sonst wird das bei Proportionalschrift 
(mobile Endgeräte) alles in eine Zeile gewurschtelt.

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas.

Andreas B. schrieb:
> Wie macht ihr das mit dieser Liste eigentlich? Ich bekomme immer den
> Fehler:
> formerror_too_many_quoted_lines

Die ">" am Anfang der Zeilen löschen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 2
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 4
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

von Thomas W. (goaty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Altium Designer 17 ---------> 1
Altium Designer 20 ---------> 1
Altium Designer 21 ---------> 1
Bartels AutoEngineer® ------> 1
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
Cadstar -------------------->
DesignSpark PCB ------------>
Diptrace -------------------> 1
Eagle <=6 ------------------> 2
Eagle 7 --------------------> 3
Eagle 8/9 ------------------> 1
Fusion360 ------------------> 1
Fritzing ------------------->
gEDA/PCB ------------------->
Horizon -------------------->
KiCad <= 5.x ---------------> 5
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
Mentor Expedition ---------->
Mentor PADS 9.3 ------------>
Micro-Cap 9 ---------------->
Multisim  ------------------>
OrCAD 17.4 -----------------> 1
Siemens PCB Pro ------------>
Pad2Pad -------------------->
PCAD2006 ------------------->
Pulsonix ------------------->
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
SPrint Layout --------------> 1
Target 3001 V12 ------------>
Target 3001 V15 ------------>
DirectCAD 8.1 -------------->
Proteus Design Suite 7.10 -->
Protel AdvPCB --------------> 1
Protel 99SE ----------------> 1
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
Eigenentwicklung -----------> 1

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 1
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 2
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 6
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

: Bearbeitet durch User
von Taz G. (taz1971)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 2
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 2
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 6
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

von Taz G. (taz1971)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe Altium Designer 17, 20 und 21 installiert und springe hin und 
her. Ich habe aber nur AD21 hochgezählt.

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Taz G. schrieb:
> Ich habe Altium Designer 17, 20 und 21 installiert und springe hin und
> her. Ich habe aber nur AD21 hochgezählt.

Das interessiert mich jetzt mal: warum 3 Versionen? Ich würde erwarten 
das man Version 21 alles in den älteren Versionen erstellte weiterführen 
kann.

rhf

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Ich würde erwarten das man Version 21 alles in den älteren Versionen
> erstellte weiterführen kann.

Kann man. Wenn man allerdings Auftragsarbeiten für Kunden macht, von 
denen man weiß, dass sie mit älteren Versionen arbeiten, kann es 
durchaus sinnvoll sein, mit deren Version zu arbeiten. Dann gibt es 
garantiert keine Austausch-Probleme. "Von oben nach unten" kann es 
vereinzelt mal welche geben.

Das muss man Altium lassen: man kann die verschiedenen Versionen dort 
wirklich komplett nebeneinander installieren und nutzen.

von Taz G. (taz1971)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Das interessiert mich jetzt mal: warum 3 Versionen? Ich würde erwarten
> das man Version 21 alles in den älteren Versionen erstellte weiterführen
> kann.

Zwischen V17 und 18+ war ein großer Sprung in Allem (Userinterface, 
Wechsel 32Bit->64Bit, zu grunde ligender Compiler usw.). Hab ich nur 
noch um vergleichen zu können.
AD21 ist sehr neu und natürlich voller Bugs, daher AD20 als Fallback. 
Bei Altium sollte man immer eine ältere Version in der "Hinterhand" 
haben. Die Rückwärtskompatibilität bei Altium würde ich "Spitze" 
bezeichnen, ich hatte noch Probleme alte Projekte weiter zu bearbeiten.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Taz G. schrieb:
> Die Rückwärtskompatibilität bei Altium würde ich "Spitze" bezeichnen,
> ich hatte noch Probleme alte Projekte weiter zu bearbeiten.

Ich bisher nur zwei: "Draftsman"-Dokumente eines neueren Altium ließen 
sich in einer alten Version nicht öffnen, war aber verschmerzbar. 
Tödlich war es, dass irgendwie bei einer Powerplane nach dem Austausch 
die Thermals diagonal statt horizontal/vertikal generiert wurden. Nicht 
ordentlich gecheckt ("war ja nur 'ne ganz kleine Änderung"), also keinen 
erneuten DRC und auch die Gerbers nicht richtig angeguckt und dadurch 
nicht bemerkt, dass einige Pins an GND gar nicht mehr angeschlossen 
waren. :-o  Mein persönliches Fazit: 1) immer DRC, 2) Powerplanes 
braucht kein Mensch, lieber Füllflächen nehmen, bei denen man sowas 
sofort sehen würde.

War aber "von neu nach alt" transferiert worden. "Von alt nach neu" habe 
ich nie Probleme bemerkt.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Taz G. schrieb:
> Die Rückwärtskompatibilität bei Altium würde ich "Spitze"
> bezeichnen, ich hatte noch Probleme alte Projekte weiter zu bearbeiten.

Das kann ich bestätigen. Selbst wenn man ein in einer neueren Version 
erstelltes Projekt öffnet, gibt es nur eine entsprechende Warnung. Sind 
in dem geöffneten Projekt tatsächlich Funktionen genutzt worden, die es 
in der verwendeten Version noch nicht gab, bekommt man dies meist auch 
als Fehler angezeigt, jedoch ohne dass das Projekt nicht geöffnet wird.

Manche Anwender reizen dieses gutmütige Verhalten jedoch zu stark aus. 
Irgendwann reklamierte ein Kunde eine von mir gelieferte Leiterplatte. 
Bestimmte Objekte waren einfach nicht enthalten bzw. sichtbar. Erst als 
ich mir das auf seinem Rechner anschaute, stellte ich fest, dass er noch 
den uralten Viewer für AD 9.3 nutzte. Auf meinen sehr deutlich Hinweis 
meinte er nur: "Die Version hat sich bewährt! Die nutze ich schon soooo 
viele Jahre!".

von John P. (brushlesspower)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> Das interessiert mich jetzt mal: warum 3 Versionen?

Weil eine Version schlimmer ist als die andere.

Fehler in der V17 sind nicht mehr in der V20(21) -> z.B. werden bei mir 
keine Leiterbahnen neu gezeichnet, ich muss hin und wieder die 
leiterbahn bis zum nächsten Via/Pad löschen und dann neu zeichen. Sonst 
mach Altium eine Leiterbahn ohne zugehörigem Netz.

Dafür sind in der V20(21) Fehler die in der 17er nicht sind -> z.B. hat 
die V20 bei uns Gerber Daten oder P&P Daten falsch generiert. Bin mir 
nicht mehr sicher.
-> Bei der V21 ging letztens das Properties Menü nicht


Auf die Version ganz ohne Fehler (oder akzeptable Fehler) warte ich 
noch.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
John P. schrieb:
> Auf die Version ganz ohne Fehler (oder akzeptable Fehler) warte ich
> noch.

Abgesehen von /usr/bin/false und /usr/bin/true, hast du denn irgendein 
Programm, bei dem es das gibt? ;-)

von John P. (brushlesspower)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> John P. schrieb:
>> Auf die Version ganz ohne Fehler (oder akzeptable Fehler) warte ich
>> noch.
>
> Abgesehen von /usr/bin/false und /usr/bin/true, hast du denn irgendein
> Programm, bei dem es das gibt? ;-)

Deswegen ja akzeptable Fehler.
Die Fehler von Altium wären akzeptabel, wenn es kostenlos wäre.
Aber bei mehreren 1000€ sind solche Fehler absolut inakzeptabel.

Allerdings ist der Support von Altium sehr gut, da kann ich nicht 
meckern.

: Bearbeitet durch User
von Alexander S. (alesi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> John P. schrieb:
>> Auf die Version ganz ohne Fehler (oder akzeptable Fehler) warte ich
>> noch.
>
> Abgesehen von /usr/bin/false und /usr/bin/true, hast du denn irgendein
> Programm, bei dem es das gibt? ;-)

Donald Knuth hat für jeden in TeX gefundenen Fehler zu Beginn $2.56 
gezahlt und diesen Betrag jedes Jahr verdoppelt. Da er nicht hoch 
verschuldet ist, scheint es in TeX sehr wenige Fehler zu geben.*

https://en.wikipedia.org/wiki/Knuth_reward_check

;-)

*) Na gut, bei $327.68 hat er es gestoppt.

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 2
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 7
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

Beitrag #6586510 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6586512 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6586513 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 2
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon -------------------->
16
KiCad <= 5.x ---------------> 8
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

von Silvano C. (silch12)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 3
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon --------------------> 1
16
KiCad <= 5.x ---------------> 8
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem es hier gefühlt ein bisschen sparsam mit den Einträgen ist 
(obwohl n=38 gar nicht so wenig ist): wäre es denkbar, die Umfrage auf 
der Startseite für ein paar Tage zu bewerben? Das würde zwar sicher mehr 
Schrott hier in den Thread spülen, andererseits aber auch die 
Umfragebasis massiv vergrößern.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> wäre es denkbar, die Umfrage auf der Startseite für ein paar Tage zu
> bewerben?

Weiß nicht, bislang kenne ich das nur für "News"-Threads, dass die da 
verlinkt werden.

von Ralf H. (hilti68)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 4
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon --------------------> 2
16
KiCad <= 5.x ---------------> 8
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 1
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------>
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

Alte Designs in Eagle 7, neue in Horizon.

: Bearbeitet durch User
von Uwe D. (monkye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Bedarf:
Große Projekte mit KiCAD
Kleine Sachen mit Target (benutze ich seit >10 J)
Schnelle, einfache Projekte mit Sprint-Layout

Privat bezahle ich auch für Software, wenn Preis-Leistung und Support 
stimmt. In meinem Alter ist Zeit wertvoller als Geld...
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 4
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon --------------------> 2
16
KiCad <= 5.x ---------------> 9
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 2
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------> 1
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Was nutzt ihr für Layoutprogramme?

Eagle 7.7.0 free, also so weit ich weiss das letzte ohne online-Zwang 
und Abo.

Es stürzt hin und wieder ab, die Libraries sind schlimm wie je, der 
Autorouter doof wie damals, aber man hat sich dran gewöhnt.

> Welche Layout Programme sind denn momentan so im Hobbybereich beliebt?

Beliebt ist Eagle nicht, aber ein Übel an das man sich gewöhnt hat.

: Bearbeitet durch User
von Uwe G. (scd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eagle 7 brauche ich noch für die aktuellen Projekte, in KiCAD arbeite 
ich mich noch immer ein. (bin Bastler mit wenig Zeit, kein Profi)
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 5
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon --------------------> 2
16
KiCad <= 5.x ---------------> 10
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 2
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------> 1
31
DirectCAD 8.1 -------------->
32
Proteus Design Suite 7.10 -->
33
Protel AdvPCB --------------> 1
34
Protel 99SE ----------------> 1
35
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
Eigenentwicklung -----------> 1

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe D. schrieb:
1
 Altium Designer 17 ---------> 1
2
 Altium Designer 20 ---------> 1
3
 Altium Designer 21 ---------> 3
4
 Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
 Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
 Cadstar -------------------->
7
 DesignSpark PCB ------------>
8
 Diptrace -------------------> 1
9
 Eagle <=6 ------------------> 3
10
 Eagle 7 --------------------> 5
11
 Eagle 8/9 ------------------> 1
12
 Fusion360 ------------------> 1
13
 Fritzing ------------------->
14
 gEDA/PCB ------------------->
15
 Horizon --------------------> 2
16
 KiCad <= 5.x ---------------> 9
17
 KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
 Mentor Expedition ---------->
19
 Mentor PADS 9.3 ------------>
20
 Micro-Cap 9 ---------------->
21
 Multisim  ------------------>
22
 OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
 Siemens PCB Pro ------------>
24
 Pad2Pad -------------------->
25
 PCAD2006 ------------------->
26
 Pulsonix ------------------->
27
 SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
 SPrint Layout --------------> 2
29
 Target 3001 V12 ------------>
30
 Target 3001 V15 ------------> 1
31
 DirectCAD 8.1 -------------->
32
 Proteus Design Suite 7.10 -->
33
 Protel AdvPCB --------------> 1
34
 Protel 99SE ----------------> 1
35
 Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
36
 Tango Series II (MSDOS) ----> 1
37
 OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
38
 Autotrax (MSDOS) -----------> 1
39
 Eigenentwicklung -----------> 1

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> KiCad <= 5.x ---------------> 9
war schon bei 10.

Michael B. schrieb:
> Eagle 7 --------------------> 5
und den nicht hochgezählt. Laut deinem vorherigen Post nutzt Du Eagle 
7.7

: Bearbeitet durch User
von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Christian M. schrieb:
>> Was nutzt ihr für Layoutprogramme?
>
> Eagle 7.7.0 free, also so weit ich weiss das letzte ohne online-Zwang
> und Abo.
>
> Es stürzt hin und wieder ab, die Libraries sind schlimm wie je, der
> Autorouter doof wie damals, aber man hat sich dran gewöhnt.

Bei mir stürzt Eagle 7.7 seit Jahren nicht ab. Libraries verwende ich 
nur meine eigenen (weil die fremden tatsächlich oft schlimm sind - liegt 
aber nicht an EAGLE).

Und der Autorouter von 7.7 ist der beste bei EAGLE mit einmalig 
gekaufter Lizenz (insofern verstehe ich die Aussage nicht da Du ja 7.7.0 
free hast?). Ich verwende den gerne und oft. Spart viel Zeit und der 
Topologische Router kommt bei einfachen Designs meist auf 100%. Und wenn 
nicht, dann schiebt man ein paar Bauteile, löscht ein paar Leitungen die 
im Weg sind per "Ripup" und läßt ihn nochmal laufen. Oder prüft ob es 
überhaupt im Rahmen der Design-Rules möglich ist.

Man muß allerdings wissen wofür man ihn verwendet und was man doch 
besser von Hand vor-routet. Und das wichtigste: GND-Fill-Polygone vorher 
entfernen (bzw. nach außerhalb der Kontur schieben). Dann kann er keine 
Inseln und fehlende Anschlüsse erzeugen.

Klar könnte alles noch besser sein, aber ich verbringe doch mehr Arbeit 
damit am Schaltplan zu feilen oder Bauteile in die Library aufzunehmen 
oder beim Musterbau und Inbetriebnahmetests. Insofern ist das ein völlig 
ausreichend guter Kompromiss.

von Stephan C. (stephan_c)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert B. schrieb:
> Phase schrieb:
>> Wo gibt es denn das Angebot?
> 2020 ist "SIE"(eigendlich sehr nett)auf mich zugekommen und hat mir
> dieses
> Angebot gemacht. Lizenz unendlich + 1Jahr Sub.
> Also werd ich wahrscheinlich bis AD22 kommen.

Nicht schlecht. Aber anscheinend nicht für jeden verfügbar.
Von AD22 bekommts du dann aber auch nur eine der ersten Versionen, die 
vielleicht noch fehlerbehaftet ist.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
DesignSpark PCB ------------>
8
Diptrace -------------------> 1
9
Eagle <=6 ------------------> 3
10
Eagle 7 --------------------> 5
11
Eagle 8/9 ------------------> 1
12
Fusion360 ------------------> 1
13
Fritzing ------------------->
14
gEDA/PCB ------------------->
15
Horizon --------------------> 2
16
KiCad <= 5.x ---------------> 9
17
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
18
Mentor Expedition ---------->
19
Mentor PADS 9.3 ------------>
20
Micro-Cap 9 ---------------->
21
Multisim  ------------------>
22
OrCAD 17.4 -----------------> 1
23
Siemens PCB Pro ------------>
24
Pad2Pad -------------------->
25
PCAD2006 ------------------->
26
Pulsonix ------------------->
27
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
28
SPrint Layout --------------> 2
29
Target 3001 V12 ------------>
30
Target 3001 V15 ------------> 1
31
Target 3001 V30 ------------> 1
32
DirectCAD 8.1 -------------->
33
Proteus Design Suite 7.10 -->
34
Protel AdvPCB --------------> 1
35
Protel 99SE ----------------> 1
36
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
37
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
38
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
39
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
40
Eigenentwicklung -----------> 1

von Veit D. (devil-elec)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre eigentlich ausreichend wenn nur der Programmname ohne 
Versionssnummer gelistet wäre. Das erhöht den Überblick.
1
Altium Designer ------------> 5
2
Bartels AutoEngineer® ------> 1
3
Cadence SPB ----------------> 1
4
Cadstar -------------------->
5
DesignSpark PCB ------------>
6
Diptrace -------------------> 1
7
Eagle ----------------------> 9
8
Fusion360 ------------------> 1
9
Fritzing ------------------->
10
gEDA/PCB ------------------->
11
Horizon --------------------> 2
12
KiCad ----------------------> 13
13
Mentor --------------------->
14
Micro-Cap ------------------>
15
Multisim  ------------------>
16
OrCAD ----------------------> 1
17
Siemens PCB Pro ------------>
18
Pad2Pad -------------------->
19
PCAD2006 ------------------->
20
Pulsonix ------------------->
21
SEETRAX XL Designer -------->
22
SPrint Layout --------------> 2
23
Target 3001 ----------------> 2
24
DirectCAD ------------------>
25
Proteus Design Suite ------->
26
Protel ---------------------> 2
27
Tango ----------------------> 2
28
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
29
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
30
Eigenentwicklung -----------> 1

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Target 3001. Kann mich bisher nicht beklagen, auch wenn das System in 
der letzten Zeit ein wenig "instabiler" wirkt als früher.

Kundensupport der Bande ist genial. Du rufst an, und hast bei Bedarf ein 
Mitglied der Geschäftsführung am Tel.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer ------------> 5
2
Bartels AutoEngineer® ------> 1
3
Cadence SPB ----------------> 1
4
Cadstar -------------------->
5
DesignSpark PCB ------------>
6
Diptrace -------------------> 1
7
Eagle ----------------------> 9
8
Fusion360 ------------------> 1
9
Fritzing ------------------->
10
gEDA/PCB ------------------->
11
Horizon --------------------> 2
12
KiCad ----------------------> 14
13
Mentor --------------------->
14
Micro-Cap ------------------>
15
Multisim  ------------------>
16
OrCAD ----------------------> 1
17
Siemens PCB Pro ------------>
18
Pad2Pad -------------------->
19
PCAD2006 ------------------->
20
Pulsonix ------------------->
21
SEETRAX XL Designer -------->
22
SPrint Layout --------------> 2
23
Target 3001 ----------------> 2
24
DirectCAD ------------------>
25
Proteus Design Suite ------->
26
Protel ---------------------> 2
27
Tango ----------------------> 2
28
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
29
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
30
Eigenentwicklung -----------> 1

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Veit D. schrieb:
> Es wäre eigentlich ausreichend wenn nur der Programmname ohne
> Versionssnummer gelistet wäre. Das erhöht den Überblick.

Schade, ab jetzt geht Information verloren, die man nie wieder gewinnen 
kann... Summen bilden kann man doch auch ganz am Schluß, und den 
Überblick braucht man ja nicht schon während der Abstimmung haben.

von Stefan K. (stefank)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 10
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
Mentor Expedition ---------->
20
Mentor PADS 9.3 ------------>
21
Micro-Cap 9 ---------------->
22
Multisim  ------------------>
23
OrCAD 17.4 -----------------> 1
24
Siemens PCB Pro ------------>
25
Pad2Pad -------------------->
26
PCAD2006 ------------------->
27
Pulsonix ------------------->
28
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
29
SPrint Layout --------------> 2
30
Target 3001 V12 ------------>
31
Target 3001 V15 ------------> 1
32
Target 3001 V30 ------------> 1
33
DirectCAD 8.1 -------------->
34
Proteus Design Suite 7.10 -->
35
Protel AdvPCB --------------> 1
36
Protel 99SE ----------------> 1
37
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
38
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
39
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
40
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
41
Eigenentwicklung -----------> 1

Ich habe es wieder aufgeteilt und Mampf bei KiCad < 6 eingetragen. 
Meiner Meinung nach ist es schon wichtig, die Versionsnummer der 
Software zu kennen. Gerade bei EAGLE sind viele von den 
Autodeskversionen weg und zu KiCad gewechselt.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan K. schrieb:
> Ich habe es wieder aufgeteilt und Mampf bei KiCad < 6 eingetragen.

Passt :) Vielen Dank!

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan K. schrieb:
> Meiner Meinung nach ist es schon wichtig, die Versionsnummer der
> Software zu kennen.

Zumindest in gewissen Gruppen. Ja, finde ich schon auch interessant.

von Joern DK7JB .. (moin)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 11
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
Mentor Expedition ---------->
20
Mentor PADS 9.3 ------------>
21
Micro-Cap 9 ---------------->
22
Multisim  ------------------>
23
OrCAD 17.4 -----------------> 1
24
Siemens PCB Pro ------------>
25
Pad2Pad -------------------->
26
PCAD2006 ------------------->
27
Pulsonix ------------------->
28
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
29
SPrint Layout --------------> 2
30
Target 3001 V12 ------------>
31
Target 3001 V15 ------------> 1
32
Target 3001 V30 ------------> 1
33
DirectCAD 8.1 -------------->
34
Proteus Design Suite 7.10 -->
35
Protel AdvPCB --------------> 1
36
Protel 99SE ----------------> 1
37
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
38
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
39
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
40
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
41
Eigenentwicklung -----------> 1

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. schrieb:
> Michael B. schrieb:
>> KiCad <= 5.x ---------------> 9
> war schon bei 10.
>
> Michael B. schrieb:
>> Eagle 7 --------------------> 5
> und den nicht hochgezählt. Laut deinem vorherigen Post nutzt Du Eagle
> 7.7

Wenn du drauf geguckt hättest, von wem das wann zitiert wurde
Uwe D. schrieb:
dann hättest du bemerkt, daß ich das durchaus korrekt hochgezählt habe,
nur dieses Forum kein kollisionsfreies Edieren erlaubt (bzw. Kollisionen 
verhinert), sondern ein
Uwe G. (scd)
1 Minute vorher (oder war es 1 Sekunde von 13:08:59 auf 13:09:00 ?)
seine veränderte Fassung abschickte.
Also mach deinen Sack wieder zu, oder beklage dich bei Andreas.

Ob meins nun bei
Stefan K. schrieb:
mitgezählt wurde oder Stefan selbst Eagle 7 um 1 erhöht hat, ist nicht 
nachvollziehbar.

von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte bestätigen: ich bin auf V30

von Matthias S. (dachs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 3
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 12
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
Mentor Expedition ---------->
20
Mentor PADS 9.3 ------------>
21
Micro-Cap 9 ---------------->
22
Multisim  ------------------>
23
OrCAD 17.4 -----------------> 1
24
Siemens PCB Pro ------------>
25
Pad2Pad -------------------->
26
PCAD2006 ------------------->
27
Pulsonix ------------------->
28
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
29
SPrint Layout --------------> 2
30
Target 3001 V12 ------------>
31
Target 3001 V15 ------------> 1
32
Target 3001 V30 ------------> 1
33
DirectCAD 8.1 -------------->
34
Proteus Design Suite 7.10 -->
35
Protel AdvPCB --------------> 1
36
Protel 99SE ----------------> 1
37
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
38
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
39
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
40
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
41
Eigenentwicklung -----------> 1

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Privat:
KiCAD.

Beruflich:
Altium
gelegentlich Pulsonix
Kommt auf den Kunden an.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Also mach deinen Sack wieder zu, oder beklage dich bei Andreas.
Kannst Dich wieder abregen. Es war eine Feststellung.
Daß diese Art der Umfragen nicht das optimale ist (vor allem, wenn 
zwischendurch Leute die Regeln noch ändern wollen) steht außer Frage.

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 4
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 12
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
Mentor Expedition ---------->
20
Mentor PADS 9.3 ------------>
21
Micro-Cap 9 ---------------->
22
Multisim  ------------------>
23
OrCAD 17.4 -----------------> 1
24
Siemens PCB Pro ------------>
25
Pad2Pad -------------------->
26
PCAD2006 ------------------->
27
Pulsonix ------------------->
28
SEETRAX XL Designer 1.84 --->
29
SPrint Layout --------------> 2
30
Target 3001 V12 ------------>
31
Target 3001 V15 ------------> 1
32
Target 3001 V30 ------------> 1
33
DirectCAD 8.1 -------------->
34
Proteus Design Suite 7.10 -->
35
Protel AdvPCB --------------> 1
36
Protel 99SE ----------------> 1
37
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
38
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
39
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
40
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
41
Eigenentwicklung -----------> 1

von Roland F. (rhf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Roland E. schrieb:
> Beruflich:
> Altium
> gelegentlich Pulsonix
> Kommt auf den Kunden an.

Das interessiert mich: warum beruflich 2 verschiedene Programme? 
Verlangt das der Kunde oder unterscheiden sich die Programme in ihren 
"Fähigkeiten"?

rhf

von Gerald K. (geku)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Target 3001 V30 ------------> 2
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 4
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 12
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
OrCAD 17.4 -----------------> 1
20
Pulsonix ------------------->
21
SPrint Layout --------------> 2
22
Target 3001 V15 ------------> 1
23
Target 3001 V30 ------------> 2
24
DirectCAD 8.1 -------------->
25
Protel AdvPCB --------------> 1
26
Protel 99SE ----------------> 1
27
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
28
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
29
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
30
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
31
Eigenentwicklung -----------> 1

[Edit: mal copy&paste von oben gemacht und hochgezählt, sonst dröselt 
das über kurz oder lang auseinander. Außerdem einige bislang unbesetzte, 
vermutlich sehr alte Sachen gelöscht. Wenn wirklich noch wer damit 
auftaucht, kann er das immer noch ergänzen. - Mod.]

: Bearbeitet durch Moderator
von Carsten W. (eagle38106)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne einen Dienstleister, der bietet an, ein 
Layout/Schaltungsdesign auf einem von vier oder fünf verschiedenen 
CAD-Systemen zu erstellen. Da war von Eagle bis Cadence etc. alles 
dabei. Sogar eine kleine Fertigungslinie für Prototypen hatten sie im 
Portfolio. Als Dienstleister muss man halt auf den Kundenwunsch 
reagieren können, wenn man den Auftrag haben will.

von Rene V. (creep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze SprintLayout und KiCAD.

SprintLayout, wenn ich schnell mal eine Platine nach einem Layoutabdruck 
in einem Buch/Zeitschrift erstellen und evtl. nachbearbeiten will. So 
hatte ich u.a. die ganzen ersten Platinen des "Grundsystems" für die 
Neuauflage des NDR Klein Computers vor 3..4 Jahren erstellt.

Auch, wenn mir nur Gerberfiles für ein Platinenlayout vorliegen (war bei 
der 2017er Neuauflage des AC1 so), kann man das relativ bequem in Sprint 
importieren und nachbearbeiten.

Für Neuentwicklungen benutze ich dann allerdings jetzt ziemlich 
ausschließlich KiCad. Eagle hatte ich zwar in der letzten verfügbaren 
Ausgabe noch gekauft, wurde damit aber nicht recht warm. Obwohl wir das 
Mitte der 90er mal kurz im Studium benutzt hatten.

Gruß, Rene

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene V. schrieb:
> Ich nutze SprintLayout und KiCAD.

Willst du ggf. die Liste aktualisieren? copy&paste (in [ code ] tags), 
und deine Sachen hochzählen. Kann ich auch für dich tun, aber da 
müsstest du noch schreiben, welche Kicad-Version (Unterscheidung 
zwischen <= 5 und 5.99 / 6).

von Rene V. (creep)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 4
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 13
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
OrCAD 17.4 -----------------> 1
20
Pulsonix ------------------->
21
SPrint Layout --------------> 3
22
Target 3001 V15 ------------> 1
23
Target 3001 V30 ------------> 2
24
DirectCAD 8.1 -------------->
25
Protel AdvPCB --------------> 1
26
Protel 99SE ----------------> 1
27
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
28
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
29
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
30
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
31
Eigenentwicklung -----------> 1

von Roland E. (roland0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland F. schrieb:
> ...
>
> Das interessiert mich: warum beruflich 2 verschiedene Programme?
> Verlangt das der Kunde oder unterscheiden sich die Programme in ihren
> "Fähigkeiten"?
>
> rhf
Sowohl als auch. Hauptsächlich ersteres, weil vorhandene Datenbanken 
genutzt werden sollen und übergebene Unterlagen in die Systeme des 
Kunden passen sollen. Die Unterschiede an sich sind marginal, bei 
Pulsonix fühlt sich das Programm von der Bedienung "gereifter" an. Es 
kann ein paar nützliche Kleinigkeiten, wie zB Bauteile vervielfältigen, 
die  nur einmal im Schema aufgenommen werden müssen. Die berühmten 
Pufferkerkos zB. Das macht Pläne für große Controller lesbarer. Es gibt 
dann noch nette Plugins für Highspeed. Brauchen wir aber noch nicht.

von Andi B. (andi_b2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1
Altium Designer 17 ---------> 1
2
Altium Designer 20 ---------> 1
3
Altium Designer 21 ---------> 4
4
Bartels AutoEngineer® ------> 1
5
Cadence SPB 17.4 -----------> 1
6
Cadstar -------------------->
7
CircuitStudio --------------> 1
8
DesignSpark PCB ------------>
9
Diptrace -------------------> 1
10
Eagle <=6 ------------------> 3
11
Eagle 7 --------------------> 7
12
Eagle 8/9 ------------------> 1
13
Fusion360 ------------------> 1
14
Fritzing ------------------->
15
gEDA/PCB ------------------->
16
Horizon --------------------> 2
17
KiCad <= 5.x ---------------> 13
18
KiCad 6 (5.99) -------------> 4
19
OrCAD 17.4 -----------------> 1
20
Pulsonix ------------------->
21
SPrint Layout --------------> 3
22
Target 3001 V15 ------------> 1
23
Target 3001 V30 ------------> 2
24
DirectCAD 8.1 -------------->
25
P-CAD2004/2006 -------------> 1
26
Protel AdvPCB --------------> 1
27
Protel 99SE ----------------> 1
28
Tango 3.12 (MSDOS) ---------> 1
29
Tango Series II (MSDOS) ----> 1
30
OrCAD SCH (MSDOS) ----------> 1
31
Autotrax (MSDOS) -----------> 1
32
Eigenentwicklung -----------> 1

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.