Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure 2023


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von mm (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Immer mehr Milliarde wollen ihren Erben quasi
> nichts hinterlassen.

Aber dieses "quasi nichts" ist oft schon mehr als 99% der Bevölkerung im 
ganzen Leben erwirtschaften.
Die bekommen halt dann nur ein kleines 8 stelliges Taschengeld und ein 
Häuschen in der gleichen Preisklasse.

Beitrag #7318889 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jimmy (Gast)


Lesenswert?

Börsianer schrieb im Beitrag #7318889:
> in die Unternehmen investiert man, wenn man sich die Aktien-Originale
> ins Depot legt. Bei ETFs kauft man nur ein Finanzprodukt ohne Garantien.

Worin soll denn eine Garantie bei Aktien bestehen? Beides ist 
Sondervermögen.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Börsianer schrieb im Beitrag #7318889:
> Händeringend gesuchter Ingenieur schrieb:
>> man investiert in die Unternehmen im ETF und nicht in "den
>> ETF" oder den Emittenten
>
> Nein, in die Unternehmen investiert man, wenn man sich die
> Aktien-Originale ins Depot legt. Bei ETFs kauft man nur ein
> Finanzprodukt ohne Garantien.

Aktien, die keine Dividenden auszahlen, sind wertlos, außer du findest 
einen Dummen, der deine Aktien wieder abkauft.

Ein Ponzi-System, bei dem Du immer einen neuen Dummen finden musst.

Wer reich werden will, sieht zu, dass er Assets anhäuft, die einen 
positiven Cash-Flow generieren.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Aktien, die keine Dividenden auszahlen, sind wertlos, außer du findest
> einen Dummen, der deine Aktien wieder abkauft.
>
> Ein Ponzi-System, bei dem Du immer einen neuen Dummen finden musst.

Gemäß deiner Logik ist dann jeder Besitz, der keinen Cashflow abwirft, 
wertlos.

von RWTH-Absolvent (Gast)


Lesenswert?

Ey ihr driftet thematisch ab. Es müssen mehr Gehaltangaben rein. Warum 
schwafeln alle von ETFs und Aktien in einem Gehalt-Thread?

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

RWTH-Absolvent schrieb:
> Warum schwafeln alle von ETFs und Aktien in einem Gehalt-Thread?

Weil das Geld dieser hohen Gehälter irgendwo hin muss bzw. 
gewinnbringend investiert werden will; es ist einfach viel zu viel, um 
es jeden Monat auf den Kopf zu hauen. Das Investieren funktioniert am 
besten mit Aktien und Aktienfonds.

von ServiceTek (Gast)


Lesenswert?

Ausbildung   : Mechatroniker
Alter        : 24
Erfahrung    : 3 Jahre
Fachgebiet   : Elektrik / Servicetechniker
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : KMU
Region       : BaWü
Mitarbeiter  : ca. 300
Erreichbark. : Außendienst Bereich BaWü, Reisebereitschaft Mo-Fr 100%
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Servicetechniker
Führung      : keine
Tätigkeit    : Prüfungen nach DGUV
Arbeitszeit  : Mo-Fr 40h, ab und zu am Samstag
Ü.-Stunden   : keine
Urlaub       : 25 Tage
Gehalt       : 42k Brutto All-In
Entwicklung. : 2018 50.000€ (35h)
               2019 54.000€ (35h)
               2020 39.000€ (Job
               Wechsel 40h)
               2022 42.000€
---------------------------------------------------
Zusatzleist. : Firmenwagen 1%, Tankkarte, Corporate-Beneftis, einmal im 
Jahr Amazon Gutschein 100€

von ServiceTek (Gast)


Lesenswert?

Ausbildung   : Mechatroniker
Alter        : 24
Erfahrung    : 4 Jahre
Fachgebiet   : Elektrik / Servicetechniker
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : KMU
Region       : BaWü
Mitarbeiter  : ca. 300
Erreichbark. : Außendienst Bereich BaWü, Reisebereitschaft Mo-Fr 100%
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Servicetechniker
Führung      : keine
Tätigkeit    : Prüfungen nach DGUV
Arbeitszeit  : Mo-Fr 40h, ab und zu am Samstag
Ü.-Stunden   : keine
Urlaub       : 25 Tage
Gehalt       : 42k Brutto All-In
Entwicklung. : 2018 50.000€ (35h)
               2019 54.000€ (35h)
               2020 39.000€ (Job
               Wechsel 40h)
               2022 42.000€
---------------------------------------------------
Zusatzleist. : Firmenwagen 1%, Tankkarte, Corporate-Beneftis, einmal im 
Jahr Amazon Gutschein 100€

von Physiker bei SAP (Gast)


Lesenswert?

Studium      : Physik Diplom
Alter        : 32
Erfahrung    : 4 Jahre
Fachgebiet   : SW-Entwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : SAP SE
Region       : Walldorf
Mitarbeiter  : ca. 100k
Erreichbark. : 30 min mit Auto / zurzeit Homeoffice
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : ABAP Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Software in ABAP entwickeln
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Vertrauensarbeitszeit
Urlaub       : 30 Tage
Gehalt       : 53k
Entwicklung  : 50k€ Ende 2018 Dienstleister
               50k€ 2021 Wechsel zu SAP
               53k€ 2022

Zusatzleist. : kostenloses Essen, quasi 100% Homeoffice. Nur vereinzelnt 
mal ins Büro

Nachteile    : geringe Aussichten auf hohes Gehalt, Angst davor immer 
ABAP zu machen.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich mehr Gehalt bekomme? Ich bewerbe 
mich schon, aber vorallem auf Stellen die C#, JAVA etc. brauchen. Bisher 
aber leider ohne Erfolg. Ich will weg von ABAP kommen, weil ich sonst 
immer in dieser Schiene bleiben muss, das Gehalt gering ist und es 
keinen Spaß macht...

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

Physiker bei SAP schrieb:
> Zusatzleist. : kostenloses Essen, quasi 100% Homeoffice. Nur vereinzelnt
> mal ins Büro

Wie funktioniert es, dass dir dein Arbeitgeber im Home Office 
kostenloses Essen zur Verfügung stellt? Essen auf Rädern wie bei einem 
Senior?

Beitrag #7319997 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Juri (Gast)


Lesenswert?

100k+ im IGM Konzern.

von Physiker bei SAP (Gast)


Lesenswert?

> Wie funktioniert es, dass dir dein Arbeitgeber im Home Office
> kostenloses Essen zur Verfügung stellt? Essen auf Rädern wie bei einem
> Senior?

Nein das kostenlose Essen gibt es nur in der Kantine also muss man ins 
Büro. Im Homeoffice habe ich quasi nichts davon. Ich kann in einen 
Kalender eintragen, dass ich nicht esse dann bekomme ich einen kleinen 
Steuervorteil von ein paar Euro im Monat. Aber wirklich nicht der Rede 
wert.

> Dachte wirklich immer, dass SAP so hervorragend bezahlt. Was ist da seit
> neuestem los? Der Ruf der Firma ist eigentlich sehr gut...

Das dachte ich auch als ich mich beworben habe. Nach dem Angebot dachte 
ich das Gehalt steigt für das geringe Einstiegsgehalt wenigstens 
schnell. Aber heute weiß ich, dass das ein absoluter Geizladen ist.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Gemäß deiner Logik ist dann jeder Besitz, der keinen Cashflow abwirft,
> wertlos.

Das ist so ähnlich wie bei der Aufräumexpertin Marie Kondo. Die sagt du 
sollst bei jedem Gegenstand in der Wohnung überprüfen: "Does it spark 
joy". Und wenn nicht, raus damit.
So könntest du auch bei jedem Besitz prüfen: "Does it generate money". 
Wenn nicht, raus damit. Vorsicht ist hier bei Ehe/Lebenspartnern 
angesagt.

von Jimmy (Gast)


Lesenswert?

Jimmy schrieb:
> Börsianer schrieb:
>> in die Unternehmen investiert man, wenn man sich die Aktien-Originale
>> ins Depot legt. Bei ETFs kauft man nur ein Finanzprodukt ohne Garantien.
>
> Worin soll denn eine Garantie bei Aktien bestehen? Beides ist
> Sondervermögen.

Ich warte noch immer auf Antwort...

53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

Juri schrieb:
> 100k+ im IGM Konzern.

Alles richtig gemacht.

von Physiker bei SAP (Gast)


Lesenswert?

> 53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?

vielleicht wenn du 50+ bist und einen goldenen Altvertrag hast. Meine 
älteren Kollegen verdienen auch fürstlich.
Aber als neuer Mitarbeiter kannst du das vergessen. Da kommst du nicht 
mehr hin.
Vielleicht bin ich in 10 Jahren zwischen 70k und 80k wenn ich hier 
bleibe. Aber nach Inflation ist das dann auch nicht viel mehr als heute 
meine 53k

von Jimmy (Gast)


Lesenswert?

Physiker bei SAP schrieb:
>> 53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?
>
> vielleicht wenn du 50+ bist und einen goldenen Altvertrag hast. Meine
> älteren Kollegen verdienen auch fürstlich.
> Aber als neuer Mitarbeiter kannst du das vergessen.

Muss ja ein harmonisches Arbeitsklima sein.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Jimmy schrieb:
>
> Ich warte noch immer auf Antwort...
>
> 53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?

Die letzten Gehaltsangaben hier sind überwiegend mau bis sehr mau. Was 
ist da los?

von crossbar (Gast)


Lesenswert?

Physiker bei SAP schrieb:
> Meine
> älteren Kollegen verdienen auch fürstlich.

Ist überall so, auch bei IGM Buden und der Betriebsrat drückt beide 
Augen zu.
Die letzten Ausschreibungen 2023 für Master Absolventen sind bei uns 
mittlerweile so eingestuft (BW, sehe das im Intranet):
Start: EG11
Ziel: EG13
Als ich vor paar Jahren angefangen habe war eigentlich Usus:
Start: EG13
Zie: EG15/EG16

von Markus (Gast)


Lesenswert?

Wieso lässt ihr euch so sehr hereinlegen?

100k OEM ist mit 40h und Prämie und ein paar Reisekosten Auszahlung für 
jeden locker möglich…

von Lebensberatung (Gast)


Lesenswert?

Jimmy schrieb:
> Muss ja ein harmonisches Arbeitsklima sein.

Das selbe gibts in jedem IGM-Konzern auch. Die Großmäuler mit 
Altverträgen jenseits von gut und Böse, fachlich irgendwo vor 20 Jahren 
oder noch weiter weg stehengeblieben, die Jungen machen die Arbeit, sind 
fachlich aktuell drauf aber werden billigst abgespeist, per 
Dienstleister oder GmBH-Billigbude des Konzerns ...

Beitrag #7320281 wurde von einem Moderator gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Physiker bei SAP schrieb:
> Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich mehr Gehalt bekomme? Ich bewerbe
> mich schon, aber vorallem auf Stellen die C#, JAVA etc. brauchen. Bisher
> aber leider ohne Erfolg. Ich will weg von ABAP kommen, weil ich sonst
> immer in dieser Schiene bleiben muss, das Gehalt gering ist und es
> keinen Spaß macht...

Laut GULP-Stundensatzkalkulator verdienen selbständige 
Softwareentwickler mit Schwerpunkt ABAP überdurchschnittlich.

https://www.gulp.de/cgi-gulp/trendneu.exe/MONEYFORMDLL?txtPosition=Softwareentwickler+&txtFachSchwer=abap&lstvAndOr=und&resultsample=

Softwareentwickler: 92 €/Stunde
Softwareentwickler mit Schwerpunkt ABAP: 103 €/Stunde

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> So könntest du auch bei jedem Besitz prüfen: "Does it generate money".
> Wenn nicht, raus damit.

Würde der Aktienkurs auf null fallen, könnte man alle Aktien umsonst 
einsammeln und wäre dann der alleinige Besitzer der Firma und könnte 
somit auch eine Dividende einführen, die an einen selbst ausgezahlt 
wird. Mindestens solange die Firma noch Gewinn erwirtschaftet, wird der 
Aktienkurs also nie auf null fallen. Wer etwas Gegenteiliges behauptet, 
entlarvt sich hier nur wieder als ökonomischer Analphabet und sollte 
sich sowieso von der Börse fernhalten.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Jimmy schrieb:
> 53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?

Ich hatte früher einen Kollegen, der als ausgebildeter BWLer vor 
Jahrzehnten bei SAP als Quereinsteiger in die IT eingestiegen ist. Er 
sagte, früher hätte man bei SAP ein Schweinegeld verdient, aber diese 
Zeiten sind vorbei.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

crossbar schrieb:
> Die letzten Ausschreibungen 2023 für Master Absolventen sind bei uns
> mittlerweile so eingestuft (BW, sehe das im Intranet):
> Start: EG11
> Ziel: EG13

Was? Zielstufe EG13? Das ergibt laut IGM-Tarifrechner mit 12 % 
Leistungszulage und 40h/Woche ein Bruttojahresgehalt von 82.944,48 €. 
Das ist ja erbärmlich. Da bin ich in meiner Klitsche jetzt schon 10k 
drüber.

https://metall-tarif.info/gehaltsrechner/rechner.php?id=tv-l&tarifgebiet=baden_wuertemberg&entgeltgruppe=13&erhoehung=112019&stufe=1&sonderzahlung=55&arbeitszeit=114&zulage=12&stj=2016&steuerklasse=0&faktor=&zkf=0&kinderlos=1&krv=0&kirchensteuer=0&kvsatz=14%2C6&zusatzbeitrag=1%2C3

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Was? Zielstufe EG13? Das ergibt laut IGM-Tarifrechner mit 12 %
> Leistungszulage und 40h/Woche ein Bruttojahresgehalt von 82.944,48 €.
> Das ist ja erbärmlich. Da bin ich in meiner Klitsche jetzt schon 10k
> drüber.

Das IST erbärmlich und nicht repräsentativ. Denn schon vor 10 Jahren ist 
man bei uns mit EG13 eingestiegen.

von Pudelkran (Gast)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Jimmy schrieb:
>> 53k bei SAP? Dachte dort bekommt jeder sechsstellig?
>
> Ich hatte früher einen Kollegen, der als ausgebildeter BWLer vor
> Jahrzehnten bei SAP als Quereinsteiger in die IT eingestiegen ist. Er
> sagte, früher hätte man bei SAP ein Schweinegeld verdient, aber diese
> Zeiten sind vorbei.

Und ich habe einen Bekannten der mir erzählt, dass die gesamte 
Automobilindustrie in Deutschland den Bach runter geht und IGM 
Unternehmen bald alle verschwinden werden.
Er meint, dass er viel lieber in seinem KMU arbeitet und den Großteil 
seiner Kohle mit Aktien macht.
Er meint, er würde über 100k im Jahr mit Aktien machen.
Dies erzählt er allen Menschen die er kennt und nervt sie damit, da 
jeder weiß, dass er lügt.

Vollkommener Spinner...

Moment mal....

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Pudelkran schrieb:

> Und ich habe einen Bekannten der mir erzählt, dass die gesamte
> Automobilindustrie in Deutschland den Bach runter geht und IGM
> Unternehmen bald alle verschwinden werden.

Ach deshalb machen die großen Automobiler jedes Jahr >10 Mrd. GEWINN vor 
Steuern?

> Er meint, dass er viel lieber in seinem KMU arbeitet und den Großteil
> seiner Kohle mit Aktien macht.
> Er meint, er würde über 100k im Jahr mit Aktien machen.
> Dies erzählt er allen Menschen die er kennt und nervt sie damit, da
> jeder weiß, dass er lügt.

Richtige Einschätzung.

>
> Vollkommener Spinner...

Richtig. Sieht nach F.B. aus.

>
> Moment mal....

Nein

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pudelkran schrieb:
> Vollkommener Spinner...

Ist das dieser IGMler, der immer behauptet, bei IGM würde jeder locker 
seine 100k verdienen? Muss dann so ein Großmaul mit einem Altvertrag 
sein.

von Qwertz vs F.B. 2023 (Gast)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Pudelkran schrieb:
>> Vollkommener Spinner...
>
> Ist das dieser IGMler, der immer behauptet, bei IGM würde jeder locker
> seine 100k verdienen? Muss dann so ein Großmaul mit einem Altvertrag
> sein.

Der Herr Senf D. möge aus seinem Loch gekrochen kommen um mit F.B. zu 
diskutieren.
Es wird Zeit für den alljährlichen Gehaltsthread-Fight.

von Rechtsklick (Gast)


Lesenswert?

Buffet Junior schrieb:
> Die erste Generation schafft Vermögen, die zweite verwaltet
> Vermögen,
> die dritte studiert Kunstgeschichte, und die vierte verkommt vollends.
>
> Das beste Leben hat man wohl in Generation zwei und drei. Wozu gehört
> ihr?

Den Spruch kenne ich, aber der gilt nur sehr vereinzelt.

Meine Familie besteht in allen mir bekannten Generationen aus 
"Generation 2" in deinem Beispiel. Was daran liegt, dass alle Landwirte 
waren und der Hof immer weitergegeben wurde, somit von jeder Generation 
verwaltet. Wer den Hof ursprünglich gekauft oder aufgebaut hat vor 200 
Jahren, ist mir nicht bekannt, aber das wäre in deinem Beispiel wohl 
"Generation 1".

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Würde der Aktienkurs auf null fallen

Würde du morgen eine Frau als Partnerin finden

von es ändert sich (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Die letzten Gehaltsangaben hier sind überwiegend mau bis sehr mau. Was
> ist da los?

Es scheint gerade in tarifgebundenen Betrieben einen Trend zu geben, 
niedrigere Gehälter zu zahlen. Man kann schon fast von einer Systematik 
sprechen, da ich folgende Maßnahmen aus unterschiedlichen Betrieben 
kenne:

1. Niedrigere Entgeltgruppen

Bei mir im Konzern (IGM Bayern) steigen Hochschul-Absolventen jetzt 
aufgrund von Sparmaßnahmen nur noch in EG8a ein (ca. 53k p. a. @35 h).
Mercedes Benz vergibt wohl nur noch max. EG15 (IGM BW) für Tarifstellen. 
Ähnliches hört man von anderen Firmen.

2. Umgruppierungen / Leistungszulagen

Bei einer internen EG Umgruppierung wird die Leistungszulage (LZ) soweit 
reduziert, dass quasi kein höheres Bruttogehalt dabei rumkommt.
Auch die Steigerung der LZ wird mit Betriebsvereinbarungen für 1-2 Jahre 
ausgesetzt oder sonst wie künstlich ausgebremst. In 3-5 Jahren auf 14 % 
LZ zu kommen, ist trotz guter Leistungen nicht mehr möglich.

3. Reduzierung von 40 h Verträgen (IGM)

Viele Firmen bieten im Tarif gar keine 40 h Verträge mehr an oder 
vergeben diese nur befristet.

4. Neue Stellen/Investitionen nur im Ausland

Von vielen Firmen weiß ich, dass Stellen nur im Ausland neu besetzt 
werden. Auch Investitionen in Gebäude und Maschinen gehen mehr oder 
weniger nur noch ins Ausland.

Mich wundert nur, wie o. g. Maßnahmen trotz des angeblichen 
Fachkräftemangels funktionieren sollen. Gut, die Kohle sitzt bei Leuten 
von extern immer noch lockerer als bei internen Bewerbern. Trotzdem wird 
es schwierig für Firmen mit o. g. Einschränkungen Mitarbeiter von der 
Konkurrenz abzuwerben. Wer wechselt schon, wenn er kaum 10 % mehr 
verdienen kann?

von IT G. (it-guy)


Lesenswert?

Kann ich für meinen Konzern nicht nachvollziehen, allerdings bin ich 
auch nicht im Bereich Automobil.

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

es ändert sich schrieb:
> Es scheint gerade in tarifgebundenen Betrieben einen Trend zu geben,
> niedrigere Gehälter zu zahlen.

Kann ich für meinen Arbeitgeber nicht nachvollziehen, allerdings bin ich 
auch nicht im Bereich Automotive unterwegs.

Die höchste Tarif-Entgeltgruppe 12 (für Bayern) wird nach wie vor 
vergeben. Der Einstieg erfolgt für Ingenieure je nach 
Stellenausschreibung üblicherweise mit EG 9 oder 10.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7320451 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7320456 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Hintergrundstrahlung bis in alle Ewigkeit (Gast)


Lesenswert?

Buffet Junior schrieb:
> Für die Zukunft extrem relevant sind auch drei Risiken von ETFs,
> da viele versuchen, ihr Alterseinkommen über ETFs zu sichern.
>
> Was passiert, wenn Black Rock als größter Emittent wie einst Lehman
> pleite geht?
> Was passiert, wenn die Depotbanken der Emittenten pleite gehen?
> Was passiert, wenn Swap-Partner und Aktienentleiher in einer Finanzkrise
> reihenweise ausfallen?

Was passiert erst, wenn die Erdkruste weitgehend vom guten Stoff befreit 
ist, hingegen der Entropiemüll an Ressourcen und Energie seinen Peak 
hat, aber gleichzeitig noch 10 Milliarden zweibeinige, hungrige 
Biosynthesemaschinen auf der blauen Kugel rumspuken?

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

> Buffet Junior schrieb:
>> Für die Zukunft extrem relevant sind auch drei Risiken von ETFs,
>> da viele versuchen, ihr Alterseinkommen über ETFs zu sichern.
>>
>> Was passiert, wenn Black Rock als größter Emittent wie einst Lehman
>> pleite geht?
>> Was passiert, wenn die Depotbanken der Emittenten pleite gehen?
>> Was passiert, wenn Swap-Partner und Aktienentleiher in einer Finanzkrise
>> reihenweise ausfallen?

Dann werden sich sehr viele Leutchen wundern, dass sie nur auf dem 
Bildschirm und nichtssagenden Papieren vermögend sind.

Während meine Assets wirklich mir gehören und auch in Krisen weiterhin 
einen positiven Cash-Flow generieren.

Einzig wenn der Staat meine Eigentumsrechte nicht mehr durchsetzt, 
bekomme ich ein Problem. Für diesen Fall hat man Assets verteilt in 
mehreren Staaten, die Rechte von Kapitalisten durchsetzen.

Gibt es einen globalen Regimechange (Eigentumsrechte weg/stark 
eingeschränkt), ist mein Vermögen auch größtenteils weg. Aber dann habe 
ich noch mein Netzwerk zu ein paar Schweinchen. Denn alle sind gleich, 
aber manche sind gleicher. ;)

Aber glaubt ihr mal weiter, dass ihr Vermögen habt. Ihr werdet dann halt 
komplett verzweifelt aus euren Träumen erwachen und dafür braucht es 
nichtmal einen Regimechange.

von Senf D. (senfdazugeber)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Aber glaubt ihr mal weiter, dass ihr Vermögen habt.

Glaub du mal schön weiter, dass du viel schlauer als alle anderen 
Investoren bist.

Das Leben zeigt, dass es sowieso immer anders kommt als geplant. Man 
kann sich nicht gegen alles absichern, egal mit welchen Anlageklassen, 
etwas Risiko gehört immer dazu.

von Ricardo M. (ricardodidneineleven)


Lesenswert?

MarkSalzberg schrieb:
> Studium      : Dr. in Maschinenbau (TU9), Dr. in BWL

> Gehalt       : 35.000 EUR brutto p.a., mit Urlaubs-, Weihnachtsgeld und
> Boni sind es all incl. ca. 42.000 EUR brutto p.a.

Ach komm, troll woanders. Führungskraft im Automotive mit doppeltem 
Doktortitel in München bei 35k Brutto. Das wäre nichtmal das 
Arbeitslosengeld nach so einer Stelle.

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Ricardo M. schrieb:
> MarkSalzberg schrieb:
>> Studium      : Dr. in Maschinenbau (TU9), Dr. in BWL
>
>> Gehalt       : 35.000 EUR brutto p.a., mit Urlaubs-, Weihnachtsgeld und
>> Boni sind es all incl. ca. 42.000 EUR brutto p.a.
>
> Ach komm, troll woanders.

Hier wird überall getrollt du Blitzmerker

von Ekrow (Gast)


Lesenswert?

es ändert sich schrieb:
> 1. Niedrigere Entgeltgruppen
>
> Bei mir im Konzern (IGM Bayern) steigen Hochschul-Absolventen jetzt
> aufgrund von Sparmaßnahmen nur noch in EG8a ein (ca. 53k p. a. @35 h).
> Mercedes Benz vergibt wohl nur noch max. EG15 (IGM BW) für Tarifstellen.
> Ähnliches hört man von anderen Firmen.

Das mit der EG15 ist schon lange so, wenn sogar nicht schon seit ERA 
Einführung.
Aber früher gab es eine sehr ordentliche übertarifliche Zulage, da 
nochmal 10% zu bekommen war nicht selten, inzwischen sind es 1-3%

> 2. Umgruppierungen / Leistungszulagen
>
> Bei einer internen EG Umgruppierung wird die Leistungszulage (LZ) soweit
> reduziert, dass quasi kein höheres Bruttogehalt dabei rumkommt.

Das kenne ich von Bosch, war aber auch vor 10 Jahren schon so.
Bei Daimler bin ich in der Ziel EG eingestiegen, daher keine Ahnung.

> Auch die Steigerung der LZ wird mit Betriebsvereinbarungen für 1-2 Jahre
> ausgesetzt oder sonst wie künstlich ausgebremst. In 3-5 Jahren auf 14 %
> LZ zu kommen, ist trotz guter Leistungen nicht mehr möglich.

Das mit der Betriebsvereinbarung habe ich auch schon gehört. Davon aber 
mal abgesehen, wenn man nicht gut verhandelt, steigt man mit 6-7% LZ ein 
und wenn der TL nicht ein kompletter Arsch ist, gibt es schon jedes Jahr 
einen Leistungspunkt (zumindest bis 13-15%), was 1,25% LZ entspricht und 
dann sind auch mit 6% Einstieg nach 5 Jahren knapp die 14% erreicht. 
Zumindest wenn man auf Ziel EG einsteigt.

> 3. Reduzierung von 40 h Verträgen (IGM)
>
> Viele Firmen bieten im Tarif gar keine 40 h Verträge mehr an oder
> vergeben diese nur befristet.

Kann ich für Daimler bestätigen, bei Bosch sind aber 40h Verträge noch 
problemlos machbar.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

es ändert sich schrieb:
> Es scheint gerade in tarifgebundenen Betrieben einen Trend zu geben,
> niedrigere Gehälter zu zahlen. Man kann schon fast von einer Systematik
> sprechen, da ich folgende Maßnahmen aus unterschiedlichen Betrieben
> kenne:

Das war doch vorhersehbar. Ich habe es hier schon lange prophezeit, dass 
die goldenen Zeiten für IGM vorbei sind.


> Von vielen Firmen weiß ich, dass Stellen nur im Ausland neu besetzt
> werden. Auch Investitionen in Gebäude und Maschinen gehen mehr oder
> weniger nur noch ins Ausland.

Alles wie prophezeit.

Raus, raus, alles raus!

https://www.youtube.com/watch?v=lzSDy0fqkBc&t=1477s


> Mich wundert nur, wie o. g. Maßnahmen trotz des angeblichen
> Fachkräftemangels funktionieren sollen.

Warum nicht? Die Fachkräfte gibt es doch im Ausland. Und dort sogar 
billiger, weil ohne IGM.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7320654 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7320672 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7320708 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Lesenswert?

Markus schrieb:
> 100k OEM ist mit 40h und Prämie und ein paar Reisekosten Auszahlung für
> jeden locker möglich…

OK, ich nehme den Job. Wann kann ich anfangen?

Ich kenne auch noch einige Langzeitarbeitslose mit abgebrochener 
Ausbildung. Die nehmt ihr doch auch, wenn es für "jeden" möglich ist?

Beitrag #7320991 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7320999 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321025 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321047 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jemand (Gast)


Lesenswert?

Oktober 2017 Eingestiegen mit EG12 Als Hardwareentwickler.
Ab 2019 auf 40h erhöht.
Entwicklungsschritte im Januar 2020 mit EG14 abgeschlossen.
Zuletzt Leistungszulage 18%

Ab April nun EG15 mit 17% LZ als Hardwareentwickler + Teil-PL.

Ort: Ostalb

EG17 möglich als Senior-Entwickler in der Fachlaufbahn.

Mit den Sonderzahlungen sollten dieses Jahr die 100k geknackt werden.
Alter: 32

Beitrag #7321051 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321055 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321096 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321275 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321409 wurde von einem Moderator gelöscht.
von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

es ändert sich schrieb:
> Von vielen Firmen weiß ich, dass Stellen nur im Ausland neu besetzt
> werden. Auch Investitionen in Gebäude und Maschinen gehen mehr oder
> weniger nur noch ins Ausland.


Nächster IGM-Betrieb schließt deutsches Werk. Tausende Arbeitsplätze 
werden scheibenweise nach Osteuropa verlagert.

https://www.igmetall-offenbach.de/betriebetarif/gkn-driveline/meldung/gkn-driveline-will-arbeitsplaetze-scheibchenweise-verlagern

Beitrag #7321599 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321605 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321610 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321640 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321933 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7321942 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Neandy (Gast)


Lesenswert?

Wenn durch diese staatlich ausgelöste Abwärtsspirale mittelfristig die 
Grundstückspreise in Deutschland um 60% bis 80% sinken, soll's mir recht 
sein. Mein Job ist vergleichsweise sicher.

Nicht die Gehälter an sich, sondern die Diskrepanz zwischen Höhlenkosten 
und Einkommen ist mein größtes Problem.

Sonst verbringe ich die letzten Jahrzehnte wirklich noch im Ausland.

Beitrag #7325364 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7325399 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Biertrinker schrieb im Beitrag #7325399:
> Wißt Ihr, daß euer Bier mit feinsten Plastikkügelchen gefiltert wird,
> damit es in der Flasche schön klar bleibt? Das ist mit dem sog.
> Reinheitsgebot übrigens völlig kompatibel.

Wen juckt das? Hauptsache es knallt.

von Neandy (Gast)


Lesenswert?

Biertrinker schrieb im Beitrag #7325399:
> Plastikkügelchen

Plastik ist Kohlenstoff und Wasserstoff. Die Atome, aus denen feinstes 
Leben entsteht.

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Neandy schrieb:
> Biertrinker schrieb:
>> Plastikkügelchen
>
> Plastik ist Kohlenstoff und Wasserstoff. Die Atome, aus denen feinstes
> Leben entsteht.

"Perlen der Natur"

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Ozopft ischhh

von LappenLord (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Biertrinker schrieb im Beitrag #7325399:
>> Wißt Ihr, daß euer Bier mit feinsten Plastikkügelchen gefiltert wird,
>> damit es in der Flasche schön klar bleibt? Das ist mit dem sog.
>> Reinheitsgebot übrigens völlig kompatibel.
>
> Wen juckt das? Hauptsache es knallt.

Bier? Knallen???

Das Bild in meinem Kopf von Cyblord, als sozial unverträglicher Single 
Nerd mit 60kg bei 1.85m, hat sich gerade ein Stück weiter bestätigt.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

LappenLord schrieb:
> Bier? Knallen???

Du darfst halt nicht das 0,0% kaufen du Lappen.

von Thomas K. (thomas2021)


Lesenswert?

Wunschkonzert geht tapfer weiter hier..

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

8auer schrieb:
> Nur US FAANG Konzerne scheinen mehr Gehalt zu bieten. Könnt ihr das
> bestätigen?

Alphabet-Aktie steigt nach größter Entlassungswelle der Firmengeschichte 
um 5 %. Hedgefondsmanager fordert weitere Massenentlassungen und 
Gehaltskürzungen.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/tech/alphabet-chris-hohn-fordert-google-auf-weitere-28-000-menschen-zu-feuern-a-1547a79c-b64b-474d-ae22-f3f7c7f986f1

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Bereits bekannt. Man räumt den woken Krempel weg. Kann man sich in 
Krisenzeiten eben nicht leisten.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Massenentlassungen jetzt auch bei IBM.

Tech-Konzerne versuchen explodierende Personalkosten zu senken: Eine 
Entlassungeswelle folgt auf die nächste

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/tech/ibm-it-und-beratungskonzern-entlaesst-tausende-mitarbeiter-a-5db5b7ec-f5c3-479f-a7f6-5719e3251133

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Wer im IGM-Betrieb sitzt und eine Nase für Politik hat, sitzt so oder so 
bombenfest im Sattel. Eine viel höhere Arbeitsplatzsicherheit kann man 
in Deutschland nicht haben - außer als Beamter.

So hysterisch unterwegs wie F. B. sind solche Leute jedenfalls nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Massenentlassungen jetzt auch bei IBM.

IBM war dank Verdi schon immer ein Problemfall. Auch Gehaltstechnisch 
eine Katastrophe. Und Stellenabbau machen die schon ewig.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Wer im IGM-Betrieb sitzt und eine Nase für Politik hat, sitzt so oder so
> bombenfest im Sattel. Eine viel höhere Arbeitsplatzsicherheit kann man
> in Deutschland nicht haben - außer als Beamter.

Würde die Moderation meine Sachbeiträge nicht dauernd löschen, dann 
wüsstest du vielleicht, dass die deutschen Autobauer nur noch wegen der 
Verbrenner Geld verdienen, sonst wären sie schon lange in der 
Verlustzone. Aber dieser Ast wird euch gerade abgesägt. Nur noch eine 
Frage der Zeit, bis die Entlassungswelle auch durch die IGM-Betriebe 
rollt.


Schlechte Nachrichten für deutsche Autobauer: BMW, Mercedes und VW 
geraten beim Verkauf ihrer E-Autos immer mehr ins Hintertreffen. Wäre 
die Nachfrage nach Verbrennern in den letzten Jahren in China nicht so 
hoch, hätten VW und die anderen Autobauer bereits Verluste eingefahren. 
Es wird eng.

https://www.onvista.de/news/2023/01-16-deutsche-autobauer-geraten-bei-e-autos-in-die-defenisve-19-26086701

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Würde die Moderation meine Sachbeiträge nicht dauernd löschen, dann
> wüsstest du vielleicht, dass die deutschen Autobauer nur noch wegen der
> Verbrenner Geld verdienen, sonst wären sie schon lange in der
> Verlustzone.

Wäre, hätte, könnte. Sind aber nicht in der Verlustzone, sondern eher in 
der "Mehr Geld als Gott" Zone.

Außerdem setzt du immer IGM mit Automotive gleich, und das ist eben 
Unsinn. Aber du kennst dich in diesem höheren Gefilden halt nicht aus. 
Wie auch.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Tesla:
4Q 2022
Umsatz 24 Mrd. $
Gewinn: 3,7 Mrd. $

2022
Umsatz 81 Mrd $
Gewinn 12,6 Mrd. $

BMW 2021
Umsatz 112 Mrd. €
Gewinn 12,9 Mrd. €

The Trend is your friend!

Tesla will 2023 um 50 % wachsen.

https://ir.tesla.com/#quarterly-disclosure

Bye, Bye Deutsche Autoindustrie!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Bye, Bye Deutsche Autoindustrie!

Bei aktuell 12 Mrd. GEWINN ist das schon ne steile Prognose. Wenn 
Untergang so aussieht, will ich immer Untergang haben.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Pleitegeier schrieb:
>> Bye, Bye Deutsche Autoindustrie!
>
> Bei aktuell 12 Mrd. GEWINN ist das schon ne steile Prognose. Wenn
> Untergang so aussieht, will ich immer Untergang haben.

Die Betonung liegt auf AKTUELL!

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

Viele IGMler schlafen. Das wird ein böses Erwachen geben!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Viele IGMler schlafen. Das wird ein böses Erwachen geben!

Man kann auch gefeuert werden ohne IGM. Ist sogar deutlich 
wahrscheinlicher. Also was macht z.B. jetzt F.B. besser?

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Pleitegeier schrieb:
>> Viele IGMler schlafen. Das wird ein böses Erwachen geben!
>
> Man kann auch gefeuert werden ohne IGM. Ist sogar deutlich
> wahrscheinlicher. Also was macht z.B. jetzt F.B. besser?

Stimmt natürlich.

Die Meisten müssen sich auf weniger Wohlstand einstellen.

Wachstumsbereiche wird es aber auch in der Krise geben. Wer da aktiv und 
gut ist, wird natürlich auch gut verdienen.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Die Chinesen holen weiter auf!

Die deutsche Automobilindustrie hat bald fertig!

https://twitter.com/Brad_Setser/status/1618815976556081153#m

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> The Trend is your friend!

Die wachstumsstärksten Player hast du vergessen.

Wachstum Absatz E-Autos 2022:

Geely: +228 %
BYD: +184 %
BMW: +145 % (von niedriger Ausgangsposition)
MB Group: +104 % (von noch niedrigerer Ausgangsposition)
Tesla: +40 %
VW: +26 %

https://www.absatzwirtschaft.de/globale-absatztrends-der-elektromobilitaet-243266/

BYD verkauft mehr E-Autos als alle deutschen Hersteller zusammen.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Außerdem setzt du immer IGM mit Automotive gleich, und das ist eben
> Unsinn.

Ja nun, was gibt es denn für Alternativen, wenn die Autoindustrie den 
Bach runter geht? Entweder tritt die Automonilindustrie geschlossen aus 
der IGM aus oder die anderen IGM-Konzerne müssen sich mit ihren 
Gehaltserhöhungen nach unten an die Automobilindustrie anpassen.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

"Deutschland droht eine wirtschaftliche Zeitenwende – und zunehmende 
Verteilungskonflikte, warnt die Staatsbank @KfW in ungewohnt deutlichen 
Tönen"

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kfw-warnt-vor-schrumpfendem-wohlstand-fachkraefte-dringend-benoetigt-18620926.html

Deutschland im wirtschaftlichen Absturz!

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> "Deutschland droht eine wirtschaftliche Zeitenwende – und zunehmende
> Verteilungskonflikte, warnt die Staatsbank @KfW in ungewohnt deutlichen
> Tönen"

Da ist die KfW aber früh dran. Das schreibe ich hier im Forum nämlich 
schon seit sieben Jahren.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Pleitegeier schrieb:
>> "Deutschland droht eine wirtschaftliche Zeitenwende – und zunehmende
>> Verteilungskonflikte, warnt die Staatsbank @KfW in ungewohnt deutlichen
>> Tönen"
>
> Da ist die KfW aber früh dran. Das schreibe ich hier im Forum nämlich
> schon seit sieben Jahren.

Die Staatsmühlen malen eben langsam.

Aber selbst in so einer Institution wechseln die Lichter auf Rot.

Naja, hauptsache im Bundestag wird über woke Themen diskutiert.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Das schreibe ich hier im Forum nämlich schon seit sieben Jahren.

Der Weltuntergang steht bevor!
Irgendwann wird halt jede Aussage wahr. Man muss nur vermeiden, 
konkrete Zeitpunkte zu benennen, oder aber wenigstens den konkret 
benannten Zeitpunkt rechtzeitig nach hinten zu verschieben. Es gibt 
Menschen, die finanzieren ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben von 
Büchern solcher Zukunfts"prognosen."

von Weich W. (Firma: Weichwarengesellschaft mbH) (hand_werker)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Da ist die KfW aber früh dran. Das schreibe ich hier im Forum nämlich
> schon seit sieben Jahren.

Und seit gefühlten 5 Jahren ist VSBLTY kurz vor dem Durchbruch

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Weich W. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Da ist die KfW aber früh dran. Das schreibe ich hier im Forum nämlich
>> schon seit sieben Jahren.
>
> Und seit gefühlten 5 Jahren ist VSBLTY kurz vor dem Durchbruch

Über TSLA wurde auch jahrelang gelacht

https://www.youtube.com/watch?v=wSklSKRkIpk

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Pleitegeier schrieb:
> Über TSLA wurde auch jahrelang gelacht

Auch als ich BYD 2019 für 4,60 € gekauft habe und danach 6 % gefallen 
ist, wurde hier im Forum darüber gelacht.

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Da Baby schrieb:
> Den Hardwarekram bringt man sich aber nicht so schnell bei. Ist
> sehr
> viel Know How.

Was denn? Im Studium lernt man doch nix Nützliches. Erst im Job gehts 
ans Eingemachte.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Der Weltuntergang steht bevor!
> Irgendwann wird halt jede Aussage wahr. Man muss nur vermeiden,
> konkrete Zeitpunkte zu benennen, oder aber wenigstens den konkret
> benannten Zeitpunkt rechtzeitig nach hinten zu verschieben.

Nicht einmal Warren Buffett kann vorhersagen, WANN seine Aktien steigen. 
Er weiß nur, DASS sie steigen werden.


> Es gibt Menschen, die finanzieren ihren Lebensunterhalt mit dem Schreiben
> von Büchern solcher Zukunfts"prognosen."

Harvard-Professor macht Ansage: "Die Deutschen werden ärmer werden"

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/politik/harvard-professor-rechnet-mit-deutschland-ab-die-deutschen-werden-aermer-werden-82666152.bild.html

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Da wir unser Ego nicht mehr so stark über materiellen Besitz aufplustern 
können, werden wir das halt mal wieder mit Moral machen.

First you go broke, then you go woke.

von Softwerker (Gast)


Lesenswert?

Wenn ChatGPT richtig durchstartet braucht man keine Ingenieure mehr :(

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Softwerker schrieb:
> Wenn ChatGPT richtig durchstartet braucht man keine Ingenieure mehr :(

Brauchen wir sowieso nicht mehr, da Deutschland deindustrialisiert wird.

Die Metallindustrie vor dem Energiedesaster (Tagung "Rettet unsere 
Industrie")

https://www.youtube.com/watch?v=dCYB6lyatr4

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Wenn es läuft, sind se stolz, weil se sich in der "freien 
Marktwirtschaft" durchsetzen - echte Leistungsträger unser Mittelstand!

Wenn es nicht läuft: mimimimimi bitte rettet mich, der Markt ist so 
böööööse

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Bis Deutschland pleite ist habe ich meine Schäfchen längst im trockenen. 
Dann setze ich mich nach Thailand ab und heirate eine junge Thailänderin

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Da Baby schrieb:
> Bis Deutschland pleite ist habe ich meine Schäfchen längst im
> trockenen.
> Dann setze ich mich nach Thailand ab und heirate eine junge Thailänderin

Seien wir ehrlich: Deine einige Hoffnung ist VR.

Vielleicht kannst du ja im Metaverse deine Bedürfnisse ersatzweise 
befriedigen.

Bürgergeld + Metaverse

The Future is you!

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Gürtel enger schnallen!

"Laut IfW Kiel wuchs die deutsche Wirtschaft in den vergangenen dreissig 
Jahren im Mittel um jährlich 1,4 Prozent. Laut mittelfristiger 
Projektion des IfW dürfte das bis 2027 auf unter 0,7 Prozent 
zurückgehen. «Das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange», sagte 
Vizepräsident Stefan Kooths."

https://www.nzz.ch/international/deutschland-die-wichtigsten-meldungen-aus-der-politik-ld.1723525

von und weiter? (Gast)


Lesenswert?

Und gleichzeitig gehen Millionen Boomer in Rente. Das sehe ich keine 
Probleme, sondern sogar beste Aussichten für Ingenieure und 
Informatiker.

Schon jetzt bekommt quasi jeder einen Job trotz Corona, Inflation und 
Energiekrise.

Pleitegeier schrieb:
> Gürtel enger schnallen!
>
> "Laut IfW Kiel wuchs die deutsche Wirtschaft in den vergangenen dreissig
> Jahren im Mittel um jährlich 1,4 Prozent. Laut mittelfristiger
> Projektion des IfW dürfte das bis 2027 auf unter 0,7 Prozent
> zurückgehen. «Das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange», sagte
> Vizepräsident Stefan Kooths."

von Boomer Remover (Gast)


Lesenswert?

und weiter? schrieb:
> Und gleichzeitig gehen Millionen Boomer in Rente.

Nein, die sind schon lange im Vorruhestand oder in Altersteilzeit. Und 
die die noch übrig sind, will man sowieso loswerden weil die nur noch 
Kaffee trinken und in Meetings nichts beitragen außer 15 min vom neuen 
Hund der Nichte zu erzählen. Die Stellen werden nicht nachbesetzt.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Boomer Remover schrieb:
> und weiter? schrieb:
>> Und gleichzeitig gehen Millionen Boomer in Rente.
>
> Nein, die sind schon lange im Vorruhestand oder in Altersteilzeit. Und
> die die noch übrig sind, will man sowieso loswerden weil die nur noch
> Kaffee trinken und in Meetings nichts beitragen außer 15 min vom neuen
> Hund der Nichte zu erzählen. Die Stellen werden nicht nachbesetzt.

Ich kann dir hier im Südwesten vom genauen Gegenteil berichten. Der 
Großteil wird erst in den nöchsten 10 Jahren in Ruhestand gehen, und 
denen die in Vorruhestand/Altersteilzeit gehen wollen versucht man es 
auszureden bzw. ihnen alle Wünsche zu erfüllen, damit sie noch bleiben.
Inzwischen werden auch Junge Leute ohne Abschluss (Abi, 2 Jahre 
(erfolgloses?) Studium) eingestellt. Ganz einfach weil es heute schon 
nicht genug Nachwuchs gibt.

von Pleitegeier (Gast)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Ich kann dir hier im Südwesten vom genauen Gegenteil berichten. Der
> Großteil wird erst in den nöchsten 10 Jahren in Ruhestand gehen

Wir brauchen doch keine anekdotischen Evidenzen.

Man muss sich nur die Demographie in Deutschland anschauen. Dann sieht 
man, dass in den nä. 5 - 10 Jahren noch viele Boomer den Arbeitsmarkt 
verlassen werden.

Ob die Stellen 1:1 ersetzt werden, ist ne ganz andere Frage.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Ganz einfach weil es heute schon nicht genug Nachwuchs gibt.

Das Problem ist doch ganz einfach zu lösen: Arbeitsplätze nach Fernost 
auslagern. Dort gibt es genügend qualifizierten Nachwuchs bei geringeren 
Lohnkosten. Als Investor spielt es für mich keine Rolle, wo das Geld 
erwirtschaftet wird.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> ganz einfach zu lösen

Für Trolle wie dich gibt es nix, was nicht einfach zu lösen wäre. Du 
kannst stolz auf dich sein! Schönes Restleben noch.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Für Trolle wie dich gibt es nix, was nicht einfach zu lösen wäre. Du
> kannst stolz auf dich sein! Schönes Restleben noch.

Ja, so einfach ist das. Low-Performer mit IGM-Gehalt kann niemand 
gebrauchen. VW CEO Brandstätter sieht das genau so.

Wie VW auf "China-Speed" gebracht werden soll

Brandstätter will den größten europäischen Autobauer chinesischer 
machen. "Die Chinesen entwickeln ein neues Auto in zweieinhalb Jahren, 
VW braucht dafür etwas weniger als vier Jahre". In Peking will 
Brandstätter nun eine "zweite Firmenzentrale" einrichten. Die Zahl der 
Software-Entwickler in China soll verdoppelt werden.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/china-volkswagen-1.5733188

von Olli (Gast)


Lesenswert?

Ich kann's bestätigen. Bei meinem OEM verlassen immer mehr und mehr 
Boomer das Unternehmen und diese werden dann mit Bachelor FHs ersetzt, 
die "dass" und "das" nicht unterscheiden können und nicht programmieren 
können. Aber dann dürfen sie natürlich das Anforderungsmanagement einer 
Funktion im Fahrzeug betreiben und können nicht abschätzen, ob ein neuer 
Dienst vom RAM her umsetzbar ist oder nicht. In Meetings hört man dann 
immer das Gleiche: "Das muss ich mit dem Lieferanten klären." "Da bin 
ich überfragt, ich nehme das mit." "Ich kann es jetzt ad-hoc nicht 
sagen, aber ich melde mich."

Letztens habe ich noch im Handelsblatt gelesen, dass ein neuer Rekord 
gebrochen ist mit offenen Stellen im DAX.

von Autos S. (Firma: Toll) (master_der_e-technik)


Lesenswert?

Zeit für ein Update ;)

—--------------------------------------------------
Studium : Elektrotechnik (M. Sc)
Alter : 30
Erfahrung : 5 1/2 Jahre
Fachgebiet: Entwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : OEM
Region : Bayern
Mitarbeiter : Einige
Erreichbark. : 20 Min Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Senior Project Management Specialist
Führung : fachlich
Tätigkeit : s.o.
Arbeitszeit : formal 40h, real ~45h
Überstunden: Gleitzeit oder Auszahlen, wie ich will
Urlaub : 30Tage
Gehalt : ~105000 € Brutto
Entwicklung :
EG9 - EG11B bei der Tochter
Dann der Wechsel zur Mutter

Zusatzleist.: Üblichen Konzernleistungen
Bleibendes Ziel: Dienstwagen und weniger arbeiten :)

Einkommen geht langsam in eine Sättigung, was zu erwarten war. IGM wird 
das Gehalt nochmal um 5-10k pushen, ansonsten seh ich aktuell zu einfach 
etwas weniger zu Arbeiten

von Lebensberatung (Gast)


Lesenswert?


von Master_of_Bullshit (Gast)


Lesenswert?

Autos S. schrieb:
> Gehalt : ~105000 € Brutto

Das ist viermal höher als das Gehalt mit ähnlichen Arbeiterfahrungen in 
deinem Nachbarland ...!

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

Lebensberatung schrieb:
> Philips Medizintechnik schmeisst 6000 Leute raus.
> 
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/philips-medizintechnikhersteller-streicht-weitere-6000-stellen-a-30ae465c-5a94-4cae-900a-778acf401da7

Dann sind die Massenentlassungen bei den Healthineers auch nicht mehr 
weit.

von Qwertzzzz (Gast)


Lesenswert?


von QWERTY (Gast)


Lesenswert?

F. B. schrieb:
> Dann sind die Massenentlassungen bei den Healthineers auch nicht mehr
> weit.

Qwertzzzz schrieb:
> Es hat sich bald ausgeqwertzt.

Die kriegen mittel- und langfristig sowieso Probleme.
Siemens kann sich nicht gegen die rasant aufsteigende Konkurrenz aus 
China durchsetzen und stagniert.
Meine Glaskugel sagt: Joint-Venture mit Chinesen (wobei die Chinesen 
hier nur Firmengeheimnise abküpfen wollen) + chinesisches 
Entwicklungszentrum. Reduktion der deutsche IGM-Mannschaft um 50% 
(Boomer Rentner werden nicht mehr nachbesetzt).
Schon seltsam ist wie bei VW und, dass man überall Parallelen in der 
deutschen Wirtschaft sieht.

von Qwertz (Gast)


Lesenswert?

Das sind alles haltlose Spekulationen. Der Laden brummt, unter anderem 
wegen meiner exzellenten Leistung. Nicht umsonst habe ich die vollen 28% 
Leistungszulage.

von F. B. (finanzberater)


Lesenswert?

QWERTY schrieb:
> Entwicklungszentrum. Reduktion der deutsche IGM-Mannschaft um 50%
> (Boomer Rentner werden nicht mehr nachbesetzt).

Es geht schon los. Diese Meldung ist mir durch die Lappen gegangen.

Siemens Healthineers plant Einsparungen in Diagnostik-Sparte. Laut 
Unternehmenskreisen sind mit dem Umbau auch ein Stellenabbau und die 
Aufgabe von Standorten verbunden.

https://www.trend.at/news/siemens-healthineers-einsparungen-diagnostik-sparte-12779306

von Thomas K. (thomas2021)


Lesenswert?

Master_of_Bullshit schrieb:
> Das ist viermal höher als das Gehalt mit ähnlichen Arbeiterfahrungen in
> deinem Nachbarland ...!

Ja hier sind viele Träumer unterwegs

von Bohrkrone (Gast)


Lesenswert?

Qwertz schrieb:
> Nicht umsonst habe ich die vollen 28%
> Leistungszulage.

Wenn Du dann auch nur +28% mehr leistest als die 0% Schlafmützen, ist 
das ein Nullsummenspiel.

Solltest Du sogar mehr als +28% gegenüber diesen Gangschlürfern, 
Homebauhaus und Mausbewegungsfakern arbeiten (wobei, selbst die bekommen 
10%), dann bist Du der Angeschmierte.

von IT G. (it-guy)


Lesenswert?

Arbeitest du auch unendlich mehr als ein H4 Empfänger der sich 24/7 
einen Lenz macht?

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

IT G. schrieb:
> Arbeitest du auch unendlich mehr als ein H4 Empfänger der sich
> 24/7
> einen Lenz macht?

++, gerade ist das Burgergeld aufm Konto gelandet. Jetzt gehts erstmal 
zu McDonalds

von Qwertz 2 (Gast)


Lesenswert?

Qwertz schrieb:
> Das sind alles haltlose Spekulationen. Der Laden brummt, unter anderem
> wegen meiner exzellenten Leistung. Nicht umsonst habe ich die vollen 28%
> Leistungszulage.

Pah, nur 28%!
Ich habe 35%!!!

Mit diesen 35% habe ich die Lederausstattung meines neuen Audi A6´s 
bezahlt.

Gutes Geld für gute Arbeit.

von Klaus (feelfree)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Audi A6´s

Aus dem Weg, Geringverdiener!
Aber passt wenigstens zum Deppen-Apostroph.

von Lebensberatung (Gast)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Gutes Geld für gute Arbeit.

Gibts nur in Benelux oder Schweiz.
Die IGM-ERA-Pissgehälter sind ein Witz dagegen.

von Qwertz 2 (Gast)


Lesenswert?

Lebensberatung schrieb:
> Qwertz 2 schrieb:
>> Gutes Geld für gute Arbeit.
>
> Gibts nur in Benelux oder Schweiz.
> Die IGM-ERA-Pissgehälter sind ein Witz dagegen.

Auch wenn mein Beitrag von vorhin nur ironisch und von dem "One and Only 
Qwertz" inspiriert ist, bin ich dennoch von dieser Aussage entsetzt.
Nach IGM Tarif bekommt man hier in NRW auf 40h ca. 100k.

Und das ist verdammt viel.
Ich habe leider nicht so viel...

Denk mal an die armen Schweine, die für <40k als Kassierer im Penny 
arbeiten...

von Pralle Paula (Gast)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Lebensberatung schrieb:
>> Qwertz 2 schrieb:
>>> Gutes Geld für gute Arbeit.
>>
>> Gibts nur in Benelux oder Schweiz.
>> Die IGM-ERA-Pissgehälter sind ein Witz dagegen.
>
> Auch wenn mein Beitrag von vorhin nur ironisch und von dem "One and Only
> Qwertz" inspiriert ist, bin ich dennoch von dieser Aussage entsetzt.
> Nach IGM Tarif bekommt man hier in NRW auf 40h ca. 100k.
>
> Und das ist verdammt viel.
> Ich habe leider nicht so viel...
>
> Denk mal an die armen Schweine, die für <40k als Kassierer im Penny
> arbeiten...

Wenn du dich als Ingenieur solche Vergleiche suchst, dann stimmt was mit 
dir nicht.
Außer du kommst von der FH, dann solltest du durchaus solche Vergleiche 
ziehen.
Und vergiss den Schweinefarmer aus Zimbabwe nicht.

von Qwertz 2 (Gast)


Lesenswert?

Pralle Paula schrieb:
> Qwertz 2 schrieb:
>> Lebensberatung schrieb:
>>> Qwertz 2 schrieb:
>>>> Gutes Geld für gute Arbeit.
>>>
>>> Gibts nur in Benelux oder Schweiz.
>>> Die IGM-ERA-Pissgehälter sind ein Witz dagegen.
>>
>> Auch wenn mein Beitrag von vorhin nur ironisch und von dem "One and Only
>> Qwertz" inspiriert ist, bin ich dennoch von dieser Aussage entsetzt.
>> Nach IGM Tarif bekommt man hier in NRW auf 40h ca. 100k.
>>
>> Und das ist verdammt viel.
>> Ich habe leider nicht so viel...
>>
>> Denk mal an die armen Schweine, die für <40k als Kassierer im Penny
>> arbeiten...
>
> Wenn du dich als Ingenieur solche Vergleiche suchst, dann stimmt was mit
> dir nicht.
> Außer du kommst von der FH, dann solltest du durchaus solche Vergleiche
> ziehen.
> Und vergiss den Schweinefarmer aus Zimbabwe nicht.

Natürlich hat ein Ingenieur mehr verdient.
Jedoch finde ich es nicht richtig, dass ein Ingenieur mit IGM-Gehalt es 
als ein "IGM-Pissgehalt" bezeichnet.

Man schaue sich doch mal in einem Nichtakademikerumfeld um.
Maurer, Kfz-Mechaniker und Einzelhandelskaufleute kämpfen teilweise 
jeden Monat damit nicht ins Minus zu rutschen.
Und dann gibt es noch diese vollkommen abgehobenen Plattformen wie µC, 
wiwitreff und den Subreddit finanzen, wo man als Versager gilt, wewnn 
man nicht die 80k im Jahr verdient.

Aber manche Menschen werden nie verstehen und damit zu schätzen wissen, 
wie gut es ihnen eigentlich geht...

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Natürlich hat ein Ingenieur mehr verdient.
> Jedoch finde ich es nicht richtig, dass ein Ingenieur mit IGM-Gehalt es
> als ein "IGM-Pissgehalt" bezeichnet.

Interessiert keine Sau, was du für richtig hälst oder fühlst. Der Markt 
entscheidet über die Gehälter. Wenn du denkst Maurer seien so wertvoll, 
dann zahl ihnen 100k p.a. und jetzt verzieh dich mit deinem linken Müll.

> Aber manche Menschen werden nie verstehen und damit zu schätzen wissen,
> wie gut es ihnen eigentlich geht...

Cope

von bot93420 (Gast)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Und dann gibt es noch diese vollkommen abgehobenen Plattformen wie µC,
> wiwitreff und den Subreddit finanzen, wo man als Versager gilt, wewnn
> man nicht die 80k im Jahr verdient.
>
> Aber manche Menschen werden nie verstehen und damit zu schätzen wissen,
> wie gut es ihnen eigentlich geht...

+1

von IT G. (it-guy)


Lesenswert?

Lebensberatung schrieb:
> Qwertz 2 schrieb:
>> Gutes Geld für gute Arbeit.
>
> Gibts nur in Benelux oder Schweiz.
> Die IGM-ERA-Pissgehälter sind ein Witz dagegen.

Jo und in der Schweiz kostet halt das Leben deutlich mehr.

Für den gleichen Lebensstandard wie jetzt brauch ich gut 160.000 
Franken. Als IT Facharbeiter. Sicherlich halbwegs möglich aber dann leb 
ich auf gleichem Niveau. Also für deutlich mehr brauch ich dann schon 
180-200k und das wird in der CH doch schon schwer.

Beitrag #7334102 wurde von einem Moderator gelöscht.
von WTF? (Gast)


Lesenswert?

Pralle Paula schrieb:
>> Denk mal an die armen Schweine, die für <40k als Kassierer im Penny
>> arbeiten...
>
> Wenn du dich als Ingenieur solche Vergleiche suchst, dann stimmt was mit
> dir nicht.

Ich frag mich da auch, was da bei der Erziehung schiefgelaufen ist.

Beitrag #7334310 wurde von einem Moderator gelöscht.
von FH Denke = Loser Denke (Gast)


Lesenswert?

Ganz schön viele getriggerte Leute hier, die sich ihr Gehalt schön reden 
und denken müssen.
Sollen sich die Sklaven beim Verleiher nicht beschweren, kriegen doch 
immer noch (etwas) mehr als ein Hausmeister.
Wehe jemand möchte hier Geld verdienen, da kommt sofort der ganze Michel 
Sozialneid raus.

von Weich W. (Firma: Weichwarengesellschaft mbH) (hand_werker)


Lesenswert?

FH Denke = Loser Denke schrieb:
> Wehe jemand möchte hier Geld verdienen, da kommt sofort der ganze Michel
> Sozialneid raus.

Ich möchte Geld verdienen. Wo muss ich unterschreiben? Werde auch alle 
Neider melden, versprochen!

von WTF? (Gast)


Lesenswert?

Qwertz 2 schrieb:
> Man schaue sich doch mal in einem Nichtakademikerumfeld um.
> Maurer, Kfz-Mechaniker und Einzelhandelskaufleute kämpfen teilweise
> jeden Monat damit nicht ins Minus zu rutschen.

Schau dich doch mal beim Nichtakademikernachwuchs um, z.B. hier:

https://twitter.com/Eddie_1412/status/1620487504557408256

von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Lesenswert?

Viele Absolventen sind mittlerweile derart qualifiziert, dass selbst 
45k€/Jahr zu hoch angesetzt wären.

Das Universitätsstudium wird zunehmend schlechter. Wissenschaftliches 
Denken wird in Ingenieurdisziplinen zu wenig gefördert. Es fehlen auch 
die Förderung von abstraktem Denken, Lösungsorientierung und 
Recherchekompetenz. Die Inhalte sind eher Schubladenhaft aufgebaut. Sie 
werden zu wenig verknüpft. Transferkompetenz wird vernachlässigt und 
kritisches und eigenständiges Denken wird nicht angeregt.

Heute ist das Studium eher die Fortsetzung der Schule als eine 
wissenschaftliche Ausbildung. Viel mehr Menschen bekommen heute einen 
Hochschulabschluss. Es sind aber nicht mehr Menschen, die auch 
entsprechende Qualifikation haben. Es werden einfach viele Leute "durch 
geschleppt". Das sind dann Absolventen, die sich im akademischen Umfeld 
nicht wohlfühlen.

Oft fehlt die Begeisterung für anspruchsvolle Themen und die Lust am 
Knobeln. Sie sind dann eher Wissensverwalter.

Ich habe den Eindruck, die, die über 100k€/Jahr verdienen, sind die 
wenigen, die eigenständig, proaktiv, kommunikationsstark und fokussiert 
Lösungen finden. Sie sind vielfältig interessiert, denken über den 
Tellerrand hinaus und übernehmen eine informelle Führungsfunktion. 
Zumindest könne sie sich selbst führen.

von Da Baby (Gast)


Lesenswert?

Naja, Deutschland kürzt die Bildungsausgaben immer wieder mal.
Da leiden dann die jungen dran. Außerdem wird die Technologie immer 
komplizierter. Die Universität kann den ganzen Kram gar nicht mehr 
abdecken.
Man schafft lediglich Grundlagen. Vergleich mal Leiterplatten aus den 
80ern mit den Heutigen. Das Studium geht halt nur 3-5 Jahre. Außerdem 
ist die Betreuung an der Universität nur sehr rudimentär. Eine 
individuelle Betreuung ist gar nicht möglich. Dafür müsste man mehr Geld 
für Bildung ausgeben um mehr Personal einzustellen. Die UNIs sind eben 
staatlich finanziert und dem geht die Kohle aus. Es wird die nächsten 
Jahre weiter bergab gehen.

Die, die wirklich viel Geld verdienen sind von den Themen begeistert und 
studieren aus Interesse und Passion. Deswegen sind Quereinsteiger ab und 
dann interessant. Wenn einer richtig Lust hat und ein paar Dinge bereits 
kann ist das schon ein guter Anfang für eine erfolgreiche 
Zusammenarbeit.

von Autos S. (Firma: Toll) (master_der_e-technik)


Lesenswert?

Thomas K. schrieb:
> Master_of_Bullshit schrieb:
>> Das ist viermal höher als das Gehalt mit ähnlichen Arbeiterfahrungen in
>> deinem Nachbarland ...!
>
> Ja hier sind viele Träumer unterwegs

Wer träumt? Kann dir auch gern den Jahresverdienst von letztem Jahr 
hochladen.
Aber dann kommen natürlich die Fake Rufe.

: Bearbeitet durch User
von Juri (Gast)


Lesenswert?

Autos S.;

Viele verstehen nicht bzw wollen in ihrer Bubble einfach nicht 
verstehen, dass es ab 100k erst richtig losgeht. Ab da kann man sich in 
unterschiedlichste Richtungen optimal entwickeln bis 150k und dann 
eröffnen sich ganz andere Möglichkeiten.

Niemand hat behauptet, dass es einfach wäre oder für jeden machbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.