Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Billig JTAG Programmer AVR


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jürgen (derkleinemuck)


Lesenswert?

Es gab vor Jahren schon Fragen zu billigen/günstigen Debuggern. Gibt es 
inzwischen Angebote, die nicht gleich >80€ kosten und für aktuelle AVRs 
und das aktuelle Microchip Studio geeignet sind?
Die Billig-China-Teile für 10 Euro scheinen ja nicht zu passen.
Den Dragon finde ich mit der nackten Platine etc. unpraktisch und zu 
teuer - auch wenn ihn viele wohl mögen.
Vielleicht auch was zum Selbstbau?
Oder gibt es sowieso irgendwas neues, wie man debugt?

: Bearbeitet durch User
von Michael P. (mipo)


Lesenswert?

Den offiziellen Snap oder eins der Microchip Demo/Development-Boards mit 
integrierten Debugger (CURIOSITY NANO EVALUATION KITs)?

: Bearbeitet durch User
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> Gibt es
> inzwischen Angebote, die nicht gleich >80€ kosten und für aktuelle AVRs
> und das aktuelle Microchip Studio geeignet sind?

https://www.microchip.com/en-us/development-tool/pg164100

MPLAB Snap. Wird vom Microchip Studio unterstützt, kennt mit einer 
Ausnahme alle Programmier- und Debugvarianten der AVRs (4-Draht-JTAG, 
Debugwire, UPDI und ISP). Die Ausnahme ist HV-Programmierung.

MPLAB Snap kann auch für ARMe der SAM-Reihe von Atmel/Microchip und für 
PICs und dsPICs genutzt werden, das aber nicht alles mit dem Microchip 
Studio, sondern mit MPLAB X.

Letzlich ist MPLAB Snap eine etwas abgespeckte Variante des PICKit 4.

Kaufen kann man das Ding auch in .de:

https://www.reichelt.de/mplab-snap-in-circuit-debugger-programmierer-pg164100-p328583.html

(da allerdings zu gepfeffertem Preis, Microchip will nur etwas mehr als 
die Hälfte dafür haben)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> (da allerdings zu gepfeffertem Preis, Microchip will nur etwas mehr als
> die Hälfte dafür haben)

Du vergisst die Mehrwertsteuer.

Bei Mouser (mit MWSt.) 48 Euro, könnte man über eine der 
Forums-Sammelbestellungen versandkostenarm machen.

"Billig" ist aber trotzdem noch was anderes.

Die schon genannten Curiosity Nano sind noch etwas preiswerter, und man 
bekommt gleich noch einen einigermaßen potenten modernen AVR mit dazu:

https://www.mouser.de/ProductDetail/Microchip-Technology/EV35L43A?qs=sPbYRqrBIVm2MSslyKFSbQ%3D%3D

von Jürgen (derkleinemuck)


Lesenswert?

Der Snap ist aber nicht für Microchip/Atmel Studio geeignet - oder?

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Du vergisst die Mehrwertsteuer.

35 + 19% ist immer noch weit entfernt von 63.

Jürgen schrieb:
> Der Snap ist aber nicht für Microchip/Atmel Studio geeignet - oder?

Doch, für Microchip Studio ist er geeignet. Sonst hätte ich den nicht 
erwähnt.

Warum das auf der Webseite von Microchip nicht erwähnt wird, kann ich 
nicht nachvollziehen, vielleicht wollen die Microchip Studio einstellen 
(gibt ja schon seit anderthalb Jahren keine neuere Version mehr davon).

Ich bilde mir die Funktionalität aber nicht ein, es gibt hier auch 
andere, die das bestätigen:

Beitrag "Re: MPLAB Snap in anderen Entwicklungsumgebungen"

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> 35 + 19% ist immer noch weit entfernt von 63.

Ja, aber von den 48, die Mouser haben will, nicht mehr so weit – und es 
ist eben nicht "das Doppelte", wie du suggeriert hast.

Mehr wollte ich nicht ausdrücken.

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> Der Snap ist aber nicht für Microchip/Atmel Studio geeignet - oder?

Das steht eh bei Microchip als Altlast auf der Abschussliste.

Aber PICKIT4 und 5 und Snap haben ein PICKIT-Modus, in dem sie sich als 
PICKIT mit einer Microchip Vendor ID melden, und sie haben einen 
EDBG-Modus (EDBG ist der Chip im Atmel ICE), mit dem sie sich mit einer 
Atmel Vendor ID am USB melden. MPLABX kann das umschalten.

fchk

von Jürgen (derkleinemuck)


Lesenswert?

Harald K. schrieb:
> Warum das auf der Webseite von Microchip nicht erwähnt wird, kann ich
> nicht nachvollziehen

Ah. Verwirrend. Danke

Mich stört irgendwie, daß die billigen Teile nie in einem Gehäuse daher 
kommen. Kann doch nicht so viel kosten. Und wer will schon die ganzen 
blanken Kontakte auf seinem Tisch?

In Frage käme also für mich der MPLAB-SNAP (63,-) oder eins der 
Developper Boards (https://www.mouser.de/c/?marcom=121091638 wobei ich 
noch rauskriegen muß, welches paßt - abgesehen von "AVR", weil die alle 
das gleiche kosten: 39,-)

Für einfachen Zugriff per JTAG ist eins von den Dev-Boards wohl 
ausreichend bis ich später mal mehr wollen sollte (derzeit nicht 
absehbar).

Preislich nimmt sich das bei Reichelt oder TME nichts. Bei Mouser ist 
der Versand teuer und es kommt Zoll drauf.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> Bei Mouser ist der Versand teuer und es kommt Zoll drauf.

Zoll dürfte meistens vernachlässigbar sein oder gar keiner, EUSt musst 
du natürlich drauf rechnen (wurde mir aber gestern Abend bei mouser.de 
immer inklusive angezeigt). Versandkosten reduzierst du, indem du das in 
einer der Sammelbestellungen im Markt-Forum mitbestellst oder halt 
selbst eine organisierst.

von Wastl (hartundweichware)


Lesenswert?

Irgendwie haben die das bei STM besser auf die Reihe gekriegt.

Den ST-Link gabs schon immer für ganz wenig Geld, und wenn
man ein Disovery (ähhh Nucleo) Board gekauft hat gab es den
ST-Link schon immer gratis dazu. Debuggen leicht gemacht.

Ich debugge auch viel mit Atmel ICEs, aber bei STM32 geht's
einfach viel leichter her .....

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> In Frage käme also für mich der MPLAB-SNAP (63,-) oder eins der
> Developper Boards

Die Developer Boards sind weniger flexibel als der Snap.

Für den Snap gibt es übrigens ein 3d-Modell für ein Gehäuse, das kannst 
Du Dir entweder selbst drucken oder drucken lassen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.