Forum: Offtopic Alte Elektronik Basteleien


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier noch heute bestehende Basteleien, welche aus Modellbahnanlagen auch 
vor langer Zeit ausgebaut wurden.

Die 4Fach Steuerung hatte eine einfache Funktion.
Vier verschiedene Gleisgrößen.

Die Relais schalteten einen Block und sind wichtig damit die Locks 
außerhalb vom Handbereich der bedienenden Person halten.

Die verschiedenen Gleisspannungen waren wegen der Lockgröße nötig.
Gestartet wurde jede Spur mit einen Taster.

Aufgebaut dürfte es 1987-1990.
Nach der Leiterplatte und Bauelemente könnte es stimmen.


Die Zwei einstellbaren Analogregler dürften in der gleichen Zeit 
entstanden sein.
Da habe ich noch Handgemalte Leiterplatten erstellt,nach der Wende war 
ende
wegen der Chemikalienentsorgung, ähnlich mit der Fotografie.
Der Die Analogregler waren als Fahrstromsteuerung im Einsatz.

Es wäre  nicht schlecht wenn noch einige Bastler eigene alte 
"elektrische"
Basteleien hier einstellen würden.

Ich hoffe das ich das Passende Forum und Titel gefunden habe wie ein 
Moderator mir vorgeschlagen hat.

Mit freundlichen Grüßen
alterknacker

: Verschoben durch Moderator
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Ich hoffe das ich das Passende Forum und Titel gefunden habe wie ein
> Moderator mir vorgeschlagen hat.

Nein, das passende Forum hast Du nicht gefunden.

Das passt hier allerhöchtens in den "Zeigt her eure Basteleien"-Thread, 
sonst würde ich es (auch wegen der zu erwartenden Kommentare) im OT für 
besser aufgehoben halten.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Es wäre  nicht schlecht wenn noch einige Bastler eigene alte
> "elektrische"
> Basteleien hier einstellen würden.

Gerne! Aber es gibt doch schon einen Thread mit alten 
Elektronikbasteleien. Ich find den nur nicht mehr.

DC-Gegentaktendstufe mit LM741 im TO99 Package und passend in der 
gewohnten verstaubten Optik ;)

Der funzt sogar noch!

von Jürgen (temp1234)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Aufgebaut dürfte es 1987-1990.
> Nach der Leiterplatte und Bauelemente könnte es stimmen.

Das war ja auch für 1987-1990 saumäßig aufgebaut. Ich hätte mich nicht 
getraut das damals jemanden zu zeigen. Geschweige denn heute. Noch dazu 
wo das in der Regel keine Feierabendbastelei war sonder nach dem Motto 
"Freitag nach eins macht jeder seins" in der Firma entstand. Und in der 
DDR bestand die Woche nur aus Freitagen. Früh's war dann immer die 
"kostenlose Materialausgabe".

von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Alte Elektronik.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Diese Testplatine wurde ca. 1995  aufgebaut, von einen  Schüler von 12 
Jahren.

Ich habe ihm mal vor einiger Zeit gesagt das seine Kunstwerke im Forum 
zu sehen sind.
Auch von anderen damaligen AG Mitglieder.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Jetzt habe ich keine Lust mehr auf Mittagessen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Noch eine Testplatine aus dieser Zeit.
Leiterplatten gab es dafür nicht.
Der Draht ist aus Telefonkabeln, welche überall rumlagen und man bekam 
Reststücke.
Mit dem kann man heute noch verdrahten, wenn man es kann.

Die Testplatinen sind jetzt noch durch das Stecksystem Nutzbar
und hilfreich.

MfG
alterknacker

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Noch eine Testplatine aus dieser Zeit.

Ist bei Euch das Wasser abgestellt oder rationiert?

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Ist bei Euch das Wasser abgestellt oder rationiert?

ne ihm ist das Spüli ausgegangen

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Immerhin muss man sich hier keine Make kaufen wenn man Pfusch sehen 
möchte.

Die Nutzungsrechte an den Bildern vielleicht mal JLCPCB anbieten 😎

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier noch mal eine Kombination Zweier Testanzeigen.
Alles aus der damaligen Zeit von Schülern erstellt.
Wurde dann am PC Brettcomputer angeschlossen und mit OBasic dannach mit 
weiteren Sprachen angeschlossen.
Vorher mit KC85,LC80,C64 was es eben so gab.
Binärsystem,Hexa, sieben Segmentsystem erkennen und einprägen.
Mit den Anzeigen und eigenen Programmen war es nicht mehr so trocken, wo 
doch die Damaligen erwachsenen Umschüler schon Schwierigkeiten hatten.

MfG
alterknacker

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Ist bei Euch das Wasser abgestellt oder rationiert?
>
> ne ihm ist das Spüli ausgegangen

Das hiess in  der GDR Fit

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K., kannst Du wenigstens mal den Schimmel von den Platinen putzen, 
bevor Du davon dann ein unscharfes Foto hier hochlädst? Das ist ja 
richtig zum Ekeln!

Falls die Qualität der Beiträge und Fotos hier nicht steigt, werte ich 
das als mangelnden Respekt gegenüber Deinen Lesern und dieser Thread 
wird den Weg gehen, den schon viele Deiner vorangegangenen Ekel-Threads 
gegangen sind.

Nochmals: Die miserable Qualität ist dem Forum nicht angemessen. Arbeite 
daran!

: Bearbeitet durch Moderator
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Al. K., kannst Du wenigstens mal den Schimmel von den Platinen putzen,
> bevor Du davon dann ein unscharfes Foto hier hochlädst? Das ist ja
> richtig zum Ekeln!

Wenn Schimmel wäre hätte ich dies vor  der Zeit entfernt, aber ansonsten 
sind sie alle in Ordnung und sollen Original bleiben.
Wenn ich auch sehr wenig durch meinen fortgeschrittenen Grauen Star
erkennen kann.
Bilder auf den Bildschirm sind alle im Nebel!

Respekt gegen die damaligen Schüler sollte auch hier sein, gegen mich 
fordere ich keinen ein.
Trotzdem sollten sofort die Trollbeiträge gelöscht werden.

Ich werde dir einige Bilder schicken wenn das geht oder im Testforum
kannst du die Qualität beurteilen ehe ich sie einstelle.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Erni (pudding)


Lesenswert?

Ja, in dieser Rubrik "Projekte & Code" wird doch ausdrücklich gebeten:
"Projekte bitte nur mit Code oder Schaltplan posten (falls ihr nur Fotos 
vorstellen möchtet, bitte in "Zeigt her eure Kunstwerke")."
Schaltpläne sehe ich nicht. Vielleicht meint er Kot statt Code?

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Wenn für diese Projekte von Schülern eine Zeichnung oder Code für 
Notwendig ist, dann ist es wirklich besser ein Bilderbuch zu erstellen.

https://www.mikrocontroller.net/topic/567113?goto=7653800#7653800
zur Kontrolle und Überprüfung...


MfG
alterknacker

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Wenn Schimmel wäre hätte ich dies vor  der Zeit entfernt, aber ansonsten
> sind sie alle in Ordnung und sollen Original bleiben.

Warum sollen sich hier Deine Leser Staub anschauen? Außer diesem und ein 
paar Lötaugen ist doch überhaupt nichts zu sehen. Auch die 
Funktionalität ist nicht zu erahnen.

> Wenn ich auch sehr wenig durch meinen fortgeschrittenen Grauen Star
> erkennen kann.

Warum postest Du Bilder, die Du selbst gar nicht sehen kannst? Suche Dir 
Hilfe, das heißt eine Person, die sich das anschaut. Nein, ich werde das 
nicht sein, Deine Ekel-Bilder will ich nicht sehen.

> Respekt gegen die damaligen Schüler sollte auch hier sein, gegen mich
> fordere ich keinen ein.

Die damaligen Schüler sind längst erwachsen und würden sich eher dafür 
schämen, dass Du deren erste (schlechte) Gehversuche hier öffentlich 
darbietest.

Außerdem: Das gefrickelte Zeugs, was Du hier schon seit Monaten hier 
postest, sieht alles gleich zurechtgeschustert aus. Für mich kommt das 
alles aus einer Hand. Die Geschichte, den Schrott hätten irgendwelche 
"Schüler" zusammengebaut, nehme ich Dir nicht ab.

Dafür sehen die Platinen alle gleich schlecht aus. Wären das 
verschiedene Leute, würde man zumindest auch einen leichten 
Qualitätsunterschied sehen. Da ist aber keiner. Wenn man nur ein Bild 
von Dir gesehen hat, reicht das.

: Bearbeitet durch Moderator
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Die damaligen Schüler sind längst erwachsen und würden sich eher dafür
> schämen, dass Du deren erste (schlechte) Gehversuche hier öffentlich
> darbietest.
Eben nicht, die sind anders erzogen und sie wissen wie es damals war ..


Warum disziplinierst du nicht auch die Trolle mit ihren provokativen 
antworten, welche nur die Aufgabe haben das du gegen mich vorgehst.

Das fällt nicht nur mir auf!

MfG
alterknacker

P.S.

Übrigens das mit dem Schimmel wäre eine Bewusste Beleidigung.
Bitte Zeige mir diese Stellen welche du zu erkennen glaubst.

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Beitrag "Bildqualität wird vom Mod beurteilt"
> zur Kontrolle und Überprüfung...

Ich werde mir diese Ekel-Bilder nicht anschauen, geschweige denn 
kontrollieren und prüfen. Suche Dir einen Bekannten aus Deiner Umgebung, 
der Dir beim Putzen und der Auswahl der Platinen helfen kann, so dass 
die Qualität und die Aussagekraft(!) dem Qualitätsniveau des Forums 
angepasst ist.

Der Thread wurde nun von Projekte nach Offtopic umgezogen. Sollte sich 
die Qualität der Beiträge und Fotos nicht drastisch verbessern, wird 
er nach /dev/null verlagert.

: Bearbeitet durch Moderator
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> P.S.
>
> Übrigens das mit dem Schimmel wäre eine Bewusste Beleidigung.
> Bitte Zeige mir diese Stellen welche du zu erkennen glaubst.

MfG
alterknacker

Beitrag #7653833 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Übrigens das mit dem Schimmel wäre eine Bewusste Beleidigung.

Sicher wird Elektronik mangels organischer Substanz nicht verschimmeln, 
aber der Verdreckungszustand dessen, was du hier postest, ist nicht so 
weit weg davon.

Ich hatte tatsächlich überlegt, ob ich hier auch mal ein altes Projekt 
zeige (eine Melodie-Türklingel mit EPROM-Steuerung, noch lange bevor die 
populäre Z80-basierte die Runde machte), aber wenn du jetzt wirklich 
jede irgendwie zusammengelötete Miniplatine hier posten willst, dann ist 
mir das Niveau zu weit unten. Dafür mag ich mir die Mühe nicht machen. 
Die Fotos im Eingangsposting sind ja noch mit Abstand die besten, von 
Michaels Foto mal abgesehen, der wohl auch auf etwas mehr Niveau gehofft 
hatte.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Der obere Verstärker ist für die Elektronenstrahlablenkung aus einem 
Röhrenfernsehn und der untere Verstärker verstärkt das Audiosignal am 
TV.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Der Thread wurde nun von Projekte nach Offtopic umgezogen. Sollte sich
> die Qualität der Beiträge und Fotos nicht drastisch verbessern, wird
> er nach /dev/null verlagert.

Drastisch, was bedeutet das?

Du weist selbst wie  aufwändig es ist gute Fotos zu machen.
Hartes Licht, weiches Licht ,Originalbeleuchtung, Tiefenschärfe usw.usw.
... und das mit meiner alten Handykamera.

..und ich versuche die Dateigröße zu minimieren und beschneide jedes 
Foto,
wer macht das.

Ich werde demnächst mir eine Kamera borgen und ein paar Fotos machen,
wie groß darf die Datei sein?



Das mit den Schimmel war jedenfalls das allerletzte was ein Mod oder 
besser ein fairer Mensch machen sollte.
Er hat mich auch noch des öfteren persönlich angegriffen und dadurch die 
Trollmeute auf mich gehetzt.


Auch Klarstellungen von mir wurden vor den Schließen mancher Thread 
gelöscht.

Warum werden nicht die ersten Provozierenden Beiträge von den Bekannten 
Usern gelöscht, das fördert weitere Trollbeiträge.?

Der erste Beitrag von Heinrich, jeder wusste das dies die Provokation 
eröffnet...

Muss Schluss machen, strengt mich etwas an..


Mit freundlichen Grüßen
alterknacker

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Was hat denn die Kamera mit den übel verschmutzten Motiven zu tun? Warum 
soll die Kamera Schuld daran sein das die Bilder in einer Projekte & 
Code Rubrik landen?

Beitrag #7653867 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Max B. (citgo)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Der erste Beitrag von Heinrich, jeder wusste das dies die Provokation
> eröffnet...

Das ist schon eine sportliche Behauptung.
Heinrich hat in seinem ersten Beitrag hier dich weder angegriffen, 
beleidigt, Hündchen gespielt oder sonst irgendwas. Er hat lediglich 
deine Frage beantwortet.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Der gute Herr hat jetzt schon mehrfach angedeutet, daß er an grauem Star 
erkrankt ist und auf einen OP-Termin wartet.

Ich hoffe für alle auf einen baldmöglichsten Termin für ihn.

Vielleicht sieht er dann ja wieder, was er jetzt schon lange nicht mehr 
sehen konnte (oder wollte?).

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Du weist selbst wie  aufwändig es ist gute Fotos zu machen.

Es geht drum, dass du das Zeug wenigstens mal abstaubst, bevor du es 
fotografierst, nicht mehr und nicht weniger. Die Fotos im Forum werden 
eh herunter skaliert (weil das für einen Webbrowser genügt), das muss 
keine Superduper-Kamera sein.

Außerdem wäre es dem Niveau des Threads hilfreich, wenn du nicht jeden 
noch so kleinen und simplen Drahtverhau postest, nur weil den mal ein 
Jugendlicher gelötet hatte.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Max B. schrieb:
> Das ist schon eine sportliche Behauptung.
> Heinrich hat in seinem ersten Beitrag hier dich weder angegriffen,
> beleidigt, Hündchen gespielt oder sonst irgendwas.

In diesem Thread gibt es überhaupt keinen Heinrich! Das muss sich wohl 
um eine Verwechselung handeln.

von Max B. (citgo)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> In diesem Thread gibt es überhaupt keinen Heinrich!

Das ist ja noch schlimmer! :)
ja sorry, meinte Harald.
Hab mich irgendwie von Al. K. verwirren lassen

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

...mieeep-miieep!

😄😁😆😆🤣😂🤣😅😉😉😉

Erlaube mir, mit einem geflügelten Wort zu bekunden:

"Herrlich..."

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> ...mieeep-miieep!

Das steigert das Nivea hier im Forum gewaltig.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Max B. schrieb:
> Hab mich irgendwie von Al. K. verwirren lassen

Ist nicht schlimm, geht Anderen auch so.
;-)))


MfG
alterknacker

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Es soll Partnerbörsen geben, wo die Anzahl der Posts p. Teilnehmer und 
Tag limitiert wird, um das Nivau zu heben.
Vielleicht sollte man hier auch darüber nachdenken :-)))

Beitrag #7653911 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> simplen Drahtverhau

Das ist Bangkirai-Holz...Sehr teuer. ;-)

ciao
gustav

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Es soll Partnerbörsen geben, wo die Anzahl der Posts p. Teilnehmer und
> Tag limitiert wird, um das Nivau zu heben.
> Vielleicht sollte man hier auch darüber nachdenken :-)))

Das ist richtig, aber pro User.

Wenn 20 User mich madig machen wollen möchte ich schon jeden darauf 
antworten können.
Schon aus Höflichkeit!

Es müssten die Beiträge pro User in einen Fremden Thread begrenzt 
werden.
Es sind doch immer die Bekannten...

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

was das wohl war ...

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> Das ist Bangkirai-Holz...Sehr teuer. ;-)

Das war zwar nicht gemeint, aber der Hinweis ist o.k.
;-))

MfG
alterknacker

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> was das wohl war ...

Wahrscheinlich nichts von Bedeutung, sonst wüsstest Du es ja noch.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein Buch.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> was das wohl war ...

Leider kann ich den IC nicht lesen, is ein bissel unscharf,
Staub wird es ja nicht sein.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Ein Buch.


Das kann ich lesen...
;-))

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es gibt noch mehr.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Das ist ja
> richtig zum Ekeln!

!

von Max B. (citgo)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> was das wohl war ...
>
> Leider kann ich den IC nicht lesen, is ein bissel unscharf,
> Staub wird es ja nicht sein.
>
> MfG
> alterknacker

Das ist ein russischer IC.
Ach ne, das Bild steht Kopf.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Vielleicht was fuer ne Wanderkiste.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Außerdem wäre es dem Niveau des Threads hilfreich, wenn du nicht jeden
> noch so kleinen und simplen Drahtverhau postest

!!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Suchbild. Was ist das?

Beitrag #7653950 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein Original.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Raetzelhaft.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Was ist das?

Hier muessen die alten Knacker ganz die Finger still halten um nicht 
alles zu verraten.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:

> Leider kann ich den IC nicht lesen, is ein bissel unscharf,
> Staub wird es ja nicht sein.

Doch, das ist Staub, eine dicke Schicht.
Allerdings auf deinem Monitor.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Vielleicht was fuer ne Wanderkiste.
Nicht schlecht, aber deine Bilder sind genau so verwaschen wie meine,
was mich nur wegen diesen Test interessiert.
Meine Käufer haben sich noch nie über das Aussehen beschwert, wobei ich 
immer betone das ich nichts putze.


Wer aus den Müllkübel was holt sollte dies natürlich machen, vor den 
Verkauf.

MfG
alterknacker

Beitrag #7653969 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7653971 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7653972 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7653976 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Suchbild. Was ist das?

Zumindest keine Bastelei, wie's scheint.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Wer aus den Müllkübel was holt sollte dies natürlich machen, vor den
> Verkauf.

Das ist aber kein Verkaufsthread.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Zumindest keine Bastelei, wie's scheint.

Reparaturteil. Von den fünf Stück, die es mal waren, sind drei damals 
verbraucht worden.

Heinrich K. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> was das wohl war ...
>
> Wahrscheinlich nichts von Bedeutung, sonst wüsstest Du es ja noch.

Das war ein Schaltnetzteilversuch. Umschaltbar von Sperrwandler 
(lückender Betrieb) auf DCDC-Wandler im nichtlückenden Betrieb.

Einer der Thermoschalter diente zur Abschaltung, wenn der Mosfet zu warm 
werden sollte.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Das ist aber kein Verkaufsthread.
Da hast du Recht, war auch nur ein Bezug auf den benannten Staub.

Aber auch hier sind die Provokanten deutlich zu sehen,
Heinrich an der Spitze.


Solange das zugelassen wird werden die Trolle immer mehr und jünger.

Ich habe verschiedene "Normale Threads" gemacht, hat nichts geholfen.

MfG
alterknacker

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Es gibt noch mehr.

Der Lastwiderstand.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> hat nichts geholfen.

Die finden immer noch zu viel Futter. In der Trollfiebel steht, zum 
Beispiel ignorieren. Hmmm, ich hätte da so einen Idee ...

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> ignorieren.

Habe ich doch zigmal versucht, wenn sich dann mehrere Trolle im Thread 
anheizen kann nur ein Mod dies lahm legen.

Last-R
Du kleiner Schelm..;-))

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7654012 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654015 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654018 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654020 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654023 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654025 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654037 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Die ersten Bastelleien, also alte Bastelleien für jeden, sahen in der 
Regel bei niemanden gut aus, weil der gerade Einbau von Teilen nicht 
glückte, sowie auch die Lötstellen, um ein paar Beispiele aufzuzählen.

Um weiteren Postenden etwas Mut zu machen, war es für einen solchen 
Thread genau richtig, dass A K den Thread mit allem anderen als perfekte 
Bastelleien startete.

Wem das nicht paßt, der mache einen neuen Thread auf mit dem Titel "Die 
ersten fast perfekten elektronischen Bastelleien".

Wünschen allen ein schönes Wochenende bei dem Ihr auch noch etwas Zeit 
zum elektronischen Basteln findet.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Wem das nicht paßt, der mache einen neuen Thread auf mit dem Titel "Die
> ersten fast perfekten elektronischen Bastelleien".

Nicht dass dieser Thread eines Tages auch wieder gelöscht wird und 
anschließend wird womöglich ein neuer Bastelthread eröffnet. Dann fange 
ich wieder von vorne an meine ganzen Bastelsachen hochzuladen.

Igendwann hat man dann auch keine Lust mehr. Dann ist einem das egal.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Wem das nicht paßt, der mache einen neuen Thread auf mit

Es passt doch Dir nicht, daß Moderatoren alterknackers Zeug "ekelhaft" 
finden, "auf mir zu niedrigem Niveau", auf "mangelnden Respekt vor den 
Lesern" weisen sie hin und drohen Konsequenzen an.

Die allgemeine Akzeptanz ist an den Gesamtbewertungen der ersten paar 
Posts überdeutlich abzulesen, auch an den Bewertungen der Mod-Posts.

Überdeutlich!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Es passt doch Dir nicht, daß Moderatoren alterknackers Zeug "ekelhaft"
> finden, "auf mir zu niedrigem Niveau", auf "mangelnden Respekt vor den
> Lesern" weisen sie hin und drohen Konsequenzen an.

Das war, um der Wahrheit die Ehre zu geben, genau ein Mod,  dessen 
Geschmack für verbindlich halten mag wer will.

Ein anderer Mod hatte schon mehrfach darauf hingewiesen, dass niemand 
gezwungen ist, einen Thread anzuklicken, dessen Urheber mit Al. K. 
angegeben ist.

Je nach dem, wie man sein eigenes Seelchen zu streicheln gedenkt, kann 
man sich der einen oder anderen Meinung anschließen. Der entsorechende 
Erfolg dürfte in beiden Fällen eintreten.

Schade ist lediglich, dass hier schon wieder so viel allerfeinster 
Wirrsinn gelöscht wurde.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das war, um der Wahrheit die Ehre zu geben, genau ein Mod

Nö, mehr als einer. Deswegen habe ich auch verschiedene Zitatstücke 
aufgeführt.

So war es, um der Wahrheit die Ehre zu geben.

von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Schade ist lediglich, dass hier schon wieder so viel allerfeinster
> Wirrsinn gelöscht wurde.

Vielleicht demnächst Deiner? Man darf ja hoffen... Die Hoffnung stirbt 
zuletzt.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Hallo Leute,
da einige hier enorm viel Wert auf die Bewertung legen, welche für mich 
völlig Sinnfrei ist und schon zigmal gefordert wurde sie deshalb
abzuschaffen, möchte ich darauf eingehen.
Ich selbst bewerte NIE.

In meinen Eröffnungsthread sind 5+ und 13- Bewertungen und das nach 
dieser Hexenjagt.
Also finden ca 25% den Eröffnungsthread in Ordnung und richtig.
Bekannt ist das es wesentlich mehr Positive Bewertung geben würde, aber 
vielen NORMALEN User geht das am A*** vorbei, weil sie das nicht 
Interessiert.
..und ich finde das nicht falsch denn sie denken und urteilen so wie 
ich.
Ich bewerte auch NIE.
Bei einen so schlechten eröffneten Thread hätte ich schon mindesten 50-
und kein Plus erwartet, noch dazu bei dieser persönlichen Einschätzung 
von einen Moderator.
Ist auch nicht schlimm, er mag mich eben nicht, sollte aber mit 
Persönlichen Vorwürfen zurückhaltender sein.
Ich habe vor kurzen in einen meiner Threads einen Bekannten User 
gefunden welcher bei einen Persönlichen Angriff fast 80  Minusse 
erhalten hat.
Es gibt hier auch User welche angeblich schon jahrelang unangemeldet 
Mitdiskutierten sich dann anmelden mussten und in kurzer Zeit einer der 
Großen Drolle und Beleidiger wurden.

..so das reicht erst mal,strengt an.

MfG
Alter Knacker

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Igendwann hat man dann auch keine Lust mehr. Dann ist einem das egal.
So isses

Beitrag #7654098 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654100 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Um weiteren Postenden etwas Mut zu machen, war es für einen solchen
> Thread genau richtig, dass A K den Thread mit allem anderen als perfekte
> Bastelleien startete.
>
> Wem das nicht paßt, der mache einen neuen Thread auf mit dem Titel "Die
> ersten fast perfekten elektronischen Bastelleien".

In einem der vielen anderen Gammelelektronikbilderthreads habe ich mal 
ein Jugendwerk von mir veröffentlicht.

Beitrag "Re: Basteln für Alt und Jung"

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das war, um der Wahrheit die Ehre zu geben, genau ein Mod
>
> Nö, mehr als einer. Deswegen habe ich auch verschiedene Zitatstücke
> aufgeführt.
>
> So war es, um der Wahrheit die Ehre zu geben.

Ja, stimmt.

Und ich bin mir tatsächlich auch nicht sicher, ob es nicht vielleicht 
ausgerechnet Frank war, der seinerzeit geraten hatte, Al.K.s Threads bei 
Nichtgefallen einfach zu meiden.

Aber die hiesige als Forum verkleidete Rollenspieltruppe ist schon recht 
unterhaltsam, da beißt die Maus keinen Faden ab.

von Harald K. (kirnbichler)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Aber die hiesige als Forum verkleidete Rollenspieltruppe ist schon recht
> unterhaltsam, da beißt die Maus keinen Faden ab.

Du bist ein fester Teil davon. Ob Maus, ob Faden, keine Frage.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite



Lesenswert?

Um jetzt endlich nochmal auf Basteleien zu kommen, ich habe die alte 
Melodie-Türklingel mal ausgegraben. Der Datumscode der Platine lautet 
auf Dezember 1984, sie ist dann bis 2000 so in Betrieb gewesen.

Das ganze ist eine Art Mini-Elektronenorgel, die von einer 
Ablaufsteuerung basierend auf einem 2708 gesteuert wird. Der 74154 oben 
auf der großen Platine codiert aus 4 der 8 Bits die Tonhöhe, die 
Widerstände rechts davon wurden manuell für die einzelnen Tonschritte 
ausgewählt.

Auf der unteren Platine finden sich Teile des Netzteils (bis auf den 
7805, der ganz unten auf einem Kühlkörper sitzt), der NF-Verstärker 
sowie im oberen Teil ein V4051 (8-Kanal-Analogmultiplexer). Dieser wählt 
verschiedene "Klangfarben" aus, indem aus den einzelnen Oktav-Schienen 
(waagerecht im oberen Bereich) Frequenzen gemischt werden. Dafür sind 3 
Bits des Datenworts.

Ich denke, dass das achte Bit noch eine Oktave umschalten konnte, aber 
da bin ich mir nicht ganz sicher.

Das Klingelsignal von der Klingelleitung ist im Eingang optisch 
getrennt. Scheinbar habe ich aber zu der Zeit noch keinen fertigen 
Optokoppler gehabt, sodass die Kombination aus einer IR-Diode und einem 
Fototransistor von oben und unten in der Platine durch ein Loch hindurch 
angeordnet worden sind.

Eine Besonderheit gab es noch insgesamt bei der Auslegung zu 
berücksichtigen: in unserer Familie hatten sich damals "Klingel-Codes" 
eingebürgert: 1 x Klingeln für normale Besucher, 2 x für 
Familienangehörige, 3 x klingelten die Familienangehörigen, wenn sie von 
unten klingelten. (Haustüren waren tagsüber offen damals, normalerweise 
standen die Leute also vor der Tür.) Da natürlich unbedarfte Besucher 
nicht mit einer Verzögerung rechnen, musste mit dem ersten 
Klingelzeichen sofort eine Melodie starten. Dabei lief aber ein Zähler 
für die Anzahl der Klingelzeichen mit, der nach den ersten paar Sekunden 
ausgewertet wurde und dann auf eine Art Sprungtabelle im EPROM 
verzweigte, von wo aus die nächste Adresse gelesen worden ist.

Die große Platine sieht mir aus wie eine Mischung aus Abreibe-Symbolen 
("Typoart") und mit der Hand gezeichneter Beschriftung sowie gefüllten 
Flächen. Die kleine Platine habe ich nicht extra abgeschraubt, aber sie 
wurde wahrscheinlich komplett mit der Hand gezeichnet.

Der Trafo (unterhalb der kleinen Platine gelegen) war wohl ein wenig zu 
schwachbrüstig, was bei lauten Stellen zu deutlichem Netzbrumm geführt 
hat durch den Spannungseinbruch.

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #7654193 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> in unserer Familie hatten sich damals "Klingel-Codes"
> eingebürgert: 1 x Klingeln für normale Besucher, 2 x für
> Familienangehörige, 3 x klingelten die Familienangehörigen, wenn sie von
> unten klingelten. (Haustüren waren tagsüber offen damals

Das kannte ich noch nicht.
Bei uns im Betrieb hatte so eine 880  Klinge sogar eine Produktnummer 
oder wie das hieß.

Die Leiterplatten dafür wurden Offiziell/inoffiziell mit industriell 
nebenbei gefertigt.
Und das wussten viele !

Habe aber einige  hier an Sammler im Forum abgegeben

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> so eine 880  Klinge sogar eine Produktnummer oder wie das hieß.

Wie geschrieben: das Teil ist einiges davor gewesen, und es hat keine 
CPU. Technisch gesehen ist das Teil ein zustandsgesteuerter Automat.

Auf jeden Fall ist es ein komplettes Unikat. ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #7654231 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Auf jeden Fall ist es ein komplettes Unikat. ;-)

Hörbeispiele als Audiodatei hochladen! Inklusive Klangfarbenänderung ist 
echt selten. Will hören.

Marktgängige Melodieklingeln spielten stets in der gleichen Klangfarbe 
ihre unterschiedlichen Dudeleien ab. Bei schwächer werdender 
Batteriespannung während des Abspielens dann auch total verstimmt.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Auf jeden Fall ist es ein komplettes Unikat. ;-)
o.k. war abgelenkt.

Morgen schicke ich mal ein Bild von etwas einfacheren aber 
wahrscheinlich
vom Grundprinzip Ähnlichen.
Taktgesteuerter Eprom wo die Ausgabebit auch verschiedene Ausgaben 
haben.

MfG
alterknacker

Beitrag #7654248 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> Auf jeden Fall ist es ein komplettes Unikat. ;-)
>
> Hörbeispiele als Audiodatei hochladen!

Funktioniert leider nicht mehr, es klickt nur noch das Ein- und 
Ausschalten des Sounds.

Habe keine rechte Motivation, nach dem Fehler zu suchen.

> Bei schwächer werdender
> Batteriespannung während des Abspielens dann auch total verstimmt.

Batterie hätte man komplett vergessen können. Nicht nur, dass das Teil 
um die 8 W aufnimmt, der 2708 will auch mit drei Spannungen versorgt 
werden.

Beitrag #7654254 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> 2708


Der war auch bei meinen ersten Rhythmusgerät echt eine Belastung.
50 M musste ich blechen und das noch nicht mal offiziell.

Und Programmiert werden musste er auch noch.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Nach dem anfänglichen etwas unterirdischen Start möchte ich nur anmerken
das alte Basteleien willkommen sind , egal wie sie aussehen und wer sie 
gebaut hat.
Je älter umso besser.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Nicht nur, dass das Teil
> um die 8 W aufnimmt, der 2708 will auch mit drei Spannungen versorgt
> werden.

Und die müssen auch noch in der richtigen zeitlichen Reihenfolge 
angelegt werden.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Und die müssen auch noch in der richtigen zeitlichen Reihenfolge
> angelegt werden.

Richtig
Eigenbau war schon damals eine richtige Herausforderung.

MfG
alterknacker

von Jürgen (jliegner)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Richtig
> Eigenbau war schon damals eine richtige Herausforderung.
>
> MfG
> alterknacker

90% der angeblichen Elektroniker in deinem ehemaligen Betrieb konnten 
ausschließlich nachbauen was da in "Serie" ging. Vom Rost über Mops, 
Kreissägen, Digitaluhren und Türklingeln. Eigenen Entwicklungen gabs da 
ehr selten. Hast du ja oben selbst geschrieben. Aber heute großen Mund 
haben wie kreativ man damals war.

Beitrag #7654304 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
>> Nicht nur, dass das Teil
>> um die 8 W aufnimmt, der 2708 will auch mit drei Spannungen versorgt
>> werden.
>
> Und die müssen auch noch in der richtigen zeitlichen Reihenfolge
> angelegt werden.

Nicht übertrieben problematisch. Wichtig ist nur, dass die -5 V zuerst 
anliegen, aber da der EPROM die einzige Last an dieser Schiene ist und 
die Stromaufnahme nur sehr gering, klappt das eigentlich problemlos.

Jürgen schrieb:
> Hast du ja oben selbst geschrieben.

Hört doch jetzt endlich mal mit diesem Hickhack auf! Wenn du was altes 
zum Zeigen hast, dann mach's bitte, sonst kannst du dich auch einfach 
mal zurückhalten.

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Was ist das?

Und was hat es mit Bleistiften zu tun?

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Hört doch jetzt endlich mal mit diesem Hickhack auf! Wenn du was altes
> zum Zeigen hast, dann mach's bitte, sonst kannst du dich auch einfach
> mal zurückhalten.
Du siehst doch das er ganz selten im Forum auftaucht.

Jürgen schrieb:
> Eigenen Entwicklungen gabs da
> ehr selten. Hast du ja oben selbst geschrieben. Aber heute großen Mund
> haben wie kreativ man damals war.


Da hat er aber Recht.
Aber ein Großteil ist schon verstorben.

Machste noch Musik?

Mit Freundlichen Grüßen
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Martin H. (horo)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Habe keine rechte Motivation, nach dem Fehler zu suchen.

Na komm Jörg, jetzt sind wir interessiert.
Erste Idee - ist das 2708 noch am Leben? Daten noch plausibel?

von Helmut (Gast)


Lesenswert?


von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Steve van de Grens schrieb:
> Und was hat es mit Bleistiften zu tun?

Nicht zu viel Hilfen geben. ;)

Al. K. schrieb:
> Jürgen schrieb:
>> Eigenen Entwicklungen gabs da
>> ehr selten. Hast du ja oben selbst geschrieben. Aber heute großen Mund
>> haben wie kreativ man damals war.
>
> Da hat er aber Recht.

Kreativität war damals bereits schon notwendig, um an Teile für einen 
Nachbau überhaupt zu kommen. Die waren sonst alle in den Geräten 
verbaut, die als Palladium und sonstige Marken, sich über die Grenze 
nach drüben schon vor der Grenzöffnung davonmachten.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin H. schrieb:
> Erste Idee - ist das 2708 noch am Leben?

Ja, man hört das rhythmische Knacken, wenn der Ton ein- und 
ausgeschaltet wird.

Ich muss auch irgendwo noch einen zweiten haben – es wurden ja nicht das 
ganze Jahr Weihnachtslieder gespielt. ;-)

Al. K. schrieb:
(2708)
> 50 M musste ich blechen und das noch nicht mal offiziell.

So viel habe ich nicht bezahlt zu der Zeit, sonst hätte ich mir die 
EPROMs lieber für den geplanten Z80-Computer aufgespart.

> Und Programmiert werden musste er auch noch.

Dafür hatte ich mir einen Handprogrammierer gebaut, der Zelle nach Zelle 
programmiert hat. Ich glaube aber, dass ich den mal verschrottet habe, 
als ich dann mit dem CP/M-Computer programmieren konnte.

Ein, zwei Jahre später hätte ich sicher auch jemanden in der Uni zum 
Programmieren gefunden, aber aks Student im Grundstudium hatte ich da 
noch keine Connections.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin H. schrieb:
> Na komm Jörg, jetzt sind wir interessiert.

Wenn ich drüber nachdenke: der Tongenerator schwingt nicht mehr an. Der 
ist ja analog, der 74154 schaltet nur die frequenzbestimmenden 
Widerstände.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> der Tongenerator schwingt nicht mehr an. Der
> ist ja analog,

Du hast Sinus Tonausgabe?

MfG
alterknacker

Beitrag #7654469 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654477 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654483 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654487 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654492 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654508 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654516 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654520 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654523 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654524 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654525 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654527 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654534 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654538 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654547 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654562 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654564 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7654574 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Du hast Sinus Tonausgabe?

Nein. Aber ich brauchte einen Tongenerator, den man in Halbtönen 
variieren kann.

Das mag von …zig Megahertz heute auch herunter teilbar sein, aber zu der 
Zeit war ein einfacher Analoggenerator das Mittel der Wahl. Der Ausgang 
wurde dann digitalisiert, schließlich (wie oben geschrieben) wurden ja 
mehrere Oktaven davon parallel bereitgestellt und analog am Ende 
gemischt für verschiedene Klangfarben.

Die Oszillatorschaltung habe ich sogar noch wieder gefunden (und die 
ROM-Codes auch ;), nun ist nur die Frage, warum er nicht mehr schwingt.

(Alles Nichttechnische habe ich jetzt hier kurzerhand im Thread 
entfernt.)

von Jürgen (jliegner)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Du siehst doch das er ganz selten im Forum auftaucht.

Es gab mal eine Zeit da war ich hier viel mehr unterwegs (aber nicht mit 
Klarnamen), leider ist das aber kein Forum mehr was sich noch lohnt zu 
lesen, deshalb bin ich nur noch sporadisch hier. Die meisten Threads 
enden eh nach kurzer Zeit in Müll und Beschimpfungen oder werden 
okupiert.

Und manchmal mache ich mit...

Jörg W. schrieb:
> Hört doch jetzt endlich mal mit diesem Hickhack auf! Wenn du was altes
> zum Zeigen hast, dann mach's bitte, sonst kannst du dich auch einfach
> mal zurückhalten.

Mache ich. Diesmal wollte ich nur ein wenig provozieren um rauszukriegen 
wer der alte Knacker ist. Hatte 2 alte Bekannte im Verdacht.

Al. K. schrieb:
> Aber ein Großteil ist schon verstorben.
>
> Machste noch Musik?

Damit wars nur noch einer. Liebe Grüße an Jupp unterm schiefen Turm als 
einen der letzten Inducal-Elekroniker!
Und ne, öffentliche Auftritte machen wir keine mehr.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> Diesmal wollte ich nur ein wenig provozieren

Das wollen leider ganz viele hier, und das Resultat, wenn man das 
durchzieht ist, dass der Thread wieder in /dev/null landet.

von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Melodie-Türklingel

So was ähnliches gabs damals im Bastelladen von RFT. Möglicherweise noch 
die günstigere Version:

http://www.blunk-electronic.de/BB/pdf/Melodieklingel.pdf
...meiner Meinung nach, ist hier ein falscher IC angegeben..

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Andre M. schrieb:
> meiner Meinung nach, ist hier ein falscher IC angegeben..

Nö, Missbrauch eines A277, kann schon sein. Interessante Variante. ;-)

Jörg W. schrieb:
> Wenn ich drüber nachdenke: der Tongenerator schwingt nicht mehr an.

Einer der auf der Rückseite der Platine angebrachten Widerstände (ist ja 
Patchlevel 42 ;-) hatte einen Kurzschluss gebildet, was den Oszillator 
am Schwingen hinderte.

Anbei ein Hörbeispiel. Bei Sekunde 15 kommt ein „falscher“ Ton, da ist 
wohl nach 40 Jahren wirklich mal ein Bit im EPROM gekippt.

von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> eines A277

Ok :-)) hätts mir ehr mit nem Ringzähler vorstellen können..

: Bearbeitet durch User
von Heinrich K. (minrich)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Einer der auf der Rückseite der Platine angebrachten Widerstände (ist ja
> Patchlevel 42 ;-) hatte einen Kurzschluss gebildet,

Einer der 4 zusammengefassten, ungekürzten, grünen Widerstände, dessen 
Draht auf 2 Leiterbahnen aufliegt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Heinrich K. schrieb:
> Einer der 4 zusammengefassten, ungekürzten, grünen Widerstände, dessen
> Draht auf 2 Leiterbahnen aufliegt.

So isses. Im eingebauten Zustand konnte das nicht passieren, erst jetzt 
nach dem Ausbauen der großen Platine.

von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

Das meiste alte Zeug ist inzwischen verschwunden, aber in meinen 
Erinnerungen kommen wieder die alten Bilder hoch. Damals gab es nicht 
mal Heisskleber, ich hatte dafür Kolophonium genommen. Mit dem Lötkolben 
geschmolzen, und die Leiterplatte in den Matsch gedrückt und fertig war 
die Befestigung im Gehäuse.
(vielleicht ganz gut wenn ich keine Bilder der ersten Basteleien liefern 
kann)

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> (vielleicht ganz gut wenn ich keine Bilder der ersten Basteleien liefern
> kann)
Is aber sehr schade...

MfG
alterknacker

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> Damals gab es nicht mal Heisskleber

Epoxidharz und Silikonkautschuk waren da angesagt.

Habe noch eins gefunden: sollte ein UKW-Tuner werden, mit Dualgate-FET 
im Eingang. Habe ich mit meinen damaligen Messgeräten nicht zum Laufen 
bekommen, später irgendwie kein Interesse mehr dran gehabt.

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> Damals gab es nicht
> mal Heisskleber, ich hatte dafür Kolophonium genommen. Mit dem Lötkolben
> geschmolzen, und die Leiterplatte in den Matsch gedrückt und fertig war
> die Befestigung im Gehäuse.

"Damals gab es nicht mal Heisskleber", aber trotzdem schon Pfuscher.

Damals waren bereits Schrauben erfunden und Abstandsröllchen verfügbar.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Das wollen leider ganz viele hier, und das Resultat, wenn man das
> durchzieht ist, dass der Thread wieder in /dev/null landet.
Wenn hier einer das einmal im Jahr macht, und so unterschwellig.
Wobei das keiner bemerkt hat.

Der Klingelton seiner Zeit entsprechend ist schon sehr gut.
Ist natürlich auch dem Aufwand geschuldet.
;-))

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Damals waren bereits Schrauben erfunden und Abstandsröllchen verfügbar.
Zeige ein Projekt von Damals.

MfG
alterknacker

von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

> "Damals gab es nicht mal Heisskleber", aber trotzdem schon Pfuscher.
>
> Damals waren bereits Schrauben erfunden und Abstandsröllchen verfügbar.
Ne, das war keine Ost/West jammerei, ich war ein junger Bengel mit 
knappen Taschengeld. Ein SF126 Transistor entsprach meinem 
Monatseinkommen. Sägeblätter, Abstandsbolzen… waren nicht drinnen. Mein 
Traum war damals eine unerschwingliche Piko Bohrmaschine, die Löcher in 
den Leiterplatten hatte ich mit so einen Handbohrer reingeqält. Das war 
so eine Spindel mit Holzknauf, die Bohrer Eigenbau aus Nägeln gefeielt.
Achsso, die Leiterplatten hatte ich mit der Laubsäge geschnitten, mit 
einem runden Blatt.
Heutzutage würde ich die auch eher Ritzen und brechen, aber so war das 
halt am Anfang.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

@Frank
Du kennst die Sachlage von damals gut.

Das wichtigste war es musste funktionieren.

MfG
alterknacker

P.S.
Deine Spindel mit Holzknauf war ein Drillbohre,
glaube ich habe so ein Teil noch.

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Jürgen schrieb:
> Diesmal wollte ich nur ein wenig provozieren um rauszukriegen,
> wer der alte Knacker ist.

Nimm mit ihm einfach Kontakt auf,
wenn du an irgend einem Angebot Interesse hast
und du wirst ihn kennen lernen.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> du wirst ihn kennen lernen.


Wir kennen uns schon lange, vor 4 Jahren hatte er schon mal gefragt,
und heute habe ich ihn ein Stichwort gegeben.
Haben nur die letzten 35 Jahre keinen Kontakt.

Er war unter Anderen auch ein Elektronikbastler und braucht nicht von 
mir
und darum ging es auch nicht.
Höchsten wir trinken ein Bier zusammen und reden über alte Zeiten.
;-))

Jürgen schrieb:
> einen der letzten Inducal-Elekroniker!

Leider ist es so,aber wir werden alle immer älter!

> Und ne, öffentliche Auftritte machen wir keine mehr.
Da gehts deiner Frau also Gut.


MfG
alterknacker

P.S.
so kann das Internet auch funktionieren...
Hoffe das deine Familie auch bei guter Gesundheit ist..

Wenn du mir antworten möchtest mache es über PN,
den Grund hast du selbst benannt.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> Mein Traum war damals eine unerschwingliche Piko Bohrmaschine

Sowas hatte ich, mich aber immer geärgert, dass sie nur bis 3 mm geht 
(letztlich bei Proxxon und Dremel nicht anders, die drehen bloß 
schneller).

Ich war dann glücklich, als meine Eltern eine "Multimax" 
(Handbohrmaschine mit 250 W) gekauft hatten, die ich benutzen durfte. 
Hatte dann später (als ich selbst Geld hatte) noch eine eigene gekauft, 
die hält heute noch – und die Drehzahlregelung da drin ist Spitze. 
On-topic: mit der Multimax dürften die oben gezeigten Platinen gebohrt 
worden sein. Keine Ahnung, wie viele HSS-Bohrer dabei stumpf geworden 
waren. ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> ich war ein junger Bengel mit knappen Taschengeld

Was ich hier gepostet habe, ist allerdings etwas jüngeren Datums (Beginn 
meiner Studentenzeit). Ich fürchte, von den „Werken“ aus meiner 
Schülerzeit ist nichts mehr erhalten geblieben.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> die Löcher in den Leiterplatten hatte ich mit so einen Handbohrer reingeqält.

So war es bei mir auch. Der Radio-Fernsehtechniker in der Nähe hatte 
glücklicherweise ein paar gängige Bauteile für die ersten Bastelleien.

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Moin,

Da dieser Schrett wohl userbedingt ein erhoehtes Loeschrisiko aufweist, 
gibt's hier mal nur einen Link auf was Altes,"tuerklingelartiges" von 
mir:
Beitrag "Re: Sound auf IC speichern und auf befehlt abspielen lassen"

Gruss
WK

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Für die "Standardtürklingel" mit U880 u. EPROM, wo des geringeren 
Aufwandes wegen 2716 verwendet wurden, hatte ich eine 
Netzteilleiterplatte entworfen, die alle 3 Betriebsspannungen für den 
U555 (2708) bereitstellen konnte und aus einem 8-12V Trafo gespeist 
wurde.
Die 12V kamen aus einem Spannungsverdoppler, mit nachfolgender 
Stabilisierung, die neg. Spannung ebenso aus einem Verdoppler in die 
andere Richtung. Keine integrierten Spannungsregler (die waren nicht 
kontinuierlich erhältlich), sondern diskret mit Z-Diode und Transistor.
Davor hatte ich Türklingeln mit 7 Tönen (2x D195 Schieberegister) und 
danach 15 Töne D193/ 74154.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Keine integrierten Spannungsregler (die waren nicht kontinuierlich
> erhältlich)

Ab Anfang der 1980er Jahre führte mich mein Weg sehr regelmäßig beim 
„Konsum-Elektronikversand Wermsdorf“ *) entlang, daher hatte ich mit der 
Versorgungslage mit MA7805 und vergleichbaren kein Problem. :) +12 V und 
-5 V waren aber auch nur einfach mit Z-Diode stabilisiert. Ich habe 
keinen geschlossenen Schaltplan finden können, vermutlich diente die 
Rohspannung von +12 V für den NF-Verstärker, die Z-Diode war nur für den 
2708 da.

*) Das war letztendlich der einzige Elektronik-Versandhandel der DDR.

Dergute W. schrieb:
> gibt's hier mal nur einen Link auf was Altes,"tuerklingelartiges" von
> mir

Auch cool :) Bei der Speichergröße konnte man schon komplette Samples 
speichern, das war bei 2708 noch nicht drin.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> gibt's hier mal nur einen Link auf was Altes,"tuerklingelartiges" von
> mir:
> Beitrag "Re: Sound auf IC speichern und auf befehlt abspielen lassen"

Die Ausgangsfragestellung auf der Seite hätte aber auch einen 
gebrauchten Sampler oder einen Drumcomputer (mit Userplätzen) hernehmen 
können. Je nach Gerät gibt es da auch gewisse Umbau-Angriffsfläche - 
kommt aber drauf an.
Man ist dann fast schon bei "Make" - und wäre damit gar nicht mehr so 
"alt". ;)
(in den Musikschulen heute steht (mittlerweile) so einiges an gutem 
Testmaterial herum, könnte man vermuten).

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Ich fürchte, von den „Werken“ aus meiner Schülerzeit ist nichts mehr
> erhalten geblieben.

Das wahrscheinlich größte dieser Werke dazumals war eine „Lichtorgel“, 
wobei die Lampen mit drei alten Postrelais gesteuert worden sind. Das 
Teil habe ich zusammen mit meinem (fast gleichaltrigen) Neffen gebaut, 
wird wohl irgendwann mal verschrottet worden sein.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Gerald B. schrieb:
>> Keine integrierten Spannungsregler (die waren nicht kontinuierlich
>> erhältlich)
>
> Ab Anfang der 1980er Jahre führte mich mein Weg sehr regelmäßig beim
> „Konsum-Elektronikversand Wermsdorf“ *) entlang, daher hatte ich mit der
> Versorgungslage mit MA7805 und vergleichbaren kein Problem. :) +12 V und
> -5 V waren aber auch nur einfach mit Z-Diode stabilisiert. Ich habe
> keinen geschlossenen Schaltplan finden können, vermutlich diente die
> Rohspannung von +12 V für den NF-Verstärker, die Z-Diode war nur für den
> 2708 da.
>
> *) Das war letztendlich der einzige Elektronik-Versandhandel der DDR.

Die dortige Telefonnummer kenne ich heute noch:
Wermsdorf, 333!

Irgendwas gab es immer! Die 8 großen Zementwiderstände mit je 330 Ohm 
sind gelegentlich immer noch in Betrieb...

Für die Türklingel wurde ein TMS1000 von SEGOR eingeflogen. Das 
Deutschlandlied darauf musste ich wegen 'sensibler' Nachbarn leider 
sperren... ;-((

Bei der Beschaffung Material war der Einzugbereich recht groß! 
Rohrtrimmer (8204) wurden für UKW- und UHF-Sperrkreise viele gebraucht!
Ein 'Erlebnis' bei Elektro-Pinder in Leipzig ist mir heute noch in 
Erinnerung.
Ja - haben wir. Wieviel?
100Stück!
WIIIIEVIEL???
Das Stück kostet mal um 8M...
Ich bekam wohl um 5 Stück. Leider.
Je Sperrkreis wurden 5 Stück benötigt. Fünf für die UKW-Sender und 
ebenfalls 5 Stück bei UHF (K22 wegsperren!). 3*auf BT und 2 Fallen auf 
TT.
Damit war sogar in L mit etwas Aufwand die 23 zu empfangen!

Bei Krumpe in MW war diese Stückzahl üblich.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Ein 'Erlebnis' bei Elektro-Pinder in Leipzig ist mir heute noch in
> Erinnerung.
> Ja - haben wir. Wieviel?
> 100Stück!
> WIIIIEVIEL???

Was Ähnliches habe ich auf meinen Einkaufstouren Mitte der 80er auch mal 
erlebt. Ich hatte damals als Projekt eine Digitaluhr als TTL Grab mit 6x 
VQB71 als Anzeige. Dafür benötigte ich 42 Segmentvorwiderstände. Da 
streikte der Verkäufer ebenfalls :-)

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Dafür benötigte ich 42 Segmentvorwiderstände ...

Also das Zeugs gab es eigentlich immer in ausreichender Anzahl.
Da hätte ich den Protest schon eher bei den 6 VQB71 erwartet.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
>> Dafür benötigte ich 42 Segmentvorwiderstände ...
>
> Also das Zeugs gab es eigentlich immer in ausreichender Anzahl.

Vielleicht hatten sie ja limitierte Fachkapazität. ;-)

von Thomas U. (charley10)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> Gerald B. schrieb:
>>> Keine integrierten Spannungsregler (die waren nicht kontinuierlich
>>> erhältlich)
>>
>> Ab Anfang der 1980er Jahre führte mich mein Weg sehr regelmäßig beim
>> „Konsum-Elektronikversand Wermsdorf“ *) entlang, daher hatte ich mit der
>> Versorgungslage mit MA7805 und vergleichbaren kein Problem. :) +12 V und
>> -5 V waren aber auch nur einfach mit Z-Diode stabilisiert. Ich habe
>> keinen geschlossenen Schaltplan finden können, vermutlich diente die
>> Rohspannung von +12 V für den NF-Verstärker, die Z-Diode war nur für den
>> 2708 da.
>>
>> *) Das war letztendlich der einzige Elektronik-Versandhandel der DDR.
>
> Die dortige Telefonnummer kenne ich heute noch:
> Wermsdorf, 333!
>
> Irgendwas gab es immer! Die 8 großen Zementwiderstände mit je 330 Ohm
> sind gelegentlich immer noch in Betrieb...
>
> Für die Türklingel wurde ein TMS1000 von SEGOR eingeflogen. Das
> Deutschlandlied darauf musste ich wegen 'sensibler' Nachbarn leider
> sperren... ;-((
>
> Bei der Beschaffung Material war der Einzugbereich recht groß!
> Rohrtrimmer (8204) wurden für UKW- und UHF-Sperrkreise viele gebraucht!
> Ein 'Erlebnis' bei Elektro-Pinder in Leipzig ist mir heute noch in
> Erinnerung.
> Ja - haben wir. Wieviel?
> 100Stück!
> WIIIIEVIEL???
> Das Stück kostet mal um 8M...
> Ich bekam wohl um 5 Stück. Leider.
> Je Sperrkreis wurden 5 Stück benötigt. Fünf für die UKW-Sender und
> ebenfalls 5 Stück bei UHF (K22 wegsperren!). 3*auf BT und 2 Fallen auf
> TT.
> Damit war sogar in L mit etwas Aufwand die 23 zu empfangen!
>
> Bei Krumpe in MW war diese Stückzahl üblich.

Mal noch eine Ergänzung zur Anwendung der Trimmer:
Die beiden Fundsachen sind der Sperrkreis für K22 und dessen Parameter.
Die Sperrtiefe des SK22 ist mit 36dB (BT) bei -1,3dB auf dem Nutzkanal 
schon beeindruckend!
Der Vorverstärker für K39, der in die Antenne eingebaut wurde, ist 
geöffnet. Man kann mit etwas Mühe den verwendeten KT391 unter der 
Trennwand erkennen (pinkes Gehäuse).
Für K23 sieht der identisch aus. Der Balun aus 150OHM-Leitung fehlt.
Es konnten damit ca. 16dB Verstärkung erreicht werden.
Je nach Empfangsverhältnissen wurden in jede Antenne der meist 4er 
Gruppen solch eine 'Dose' eingebaut und zur Zusammenschaltung eine 
ähnliche Konfiguration mit Sperrkreis verwendet.
Allerdings waren das kaum noch 'Basteleien'. Da liefen schon Kleinserien 
in der Bodenkammer.
Der skalare NWA zum Abgleich war ein Eigenbau, angelehnt an den
WAVETEK 1801 mit einem Markengenerator aus dem WOBBLER X1-43 
(sowjetische Produktion).
Als Sichtgerät wurde ein umgebauter COMBI-VISION von Robotron verwandt.

Eigentlich sind das mehr Dinge, die in die HF-Region besser passen,
gleichzeitig aber wohl 'Edel-Basteleien' sind und sehr nützlich waren...

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

...LC80 Nachbau als Einplatinenrechner mit allen Funktionen des
Originals.
Mit K1510/20 Bus, so konnte ich auch andere Selbstbaukarten und
Originale betreiben.
Leider demontiert worden!

Das war ein Großer Fehler..

MfG

P.S.
Es müssen doch noch alte Basteleien von alten und jungen Bastlern 
vorhanden sein.
..oder traut sich keiner weil sie angeblich unansehnlich sind?

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7659172 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> ...LC80 Nachbau als Einplatinenrechner mit allen Funktionen des
> Originals.

Das Löten der Busverkabelung muss doch eine reine Fleißarbeit gewesen 
sein.
Wenn sich da ein Fehler einschleicht ...    :)

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Das Löten der Busverkabelung muss doch eine reine Fleißarbeit gewesen
> sein.
> Wenn sich da ein Fehler einschleicht ...    :)
richtig

Noch dazu die weisen DDR Fassungen, welche öfters keinen Kontakt hatten.
Wurden mit Kontaktfett mit viel Cu Anteil bearbeitet.
Hatte damals auch Buserweiterungskarten in dieser Technik aufgebaut.
Mit K1510/20 Bußsystem.
Davon habe ich keine Fotos, da sie nach der Wende aufgelöst wurden.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Olli (tbd)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Al. K., kannst Du wenigstens mal den Schimmel von den Platinen putzen,
> bevor Du davon dann ein unscharfes Foto hier hochlädst? Das ist ja
> richtig zum Ekeln!
>
> Falls die Qualität der Beiträge und Fotos hier nicht steigt, werte ich
> das als mangelnden Respekt gegenüber Deinen Lesern und dieser Thread
> wird den Weg gehen, den schon viele Deiner vorangegangenen Ekel-Threads
> gegangen sind.
>
> Nochmals: Die miserable Qualität ist dem Forum nicht angemessen. Arbeite
> daran!

Meine Meinung:

Es ist in meinen Augen schon eine bodenlose Unverfrorenheit, wie sich 
hier ein sogenannter Moderator (ukw) einem Forumsteilnehmer gegenüber 
verhält und meint unbegründet diesen maßregeln zu müssen. Mit 
Scheinargumenten wie 'Schimmel', 'unscharfes Foto', 'Ekel-Threads' und 
'miserable Qualität'. Wenn von miserabler Qualität schon die Rede ist, 
dann betrifft dies in erster Linie die Qualität der Arbeit der hiesigen 
Moderatoren, die nicht in der Lage zu sein scheinen, hier für ein 
entspanntes und angenehemes Klima untereinander im Forum zu sorgen. Im 
Gegenteil, hier wurde wohl der Bock zum Gärtner gemacht, dem ich schon 
wegen seines aufreizenden Verhaltens längst die Rote Karte gezeigt und 
die Moderatorenaufgabe entzogen hätte.

Wenn aber schon jemand mit einer miserablen Qualität seiner Beiträge 
konfrontiert wird, dann erlaube ich mir dies in gleicher Weise auch 
gegen einen offensichtlich unqualifizierten Moderator zu machen. Wer als 
Moderator nicht in der Lage ist, für ein friedliches und freundliches 
Klima in solch einem Forum zu sorgen, und stattdessen lieber wie die 
anderen Hetzer auch seinen nicht unerheblichen Betrag mit feindlichem 
Tenor meint einbringen zu müssen, der hat spätestens hier seine 
Autorität als Moderator in meinen Augen verloren. Die Situation wird 
auch dadurch nicht besser, wenn ein anderer Moderator ohne mit seiner 
Autorität für eine entspannte und friedliche Situation zu sorgen, 
stattdessen lieber seine Klingel hier in diesen Diskussionspfad mit 
einbringt, und nicht die hiesigen Hetzer und Unruhestifter mal für zwei 
Wochen an die Frische Luft setzt, so daß er sich hierdurch Autorität 
verschaft und den Hetzern Zeit zum Nachdenken über das eigene Verhalten 
gönnt.

Wenn sich von Seiten der Moderation hier nicht etwas Grundsätzliches 
ändert, dann bleibt die miese Qualität des Miteinanders in diesem Forum 
auch weiter auf einem beklagenswerten Niveau. Liebe Moderatoren, 
schmeist endlich diese Hetzer und Unruhestifter aus diesem Forum 
rücksichtslos heraus und sorgt mit einem stringenten Durchgreifen so für 
ein besseres Klima und eine höhere Wertschätzung dieses Forums. Es liegt 
nur an euch, daß sich das Blatt zum Besseren wendet.

Ich hoffe sehr, dass die Moderation eine Antenne für mein Anliegen hat. 
Wenn nicht, dann intessiert mich dieses Forum eigentlich nicht mehr 
sonderlich. Auf Verbesserung hoffend.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Olli schrieb:
> Ich hoffe sehr, dass die Moderation eine Antenne für mein Anliegen hat.

Mit deinem Tonfall ist das allerdings schwierig. Der ist nämlich kein 
Stück besser als das, was du kritisierst.

von Lodda (ol_grumpy)


Lesenswert?

@Olli,
bin ganz deiner Meinung und habe das auch schon desöfteren hier kund 
getan.
Ich freue mich, daß ich mit dieser Meinung nicht alleine unterwegs bin.

Beidigungen und Schmähungen dürfen hier stehen bleiben, jedoch Kritik 
wird umgehend gelöscht. Bin mal gespannt, wie lange das hier stehen 
bleibt.

von Matthias W. (matthiasw)



Lesenswert?

Um beim Thema zu bleiben: nach der Vorstellung des LC80 habe ich auch 
was zum zeigen:
Ein PC/M - auch Mugler PC genannt. Anleitung damals(1989) im 
Funkamateur, Bauelementebeschaffung war eine Herausforderung.
Nun 3 Umzüge, einem Wasserschaden und 30 Jahre später habe ich das Ding 
reaktiviert. Sogar ein Großteil der Disketten läuft noch. Nur ein Elko 
im Schaltnetzteil (Robotron) hatte sich verabschiedet.

VG Matthias

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Viele Spiele. :-)

Ufo … "die Flugwappiche" ;-)

Wenn ich nicht zu der Zeit schon (nach vielen Jahren Bauzeit) meinen 
eigenen CP/M-Computer gehabt hätte, hätte ich den Mugler-PC auch haben 
wollen. War deutlich solider aufgebaut als mein Drahtverhau. :)

: Bearbeitet durch Moderator
von Matthias W. (matthiasw)


Lesenswert?

Die Zeit verging viel zu schnell. Und bald waren 286er aktuell...
Mit wahnsinnigen 40MB-Platten.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Matthias W. schrieb:
> Die Zeit verging viel zu schnell. Und bald waren 286er aktuell...
> Mit wahnsinnigen 40MB-Platten.
Mein Erster hatte 10 MByte HD aus den neuen schwarz aufgebauten DDR Werk 
in
 Zella-Melis
Was dann 90 die Produktion beendete.

Aus den K1510/20 Buchsen und Stecher habe ich mir für meine Basteleien
alle Arten von Steckverbinder gebastelt.

Die Nutze ich heute noch..

MfG
alterknacker

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Bei meinem ersten Pc (286er) kostere die Festplatte 3x so viel wie alle 
anderen Teile zusammen. Und das war noch billig. Ich bekam sie über 
Beziehungen zum Einkaufspreis eines Großhändlers.

Auf heutige Verhältnisse umgerechnet wüsste ein kleiner M.2 Speicher 
über 1000 € kosten. Wahnsinn, wie viel Geld ich damals in die Kiste 
steckte.

Ich erinnere auch noch gut an den Adaptec SCSI Controller in meinem 
486er, der ein Vermögen kostete, aber TV Aufzeichnungen ohne Ruckler 
ermöglichte.

: Bearbeitet durch User
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Olli schrieb:
> Es ist in meinen Augen schon eine bodenlose Unverfrorenheit,

... sagt einer, der bis dato gerade mal 5 Tage angemeldet war und bisher 
nicht mehr als 4 Beiträge zu diesem Forum beigetragen hat.

Du kennst nicht die Vorgeschichte, sondern polterst hier rein und 
plusterst Dich erstmal lauthals auf. Ich persönlich betrachte solche ein 
Benehmen zumindest "gewöhnungsbedürftig".

Dann erkläre ich Dir das mal:

Al.K. ist ein User, der sich meist "sehr speziellen Themen" annimmt, um 
es mal vorsichtig zu formulieren. Das ging schon mal so weit, dass er 
hier im Forum in regelmäßigen Abständen den Zustand von Mülltonnen und 
deren Umgebung "dokumentierte" - inkl. Fotos von Hundekothaufen rund um 
den Müll. Man kann daher durchaus in Versuchung kommen, den Eindruck zu 
gewinnen, dass Al.K. ab und an provozieren möchte.

Dieser Thread, für den Du Dich so vehement einsetzt, war ursprünglich im 
Unterforum "Projekte & Code" angesiedelt. In diesem Unterforum werden in 
der Regel durchaus anspruchsvolle Themen vorgestellt und diskutiert. Man 
kann hier von einem guten bis sehr guten Qualitätsniveau der Beiträge 
sprechen. Angeranzte Leiterbahnen und schlechte Lötstellen sind dort 
jedenfalls nicht das Thema und gehören nicht dorthin.

Und genau aus diesem Grunde habe ich mich eingeschaltet und angemerkt 
und Al.K. "ermahnt", dass die bisherigen Beiträge dieses Threads nicht 
der allgemeinen Qualität des Unterforums "Projekte & Code" entsprechen. 
Ich habe diesen Thread auch nicht gelöscht, sondern nach "Offtopic" 
verschoben, wo er meiner Meinung nach besser hingehört. Seitdem er im 
Offtopic-Unterforum ist, habe ich mich auch zurückgehalten... und alles 
ist wieder gut.

> Wenn nicht, dann intessiert mich dieses Forum eigentlich nicht mehr
> sonderlich.

Das wäre allerdings sehr schade, wenn wir so ein wertvolles 
Forenmitglied, das sich tatsächlich immer dermaßen engagiert, verlieren 
würden.

: Bearbeitet durch Moderator
von Mario (Gast)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> ... sagt einer, der gerade mal 5 Tage angemeldet ist und bisher nicht
> mehr als 4 Beiträge zu diesem Forum beigetragen hat.

Frank M. schrieb:
> Das wäre allerdings sehr schade, wenn wir so ein wertvolles
> Forenmitglied, das sich tatsächlich immer dermaßen engagiert, verlieren
> würden.


Anscheinend hat man hier nur Mitspracherecht / Hausrecht wenn man lange 
lange angemeldet ist. Ansonsten darf man eine Meinung dazu haben, sollte 
sie aber für sich behalten. Oder wie ist das zu verstehen?

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Matthias W. schrieb:
> Ein PC/M - auch Mugler PC genannt. Anleitung damals(1989) im
> Funkamateur

Damit darf man dich persönlich als Bastlergott bezeichnen!

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Mario schrieb:
> Anscheinend hat man hier nur Mitspracherecht / Hausrecht wenn man lange
> lange angemeldet ist.

In der Regel schaut man sich erstmal ein paar Tage um und studiert die 
einzelnen Unterforen und deren Themen, um sich einen Überblick zu 
verschaffen. Das gehört zum guten Ton. Hätte das "tbd" vorher gemacht, 
würde er die Vorgeschichte kennen und zumindest etwas moderater 
auftreten.

Tut mir leid, wenn ich bei Dir reflexartig ein Ungerechtigkeitsgefühl 
geweckt habe.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Mario schrieb:
> Anscheinend hat man hier nur Mitspracherecht / Hausrecht wenn man lange
> lange angemeldet ist.

Es ist zumindest hilfreich, um die Vorgeschichte zu verstehen.

Für den Thread wäre es auch deutlich hilfreicher gewesen, statt des 
Gepolters (sorry, anders kann man tbd's Tonfall kaum bezeichnen) lieber 
ein Foto eines alten Elektronik-Projekts zu posten – denn das soll ja 
wohl das Thema sein.

: Bearbeitet durch Moderator
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

selbst wenn Teile hier 5 Jahre lang auf dem Küchenschrank liegen würden,
sehen die ohne Staubwischen nicht so verdreckt aus.

Wie bekommt man das immer wieder hin?

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> selbst wenn Teile hier 5 Jahre lang auf dem Küchenschrank liegen würden,
> sehen die ohne Staubwischen nicht so verdreckt aus.
>
> Wie bekommt man das immer wieder hin?

Wenns aber 5 Jahre im Keller gelagert wird, in dem
früher mal Kohlen waren, kommts schon hin.
Den Dreck bekommst Du aus nem Kohlenkeller schwer raus.

mfg

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Wie bekommt man das immer wieder hin?

Wenn ich das richtig verstanden habe, schlachtet Al.K. obsolete 
Schaltungen aus alten Modelleisenbahnanlagen aus, an denen er wohl vor 
Urzeiten öfters mal mitgewirkt hat. Da sammelt sich im Laufe der Jahre 
eine Menge Staub an.

Solche Anlagen stehen auch mal in feuchtgewordenen bzw. modrigen 
Kellern. Wobei ich jetzt nicht behautpen möchte, dass der Kellerzustand 
bereits zum Zeitpunkt des Aufbaus der Modelleisenbahnanlage so war - 
eher nicht.

: Bearbeitet durch Moderator
Beitrag #7660496 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660499 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660502 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660503 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660507 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660511 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660514 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660521 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660525 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660529 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660534 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660535 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7660536 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Bitte zum Thema zurückkommen. Danke.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Diesen Weichen antrieb habe ich jetzt ,in diesen Jahr, aus einen alten 
Modell Ausgebaut.
Das Teil könnte 1997 gebaut worden sein.
Es hat eine Sehr gute Funktionsfägigkeit,sehr wenig Strombedarf und ist 
Kostenlos.

War den Damaligen Weichen antrieben überlegen.
Und wir konnten diese Kostenlos herstellen.
Das Aussehen war völlig wurscht, aber die Funktion war wichtig.

Solche Bilder wurden  mit wesendlich schlechterer Qualität wurden bei 
Ausstellunge neben den Modellen am Monitor gezeigt.
Auch die Verdrahtung unter der Platte.

Ich zeigte Alles was Andere verstecken....;-))

MfG
alterknacker

von Mario (Gast)


Lesenswert?

Frank M. schrieb:
> Tut mir leid, wenn ich bei Dir reflexartig ein Ungerechtigkeitsgefühl
> geweckt habe.

Nö, es hat nur meine Meinung über das Verhalten mancher bestätigt.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Und wir konnten diese Kostenlos herstellen.

Alter Kassettenrecorder?

Beitrag #7660550 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.