Forum: Haus & Smart Home Junkers CAN-Bus Protokoll


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Hallo und ich danke dir sehr für die Anleitung.

Peter* schrieb:
> oh Mann..., hoffe Du hast ein Lötkolben oder kennst ein mit Lötkolben.

Selbstverständlich bin ich nicht ganz unbeleckt, was 
Elektronikbastelleien und Löten angeht, aber mit Arduino, bzw. dessen 
Derivate habe ich mich bisher noch nicht auseinandergesetzt.

Peter* schrieb:
> Level_Jumper mit SMD_Brücke von 5 V auf 3V3 um löten. Es ist etwas
> Feinmotorig gefragt.
Kein Problem, ich hoffe nur, dass ich die besagte Brücke erkenne, wenn 
das Board vor mir liegt. ;-)

Peter* schrieb:
> Halbdefektes Lan-Kabel defekten Stecker abschneiden und...
> Kabelbelegung(GND nicht vergessen)) findest Du bei Watterott.
Nicht nötig, ich crimpe einfach einen RJ45 Stecker auf die vorhandene 
Busleitung.  ;-)

Peter* schrieb:
> Achtung!! Pin11...13 sind abhängig von der Wahl der Schnittstelle in der
> SW
SW heißt vermutlich Software...

Wobei wir beim Thema wären:
Wie geht es dann mit der SW weiter?
Gibt es irgendwo ein Tutorial?
Welche SW benötige ich?
Bitte bedenke, dass ich vorrangig das Ding zum Laufen bekommen möchte 
und keinen Grundlagenkurs im Umgang mit Arduinos brauche.
Das ist etwas womit ich mich vielleicht im Nachgang beschäftige.

Peter* schrieb:
> Natürlich alles ohne Gewähr!! Eigenverantwortung usw.
Ist klar, dennoch bin ich bester Hoffnung, dass deine Anleitung korrekt 
ist.

LG,
Bernd

von Peter* (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

Link
https://github.com/watterott/CANdiy-Shield/blob/master/hardware/CANdiy-Shield_v21.pdf

dort findest Du auch Logic_Level_JP. Bild etwas unscharf.

SW [nur CAN-Bus Kommunikation] findest Du dort auch.
ACAN2515 und MCP_Can ist das was an einfachsten funktioniert.

Dave's Programm findest Du hier unter Github.

Netzteilspannung sollte nicht höher als 9V sein. GND ist wichtig!! nicht 
vergessen auch bei CAN-Bus.

Lesen vorletztes und letztes Jahr wichtig!!!

Habe gesehen inzwischen gibt es die V2.1 Version, hoffe Du hast die 
bestellt.

Hinweis: !!BM1!! und BM2! sind sehr teuer, unverschämt teuer.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Lesen vorletztes und letztes Jahr wichtig!!!
>
Irgendwas spezielles was du meinst?
Lese eigentlich immer mit.

> Habe gesehen inzwischen gibt es die V2.1 Version, hoffe Du hast die
> bestellt.
Bestellt v2, bekommen v2.1
Wo ist der Unterschied?
Was muss ich beachten?

> Hinweis: !!BM1!! und BM2! sind sehr teuer, unverschämt teuer.
Ist klar.
Verstehe den Hinweis nicht.

Gruß,
Bernd

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

mit lesen ist immer gut.... das wurde schon mal behandelt.

Ich meine der Treiber [FD] vom CAN-Bus wurde gewechselt, hat aber keine 
Auswirkung direkt bei 10k.

Nun..., für 15 Jahre alte Hardware Unsummen zu bezahlen ist ein Unding. 
...Du hast mitgelesen.... dann ist Dir das Problem doch bekannt. Fast 
jeder hat hier schon Probleme gehabt und durch eigene Fehler oder ???? 
die BM1 gewechselt.
Einmal Überspannung , Masseversatz.....

Noch ein kleiner Hinweis zur Verkabelung (bzw. der Software) die SPI_Pin 
Nr. sind nicht die Pin's des ESP_Platine bzw. zur Software.

static const byte MCP2515_SCK  = 18 ; // SCK input of MCP2515

static const byte MCP2515_MOSI = 23 ; // SDI input of MCP2515

static const byte MCP2515_MISO = 19 ; // SDO output of MCP2515

static const byte MCP2515_CS  = 5 ;   // CS

Wie mitgeteilt zum erwähnten Aufbau.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Noch ein kleiner Hinweis zur Verkabelung (bzw. der Software) die SPI_Pin
> Nr. sind nicht die Pin's des ESP_Platine bzw. zur Software.
>
> static const byte MCP2515_SCK  = 18 ; // SCK input of MCP2515
>
> static const byte MCP2515_MOSI = 23 ; // SDI input of MCP2515
>
> static const byte MCP2515_MISO = 19 ; // SDO output of MCP2515
>
> static const byte MCP2515_CS  = 5 ;   // CS

Sondern?

Sorry, aber das klingt wie chinesisch für mich.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

hast Du schon mal mit einem Arduino oder einem ESP32 herumgespielt??

Wenn nicht, dann solltest Du schnellstens damit anfangen ohne diese 
Kenntnisse wirst Du hiermit scheitern

.... wie hast Du mit MQTT gearbeitet.

Wichtig für die SW:

Das ist ein Auszug aus der Definition vom ESP32 mit der SW ACAN2515.

Die Deklaration der SPI Schnittstelle zur Hardware. Pin 18,23,19,5 wird 
bei diesem Aufbau benutzt.

Vielleicht meldet sich noch ein SW Spez. zur Hilfe.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> hast Du schon mal mit einem Arduino oder einem ESP32 herumgespielt??
Nein
> Wenn nicht, dann solltest Du schnellstens damit anfangen ohne diese Kenntnisse 
wirst Du hiermit scheitern
Wie gesagt, ich will das Ding jetzt primär erst einmal zum Laufen 
bringen und mich im Anschluss damit auseinandersetzen.

Da es hier, dich eingeschlossen, Leute gibt, die das erfolgreich zum 
Laufen gebracht haben, war und bin ich der Hoffnung, dass ich ordentlich 
angeleitet werde, ohne dabei meine Heizung zu schrotten.
> .... wie hast Du mit MQTT gearbeitet.
Ich habe, wie bereits hier im Thread mehrfach erwähnt, einen kleinen 
Linux-Rechner und lasse dort can2mqtt (https://github.com/c3re/can2mqtt) 
laufen.
Auf meinem HomeAssistant (PI4) läuft dann der MQTT-Broker

> Vielleicht meldet sich noch ein SW Spez. zur Hilfe.
Ich habe auch bereits Dave um Hilfe gebeten, der hat aber offensichtlich 
viel zu tun.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

sorry, sehe das bitte als konstruktive Kritik.

aber die Definition von Hilfestellung sieht in meinen Augen etwas anders 
aus, man muss es selber wollen und tun und nicht einfach einen Auftrag 
vergeben.

> ... dass "ich ordentlich angeleitet" werde, ohne dabei meine Heizung zu
> schrotten..... abgesehen von der Aussage des Satzes besteht die Gefahr immer.

Nun..., "Du" machst scheinbar keine Fehler mit Null_Wissen ! wenn Du nur 
ordentlich angeleitet wirst?

Wissen vor lernen, wie geht das.

Zum Lernen braucht man Zeit und die Zeit willst Du "Dir" erstmal gar 
nicht geben, sondern andere [wie gesagt Eigenverantwortung] sollen Dich 
blind leiten!! und diese Zeit für Dich investieren     "."



Löte die Can-Bus_Platine zusammen und mach Dich mit der Arduino IDE 
vertraut.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> sorry, sehe das bitte als konstruktive Kritik.
damit kann ich umgehen.  ;-)
> aber die Definition von Hilfestellung sieht in meinen Augen etwas anders
> aus, man muss es selber wollen und tun und nicht einfach einen Auftrag
> vergeben.
offensichtlich hast du mich falsch verstanden.
Ich werde hier keine Fragen stellen, wie ich die Platine zusammen löten 
muss oder das Ding flashen muss. Das werde ich mir schon anlesen.
Wahrscheinlich werden sich mir dabei die einen oder anderen kryptischen 
Hinweise von dir erschließen.

Ich erwarte lediglich Hilfestellung dahingehend, dass ich hier poste wie 
weit ich bin und dann frage, was ich als nächstes tun muss, um das Ding 
erfolgreich in Betrieb zu nehmen ohne dabei meine Heizung zu schrotten.

Ich sehe nämlich keinen Sinn darin, Fehler, die bereits schon einmal von 
sonstwem gemacht wurden, noch einmal zu machen, nur damit ich es "selbst 
getan" habe.
Das ist in meinen Augen Schwachsinn.
>
> Nun..., "Du" machst scheinbar keine Fehler mit Null_Wissen ! wenn Du nur
> ordentlich angeleitet wirst?
>
> Wissen vor lernen, wie geht das.
Nun, es gibt Wissen und Wissen.
Ich brauche Wissen von denen, die genau das, was ich vorhabe und nicht 
weiß wie es geht, schon erfolgreich hin bekommmen haben.
Was ist daran verwerflich und falsch?
> Zum Lernen braucht man Zeit und die Zeit willst Du "Dir" erstmal gar
> nicht geben, sondern andere [wie gesagt Eigenverantwortung] sollen Dich
> blind leiten!!
Es leuchtet mir eben einfach nicht ein, warum ich Zeit für "Experimente" 
mit einem Arduino inverstieren soll, wenn ich doch genau weiß, was es am 
Ende tun soll und ich weiß, das genau dieses Wissen hier im Forum 
abzuschöpfen ist.
Zumal ich erst durch den Hinweis hier im Forum auf die Möglichkeit, das 
mit einem Arduino zu machen, hingewiesen wurde.
> Löte die Can-Bus_Platine zusammen und mach Dich mit der Arduino IDE
> vertraut.
Das werde ich tun.
Heute sind alle Teile mit der Post gekommen.

...und verstehe mich bitte nicht falsch:
Ich bin bereits sehr dankbar dafür, dass du dich überhaupt so weit mit 
mir befasst hast und ich habe die Hoffnung, dass du die Lust an mir 
nicht verlierst.
Ich verspreche auch ein gelehriger "Schüler" zu sein und keine Fragen zu 
stellen, die ich mir nicht auch durch etwas lesen selbst erarbeiten 
kann.

...aber gerade in der Hinsicht, dass die Junkers-Busmodule sehr fragil 
und teuer sind, wünsche ich mir absolute Sicherheit, bevor ich das Teil 
dann endgültig in Betrieb nehme.

In diesem Sinne melde ich mich wieder, wenn ich alles zusammengelötet, 
den Jumper auf 3,3V umgelötet, die Verkabelung nach deinen Bildern 
vorgenommen und Daves Software auf den Arduino geflasht habe.

Liebe Grüße,
Bernd

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

der Punkt wurde von mir gesetzt und damit ist die Sache erledigt.

Soweit mir bekannt ist hat Dave ACAN2515 benutzt und hier würde ich 
raten nach der Fertigstellung einen Kommunikationstest auf unterster 
Ebene zu starten. Ob Daten empfangen oder gesendet werden können. Da 
gibt es Programme unter Github ACAN2515 und die Funktion vor dem 
Anschluss an deiner Heizung sicherstellen.

Bei Dave's Programm bin ich leider bin nicht die Hilfe.

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So, Platine ist zusammengelötet und gemäß deinen Anweisungen gejumpert 
und verdrahtet.

Ich habe ein wenig mit Arduino IDE herumgespielt, habe aber das Problem, 
dass ich mit den mitgelieferten Beispielen keinerlei Ausgaben bekomme.

Das Blinken der LED ging noch, aber beispielsweise der "WiFi-Scan" gibt 
nichts aus.

@Dave:
Ich werde leider aus deiner Software nicht ganz schlau.
Muss ich da jetzt tatsächlich noch in PlatformIO einarbeiten?

@Peter:
Du sprachst den Masseversatz an, den ich (man) vermeiden soll.
Wie gehe ich da bei der Verkabelung am besten vor?
Laut Wetterott liegt an der RJ45-Buchse des CANdiy-Shield an Pin 3 und 7 
jeweils Masse an.
Was kommt an Pin 8 (V+)

Muss ich beide benutzen?
Reicht einer?

Gruß,
Bernd

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

muss mich zeitlich bedingt etwas kurz halten.

Zum Bild:

Du musst die JP 1-3 einlöten die brauchst Du!
Wenn Du Dir den Schaltplan in Pdf anschaust, siehst Du warum. Du kannst 
bzw. musst den GND Jumpern (JP3, Pin3,7)) bestücken

und wenn Du zufällig Vin (JP2, Pin8), ungefähr 9V Gleichstrom außerhalb 
hast, kannst Du die auch freigeben. Mach es nicht, nicht notwendig. 
Versorgung besser über Stecker oder USB.

JP1 ist der Abschlusswiderstand vielleicht ist der nötig für Test's oder 
anderen Geräten außerhalb deiner Heizung.

Hast das Board "ESP32 DEV Module" eingestellt, richtige Port (COM)?

Welche Datei hast Du geladen.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo Bernd,

hast du inzwischen Erfolg gehabt?

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> hast du inzwischen Erfolg gehabt?

Konnte die Änderungen an der Platine noch nicht vornehmen.
Bin gerade beruflich etwas eingespannt.

Melde mich, wenn ich so weit bin.

Gruß,
Bernd

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Hast das Board "ESP32 DEV Module" eingestellt, richtige Port (COM)?
Ich habe sowohl "ESP32 Dev Module", als auch "ESP32vn IoT Uno" 
(letzteres wird in der Anleitung von az-delivery.de verwendet) --> 
https://www.az-delivery.de/blogs/azdelivery-blog-fur-arduino-und-raspberry-pi/d1-r32
Der Port stimmt, das Hochladen zum Board funktioniert einwandfrei und 
ohne Fehler.

Im Seriellen Monitor bekam ich zuerst nur kryptische Zeichen als 
Ausgabe.
Erst als ich an der Übertragungsrate herumgespielt und diese auf 115200 
baud eingestellt habe, bekam ich dann auch Klartext.

> Welche Datei hast Du geladen.
Was meinst du genau mit "Datei"?

Gruß,
Bernd

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (rejoe2)


Lesenswert?

Bernd R. schrieb:
> @Dave:
> Ich werde leider aus deiner Software nicht ganz schlau.
> Muss ich da jetzt tatsächlich noch in PlatformIO einarbeiten?
Eigentlich sollte das zwischenzeitlich auch ohne die PlatformIO gehen, 
indem man die beiden bin mit dem esptoolkit hochlädt wie unter 
https://github.com/Neuroquila-n8fall/JunkersControl#installation-quick-start 
beschrieben. Dann muss/kann man eben die Konfigurationsdaten (als JSON 
encodiert) über das web-Interface hochladen und vorher woanders 
editieren.

Wenn noch ein anderer "Controller" (TA2xx) im Spiel ist, lauscht der ESP 
prinzipiell nur mit.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

unter Datei meinte ich eigentlich, welches Textprogramm (ACAN2515) Du 
benutzt. Ja..., die Baudprobleme hatte ich mir schon gedacht.

Funktioniert jetzt das scannen?

Bei den Board_Einstellungen schreibt jeder etwas anders, es müssen aber 
auch alle Port's funktionieren und ich meine ESP32vn IoT Uno ist dies 
nicht der Fall.

Auf dem CAN-Bus Board sind zwei LED's, ich benutze die als Sende- bzw. 
Empfangs_Led die unabhängig vom Can-Controller arbeiten, leider, da 
funktionierten sie nicht.

Auszug Programm:

    uint8_t Tx  =  12;          // Sende_LED_D03
    uint8_t Rx  =  14;          // Empfangs_LED_D02

unter Setup:

    pinMode(Tx, OUTPUT); digitalWrite(Tx, HIGH); // Ausgang; Tx_Led out,
    pinMode(Rx, OUTPUT); digitalWrite(Rx, HIGH); // Ausgang; Rx_Led out,

Hast Du schon den Can-Bus bzw. Platine getestet?

Du schriebst Du hast noch einen USB Canbus zur Verfügung. Vielleicht 
nutzt Du diesen zum testen mit der Karte. Einer sendet der andere 
empfängt.

Als Start der Testreihe, würde ich anfangen mit 
\LoopBackDemoESP32\LoopBackDemoESP32.ino. Dafür musst ACAN2515 
"installieren".
Das ein Test mit sich Selbst, ACAN2515 zeigt schon an ob grob, alles ok 
ist.

Danach könntest Du auf "Normalmode" gehen und empfangen. Dafür gibt es 
allerdings kein Demo. Sicher kriegen wir das auch hin.

Das sind Tests, die würde ich vor Dave's Programm absolvieren!!

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Hallo,
>
> unter Datei meinte ich eigentlich, welches Textprogramm (ACAN2515) Du
> benutzt. Ja..., die Baudprobleme hatte ich mir schon gedacht.
>
> Funktioniert jetzt das scannen?
Mit der angepassten Baudrate funktioniert es.

> Bei den Board_Einstellungen schreibt jeder etwas anders, es müssen aber
> auch alle Port's funktionieren und ich meine ESP32vn IoT Uno ist dies
> nicht der Fall.
Okay, das kann ich (noch) nicht beurteilen.
Du hast sicher Recht.

> Auf dem CAN-Bus Board sind zwei LED's, ich benutze die als Sende- bzw.
> Empfangs_Led die unabhängig vom Can-Controller arbeiten, leider, da
> funktionierten sie nicht.
>
> Auszug Programm:
>
>     uint8_t Tx  =  12;          // Sende_LED_D03
>     uint8_t Rx  =  14;          // Empfangs_LED_D02
>
> unter Setup:
>
>     pinMode(Tx, OUTPUT); digitalWrite(Tx, HIGH); // Ausgang; Tx_Led out,
>     pinMode(Rx, OUTPUT); digitalWrite(Rx, HIGH); // Ausgang; Rx_Led out,
>
Das sagt mir leider noch gar nichts. .-(

> Hast Du schon den Can-Bus bzw. Platine getestet?
Nein, weil ich nicht weiß wie.
Ich hatte gedacht, dass ich einfach das Teil an den vorhandenen BUS 
hänge und schaue was passiert.
Mut zur Lücke.  ;-)
Kann ich eigentlich unendlich viele Geräte an den BUS hängen?

> Du schriebst Du hast noch einen USB Canbus zur Verfügung. Vielleicht
> nutzt Du diesen zum testen mit der Karte. Einer sendet der andere
> empfängt.
Verbinde ich die einfach miteinander und tue dann was?

> Als Start der Testreihe, würde ich anfangen mit
> \LoopBackDemoESP32\LoopBackDemoESP32.ino. Dafür musst ACAN2515
> "installieren".
> Das ein Test mit sich Selbst, ACAN2515 zeigt schon an ob grob, alles ok
> ist.
ACAN2512 habe ich in Version 2.1.1 installiert
Die Installation der Demo scheitert leider daran, dass ich eine 
Fehlermeldung bekomme:
`error: 'LED_BUILTIN' was not declared in this scope`

> Danach könntest Du auf "Normalmode" gehen und empfangen. Dafür gibt es
> allerdings kein Demo. Sicher kriegen wir das auch hin.
ich bin guter Dinge

> Das sind Tests, die würde ich vor Dave's Programm absolvieren!!
Bin dabei! (y)

: Bearbeitet durch User
von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Peter* schrieb:

> Noch ein kleiner Hinweis zur Verkabelung (bzw. der Software) die SPI_Pin
> Nr. sind nicht die Pin's des ESP_Platine bzw. zur Software.
>
> static const byte MCP2515_SCK  = 18 ; // SCK input of MCP2515
> static const byte MCP2515_MOSI = 23 ; // SDI input of MCP2515
> static const byte MCP2515_MISO = 19 ; // SDO output of MCP2515
> static const byte MCP2515_CS  = 5 ;   // CS
>
> Wie mitgeteilt zum erwähnten Aufbau.

Ich nehme an, dass wir jetzt an diesem Punkt angekommen sind.
Die vier Zeilen habe ich im LoopBackDemoESP32.ino (Zeilen 30-34) 
angepasst.
Was ist aber mit diesen hier?

static const byte MCP2515_INT = 23 ; // INT output of MCP2515 (adapt to 
your design)
static const byte MCP2515_RESET = 27 ; // RESET input of MCP2515 (adapt 
to your design)

23 ist doch offensichtlich MOSI und nicht gleichzeitig INT.
INT ist am MCP2515 an 13
RESET an 19
...oder sehe ich da irgendetwas falsch?
Ich bin verwirrt

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

> Ich hatte gedacht, dass ich einfach das Teil an den vorhandenen BUS
> hänge und schaue was passiert.
> Mut zur Lücke.  ;-)

Neee..., Lücke zahlt sich nicht aus.

>>     pinMode(Tx, OUTPUT); digitalWrite(Tx, HIGH); // Ausgang; Tx_Led out,
>>     pinMode(Rx, OUTPUT); digitalWrite(Rx, HIGH); // Ausgang; Rx_Led out,


> Das sagt mir leider noch gar nichts. .-(
Das sind Feinheiten brauchen wir momentan noch nicht.

>> Du schriebst Du hast noch einen USB Canbus zur Verfügung. Vielleicht
>> nutzt Du diesen zum testen mit der Karte. Einer sendet der andere
>> empfängt.
> Verbinde ich die einfach miteinander und tue dann was?

Nein.

> Die Installation der Demo scheitert leider daran, dass ich eine
> Fehlermeldung bekomme:
> `error: 'LED_BUILTIN' was not declared in this scope`

Richtig, die Led ist nicht definiert

static const uint8_t LED_BUILTIN =2;
setze den Satz über Setup.

> static const byte MCP2515_INT = 23 ;
keine Ahnung warum der Skript ohne Interrupt plötzlich hier einen Port
für Interrupt bekommt.

static const byte MCP2515_INT = 26 ;

> static const byte MCP2515_RESET = 27 ; Es gibt kein bedienbaren Reset_Pin.

Würde diesen Befehl erstmal ausklammern.

// static const byte MCP2515_RESET = 27 ;

/*---

RESET MCP2515
  pinMode (MCP2515_RESET, OUTPUT) ;

  digitalWrite (MCP2515_RESET, LOW) ;

  delay (10) ;

  digitalWrite (MCP2515_RESET, HIGH) ;

*/

> Ich bin verwirrt..... das ist ESP!

Beitrag #7330449 wurde vom Autor gelöscht.
von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das hat offensichtlich funktioniert.  freu

Wie geht es nun weiter? ;-)

Gruß,
Bernd

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

erstmal ein kleinen Schritt noch.

Du hast keine 20Mhz und die Datenrate von 125kbit/s! ist auch falsch.

static const uint32_t QUARTZ_FREQUENCY = 20UL  1000UL  1000UL ; // 20 
MHz

ist falsch! Du hast ein 16MHz Quarz auf der Can-bus Platine. Eintrag 
ersetzen durch.

static const uint32_t QUARTZ_FREQUENCY = 16UL  1000UL  1000UL ;

Weiterhin:

 ACAN2515Settings settings (QUARTZ_FREQUENCY, 125UL * 1000UL) ;

ersetzen durch:
ACAN2515Settings settings (QUARTZ_FREQUENCY, 10UL * 1000UL) ;

Dann sollte es klappen: Abspeichern unter anderen Namen.

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Erledigt.
In meinen Augen macht das Ding das gleiche wie vorher.
Es sendet und empfängt.  ;-)

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ja,... nur die werte haben sich geändert. Er sendet sich selbst~~.

Hast Du Möglichkeit mit mit dem USB Can was senden.?

von Peter* (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

der Anhang muss etwas verändert werden #include "ACAN2515.h" in #include 
<ACAN2515.h>, ich arbeite immer mit LIB

Der Skript arbeitet bei mir mit Vorgängerversion ACAN2515 2.1.0 sollte 
aber auch mit der Neusten funktionieren. Er empfängt nur.

Can_High mit Can_High

Can_Low mit Can_Low

GND mit GND (Jumper setzen)

10kbit/s

evtl. muss Du zum USB_Can Abschlüsse setzen. 120 Ohm.

Der Adressbereich ist momentan begrenzt auf Junkers_Ebene. 0xF9 bis 
0x55F
!!!
Bei Verwendung an der Therme rate ich Dir dich zwischen BM1 und TA250 
(oder höher), einzukoppeln (ohne Jumper). Dann sollte er alle Daten 
anzeigen.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Hast Du Möglichkeit mit mit dem USB Can was senden.?
Eigentlich nicht, zumindest wüsste ich nicht wie.
Das Ding lauscht nur.

> Bei Verwendung an der Therme rate ich Dir dich zwischen BM1 und TA250 (oder 
höher)
Mein Junkers-Bus sieht momentan so aus:
BM1-TA2x-HSM-HMM-CANUSB

Ich hatte jetzt vor, den ESP32 mit dem CANUSB zusammen an die Klemmen 
des HMM anzuschließen. Das sollte doch eigentlich kein Problem sein, 
oder?

Wenn das neue Teil dann läuft, nehme ich den CANUSB außer Betrieb.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

hallo,

> Das Ding lauscht nur

schlecht.

Ok, überspringen wir das.

Ist ok so.

Wenn es läuft sag bescheid, vielleicht scannen wir deinen Bus dann noch 
mal um die Protokolle zu vervollständigen.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Wenn es läuft sag bescheid, vielleicht scannen wir deinen Bus dann noch
> mal um die Protokolle zu vervollständigen.

Leider ist es mir aus platztechnischen Umständen heraus nicht möglich an 
die Ausgabe des Moduls zu kommen, wenn es am CAN-Bus angeschlossen ist.

Ich versuche daher direkt die Software von Dave zu verwenden, da diese 
dann per WiFi an den MQTT-Broker sendet und ich mir von dort aus die 
Ergebnisse anschauen kann.

Die Anpassung der SPI-Schnittstelle und der Frequenzen habe ich bereits 
mit Daves Hilfe anpassen können.
Die Software ist auch bereits auf dem Board und läuft.

Lediglich mit der Konfiguration des Webinterfaces habe ich noch 
Probleme, habe aber auch da bereits eine Anfrage an Dave laufen.

Ich melde mich, wenn ich Neuigkeiten habe.

Gruß,
Bernd

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

> Leider ist es mir aus platztechnischen Umständen heraus nicht möglich an
> die Ausgabe des Moduls zu kommen, wenn es am CAN-Bus angeschlossen ist.

nun eine Arduino_Oberfläche hätte man auch mit einem Laptop gehabt.

> Ich versuche daher direkt die Software von Dave zu verwenden, da diese
> dann per WiFi an den MQTT-Broker sendet und ich mir von dort aus die
> Ergebnisse anschauen kann.

sind ja so weniger Hürden zu bewältigen um zu wissen ob der Aufbau 
wirklich funktioniert!!? ...nehme zwei Schritt und fall aufs M....

> Die Anpassung der SPI-Schnittstelle und der Frequenzen habe ich bereits
> mit Daves Hilfe anpassen können

Welche Abpassung der SPI Schnittstelle?, die funktioniert nur so wie ich 
sie Dir mitgeteilt habe?

> Die Software ist auch bereits auf dem Board und läuft.
...und wie siehst Du das???

.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> nun eine Arduino_Oberfläche hätte man auch mit einem Laptop gehabt.

Auch wieder wahr.
Melde mich.  ;-)

> Welche Abpassung der SPI Schnittstelle?, die funktioniert nur so wie ich
sie Dir mitgeteilt habe?

Ja, genau so habe ich sie konfiguriert.
Hatte nicht gewusst, wo ich diese Einstellungen in Daves Software 
vornehmen muss.

> ...und wie siehst Du das???
Nun, sie wurde erfolgreich auf das Board übertragen und gibt das aus, 
was sie zu diesem Zeitpunkt ausgeben soll.

von Dave G. (neuroquila-n8fall)


Lesenswert?

Ich bin momentan etwas arg schwer beschäftigt und leiste daher 
Unterstützung via Discord, falls sich Leute wundern warum hier mein Name 
fällt aber keinerlei Reaktion erfolgt ;)
Viele projektspezifische Dinge kläre ich nun auch dort um diesen Thread 
hier nicht unnötig mit Troubleshooting von meinem Code zuzumüllen...

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@Peter:
In meinen Augen arbeitet alles wie es soll...
Was meinst du?

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

sieht so aus.

Wenn Du noch deine Kommunikation einmal Scannen willst schicke ich Dir 
ein anders Programm. Das läuft einige Minuten und zeichnet innerhalb von 
3 Minuten (reicht immer) alle Telegramme auf. Sortiert sie nach der 
Adressen, löscht doppelte Anträge, zeigt die Zykluszeit an und jeweils 
ein Daten Paket pro Adresse, Momentaufnahme.

Diese Datei (*.txt) könntest Du dann hier hinterlegen mit deinem Anlagen 
(Ofen; Taxxx; BMx; HSM; HMM;...?) Hinweis.
Für die Allgemeininformation.

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Diese Datei (*.txt) könntest Du dann hier hinterlegen mit deinem Anlagen
> (Ofen; Taxxx; BMx; HSM; HMM;...?) Hinweis.
> Für die Allgemeininformation.

Klar, warum nicht.

Dann würde ich aber langfristig auf Daves Software umschwenken.
Habe die zwar schon draufgebügelt und seltsamerweise empfängt die rein 
garnichts, aber umprogrammiert ist das Teil ja schnell.  ;-)

Liebe Grüße,
Bernd

von Peter* (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
genau.

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Seit gestern Abend, so gegen 23:00 Uhr lauscht mein ESP32-Modul an 
meiner Heizung.

Erstaunlicherweise erscheinen jetzt an dem anderen Modul (Lawicel 
CANUSB), das parallel mithört und aktuell noch meinen HomeAssistant mit 
Daten versorgt, irgendwelche Störungen. (siehe Bild)

Was könnte die Ursache hierfür sein und wie Stelle ich das ab?

Gruß,
Bernd

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Peter* schrieb:
> Diese Datei (*.txt) könntest Du dann hier hinterlegen mit deinem Anlagen
> (Ofen; Taxxx; BMx; HSM; HMM;...?) Hinweis.
> Für die Allgemeininformation.

Hier übrigens meine Daten:
Junkers ZSB 3-16 A 23
TA270
BM1 (vermutlich)
HSM
HMM

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

bin erstaunt, das bei Dir doch noch einige Adressen mehr auftauchen.

Vielleicht darf man hier mal eine Aufgabe / Anregung an alle Besitzer 
und interessierten vergeben zur Überprüfung der "Funktionen der 
Adressen" und Dave's Excels Datei zu erweitern und zu vervollständigen.

Hierzu noch eine Info: Habe festgestellt das sich je nach Anlage 
(HSM;HMM bzw. TF20, HKx) die Daten_Länge (Heizkreis_Info) ändern kann. 
Vielleicht eine eigene Seite mit Info hinzufügen. Wenn man einen kleinen 
Beitrag ;-) leisten möchte bzw. zurückgegeben will.

Habe inzwischen zwei Adressen im 0x600_Bereich ausgemacht.

@Bernd

bin etwas verwirrt, welche Fehler?... beschreibe diese doch etwas 
genauer. Für mich ist es schon ein Fehler ein Heizkreissoll von 10°C, 
das ist Frostschutz bzw. 90 °C ist wiederum max. VL oder WW_Zeitraum. 
Wahrscheinlich ist eher der rechte Raum im Bild zu bewerten?

von Bernd R. (bernd_r860)



Lesenswert?

Peter* schrieb:

> bin etwas verwirrt, welche Fehler?... beschreibe diese doch etwas
> genauer. Für mich ist es schon ein Fehler ein Heizkreissoll von 10°C,
> das ist Frostschutz bzw. 90 °C ist wiederum max. VL oder WW_Zeitraum.
> Wahrscheinlich ist eher der rechte Raum im Bild zu bewerten?

Man sieht, dass die übermittelten Werte ab ca. 23:00 Uhr anfangen zu 
"schmieren".
Für mich sieht das nach einer Störung im CANBUS-Protokoll aus.

Vorher kommen saubere Werte rein, keine Ausreißer

Um diese Zeit hatte ich Daves Software so weit, dass die Werte empfängt.
Es muss also irgendetwas damit zu tun haben.

Wie steuere ich nochmal alle eingebauten LED's auf diesen beiden Boards 
an?

Gruß,
Bernd

von Bernd R. (bernd_r860)


Lesenswert?

Eine der LED-Ausgaben von Daves Software zeigte auf GPIO 26.
Ich glaube, dass das das "Schmieren" verursacht hat.
GPIO 26 ist ja eigentlich INT

...oder täusche ich mich?

: Bearbeitet durch User
von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

nein.

Ihr solltet hier ein anderen LED Pin suchen bzw. benutzen( ~Pin17). Es 
ist der Ausgang vom MCP2515 Interrupt und ist direkt verbunden! INT wird 
doch benutzt. Vorsorglich nochmals durchsehen was Pierre über /INT 
schreibt evtl. R10K an 3,3V Pullup.

can_processor.cpp: was habt Ihr denn hier eingetragen? müsste doch 26 
sein und nicht 17.

von Peter* (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

vergessen

von Bernd R. (bernd_r860)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nachdem ich gegen 12:00 Uhr die Einstellungen für die LEDs verändert 
habe, ist das "Schmieren" zwar besser geworden, aber immernoch da.

Habe jetzt 2, 12, 14 und 25 in den LED Einstellungen der 
configuration.json stehen.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wenn ich das richtige sehe ist es WiFi Led die hier angeschlossen war 
oder ist die gewechselt werden muss. Versuche nicht die Rx Tx Pin's zu 
belegen. Könnte ja mal gut sein für ein Display.

versuch der Analyse: Was sehen wir?

Alles Aufzeichnungen von deinem CANUSB und was sieht das Gerät:

alle Telegramme Hk_Soll auf dem Bus TA270/HMM (ausgewertete Adresse mir 
unbekannt) "und" die Vorgabe vom Programm.

Oberflächlich sieht das eher wie eine widersprechende Vorgabe aus. Mal 
einen kürzeren Zeitraum aufnehmen. Was sagt den Dave's Programm dazu.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Löschungsmöglichkeit: Telegramme aufzeichnen

ESP_R32_REC_V01.ino ->

Telegramme auf Sollvorgabe (ID) beschränken:

und zwar diese Zeile if (frame.id>=0xF9 && frame.id<=0x55F) zu

        if (frame.id==0x252) // Sollwert Vorlauftemperatur

!! 0x252  Heizkreislauf  Sollwert Vorlauftemperatur

von Joe Lucid (Gast)



Lesenswert?

Kennt jemand den Error Code AC?

Meine Steuerung funktioniert inzwischen ziemlich gut. Zur Zeit steuere 
ich Raumtemperatur geführt und fahre die Taktung so, dass auf eine 
maximale Raumtemperaturschwankung hingesteuert wird um Taktungsverluste 
zu minimieren.

Gestern kam ich so ziemlich nah an einen Takt pro Stunde - sehr gute 
Ergebnisse.

Allerdings bekomme ich von Zeit zu Zeit nicht von mir veranlasste 
Brennerstarts, die die Vorlauftemperatur hochschnellen lassen und an der 
Therme mit Fehlercode AC angezeigt werden (laut Anleitung "Keine 
Signalerkennung zwischen TA 211 E bzw. RAM und Leiterplatte. Kabel 
prüfen". Siehe 20:10 zweite Graphik.

Kabel scheint soweit in Ordnung. Hat jemand das schon mal gesehen?

von Horst S. (h3aau)


Lesenswert?

moin,
mal ne frage an die profis. ich habe eine ksbr3-16a21 ohne busmodul. wie 
kann ich aus der daten abgreifen?

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Horst S. schrieb:
> moin,
> mal ne frage an die profis. ich habe eine ksbr3-16a21 ohne busmodul. wie
> kann ich aus der daten abgreifen?

Ohne Busmodul oder Schnittstelle dürfte Dir nur das Textmodul 
überbleiben.
Könnte mir aber vorstellen, dass das Textmodul über I2C kommuniziert.

BM1; TAxxx  sind auch hier für vorgesehen.

von Horst S. (h3aau)


Lesenswert?

moin peter,
danke für die antwort.
wo finde ich da infos zum "textmodul"?

von Peter* (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

versuche es erst ein mal bei Junkers selbst. Bedienanleitung, 
Installation selbst, möglichst bei den Fachmännern... genaue 
Suchvorgaben sind nötig.

https://www.bosch-thermotechnology.com/de/de/wohngebaeude/service-und-support/dokumente/bedienungsanleitungen/

Von Bosch selbst, wirst Du nichts bekommen.
viel Suchen; selber messen; Bauteile auf der Platine.....

der einfachere Weg ist Can-bus wie hier immer beschrieben.

von Peter* (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Joe Lucid schrieb:
> Kennt jemand den Error Code AC?

nun..., mit dem TA211 wird es ja wohl nichts zu tun haben... wenn Du 
weiter gelesen hast bzw. geprüft hast,.. steht als letztes Modul ... 
erneuern??

Als ich das erste mal deine Fehlermeldung gelesen habe, fiel mir der WW 
Heizprozess ein. Hier steigt bei mir auch die VL Temperatur extrem 
angeblich an. Das ist ein Fehler der Firma Junkers Bosch, das 3 
Wegeventil ist noch geschlossen und die Wärme kann nicht abfließen, wenn 
der HK_Strang geschlossen ist. Öffnet man einen Heizkörper in der Nähe 
passiert das nicht.

Kann dein Fehler sein,.. muss aber nicht... da wirst Du selber durch 
müssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.