www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Toggle mit Relais


Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte die Toggle Funktion mit Relais aufbauen, ich puzzle gerade an 
einer Lösung mit 4 Relais rum und einem Taser, aber evtl. geht es ja 
noch einfacher?

Klar, ich kann ein Stromstoßrelais nehmen, doch das möchte ich nicht.

Gruß,
Hannes

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die klassische Schaltung mit einem kleinen Haken:

die Relais müssen bei 12V Spannung 6V-Typen sein und werden beim Drücken 
des Tasters jeweils mit 12V angesteuert.

Wie heutige Relais das finden, habe ich nie probiert, bei alten Relais 
wurde es nur kritisch, wenn der Taster lange blockiert war, dann wurde 
die Wicklung ziemlich warm...

Bei üblichen Betätigungszeiten stört es auch aktuelle Relais nicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hmmm, vergessenes Bild bei Bearbeiten noch anhängen geht offenbar 
nicht...

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls keine schnellen Schaltspiele:

Beitrag "Eltako Relais f.12V KfZ in Elektronik nachgebaut?"

Basti's Beitrag.

MfG     Rainer

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatten wir schon mal in allen Variationen:

Beitrag "Einmal drücken ein, nochmal drücken aus"

Gruss Helmi

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

erstmal vielen Dank für die Rückmeldungen aus allen Richtungen, ich habe 
die Schaltungen mal zusammen unter Lupe genommen.

@Sven P, deine gelinkte Schaltung basiert darauf das im Anzugsmoment der 
Öffner des Relais erst dann öffnet wenn der Schließer schon geschlossen 
hat, selbiges gilt nur andersherum für den Abfallmoment, kann das sein? 
Ansosnten muss man die Relais mit 2 kleinen Kondansatoren versehen!?
Es ist die obere in meiner Darstellung.

@Helmi, deine Schaltung funktioniert 100%. Mein Ziel war es eine 
Schaltung zu entwickeln die mit maximal 3 Relais an einem Taster mit 
einem Schließer und mit Relais mit maximal 2 wechslern läuft, leider 
geht das mit deiner Schaltung nicht, oder? aber die Funktionsweise ist 
genial.
Es ist die untere der beiden in der Darstellung.

Daraufhin lege ich jetzt noch persönlich eine selbst oben drauf.
1Schließer Taser
3Relais mit jeweils2 Wechslern

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier die Lösung, funktioniert auch 100%ig.

Gruß Hannes

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

verstehe ich nicht...

Wenn S1 schließt zieht KS an und schließt seine 4 Kontakte.
Damit ziehen K1 und K2 an und halten sich selbst.

Und nun?

Bleibe ich doch bei meiner Schaltung, die geht wenigstens. ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael U. (amiga)

Das sind nicht alles Schliesser er hat auch öffener verwendet.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> @Michael U. (amiga)
>
> Das sind nicht alles Schliesser er hat auch öffener verwendet.

Naja, bin ich wohl zu alt zu... ;)
Früher (tm) waren Öffner auch eindeutig geschlossen in Ruhelage, da 
konnte man den Stromweg noch einfach verfolgen.

Wäre nett, wenn es mir jemand erklärt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Naja, bin ich wohl zu alt zu... ;)

Der jüngste bin ich auch nicht mehr. Hatte da auch mehrfach hinschauen 
müssen. Sind halt etwas eigenartig gezeichnet.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe die Darstellung nochmal überholt und meine Schaltung nochmals 
gekürzt. Aber hier erstmal die Überholten Zeichnugen:

Gruß
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn man meine Endlösung noch einmal kürzt kommt man auf die superkurze 
Lösung von:

Hans-jürgen Herbert (hjherbert)
Datum: 02.04.2008 10:23

unter diesem Link:
 Beitrag "Einmal drücken ein, nochmal drücken aus"



---(A)---     ist Spule
---[ a ]---   ist Schliesser
---[ -a ]--   ist Oeffner
---[ T ]--    ist Taster

------------------------------------------------------------------------ 
--------
+-----[   b  ]---+---[ -a  ]----+----( B )----+
|               |              |
+-----[   t  ]---+---[ -t  ]----+
|               |
|               |
|               +---[  a  ]----+----( A )----+
|               |              |
|               +---[ -t  ]----+

Ein Relais B : ein Schließer
Ein Relais A : ein Wechsler
Für die vielen Tasterkontakte: Noch zwei Relais für die Entkopplung des
Stromzweiges A
Lampe einfach an die Spule A oder Spule B

Weniger geht glaube ich kaum :-)

Gruß,
Hannes

Autor: Hannes (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier noch eine Möglichkeit das ganze mit 2 Bistabilen Relais zu machen, 
wenn man möchte das die Stellung auch im stromlosen Zustand erhalten 
bleibt.

Die Schaltung benötigt zudem im Ruhezustand fast keinen Strom, wie ein 
Stromstoßrelais oder ein mechanischer Schalter.

Gruß,
Hannes

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nun eine Toggel-Schaltung nach dem JK-Flip-Flop Schema 
machen.
Hatte einmal diese Schaltung:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f5...
und einmal diese Schaltung:
http://230nsc1.phy-astr.gsu.edu/hbase/Electronic/i...
ausprobiert.

Beide konnten zwar gut setzen und rücksetzen, aber beim Toggeln (J=1, 
K=1) passierte nur zufälliges. Das waren jeweils eher Oszillatoren mit 
zufälligem Stoppen. Bei zu geringer Betriebsspannung (<11V, statt 12V) 
hörte die Oszillation gar nicht auf. :)

Hat das schon mal jemand versucht nachzubilden?
Die noch aufwändigere Schaltung für ein JK-FF
(http://www.play-hookey.com/digital/images/jkf00000.gif) konnte ich 
leider nicht nachbilden, da ich nur 6 Stk Relais mit 4-Poligem 
Umschalter habe.

Die Schaltung von Hans-jürgen Herbert (hjherbert) jedoch funktioniert 
einwandfrei.
Wenn man es systematisch angeht, kommt man genau auf seine Lösung. Der 
Ansatz ist eben ein Graycode-Zähler mit 4 Zuständen.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich mach ich mir damit keine Freunde, aber ist für vier 
Relais und einen Taster ein achtbeiniger AVR nicht geradezu 
prädestiniert? Einfacher geht es ja wohl kaum. Ansonsten JK-Flipflop 
oder mal nach guter alter Digitaltechnik-Manier eine Flipflopschaltung.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar, dass es elektronisch viel einfacher geht, aber ich finde, 
dass so Relaisschaltungen schon was für sich haben.

Da klackert es und es rührt sich was. Ganz ohne Kompiler und Lötkolben. 
Irgendwie fein. Ist aber in meinem Fall auch nur für Demo-Zwecke 
gedacht...

Autor: Thorsten S. (whitenoise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...man muss unterscheiden zwischen Flanken- und Taktzustandsgesteuert...

das Geheimniss des JK in toggle Konstellation ist doch die 
Flankentriggerung...

T.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten S. schrieb:
> ...man muss unterscheiden zwischen Flanken- und Taktzustandsgesteuert...
>
> das Geheimniss des JK in toggle Konstellation ist doch die
> Flankentriggerung...

Ja, und das Toggle-Flipflops MS-Flipflops sein müssen.
Gruss
Harald

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.