www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik folgende Transistorschaltung zur Pegelwandlung?


Autor: Spice (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich wollte mich mal erkundigen, ob es möglich ist mit folgender 
Schaltung 12V auf 5V-Pegel zu wandeln. Eigentlich sollte das kein 
Problem sein, mich macht es nur ein wenig unsicher, weil die 
Basis-Emitter-Spannung 0-12V beträgt und die Collector-Emitter-Spannung 
nur 5V beträgt. Schafft das beispielsweise ein BC847. Ist das generell 
ein Problem, wenn Ube größer ist, als Uce?
Besten Dank schon mal
Spice

: Verschoben durch Admin
Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst du nicht einfach nur  einen Spannungsteiler wozu solch ein 
Aufwand.

Gruss Helmi

Autor: weißgradnich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weil die
> Basis-Emitter-Spannung 0-12V beträgt

Unfug! Wenn zwischen Basis und Emitter 12V abfallen, ist da was 
grundsätzlich verkehrt.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spice schrieb:

> Problem sein, mich macht es nur ein wenig unsicher, weil die
> Basis-Emitter-Spannung 0-12V beträgt

tut sie doch gar nicht.

Autor: didadu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> tut sie doch gar nicht

Bei entsprechenden Widerstandswerten (nicht angegeben) und 
Ausgangsleitung (nicht angegeben) des mit der Schaltung überwachten 
Netzteils (nicht angegeben) schon.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Spannungsteiler, oder Vorwiderstand mit Z-Diode.

Ansonsten würde die Schaltung bei richtiger Dimensionierung schon 
funktionieren.

Autor: Spice (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler oder R und Z-Diode ist nicht die feinste Lösung, aber 
würde vermutlich reichen... Werde es so machen...

Danke an alle

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten steht unter Pegelwandler wohl auch was zu Abwärtswandlern 
drin, für mehrere Signale kämen auch CD4050/74HC4050 in Frage.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Spannungsteiler oder R und Z-Diode ist nicht die feinste Lösung...
Aber allemal feiner, als das Gebastel mit den Transistoren  :-o
Nimm sowas, das läuft problemlos:
Beitrag "Re: Eingänge des Atmegs im Auto beschalten? Bessere Lösung gesucht."

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.