www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC mit C-Code füttern, welche und wie?


Autor: Emil84 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich kenn mich mit Programierbaren ICs nicht so sehr aus. Ich habe aber 
gehört, dass es IC gibt die man mit C-Code füttern kann und diese dann 
das machen was der C-Code sagt ( xD ). Ist das wirklich so? Welche IC 
wären das und wie Füttere ich diese mit dem Code?

Herzlichen Dank :)

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nennt sich Mikroprozessor/controller

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast du dich verhört.
Da wäre ein IC Hersteller schön bescheuert, wenn er einen kompletten C 
Interpreter in einen IC giessen würde.


Die IC die du meinst sind Mikroprozessoren oder kurz µC
Und die vestehen dann eine Maschinensprache. Extern (oder auch direkt 
auf dem Gerät) gibt es dann einen C-Compiler (der bereits in 
Maschinensprache vorliegt), der C Code in diese Maschinensprache 
übersetzt und den führt dann der Prozessor aus.

Im Wesentlichen ist dieser ganze Vorgang einer der Hauptpfeiler worum es 
in diesem Forum für eine ganz bestimmte Prozessorfamilie geht.

AVR-GCC-Tutorial

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luk4s K. schrieb:
> Nennt sich Mikroprozessor/controller

nein, diese lassen sich auch nicht mit C code füttern.

sotwas gibt es nicht. Alle µC oder richtigen CPUs führen Assembler 
befehle aus, es gibt aber programm die auf C-Code Assemblercode machen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn überhaupt, dann mag es eine Firma geben, die einen µC samt 
zugehöriger Peripherie auf eine Platine pappt, so dass dieses System als 
Ganzes direkt über ein angeschlossenes Terminal in C programmiert werden 
kann.
Möglich wärs, gehört hab ich aber noch nie davon

Wohl gibt es sowas aber für Basic und Forth.
Für Forth kommt noch dazu, dass es allerdings tatsächlich mal 
Prozessoren gegeben, deren Maschinensprache tatsächlich Forth war.

Autor: Emil84 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay.

Wie kommt eigl der Mashinencode in den µC ?

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emil84 schrieb:
> Okay.
>
> Wie kommt eigl der Maschinencode in den µC ?

Mit einem sogenannten Programmiergerät.

Autor: 1234 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"füttern" würde ich werder ein IC noch einen Mikroprozessor.
Die sind ganz komisch und essen einfach nichts ;-))

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich hab schonmal lustigere Trollthreads gelesen...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emil84 schrieb:

>Ich habe aber gehört, dass es IC gibt die man mit C-Code
>füttern kann und diese dann das machen was der C-Code sagt

Es gab mal eine Weile Mikrocontroller, die man mit Basic-Quelltext 
füttern konnte. Die hatten einen eingebauten Basic-Interpreter. Einer 
davon war z.B. der Intel 8052AH-Basic. Man brauchte da lediglich ein 
Terminalprogramm am PC, und ein 3-adriges Kabel, um den Text herauf zu 
laden. Ein Programmiergerät war da nicht nötig.

Autor: Emil84 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kommt eigl der Maschinencode in den µC?  PC? Wenn ja; über welche 
Schnittstelle?

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emil84 schrieb:
> Wie kommt eigl der Maschinencode in den µC?  PC? Wenn ja; über welche
> Schnittstelle?

Wie? Wenn ja? Nein! ;-)

Da gibt es verschiedene Varianten:

Am PC:
1. Über die RS232-Schnittstelle via seriellem Protokoll (z.B. STK500)
2. Wie 1. aber mit USB-RS232-Konverter und virtuellem COM-Port
3. Über die Parallel-Schnittstelle (Drucker) mit Bit-Banging.
4. Über die RS232-Schnittstelle mit Bit-Banging (geht dann mit den 
üblichen USB-RS232-Konvertern nicht).
etcpp.

Am uC:
Da gibt es eine schier unglaubliche Zahl von Möglichkeiten, jedenfalls 
fast soviele wie es uCs gibt. Man muss unterscheiden zwischen der 
physischen Schnittstelle und dem darauf laufenden Protokoll.

Phys. Schnittstellen in Auswahl:

1. JTAG
2. SPI
3. Seriell (RS232)
etcpp.

Protokolle gibt es mindestens soviele wie Hersteller. Ich will nicht mal 
ansatzweise versuchen eine Aufzählung zu beginnen zumal es dafür 
entweder keine irgendwie definierten Namen gibt.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles bei Wikipedia.

Autor: Emil84 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh. Danke.

Also ich hätte am PC (Winxp) einen C Code geschrieben, der is in 
Assembler für den µC kompiliert. Was ist da eine praktikable Möglichkeit 
über PC den Code in den atmega8 zu bekommen? 
(http://www.mikrocontroller.net/articles/STK500 z.b. das an den PC über 
Seriell?)

lg

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emil84 schrieb:
> Puh. Danke.
>
> Also ich hätte am PC (Winxp) einen C Code geschrieben, der is in
> Assembler für den µC kompiliert.

Womit hast du das gemacht?

> Was ist da eine praktikable Möglichkeit
> über PC den Code in den atmega8 zu bekommen?
> (http://www.mikrocontroller.net/articles/STK500 z.b. das an den PC über
> Seriell?)

STK500 ist eine Möglichkeit, ja.
Das STK500 fungiert dann als Brennhardware und hat unter anderem den 
Vorteil, dass das AVR-Studio es ohne große Umschweife unterstützt.

Aber du solltest wirklich zuerst etwas nachlesen. Damit das beim 
nächsten mal nicht wieder in solche Ratespielchen ausartet

AVR-Tutorial
AVR-GCC-Tutorial

Speziell im ersten Link der Abschnitt:
•Benötigte Ausrüstung: Welche Hard- und Software brauche ich, um 
AVR-Mikrocontroller zu programmieren?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.