www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Verbesserungen im Layout - Review erbeten


Autor: Michael K. (damichl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach meinem ersten nicht ganz erfolgreichen Versuch

hier: Beitrag "Allererster eigener Schaltplan"

habe ich nun versucht die dort gebrachten Vorschläge zu berücksichtigen
und würde mich freuen, wenn ihr nochmal einen kurze Blick darüber werfen 
würdet.
Insbesondere würde mich interessieren, ob die Signale des ISPs für die 
Ansteuerung des LCDs verwenden kann. Ich bin aber am Überlegen das 
nochmal zu ändern, da ich sonst ja zwar ein Programm einspielen kann, 
spätestens beim Debug allerdings das Display nicht mehr richtig 
funktioniert.
Geht Debuggen mit dem Dragon über ISP oder brauche ich dafür zwingend 
JTAG?

Vielen Dank im Voraus!


Michael

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur zur Terminologie. Das Layout ist quasi eine Platine.
Das was du hier hast ist ein Schaltplan....  :-/

Michael K. schrieb:
> Geht Debuggen mit dem Dragon über ISP
Nein.
> oder brauche ich dafür zwingend JTAG?
Debiuggen geht über JTAG oder DebugWire.

Wohin geht das Signal RES auf dem ISP-Bus?

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Lothar,

erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort. RES ist mit Reset 
verbunden (Netzname). Brauche ich für Debug JTAG und ISP zusammen? Wie 
wird das dann am Dragon angeschlossen? Ein Kabel für ISP und eins für 
JTAG? Habe den Dragon leider noch nicht. Dann würde das mit dem Display 
auf den ISP-Leitungen funktionieren (ich habe es leider gerade geändert 
und die JTAG Leitungen verwendet :( )?


mfg

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das LCD nun wieder mit am ISP angeschlossen und einen Stecker für 
JTAG vorgesehen.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, ist doch schon besser als der ursprüngliche Entwurf.
Die gesammten (gesammelten)Signalnamen schreibt man
gewöhnlich nicht an den Bus. Man kann es machen wenn man
Busse nochmal etwas unterscheiden will, wie z.B. Adressbus
und Datenbus. Jedem Signal wird ein Name zugeordnet und
einzeln an den jeweiligen Leitungsenden platziert, damit
man die Schaltung auch nachvollziehen kann. Mehr ist
nicht nötig. Oben ist das ja schon gelungen. Unten fehlt
das Beschriebene noch und der Bus vom LCD-Modul sollte
auch irgendwo hinführen. Dem Bauteil etwas unterhalb der
Mitte fehlt noch ein sinnvoller Bezeichner, damit man weiß
was das überhaupt ist. Ansonsten alles klar.









Hoffentlich kommen noch sinnvolle Beiträge und nicht wieder
pubertierendes Gebashe wie im ursprünglichem Thread.

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, dann werd ich mich morgen mal ans Layout machen. Wie funktioniert 
das dann mit dem Debuggen? JTAG und ISP nötig? Oder ISP nur zum flashen 
und JTAG alleine zum Debuggen?

Nochmals vielen Dank!


Michael

Autor: Andreas R. (rebirama)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du JTAG verwenden kannst, kannst auch ISP weglassen, denn JTAG kann 
auch flashen.

Grüße
Andreas

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu spät, jetzt ist beides drin ;)

Ich habe ein paar Probleme mit dem manuellen Routen. Und zwar schaffe 
ich es nicht, das Board mit einer akzeptablen Anzahl an Vias zu routen. 
Ich brauche für jede Durchkontaktierung ein Via, weil ich ja z.B. einen 
IC-Sockel nicht von oben mit verlöten kann. Gibt es da irgendwelche 
Tipps? Selbst der Autorouter braucht ca. 70 Vias :(

mfg

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ein paar Probleme mit dem manuellen Routen. Und zwar schaffe
>ich es nicht, das Board mit einer akzeptablen Anzahl an Vias zu routen.
Mach ein PNG-Bild mit ausreichender Zoom-Möglichkeit
und stell es hier ein. Dann sehen wir mal.


>IC-Sockel nicht von oben mit verlöten kann.
Wenn du Sockel mit gedrehten Kontakten nimmst
(alles andere ist ohnehin Schrott) geht das
löten von oben schon. Eine feine Spitze sollte
man dafür aber schon nehmen und in der unmittelbaren
Nachbarschaft des IC's Platz zum löten frei halten.
Außerdem kann man Ovalpads nehmen die ein wenig vor
schauen und wo man mit der Lötspitze besser ran kommt.
Siehe:
Ebay-Artikel Nr. 330446198017

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für das Angebot. Hier nun das Ergebnis. Ich habe nun die Bauteile 
hoffentlich einigermaßen vernünftig platziert. Dadurch konnte ich die 
Anzahl der Vias auf 39 senken, was für mich ok wäre. Wenn das Display 
unter dem Controller wäre, wären es bestimmt noch weniger.
Ich habe die Versorgungsleitungen zum Spannungsregler dicker gemacht und 
versucht, die Kapazitäten so nah wie möglich am Controller zu 
platzieren.

Nichtsdestotrotz konnte ich bei meinen manuellen Versuchen die Viaanzahl 
des Autorouters nicht unterbieten bzw. kam meistens gar nicht so weit.


mfg

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Michael K. (damichl)

>Danke für das Angebot. Hier nun das Ergebnis.

Naja.

> Ich habe nun die Bauteile
>hoffentlich einigermaßen vernünftig platziert.

Könnte schlimmer sein.

>Nichtsdestotrotz konnte ich bei meinen manuellen Versuchen die Viaanzahl
>des Autorouters nicht unterbieten bzw. kam meistens gar nicht so weit.

Übung macht den Meister. Deine Platine ist riesig und halbleer. Die kann 
man LOCKER einseitig layouten, mit bestenfalls einer handvoll 
Drahtbrücken. Dann ist auch das Löten von unten kein Problem. Also das 
Ganze noch einmal.

MfG
Falk

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es auf Minimierung von Vias ankommt könnte man sicher
noch was machen.
Beispiel: Statt drei Leitungen (rot) über zwei Leitungen
(blau) zu verlegen könnte man auch mit den zwei Leitungen
einen Seitenwechsel machen und hätte zwei Vias gespart.
Rechts neben dem Controller fallen einem die Leitungen
sofort auf. Masse und Versorgung sollte man doppelt so
breit machen und zwar überall. Man bekommt dann gleich
ein anderes Bild ob sich nicht noch da was optimieren lässt.
Die Ovalpads sind für den Controller etwas zu breit.
Mit schmaleren kann man auch zwischen den Ovalpads durchrouten.
Die Leiterbahn-Schleifen von Pin IC1-Pin 6 und 23 kann man
dann auch kürzer verlegen.
Vorteilhaft könnte es auch sein wenn rot nur in X-Richtung
und blau in Y-Richtung (oder umgekehrt) verlegt wird und
man dabei Pads wie Vias benutzt wenn man die Seite wechseln will.
Wenn man bei ungünstigem Leitungsverlauf noch Bauteile
verschieben kann, kann es auch besser werden.
Zusätzlicher Optimierungsmöglichkeiten kann man durch
Porttausch gewinnen in dem man die Software entsprechend
ändert.
Wenn es nichts mehr zu ändern gibt, sollte man noch auf
beiden Seiten einen sinnvollen Text hinzufügen damit es
bei der Herstellung der LP keine böse Überraschung gibt.

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

nun ich sitze immer noch dran, aber es wird langsam besser ;)
Kurze Frage: Kann ich C4 am JTAG (sollten 47n sein) auch einen 100n 
verwenden? Habe leider keinen anderen hier und möchte das Ganze morgen 
ätzen.

Danke!

Michael

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100nF ist auch gut. Was ist der Vorteil einen Oszillators gegenueber 
einem Quarz. Mal vom hoeheren Preis, vom hoeheren Stromverbrauch umd dem 
erhoehten Platzbedarf abgesehen ?

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>möchte das Ganze morgen ätzen.
Mutig, besser wäre es,es hier noch mal absegnen zu lassen.

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay dieses Angebot nehme ich gerne an.
Wenngleich ich auch irgendwie das Gefühl habe, bei dem ganzen an einem 
toten Punkt angekommen zu sein.
Gibt es denn keine Möglichkeit, das Ganze irgendwie nach einem gewissen 
System zu machen? Irgendwie kommt mir das ganze doch recht willkürlich 
vor. Fast wie ein Rätsel ;)

Zum Oszillator: Ich hatte ihn hier rumliegen, außerdem sieht er gut aus 
und Platz ist auf dem Board auch genug ;)

mfg

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also so weit bin ich bis jetzt manuell mit nur 4 Vias gekommen. Der Rest 
gestaltet sich schwierig, besonders wenn man Vias einsparen will (habe 
für Vias nur die Bungard Favorit zur Verfügung).

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Layouten ist manchmal wie Schach spielen. Seinen nächsten Zug
muss man sich schon gut überlegen. Manche verlegen erst die
Versorgung und manche erst die Signalleitungen. Das macht jeder
so wie er glaubt das es am besten funzt.
-Günstig ist, wenn man die Masse an den Leiterplattenrand vorsieht.

-Ich würde erst noch folgende Änderung vornehmen:
U$1,LCD_PWR und BLIGHT_PWR sind Schalter. Da sind runde Pads
vorteilhafter wenn man zwischen den Pins noch eine Leitung
durchziehen muss. Ich würde die ganz unten unterhalb des Controllers
platzieren, damit die leicht (wie die Taster)erreichbar sind sofern
man nicht Leitungen quer über das Board legen muss wenn es nicht
sein muss. Die Entscheidung bleibt dir überlassen.
-Der Reset-Taster wird unten wohl auch noch Platz finden.
-Dann ist der Raum zwischen dem R-Cable10P und dem Controller
auch fast frei. (Kann man den Stecker nicht unterhalb des Controllers
platzieren?)
-Einige Bauteile kann man vorteilhafter platzieren was der Schaltplan
schon vorgibt, also die ganze Beschaltung links vom Controller auch
nahe im Layout platziert wird und nicht halb über die Platine verteilt.
-Die Entstörkondensatoren kommen an die betreffenden Pins vom
Controller, so nahe wie möglich und die Masse dazu wird erst mal
ignoriert aber im Hinterkopf behalten.
-Das Trimmpoti für den LCD-Kontrast würde ich oben neben das Display
setzen, um 180°drehen und dann direkt an die betreffenden Pins
anschließen.
-Gemäß dem Schaltplan würde ich die Versorgung mit dem Spannungregler
oben links platzieren, so kompakt wie möglich.
-Die Leiterbahnen am Kingbright RGB1000-Bauteil sind nicht sehr
vorteilhaft verlegt. Möglichst immer so auf den Halbkreis eines
Ovalpads legen das genügend Abstand zur Umgebung bleibt. Der virtuelle
Mittelpunkt liegt da etwas höher als die Bohrung. So haste u.U. lauter
Kurzschlüsse.
-Den ISP-Steckverbinder kannste um 180° drehen und damit den Verlauf der
Leitungen günstiger und direkter ohne Schleife gestalten. Wenn dann die
eine oder andere Verbindung nicht geht, lässt man die erst mal weg und
macht das wichtigste und das sind die Leitungen die man schon mal ohne
Kreuzung auch verlegen kann. Wenn das erledigt ist, bleibt am Ende
nicht mehr viel übrig und da kann man dann Vias setzen.
-Die Leitungen die da Y-förmig am LCD angeschlossen sind gehören wohl
zur gleichen Gruppe und können sinnvoller verlegt werden ohne das
gleich der Weg für andere Leitungen dicht ist, daher würde ich die
erst später machen und mich um die Signalleitungen kümmern.
Wenn man die Möglichkeit hat, viele Leitungen leicht zu verlegen
sollte man das bevorzugen gegenüber wenigen wo es schwieriger ist.
(Quasi wie bei Klausuren wo man erst mal die leichten Aufgaben löst
und punktet und dann erst die schwierigen).
Ich hoffe ich konnte etwas behilflich sein.

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen, das hilft mir wirklich 
sehr weiter. Hier lernt man mehr als in so manchen Vorlesungen ;)

Bin gerade dabei, entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Schönen Sonntag noch,

Michael

PS: Die Schalter haben ovale Pads, weil die Kontakte mechanisch auch so 
ähnlich ausgeführt sind.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist denn die Lage der Bauteile auf der Leiterplatte durch irgendeine 
Vorgabe festgelegt? Wenn nicht, solltest du durch bessere Platzierung 
dieser es auch hin bekommen mit weniger Kreuzungen aus zukommen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> PS: Die Schalter haben ovale Pads, weil die Kontakte mechanisch auch so
> ähnlich ausgeführt sind.

Da solltest du dir vielleicht andere besorgen, denn wie willst du 
hinterher die Langlöcher in die Leiterplatte bekommen?

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit nem Fräser ;)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> mit nem Fräser

Ja nee, is klar.
Mit nem 0,5er Fräser und Handdremel.....

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den Controller erstmal 90° drehen so dass Pin1 unten ist, dass 
würde schon einiges vereinfachen

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Michael K. schrieb:
>> mit nem Fräser
>
> Ja nee, is klar.
> Mit nem 0,5er Fräser und Handdremel.....


Na zum Glück hat nicht jeder so n schlechtes Equipment wie Du ;)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K. schrieb:
> Na zum Glück hat nicht jeder so n schlechtes Equipment wie Du ;)

Ach, wenn du wüsstest was ich für ein Equipment habe, würdest du vor 
Neid platzen.... ;)

Autor: Michael K. (damichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bin ich mir sicher :)

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, Mädels, mal wieder Zickenalarm. Bleibt beim Thema und postet
was nützliches.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.