www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TVbgone + IR-Taschenlampe!Anfänger!!


Autor: Mic B. (bleach)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal, erhabene Kaste der Kontrolleure der Maschinenhirne.

Seit Jahren habe ich Elektolaie eine Vision;  Das TVbgone-Gerät(CioaTV) 
, anstatt ,wie hier erwähnt, es mit dutzenden LEDs aufzumotzen, einfach 
an eine leistungsstarke IR-Taschenlampe koppeln.

Das mag zwar von totaler ElekrtoUnkenntniss zeugen aber ich hab mir das 
so vorgestellt:
Die IR-LED der Fernbedienung austauschen mit einem Relais, welches 
einfach den Stromkreis der Taschenlampe (nach der Frequenz der 
Fernbedienung) öffnet oder schliesst.
Fernbedienung ist Steuerstromkreis und Taschenlampe ist der 
Arbeitsstromkreis.  -So seh ich das.

Mein Vater meinte aber dass da was verstärkt werden müsse! Der 
Seniorchef der Frikelfirma Hermann hat auch irgendwas kompliziertes mit 
Schaltplänen erwähnt.

#Gibt es eine ähnlich leichte Lösung wie die die ich mir da vorstelle?
#Was spicht dagegen?

Verzeihung wenn ich euch mit 'Baby'fragen belästige,
'schuldigung auch falls ich das in die falsche 'Abteilug' gepostet habe.
Euer Forum hab ich gewählt weils da schon einige TVbgoneBeiträge gab.

Falls die technischen Daten der Geräte gewünscht werden; das kann ich 
erst in 2-3-4-5-6 Wochen sagen wenn sich DX mal bequemt die einzupacken 
und zu verschicken.


erfurchtsvoll & neugierich: MIC   (der der es mal geschafft hat eine 
korrodierte Lötstelle am PowerSchalter des Fernsehers eigenhändig 
zuzulöten!)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Relais geht nicht, zu langsam. Transistor könnte funktionieren.

Autor: Mic B. (bleach)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, Stimmt. Relais sind so alt. So mechanisch.
Transistoren sind die neuen Relais.

Jetzt muss ich halt in Erfahrung bringen (lassen) wie das funktioniert.
Oder falls jemand bereits mit ner Taschenlampe und TVbgone 
experimentiert hat und noch einen Bau/Schaltplan rumliegen hat.  ...den 
ich jemanden vorlegen könnte der das versteht... ?

(Nicht den Plan des ganzen TVbgone-Gerätes, der im 'TV-B-gone selber 
bauen'-Tread schon gepostet wurde. Der ist zu kompliziert)

Autor: Simon Budig (nomis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nicht überzeugt, dass das Zusammenpfriemeln von einer 
IR-Taschenlampe und einer original-TV-b-gone wesentlich einfacher ist, 
als das Nachbauen eines der existierenden Selbstbauprojekte.

Du musst rausfinden wie die LED in der TV-b-gone angesteuert wird, du 
musst recherchieren, welche Leistung die IR-Taschenlampe braucht um 
passende Transistoren raussuchen zu können, und irgendwie musst Du die 
beiden dann zusammenknoten.

Da baue ich doch lieber eine Schaltung nach, die bis ins letzte Detail 
bekannt ist, nicht sonderlich aufwendig ist und gut dokumentiert ist...

Mal abgesehen davon, dass einem Anfänger damit automatisch der Respekt 
vor solch hochheiligen Dingen wie "Mikrocontroller" und "Leiterplatte" 
verloren geht...   :)

Viele Grüße,
        Simon

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sone bruntzelnde Ultrafire TL schafft ne viel grössere Reichweite 
als so'n 14LED-Klumpen mit Alufolie als Reflektor.  -glaub ich doch mal.


"Du musst rausfinden wie die LED in der TV-b-gone angesteuert wird, du
musst recherchieren, welche Leistung die IR-Taschenlampe braucht um
passende Transistoren raussuchen zu können, und irgendwie musst Du die
beiden dann zusammenknoten."

-Das klingt einfacher als das 'chips programmieren' bei dem 
SelberbauKit.
Fall das zusammengeknotete aus nicht mehr als nen Draht undn paar 
eingelöteten Dingen besteht.
Da mein Leiterplatten bewanderter Baba mim Kopf geschüttelt hat bei dem 
TVbgoneFertigPlan, fällt das raus.
'macht aber nix; da wirds halt erworben.
Und da jetzt tolle TLs bestellt sind, muss ich da zu ner Lösung kommen.
Aber erstmal erhalten und messen.



Und nochmals Bitte um Entschuldigung dass ich dies MikrocontrollerForum 
mit solch profanen Dingen besudele.

Autor: Simon Budig (nomis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleach schrieb:
> Aber sone bruntzelnde Ultrafire TL schafft ne viel grössere Reichweite
> als so'n 14LED-Klumpen mit Alufolie als Reflektor.  -glaub ich doch mal.

Das mag sein. Aber diese größere Leistung will eben auch geschaltet 
werden, und da würde ich selber auch erstmal anfangen müssen zu 
recherchieren, welcher Transistor denn wohl ein geeigneter ist...

> -Das klingt einfacher als das 'chips programmieren' bei dem
> SelberbauKit.
> Fall das zusammengeknotete aus nicht mehr als nen Draht undn paar
> eingelöteten Dingen besteht.

Guck Dir mal http://www.adafruit.com/index.php?main_page=index&... 
an. Die verticken für 20USD ein Kit, wo ein fertig programmierter 
Mikrocontroller drauf ist, und behaupten, dass man mit dem Kit bis zu 
ca. 50m (150ft) weit kommt. Das reicht allemal um den Mediamarkt auf den 
Kopf zu stellen...  :)

Leider kann ich dir nicht sagen, ob diesen Bausatz jemand in Deutschland 
vertickt, eventuell könnte man mal bei watterott.com fragen, der 
bestellt öfters Kram aus den USA (normalerweise Sparkfun, keine Ahnung 
ob der auch anderswo bestellt).

> Und da jetzt tolle TLs bestellt sind, muss ich da zu ner Lösung kommen.
> Aber erstmal erhalten und messen.

Viel Spaß dabei.

> Und nochmals Bitte um Entschuldigung dass ich dies MikrocontrollerForum
> mit solch profanen Dingen besudele.

Bisher soweit noch OK...   :)

Viele Grüße,
        Simon

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mic B. schrieb:
> experimentiert hat und noch einen Bau/Schaltplan rumliegen hat.  ...den
> ich jemanden vorlegen könnte der das versteht... ?
Das...
> (Nicht den Plan des ganzen TVbgone-Gerätes, der im 'TV-B-gone selber
> bauen'-Tread schon gepostet wurde. Der ist zu kompliziert)
... und das passt nicht zusammen.
Der Plan aus dem erwähnten Thread ist so einfach, wie es nur geht.

Mach mal eine genaue Skizze oder ein Schema, wie die Taschenlampe 
funktioniert und was da so alles drinnen ist.
Dann kann man dir auch einen Plan nach Maß zeichnen.

Einen programmierten Mikrocontroller bekommst du sicher hier: 
Beitrag "Brenne kostenlos Pic und ähnliches"

Autor: Jonas H. (fujitsu313)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja in Deutschland ist mir auch keiner bekannt der die Dinger liefert. 
Hab das TV-B-Gone von LadyAda aber schon öfters nachgebaut und es 
funktioniert wunderbar.

Schau einfach in der Partlist und geh auf reichelt oder zum nächsten 
Elektronikladen und besorg dir die Teile dort. Den Attiny wirst du 
wahrscheinlich nicht dort bekommen und wirst ihn wohl in der Bucht oder 
so einzeln kaufen müssen. Das ganze kannst dann bequem auf Lochraster 
auflöten.

Außerdem brauchst du dann noch einen ISP oder etwas in die Richtung um 
den Chip mit der Firmware zu beschreiben. Wenn du nett im Forum fragst 
kann es dir jemand sicherlich machen, oder du meldest dich per PN bei 
mir und ich helf dir.

Nachdem du das TV-B-Gone nachgebaut hast, kannst du dir Gedanken machen 
über einen Umbau. Wahrscheinlich wirst du die Transistoren tauschen 
müssen, aber dazu mehr wenn du so weit bist.

Diese Links werden dir helfen:
https://github.com/adafruit/TV-B-Gone-kit/raw/mast...
http://www.ladyada.net/make/tvbgone/parts.html
http://www.ladyada.net/make/tvbgone/download.html

Gruß Jonas

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas H. schrieb:
> Den Attiny wirst du
> wahrscheinlich nicht dort bekommen
doch, gibts.

> Nachdem du das TV-B-Gone nachgebaut hast, kannst du dir Gedanken machen
> über einen Umbau.
Find ich wenig zielführend.
Wenn, dann schon richtig und ohne nachträgliches Rumgefrickel.

Autor: Jonas H. (fujitsu313)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Jonas H. schrieb:
>> Den Attiny wirst du
>> wahrscheinlich nicht dort bekommen
> doch, gibts.

Ich meinte natürlich den Elektronikhändler, das hat nicht jeder. 
Zumindest nicht der bei uns.

>> Nachdem du das TV-B-Gone nachgebaut hast, kannst du dir Gedanken machen
>> über einen Umbau.
> Find ich wenig zielführend.
> Wenn, dann schon richtig und ohne nachträgliches Rumgefrickel.

So würde ich vorgehen. Er könnte das natürlich auch auf nem Breadboard 
testen, dann gedanken machen & umbauen. Dafür sind die Dinger ja da. Das 
wäre meine Vorgehensweise, wie ich das Projekt angehen würde.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ist doch alles voll easy! Einfach den Kit von Adafruit aus den USA 
bestellen. Der Seniorchef der Frickelbude hilft dir da sicher mit seiner 
Kreditkarte aus.
Beim Bau dann einfach die LEDs weg lassen und stattdessen ne ordentliche 
Transistorendstufe dranhauen. Daran schließt Du deine Superfunzel an, 
baust dir aus ner alten Satschüssel zusammen mit Alufolie nen prima 
Reflektor und zappst alle Glotzen des gegenüberliegenden Plattenbaus 
aufeinmal aus.
Lass rocken!

Autor: noog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von welchem DX-Teil redest Du denn? Welch sku issn das?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jonas H. schrieb:
> Ich meinte natürlich den Elektronikhändler, das hat nicht jeder.
Ach so, alles klar.

> So würde ich vorgehen. Er könnte das natürlich auch auf nem Breadboard
> testen, dann gedanken machen & umbauen. Dafür sind die Dinger ja da. Das
Ja, Breadboard klingt nicht schlecht.

Chris schrieb:
> Beim Bau dann einfach die LEDs weg lassen und stattdessen ne ordentliche
> Transistorendstufe dranhauen. Daran schließt Du deine Superfunzel an
Und wenn da mehr drinsitzt als Batterie, LED, R und Schalter?
Wohl die wenigstens Treiber kommen mit 38kHz an der eigenen Versorgung 
klar.

Autor: Jonas H. (fujitsu313)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip könntest du alles nach Q5 weglassen und den Q5 gegen einen 
geeigneten Transistor eintauschen, dieser sollte so gebaut sein, dass er 
mit dem Signal umgehen kann, aber auch die Spannung der Lampe schalten 
und verändern kann.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab letzten das TV-B-Gone von ladyada nachgebaut
http://www.ledstyles.de/fpost252714.html?highlight...

wenn du die Schaltung nimmst musst du eigentlich nur den Widerstand R6 
mit einem Wechsler zwischen µC und 5V hin und herschalten.
Und schon hast du deine Taschenlampe.

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh wow. So viele hilfreiche Antworten. Die ich aber erst mal 
durchrecherchieren muss. (d.h. Sie einem der die elekroSprache 
beherrscht vorlegen muss.)

Wozu ich aber sofort was sagen muss:
von 50m (150 feet) habsch gelesen.
Um meinen Taschenlampenterror vollends zu verbreiten hab ich mir 200m 
vorgestellt. 200m durch reine Bergluft, und durch ne verdreckte 
Glasscheibe, und reflektiert an ner ~weisen Wand.
Deshalb sollte das richtich schön fokusierbar sein.
Deshalb ne TL.

Falls die
http://www.dealextreme.com/p/ultrafire-wf-502b-ssc...
mit dem
http://www.dealextreme.com/p/high-powered-3w-infra...
es nicht so weit schafft muss ich halt vor die Tür. Oder mir irgendwas 
mit nem alten Fernglas als 'Verlängerung' einfallen lassen.

Aber es muss erstmal geliefert werden, damit ich mit ner Kamera 
rauskriegen kann wie weit das IR funzelt.

/Jonas H's. 'SchaltplanLinks': Genau die kenn ich schon.
Meine Propheten mögen Archimedes sein, Newton, Einstein und Darwin. Aber 
alles was Edison fabriziert hab ist mir zu ungreifbar. Edison und 
Teslar. Alles mit Elektronen, Ladungen, Spannungen und dem ganzen 
unredlichen subatomaren Zeugs.
Und mein Altvorderer hat da bei dem SchaltPlan halt mim Kopf 
geschüttelt.

/Annektode an Rand: ich seh gerade dass TL#2,
http://www.dealextreme.com/p/3-in-1-15-1-3xaaa-fla...
die ich für Kurzstrecken-TVBgone-tests geordert hab gar keine IR-LEDs 
hab sonder UV! Naja, bleibt mir nur die oben genannte.

Autor: noog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, für die Reichweite brauchst wahrscheinlich nen größeren 
Reflektor...

Und die Schaltung passt da wohl nur rein, wenn Du nen attiny (und den 
Rest) in SMD reinhaust.
Vorstellbar isses, es gibt LED Treiber mit nem attiny13 und nen paar 
AMC7135. Keine Ahnung, ob mer die so schnell schalten kann, aber Käfer 
und Treiber auf nem 16mm Board geht.

Aber wirf ma'n Blick auf Lampen mit nem größern Reflektor, -> mehr throw 
(Reichweite).

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zeit bis meine Lichtwaffen geleifert werden hab ich mal genutzt um 
mich über LEDs schlau zu machen.  So cryptisch finde ich Schaltpläne 
jetzt fast
nicht mehr.

Allerdings bin ich hier bei diesem Beispiel
http://www.instructables.com/id/TV-B-Gone-flashlig...
auf den Begriff 'Octokoppler' gestossen.
Und hier die Schaltzeichnungen
http://de.wikipedia.org/wiki/Optokoppler
die sind doch supereinfach. Oder?

Da hab ich meine zwei Stromkreise, und sonen Oktokoppler dazwischen. 
-Wie'n Relais.

Oder stören die angegebenen 'Nachteile von Octokopplern' etwas an meinem 
Plan?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für einen positiven effekt erwartest du von einem oPtokoppler?

Autor: Pascal H. (pase-h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> was für einen positiven effekt erwartest du von einem oPtokoppler?

Mic B. schrieb:
> Das TVbgone-Gerät(CioaTV), anstatt, wie hier erwähnt, es mit dutzenden LEDs
> aufzumotzen, einfach
> an eine leistungsstarke IR-Taschenlampe koppeln.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man nicht einen Laserpointer entsprechend modulieren?

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MoinMoin.

Laserpointer?: Hier im Forum hab ich gerade gelesen dass es (wider 
erwarten) IR-Laser mit der Wellenlänge gibt.

Aber die streuen nicht. Und den/die Zielfernsehersensoren kann ich nicht 
direkt anvisieren.


Was sagt das weise Microkontrollerat denn zu dem Octokopplerplan?

Autor: Mikrocontrollerrat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleach schrieb:
> Was sagt das weise Microkontrollerat denn zu dem Octokopplerplan?

Wir sagen Mikrocontroller und Optokoppler dazu.

Autor: Muppet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleach schrieb:
> Was sagt das weise Microkontrollerat denn zu dem Octokopplerplan?

http://www.mikrocontroller.net/articles/Absolute_Beginner durchlesen und 
verstehen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bleach schrieb:
> Was sagt das weise Microkontrollerat denn zu dem Octokopplerplan?
Dass du dein Vorhaben nicht verstanden hast.
Es muss erst mal klar sein, was in der Taschenlampe steckt.
Allerdings brauchst du sicher keinen Optokoppler. Auch die 
Instructables-Seite ist Mist.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der arme Nachbar. Aber zum Glück wird es ja noch eine Weile dauern bis 
Mic. B seine Lampe fertig hat.

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"durchlesen & verstehen" -nach 3Jahren Ausbildung vielleicht!
Entweder man hat Elektronik & Mikrocontrolling seit Geburt inner 
Blutbahn oder halt, wie ich, nicht.
Ich würde nur kläglich scheitern beim Versuch den heiligen Berg der 
Elektronik zu erklimmen.  -Deshalb rufe ich meine Fragen einfang rauf.

Zumindest hab ich nach wenigen Tagen schon, dank eurer Hilfe, erkannt 
dass es Opto- und nicht Octokoppler heist.

So ein
"Jupp, der Link zu dem 'TVBgone + Flashlight' ist gut. Da musst du nur 
noch für deine TL so'n -Teil dazwischenplatzieren."
wäre gut.

Oder ein
"Nein, ohne xy~Dingse geht das da nicht. Weil 'Spannung/ Ladung/ 
Geschindingkeit'..."


Gedanken um Treiber brauch ich mir keine zu machen da das sicher alles 
in TL-System drin ist. Und soweit ich das als Unwissender erkenne macht 
der Optokoppler das was ich mir vom Relais erhoffte. Nur weis ich nicht 
ob da was dagegenspricht. -Vielleicht dass das TL-System weils 
vielleicht ne Aufwärmzeit o.ä. braucht, zu langsam ist um die Signale 
verständlich wiederzugeben?
Ich könnts auch einfach ausprobieren. Aber ich bin'n Profi und frage 
vorher.

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit:
@M.H: keinen OP? Was sonst? Immer her mit Vorschlägen.
Seite ist Mist? -Aber das sah so schön einfach aus!

@T: DIE Nachbarn! Und bis jetzt ist die Lieferzeit das grösste Problem!
Aber bald. Bald. BALD!   harharHar HarHark kar rak  Hust

Autor: bitte löschen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will auch mal meinen Senf dazugeben.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Taschenlampe eine Schaltung drin 
hat, die aus der Batteriespannung etwas macht, womit mehrere IR-LEDs 
angesteuert werden können. Das kann z.B. eine Spannungswandler und eine 
Konstantstromquelle (also eine Schaltung, die versucht einen bestimmten 
Strom aufrecht zu erhalten) sein. Solche Schaltungen brauchen immer 
etwas Zeit, um ihre Arbeit aufzunehmen, was bedeutet, dass man sie nicht 
beliebig schnell ein- und ausschalten kann. Bei einer IR-Fernbedienung 
wird die IR-LED viele tausend mal pro Sekunde ein- und ausgeschaltet. 
Dann ist es wiederum wahrscheinlich, dass die LEDs einzeln angesteuert 
werden, also jede LED eine eigene Konstantstromquelle hat. Du wirst also 
nicht umhin kommen, die Taschenlampe zu öffnen, und direkt in den 
Stromkreis einzugreifen, in dem die LEDs hängen, und diesen mit einem 
(oder mehreren) Transistor(en) unterbrechbar zu machen.
Einen Optokoppler braucht man, wenn Informationen über getrennte oder 
unterschiedliche Spannungspotentiale übertragen werden sollen. Sie sind 
weniger geeignet, hohe Ströme zu schalten, sondern dienen nur der 
Übertragung der Information. Ihr Signal muss erst mal verstärkt werden, 
wenn man Lasten schalten will. Das tut aber eigentlich nichts zur Sache, 
weil Du keine getrennten oder unterschiedlichen Potentiale hast oder 
brauchst. Vergiss erst mal das mit den Optokopplern, das kommt noch früh 
genug.
Aber vorher:
Die Welt von Edison und Tesla ist erst der zweite Schritt. Beschäftige 
Dich erst mal mit den Erkenntnissen, die Graf Alessandro Volta, André 
Marie Ampere und Georg Simon Ohm für unsere Zivilisation ergründet 
haben. "Wer den ersten Schritt vor dem zweiten tut, kommt leicht ins 
Stolpern", sagte einst Holbeins Hagen, und ich dachte über Jahre, es 
wäre Obiwan gewesen, aber egal.
Vergiss Deine Berührungsängste, lies mal den Elektrokram in deinem alten 
Physikbuch durch und suche hier im Forum und in den Artikeln Tips für 
Einsteiger. Bücher, Websites, Foren, Youtube-Videos etc.. gibt es zu 
Hauf.

Du wirst keine Schaltung bauen können, wenn Du sie nicht verstehst.

Noch etwas:
Prinzipiell leben wir in einer freiheitlichen Ordnung, deren Grundsatz 
es unter anderem ist, dass jeder alles tun, kann, was niemandem anderes 
Schaden zufügt. (Auch wenn dies nicht konsequent umgesetzt wird.)
Nun stellt sich die Frage, ob es nicht eher ein Akt der Befreiung ist, 
jemandem den Fernseher auszuschalten und ihn so zeitweilig von der 
Massenverdummungsmaschine abzuklemmen, nur gibt es dazu keine eindeutige 
Antwort, sondern verschiedene Meinungen und zwei weitere Grundsätze 
unserer freiheitlichen Ordnung, nämlich den der Meinungsfreiheit und der 
Selbstbestimmung. Das bedeutet in diesem Fall, dass die, deren Fernseher 
Du ausschalten möchtest, nicht nur ein Recht auf eine eigene Meinung 
haben, ob sie durch den Konsum des Fernsehprogramms geschädigt werden, 
sondern sogar dann, wenn diese Frage eindeutig beantwortet werden 
könnte, darüber hinausgehend das Recht der Wahl haben, ob sie diese 
Schädigung erleiden wollen oder nicht.
Wie weit die Freiheitlichkeit in der Praxis gehen kann, hängt davon ab, 
ob sie missbraucht wird, die Rechte anderer einzuschränken bzw. andere 
zu schädigen.
Um es überspitzt zu formulieren und auf diesen Fall anzuwenden: Je mehr 
Leute die freie Verfügbarkeit Elektronischer Bauteile ausnutzen, um 
damit Schindluder zu treiben, wie Geldautomaten zu manipulieren, Bomben 
zu bauen, Piloten zu blenden, oder auf elektronischem Wege in den durch 
unsere Grundordnung geschützten Privatbereich anderer Leute 
vorzudringen, desto wahrscheinlicher wird es, dass der Zugriff auf 
elektronische Komponenten durch Privatpersonen in Zukunft reglementiert 
wird. Argumente gäbe es zu genüge. Auch Zeitzünder von Bomben können mit 
Elektronik gebaut werden. Die Industrie würde sich jedenfalls freuen, 
wenn sie ein Technik-Monopol gegenüber Privatnasen hätte.
Ich finde, wir sollten uns alle ein wenig an die Grundregeln der 
Gesellschaft halten, um langfristig unsere Freiheiten zu behalten. Und 
dazu gehört es eben, anderen Leuten nicht den Fernseher auszuschalten.

Autor: Mic B. (bleach)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juhhu. Das ist doch mal Aussagen! Sowas hab ich ja beinahe befürchtet; 
das direkte anstöppseln.

Moral:
Es ist ja nicht so dass ich es brauche Fernseher auszuschalten. Aber ich 
möcht's können! Seit Jahren hab ich die Idee. Und jetzt kommt noch der 
Taschenlampen-McGyverismus dazu.

Allgemein wird mir die Lust schnell vergehen da zuzusehen ob Tvs 
ausgehen.
Speziell ist das ne recht humane Methode Rache/Machtgelüste auszuleben.
Andere schlagen Hunde, schubbsen oder missbrauchen Kinder, laufen Amok.
Ich bin da recht human, höchstens schelmisch -Ich schalt Fernseher aus. 
(wenns klappt)
Oder auch '*träum'; Fussball-WM-oben-wjuing-Leinwände. -Da steht mein 
persönliches Interresse weit vor dem Selbstbestimmungsrecht der Masse. 
Fussball und Selbstbestimmungsrecht -Kant & Co würden mich bejubeln!

Danke für den Zuspruch und die Ermutigung mich ins elektrische Feld zu 
begeben. Aber zwischen mir und Elektronen ist sone Allergie.

Um erstmal kleinere Brötchen zu backen, und das Ausschalten meines 
eigenen TVs zu erleben,  mit den mir schon vorhandenen Mitteln, verweise 
ich mal darauf: Beitrag "TVbgone Codec"

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Speziell ist das ne recht humane Methode Rache/Machtgelüste auszuleben.

Dir ist aber schon klar, dass das in Geschäften/Einkaufsmalls etc. in 
die Hose geht, weil deine superhelle IR-Quelle auf der Video-Überwachung 
blendend zu sehen ist und dann Hausverbot ggf. Schadensersatz auf Dich 
zukommen?

Autor: bleach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werd das nicht in Einkaufszentren machen.
Das wäre zu einfach und zu öde. Das wird mich nicht interressieren ob 
sich Verkäufer dafür interressieren obn paar Fernseher ausgehen.

Und auf 'Schadensersatzforderungen' geh ich gar nicht erst ein! -Oder 
gibts da abschreckende Geschichten?   "Panik beim shoppen: AldiKa'ida 
schlägt in Innenstadt zu. Mehrere Konsumenten wurden davon abgehalten 
wertvolle Produktpropaganasendungen zu verfolgen. 
Taschenlampenterrorist zu tausenden Talern Strafe verurteilt" ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.