www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Controllerloses LCD ansteuern


Autor: ???? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe ein kleines 12 pinniges 7seg. LCD ich weiss das es 
eigentlich unlohnenswert ist ein solch nacktes LCD anzusteuern mir geht 
es aber um das prinzip ich habe nur leider in keiner Weise im Inet etwas 
gefunden das erklärt wie man sowas macht oder wie die ansteuerung auch 
nur vom prinzip her funktioniert.

Autor: 6632 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein AVR Mega169 oder so kann das und hat auch einen gute Beschreibung 
mitgeliefert. Siehe auch die application notes bei Ateml zu diesem 
Thema.

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch so Dinger rumliegen,
mir fehlt dazu noch die Pinbelegung.
Wie bekommt man da Vcc und Ground raus ohne sie zu zerstören.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie bekommt man da Vcc und Ground raus ohne sie zu zerstören.

Die Dinger arbeiten doch mit einer Wechselsspannung: Wenn die Pins 
gegenphasig angesteuert werden, denn "leuchtet" das Segment, wenn sie 
gleichphasig angesteuert werden, dann ist das Segment aus.
Ergo: Kleine Wechselspannung (Rechteck) anlegen und die Pins 
durchtesten.
Im Normalfall haben sie keine expliziten VCC- und GND-Pins.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es wirklich nackte LCD sind, haben die kein Vcc oder GND...

Nur eine oder mehrere Backplanes und die Sgemente.

Einen der Kontakte anfassen und mit einer offenen Prüfschnur über die 
anderen Kontakte gehen, reicht meist schon, daß die Segmente durch die 
immer vorhendenen Störspannungen angehen.

Sicherlich keine sonderlich gute Methode, vermutlich überleben die das 
aber durchaus ohne bleibende Schäden.

Ansteuerung ist im Internet zu finden, entweder mit ein paar EOR-Gattern 
und einem Takt oder direkt vom AVR.

Die Steuerspannungen dürfen keinen Gleichspannungsanteil haben, sonst 
leben sie durch Zersetzung nicht lange.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bei der Wechselspannung (Rechteck) unbedingt auf 50% Tastverhältnis 
achten, sonst zersetzen sich die Flüssigkristalle!

Gruß,
Magnetus

Autor: helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Booah eigh,

jetzt habt ihr aber einem altem Mann auf die Stute geholfen.

Geht es auch mit reiner Sinusspannung statt Rechteck?

Gruß

Helmut

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke ja, macht aber in der Praxis wenig Sinn.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme immer einen 9V-Block zum Ausprobieren. Der gemeinsame Anschluß 
("Backplane") ist meistens in einer Ecke. Mit dem Finger einen Pol 
berühren, mit dem anderen Pol die vier Ecken durchchecken, mit der 
anderen Hand kann man dann die Segmente ansteuern.

Autor: Sure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ???? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir gehen immer gleich mehrere Segmente aufeinmal an kann mir jemand 
sagen wieso?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil das ein Display mit mehreren Backplanes ist, vermute ich.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@????: Es ist ein Multiplex-Display, bei dem das gewünschte Segment 
durch die Backplane und unterschiedliche Spannungspegel ausgewählt 
werden. Für sowas entweder einen ATMega169 mit eingebautem 
LCD-Controller verwenden, oder wenn es ein kleineres Display ist, z.B. 4 
Backplanes und 8 Segmentanschlüsse, ist sowas auch in Software z.B. auf 
einem ATMega88 realisierbar:
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Gruß
Jadeclaw.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.