mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Erfahrung mit VW Infotainment GmbH


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich habe mich für eine Stelle bei VW Infotainment GmbH bei Bochum 
beworben und finde bis jetzt werde keine Infos über die Gehälter noch 
über die Erfahrungen bei der Arbeit dort. Danke für Infos.

Grüß

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:
> ..und finde bis jetzt werde keine Infos über die Gehälter noch
> über die Erfahrungen bei der Arbeit dort. Danke für Infos.

Die Info:

Wenn du dich mit so einem Satz dort beworben hast,
dann brauchst du keine Infos mehr -
weder über Gehälter noch über die Erfahrung dort bei der Arbeit.

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die Fehler!!

Hallo Leute,

Ich habe mich für eine Stelle bei VW Infotainment GmbH in Bochum
beworben und finde bis jetzt keine Infos weder über die Gehälter noch
über die Erfahrungen bei der Arbeit dort. Danke für Infos.

Grüß

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:
> Sorry für die Fehler!!

Die Info:

Das ist ein ganz harter Verein!
Wer sich entschuldigt ist draussen, bzw kommt erst gar nicht rein.

Autor: .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:

> Grüß

..muss man noch mehr sagen?!

Erst dieser Eingangssatz
dann die Entschuldigung
und dann passt es noch immer nicht.

Die machen InfoTainMent - sowas können die nicht brauchen.
Stell Dir vor, die mussten jetzt schon drei mal Rückrufaktionen
wegen Dir aussprechen. Ich bin jetzt drei mal zu dir gerufen worden.
Wer soll das bezahlen, da gibts kein Gehalt mehr.
..

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:
> Hallo Leute,
>
> Ich habe mich für eine Stelle bei VW Infotainment GmbH bei Bochum
> beworben und finde bis jetzt werde keine Infos über die Gehälter noch
> über die Erfahrungen bei der Arbeit dort. Danke für Infos.
>
> Grüß

Hier gibt's keine Hilfe, nur Leute die gefrustet andere fertig machen, 
weil sie selbst im Leben nichts gerissen haben.

Probiere es bei glassdoor und kununu bzw die Suchmaschinen sollten auch 
genug hergeben.

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo polb,

ja ich merke auch dass hier viele Leute geben, die nur da sind, ihre 
Gifte auszuspucken ohne jegliche Hilfe anzubieten. Das ist schmählich.

Vielen Dank für deine Info. Ja, Infos über die Firma habe ich schon aber 
ich brauchte einegntlich Infos über die Gehälter und die 
Arbeitsbedingungen bzw. Arbeitsatmosphäre dort. Da ich bald eine 
Gehältsverhandlung dort machen werde.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich auch dort beworben und erst nach 4 eine Eingangsbestätigung 
erhalten. Nun warte ich wieder 5 Wochen. Ich finde im Netz kaum 
Informationen zur Firma. Eine Internetseite habe ich auch nicht 
gefunden. Fände es sehr interessant, wenn man etwas genaueres erfahren 
würde.

Autor: Pascal B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das sind die ehemaligen Nokia bzw. ehemaligen BlackBerry Leute! Kannst 
diese Truppe ja mal googlen. Diese sind verteilt auf 2 Standorten und 
haben früher überwiegend Mobiltelefone entwickelt.

Diese Leute mussten in der Vergangenheit sehr viel durchmachen, 
dementsprechend ist die Stimmung dort und auch die Gehälter. Es wird 
sehr viel mit Werkstudenten gearbeitet um Kosten einzusparen.

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Hans,

ja über die lange Wartezeit stimmt ganz!! Ich habe 3 Wochen gewartet bis 
ich eine Eingansbestätigung bekomme und 7 Wochen bis ich eine Einladung 
zum Telefoninterview bokomme. Alles ist gut gelaufen bei dem 
Telefoninterview und sollte einen Termin für persönliches Gespräch 
vereinbaren. Zwar schon nächte Woche.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Watt,

vielen Dank für deinen Hinweis. Dann scheint das mit der Wartezeit 
anscheinend die Regel zu sein. Bei mir wird es vermutlich zu spät sein, 
da es bei mir bei einer anderen Firma gut aussieht. Ich drücke dir die 
Daumen für dein Gespräch!

Autor: Breiti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mich auch beworben direkt als die Stellen online kamen und nichts 
mehr gehört nach der Eingangsbestätigung. Passe aber auch nicht 100% 
aufs Profil, da Berufsanfänger gesucht werden mit entsprechend mauem 
Gehalt. Vermutlich lag meine Gehaltsvorstellung jenseits von Gut und 
Böse. Kollege kennt Absolventen der sich auch beworben hat und schon das 
2te VG hinter sich. Das zweite VG war wohl ein AC mit psychologischen 
Tests. Im ersten VG gabs wohl u.a. Code mit Fehlern drin zum angucken 
und finden.

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Breiti,

danke für die Infos. Die werden mir sicher helfen.

Autor: Ke V. (steroido) Flattr this
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>Hier gibt's keine Hilfe, nur Leute die gefrustet andere fertig machen,
>weil sie selbst im Leben nichts gerissen haben.

Sehe ich genau so in den meisten Beiträgen hier ist es doch so dass egal 
zu welcher Uhrzeit sofort erstmal 3 Troll Antworten kommen, Nach dem 
Motto ich bin Dr Ing mit Summa kum Laude und arbeite jetzt für 8 € die 
Stunde.


Zu der Firma findet man im Netz wirklich wenig Informationen da sie 
relativ neu ist. Deswegen und wegen der angespannten Situation in Bochum 
würde ich auch kein alllzu gutes Gehalt erwarten ( an die Trolle aber 
natürlich netto deutlich mehr als 8 €). Aber wenn die Absolvent bist 
(nehme ich jetzt einfach mal an) und in Bochum beleiben willst ist das 
doch eine super Gelegenheit einen Einstieg bei VW zu finden.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ke V. schrieb:
> eine super Gelegenheit einen Einstieg bei VW zu finden

Das ist nicht VW, sondern die VW Infotainment GmbH. Also eine 
eigenständige Gmbh, die lediglich werbewirksam das VW im Namen trägt.

@Watt: Berichte uns doch bitte, wie das VG gelaufen ist :-)

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:

>@Watt: Berichte uns doch bitte, wie das VG gelaufen ist :-)


Das VG (telefonisch) hat circa 30min gedauert. Waren 3 Abteilungsleiter 
und eine Pesonalerin an andere Seite der Telefonleitung. Waren mehr 
Fragen über meine Qualifikationen, Arbeitserfahrungen und konkret was 
ich während meinen Abschlussarbeit genau gemacht habe. Wurde auch über 
die Herkunft meines Interesses für Infotainment gefragt. Was mir 
bestimmt im Auto fasziniert und warum. Und dann sollte ich ein sog. 
"Lessons Learned" (Also was ich während meiner Abschlussarbeit gelernt 
habe und was kann ich jetzt verbessern, wenn ich meine Abschlussarbeit 
erneut schreiben sollte) am Ende antworten. Danach hat die Personalerin 
über mein Studium gefragt (Warum habe ich in meiner Fachrichtung (ETiT) 
studiert?). Warum habe ich mich für die Stelle beworben und warum habe 
ich Bochum ausgewählt obwohl ich jetzt etwa weit weg wohne und umziehen 
muss. Am Ende habe ich ihre Meinungen über das Gespräch bekommen, die 
waren possitiv und direkt wurde mir gebeten einen Termin für 
persönliches VG in Bochum zu vereinbaren. so ist es ungefähr gelaufen. 
Die waren aber sehr net am Telefon.

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt doch gut. Also unter 48k werden es auch nicht, eher mehr. Wenn 
ich bei der Gehaltsverhandlung gefragt werden würde, würde ich mich auf 
IGM beziehen und grob 52k nennen. Was denen zuviel ist und die dich 
wollen, drücken die dich schon auf etwas im Gehaltsgefüge der Abteilung.

In den ersten Jahren kommt es aber weniger auf Geld als auf das was du 
lernst an. Das ist ne super Möglichkeit um in den VW Konzern zu kommen. 
Da kann man auch Carmeq empfehlen.

Autor: Pascal B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es der letzte noch nicht Verstanden hat. Das ist eine kleine 
Entwicklungsbude die von VW gekauft wurde und in eine eigene GmbH 
ausgegliedert wurde. Da ist nix mit IGM oder VW-Konzern. Das war vorher 
die Entwicklungsabteilung von Blackberry bzw. Nokia.

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal B. schrieb:
> Falls es der letzte noch nicht Verstanden hat. Das ist eine kleine
> Entwicklungsbude die von VW gekauft wurde und in eine eigene GmbH
> ausgegliedert wurde. Da ist nix mit IGM oder VW-Konzern. Das war vorher
> die Entwicklungsabteilung von Blackberry bzw. Nokia.

Das hat niemand bestritten. Glaubst du wirklich eine 100% VW-Tochter 
kann ihre MA am Hungertuch nagen lassen? Selbst die 50%-Beteiligung IAV 
zahlt Diplomern/Mastern nach paar Jahren im Haustarif 75k Brutto ohne 
jegliche Führungsverantwortung (38h-Woche). Auch der 100% Tochter Carmeq 
geht es vom Gehalt kaum anders als jemanden direkt bei VW.
Der VW Konzernbetriebsrat würde sich auf so eine Nummer sofort stürzen.

Oder willst du nur bestreiten, dass die Möglichkeiten durch eine 100% 
Tochter bei VW direkt einzusteigen besser sind als vorher ohne jeglichen 
Bezug?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
polb schrieb:
> Pascal B. schrieb:
>> Falls es der letzte noch nicht Verstanden hat. Das ist eine kleine
>> Entwicklungsbude die von VW gekauft wurde und in eine eigene GmbH
>> ausgegliedert wurde. Da ist nix mit IGM oder VW-Konzern. Das war vorher
>> die Entwicklungsabteilung von Blackberry bzw. Nokia.
>
> Das hat niemand bestritten. Glaubst du wirklich eine 100% VW-Tochter
> kann ihre MA am Hungertuch nagen lassen?
Glaube ich schon.

> Selbst die 50%-Beteiligung IAV
> zahlt Diplomern/Mastern nach paar Jahren im Haustarif 75k Brutto ohne
> jegliche Führungsverantwortung (38h-Woche).
Glaube ich nicht.
> Auch der 100% Tochter Carmeq
> geht es vom Gehalt kaum anders als jemanden direkt bei VW.
Worauf stützt sich diese aussage?
> Der VW Konzernbetriebsrat würde sich auf so eine Nummer sofort stürzen.
Nummer HeHeHe!
Da kenn ich schon paar Nummern die Peter H. und der Gesamtbetreibsrat so 
geliefert haben.
> Oder willst du nur bestreiten, dass die Möglichkeiten durch eine 100%
> Tochter bei VW direkt einzusteigen besser sind als vorher ohne jeglichen
> Bezug?
Nein, aber über Vitamin B sind sie def. höher.

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher sollen die Vitamine kommen? Wenn so eine Stelle greifbar ist, dann 
sind die Chancen damit deutlich höher als ohne. Oder ist deine 
Empfehlung, dass man in der Nähe vom Werk Freunde suchen soll? xD

Ich war früher bei der IAV und haben im Rahmen der Tätigkeit auch mit 
Leuten von Carmeq in der F&E in WOB gearbeitet. Da ich mich mit einigen 
gut verstanden habe, haben wir bei dem einen oder anderen Bier auch über 
Konditionen geredet. Meines Wissens geistert im Inet noch eine paar 
Jahre alte Entgelttabelle der IAV im Inet. Entgeltgruppe 6 Stufe 3 sind 
besagten 75k (inkl. 2k Bonus). Die Erhöhungen der letzten Jahre lagen 
alle immer bei 2,5 bis 3,4%.
Als Master-Absolvent hast du in deren Tarif bereits nach 15 Monaten ca. 
62k (Stufe 1), ohne jegliche Verhandlung.

Viele wissen z.B. nicht, dass auch die Ingenieure bei VW direkt in 
Wolfsburg nicht nach IGM vergütet werden. Klar, die haben eine 35h-Woche 
und kriegen ihre riesen Boni, aber dafür z.B. nicht die IGM 
Leistungsprämie (bis 28 Prozent vom Gesamtbrutto, im Schnitt 14%). 
Zumindest haben mir das mehrere unter 40 jährige VW ler erzählt.

Autor: groun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Watt: und hast du den Job? ich habe mich auch die letzte Woche beworben 
und warte nun auf eine Rueckmeldung...habe zwar schon eine 
Eingangsbestaetigung bekommen

Gruesse

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
groun schrieb:
> @Watt: und hast du den Job?

Ich warte nochmal die endgültige Entscheidung!!! Soll bald fallen. Aber 
das Gespräch war angenehm mit vielen technischen Fragen und praktischen 
Aufgaben.

Grüße

Autor: groun (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:
> Ich warte nochmal die endgültige Entscheidung!!! Soll bald fallen. Aber
> das Gespräch war angenehm mit vielen technischen Fragen und praktischen
> Aufgaben.

Dann druecke ich mal die Daumen damit du eine Zusage bekommst! Wie lange 
hat das ganze Bewerbungsverfahren ungefaehr gedauert?

Gruesse

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
und mal wider den Unfug der deutschen Politik. Statt dass einfach 
unabhängige Institute nachmessen wird sowas gemacht:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/vw-abgasaffaere-laesst-aktienkurs-abstuerzen-a-1054150.html
Aber klar, man muss ja unfähigen Politikerkumpels Jobs zuschanzen.

Wie beim G36, endlose Diskussionen nur nachgemessen/nachgeprüft hats 
Jahre lang keiner.

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
groun schrieb:
> Wie lange
> hat das ganze Bewerbungsverfahren ungefaehr gedauert?

Hat ca. 2 Monate gedauert. Vom Bewerbungssendung bis ich zu persönlichen 
Gespräch eingeladen wurde!! ;)  Also zusammengefasst gab nach ca. 7 
wochen ein telefonisches Gespräch und 2 Wochen später folgte ein 
persönliches Gespräch.

Grüße

Autor: Internationaler Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich so an, als habe man neben Deiner Bewerbung noch weitere 
gehabt, weil man gefühlsmässig was Besseres haben wollte, aufgrund der 
Zahlung aber nicht gefunden. Das darfst Du das nun letztlich doch 
machen,

Autor: Uber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht für welchen Job du dich da genau beworben hast. Ich 
weiss aber von vier Leuten die sich da beworben haben. Sogar jemand mit 
viel Erfahrung und perfekt für den Job aber ich denke es wird nach 
Gehaltsvorstellung geschaut und der günstigste genommenen. Erfahrung ist 
denen wohl egal.

Autor: Uber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie gesagt es gab ein Gespräch für die ausgeschriebenen Stelle und der 
Kandidat wäre perfekt gewesen. Erfahrung 8 Jahre, Preis war aber zu 
hoch. Die Zahlen dort auch nicht nach VW Tarif. Bei so einer neu 
aufgemachten Bude und bei den aktuellen Schlagzeilen wäre ich eh 
vorsichtig. Wenn man nix hat ok aber Job wechseln und dann schnell gehen 
nicht so klug

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uber schrieb:
> Bei so einer neu
> aufgemachten Bude
Naja, kann, muss aber ned schlecht laufen.
> und bei den aktuellen Schlagzeilen wäre ich eh
> vorsichtig.
Ja, da muß man vorsichtig sein!
> Wenn man nix hat ok aber Job wechseln und dann schnell gehen
> nicht so klug.

Ja!

Aktuell dürfte die Lage in der deutschen  Automobilbranche 
brandgefährlich sein!

Bei VW ist sogar der GAU eingetreten.
Da kann in sehr kurzer Zeit ein massiver Abbau von Kapazitäten in der 
Entwicklung  (Entwicklungsdienstleister) die Folge sein.
Selbst die Stammbelegschaft in der Produktion kann sich uU auf 
Kurzarbeit einstellen.
In so ein Umfeld den Job zu verlegen, dürfte einfach hochriskant sein.
Den wann die Krise in  ihren Umfang voll erkennbar sein wird, dürfte 
erst in 2-3 Monaten klar sein. Wenn dann Kapazitätsanpassungen 
vorgenommen werden, dann sind die in der Probezeit stehenden als erste 
dran!

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uber schrieb:
> Ich weiss nicht für welchen Job du dich da genau beworben hast. Ich
> weiss aber von vier Leuten die sich da beworben haben. Sogar jemand mit
> viel Erfahrung und perfekt für den Job

Ich hab die Stellenausschreibung gesehen. Die wollen 10(!) 
Softwareentwickler einstellen. Aber es stand auch drin, dass sie 
Absolventen suchen, also vermutlich billige Leute. Kenne auch 2 Personen 
die sich beworben haben. Vermutlich sind viele hundert Bewerbungen 
eingegangen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Uber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So wird es nämlich sein. Vor allem weiss ich, dass bei einer 
Ausschreibung jemand gesucht wird der eine ganze Abteilung aufbauen soll 
und gerade dort ist Erfahrung dringend nötig. Wenn sogar hier das 
Unternehmen im Gespräch ist, dann haben die dort jede menge Bewerbungen 
bekommen. Aber trotzdem vorsichtig sucht man in xing nach Vw 
infotainment, waren alle Mitarbeiter erst bei Nokia dann bei Blackberry 
jetzt bei Vw. Ich wünsche jedem viel Glück das er dort lange beschäftigt 
bleibt!

Autor: NoGo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uber schrieb:
> jetzt bei Vw. Ich wünsche jedem viel Glück das er dort lange beschäftigt
> bleibt!

da wäre ich vorsichtig, siehe hier:
http://www.autobild.de/artikel/dieselgate-bei-vw-krise-bei-vw-spitzt-sich-zu-update--6077591.html

Autor: Paul B. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Diesel-Gate:

In vielen Fahrzeugen übernimmt der Infotainmentprozessor auch die 
Aufgaben im Bereich Cockpit. Bei mir z.B: den Tempomaten und die 
Anzeigen. Kann sein, dass dort auch die Spezialsoftware untergebracht 
war.

Ist ein Blaupunkt.

Autor: Frodo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin bei einem Mitbewerber im Infotainmentsektor / Automobil gelandet, 
den ich hier nicht nennen möchte und hatte gerade meinen Einstieg.

Erster Eindruck: Superfirma. Habe einen privat nutzbaren Dienstwagen für 
die anstehenden Reisen, Telefon und weltweites kostenloses Internet. Ich 
düse jetzt ab und an zu unseren Entwicklungs-Partnern ins Ausland u.a. 
in Tschechien und sage den Jungs dort, wie sie C-Programmieren und 
Layouts machen müssen :-)

Ich denke, dass das die Zukunft für Ingenieure in Deutschland ist: 
Planen, Kommunizieren und Beaufsichtigen, statt selber zu Proggen. Habe 
ich 10 Jahre gemacht und nervt.

Gutes Englisch bringt einen weiter, als gutes C++.

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist nicht die Zukunft sondern die Gegenwart. Nicht nur bzgl. 
Tschechien sondern besonders auch bzgl. Indien. Die Großen sind da schon 
weiter.

Und in Zukunft brauchst Du den Tschechen nicht mehr erklären, wie sie 
C-Programmieren und Layouts machen müssen. Das erklärst Du ihnen doch 
bereits jetzt. Und den Slowaken brauchst Du es dann auch nicht mehr 
erklären. Das machen dann die Tschechen, falls es nicht schon jetzt die 
Österreicher machen.

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abc schrieb:
> Und den Slowaken brauchst Du es dann auch nicht
> mehr erklären. Das machen dann die Tschechen, falls > es nicht schon jetzt die 
Österreicher machen.

So günstig sind die Tschechen aber nicht mehr. Ein Pole liegt von Kosten 
auf dem Level eines Chinesen (Akademiker). Ein Rumäne ist deutlich 
günstiger als ein Slowake. Noch günstiger sind Inder. Letztere sind aber 
problematischer was die Gesetzgebung angeht.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
polb schrieb:
> Letztere sind aber
> problematischer was die Gesetzgebung angeht.

Äh?
Gesetzgebung?

Autor: polb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> polb schrieb:
> Letztere sind aber
> problematischer was die Gesetzgebung angeht.
>
> Äh?
> Gesetzgebung?

Na wenn deren Regierung dir einfach mal den Mittelfinger zeigt und 
irgendwelche Sondersteuern verlangt, wenn du dies und jenes nicht 
machst. Was denkst du warum VW Werke in China hinstellt? Und trotzdem 
kostet der Audi A1 im Verkaufspreis wegen Import mehr als der Audi A3 
vor Ort.

Das kann dir in der EU nicht passieren. Das ist doch überhaupt der Sinn 
dieser ganzen Nummer. Noch nicht begriffen?

Autor: Erklärbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
polb schrieb:
> Na wenn deren Regierung dir einfach mal den Mittelfinger zeigt und
> irgendwelche Sondersteuern verlangt,

Geht man eben in ein anderes Land. Die Firmen machen es, die Politiker 
machen es und dann machen wir Bürger es eben auch.

Ich betätige mich bereits seit einiger Zeit in der - nennen wir es 
passend zu, Titel - "BRD Infotainment GmbH" und die kann ich sehr 
schnell jederzeit binnen Tagen in ein anderes Europäisches Land 
verlegen, wo es ein Haus hat, das über einen Briefkasten und 25m2 
Bürofläche verfügt und es eine Tusse gibt, die die Briefe öffnet und 
Rechnungen versendet, auf denen eine Briefmarke und eine Steuernummer 
des Sendelandes hat.

Autor: philips (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frodo

und wie findest du es bei Conti?

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VW Infotainment GmbH =
Bude wo abgewrackte Blackberry Entfrickler mit billigen Frischfleisch- 
Noobs in einen Topf geworfen werden und geguckt, was bei dem Experiment 
rauskommt.

Autor: Pascal B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das in Deutschland nur noch Verwaltet wird ist übrigens eine direkte 
Folge unserer Exportorientierung. #Holländische Krankheit
Exportweltmeister zu sein ist volkswirtschaftlich gesehen nämlich 
totaler Scheiss. Aber so kann man dem Michel ja klein halten, damit er 
die ca. 38% zu niedrigen Gehälter akzeptiert.

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal B. schrieb:
> Scheiss. Aber so kann man dem Michel ja klein halten, damit er
> die ca. 38% zu niedrigen Gehälter akzeptiert.

Wie kommst Du auf diese Zahl?

Autor: Wall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> VW Infotainment GmbH = Bude wo abgewrackte Blackberry Entfrickler
> mit billigen Frischfleisch- Noobs in einen Topf geworfen werden und
> geguckt, was bei dem Experiment rauskommt.

Du hast der welche Post in einem anderen Forum teilweise über 
VW-Infotainment geschrieben.  Kennst du die so gut? Oder hasst du die 
nur? Bitte macht mich über die schlau ;)

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Habe mich auch dort beworben und erst nach 4 eine
> Eingangsbestätigung
> erhalten. Nun warte ich wieder 5 Wochen. Ich finde im Netz kaum
> Informationen zur Firma. Eine Internetseite habe ich auch nicht
> gefunden. Fände es sehr interessant, wenn man etwas genaueres erfahren
> würde.

Im Moment ist nicht gerade die beste Zeit, um sich bei VW zu bewerben, 
falls ihr das noch nicht mitbekommen habt.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Profi schrieb:
> Im Moment ist nicht gerade die beste Zeit, um sich bei VW zu bewerben,
> falls ihr das noch nicht mitbekommen habt.

Ausser man ist ganz wild auf eine "Leidenszeit"!

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich glaube ich kann hier ein wenig weiterhelfen.

- VW Infotainment wurde durch Übernahme der kompletten Belegschaft von 
Blackberry (ehemals Nokia) gegründet. D.h. es sind nicht nur 
Softwareentwickler, sondern auch Maschbauer dort.

- Es gibt keinen Tarifvertrag. Die Verträge wurden nach der Übernahme 
von BB recht individuell ausgehandelt. Eine Anpassung der Gehälter ist 
im letzten Jahr komplett ausgeblieben. Es werden nur billige Absolventen 
gesucht, da die Kostenstruktur momentan völlig aus den Fugen ist.

- Die ganzen Benefits der VWAG wie Leasingangebote etc. gibt es dort 
alle nicht.

- Das Hauptprojekt ist eine OCU. Dieses Projekt wurde der VW 
Infotainment GmbH bereits angefangen und halb abgebrannt vor die Füße 
gedonnert.

- Die Strukturen der VWAG werden teilweise 1:1 übernommen. So gibt es 
einige Funktionsverantwortliche welche in Bochum bei der VW Infotainment 
GmbH arbeiten, aber jede Woche 2-3 Tage nach WOB müssen.

- Die Zusammenarbeit mit der VW AG ist wie zu erwarten angespannt bis 
problematisch. Obwohl nicht gewollt ist es ein klassisches Zulieferer 
Verhältnis. Preislich konkurriert die VW Infotainment GmbH zudem mit 
anderen Zulieferern.

Alles in allem klingt es für mich wie eine Knochenmühle. Hier werden 
alle Nachteile vereint, also Zulieferer und keinen Tarifvertrag. Bei den 
alteingesessenen kann man sich wohl vorstellen wie die Motivation ist, 
wenn man die Odyssee von Nokia über Blackberry bis hin zum Zulieferer 
für einen Automobilkonzern, der gerade in der größten Krise seiner 
Geschichte steckt, mitgemacht hat. Überlegt euch besser gut ob Ihr dort 
einsteigt. Conti, Harman, Carmeq, TSS, Car IT, Porsche Consulting etc. 
ist da sicher die besserere Wahl. Zudem finde ich das strategische Ziel 
extrem unklar.

Autor: Software-Lemming (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Profi schrieb:
>> Im Moment ist nicht gerade die beste Zeit, um sich bei VW zu bewerben,
>> falls ihr das noch nicht mitbekommen habt.
>
> Ausser man ist ganz wild auf eine "Leidenszeit"!

Hab meine Bewerbung schon losgeschickt!

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> Es werden nur billige Absolventen
> gesucht, da die Kostenstruktur momentan völlig aus den Fugen ist.

Sicher auch gut fürs Betriebsklima, wenn die Jungs irgendwann mal merken 
dass sie viel weniger verdienen als die Klappspaten, welche schon 
jahrelang ihren Sessel warmgepupst haben.

Jupp schrieb:
> Bei den
> alteingesessenen kann man sich wohl vorstellen wie die Motivation ist,
> wenn man die Odyssee von Nokia über Blackberry bis hin zum Zulieferer
> für einen Automobilkonzern, der gerade in der größten Krise seiner
> Geschichte steckt, mitgemacht hat.

Naja, wird sicher auch nicht die Creme de la creme sein, die sich dort 
festgekrallt hat.

Autor: Pascal B. (telefunken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick M. schrieb:
> Pascal B. schrieb:
>> Scheiss. Aber so kann man dem Michel ja klein halten, damit er
>> die ca. 38% zu niedrigen Gehälter akzeptiert.
>
> Wie kommst Du auf diese Zahl?

Volkswirtschaft. Siehe stagnierende Löhne und Inflation. Da kommt man 
ganz easy auf diesen Wert.

Autor: Wall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihre Meinungen bestätigen das schlechte Angebot, das ich von ihnen 
bekommen hatte und naturlich gleich abgesagt hatte.

Danke

Autor: Pascal B. (telefunken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wall schrieb:
> Ihre Meinungen bestätigen das schlechte Angebot, das ich von ihnen
> bekommen hatte und naturlich gleich abgesagt hatte.
>
> Danke

wie viel wollte der laden denn zahlen?

Autor: Wall (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pascal B. schrieb:
> Wall schrieb:
>> Ihre Meinungen bestätigen das schlechte Angebot, das ich von ihnen
>> bekommen hatte und naturlich gleich abgesagt hatte.
>>
>> Danke
>
> wie viel wollte der laden denn zahlen?

Weniger als 46k(+ unklares jährliches Bonus) für Master!!!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wall schrieb:
> Weniger als 46k(+ unklares jährliches Bonus) für Master!!!

Ja, halt das übliche was die Ing.-DL zahlen.
Die EK-Grenze von ≈ 34.000€/anno für FK mit HS-Abschluß für 
Nicht-EU-Bürger zeigt Wirkung.

Autor: Pascal B. (telefunken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wall schrieb:
> Pascal B. schrieb:
>> Wall schrieb:
>>> Ihre Meinungen bestätigen das schlechte Angebot, das ich von ihnen
>>> bekommen hatte und naturlich gleich abgesagt hatte.
>>>
>>> Danke
>>
>> wie viel wollte der laden denn zahlen?
>
> Weniger als 46k(+ unklares jährliches Bonus) für Master!!!

also knapp unter 46K wäre aber durchaus OK für NRW bzw Ruhrgebiet. Da 
wäre dann die Frage nach den restlichen Rahmenbedingungen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst für Bochum sind 46k ein Witz. Als Ing./Inf. kann man auch im 
Ruhrgebiet problemlos mit 55k einsteigen. Zudem mit Tarifvertrag und 
jährlicher Gehaltsanpassung. So wie ich es hier gelesen habe gab es ja 
schon eine Nullrunde? Lasst bloß die Finger von sowas, als Sklave für 
die Reste von Nokia und VW zu arbeiten würde ich mir echt nicht geben. 
Ihr könnt die Arbeit machen, und die Alten chillen sich beim doppelten 
fachen Gehalt den Hintern Wund. Viel Spass!

Autor: Spiralmeister (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Selbst für Bochum sind 46k ein Witz. Als Ing./Inf. kann man auch im
> Ruhrgebiet problemlos mit 55k einsteigen. Zudem mit Tarifvertrag und
> jährlicher Gehaltsanpassung.

Man kann, problemlos aber mitnichten. Deine genannten Stellen gibt es 
kaum, dafür jede Menge, wo man schon für die 40k rumfeilschen muss wie 
auf dem Basar. 36k ist oft das erste Angebot der Grundgütigen, die 
Personalbedarf haben.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Spiralmeister schrieb:
> Man kann, problemlos aber mitnichten. Deine genannten Stellen gibt es
> kaum, dafür jede Menge, wo man schon für die 40k rumfeilschen muss wie
> auf dem Basar. 36k ist oft das erste Angebot der Grundgütigen, die
> Personalbedarf haben.

Die Stellen gibt es, nur für die ohen Vitamin B ist da keine Drunter.
Große Konzern sind es die nach Tarif zahlen.
Da kommt man nur über den Sippenverband oder durch "Eintritt" im 
Knabenalter auf diese Stellen.
Von der Hochschule einfach so per "Bewerbung"?
HeHeHeHe!

Autor: Ping (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Spiralmeister schrieb:
> Man kann, problemlos aber mitnichten. Deine genannten Stellen gibt es
> kaum, dafür jede Menge, wo man schon für die 40k rumfeilschen muss wie
> auf dem Basar. 36k ist oft das erste Angebot der Grundgütigen, die
> Personalbedarf haben.
>
> Die Stellen gibt es, nur für die ohen Vitamin B ist da keine Drunter.
> Große Konzern sind es die nach Tarif zahlen.
> Da kommt man nur über den Sippenverband oder durch "Eintritt" im
> Knabenalter auf diese Stellen.
> Von der Hochschule einfach so per "Bewerbung"? HeHeHeHe!

In solchen Zeiten will man echt kein Studienberater sein... :(

Autor: Pascal B. (telefunken)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Selbst für Bochum sind 46k ein Witz. Als Ing./Inf. kann man auch im
> Ruhrgebiet problemlos mit 55k einsteigen. Zudem mit Tarifvertrag und
> jährlicher Gehaltsanpassung. So wie ich es hier gelesen habe gab es ja
> schon eine Nullrunde? Lasst bloß die Finger von sowas, als Sklave für
> die Reste von Nokia und VW zu arbeiten würde ich mir echt nicht geben.
> Ihr könnt die Arbeit machen, und die Alten chillen sich beim doppelten
> fachen Gehalt den Hintern Wund. Viel Spass!

Kommst du aus dem Ruhrgebiet? Scheint nämlich nicht der Fall zu sein. 
Welche Konzerne (den es gut geht) sitzen denn hier? Welche großen 
Niederlassungen existieren denn? Dann schieß mal so, ich bin gespannt :)

Und Düsseldorf bzw Ost-Westfalen oder Münsterland ist kein Ruhrgebiet.

: Bearbeitet durch User
Autor: Uber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im ruhrgebiet gibt's nix ausser vllt Wilo , Kostal, Siemens

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uber schrieb:
> Siemens

Siemens?
Echtes Siemens oder nur igendwelche "Siemens-XYZ-GmbH"?

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich komme ursprünglich aus Duisburg, und in meinem Bekanntenkreis gibt 
es niemanden mit einem vernünftigen Abschluss der dermaßen wenig Kohle 
verdient. Mit Vitamin B hatte das gar nichts zu tun. Arbeitgeber: E.On, 
IKB, SAP, Siemens, Krohne, Henkel, Aldi, Thyssen Krupp. Natürlich nicht 
zwangsweise mitten IM Ruhrgebiet, aber in Pendler Reichweite. Zudem 
teils Tarifvertrag und wenn nicht trotzdem jährliche Gehaltserhöhungen.

Also Leute, verkauft euch nicht unter Wert, weil ein paar Trolle hier 
meinen das Gehalt wäre in Ordnung. Ist es nicht... Schon garnicht für 
ein Unternehmen welches VW im Namen hat.

Autor: Rennes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watt schrieb:
>
> das Gespräch war angenehm mit vielen technischen Fragen und praktischen
> Aufgaben.

Hallo Watt ich hoffe dass du den passenden Job gefunden hast.
Ich habe mich bei VW Infotainment beworben und wurde für ein 2te VG 
eingeladen.

kannst uns genauer berichten wie war das zweite Gespräch? Was wurde 
gefragt? Welche Art von praktischen Aufgaben gab es?

Ich bedanke mich vielmals im voraus

Viele Grüße

Autor: Watt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rennes schrieb:
> kannst uns genauer berichten wie war das zweite Gespräch? Was wurde
> gefragt? Welche Art von praktischen Aufgaben gab es?

für welche stelle hast du dich beworben, soll ich wissen. Tja die Frage 
hängen von Tätigkeiten ab.

Autor: farting dragon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind ja grauenhafte Gehälter die die Industrie zahlt. Ich habe hier bei 
einem kleinen Familienunternhemen mehr geboten bekommen als die 46k, als 
Bachelor! Das ist ja erbärmlich schlecht für sowas wie VW oder 
Tochterfirma davon wenn die Zahlen oben stimmen. Die müssen ja mit 
Bewerbungen zugeschüttet werden wenn sie so weit runtergehen können, da 
gibts sicher genug Idioten die für Brosamen annehmen in der Hoffnung zum 
Konzern zu wechseln oder unbefristet 'übernommen' zu werden.
Das ist eine riesige Ausbeutermaschinerie, Ex und Hopp, der nächste 
junge Dödel bitte.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
farting dragon schrieb:
> Ich habe hier
wo ist hier?
> bei
> einem kleinen Familienunternhemen
welche Branche?
> mehr geboten bekommen als die 46k, als
> Bachelor!
welcher Studiengang?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
farting dragon schrieb:
> Das ist eine riesige Ausbeutermaschinerie, Ex und Hopp, der nächste
> junge Dödel bitte.

Die Frage ist: Wie viel willst du für ein Auto zahlen?

Autor: farting dragon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> farting dragon schrieb:
>> Ich habe hier
> wo ist hier?
Süddeutschland, eher Pampa, ist aber nicht weit weg von den Metropolen.

>> bei
>> einem kleinen Familienunternhemen
> welche Branche?
Messtechnik

>> mehr geboten bekommen als die 46k, als
>> Bachelor!
> welcher Studiengang?
Informatik

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto schrieb:
> farting dragon schrieb:
>> Das ist eine riesige Ausbeutermaschinerie, Ex und Hopp, der nächste
>> junge Dödel bitte.
>
> Die Frage ist: Wie viel willst du für ein Auto zahlen?

Oft ist es ja so, dass man als Pendler auf einen fahrbaren Untersatz 
angewiesen ist.
Aber Schulden sollte man dafür nicht machen. Ok, wenn man sonst keine 
Arbeit bekommen würde, dann darf`s auch ein Kleinkredit von der Bank 
sein.
Aber ansosnten sollte man ein Auto als Gebrauchsgut sehen. So wie halt 
ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine.
Und als solches sollte es einen nicht ein Vermögen kosten!

Autor: Dschawa (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Thread ist ein guter Studienberater!

Gibt es noch keinen Outsourcing-Studiengang? Und wenn wir dann 
letztendlich alle wertschöpfenden Arbeitsplätze outsourced haben, dann 
machen wir mit den Outsourcing Managern weiter und ich werde 
"Engineering Outsourcing Manager Outsourcer"...

Auf die deutschen Werte!? - Prost.

Autor: transzendent (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dschawa schrieb:
> Dieser Thread ist ein guter Studienberater!
>
> Gibt es noch keinen Outsourcing-Studiengang? Und wenn wir dann
> letztendlich alle wertschöpfenden Arbeitsplätze outsourced haben, dann
> machen wir mit den Outsourcing Managern weiter und ich werde
> "Engineering Outsourcing Manager Outsourcer"...
>
> Auf die deutschen Werte!? - Prost.


Man muss mal ganz ehrlich sein, es gibt nicht mehr genug zu verteilen 
und eine große Bevölkerungsgruppe hier besonders in Deutschland hat 
immer noch vertragliche Altansprüche auf beträchtliche Apanagen und 
deren Nachwuchs will auch was von einem Kuchen haben, der im Grunde 
nicht nur nicht wächst, sondern auch gar nicht mehr existiert.

Damit überhaupt der Kuchen zum Verteilen da wäre, bräuchten wir ein 
echtes, nachhaltiges Wirtschaftswachstum von mindestens 3,5%, 
Positiv-Zinsen von mindestens 5% p.a. und eine Währung, die 
Aufwertungsgewinne als Dividende der Bevölkerung zu Gute kommen lässt!

Haben wir das alles? Eben!

Von Unternehmensgewinnen und sprudelnden Steuereinnahmen sollten man 
sich nicht blenden lassen.
Denn sogar das Zentralorgan des Kapitalismus, Goldman-Sachs, hat schon 
erstaunt festgestellt und das auch so geäußert, dass momentan die 
Unternehmensgewinne gerade bei der Welt- und Wirtschaftslage unnatürlich 
hoch sind, die Börsenkurse keinen Sinn mehr ergeben und der Kapitalismus 
nicht mehr funktioniert so wie er sollte.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt, es gibt nix mehr zu verteilen. Die Alten habe sich alles unter 
den Nagel gerissen, die Jungen können schauen wo Sie bleiben.

Was mir insbesondere bei Volkswagen Infotainment noch Sorgen macht ist 
dieses hier:
http://recode.net/2016/04/19/intel-chipmaker-mobile-earnings-restructuring/

In der Nähe von Bochum (in Duisburg) gibt es einen Intel Mobile 
Communications Standort, voll mit ehemaligen Infineon Beamten. Ein 
Kumpel von mir arbeitet dort. Der Standort ist eh am Ende. Mich wundert 
es, dass er überhaupt noch existiert. Aber die werden sicher bald im 
Rahmen der 12k Lay Offs platt geharzt. Und dann stehen die C Opas alle 
bei Volkswagen Infotainment auf der Matte und betteln um einen Job bei 
ähnlichem Gehalt. Da bei VW selbst niemand von SW Entwicklung eine 
Ahnung hat (nein, Dieselgate beweist nicht das Gegenteil :) ) kann ich 
mir vorstellen, dass man einige der Gichtlinge für gutes Geld übernimmt. 
Schliessliche haben die 15 Jahre Erfahrung im Sesselfurzen und damit die 
Linux Shell hinter IBM Tools zu verstecken.

Wenn diese "Workforce" VW Infotainment verstärkt, dann wird es für die 
jungen dort noch unerträglicher. Als würde man versuchen einen gekippten 
See wieder auf die Beine zu bekommen, indem man jeden Tag ein Glas 
frisches Wasser rein schüttet :D

Autor: MarkusM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
farting dragon schrieb:
> Sind ja grauenhafte Gehälter die die Industrie zahlt. Ich habe
> hier bei
> einem kleinen Familienunternhemen mehr geboten bekommen als die 46k, als
> Bachelor! Das ist ja erbärmlich schlecht für sowas wie VW oder
> Tochterfirma davon wenn die Zahlen oben stimmen. Die müssen ja mit
> Bewerbungen zugeschüttet werden wenn sie so weit runtergehen können, da
> gibts sicher genug Idioten die für Brosamen annehmen in der Hoffnung zum
> Konzern zu wechseln oder unbefristet 'übernommen' zu werden.
> Das ist eine riesige Ausbeutermaschinerie, Ex und Hopp, der nächste
> junge Dödel bitte.

Kennst Du den Vorstand und ihr handeln, kennst Du die Firma ...
Wer trotz dieser Erkenntnis für solche Leute arbeiten will ist kein 
Idiot, aber ein Hoffnungsloser Fall im Hamsterrad.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarkusM schrieb:
> aber ein Hoffnungsloser Fall im Hamsterrad.

Was ist wenn das Rad draufgeht?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Wenn diese "Workforce" VW Infotainment verstärkt, dann wird es für die
> jungen dort noch unerträglicher. Als würde man versuchen einen gekippten
> See wieder auf die Beine zu bekommen, indem man jeden Tag ein Glas
> frisches Wasser rein schüttet :D

Glaube ned, das die bei VW Infotainment landen!

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,

abgeharzt werden die mit Sicherheit. Könntest aber recht haben, dass die 
nicht bei VW landen, da man dort nach billigem Frischfleisch und nicht 
nach alten Entwicklern sucht.

Autor: Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist leider richtig. Wenn man sich die Stellenanzeigen anzieht, dann 
ist das so.

Autor: 0x41414141 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Markus W. schrieb:
> Das ist leider richtig. Wenn man sich die Stellenanzeigen anzieht,
> dann
> ist das so.

Verdammt! Das mit dem Anziehen der Stellenanzeige war meine Idee für 
mein kommendes Karnevalskostüm! Ich bin nämlich auch auf der Suche nach 
Frischfleisch...

Autor: Bald Absolvent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MarkusM schrieb:
> farting dragon schrieb:
>> Sind ja grauenhafte Gehälter die die Industrie zahlt. Ich habe
>> hier bei
>> einem kleinen Familienunternhemen mehr geboten bekommen als die 46k, als
>> Bachelor! Das ist ja erbärmlich schlecht für sowas wie VW oder
>> Tochterfirma davon wenn die Zahlen oben stimmen. Die müssen ja mit
>> Bewerbungen zugeschüttet werden wenn sie so weit runtergehen können, da
>> gibts sicher genug Idioten die für Brosamen annehmen in der Hoffnung zum
>> Konzern zu wechseln oder unbefristet 'übernommen' zu werden.
>> Das ist eine riesige Ausbeutermaschinerie, Ex und Hopp, der nächste
>> junge Dödel bitte.
>
> Kennst Du den Vorstand und ihr handeln, kennst Du die Firma ...
> Wer trotz dieser Erkenntnis für solche Leute arbeiten will ist kein
> Idiot, aber ein Hoffnungsloser Fall im Hamsterrad.

In meiner Eingangsbestätigung, wurde darauf hingewiesen, dass aufgrund 
der Vielzahl an Bewerbungen, der Auswahlprozess länger als gewohnt 
dauern wird.

Passen würde ich auf die Stelle, ob meine Gehaltsspanne (52k unteres 
Ende) auch passt, wird man sehen.

Autor: Geschlossen wegen Ingenieurmangel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bald Absolvent schrieb:
> In meiner Eingangsbestätigung, wurde darauf hingewiesen, dass aufgrund
> der Vielzahl an Bewerbungen, der Auswahlprozess länger als gewohnt
> dauern wird.

Bald wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der Vielzahl der geeignteten 
Kanidaten nur weniger als gewohnt gezahlt werden kann und wer dem 
niedrigsten Angebot zustimmt, erhält den Zuschlag/Vertrag.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Laden läuft bald wie ne 1, keine Frage :)

Gerade noch den Artikel hier gelesen:
http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/volkswagen-vw-setzt-in-der-it-den-rotstift-an/13675068.html

VW Infotainment hängt unter Autovision ( Default Volkswagen IT Versager 
Outsourcing Bude ). Das klingt nicht gerade berauschend :)

Auch wenn man die Stellenbeschreibungen mal durchschaut: Eclipse und SVN 
in der Embedded Entwicklung, have fun :)

Leute, wenn Ihr noch einen Funken Verstand habt verschwendet Ihr nicht 
mal Zeit für die Bewerbung. Das ist eine Sackgasse! Die Sklaven der 
Sklaven der Sklaven...

LG

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bezahlt denn die Autovision GmbH für Einsteiger? Dann kann man ja 
schon einmal abschätzen, was man bei VW Infotainment bekommt (< 
Autovision).

Google hat mir leider bisher keine genauen Infos geliefert...

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Student schrieb:
> Google hat mir leider bisher keine genauen Infos geliefert...

Lies doch weiter oben, da steht doch, was gezahlt wird.

Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs überlesen :/

Ich kenne welche, die für EG 13 (NRW beim Zulieferer) angefangen haben 
und das sind 4044*12,75 anfangs = 51,5k. Mehr als 5k Differenz zu den 
46k von VW

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja , VW Infotainment vereint dort beide Nachteile: Zulieferer und kein 
Tarif! Das ist doch Toll :)

Autor: Bald Absolvent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier bin ich wieder. Ich habe per Mail nach dem aktuellen Stand des 
Verfahrens gefragt und am nächsten Werktag eine Absage erhalten. Für die 
Absage haben die einen Monat gebraucht und dann auch nur auf 
Nachfrage...

Autor: Hüter der Jungingenieure (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mussten wahrscheinlich vorher den VDI erstmal um Erlaubnis fragen.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sei froh!!! Kann gut sein, dass VW Infotainment selbst bei Volkswagens 
neuer super tollen Digital Strategie unter die Räder kommt.

Embedded Entwicklung ist der Karriere Killer im Ruhrgebiet. Da gibt es 
weit und breit nix anderes in dem Bereich. Alleine deshalb würde ich 
schon die Finger davon lassen...

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes schrieb:
> Embedded Entwicklung ist der Karriere Killer im Ruhrgebiet. Da gibt es
> weit und breit nix anderes in dem Bereich.

Das ist nun aber mal völliger Blödsinn.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt bin ich auch mal gespannt. Wahrscheinlich kommen jetzt die 0815 
Sklaven Händler und ein paar abgeranzte Mittelständler die dir kurz vor 
Rente dann 50k zahlen...

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Hannes schrieb:
>> Embedded Entwicklung ist der Karriere Killer im Ruhrgebiet. Da gibt es
>> weit und breit nix anderes in dem Bereich.
>
> Das ist nun aber mal völliger Blödsinn.

Stimmt!
NRW ist der  "Karriere Killer"!

Dort kannste ohne den richtigen "Stammbaum" kaum wo noch richtig Fuß 
fassen!

Autor: just_a_second (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes schrieb:
> Jetzt bin ich auch mal gespannt.

Mit drei Sekunden nachdenken: Renesas, Vorwerk, Vaillant, Pintsch Bamag, 
Huf, Kollmorgen-Seidel, usw. usw. gibt tausende...

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bald Absolvent schrieb:
> Hier bin ich wieder. Ich habe per Mail nach dem aktuellen Stand des
> Verfahrens gefragt und am nächsten Werktag eine Absage erhalten. Für die
> Absage haben die einen Monat gebraucht und dann auch nur auf
> Nachfrage...

Aktuell:

Vor kurzen ein Gespräch mit einen MA eines Personaldienstleister.
Dessen Aussage war, das bei Audi in IN die AÜG´ler Ende des Jahres alle 
gehen müssen.
Ersetzt werden sollen die durch MA aus Wolfsburg.
Scheint wohl so zu sein, das VW kaum MA mit den goldenen Handschlag nach 
Hause schicken wird.
Eher wird den IGM-VW-Haustarifer der "Rudergaleeren" Tarif IGM Bayern 
zugemutet.
Dürfte wohl einen regen Verkehr der MA beim ZK-VW-Wolfsburg-IGM (vulgo 
Betriebsrat) ergeben!
Mal sehen wie die verbannten "lower sxons" sich im tiefsten "fascho" 
Bayern zurecht finden.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
just_a_second schrieb:
> Mit drei Sekunden nachdenken: Renesas, Vorwerk, Vaillant, Pintsch Bamag,
> Huf, Kollmorgen-Seidel, usw. usw. gibt tausende...

Vorwerk?
Machen die nicht in Staubsauger?
Vaillant? Haben die noch was ausser den HLS-Bereich?

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Vorwerk?
> Machen die nicht in Staubsauger?

Heutzutage auch Saugroboter und Küchenhelfer mit Rezept-Chips.

> Vaillant? Haben die noch was ausser den HLS-Bereich?

Du heizt wohl noch wie vor 100 Jahren mit Koks? Was ist wohl heutzutage 
der wichtigste Bestandteil einer Heizung? Richtig, die uC Steuerung.

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
>> Vaillant? Haben die noch was ausser den HLS-Bereich?
>
> Du heizt wohl noch wie vor 100 Jahren mit Koks? Was ist wohl heutzutage
> der wichtigste Bestandteil einer Heizung?

Der Kessel, eine Jahrzehnte-lange Haltbarkeit des Selbigen und eine 
exzellente Dämmung des Selbigen?

> Richtig, die uC Steuerung.

Ach so. Ja... Das erklärt einiges...

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abc schrieb:
> Der Kessel, eine Jahrzehnte-lange Haltbarkeit des Selbigen und eine
> exzellente Dämmung des Selbigen?

Ach so, dann 90° Festtemperatur und gib ihm... Keine Ahnung du hast!

Autor: Andere Beispiele (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
just_a_second schrieb:
> Hannes schrieb:
>> Jetzt bin ich auch mal gespannt.
>
> Mit drei Sekunden nachdenken: Renesas, Vorwerk, Vaillant, Pintsch Bamag,
> Huf, Kollmorgen-Seidel, usw. usw. gibt tausende...

Andere Beispiele, die in Pendelnähe sind im Bereich Embedded 
Entwicklung: Wilo, Kostal, Insta, Gira, Schneider Electric, Schaeffler, 
Delphi, Brose, Intel, Witte Automotive, ISRA Vision, Seepex, Körber 
Automation, Busch Jäger, TT Electronics, Krohne, Brose, Mahle

Richtung Düsseldorf: NKS, Honda, ZF TRW, Fujitso, Mitsubishi, Fujifilm

Köln: Alles was sich rund um das Ford-Werk angesammelt hat

Ostwestfalen: DSpace, Miele, Wago, Phoenix Contact, Beckhoff, Hella, 
Claas, Infineon

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Beispiele schrieb:
> Köln: Alles was sich rund um das Ford-Werk angesammelt hat

Öhhhh????????
DL-Bude an DL-Bude und dazwischen wieder eine Werkverträgler-Galeere!

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> abc schrieb:
>> Der Kessel, eine Jahrzehnte-lange Haltbarkeit des Selbigen und eine
>> exzellente Dämmung des Selbigen?
>
> Ach so, dann 90° Festtemperatur und gib ihm...

90° Festtemperatur hast Du geschrieben und nicht ich.

> Keine Ahnung du hast!

Wahrscheinlicher ist, dass Du von Dir selbst spricht. Haltbare, sehr gut 
gedämmte, großvolumige Kessel (Material- und Herstellungskosten) bringen 
eben nicht viel Gewinn für den Hersteller. Deshalb wird lieber mit 
HK-Inhalten in der Größenordnung eines halben Wasserglases kalkuliert, 
und ein Kessel von der Größe einer Getränkedose und absurten 
Abgaseffizienzen, die bzgl der Gesamtverluste schon längst keine Rolle 
mehr spielen, hin und her moduliert. BHKWs für 20K EUR erreichen 
vielleich in 10 oder 20 Jahren die Effizienz und Haltbarkeit eines 
2000-EUR-Kleindiesel-Motors, usw. Es ist wie mit vielen anderen Dingen 
auch: Haltbarkeit und Material raus, Elektroschrott rein. Braucht man 
nicht noch Stolz drauf sein.

Autor: Keine Ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich mal fragen was bei VW Infotainment überhaupt entwickelt wird?
Ich dachte VW kauft alles rund um Infotainment dazu, das aktuelle große 
Navi kommt von Harman??

Autor: Hennes (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
just_a_second schrieb:
> Hannes schrieb:
>> Jetzt bin ich auch mal gespannt.
>
> Mit drei Sekunden nachdenken: Renesas, Vorwerk, Vaillant, Pintsch Bamag,
> Huf, Kollmorgen-Seidel, usw. usw. gibt tausende...

Genau, es gibt tausende kleine Drecksbuden (Vaillant und Vorweg gehoeren 
nicht dazu), die meistens nichtmal Tarif zahlen und wo man mit 60 
vielleicht 80k verdient. Da sitzt du dann und frickelst Embedded in 
einer kleinen Ecke die niemanden interessiert. Wenn man sich jetzt mal 
andere Ballungsgebiete wie Muenchen, Stuttgart oder Berlin anschaut, 
dann ist das Verhaeltniss zwischen Unternehmens IT und Embedded in NRW 
eindeutig auf Seite Unternehmens IT. Es gibt hier einfach keinen Grund 
in die Embedded Richtung zu gehen, die Wahrscheinlichkeit einer 
gescheiterten Existenz ist zu hoch...

Autor: nullcent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Beispiele schrieb:

> Richtung Düsse
> Köln: Alles was sich rund um das Ford-Werk angesammelt hat


Dort ist der reinste DL sumpf. Dead end. Die letzte gute 
Mittelständische Familienbetrieb mit eigenen Forschungsprojekten wurde 
Anfang des Jahres von Alten engineering gekauft...

Autor: Wann wirds mal wieder richtig Herbst? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hennes schrieb:
> Genau, es gibt tausende kleine Drecksbuden (Vaillant und Vorweg gehoeren
> nicht dazu), die meistens nichtmal Tarif zahlen und wo man mit 60
> vielleicht 80k verdient

Als Chef vielleicht, ansonsten bringt selbst massig Beruferfahrung in 
den Drecksbuden keine guten Gehälter. Einstieg liegt oft bei ca. 35 
Steinen, die Gehaltssteigerung, die pro Jahr möglich sind, kennt man ja 
selber. Am Ende seiner "Karriere" hängt man bei knapp 60k all in inkl. 
massig verfalllenden Überstunden fest. Wohlgemerkt gilt nur für die 
Drecksbuden.

Autor: Hennes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es herrscht in NRW in diesem Bereich halt wenig Konkurrenz unter den gut 
zahlenden Konzernen. Das ist das Hauptproblem. Wenn man hingegen in 
Richtung Unternehmens IT schaut herrscht in NRW sehr wohl ziemlich 
Konkurrenz zwischen gut zahlenden Unternehmen.

Deshalb: Finger weg von solchen Jobs in NRW.

Autor: DiplIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hatte vor einigen Monaten auch ein Telefoninterview mit denen. Ich 
hatte eher das Gefühl, dass die sich bemühen, einen von einer 
Einstellung zu überzeugen als umgekehrt. Als ich meine 
Gehaltsvorstellung erwähnt habe, die ich branchenüblich auf 12% mehr als 
ich jetzt verdiene angab (in der Regel 10% - 15%), hat man mich gefragt, 
ob das mein aktuelles Gehalt ist.... Ich dachte mir nur noch, man-o-man 
müssen die dort viel verdienen. Ist zwar eine Position mit viel 
Verantwortung aber jedoch verdiene ich in meiner aktuellen Stelle beim 
TIER1 ganz gut und war schon überrascht.

Da die Stelle für Bochum und Wolfsburg ausgeschrieben war, und für mich 
nur Bochum in Frage kam, hat man mir gesagt, dass man mich für Wolfsburg 
schneller einladen könnte. Jedoch bekam ich 2 Wochen später eine 
Einladung zum Vorstellungsgespräch dort.

Fachlich wurde ich ausgefragt, musste all meine Erfahrung erklären und 
belegen, Standard-HR Fragen und auf einer Skala von 1-10, war es eine 8 
bezüglich "Toughness" des Gesprächs.

Ich bekam ein Angebot mit ca 3k weniger als gefordert, hab es aber 
abgelehnt, da ich fand, dass man bei großen Firmen nur beim 
Firmenwechsel absahnt und die Firma einem schon zeigen sollte, dass man 
einen wirklich will. So war es zumindest bei all meinen bisherigen 3 
Arbeitgebern.

Moral der Geschichte, man hat das Gehaltsangebot nicht nachgebessert und 
nun bin ich immer noch bei dem gleichen Arbeitgeber und bekam vor kurzem 
eine Mini-Gehaltserhöhung von 5%. Chance vertan. Aber die nächste kommt 
vielleicht bald.

Gruss

Autor: Trong H. (vanille)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DiplIng schrieb:
> Hallo Leute,

 Du hast nur ein VG in Bochum oder Wolfsburg ?

: Bearbeitet durch User
Autor: Meister Quitte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte vor einiger Zeit auch ein Telefongespräch mit denen. Gespräch 
wirkte leider sehr automatisiert. Man hat gemerkt, dass vordefinierte 
Fragen gestellt werden und der Fragende die Antworten notiert, um diese 
nach einem Raster später auswerten zu können. War im Endeffekt meiner 
Meinung nach sehr unpersönlich, da das Gespräch sich nicht spontan 
entwickelt hat sondern einem Raster gefolgt ist. Hat keinen 
sympathischen Eindruck gemacht, ist aber leider öfters so bei den großen 
Unternehmen, da die dort sehr viele Bewerber haben.


War nicht das schlechteste aber auch nicht das beste Interview. Es wurde 
aber explizit daraufhin gewiesen, dass das Unternehmen zu VW gehört. Die 
Stelle hat mir dann im Endeffekt doch nicht so sehr zugesagt, was beiden 
Seiten im Laufe des Gespräches deutlich wurde. Am Ende des Gespräches 
wurde mir mitgeteilt, dass es weitere Bewerber gibt und paar Wochen 
später folgte dann die Absage. Das ist heutzutage löblich, da leider 
nicht immer die Regel.

Wie gesagt, hat an sich einen positiven und professionellen Eindruck 
gemacht, Stelle hat halt nicht gepasst. Wirkt alles sehr seriös meiner 
Meinung nach, also probiert es ruhig dort. Zum Gehalt wurde nichts 
gesagt, kann darüber also nichts berichten.

Autor: Tori (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, die Firma wird einige Auflagen der VW AG haben. Als zwar 
eigenständige GmbH ohne die Vorteile der AG, aber mit ihr als alleinigem 
Kunden kann man ihr nur wünschen, dass Sie nicht unter die Räder kommt 
und einige Projekte auch mal etwas unabhängiger durchsetzen kann. Hat 
bezüglich der Projekte evtl. wer grobe Infos/Erfahrungen?

Autor: VWler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand, ob die IGM zahlen?

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
VWler schrieb:
> Weiß jemand, ob die IGM zahlen?

Ich weiß nur, dass sie es nicht tun.

Autor: Ex VW-Infotainmentler (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
IGM, was ein Witz.
Schau dir an wo die Bude steht, dann sollte alles klar sein.
Billig Fleisch von FH und Uni.
40h bei 38-42k sind der Usus dort für einen Masterabsolventen.

Geh ganz schnell weg davon und lass dich nicht verarschen, bloß weil die 
VW im Namen haben.

Autor: Perfekte Lohndumpingsymbiose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex VW-Infotainmentler schrieb:
> 40h bei 38-42k sind der Usus dort für einen Masterabsolventen.

Also quasi das Standard-KMU-Einstiegsgehalt?
Die meisten dürften es wohl als Einstiegsbrett für IGM nutzen wollen, 
wobei die meisten abstürzen werden und die Infotainer VW als leckere 
Möhre für die vielen Hochschul-Esel verwenden.

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Perfekte Lohndumpingsymbiose schrieb:
> Die meisten dürften es wohl als Einstiegsbrett für IGM nutzen wollen,
> wobei die meisten abstürzen werden und die Infotainer VW als leckere
> Möhre für die vielen Hochschul-Esel verwenden.

Ja, das übliche Vorgehen halt, sicher nicht ungeschickt für den 
Unternehmenserfolg. Aber leicht zu durchschauen für regelmäßige Leser 
des mikrocontroller.net Forums.

Autor: Hering (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War jemand intern dort tätig und kann die negativen Punkte bestätigen?

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Kollege hatte mal einen HiWi der nach dem Studium da gelandet ist. 
Zufrieden war der wohl nicht. Details habe ich aber nicht erfahren.

Allein das Gehalt ist schon knapp unter Dienstleister Niveau. Beim 
Dienstleister hat man jedenfalls die Möglichkeit bei der Firma nach 2 
Jahren anzufangen inkl. Gehaltssprung. Bei VW Infotainment gibts das 
nicht. Da muss man sich neu bewerben. In Wolfsburg beim Mutterkonzern 
statt Bochum.

Das einzig Gute ist, dass VW (Infotainment) im Lebenslauf steht. Damit 
kann man zukünftige Personaler blenden.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mich Ende Januar beworben und bekam ein Termin für ein 
Telefoninterview über 1 Monat später. Beim Telefoninterview sagt man mir 
dann, ich sei spät dran und der Bewerbungsprozess sei schon weit 
fortgeschritten. Auf die Frage warum so ein später Termin, wurde mit 
Krankheit begründet. Zum Abschluss gab es die Empfehlung mich auf eine 
andere ausgeschrieben Stelle zu bewerben.

Autor: The future is today (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiter oben wurde geschrieben, dass die Firma im Wesentlichen von einem 
einzigen Steuergerät (der OCU) lebt. Stimmt das und ist das immer noch 
so?

Autor: Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0x41414141 schrieb:
> Verdammt! Das mit dem Anziehen der Stellenanzeige

Du darfst auch gerne interpretieren "antut" :-)

... denn was sich Firmen bei Stellenbeschreibungen heute so leisten, ist 
echt literatisch wertvoll.

Habe kürzlich wieder ein Gespräch mit einem Vermittler gehabt, der 
jemanden für eine Firma in Karlsruhe sucht. Der Mann soll ALLES können, 
aber so richtig und das Ganze für eine Durchschnittstarifgehalt.

Dreimal darf man raten, wie lange die schon suchen ...

Beitrag #5392672 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Ki K. (ki_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War wieder ein Zeitungsartikel.

Die Bewertungen bei kununu sehen gut aus. Kennt jmd. die Tochter? Zahlen 
Sie gut, wird man als VW-Mitarbeiter angesehen?

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ki K. schrieb:
> Zahlen Sie gut, wird man als VW-Mitarbeiter angesehen

Nein und nein. Entziehen sich dem Tarif. Stellen billige Absolventen 
ein.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man das so liest, bin ich so dermaßen heil froh, dass ich damals 
schnell genug verstanden habe, dass Embedded Entwicklung wirklich Null 
Zukunft hat. Mit so einem gefuckel anzufangen zerstört einem wirklich 
die Karriere und das ganze leben. Hab mich damals umorientiert zum IT 
Dummschwätzer und streiche feine 130k in einem Chemiekonzern ein.

Lasst die Finger von sowas!

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> dass Embedded Entwicklung wirklich Null
> Zukunft hat. Mit so einem gefuckel anzufangen zerstört einem wirklich
> die Karriere und das ganze leben.

Nicht Embedded ist hier das Problem. Sondern unbedingt bei einer 
Billigheimer-Auslagerungs-Wir-sparen-Gehalt-Tochter im Automotive 
Bereich anfangen zu müssen.

Autor: Gastino G. (gastino)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Wenn man das so liest, bin ich so dermaßen heil froh, dass ich
> damals
> schnell genug verstanden habe, dass Embedded Entwicklung wirklich Null
> Zukunft hat.

Leider hast Du das eben falsch verstanden und damit Pech gehabt. Gerade 
Embedded Entwicklung ist ein Feld, in dem viele Leute gesucht werden. In 
fast jedem Kasten, der aus irgendeiner Fabrik dieser Welt fällt, steckt 
irgendein Embedded System drin.

In dem Forum hier wird extrem viel Unsinn geschrieben. Bei vielen 
Beiträgen fragt man sich, ob diese Leute wirklich am Berufsleben 
teilnehmen oder nur Foren wie diese mit irgendwelchem Blödsinn befüllen.

Autor: Sachsen Paule@work (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mich bei VW Infotainment GmbH als Werksstudent in Bochum 
beworben. Kann mir vielleicht jemand Tipps geben, wie das da so abläuft? 
Ist das ein komischer Verein oder doch einer von den normalen Läden?

MfG

Autor: Der Lehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganzer Thread voll mit Beiträgen und Meinungen zu VW Infotainment.
Kann sich keine eigene Meinung bilden.
Bist da gut aufgehoben!

Autor: Sachsen Paule@work (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lehrer schrieb:
> Ganzer Thread voll mit Beiträgen und Meinungen zu VW Infotainment.
> Kann sich keine eigene Meinung bilden.
> Bist da gut aufgehoben!

Ja aber....ich weiß ja nicht, wie viel davon Bullshit ist.

Autor: FH-Ostpocke (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mit etwas Nachdenken kommt man ganz schnell dahinter.
Das Sachsen im Name ist wohl Programm bei dir, oder?

Autor: Eis T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin aktiver Mitarbeiter bei VW Infotainment und dieser Thread hier 
ist bei uns so eine Art Running Gag, weil hier einfach so viel an 
Unwahrheiten und unzutreffenden Spekulationen drinsteht, dass es einfach 
lustig ist.
Ich versuche mal ein paar Dinge zu klären..

- VW Infotainment ist eine vollständige Tochter der VWAG und offiziell 
ein (fest gesetzter) Zulieferer, der keinen eigenen Gewinn macht und mit 
dem Budget einfach nur kostendeckend arbeitet.

- Man ist stark mit der AG verzahnt, nutzt die Vorteile der AG 
(WA-Leasing, Mitarbeiterangebote, etc.) und jeder Mitarbeiter bekommt 
auch den normalen VW Werksausweis und hat Zugriff auf die IT-Systeme der 
AG. Mit Kollegen aus Wolfsburg geht man wie mit internen Kollegen um, 
sodass es da kaum einen Unterschied gibt. Man ist gefühlt einfach nur 
sowas wie eine spezielle Abteilung innerhalb des Konzerns. Aus diesem 
Grund gibt es auch keinen besonders großen Internetauftritt.

- Die Eigenständigkeit nutzt man, um eigene Dinge umzusetzen. Das 
betrifft z. B. den generellen Startup-Charakter des Unternehmens. So 
gibt es ein generelles "Du" unter allen Kollegen, flache Hierarchien und 
auf eine sehr gute Arbeitsathmosphäre wird sehr viel Wert gelegt und 
auch viel für getan.

- Gehälter werden individuell jährlich verhandelt. Es stimmt, dass viele 
Absolventen arbeiten, aber das gehört zur jungen und dynamischen 
Unternehmenskultur. Man setzt auf viele hochmotivierte Young 
Professionnals mit frischen Ideen. Das passt auch zu den Produkten, die 
dort entwickelt werden. Nach entsprechender Einarbeitungszeit ist das 
auch entgegen der Aussagen hier kein Problem, sondern eher noch ein 
Vorteil. Tatsächlich gibt es auch viele Leute, die von der AG zu 
VW-Infotainment herübergewechselt sind, um von den Vorteilen und der 
Leichtigkeit bei uns zu profitieren.

- Einstiegsgehälter für Absolventen liegen oberhalb der 
Durchschnittswerte für NRW, werden jedoch natürlich auch individuell 
ausgehandelt. Es gibt definierte Gehaltsbänder, in denen sich das 
individuelle Gehalt bewegt. Die hier erwähnten Zahlen sind definitiv 
unter den tatsächlich gezahlten. Außerdem muss man beachten, dass die 
Arbeitsbedingungen ansonsten so gut wie keine Wünsche offen lassen und 
man sehr flexibel ist und viele Freiheiten hat.

- Die Zukunftssicherheit ist für absehbare Zeiten gewahrt. Das Thema 
Connected Car ist am Boomen und entsprechend hat die Firma auch ein 
riesiges Wachstum, da immer mehr zu tun ist und man auch viel mehr 
Aufträge annehmen könnte als das bisher der Fall ist. Bis Jahresende 
werden ca. 500 Mitarbeiter dort angestellt sein, mittelfristig ist ein 
Wachstum in den vierstelligen Bereich wahrscheinlich.

- Werkstudenten sind nicht bei VW Infotainment beschäftigt, sondern 
laufen über eine externe Firma. Besonders Viele sind es aber auch nicht.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Duisburg F. schrieb:
> Ich bin aktiver Mitarbeiter bei VW Infotainment und dieser Thread hier
> ist bei uns so eine Art Running Gag, weil hier einfach so viel an
> Unwahrheiten und unzutreffenden Spekulationen drinsteht, dass es einfach
> lustig ist.

Dann haltet mal kurz ein beim Lachen und fragt euch, warum ihr nicht 
direkt bei der VAG angestellt seid, sondern ihr in eine so tolle Tochter 
ausgelagert wurdet. Ich meine wenn da alles mindestens so toll ist wie 
direkt bei der VAG, warum gibts die Tochter dann überhaupt?

Die einzigen die wirklich Grund zum lachen haben, sind die Controller 
bei VAG die dadurch ordentlich Geld einsparen.

>ungen und dynamischen Unternehmenskultur.
Synonym für schlechte Bezahlung und miese Bedingungen.

Vom Gehalt schreibst du nämlich wenig. "Individuell ausgehandelt" hört 
sich nach dem exakten Gegenteil von "fettem IGM Gehalt mit automatisch 
jährlicher guter Steigerung" an. Aber das wäre natürlich auch nicht so 
dynamisch.

: Bearbeitet durch User
Autor: Julfest (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Duisburg F. schrieb:
> Werkstudenten sind nicht bei VW Infotainment beschäftigt, sondern
> laufen über eine externe Firma. Besonders Viele sind es aber auch nicht.

Danke für deine Antwort. Ich habe mich bei der externen Firma, die du 
hier erwähnst, beworben. Seit 3 Monaten keine Antwort. Ist das denn 
normal?

Autor: Eis T. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Duisburg F. schrieb:
>> Ich bin aktiver Mitarbeiter bei VW Infotainment und dieser Thread hier
>> ist bei uns so eine Art Running Gag, weil hier einfach so viel an
>> Unwahrheiten und unzutreffenden Spekulationen drinsteht, dass es einfach
>> lustig ist.
>
> Dann haltet mal kurz ein beim Lachen und fragt euch, warum ihr nicht
> direkt bei der VAG angestellt seid, sondern ihr in eine so tolle Tochter
> ausgelagert wurdet. Ich meine wenn da alles mindestens so toll ist wie
> direkt bei der VAG, warum gibts die Tochter dann überhaupt?
>
Die Unabhängigkeit hat historische Gründe. Es gab bestehende Verträge 
von Blackberry und eben besondere Aspekte zu berücksichtigen, die mit 
der AG so nicht vereinbaren waren und Nachteile bedeutet hätten (z.B. 
haben wir mehr Urlaubstage pro Jahr als bei der AG). Auch wollte man die 
große Flexibilität nicht aufgeben. Außerdem sind die Rahmenbedingungen 
in Bochum ganz andere.

> Die einzigen die wirklich Grund zum lachen haben, sind die Controller
> bei VAG die dadurch ordentlich Geld einsparen.
>
>>ungen und dynamischen Unternehmenskultur.
> Synonym für schlechte Bezahlung und miese Bedingungen.
>
> Vom Gehalt schreibst du nämlich wenig. "Individuell ausgehandelt" hört
> sich nach dem exakten Gegenteil von "fettem IGM Gehalt mit automatisch
> jährlicher guter Steigerung" an. Aber das wäre natürlich auch nicht so
> dynamisch.
Die Gehaltsbänder bekommt jeder Mitarbeiter bei Vertragsunterzeichnung 
transparent ausgehändigt. Die individuelle Einsortierung und der 
Aufstieg hängt von der individuellen Entwicklung ab. Reines Zeit 
absitzen wird nicht mit überdurchschnittlichen Gehaltssteigerungen 
honoriert. Mit guter Mitarbeit bekommt man aber in überschaubarer Zeit 
hohe Gehälter und auch zusätzliche Benefits wie z.B. Dienstwagen sind ab 
gewissen Stufen drin. Darüber wird offen und fair gesprochen. Jährlich 
werden individuelle Ziele formuliert und danach wird bewertet, wie sehr 
man diese erfüllt hat.

Die sonstigen Arbeitsbedingungen sind exzellent. Damit wirbt man aber 
nicht auf der Homepage, sondern das erfährt man erst wenn man dabei ist. 
Das Gesamtpaket ist sehr stimmig, wie man auch bei Kununu lesen kann. 
;-)

Lachen lässt sich aber weiterhin wenn ohne genaues Wissen (was man nur 
als Interner bekommt, da man erst seit Kurzem vermehrt versucht an die 
Öffentlichkeit zu gehen) irgendwas spekuliert wird. :-D

Julfest schrieb:
> Duisburg F. schrieb:
>> Werkstudenten sind nicht bei VW Infotainment beschäftigt, sondern
>> laufen über eine externe Firma. Besonders Viele sind es aber auch nicht.
>
> Danke für deine Antwort. Ich habe mich bei der externen Firma, die du
> hier erwähnst, beworben. Seit 3 Monaten keine Antwort. Ist das denn
> normal?
Ich kenne diese Firma nicht, weiß aber, dass das ein Verein zur 
Vermittlung von Studenten ist. Generell sollte man nach so einer langen 
Zeit mal nachfragen was da Stand der Dinge ist. Bei VW-Info sind die 
Rückmeldezeiten bei Bewerbungen in der Regel so ca. 2 Wochen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du klingst wie ein Naivling von der Uni. Echt widerlich wie du dich 
abfeierst. Kenne solche Leute auch vom externen Dienstleister: Die 
feiern ihren drecksjob so hart und ignorieren alles um sich herum. 
Denken sie machen was wichtiges bei Bertrandt odr Ferchau. Lol!

Aber: bei vw infotainment geht es dir unter umständen wirklich besser 
als bei den meisten anderen dienstleistern. Welche EG haste denn wenn du 
auf Augenhöhe bist mit den VW Kollegen?????

Oder arbeitest du etwa 40h für 35h Gehalt deiner „Du“ Buddies?
Darfst du dieselbe Kantine nutzen?

Bekommst du die Prämie?

Bist du ers gebunden?

Ps. Bin mir sicher du arbeitest maximal seit einem jahr bei vw info

Autor: Nana (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein kumpel hat bei vw infotainment gearbeiter. Man hat tatsächlich 
viele freiheiten, aber auch viel druck von der mutter, da connecting 
cars wohl sehr wichtig ist und stark vorantgetrieben wird.

Geld war ok für ihn.

Finde es witzig dass hier ein echter mitarbeiter (seine aussagen decken 
sich mit denen meines kumpels) hier so angefahren wird. Scheinbar wollen 
die ahnungslosen doch lieber unter sich bleiben :)

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nana schrieb:
> Finde es witzig dass hier ein echter mitarbeiter (seine aussagen decken
> sich mit denen meines kumpels) hier so angefahren wird. Scheinbar wollen
> die ahnungslosen doch lieber unter sich bleiben :)

Es geht ja nicht um die in Fragestellung von Fakten. Von denen hört man 
von ihm auch recht wenig. Nur Geschwurbel: Viele Freiheiten, Gehalt 
Transparent, mehr Urlaub und natülich alles gaaaanz Individuell. Bla 
blubb.
Zahlen, Daten, Fakten fehlen ja komplett.

Es geht vor allem um seine naive Einschätzung seiner Situation.

Was bringen mir ganz transparenten "Gehaltsbänder"? Das ist mir sowas 
von egal. Es geht allein um die Zahl die MICH betrifft.

Was bedeutet "Sonstige Bedingungen sind exzellent"? Beispiele!

Alles scheint da ja maximal "flexibel". Das hört sich nicht gut an. Was 
ist denn da so flexibel und wovon profitiert der MA?
Flexibel mal ein paar Wochenenden arbeiten fände ich jetzt nicht soo 
toll.

Mehr Urlaub als bei VAG? Ich wäre jetzt von 30 Tagen bei der VAG 
ausgegangen. Bei euch wirklich mehr oder sind das bei der VAG wirklich 
weniger als 30 Tage?

Bonus ist eben auch so ne Sache die nicht jeder bei einer Tochterfirma 
bekommt.

Warum denkst du sind bei euch alle so jung? Vielleicht weil die älteren 
irgendwann kapieren dass da nicht alles to toll ist?

> Das Gesamtpaket ist sehr stimmig
Von "Gesamtpaket" erzählt meist der Personaler wenn das Gehalt zwar mies 
ist, aber man dafür Wasser und Kaffee gratis bekommt und ne Firmenfeier 
einmal im Jahr.

Das es da besser ist als bei Ferchau würde ich nicht bestreiten.
Aber ausgelagerte Tocher heißt nun mal Angestellter 2. Klasse zu sein. 
Da führt kein Weg dran vorbei.

: Bearbeitet durch User
Autor: Urs Wurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duisburg F. schrieb:
> Ich bin aktiver Mitarbeiter bei VW Infotainment und dieser Thread
> hier
> ist bei uns so eine Art Running Gag, weil hier einfach so viel an
> Unwahrheiten und unzutreffenden Spekulationen drinsteht, dass es einfach
> lustig ist.
> Ich versuche mal ein paar Dinge zu klären..
>
> - VW Infotainment ist eine vollständige Tochter der VWAG und offiziell
> ein (fest gesetzter) Zulieferer, der keinen eigenen Gewinn macht und mit
> dem Budget einfach nur kostendeckend arbeitet.
Uninteressant.

> - Man ist stark mit der AG verzahnt, nutzt die Vorteile der AG
> (WA-Leasing, Mitarbeiterangebote, etc.) und jeder Mitarbeiter bekommt
Das sind Glasperlen keine Vorteile.  DER Vorteil ist der IGM Tarif, 
alles andere interessiert nicht wirklich. Warum nervst du uns mit 
solchem belanglosen Scheiss?

> auch den normalen VW Werksausweis und hat Zugriff auf die IT-Systeme der
Wer mit solchem Pillepapplezeug argumentiert hat keine gewichtigen 
Argumente, er versucht krampfhaft ein mieses Angebot aufzuwerten.

> AG. Mit Kollegen aus Wolfsburg geht man wie mit internen Kollegen um,
> sodass es da kaum einen Unterschied gibt. Man ist gefühlt einfach nur
> sowas wie eine spezielle Abteilung innerhalb des Konzerns. Aus diesem
> Grund gibt es auch keinen besonders großen Internetauftritt.
s.o.


> - Die Eigenständigkeit nutzt man, um eigene Dinge umzusetzen.
Nein die nutzt man um Leute auszulagern und bei Bedarf schnell 
loszuwerden und man kann sich um den Tarif drücken.

> Das
> betrifft z. B. den generellen Startup-Charakter des Unternehmens. So
> gibt es ein generelles "Du" unter allen Kollegen, flache Hierarchien und
> auf eine sehr gute Arbeitsathmosphäre wird sehr viel Wert gelegt und
> auch viel für getan.

Blablabla. Endloses belangloses Gesülze. Schauen sie hier diesen 
Gurkenhobel, wie toll der Griff gearbeitet ist, und diese Farbe schauen 
sie mal wie der in der Hand liegt, ausserdem ist er abwaschbar und er 
passt in jede Schublade....


> - Gehälter werden individuell jährlich verhandelt.
Also unter Tarif.

> Es stimmt, dass viele
> Absolventen arbeiten, aber das gehört zur jungen und dynamischen
> Unternehmenskultur.
D.h. junge dumme Billigheimer gesucht, ein Durchlauferhitzer.


> Man setzt auf viele hochmotivierte Young
> Professionnals mit frischen Ideen.
Die man gut über den Tisch ziehen kann.

> Das passt auch zu den Produkten, die
> dort entwickelt werden.
D.h. von erfahrungslosen Anfängern zusammengestümpertes Zeugs.

> Nach entsprechender Einarbeitungszeit ist das
> auch entgegen der Aussagen hier kein Problem, sondern eher noch ein
> Vorteil.
Der Nachteil ist jetzt der Vorteil. So argumentiert der Rosstäuscher und 
Gurkenhobelveräufer.

> Tatsächlich gibt es auch viele Leute, die von der AG zu
> VW-Infotainment herübergewechselt sind, um von den Vorteilen und der
> Leichtigkeit bei uns zu profitieren.
Wieviel sind denn "viele"? Glaiubst du selber den Stuss den du hier 
verzapfst? Warst du früher Bratpfannenverkäufer aufm Krämermarkt? Du 
haben das gleiche Geschwätz drauf.


> - Einstiegsgehälter für Absolventen liegen oberhalb der
> Durchschnittswerte für NRW,
Interessant ist nur wie im Vergleich zum Tarif aussehen. Deine billigen 
Statistiktricks kannste auf Krämermarkt Opfer finden die du damit 
beeindrucken kannst.

> werden jedoch natürlich auch individuell
> ausgehandelt. Es gibt definierte Gehaltsbänder, in denen sich das
> individuelle Gehalt bewegt. Die hier erwähnten Zahlen sind definitiv
> unter den tatsächlich gezahlten.
Dann nenn mal konkrete Zahlen.

> Außerdem muss man beachten, dass die
> Arbeitsbedingungen ansonsten so gut wie keine Wünsche offen lassen und
> man sehr flexibel ist und viele Freiheiten hat.
Ich warte noch auf das Bingo "es gibt kostenloses Obst".

> - Die Zukunftssicherheit ist für absehbare Zeiten gewahrt.
"wahren" tut man wenn man eigentlich wenn vordergründig gut dastehen 
möchte. Sein Gesicht wahren obwohl man scheisse gebaut hat,... Also 
wieder typsiche Blendersprache.

> Das Thema Connected Car ist am Boomen und entsprechend hat die Firma auch
> ein riesiges Wachstum, da immer mehr zu tun ist und man auch viel mehr
> Aufträge annehmen könnte als das bisher der Fall ist.
Das kann auch heisse dass die Bude zugemacht wird und man sich das von 
anderen Firmen einkauft weil man es selber nicht gebacken bekommt.

> Bis Jahresende
> werden ca. 500 Mitarbeiter dort angestellt sein, mittelfristig ist ein
> Wachstum in den vierstelligen Bereich wahrscheinlich.
Oder in einem Jahr entscheidet der Konzern vielleicht anders und 
verkauft die Bude. Fantasieverläufe in der Zukunft wieder als Argument 
angebracht,  das macht man wenn man sonst keine hat. Dieser Gurkenhobel 
wird sie ein Leben lang begleiten und noch ihren Enkel Freude bereiten.


> - Werkstudenten sind nicht bei VW Infotainment beschäftigt, sondern
> laufen über eine externe Firma. Besonders Viele sind es aber auch nich
"Viele" = ich weiss es nicht.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Aber ausgelagerte Tocher heißt nun mal Angestellter 2. Klasse zu sein.
> Da führt kein Weg dran vorbei.

Dem muss ich leider zustimmen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er könnte uns perfekt widerlegen, wenn er sein Gehaltsband für 40h 
präsentiert. Wenn es > 65k ist zum einstieg fände ich es wirklich top 
für ein DL! Alles drüber Richtung Eg14 wäre geil.

13,75 monatsgehälter Wie deine DU buddies? Prämie?

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Aber ausgelagerte Tocher heißt nun mal Angestellter 2. Klasse zu sein.
>> Da führt kein Weg dran vorbei.
>
> Dem muss ich leider zustimmen.

Aber es ist doch die heilige Autoindustrie. Wenn man da drin ist hat man 
es geschafft.

Autor: Kann es nícht mehr hören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Urs Wurst schrieb:
> Oder in einem Jahr entscheidet der Konzern vielleicht anders und
> verkauft die Bude. Fantasieverläufe in der Zukunft wieder als Argument
> angebracht,  das macht man wenn man sonst keine hat. Dieser Gurkenhobel
> wird sie ein Leben lang begleiten und noch ihren Enkel Freude bereiten.

Eine gesamte Wirtschaft beschränkt sich inzwischen auf Fantasieverläufe 
in der Zukunft.
Hat bisschen was vom Glauben zu Pestzeiten im Mittelalter. Das Hier und 
Jetzt ist nicht so toll, aber im Himmel (Vollautonomes Fahren, Vision 
Zero, Industrie 4.0, etc. bla bla) wird alles gut.

Urs Wurst schrieb:
>> Man setzt auf viele hochmotivierte Young
>> Professionnals mit frischen Ideen.

Die "Ideen der Mitarbeiter". Genau... denkt euch ruhig eure Ideen aus 
liebe Young Professionals - den Bonus dafür kassiert wer anders.

"Gute Arbeitsatmosphäre": Da passt schon jeder auf, dass er nicht schuld 
ist, wenn doch mal "schlechte Stimmung" aufkommt.

Was hier geschrieben wird gilt genauso auch für diverse andere 
Dienstleister im Automobilumfeld. Es ist immer alles ganz super, ganz 
toll, es gibt überhaupt keine Probleme und bei uns arbeiten auch nur die 
perfektesten aller perfekten Mitarbeiter.

Urs Wurst schrieb:
>> Das Thema Connected Car ist am Boomen und entsprechend hat die Firma auch
>> ein riesiges Wachstum, da immer mehr zu tun ist und man auch viel mehr
>> Aufträge annehmen könnte als das bisher der Fall ist.

Jaja, "Connected Car". Smartphone-Technik von vor 10 Jahren in die Autos 
reindübeln. Um den Markt kloppen sich gerade alle Dienstleister.

Da hat sich die Industrie aber auch wieder ein hübsches Paket geschnürt, 
von dem am Ende alle profitieren:

- Die TK-Industrie mit 5G als Rückgrat von IoT
- Die Anlagenbauer mit Industrie 4.0 (so nennen die IoT)
- Die Autobauer mit ihrer Version vom IoT ("Connected Car")

Braucht der Endkunde den ganzen Firlefanz?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es nícht mehr hören schrieb:
> Braucht der Endkunde den ganzen Firlefanz?

Er kauft ihn zumindest. Das würde mir als Hersteller reichen.

Und ja die meisten Gadgets in modernen Autos möchte ich persönlich auch 
haben. Meist ist nur der Endpreis dann der regulierende Faktor.

Autor: Skalvenhändler Ombos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Einblicke.
Deine Aussagen bestätigen alles was im Thread vorher genannt wurde.
Miese Bezahlung, dummes naives Frischfleisch von FH und RUB, billige 
Marketing und Werbetricks um sich das Leben schön zu reden.

Du redest von NRW-Durchschnitt.
Tarifgebundene Unternehmen in NRW sind rar, den Großteil machen 
Sklavenhändler und kleine Buden. Durchschnitt bei denen sollte um die 
32-38k liegen.
Also sind die oben erwähnten 38-40k für eine 40h Woche + im Gehalt 
abgegoltenen Überstunden richtig.

VW Infotainment, billige Absolventen-Idioten als Alternative für einen 
Outsourcing Standort in Bulgarien oder Rumänien - Gratulation!

Achja, die ganzen alten Nokia aka Blackberry Experten sind größtenteils 
weg, weil sie für ihre Arbeit entsprechend entlohnt werden wollen.
Hör daher auf mit dem Scheiß zu argumentieren, dass ihr eine ach so 
tolle Vergangenheit habt!

Beitrag #5493766 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Eis T. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Schlimm wie viele Trolle hier unterwegs sind.

Scheinbar ist es nicht erlaubt mit seinem Arbeitgeber zufrieden zu sein,
ohne gleich "beweispflichtig" zu werden und vertrauliche Informationen
herauszugeben.

Wer ernsthaft überlegt bei VW Infotainment anzufangen, weiß hoffentlich
damit umzugehen und macht sich lieber sein eigenes Bild. Die Gehälter
sind fair und würdigen die Arbeit. Hier genannte Werte sind natürlich
weit unterhalb der tatsächlich gezahlten Gehälter. Pauschal lassen sich 
eben keine zuverlässigen Zahlen nennen, da die individuelle Entwicklung 
stark berücksichtigt wird und die Gehaltsbänder viel Spielraum 
ermöglichen. Selbst Mitarbeiter der VW AG wechseln freiwillig zu uns. 
Wir haben laut Vertrag 33 Tage Urlaub im Jahr, können flexibel kommen 
und gehen wie wir lustig sind (Vertrauensarbeit), haben die Möglichkeit 
von zu Hause zu arbeiten, können wenn wir wollen unsere Dienst-iPhones 
auch unbegrenzt privat nutzen, haben einen sehr kollegialen Umgang 
miteinander und Team-Events sowie kostenlose Getränke und Obst sind 
selbstverständlich. Außerdem gibt es einen finanziellen Bonus zur 
Gesundheitsförderung, betriebliche Altersvorsorge und einen generellen 
Gehaltsbonus. Autos können wir zu WA-Konditionen beziehen. 
Samstagsarbeit gibt es nur bei extremen Engpässen und freiwillig, bzw. 
wird nicht gegen den Willen einer Person angeordnet. Diese wird auch 
selbstverständlich mit einem Zuschlag vergütet. Nicht gut ist, dass die 
meisten Büros keine Klimaanlage haben.. aber deshalb gibt es dann 
regelmäßig Eis für alle. ;-)

Die Homepage von VWIF ist leider nicht so auskunftsfreudig und geht
nicht über eine reine Webpräsenz hinaus. Falls offene Punkte zum
Unternehmen oder den generellen Tätigkeiten bleiben, würde ich
Interessenten raten einfach die Kontaktperson aus der Ausschreibung zu
kontaktieren. Das sind alles freundliche Damen, die ganz bestimmt gerne
weiterhelfen.

Der nachfolgende Spot basiert übrigens auf Arbeit "made in Bochum":
https://www.youtube.com/watch?v=n_ML6rMv1Vs
:-)

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Schlimm wie viele Trolle hier unterwegs sind.

Weißt du nicht mal was ein Troll ist?
Es ist nicht jeder ein Troll der deine Lila-Lummerland Geschichten in 
Frage stellt. Und jede deiner Ausführungen bestätigt ihn noch darin.


> Ich warte noch auf das Bingo "es gibt kostenloses Obst".

Tadaaa:

> sowie kostenlose Getränke und Obst sind selbstverständlich.

Es scheint ja unmöglich zu sein, so ein Gehaltsband mal anzugeben. z.B. 
für deine Position. Ist doch alles so transparent.

> Scheinbar ist es nicht erlaubt mit seinem Arbeitgeber zufrieden zu sein,

Natürlich darfst du zufrieden sein. Dann musst du den Titel des 
"Naivlings" aber halt aushalten. Es gibt auch Leute die sind mit H4 
zufrieden. Wer mir das aber als super toll verkaufen will, bekommt halt 
die Antwort die ihm zusteht.

> Vertrauensarbeit

Das war so klar. Und es ist bezeichnet dass du das als Vorteil anpreist.
Wie bitte werden denn Überstunden erfasst und können abgefeiert werden?

> Außerdem gibt es einen finanziellen Bonus zur Gesundheitsförderung,
> betriebliche Altersvorsorge und einen generellen
> Gehaltsbonus.

Wer kein gutes Gehalt hat, braucht wohl für alles einen Bonus.
Weißt du, wenn ich ein iPhone wöllte, dann könnte ich mir einfach es 
kaufen.
Übrigens dito mit dem Auto. Das kaufe ich mir einfach. Da brauch ich 
keinen AG für. Geld wurde ja erfunden damit man keine Waren austauschen 
muss.

Aber warum fällt es dir so unendlich schwer, die Gehälter einfach mal in 
Relation zu VAG oder IGM anzugeben? Die Positionen sind doch 
vergleichbar.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kein IGM, kein Bonus, 40h Standard, Vertrauensarbeitszeit=Überstunden 
kostenlos. Ne min jung, wenn man sonst nichts zu bieten hat, dann macht 
man auf jung und hipp. Würde mich nicht wundern wenn der insider sonst 
noch nirgends war und ein Frischling ist. Da kann man das alles 
nachtürlich nicht beurteilen und findet es toll.

Autor: Julfest (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T. schrieb:
> Ich kenne diese Firma nicht, weiß aber, dass das ein Verein zur
> Vermittlung von Studenten ist.

Habe vorhin dort wegen meiner Bewerbung nachgefragt. Ich habe eine 
Absage erhalten. Die Antwort von denen hat sich so gelesen, als wäre die 
Entscheidung bereits lange bekannt gewesen. Mir egal. Wenn ich das hier 
so alles lese, habe ich auch kein Bock mehr als Student dort zu 
arbeiten. Keine Lust auf so ein Hipster Laden, wo auf jung und dynamisch 
gemacht wird.

Falls es jemanden interessiert, wie der Verein heißt, hier bitte:

http://www.nomiko.de

MfG

Julfest

Autor: Kann es nícht mehr hören (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julfest schrieb:
> Eis T. schrieb:
>> Ich kenne diese Firma nicht, weiß aber, dass das ein Verein zur
>> Vermittlung von Studenten ist.
>
> Habe vorhin dort wegen meiner Bewerbung nachgefragt. Ich habe eine
> Absage erhalten. Die Antwort von denen hat sich so gelesen, als wäre die
> Entscheidung bereits lange bekannt gewesen. Mir egal. Wenn ich das hier
> so alles lese, habe ich auch kein Bock mehr als Student dort zu
> arbeiten. Keine Lust auf so ein Hipster Laden, wo auf jung und dynamisch
> gemacht wird.
>
> Falls es jemanden interessiert, wie der Verein heißt, hier bitte:
>
> http://www.nomiko.de
>
> MfG
>
> Julfest

*Warum Studenten einstellen?*

In vielen Unternehmensbereichen, z.B. bei Forschung und Entwicklung, 
fallen bei der täglichen Arbeit komplexe Routineaufgaben an. Diese 
werden zumeist von Mitarbeitern ausgeübt, deren Qualifikation eigentlich 
zu hoch und sie somit zu teuer für diese Tätigkeiten sind. Ein geringer 
qualifizierter Mitarbeiter ist aber ggfs. fachlich nicht in der Lage, 
diesen Aufgabenbereich zu übernehmen.

Die Lösung: Sie übergeben Studenten diese Aufgaben. Studenten sind hoch 
qualifiziert und hoch motiviert, ihr erlerntes theoretisches Wissen in 
die Praxis umzusetzen. Zudem befinden sie sich durch ihre aktuelle 
Ausbildungssituation in einem Prozess, bei dem ihnen das Einarbeiten in 
neue Prozesse besonders leicht fällt.

Autor: Urs Wurst (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht mal Tarif und dann kommt er erst später mit Vertrauensarbeitszeit 
daher. Weniger Geld bei mehr Arbeit, super deal. Aber es gibt ja 
kostenloses Obst, das ist natürlich das Killerargument. Samstagsarbeit 
wenns brennt aber man kann nicht gezwungen werden, LOL. "Hör mal zu wir 
würden dich hier gerne Samstags sehen, deine Kollgen sind auch alle da 
also überlegs dir gut wenn du nicht als Kameradensau dastehen willst..." 
Mann kennt die Tricks und was 'freiwillig' bedeutet. Stunden kloppen, 
für ne Schale Obst. Supergeil da will ich hin.

Die Pillepallefunktion Gebietsbenachrichtigung schreibt dir jeder Idiot 
in einem Tag zusammen, das kostet in dem schrottigen Golf sicher 1000€ 
Aufpreis und ist nur in Kombi mit Sportpaket oder anderem Scheiss zu 
bekommen, wie es halt so üblich ist bei diesem Nepperladen. Die App 
kostet dann nochmal extra, Themes dafür nochmal extra,.... die gängige 
VW-Masche, melken bis der Kunde pleite ist.

Die Mitarbeiterrabatte sind auch ein Witz, die sind schon seit über 10 
Jahren  so lächerlich gering, dass jeder Händler dir mehr Rabat gibt, 
ist bei Audi genauso. Ein weiteres Idiotenlockmittel das auf den ersten 
Blick toll aussieht und eben nur naive Trottel darauf reinfallen.

Betrügerargumente wo man hinsieht wer dort freiwillig anheuert muss 
schon sehr verzweifelt oder jung=naiv=uninformiert sein. Auf solche 
Tölpel wartet ihr nur.

Autor: Nepper, Schlepper und Autohersteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Urs Wurst schrieb:

> Die Pillepallefunktion Gebietsbenachrichtigung schreibt dir jeder Idiot
> in einem Tag zusammen, das kostet in dem schrottigen Golf sicher 1000€
> Aufpreis und ist nur in Kombi mit Sportpaket oder anderem Scheiss zu
> bekommen, wie es halt so üblich ist bei diesem Nepperladen. Die App
> kostet dann nochmal extra, Themes dafür nochmal extra,.... die gängige
> VW-Masche, melken bis der Kunde pleite ist.

Irgendwie muss ja die Kohle reingekommen sein, die Mitarbeiter im 
Stammwerk kassieren ihren Über-IGM-Haustarif ab, der Vorstand zockt ab 
und man konnte noch zig Milliarden anhäufen, um in den USA die 
Riesenstrafzahlungen locker-flockig zu überweisen. Und trotzdem ist noch 
massig Geld, die Autos haben bestenfalls einen Materialwert inkl. der 
Produktionswerkzeugmaterialwerte von 40%. Der Rest sind die hohen 
Gehälter und die Abzockrendite. Da muss man beim Kunden Leidenschaft 
wecken. Wobei da VW nicht alleine ist, die Autos sind allgemein völlig 
überteuert, aber der Kunde hat keine Wahl, er muss ja mobil sein.

Autor: SW I. (sw-ing)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn es bei der Beschriebung nicht ein Tochterunternehmen von VW 
wäre, würde ich ja sagen ok das klingt nach einem Starup oder einem KMU, 
indem die Arbeit tatsächlich spannend, das Umfled agil und die 
Atmosphäre "hipp" sein kann.

Die Konzerne, die jetzt aber Absolventen in kleinen Töchtern verbrennen, 
ohne Tarif zu zahlen würde ich aber wirklich zugunsten echter KMUs oder 
Starups links liegen lassen. Letzlich hast du trotzdem Konzernbeamte um 
dich (wenn auch weiter weg) und durch den guten Ruf und ein paar hippen 
Marketingsprüchen verkaufen Sie es dir als tolle Möglichkeit. "wir 
bieten die Startup-flair mit den Mitteln eines Großkonzerns bla bla"
Letzlich entfallen aber alle Möglichkeiten, die ein KMU oder Startup 
gegenüber dem Konzern vorhanden sind (Mitbestimmung, Wachstum, etc), 
stattdessen droht der Verkauf, wenn kein Geld mehr da ist oder das Thema 
uninteressant wird.

Ich hattte auch so einen Vertrag einer solchen OEM Tocher vorliegen, das 
gleiche Lied und mit gutem Gewissen abgelehnt. Wenn ich mir schon 
Konzern antue, dann nur mit IGM Tarif.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wir hier schon einen Insider haben, stimmt das mit den abgefuckten 
psycho tests beim bewerbungsgespräch? Hat mit jemand gezwitschert.

Autor: Eis T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Wo wir hier schon einen Insider haben, stimmt das mit den abgefuckten
> psycho tests beim bewerbungsgespräch? Hat mit jemand gezwitschert.

Nein, war zumindest bei mir nicht so. Es gibt zwei Bewerbungsgespräche. 
Das erste ist zusammen mit Mitarbeitern bzw. Vorgesetzten aus dem 
Fachbereich auf den man sich beworben hat. Dort wird neben dem 
Lebenslauf dann auch versucht herauszufinden wie viel Fachwissen jemand 
mitbringt. Das ist aber vergleichsweise entspannt und man wird nicht als 
der Doofe hingestellt, wenn man an einem Punkt angelangt ist, wo das 
Wissen dann endet. ;-)
Im zweiten Gespräch geht es eher um so klassische HR-Themen. Da ist dann 
auch jemand aus der Personalabteilung dabei. Der Fokus hier liegt 
weniger auf dem Fachlichen sondern es kommen viele Fragen zu Erfahrungen 
mit Teamarbeit und sowas. Da will man wohl eher checken ob jemand von 
den Soft Skills ins Team passt.
Meine Vorstellungsgespräche bei anderen Firmen waren oft viel 
unangenehmer, weil es unangekündigte Tests, Psychospielchen und so einen 
Mist gab, wo man danach schon wieder null Bock hat bei so einem 
Unternehmen anzufangen. Außerdem wurde dort dann meistens auch 
wesentlich schlechter gezahlt.

BTW:
- Vertrauensarbeit = Überstunden/Stunden generell werden von einem 
selbst erfasst und am Monatsende eingereicht, es wird aber nicht 
kontrolliert ob das auch tatsächlich stimmt was man da einträgt
- Einen leicht variablen Gehaltsbonus gibt es wie oben schon angemerkt 
auch
- Mit den kleinen "Benefits" wirbt man nicht - das ist 
selbstverständlich und erfährt man i. d. R. erst nachdem man angefangen 
ist

Autor: Mark B. (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T. schrieb:
> Die Unabhängigkeit hat historische Gründe. Es gab bestehende Verträge
> von Blackberry und eben besondere Aspekte zu berücksichtigen, die mit
> der AG so nicht vereinbaren waren und Nachteile bedeutet hätten (z.B.
> haben wir mehr Urlaubstage pro Jahr als bei der AG).

Ihr habt mehr als 30 Tage Urlaub pro Jahr? Wie viele sind es denn 
konkret?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du schon mitliest, poste doch bitte mal die Gehaltsbänder oder ein 
Gehaltsband. Das ist das einzige, was hier jeden interessiert.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark B. schrieb:
> Eis T. schrieb:
>> Die Unabhängigkeit hat historische Gründe. Es gab bestehende Verträge
>> von Blackberry und eben besondere Aspekte zu berücksichtigen, die mit
>> der AG so nicht vereinbaren waren und Nachteile bedeutet hätten (z.B.
>> haben wir mehr Urlaubstage pro Jahr als bei der AG).

Ich hätte jederzeit IGM den 3 Tagen Urlaub mehr vorgezogen. Ist meiner 
Meinung nach vorgeschoben das Argument. Auch sind 35h in der Woche 
gegenüber 40h mal glatt 30 Tage mehr Urlaub, wenn man die 
jahresarbeitszeit berücksichtigt

Autor: Orville Wright (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Urs Wurst schrieb:
> Betrügerargumente wo man hinsieht

Wo ist eigentlich der Partikelfilter in meinem Benziner?
Vollumfänglich technisch zu aufwendig?

Lol. Beschte Oida.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Wenn du schon mitliest, poste doch bitte mal die Gehaltsbänder
> oder ein Gehaltsband. Das ist das einzige, was hier jeden interessiert.

Denk mal scharf nach, warum er noch keine konkreten Zahlen genannt hat.

Autor: Praktikant versucht sich am Marketing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, bislang wurde auf keinen einzigen der Kritikpunkte eingengangen:

Gehälter --> Schweigen
Arbeitszeit --> Schweigen
Von welchem NRW-Durchschnitt wird gesprochen? --> Schweigen

Du hörst dich genauso an wie die ganzen Sklaventreiber von den 
Dienstleistern die überall Werbung machen:

Bei uns ist das super toll.
Begrenzte Verträge = unglaubliche Freiheit
Wechselnde Projekte und Standorte = Vielfalt, Erfahrung und neue 
Eindrücke
Gehalt = überdurchschnittlich
Benefits = ganz viele und tolle du wirst dich freuen

Autor: Eis T. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Praktikant versucht sich am Marketing schrieb:
> Hmm, bislang wurde auf keinen einzigen der Kritikpunkte eingengangen:
>
> Gehälter --> Schweigen
> Arbeitszeit --> Schweigen
> Von welchem NRW-Durchschnitt wird gesprochen? --> Schweigen

Eigentlich habe ich sogar mehr Informationen als nötig gegeben, um sich 
das selbst zu beantworten. Durchschnittsgehälter kann man über Google 
ganz einfach für alle möglichen Szenarien ermitteln. Dann weiß man auch 
ab welcher Summe etwas über dem Durchschnitt liegt. Wie bereits gesagt: 
Vertrauliche Informationen gebe ich nicht weiter; nicht weil sich das 
nicht sehen lassen könnte, sondern weil ich da loyal genug gegenüber 
meinem Arbeitgeber bin. Aber ein leicht nachzuvollziehendes Beispiel, da 
es genau hierzu viele Zahlen im Internet gibt: Durchschnittsgehälter für 
Master-Absolventen im Bereich Elektrotechnik liegen in NRW je nach Seite 
die man konsultiert und Glauben schenken mag zwischen 42k und 48k Euro. 
VW Infotainment liegt deutlich darüber.

Da aber scheinbar eh niemand sich ernsthaft dafür interessiert, sondern 
lieber drauf rumhackt, habe ich auch nicht wirklich Bock drauf darüber 
weiter zu diskutieren. Vielmehr würde ich mal ermutigen sich über die 
tatsächlichen Gegebenheiten in NRW zu informieren. Selbst bei einem im 
Ruhrgebiet ansässigen DAX30-Unternehmen mit IGM-Tarif weiß ich, dass 
Personen mit Studium genau so außertariflich bezahlt werden und auch die 
Standard 40h Verträge bekommen. Etwas kritisieren ist leicht, aber man 
sollte auch schon das Umfeld kennen, in dem man sich bewegt. Wer 
unbedingt nach IG Metall Tarif bezahlt werden möchte, soll halt nach 
Wolfsburg gehen. Ich würde dort nicht leben wollen und darum ist das für 
mich auch ein Vergleich von Äpfel mit Birnen. Die Tarife dort sind 
absichtlich etwas höher, damit man die Leute auch nach Wolfsburg 
hinlocken kann. Ich denke die wenigsten würden von sich aus auf die Idee 
kommen in diese Region zu ziehen, wo ziemlich wenig los ist.

Für mich bietet VW Infotainment sehr faire Konditionen und es war mit 
Abstand das beste Gesamtangebot aus Gehalt und sonstigen 
Arbeitsbedingungen, was mir bei meinem letzten Jobwechsel vorlag. Wer 
seinen Arbeitgeber einzig und allein nach dem Gehalt aussucht, macht 
sowieso etwas verkehrt oder ist so unterqualifiziert, dass er es nötig 
hat. ;-)

Und damit verabschiede ich mich von hier aus dem Forum: Einen Konsens 
wird es nicht geben - darum geht jeder am besten wieder seinen eigenen 
Weg weiter und wird glücklich damit. Ich zumindest bin glücklich - ihr 
auch? ;-)

Autor: asdfg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T. schrieb:
> Wer unbedingt nach IG Metall Tarif bezahlt werden möchte, soll halt nach
> Wolfsburg gehen. Ich würde dort nicht leben wollen und darum ist das für
> mich auch ein Vergleich von Äpfel mit Birnen. Die Tarife dort sind
> absichtlich etwas höher, damit man die Leute auch nach Wolfsburg
> hinlocken kann. Ich denke die wenigsten würden von sich aus auf die Idee
> kommen in diese Region zu ziehen, wo ziemlich wenig los ist.

1. Zahlt die VW AG nicht nach IG Metall, sondern nach einem Haustarif 
(dem größten in ganz Deutschland). Porsche und Audi zahlen jedoch nach 
IG Metall.

2. Arbeiten nicht alle in Wolfsburg. In Hannover, Braunschweig und 
Kassel arbeiten eine fünfstellige Anzahl an Mitarbeiter. Diese Städte 
bieten meiner Meinung nach alle mehr als Bochum.

Autor: Claus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T. schrieb:
> Die Tarife dort sind absichtlich etwas höher, damit man die Leute auch
> nach Wolfsburg hinlocken kann.

Jo klar. Bochum hingegen ist natürlich ne Stadt mit Flair wo jeder gerne 
hin möchte. Selten so gelacht.

Autor: Duke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bochum,  Bielefeld - where's the difference?

Autor: Orville Wright (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Duke schrieb:
> Bochum,  Bielefeld - where's the difference?

Eines von beiden existiert tatsächlich.

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne genau eine verifizierte Gehaltsangabe zu VW Infotainment GmbH 
Bochum.

Master Inf.(FH) zum Einstieg 39k all in. 42k wären wohl auch drin 
gewesen.

Autor: Henry G. (gtem-zelle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T.

> User not found

Machst du hier Lobby-Arbeit für VW Infotainment?

Autor: Automotive ist scheisse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst wird man genötigt illegales Zeugs zu entwicklen, später wandert man 
dann dafür in den Bau:
https://www.golem.de/news/dieselskandal-vw-ingenieur-in-den-usa-muss-40-monate-ins-gefaengnis-1711-131336.html


Aktuell:
Stadler sitzt auch noch in Untersuchungshaft,
Rückruf aller Panamera wegen Betrugs,
Absprachen bei Benzinern,
die Liste ist endlos.


Wer will da noch in der Lohndrückerausgründung dieses Betrügerkonzerns 
arbeiten? Wer für solches Gesindel arbeiten will hat sie doch nicht mehr 
alle.

Autor: Claus M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eis T. schrieb:
> Vielmehr würde ich mal ermutigen sich über die tatsächlichen
> Gegebenheiten in NRW zu informieren

Hier mal eine Tatsache, IGM NRW, master Einstieg mit eg12, 59000 Euro p. 
A. In den ersten 3 Jahren mit weiterem deutlichem Anstieg automatisch.

Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Hier mal eine Tatsache, IGM NRW, master Einstieg mit eg12, 59000 Euro p.
> A. In den ersten 3 Jahren mit weiterem deutlichem Anstieg automatisch.

Nicht gerade viele kommen in den Genuss einer solchen Stelle ...

Wenn es hochkommt jeder fünfter Absolvent ...

Autor: Norman (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dipl Ing ( FH ) schrieb:
>> Hier mal eine Tatsache, IGM NRW, master Einstieg mit eg12, 59000 Euro p.
>> A. In den ersten 3 Jahren mit weiterem deutlichem Anstieg automatisch.
>
> Nicht gerade viele kommen in den Genuss einer solchen Stelle ...
>
> Wenn es hochkommt jeder fünfter Absolvent ...

59k zum Einstieg ... oder übersetzt netto n bißchen mehr als vielleicht 
1 1/2 Frisöre aber halt mit etlichen Jahren Verdienstausfall (durch 
Studium).
Brutto gesehen haben die Leute in entwickelten Ländern im Ausland 
wirklich Respekt vor solchen Stellen, aber wenn die sehen was Netto 
übrig und wie hoch die Kosten zum Leben in Deutschland sind dann können 
sie nur noch lachen.

Dann noch weiter die ganzen relevanten ICs die verwendet werden kommen 
aus Asien und Amerika. N indischer Bastler hat ohne Probleme und mit 
wenig Kapital die gleichen Möglichkeiten solche Dinge zu entwickeln. 
Tritt der dann noch mit ner ordentlichen Website auf dann kommen die 
Firmen automatisch zu ihm (zum Schluss zählt nur der Preis).

Bin neugierig was aus der Infotainment Abteilung in 10 Jahren wird, es 
kommen mehr und mehr Ingenieure nach welche in diesem Bereich tätig sind 
und die Welt schläft nicht. Alle paar Jahre werden die Würfel neu 
geworfen.
War selber in einem Konzern und weiß wie es heute und morgen sein kann 
und was einem immer von den Vorgesetzten vorgepredigt wird.

Die Aussage wir müssen nur kostendeckend arbeiten (aber keinen 
großartigen Gewinn abwerfen) ist kein ungefährlicher Punkt (mittel - 
langfristig gesehen).

Beitrag #5660526 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Faruk E. (faruk_e)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich habe mich auch bri der VW in Bochum bewroben und habe jetzt zweiten 
VG.
Wie läuft es während und nach dem Gespräch bekommt man schon während der 
Gespräch ein Vertragsangebot.

Danke euch schon mal.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faruk E. schrieb:
> Hallo Zusammen,
>
> Ich habe mich auch bri der VW in Bochum bewroben und habe jetzt zweiten
> VG.
> Wie läuft es während und nach dem Gespräch bekommt man schon während der
> Gespräch ein Vertragsangebot.
>
> Danke euch schon mal.

Jo!

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Faruk E. schrieb:
>
> Wie läuft es während und nach dem Gespräch bekommt man schon während der
> Gespräch ein Vertragsangebot.

Natürlich !

Direkt ein Posten im Aufsichtsrad !

Autor: Faruk E. (faruk_e)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jung herzlichen Dann dass hier so schnell antwortet. Wirklich danke. 
Aber ernshafta frage war es, wenn ihr nichts weiss müsst ihr auch nicht 
schreiben. Oder ?

Autor: Muhammad Bin Allahbdul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du der Bruder von Yussuf?
Dann solltest du lieber Matthis fragen!
Oder direkt zu Brunel gehen!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muhammad Bin Allahbdul schrieb:
> Oder direkt zu Brunel gehen!

Brunel stellt erst wieder im nächsten Jahr ein!
Die sparen sich damit die Weihnachstgeschenke in 2018

Autor: Markus W. (elektrowagi78) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gastino G. schrieb:
> Embedded Entwicklung ist ein Feld, in dem viele Leute gesucht werden.

Hallo Gastino: Schön mal wieder von Dir zu lesen. Wenn Du der bist, der 
du früher warst, nämlich jemand mit Bezug zur Automotive (Hella habe ich 
in Erinnerung), dann solltest Du aber wissen, dass dort deshalb ständig 
gesucht wird, weil es ein Billigsektor ist und jeder, der dort beginnt, 
alsbald schaut, wieder wegzukommen.

Wenn man im embedded Sektor eine Chance hätte, sich zu entwickeln und 
aufzusteigen, also auch gehaltsmäßig, dann würde ich das auch noch 
machen.

Mache ich aber nicht. Macht auch sonst keiner mehr von meinen damaligen 
Kollegen, die ich noch kenne und zu denen ich Kontakt habe.

Alle, die ich mal auf Xing als Kontakt hatte, sind schon in der 
übernächsten Firma. Weg von automitiv, weg von embedded und weg von 
Entwicklung.

Solche Positionen sind schnöde Durchgangsstationen.

Autor: Ing. 4.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iwo, im Embedded Bereich kann man richtig durchstarten.

https://www.zeit.de/arbeit/2017-12/softwareingenieur-familienvater-gehalt-urlaub

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur weil irgendein KMU Ausländer verarscht bedeutet das nicht, dass es 
überall so ausschaut.

Autor: ErP (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nur weil irgendein KMU Ausländer verarscht bedeutet das nicht, dass es
> überall so ausschaut.

Dieses KMU in der Halbleiterindustrie ist immerhin ne AG mit einigen 
auch ausländischen Niederlassungen:

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/PVA_TePla

Aber der Wind ist halt rauh in ner Siliziumschmelze und bei Photovoltaik 
drückt China. Finden aber trotzdem noch viele gute Mitarbeiter für ihre 
Gehälter, muss also eher die Regel als die Ausnahme sein, diese 
"Verarsche".

Autor: Fährt aus Prinzip nur Premiumfahrzeuge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ing. 4.0 schrieb:
> Iwo, im Embedded Bereich kann man richtig durchstarten.
>
> https://www.zeit.de/arbeit/2017-12/softwareingenieur-familienvater-gehalt-urlaub

Mit 2600 netto steht er nicht mal schlecht da... Da geht noch deutlich 
weniger.
Mach's einfach wie Justus: Youtube-Video "HUAWEI MateBook X Pro präsentiert: Justus & Vater - Weisheit"

Autor: Faruk E. (faruk_e)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal.

Was ich eigentlich gerne wissen möchte ist folgendes.

Ich habe bald zweite Vorstellubgsgepräch, wird es da auch Fachwissen 
gefraht oder nur HR-Fragen, muss man z.B englisch sprechen und wann 
bekommt man zusage oder absage nach dem 2.Gepräch.

Danke

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faruk E. schrieb:
> oder absage nach dem 2.Gepräch.

Meist sagen sie zu, bei dritten ist es dann Umgekehrt!

Autor: Ing. 5.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faruk E. schrieb:
> Hallo nochmal.
>
> Was ich eigentlich gerne wissen möchte ist folgendes.
>
> Ich habe bald zweite Vorstellubgsgepräch, wird es da auch Fachwissen
> gefraht oder nur HR-Fragen, muss man z.B englisch sprechen und wann
> bekommt man zusage oder absage nach dem 2.Gepräch.
>
> Danke

Generell werden beim zweiten Gespräch deine Fachkenntnisse überprüft. 
Bereite dich also gewissenhaft vor!

Ein Englischtest kann durchaus auch vorkommen.

Außerdem solltest du bei Nachfrage deinen Namen tanzen können.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fährt aus Prinzip nur Premiumfahrzeuge schrieb:
> Mit 2600 netto steht er nicht mal schlecht da... Da geht noch deutlich
> weniger.

Du hast wohl ned richtig gelesen 2600 netto als verheirateter 
Alleinverdiener!
Grundsicherung würde so  1.210 und 1.390 € sein. Dazu noch die Miete 
dann wären schon 2000€ beisammen. Für 600€  mehr dann als SW-Entwickler!
Echt, da  kannste dann dir noch 2 Match-Box Porsche 911 leisten!

Beitrag #5661301 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: MurphysLaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Fährt aus Prinzip nur Premiumfahrzeuge schrieb:
>> Mit 2600 netto steht er nicht mal schlecht da... Da geht noch deutlich
>> weniger.
>
> Du hast wohl ned richtig gelesen 2600 netto als verheirateter
> Alleinverdiener!
> Grundsicherung würde so  1.210 und 1.390 € sein. Dazu noch die Miete
> dann wären schon 2000€ beisammen. Für 600€  mehr dann als SW-Entwickler!
> Echt, da  kannste dann dir noch 2 Match-Box Porsche 911 leisten!

Vielleicht ist das bloss ein Programmierer

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MurphysLaw schrieb:
> Vielleicht ist das bloss ein Programmierer

Wo ist da der Unterschied?

Autor: Angeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahlen sie dort den IGM Tarif, gehört ja schließlich zu VW oder?

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angeber schrieb:
> Zahlen sie dort den IGM Tarif, gehört ja schließlich zu VW oder?

Natürlich nicht. Ist eine eigenständig GmbH. Sowas macht man doch 
gerade, um tariflohn zu umgehen.

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angeber schrieb:
> Zahlen sie dort den IGM Tarif, gehört ja schließlich zu VW oder?

VW zahlt nach einem Haustarif, der ähnlich wie der von der IAV an IGM 
angelehnt ist. Porsche und Audi zahlen hingegen nach IGM. Wurde weiter 
oben schon erwähnt.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GanBei schrieb:
> VW zahlt nach einem Haustarif, der ähnlich wie der von der IAV an IGM
> angelehnt ist.

Der VW Tarif gilt aber nicht für die VW Infotainment GmbH.

Autor: Gee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GanBei schrieb:
> Porsche und Audi zahlen hingegen nach IGM. Wurde weiter
> oben schon erwähnt.

Porsche hat einen eigenen Tarif (P-ERA), der an IGM angelehnt ist. Audi 
zahlt nach IGM, sowohl in BW als auch BY nach IGM BW (17 EGs).

Autor: Kurzweiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehalt ist eher sekundär, selbst mit der Vergütung der Infotainment GmbH 
liegt man noch über dem Median, was ein fachgerecht angestellter 
Ingenieur in Deutschland aktuell bekommen kann.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzweiler schrieb:
> Gehalt ist eher sekundär,

Wie bitte??? Geld ist fast alles im Leben!

> selbst mit der Vergütung der
> Infotainment GmbH liegt man noch über dem Median, was ein fachgerecht
> angestellter Ingenieur in Deutschland aktuell bekommen kann.

Und das ist was genau in Zahlen?
Warum nicht lieber gleich zur Konzernmutter?

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Wie bitte??? Geld ist fast alles im Leben!

Nur solange man es nicht hat. Schau dir die maslowsche Bedürfnispyramide 
an.

Ich bin jedenfalls mit 80k nicht glücklicher als vorher mit 55k. Auch 
wenn es ein beruhigendes Gefühl ist mehr Betongold und Geld zu haben, 
hat sich mein Lebensstil dadurch nicht geändert. Wäre natürlich klasse, 
wenn ich deswegen paar Jahre früher in Rented könnte.

Wegen der anderen Frage: Die Konzernmutter ist nicht in Bochum, sondern 
in Kassel, Braunschweig, Zwickau und Wolfsburg. Nicht jeder zieht für 
einen Job um.

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
GanBei schrieb:
> Ich bin jedenfalls mit 80k nicht glücklicher als vorher mit 55k.

Dann machst du etwas falsch im Leben, der Lebensstandard ist gleich ein 
ganz anderer: Mehrere Fernreisen pro Jahr, teure Markenkleidung, ein 
hochwertig eingerichtetes Haus, Neuwagen eines deutschen 
Premiumherstellers, Ausgehen in noblen Clubs, das macht glücklich, aber 
es kostet alles viel Geld!

Autor: Haha (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> GanBei schrieb:
>> Ich bin jedenfalls mit 80k nicht glücklicher als vorher mit 55k.
>
> Dann machst du etwas falsch im Leben, der Lebensstandard ist gleich ein
> ganz anderer: Mehrere Fernreisen pro Jahr, teure Markenkleidung, ein
> hochwertig eingerichtetes Haus, Neuwagen eines deutschen
> Premiumherstellers, Ausgehen in noblen Clubs, das macht glücklich, aber
> es kostet alles viel Geld!

Es gibt Leute, für die das Zeug völlig egal ist. Ein Haus verstehe ich 
ja, aber das andere geht mir am Arsch vorbei.

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Heinrich schrieb:
> Mehrere Fernreisen pro Jahr, teure Markenkleidung, ein hochwertig
> eingerichtetes Haus, Neuwagen eines deutschen Premiumherstellers,
> Ausgehen in noblen Clubs, das macht glücklich, aber es kostet alles viel
> Geld!

- Flugreisen kosten bereits jetzt lächerlich wenig. Ständig sieht man 
Angebote nach New York oder Dubai für 300 Euro. Kontinentalflüge kriegt 
man bereits für den Preis eines Bahntickets. Das konnte ich mir auch mit 
55k leisten.
- Wo fängt teure Markenkleidung an? Ich kaufe mir kein Tshirt für 80 
Euro nur für den Namen, um jemand anderes noch reicher zu machen. Es 
muss schon qualitativ besser sein.
- Sound Systeme und TV sind bei mir immer Testsieger, dazu spare ich mit 
effizienten Geräten viel Strom, aber ob ein Tisch von IKEA ist, merkt 
kein Mensch.
- Ich hatte schon gebrauchte Angeberkarren und konnte keinen Unterschied 
zum Neuwagen feststellen.
- Nicht jeder geht gerne in Clubs. Gute Filme, Elektronik, Sport, Sauna 
und 1-2 Massagen pro Monat ist mehr was für mich.

Abgesehen vom Haus sind das Punkte die mich nicht glücklicher machen, 
weil auch 55k dafür ausreichen. Ich war schon in einigen 5-Sterne-Hotels 
in verschiedenen Ländern und wurde dadurch nicht glücklicher. Es ist 
interessant, aber mehr auch nicht. 10 Jahre früher in Rente und mehr 
Zeit mit der Familie, das macht glaube ich glücklich.

Autor: FH-Versager (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzweiler schrieb:
> Gehalt ist eher sekundär, selbst mit der Vergütung der Infotainment GmbH
> liegt man noch über dem Median, was ein fachgerecht angestellter
> Ingenieur in Deutschland aktuell bekommen kann.

Diese Diskussion hatten wir schonmal in diesem Thread weiter oben.
Da gab es auch einen Infotainmentler der nur das Blaue vom Himmel gelobt 
hat. Konkret wurde er nie und nach Gegenargumenten blieb er dann auch 
still.

35-40k für 40h mit im Gehalt abegogltenen Überstunden ist kein gutes 
Gehalt.
Auch in NRW nicht. Im Osten auch nicht. Nirgendwo!

Nochmal,
VW Infotainment lockt nur mit dem Namen FH-Versager an, um diese 
auszunutzen.
Der Standort ist perfekt, direkt neben dem Frischfleisch Züchter.
Es gibt keinen Tarif,
es wird bezahlt wie bei einem KMU in NRW,
Überstunden sind gratis mit dabei!

Autor: Haha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH-Versager schrieb:
> VW Infotainment lockt nur mit dem Namen FH-Versager an, um diese
> auszunutzen.

Nutzen die nur FH Leute aus, oder gehen auch welche von der Uni Bochum 
da hin?

MfG

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Nur weil irgendein KMU Ausländer verarscht bedeutet das nicht,
> dass es
> überall so ausschaut.

Aber Software Entwickler sind schon ganz besondere Versager die man rum 
schubsen kann wie man will.

Hauptsache Obstteller und man darf auf dem Dienstnotebook die Linux 
Distri der Wahl installieren, schon machen diese Luschen alles für 35k.

Gerade in der Region NRW ist Embedded ganz schwach aufgestellt. Absolute 
Karriere Sackgasse

Autor: Dr. Zimbabwe Matongo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Aber Software Entwickler sind schon ganz besondere Versager die man rum
> schubsen kann wie man will.


Gepaart mit linker Ideologie, Hang zum Kommunismus, wenig 
Selbstvertrauen und dem wohlbekanntem Mantra: "Geld ist nicht alles, 
seid froh, dass du überhaupt arbeiten darfst!"


> Gerade in der Region NRW ist Embedded ganz schwach aufgestellt. Absolute
> Karriere Sackgasse

Paar Große mit Tarif gibt es schon in NRW, aber abseits davon ist NRW 
der Osten des Westens - Ausbeutung pur!

Autor: Nana (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Faruk E. schrieb:
>
> Wie läuft es während und nach dem Gespräch bekommt man schon während der
> Gespräch ein Vertragsangebot.
>
> Natürlich !
>
> Direkt ein Posten im Aufsichtsrad !

Zocker und char woma macheb machen das, was sie am besten können. 
Jungingenieure verarschen und sich zu themen äussern von denen sie keine 
ahnung haben!

Hat euch eigl. Am anfang eures werdeganges auch auch so behandelt? Oder 
warum immer diese gehässigkeit?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Zimbabwe Matongo schrieb:
> Martin schrieb:
>> Aber Software Entwickler sind schon ganz besondere Versager die man rum
>> schubsen kann wie man will.
>
> Gepaart mit linker Ideologie, Hang zum Kommunismus, wenig
> Selbstvertrauen und dem wohlbekanntem Mantra: "Geld ist nicht alles,
> seid froh, dass du überhaupt arbeiten darfst!"
>
Genau so ist es... Und ich kann mir nicht erklären, wie man sich 
freiwillig in ein solches Umfeld begeben kann. Selbst wenn man komplett 
anders drauf ist, es drückt die Gehälter massiv

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.