mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Projektleiter wider Willen


Beitrag #5208311 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5208316 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Wühlhase (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Niemand schrieb:
> Ahnungsloser schrieb:
>>>Nur ein Beispiel zum Verständnis... der Diplomand wollte einen
>>>Vollbrückengleichrichter einsetzen um das leidige Thema der
>>>Verpolsicherheit zu erschlagen... Das Management hätte ihm fast erlaubt
>>>das so zu realisieren.. Ich habe 15 Minuten erklären müssen warum das
>>>nicht geht...
>>
>> Warum geht das nicht? Hört sich doch logisch an?
>
> Die Frage, und noch einge andere, hatte ich auch schon mal angerissen,
> wirst du aber hier nicht beantwortet bekommen.
> Bringt nur Sand ins Getriebe.
Ach hättest du einfach mal den Post über dem deinen gelesen...

Naja, lesen scheint nicht mehr seit verbreitet zu sein, laß es dir 
vielleicht lieber von einem digitalen Assi vorlesen. (Irgendwas mußte 
ich noch schreiben um die Forensoftware zu bestechen.)

Autor: X4U (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb im Beitrag #5208289:
> Markus schrieb:
>> Farin U. schrieb:
>>> Dann zwei Dioden die GND fuer die Elektronik um 2 x 0.7V anheben
>>
>> Wie bitte???
>
> Vergiss es! Wirres Gestammel mehr nicht. U

Warum verstehe ich es dann auf Anhieb?

Autor: Farin U. (farin_u86)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asche auf mein Haupt...

Wenn links der Eingang ist und rechts der Ausgang kann man sehen das ein 
Verbraucher immer ueber der Durchlassspannung einer Diode, bezogen auf 
GND, liegt.

Oder seh ich da was falsch?

: Bearbeitet durch User
Autor: Gerhard O. (gerhard_)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Farin U. schrieb:
> Asche auf mein Haupt...
>
> Wenn links der Eingang ist und rechts der Ausgang kann man sehen das ein
> Verbraucher immer ueber der Durchlassspannung einer Diode, bezogen auf
> GND, liegt.
>
> Oder seh ich da was falsch?

Stimmt 100%. Mein erster Beitrag treibt mir jetzt noch die Röte in das 
Gesicht. Da waren meine Finger schneller wie das Gehirn. Irgendwie 
gaukelte mir mein Gehirn vor: Kurzschluß. Ist natürlich Unsinn. 
Allerdings könnte der Spannungsabfall von zwei Mal Dioden Vorwärts 
Spannungsabfall bei höheren Stromverbrauch ein Problem sein.

Als Verpolungsschutz bei DC ist eine MOSFET Schaltung mit P-Channel FET 
normalerweise günstiger.

OK. Jetzt habe ich mich hoffentlich rehabilitiert:-)

Autor: Farin U. (farin_u86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die Antwort...

Andere Herrschaften hier im Forum konzentrieren sich lieber auf andere 
Dinge und geilen sich an den vermeintlich persoenlichen / beruflichen 
Verfehlungen anderer Forumsteilnehmer auf ...

Alles Gute

Autor: Gerhard O. (gerhard_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farin U. schrieb:
> Danke fuer die Antwort...
>
> Andere Herrschaften hier im Forum konzentrieren sich lieber auf andere
> Dinge und geilen sich an den vermeintlich persoenlichen / beruflichen
> Verfehlungen anderer Forumsteilnehmer auf ...
>
> Alles Gute

Gleichfalls.

Naja. Jeder sieht halt die Dinge anders und es ist vielleicht besser die 
angeborenen Vorurteile im Zaum zu halten. So oft irrt man sich wie man 
im Nachhinein meist herausfindet.

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Niemand schrieb:
>> Ahnungsloser schrieb:
>>>>Nur ein Beispiel zum Verständnis... der Diplomand wollte einen
>>>>Vollbrückengleichrichter einsetzen um das leidige Thema der
>>>>Verpolsicherheit zu erschlagen... Das Management hätte ihm fast erlaubt
>>>>das so zu realisieren.. Ich habe 15 Minuten erklären müssen warum das
>>>>nicht geht...
>>>
>>> Warum geht das nicht? Hört sich doch logisch an?
>>
>> Die Frage, und noch einge andere, hatte ich auch schon mal angerissen,
>> wirst du aber hier nicht beantwortet bekommen.
>> Bringt nur Sand ins Getriebe.

> Ach hättest du einfach mal den Post über dem deinen gelesen...
Ach hättest mal die Uhrzeiten der beiden Beiträge angesehen? Vllt. wär 
dir dann ein ganz klitze kleines Lichtlein aufgegangen?

> Naja, lesen scheint nicht mehr seit verbreitet zu sein, laß es dir
> vielleicht lieber von einem digitalen Assi vorlesen. (Irgendwas mußte
> ich noch schreiben um die Forensoftware zu bestechen.)
Zum eigentlichen technischen Fakt kann man Solche wie dich ja gleich mal 
ganz vergessen!

Autor: Zocker_52 (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Farin U. (farin_u86)
> Datum: 14.11.2017 04:02
> Angehängte Dateien:

Mensch, sind ja Riesenprojekte !

Autor: Random .. (thorstendb) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich spiele mal hier den Totengräber: Was ist nun aus dem TE geworden? 
Noch Kontakte in die alte Firma?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Beitrag auch mit Freude verfolgt. Was ist denn aus der 
ganzen Sache geworden ;)

Besten Gruß, Jan

Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo... oh Gott... Leichenfledderei...

OK, ihr wollt es wirklich wissen? Ich bin gegangen und mache nun etwas 
anderes. Will hier nicht auf die Details eingehen bin nun aber 
wesentlich gluecklicher.

Lange Rede, kurzer Sinn.

Der Diplomand hat erstmal noch lange als QA Mann gearbeitet. Waehrend 
dieser Zeit hat er sein Studium zu Ende gemacht und dieses besagte 
Projekt, welches gleichzeitig seine Diplomarbeit ist, angefangen. Das 
fertige Produkt sollte Ende Maerz 2018 zum Verkauf im Regal stehen. Bis 
heute ist das Produkt nicht verfuegbar.
Ein anderes kleineres Projekt welches ich angefangen habe, sollte er 
aufgreifen. Auch da ist er keinen Schritt weiter und hat mich vor ein 
paar Wochen angeschrieben mit der Frage wie, was, warum. Habe ihm kurz 
erklaert was zu tun ist.
Habe gehoert das er selber sehr frustriert ist. Ewig verschieben sich 
Prioritaeten, Ziele und oft steht keine Resourcen zur Verfuegung. Er 
soll sich schon nach einer neuen Stelle umschauen.

Der damalige Manager der ihn in jeder Hinsicht gedeckt hat ist immer 
noch da. Er lernt seien Nachfolger an und wird dannn endgueltig Ende des 
Jahres in Rente gehen. Wahrscheinlich ein weiterer Grund warum der 
"Dipomand" weg will.

Mein Mitgefuehl haelt sich jedoch in Grenzen.

Ironischerweise werde ich in zwei Monaten sehr wahrscheinlich ein sehr 
aehnliches Produkt / Projekt starten. Ich habe jedoch bei meinem 
jetzigen Arbeitgeber den Vorteil das ich ueber ausreichende Resourcen 
verfuege.

LG

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
... das du dem überhaupt noch was erzählt hast, zu dem anderen Projekt.

Schön, dass du nun glücklich bist.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr Cool!

Vielen vielen Dank für das Update! :)

Autor: Farin U. (farin_u86)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ich jetzt bin habe ich mich gehaltlich verbessert, Aufgaben sind 
vielfaeltiger, Reise ab und zu, meine Jobbezeichnung ist sehr viel 
besser und die Kollegen sind genial.

LG

Autor: wendelsberg (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Farin U. schrieb:
> Wo ich jetzt bin habe ich mich gehaltlich verbessert, Aufgaben sind
> vielfaeltiger, Reise ab und zu, meine Jobbezeichnung ist sehr viel
> besser und die Kollegen sind genial.
>
> LG

Du bist aber nicht die 2. Identitaet des TO?.

wendelsberg

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
wendelsberg schrieb:
> Farin U. schrieb:
>> Wo ich jetzt bin habe ich mich gehaltlich verbessert, Aufgaben sind
>> vielfaeltiger, Reise ab und zu, meine Jobbezeichnung ist sehr viel
>> besser und die Kollegen sind genial.
>>
>> LG
>
> Du bist aber nicht die 2. Identitaet des TO?.

Vielleicht der "Diplomand"?

Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
farin_u86 = daniel1976d

Sorry, hab vom Mobilephone geantwortet...

Autor: Curby23523 N. (nils_h494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iiiihh, Reisebereitschaft ..

Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du gegen Reisen? Mal was anderes sehen :)

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel D. schrieb:
> farin_u86 = daniel1976d

mehrfache Nicks sind aber pfui!
Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Daniel D. schrieb:
>> farin_u86 = daniel1976d
>
> mehrfache Nicks sind aber pfui!
> Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.

Ja. Aber er hat es dann ja direkt aufgelöst.

Kann passieren, ist jetzt kein Drama.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. schrieb:
> er hat es dann ja direkt aufgelöst.

das war auch GUT nur wollte ich noch mal darauf hinweisen, auch DANKE 
sagen für die Rückmeldung.

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> nur wollte ich noch mal darauf hinweisen

Für wen und für was? Warum jeden an allen Gedankengängen teil haben 
lassen? Wer den Thread verfolgt hat, der weiß, dass Daniel mit dem Nick 
immer mal wieder gepostet hat. Für jeden anderen ist die Tatsache 
ohnehin vollkommen uninteressant.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Für wen und für was?

weil es verwirren kann und nervt, wenn plötzlich andere Nicks antworten 
vielleicht?

Das mit dem

Martin S. schrieb:
> Wer den Thread verfolgt hat, der weiß, dass Daniel mit dem Nick
> immer mal wieder gepostet hat

ist mir jedenfalls nicht aufgefallen obwohl ich den Thread verfolgte und 
da hier viele alte Zausel rumrennen die die Regeln auch schon gerne mal 
vergessen ....

Durch Wiederholung lernt man, auch heute noch und mal ehrlich wer liest 
IMMER die Forenregeln vor dem Abschicken?

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:

> mehrfache Nicks sind aber pfui!

Nur innerhalb desselben Threads, nicht an sich.

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Für jeden anderen ist die Tatsache
> ohnehin vollkommen uninteressant.

Nop schrieb:
> Nur innerhalb desselben Threads, nicht an sich.

darum ging es hier doch ODER?

Martin S. schrieb:
> Für jeden anderen ist die Tatsache
> ohnehin vollkommen uninteressant.

was denn das man nicht in einem Thread verschiedene Nicks nutzen darf?

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Nop schrieb:
>> Nur innerhalb desselben Threads, nicht an sich.
>
> darum ging es hier doch ODER?

Zu dem Zeitpunkt, wo Dir das auffiel, hatte der Poster das schon 
aufgelöst, weil das aus Versehen war. Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß 
was: im Keller brennt das Licht!!!!11einself Aber ich hab's schon 
ausgemacht.

Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, nochmals Entschuldigung für das Versehen und entstandene 
Verwirrung.

Habe mit einigen der ehemaligen Kollegen noch Kontakt und muss sagen das 
sich nichts verbessert hat.
Jetzt ist die Frustration wahrscheinlich noch größer da der Diplomat bis 
jetzt immer Unterstützung erhalten hat was anscheinend jetzt nicht mehr 
der Fall ist.

Egal ich bin raus und das ist gut so. Erst jetzt merke ich wie stark 
sich Frustration im Beruf auf den Alltag auswirken kann.

LG

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
@ Daniel D. (daniel1976d)

>Egal ich bin raus und das ist gut so. Erst jetzt merke ich wie stark
>sich Frustration im Beruf auf den Alltag auswirken kann.

Love it, change it or leave it.
Well done!

Beitrag #5598338 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Tratata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farin U. schrieb:
> Wo ich jetzt bin habe ich mich gehaltlich verbessert, Aufgaben
> sind
> vielfaeltiger, Reise ab und zu, meine Jobbezeichnung ist sehr viel
> besser und die Kollegen sind genial.
>
> LG

Viel Glück!

Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die unterstuetzenden Antworten...

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich nicht verstehe ist dass ca. 90% der Projektleiter "wider Willen" 
sind, verstehe das einer wie man will. Gibt es denn niemanden, der 
diesen Job freiwillig macht? Irgendwie sind es entweder hysterische 
Jungspunde, die dann lernen müssen die Sache mit Geduld, Ruhe und 
Ausdauer anzugehen, oder halt etwas ältere Kollegen, die ständig 
angepisst sind. Komisch.

Autor: Abradolf L. (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Gibt es denn niemanden, der
> diesen Job freiwillig macht?

Sicher, aber man muss eben zwei recht unterschiedliche Mentalitäten in 
sich vereinen:

Zum einen die Beamten-/Bürokratenmentalität, weil es hauptsächlich ein 
verwalterischer Job ist, zum anderen sollte man ausreichend kommunikativ 
und bereit sein, jedem ständig hinterherzulaufen, um alle Ergebnisse 
zusammenzutragen die man für seine Planung und fürs Reporting nach oben 
benötigt. Da kommt schon einiges zusammen. Man merkt den Unterschied 
sofort, ob den Job jemand fähiges oder unfähiges/unwilliges macht. 
Manchmal wird man auch mehr oder weniger teilzeitlich in diese Rolle 
gedrängt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Was ich nicht verstehe ist dass ca. 90% der Projektleiter "wider Willen"
> sind, verstehe das einer wie man will. Gibt es denn niemanden, der
> diesen Job freiwillig macht? Irgendwie sind es entweder hysterische
> Jungspunde, die dann lernen müssen die Sache mit Geduld, Ruhe und
> Ausdauer anzugehen, oder halt etwas ältere Kollegen, die ständig
> angepisst sind. Komisch.

Ich würds machen. Bin weder jung, noch alt. Aber hier in der Firma 
gibt's dazu keinerlei Chance da mein direkter VG ein Mensch der Sorte 
ist: Alles, was ich selber mache, sägt nicht an meiner Macht.

Sein Projektmanagement ist nebenbei nonexistent.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dilbert empfiehlt: Don't step into Leadership.

Autor: xxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Ich würds machen. Bin weder jung, noch alt. Aber hier in der Firma
> gibt's dazu keinerlei Chance da mein direkter VG ein Mensch der Sorte
> ist: Alles, was ich selber mache, sägt nicht an meiner Macht.
>
> Sein Projektmanagement ist nebenbei nonexistent.

Haha, das klingt ja wie in der Firma in der ich arbeite...

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Ich würds machen.

Ich nicht, wäre dann ständig angepisst. Dieses Zwischen-den-Stühlen ist 
doch sehr nervig. Der Job wird auch nicht besser bezahlt als Entwicklung 
(Fachkarriere). Der direkte Kontakt zur technischen Domäne würde mir 
außerdem sehr fehlen.

> Bin weder jung, noch alt.

Wenn du das so sagst, bist du alt. ;-)

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Qwertz (Gast)

>Ich nicht, wäre dann ständig angepisst. Dieses Zwischen-den-Stühlen ist
>doch sehr nervig.

Nennt sich Kupplungsbelag ;-)

Autor: Martin S. (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> bist du alt. ;-)

Mit 31?

Autor: Al3ko -. (al3ko)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Ich nicht, wäre dann ständig angepisst. Dieses Zwischen-den-Stühlen ist
> doch sehr nervig

Wenn ich meinen Projektmanager so sehe, möchte ich nicht mit ihm 
tauschen.

Top management verspricht dem Kunden unrealistische Deadlines, wann das 
Produkt fertig ist, damit die ihren Bonus einkassieren.
Projektmanager hat anschließend dafür Sorge zu tragen, dass wir 
Ingenieure die Termine einhalten.
Wir Ingenieure erhalten keinen Bonus, und arbeiten unsere 37 Stunden, 
und liefern in dieser Zeit so gut es geht ab. Natürlich können wir die 
Termine nicht einhalten, und wollen keine unbezahlten Überstunden in 
Kauf nehmen. Das interessiert Top Management aber nicht.

Projektmanagement verbringt nun seine Abende und Wochenenden damit, so 
viel wie möglich an offenen Aufgaben selbst zu schließen, um den Schaden 
gering zu halten.

Armer Kerl, ich möchte nicht in seiner Haut stecken. Er bekommt 
Widerstand von allen Seiten.

Gruß,

: Bearbeitet durch User
Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Was ich nicht verstehe ist dass ca. 90% der Projektleiter "wider Willen"
> sind, verstehe das einer wie man will. Gibt es denn niemanden, der
> diesen Job freiwillig macht?

Woher kommt diese Zahl? Aus deinen Fingern?

Viele Leute wachsen da wohl einfach hinein, d.h. mit steigendem 
Dienstgrad und Erfahrung (und Leistungspunkten) wird automatisch mehr 
Verantwortung übernommen. Immer nur im Klein-Klein rumcoden ist ja auf 
Dauer auch nicht für jeden erfüllend.*

Ich mach den Job (Softwareprojektleiter) freiwillig, bin aber formal als 
Entwickler (aber mit dementsprechenden Gehaltssprüngen seit ich mehr 
Verantwortung trage) angestellt.
Allerdings lastet mich die PL-Tätigkeit aufgrund der Projektgröße 
maximal zu 50%, in manchen Wochen auch erheblich weniger aus.
Das war für mich auch ein sehr wichtiger Punkt. Ich will nicht komplett 
aus der Technik raus und habe das auch ganz klar kommuniziert.
In der Rolle PL/Architekt fühle ich mich sehr wohl da ich dem Projekt 
meinen eigenen Stempel aufdrücken und meine eigenen Konzepte umsetzen 
kann und mich (in einem gewissen Rahmen) nicht an (potentiell 
schlechten) Entscheidungen halten muss.
Ich hab wahrlich genug Softwaremodule und Low-Level-Treiber selbst 
implementiert, das reicht mir bis auf weiteres.


*Qwertz: fühl dich einfach nicht angesprochen, du bist ne Ausnahme.

: Bearbeitet durch User
Autor: Max M. (maxi123456)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Qwertz schrieb:
>> bist du alt. ;-)
>
> Mit 31?

Wenn du jetzt noch nicht Projektleiter oder gar Firmenchef bist - 
vergiss es. Kralle dich an deinem Job, denn wenn du diesen verlierst 
wars das mit dem Berufsleben in dem Alter, ganz zu schweigen von einer 
Karriere. Hartzen oder Code-Monkey heißt dann die Devise!

: Bearbeitet durch User
Autor: Daniel D. (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
In meinem Fall war es so das man mich in diese Position drängen wollte 
obwohl klar war das überhaupt kein Vertrauen vorhanden ist.

Ich denke man wollte nur folgendes erreichen.
a) Geht das Projekt den Bach runter hätte ich als mehr erfahrener 
Ingenieur den Kopf hinhalten müssen.
b) Hätte es geklappt dann hätte ich das Projekt ja nur ein wenig 
begleitet.

Das ist jetzt nur sehr grob zusammengefasst und wer alles gelesen hat 
weil das es viel Politik gab.

Ich hab auch nichts gegen Projektleiter. Aber dann bitte nicht um mich 
opfern zu lassen.
Heute bin ich Produktmanager und mache Projektleitung. Gerade heute 
haben wir festgestellt das ein Zulieferer es total vergurkt hat. Da hat 
nicht einer angefangen nach dem Schuldigen zu suchen. Statt dessen wurde 
nach einer Lösung gesucht...

Klar heute hab ich gelernt wie man es nicht macht aber das ist ok.

LG

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Viele Leute wachsen da wohl einfach hinein, d.h. mit steigendem
> Dienstgrad und Erfahrung (und Leistungspunkten) wird automatisch mehr
> Verantwortung übernommen. Immer nur im Klein-Klein rumcoden ist ja auf
> Dauer auch nicht für jeden erfüllend.*

Ich bin sicher, dass ich keine Ausnahme bin, meinen Kollegen geht es 
genauso. Bitte auch nicht Projektleiter und Architekt o.ä. durcheinander 
bringen. Nur weil man keine Projektleitung machen möchte, heißt es noch 
lange nicht, dass man nur im Klein-Klein rumwühlt und keinerlei 
Entscheidungen fällt.

Automatisch mit steigendem Dienstgrad und Erfahrung (und 
Leistungspunkten) passiert in dieser Richtung übrigens gar nichts, da 
Projektleiter eine ganz anderer Job ist im Vergleich zu einem 
Entwickler, zumindest im Konzern. Da muss man sich schon ganz gezielt 
hin bemühen, wenn man das denn machen möchte. Möchte aber kaum jemand.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.