mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Elektrisch oder nicht, das ist die Frage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Bernd (ein anderer) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd K. schrieb:
> Kritiker schrieb:
>> Und die 140 reichen
>> bei vorausschauender Fahrweise bequem um Langsame und LKW zu überholen.
> zu unnötigen Bremsmanövern gezwungen werden oder
> gehindert werden bei Grün über die Ampel zu kommen,

Wo stehen denn bei dir Ampeln, wo 140 gefahren werden kann? Das ist doch 
schon jenseits der Richtgeschwindigkeit auf Autobahnen. Maximal auf 
Kraftfahrtstraßen könnte man noch Ampeln haben, dort ist aber 130. Und 
streng genommen darf man auch auf der Autobahn nur 130 fahren, wenn 
einer vor einem ist, weil >130 laut eines OLG als "grob fahrlässig 
gelten" und man bei einem Unfall eine Mitschuld bekommt.


A. K. schrieb:
> Und kann im Rahmen der Lade/Entladevorgänge 27 kW rein wie raus
> verkraften, ohne nach 300.000 km markant zu altern?
Das sehen viele Akkunutzer nicht. Wenigstens kann man die modernen 
Batterien versichern, indem man sie vom Autohersteller mietet. Ist aber 
ein Kostenfaktor.

A. K. schrieb:
> Also wirklich, das ist doch echt lahm. Für richtige Trollerei sollte man
> die Nazis nicht so verschämt ums Eck einbauen, und sollte jemanden mit
> Göbbels vergleichen. Sonst übersieht man das ja fast.
Gibt es nicht ein Zitat, nach dem jede Internetdiskussion irgendwann mit 
einem Nazivergleich endet? Ich denke, der Punkt ist hier erreicht!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd (ein anderer) schrieb:
> Wenigstens kann man die modernen
> Batterien versichern, indem man sie vom Autohersteller mietet. Ist aber
> ein Kostenfaktor.

Der Tesla Roadster kam 2008 raus, der erste Nissan Leaf 2010 und die Zoe 
von Renault gibts seit 2013. Für Erfahrungen mit der Lebensdauer der 
Akkus sollte das reichen.

Der ADAC hatte einen Leaf der ersten Generation im Langzeittest: 
Kapazitätsverlust 11% nach 5 Jahren, 80.000 km und 1450 Ladezyklen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd (ein anderer) schrieb:
> Gibt es nicht ein Zitat, nach dem jede Internetdiskussion irgendwann mit
> einem Nazivergleich endet? Ich denke, der Punkt ist hier erreicht!

https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

Autor: C. O. Zwai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin heute Nacht durch Marburg gerollt. Da läuft ein Pilotprojekt 
"Förderbänder statt Straßen". Prima Sache, finde ich.

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. O. Zwai schrieb:

> "Förderbänder statt Straßen"

Link? Google findet nichts.

Autor: Uwe Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C. O. Zwai schrieb:
> Bin heute Nacht durch Marburg gerollt. Da läuft ein Pilotprojekt
> "Förderbänder statt Straßen". Prima Sache, finde ich.

In Marburg läuft es noch etwas schleppend. Vor allem für LKWs und Busse. 
Aber der Umweltschutz geht vor, ganz klar.

In Hannover fangen sie im Juni damit an. Bin gespannt, wie die 
Autofahrer das dort annehmen.

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe Bender schrieb:
> C. O. Zwai schrieb:
>> Bin heute Nacht durch Marburg gerollt. Da läuft ein Pilotprojekt
>> "Förderbänder statt Straßen". Prima Sache, finde ich.
>
> In Marburg läuft es noch etwas schleppend. Vor allem für LKWs und Busse.
> Aber der Umweltschutz geht vor, ganz klar.

Was immer "es" wohl sein mag. Es bleibt geheimnisvoll…

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> VW will dass nur E-Technologie unterstützt wird - der alternativen
> Entwicklungen sollen vom Staat kein Geld bekommen.

Logisch, weil sie auf das E-Auto setzen. Am besten soll genau das 
gefördert werden, was sie in der Schublade haben, so wie auch schon 
immer mal das verhindert und blockiert wurde, was sie nicht in der 
Schublade hatten, siehe Katalysator.

Ist aber in der Tat höchst bemerkenswert, dass eine Privatfirma vorgeben 
möchte, welche Technologie durch die Politik zu fördern ist. 
Üblicherweise tun das die Bürger in Form von Wahlen, indem sie 
diejenigen Politiker wählen, welche die von ihnen favorisierte Politik 
betreiben.

Jedenfalls ist das in echten Demokratien so.

Wahrscheinlich erinnert man sich bei VW aber sehr gerne an die Zeiten 
zurück, als sie (noch in den Gründerjahren und Aufbau begriffen) durch 
eine einseitig Volkspolitik von Herrn. H. gefördert wurden. Waren prima 
Geschäfte damals.

Wie auch immer, ich halte es für bedenklich, wenn Privatwirtschaft und 
Poltik zu sehr verstrickt sind. Da gibt es schnell einen 
Interessenskonflikt.

Wie hoch war der Eigneranteil von Niedersachsen bei VW doch gleich?


Rolf M. schrieb:
> Bernd (ein anderer) schrieb:
>> Gibt es nicht ein Zitat, nach dem jede Internetdiskussion irgendwann mit
>> einem Nazivergleich endet? Ich denke, der Punkt ist hier erreicht!
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

Bitte sehr :D

: Bearbeitet durch User
Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen S. schrieb:
> Wie hoch war der Eigneranteil von Niedersachsen bei VW doch gleich?

12%

https://www.volkswagenag.com/de/InvestorRelations/shares/shareholder-structure.html

Autor: Dompfaff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Elektromann schrieb:
>> Die Realität ist, dass wir immer
>> abhängier werden von Strom aus dem Ausland,
>
> Die Realität ist, dass D Strom ins Ausland exportiert.

Das hab ich auch schon mehrfach gehört. Stellt sich sofort die Frage, 
wieso wir dann ein angebliches Energieproblem haben und einen Hambacher 
Forst abholzen müssen.

Autor: Jens P. (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dompfaff schrieb:
>>> Die Realität ist, dass wir immer
>>> abhängier werden von Strom aus dem Ausland,
>>
>> Die Realität ist, dass D Strom ins Ausland exportiert.
>
> Das hab ich auch schon mehrfach gehört.

Die aktuellen und historischen Statistiken gibts hier:
https://www.energy-charts.de/index_de.htm

Die basieren auf offiziellen Daten der Energiewirtschaft, nicht auf 
Parteiprogrammen oder Lebenseinstellungen.

> Stellt sich sofort die Frage,
> wieso wir dann ein angebliches Energieproblem haben

Wir haben ein Verteilungsproblem, bzw. etwas wenig Luft für 
Leitungsausfälle. Liegt auch daran, dass viele Leute zwar gerne Strom 
aus der Steckdose bekommen, aber ungern die Leitungen dazu in Sichtweite 
haben.

Wind- und Solarstrom ist weniger zuverlässig verfügbar als Hambacher 
Kohlestrom und benötigt Massnahmen zum Ausgleich. Die aber sind aufgrund 
der Arbeitsweise der Stromwirtschaft ökonomisch weit weniger 
interessant, weil es lange Durststrecken geben kann, in denen man sie 
kaum benötigt und somit kaum Geld reinkommmt. Rein finanziell gesehen 
ist es für die Unternehmen lukrativer, auf knapp zu fahren, 
Überkapazitäten sind für die rausgeworfenes Geld.

Das grösste Energieproblem haben allerdings ein paar hartnäckige und 
mitteilsame Kernkraftfans, in deren Köpfen einbetoniert ist, dass 
Deutschland längst am Rockzipfel Frankreichs hinge und ohne deren 
Kernkraft hierzulande nachts bei Windstille das Licht ausginge. Mit 
Fakten der Gegenwart hat das freilich nicht viel zu tun, eher mit Angst 
um die Zukunft und allgemeiner Unzufriedenheit an allem.

> und einen Hambacher Forst abholzen müssen.

Grosskraftwerke spülen Geld in die Kassen von Unternehmen. Haufenweise 
Kleinkram tut das nicht. Unternehmen haben aber eine Lobby.

: Bearbeitet durch User
Autor: T. N. (technick2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf M. schrieb:
> Ist da der Motor nicht noch mehr aus, so dass er noch mehr seiner
> Betriebsdauer unter der Betriebstemperatur läuft?

Ja und Nein. Beim Hybrid ist der Motor in der Tat weniger schnell warm. 
Das muss er aber auch nicht, weil mehrere Phasen des "Motor ist an und 
ein bisschen belastet" komplett übersprungen werden.

Autor: Hellmuth Poloch (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Frage: Kann man diesen klimaschädlichen Stinkern (Diesel, Benziner, ... 
) nicht einfach den Garaus machen? Wenn wir alle unser Auto verkaufen, 
und stattdessen Elektro-Rollstuhl fahren, was wollen die 
Stinekauto-Hersteller denn machen? E-rollstühle gibts genug. Eine 
ausgereifte Sache, finde ich.

Autor: Hellmuth Poloch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage noch, weil es mich interessiert: Darf man eigentlich einen 
Behindertenparkplatz benutzen, um einen E-Rollstuhl dort abzustellen?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hellmuth Poloch schrieb:
> Frage: Kann man diesen klimaschädlichen Stinkern (Diesel, Benziner, ...
> ) nicht einfach den Garaus machen? Wenn wir alle unser Auto verkaufen,

Wer soll denn Deiner Meinung nach den letzten Gebrauchtwagen kaufen? Und 
den vorletzten?  Und ...

Aber ne feine Sache, ja ja ...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hellmuth Poloch schrieb:
> Frage noch, weil es mich interessiert: Darf man eigentlich einen
> Behindertenparkplatz benutzen, um einen E-Rollstuhl dort abzustellen?

Wenn du ihn dort abstellst, bist du offensichtlich nicht behindert.
Zumindest nicht im Sinn des Rollstuhls.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Hellmuth Poloch schrieb:
>> Frage noch, weil es mich interessiert: Darf man eigentlich einen
>> Behindertenparkplatz benutzen, um einen E-Rollstuhl dort abzustellen?
>
> Wenn du ihn dort abstellst, bist du offensichtlich nicht behindert.
> Zumindest nicht im Sinn des Rollstuhls.

Was hat das mit der Frage zu tun?

Und ja, selbstverständlich darfst Du den Rollstuhl dort zunächst 
hinstellen, um dann den Behinderten hineinzusetzen.

Autor: Hellmuth Poloch (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute.

Es geht hier nicht um "Behinderte", sondern um das Klima und deren 
Schutz!! Da müssen auch Behinderte endlich mal einsehen, dass 
kleingeistige Ergüsse (mein Parkplatz, dein Parkplatz...) fehl am Platze 
sind. Ich werde demn. mit dem E-rollstuhl in die Stadt fahren, und 
brauche dann einen Parkplatz!

Autor: Hellmuth Poloch (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
E-Rollstühle sind sauber, GREEN und relativ preiswert. Und man kann sie 
ganz einfach zuhause aufladen. Also genau der richtige Problemlöser in 
der heutigen Zeit. Warum soll DAS nicht die Lösung gegen das 
Klimaproblem sein?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Möchtest Du es nicht lieber mit einem Trollstuhl versuchen?

Autor: Hellmuth Poloch (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
@Percy N. deine Bemühungen sind vergeblich. AfD-ler haben für mich keine 
Stimme, also spare dir dein Geschreibsel.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hellmuth Poloch schrieb:
> @Percy N. deine Bemühungen sind vergeblich. AfD-ler haben für mich keine
> Stimme, also spare dir dein Geschreibsel.

Darf ich mir den ausschneiden?

Autor: MaierMüllerSchulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hellmuth Poloch schrieb:
> Warum soll DAS nicht die Lösung gegen das Klimaproblem sein?

Fehlende Akzeptanz u.a. wegen zu geringen Beschleunigungswerten und 
Endgeschwindigkeit (0 auf 5 kmh in ? sec.). Außerdem mangelnder Komfort, 
kaum Stauraum, man kann damit nicht mal eben nach Italien in den Urlaub 
fahren. Tanken dauert auch viel zu lange.

Autor: LadaM (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Käse. Wenn eRollstühle tatsächlich ökonomischer als 
Verbrennungsmotoren wären, würde die Automotive sie anbieten. Also 
https://www.emojirequest.com/images/ThumbsDownEmoji.jpg

Aber in einem hat Hellmuth recht: Die AFD wollen wir hier wirklich nicht 
haben. Also Percy ffftttt...mach die Biege.

Autor: Michael B. (alter_mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LadaM schrieb:
> Aber in einem hat Hellmuth recht: Die AFD wollen wir hier wirklich nicht
> haben. Also Percy ffftttt...mach die Biege.

Der hat mit garnichts Recht!
Und wieso versuchst Du hier, den aus der Luft gegriffenen 
AfD-Nazi-Vorwurf zum Shitstorm aufzublähen? Dazu geh' auf eine 
Links-Plattform. Die werden Dich mögen.
Biege dich selbst und lerne verstehendes Lesen.

Autor: LadaM (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> LadaM schrieb:
>> Aber in einem hat Hellmuth recht: Die AFD wollen wir hier wirklich nicht
>> haben. Also Percy ffftttt...mach die Biege.
>
> Der hat mit garnichts Recht!
> Und wieso versuchst Du hier, den aus der Luft gegriffenen
> AfD-Nazi-Vorwurf zum Shitstorm aufzublähen? Dazu geh' auf eine
> Links-Plattform. Die werden Dich mögen.
> Biege dich selbst und lerne verstehendes Lesen.

@alter_mann! Willst du anderen den Mund verbieten, was soll das?

Ich glaube nicht daran, dass eRollstühle die Autos ersetzen können. Das 
ist MEINE Meinung, auch wenn euch alten weisen Männern von der AFD das 
1000x nicht passt!

Autor: Jimmy K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde die Idee mit den Elektro Rollstühlen gar nicht so dumm. Die 
kann man bestimmt nicht nur auf Behindertenparkplätzen abstellen, 
sondern auch auch auf normalen Parkplätzen. Das schafft jede Menge neuen 
Parkraum, der in unserer Stadt schon knapp ist.


Ich wäre dafür, das das zumindest mal getestet wird.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angesichts des aktuellen Wetters wage ich dann doch die Frage, ob dem 
Rollstuhl nicht möglicherweise ein kleines Dach fehlt. Mit Dach nennt 
sich das Kabinenroller und existiert auch schon. Sogar mit Strom.

Autor: michael_ohl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Graf Corollo und Co. für die Preise gibt es ohne 
Probleme gebrauchte E-Autos mit einem Vielfachen an Reichweite.
Welche Vorteile sollen denn Bleiakku und 15km/h so haben gegenüber 
heutigen Autos?

mfG
Michael

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ohl schrieb:
> Google mal nach Graf Corollo und Co.

Da finde ich Wasserpumpen. ;-)

Autor: Jimmy K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau.

https://www.google.de/search?q=Messerschmitt-Kabinenroller&gbv=1&prmd=ivns&source=lnms&tbm=isch&sa=X

Nur darf ein Kabinenroller nicht auf einem Behindertenparkplatz stehen. 
Einen abgestellten Rollstuhl anzuzeigen, dürften sich die meisten 
Gemeinden nicht trauen ;-)

Der Rollstuhl hat noch weitere Vorteile: Er ist kleiner und vermutlich 
auch (viel?) billiger. Und mal ehrlich: So ein Dach ist doch schnell 
draufgesetzt.

Wir überlegen ernsthaft, eins der beiden Autos zu verk. u. dafür für 
jeden i.d. Fam. so ein Teil zu kaufen, ggf. auch für die Kinder. Denn 
"Mindestalter und Führerscheinpflicht" für Rollstühle gibts ja wohl noch 
nicht ;-)))

Autor: Jimmy K. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wirklich schade, dass die Heinis von der AfD immer mit ihren dümmlichen 
"Argumenten" einem nicht mal in Ruhe lassen können.
Percy N. schrieb:
> hechel hechel hechel
Aber egal, sie sind halt a bisl deppert ;-)

So, habe gerade mal gesucht :
https://i.auto-bild.de/ir_img/3/8/9/2/9/Die-Zukunft-des-Nahverkehrs-474x316-b759480d4b89e89b.jpg
Rollstuhl mit Dach gibts schon :-))) Wir werden wahrscheinlich 
"umsatteln" :-)

Man staunt: es gibt Vereine

https://www.behindert-barrierefrei.de/wp-content/uploads/2017/06/video-rollstuhl-segway-apache-si-350x350.jpg

https://i.ytimg.com/vi/qjrGu1kvTAQ/maxresdefault.jpg

mit Offroad
www.eigude.de/blog/wp-content/uploads/2010/09/Panzerrolli.jpg

https://www.behindert-barrierefrei.de/wp-content/uploads/2017/09/video-rollstuhl-wildsau-gelaende-350x350.jpg

https://i.ytimg.com/vi/EbR1sAfuAa4/maxresdefault.jpg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.