Forum: Offtopic Nix mit freiwilliger Kontaktverfolgung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Diese Drohkulisse nutzt sich langsam ab.

Das wäre doch ein mögliches Szenario: Das Volk so lange mit 
Paranoia-Sockenpuppen beschiessen, bis auch ernst zu nehmende Einwände 
gegen staatliche Massnahmen automatisch unter Knallchargen-VT 
einsortiert werden. War diese Theorie schon dabei? ;-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Diese Drohkulisse nutzt sich langsam ab.

Nicht wirklich.
Etwa alle zwei Jahre kommt eine Initiative, die die Welt mit der 
Abschaffung des Bargeldes verbessern will, wird eine Weile mehr schlecht 
als recht gepusht, und versandet dann wieder.

Bisher ist mir nicht aufgefallen, dass die allgemeine Zustimmung 
gewachsen wäre.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
>

A. K. schrieb:
> Das wäre doch ein mögliches Szenario: Das Volk so lange mit
> Paranoia-Sockenpuppen beschiessen, bis auch ernst zu nehmende Einwände
> gegen staatliche Massnahmen automatisch unter Knallchargen-VT
> einsortiert werden. War diese Theorie schon dabei? ;-)
Wieso "Theorie"?
;-)

von Uhu U. (uhu)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Das wäre doch ein mögliches Szenario: Das Volk so lange mit
> Paranoia-Sockenpuppen beschiessen, bis auch ernst zu nehmende Einwände
> gegen staatliche Massnahmen automatisch unter Knallchargen-VT
> einsortiert werden. War diese Theorie schon dabei? ;-)

Theorie? Das war doch Praxis in den vergangenen Monaten.

von A. O. (a-o)


Lesenswert?

"BlueFrag: Risiko Bluetooth-Schnittstelle und die Corona-Warning-App
Vorab: Das nachfolgend dargestellte Risiko gilt generell bei der Nutzung 
der Bluetooth-Schnittstelle. Ausgelöst durch die Corona-Warning-App 
dürfte die
Nutzung der Schnittstelle aktuell vermutlich als hoch eingestuft werden. 
... Von der schwerwiegenden Sicherheitslücke BlueFrag (CVE-2020-0022) 
sind alle Android-Geräte mit der Betriebssystem-Version ab 8.0 bis 
einschließlich 9.0, deren Hersteller (noch) keine (auf Googles aktuellen 
Patches basierenden) Sicherheitsupdates verteilt haben, betroffen. Damit 
ist eine Remote-Code-Execution und auch Datenklau möglich. ... "
https://www.kuketz-blog.de/bluefrag-risiko-bluetooth-schnittstelle-und-die-corona-warning-app/
Das eine Virus vermeidet man indem man sich das andere einfängt.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Das eine Virus vermeidet man indem man sich das andere einfängt.

Bisher haben sich sehr sehr viel mehr Leute das Corona-Virus 
eingefangen, als via BlueFrag Schaden erlitten haben.

von A. O. (a-o)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Bisher haben sich sehr sehr viel mehr Leute das Corona-Virus
> eingefangen, als via BlueFrag Schaden erlitten haben.
Vielleicht verläuft das auch in 80-90% der Fälle absolut symptomlos? 
Wäre natürlich für Virus und schlaue Angreifer das best-case Szenario.

Soll man das nun zur Cyber-Pandemie hochpumpen? Wäre doch eine ähnliche 
Bedrohungslage, nur eben auf Handy-Ebene. Oder die massiven Folgeschäden 
an den Handyspeichern als Angstkulisse in die Öffentlichkeit tragen? 
Vorschläge? Vorgeschriebene Handy-Schutzbedeckung an Orten mit 
Ansteckungspotential, öffentl. Handy-Toiltten - ähm nee - WLAN-Hotspots 
zwangsschließen, Zwangsabstrich - ähm nee - Zwangsabzug der Daten durchs 
Ordnungsamt, Zwangsquarantäne bei der Behörde, etc. pp. Wie viele Leute 
bekommen dann den Twitter, FB, Youtube-Entzugskoller? Trifft dann aber 
massenhaft die junge Generation, somit wieder gerechte Verteilung ;)

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Trifft dann aber massenhaft die junge Generation, somit wieder gerechte
> Verteilung ;)

Gerade die haben ein stets aktuell gehaltenes Immunsystem und wären über 
BlueFrag nicht infizierbar. Sie kämen dank huckepack auf immer neuen 
Apps mitkommenden Shootern aber als Überträger infrage, um jene Älteren 
zu infizieren, deren Immunsystem aus Knauserigkeit und Unverständnis 
heraus verkalkt ist ("ich verweigere mich dem scheiss System und werfe 
das Teil doch nicht weg, bloss weil's 3 Jahre alt ist") ;-)

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Soll man das nun zur Cyber-Pandemie hochpumpen?

Nein, sollte man nicht.
Aber wieso tust du's dann?

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Cyber-Pandemie

Windows?

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Windows?

Aha! Daher kommt die Bill-Gates-ist-schuld-Verschwörungstheorie!
Er hat Corona bei Wish in China bestellt, um die Windows-Verkäufe 
anzukurbeln!
Weil, erm, mit dem Tod die Windows-Lizenz erlischt, und alle die an 
Covid-19 gestorben sind dann neue Lizenzen kaufen müssen!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Etwa alle zwei Jahre kommt eine Initiative, die die Welt mit der
> Abschaffung des Bargeldes verbessern will,

https://mobile.twitter.com/welt/status/1277952476881326080?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet

Wenn man den Deibel nennt ...

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Corona ist ein Fake, der von der NWO dazu erfunden wurde uns in die 
Bargeldlose Totalüberwachung zu bringen.
"Nationales Sicherheits-Amt", von wegen Sicherheit...

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> "Nationales Sicherheits-Amt"

das Buch kann ich sehr empfehlen

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Jens M. schrieb:
>> "Nationales Sicherheits-Amt"
>
> das Buch kann ich sehr empfehlen

Das hat der Lesch auch gesagt ...

von Uhu U. (uhu)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das hat der Lesch auch gesagt ...

Da kann das Buch aber nix dafür…

von A. O. (a-o)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das hat der Lesch auch gesagt ...
Und das ist dann das Knock-Out für das Buch.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Und das ist dann das Knock-Out für das Buch.

Jeder, der "nix zu verbergen" hat sollte das lesen.
Das erklärt auch für technisch unbegabte, wie der Verfolgungsstaat 
funzen kann.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das hat der Lesch auch gesagt ...

und was hat das nun mit dem zu tun?

Ich kann auch seine alten Sendungen "Alpha Centauri" empfehlen.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Das hat der Lesch auch gesagt ...
>
> und was hat das nun mit dem zu tun?

Das ist ein generelles Problem von erfolgreichen und bekannten Menschen.
Der Lesch hat viele gute Sachen gemacht, dafür haben ihn viele Leute gut 
gefunden.
Irgendwann wurde der Lesch durch seine Bekanntheit und Popularität 
Mainstream.

Mit Mainstream wiederum haben andere Leute ein Problem, der Mainstream 
ist abzulehnen.
Ein kritischer Denker, ein aufgeklärter Bürger, ein Freigeist kann doch 
nichts gut finden was auch der Mainstream gut findet.

Dementsprechend muss der Lesch momentan viel Kritik einstecken aus der 
Ecke die grundsätzlich alles besser weiß.

: Bearbeitet durch User
von A. O. (a-o)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Das ist ein generelles Problem von erfolgreichen und bekannten Menschen.
> Der Lesch hat viele gute Sachen gemacht, dafür haben ihn viele Leute gut
> gefunden.
Tja, ich von Anfang an nicht. Seine Art hat mir nie gefallen. Ist das 
schlimm? Und jetzt als Fernseherzieher mag ich ihn erst recht nicht.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

A. O. schrieb:
> Le X. schrieb:
>> Das ist ein generelles Problem von erfolgreichen und bekannten Menschen.
>> Der Lesch hat viele gute Sachen gemacht, dafür haben ihn viele Leute gut
>> gefunden.
> Tja, ich von Anfang an nicht. Seine Art hat mir nie gefallen. Ist das
> schlimm? Und jetzt als Fernseherzieher mag ich ihn erst recht nicht.

'Schuster, bleib bei deinen Leisten'! Als Astrophysiker bei "Alpha 
Centauri" fand ich seine Art, komplizierte Zusammenhänge zu erkläre, um 
Längen besser als die mancher Profs während des Studiums.
Der Mensch wandelt sich. Seine jetzigen Auftritte als "Fernseherzieher" 
(ein !!! für diesen Begriff) finde ich ebenfalls weniger gut. Leider.
Wer wieder in die Welt der Astrophysik einsteigen will, sollte sich nach 
Josef M. Gaßner bei youtube umschauen. Einfach erfrischend!

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Das ist ein generelles Problem von erfolgreichen und bekannten Menschen.
> Der Lesch hat viele gute Sachen gemacht, dafür haben ihn viele Leute gut
> gefunden.
Mag sein, aber das, was er für seinen Stil zu halten scheint, finde ich 
einfach nur unerträglich affektiert.
Nguyen-Kim hingegen ist zumindest im TV recht erfrischend; ihre 
YT-Auftritte hingegen sind mir um Einiges zu "jugendgerecht", lies 
albern, was schade ist, weil die Inhalte ansonsten gut aufbereitet sind.
> Irgendwann wurde der Lesch durch seine Bekanntheit und Popularität
> Mainstream.
Lass uns hoffen, dass seine aufgesetzte Hemdsärmeligkeit 
Alleinstellungsmerkmal bleibt.
Die Kausalität vermute ich allerdings in der anderen Richtung: durch 
scheinbare Anspruchslosigkeit wurde der Mann populär: die ö-r Antwort 
auf Galileo, zwar mit mehr Niveau, aber dieses durch dümmliche Scherze 
versteckt.
>
> Mit Mainstream wiederum haben andere Leute ein Problem, der Mainstream
> ist abzulehnen.
> Ein kritischer Denker, ein aufgeklärter Bürger, ein Freigeist kann doch
> nichts gut finden was auch der Mainstream gut findet.
Du scheinst sonderbare Bekannte zu haben.
>
> Dementsprechend muss der Lesch momentan viel Kritik einstecken aus der
> Ecke die grundsätzlich alles besser weiß.
Du wirst es wissen, daran kann es keinen Zweifel geben.

Um aber zum Thema zurückzukomnen: Wer den Eschbach braucht, um IT und 
Big Data insgesamt als Bedrohung der Freiheit anzusehen, dem hilft er 
womöglich auch nicht. Unabhängig davon, wie begeistert der Lesch ist.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> hilft er
> womöglich auch nicht.

Helfen nicht, aber viele Nixzuverbergenhaber sind sich einfach nicht 
bewusst, was geht.
Das ist mehr ein Achdawirdschonnixpassieren.
Wenn man denen auch mal einen Screenshot der möglichen Werbefilter bei 
Facebook zeigt, werden die meisten auch ganz blass: "Woher wissen die 
das?"

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Ich bin zwar auch extrem paranoid und käme nicht mal im Traum auf die
Idee, mich bei "Dienste" wie Facebook, Twitter, Whatsapp, Instagram,
Xing, LinkedIn und dergleichen zu registrieren, habe aber dennoch die
Corona-Warn-App am Laufen.

Ich glaube zwar auch nicht, dass diese App die Pandemiebekämpfung ein
Riesenstück nach vorne katapultiert, aber wenn sie auch nur ein ganz
kleines Bisschen dazu beiträgt, hat sie sich IMHO schon gelohnt.

Selbst für den unwahrscheinlichen Fall, dass sie völlig wirkungslos
bleiben sollte, weil bspw. niemand (aber auch wirklich gar niemand)
seinen positiven Test registriert, fügt sie mir zumindest keinen Schaden
zu, denn:

- Die App kosten mich nichts (außer meine Steuergelder, die ich aber so
  oder so zahlen muss).

- Beim Thema Datenschutz vertraue ich mal dem CCC, der angesichts der
  Prominenz dieser Software sicher ein ganz scharfes Auge darauf
  geworfen und trotzdem nicht gemeckert hat.

- Der zusätzliche Stromverbrauch durch die BLE-Aktivierung ist sicher
  gegeben, aber so gering, dass er bei mir aber im Rauschen untergeht,
  d.h. eine Akkuladung hält bei mir gefühlt genauso lange wie vorher.

- Die o.g. Bluetooth-Sicherheitslücke scheint nur die Android- Versionen
  8 und 9 zu betreffen, ich habe inzwischen 10, aber auch schon vorher
  war bei mir das entsprechende Sicherheitsupdate installiert.

- Dass die App zu den angesprochenen Diskriminierungen führen wird,
  halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Aber selbst wenn es dazu käme,
  würde ich daran durch eine App-Verweigerung überhaupt nichts ändern,
  sondern mich nur selbst zur diskriminierten Person machen.

Also werde ich die App einfach mal weiterlaufen lassen. Falls irgendwann
wirkliche Argumente dagegen auftauchen sollten, kann ich sie immer noch
deinstallieren.

Ok, VTler werden jetzt argumentieren, dass die App gar nicht vollständig
gelöscht werden kann, sondern im Stillen weiterhin ihr Unwesen treibt.
Aber wenn man den VTlern glaubt, zeichnete sich der Weltuntergang schon
lange vor der Einführung der App ab, so dass wir – ob mit oder ohne App
– sowieso alle längst am Allerwertesten sind ;-)

: Bearbeitet durch Moderator
von Uhu U. (uhu)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Ein kritischer Denker, ein aufgeklärter Bürger, ein Freigeist kann doch
> nichts gut finden was auch der Mainstream gut findet.

Unsinn. Alte Sachen von Lesch kenne ich nicht. Dann hier mal gelesen, 
der sei so gut. Nachgeprüft: was für eine religiös verseuchte 
Nervensäge…

Muss ich mir nicht antun.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Uhu U. schrieb:
> was für eine religiös verseuchte Nervensäge…
>
Immerhin keiner von den ultramontanen Kannibalen,  sondern einer dieser 
insoweit eher veganen Sauertöpfe. Das erklärt evtl auch einiges.

> Muss ich mir nicht antun.
Wer schon?

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> habe aber dennoch die Corona-Warn-App am Laufen.

Ist Dir auch schon aufgefallen das die App den Screenshot blockert, wenn 
man den Risikostatus als Bild festhalten möchte?

von Claus M. (energy)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Ist Dir auch schon aufgefallen das die App den Screenshot blockert, wenn
> man den Risikostatus als Bild festhalten möchte?

Warum sollte man das wollen?

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Claus M. schrieb:
> Warum sollte man das wollen?

Um ein Ergebnis zu faken um Eintritt zu bekommen, oder um es anderen zu 
gebem damit die Urlaub faken können.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Tja, das Konzept ist einfach gut durchdacht und umgesetzt.

von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Ist Dir auch schon aufgefallen das die App den Screenshot blockert, wenn
> man den Risikostatus als Bild festhalten möchte?

Hmmh, bei mir geht ein Screenshoot, möglicherweise liegt es an 
Android//IOs.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Mani ist die typische und fatale Kombination aus wissensbefreit und
> Weiß-alles-besser. Bei der Sorte kommt man mit Fakten sowieso nicht
> weit.

Danke für Deine persönliche Einschätzung!

von Sven G. (bysshe)


Lesenswert?

Die App geht nicht auf allen Handys kann das sein? Meine Mutter hat ein 
älteres Apple Phone. Da geht es scheinbar nicht.

von Uhu U. (uhu)


Lesenswert?

Sven G. schrieb:
> Die App geht nicht auf allen Handys kann das sein? Meine Mutter hat ein
> älteres Apple Phone. Da geht es scheinbar nicht.

Auf meinem Acer n50 geht sie auch nicht. Sauerei.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Fred F. schrieb:
> Hmmh, bei mir geht ein Screenshoot, möglicherweise liegt es an
> Android//IOs.

Screenshots sind gesperrt durch die App, aber nur für Bilder von der 
App. Die aktuellste Version bringen hierzu eine extra Fehlermeldung, das 
die App dies nicht zulasse. Je nach Android-Version ist die Meldung 
versteckt oder poppt sogar groß auf. Im Bekanntenkreis am Wochenende 
konnte ich das noch mit weiteren Nutzern verifizieren.

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Screenshots sind gesperrt durch die App,

Android sieht nur ein "FLAG_SECURE" vor, dass die App auf ihrer Activity 
setzen kann
(Corona-App-Quelltext: 
src/main/java/de/rki/coronawarnapp/CoronaWarnApplication.kt, Zeile 
100ff, für "nicht-Tester-Builds")

Das verhindert, dass andere Apps Daten aus der Activity abgreifen 
können, also auch, dass die 
Reptiloiden-Gates-NWO-Datenabschnorchelungs-App (oder z.B. der 
Google-Assistant als real exisitierendes Beispiel) heimlich auf deinen 
Corona-Status zugreift. Datenschutztechnisch erstmal gut.

Stell dir den Aluhutfraktions-Shitstorm vor, wenn die App dieses Flag 
nicht setzen würde.

Dieses Flag verhindert aber auch Screenshots und das Übertragen des 
Bildschirminhalts an "unsichere" externe Displays, bzw soll das 
zumindest.

https://developer.android.com/reference/android/view/WindowManager.LayoutParams#FLAG_SECURE
https://developer.android.com/reference/android/view/Display#FLAG_SECURE

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> Android sieht nur ein "FLAG_SECURE" vor, dass die App auf ihrer Activity
> setzen kann
...
> Dieses Flag verhindert aber auch Screenshots und das Übertragen

Danke. Genau das wollte ich wissen. Somit ist das kein Fehler eines 
anderen Tasks, bzw. durch erwähnte die Fehlermeldung meines Posts von 
gestern nahm ich an das dies auch so beabsichtigt wäre.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

https://www.berliner-zeitung.de/news/apple-und-google-bauen-corona-warntechnik-in-betriebssysteme-ein-li.102345
Wie erwartet, Kontakttracing wird Bestandteil des BS, zunächst 
abschaltbar. Aber steter Tropfen dürfte auch diesen Stein höhlen.

Namaste

Beitrag #6390831 wurde vom Autor gelöscht.
von Co E. (Firma: keine) (emco)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> zunächst
> abschaltbar.

Hast du dafür auch Belege?

Ach haste gar keine? Das war einfach nur eine weitere Bullshitbehauptung 
von dir? OK!

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Co E. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> zunächst >> abschaltbar.
>
> Hast du dafür auch Belege?

Diese Funktion hat einen Dual-Use Charakter. Dual-Use heißt, dass die 
Funktion sowohl im Posiven wie auch im Negativen verwenden kann. Es 
kommt dabei immer darauf an, was die Menschen daraus machen.

Eine Axt ist zum Beispiel eine sehr nützliche Erfindung. Aber die Axt 
kann auch Mißbraucht werden, wenn man damit durch den Zug läuft und 
versucht möglichst viele (un- oder falschgläugige) Menschen zu 
erschlagen.

Genau so ist ein Mißbrauch mit dieser Funktion möglich. Und dafür 
braucht es keine Belege.

Winfrieds Formulierung trifft somit des Pudels Kern:
> Aber steter Tropfen dürfte auch diesen Stein höhlen.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Die Formulierung in BZ und mancher anderer Quelle suggeriert, dass 
Regierungen daraus leicht eine Zwangsfunktion machen könnten. Insoweit 
verstehe ich die Bedenken.

Näher an der Quelle sitzt mal wohl hier: 
https://www.theverge.com/2020/9/1/21410281/apple-google-coronavirus-exposure-notification-contact-tracing-app-system?scrolla=5eb6d68b7fedc32c19ef33b4

Dort steht auch jenes für manche wichtige Detail, dass es nicht bis in 
die Agenturmeldung(en) schaffte: "Google has also committed to 
publishing the source code of the auto-generated Android app to enable 
third-party audits."

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Die Formulierung in BZ und mancher anderer Quelle suggeriert, dass
> Regierungen daraus leicht eine Zwangsfunktion machen könnten. Insoweit
> verstehe ich die Bedenken.

Grundsätzlich ja, unschöner Schachzug.

Aber:
Wer von generellem Misstrauen geprägt ist, wer Wert auf 100%igen 
Datenschutz legt, wer volle Selbstkontrolle über seine emitierten Daten 
haben möchte, wer sich in einem 1984-Szenario wähnt, der darf jetzt 
bereits kein OS aus dem Hause google oder Apple nutzen (und eigentlich 
garkein irgendwie vernetztes Gerät).
Insofern ändert sich für diese Personen erstmal nichts.

Heutige Smartphones (und PCs, dank Management Engine und 
BIOS-integriertem IP-Stack) könnten jetzt bereits alles an Daten 
abgreifen was sie möchten.
Insofern könnte man argumentieren, das Verlagern solcher Funktionalität 
in ein quelloffenes und dokumentiertes Softwaremodul ist eher ein 
Fortschritt und im Sinne der Transparenz.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Wer von generellem Misstrauen geprägt ist, wer Wert auf 100%igen
> Datenschutz legt, wer volle Selbstkontrolle über seine emitierten Daten
> haben möchte, wer sich in einem 1984-Szenario wähnt, der darf jetzt
> bereits kein OS aus dem Hause google oder Apple nutzen (und eigentlich
> garkein irgendwie vernetztes Gerät).
> Insofern ändert sich für diese Personen erstmal nichts.
>
> Heutige Smartphones (und PCs, dank Management Engine und
> BIOS-integriertem IP-Stack) könnten jetzt bereits alles an Daten
> abgreifen was sie möchten.

Schöne Argumentation, klingt so ähnlich wie: "Draußen hängen überall 
Kameras; wer jetzt noch vor die Tür geht, der sollte sich also nicht 
beschweren, wenn jetzt auch sein Schlafzimmer ans "Kabel-TV" 
angeschlossen wird."

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> klingt so ähnlich wie: [...]

Nein.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> klingt so ähnlich wie: [...]
>
> Nein.

Deine Darstellung gewinnnt deutlich an Aussagekraft, leider nicht in 
gleichem Maße an Substanz.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Diese Funktion hat einen Dual-Use Charakter. Dual-Use heißt, dass die
> Funktion sowohl im Posiven wie auch im Negativen verwenden kann.

Was wäre denn das negative? Ein Smartphone ist doch schon jetzt das 
perfekte Überwachungsgerät (Mikrofon, Kamera, GPS, Verbindung ins 
Internet) Welche zusätzliche Gefahr soll denn von dieser Funktion 
ausgehen?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Co E. schrieb:
> Welche zusätzliche Gefahr soll denn von dieser Funktion ausgehen?

Das wäre viel besser und einfacher als über GPS und lästigen 
Zellenabfagen, wer mit wem wann wo und wie Kontakt hatte.

Pass also in Zukunft besser auf, wer sich zufällig länger in der Nähe 
von Dir aufhält, auch wenn eine Wand dazwischen sein sollte.   ;o) ;)

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Co E. schrieb:
> Dieter D. schrieb:
>> Diese Funktion hat einen Dual-Use Charakter. Dual-Use heißt, dass die
>> Funktion sowohl im Posiven wie auch im Negativen verwenden kann.
>
> Was wäre denn das negative? Ein Smartphone ist doch schon jetzt das
> perfekte Überwachungsgerät (Mikrofon, Kamera, GPS, Verbindung ins
> Internet) Welche zusätzliche Gefahr soll denn von dieser Funktion
> ausgehen?

Exakteres Kontakttracing

Aufzugmonteure in einem bestimmten Konzern, aber auch in kleineren 
Mittelstandsunternehmen werden schon jetzt permanent im Bewegungsprofil 
überwacht. Arbeitet ein Monteur zulange am selben Standort ohne die 
Position innerhalb des Gebäudes zu wechseln, erfolgt (automatisiert) ein 
Kontrollanruf um dessen Arbeitssicherheitstatus zu erhalten. Ich kenne 
persönlich Außendienstmonteure die den betreffenden Konzern wegen 
solcher Praxis aber auch andre Firmen verlassen haben und zu kleineren 
Klitschen wechselten. Unsere Sparte ist sehr übersichtlich und 
eigentlich kennen sich die Kollegen lokal auch über Firmengrenzen 
hinweg, was nicht jedem AG gefällt. Aber auch die AG stehen permanent in 
Kontakt speziell wenn MA sich neu orientieren. man sollte da nicht zu 
viele Illusionen hegen. und was man dort nich erfährt verbreiten Dritte.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Co E. (Firma: keine) (emco)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> Arbeitet ein Monteur zulange am selben Standort ohne die
> Position innerhalb des Gebäudes zu wechseln,

Ja, ne! Is klar! Was hat das bitte mit Kontaktverfolgung im Sinne der 
Corona-APP zu tun?? Da liefert dir doch jede Kalorienzähler-App 
interessantere Daten, ob sich ein Monteur auf die faule Haut gelegt hat 
oder in den Aufzugschacht gefallen ist. Und! die betreffenden Sensoren 
(MEMS) lassen sich afaik nicht so ohne weiteres abschalten. Skandal!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Co E. schrieb:
> Ja, ne! Is klar! Was hat das bitte mit Kontaktverfolgung im Sinne der
> Corona-APP zu tun??

Natürlich nichts.

Eine GPS Überwachung von Mitarbeitern ist auch grundsätzlich nicht 
zulässig. Auch nicht deren Fahrzeuge. Für Diebstahlschutz usw. muss das 
System abgeschaltet sein und darf nur bei Bedarf aktiviert werden.

Davon zu unterscheiden sind eben "Totmannschalter" am Mann, z.B. über 
das Smartphone. Da gibt es einen Alarm wenn die Person sich eine Weile 
nicht bewegt. Das ist kein Tracking. Tracking innerhalb von Gebäuden ist 
sowieso nicht so einfach, wie Winnie das hier suggeriert.

Da wird einfach mal alles gemischt, mit ein paar Märchen garniert und 
schon kann Winnie wieder seinen Psalm zum Thema Corona absondern.

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Eine GPS Überwachung von Mitarbeitern ist auch grundsätzlich nicht
> zulässig

Nicht Grundsätzlich, oder? Ich meine es gibt Ausnahmen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Co E. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Eine GPS Überwachung von Mitarbeitern ist auch grundsätzlich nicht
>> zulässig
>
> Nicht Grundsätzlich, oder? Ich meine es gibt Ausnahmen.

Natürlich gibt es Ausnahmen.
Genau das bedeutet ja "Grundsätzlich".

Beitrag #6391455 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391463 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391469 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391473 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391478 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391496 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391498 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6391524 wurde von einem Moderator gelöscht.
von A. O. (a-o)


Lesenswert?

Niemand will eine lückenloses Tracking installieren -- es geht ja nur um 
IHRE Sicherheit -- jetzt ist es eben da und bleibt so.
Beitrag "Auto Spyware deaktivieren"

https://www.theregister.com/2020/08/18/aws_toyota_alliance/

Wie weit ist die hier besagte App davon entfernt?

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:

> Eine GPS Überwachung von Mitarbeitern ist auch grundsätzlich nicht
> zulässig. Auch nicht deren Fahrzeuge. Für Diebstahlschutz usw. muss das
> System abgeschaltet sein und darf nur bei Bedarf aktiviert werden.

Das stimmt so nicht, das habe ich vor einiger Zeit beobachten dürfen, 
als das eine Geschäftsleitung gegen den Willen ihrer Angestellten 
erfolgreich durchgesetzt hat.

Dabei ging es um Firmenautos im Lieferdienst (Medikamente und Service 
für Medizintechnik). Der Firma wurde das Recht zugestanden, permanent 
über den Standort und den technischen Status der Fahrzeuge (z.B. Motor 
an/aus) informiert sein zu dürfen, um dynamisch auf eine veränderte 
Auftragslage zu reagieren. Die Mitarbeiter müssen lediglich darüber 
informiert werden. Bei Taxi-Unternehmen läuft das wohl ähnlich.

Bei der Arbeitszeiterfassung per App lief das auch so. Verwendet wurde 
die Sotware "TimeTac", die (nur) im Moment des Statuswechsels (Ankunft 
beim Kunden, Arbeitsbeginn, Pause an/aus, Arbeitsende) - also keine 
kontinuierliche Überwachung - den jeweils zugehörigen Standort erfassen 
darf.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Frank E. schrieb:
> Das stimmt so nicht, das habe ich vor einiger Zeit beobachten dürfen,
> als das eine Geschäftsleitung gegen den Willen ihrer Angestellten
> erfolgreich durchgesetzt hat.

Das stimmt so schon. Grundsätzlich ist es nicht erlaubt. Im Einzelfall 
kann es aber erlaubt sein. Ein Gericht hat das ja wohl geklärt. Dazu 
müsste man wenigstens die Urteilsbegründung lesen, bevor man sich 
echauviert.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Frank E. schrieb:
>> Das stimmt so nicht, das habe ich vor einiger Zeit beobachten dürfen,
>> als das eine Geschäftsleitung gegen den Willen ihrer Angestellten
>> erfolgreich durchgesetzt hat.
>
> Das stimmt so schon. Grundsätzlich ist es nicht erlaubt. Im Einzelfall
> kann es aber erlaubt sein. Ein Gericht hat das ja wohl geklärt. Dazu
> müsste man wenigstens die Urteilsbegründung lesen, bevor man sich
> echauviert.

Na dann zeig mal was du dazu gefunden hast!
Namaste

Beitrag #6445322 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

wenn ei söder schon wieder schwadroniert wie man mit unwiligen umgehen 
soll und wie man sie an der Ausübung ihrer Verfassungsrechte .....

Dann ist doch klar dass diese weiter ausgehöhlt werden solange niemand 
das spiel beendet.
Was sie Polen und Ungarn vorhalten oder anderen.....

🙏 Namaste

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ben S. schrieb:
> Geil. In Thübingen (Boris Palmer Land) kontrolliert das Ordnungsamt
> Personengruppen mit mehr als 10 Personen. Wer keine Corona-Warn-App hat,
> dessen Personalien werden aufgenommen.

Rechtlich, wie alle Aktionen von Palmer, mehr als fragwürdig. Darum 
gehts aber nicht. Es ist eine Hälfte Populismus, er hält sich im 
Gespräch, das will er. Und die andere Hälfte kommt davon dass er wohl 
eine kleine Schraube locker hat.
Ist ne blöde Kombi.

: Bearbeitet durch User
von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Und die andere Hälfte kommt davon dass er wohl
> eine kleine Schraube locker hat.

Da bin ich absolut deiner Meinung.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb im Beitrag #6445322:
> Wieso sollte ich dazu überhaupt was suchen du Spinner?

Dis ist die mc.net-spezifische Beweislastumkehr ...

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Man sieht den Populismus schon daran, dass die Corona-App ja bei 
Querulanten sowieso nichts bringt. Wenn da also 10 Zusammenstehen, und 
auf alle Corona Maßnahmen pfeifen, nützt auch eine installierte App 
nichts. Weil dann pfeifen die dort auch auf deren Warnungen und werden 
wohl auch einen positiven Test dort nicht eintragen.
Palmer tut ja so, als ob die Corona-App eine Kontaktverfolgung, gegen 
den Willen des Nutzers ermöglichen würde. Also Äquivalent zu einer 
Personalienfeststellung. Dem ist aber natürlich nicht so. Damit einfach 
nur Humbug. Quasi trollen eines OB.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Quasi trollen eines OB.

...  de facto Verharmlosung durch einen Mc Troll
Namaste

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6445369 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb im Beitrag #6445322:
>> Wieso sollte ich dazu überhaupt was suchen du Spinner?
>
> Dis ist die mc.net-spezifische Beweislastumkehr ...

exakt  das war die Intension meiner Aufforderung ihm seine einzige 
Methode zu spiegeln. ich wusste das da nichts kommt außer das was kam.
Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Cb zeigt Respekt

Respekt!
Namaste

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> Cb zeigt Respekt

Respekt vor dir? Hahahahaahahahahaha

...

Hahahahaha

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Rechtlich, wie alle Aktionen von Palmer, mehr als fragwürdig.

Was Palmer sonst so ansttellt, kann und sollte hier nicht bewertet 
werden. Die Nummer mit der Coroma-App wirkt allerdings befremdlich.
Die Aufregung darüber düfte allerdings daher rühren, dass es jeden 
treffen kann, auch "anständige" Bürger.

Andererseits kommt aber zB niemand auf die Idee, von Folter zu reden, 
wenn etwa einem Tatverdächtigen nahegelegt wird, ein Geständnis 
abzulegen und sonstige Beweismittel zur Verfügung zu stellen, um der 
sonst wegen Verdunkelungsgefahr erforderlichen Unterduchungshaft zu 
entgehen. Letztlich handelt es sich um eine Aussageerpressung durch die 
Hintertür.

Cyblord -. schrieb:
> Palmer tut ja so, als ob die Corona-App eine Kontaktverfolgung, gegen
> den Willen des Nutzers ermöglichen würde. Also Äquivalent zu einer
> Personalienfeststellung. Dem ist aber natürlich nicht so.

Nun ja, jeden Tag wird einer Vielzahl von Kraftfahrern angeboten, zur 
Vermeidung einer bereits angeordneten Blutentnahme sich freiwillig einem 
Atemalkoholtest zu unterziehen, obwohl der für falsche Ergebnisse 
berüchtigt ist.
Zweifelhaft andererseits die Entscheidung des OLG Zweibrücken vom 27. 
9.2001 - 1 Ss 212/01
https://autorechtler.de/news/atemalkoholmessung-kein-rueckschluss-auf-bak-wert

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nun ja, jeden Tag wird einer Vielzahl von Kraftfahrern angeboten, zur
> Vermeidung einer bereits angeordneten Blutentnahme sich freiwillig einem
> Atemalkoholtest zu unterziehen, obwohl der für falsche Ergebnisse
> berüchtigt ist.

Nur sehe ich da 0,0 Zusammenhang.

Das Äquivalent wäre höchstens ein Corona-Schnelltest vor Ort. Die 
Installation der Corona App sagt aber Null und gar nichts aus.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Nur sehe ich da 0,0 Zusammenhang.

Weil Du die Interdependenzen nicht zu kennen scheinst. Link nicht 
gelesen? Die erforderlichen Modalitäten für einen halbwegs 
aussagekräftigen Atemtest sind dort aufgeführt: auf der Straße sind die 
schlichtweg nicht .einzuhalten.

Oder ist Dir schlicht nicht geläufig, was man so alles als Parallele 
bezeichnet?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Cb zeigt Respekt
>
> Respekt vor dir? Hahahahaahahahahaha
>
> ...
>
> Hahahahaha

Exakt diese Art von Respekt meinte  ich. Danke fürs nochmalige 
vorführen.
Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> exakt  das war die Intension meiner Aufforderung ihm seine einzige
> Methode zu spiegeln. ich wusste das da nichts kommt außer das was kam.

Nur ist er überhaupt nicht entsprechend belastet. Die geschilderte 
Vorgehensweise ist nur mit vorheriger schriftlicher freiwilliger 
Zustimming des betroffenen Mitarbeiters zulässig, der zudem dokumentiert 
über sein jederzeitiges Widerrufsrecht informiert worden sein muss. Wer 
etwas anderes behauptet, sollte es belegen.
Instruktiv:
https://www.arbeitsrecht-weltweit.de/2019/06/17/gps-ortung-von-firmenfahrzeugen-was-ist-erlaubt/
http://www.rechtsprechung.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&docid=MWRE190000986&psml=bsndprod.psml&max=true
Vertreiber entsprechender Gerätschaften stellen die Rechtslage gern mal 
etwas liberaler dar, aber es dürfte keine gute Idee sein, sich insoweit 
auf die Werbesprüche der Null-Problemo-Fraktion zu verlassen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Die rechtliche Situation ändert nichts an der Pragmatischen und 
ebensowenig an den gleichgearteten Konsequenzen. Der AN bleibt abhängig 
von den Anforderungen des AG. Schlimmstenfalls muss dieser den AN 
abfinden. Der AN nutzt, so vorhanden, Alternativen nur dann wenn er es 
sich leisten kann, ....
Namaste 🙏

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

look like here
Söders Andeutung, noch überlegen zu müssen, was mit denen passieren 
solle, die sich nicht impfen lassen wollen, damit diese wieder am 
öffentlichen Leben teilhaben können, ist ein unverhohlener 
Frontalangriff auf die Grundrechte ebensolcher Menschen.

https://opposition24.com/mit-soeder-und-volldampf-in-die-seuchendiktatur/?amp=1

so wird Rechtsbruch salonfähig gemacht schon seit Jahren durch 
Verharmlosung in der öffentlichen Diskussion bei gleichzeitiger 
Ausblendung von rechtmäßigem Widerspruch.

oops
 🙏 Namasté

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> look like here
> Söders Andeutung, noch überlegen zu müssen, was mit denen passieren
> solle, die sich nicht impfen lassen wollen, damit diese wieder am
> öffentlichen Leben teilhaben können, ist ein unverhohlener
> Frontalangriff auf die Grundrechte ebensolcher Menschen.
>
> https://opposition24.com/mit-soeder-und-volldampf-in-die-seuchendiktatur/?amp=1
>
> so wird Rechtsbruch salonfähig gemacht schon seit Jahren durch
> Verharmlosung in der öffentlichen Diskussion bei gleichzeitiger
> Ausblendung von rechtmäßigem Widerspruch.
>
> oops
>  🙏 Namasté


Warum interessierst du dich überhaupt für Deutsche Politik?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Weil diese massgeblichen Einfluß auf die Geschicke Europas und der Welt 
nimmt. Was in D. Passiert wird in der gesamten Welt beobachtet und ist 
deshalb relevanter als seine Wirtschaft. Aber seit wann interessiert 
dich was mich warum interessiert? Erklär du doch mal bitte warum du dich 
nicht dafür interessierst und waurm andere das auch lassen sollten.
Namaste 🙏

: Bearbeitet durch User
von Claus M. (energy)


Lesenswert?

Die App bringt nichts, da freiwillig und zu viele Deppen im Volk.

Man sollte jetzt eine Ausgangssperre verhängen wie Frankreich es macht. 
Dem Partyvolk den Stecker ziehen.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> look like here

In der Schweiz wird auch gerade der Stecker gezogen. Zu viel gejodelt.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Claus M. schrieb:
> Die App bringt nichts, da freiwillig und zu viele Deppen im Volk.
>
> Man sollte jetzt eine Ausgangssperre verhängen wie Frankreich es macht.
> Dem Partyvolk den Stecker ziehen.

Ob sich das die Generation Gretl, der wir durch unsere blosse Existenz 
schon jegliche Zukunft böswillig versaut haben, so einfach bieten lässt?
Oder ob die orientalischen Hochzeiten mit xxx^3 Gästen verschoben 
werden, wenn die Zusammenrottung von Clans durch Anweisung 'von oben' 
nicht opportun ist?

von Claus M. (energy)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Oder ob die orientalischen Hochzeiten mit xxx^3 Gästen verschoben
> werden, wenn die Zusammenrottung von Clans durch Anweisung 'von oben'
> nicht opportun ist?

Da muß vielleicht auch die Polizei bei der französischen in die Lehre 
gehen...

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Claus M. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Oder ob die orientalischen Hochzeiten mit xxx^3 Gästen verschoben
>> werden, wenn die Zusammenrottung von Clans durch Anweisung 'von oben'
>> nicht opportun ist?
>
> Da muß vielleicht auch die Polizei bei der französischen in die Lehre
> gehen...

Das geht doch gar nicht! Die werden doch sofort zurückgepfiffen. Leider.
Und anschliessend tun unsere reGIERigen entsetzt, wenn sich dort 
Strömungen bilden, die meist durch diese Erfahrung zu erklären sind.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Man sollt die Grundrechte wieder Herstellen und danach mal einen 
ehrlichen Diskurs zulassen und dabei jeden zu Wort kommen lassen.
Dann ist es schnell vorbei mit man sollte. Dann würde man sehen wohin 
man käme wenn man schaute was real geschieht auf jedem Testkit ist zu 
lesen das er nicht geeignet ist für eine medizinische Diagnose  er 
ersetz keine Klinischen Befund. Infiziert ist nur wer symptome hat und 
nachweislich infektiöse material ausscheidet der D. Test kann wenn 
überhaupt einen Verdacht verifizieren, wobei der Test selbst höchst 
unsicher ist, da er nicht an infektiösen Isolaten getestet wurde. 
sondern nur mit Hilfe von RNSfragmenten entwickelt wurde noch bevor die 
entsprechenden Isolate existierten und deren Herkunft aus dem Virus 
nicht mehr als eine Mutmaßung ist.

zum Vergleich für den Elektronikinteressierten Informatiker
https://www.youtube.com/watch?v=7FeqF1-Z1g0

Namaste 🙏

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Das geht doch gar nicht! Die werden doch sofort zurückgepfiffen

Seltsam. Ich weiß nur von Gastwirten, die Existenzägste haben, weil sie 
ihre Säle nicht mehr vermieten können, da die Hochzeitgeselschaften 
weggefallen sind. Notfalls wird dann halt in Istanbul¹) geheiratet, ist 
doch letztlich auch egal, welcher Teil der Hochzeitsgesellschaft die 
50.000 Mann-km reisen muss.
__
1. oder Mumbay, Rabat, Lahore,  Beirut ...

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> look like here
>
> In der Schweiz wird auch gerade der Stecker gezogen. Zu viel gejodelt.

Ruhig Blut hier ist noch alles ruhig.
Und klar will die schweiz nicht von Deutschen Asylsuchenxden überrant 
werden. Das wird hier offen angesprochen.

Meine Frau hatte nach 6 Monaten die erst Kundschaft bei der eine sehr 
heftige Erkrankung vorliegt am Telefon aber auch diese ohne Atemnot. 
sie telefoniert täglich, mit sehr vielen Leuten und die meisten haben 
Redebedarf, neben dem Eigentlichen Geschäft. Angst hat man nier weder 
vor Corona noch vor dem Staat aber man hört auf die Empfehlungen der 
Kantonsregierungen. Bern ist da schon etwas weiter weg. Aber man horcht 
was dort gesagt wird. Hier wird eher konsequent gehandelt, wenn die 
Plage zu groß dann werden die ökonomischen Schlüsse gefasst. das 
überlegt sich auch Bern gut. Den Stecker zieht hier niemand. das passier 
auf anderen Ebenen sofern überhaupt.
Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Die Regelungswut der Politik ist Ausdruck von Hilflosigkeit. Deutschland 
muss lernen, mit dem Virus zu leben
Die Politik reagiert mit immer neuen Massnahmen auf die steigenden 
Corona-Zahlen. Doch Aktionismus bringt medizinisch wenig und gefährdet 
die Verfassungsordnung.

https://www.nzz.ch/meinung/auch-deutschland-muss-lernen-mit-dem-virus-zu-leben-ld.1581880

Mein Reden seit März.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Jetzt drohen Kontaktsperren und Maskenpflicht auf der Straße

Nach ihren Niederlagen vor Gerichten denken die Landesregierungen von 
Berlin und Brandenburg über neue Verschärfungen in ihrer 
Pandemie-Politik nach
https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/jetzt-drohen-kontaktsperren-und-maskenpflicht-auf-der-strasse-li.112264

So sind sie die Deutschen, sie lernen einfach nicht dazu!

Namaste

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> Ruhig Blut hier ist noch alles ruhig.

Direkt in deiner Nachbarschaft schon. Aber mittendrin nicht.

> Und klar will die schweiz nicht von Deutschen Asylsuchenxden überrant
> werden. Das wird hier offen angesprochen.

"Im Kanton Schwyz hat offenbar ein traditionelles Jodler-Konzert zu 
einem massiven Anstieg von Neuinfektionen mit dem Coronavirus geführt."

https://www.nau.ch/news/schweiz/coronavirus-sind-jodler-schuld-an-massivem-anstieg-in-schwyz-65801774

Das waren ganz bestimmt alles Asylanten.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Ist doch kein Problem, auskurieren und gut ist. Die Infektionsmortalität 
ist deutlich unter 3 Promille andere Grippewellen waren schlimmer.
Namaste

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> deutlich unter 3 Promille

Rechne das mal für Ischgl nach. Wenn Du dann immer noch auf so ein 
Ergebnis kommen solltest, dann fehlt es aber gewaltig an den Kenntnissen 
zu den Grundrechenarten.

von Heimdall A. (Firma: none) (heimdall)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> Die Infektionsmortalität
> ist deutlich unter 3 Promille

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Gesamtzahl der Infizierten: 361.974
Todesfälle:                   9.777

Macht 2,7%.

Entweder ist Winnie zu doof, um einfachste Rechenoperationen auszuführen 
oder als abgebrochener NVA-Offizier versucht er sich in gezielter 
Desinformation. Letzteres allerdings ziemlich dilettantisch.

Oder nach seiner längeren Abstinenz muß sein verbaler Corona-Durchfall 
einfach mal wieder raus.

von Claus M. (energy)


Lesenswert?

Winfried J. schrieb:
> Dann würde man sehen wohin man käme wenn man schaute was real geschieht

Ganz real geschieht, dass die Zahl der mit covid Patienten belegten 
Intensivbetten exponentiell steigt seit einigen Wochen.  Sind das auch 
alles Fehldiagnosen?

von Thomas B. (thombde)


Lesenswert?

Wie lange lassen die das jetzt so weiter laufen?
Bis man die Kontrolle verliert (Kontaktverfolgung)?
Wahrscheinlich brauchen einige Leute ein zweites Bergamo (DE).
Aber selbst dann raffen die das nicht.

: Bearbeitet durch User
von M. W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Lesenswert?

Claus M. schrieb:
> Ganz real geschieht, dass die Zahl der mit covid Patienten belegten
> Intensivbetten exponentiell steigt seit einigen Wochen.  Sind das auch
> alles Fehldiagnosen?

Ganz sicher nicht. Die Zahl der Intensivpatienten (die meinst du wohl) 
geht in der Tat hoch, allerdings mit einiger Verzögerung. Es ist 
momentan nur noch nicht exponentiell, aber der Verlauf folgt gut dem der 
derzeitig offenen Fälle = Zahl der aktiven Infektionen:

https://de.wikipedia.org/wiki/COVID-19-Pandemie_in_Hessen#Anzahl_der_offenen_Fälle

Momentan sieht man den Hügel, der durch die Urlauber entstanden ist, der 
fette Anstieg kommt dann in 2-3 Wochen, wenn eine Weile lang deutlich 
mehr eingeliefert werden, als entlassen werden.

Die Toten gehen auch schon hoch!

: Bearbeitet durch User
von Thomas B. (thombde)


Lesenswert?

PS:
Der Lockdown kommt.
Aber wer meckert am lautesten?
Das sind die , die sich nicht an die Regeln hakten.

Sorry, ich war zu langsam

von Claus M. (energy)


Lesenswert?

M. W. schrieb:
> Claus M. schrieb:
>> Ganz real geschieht, dass die Zahl der mit covid Patienten belegten
>> Intensivbetten exponentiell steigt seit einigen Wochen.  Sind das auch
>> alles Fehldiagnosen?
>
> Ganz sicher nicht. Die Zahl der Intensivpatienten (die meinst du wohl)
> geht in der Tat hoch, allerdings mit einiger Verzögerung. Es ist
> momentan nur noch nicht exponentiell,

Nein, ich meinte die belegten Intensivbetten, wie ich es geschrieben 
habe. Einsehbar auf DIVI Intensivregister. Und für mich sieht die Kurve 
nach Exponentialfunktion aus.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Heimdall A. schrieb:
> Gesamtzahl der Infizierten: 361.974
> Todesfälle:                   9.777
>
> Macht 2,7%.

Dann lasst uns das mal noch übertrumpfen:

Nach einer Theorie sei der Test einfach nur Mist und es wären 
unwahrscheinlich viele falsch positive darunter weil zu viel getestet 
würde. Es gibt Leute die behaupten, deutlich mehr als das doppelte, eher 
das funffache wäre daher nur echt positiv. Das ergäbe dann nicht 2,7% 
sondern 13,5% die tatsächlich sterben an&mit Corona.

von M. W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Das ergäbe dann nicht 2,7%
> sondern 13,5% die tatsächlich sterben an&mit Corona.

nee anders herum: Im März wurde zu schlecht getestet, daher fehlen da 
mehr, als momentan. Aktuell schätzt man auf Faktor 2 Fehlende, damals 
Faktor 3-4. Das erklärt auch den leichteren Anstieg der Toten.

Die tatsächliche Todesrate ist unter 1%, wenn sich alle Altersgruppen 
gleichmässig infizieren. Das weiß man schon seit China wo die WHO 
infizierte verfolgt hat. Auch die Studie von H. Streek zeugt das. Der 
spricht sogar von 0,35% Todesrate.

Die Richtung stimmt schon:

Beim Tonnies war es auch so, dass es mindestens 1.500 Infizierte von 
2.000 Scheininfizierten gab, die man gefunden haben wollte. Und nur 
wenige von denen hatten später auch Symptome. Das waren nicht einmal 
300. Selbst wenn man von den 1500 nochmal 500 abzieht, bleiben 700 ohne 
Symptome, die man nicht gefunden hätte. Durchschnittlich dürften uns 
30%-60% eines Infektionsherdes durch die Lappen gehen.

Der Grund ist einfach: Die Quellen sind oft illegale Parties, deren 
Besucher es nicht zugeben, sondern auf den Supermarkt schieben.

von M. W. (elektrowagi78) Benutzerseite


Lesenswert?

Claus M. schrieb:
> Nein, ich meinte die belegten Intensivbetten, wie ich es geschrieben
> habe. Einsehbar auf DIVI Intensivregister. Und für mich sieht die Kurve
> nach Exponentialfunktion aus.

Ok, "belegte Intensivbetten". Das ist dann irgendwie dasselbe, wie 
Intensivpatient :-)

Man muss dabei berücksichtigen, dass das eine kumulierte Zahl ist, die 
über die lange Behandlungsdauer aufaddiert, während die Kranken nur über 
die kurze Zahl aufaddiert. Das schleppt also nach. Gleichwohl sehe ich 
da einen eher linearen Anstieg.

Hier hat jemand einen Vergleich der Kurven mit Inzidenz und Anstieg:
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:CoronaChronist

von Tobias P. (hubertus)


Lesenswert?

Mich würde mal interessieren, welche Strategie man denn mit diesem 
Contact Tracing und auch generell verfolgt.
Den Virus ausmerzen kann man ja nicht. Aber die jetzigen Massnahmen 
können doch auch kein Dauerzustand sein: man sieht, wie die Regierungen 
die Schraube im März/April angezogen haben. Darauf hin sanken die 
Ansteckungsraten. Dann wurden Massnahmen gelockert, und jetzt geht die 
Ansteckungsrate wieder hoch. Jetzt zieht man halt die Schraube wieder 
mehr an. Also ein lustiges Jojo-Spiel. Was will (oder kann) man so 
eigentlich erreichen? bis zum Sankt Nimmerleinstag Contact Tracing, 
Versammlungsverbote und Maskenpflichten? insbesondere Letztere grenzt an 
Realsatire. Ein Dauerzustand kann das nicht sein, oder?

von Thorsten M. (pappkamerad)


Lesenswert?

Tobias P. schrieb:
> Was will (oder kann) man so
> eigentlich erreichen? bis zum Sankt Nimmerleinstag Contact Tracing,
> Versammlungsverbote und Maskenpflichten? insbesondere Letztere grenzt an
> Realsatire. Ein Dauerzustand kann das nicht sein, oder?
Man möchte die Zeit überbrücken bis das Wundermittel verfügbar ist. Die 
Gefährlichkeit nimmt im Lauf der Zeit (hoffentlich) auch ab. In vielen 
Ländern (mit den Amis vorne dran) wird ja das Virus kontinuerlich 
selektiert. Schwere Verläufe werden quarantiniert, leichte dürfen lustig 
weiter spreaden.

> Ein Dauerzustand kann das nicht sein, oder?
Ich befürchte es wird noch ne Weile gehen...
Wir leben in einer Zeit, wo man eine solche Katastrophe nicht als 
gottgegeben ohne irgendwelche Maßnahmen einfach über sich hereinbrechen 
lassen kann.

von Tobias P. (hubertus)


Lesenswert?

Thorsten M. schrieb:
> Man möchte die Zeit überbrücken bis das Wundermittel verfügbar ist.

und wenn dieses nicht kommt?
Oder wenn sich die Leute nicht impfen lassen? ich bin ja höchst 
erstaunt, dass die Impfstoffentwicklung jetzt plötzlich in ca. 1 Jahr 
möglich sein soll, während es vorher um die 5 Jahre und mehr dauerte.
Ich glaube, nur wenige Leute werden sich freiwillig mit einem husch 
husch zusammengepanschtem Wässerchen impfen lassen.
Oder versucht man, die Leute mittels dieser Gängelmassnahmen so zu 
zermürben, dass sie förmlich nach einem Impfstoff lechzen, eventuelle 
Langzeitschäden ausser Acht lassend?

Auch das Contact Tracing beunruhigt mich mehr als die Krankheit.
Irgendwie muss ich bei diesen ganzen Massnahmen einfach an Ulbricht 
denken. Geht das nur mir so?

Beitrag #6446191 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

zur situation in der Schweiz
Die Gratwanderung des Bundesrats zur Eindämmung der Corona-Krise
Die Landesregierung beugt sich dem politischen Druck für verschärfte 
Massnahmen, doch sie hat noch nicht auf den Panikknopf gedrückt. Ob die 
neuen Massnahmen reichen, hängt von der Bevölkerung ab. Diese 
entscheidet, ob es nochmals zu breiten Zwangsschliessungen wie im 
Frühling kommen wird.

https://www.nzz.ch/schweiz/die-gratwanderung-des-bundesrats-zur-eindaemmung-der-corona-krise-ld.1582390

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Es genügt nicht alle paar Jahre die Eigene Stimme abzugeben, damit 
errecht niemand etwas. Es kommt darauf An sie zum richtigen Moment, wo 
es Not tut sie zu erheben und ihr gemeinsam friedlichen Nachdruck zu 
verleihen. So wie Gegenwärtig wenn unter dem Vorwand die schwachen zu 
schützen eben Jene niedergetrampelt werden sollen.
Etwas gutes wollen fürt nur dann zum Gewünschten Ergebnis wenn man gute 
Mittel einsetzt. Gewalt zählt nie dazu. und deshalb istjede Gewalt auch 
und besonders diese Abzulehnen. denn die auch und gerade die 
„kontrollierte“ Gewalt verursacht ihre unkontrollierte Tochter.

Kontrollierte Friedfertigkeit ist ein Mittel dagegen, das wirksamste das 
wir haben. Wenn ich deshalb ein Spinner bin braucht mich niemand zu 
fürchten.
Nur wer diese Einfachen Tatsachen fürchtet hat Angst und Panik die Macht 
der Gewalt zu verlieren.

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Lesenswert?

Solidarität kann ihrer Natur gemäß immer nur eine auf Freiwilligkeit 
beruhende aktive Handlung sein.

 Die Forderung danach ist eine Perversion und macht sie zur Nötigung und 
moralischen Erpressung. Diese wird dadurch weder zu einem Rechtsgut noch 
gerechtfertigt. Ebensowenig wie jedweder Zwang wozu auch immer.

Namaste 🙏❤️😎

von Ben S. (bensch123)


Lesenswert?

Wollt ihr nicht wieder einen neuen Faden aufmachen, wo ihr Pandemimimi 
spielen könnt 😁? Euromomo verhällt sich relativ normal, Intensivbetten 
sind nach DIVI ziemlich leer (was früher Influenza Patienten waren, sind 
heute halt Covid...), laut WHO kann ich in Europa bzgl. Corona in Europa 
auch nichts ungewöhnliches sehen. Ich sehe nur ein Hochschnellen der 
positiv Zahlen, was aber in Kombination mit Millionen Tests pro Woche 
und Erkältungszeit nichts ungewöhnliches ist.

Ich sehe nur die typische Erkältungswelle, die jetzt Corona in die 
Schuhe geschoben wird.

Aber macht mal euren zweiten Lockdown ...

Ich gehe gleich in die Fußgängerzone, wo keine Maskenpflicht herrscht 
und werde dementsprechend auch keine tragen. Und dabei ergötze ich mich 
den ganzen in Panik echauffierten Gesichtern. Aber vor Angst dürften da 
eh kaum noch Leute sein. Um so besser, mehr Platz für mich.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Ben S. schrieb:
> Wollt ihr nicht wieder einen neuen Faden aufmachen, wo ihr Pandemimimi
> spielen könnt
Aber bitte nicht hier, denn das Thema hat abgesehen von der 
Randerscheinung der elektronischen Kontaktverfolgung mit Technik nicht 
mal im weitesten Sinne etwas zu tun.
Leider können da offenbar viele ihr Sendungsbewusstsein nicht bremsen 
und müssen unbedingt etwas zur Sache gesagt haben. Mir fällt da auch 
einiges zum Thema ein. Aber ich sage das nicht in einem 
Elektronikforum, weil es da ganz einfach nicht hingehört.

Auszug aus den simplen Nutzungsbedingungen:
1
Zweck dieses Forums
2
Der Zweck dieses Forums ist der Austausch über Themen aus dem Bereich 
3
Elektronik, Informatik, sowie Technik und Wissenschaft im weiteren Sinne. 
4
Dies ist kein Forum für allgemeine gesellschaftliche und politische Diskussionen.

: Bearbeitet durch Moderator
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.