Forum: Offtopic Ebay macht jetzt alle Privatverkäufer zu Sklaven


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark T. (bitts)


Lesenswert?

Ich habe ausdrücklich geschrieben, dass genau das überzogen ist.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

H-G S. schrieb:
> Ihr braucht gar nicht weiter zu diskutieren, denn solange Dumme das
> Geschäft stützen wird sich nichts ändern. Wenn Kindchen sagt "los,
> gleich bei Amazon bestellen" dann hat der Ami sein Ding erfolgreich
> durchgezogen und die Kinder in seinem Einflussbereich nach allen Regeln
> der Kunst gehirngewaschen. Er hat ja kompletten Zugriff auf die Kleinen,
> dank der Filme und Spiele die er produziert und an uns exportiert. Man
> kann dem gar nicht entkommen - seht euch nur die Regale zB. im
> Mediamarkt an.

Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden 
bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier 
schon immer böse. Braucht man nicht. Macht der Ami halt das Geschäft. 
Mir ist es egal wer mir bietet was ich brauche. Bin da nicht 
nationalistisch.

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
> Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden
> bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier
> schon immer böse. Braucht man nicht. Macht der Ami halt das Geschäft.
> Mir ist es egal wer mir bietet was ich brauche. Bin da nicht
> nationalistisch.

Nach mir die Sintflut. Scheißegal Ausbeutung Korruption wer was dagegen 
sagt ist ein alter nörgelnder Mann. Lol tolle Weltanschauung. Genau 
betrachtet haben die Leute hier aber recht auch wenn die Welt nicht 
untergeht es ist dumme scheiße. Kann man ja gerne toll finden, aber als 
großes Ganzes betrachtet ist es einfach nur eine Rückentwicklung, es ist 
genau das Gegenteil was die Werbung verspricht. Die heutige Generation 
ist so lachhaft maßloser Konsum zu Dumpinglöhnen, aber wehe einer hat 
ein Auto oder sowas das geht ja gar nicht. Passt alles hinten und vorne 
nicht. Aber die Jugend von heute ist ja so dumm dass sie sogar Oma für 
den Klimawandel verantwortlich macht, und es nicht mal schafft auch nur 
annähernd so wenig dreck zu verursachen wie Oma.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:

> Nach mir die Sintflut. Scheißegal Ausbeutung Korruption wer was dagegen
> sagt ist ein alter nörgelnder Mann.

Ausbeutung und Korruption hat damit nichts zu tun. Die kommt vor, auch 
und gerade wenn man wirtschaftlich schlecht dasteht. Wirtschaftlicher 
Erfolg bekämpft genau das. Schau dir mal die Löhne an die Amazon für 
ungelernte Packer zahlt. Dann verlange diese Löhne im hochwohllöblichen 
Einzelhandel.

> Die heutige Generation
> ist so lachhaft maßloser Konsum zu Dumpinglöhnen, aber wehe einer hat
> ein Auto oder sowas das geht ja gar nicht. Passt alles hinten und vorne
> nicht.

Wer hier im Forum gehört zu dieser "Jugend" die gegen Autos ist. Die mag 
es ja geben, aber hier im Forum, auch wenn es verschiedene Meinungen 
gibt, kommen die nicht vor. Und wenn, dann stehen die auf deiner Seite 
und argumentieren ebenso gegen das Auto wie gegen Amazon, AKWs, 
Regenwaldabholzung, Fleischverzehr, irgendeine Ausbeutung. Alles ganz 
schlimm. Du schlägst gegen Windmühlen alles und jeden. Und stößt ins 
genau gleiche Horn wie "diese Jugend".

> Aber die Jugend von heute ist ja so dumm dass sie sogar Oma für
> den Klimawandel verantwortlich macht, und es nicht mal schafft auch nur
> annähernd so wenig dreck zu verursachen wie Oma.

Schon wieder die Jugend...

: Bearbeitet durch User
von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Das ist schlicht und einfach das typische "früher war alles besser"
> Geschwurbel von alten Leuten. Dazu noch ein bisschen: "Es wird bald
> alles zugrunde gehen".
> Lächerlich und natürlich falsch.

Aber, dass früher mehr Lametta war, kannst du nich bestreiten.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Richard H. schrieb:

> Aber, dass früher mehr Lametta war, kannst du nich bestreiten.

Richtig. Das kann man wirklich nicht bestreiten. Außerdem war früher die 
Zukunft besser.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Das ist schlicht und einfach das typische "früher war alles besser"
> Geschwurbel von alten Leuten. Dazu noch ein bisschen: "Es wird bald
> alles zugrunde gehen".
> Lächerlich und natürlich falsch.
> Die Welt geht nicht unter wenn eine Verkaufsplattform die komplette
> Bezahlabwicklung übernimmt. Das ist sogar der Normalfall. Bei eBay sieht
> die Historie halt etwas anders aus, das ist alles.
> Von dort den Bogen zum Untergang der Gesellschaft zu spannen ist platt
> und schlicht. Etwas für alte Simpel.

Oh, prima Reaktion "pauschales bestreiten", natürlich ohne selbst zu 
formulieren wohin es führen soll. Möglicherweise fehlt hir etwas die 
Vorausschau/Weitsicht die von "alten Menschen" sorgfältiger betrachtet 
wird. Da ist es dann der simpelste Weg die "alten" mal als lächerlich zu 
kategorieren. Schade das die Kurzsichtigen nicht ganz lesen/verstehen 
bevor sie reagieren sonst müssten Sie erkennen das die Mehrheit der 
Konzerne dieser Welt mit gleichen oder ähnlichen Geschäftsmodellen 
angesprochen ist, eBay ist nur der Anker an dem ich meine Sicht 
orientiert habe nachdem ich mich in diese Platform eingeklinkt hatte. 
Hier scheint genau der Typ aus dem Indianischen Sprichwort zu reagieren 
der erst am Ende erkennt das Geld nicht essbar ist, genau der typ der 
nicht sehen kann dass ich keinen Zeitrahmen nenne sonder ein Miteinander 
beschreibe das sich nicht zum guten neigt - ein typischer 
Vertreter/Anhänger der "no-Future" Generation der langfristige Folgen 
menschlichen Handelns einfach ausblendet. Frag Dich bitte mal warum 
immer mehr kontrovers diskutiert wird und ob das mit einem Generationen 
Konflikt oder mit Verrohung der Umgangsform zu tun hat? Dein Beitrag 
liest sich für mich wie ein Entsorgungsplan für unerwünschte 
Personen........

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:
> die Mehrheit der Konzerne dieser Welt mit gleichen oder ähnlichen
> Geschäftsmodellen angesprochen ist, eBay ist nur der Anker an dem ich
> meine Sicht orientiert habe nachdem ich mich in diese Platform
> eingeklinkt hatte.

Ebay ist schon ein bisschen anders, wenn man den privathandel kaputt 
macht, spielt man nur der Wegwerfgesellschaft in die Hände, gerade wenn 
es so ein Monopol wie Ebay ist. Wir können froh sein dass sich viel zu 
kleinanzeigen verlagert hat.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Ebay ist schon ein bisschen anders, wenn man den privathandel kaputt
> macht, spielt man nur der Wegwerfgesellschaft in die Hände, gerade wenn
> es so ein Monopol wie Ebay ist. Wir können froh sein dass sich viel zu
> kleinanzeigen verlagert hat.

...keine Einwände, solange Verlagerung die Basis für Verbesserung im 
Sinne von stabiler Zukunft sein kann die für nachfolgende Generationen 
und Verträglichkeit mit dem Lebensraum für alle zum Ziel hat. (weg vom 
totalen Egoismus und singularen Weltsystemen)hin zu verabredeten 
Entscheidungen bei denen gegenpositionierte Seiten gehört werden und 
nicht diktatorisch entschieden wird.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:
> daher halte ich es mit den weisen Worten der Cree
> Indianer. Zitat: "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss
> vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man
> Geld nicht essen kann"

Kenn ich!
Ist so ähnlich wie der Spruch von Moses (oder war es Noah?), der gesagt 
haben soll: "Erst wenn der letzte Idiot erkannt hat, dass ich so einen 
Blödsinn nie gesagt habe, könnte sich etwas zum Besseren wandeln.."

von H-G S. (haenschen)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
> Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden
> bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier
> schon immer böse. Braucht man nicht. Macht der Ami halt das Geschäft.
> Mir ist es egal wer mir bietet was ich brauche. Bin da nicht
> nationalistisch.

Ich hatte wohl nur eine momentane schlechte Laune ... erst buggt der 
Eclipse-Compiler während des Java-Online-Kurses und dann seh ich auch 
noch in der Wiki dass die Amis wieder eine Jüdin als Java CEO 
aufgestellt haben - müssen die uns alles mit Schuld und Ekel vergällen ?

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Ich hab jetzt einen zweiten Account angelegt, mal sehen ob ich da was 
verkaufe, oder ob eBay ggf. etwas zurückrudert. Aber das glaub ich ja 
selbst nicht.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Ich hab jetzt einen zweiten Account angelegt, mal sehen ob ich da was
> verkaufe, oder ob eBay ggf. etwas zurückrudert. Aber das glaub ich ja
> selbst nicht.

Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken 
interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.

von Mark T. (bitts)


Lesenswert?

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die zurückrudern. 1. haben 
die keine echte Konkurrenz und 2. machen die allermeisten Leute ohne 
großes Gezeter mit. Die Leute sind es immer mehr gewohnt, die Kontrolle 
über entscheidende Dinge aus der Hand zu geben. Daten schmeißen sie den 
Konzernen hinterher und viele beschweren sich sogar noch, wenn 
Staatsorgane das Übelste durch Vorschriften abhalten wollen. Geld nimmt 
auch kaum noch jemand in die Hand, sondern es wird mehr und mehr digital 
verschoben.
Ich kann mich nur an eine Sache erinnern, die ebay zurückgenommen hat: 
Die haben vor ein paar Jahren mal eine Gebühr auf die Versandkosten 
erhoben. Jetzt ist diese aber wieder da.

Da meine Kinder inzwischen aus dem Gröbsten raus sind, fällt hier auch 
nicht mehr so viel an, was ich wieder abstoßen muss. Bleibt mehr Zeit 
zum Faulenzen und Kicken :)

von Mark T. (bitts)


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:

> Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken
> interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.

Welche Regelung?

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Mark T. schrieb:
> Typnr4 E. schrieb:
>
>> Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken
>> interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.
>
> Welche Regelung?

Ups, schon vergessen? Es geht bei diesem Thema um die Übernahme der 
Geldflußkontrolle durch eBay. Ein Diskussionsteilnehmer versucht mit 
einem neuen Account zu testen ob die "Regelung" im Breich Neuanmeldung 
abgeschwächt verläuft und mich interessiert das Ergebnis.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:
> Mark T. schrieb:
>> Typnr4 E. schrieb:
>>
>>> Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken
>>> interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.
>>
>> Welche Regelung?
>
> Ups, schon vergessen? Es geht bei diesem Thema um die Übernahme der
> Geldflußkontrolle durch eBay. Ein Diskussionsteilnehmer versucht mit
> einem neuen Account zu testen ob die "Regelung" im Breich Neuanmeldung
> abgeschwächt verläuft und mich interessiert das Ergebnis.

Unheimlich spannend zu verfolgen, ob ein neuer Account "geheime und 
vergünstigte" AGB erhält.

Wie doof oder naiv kann man eigentlich sein?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Unheimlich spannend zu verfolgen, ob ein neuer Account "geheime und
> vergünstigte" AGB erhält.
>
> Wie doof oder naiv kann man eigentlich sein?

Was meine Theorie bestätigt, dass die ganzen Basher hier nicht alle 
Murmeln in der Pfanne haben.

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Was meine Theorie bestätigt, dass die ganzen Basher hier nicht alle
> Murmeln in der Pfanne haben.

Ist das jetzt Ironie? Andauernd irgendwen beleidigen oder irgendwelche 
Gruppierungen argumentationslos als dumm darstellen, und dann was von 
"Basher" reden.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Die Idee mit dem zweiten Account war, daß man den ersten nicht umstellt, 
und hofft, daß vielleicht ein Entgegenkommen seitens eBay passiert 
(unwarscheinlich), und man gleichzeitig mit dem Zweitaccount testen 
kann, ob verkaufen klappt (Auszahlung, Betrügereien und sonstige 
Probleme).
(Einmal umgestellt kann man nicht mehr zurück)

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Warum sollte verkaufen nicht klappen? Du hast halt die bekannten 
Nachteile

a) 11% Provision auf die Gesamtsumme

b) Rückbuchung der Gesamtsumme (ggf plus Bearbeitungsgebühr) wenn der 
Käufer einen Käuferschutzfall aufmacht.

Wenn Du das in Kauf zu nehmen bereit bist kannst Du selbstverständlich 
ebay weiter nutzen. Egal ob mit altem oder neuem Account. Und wenn ebay 
davon abgeht, die Zahlung erst dann verbindlich zu übergeben, nachdem 
der Käufer die Korrektheit der Ware bestätigt hat, dann dürfte dies alle 
Accounts betreffen. Egal ob alt oder neu.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Unheimlich spannend zu verfolgen, ob ein neuer Account "geheime und
> vergünstigte" AGB erhält.

Es ist durchaus möglich, verschiedenexKunden mit jeweils 
unterschiedlichen Vertragsbedingungen zu versehen; bekanntes Beispiel 
sind die unterschiedlichen Tarife der Mobilfunkanbieter.
Im Bereichcebay würde ich allerdings eher nicht damit rechnen; dafür ist 
der Konkurrenzdruck nicht stark genug.

> Wie doof oder naiv kann man eigentlich sein?

Hmm ...

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
> Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden
> bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier
> schon immer böse.

Bist Du sicher, dass man als Kunde zB bei IBM stets besser behandelt 
wurde als bei Nixdorf?

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Typnr4 E. schrieb:
>>>> Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken
>>>> interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.

Ralf X
>>> Welche Regelung?

>>Typnr4:
>> Ups, schon vergessen? Es geht bei diesem Thema um die Übernahme der
>> Geldflußkontrolle durch eBay. Ein Diskussionsteilnehmer versucht mit
>> einem neuen Account zu testen ob die "Regelung" im Breich Neuanmeldung
>> abgeschwächt verläuft und mich interessiert das Ergebnis.

> Ralf X:
> Unheimlich spannend zu verfolgen, ob ein neuer Account "geheime und
> vergünstigte" AGB erhält.
> Wie doof oder naiv kann man eigentlich sein?

Typnr4:
Interessante Wortwahl die da aus der Tiefe Deines Hirn entspringt, 
..solltest mal den Root erkunden...mir stellt sich die Frage?: Hat der 
Wut über die Dummheit der Anderen, leidet der an diktatorischer 
Rechthaberei oder weis er es einfach nicht besser? Niemand wird schlauer 
wenn er vor dem Erkunden überzeugt ist das sein Vorhaben auf keinen Fall 
funktioniert; so Denken die faulen die sich selbst abhalten und Andere 
aufhalten wollen. Was soll dabei rauskommen wenn Besserwisser schon am 
Start die Strecke sperren? Du scheinst nicht  begriffen zu haben das wir 
doofen und naiven was gegen erzwungene Fremdbestimmung unternehmen 
möchten die vermehrt in unseren privaten Bereich eindringt. Du kannst 
dein Ding villeicht allein durchboxen indem Du laut naiv und doof 
rauskrakelst wärend die Naiven / Doofen Wege suchen.............Es gibt 
Unternehmer und Unterlasser such Dir aus was Du sein willst!!!!!!!!!!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:
> such Dir aus was Du sein willst

Such du dir mal lieber Hilfe. Mental gesund ist anders.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Typnr4 E. schrieb:
>> such Dir aus was Du sein willst
>
> Such du dir mal lieber Hilfe. Mental gesund ist anders.

Danke für den Tip auch Dir viel Erfolg beim zubinden der Jack auf dem 
Rücken.
Deine Argumente sind sicher sehr informativ nur leider kann ich außer 
dümmliche Pöbelei nix erkennen (steht einfach zu sehr im Vordergrund). 
Enschuldige bitte wenn ich nicht verstehe wovon Du da redest.... Ich bin 
eigentlich sehr tolerant aber Du überschreitest die Grenze was ich ab 
jetzt von Dir Denke ist damit sicher klar...........vielen Dank für die 
vermittelte Erkenntnis und alles Gute für die Zukunf.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
>> Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden
>> bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier
>> schon immer böse.
>
> Bist Du sicher, dass man als Kunde zB bei IBM stets besser behandelt
> wurde als bei Nixdorf?

Musst du jetzt schon den IT Dino Nixdorf bemühen um, ja was eigentlich, 
zu zeigen? Wann und wie sollten Kunden denn direkt Kontakt mit IBM oder 
Nixdorf haben? Kunden haben Kontakt mit Quelle, Otto, Neckermann, 
MediaMarkt, Vobis, Comtec, Amazon, ebay, usw usw. usw.
Und sorry, die Deutschen Läden schneiden da nicht gut ab. Daher sind 
auch so viele davon tot.
Kunden hatten auch Kontakt mit dem "Deutschen Internet" BTX, was auch 
keine Zierde war.
Frankreich zeigte übrigens Zeitgleich wie es besser geht. Mit "Minitel". 
Welches bis in die 2000er aktiv blieb, weil nützlich.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Wann und wie sollten Kunden denn direkt Kontakt mit IBM oder Nixdorf
> haben? Kunden haben Kontakt mit Quelle, Otto, Neckermann, MediaMarkt,
> Vobis, Comtec, Amazon, ebay, usw usw. usw.

Das sind Verbraucher. Ich schrieb von Kunden, zB Versicherungen, Banken, 
Industrie. Und ich schrieb nicht von aufgeblasenen Taschenrechnern, 
sondern von Mainframes.

In dem Bereich war es nicht ganz einfach, Kunde von IBM zu werden. 
Irgendwann kamen die dann auf die Idee, auch mal einen PC zu bauen, weil 
sich da längst ein Markt noch unterhalb der MDT entwickelt hatte. Zu 
kaufen gab es das Zeugs aber zunächst auch nur bei Metro.

Diese Tour, in das Massengeschäft eines anderen Marktsegmentes 
einzudringen, hat später die Deutsche Bank kopiert, um als "db24" an die 
Kohle derjenigen Zeitgenossen zu kommen, die sie nicht einmal durchcden 
Dienstboteneingabg in die Filialen gelassen hätten. Und jetzt haben sie 
die Keute, die ganz heiß darauf waren, da ein Konto haben zu dürfen,  an 
der Backe ind müssen für deren Groschen Strafzinsen abdrücken ...

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:

> Das sind Verbraucher. Ich schrieb von Kunden, zB Versicherungen, Banken,
> Industrie. Und ich schrieb nicht von aufgeblasenen Taschenrechnern,
> sondern von Mainframes.

Nur gehts hier halt nicht um Großkunden. Ging es noch nie. Aber wenn du 
meinst diesen Bogen schlagen zu müssen.

> Diese Tour, in das Massengeschäft eines anderen Marktsegmentes
> einzudringen, hat später die Deutsche Bank kopiert, um als "db24" an die
> Kohle derjenigen Zeitgenossen zu kommen, die sie nicht einmal durchcden
> Dienstboteneingabg in die Filialen gelassen hätten. Und jetzt haben sie
> die Keute, die ganz heiß darauf waren, da ein Konto haben zu dürfen,  an
> der Backe ind müssen für deren Groschen Strafzinsen abdrücken ...

Mag ja alles sein. Nur habe ich kurz vor der Jahrtausendwende auch zur 
DB gewechselt. Weil ich da mit Aktien usw. angefangen habe. Zu der Zeit 
hat die KSK noch für jede Order PAPIER verschickt. Immerhin ging die 
Order online, aber sehr dynamisch war das nicht. Die DB hatte hier viel 
früher ein viel prof. System. Als Kunde sehe ich da keinen Nachteil, 
selbst wenn die Chefetage alle Privatkunden hassen sollte. Was juckt 
mich das?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Und jetzt haben sie
> die Keute, die ganz heiß darauf waren, da ein Konto haben zu dürfen,  an
> der Backe ind müssen für deren Groschen Strafzinsen abdrücken ...

In der Dorffiliale der Raiffeisenbank hängt neuerdings ein Plakat mit 
der fetten Zeile "Wozu noch sparen?"

Wenn ich an die Vergangenheit denke, wo die Banken selbst hinter jeden 
Spargroschen von Oma an die Kleinkinder her waren...

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Nur gehts hier halt nicht um Großkunden. Ging es noch nie. Aber wenn du
> meinst diesen Bogen schlagen zu müssen.

Wieso ich?

Cyblord -. schrieb:
> Alles kontrolliert vom bösen Ami. Verschwörung pur.
> Aber ja, schade dass D bei diesen Dingen keine Fuß auf den Boden
> bekommt. Aber wundert auch nicht. Effizienz und Kundenservice waren hier
> schon immer böse.

Ich lese da nichts von einer Beschränkung auf Verbraucher, dafür aber 
eine pauschale Behaupting, deutsche Unternehmen hätten stets 
schlechteren Service geboten als amerikanische.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Wenn ich an die Vergangenheit denke, wo die Banken selbst hinter jeden
> Spargroschen von Oma an die Kleinkinder her waren...

Schön, dass wenigstens einer die Pointe verstanden hat.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:

> Ich lese da nichts von einer Beschränkung auf Verbraucher, dafür aber
> eine pauschale Behaupting, deutsche Unternehmen hätten stets
> schlechteren Service geboten als amerikanische.

Schade dass es so anstrengend ist mit dir zu diskutieren.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Schade dass es so anstrengend ist mit dir zu diskutieren.

Dann mache ich es Dir mal etwas leichter: Montblanc und Rowenta 
beispielsweise standen früher im Ruf geradezu verschwenderischer Kulanz 
jenseits jeder Garantie. Tatsächlich waren die Produkte auch dermaßen 
unverwüstlich, dass dies nicht übermäßig auf die Preise durchschlug.

Die "Servicewüste Deutschland" ist eine Domäne des Einzelhandels.

von Achim B. (bobdylan)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Die "Servicewüste Deutschland" ist eine Domäne des Einzelhandels.

"Servicewüste Deutschland" ist eine Erfindung von Blödmännern, die 
erwarten, dass die Kassiererin ihnen nach Kauf einer Rolle Klopapier den 
Arsch abwischt.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> "Servicewüste Deutschland" ist eine Erfindung von Blödmännern, die
> erwarten, dass die Kassiererin ihnen nach Kauf einer Rolle Klopapier den
> Arsch abwischt.

Nicht wirklich. Es gibt im Einzelhandel leider genug schwarze Schafe, 
die den Kunden nach Bezahlung des Kaufpreises nicht mehr kennen.

Ersatzteile? Die gibt es bei Hamwanich.

Gerät kaputt? Das müssen Sie an den Hersteller schicken.

Adresse des Herstellers oder Importeurs? Kucken Sie mal in die 
Bedienungsanleitung. Die haben Sie nicht mehr? Dann suchen Sie halt im 
Internet.

Ach, Sie wollen gar keine Herstellergarantie wahrnehmen, sondern 
Gewährleistung des Händlers? Ja, dann füllen Sie doch bitte diese paar 
Seiten Reklamation aus. Die Bearbeitung kann aber etwas dauern, weil wir 
das auch einschicken müssten. Am Schnellsten geht es wirklich, wenn Sie 
das selbst einschicken.

Usw usf
Spitzenreiter war bei mir bisher: "Das tut uns sehr leid, aber wir 
können selbst nichts zurückgeben."

Und das alles ist keineswegs von der Größe des Ladens abhängig. Schuld 
ist natürlich angeblich immer der Hersteller; schließlich ist der ja 
dafür verantwortlich, dass der Händler nur einmal im Monat bestellen und 
retournieren mag.

Aber speziell für Dich als Wort zum Sonntag:

https://youtu.be/jKE3ZLj7_V8

: Bearbeitet durch User
von Achim B. (bobdylan)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nicht wirklich.

Das mag ja alles so stimmen, wie du es aufgeschrieben hast. Aber ich 
behaupte mal, dass das ein Erdapfelumspannendes Problem ist, und nicht 
nur ein deutsches.

Percy N. schrieb:
> Aber speziell für Dich

Dafür ein gnadenloses Dankeschön!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> Aber ich behaupte mal, dass das ein Erdapfelumspannendes Problem ist,
> und nicht nur ein deutsches.

Damit wirst Du wohl richtig liegen. Ich habe aber nie etwas anderes 
behauptet, sondern vielmehr darauf hingewiesen,  dass hierzulande die 
Probleme in Teilen des Handels liegen und nicht beim Hersteller.

Dein sicherlich als Bonmot gedachter Beitrag war daher eher unpassend, 
so amüsant er auch gewesen sein mag.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> "Servicewüste Deutschland" ist eine Erfindung von Blödmännern, die
> erwarten, dass die Kassiererin ihnen nach Kauf einer Rolle Klopapier den
> Arsch abwischt.
Daran merkt man, daß Du keine Ahnung hast. In USA gibt's extra Leute, 
die Deine Einkäufe in Tüten packen, usw., usw.

Aber zurück zum Thema:
Wer hat denn die Umstellung gemacht und schon schlechte Erfahrungen 
erlitten?
Insbesondere mit dieser komischen Servicegebühr?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Achim B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Die "Servicewüste Deutschland" ist eine Domäne des Einzelhandels.
>
> "Servicewüste Deutschland" ist eine Erfindung von Blödmännern, die
> erwarten, dass die Kassiererin ihnen nach Kauf einer Rolle Klopapier den
> Arsch abwischt.

Berühmte letzte Worte bevor man ganz doll auf Amazon schimpft und sich 
fragt was da schief gelaufen ist. Wer die Servicewüste im Einzelhandel 
leugnet, den kann ich nicht ernst nehmen.

von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Lesenswert?

Robert K. schrieb:
> Daran merkt man, daß Du keine Ahnung hast. In USA gibt's extra Leute,
> die Deine Einkäufe in Tüten packen, usw., usw.

Diese Leute verdienen mit diesen tollen Jobs ihr Geld und wollen dann 
von DIR bezahlt werden.
Du wärst dann doch der Erste, die hier dann über Abzocke rumjammern 
würde.

Oder solltest du ein Fan von prekär bezahlten Jobs sein, solange es nur 
nicht dich selber betrifft?

Der sogenannte Service in den USA funktioniert, wenn überhaupt nur, wenn 
es um Standardproblem geht.

Kleines selbst erlebtes Beispiel in USA: Ein Kunde reklamiert eine nicht 
funktionierende Kaffeemaschine. Verkäuferin tauscht diese aus und stellt 
die defekte ins Regal zurück.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Kara B. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Daran merkt man, daß Du keine Ahnung hast. In USA gibt's extra Leute,
>> die Deine Einkäufe in Tüten packen, usw., usw.
>
> Diese Leute verdienen mit diesen tollen Jobs ihr Geld und wollen dann
> von DIR bezahlt werden.

Nö, die lehnen ein Tip ab.

Bitte mal mit dieser "keine Ahnung" Tröterei etwas vorsichtiger sein

:-)

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Kara B. schrieb:
> Diese Leute verdienen mit diesen tollen Jobs ihr Geld und wollen dann
> von DIR bezahlt werden.
> Du wärst dann doch der Erste, die hier dann über Abzocke rumjammern
> würde.
die werden von Ihren Arbeitgeber für diesen Service bezahlt, Du als 
Kunde mußt dafür nichts zahlen.
Im Unterschied zu Deutschland ist man dort auch auf solche Jobs 
angewiesen, ein Jobverlust kann existenziell werden.

> Oder solltest du ein Fan von prekär bezahlten Jobs sein, solange es nur
> nicht dich selber betrifft?
kleiner Witzbold!!!
Noch nie eine Hotline in Deutschland angerufen - was meinst Du denn was 
die da wohl verdienen ?!
Nö, ist klar Du Held, diese Welt kennst Du nicht ... und als 
Edel-Elite-Arbeitnehmer mit IGM-Gehalt wahrscheinlich auch noch nie was 
von Outsourcing und Dumpinglöhnen gehört ... einfach armselig.


> Der sogenannte Service in den USA funktioniert, wenn überhaupt nur, wenn
> es um Standardproblem geht.
das ist auch in Deutschland so ... außer in Deiner elitären grünroten 
Arbeitswelt oder vielleicht auch Beamtenwelt?!


> Kleines selbst erlebtes Beispiel in USA: Ein Kunde reklamiert eine nicht
> funktionierende Kaffeemaschine. Verkäuferin tauscht diese aus und stellt
> die defekte ins Regal zurück.
Auch das gibt es ab und an in Deutschland genauso, je nach 
Geschäftsgröße.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> Nö, die lehnen ein Tip ab.

Kein Wunder, die würden sonst nämlich gefeuert werden.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Robert K. schrieb:
> Auch das gibt es ab und an in Deutschland genauso, je nach
> Geschäftsgröße.

Ich habe einmal in einem sehr großen,  bundesweit prominent vertretenen 
Elektromarkt einen Scanner gekauft, der leider defekt war. Bei näherer 
Betrachtung stellte sich heraus, dass der Defekt bekannt gewesen sein 
muss: der Spiegel war großflächig mit einem roten Edding "verziert" 
worden. Im Nachhinein fiel auf, dass der breite Klebefilm, mit dem der 
Karton ursprünglich verschlossen gewesen war, mit gewöhnlichen Tesafilm 
schmaler Breite überklebt worden war.

Das Gerät wurde anstandslos umgetauscht. Auf meinen spöttischen Rat hin, 
den Karton nicht wieder ins Regal zu stellen,  blickte der Mitarbeiter 
ausgesprochen säuerlich.

Die Hintergründe des ganzen Vorgangs sind mir ein Rätsel.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Berühmte letzte Worte bevor man ganz doll auf Amazon schimpft und sich
> fragt was da schief gelaufen ist. Wer die Servicewüste im Einzelhandel
> leugnet, den kann ich nicht ernst nehmen.

Ich denke niemand leugnet die Servicewüste (ein tolles Wort!).
Überhaupt, wer möchte schon als Servicewüstenleugner gelten?
Bei der Frage ob diese sich nur auf Deutschland bezieht oder eher ein 
globales Phänomen ist sehe ich aber Diskussionsbedarf.

So gesehen mag ich den Ausdruck "Servicewüste Deutschland" nicht, 
suggeriert er doch dass es anderswo weniger Probleme gäbe.

Die Lösung des Problems lautet übrigens: Onlinehandel.
Günstiger, mehr Service, gleichschlechte Beratung.

: Bearbeitet durch User
von Anja Zoe C. (zoe)


Lesenswert?

Was hat das Ganze, insbesondere die diversen Nettigkeiten, noch mit dem 
ursprünglichen Thema zu tun?

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Robert K. schrieb:
>> Auch das gibt es ab und an in Deutschland genauso, je nach
>> Geschäftsgröße.
> Das Gerät wurde anstandslos umgetauscht. Auf meinen spöttischen Rat hin,
> den Karton nicht wieder ins Regal zu stellen,  blickte der Mitarbeiter
> ausgesprochen säuerlich.
>
> Die Hintergründe des ganzen Vorgangs sind mir ein Rätsel.
nicht jeder reklamiert fehlerhafte Ware - darauf spekuliert der 
Verkäufer.
Den Fall eines Kaufs und dann nie benutzt gibt es öfters als man denkt.

Anja Zoe C. schrieb:
> Was hat das Ganze, insbesondere die diversen Nettigkeiten, noch mit dem
> ursprünglichen Thema zu tun?
Stimmt! Interessant ist eigentlich nur der Fall der ominösen 
Servicepauschale ("nur" für den Verkäufer)? Wenn ich den Kauf als 
Verkäufer nicht weiter moniere und den Verlust ohne Meldung schlucke, 
dann gibt's auch keine Servicepauschale ... vielleicht ist das ja der 
Weg?
Der Rest (erhöhte Ebay-Rechnungen wegen Versand, etc.) ist ziemlich 
uninteressant, da das nicht weiter zu Buche schlägt.
... und Alternativen gibt es ja nicht, wenn man nicht gerade in einer 
Großstadt wohnt.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Robert K. schrieb:
> nicht jeder reklamiert fehlerhafte Ware - darauf spekuliert der
> Verkäufer.
> Den Fall eines Kaufs und dann nie benutzt gibt es öfters als man denkt.

Bei einem Scanner für mehrere hundert Euro ist das nicht gerade 
überwiegend wahrscheinlich. Bei einem mp3-Player könnte ich mir das eher 
vorstellen.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Bis jetzt hab ich auf dem neuen Account nix verkauft, kein Wunder bei 
Null Bewertungen.
Aber auch die Ankündigung von eBay, daß ab 9.Juli alle alten Auktionen 
(im alten Account) beendet werden ist nicht eingetreten.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?


von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Ebay hat weltweit auf allen Plarttformen zusammen nur 180 Millionen 
aktive Kunden, wie im zweiten Artikel beschrieben?

Das ist ja dafür, daß jeder Hund und jede Katze, die vor Jahren mal über 
die Maus gestolpert sind, heute noch als aktiver Kunde gelten, ein 
unglaublich niedriger Wert.

Es gab hier Corona-Testzentren vor Shishabars, die in einer Woche mehr 
Kunden hatten. :)

Hier habe ich noch einen Link gefunden, der sich wohl auf dieselbe 
Agenturmeldung bezieht wie der Spiegel, aber dafür kein Geld verlangt:
https://t3n.de/news/ebay-handelsplattform-amazon-1392409/?utm_source=rss&utm_medium=feed&utm_campaign=e-commerce

: Bearbeitet durch User
von Kara B. (Firma: ...) (karabenemsi)


Lesenswert?

Des I. schrieb:
> Nö, die lehnen ein Tip ab.

Bist du schon mal in den USA gewesen? Ich meine außerhalb gepamperter 
Pauschalreisen? Dann wüßtest du, daß Trinkgeld für viele 
Servicemitarbeiter ein wesentlicher Bestandteil des Einkommen ist.

Sieh z.B. hier:

https://www.usatipps.de/tipps/aufenthalt/trinkgeld/

oder hier

 https://www.usa-reisetipps.net/leben-in-den-usa/trinkgeld-usa

> Bitte mal mit dieser "keine Ahnung" Tröterei etwas vorsichtiger sein

Da muß ich dir uneingeschränkt recht geben. Es ist immer wieder 
erstaunlich, wie viele Glashausbewohner das klirrende Bersten ihrer 
Scheiben nicht mitbekommen.


Percy N. schrieb:
> Kein Wunder, die würden sonst nämlich gefeuert werde

Sieh die Links für Des. I.
Ansonsten bleibt nur zu sagen: Ach Percy, si tacuisses...

Aber wer so viele Perlen hier im Forum hinterlassen hat, dem sei die ein 
oder andere taube Nuss verziehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Kara B. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Kein Wunder, die würden sonst nämlich gefeuert werde
>
> Sieh die Links für Des. I.

Da steht zB:

"Kein Trinkgeld

Kein Trinkgeld bekommt der Bagger, also derjenige, der einem die Tüte an 
der Supermarktkasse einpackt. Er darf kein Geld annehmen, außer er 
bringt einem die Tüte zum Auto."

> Ansonsten bleibt nur zu sagen: Ach Percy, si tacuisses...

Ich fürchte, ich bin der falsche Adressat für diesen Anwurf.

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Erster Verkauf heute mit neuem Konto, sofort verpackt und verschickt, 
was steht da bzg. des Geldes ?
"Einbehalten - Freigabe ca. 2. Aug".
Das ist ja schon ein bischen Frech. "Vielleicht bekommen Sie ihr Geld am 
2.August, vielleicht aber auch garnicht".
Naja, mal sehen. Ist ein Experiment.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Erster Verkauf heute mit neuem Konto, sofort verpackt und verschickt,
> was steht da bzg. des Geldes ?
> "Einbehalten - Freigabe ca. 2. Aug".

yo,
also werden solche Gelder nochmal für
schlapp 2 Wochen woanders angelegt.
So kann man natürlich auch noch viel mehr Daten verursachen,
damit Schweinereien bei möglichen Ermittlungen
nur noch schwieriger zu Blicken sind.

Interessantes Konstrukt

von M. P. (matze7779)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Erster Verkauf heute mit neuem Konto, sofort verpackt und verschickt,
> was steht da bzg. des Geldes ?
> "Einbehalten - Freigabe ca. 2. Aug".

Das kommt daher das es bei dir ein neues Konto ist.
Ansonsten wird es am nächsten Tag ausgezahlt wenn tägliche Auszahlung 
eingestellt ist.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

> Thomas W. schrieb:
>> Erster Verkauf heute mit neuem Konto, sofort verpackt und verschickt,
>> was steht da bzg. des Geldes ?
>> "Einbehalten - Freigabe ca. 2. Aug".
>
> Das kommt daher das es bei dir ein neues Konto ist.
> Ansonsten wird es am nächsten Tag ausgezahlt wenn tägliche Auszahlung
> eingestellt ist.

Ich habe seit 20 Jahren einen bestehenen Account und die neue 
Zahlungsabwicklung nicht akzeptiert vor 2 Tagen am 21.7.21 wurde, -trotz 
Drohung durch eBay die aktiven Artikel zu streichen-, ein Verkauf 
abgeschlosssen. Der Käufer informierte mich freundlicherweise was auf 
seiner Seite passierte. Mit einem Tag Verzögerung bekam er meine 
Überweisungsdaten (ich biete kein PayPal an) und konnte den Betrag 
problemlos auf mein Konto senden (Eingang bestätigt), seit heute ist der 
Artikel auf dem Weg zum Käufer. Zwischen ankündigen und durchsetzen der 
neuen eBay Bedingungen scheint noch eine Lücke zu klaffen, oder die 
erzwungene Übernahme der Geldflußkontrolle ist doch nicht so einfach nur 
mit Androhung von Konsequenzen/Einschüchterung durchzusetzen. Es gibt 
allerdings jetzt auch Einschränkungen nach dem Einstellen von Artikeln, 
so ist mir aufgefallen dass Bearbeitung nach dem Eistellen mit einer 
Fehlermeldung blockiert ist. Weiterführend habe ich noch keine 
Erfahrung....

von Anja Zoe C. (zoe)


Lesenswert?

Das ist schön für Dich; bei vielen Anderen wurden die eingestellten 
Artikel wohl jedoch beendet, bzw. (bei mir) eben nicht mehr verlängert.

von Typnr4 E. (typnr4_e)


Lesenswert?

Anja Zoe C. schrieb:
> Das ist schön für Dich; bei vielen Anderen wurden die eingestellten
> Artikel wohl jedoch beendet, bzw. (bei mir) eben nicht mehr verlängert.

Dann wird wohl mindestens mit zweierlei Maß gemessen!? meine aktiven 
Artikel wurden autom. verlängert (Sofortkauf 30Tage)und wie im Beispiel 
beschrieben auch verkauft.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Nachdem ich meine Angebote zunächst auch alle brav zum 28.05. beendet 
hatte habe ich Anfang Juni spaßeshalber versucht was einzustellen. Siehe 
da, es funktionierte! Also die Angebote wieder reingepackt und laufen 
lassen. Irgendwann kam dann die allerletzte Mahnung, dass jetzt zum 
09.07. aber wirklich alles beendet würde. Bisher ist nichts passiert, 
die Angebote laufen weiter. Die Besucherzahlen steigen an, d.h. sichtbar 
sind sie. Und zwischendurch wurde auch ab und zu mal was verkauft. Ganz 
normal, mit Überweisung.

Mal sehen was in 14 Tagen bei der nächsten automatischen Verlängerung 
passiert. Vielleicht fliege ich dann raus. Oder ebay will doch lieber 
die Verkaufsprovision mitnehmen?

: Bearbeitet durch User
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Bei mir auch:
-neu einstellen nicht möglich
-alter Kram bleibt drinnen und wird auch verlängert (ist nur noch 
Kleinkram)
-Hood und ebay-Kleinanzeigen: Totalausfall, nichts verkauft
-ich schmeiss nicht mehr benötigtes Zeug jetzt direkt weg

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:

> -ich schmeiss nicht mehr benötigtes Zeug jetzt direkt weg

Das eevblog-Forum hat eine Markt-Rubrik. Da erreicht man auch Leute 
ausserhalb Deutschlands: https://www.eevblog.com/forum/buysellwanted/

Und notfalls bleibt immer noch der Marktbereich dieses Forums. Mit den 
Idiotenkommentaren muss man dann halt leben. Ggf zum Verkauf einen neuen 
Account anlegen und hinterher löschen.

Der Elekroschrottcontainer ist zwar bequem, aber wenig nachhaltig.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Soul E. schrieb:
> Mit den
> Idiotenkommentaren muss man dann halt leben.

Muss man das? Muss man nicht.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

eBay laufen die Kunden weg, privater Verkauf jetzt 'fast' gratis.

Ich bekam heute eine eMail von eBay mit dem Angebot:

Ich könne meine Artikel doch mit der neuen Verkaufabwicklung einstellen
und bekäme auf jeden Verkauf einen 10% Gutschein für meine späteren 
Käufe bei eBay.

Da man aktuell ca. 11% Gebühren bezahlen muss bedeutet daß, daß der 
Verkauf für eBay prakisch ohne Profit läuft, nur noch 35ct Grundgebühr 
pro Transaktion reicht denen offenbar.

Na ja, nicht ganz, erstens gibt es nur einen Gutschein mit engen 
Konditionen (verfällt nach 60 Tagen) dann die 10% merkwürdierweise in 
diesem Fall nur auf den Warenwert, wo doch sonst seit neuestem immer 
Warenwert+Porto für Gebühren etc. eingerechnet wird. Nun, nicht immer. 
auch bei der aktuellen 15% Einkaufsgutschein-Rabattaktion von eBay 
SOMMERSPASS ist der Rabatt merkwürdigerweise nur auf den Artikelpreis 
anrechenbar und nicht auf die Portokosten. Also immer wenn eBay 
kassiert, kassiere sie auch vom Porto, immer wenn sie zahlen sollen, 
geht es plötzlich, Warenwert und Versandkosten getrennt zu behandeln.

Das Resultat der völlig verfehlten eBay Politik sieht man an diesem 
Poll:

https://www.testberichte.de/r/produkt-meinung/ebay-internetauktionshaus-35835-1.html

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> laufen die Kunden weg,

Hoffentlich so viele dass es weh tut, die grosse "Ertragsoptimierung" 
als Rohrkrepierer :-)
Ich habe seitdem tatsächlich auch nichts mehr dort gekauft. Lächerlicher 
persönlicher Kleinkrieg, aber wenn es viele machen kommt eben doch was 
Messbares zusammen. Ausserdem fühlt es sich gut an.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> eBay laufen die Kunden weg, privater Verkauf jetzt 'fast' gratis.

Wunschdenken. Wohin laufen die denn? Aber bestärkt euch nur ruhig selbst 
in diesem glauben. eBay wird bald sterben. Weil ein paar schrullige 
Rentner aus dem µC Forum es nicht so gut finden. So wird es sein.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:

> Das Resultat der völlig verfehlten eBay Politik sieht man an diesem
> Poll:
>
> 
https://www.testberichte.de/r/produkt-meinung/ebay-internetauktionshaus-35835-1.html

Das ist wirklich kraß. Vor allem gehen die Bewertungen schon mindestens 
15 Jahre zurück (zwei Bewerter ziemlich unten schreiben, daß 2006 etwas 
neues passieren wird.) Das bedeutet, mein Eindruck, daß Ebay Scheiße 
ist, kam viel später als derselbe Eindruck der Masse. Wie konnte sich 
ein Laden, der 15 Jahre lang 90% Ein-Sterne-Bewertungen kassiert, 
überhaupt halten? (Eine der Vier-Sterne-Bewertungen ist übrigens Spam 
für eine andere Plattform.)

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Michael B. schrieb:
>> eBay laufen die Kunden weg, privater Verkauf jetzt 'fast' gratis.
>
> Wunschdenken. Wohin laufen die denn? Aber bestärkt euch nur ruhig selbst
> in diesem glauben. eBay wird bald sterben. Weil ein paar schrullige
> Rentner aus dem µC Forum es nicht so gut finden. So wird es sein.

LOL du bist ja voll asozial. Kannst du auch was anderes schreiben wie 
irgendwelche Beleidigungen gegen ältere Menschen. Wirst du von denen 
sonst immer gemobbt? Wenn du den überteuerten Scheißhaufen ebay so geil 
findest dann verkauf da halt. Deine kleine dumme Blase wird nicht besser 
durch abfälliges Gerede. Nicht nur hier finden die Leute das ebay total 
behindert geworden ist. In meinem privaten Umfeld findet sich keiner, 
der diesen überteuerten Scheiß noch geil findet.

Naja du kannst das ja alles toll finden, aber dieses ganze dumme 
beleidigen was sich andauernd nur wiederholt, ist halt schon ein 
bisschen erbärmlich. Mimimi alte Menschen sind doof und haben keine 
Ahnung. Also ich bin gar nicht mal so alt und meine Freunde auch nicht 
und die finden eBay trotzdem scheiße.

: Bearbeitet durch User
von N. B. (charlie_russell)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> dann die 10% merkwürdierweise in
> diesem Fall nur auf den Warenwert, wo doch sonst seit neuestem immer
> Warenwert+Porto für Gebühren etc. eingerechnet wird. N

Versand ist jetzt halt "kostenlos" und Kombiversand gibt "Rabatt" auf 
den Artikelpreis.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Das ist genau das Niveau, das alle an mc.net so schätzen und lieben.

EDIT: Nicht NB, davor ...

: Bearbeitet durch User
von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Michael B. schrieb:
>>> eBay laufen die Kunden weg, privater Verkauf jetzt 'fast' gratis.
>>
>> Wunschdenken. Wohin laufen die denn? Aber bestärkt euch nur ruhig selbst
>> in diesem glauben. eBay wird bald sterben. Weil ein paar schrullige
>> Rentner aus dem µC Forum es nicht so gut finden. So wird es sein.
>
> LOL du bist ja voll asozial.

Ich mag den Tonfall von "Cyblord" auch nicht, aber ist er asozial?
Da scheint Dir eher vieles zu fehlen.

> Kannst du auch was anderes schreiben wie
> irgendwelche Beleidigungen gegen ältere Menschen.

Naja, wenn es Dir um die "alteren" Menschen geht, solltest Du mal einen 
Rückblick auf Deine Forenbeitäge erlauben.
Also die als angeblicher Mittvierziger mitten im Job und viel 
Tagesfreizeit. :-)

> Wirst du von denen
> sonst immer gemobbt? Wenn du den überteuerten Scheißhaufen ebay so geil
> findest dann verkauf da halt.

Bei McD oder Burgerking kann ich meine Käufe auch mit 64 Jahren noch 
abzählen.
Einfach weil ich sie nicht mag, aber GANZ selten mal nutze.
Ich mag deren Einheitsbrei nicht, aber erst recht nicht Billiglohn oder 
erst recht das Abfallverhalten der User..
Gilt auch für Müllermilch und diverse andere.

Aber wie bestusst muss man sein, unbedingt einen Service nutzen zu 
wollen, der einem nicht zusagt und man nicht in einer Zwangslage ist, 
die ausgenutzt wird?
Scheinbar hast Du nicht kapiert, dass Du? und andere unbedingt über ebay 
verkaufen wollen, aber weder die Preise bezhahlen, noch die übrigen 
Bedingungen akzeptieren wollen.
Und das, obwohl das gleiche Unternehmen sogar eine weitere und sogar 
kostenfreie Plattform bietet und es auch weitere Alternativen gibt.

> Deine kleine dumme Blase wird nicht besser
> durch abfälliges Gerede. Nicht nur hier finden die Leute das ebay total
> behindert geworden ist. In meinem privaten Umfeld findet sich keiner,
> der diesen überteuerten Scheiß noch geil findet.

Bei Deinen riesigen Freizeit könntest Du mal darüber nachdenken, woran 
ebay im Privatsektor Geld verdient und wo es für ebay selber teuer wird.
Aber dazu dürfest Du kaum in der Lage sein.

> Naja du kannst das ja alles toll finden, aber dieses ganze dumme
> beleidigen was sich andauernd nur wiederholt, ist halt schon ein
> bisschen erbärmlich. Mimimi alte Menschen sind doof und haben keine
> Ahnung. Also ich bin gar nicht mal so alt und meine Freunde auch nicht
> und die finden eBay trotzdem scheiße.

In dem Beleidigen stehst Du Cyblord nicht viel nach.
Ich würde auch vermuten, dass Du ähnlich viele "Freunde" hast.
Wöllen Deine Freunde auch gerne internationalen Schwarzhandel zu 
Billiggebühren und ohne Verpflichtungen betreiben, oder was finden die 
an ebay scheisse?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> In dem Beleidigen stehst Du Cyblord nicht viel nach.

Der klingt wenigstens noch nach aus pubertärem Nihilismus geborenem 
Verzweiflungszynismus. Oder so ähnlich ...

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Ich mag den Tonfall von "Cyblord" auch nicht, aber ist er asozial?
> Da scheint Dir eher vieles zu fehlen.

Was ist denn bitte vieles? Und Ich beleidige keine Personengruppen. 
Höchstens Ideologien, oder schlechte Ideen, oder ich erörtere die 
Nachteile von Hobbys welche ich für schlecht halte oder was auch immer.

Und irgendwie verstehe ich nicht wirklich was du mir mit deinem Text 
sagen willst. Wenn du anderer Meinung bist, und du die 
argumentationslehre Beleidigung von alten Menschen, welche sich über 
Ebay beschweren für sinnvoll hält, dann wirst du das ja irgendwie 
begründen können. Aber das geht ja auch aus deinem Text nicht hervor. 
Ist doch nicht so schwer Tacheles zu reden. Aber so viel Text, und 
soviel Inhalt wo nicht zu erkennen ist welche Aussage eigentlich darin 
enthalten sein soll, ist mir echt ein bisschen zu mühselig.

Bist du jetzt der Meinung die Preisleistung von eBay ist doch toll, und 
deswegen ist Kritik als immer wieder gleiche pauschale Diffamierung 
irgendeiner Personengruppe gerechtfertigt?

Also ich persönlich kann den Sinn daran nicht erkennen. Und wenn es 
nicht asozial ist dann ist es schlicht dumm. Aber vielleicht erklärst du 
mir ja warum es das nicht sein soll.

: Bearbeitet durch User
von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Ist doch nicht so schwer Tacheles zu reden.

Also für Dich kurz und knapp:
Viele "private" Schrottsammler sind sauer, dass sie ihre Funde nicht 
über Gross-ebay jedem naiven Endkunden für kleine ebay-Gebühren 
verhökern können und bei Schrottlieferung statt Qualität nicht mehr jede 
Gewährleistung ausschliessen können.

DANIEL D. schrieb:
> Bist du jetzt der Meinung die Preisleistung von eBay ist doch toll,

Warum sollte ich das Angebot von ebay "toll" finden?
Ich nutze es, wenn ich damit leben kann und/oder will.
Ansonsten unterlasse ich es ganz einfach.
Wenn der Nachbarsjunge fürs Rasenmähen 20,-€ haben will und ich nur 
10,-€ zahlen möchte, kommt kein Deal zustande, aber deswegen muss doch 
kein Streit entstehen.
Hier sind aber viele User, die unbedingt eine Leistung von ebay erbracht 
haben wollen, aber nicht zu dem Preis und/oder den Bedingungen, die ebay 
dazu stellt.

> und
> deswegen ist Kritik als immer wieder gleiche pauschale Diffamierung
> irgendeiner Personengruppe gerechtfertigt?

Naja, die Kritik an Schwarzhändlern und Steuerhinterziehern halte ich 
generall für gerechtfertigt.
Du nicht?

Cyblord -. schrieb:
> ...ein paar schrullige Rentner aus dem µC Forum es nicht..

An diesem Satz(teil) machst Du (Daniel) eine "immer wieder gleiche 
pauschale Diffamierung irgendeiner Personengruppe" fest?
Etwas mager, oder?

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Ok, ich verstehe jeden, der sich aufregt, keine Waren mehr privat über 
Ali steuerfrei bei weiterhin subventierten Lieferkosten beziehen zu 
können und dann auch noch Gewährleistung und ggf. höheren Gebühren bei 
einem Verkauf über ebay leisten muss.
Es ist einfach ungerecht, nicht nur ggü. armen Rentnern.. *lol

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Ok, ich verstehe jeden, der sich aufregt, keine Waren mehr privat
> über
> Ali steuerfrei bei weiterhin subventierten Lieferkosten beziehen zu
> können und dann auch noch Gewährleistung und ggf. höheren Gebühren bei
> einem Verkauf über ebay leisten muss.
> Es ist einfach ungerecht, nicht nur ggü. armen Rentnern.. *lol

Klar und weiter? Meinst du alle Menschen welche sich über Ebay aufregen 
verkaufen Schrott bei Ebay, welchen es schon 100mal von irgendwelchen 
Chinesen gibt? Man kann auch die Situation heraussuchen damit die 
Änderungen mit der eigenen Meinung konform gehen.

Ich finde es Legitim wenn sehr viele Menschen eBay für einen 
Wucherferein halten. Es werden einfach nur Händler ausgepresst, als ob 
ebay den Service leisten würde, das machen andere und die bekommen dafür 
noch den gewinn geschmälert.

Aber vielleicht habe ich den Cyblord auch falsch verstanden, und er 
wollte nur seine Kontrahenten in der Diskussion irgendwie beleidigen 
oder sowas. Und er hat nicht wirklich drüber nachgedacht ob er alle oder 
nur ein paar meint.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Typnr4 E. schrieb:
> Thomas W. schrieb:
>> Ich hab jetzt einen zweiten Account angelegt, mal sehen ob ich da was
>> verkaufe, oder ob eBay ggf. etwas zurückrudert. Aber das glaub ich ja
>> selbst nicht.
>
> Bitte poste mal das Ergebnis wenn es vorliegt, ich finde den Gedanken
> interessant um zu prüfen wie weit die Regelung reicht.

Statt 2.August wurde am 26.7. geschrieben "Diese Bestellung ist 
abgeschlossen und der Betrag steht zur Auszahlung bereit."
Erfreulich daß etwas schneller (darauf kommts aber nicht an).
Scheint erstmal funktioniert zu haben.

Hier jetzt auch
"Neu: 5% Bonus für Verkäufer
 5%* des Verkaufspreises als Punkte zum Shoppen verdienen"

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Bei Leuten wie Daniel und seinen Brüdern im Geiste hat sich echt ein 
enormer Hass auf eBay entwickelt. Weil sie jetzt ihren Schrott nicht 
mehr steuer- und gebührenfrei verhökern können.

Die Gratis-Kultur im Schauglas des µC Forums.

Diese Meute aus Habenichtsen, die rationale Beiträge, wie die von Ralf 
runtervotet, ist wirklich grotesk.

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Bei Leuten wie Daniel und seinen Brüdern im Geiste hat sich echt ein
> enormer Hass auf eBay entwickelt.

ich zähle mich zwar nicht zu seinen "Brüdern",
dennoch kann ich alleine schon wegen der Steuerflucht
solcher Unternehmen eine Hasskappe kriegen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> ich zähle mich zwar nicht zu seinen "Brüdern",
> dennoch kann ich alleine schon wegen der Steuerflucht
> solcher Unternehmen eine Hasskappe kriegen.

Jaja, Hauptsache man hat ein paar Unternehmen denen man Steuerflucht 
vorwerfen kann. Dann gehts dem Michel wieder gut.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> ● Des I. schrieb:
>> ich zähle mich zwar nicht zu seinen "Brüdern",
>> dennoch kann ich alleine schon wegen der Steuerflucht
>> solcher Unternehmen eine Hasskappe kriegen.
>
> Jaja, Hauptsache man hat ein paar Unternehmen denen man Steuerflucht
> vorwerfen kann. Dann gehts dem Michel wieder gut.

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen, das weisst Du doch!

von Thorsten M. (pappkamerad)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Bei Leuten wie Daniel und seinen Brüdern im Geiste hat sich echt ein
> enormer Hass auf e[]Bay entwickelt.
> [...]
> Diese Meute aus Habenichtsen, die rationale Beiträge, wie die von Ralf
> runtervotet, ist wirklich grotesk.

Das hört sich aber auch ziemlich verkrampft an.

: Bearbeitet durch User
von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Bei Leuten wie Daniel und seinen Brüdern im Geiste hat sich echt ein
> enormer Hass auf eBay entwickelt. Weil sie jetzt ihren Schrott nicht
> mehr steuer- und gebührenfrei verhökern können.

Es war noch nie Steuer und kostenfrei. Und alleine deswegen ist die 
Aussage Müll. Mit dummen realitätsfernen Übertreibungen um sich zu 
werfen macht es nicht besser.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Bei Leuten wie Daniel und seinen Brüdern im Geiste hat sich echt ein
>> enormer Hass auf eBay entwickelt. Weil sie jetzt ihren Schrott nicht
>> mehr steuer- und gebührenfrei verhökern können.
>
> Es war noch nie Steuer und kostenfrei.

Als ob die ganzen Sperrmüll-Glücksritter hier jemals auch nur einen Cent 
Steuern dafür gezahlt hätten.
Und die Gebühren waren früher der Witz. Deshalb heulen ja jetzt alle wo 
es mehr als ein paar Cent sind.

Die Gratiskultur der Geiz-ist-Geil Fraktion findet dann schließlich 
ihren Höhepunkt darin, eBay Steuerbetrug vorzuwerfen. Mehr Heuchelei 
geht bald nicht mehr.

: Bearbeitet durch User
von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Ja schlimm das es Dinge gratis sind. Man sollte die Leute zwingen ihren 
alten kram so zu entsorgen das keiner etwas davon hat. Und diese zeug an 
die Straße stellen zum verschenken sollte man verbieten.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Ja schlimm das es Dinge gratis sind.

Es ist schlimm zu erwarten dass jemand Gratis eine weltweite Auktions- 
und Verkaufsplattform anbietet. Und wenn dieser das nicht mehr tun will, 
Gift und Galle über diesem auszukotzen. Das ist schlimm.

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

@cyblord:
Irgendwie spritzt hier nur deine Galle rum, dass dafür aber reichlich.
Soviel gibt das ganze Thema eigentlich gar nicht her um sich so zu 
verausgaben :-)

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:

> Es ist schlimm zu erwarten dass jemand Gratis eine weltweite Auktions-
> und Verkaufsplattform anbietet. Und wenn dieser das nicht mehr tun will,
> Gift und Galle über diesem auszukotzen. Das ist schlimm.

Wie kommst Du auf gratis? Niemand hat ein Problem damit, dass ebay für 
die erbrachten Leistungen eine Gebühr kassiert. Über deren Höhe kann man 
geteilter Meinung sein, aber es zeichnet nunmal einen Quasi-Monopolisten 
aus, dass er gewisse Dinge selber festlegt.

Was viele kritisch sehen, mich eingeschlossen, ist der stark erweiterte 
Käuferschutz. Du bekommst Dein Geld jetzt erst wenn der Käufer erklärt 
hat, das er mit der Ware zufrieden ist. Falls dieser einen "Fall" 
aufmacht und ebay entscheidet, dass Du einen Rabatt gewähren oder eine 
Rücknahme anbieten musst, dann bucht ebay den Kaufpreis zurück und Du 
stehst dumm da.


Nochmal zur Klarstellung "bekommen" bedeutet nicht "überwiesen 
bekommen", "bekommen" bedeutet "auch behalten dürfen und nicht bei 
Bedarf zurückgebucht bekommen".

: Bearbeitet durch User
von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Es ist schlimm zu erwarten dass jemand Gratis eine weltweite Auktions-
> und Verkaufsplattform anbietet. Und wenn dieser das nicht mehr tun will,
> Gift und Galle über diesem auszukotzen. Das ist schlimm.

Da du wohl den Thread nicht richtig verfolgt, ist ja wohl entgangen dass 
es sogar möglich ist etwas bei ebay zu verkaufen und Geld drauf zu 
legen. Und woran liegt das an horrenden Gebühren. Also kann man auch 
seine Sachen direkt in Müll werfen.

Und deine sinnlosen Übertreibungen machen diesen Umstand nicht besser. 
Das ist keine Argumentation das ist sinnloses Palaver was keiner ernst 
nehmen kann.

von W.P. K. (elektronik24)


Lesenswert?

Ich frage mich bzgl. der aktuellen Gutscheinaktion die ganze Zeit schon 
folgendes:
Ich stelle etwas ein, verkaufe für z.B. 100 Euro und bekomme einen 10 
Euro Gutschein. Gut. Angenommen ich verkaufe 3 Tage später noch etwas 
für 500 Euro, dann bekomme ich einen 50 Euro Gutschein.
Kann ich mir nun etwas für z.B. 90 Euro kaufen und für 60 Euro 
Gutscheine einlösen, oder immer nur 1 Gutschein pro Kauf?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Letzteres.

von W.P. K. (elektronik24)


Lesenswert?

Aha, das hatte ich schon befürchtet. Dann ist der ganze 
Gutschein-Quatsch ja nur Blendwerk, denn ich kaufe eher selten, dafür 
teuer.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Also kann man auch
> seine Sachen direkt in Müll werfen.

Dann mach das doch. Dafür dass alles so schlecht ist, sehe ich hier 
viele Leute schreiben die immer noch nicht unerheblichen Aufwand in eBay 
investieren. Es scheint immer noch besser als die Mülltonne zu sein.

> ist ja wohl entgangen dass
> es sogar möglich ist etwas bei ebay zu verkaufen und Geld drauf zu
> legen.

Kannst du das bitte mal vorrechnen?

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Großer schwerer Artikel den keiner will, geht für 1€ weg, und braucht 
ein 10kg Paket. Ist aber sehr theoretisch.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Großer schwerer Artikel den keiner will, geht für 1€ weg, und braucht
> ein 10kg Paket. Ist aber sehr theoretisch.

Ich sehe zwar noch nicht wie man dabei in die Miesen kommen kann.
Aber wenn man ehrlich ist, macht man bei 1€ Artikeln ja immer Verlust, 
weil letztlich jede Minute die man zum Einstellen, Einpacken, Frankieren 
und Versenden braucht sich schon nicht mehr lohnt. Die "Versandkosten" 
müssten dann eigentlich wirklich alle Kosten für den Versand, inkl. der 
Arbeitszeit umfassen. Und selbst wenn das alles korrekt eingepreist 
wäre, hat man am Ende 1€ Umsatz generiert.
Also da frage ich mich schon warum überhaupt jemand etwas für 1€ 
verkauft. Deshalb stelle ich auch niemals ab 1€ ein.

: Bearbeitet durch User
von N. B. (charlie_russell)


Lesenswert?

W.P. K. schrieb:
> utscheine einlösen, oder immer nur 1 Gutschein pro Kauf?

Ist sowas wie payback guthaben.
Du bekommst Punkte die du dann auf den Einkauf anwenden kannst.

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Einnahmen: 1€ + 8,49€ = 9,49€
Ausgaben: 8,49€ + 0,11€ + 0,05€ + 0,93€ = 9,58€
Wie gesagt. Sehr sehr theoretisch.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:

> Einnahmen: 1€ + 8,49€ = 9,49€
> Ausgaben: 8,49€ + 0,11€ + 0,05€ + 0,93€ = 9,58€
> Wie gesagt. Sehr sehr theoretisch.

Kunde macht einen Fall auf und beschwert sich dass der gebrauchte 
Artikel nicht neu ist: Ausgaben: 8,49€ + 0,11€ + 0,05€ + 0,93€ + 8,49€ = 
18,07€

Verkäufer sieht nicht ein dass er dem Kunden eine Rücksendung bezahlen 
soll und ebay entscheidet: Ausgaben: 8,49€ + 0,11€ + 0,05€ + 0,93€ + 
8,49€ + 19,95€ = 38,02€

: Bearbeitet durch User
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

man bekommt eine negative Bewertung und kann nicht drauf antworten...
War zumindest in der Zeit so, als ich dort noch aktiv war.

Wie ist das jetzt?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> man bekommt eine negative Bewertung und kann nicht drauf antworten...

Heul halt. Echt schlimm diese Welt.

> Wie ist das jetzt?

Keine Ahnung. Hab keine negativen Bewertungen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> Wie ist das jetzt?

Bei ebay oder hier?

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> ● Des I. schrieb:
>> man bekommt eine negative Bewertung und kann nicht drauf antworten...
>
> Heul halt. Echt schlimm diese Welt.
>
>> Wie ist das jetzt?
>
> Keine Ahnung. Hab keine negativen Bewertungen.

und wieder einmal hast Du nichts beizusteuern

von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Keine Ahnung. Hab keine negativen Bewertungen.

Jetzt hast eine.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Richard H. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Keine Ahnung. Hab keine negativen Bewertungen.
>
> Jetzt hast eine.

Es ging ja um eBay du Genie.

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

● Des I. schrieb:
> man bekommt eine negative Bewertung und kann nicht drauf antworten...
> War zumindest in der Zeit so, als ich dort noch aktiv war.
>
> Wie ist das jetzt?

Du kannst Deine erhaltenen Bewertungen kommentieren. Einmalig und 
maximal 80 Zeichen.

von DANIEL D. (hiege) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
>> ist ja wohl entgangen dass
>> es sogar möglich ist etwas bei ebay zu verkaufen und Geld drauf zu
>> legen.
>
> Kannst du das bitte mal vorrechnen?

Ich habe mal einen Ringkern Übertrager von einer Ela Endstufe verkauft. 
Der wurde mit PayPal bezahlt und ging mit einer 1 € Auktion weg. Die 
Versandkosten waren ca 7 €.

Die eBay-Gebühren beziehen sich auf die Kosten inklusive Versand. Also 
ging von meinem Euro welchen ich hätte theoretisch verdienen können 
schon mal 80 Cent weg. Dann ging dann noch mal 35 Cent weg wegen PayPal 
pauschal Betrag. Und nochmals 24 Cent oder so, PayPal prozentual was 
weiß ich.

Also habe ich Geld dafür bezahlt dass jemand anders etwas bekommt. 
Gerade wenn es Kleinkram ist, und wenn man dann noch sicher gehen will 
durch versicherten Versand lohnt es sich eigentlich überhaupt nicht.

Klar ich bin dann auf Hermes umgestiegen und habe keine Aktionen mehr 
gestartet für 1 €. Man ist ja lernfähig aber wenn ich jetzt noch 20 € 
bezahlen soll weil irgendein Pappenheimer ein Problem hat. Ist mir das 
zu doof, zumal ich noch nie mit Händlern oder Verkäufern Probleme hatte. 
Aber mit asozialen Käufern schon. Ich hatte mal was bei Ebay 
reingestellt und dann bin ich im Krankenhaus gelandet, die Aktion 
beenden gegen nicht mehr. Also habe ich den Artikel Text geändert dass 
der Versand deutlich länger dauert weil gesundheitlich verhindert. Der 
Dumme Idiot der es ersteigert hat fing sofort an mit verkackten E-Mails 
mich zu stressen wann er seinen scheiß bekommt, und mir mit dem Anwalt 
zu drohen. Wie kann man auch nur so behindert sein, und nicht in der 
Lage sein in Text zu lesen und zu verstehen.

Aber warum beleidigst du Leute welche sich über die Gebühren aufregen, 
und bist nicht mal in der Lage selbst nachzuvollziehen welche Gebühren 
für was anfallen? Wenn du keine Ahnung von Ebay hast solltest du auch 
keine Meinung darüber haben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.