Forum: Offtopic Stromrechung reduzieren mit Voltbox


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp G. (geiserp01)


Lesenswert?

https://getvoltbox.com/article4/ch?g%20cnn%20cv%20vvb%20vv.%20v.%20clid=EAIaIQobChMI4fTK05zJ8gIVSp53Ch3ucwKSEAEYASAAEgJHHPD_BwE

Darf man sowas in Deutschland eigentlich legal verkaufen? Das ist doch 
vorsätzlicher Betrug. Wie sieht es da rechtlich aus?

: Verschoben durch Moderator
von Udo (Gast)


Lesenswert?

Mein Virenscanner meint "betrügerische Internetseite".

Keine weiteren Fragen :-)

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Dieses Gerät beeinflusst die Stromspannung. Damit sollte eigentlich 
alles gesagt sein. Sicherheitshalber sage ich es nochmal: das Gerät ist 
Scam.

Der Betreiber der Seite bedankt sich bei dir für den zusätzlichen 
Traffic, den du ihm gebracht hast, btw.

von Udo (Gast)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Stromspannung

Kannst du mir dazu Infos geben? Was ist das?

von Philipp G. (geiserp01)


Lesenswert?

Udo schrieb:
>> Stromspannung
>
> Kannst du mir dazu Infos geben? Was ist das?

Steht auf deren Seite. Was das ist kann dir keiner sagen. IV?

Jack V. schrieb:
> Dieses Gerät beeinflusst die Stromspannung. Damit sollte eigentlich
> alles gesagt sein. Sicherheitshalber sage ich es nochmal: das Gerät ist
> Scam.

Ich denke mal das dürfte jedem der hier aktiv mitliest bekannt sein. 
Scam ist es nicht, die LED frisst mindestens 20mA ;)

Jack V. schrieb:
> Der Betreiber der Seite bedankt sich bei dir für den zusätzlichen
> Traffic, den du ihm gebracht hast, btw.

Der Kunde bedankt sich durch das Review im mikrocontroller Forum.

: Bearbeitet durch User
von Thorsten M. (pappkamerad)


Lesenswert?

Hat jemand Erfahrung in Verbindung mit dem Einsatz hinter einem 
Atomstromfilter? Laut Beschreibung nimmt die Voltbox ja eine Art 
Powerfaktorkorrektur vor. Aber der Atomstromfilter blockiert ja gerade 
die turbulenten Anteile (Spannungsüberhöhungen durch radioaktive 
Einstreuung). Wenn die Voltbox nun alles glattbügelt, kann der 
Atomstromfilter ja nicht mehr richtig filtern.
Oder andersrum, wenn die turbilenten Anteile sowieso schon ausgefiltert 
sind, hilft dann die Voltbox überhaupt noch?

Erfahrungen?

;-)

von Rick M. (rick-nrw)


Lesenswert?

Thorsten M. schrieb:
> Oder andersrum, wenn die turbilenten Anteile sowieso schon ausgefiltert
> sind, hilft dann die Voltbox überhaupt noch?

Ab dem Abstromstromfilter 5.7 ist die Voltbox überflüssig!

In Verbindung mit dem Ökostromspannungsfilter sehr empfehlenswert!

:-)

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Voltbox filtert das Rauschen aus der Netzspannung raus und verteilt 
den Strom effizienter an die Verbraucher, so dass man bis zu 90% der 
Stromkosten einsparen kann.

Aber warum benötigt man für jedes Zimmer in der Wohnung eine eigene 
Voltbox? Eine Voltbox pro Wohneinheit sollte doch wohl genügen? Immerhin 
fallen die Rezensionen für dieses Gerät alle positiv aus.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?


von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Die Voltbox filtert das Rauschen aus der Netzspannung raus und verteilt
> den Strom effizienter an die Verbraucher, so dass man bis zu 90% der
> Stromkosten einsparen kann.

können soll. Nicht kann.

Vermutlich ist da auch nur nen Kondensator drin. Wie in anderen 
ähnlichen Betrugsgeräten. Das Ding macht dann ein bisschen PFC im 
Promillebreich und fertig.

Michael M. schrieb:
> Aber warum benötigt man für jedes Zimmer in der Wohnung eine eigene
> Voltbox?

Damit man nicht nur ein Gerät pro Haushalt verkaufen kann, sondern den 
gleichen Kunden mehrfach verarschen kann.

Michael M. schrieb:
> Immerhin
> fallen die Rezensionen für dieses Gerät alle positiv aus.

Man gut, dass sich Bewertungen auch überhaupt gar nicht fälschen lassen 
und definitiv immer realistisch sind.


Es ist und bleibt ein Scam. EIn einfacher Betrug.

BigClive hat dazu eine Reihe an Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=yA5G7kR_xa8

: Bearbeitet durch User
von Dirk L. (garagenwirt)


Lesenswert?

Mach das Produkt mal nicht so runter, habe eben erst Aktien von Firma 
gekauft!

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Aber warum benötigt man für jedes Zimmer in der Wohnung eine eigene
> Voltbox?

Mit einer Box sparst Du 90%, mit 2 dann 180% usw. D.h. der Versorger 
zahlt Dir was, damit Du ihm bitte den Strom abnimmst.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Mit einer Box sparst Du 90%, mit 2 dann 180% usw. D.h. der Versorger
> zahlt Dir was, damit Du ihm bitte den Strom abnimmst.

Ich habs mal ausprobiert:

Zwei Scamboxen und eine Lampe in eine Dreifach-Steckdose gesteckt und 
dann in die Steckdose. Nach ein paar Sekunden kann man den Stecker 
wieder aus der Steckdose ziehen und die Lampe leuchtet einfach weiter!

Man muss nur mit den Kontakten des Steckers aufpassen, die stehen ja nun 
auch unter Spannung.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

In jede Steckdose, die von so einer Voltbox blockiert ist, kann man 
keinen anderen Verbraucher mehr einstecken. Klar spart das Strom :)

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Es ist durchaus denkbar, wenn der Entwickler des digitalen Stromzählers 
seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, daß dieser sich austricksen läßt.
Vielleicht hat er sogar absichtlich eine Backdoor einprogrammiert.
Fakt ist aber, daß dadurch nicht der Verbrauch sinkt, sondern der 
Versorger betrogen wird. Daß sowas strafbar ist, dürfte jedem klar sein.
Wenn ich einen 2000W Wasserkocher einschalte, dann muß ich auch die 
2000W bezahlen.

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Es geht bei dem Gerät aber gar nicht darum, den Versorger zu betrügen, 
sondern den Kunden, der sich das Gerät kauft. Abgesehen davon behauptet 
der Anbieter, die Zähler würden falsch zählen, und sein Gerät würde das 
beheben. Zudem hat er einige Grafiken, wie das funktionieren soll – und 
wenn du dir die anschaust, wirst du sehen, dass dein Wasserkocher davon 
nicht einmal betroffen wäre, wenn es denn überhaupt so funktionieren 
würde.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Vor langer Zeit hatte ich mal diese Funkdimmer auseinandergenommen:
Beitrag "Was soll dieser Kondensator?"
Da gabs den Kondensator gratis mit dazu...

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Kauft das mal jemand und analysiert die elektronischen Komponenten? Wird 
wohl recht einfach aufgebaut sein!

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Kauft das mal jemand und analysiert die elektronischen Komponenten? Wird
> wohl recht einfach aufgebaut sein!

Hat doch schon jemand gemacht:
Sebastian R. schrieb:
> BigClive hat dazu eine Reihe an Videos:
> https://www.youtube.com/watch?v=yA5G7kR_xa8

Der Kondensator ist überhaupt nicht angeschlossen (bzw. beide Anschlüsse 
auf Gnd). Das Ganze ist ein billiger (aber teurer zu bezahlender) 
Beschiß ohne Funktion! Eigentlich nur die LED funktioniert tatsächlich.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Wird wohl recht einfach aufgebaut sein!

Im Wesentlichen sieht die Schaltung so aus.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Diese beiden Einträge aus dem FAQ sind noch ein paar weitere Beweise 
dafür, dass es Betrug ist.

Es braucht 3 bis 4 Wochen bis der Filter funktioniert? Die Störungen 
sind entweder da oder nicht. Es gibt (für mich) keine physikalisch 
logische Erklärung, wie ein Filter für irgendwas 4 bis 6 Wochen braucht.

Und ich mein, selbst ein Wasserfilter liefert doch ab Sekunde 1 
gefiltertes Wasser...


Und zweitens. Welcher Anwender hat denn die Möglichkeit, monatlich 
seinen Stromverbrauch zu bewerten? Ich denke mal, die Zielgruppe 
interessiert sich nur für die Jahresabrechnung und die, die die 
Möglichkeit mit intelligenten Zählern oder eigener Hausautomatisierung 
mit Strommessung haben, fallen auf das Gerät nicht herein.

Und auch wird niemand wirklich aussagekräftige Messungen/Auswertungen 
über seinen monatlichen Verbrauch haben, bevor er das magische Gerätchen 
installiert.

Zu guter letzt: Besser atmen, besser fühlen und besser schlafen 
unterliegen dem Placeboeffekt und sind nicht objektiv messbar.

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Im Wesentlichen sieht die Schaltung so aus.

Haha, also eine Netzbetriebene LED mit Überspannungschutz!

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Haha, also eine Netzbetriebene LED mit Überspannungschutz!
Immerhin von Nikola Tesla höchst selbst entwickelt.

von John P. (brushlesspower)


Lesenswert?

Ich habe grad mit "AJ" gechattet.

Er empfiehlt auf jedenfall 2 Voltboxen zu kaufen weil ich ja auch einen 
Keller habe.

Und er sagt meine Nachbarn brauchen auch einen. Deren Strom wird nämlich 
nicht gefiltert.

Und der Filter sollte nach 5 Jahren gewechselt werden.

Ich finde den support super

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

John P. schrieb:
> Ich habe grad mit "AJ" gechattet.
>
> Er empfiehlt auf jedenfall 2 Voltboxen zu kaufen weil ich ja auch einen
> Keller habe.
>
> Und er sagt meine Nachbarn brauchen auch einen. Deren Strom wird nämlich
> nicht gefiltert.
>
> Und der Filter sollte nach 5 Jahren gewechselt werden.
>
> Ich finde den support super

Hast Du denen auch erzählt, dass wir in DE i.d.R. drei Phasen in einer 
Wohnung haben?

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Hast Du denen auch erzählt, dass wir in DE i.d.R. drei Phasen in einer
> Wohnung haben?

Daran dachte ich auch schon. Weil die Voltbox-Ganoven es eher auf 
schlichte Gemüter absehen, vermute ich, dass sie ihre Kundschaft nicht 
mit komplizierten Sachverhalten wie Drehstromanschluss etc. abschrecken 
wollen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ich finde es problematisch,  dass die Voltbox erst hinter dem 
Sicherungskasten angesteckt werden soll. Falls del LSS, hinter dem die 
Voltbox hängt, trennt, kann der Filter nicht mehr wirken.

Eigentlich müsste pro LSS mindestens eine Voltbox installiert werden.

Vielleicht sollte der Hersteller das Konzept noch einmal überdenken; 
dann könnte er zB auch zusätzliche Interferenzfilter anbieten, die 
vorstellbare wechselseitige Beeinflussungen mehrerer Voltboxen in einer 
Anlage verhindern.

Möglicherweise bietet sich hier auch ein Geschäftsmodell für 
Mitbewerber!

von Gtx F. (gtx-freak)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Hast Du denen auch erzählt, dass wir in DE i.d.R. drei Phasen in einer
> Wohnung haben?

Das kommt doch aus USA. Diese 3.Weltland kennt keinen Drehstrom.

Schön die FAQs lesen. Muss 60 Tage arbeiten um zu Funktionieren. Geld 
zurück Garantie gibt es aber nur die ersten 60 Tage.

Die einzig wichtige Frage ist doch ob das alles nur ein Parodie ist oder 
ob man da tatsächlich  etwas kaufen/bezahlen kann und geliefert bekommt. 
Da es "wohl aus USA käme"? hat es ein CE Zeichen?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Gtx F. schrieb:
> hat es ein CE Zeichen?

Ist das in der Schweiz üblich?

von Gtx F. (gtx-freak)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Gtx F. schrieb:
>> hat es ein CE Zeichen?
>
> Ist das in der Schweiz üblich?

Wenn ich auf bestellen klicke sehe ich nichts von Schweiz - das sind die 
deutschen Bundesländer aufgelistet.

Nicht das es ärger mit den Zoll gibt und das Ding hier nicht importiert 
werden darf.


(Und überall bei den Bestllpreisen sind € angegeben und nicht CHF)

: Bearbeitet durch User
von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Gtx F. schrieb:
>> hat es ein CE Zeichen?
>
> Ist das in der Schweiz üblich?

Wieso Schweiz?
Weil es dort ein angebliches Startup gibt, dass die Wunderbox entwickelt 
hat?
Firmensitz soll in USA/NY sein:

Zitat:
"Wenn Sie Fragen zu Ihrer Bestellung oder unseren Produkten haben, 
zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren:

Per Telefon: +1 (323) 458-5841
Per E-Mail: support@getvoltbox.com
Firmenanschrift:
Voltbox | 919 3rd Ave, New York, NY 10022, United States"

https://en.wikipedia.org/wiki/919_Third_Avenue
"The building is 615 feet (188 meters) tall with 47 floors"

Da mieten sich bestimmt nur ganz seriöse Firmen ein.
Vielleicht gehört ihnen das Gebaude demnächst auch. :-)

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Gtx F. schrieb:
> Wenn ich auf bestellen klicke sehe ich nichts von Schweiz - das sind die
> deutschen Bundesländer aufgelistet.

Seltsamerweise ist im Text von Schweizern und CHF die Rede und die 
begeisterten Rezensionen stammen aus der Schweiz und USA.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Firmensitz soll in USA/NY sein:

Schon schlecht. Profis betreiben ihre Gaunereien aus Delaware oder von 
Cornwall aus.

von Gtx F. (gtx-freak)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Wieso Schweiz?
> Weil es dort ein angebliches Startup gibt, dass die Wunderbox entwickelt
> hat?

Wo etwas entwickelt wurde ist für den Kunden egal. entscheidend ist WER 
das Produkt WO verkauft = auf den Markt bringt.
wikipedia:"..
Produkte, auf die aufgrund ihrer Art oder Beschaffenheit eine oder 
mehrere der EU-Richtlinien Anwendung findet, müssen mit der 
CE-Kennzeichnung versehen sein, bevor sie erstmals in den Verkehr 
gebracht oder in Betrieb genommen werden. Es sind alle anzuwendenden 
Richtlinien zu berücksichtigen..."

"erstmals in den Verkehr gebracht" bedeute in dem Zuge an einen 
Endkunden verkauft/geschenkt

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Firmensitz soll in USA/NY sein:
>
> Schon schlecht. Profis betreiben ihre Gaunereien aus Delaware oder von
> Cornwall aus.

Wichtig ist doch in erster Linie, wo die ihr Konto haben und wie lange 
die Gauner das Geld auf diesem Konto liegen lassen.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Gtx F. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Wieso Schweiz?
>> Weil es dort ein angebliches Startup gibt, dass die Wunderbox entwickelt
>> hat?
>
> Wo etwas entwickelt wurde ist für den Kunden egal. entscheidend ist WER
> das Produkt WO verkauft = auf den Markt bringt.
> wikipedia:"..
> Produkte, auf die aufgrund ihrer Art oder Beschaffenheit eine oder
> mehrere der EU-Richtlinien Anwendung findet, müssen mit der
> CE-Kennzeichnung versehen sein, bevor sie erstmals in den Verkehr
> gebracht oder in Betrieb genommen werden. Es sind alle anzuwendenden
> Richtlinien zu berücksichtigen..."
>
> "erstmals in den Verkehr gebracht" bedeute in dem Zuge an einen
> Endkunden verkauft/geschenkt

Ja und?
Wir haben früher viele Produkte gewerblich importiert und nach Prüfung 
(und ggf. nach Veränderung) selber mit dem CE-Zeichen versehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Gtx F. schrieb:
> "erstmals in den Verkehr gebracht" bedeute in dem Zuge an einen
> Endkunden verkauft/geschenkt

Das trifft den Importeur, also den Besteller mit Sitz oder Aufenthalt in 
EG.

von Gtx F. (gtx-freak)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:

> Ja und?
> Wir haben früher viele Produkte gewerblich importiert und nach Prüfung
> (und ggf. nach Veränderung) selber mit dem CE-Zeichen versehen.

sage ich ja. Der der es dem Kunden verkauft "bringt es in Verkehr" und 
wenn es nicht vorher erledigt sein sollte ist er der verantwortliche. 
Egal ob das im gleichen Land oder auf dem Mars entwickelt wurde.
Also was interessiert mich ein Schweizer Startup wenn ich es von einer 
Firma in USA kaufe? Richttig, Ist egal!

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:

>> Im Wesentlichen sieht die Schaltung so aus.
>
> Haha, also eine Netzbetriebene LED mit Überspannungschutz!

Wenn man die grüne LED durch eine weisse ersetzt,
hat man wenigstens ein schönes Nachtlicht.

von Thomas O. (kosmos)


Lesenswert?

man sollte Ihnen eine Freude bereiten und mal direkt an die zuständigen 
Stellen wegen WEEE, ElektroG melden

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Thomas O. schrieb:
> man sollte Ihnen eine Freude bereiten und mal direkt an die zuständigen
> Stellen wegen WEEE, ElektroG melden

Warum?
Mit welcher Begründung?
Und was sollen die dann machen?
Da ist in vielen echten Nachtlichtern für die Steckdose zu 1,99 doch 
mehr drinne, alleine schon die Lichtleistung. :-)

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>
>>> Im Wesentlichen sieht die Schaltung so aus.
>>
>> Haha, also eine Netzbetriebene LED mit Überspannungschutz!
>
> Wenn man die grüne LED durch eine weisse ersetzt,
> hat man wenigstens ein schönes Nachtlicht.

Naja, eine weisse LED braucht mehr Spannung als grün..
Wenn da auch noch etwas leuchten soll, müsste man die Schaltung noch 
etwas anders bestücken.

Hab hier noch ein Nachtlicht für die Steckdose von einer Bekannten 
liegen, das sie bei Aldi für für 3,-€ gekauft hat.
Ein/Aus/Dämmerungsautomat zzgl. Umschaltung zwischen drei Farben..
Leider tief versenkte "Spanner 2-Schlitzschraubköpfe", sonst hätte ich 
mal kurz nachgesehen, was die dort so verbaut haben.
Und leider ist es noch quasi neu und funktioniert, sonst hätte ich halt 
die Hammermethode genommen.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

https://www.google.com/search?sxsrf=ALeKk00WKIulnL3wagPmbynnLn92zoIaAg:1629931499175&source=univ&tbm=isch&q=keseco&sa=X&ved=2ahUKEwiQjpCAoM3yAhXtzoUKHekoDGAQjJkEegQIGhAC

Fa. Keseco, Südkorea

Solche "Stromsparkasterl" hatte ich vor einigen Jahren zur
Begutachtung, an den Anschlüssen weder
Widerstands/Induktivitäts/Kapazitäts - Messungen eine Anzeige 
erbrachten,
außer die Zuleitungskapazität der Anschlussdrähte...

Die "Geräte" waren nach KVA aufgelistet, wobei in jedem Stahlkasterl
in diversen Größen mehr oder weniger eine Art Bitumenmasse das Innere
verdeckte und natürlich auch viel Gewicht mit -zig Kilogramm...

Ein solches Ding hatte ich aufgebohrt (2 Halbschalen), dann mit
einem Fräser von der Masse befreit und siehe da, es kam nur ein
Kunststoffteil mit jeweils einem kleinen Streifen Kupferblech zutage,
an dem waren dann die Anschlussdrähte befestigt...

Brauche ich mehr dazu sagen?

Je mehr Gewicht, umso mehr tausend Euronen für einen groß angelegten
Betrug!

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Versorger

 wird froh sein, ein Verbraucher mehr am Netz, minimum die grüne LED

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Wird überhaupt was geliefert oder nur abkassiert?

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Wird überhaupt was geliefert oder nur abkassiert?

Na, das sind doch keine Betrüger.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?


von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Diese Power Saver gibts ja schon für 2,54€

Ob sie bei dem Preis etwas taugen können?

von Max B. (citgo)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Peter D. schrieb:
>> Diese Power Saver gibts ja schon für 2,54€
>
> Ob sie bei dem Preis etwas taugen können?

Ich denke schon! Wenn da eine lowCurrent LED verbaut ist dann auf jeden 
Fall! :)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Und der Filter sollte nach 5 Jahren gewechselt werden.
Gibt's da kein Fach mit Beutel wie beim Staubsauger, den man entnehmen 
und den Spannungsabfall einfach auskippen kann?

> Naja, eine weisse LED braucht mehr Spannung als grün..
Das ist beim Kondensatornetzteil egal. Wenn da wie im Schaltplan oben 
noch ein Elko zur Glättung verbaut ist, ist die Last durch die LED für 
den lebenswichtig.

von Michael S. (michael_s314)


Lesenswert?

Es ist wohltuend, dass weiter oben einmal Bezug auf den Begriff 
"Stromspannung" genommen wurde, bei dem sich mir immer wieder die 
Nackenhaare aufstellen, nicht nur im Zusammenhang mit der Voltbox. Der 
wird auch gern in pseudo- bzw. populärwissenschaftlichen Dokumentationen 
im Fernsehen verwendet.
Und was die Voltbox angeht: Die arbeitet mit so viel Intelligenz, dass 
sie binnen Millisekunden sogar Kommentare von der Website löscht, auf 
der sie selbst beworben wird. Einmal Seite aktualisieren reicht, und der 
(unliebsame) Kommentar ist weg!
Bleibt zu hoffen, dass es noch genügend viele Leute gibt, die vor dem 
Kauf (sofern der überhaupt möglich ist? Nicht getestet...) ein Filter 
einschalten, das sich 'Gesunder Menschenverstand' nennt. Das spart auf 
jeden Fal die Anschaffungskosten, und damit lassen sich sogar 
Energiekosten reduzieren.

von Voodoopriester (Gast)


Lesenswert?

https://getvoltbox.com/article4/de

"das Ihre Stromrechnung um bis zu 90% senkt"

"Es nennt sich Voltbox und seine Technologie wurde ursprünglich von 
niemand Geringerem als dem legendären serbisch-amerikanischen Erfinder, 
Elektroingenieur, Maschinenbauingenieur und Futuristen Nikola Tesla 
entwickelt."


Anwender:
"tonnenweise Geld gespart"


Ist das nicht genial - wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht?

von Gerald K. (geku)


Lesenswert?

Schade um die Energie, die die grüne  LED verbraucht.
Der Schlüssel liegt an: **bis** 90%

: Bearbeitet durch User
von Martin (Gast)


Lesenswert?

Wie oft wollen Dummchen wie der To diesen Unfug noch posten?

von Corina (Gast)


Lesenswert?

Man sieht doch seit fast 2 Jahren deutlich, wie viele dumme Menschen es 
gibt. Für die jetzt das passende Produkt.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Du kommst zu spät. Das Gerät kennen wir schon.

Beitrag "Stromrechung reduzieren mit Voltbox"

Trotzdem einen schönen Abend natürlich!

von Roland F. (rhf)


Lesenswert?

Hallo,
Voodoopriester schrieb:
> Ist das nicht genial - wie man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht?

Es geht noch viel besser:

https://www.eevblog.com/2021/07/31/eevblog-1408-5m-wigl-wireless-charging-busted/

Und wenn du dann noch nicht genug hast, schau dir mal auf EEVBlog die 
Videos zu "Solar-Highways" an, köstlich.

rhf

von Michael M. (Firma: DO7TLA) (do7tla)


Lesenswert?

Hat jemand schon das Teil zerlegt?
Würde mich interessieren, ob da nur ein Kondensatornetzteil drin ist, 
das die LED versorgt.

von GeherP (Gast)


Lesenswert?

Interessant auch, wenn man die "Gründer" mal in der Google-Bildersuche 
mit/nach Bildern sucht :-)

https://realwealthbusiness.com/become-proficient-corporate-lawyer/

von Ronny (Gast)


Lesenswert?

Mir werden Bilder mit Lech Walesa vorgeschlagen. kopfkratz

von Dr. Jürgen Schmidt (Gast)


Lesenswert?

Gibts leider nicht bei Ebay Kleinanzeigen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Ronny schrieb:
> Mir werden Bilder mit Lech Walesa vorgeschlagen. *kopfkratz*

Lech Walesa war Elektriker. Dann passt das, also eine gute Referenz für 
die Voltbox.

von Sven L. (sven_rvbg)


Lesenswert?

Ich finde es immer wieder toll, etwas von Stromspannung zu lesen :D

Müssen ja richtig gute Ing. sein!

von Starverkäufer (Gast)


Lesenswert?

Sven L. schrieb:
> Ich finde es immer wieder toll, etwas von Stromspannung zu lesen :D
> Müssen ja richtig gute Ing. sein!
In der Esoterikszene ist die richtige Wortwahl entscheidend. Die 
typische Klientel assoziiert Spannung mit Nackenverspannung oder 
Spannungskopfschmerz. Mit Stromspannung weiss jeder sofort, dass nicht 
seine persönlichen Leiden gemeint sind und er das Gerät bedenkenlos 
kaufen kann.
So, ich muss zum nächsten Kundentermin. Die 24h die so ein Arbeitstag 
bietet wollen schließlich sinnvoll genutzt werden.

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Wer kauft den heute noch Stare?
Die kommen doch von alleine angeflogen.

von Paul (Gast)


Lesenswert?

Wer mit Tesla seine Stromrechnung drücken will, muss wohl doch eher dem 
hier nachgehen :

https://www.heise.de/meinung/Unsichere-Ladekarten-fuer-E-Autos-Forever-gebastelt-4698533.html

von Bernhard K. (bkom)


Lesenswert?


von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Bernhard K. schrieb:
> Ok Mist hat einen Amerikanischen "StromSpannungsstecker"

Ne, Adapter gehören dazu: 90V-250V US/EU/UK/AU Adapter

von Bernhard K. (bkom)


Lesenswert?

Ah ja, lesen hilft, richtig!

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:

>> Und der Filter sollte nach 5 Jahren gewechselt werden.

> Gibt's da kein Fach mit Beutel wie beim Staubsauger, den man entnehmen
> und den Spannungsabfall einfach auskippen kann?

Heutzutage sind beutelloseb Designs üblich.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:

> Wer kauft den heute noch Stare?
> Die kommen doch von alleine angeflogen.

Z.Z. fliegen die alle weg.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Gibt's da kein Fach mit Beutel wie beim Staubsauger, den man entnehmen
> und den Spannungsabfall einfach auskippen kann?

Geht nicht, da es seit Jahrzehnten nur noch Soannungsfall gibt; da,fällt 
nichts mehr ab. Und Manchem nichts mehr ein ...

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Ne, Adapter gehören dazu: 90V-250V US/EU/UK/AU Adapter

DANN ist an dem Teil nichts mehr auszusetzen. Adapter + ein dezent 
leuchtendes Nachtlicht auf dem Weg zum Klo für 2,54 Euro, da kann man 
nicht meckern.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Die Seite hat ja nicht einmal ein ordentliches Impressum.

Andreas M. schrieb:
> Kauft das mal jemand und analysiert die elektronischen Komponenten? Wird
> wohl recht einfach aufgebaut sein!

Noch jemand hat das Ding mal untersucht: 
https://electricianexp.com/de/jelektrojenergija/pribor-dlya-ekonomii-elektroenergii

von Marita B. (marita_b)


Lesenswert?

Wofür Impressum?
Falls wirklich jemand auf die Idee kommt das "60-Tage-Rückgaberecht" in 
Anspruch zu nehmen?

Die Internetseite hat was von Mediashop...
Unendliche Gehirnwäsche ohne konkrete Information wie das Gerät arbeitet 
und der Preis kommt dann 100 Seiten später

von Anton D. (anton_d392)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Michael M. schrieb im Beitrag #6
> Falls das Gerät tatsächlich eine Funktion aufweist kann ich mir nur vorstellen 
daß es bei Null Verbrauch  eine Bestimmte Blindleistung reduzieren könnte, dabei 
wäre aber die Einsparung nur im Cent Bereich, also viel niedriger als die 
Anschaffungskosten des Gerätes.
Wenn ich echt Strom verbrauche, zB mit einer Herdplatte gibt es 
verschiedene möglichkeinten den Stromzähler langsamer laufen zu lassen:
1. zähler manipulieren ( wäre Betrug und nicht zulässig
2. Leistung der Herdplatte zurück schalten
3. Zusätzlichen Strom selber produzieren kann das Gerät aber mit 
Sicherheit nicht!
Andere Möglichkeiten gibt es nach den Naturgesetzen nicht. Bekanntlich 
kann Energie nicht entstehen sondern nur umgewandelt werden.

> Damit man nicht nur ein Gerät pro Haushalt verkaufen kann, sondern den
> gleichen Kunden mehrfach verarschen kann.
>
> Michael M. schrieb:
>> Immerhin
>> fallen die Rezensionen für dieses Gerät alle positiv aus.
>
> Man gut, dass sich Bewertungen auch überhaupt gar nicht fälschen lassen
> und definitiv immer realistisch sind.
>
>
> Es ist und bleibt ein Scam. EIn einfacher Betrug.
>
> BigClive hat dazu eine Reihe an Videos:
> https://www.youtube.com/watch?v=yA5G7kR_xa8

von Marco M. (marco_m611)


Lesenswert?

Hier gibt es eine gute Seite die mal aufklärt, was für ein Quatsch das 
alles ist mit der VoltBox:

https://volkerkoenig.de/2021/09/wie-man-nicht-erfolgreich-betruegt-eigentlich/

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Seit ich bei einem Kunden, im ganzen Keller verteilt, merkwürdige 
Kupferspiralen mit Ferritkern gesehen habe
und er meinte, das die gegen Erdstrahlung funktionieren, glaube ich 
auch,
das die Voltbox funktioniert ;-) ........

von Michael M. (michael_m199)


Lesenswert?

Gibt jetzt ein neues Update, Baerboog2+

von Michael M. (michael_m199)


Lesenswert?

Gibt jetzt ein neues Update, Baerboog2+
Da kannste den frei gewordenen Stecker in eine Tupperdose mit Himalaya 
Salzen und die dann ins Pedelec...
Läuft!

von Chr. M. (snowfly)


Lesenswert?

Thorsten M. schrieb:
> Hat jemand Erfahrung in Verbindung mit dem Einsatz hinter einem
> Atomstromfilter?

Dabei ist mir aufgefallen:
Es gibt wohl noch gar keinen Solar und Winstromblocker.
Sogar die Domains sind noch frei.

Das ist doch eine riesige Marktlücke.

Orgoniten und Winstromblocker-Shop in Arbeit. :)

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Hab gerade hinter meinen Atomstromblocker einen nagelneu erhältlichen
Solar und Windstromblocker geschaltet.
Werde jetzt mal einschalten.........uuppps
........................................................................ 
........................................................................ 
.............,.......................................................... 
........................................................................ 
............
Geht wieder.....Strom war weg..🤔
Zum Glück hatte ich meinen Kohlekraftwerkstromfilter nicht aktiviert 😁
👍

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Hab gerade hinter meinen Atomstromblocker einen nagelneu erhältlichen
> Solar und Windstromblocker geschaltet.

Warum? Dabei könnte man doch Heute bei dem Sonnenschein prima in NRW mit 
Solarenergie einen leckeren Pflaumen- oder Kirschkuchen mit Sahne 
backen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei haben zu müssen.

🍰

von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> mit Sahne

Naja, das muss noch veganer werden.

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

> Warum? Dabei könnte man doch Heute bei dem Sonnenschein prima in NRW mit
> Solarenergie einen leckeren Pflaumen- oder Kirschkuchen mit Sahne
> backen, ohne ein schlechtes Gewissen dabei haben zu müssen.
> 🍰


https://www.welt.de/wirtschaft/article176294243/Studie-Umweltrisiken-durch-Schadstoffe-in-Solarmodulen.html

So umweltfreundlich ist der Solarstrom nicht.
Ob da die neuen Module jetzt besser sind?🤔

: Bearbeitet durch User
von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> So umweltfreundlich ist der Solarstrom nicht.

Dem verlinkten Artikel nach wäre zumindest 2018 noch bleihaltiges 
Lötzinn in Solarzellen verwendet worden („Allein mit dem Verbot von Blei 
im Lötzinn der Module wären sofort 97 Prozent der Photovoltaikmodule 
(bis auf CdTe-Module) schadstofffrei […]“)? Das mag ich nun gar nicht 
glauben …

von Fürst P. (frst_p)


Lesenswert?

Ich bin durch eine Anzeige in der Online-Ausgabe meiner Zeitung auf die 
Voltbox gestoßen und habe diesen Thread gefunden. LUSTIG!
Ich sehe das so:
Der Strom nicht ohmscher Verbraucher kann eine induktive oder kapazitive 
Komponente enthalten. Der gesamte fließende Strom (Scheinstrom) ist dann 
um den Phasenwinkel phi gegen den Wirkstrom verschoben, entweder 
voreilend (kapazitiv) oder nacheilend (induktiv). Die Wirk- und 
Blindströme sind vektoriell zu addieren:
I_s² = I_R² + I_Bl²

Beispiel:(Werte sind einfach so aus der Luft gegriffen)
Trafo, 230 V - 50 Hz, 25 VA, cos phi = 0,8
Scheinstrom bei Nennlast I_s = 25 VA/230V = 0,109 A,
Wirkstrom I_w = I_s * cos phi = 0,109 * 0,8 = 0,087 A
Blindstrom I_L = I_s x sin phi = 0,109 * 0,6 = 0,065 A
Kontrolle: I_s = Wurzel(0,109² + 0,065² ) = 0,109 A
Jetzt schalte ich einen Kondensator von 1 µF dazu parallel, der zieht 
einen Blindstrom I_C = U  2 Pi f  C/10^6 = 230 * 314,16 * 1/10^6 = 
0,072 A
Die Blindströme sind um 180° versetzt und müssen geometrisch addiert 
werden.

I_s = I_w +j I_L -j I_C = 0,087 +j0,065-j0,072 = 0,087 -j0,0072 A
Oder in Beträgen :
|I_s| = Wurzel(0,087² + 0,0072²) = 0,0873 A
Der Scheinstrom hat sich auf den Wirkstrom reduziert!
Spart man da was? Nein!
Der Zähler des EVU zählt nur Wirkleistung bzw. Wirkarbeit.
Das EVU trägt die Verluste durch den Blindstromanteil, der in Phase zu 
dem ohmschen Quellwiderstand liegt.
Wenn ich so eine Voltbox kaufe, habe ich den Schaden durch den Preis der 
Kiste.
Allerdings: Die EVU schreiben bei größeren induktiven Verbrauchern die 
Kompensation vor oder erfassen den Blindstrom mit einem Blindstromzähler 
extra, und das ist teuer. Das kommt aber nur bei großen Motoren vor. 
Außerdem muss der Kondensator immer zur induktiven Last passen, in der 
Industrie gibt es dazu aufwändige Kompensationsanlagen mit Regelung.
Also: Voltbox ist Betrug, nicht kaufen.

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Fürst P. schrieb:
> Also: Voltbox ist Betrug, nicht kaufen.

Als Nachtlicht in der dunklen Wohnung kann man die schon verwenden.

von Bert S. (bert_s)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anbei

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Bert S. schrieb:
> Anbei

… 1,15MB Screenshot aus ’nem Video, das hier vermutlich schon verlinkt 
worden ist – wozu soll das gut sein?

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Wozu soll das gut sein?

Naja, man sieht zumindest mal den echten Aufbau und die 
Verarbeitungsqualität.

https://www.mikrocontroller.net/attachment/528405/20210825_131825.jpg

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Naja, man sieht zumindest mal den echten Aufbau und die
> Verarbeitungsqualität.

Ich wollte darauf hinaus, dass a) das entsprechende Video bereits 
verlinkt worden ist:

Sebastian R. schrieb:
> BigClive hat dazu eine Reihe an Videos:
> https://www.youtube.com/watch?v=yA5G7kR_xa8

und dass man b), wenn man schon anderer Leute Sachen ohne entsprechenden 
Kommentar postet, die doch wenigstens in ein angemessenes Format bringen 
kann.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Jack V. schrieb:
> Ich wollte darauf hinaus, dass a) das entsprechende Video bereits
> verlinkt worden ist:

Das stimmt allerdings! Aber so muss sich nicht jeder das Video bis zur 
entscheidenden Stelle extra ansehen.

Jack V. schrieb:
> und dass man b), wenn man schon anderer Leute Sachen ohne entsprechenden
> Kommentar postet, die doch wenigstens in ein angemessenes Format bringen
> kann.

Da gebe ich dir in der Tat Recht. Aber so kann ich mir das schön 
vergrößern, bringt aber zugegebenermaßen nicht viel.

Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass Bert S. sich sogar noch die 
Mühe gemacht hat, die Teile auf der Lötseite nochmal einzeln 
einzuzeichnen.

von Dieter M. (Firma: Freelancer) (dieter07)


Lesenswert?

Zumindest stimmt es nicht, was auf deren Webseite versprochen wird. Es 
ist technisch nicht möglich.

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Wie kann das sein, das bei den, von Bert S. geposteten Screenshots
die, auf der Lötseite eingezeichneten Teile, an der gleichen Stelle
sitzen, wie auf der Bestückungsseite?
Sollte das dann nicht seitenverkehrt sein, wenn ich die Platine 
rumdrehe.

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
> Zumindest stimmt es nicht, was auf deren Webseite versprochen wird. Es
> ist technisch nicht möglich.
Oh

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Wie kann das sein, das bei den, von Bert S. geposteten Screenshots
> die, auf der Lötseite eingezeichneten Teile, an der gleichen Stelle
> sitzen, wie auf der Bestückungsseite?
> Sollte das dann nicht seitenverkehrt sein, wenn ich die Platine
> rumdrehe.

schlaue Leute spiegeln nach dem Fotografieren das Bild, sieht man an der 
Lötseite an Druck AC

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
>
> schlaue Leute spiegeln nach dem Fotografieren das Bild, sieht man an der
> Lötseite an Druck AC
Ob das jetzt schlau ist?
Ist eigentlich eher irreführend, weil es nicht der Realität entspricht.
  ( o.k., die Voltbox stellt die Physik ja auch auf den Kopf 😉 )
So als "transparente" Platine als Anschauung o.k., mehr aber nicht.

: Bearbeitet durch User
von Fynniboy 1. (fynniboy_1)


Lesenswert?

Das beste ist halt immer noch, dass auf der Webside kein Stromzähler 
abgebildet ist, sondern ein Wärmezähler für die Heizungsrechnung in 
Mehrfamilienhäusern. Diese sind Wasserzähler, die zählen, wie viel 
Heizungswasser durch das Heizungssystem in einer einzelnen Wohnung 
fließen...

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Fynniboy 1. schrieb:
> Das beste ist halt immer noch, dass auf der Webside kein Stromzähler
> abgebildet ist, sondern ein Wärmezähler für die Heizungsrechnung in
> Mehrfamilienhäusern. Diese sind Wasserzähler, die zählen, wie viel
> Heizungswasser durch das Heizungssystem in einer einzelnen Wohnung
> fließen...

Historisch gab/gibt es haufenweise "Stromzähler" mit dem äusseren 
Aussehen der geläufigen mechanischen Wasseruhren.
https://blog.pfalzwerke-gruppe.de/historische-stromzaehler_a396524

Auch der Zähler der "Betuppergruppe" hat "KILOWATTHOURS" aufgedruckt, 
was ich für keine Fotomontage halte.

von Bad U. (bad_urban)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Auch der Zähler der "Betuppergruppe" hat "KILOWATTHOURS" aufgedruckt,
> was ich für keine Fotomontage halte.

Und was denkst Du in welcher Einheit Wärmemengenzähler zählen?

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> So als "transparente" Platine als Anschauung o.k., mehr aber nicht.

darum ging es ja als Anschauung und Gegenüberstellung zur Bestückseite. 
Mache ich auch oft um Leiterbahnen zu verfolgen zu Bauelemente wenn 
Pläne nicht vorhanden sind dann ist das sogar sehr schlau!

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Bad U. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Auch der Zähler der "Betuppergruppe" hat "KILOWATTHOURS" aufgedruckt,
>> was ich für keine Fotomontage halte.
>
> Und was denkst Du in welcher Einheit Wärmemengenzähler zählen?

Berechtigter Einwand. :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Werner M. schrieb:
>
>> So als "transparente" Platine als Anschauung o.k., mehr aber nicht.
>
> darum ging es ja als Anschauung und Gegenüberstellung zur Bestückseite.

Es sollen noch Leute leben, die so etwas auch schon auf Relais gesehen 
haben.

von Dieter M. (Firma: Freelancer) (dieter07)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Fynniboy 1. schrieb:
>> Das beste ist halt immer noch, dass auf der Webside kein Stromzähler
>> abgebildet ist, sondern ein Wärmezähler für die Heizungsrechnung in
>> Mehrfamilienhäusern. Diese sind Wasserzähler, die zählen, wie viel
>> Heizungswasser durch das Heizungssystem in einer einzelnen Wohnung
>> fließen...
>
> Historisch gab/gibt es haufenweise "Stromzähler" mit dem äusseren
> Aussehen der geläufigen mechanischen Wasseruhren.
> https://blog.pfalzwerke-gruppe.de/historische-stromzaehler_a396524
>
> Auch der Zähler der "Betuppergruppe" hat "KILOWATTHOURS" aufgedruckt,
> was ich für keine Fotomontage halte.

Das mit dem Stromzähler stimmt so nicht. Ich kenne Stromzähler aus USA, 
die genau so aussehen. Ist in Deutschland unüblich, in USA Standard. 
Trotzdem ist die Aussage, mit der Voltbox können man bis zu 90% Strom 
sparen, einfach Quatsch. Das ist technisch nicht möglich.

Beitrag #6862745 wurde vom Autor gelöscht.
von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Vielleicht kann man die Voltbox doch zu einem W-Lan Repeater 
umbauen,(mit 90% weniger Sendeleistung als andere Hersteller, bei 
gleicher Reichweite), dann wäre sie ja wirklich zu was nütze,🤔.....oder 
noch besser, zu einem Babyphone 👍🤣 (aber bitte mit der 90%igen 
Durchschlafschaltung)
.........Schaltungsvorschläge hier oder dem Hersteller posten...😁

: Bearbeitet durch User
von Dieter M. (Firma: Freelancer) (dieter07)


Lesenswert?

Philipp G. schrieb:
> 
https://getvoltbox.com/article4/ch?g%20cnn%20cv%20vvb%20vv.%20v.%20clid=EAIaIQobChMI4fTK05zJ8gIVSp53Ch3ucwKSEAEYASAAEgJHHPD_BwE
>
> Darf man sowas in Deutschland eigentlich legal verkaufen? Das ist doch
> vorsätzlicher Betrug. Wie sieht es da rechtlich aus?

Hatte schon mal einer mit dem technischen Support Kontakt? Ich habe es 
mal probiert und die mit meinem Vorwurf konfrontiert, das die Aussagen 
bezüglich der Voltbox nicht stimmen. Ich habe nur Standardantworten 
erhalten. Außerdem gibt auch keine Möglichkeit mit einem 
Verantwortlichen der Firma zu sprechen. Die Verbinden nicht weiter. Ich 
bin froh das ich das Ding nicht gekauft habe. Der technische Support ist 
keine Hilfe.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Wie kann das sein, das bei den, von Bert S. geposteten Screenshots
> die, auf der Lötseite eingezeichneten Teile, an der gleichen Stelle
> sitzen, wie auf der Bestückungsseite?
> Sollte das dann nicht seitenverkehrt sein, wenn ich die Platine
> rumdrehe.

Clive spiegelt eine Board-Seite gerne, damit das Reverse-Engineering 
leichter fällt.

von Kyberdyn- X. (kyberdyn-x)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
>
> Hatte schon mal einer mit dem technischen Support Kontakt? Ich habe es
> mal probiert und die mit meinem Vorwurf konfrontiert, das die Aussagen
> bezüglich der Voltbox nicht stimmen. Ich habe nur Standardantworten
> erhalten. Außerdem gibt auch keine Möglichkeit mit einem
> Verantwortlichen der Firma zu sprechen. Die Verbinden nicht weiter. Ich
> bin froh das ich das Ding nicht gekauft habe. Der technische Support ist
> keine Hilfe.

Und du merkst nicht einmal, dass es ein Chatbot war? Der Chatbot kann 
nichts tun, außer Standardantworten zu geben.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
> Ich habe nur Standardantworten erhalten.
> Außerdem gibt auch keine Möglichkeit mit einem
> Verantwortlichen der Firma zu sprechen.

Was hast du erwartet? Man bekommt ja nicht einmal als Geschäftspartner 
bei der Paypal Bank vernünftige Kontakte.

von Philipp G. (geiserp01)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
> Ich
> bin froh das ich das Ding nicht gekauft habe.

Du bist in einem mikrocontroller Forum angemeldet und bist froh, dass du 
das Ding nicht gekauft hast? Echt jetzt?

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
> Trotzdem ist die Aussage, mit der Voltbox können man bis zu 90% Strom
> sparen, einfach Quatsch. Das ist technisch nicht möglich.

Und wurde streng genommen auch nicht behauptet. Zumindest soweit wie ich 
gelesen habe (lesen wollte, bei dem Stuß).
Es geht eigentlich eher darum, den bösen bösen Stromanbietern die 
verwirrende Preise haben und sowieso von Grund auf böse sind, 
irgendwie ein Schnippchen zu schlagen um dann eine um "bis zu 90%" 
niedrigere Stromrechnung zu erhalten.

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Ich wuerde ein Drehkondensator aus der Roehrenzeit in Serie zur Phase 
empfehlen, 20-150pF oder so. Damit kann man >99% einsparen. Eigentlich 
kann man grad noch eine LED laufen als Funzel lassen...

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Dieter M. schrieb:
> Ich bin froh das ich das Ding nicht gekauft habe. Der technische Support
> ist keine Hilfe.

Unglaublich das nach all den Beiträgen hier noch einer überlegt sich die 
überteuerte scheiße zu kaufen.

Ich bin ernsthaft schockiert!

von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Philipp G. schrieb:
> Du bist in einem mikrocontroller Forum angemeldet und bist froh, dass du
> das Ding nicht gekauft hast? Echt jetzt?

Immerhin ist er froh darüber. Er ist also noch nicht ganz verloren. Wir 
könnten ihn noch vor Pishing-Mails warnen und dass er bei heissen Kaffee 
ganz vorsichtig trinken soll.

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (michael_m199)


Lesenswert?

Diss iss jetze abba jemein...
Immerhin denkta ja, irgendwie...
Vielleicht willa ja och nur bissel trollen oder Ironie und Satire 
vasuchn unn mir vastehn ditte nur nich...
Holladihü

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Nachdem ich jetzt meine 5. Voltbox gekauft und angeschlossen habe,
überweist mir mein Stromanbieter jetzt jeden Monat 100,-€ zurück,
weil ich schon mit Minus-Strom arbeite.👍
     Kann die ganze Aufregung hier gar nicht verstehen.?🤔
Ist das bei euch nicht so?😉

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (michael_m199)


Lesenswert?

Doch aber wir geben nicht so gerne an... 🥴

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Kauf dich reich, friss dich schlank, schmiere deine Haut schön.

Die Nummer klappte schon im Reich der Römer bei erstaunlich vielen 
Menschen.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Was passiert eigentlich, wenn man einem Schwein so eine
Voltbox in die Nase steckt? Kann man dann Futter sparen?

;)

Und bevor mich die Tierschützer lynchen, ich bremse auch für Tiere.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Nachdem ich jetzt meine 5. Voltbox gekauft und angeschlossen habe,
> überweist mir mein Stromanbieter jetzt jeden Monat 100,-€ zurück,

Was? Hast Du nur 5 Steckdosen in der Wohnung?

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> ich bremse auch für Tiere.

Ohne dürftest Du die ja auch nicht in den Kofferraum bekommen,

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Was? Hast Du nur 5 Steckdosen in der Wohnung?
Das war ja erst der Anfang.
Wenn ich alle Steckdosen bestückt habe, werde ich auch das Arbeiten
aufhören.
Dann kann ich von dem Geld meines Stromanbieters leben....🤣

Beitrag #6874880 wurde vom Autor gelöscht.
von Sebastian R. (sebastian_r569)



Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Wenn ich alle Steckdosen bestückt habe, werde ich auch das Arbeiten
> aufhören.

Energieversorger hassen diesen Trick!

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Energieversorger hassen diesen Trick!
Die Idee ist super.👍
Muss dann langsam mal anfangen, den ganzen überschüssigen Strom zu
verkaufen.Aber nur an Kunden OHNE Voltbox.😉
Sehe schon......werde so noch zum Millionär....😁
Das hat sich der Voltbox Hersteller bestimmt nicht gedacht, als er 
dieses
Hightek-Teil auf den Markt brachte.🤣

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Ich habe den Artikel noch nicht gelesen, in der aktuellen c't ist zur 
Voltbox aber einer drinnen...

von Paul V. (pucki)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die bekannte Zeitschrift aus Hannover hat ... - Anhang.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Paul V. schrieb:
> Die bekannte Zeitschrift aus Hannover hat ... -

... sich nicht getraut, den Humbug offen als Betrug zu bezeichnen.

Es sollte aber auch so jeder kapieren, was gemeint ist.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Ich finde ein bisschen Krass, dass sie jetzt in der aktuellen Version 
ihres Gerätes auch noch Fake Bauteile einsetzen.

Vorher hatte jedes Bauteil wenigstens noch irgendeine Funktion 
(Nachtlicht) - wenn auch nicht die primäre (Strom sparen). Aber das ist 
eindeutig Betrug, finde ich.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich finde ein bisschen Krass, dass sie jetzt in der aktuellen Version
> ihres Gerätes auch noch Fake Bauteile einsetzen.

Das Fake-Bauteil ist nur zusätzlich zum Nachtlicht dazu gekommen. Das 
Nachtlicht funktioniert ja zum Glück weiterhin perfekt. Da im 
Fake-Bauteil nur Luft drin ist, tut das auch nicht weiter weh.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Aber sie täuschen damit vor, ein neues Bauteil zum Strom-Sparen erfunden 
zu haben, das überhaupt gar keine Funktion hat. Im Drogeriemarkt würde 
man dazu "Mogelpackung" sagen.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Aber sie täuschen damit vor, ein neues Bauteil zum Strom-Sparen erfunden
> zu haben, das überhaupt gar keine Funktion hat.

Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass der Stromspartrick und das 
gesamte Knoff-How in diesem Fake-Bauteil drin steckt.

Auf dem Röntgenbild sieht man das Fake-Bauteil, das mit geballter Luft 
gefüllt ist.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Aber sie täuschen damit vor, ein neues Bauteil zum Strom-Sparen
> erfunden zu haben, das überhaupt gar keine Funktion hat. Im
> Drogeriemarkt würde man dazu "Mogelpackung" sagen.

Nein. Die Mogelpackung im Drogeriemarkt täuscht vor, eine größere Menge 
des tatsächlich in geringerem Umfang vorhandenen Inhaltes zu enthalten.

Das, was Voltbox als Eigenschaft zugelobt wird, wird überhaupt nicht 
verwirklicht.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das, was Voltbox als Eigenschaft zugelobt wird, wird überhaupt nicht
> verwirklicht.

Naja, die Anti-Aging creme macht auch nichts gegen das Altern. Aber wenn 
dann noch ein hohler Boden in den Tigel eingebaut wird, dann nenne ich 
das Mogelpackung.

: Bearbeitet durch User
von Guido C. (guidoanalog)


Lesenswert?

Hallo,

Michael M. schrieb:
> Auf dem Röntgenbild sieht man das Fake-Bauteil, das mit geballter Luft
> gefüllt ist.

Vermutlich eher "mit Vergussmasse gefüllt".

Mit freundlichen Grüßen
Guido

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Naja, die Anti-Aging creme macht auch nichts gegen das Altern.

Als ich mir eine Kettensäge gekauft habe, wurde mir eine 
Schnittschutzcreme zum Preis von ca. 100€ empfohlen.

Obwohl ich mich dick damit eingecremt habe, die halbe Tube ging drauf, 
habe ich mich an der Kettensäge verletzt.

Hat mich der Verkäufer beschissen?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Guido C. schrieb:
> Vergussmasse

Kompaktiertes Hochvakuum

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Guido C. schrieb:
> Vermutlich eher "mit Vergussmasse gefüllt"

Das ist immerhin noch besser als Luft. Schließlich will man für sein 
Geld auch einen gewissen Gegenstand haben :)

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Das Nachtlicht funktioniert ja zum Glück weiterhin perfekt.

Für ein Nachtlicht etwas dusselig dimensioniert, das kann ich mit 
weniger Wirkleistungsverlusten!

Was ich gerade rechnerisch nicht gelöst bekomme, ist der Strom durch die 
LED, wie groß wird der sein?

Die 330nF am Netz ergeben eine Stromquelle mit 24mA(eff), was am 510Ohm 
eine Spannung von 12V ergäbe, das wären die 0,3 Watt, die c't genannt 
hat.

Nun liegt aber parallel dazu die LED mit ca. 2,5V (modern Grün) in Reihe 
mit 100 Ohm und nimmt Strom, was die Spannung am 510 Ohm verringern 
wird.

Wie fasst man das mathematisch an?

(Nee, ich will das nicht sumulieren und auch nicht aufbauen).

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> ... sich nicht getraut, den Humbug offen als Betrug zu bezeichnen.

Naja... ganz offen nicht. Aber dass die es für Betrug halten, ist ja in 
Fettschrift zwischen den Zeilen geschrieben.

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Hab hier eine Alternative zur Voltbox als "Stromsparer" gefunden.
https://emobilitaet.online/news/produkte-und-dienstleistungen/6851-generator-toyota-brennstoffzelle-wasserstoff
......ein paar im Haus verteilt...und die "Voltbox" hat ausgedient. 😁👍

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Wenn die hoffentlich bald für 5€ bei Pollin verramscht werden, greife 
ich zu!
Man kommt dann kaum günstiger an Steckdosengehäuse für 
Selbstbauprojekte.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Wenn die hoffentlich bald für 5€ bei Pollin verramscht werden, greife
> ich zu!
> Man kommt dann kaum günstiger an Steckdosengehäuse für
> Selbstbauprojekte.

Selbst wenn es "neu" sein soll, geht es einiges billiger, sogar wenn man 
die Resterampe der Discounter nicht regelmässig abklappern möchte, 
sondern nur die "Angebote" ansieht.
Digitale Zeitschaltuhren gibt es alle naslang "regulär" für weniger als 
5,-€, Viererpack Funksteckdosen plus Sender unter 20,-€.
Das alles hat dann pro Steckerteil noch ein Relais, ggf. 
weiterverwertbare Taster und vieles mehr an Bauteilen drinne, als der 
Stromsparer.
Hinderlich ggf. dass man unnötige Löcher zumachen muss. :-)
Ansonsten ab und zu in die Kleincontainer/Eimer für Kleingerätemüll 
schauen und man kann sich in Form von heilen oder defekten 
Stecker"modulen" die Wohnung/Haus/Lagerhalle füllen.
Neben den Gehäusen mit schaltbarer Steckdose auch schöne geschlossenen 
Gehäuse von Repeatern, Nachtlichtern, Netzteilen, usw... für umme.

: Bearbeitet durch User
von Thorsten S. (thosch)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Als ich mir eine Kettensäge gekauft habe, wurde mir eine
> Schnittschutzcreme zum Preis von ca. 100€ empfohlen.
>
> Obwohl ich mich dick damit eingecremt habe, die halbe Tube ging drauf,
> habe ich mich an der Kettensäge verletzt.
>
> Hat mich der Verkäufer beschissen?

Natürlich nicht, du hast die Creme nur falsch angewendet. ;)
Hättest du die in den Vergaser der Kettensäge geschmiert, statt auf 
deinen Körper, hättest du dich mit der Säge nicht verletzen können...
:D

von Thorsten S. (thosch)


Lesenswert?

Werner M. schrieb:
> Hab hier eine Alternative zur Voltbox als "Stromsparer" gefunden.
> 
https://emobilitaet.online/news/produkte-und-dienstleistungen/6851-generator-toyota-brennstoffzelle-wasserstoff
> ......ein paar im Haus verteilt...und die "Voltbox" hat ausgedient. 😁👍

Ein paar???
Was zur Hölle hast du für einen Stromverbrauch, daß du mehrere 100 kVA 
Brennstoffzellen benötigst?!?

BTW, wo willst du den nötigen Wasserstoff hernehmen?

von Werner M. (yakuo)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:
>
> Ein paar???
> Was zur Hölle hast du für einen Stromverbrauch, daß du mehrere 100 kVA
> Brennstoffzellen benötigst?!?
Ok.,Ok., war jetzt nicht so ernst gemeint, mit ein "paar".
War so damit veschäftigt, die Voltboxen in der Wohnung zu verteilen...😁😉
Aber, das mit dem Wasserstoff ist die Zukunft, ...die Kernfusion kriegen 
sie in 100 Jahren nicht in den Griff.

: Bearbeitet durch User
von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Die c't hat das Teil auch mal auseinandergenommen, incl. Röntgenbild vom 
"Kondensator", der da drinnen sein soll:

https://heise.de/-6270907

von Andreas M. (elektronenbremser)


Lesenswert?

Paul V. schrieb:
> Die bekannte Zeitschrift aus Hannover hat ... - Anhang.

Das wissen wir schon

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Das wissen wir schon

Sorry. Als nicht-mehr-Abonnent hab ich das erst heute im Newsticker 
gesehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> Andreas M. schrieb:
>
>> Das wissen wir schon
>
> Sorry. Als nicht-mehr-Abonnent hab ich das erst heute im Newsticker
> gesehen.

Dein mc.net-Abo ist abgelaufen?

Beitrag "Re: Stromrechung reduzieren mit Voltbox"

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> Die c't hat das Teil auch mal auseinandergenommen, incl. Röntgenbild vom
> "Kondensator", der da drinnen sein soll:

Nein, nein, nein.
Voltbox funktioniert doch nicht auf einer Ebene, die man mit Röntgen 
beweisen kann.
Voltbox funktioniert durch feinstoffliche Quanteninformationen, die den 
Strom auf molekularer Ebene harmonisieren. Wir sind einfach noch nicht 
in der Lage, zu begreifen und zu messen, wie es funktioniert.

Durch die Röntgenstrahlen wurden die Chakra-Informationskristallquanten 
nun nukularisiert und diese Voltbox ist natürlich nun unbrauchbar und 
muss durch eine neue ersetzt werden. Deshalb sieht der 
Hahnemann-Potenzierungs-Harmonisator (der schwarze Klotz) auch leer aus.



(Argh. Weshalb halte ich solch eine Erklärung für mehr als möglich? Ich 
sollte mich weniger mit Pseudotherapien (Homöopathie, Energetik, 
Akupunktur,...) beschäftigen)

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Voltbox funktioniert durch feinstoffliche Quanteninformationen,

Anbei eine Erweiterung zur Voltbox:

Die Voltbox funktioniert über 5G und IP-V6. Über IP-V6 werden die 
Elektronen in Päckchen geroutet und melden sich zuück. Diese 
Kommunikation geschieht drahtlos mittels 5G. Problem sind daher nur die 
Lücken im 5G-Netz durch die die Stromtrassen führen, wenn die 
Kommunikation unterbrochen wird. In dem Falle kann durch das Filter auch 
Atomstromanteile, sowie Fossilstromanteile, durchkommen.

(´・_・`) ʘ‿ʘ (ᵔᴥᵔ) (ᵔᴥᵔ)

von Sebastian R. (sebastian_r569)



Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Die Voltbox funktioniert über 5G und IP-V6. Über IP-V6 werden die
> Elektronen in Päckchen geroutet und melden sich zuück. Diese
> Kommunikation geschieht drahtlos mittels 5G.

Kann gar nicht sein, 5G ist doch der Feind der esoterischen Aluhütchen 
:D

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Kann gar nicht sein, 5G ist doch der Feind der esoterischen Aluhütchen
> :D

Könnte das 5G Aura Schutzspray evtl die Funktion der Voltbox 
beeinträchtigen? Diese Beschreibung gibt Anlass zu entsprechenden 
Befürchtungen:

"G5 Schutz Aura Spray enthält transformierende Energien, welche dich 
gegen schädliche G5 Strahlung schützen. Dieses Auraspray schützt dich 
und dein Umfeld vor Elektrosmog, WIFI Strahlungen, Telefon, Fernseher, 
Mikrowelle, Smartphones und speziell vor G5 Mobilfunk Strahlungen. 
Sprühe dich über deinem Kopf und um deinen Körper herum ein, damit sich 
die Energien schützend um dich herumlegen können. Das Auraspray wirkt 
reinigend und schützend und ist nur zum äußerlichen Gebrauch bestimmt."

Auch fürchte ich, dass ohne zusätzliche Investitionen die elektrische 
Sicherheit nicht in wünschenswertem Maße durch Raum und Zeit 
gewährleistet ist:

"Produktbeschreibung
Erdungs und Heilung Auraspray
Erdungs und Heilung Auraspray. Diese Energie lässt dich hinter den 
Schleier des Vergessens durch alle Zeitepochen schauen. Das Auraspray 
unterstützt dich beim Lösen der kristallinen Blockaden, welche du dir im 
Laufe der Zeitalter selbst gesetzt hast. Wir haben das Auraspray 
zusätzlich mit den Energien der intensiven Erdung der neuen Zeit 
aufgeladen.

Das Auraspray wurde mit Thot und den 36 hohen Räten des Lichtes 
hergestellt. Sie wirkt direkt in deinen Feldern der Erinnerung und passt 
sich deinem jeweiligen Entwicklungsstand automatisch an. Du kannst sie 
so oft benützen wie du möchtest. Besonders tief wirkt sie während du ein 
Channeling anhörst oder meditierst.

Das Erdungs und Heilung Auraspray lässt dich durch die Schleier der 
Zeitepochen schauen und unterstützt selbst gesetzte Blockaden zu lösen."

https://www.smaranaa.eu/anshaa-heilung-auraspray.html

Oder ist hier evtl keine Schutzerdung gemeint?

Was sagt der Hersteller?

von Bad U. (bad_urban)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Kann gar nicht sein, 5G ist doch der Feind der esoterischen Aluhütchen
> :D

Ich dachte 2G wäre deren Feind ;)

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Aaaarghhhh!! Ich bin so ein Idiot. Wieso bin ich nicht früher auf Aura 
Schutzspray gekommen? Parfümiertes Isopropanol in Spraydosen abfüllen 
und für über 50 Euro verkaufen...

Bei dieser Gelegenheit: Gibt es bereits Corona Schutz Spray?? Verstärkt 
den "Panzer" vom Alu-Hut um ein Vielfaches! Wer steigt mit ein? Alleine 
schaffe ich es nicht, mich um Herstellung, Vertrieb, Marketing etc. zu 
kümmern.

Nur kein schlechtes Gewissen für die Abzocke von Corona-Leugnern und 
Impfgegnern...

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Wer steigt mit ein? Alleine
> schaffe ich es nicht, mich um Herstellung, Vertrieb, Marketing etc. zu
> kümmern.

Du bist ein Kandidat für die Höhle der Löwen ;-)

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Ich mach die Rechtsabteilung: Man darf das nicht Corona Schutz Spray 
nennen, dann müsste man den Schutz gegen (oder von?) Corona evtl. 
nachweisen. Aber wir können es "Anti Corona Spray" nennen. Tötet bis zu 
99,9999% der Viren. Dafür reichts wenn von einer Quadrilliarde Viren nur 
ein einziges durch das Spray getötet wird. Homöopathie ist geil und 
notfalls kann man dieses eine Virus auch mit der leeren Spraydose 
erschlagen.

Für die echte Rechtsabteilung, die oft zu wenig Spaß versteht und auch 
für jede andere Rechtsabteilung: Es ist trotzdem ein Spaß und keine 
Rechtsberatung.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Tötet bis zu 99,9999% der Viren.

Bei Sagrotan heißt es: Tötet bis zu 99,9999% spezieller Viren.

von Gerald B. (geraldb)


Lesenswert?

Es gibt dazu jetzt bei Heise noch einen erweiterten Online-Artilel incl. 
Video.
https://www.heise.de/news/c-t-3003-Der-Stromspar-Scam-6292222.html?wt_mc=ko.red.ho.conrad-nl.2021-12-11.link.link

von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

"Mobilgunk" lol im Bildtext oben.
https://www.mikrocontroller.net/attachment/preview/536877.jpg

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Karl B. (gustav)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bild besser

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?


von Asko B. (dg2brs)


Lesenswert?

Wendels B. schrieb:
> Hier noch eine Reinkarnation:
> https://xn--80aagk0aiqphk.xn--90a1af.xn--p1acf/volansione1/
> fuehrt zu:
> https://de1.eenergyv.com/?TID=61B7CF21005B7A23F300AA29&host=macapnd.com&c=ru

Den ersten Link kann ich nicht mal anschauen.
Beim zweiten fällt mir folgender Satz auf:

"Vergessen Sie alles, was Sie bisher
über elektrische Sparer wussten"

Sooo muss das sein....
Also ich kann etwas behaupten, muss es aber nicht beweisen.
Wenn ich das dann laut genug, oder oft genug verbreite
kann es ja nur noch wahr sein ... oder?

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

"Um den größten Nutzen aus der Verwendung von E-Energy zu ziehen, 
verwenden Sie es in einem Verlängerungskabel.

Die gesamte Stromenergie, die durch das Verlängerungskabel fließt, wird 
in reaktive Stromenergie umgewandelt, wodurch die aktive Energiemenge 
reduziert wird, ohne dass die Leistung des elektrischen Arbeitsgeräts 
verloren geht."

Jetzt kann ich auch noch meine 50m Kabeltrommel gewinnbringend 
verwenden. Das wird mal ein Weihnachtsgeschenk für mich selbst.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> wodurch die aktive Energiemenge
> reduziert wird, ohne dass die Leistung des elektrischen Arbeitsgeräts
> verloren geht."

Na Mahlzeit!

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> "Um den größten Nutzen aus der Verwendung von E-Energy zu ziehen,
> verwenden Sie es in einem Verlängerungskabel.
>
> Die gesamte Stromenergie, die durch das Verlängerungskabel fließt, wird
> in reaktive Stromenergie umgewandelt, wodurch die aktive Energiemenge
> reduziert wird, ohne dass die Leistung des elektrischen Arbeitsgeräts
> verloren geht."
>
> Jetzt kann ich auch noch meine 50m Kabeltrommel gewinnbringend
> verwenden. Das wird mal ein Weihnachtsgeschenk für mich selbst.

Du musst aber das Kabel möglichst dicht aufwickeln damit du eine Spule 
und damit mehr induktiven Blindstrom erhältst :-)
Umso mehr kann E-Energie rausholen.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Hubert G. schrieb:
> Jetzt kann ich auch noch meine 50m Kabeltrommel gewinnbringend
Das sit mir gar nicht so klar geworden.

Geil, ich werde reich. Ich besitze 3 St. 50m Kabeltrommeln und mehrere 
Verlaengerungskabel.
Zusammen ca. 250m -> ich werde reich.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Es gibt aber eine andere Technik, die wirklich Strom spart, und viel 
günstiger ist.

Ich hatte eine Steckdosenleiste mit eingebauter Feinsicherung gesucht, 
mit dem Hintergedanken, die darin steckenden Wandwarzen zusammen mit 
einem weit geringeren Wert abzusichern. Die fand ich zwar nicht, weil 
alle Leisten mit Sicherung gleich in die Vollen gehen.

Aber ich fand Zwischenstecker mit 2A Sicherung. Die erwiesen sich wie 
geliefert als doppelt Strom sparend. Erstens, weil Ein- und Ausgang auf 
einem Pol getrennt waren. Die waren für Kabelanschluss eines externen 
Schalters gebaut, und ohne den... Soweit klar, Drahtbrücke rein statt 
Kabel. Zweitens waren bei den 5 im Pack gelieferten Teilen zwar 10 
Sicherungen dabei, jeweils eine in Reserve. Von denen waren aber 9 
defekt (mir scheint das selbst für China ungewöhnlich ;-).

Das bringt mich auf die Idee, wie man so etwas wie diese Voltboxen bauen 
könnte, ohne wegen fehlender Sparfunktion angeprangert werden zu können. 
Einen Zwischenstecker mit dem Innenleben der Voltbox bauen und den 
Dosenteil erst garnicht nicht verbinden. Das reduziert deren 
Stromverbrauch auf 0 und sichert eingesteckte Geräte obendrein perfekt 
ab, egal wie defekt sie sind.

OK, keine Dauerlösung. Aber bis der normale Anwender nach ausgiebig 
Kontakt mit dem Service beider Komponenten gemerkt hat, dass es nicht am 
eingesteckten Gerät liegt (immerhin leuchtet die LED und zeigt somit 
Strom an), hat er schon reichlich Strom gespart. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Reiner K. (reiner_k193)


Lesenswert?

Wo ist die VDE mit all ihren Vorschriften und Prüfsiegeln? Immerhin wird 
das Gerät am 230V-Netz betrieben. Da gäbe es Einiges zu beachten, auch 
für Verkäufer.

von U. B. (pasewalker)


Lesenswert?

> wodurch die aktive Energiemenge
> reduziert wird, ohne dass die Leistung des elektrischen Arbeitsgeräts
> verloren geht.

Funktioniert bestimmt!

Ideale Ergänzung zu all' den Errungenschaften, wie
Kobolden, Energiespeicherung im Stromnetz, Vier-Pol-Wassermotoren u.ä.
---
Nochmal betont, für Volkswirtschafts-, Melk- und sonstigen
Experten/iNNen etc. und anderen Laien:
Die billigste Energie ist die, die man gar nicht verbraucht!!!

https://www.rtskg.de/service/news/beitrag/energie-kosten-sparen.html

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

U. B. schrieb:
> Die billigste Energie ist die, die man gar nicht verbraucht!!!

Also eigentlich nahezu alle ...

: Bearbeitet durch User
von U. B. (pasewalker)


Lesenswert?

> Die billigste Energie ist die, die man gar nicht verbraucht!!!

Vermutlich wird dann der aktuelle Finanzmini
(zuständig für die Entlastung der sog. "Leistungerbringer")
eine neue Steuer erfinden, und zwar
progressiv "angepasst":
Je mehr einer 'spart' (im Vergleich z.B. zu Grosskonzernen)
desto mehr zahlt er.
Denn das, was solche Grossverbraucher
sparen können

(und dankbar mitnehmen! - u.a. Ex-Mini Gabriel sei's gedankt

https://www.agrar-aktuell.de/Energie/1450424775/EEG-Ausnahmen-fuer-Industrie-sollen-aufrechterhalten-werden.html
)
muss schliesslich irgendwo anders herkommen!

Auch das ist doch alternativlos, oder?

von Gerald B. (geraldb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Noch eine Geschäftsidee zu diesem Teil. Es kommt noch ein Aufkleber 
drauf und man kann es auch als Atomstromfilter an diejenigen verkaufen, 
die keinen grünen Atomstrom wollen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Noch eine Geschäftsidee zu diesem Teil. Es kommt noch ein Aufkleber
> drauf und man kann es auch als Atomstromfilter an diejenigen verkaufen,
> die keinen grünen Atomstrom wollen.

Für den kommenden Winter kann man nur allen empfehlen solche Aufkleber 
von ihren Autos zu kratzen.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

U. B. schrieb:
> Vermutlich wird dann der aktuelle Finanzmini
...deswegen werden die Grundkosten immer angepasst.
Jetzt verdoppeln und die Energiewirtschaft wird große Gewinne einfahren 
ohne das Energie verbraucht werden muss.

Der jetzige Krieg wird doch sofort als Preisbeschleuniger vorweg 
geschoben,
denn die Preise eilen der Wirklichkeit weit voraus.

Beitrag #7007323 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andre M. (andre1597)


Lesenswert?

Wenn man den Stromzähler in Keller regelmäßig mit der Taschenlampe 
blendet und mobbt zählt der auch weniger KWh, klappt wirklich 
100-prozentig.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Oder einfach einen starken Magneten seitlich an den Stromzähler 
anbringen, so wie Bastian Pastewka das gemacht hat:

https://youtu.be/H0EQ9-vDu2E

von Co E. (Firma: keine) (emco)


Lesenswert?

Und wer sich vor Elektrosmog schützen will, wird hier fündig:

https://www.regenbogenkreis.de/qihome-air/

4999€ ist ein echter Schnapper!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Alois V. schrieb im Beitrag #7007323:
> Warum?

Ich könnte mir vorstellen es kommt zu spontanen Aggressionen. Wenn Strom 
und Gas knapp oder teuer sind, vielleicht sogar grade Ausfall oder 
größerer Mangel, und da fährt so ein Otto mit so einem Aufkleber. Da 
kanns bei jemandem schon mal ne Sicherung raushauen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Da kanns bei jemandem schon mal ne Sicherung raushauen.

Das ist gut; denn so kann es nicht zu Gewalttaten kommen.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Das ist gut; denn so kann es nicht zu Gewalttaten kommen.

Du mißverstehst, eine Sicherung ist normalerweise eine Einrichtung, die 
etwas verhindert/verhindern soll.

In diesem besonderen Fall, wenn die Sicherung verlustig geht, ergo keine 
Sicherung mehr vorhanden ist, dann, im Gegensatz zur elektrischen 
Sicherung, geschieht Ungemach. ;-)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Das ist gut; denn so kann es nicht zu Gewalttaten kommen.
>
> Du mißverstehst, eine Sicherung ist normalerweise eine Einrichtung, die
> etwas verhindert/verhindern soll.
Um genau zu sein: die Sicherung ermöglicht überhaupt erstyden Betrieb 
des Systems, das sie sichern soll. Fallt sie aus, löst sie aus oder wird 
sie ausgebaut, dann wird das zu sichernde System deaktiviert.

> In diesem besonderen Fall, wenn die Sicherung verlustig geht, ergo keine
> Sicherung mehr vorhanden ist, dann, im Gegensatz zur elektrischen
> Sicherung, geschieht Ungemach. ;-)
Richtig; dann ist der eben noch wutschnaubende Aggressor hilflos dem 
Spott des Angegriffenen ausgesetzt.

Es ist schon seltsam: normaler Weise markiert ohr Techies schon 
Hirnstillstand, wenn jemanf anderes auch nur Spannung und Potential 
verwechselt oder gar, Gipfel aller Unwissenheit, "Stromspannung" sagt. 
Aber bei so grundlegenden Fehlvorstellungen ist ausgesprochenes 
Deppendeutsch plötzlich ok?

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Also im Moment hätte ich gerne wieder etwas mehr Kernenergie. 
Kernenergie ist zwar scheiße, aber immer noch Welten besser als 
russisches Gas oder Erdöl.

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Aber bei so grundlegenden Fehlvorstellungen ist ausgesprochenes
> Deppendeutsch plötzlich ok?

Du solltest deine Sicherung erneuern, ich glaube, die ist gerade 
durchgebrannt.

Beitrag #7007963 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Aber bei so grundlegenden Fehlvorstellungen ist ausgesprochenes
>> Deppendeutsch plötzlich ok?
>
> Du solltest deine Sicherung erneuern, ich glaube, die ist gerade
> durchgebrannt.

Keineswegs, bin operate.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Oder einfach einen starken Magneten seitlich an den Stromzähler
> anbringen,

vor über 10-15 Jahren habe ich dies gesehen, klappt aber nicht bei jeden 
Zähler!
Wie ist das heutzutage?

Eine Spule um den Zähler wickeln soll auch das Teil die 
Drehgeschwindigkeit nehmen.;-))

Ben B. schrieb:
> Also im Moment hätte ich gerne wieder etwas mehr Kernenergie.
> Kernenergie ist zwar scheiße, aber immer noch Welten besser als
> russisches Gas oder Erdöl.

..und ich habe noch nicht in Erfahrung bringen können das diese
russische Energiequelle sich verteuert hat.

Wir halten die Verträge mit Russland ein um die Not der leitenden
russischen Bevölkerung zu lindern.

..oder irre ich mich?

: Bearbeitet durch User
von Walta S. (walta)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:.
>
> Wir halten die Verträge mit Russland ein um die Not der leitenden
> russischen Bevölkerung zu lindern.
>
… die Not der leitenden Bevölkerung …

der ist gut.

walta

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Wie ist das heutzutage?

Man könnte versuchen einen 5V / 80VA Trafo mit seiner Sekundärseite um 
180° phasenveschoben, parallel zum internen Zählershuntwiderstand, zu 
schalten. Man muss nur aufpassen, dass der Zähler plötzlich nicht 
rückwärts zählt, sonst bekommt man noch Geld von den EVUs erstattet :)

Da man sowieso nicht vor dem Zähler dran rumfummeln darf, erübrigt sich 
dieser Versuch.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Walta S. schrieb:
> der ist gut.

...erst wollte ich Dies korrigieren, aber So fand ich es dann doch 
besser!

von U. B. (pasewalker)


Lesenswert?

Manuel S. schrieb:
> Ich versteh das nicht.
> Die grünen sind gegen kernenergie, aber ein atomkrieg mit russland
> ist ok?

Das hat sich nur minimal geändert:
Früher mal war halt West-Kernkraft Mist, und Ost-Kernkraft gut. ---

Endlich sind sogar Öl und Fracking-Gas "Bio", jedenfalls solange es
uneigennützig von unseren "Freunden" in den USA, bzw. von
Frauen-Förderern in Saudi-Arabien und Katar zum Selbstkostenpreis
geliefert wird ...

Merke:
Grüne/iNNen/ixxe etc. sind gar NOCH flexibler, als all' die anderen
Volksver......./iNNEen!

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Was das Thema angeht sind einige von euch mindestens so gaga wie die 
Voltbox.

von U. B. (pasewalker)


Lesenswert?

Das ist Notwehr/Galgenhumor ...

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

U. B. schrieb:
> Das ist Notwehr/Galgenhumor ...

..ist wirklich angebracht wenn man das Einkaufsverhalten von vielen
Mitbürgern sieht.
Eine Nation von Hamstern!
Es ist aber sehr gut wenn der Bau des Hamsters bekannt ist.

: Bearbeitet durch User
von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Um genau zu sein: die Sicherung ermöglicht überhaupt erstyden Betrieb
> des Systems, das sie sichern soll. Fallt sie aus, löst sie aus oder wird
> sie ausgebaut, dann wird das zu sichernde System deaktiviert.

Die Sicherung sichert immer die Zuleitung
und nicht das Gerät, was hinten dran hängt!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Andreas M. schrieb:
> Die Sicherung sichert immer die Zuleitung
> und nicht das Gerät, was hinten dran hängt!

Du bist sicher, dass die Netzleitung meines Verstärkers nur 830 mA 
verträgt?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.