Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wechselrichter Hoymiles HM-xxxx 2,4 GhZ Nordic Protokoll?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> versuch es mal mit OpenDTU?
Ich hatte nun auf Github einen Issue eröffnet und nun kam raus es liegt 
am Speicher. Bei mehr als 4 Wechselrichtern reicht der Speicher des ESP 
8266 nicht mehr aus.
Ich hab mir jetzt einen ESP 32 bestellt ;-)

von Herbert K. (avr-herbi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

OpenDTU API JSON
Hallo, wofür steht Bitte das "d:" und was haben die Zahlen dahinter für 
eine Bewandnis? Danke schon einmal im voraus.

von Sebastian M. (sebastian_m785)


Lesenswert?

Hallo,


ich hab seit längerem ein AhoyDTU am laufen, und ich hab eine Frage. Ist 
es möglich ein Relais direkt zuschalten ab einer gewissen Einspeisung?

Also ohne Mqtt, ich möchte dazu kein extra Server aufbauen.

Meine Vorstellung, die Brauchwasserwärmepumpe mit dem PV Eingang direkt 
mit der DTU verbinden per Relais, was dann geschalten wird ab 400 Watt 
Einspeisung.

Ich würde es gerne so einfach wie möglich halten.

Danke

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Sebastian M. schrieb:
> Meine Vorstellung, die Brauchwasserwärmepumpe mit dem PV Eingang direkt
> mit der DTU verbinden per Relais, was dann geschalten wird ab 400 Watt
> Einspeisung.
>
> Ich würde es gerne so einfach wie möglich halten.

Die willst dann einfach hart ein- und ausschalten? Da freut sie sich

Und unter 400W gibt es nur noch eine kalte Dusche?

Du solltest Dein Vorhaben noch mal überlegen
Du musst bei PV-Überschuss die Soll-Temperatur hoch ziehen, nicht alles 
komplett an/aus

von Sebastian M. (sebastian_m785)


Lesenswert?

Nein ich hab noch ein Wärmetauscher, die  Wärmepumpe soll  unter 400 
Watt  nicht laufen. Man bräuchte noch ein 2. Relais um die Heizung 
aktivieren.

Alles andere ist mir zu aufwendig,  da der Sicherungskasten zu weit weg 
ist
Smarthome gibt es leider nicht.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Wenn du dir einen freien Ausgang entsprechend reinprogrammierst, der das 
macht, ist es sicher kein Problem dort ein Relais (ggf. über Transistor) 
anzuhängen.

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Sebastian M. schrieb:
> Alles andere ist mir zu aufwendig,  da der Sicherungskasten zu weit weg
> ist
> Smarthome gibt es leider nicht.

Es ist ja nicht so das ein "Home2 "smart" ist oder nicht

Auch im sogenannten Smart Home, das sind halt Steuerungen - ,mal mehr, 
mal weniger

In Deinem Fall würde ich aber auf alle Fälle was sinnvolles bauen - 
nicht die WP hart an- / ausschalten

Was ist es denn für eine WP? wie kann die gesteuert werden?

Ich würde hier trotzdem MQTT nutzen, wegen mir auch einen öffentlichen 
Server, kann Dir auch meinen zur Verfügung stellen

von Andreas (dicc)


Lesenswert?

Sebastian M. schrieb:
> Hallo,
>
>
> ich hab seit längerem ein AhoyDTU am laufen, und ich hab eine Frage. Ist
> es möglich ein Relais direkt zuschalten ab einer gewissen Einspeisung?
>
> Also ohne Mqtt, ich möchte dazu kein extra Server aufbauen.
>
> Meine Vorstellung, die Brauchwasserwärmepumpe mit dem PV Eingang direkt
> mit der DTU verbinden per Relais, was dann geschalten wird ab 400 Watt
> Einspeisung.
>
> Ich würde es gerne so einfach wie möglich halten.
>
> Danke

Moin,

ich versuche sowas mit dem IOBroker und Alexa zu realiseren. Man kann 
eine Alexa Adapter installieren und dann z.b. Steckdosen schalten!

Grüsse

AD

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Andreas schrieb:
> ich versuche sowas mit dem IOBroker und Alexa zu realiseren. Man kann
> eine Alexa Adapter installieren und dann z.b. Steckdosen schalten!

von hinten durch die Brust ins Auge...

von Ray (lukesky333)


Lesenswert?

Hi,

ich bin ganz neu hier und schaffe mir gerade ein kleines Balkonkraftwerk 
an.

Nun stellt sich mir die Frage:
Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass OpenDTU auch den 
E-Star Energy HERF-800 unterstützen wird.
Scheinbar soll es sich da weitestgehend um Hoymiles-Technik handeln, 
braucht aber statt einer DTU eine DCU, die wohl technisch nicht 
kompatibel sind.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Denke die Chance zumindest in absehbarer Zeit geht dann gegen Null (ohne 
es zu wissen). Warum nimmst dir dann nicht eine Hoymiles?

von Arne M. (arne_m976)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,
ich habe einen ESP32 (Box) mit Opendtu seit ca. März zu laufen.
(da hängen 2x WR am Balkonkraftwerk dran)
Alles hübsch und Verbindung zum Iobroker.
Ich habe die Box momentan im Wohnzimmer zu stehen.
Wenn die Box startet ist nur mein AP im Hausflur online.
Später dann ab 10:00 schaltet sich ein Repeater im Wohnzimmer dazu.
(heute testweise ca. 8:30 manuell betätigt)
Die Box wird sich wohl dann irgendwann mit dem Repeater verbinden, weil 
der Empfang doch stärker ist als vom AP im Hausflur.
In dieser Zeit habe ich immer einen kompletten Abbruch von ca. 5min.
Ist das normal - startet dann die DTU komplett neu?

Danke für die Antwort.

: Bearbeitet durch User
von Dirk S. (fusebit)


Lesenswert?

Den kompatiblen HM-300 gibt es momentan bei Reichelt für 69€, falls 
jemand Interesse hat.

https://www.reichelt.de/microinverter-hoymiles-hm-300-betterie-bc01-buchse-ho-hm-300-bet-p354755.html?&trstct=pos_1&nbc=1

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Lesenswert?

Hallo und vielen Dank für diese wertvolle Arbeit!
Habe gerade brandneu das System aus ESP32 und NRF24L01+ Modulen 
zusammengesteckt und die aktuelle Firmware geflasht. Die Funkstrecke zum 
HM-600 ist eine Zimmerdecke, alles funktionierte auf Anhieb! Großartig! 
Die Einbindung der Daten in meine Heimsteueranlage ist dann nur noch 
eine Frage der Zeit.

von CE (oxylog)


Lesenswert?

Hallo in die Runde!
Ich habe mir wieder ein paar Platinen fertigen lassen.
Dieses Mal mit Integration für ESP32 (38 Pin) mit NRF24l01+ und 
E49-900M20S sowie I2C-Display; Ebenfalls geht die "klassische" 
Bestückung mittels Wemos + NRF (dann ohne Display).
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/pcb-platine-fuer-ahoydtu-und-opendtu-projekt-auf-esp32-und-esp8266/2490730186-168-9361

von Malte _. (malte) Benutzerseite


Lesenswert?

CE schrieb:
> Ich habe mir wieder ein paar Platinen fertigen lassen.

Genau nach so einer suche ich :)
Gibt es irgendwo den Schaltplan deiner Platine? Auf den Bildern ist die 
Beschriftung der Lötbrücken doch etwas schwierig zu erahnen.

von Max (minimum)


Lesenswert?

Hallo Ahoy-Leute,
 ich habe mich ein wenig eingelesen und komme aber eher vom Arduino.
Der Arduino-Teil scheint weniger entwickelt, bitte hier um Hilfe.
Muss ich das NRF24_SendRcv als mehrere Bibliothek definieren ?
Sonst kann ich die Befehle wohl nicht nutzen.
Und ich sehe den Power-Limit Befehl in Arduino-Projekt umgesetzt.
Bitte hier um etwas Hilfe, denn mit GUIs, IO Broker und fertig flashern 
kann ich nichts anfangen.
Ich hätte gern lieber eine einfache Lib für die Arduino IDE, mit einem 
Befehl die Leistung auszulesen und ein volatile Power-Limit zu setzen.
So konnte ich es mit meinen Griedtie Invertern bisher über RS465 tun, 
aber ich hätte nun gern etwas mit mehr VDE-Normen dran.
Gruß,
 Max

von Max (minimum)


Lesenswert?

Nun habe ich schon mal raus gefunden das im man nicht im "nano" 
Verzeichnis nachsehen darf, sondern in der tool/main im NRF24_SendRcv 
ein .ino findet.

Ich denke in diesem Abschnitt bekommt man die Daten des WR:
1
    for (uint8_t i = 0; i < ANZAHL_VALUES; i++) {
2
      //outChannel(i);
3
      Serial.print(getChannelName(i)); Serial.print(':'); Serial.print(VALUES[i]); Serial.println(BLANK);  // Schnittstelle bei Arduino
4
    }

Nur eine Umsetzung des Powerlimit sehe ich im Arduino leider nicht.
Ich habe nur im github von Stefan123 das hier gesehen:
Und hier das Power Limit setzen
1
51 76543210 78563412 81 0B00 012C 0000 55C1 0F ----- Power Limit 0x0B
2
^^------------------------------------------------ MainCmd 0x51 DEVCONTROL_ALL
3
   ^^^^^^^^--------------------------------------- WR Serial ID
4
            ^^^^^^^^------------------------------ DTU Serial ID
5
                     ^^--------------------------- SingleFrameID
6
                        ^^------------------------ SubCmd bzw. DevControlType: 0x0b = Type_ActivePowerContr
7
                        ^^^^---------------------- Control Mode
8
                             ^^^^----------------- PowerPFDev.SetValut 0x012C = 30.0 W
9
                                  ^^^^------------ PowerPFDev.Desc 0x0000 oder 0x0001 ?
10
                                       ^^^^------- CRC16 / CRC-Modbus über die Daten, excl. Frame ID!
11
                                            ^^---- CRC8
Gibt es da schon eine Umsetzung  am Arduino oder habe ich die im Code 
überlesen ?

von Frank W. (Firma: DB1FW) (frankw) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dieser Riesen-Thread hat zu der genialen OpenDTU geführt.
Ich habe zwei davon in Einsatz - super. Danke an alle.

Ich habe mir für einem M5Stack eine WLAN Anzeige mit Logging und 
eingebautem MQTT Broker geschrieben. Damit ist ein MQTT Broker im 
Hausnetz nicht mehr Voraussetzung um im ganzen Haus die Solardaten 
anzeigen zu können.

Wer Interesse hat -

https://www.gadgetpool.eu/product_info.php?products_id=104

Ja, ist ein Shop. Aber unten findet sich auch der Download für die 
Software.
Wenn jemand also eine M5Stack und einen OpenDTU hat und eine WLAN 
Anzeige im Haus haben möchte - einfach ausprobieren.

Gruss Frank

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Frank W. schrieb:
> Wenn jemand also eine M5Stack und einen OpenDTU hat und eine WLAN
> Anzeige im Haus haben möchte - einfach ausprobieren.

sehr gut gemacht :-)

Aber braucht es wirklich einen M5-Stack?
Die Teile kosten 100€

Einfach einen ESP32 mit irgendeinem Display?

von Frank W. (Firma: DB1FW) (frankw) Benutzerseite


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
>
> Aber braucht es wirklich einen M5-Stack?
> Die Teile kosten 100€
>
> Einfach einen ESP32 mit irgendeinem Display?

Geht sicher.
Habe dem M5 Stack genommen wegen WAF, Fertiges Gehäuse mit Taster, 
Batterie.

Bis ich das selbst gebastelt habe wird es wahrscheinlich auch nicht 
fürchterlich viel billiger.

Aber gehen wird das sicher

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Die Teile sind halt - meine Meinung - unglaublich hässlich und preislich 
total überzogen

von Knut B. (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Frank W. schrieb:
> Einfach einen ESP32 mit irgendeinem Display?

Der ESP an der Wechselrichter-zu-WLAN-Brücke spuckt doch alles per UART 
aus. Da kann man sich dranstricken, was man braucht. Bei mir werkelt da 
noch ein 433MHz Umsetzer dran, der die Daten in den Keller schickt, wo 
ich sie in eine eigene Steueranlage einspeise. Bisschen 
Programmierarbeit für Funkprotokoll und Absicherung und 10 Minuten 
löten, dann war´s fertig.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

HMS und HMT Wechselrichter von Hoymiles dürften nun durch Tausch des 
Funkmoduls ebenfalls unterstützt werden.
Gute Nachricht für mich, da ich vorhabe alles umzurüsten.

von Rolf E. (rolf_e)


Lesenswert?

Hallo,
gibt es einen Befehl für den Hoymiles-400/800 mit dem man den MPPT 
Tracker abschalten kann.
Verwende openDTU zu Steuerung.
Der HM-400 hängt an einer Batterie, und da ist der MPPT Tracker eher 
schlecht.

Super wenn es das schon gibt.

Rolf

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Mir ist nichts bekannt

Wieviel Volt hat Dein Akku?
Bei 48V funktioniert das auch so problemlos

von Frank W. (Firma: DB1FW) (frankw) Benutzerseite


Lesenswert?

OpenDTU sagt, dass nach der Limitierung auf einen Absolutwert bis zu 4 
Minuten vergehen können bis die Anzeige aktualisiert wird.
Bei Limitierung auf relativen Wert scheint das nicht so zu sein.
Kennt jemand den Grund dafür?

Danke

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> HMS und HMT Wechselrichter von Hoymiles dürften nun durch Tausch des
> Funkmoduls ebenfalls unterstützt werden.
> Gute Nachricht für mich, da ich vorhabe alles umzurüsten.

Möchtest du uns mitteilen warum die umrüstest.

Natürlich sind HMS und HMT gegenüber HM überlegen, gerade wenn es um 
direkte Erzeugung von 3-Phasen geht.

Im Vergleich zur HM Serie aber gerade bei den kleineren (Einphasigen) 
doch noch relativ teuer und was ich richtig schlecht finde ist diese 
Busbar die man braucht. Für einen nicht intelligente "Klemme"/"Stecker" 
find ich den Preis etwas überzogen.

Für Installateure die eh 10 oder mehr davon bei einer Fläche einstecken 
verkabeln müssen sehr ich den Vorteil aber bei Privatpersonen?

Oder gibt es noch weitere Vorteile, die ich noch nicht kenne?

von Stefan K. (stefan5)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,
ich habe eine kleine Frage zu unser aller Hobby :-)
Mein AHOY läuft seit 5 Monaten super, Version 0.6.9.
Seit dem 24.08. kommen bei Bedarf aber keine 600 W mehr aus dem Hoymiles 
HM-600 raus, nur noch so 280W. Gleichzeitig zeigt die Efficiency nur 
noch 50% an. Ich betreiben den Wechselrichter direkt an einer 8S 
Batterie. Wenn ich die Solarzellen direkt anstecke, kommt aus dem CH1 
nix raus. Mit Batterie zeigt CH1 aber halbwegs plausible Werte an.
Hat jemand schonmal beim Hoymiles ein Chanel abgeschossen?
Gibts da eine Sicherung o.ä.?
Ein Update auf die neuste SW bringt vermutlich nichts, ich denke es 
liegt ein HW-Fehler vor.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag :-)
viele Grüße, stefan

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Alexander H. schrieb:
> Möchtest du uns mitteilen warum die umrüstest.
>
> Natürlich sind HMS und HMT gegenüber HM überlegen, gerade wenn es um
> direkte Erzeugung von 3-Phasen geht.
>
> Im Vergleich zur HM Serie aber gerade bei den kleineren (Einphasigen)
> doch noch relativ teuer und was ich richtig schlecht finde ist diese
> Busbar die man braucht. Für einen nicht intelligente "Klemme"/"Stecker"
> find ich den Preis etwas überzogen.
>
> Für Installateure die eh 10 oder mehr davon bei einer Fläche einstecken
> verkabeln müssen sehr ich den Vorteil aber bei Privatpersonen?
>
> Oder gibt es noch weitere Vorteile, die ich noch nicht kenne?

Also Umrüstung von (etwas großspurigem) Balkonkraftwerk auf "richtige" 
PV.

Da ich aber den Vorzug alles selbst zu machen sehr schätze und die 
Hochspannung am Dach vermeiden möchte installiere ich nun das Maximum 6x 
HMT-2250. Soviel geht sich grad aus mir 460W-Panelen.
Die T-Connetor Stecker waren bei meinem holländischen Anbieter debei 
(ohne Aufpreis).
Also die für mich etscheidenden riesigen Vorteile:
1.) KEINE Hochspannung, keine Sicherheitsabschaltung nötig und null 
Probleme mit der Feuerwehr.
2.) Wenn was hin ist dann höchstens ein WR der sich wegschaltet oder man 
leicht abstecken kann.
Tausch/Reparatur kann dann irgendwann erfolgen wenns wieder schön ist.
Die restlichen 5 produzieren munter weiter.
3.) Verschattung ist kein Thema, da alle Module einzeln angeschlossen 
werden. Es wird somit immer voll produziert.
4.) Mit openDTU volle Kontrolle über das System, selbst wenn Hoymiles in 
ein paar Jahren ihre Plattform vielleicht dicht macht (ist ja seit 
Jahren nur Beta)
5.) Ganz leicht erweiterbar, oder auch reduzierbar
6.) Preis ist denk ich sehr gut und sofort lieferbar. 2,2kWp um unter 
500€ (inkl. MWSt bei uns), also 13,5kWp um 3.000€, glaub da gibts 
teurere Angebote.

Nachteil: Man kann nicht einfach die Module miteinander verbinden 
sondern muß jedes einzeln zum WR verkabeln. Aber in Eigenbau ist das 
eben eine Zeitfrage, bei einer Firma würde das teuer werden.

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Also Umrüstung von (etwas großspurigem) Balkonkraftwerk auf "richtige"
> PV. [...]

Danke für deine Ausführungen.
Genauso ging es mir auch.
Ich kam auch von einem Balkonkraftwerk und habe dann alles selber mit 
den Modul WRs gebaut.
Genau wie aus deinen genannten Gründen.

Vieleicht noch ein Nachteil den man bedenken sollte:
Einen Akku nachrüsten ist nicht ganz einfach und auch nicht günstig, da 
man für den Akku dann wieder einen WR braucht.
Aber das ist ja ein anderes Thema.

Meine Frage war eher halt dahin gehend,  warum HMS und nicht HM? Da ist 
zumindest ein Preisunterschied in Summe dann.?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Alexander H. schrieb:
> Meine Frage war eher halt dahin gehend,  warum HMS und nicht HM? Da ist
> zumindest ein Preisunterschied in Summe dann.?

Habe HMT genommen, da 3-phasig (und neuer obendrein) im Gegensatz zu den 
einphasigen (älteren) HMS und auch HM. Ist halt doch wesentlich 
einfacher nur ein Starkstromkabel zu brauchen dafür und das 
Verbindugngssystem zum Anhängen und Serisieren/Erweitern ist ja auch 
recht einfach.
Größere PV genehmigen sie auf einzelnen Phasen ja gar nicht.
Da wirds dann mit HMS mühsam, wenn die nicht alle ident produzieren.

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Größere PV genehmigen sie auf einzelnen Phasen ja gar nicht.
> Da wirds dann mit HMS mühsam, wenn die nicht alle ident produzieren.

Gebe ich dir zu 100% recht.

Ich babe bei mir 8x HM unterschiedlicher Größe, 5x den HM-1500. Habe 3 
Dachseiten (Ost, Süd, West) teilweise bestückt und jede Dachseite auf 
eine Phase aufgeteilt.
War aber in der Tat etwas mehr Arbeit an Verdrahtung und Kabel.

von Helmut H. (der_andere)


Lesenswert?

Ich habe mal was mit Virtuino IOT gebaut, macht aus den HoymilesDTU Json 
Daten eine Anzeige.
Wenn Virtuino noch Curl oä für die Leistungsbegrenzung per Http könnte, 
ein Traum ;-)
https://youtu.be/CwgmrcxG7hQ und 
https://www.youtube.com/watch?v=n8syQqeMyiw

von Pavel (pali)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe gerade updatet (von 0.6.9 zu 0.7.36).
Soweit alles gut, nur ein Problemchen ist gleich aufgetaucht:
  Nach jedem Neustart aktualisiert sich die ESP-System-Zeit nicht mehr 
automatisch, wie das vorher war. Ich muss manuell auf "sync from 
browser" klicken.
Wenn die Systemzeit nicht eingestellt ist, verbindet sich auch MQTT 
nicht. Und das ist nicht gut.
Die Einstellungen sind gleich (NTP-Server) wie in meiner vorheriger ver. 
0.6.9
Gibt es da etwas, was ich noch einstellen muss? Sonst muss ich zurück zu 
v0.6.9

Vielen Dank im Voraus

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Funktioniert hier seit Anbeginn (begonnen mit v0.5.16) einwandfrei.
Hast du DHCP aktiviert?
NTP Einstellung bei mir wie folgt:
Server: pool.ntp.org
Port: 123
Intervall: 720s (5 Min.)

: Bearbeitet durch User
von Pavel (pali)


Lesenswert?

die NTP Einstellungen habe ich gleich wie bei dir (sind default). Das 
war auch in der ver 0.6.9 gleich.
DHCP habe ich nicht aktiviert, habe feste IP für Ahoy folgend 
konfiguriert:
IP Address:192.168.178.46
Submask:255.255.255.0
DNS 1: (leer gelassen)
DNS 2: (leer gelassen)
Gateway:192.168.178.1

So hat das bis jetzt auch problemlos funktioniert (in ver 0.6.9). Ob die 
feste IP so richtig konfiguriert ist, bin ich nicht ganz sicher :-)

  Ich habe jetzt aber eine neue Inverter-Einstellung gefunden (in ver 
0.7.36), welche in der ver 0.6.9 nicht vorhanden war:
  "Start without time sync"
Wenn ich das erlaube, dann funktioniert der Neustart (reboot) wie 
vorher. ESP-SystemZeit wird auch gleich automatisch eingestellt und MQTT 
startet auch. Woher die richtige Zeit genommen wird, keine Ahnung :-)

: Bearbeitet durch User
von Sven K. (svenk)


Lesenswert?

Hallo,
setze mal den Dns 192.168.178.1 wie dein Gateway - dann sollte es 
funktionieren
Gruß Sven

von Daniel (smitna)


Lesenswert?

Sven K. schrieb:
> Hallo,
> setze mal den Dns 192.168.178.1 wie dein Gateway - dann sollte es
> funktionieren
> Gruß Sven

Interessante Aussage!
Wie kommst Du zu der Erkenntnis, dass beim Fragesteller auf dem GW 
192.168.178.1 ein DNS-Server oder Forwarder läuft?
Bitte bei Unkenntnis keine Tipps geben.

Ggf. wäre es zielführender, statt z.B. pool.ntp.org die passende 
IP-Adresse einzutragen und dann nochmal zu testen.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Daniel schrieb:
> Bitte bei Unkenntnis keine Tipps geben

mit dem linken Bein aufgestanden heute?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Ist schon einigermaßen naheliegend, daß sein Modem 192.168.178.1 hat und 
DNS anbietet fürs Heimnetz.

Daher hätte ich auch DHCP vorgeschlagen gehabt, damit auch der DNS 
mitübergeben wird.
Fixe IP-Vergabe vorzugsweise im Modem einstellen für die gewünschten 
Geräte, dadurch erspart man sich genau diese Probleme den Aufwand, die 
überall manuell eingeben zu müssen - und erhalten dennoch immer die 
selbe gewünschte IP.

: Bearbeitet durch User
von Pavel (pali)


Lesenswert?

Danke,
jetzt funktioniert es.
Wie von Grisu vorgeschlagen, habe ich in Ahoy-DTU alle Network-Parameter 
leer gelassen um DHCP zu aktivieren.
Die Inverter-Einstellung "Start without time sync" habe ich auch wieder 
deaktiviert.
In meiner FritzBox habe ich für dieses Gerät Fixe IP eingestellt.
Jetzt funktioniert nach dem reboot alles normal.

Auch wenn meine andere ESP8266 Geräte gut funktionieren, werde ich das 
wahrscheinlich überall so einstellen ... es ist so wahrscheinlich 
vernünftiger ... obwohl ich nicht verstehe, warum :-)   Ist aber egal, 
ich muss nicht alles verstehen :-)

PS: ja, mein Modem/FritzBox hat 192.168.178.1

: Bearbeitet durch User
von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Weil du keinen DNS angegeben hattest, der den Namen des ntp-Servers 
hätte auflösen können auf eine IP-Adresse.
Mit DHCP wird auch der DNS an den Client kundgetan.
Vereinfacht halt die ganze Verwaltung wenn man es zentral am Modem 
einträgt für alle gewünschten Clients und die einfach auf DHCP läßt.

von Daniel (smitna)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Daniel schrieb:
>> Bitte bei Unkenntnis keine Tipps geben
>
> mit dem linken Bein aufgestanden heute?

Das kommt immer auf den Tag und das Bein an.
Hast Du auch fachlich etwas beizutragen?

von Pavel (pali)


Lesenswert?

Hallo,
was bedeutet dieser Wert in den Inverter Einstellungen?:
  "Yield Effiency (should be between 0.95 and 0.96)"

Ich habe dort 1 (defaul).
Werden mit diesem Faktor die Yield-Zähler korrigiert (Yield Day, Yield 
Total)?

Danke.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Ich nehme an das sind einfach nur die Leistungsverluste des WR zw. 
DC-Einspeisung und AC-Abgabe.
Yield ist der Ertrag (erzeugte Energie also).

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Ich habe hier 2 x OpenDTU
- der eine liest  3 x HMS-2000 aus
- der andere 4 x HM-1200

was mich jetzt wundert:

Schaue ich abends nach Sonnuntergang ins Webinterface:

Bei den HM-1200 steht der Tagesertrag
Bei den HMS-2000 ist nach Sonnenuntergang der Tagesertrag auf Null 
gesetzt

die OpenDTU für die HMS-2000 läuft auf Firmware 23.6.28
Die HM-1200- noch Version 23.5.9

Ich hatte mal Ahoy installiert - dort konnte man einstellen wann was 
resetet wird - bei OpenDTU finde ich hier keine Einstellung?

Würde gerne abends beim Geierabendbier sehen was die Anlagen jeweils 
gebracht haben - was mache ich falsch?

Grüße

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Ich habe sowohl eine Ahoy als auch eine OpenDTU in Betrieb.
Beide zeigen auch nach dem Sonnenuntergang noch den Vortageswert an bis 
zum Morgen. Ahoy grau unterlegt, OpenDTU ganz normal wie auch untertags.

Solltest vielleicht doch einmal überlegen die aktuelle Version zu 
verwenden. ;-)
Und ich habe bei Wechselrichter Senden/Empfangen nur "Daten abrufen" 
aktiviert und bei NTP die "bürgerliche Dämmerung" eingestellt, sollte 
aber ohne Bedeutung sein.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Beide zeigen auch nach dem Sonnenuntergang noch den Vortageswert an bis
> zum Morgen. Ahoy grau unterlegt, OpenDTU ganz normal wie auch untertags.

Hast Du HM oder HMS-Wechselrichter?

Bei mir sind bei beiden die Einstellungen gleich

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Auf Ahoy sind HM (da nur ESP8266) und auf der OpenDTU hängen HMT.

Nur, warum machst nicht erstmal ein Update auf gleiche Stände, um nur 
irgendwas sinnvoll vergleichen zu können?

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Nur, warum machst nicht erstmal ein Update auf gleiche Stände, um nur
> irgendwas sinnvoll vergleichen zu können?

der für die Abends nichts anzeigenden HMS-WR zuständige hatte ich 
bereits upgedatet

Aber bin jetzt deinem Ratschlag gefolgt, beide ESPs sind auf Version 
v23.9.18

Das leider ernüchternde Resultat:
- OpenDTU mit 4 x HM-1200 zeigt auch jetzt bei Dunkelheit den 
Tagesertrag an
- OpenDTU mit 3 x HMS-2000 zeigt jetzt bei Tagesertrag null an

Unterschiede in den Einstellungen finde ich keine

Gibt es sonst jemand mit HMS-WR?  Was wird hier abends angezeigt?

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Heinz R. schrieb:
> Gibt es sonst jemand mit HMS-WR?  Was wird hier abends angezeigt?

es wird immer merkwürdiger

aktuell zeigen nach Sonnenuntergang 2 der 3 HMS-WR den Tagesertrag an, 
bei einem steht der auf Null?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Vielleicht schlechter Empfang zu dem und aufgrund aussetzender Werte 
dann das Bild ...
Oder was mir noch einfiele dazu.
Vielleicht schaltet der wegen Überspannung auf der Phase im Netz ab bzw. 
weil er der hinterste in der Reihe ist mit der folglich höchsten 
Spannung die grad schon das Abschalten bewirkt, dann ist für ihn ja ein 
neuer Tag wo er noch nichts produziert hat.
Beobachte ihn halt mal einen ganzen Tag lang bzw. sie dir die 
MQTT-Einträge an.

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

nein, es muss ein anderes Problem sein

Jetzt ist die Snne seit 4 Stunen weg
2 von 3 HMS zeigen beim Tagesertrag je ca. 9 kWh an - das passt und wird 
so in der Gesamt-Tagessumme auch angezeigt
Der 3. HMS zeigt beim Tagesertrag 0 an

Die 4 HM zeigen jetzt alle beim Tagesertrag realistische Werte an

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Hängt sich ein ESP32 und openDTU mit der Zeit auf?
Lief eigentlich klaglos, jedoch nach dem letzten Update vor einigen 
Tagen auf v23.9.18 hat er heute keine Werte mehr übertragen bekommen vom 
WR. Neustart änderte nichts daran, dachte schon der WR wäre über Nacht 
ausgefallen.
Kurz die DTU vom Strom genommen und nun geht es wieder.

Passiert das anderen hier auch oder Einzelfallproblem?

: Bearbeitet durch User
von Lutz S. (lutzs)


Lesenswert?

Hier läuft das seit Monaten problemlos mit Version 23.4.25.

von Cpt. H. (cpt_h)


Lesenswert?

Moin Leute,
hatte mir den AhoyDTU für meinem Hoymiles HM-600 gebaut und das lieft 
auch schon ein paar Wochen ganz gut.
Gestern habe ich den Standort vom AhoyDTU geändert und da er dadurch 
näher an meinem zweiten Router gekommen ist auch den WLAN Zugang 
angepasst.
Jetzt sehe ich nur noch eine abgespeckte Version des Menue mit den 
Punkten
-AhoyDTU
-Rest API
-Documentation
-About

alles andere wird nicht mehr angezeigt. Auch der Punkt settings nicht, 
um das wieder rückgägngig machen zu können.
Seltsamerweise werden die Daten offensichtlich weiterhin in 
HomeAssistant eingespeist, da kommt es im Energiedashboard jedenfalls 
an.
Für einen schnellen Blick ist mir die weboberfläche von AhoyDTU aber 
lieber.
Was könnte ich tun?

Danke
Hardy

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Na dann hast wohl auch ein FW-Update gemacht und mußt vorher am Ahoy 
anmelden (Login).

von Barny F. (barny)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Hängt sich ein ESP32 und openDTU mit der Zeit auf?
> Lief eigentlich klaglos, jedoch nach dem letzten Update vor einigen
> Tagen auf v23.9.18 hat er heute keine Werte mehr übertragen bekommen vom
> WR. Neustart änderte nichts daran, dachte schon der WR wäre über Nacht
> ausgefallen.
> Kurz die DTU vom Strom genommen und nun geht es wieder.
>
> Passiert das anderen hier auch oder Einzelfallproblem?

Das passiert bei mir auch seit ein paar Firmware-Versionen.
(Also die Aktuelle v23.10.9, v23.9.18 und v23_9_13)
Ich habs so gelöst dass ich den ESP ein oder zwei mal in der Woche in 
der Nacht kurz vom Strom nehme.

Ich habe schon einen 3,3V / 1,5A Festspannungsregler extern 
angeschlossen weil ich vermutet habe dass der kleine Onboard-Regler 
kurzzeitig überlastet ist und der ESP in Brown-out geht.
Der hat das Problem aber nicht behoben.
(Das Netzteil war erst ein 25W Handyladegerät, jetzt ist es ein 9V, 30VA 
Trafo)

Ich hab schon überlegt einen externen Watchdog anzuschließen der das 
Aus-/ Einstecken für mich übernimmt.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Danke für deine Rückmeldung, dann besteht ja zumindest die Hoffnung, daß 
jemand den Fehler entdeckt und dieser behoben werden kann.

von Helmut H. (der_andere)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mir ist es mit Annex ESP32Basic gelungen so ein AZ-Wanddisplay zur 
Anzeige von Hoymiles Wechselrichter mit OpenDTU zu programmieren.
Inzwischen kann ich auch die Leistung über ESP32 Annex Basic einstellen.
Also nicht über MQTT sondern per in Annex ESP32Basic übersetztem Curl 
Befehl.
Wenn man also z.B. einen Shelly EM per Json abfragt, könnte man ohne 
andere Server (z.B. MQTT-Broker, Openhab, Symcon o.ä. die 
Nulleinspeisung in diesem ESP32 per ESP32 Annex Basic regeln.
Guggst Du https://cicciocb.com/forum/viewtopic.php?p=5404#p5404

: Bearbeitet durch User
von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

so was bekommst auch mit ESPEasy sehr einfach hin, eagl ob jetzt per 
MQTT oder direkt
Selbst Touch ist dort rel. einfach umzusetzen

von Helmut H. (der_andere)


Lesenswert?

wlog WPOST$("http://admin:password@192.168.x.x/api/limit/config";, 
|data={"serial":"1234567890", "limit_type":1, "limit_value":50}|, 0, 
"application/x-www-form-urlencoded")
Das ist der Befehl in ESP32 Annex Basic um die Leistung zu stellen.
Vorher status Abfrage machen.
Ganz ohne MQTT Brokker oder andere Geschichten.
@Heinz
zeige mir den Befehl in ESPeasy, der das Gleiche macht. Und wenn das 
nicht klappt wenigstens die Parameter und Listings für die 
Displaydarstellung.

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

Helmut H. schrieb:
> @Heinz
> zeige mir den Befehl in ESPeasy, der das Gleiche macht. Und wenn das
> nicht klappt wenigstens die Parameter und Listings für die
> Displaydarstellung.

mit Leistungslimits habe ich mich zugegeben nie beschäftigt, ich habe 
hier eine offiziell Angemeldete Anlage die auch einspeisen darf

Aber laut 
https://github.com/tbnobody/OpenDTU/blob/master/docs/Web-API.md

curl -u "admin:password" http://192.168.10.10/api/limit/config -d 
'data={"serial":"11418180xxxx", "limit_type":1, "limit_value":50}'

Ein ganz normales HTTP Post..
Klar, curl gibt es in ESPEasy nicht :-)

Parameter und Listings? Ich habe für meinen Herrn Papa eine kleine 
7Segment-Anzeige gebastelt die sich den Wert von OpenDTU holt

Wenn es unbedingt kein MQTT sein darf legst halt in ESPEasy ein 
Dummy-Device an, holst Dir alle paar Sekunden den Wert aus OpenDTU, das 
ist ja gut dokumentiert

das Display kannst z.B. so beschreiben:

on wasacuhimmer#abc do
 tft,rf,10,10,300,60,red,red
 tft,txtfull,110,55,3,white,black,rot
endon

Aber irgendwann wirst merken das so ein MQTT-Server durchaus seinen SInn 
hat - macht vieles einfacher, und es gibt auch öffentliche..

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (mat-sche)


Lesenswert?

Ein mächtiges Hallo in die Runde!
Ersteinmal vielen Dank für Eure Arbeit zum OpenDTU!
Nun zu meiner Frage, ist es möglich auch ein anderes SPI-Display mit der 
Auflösung 128x64 pixel zu nutzen? Das Display besitzt einen Sitronix 
ST7565R-G Controller und den habe ich erfolgreich mit der u8glib mit den 
ESPs in Betrieb. Und wenn ich das richtig heraus gelesen habe, wird ja 
in dem Code für die OPEN DTU auch die Lib benutzt.
Kann mir bitte jemand den Punkt in der SW aufzeigen, wie ich das Display 
einbinden kann?
Und weiterhin, habe noch nicht genug mit VS Code oder Platform IO und 
C++ Programme gearbeitet, wie kann ich dann den Code compelieren?
Ein Tip und Hilfe würde ich mich sehr freuen.
Grüße MAT

von Daniel (smitna)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Kann mir bitte jemand den Punkt in der SW aufzeigen, wie ich das Display
> einbinden kann?
> Und weiterhin, habe noch nicht genug mit VS Code oder Platform IO und
> C++ Programme gearbeitet, wie kann ich dann den Code compelieren?

Zur ersten Frage kann ich nichts antworten, aber diese wäre sicher 
besser in den "Discussions" auf https://github.com/tbnobody/OpenDTU/ 
aufgehoben. Eine Anleitung zum Kompilieren findest Du unter "Flashing 
and starting up" ebenfalls auf GitHub.

von Matthias S. (mat-sche)


Lesenswert?

Daniel schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Kann mir bitte jemand den Punkt in der SW aufzeigen, wie ich das Display
>> einbinden kann?
>> Und weiterhin, habe noch nicht genug mit VS Code oder Platform IO und
>> C++ Programme gearbeitet, wie kann ich dann den Code compelieren?
>
> Zur ersten Frage kann ich nichts antworten, aber diese wäre sicher
> besser in den "Discussions" auf https://github.com/tbnobody/OpenDTU/
> aufgehoben. Eine Anleitung zum Kompilieren findest Du unter "Flashing
> and starting up" ebenfalls auf GitHub.

Hallo Daniel, danke für adeinen Hinweis, habe dort auch schon die Frage 
platziert. Dachte bei der Regen Teilnahme hier, dass es ein Hinweis 
geben könnte.
MAT

von Peter S. (cbscpe)


Lesenswert?

> Grisu schrieb:
>
> Vieleicht noch ein Nachteil den man bedenken sollte:
> Einen Akku nachrüsten ist nicht ganz einfach und auch nicht günstig, da
> man für den Akku dann wieder einen WR braucht.
> Aber das ist ja ein anderes Thema.
>
Das ist gar nicht so teuer. Und vor allem ganz einfach. Ein Multiplus II 
reicht. Gibt es ab 500€. Der kann alles was man zu einem AC gekoppelten 
Speicher braucht, dazu braucht es noch eine Steuerung. Wenn man nicht zu 
viel Basteln will nimmt man ein Cerbo GX (das -S hat kein CAN BUS für 
Batterien) für etwa 200€ und Bastelafine nehmen dafür einen Raspi. Im 
youtube gibt es einige Kanäle, wie etwa Schatten PV, Kleines Zuhause und 
andere die genau zu diesem Punkt Thema Videos gemacht haben. Der 
Multiplus wird mit AC Out einfach an den Verteiler angeschlossen und 
Batterie dran. Fertig ist. Das ist natürlich nicht Schwarzstart fähig, 
aber das wird denke ich überbewertet. Wer will kann am AC In noch eine 
Notsromsteckdose anschliessen die Strom abgibt so lange der Akku Saft 
hat.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.