Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wechselrichter Hoymiles HM-xxxx 2,4 GhZ Nordic Protokoll?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von planlos (Gast)


Lesenswert?

Grisu schrieb:
> Nein eigentlich nicht, der Total zählt seit Erstinbetriebnahme bei mir
> hoch und dürfte im WR selbst abgelegt sein. Über Nacht machen sie doch
> täglich einen Reboot wenn sie ohne Licht völlig abdrehen.
> Der tägliche setzt sich natürlich zurück, wenn du ihm den Saft nimmst
> oder rebootest.

Kann ich so bestätigen.

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

Ich warte im Moment auf Solarpanels und einen Hoymiles HM-600 
Wechselrichter und möchte die Ahoy DTU verwenden. Mein Problem ist, daß 
ich am Aufstellort der Panels kein WLAN habe (Gartenhausdach mit einigen 
Hindernissen).

Ich möchte auch keine zusätzlichen WLAN Aussenantennen installieren, um 
nicht die ganze Gegend übermäßig mit meinen Signalen zu belästigen.

Da ich seit längerem eine kleine LoRa, bzw. LoRaWan Infrastruktur über 
TTN mit einem Indoor Gateway und einigen Sensoren am Laufen habe, wollte 
ich die Datenweitergabe der DTU über LoRa implementieren.

Der erste Ansatz war die Portierung des Ahoy Codes auf meine LoRa 
Platformen. Ich verwende Heltec Lora 151 Nodes mit STM32L151 MCU und 
Nodes mit AtTiny3216.

Sinnvoller wäre aber doch eher die Möglichkeit, die Daten der Ahoy DTU 
über eine der gängigen Schnittstellen wie z.B. I2C anzapfbar zu machen. 
Also den LoRa Node an die DTU zu hängen.

Jetzt die eigentliche Frage:

Hat ausser mir noch jemand ähnliche Anforderungen und würde es Sinn 
machen, eine entsprechende Schnittstelle in die Ahoy DTU zu integrieren? 
Evtl. als optionale Möglichkeit über Defines.

von Frank G. (frankgef)


Lesenswert?

Ich habe gerade 3 Tsol M800 an der DTU hängen. Geht einwandfrei. 
Nochmals vielen Dank.

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

auch von mir erst mal ein herzliches Dankeschön and die Akteure hier.
Ich bin mit der exakt gleichen Fragestellung nach der Regelung der 
Hoymiles ohne den Kauf einer (sauteuren) DTU Pro vor 2 Wochen auf diese 
Seite gestoßen.
Mittlerweile habe ich 3 Hoymiles (1xHM-600, 2xHM-1500) mit 9 
405Wp-Modulen installiert.
Eure systematische Herangehensweise finde ich klasse !!! Und natürlich 
das Ergebnis.
Da ich alles, was ich brauchte, sowieso aus anderen Projekten hier 
herumliegen hatte, habe ich gestern mal den ESP8266m, den NRF24L01+ und 
die Kabel zusammengesteckt, das NodeMCU Flash und die 0.5.28 
heruntergeladen und auf den ESP geflasht. Funktionierte wunderbar.
Einrichten des WLANs mit Einbindung in mein existierendes ging auch und 
alle 3 Hoymiles wurden richtig erkannt.
Heute am sonnigen Tag gingen dann auch alle Hoymiles ins Netz und 
lieferten ihre Daten. Das taten sie allerdings nicht immer direkt 
vollzählig. Ich denke, dort muss ich noch den optimalen Aufstellungsort 
finden.
Aber für einen ersten Start bin ich super zufrieden.
Auch das Limitieren der Leistung hat einwandfrei funktioniert. Wobei 
aber noch zu sagen bleibt, dass eine Limitierung auf eine Wattzahl auch 
eine prozentuale Limitierung mit sich bringt. Limitiere ich den HM-1500 
auf 500 Watt, so wird er bei 600 Watt Sonnen-Leistung auch nur 200 Watt 
bringen.

Jetzt bleibt nur noch die Erstellung eines io-Boker-Servers.

Gruß
André

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Das hätte ich jetzt so bei meinen nicht festgestellt, da war das Limit 
immer auf den Max-Wert bezogen, obgleich ich mit der 0.5.28 nur mehr in 
Watt einstellen kann und sich bei % nichts tut. 50% bedeuten also eine 
Limitierung auf 750W beim HM-1500 und nicht eine Halbierung des aktuell 
gerade erzeugten bzw. möglichen Wertes.
Das ginge m.E. ja auch gar nicht, da er den aktuell möglichen Wert nicht 
kennt oder mißt um ihn überhaupt halbieren zu können.

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Mal eine ganz andere Frage:
Die DTU zeichnet ja nichts selber auf, kann aber MQTT.

Gerne würde ich das ganze Aufzeichnen und Visualisieren, wie mache ich 
das am besten?

Ich habe schon viel gelesen und ausprobiert, hatte sogar einen IT 
Studenten (gegen Bezahlung) mal daran der irgendwas gemacht hat aber 
auch nicht hinbekommen hat.
Ich besitze eine Synology DS 220+.
Raspeberry Pi würde ich auch verwenden sind aber derzeit unverschämt 
teuer.

Ich selber habe diverse Male ioborker per Docker probiert bekomme aber 
keine Verbindung hin.
Der Student hat irgendwas von Mosquitto Sever installiert, Influx 
Datenbank und Grafana.
Funktionierte aber an einigen Stellen nicht und jetzt meldet er sich 
nicht mehr.

Gibt es irgendwo eine Seite oder irgendjemand der mir das einfach 
erklären kann was ich machen muss? Das ganze was ich bis jetzt gelesen 
habe und gemacht wurde ist für mich Raketenwissenschaft.
Das kann doch insgesamt nicht so schwer sein einfache Datenpunkte 
aufzunehmen und zu visualisieren?

Denn ich habe auch noch einen IR Lesekopf an meinem Stromzähler der auch 
MQTT kann und dann würde ich beides gerne übereinanderlegen. Nur per 
Browser den gerade ist Wert abrufen bringt mir nicht viel.

von revilo (Gast)


Lesenswert?

Hallo habe ein HM-1200 ,
der Serien Nummer fängt mit 1061 an .. der wird nicht erkannt von Ahoy . 
Wie bekomme ich den zum laufen ?

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

revilo schrieb:
> Hallo habe ein HM-1200 ,
> der Serien Nummer fängt mit 1061 an .. der wird nicht erkannt von Ahoy .
> Wie bekomme ich den zum laufen ?


Laut Seriennummernliste hast du mit der 1061 einen MI-1200.

HM-1xxx haben 1161.

Ob das einen Unterschied macht ob HM oder MI weiß ich nicht.

von revilo (Gast)


Lesenswert?

Ok , danke für den Hinweis ..

da gibts schon mögliche Ansatzpunkte zur Integration:

https://github.com/lumapu/ahoy/issues/258

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

@Alexander H

Erst mal die Frage: Worauf hat Dein Student Mosquitto, Influx, etc. 
installiert?

Die Ahoy DTU und der IR Lesekopf produzieren Daten und können diese an 
einen MQTT Broker (z.B. Mosquitto, ==> publish) weitergeben. Dort können 
die Daten von Interessenten abonniert werden (==> subscribe) und 
weiterverarbeitet werden. Wenn Du aus diesen Daten Grafiken oder 
Statistiken erzeugen willst, mußt Du natürlich mindestens die Daten aus 
dem interessierenden Zeitraum parat haben. Dafür brauchst Du eine 
Datenbank (z.B. InfluxDB, Zeitreihen-Datenbank). Die eigentlichen 
Diagramme kannst Du dann z.B. mit Grafana erzeugen.

Damit das funktioniert, müssen mindestens der MQTT Broker und die 
Datenbank permanent laufen, oder zumindest in der Zeit, in der Daten 
entstehen. Da käme dann der Raspberry Pi als kleiner sparsamer Server 
ins Spiel. Darum meine Frage oben nach dem Installationsort.

Ich hatte zum Thema Stromzähler vor ein paar Tagen schon mal was 
geschrieben:

Beitrag "Re: Tasmota / Volkszähler - Wie fängt man an?"

Unter dem Blickwinkel ist die Ahoy DTU nur ein weiterer Datenproduzent.

Zusammengefaßt könnte es so aussehen:

1. diverse Datenquellen (Stromzähler, Ahoy DTU, Wettersensoren, usw.) 
publizieren Daten per MQTT
2. MQTT Broker vermittelt die Daten an Interessenten
3. Aufbereiten der Daten des MQTT Brokers (grafisch z.B. mit NodeRed, 
oder per Config-Datei mit Telegraf)
4. Weitergabe der aufbereiteten Daten an die Zeitreihen-Datenbank
5. Erzeugen von Grafiken, Statistiken aus den Zeitreihen-Daten

Die Verwendung eines MQTT Brokers ist maximal flexibel: Wer Daten 
produziert, stellt sie dort bereit und wer sich für die Daten 
interessiert, holt sie dort ab. Nichts ist fest verdrahtet und 
Produzenten und Konsumenten sind voneinander unabhängig.

Was Tools wie ioBroker, HomeAssistant hier übernehmen können, weiß ich 
nicht. Ich baue mir bisher lieber alles aus Einzelkomponenten zusammen 
und habe auch keinen Bedarf für eine Hausautomatisierung. Ich wollte 
mich aber demnächst mal damit befassen.

In Deinem Fall böte es sich an, die Zeitreihen-Datenbank auf dem NAS zu 
installieren, wenn das geht. Auch damit habe ich keine Erfahrung. Wenn 
das NAS Betriebssystem mit Docker klarkommt, kannst Du natürlich auch 
alle nötigen Dienste dort als Container laufen lassen. Mosquitto, 
NodeRed und InfluxDB sind nicht besonders resourcenintensiv und laufen 
bei mir problemlos neben einigen anderen Diensten auf einem RPi4 mit 4 
GByte RAM.

von Ziyat T. (toe_c)


Lesenswert?

revilo schrieb:
> Hallo habe ein HM-1200 ,
> der Serien Nummer fängt mit 1061 an .. der wird nicht erkannt von Ahoy .
> Wie bekomme ich den zum laufen ?

1061 ist ein MI1500/MI1200 und kann mit ahoy nicht ausgelesen werden!
für MI gibts:
https://github.com/Ziyatoe/DTUsimMI-Hoymiles

von CrazyJ (Gast)


Lesenswert?

@ Alexander H.
Genau so wie du es vor hast, habe ich es schon zum Teil umgesetzt.
Habe auf meiner Synology im Docker Container den IOBroker installiert.
Dort dann über MQTT und andere Adapter bekomme ich dann die Daten.
Unter anderem vom Stromzähler und HM600.
Zur einfachen Verarbeitung habe ich noch ein Java Skript aus dem 
Internet etwas modifiziert (für Speicherung der Werte gestern, letzte 
Woche, letztes Jahr).
Darüber hinaus verwende ich Flot für Diagramme und Vis für die 
Visualisierung (am einfachsten und am schnellsten).
Besser ist wohl Influx und Grafana, erschien mir aber für den Anfang zu 
kompliziert.

von Thomas (Gast)


Lesenswert?

Alexander H. schrieb:
> Ich selber habe diverse Male ioborker per Docker probiert bekomme aber
> keine Verbindung hin.
> Der Student hat irgendwas von Mosquitto Sever installiert, Influx
> Datenbank und Grafana.
> Funktionierte aber an einigen Stellen nicht und jetzt meldet er sich
> nicht mehr.

Hallo,
ich habe es nach dieser Anleitung gemacht, läuft absolut stabil seit 2 
Wochen

https://schroederdennis.de/tutorial-howto/shelly-tasmota-mqtt-node-red-influxdb-ins-grafana-dashboard-anleitung/

https://grafana.com/grafana/dashboards/16850-pv-power-ahoy/

von Sonixx (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank,
Jetzt muss ich mich mal Dumm stellen. Die Hardware ist vorhanden jedoch 
habe ich keine Ahnung wie ich das Programm von 
https://github.com/Ziyatoe/DTUsimMI-Hoymiles auf meinen ESP8266 bekomme. 
Bei meinem HM habe ich es über https://ahoydtu.de gemacht was für mich 
kein Problem war.
Vll kann mir das hier jemand Step for Step erklären oder mir eine 
Anleitung schicken. An sonixx@arcor.de

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Ich konnte die .bin es mit esptool-v4.2.1-win64.zip am Win-PC hochladen.

von tic (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für die geleistete Arbeit.

Ich hab mir openDTU von tnobody zusammengebaut, alles funktioniert 
einwandfrei.

Allerdings, seit ich eine DTU pro parallel betreibe, gibt es Störungen 
bei der Übertragung. Ist da irgendwas bekannt oder irgendwas zu 
beachten? openDTU und DTU pro haben jeder seine eigene SerialId.

Ich habe eine DTU pro und einen HM-1500 falls ich irgendwas mit meinen 
begrenzten Mitteln beitragen kann.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Darfst ja auch nur mit einer DTU verbinden, also entweder oder.
Zumindest nicht die selben S/N (Wechselrichter) auf beiden verwenden, 
steht schon lang früher wo (glaub sogar mehrfach) in diesem 
Endlosthread.

: Bearbeitet durch User
von Ziyat T. (toe_c)


Lesenswert?

Sonixx schrieb:
> Vielen Dank,
> Jetzt muss ich mich mal Dumm stellen. Die Hardware ist vorhanden jedoch
> habe ich keine Ahnung wie ich das Programm von
> https://github.com/Ziyatoe/DTUsimMI-Hoymiles auf meinen ESP8266 bekomme.
> Bei meinem HM habe ich es über https://ahoydtu.de gemacht was für mich
> kein Problem war.
> Vll kann mir das hier jemand Step for Step erklären oder mir eine
> Anleitung schicken. An sonixx@arcor.de

geht es um HM oder MI?
falls MI:
unter https://github.com/Ziyatoe/DTUsimMI-Hoymiles gibt es kein binary 
file; dort gibts ja ein readme, und es steht dort, dass man die 
arduino-ide braucht, nicht?

: Bearbeitet durch User
von Sonixx (Gast)


Lesenswert?

Ok Danke,
ArduinoIDE habe ich aber wie gehts jetz weiter, wie bekomme ich die 
dateien auf den chip oder so ähnlich?

von Ziyat T. (toe_c)


Lesenswert?

Sonixx schrieb:
> Ok Danke,
> ArduinoIDE habe ich aber wie gehts jetz weiter, wie bekomme ich die
> dateien auf den chip oder so ähnlich?


google hilft da vielleicht weiter:
https://randomnerdtutorials.com/how-to-install-esp8266-board-arduino-ide/

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Seit der 0.5.41 findet sie nach einem Neustart bei mir den Zeitserver 
nicht mehr (DHCP). Muß dann immer zuerst auf "vom Browser übernehmen" 
klicken.
Hat das noch jemand?

von SE (Gast)


Lesenswert?

Kann ich so bestätigen. Man kann im Setup auch auf NTP Sync nach einiger 
Zeit drücken. Vorher gibt es offenbar Probleme mit der Namensauflösung.

von Manfred H. (mhen)


Lesenswert?

Ich habe eben ein Update aus der "ahoy-dtu" heraus von 0.5.28 auf 
v0.5.41 durchgeführt, endet mit der Meldung "... success, ... reboot in 
20 sec".
Dann kommt aber zunächst der eigene Accesspoint "AHOY-DTU", mit dem ich 
mich verbinden kann, aber der Webserver reagiert nicht auf die IP 
192.168.1.1 !??
Habe ich irgendetwas falsch verstanden mit dem OTA-Update?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Dürfte sich wohl zu viel verändert haben und man muß alles neu 
konfigurieren, war bei mir auch so.

von Manfred H. (mhen)


Lesenswert?

Ja, sieht so aus.
Zum neu konfigurieren müsste ich aber schon den eingebauten webserver 
bemühen.
Also nun einfach den/das *.bin File (mit esp-flasher-x86) geflasht, 
offenbar erfolgreich, denn in dessen Terminal sehe ich erste 
Lebensäußerungen, dass z.B. das nRF24-Modul nicht gefunden wird. Stimmt, 
ich habe es ja an D8/D1/D2 angeflanscht.
Also Laptop mit dem Ahoy-eigenen Accesspoint verbunden, die Startseite 
auf 192.168.1.1 aufgerufen ... keine Chance, irgendwann kommt time-out.
Grundsätzlich läuft der Wemos D1, beim Start blinkt die blaue LED einmal 
kurz (wie schon vorher) und nun noch einmal deutlich länger.

Gleich schiebe ich noch einmal die v0.5.28 auf den Chip, sollte ja 
weiterhin funktionieren.

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

Manfred H. schrieb:
> aber der Webserver reagiert nicht auf die IP
> 192.168.1.1 !??

... nimm mal wie in der Dokumentation beschrieben ist, die 192.168.4.1 !

von Manfred H. (mhen)


Lesenswert?

Manfred H. schrieb:
> Gleich schiebe ich noch einmal die v0.5.28 auf den Chip, sollte ja
> weiterhin funktionieren.

Jetzt wird es kurios:
soeben die Version 0.5.28 geflasht (Win10, esp-flasher-x86), aber dieses 
Mal das Terminal offen gelassen. Etliche Meldungen, Systemparameter usw. 
laufen durch, zuletzt eine time-out Meldung, dass der AP (ahoy-dtu) in 
60 Sek. geschlossen wird, in 45 Sek., in 30 Sek. usw.
Nun das Laptop mit diesem AP verbunden, rödelt hier ziemlich lange 
herum, während im Terminal sich eine Meldung wiederholt: "1 client 
connected" und "AP closed in xx sec." oder ähnlich.
Windows meldet "verbunden", ok.
Im Firefox die IP 192.168.1.1 aufgerufen, die Eingangsseite vom 
"ahoy-dtu" erscheint in voller Schönheit und ich könnte jetzt alles so 
konfigurieren, wie ich es gerne hätte.
Ich kann aber auch gleich das OTA Update machen ... ;-)
Auf der entsprechenden Seite mit dem Update-Button und der Dialogzeile, 
um den passenden File auf dem Rechner aufzusuchen, bin ich mit dem 
Finger etwas schneller als mit dem Kopf und betätige den Update-Button 
bei leerer Adresszeile!
Weniger als eine Sekunde später erscheint die Meldung "update 
successful" oder ähnlich und "reboot in 20 sec." ;-)
Der Laptop verliert die Verbindung zum AHOY-DTU Accesspoint, kann wieder 
verbunden werden, aber nun klappt der Aufruf der Startseite unter 
192.168.1.1 nicht mehr!!
Erkenntnis? Ich kann die Version 0.5.28 flashen, einrichten und 
verwenden,
ich kann die Version 0.5.41 auch flashen, aber nicht einrichten oder gar 
verwenden (gleicher Laptop, gleiches Win10, gleicher WEMOS D1 mini, 
gleiches Kabel, gleiche Powerbank zur Versorgung).

von Manfred H. (mhen)


Lesenswert?

Gerri schrieb:
> Manfred H. schrieb:
>> aber der Webserver reagiert nicht auf die IP
>> 192.168.1.1 !??
>
> ... nimm mal wie in der Dokumentation beschrieben ist, die 192.168.4.1 !
oh, tatsächlich!
Ich musste erst noch einmal umflashen auf die Version 0.5.41, aber jetzt 
klappt es!
Besten Dank!!

Edit:
was ich jetzt nicht noch einmal probiert habe, ob das OTA-Update nun 
klappt.

: Bearbeitet durch User
von Ralf Thielecke (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Zunächst einmal vielen lieben Dank an alle, die das Projekt entwickelt 
haben. Das Forum liest sich vom Start weg wie die Ermittlungen in einem 
Krimi.

Das Setup mit einem eps8266 lief bei mir vom Start weg rund mit einem 
Inverter der Serie 1141########. Als MQTT-Broker habe ich Mosquito auf 
einem Raspberry Pi laufen, dahinter eine Node-Red Instanz zum spielen 
mit einem Dasboard.

Um etwas zum Projekt beizutragen, würde ich den Node-Red- Flow hier 
posten. Wäre das OK? Oder besser woanders?

Gruß, Ralf Thielecke
(Der so blöd ist, Ende November eine Solaranlage zu bauen)

von Herbert K. (avr-herbi)


Lesenswert?

Ralf Thielecke schrieb:
> Um etwas zum Projekt beizutragen, würde ich den Node-Red- Flow hier
> posten. Wäre das OK? Oder besser woanders?
Hallo Ralf,
vielleicht direkt im github? Dort zusammen mit allen anderen Dokus macht 
vielleicht am meisten Sinn? Das wäre so mein Vorschlag.
Später hier suchen ist dann fast wie ne Stecknadel im Heuhaufen.
Viele Grüße Herbert

von Herbert S. (herbert_s445)


Lesenswert?

Hallo,

ich wollte gerade mein DTU-AHOY von 5.17 auf 5.41 upgraden. Im 
Release-Paket finden sich die Dateien:
 221119_ahoy_0.5.41_esp8266_dec333f.bin
 221119_ahoy_0.5.41_esp8266_1m_dec333f.bin

welche Datei sollte ich zum flashen verwenden bzw. was ist der 
Unterschied?

Danke für die Unterstützung

Herbert

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Die Antwort findest hier (1MB Variante für ESP8265), wenns stimmt:
Beitrag "Re: Wechselrichter Hoymiles HM-xxxx 2,4 GhZ Nordic Protokoll?"

: Bearbeitet durch User
von Testcase (Gast)


Lesenswert?

Ist in den HM-600/700/800er wirklich eine andere Hardware verbaut oder 
kann die Leistungsbegrenzung theoretisch auch über das Maximum gebracht 
werden?
Also der HM-600 auf zB. HM-700 umparametriert werden?

Frage für einen Freund... ;)

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Die HW wird schon wohl sehr ähnlich sein, aber auch fix hinterlegt der 
unverändliche Max-Wert.
Dies ist auch nötig, da die Leistungskomponenten und Elkos dafür 
ausgelegt sein müssen inkl. Kühlung.
Also selbst wenn du öffnest und umprogrammieren könntest würdest 
niemandem einen Gefallen erweisen, allenfalls der Wirtschaft durch 
baldigen Neukauf.

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

@Ulrich K.
Erstmal vielen Dank für deine Erläuterungen:
Alles läuft bis jetzt auf einer Synology DS220+ im Docker.

Ich habe soweit alles verstanden was du schreibst und mir leuchtet das 
auch ein. Das Problem ist das Wie.
Wo muss ich was drücken, wie installiere ich was und wo muss ich was 
einstellen. Das ist mein größtes Problem, ich bin kein ITler und Dokus 
von solchen Dingen sehen für mich teilweise so aus wie für manche das 
Periodensystem. Ich verstehe manche Dokus schon, weiß aber dann dennoch 
nicht was ich für meinen Anwendungsfall machen und einstellen muss.
Oder anders gesagt nur weil man die Straßenverkehrsordnung versteht kann 
man ja auch noch kein Auto bedienen. ;-)

Bis jetzt habe ich mit jemand anderem auf Synology im Docker den MQTT 
Broker zum laufen bekommen und auch Verbindung mit meinen Geräten 
bekommen.

Jetut klemmt es an der Übertragung der Daten vom Broker in die 
Influx-Datenbank, dazu braucht man eine Art Übersetzter namens Telegraf, 
es klemmt weil uns die Config für Telegraf noch nicht ganz klar ist was 
wir einstellen müssen.

ICh glaube hier sind auch mehrere Leute die das genau so machen oder 
zumindest hier mal erwähnt hatten.

Naja wir probieren uns weiter durch.

von Hoschbaer (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich wollte gerade die Software über AhoyDTU aufspielen.
Allerdings kommt jedes mal die folgende Fehlermeldung:

Failed to initialize. Try resetting your device or holding the BOOT 
button while clicking INSTALL.

Ein Resett bringt keine Veränderung.

Habt ihr einen Tip für mich?

Vielen Dank!

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Alexander H. schrieb:
> Jetut klemmt es an der Übertragung der Daten vom Broker in die
> Influx-Datenbank, dazu braucht man eine Art Übersetzter namens Telegraf,
> es klemmt weil uns die Config für Telegraf noch nicht ganz klar ist was
> wir einstellen müssen.

Du installierst den MQTT-Adapter im IOBroker.
Du installierst den influxdb-Adapter im IOBrocker.
Du ordnest dem Datenpunkt welchen du in der Datenbank speichern möchtest 
die Datenbank zu (Zahnrad).
Jetzt kannst du mit einem Dashboard, z.B. Grafana, die Daten aus der 
Datenbank visualisieren.

von LittleHelper (Gast)


Lesenswert?

Hoschbaer schrieb:
> Habt ihr einen Tip für mich?

ESP D1-Mini flashen:
Beim "PowerUp" des ESP "GND" und "D3" verbinden.

HTH

Beitrag #7283958 wurde vom Autor gelöscht.
von John P. (brushlesspower)



Lesenswert?

Mein HM 400 wird heute ungewohnt warm ;)

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Hatte doch schon jemand hier gepostet, daß negative Temperaturen binär 
offensichtlich nicht berücksichtig wurden.
Irgendwo hab ich das schon mal gelesen, finde aber nichts mehr, 
vielleicht wurde es wieder gelöscht.
Mußt halt vom Wert 6553,5 abziehen oder so ähnlich.
Oder du baust es zum Fusionsreaktor um.

: Bearbeitet durch User
von Frank W. (Firma: DB1FW) (frankw) Benutzerseite


Lesenswert?

John P. schrieb:
> Mein HM 400 wird heute ungewohnt warm ;)

Meiner hat :  Temperature   6.552,90 °C

Habe gestern im Forum bei Github nachgefragt.

Das Problem ist bekannt und bereits bearbeitet und erledigt.

     Siehe #432 und #246
     Das Problem wurde am 20. Oktober behoben....

( https://github.com/tbnobody/OpenDTU/discussions/445 )

Also doch mal neue Software aufspielen.
Habe bisher kein Update gemacht, weil mein openDTU seit Monaten 
friedlich und zuverlässig funktioniert hat. Da gab es keine Grund.

Gruss Frank

von John P. (brushlesspower)


Lesenswert?

Frank W. schrieb:
> Habe bisher kein Update gemacht, weil mein openDTU seit Monaten
> friedlich und zuverlässig funktioniert hat. Da gab es keine Grund.

Sehe ich ganz genauso.
Da ist es mir auch wurscht welche Temperatur er anzeigt.

Offtopic:
Was ist besser?
Das Solarpanel mit frost überzogen lassen?
Oder halb von Frost befreien?

Komme nicht komplett ran und das halbe freikratzen zeigte wenig Wirkung.

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Naja, sobald die Sonne kommt wird es dort beginnend wo schon schwarz ist 
sodann schneller wegschmelzen, somit ist es sicher kein Nachteil was 
halt geht entfernen.
Nur glaub ich nicht, daß die Oberflächen sehr entzückt sind wenn du mit 
dem Schaber anrückst. Gefrorenes würd ich persönlich daher eher lassen 
und warten. Schnee runterwischen hingegen reinigt sie ja sogar.

von Alexander H. (agentsmith1612)


Lesenswert?

Joe G. schrieb:
> Du installierst den MQTT-Adapter im IOBroker.
> Du installierst den influxdb-Adapter im IOBrocker.
> Du ordnest dem Datenpunkt welchen du in der Datenbank speichern möchtest
> die Datenbank zu (Zahnrad).
> Jetzt kannst du mit einem Dashboard, z.B. Grafana, die Daten aus der
> Datenbank visualisieren.

Dieser Weg war mir noch nicht bewusst, das das funktioniert. Mein 
Problem mit iobroker war das ich zwar den MQTT Adapter installieren kann 
aber der meine Adapter (DTU und Tasmota aufm Stromzähler) nicht findet.
Auch auf der DTU steht dann immer MQTT not connected. Habe schon alles 
versucht, mir wurde im ioborker Forum gesagt das das an meiner Synology 
und Docker liegt, ich solle doch einen Pi oder irgendso einen Fujitsu 
Kram nehmen. Auf meine Frage ob mir jemand dabei helfen kann oder es 
Anleitungen gibt wurde nicht reagiert.

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Lesenswert?

Zur Überprüfung und Test einer MQTT-Verbindung finde ich den MQTT 
Explorer [1] sehr hilfreich. Damit kannst du zunächst prinzipiell 
überprüfen, ob du dich mit dem MQTT Adapter vom IOBrocker verbinden 
kannst. Wenn das nicht funktioniert, dann bekommt die AhoiDTU auch keine 
Verbindung.

[1] http://mqtt-explorer.com/

von CrazyJ (Gast)


Lesenswert?

@ Alexander H.
Kann mir nicht vorstellen, dass es an der Synology und am Docker liegt.
Was hast denn in der mqtt Instanz im iobroker eingestellt.
Hast den gestartet?
Gleiche/richtige Einstellungen im DTU / Tasmota?

von M. P. (matze7779)


Lesenswert?

Alexander H. schrieb:
> meiner Synology
> und Docker liegt

Hast Du den Port an den Container weitergeleitet?

von Vapo (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Habe hier 2 HM 1200 mit Seriennummer 1168 bekommen würden die auch mit 
OpenDTU funktionieren?

Gruß

von Thomas B. (tbnobody)


Lesenswert?

Vapo schrieb:
> Hallo
> Habe hier 2 HM 1200 mit Seriennummer 1168 bekommen würden die auch mit
> OpenDTU funktionieren?
>
> Gruß

100% Versprechen kann ich es natürlich nicht, aber wenn ich eine 
Seriennummer eingebe die mit 1168 beginnt wird diese zumindest korrekt 
als HM-1200 identifiziert.

von Vapo (Gast)


Lesenswert?

Danke das hört sich doch schonmal gut.

von Christian (nordichris)


Lesenswert?

Danke erstmal an alle für das Super Tool.
Ahoy funktioniert erstmal einwandfrei.
ABER leider habe ich für meinen gebraucht gekauften HM-300 KEINE 
Seriennummer (nicht mehr lesbar).
Gibt es eine Möglichkeit den Inverter trotzdem zu integrieren?
Dummynummer, irgendwie auslesen, .....
Merci schon mal
VG Christian

von Uli (Gast)


Lesenswert?

Seitdem ich dies Projekt vor ein par Monaten gefunden habe, bin ich 
begeistert. Inzwischen habe ich auch eine leise Ahnung, was Ihr hier auf 
die Beine stellt. Aber verstehen tue ich davon noch immer nicht viel. 
Und jetzt komme ich nicht weiter.

Ich habe ein D1 Mini ESP8266-12F v3 Modul von AZ-Delivery mit 
221119_ahoy_0.5.41_esp8266_dec333f.bin als Firmware, dass über den 
USB-Anschluss versorgt wird. Am 3,3V-Ausgang ist ein 100µF Kondensator. 
Inzwischen wird das Funkmodul durch ein Adapaterboard von AZ-Delivery 
versorgt, das am 5V-Pin des D1 Mini angeschlossen ist, versorgt. Als 
Funkmodul habe ich ein  nRF24L01+ Modul von AZ-Delivery mit Antenne auf 
der Platine und ein NRF24L01+PA+LNA Wireless Transceiver RF Transceiver 
Module with SMA Antenna 2.4G von Hailege. Verbunden werden soll mit 
einem HM-1200. Der war auch schon mal mit einem geliehenen DTU-Stick von 
Hoymiles verbunden.

Beide Funkmodule habe ich getestet mit unterschiedlichen Ausrichtungen, 
Entfernungen, Sendeleitungen und vertauschten CE und IRQ. Die 
Seriennummer ist mehrfach überprüft, unten ersetzt. In allen Varianten 
bekommen ich dieselben Ausgaben in der Console:
1
n/a09:12:26 I: [NTP]: 2022-12-27 08:12:26 UTC
2
09:12:36 I: enqueued cmd failed/timeout
3
09:12:36 I: (#0) I: no Payload received! (retransmits: 0)
4
09:12:36 I: resetPayload: id: 0
5
09:12:36 I: (#0) Requesting Inv SN 1161xxxxxx41
6
09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 11
7
09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 1
8
09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 5
9
09:12:36 I: (#0) sendTimePacket
10
09:12:36 I: TX 27B Ch40 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b 
11
09:12:37 W: while retrieving data: last frame missing: Request Retransmit
12
09:12:37 I: (#0) sendTimePacket
13
09:12:37 I: TX 27B Ch61 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b 
14
09:12:39 W: while retrieving data: last frame missing: Request Retransmit
15
09:12:39 I: (#0) sendTimePacket
16
09:12:39 I: TX 27B Ch75 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b 
17
09:12:41 W: while retrieving data: last frame missing: Request Retransmit
18
09:12:41 I: (#0) sendTimePacket
19
09:12:41 I: TX 27B Ch3 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b 
20
09:12:43 W: while retrieving data: last frame missing: Request Retransmit
21
09:12:43 I: (#0) sendTimePacket
22
09:12:43 I: TX 27B Ch23 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b 
23
09:12:46 W: while retrieving data: last frame missing: Request Retransmit
24
09:12:46 I: (#0) sendTimePacket
25
09:12:46 I: TX 27B Ch40 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b
Hab Ihr einen Tip für mich? Besten Dank

von Andreas (dicc)


Lesenswert?

Christian schrieb:
> Danke erstmal an alle für das Super Tool.
> Ahoy funktioniert erstmal einwandfrei.
> ABER leider habe ich für meinen gebraucht gekauften HM-300 KEINE
> Seriennummer (nicht mehr lesbar).
> Gibt es eine Möglichkeit den Inverter trotzdem zu integrieren?
> Dummynummer, irgendwie auslesen, .....
> Merci schon mal
> VG Christian
Moin evlt. mal aufschrauben vielleicht steht dort nochmal irgendwo die 
Sn!?

von Andreas (dicc)


Lesenswert?

LittleHelper schrieb:
> Hoschbaer schrieb:
>> Habt ihr einen Tip für mich?
>
> ESP D1-Mini flashen:
> Beim "PowerUp" des ESP "GND" und "D3" verbinden.
>
> HTH
Was passiert dann?

von Lukas P. (lumapu)


Lesenswert?

Lange gabs von mir hier nichts neues. Heute habe ich ein neues Release 
veröffentlicht:

https://ahoydtu.de/web_install/
https://github.com/lumapu/ahoy/releases/tag/ahoy_v0.5.66

Ich hoffe, dass mit dieser Version das neue Jahr einen guten Auftakt 
haben wird. Vielen Dank an alle, die hier mitgewirkt haben! Echt enorm 
was sich in den letzten 9 Monaten entwickelt hat.

Nächstes Jahr können wir hoffentlich endlich mit den HMS und HMT 
Invertern durchstarten.

Viele Grüße und einen guten Rutsch allerseits!

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Zur Info falls andere auch suchen, weil keine Werte mehr kommen:
Nach dem Update wurde kein WR mehr gefunden (überall gelbe Rufzeichen).
Mußte in den Einstellungen erst bei jedem das Häkchen für "Communication 
Enable" setzen, das es früher gar nicht gab und nun offensichtlich per 
Default aus war.
Das Feld übersieht man auch recht leicht mal, wenn man es nicht 
erwartet.

Ansonst Hut ab vor dem gesamten Projekt und dessen Fortschritt!!!
Auch daß es Bestrebungen bezügl. HMT gibt stimmt mich sehr froh.

DANKE allen Mitwirkenden!

: Bearbeitet durch User
von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Lukas P. schrieb:
> Lange gabs von mir hier nichts neues. Heute habe ich ein neues Release
> veröffentlicht:

Darf ich dir hier einen "Verbesserungsvorschlag" einbringen?
Die Reihenfolge der Felder ist m.E. verbesserungswürdig.
Damit man die wesentlichen Infos in logischer Reihenfolge zuerst sieht 
und auch an den selben Positionen bei 'Total' und den einzelnen 
Wechselrichtern möchte ich folgende Anordnung vorschlagen bzw. 
diskutieren.
(Die Panel-Ansicht finde ich ok wie sie ist ohne Änderungsbesdarf.)

                               Total
---------------- ---------------- ---------------- ----------------
[W] P_AC         [var] Q_AC       [Wh] YieldDay    [kWh] YieldTotal
---------------- ---------------- ---------------- ----------------
[W] P_DC

                               1. WR
---------------- ---------------- ---------------- ----------------
[W] P_AC         [var] Q_AC       [Wh] YieldDay    [kWh] YieldTotal
---------------- ---------------- ---------------- ----------------
[V] U_AC         [A] I_AC         [Hz] F_AC        [] PF_AC
---------------- ---------------- ---------------- ----------------
[W] P_DC         [%] Efficiency   [°C] Temp

: Bearbeitet durch User
von Sorbit (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

es ist wohl möglich ein Display OLED 1306 anzuschließen ( Ahoy)
Wo ist dokumentiert wie es angeschlossen wird?

Frohes Neues!

von Gerri (Gast)


Lesenswert?


von Sorbit (Gast)


Lesenswert?

Danke, ich probiere es in den nächsten Tagen mal aus…

von Sorbit (Gast)


Lesenswert?

Danke, ich probiere es in den nächsten Tagen mal aus…

von bloedkolben (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

erstmal habe ich heute fast den ganzen Nachmittag verbracht, diesen 
Thread zu lesen - das liest sich wie ein Krimi. Ich mag solche 
Forschungen und die Teamarbeit - ein großes Danke und "Chapeau" an alle 
Beteiligten.
Da ich gestern zum ersten Mal eher zufällig von Ahoy-DTU gehört habe, 
habe ich kurzentschlossen einen Beutel 24L01+-Module bestellt, ESPs habe 
ich noch haufenweise. Ein Hoymiles-WR hängt seit 1. November in der Nähe 
meiner 3 Module und trägt seinen Teil dazu bei, dass die Energiekosten 
hier etwas gedämpft werden. Eine geregelte Speicherung (Ziel der 
Nulleinspeisung) folgt noch im Frühjahr.

Um dann HEUTE zu lesen, dass die HMS und HMT-Serie auf einer ganz 
anderen Frequenz funkt und dazu wohl wenig bekannt ist.
Ich bin Elektroniker, kein Programmierer. Habe einen HMT-1800 im 
Einsatz, der aber bisher eher vergeblich auf irgendwelche Funksignale 
hört. Toll, zu hören, dass es hier ebenfalls in der Planung ist.
Somit denke ich, dass ich beim Testen und Debuggen helfen kann, die 
Werte des WR hätte ich nämlich auch gern im ioBroker, der bei mir im 
Keller auf einem Raspi Daten sammelt, als gäbe es kein Morgen mehr.
Daumen hoch und auf ein tolles 2023 mit neuen Erkenntnissen!

Stefan

von Stefan F. (bloedkolben)


Lesenswert?

bloedkolben schrieb:
> Toll, zu hören, dass es hier ebenfalls in der Planung ist.
> Somit denke ich, dass ich beim Testen und Debuggen helfen kann

... und deshalb habe ich mich auch mal angemeldet.

Grüße vom Stefan!

von Heinz R. (heijz)


Lesenswert?

bloedkolben schrieb:
> Toll, zu hören, dass es hier ebenfalls in der Planung ist.

Habe ich was verpasst?

Gibt es Neuigkeiten zu HMS / HMT?  WO findet sich hierzu was?

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

Meine Steckersolaranlage steht inzwischen auf einem Gartenhaus weit 
ausserhalb der Reichweite des häuslichen WLANs. Deshalb würde ich gerne 
die von der Ahoy-DTU gewonnenen Daten abzapfen und über einen 
LoRaWan-Node weiterschicken.

Damit würde sich in etwa folgendes Szenario ergeben:

Ahoy-DTU dauerhaft im Access-Point only Modus, der auch den Reset 
überlebt. Das war bei ersten Versuchen (damals noch ohne Solaranlage) 
nicht der Fall. Nach dem Reset war die DTU nicht mehr als AP erreichbar.

Eventuell die Möglichkeit, das WLAN z.B. über einen Schalter komplett 
auszuschalten, nachdem die DTU in WLAN-Reichweite mit dem Laptop o.ä. 
konfiguriert ist.

Weitergabe der Daten über eine der gängigen Schnittstellen nach aussen. 
Bevor die DTU in den Nachtmodus geht, eine Mitteilung an den Client 
schicken, dass er ebenfalls schlafen kann. Aufwachen kann er von selbst 
über einen Interrupt, wenn bei entsprechender Helligkeit die nächsten 
Daten kommen. Alternativ könnte der Client auch einfach schlafen gehen, 
wenn eine  Zeit lang keine Daten mehr kommen.

Die Daten, die über die Schnittstelle kommen, würde ich auf dem Client 
sammeln, das wichtige selektieren und in Paketen weiterschicken (wegen 
der begrenzten Datenmenge im LoRaWan).

Holen der aktuellen Zeit vom Client (ist dort über die LoRa-Daten 
verfügbar).

Jetzt die Frage:
Gibt es ausser mir noch mehr Leute mit ähnlichen Anforderungen 
(fehlendes WLAN)?

Ich hatte vor einiger Zeit schon mal eine ähnliche Anfrage gestellt, 
aber keine Reaktionen erhalten.

Ich würde mich freuen, dieses Mal eine Antwort zu bekommen, selbst wenn 
sie negativ ist.

Viele Grüße,
Uli

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

@Ulrich K. (ulrich65)
Welches nRF Funkmodul hast du verbaut?
Das mit der externen Antenne hat eine enorme Reichweite!

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

@Gerri

Das Modul mit der externen Antenne.

Die Entfernung von der Solaranlage zum Haus ist etwa 100 Meter mit 
einigen Hindernissen dazwischen.

Die Möglichkeit hatte ich bis jetzt noch nicht auf dem Schirm. Muss ich 
ausprobieren.

Gruß,
Uli

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

Einfach mal die Ahoy-DTU ins Haus stellen (Fenster Richtig der 
Anlage)und evtl. mit der Sendeleistung etwas Testen!

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

Werde ich ausprobieren. Melde mich dann wieder.

Gruß,
Uli

von Ulrich K. (ulrich65)


Lesenswert?

@Gerri

Klappt einwandfrei. Danke, Du hast mir den Tag (Woche, Monat) gerettet!

Ich hatte ganz weit vorne im Thread über die geringe Reichweite der RF24 
Module gelesen und hatte die einfache Möglichkeit mir der direkten 
Kommunikation abgehakt. Statt es einfach mal auszuprobieren. Na ja, 
wieder was gelernt.

Die Module mit Antenne haben wirklich eine enorme Reichweite. Ich habe 
selbst mit der niedrigsten Leistung durch das Fenster (ich sitze in der 
warmen Wohnung) eine sichere Verbindung.

Umso erstaunlicher, da das Haus südlich des Inventers steht, der hinter 
einem der Panels hängt und hinter dem Inverter nichts ist, was 
reflektieren könnte.

Noch danke und viele Grüße,
Uli

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

@Ulrich K

... wunderbar! 👍😊

von Uli (Gast)


Lesenswert?

Uli schrieb:
> ... In allen Varianten
> bekommen ich dieselben Ausgaben in der Console:
>
1
 n/a09:12:26 I: [NTP]: 2022-12-27 08:12:26 UTC
2
> 09:12:36 I: enqueued cmd failed/timeout
3
> 09:12:36 I: (#0) I: no Payload received! (retransmits: 0)
4
> 09:12:36 I: resetPayload: id: 0
5
> 09:12:36 I: (#0) Requesting Inv SN 1161xxxxxx41
6
> 09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 11
7
> 09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 1
8
> 09:12:36 I: (#0) enqueuedCmd: 5
9
> 09:12:36 I: (#0) sendTimePacket
10
> 09:12:36 I: TX 27B Ch40 | 15 72 21 60 41 84 48 89 28 80 0b 00 63 aa a8 
11
> f4 00 00 00 00 00 00 00 00 38 b7 9b
12
> 09:12:37 W: while retrieving data: last frame missing: Request 
13
> Retransmit
14
> ...

Hallo, wer kann mir einen Hinweis geben, ob ich da was falsch 
zusammengebaut/konfiguriert habe oder ob ich weitere Funkmodule 
ausprobieren muss?
Besten Dank Uli

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

@Uli
Welches nRF-Modul, ESP, Firmwareversion, Pins für CE und IRQ verwendest 
du?

von Uli H. (wetterschau)


Lesenswert?

@Gerri, besten Dank

D1 Mini ESP8266-12F v3 von AZ-Delivery
3,3V-Ausgang mit 100µF Kondensator
Firmware 221230_ahoy_0.5.66_esp8266_f8fe044.bin u. 
221119_ahoy_0.5.41_esp8266_dec333f.bin getestet

nRF24L01+ Modul von AZ-Delivery mit Antenne auf der Platine und 
NRF24L01+PA+LNA Wireless Transceiver RF Transceiver Module with SMA 
Antenna 2.4G von Hailege
beide mit/ohne Adapaterboard von AZ-Delivery getestet

CS an D8 (GPIO15)
CE an D4 (GPIO2)
IRQ an D3 (GPIO0)
CE und IRQ in den Settings auch getauscht.

Viele Grüße Ul

: Bearbeitet durch User
von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Vorzugsweise solltest CE und IRQ auf einen anderen Pin legen 
(Begründungen in früheren Beiträgen), wird dein Problem aber auch nicht 
lösen.
CS an D8 (GPIO15)
CE an D1 (GPIO5)
IRQ an D2 (GPIO4)

von Uli H. (wetterschau)


Lesenswert?

@Grisu
Besten Dank, das probiere ich nachher aus.

von Uli H. (wetterschau)


Lesenswert?

Habe CE an D1 (GPIO5) und IRQ an D2 (GPIO4) getestet. Die Fehler 
bestehen, wie von Grisu erwartet, weiterhin. Es macht auch keinen 
Unterschied, wenn ich in den Settings für CE/IRQ  D1/D2 vertausche oder 
bei D4/D3 belasse.
Viele Grüße Uli

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

@Uli H.
Stimmt die Seriennummer vom Inverter?

von Uli H. (wetterschau)


Lesenswert?

@Gerri
leider ja

von Gerri (Gast)


Lesenswert?

@Uli H.
evtl. die FW nochmal neu flashen über USB mit Erase, oder mal einen 
anderen ESP nehmen!

von Uli H. (wetterschau)


Lesenswert?

@Gerri
besten Dank, mit neu flashen und
CE an D1 (GPIO5)
IRQ an D2 (GPIO4)
läuft es jetzt mit meinem ganze Sortiment an Funkmodulen.

Bin begeistert. Jetzt geht der Spaß weiter. Vielen Dank!

von Andreas (dicc)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
wollte mal kurz auf ein "Phänomän" hinweisen:
In benutze "noch" die Version 5.15 mit EPS6288 stabil seit 4 Monaten. 
Gestern konnte keine Verbindung mehr zum HM-1500 auf gebaut werden(not 
available and not producing). Alle versuche mit reboot von HM und ESP 
blieben erfolglos.
Dann stellte ich fest das MTTQ auch nicht verbunden war und musste 
feststellen das der IOBroker auf PI "defekt" war, zuerst habe ich da gar 
keinen Zusammenhang gesehen, aber nach (langer) Reperatur mit diversen 
Scripten usw. lief der IOBroker wieder und es konnte wieder auf den HM 
connectet werden!

nur mal so als Hinweis!

Grüsse

Andreas

von fx2 (Gast)


Lesenswert?

Ja. Bekannter alter bug ( sollte in diner aktuellen version weg sein ).

von Stefan F. (bloedkolben)


Lesenswert?

Moin,

weiß eigentlich schon jemand, auf welcher Frequenz die HMS- und 
HMT-Serie funkt...? Da er ja nicht ständig ohne Anforderung einer DTU 
funkt, wird ja auch nicht mit einem SA die Frequenz direkt an der 
Antenne zu detektieren sein, denke ich.

"SUB 1G" ist ja weit gefaßt - aus meiner Sicht bleiben ja nur 433 und 
868 MHz als "freie" Frequenzen ohne Anmeldung und Gebühren.

von HMS (Gast)


Lesenswert?

HMS wird hier behandelt, da andere Übertragungstechnik:
Beitrag "Wechselrichter Hoymiles HMS-xxxx Sub-1G wireless"
Und dort Bitte weiterdiskutieren.

von HMS (Gast)


Lesenswert?

HMT wird hier behandelt, da andere Übertragungstechnik:
Beitrag "Wechselrichter Hoymiles HMT-xxxx Sub-1G wireless"
Und dort Bitte weiterdiskutieren.

von Stefan F. (bloedkolben)


Lesenswert?

Oh, sorry.
Dann beobachte ich den mal.

von Ralf L. (Gast)


Lesenswert?

Ulrich K. schrieb:
> Ich warte im Moment auf Solarpanels und einen Hoymiles HM-600
> Wechselrichter und möchte die Ahoy DTU verwenden. Mein Problem ist, daß
> ich am Aufstellort der Panels kein WLAN habe (Gartenhausdach mit einigen
> Hindernissen).

Vielleicht sollte man das für zukünftige Versionen noch mit LoRaWan 
kombinieren :-)

von Christian (nordichris)


Lesenswert?

Kurze Frage:
Kann man der Wert der Gesamtleistung (YieldTotal) per Ahoy zurücksetzen?

Hintergrund:
Ich habe den Umrichter gebraucht gekauft und würde gerne die von MIR 
erzeugte Gesamtleistung anzeigen.

Merci
MfG Christian

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Nicht möglich, ob durch FW des WR ausgeschlossen oder nur noch nichts 
gefunden wurde dies zu ändern weiß ich nicht, vermute aber eher 
ersteres.
Wäre ja so als würdest den km-Zähler am Auto ändern.

von Christian (nordichris)


Lesenswert?

Dachte ich mir schon.
Muss ich mir halt im iobroker was basteln.

von nosilent (Gast)


Lesenswert?

Gibt es eigentlich die Möglichkeit das Netzprofil (Wechselrichter 
Parametrisierung, zb. Cos, phi=1, etc.) einzustellen ?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Dzt. nicht (hab zumindest noch nichts dazu gefunden) - geht nur mit der 
HM-DTU-pro ein TOR-Profil hochzuladen.

: Bearbeitet durch User
von MAatMC (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe den halben Tag damit verbracht diesen Thread zu lesen und es 
fällt mir nur eines dazu ein: RESPEKT(!) und DANKE(!) für die geniale 
Demonstration was möglich ist, wenn Menschen zusammenarbeiten.


Eine Frage hätte ich aber: Lässt sich für die Hoymiles HMnnn Serie 
darüber die abgegebene Leistung limitieren?

von Grisu (krisu)


Lesenswert?

Ja doch unter Serial/Control.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.