mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
UPDATE: verlängert bis zum 8.3.2013!

Mikrocontroller.net veranstaltet mit dem Embedded Projects Journal zum zweiten Mal einen Artikelwettbewerb. Schreibe bis zum 8.3.2013 (verlängert!) einen Artikel über ein Elektronik- oder Embedded Systems-Thema, um am Wettbewerb teilzunehmen. Die besten Artikel werden prämiert und im Embedded Projects Journal veröffentlicht.

Die Preise

Diesmal gibt es insgesamt 33 Preise im Gesamtwert von 2222 € für die besten Artikel.

Platz 1: Digital-Speicher-Oszilloskop UTD2102CM, 1GS/s, im Wert von 499 €

Digital-Speicher-Oszilloskop UTD2062CM Reichelt

2 Kanäle, 100 MHz, 1 GS/s – perfekt um auch in schnellen Mikrocontroller-Schaltungen Fehler zu suchen.

Platz 2-4: USB Messlabor im Wert von 299 €

USB Messlabor CEBO-LC Cesys

Ein professionelles Messlabor mit 14 analogen Eingängen, 2 analogen Ausgängen, und 20 digitalen I/Os, galvanisch vom USB-Port getrennt. Unterstützt Linux, Windows, Mac.

Platz 5: True-RMS-Multimeter Voltcraft VC880 im Wert von 179 €

True-RMS-Multimeter Voltcraft VC880 Conrad

Ein True RMS-Multimeter mit Frequenzmessung, Kapazitätsmessung, Datenlogger-Funktionalität und Datenübertragungs-Schnittstelle.

Platz 6-8: GNUBLIN Embedded Linux Board im Wert von 49 €


Der ideale Einstieg in die Linux-Welt auf Mikrocontrollerbasis. Auf einem ARM9 Prozessor LPC3131 von NXP läuft ein vorinstalliertes Linux, welches von einer SD-Karte gebootet wird.

Platz 9-33: Platinengutscheine von LEITON im Wert von 20 €

LEITON

Ganze 25 Platinengutscheine im Wert von je 20 € gibt es für diejenigen, die zwar einen Artikel geschrieben haben, aber leider nicht auf einen der vorderen Plätze gekommen sind.

Teilnahme

So kannst du teilnehmen:

  1. Auf Mikrocontroller.net anmelden (wichtig, damit man sieht wer welchen Artikel geschrieben hat!)
  2. Artikel in der Mikrocontroller.net Artikelsammlung erstellen (Anleitung)
  3. [[Kategorie:Wettbewerb]]” zum Text hinzufügen

Regeln

  • Der Artikel muss vollständig und in sich abgeschlossen sein. Kein Lexikonartikel, keine Aufzählungen oder Linksammlungen.
  • Der Artikel darf nicht schon irgendwo in ähnlicher Form veröffentlicht worden sein.
  • Text und Bilder des Artikels müssen wie alle Inhalte der Artikelsammlung unter der Creative-Commons-Lizenz freigegeben werden, Code unter einer Open Source Lizenz.
  • Der Artikel muss bis zum 8.3.2013 fertig in der Mikrocontroller.net Artikelsammlung eingestellt sein.

Bewertung

Die Bewertung der Artikel wird von einer Jury bestehend aus den Betreibern von Mikrocontroller.net und dem Embedded Projects Journal, sowie Moderatoren des Mikrocontroller.net-Forums vorgenommen. Das Hauptkriterium ist: wie interessant und nützlich ist der Artikel für den Leser; zum Beispiel ist ein Artikel der ein allgemeines Thema erklärt (z.B. ein IC oder eine Programmiertechnik) in der Regel für mehr Leute nützlich als die Beschreibung eines sehr speziellen Projektes. Aber natürlich spielen auch Originalität, Form und Umfang des Artikels eine Rolle, und ggf. Codebeispiele oder Programmcode des Projektes.

Wie sieht ein guter Artikel aus? Beispiele:

Noch Fragen?

Bitte stellt diese hier.


: Gesperrt durch Admin
Autor: Oliver Heinrichs (Firma: OliverHeinrichs.de) (dobson)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hey. Das finde ich klasse. Warte schon seit dem ersten Wettbewerb auf 
einen zweiten. Find ich toll.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Heinrichs schrieb:
> Hey. Das finde ich klasse. Warte schon seit dem ersten Wettbewerb auf
> einen zweiten. Find ich toll.

Dito! Bin auch dabei ;-)

Autor: Axel Jäger (axeljaeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf man mit mehreren Artikeln teilnehmen auch wenn vermutlich die 
einzelnen Artikel bewertet werden und nicht die Summe pro Autor?

Autor: Philipp X. (caradhras)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gute Initiative! Daumen hoch! :)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Axel Jäger (axeljaeger)

>Darf man mit mehreren Artikeln teilnehmen auch wenn vermutlich die
>einzelnen Artikel bewertet werden und nicht die Summe pro Autor?

Wie auch immer das beim Wettbewerb gehandhabt wird. Die Praxis zeigt, 
dass kaum jemand mehrere gute Artikel parallel einfach mal so schreibt. 
Also sollte man seine Energie auf einen, möglichst guten Artikel 
fokusieren. Das hilft dem Artikel im Wettbewerb und der Qualität des 
Wiki.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Teilnehmer kann beliebig viele Artikel einreichen, aber nur einmal 
gewinnen. Aber ich muss Falk zustimmen, es ist besser einen Artikel 
ordentlich zu machen, statt mehrere anzufangen.

Autor: Johannes M. (johannesm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schöner Wettbewerb, bin auch schon am überlegen mein aktuelles Projekt 
mit einem Artikel hier vorzustellen.
Allerdings sehe ich da beim Wiki-Konzept ein Problem, weil alle 
Teilnehmer und nicht Teilnehmer können während des Wettbewerbs an den 
Artikeln Änderungen/Löschungen vornehmen. Fummelt dann die Jury die 
Änderungshistorie auseinander um herauszufinden ob die Inhalte des 
Artikels auch vom Teilnehmer sind?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich mich auch gefragt. Wie macht ihr das?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war bisher kein Problem; Änderungen an fremden Artikeln, die 
offensichtlich noch in Arbeit sind, sind sehr unwahrscheinlich. Aber ich 
werde mir Gedanken machen wie man das technisch verhindern kann.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Header für die Wettbewerbs-Artikel mit einem 
entsprechenden Hinweis erstellt: [[Vorlage für Artikelwettbewerb 
2012/2013]]

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch eine Frage:

Kann man nur mit einem neu erfassten Artikel teilnehmen? Oder kann das 
auch einer sein, der schon seit längerem regelmäßig von nur einer Person 
gepflegt wird und an noch keinem Artikelwettbewerb teilgenommen hat?

Autor: Christian B. (cribert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie sieht es aus, wenn zwei Teilnehmer über das selbe Thema einen 
Artikel schreiben wollen?

Autor: Axel Krüger (axel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, ich hab mal vor 2 Jahren ein Tutorial für den Einstieg ins Proggen 
eines XC888 mit dem Easyboard XC800 von Infineon geschrieben. Das war 
damals eine Prüfungsanforderung bei einem Modul an meiner Hochschule. 
Als Quelle hab ich allerdings zum größten Teil Stoff aus entsprechenden 
Unterlagen von Infinion - ist als Quelle aber genannt worden.

Geht das dennoch als Artikel? Könnte man nebst einer Einführung einfach 
das Turorial ansich als PDF zum Download anbieten?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Ich habe auch eine Frage:
>
> Kann man nur mit einem neu erfassten Artikel teilnehmen? Oder kann das
> auch einer sein, der schon seit längerem regelmäßig von nur einer Person
> gepflegt wird und an noch keinem Artikelwettbewerb teilgenommen hat?

Es muss ein neuer Artikel sein.

Christian B. schrieb:
> Und wie sieht es aus, wenn zwei Teilnehmer über das selbe Thema einen
> Artikel schreiben wollen?

Halte ich für unwahrscheinlich. Um das zu verhindern, am besten 
möglichst früh den Artikel im Wiki beginnen.

Axel Krüger schrieb:
> Geht das dennoch als Artikel?

Wenn es noch nicht veröffentlicht wurde und inhaltlich aktuell ist, ja.

> Könnte man nebst einer Einführung einfach
> das Turorial ansich als PDF zum Download anbieten?

Für den Artikelwettbewerb sollen die Artikel direkt im Wiki angelegt 
werden. Du kannst das natürlich unahängig vom Wettbewerb trotzdem für 
Interessierte zum Download anbieten.

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:

> Es muss ein neuer Artikel sein.

Schade. IRMP wäre jedenfalls ein guter Kandidat gewesen, habe die 
Kategorie "Wettbewerb" wieder rausgenommen.

Autor: Michael E. (erlang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schade. IRMP wäre jedenfalls ein guter Kandidat gewesen, habe die
> Kategorie "Wettbewerb" wieder rausgenommen.

Da möchte ich mich anschließen. Der Artikel zu IRMP hat ebenso wie die 
ganze IRMP Software wahrlich einen Preis verdient.

Ich kann allerdings die Idee hinter den Regeln des Wettbewerbs gut 
nachvollziehen...daher auf diesem Weg kein Preis für IRMP...

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde das IRMP-Projekt großartig, und stimme zu dass es einen Preis 
verdient hätte. Allerdings wäre das Zulassen von bestehenden Artikeln 
zum Wettbewerb problematisch, denn was macht man mit Artikeln die von 
mehreren Nutzern bearbeitet wurden? Wenn man nur dem Erstautor einen 
Preis gibt benachteiligt man die Mitautoren, und die Beiträge der 
einzelnen Autoren getrennt zu bewerten ist nicht realistisch machbar.

Autor: Jacqueline S. (gaggisoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne einen Artikel über die Verwendung der GPIO-Pins vom 
Raspberry Pi schreiben. Allerdings habe ich gesehen, dass Robert Knauer 
schon einen Artikel über den Raspberry Pi schreibt (Raspberry Pi).
Kann ich den Artikel trotzdem schreiben oder sollte ich mir lieber ein 
anderes Thema überlegen?

viele Grüße,
Jacqueline

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mein Beitrag zum Wettbewerb. Leider wusste ich nicht, das mein 
Suchbegriff gleich als Artikelüberschrift genommen wird, deswegen der 
etwas ungeschickte Titel:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Frequenzum...

Noch nicht komplett mit Grafiken und Code, also nicht wundern :-)

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jacqueline Stratmann schrieb:
> Kann ich den Artikel trotzdem schreiben

Wenn es nicht deutlich über die Beschreibung im bestehenden Artikel 
hinausgeht, dann eher nicht.

Autor: Jacqueline S. (gaggisoft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Jacqueline Stratmann schrieb:
>> Kann ich den Artikel trotzdem schreiben
>
> Wenn es nicht deutlich über die Beschreibung im bestehenden Artikel
> hinausgeht, dann eher nicht.

Habe ja eine Weile nichts gehört, deshalb habe ich einfach angefangen, 
meinen Artikel zu schreiben ([[Gewächshaussteuerung mit dem Raspberry 
Pi]]).

Außerdem gibt es mittlerweile noch zwei weitere Artikel, die sich mit 
dem Raspberry Pi befassen. Da wird meiner wohl auch okay sein. ;-)
Wenn nicht, ignoriert ihn einfach für den Wettbewerb.

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

für Erwerbstätige und "Familienvorstände" wie meinereiner ist auch über 
die Jahreswende nicht viel Zeit für Hobbyprojekte geblieben.

Wäre es auch mit Blick auf das aktuelle Missverhältnis Preise/ 
Wettbewerbstaugliche Artikel möglich den Wettbewerb zu verlängern?

Schon mit einer Verschiebung der "Deadline" auf den 4. März wäre ein 
Wochenende mehr Zeit und sogar eines das nicht von 
Chriskindlmarkt/Jahreswechsel/Neujahrslauf/Sternsingen oder Karneval 
"geraubt" wird. Bei Verlängerung auf den 31.03 hätte man sogar 4 solcher 
Wochenenden zur Verfügung (das letzte Wochenende im März ist schon 
wieder Ostern und damit auch "aus familiären Gründen anderwertig 
reserviert").

Viele Grüße,

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja wie in der Schule/Studium. Kurz vor Abgabe einer Ausarbeitung 
kommen immer welche mit Ausreden daher und wollen Verlängerung. Obwohl 
der Termin seit Monaten fest steht ;-) tztztz

gruß cyblord

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und warum sollen die Gewinne nicht an die Leute gehen, die mehr Zeit 
dafür haben?


Gruß

Jobst

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst M. schrieb:
> ... und warum sollen die Gewinne nicht an die Leute gehen, die mehr Zeit
> dafür haben?

Weder fordert irgendjemand dies, noch ist abzusehen das die Preise 
ausgehen. Derzeit sind 17 Wettbewerbsartikel angelegt , davon sind ca. 5 
im Zustand einer Absichtserklärung ohne wesentlichen Inhalt. 
Ausgeschrieben sind Preise für 33 Artikel.

MfG,

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Das ist ja wie in der Schule/Studium. Kurz vor Abgabe einer Ausarbeitung
> kommen immer welche mit Ausreden daher und wollen Verlängerung.

Au ja, Studium, das waren noch bastelfreundliche Zeiten. Täglich 2h zur 
Entspannung daheim löten und programmieren und am Wochenend 
"Großprojekte" (Linux-server aufsetzen, Distri optimieren, bei Freunden 
Cluster aufsetzen, Europa-karten bestücken und in-Betriebsetzen ...).

Jetzt zwackt man sich 1 - 4h die Woche für Hobbyprojekte ab, wenn nicht 
gerade die Familien-IT Amok läuft, alle erkältet ins Bett müßen oder 
durch die Republik zu Familienfesten chauffiert werden.

Verschiebung von Do auf Sonntag Mitternacht
(03.03.) würde echt helfen ein halbgares Projekt weiterzubringen und 
einigermassen zu dokumentieren (Artikel schreiben).

MfG,

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis zur Deadline sind es noch 3 Wochenenden. Insgesamt haben 3 Monate 
nicht ausgereicht, aber ein einziges Wochenende mehr soll es jetzt 
rausreißen? Schon merkwürdig. Aber mir solls egal sein.

gruß cyblord

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Bis zur Deadline sind es noch 3 Wochenenden. Insgesamt haben 3 Monate
> nicht ausgereicht, aber ein einziges Wochenende mehr soll es jetzt
> rausreißen? Schon merkwürdig. Aber mir solls egal sein.

 Für Familienväter deren Familie nach Kölle zum Karneval MUSS sind es 
zwei Wochenenden.

Ebenso verdichten sich 3 Monate über den Jahreswechsel schnell zu 2-3 
Vollwochenenden: In der Woche Fulltimejob, Projektabschluß, 
Schulungsvorbereitung (25 Seiten zur Bildverarbeitung + ppt), Familiäre 
Verpflichtungen etc .. "Bastelprojekt" ist keine Entschuldigung von 
Weihnachtsvorbereitung, Krankenpflege oder "Haushalt meistern". Ich 
vermute mal die anderen Teilnehmer sind Schüler und / oder 
JunggesellInnen.

MfG,

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du jammerst aber schon ganz schön.

Fpga Kuechle schrieb:
> Ich
> vermute mal die anderen Teilnehmer sind Schüler und / oder
> JunggesellInnen.

Ja du hast es am allerschwersten. Sei dir unseres Mitleids versichert.

Wenn du keine Zeit für den Wettbewerb hast, dann hast du halt keine 
Zeit. Hast du dir doch alles so ausgesucht. Als lediger Single-Hartzer 
hättest du genug Zeit.

gruß cyblord

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Wettbewerb wird bis zum 8.3. verlängert. Vielleicht verschafft das 
dem einen oder anderen noch die paar Tage die zur Vollendung des 
Artikels fehlen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Vielleicht verschafft das dem einen oder anderen noch die paar Tage
> die zur Vollendung des Artikels fehlen.
Weihnachten und Ostern kommen auch immer so plötzlich...  ;-)

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer nie im letzten Moment etwas abgegeben hat, der werfe den ersten 
Stein ;)

Autor: Michael A. (michael_a43)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Mark Twain schon schrieb:
"Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig."

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe meinen Artikel "Batteriewächter" mit der Kategorie Messtechnik 
verknüpft. Der Link erscheint "rot" und jedesmal wenn man darauf klickt 
will die Kategorie bearbeitet werden.

Was ist da los?

Gruß Anja

Autor: Patrick Dohmen (oldbug) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fehlte nur die Beschreibung zu dieser Kategorie.
Falls sowas nochmal vorkommt: einfach mal eine Beschreibung hinzufügen 
und gucken, obs klappt. Falls dabei was schief läuft: es findet sich 
bestimmt jemand, der das "fixed".

Autor: Tim    (cpldcpu)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage: In welcher Sprache soll der Artikel verfasst sein? Im 
Journal befinden sich englische und deutsche Artikel.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsch oder Englisch, ist egal.

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Text und Bilder des Artikels müssen wie alle Inhalte der Artikelsammlung unter 
der Creative-Commons-Lizenz freigegeben werden, Code unter einer Open Source 
Lizenz.

Gilt dies automatisch beim speichern / hochladen oder muß dies explizit 
im Artikel und Quellcode mit angegeben sein.

Da in der Artikelvorlage der passus fehlt vermute ich mal ersteres.

Gruß Anja

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt ist es doch passiert: Sabotage an meinem halbfertigen Artikel 
"Batteriewächter" durch Gjlayde

Wann kommt der "Schreibschutz"

Gruß Anja

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja super die gleiche Pfeife hat auch bei mir rumgepfuscht.

Er macht bei allen Artikeln die Wettbewerbskategorie weg. So macht das 
halt auch irgendwie wenig Sinn. Wie soll man das die ganze Zeit 
überwachen?

gruß cyblord

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Wie soll man das die ganze Zeit
> überwachen?

Bei mir hat ers noch nicht gemacht, ich habe aber eine komplette Kopie 
meines Artikels hier lokal liegen. Wenn die Pfeife rumpfuscht, lade ich 
den Schrunz einfach wieder hoch und überschreib den Quatsch.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> cyblord ---- schrieb:
>> Wie soll man das die ganze Zeit
>> überwachen?
>
> Bei mir hat ers noch nicht gemacht, ich habe aber eine komplette Kopie
> meines Artikels hier lokal liegen. Wenn die Pfeife rumpfuscht, lade ich
> den Schrunz einfach wieder hoch und überschreib den Quatsch.

Das bringt dir wenig. Du kannst auch so jede Änderung wieder rückgängig 
machen, aber wenn er kurz vor der Bewertung durch die Jury, den Artikel 
aus der Kategorie nimmt und du merkst es nicht sofort dann wird dein 
Artikel nicht am Wettbewerb teilnehmen.

gruß cyblord

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Ja super die gleiche Pfeife hat auch bei mir rumgepfuscht.
>
> Er macht bei allen Artikeln die Wettbewerbskategorie weg.

Unsinn. Die Wettbewerbskategorie kommt von der Vorlage Wettbewerb und 
wird in alle Artikel transcludiert.

Das habe ich dir bereits auf deiner Seite geschrieben:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Benutzer_D...

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> Unsinn. Die Wettbewerbskategorie kommt von der Vorlage Wettbewerb und
> wird in alle Artikel transcludiert.

Ich finde es trotzdem ziemlich Respektlos von Dir vor Beendigung des 
Wettbewerbs Änderungen an fremden Artikeln durchzuführen.

Der gute Anstand verbietet solche Änderungen.

Gruß Anja

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja sicher Meister.

1.) Quatsch, erzähl das deinem Frisör. "Transcludiert"? gehts noch?
2.) Lass deine Finger aus meinem Artikel.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wurde nicht am Inhalt geändert, also kein Grund zur Aufregung.

Daß der Artikel in der richtigen Kategorie ist, sieht man unten im 
Artikel, wo alle Kategorien angezeigt werden.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> 2.) Lass deine Finger aus meinem Artikel.

Nochmal sag ich das nicht im Guten

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> Es wurde nicht am Inhalt geändert, also kein Grund zur Aufregung.

Ey, lass deine Flossen von den Artikeln. Das ärgert mich jetzt wirklich. 
Wir geben uns alle viel Mühe, was schönes da rein zu stellen und dann 
kommt irgendso ein Heisel und pfuscht da drin rum. Du kannst meinetwegen 
einen Diskussionthread erstellen, aber Pfoten weg von den Artikeln.

Johann L. schrieb:
> wird in alle Artikel transcludiert

Tolles Wort - und was soll das bedeuten? Wenn die Kategorie weg ist, 
taucht der Artikel in der Kategorie nicht mehr auf.
Also nochmal, Flossen weg!

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe doch bereits erklärt, daß sich im Artikelinhalt nichts geändert 
hat.

Ebenso ändert sichnichts an der Wettbewerbs-Kategorie.

Einige Autoren, die einen Wettbewerbsartikel einstellten, nutzen zwar 
die dafür vorgesehene Vorlage, vergaßen allerdings die entsprechende 
Kategorie anzugeben.

Diese Kategorie wird nun durch die Vorlage richtig gesetzt.

Es ist also im Integesse der Wettbewerbsteilnehmen, weil nicht mehr aus 
Versehen die Wettbewerb-Kategorie vergessen wird.

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für diejenigen, die es nicht wissen:

Johann ist hier Artikel-Admin mit besonderen Rechten. Er werkelt also im 
Sinne des Betreibers und auch der Autoren. Sicher hat Johann bei Euch 
nur formelle Änderungen vorgenommen, damit Euer Artikel besser den 
Wettbewerbsregeln genügt.

Gruß,

Frank

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. schrieb:
> Ich habe doch bereits erklärt, daß sich im Artikelinhalt nichts geändert
> hat.

Das Logbuch sagt etwas anderes.

> Ebenso ändert sichnichts an der Wettbewerbs-Kategorie.

Bei mir hat Deine Änderung dazu geführt daß ich meinen Artikel zunächst 
gar nicht mehr wieder gefunden habe.

Statt dich so großherrlich hier aufzuführen hätte ich eine 
Entschuldigung erwartet und eine Erklärung daß es nicht wieder vorkommen 
wird.

Johann L. schrieb:
> Es ist also im Integesse der Wettbewerbsteilnehmen,

Wir haben alle den Wettbewerb unter den obigen Bedingungen gestartet. 
Wenn sich jetzt die Spielregeln im laufenden Spiel ändern ohne daß alle 
einverstanden sind dann ist der Wettbewerb nicht mehr fair.

Wie alt bist du denn?
Hat dir Deine Mami nicht gesagt daß man nicht auf fremden Sandburgen 
herumtrampelt?

Frank M. schrieb:
> Johann ist hier Artikel-Admin mit besonderen Rechten.

Das interessiert hier nicht. Unfaires Verhalten tötet den Geist eines 
Wettbewerbs. Die Regeln waren daß man nichts an einem fremden Artikel 
ändert.

Gruß Anja

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Für diejenigen, die es nicht wissen:
>
> Johann ist hier Artikel-Admin mit besonderen Rechten.
Ah ja? Und woher SOLL man das wissen? Das sagst du. Moderatoren und 
Admins haben das im Namen halt gekennzeichnet. Nicht ohne Grund. Ich seh 
da bei Johann nichts. Behaupten kann das jeder.

Außerdem spielt es keine Rolle. Es kann nicht sein dass ohne Vorwarnung 
irgendein user kommt (ohne Kennzeichnung) und die Artikel ändert. Auch 
MIT Kennzeichnung wärs eine Frechheit. So war das nicht abgemacht. Wie 
Anja völlig richtig sagt.
Vielleicht sollten manche hier mal über ihr tun und reden etwas 
reflektieren. Es ist unglaublich. Und nach den Posts vom Johann muss man 
doch sehr stark an seiner Kompetenz als Admin-egal-für-was zweifeln. 
Einfach ohne Erklärung Arrogant von oben herab ein paar Satzbrocken 
hinwerfen und in meinem Artikel rumpfuschen. Gehts noch?

gruß cyblord

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na kommt, so viel Aufregung darüber, dass Johann eine Kategorie aus 
eurem Artikel entfernt hat, ist wohl nicht nötig.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas, Du hast einfach Deine Zusage nicht eingehalten und ich kann den 
Unmut der Autoren hier verstehen. Ich habe mit einer Vorahnung 
angefangen, meinen Artikel lokal zu verfassen, um ihn dann komplett am 
Stück einzustellen. Ich habe aufgehört zu schreiben, als diese Meldung 
kam:
Beitrag "Re: Ankündigung: 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb"

Welche Änderung kommt als nächstes?

So kann das nicht laufen. Die Bedingungen müssen zu Anfang des 
Wettbewerbes stehen und dürfen dann auch im nachhinein nicht mehr 
einfach so geändert werden. Vor allem, da die Teilnehmer nicht mehr die 
Möglichkeit haben, die bereits geschriebenen Informationen wirklich 
wieder zu löschen.


Gruß

Jobst

Autor: Angemeldeter Gast (angemeldeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welche Änderung kommt als nächstes?
A propos Wespennest und déjà vu, wie sieht der Zeitplan zur Bekanntgabe 
der Platzierungen aus?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Na kommt, so viel Aufregung darüber, dass Johann eine Kategorie aus
> eurem Artikel entfernt hat, ist wohl nicht nötig.

Das ist nicht der Punkt. Der Punkt ist, das eindeutig im Header steht, 
an dem Artikel nicht rumzuschrauben, weil der Wettbewerb noch läuft. 
Weder Johann noch jemand anderes (Moderatoren ausgeschlossen), da kann 
ja irgendein Träger des 'Goldenen Heinz Wanderpokals' irgendwelchen Mist 
reinschreiben.  Immerhin muss man als Autor ja angemeldet sein und damit 
ist es möglich, dem Verfasser per PN einen Hinweis zu geben, was man 
ändern sollte.
So,und jetzt bin ich auf fpga kuechles Beitrag gespannt :-P

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jobst M. schrieb:
> Andreas, Du hast einfach Deine Zusage nicht eingehalten und ich kann den
> Unmut der Autoren hier verstehen. Ich habe mit einer Vorahnung
> angefangen, meinen Artikel lokal zu verfassen, um ihn dann komplett am
> Stück einzustellen. Ich habe aufgehört zu schreiben, als diese Meldung
> kam:
> Beitrag "Re: Ankündigung: 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb"
>
> Welche Änderung kommt als nächstes?
>
> So kann das nicht laufen. Die Bedingungen müssen zu Anfang des
> Wettbewerbes stehen und dürfen dann auch im nachhinein nicht mehr
> einfach so geändert werden.

Andreas hat die bedingungen nicht einfach so geändert, sondern ein 
teilnehmer hat angefragt (BTW das war ich), das wurde diskutiert und 
kein teilnehmer hat sein Veto eingelegt. daraufhin wurde die Frist 
verlängert (Vielen Dank dafür) und es wurden etliche neue Artikel nach 
dieser Verlängerung begonnen. Inzwischen sollte es mehr Artikel als 
Preise sein, alo ein "echter" Wettbewerb" und kein "Abstauben".



Vor allem, da die Teilnehmer nicht mehr die
> Möglichkeit haben, die bereits geschriebenen Informationen wirklich
> wieder zu löschen.


???Versteh ich nicht, bitte erläutere das.
Sinn dieses Schreibwetbewerbs ist es mit anderen Bastlern etc 
informative Artikel zu teilen. Kurz vor Toreschluß veröffentlichen und 
nach Preisverleihung zu löschen ist m.E. absurd.

MfG,

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
> das wurde diskutiert

Wo wurde das diskutiert? Meinst Du das hier oben? Wo zwei Autoren 
zumindest dagegen waren? Wirklich diskutiert wurde da nicht, vor allem, 
weil für mich zu den Zeitpunkt gar kein wirklicher Diskussionsbedarf 
war, da es von Andreas Seite aus gar nicht die Notwendigkeit einer 
Diskussion gab und er dies auch nicht mitteilte. Und wenn Du das da oben 
als Diskussion bezeichnest, so wurde kein Stück darauf eingegangen.


Fpga Kuechle schrieb:
> Kurz vor Toreschluß veröffentlichen und nach Preisverleihung zu löschen ist m.E. 
absurd.

Stimmt. Ich meine aber auch vor der Preisverleihung. Denn die vorher 
schon geschriebenen Worte wurden unter anderen Bedingungen geschrieben. 
Jemand, der nun mit den geänderten Bedingungen nicht einverstanden ist, 
ist nun aber um die Worte geprellt worden, die er schon eingestellt hat, 
da er die geschriebenen Informationen (vor der Verlosung) nicht mehr 
zurücknehmen kann.


Sinn dieses Wettbewerbs ist im übrigen vor allem erst einmal der Gewinn 
von Preisen - zumindest aus der Sicht der Autoren. Ansonsten wäre der 
Wettbewerb hinfällig. Wenn Du das anders siehst, verstehe ich die von 
Dir erwünschte Terminverschiebung nicht, denn einen Artikel kannst Du 
später, auch ohne Wettbewerb, einstellen.


Gruß

Jobst

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
> ???Versteh ich nicht, bitte erläutere das.
> Sinn dieses Schreibwetbewerbs ist es mit anderen Bastlern etc
> informative Artikel zu teilen. Kurz vor Toreschluß veröffentlichen und
> nach Preisverleihung zu löschen ist m.E. absurd.

So schwer ist das doch nicht zu verstehen was er meint! Wenn man einen 
Artikel anfängt und dann werden die Reglen plötzlich geändert und man 
ist damit aber nicht einverstanden dann hat man keine Möglichkeit mehr 
den Artikel wieder zu löschen.

gruß cyblord

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja M. schrieb:
> Johann L. schrieb:
>> Ich habe doch bereits erklärt, daß sich im Artikelinhalt nichts geändert
>> hat.
> Das Logbuch sagt etwas anderes.
Was wurde denn inhaltlich geändert?

cyblord ---- schrieb:
> dann werden die Reglen plötzlich geändert
Was ist denn plötzlich zu deinem Nachteil (denn nur dann sind deine 
Einwände gerechtfertigt) geändert worden?

Das Verlängern des Wettbewerbs ist an sich doch kein Nachteil. Oder sind 
wir hier bei EBAY, wo nicht das höchste/beste Gebot gewinnt, sondern 
das, das gerade noch rechtzeitig vor Schluss abgegeben wurde?

Auf die signifikante Gefahr hin, dass ich jetzt Öl ins Feuer gieße:
das ist doch ALLES halb so wild.

Zur allseitigen Beruhigung:
Ich werde meinen vorbereiteten Artikel erst nach Abschluss des 
Wettbewerbs einstellen, denn ich möchte im Fall einer Platzierung weiter 
vorn das Gejammer gar nicht hören: "Klar, da hat einer mit Connections 
gewonnen!"
Dafür sind mir meine Nerven zu schade...  ;-)

Frei nach D.: Möge der beste Artikel gewinnen...

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Das Verlängern des Wettbewerbs ist an sich doch kein Nachteil.

Doch, ist es! Denn sie schmälern die Chancen derjenigen, die 
'rechtzeitig' abgegeben haben.


Gruß

Jobst

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:

> cyblord ---- schrieb:
>> dann werden die Reglen plötzlich geändert
> Was ist denn plötzlich zu deinem Nachteil (denn nur dann sind deine
> Einwände gerechtfertigt) geändert worden?

Es geht nicht um einen Nachteil. Es ging um die Frage warum man einen 
Artikel löschen wollen würde. Und das war meine Antwort darauf. Wenn 
sich die Reglen so ändern WÜRDEN (und anscheinend können sie ja 
jederzeit willkürlich geändert werden) dass man nicht mehr mitmachen 
will dann hat man keine Chance mehr den Artikel nicht einzustellen. 
Desweiteren ist die Verlängerung natürlich ein Nachteil. Alle anderen 
mussten sich die Zeit nehmen und eben ranglotzen. Darum ist so eine 
Verlängerung auch bei Abgaben an der Uni z.B. sehr unfair.

> Zur allseitigen Beruhigung:
> Ich werde meinen vorbereiteten Artikel erst nach Abschluss des
> Wettbewerbs einstellen, denn ich möchte im Fall einer Platzierung weiter
> vorn das Gejammer gar nicht hören: "Klar, da hat einer mit Connections
> gewonnen!"
> Dafür sind mir meine Nerven zu schade...  ;-)

Also ich dachte die Bewertung wird u.a. von den Moderatoren vorgenommen. 
Daher hätte ich jetzt auch niemals vermutet dass die auch mitmachen 
dürfen. Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit.
Anscheinend verstehen wir unter einem Wettbewerb und seinen 
Rahmenbedingungen wirklich was komplett anderes.

Und auch gerne nochmal an dich die Frage: Woher soll man wissen wer da 
was ändert wenn a.) vorher gesagt wurde es wird nichts geändert und b.) 
dieser User in keiner Weise als Admin oder Mod gekennzeichnet ist? 
Kannst du mir bitte diese Frage beantworten?

gruß cyblord

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Hoffnung das das infantile Gepatze um "geschmälerte Chancen" und 
"geprellte Worte" ein Ende hat, erkläre ich hiermit im Voraus meinen 
Verzicht auf mögliche im Rahmen des Wettbewerbs gewonnene 
Sachpreise. Dieser sollte an die Nachplatzierten verteilt werden.

Diese Verzicht umfasst nicht die Platzierung an sich, ich bitte 
ausdrücklich um eine Bewertung meines Wettbewerbsbeitrages und um eine 
Nennung der Platzierung im gegebenen Rahmen (Website, Journal).

MfG,
FPGAkuechle

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Also ich dachte die Bewertung wird u.a. von den Moderatoren vorgenommen.
Tja, da hast du offenbar falsch vermutet, nicht wahr? Es mag sein, dass 
da andere Moderatoren dabei sind, aber es sind offenbar auf jeden Fall 
auch "normale" Benutzer dabei.

> Daher hätte ich jetzt auch niemals vermutet dass die auch mitmachen
> dürfen.
Steht das irgendwie irgendwo in den Regeln, auf denen du so rumreitest?

> Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit.
Was?
Dass Moderatoren mitmachen dürfen, oder dass sie nicht mitmachen dürfen?
Andreas hatte mich gefragt, ob ich mitmachen wolle bei der Jury, aber 
ich habe gesagt, evtl.einen Artikel zu schreiben. Das war dann das 
letzte, was ich von Ihm in Bezug auf den Wettbewerb gehört habe. Ich 
weiß auch nicht, wer in der Jury ist.

Aber wie gesagt: ich lass meinen Artikel jetzt eh' aus dem Rennen raus, 
dass sich hier nicht noch jemand einen Herzkasper einfängt... ;-)

Jobst M. schrieb:
> Lothar Miller schrieb:
>> Das Verlängern des Wettbewerbs ist an sich doch kein Nachteil.
> Doch, ist es!
Nein. Ist es eben nicht. Auf jeden Fall nicht, wenn man nur die eine 
Woche verglichen mit den vorhergehenden 3 Monaten ins Verhältnis setzt. 
Wenn einer in 1 Woche deinen 2-monatigen Artikel übertrumpft, dann sei 
froh, dass der nicht auch schon so früh zu schreiben angefangen hat...

Und evtl. könnte mal einer nicht nur das Oszi oder allgemein den 
eigenen Gewinn, sondern die Community in den Fokus fassen: wenn dir 
mal einer geholfen hat, dann kannst du ihm oder anderen auch helfen.
Und seis nur, wenn du dein Projekt (bei dir evtl. sogar geholfen wurde) 
in einem Artikel vorstellst. Und wenn du dann noch die Chance auf 
irgendeinen Preis hast, das ist doch toll. Ich habe schon zig Artikel 
und Beiträge ohne jeden Preis geschrieben und werde das auch weiterhin 
tun...

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Auf jeden Fall nicht, wenn man nur die eine
> Woche verglichen mit den vorhergehenden 3 Monaten ins Verhältnis setzt.

Und wenn es nur ein Tag ist. Es ist eine Veränderung der Bedingungen.


Lothar Miller schrieb:
> Und evtl. könnte mal einer nicht nur das Oszi oder allgemein den
> eigenen Gewinn, sondern die Community in den Fokus fassen: wenn dir
> mal einer geholfen hat, dann kannst du ihm oder anderen auch helfen.

Ach Blödsinn, mir geht es doch nicht um so ein blödes Scope, davon habe 
ich genug und könnte mir jederzeit noch eins kaufen. Auch mir geht es 
dann mehr um den Platz! Bzw. ging.

Ausserdem helfe ich hier eigentlich nur. Ich habe selber nur einen 
einzigen Thread eröffnet. (Welcher nicht sinnvoll beantwortet wurde.)

Artikel schreiben kann man natürlich immer. Aber hier wurde ein 
Wettbewerb daraus gemacht. Damit steht der Wettbewerb zunächt einmal, 
für die, die daran teilnehmen, im Vordergrund. Und dabei geht es um 
Anerkennung (Platz), Gewinn und darum, daß alles korrekt abläuft.


So, ich bin hier raus - ich mache ja sowieso nicht mehr mit.



Gruß

Jobst

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> cyblord ---- schrieb:
>> Also ich dachte die Bewertung wird u.a. von den Moderatoren vorgenommen.
> Tja, da hast du offenbar falsch vermutet, nicht wahr? Es mag sein, dass
> da andere Moderatoren dabei sind, aber es sind offenbar auf jeden Fall
> auch "normale" Benutzer dabei.

Naja es steht eindeutig in den Infos zum Wettbewerb dass Moderatoren 
auch in der Jury sind. Das ist keine Vermutung. Außerdem sind bei jedem 
Gewinnspiel meist alle "Mitarbeiter" immer ausgenommen. Nicht ohne Grund 
natürlich.

>> Daher hätte ich jetzt auch niemals vermutet dass die auch mitmachen
>> dürfen.
> Steht das irgendwie irgendwo in den Regeln, auf denen du so rumreitest?
Wie gesagt, ich würde gar nicht auf die Idee kommen dass es anders sein 
könnte, aber seis drum.

> Aber wie gesagt: ich lass meinen Artikel jetzt eh' aus dem Rennen raus,
> dass sich hier nicht noch jemand einen Herzkasper einfängt... ;-)
Es ging hier eigentlich gar nie um deinen oder sonst einen Artikel. Das 
hast allein du hier eingebracht. Es ging in erster Linie um das 
editieren der Artikel durch einen anderen User. Erst dass war ein 
Problem für mich. Die Verlängerung ist zwar unfair, aber habe ich mich 
da beschwert? Nein.
Und ob andere Mods nun Artikel einreichen können oder nicht ist mir auch 
egal und warum das FPGA Dingens jetzt hier einen auf Eingeschnappt macht 
weiß ich auch nicht. Ich denke niemandem hier geht es in erster Linie um 
irgendwelche Preise, wohl aber um einen fairen Wettbewerb. Das ist auch 
genau das was Jobst euch versucht zu sagen. Es hört halt keiner hin.


gruß
cyblord

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es schade, dass einige den Wettbewerb als einen verbitterten 
Konkurrenzkampf zu sehen scheinen, in dem es gilt, mit berechnetem 
Einsatz den Gewinn oder die Platzierung zu maximieren. Der Sinn des 
Wettbewerbs ist, über ein Thema oder Projekt das einem Spaß macht zu 
schreiben, wobei die die Chance auf einen Gewinn und öffentliche 
Anerkennung zusätzlich motivieren soll. Wenn dann bei einer Verlängerung 
um eine Woche die Rede von unfairer Änderung der Bedingungen ist, dann 
kann ich dafür ehrlich gesagt nur ein geringes Verständnis aufbringen.

Fpga Kuechle schrieb:
> erkläre ich hiermit im Voraus meinen
> Verzicht auf mögliche im Rahmen des Wettbewerbs gewonnene
> Sachpreise

Das ist eine nette Geste, aber nicht nötig.

cyblord ---- schrieb:
> Also ich dachte die Bewertung wird u.a. von den Moderatoren vorgenommen.
> Daher hätte ich jetzt auch niemals vermutet dass die auch mitmachen
> dürfen.

Moderatoren dürfen grundsätzlich genauso teilnehmen wie jeder andere 
auch. Natürlich können sie dann nicht gleichzeitig die Bewertung 
vornehmen.

Angemeldeter Gast schrieb:
> wie sieht der Zeitplan zur Bekanntgabe der Platzierungen aus?

Mein Ziel ist es, die Bewertung vor Ostern abzuschließen. Ein konkretes 
Datum kann ich aber leider nicht nennen, solange ich nicht weiß wie 
viele Teilnehmer es gibt.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Und auch gerne nochmal an dich die Frage: Woher soll man wissen wer da
> was ändert wenn a.) vorher gesagt wurde es wird nichts geändert und b.)
> dieser User in keiner Weise als Admin oder Mod gekennzeichnet ist?
> Kannst du mir bitte diese Frage beantworten?
Nein, das ist Andreas' Sache.
Allerdings hättest du ja einfach mal fragen können, woher Johann L. 
(gjlayde) sich die Freiheit nimmt, da was "geradezubiegen". Das wäre 
sogar per PN gegangen, ohne die Weltöffentlichkeit schalu (Achtung: 
Dialekt!) zu machen...

Jobst M. schrieb:
> Und dabei geht es ... darum, daß alles korrekt abläuft.
Ja, aber was soll denn nicht korrekt ablaufen?
Bis jetzt ist die einzige Änderung die Abgabeterminverschiebung um 7 
Tage. Der Rest ("Artikelmanipulationen") ist doch eigentlich nur 
mangelnder Kommunikation zu verdanken. Ob sonst alles "korrekt" abläuft 
kannst du eh' nicht kontrollieren. Das ist ja keine demokratische und 
offene Wahl. Die Jury könnte die Preise bei sonstigem Punktegleichstand 
ja einfach nach dem Anfangsbuchstaben des Vornamens vergeben...

cyblord ---- schrieb:
> Es ging hier eigentlich gar nie um deinen oder sonst einen Artikel. Das
> hast allein du hier eingebracht.
Ja, zum Glück, denn sonst wäre das eklatant eskaliert, nicht wahr?
> Naja es steht eindeutig in den Infos zum Wettbewerb dass Moderatoren
> auch in der Jury sind. Außerdem sind bei jedem Gewinnspiel meist alle
> "Mitarbeiter" immer ausgenommen. Nicht ohne Grund natürlich.

cyblord ---- schrieb:
> Ich denke niemandem hier geht es in erster Linie um
> irgendwelche Preise, wohl aber um einen fairen Wettbewerb.
Naja, ich bin mal ehrlich: mir wäre die Platzierung egal gewesen, 
solange ich einen der vorderen Preise bekommen hätte...   ;-)

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Frank M. schrieb:
>> Ich habe auch eine Frage:
>>
>> Kann man nur mit einem neu erfassten Artikel teilnehmen? Oder kann das
>> auch einer sein, der schon seit längerem regelmäßig von nur einer Person
>> gepflegt wird und an noch keinem Artikelwettbewerb teilgenommen hat?
>
> Es muss ein neuer Artikel sein.

Muss man das so streng handhaben?
Wenn man sich die Historie des IRMP-Artikels - mal ganz ehrlich 
abgesehen von der Verbreitung und Qualität des "Produkts" - mal ansieht, 
gibt es keine 2 Handvoll Änderungen, die nicht von Frank sind.
Ein Teil davon ist sogar nur Vandalismus.

Einer der besten Artikel hier, der dem Forum schon sehr, sehr viele Hits 
eingebracht haben dürfte, hätte es doch mehr als verdient, förmlich 
ausgezeichnet zu werden.

Autor: Benedikt Sauter (Firma: embedded projects GmbH) (flopper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt melde ich mich doch mal kurz zu Wort. Ich finde es gut, dass 
fleißig diskutiert wird, denn das bedeutet ja, dass alle Lust und 
Interesse an solchen Wettbewerben haben.

Lasst uns mal diesen Fall betrachten:

Was machen wir jetzt, wenn ein total motivierter Schreiber einen halb 
fertigen Artikel des Wettbewerbs findet und sich spontan denkt, ah den 
mach ich fertig und aus einem nicht so tollen Artikel entsteht über 
Nacht ein gar wunderbares Meisterwerk :-).

Ich denke wir (Andreas, ich (Benedikt), etc.) kennen alle das Prinzip 
Open-Source und sind uns durch über diese möglichen "Maniplutationen" 
bewusst, und werden hoffentlich mit feinem und erfahrenen Gespür mit 
zusätzlicher Hilfe der Historie die richtigen Artikel und Meisterwerke 
erkennen lassen.

Und wenn etwas schief gehen sollte, sind wir ja in in einer sehr offenen 
und ehrlichen Community wo solch Themen bestimmt nicht untern Tisch 
gekehrt werde können.

Oder denke ich da falsch?

Ich bin schon sau gespannt und freu mich alle Artikel zu lesen.

Gruss Bene

Autor: Jannis C. (kabelwurm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann ist eigentlich genau Abgabe der Artikel? Freitag abend oder wann?
Gruß Jannis

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jannis C. schrieb:
> Wann ist eigentlich genau Abgabe der Artikel? Freitag abend oder wann?
> Gruß Jannis

Ich geh mal von Freitag 23:59:59 MEZ aus, wobei es doch OK sein sollte 
auch später ein paar Kleinigkeiten wie Rechtschreibfehler auszubessern.

MfG,

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Änderungen sind jederzeit erlaubt, aber bewertet wird die Artikelversion 
die am Ende des 8.3. aktuell ist.

Autor: Christian M. (goettinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

eigentlich hatte ich die Idee schon wieder fallen gelassen einen Artikel 
zu schreiben, da ich durch die Technikerschule doch sehr stark 
ausgelastet bin. Nur wegen der Verlängerung des Wettbewerbs habe ich 
mich doch noch dazu durchgerungen und mich die letzten Tage wieder in 
das Thema eingearbeitet.

Seit einiger Zeit bastel ich mit AVR Mikrocontrollern und habe auch 
schon einige Jahre C++ (Hobby) Programmiererfahrung. Da es sehr 
schwierig war das Interrupthandling in die Objektorientierte 
Programmierung zu integriegen und ich keine konkrete Anleitung dazu 
gefunden habe werde ich einen Artikel über Interrupts in C++ schreiben.

Gruß Christian

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann aber schnell ;)

Autor: Christian M. (goettinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Na dann aber schnell ;)

Puh, grade eben fertig geworden. :)

Autor: Jannis C. (kabelwurm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe, das meine letzen Änderungen noch berücksichtig werden können, 
auch wenn ich etwas zu spät dran gewesen bin? Es sind dann leide 15min 
Verspätung geworden, mein Oszi wollte nicht so wie ich ^^.
Gruß Jannis

Autor: Stefan Schuster (Firma: keine) (stefan_s) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist denn nun eigentlich der weitere Plan? Wie lange dauer es in der 
Regel, bis die Ergebnisse bekanntgegeben werden? So oder so - es hat 
Spass gemacht und ich finde es sind einige gute Artikel dabei 
entstanden. Von daher Respekt an alle Mitstreiter ;)

Viele Grüße
Stefan

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Schuster schrieb:
> ich finde es sind einige gute Artikel dabei
> entstanden. Von daher Respekt an alle Mitstreiter ;)

Vorsicht eigene Meinung:

Ich finde das GhostCarPrototype am besten.
Der Reflowoven sieht von der Umsetzung auch sehr gut aus, ist aber 
leider unvollständig.

Ebend so wie etliche der anderen Artikel kaum mehr als ein Stub sind 
oder ein Thema abhandeln (und das auch noch recht unvollständig), wozu 
es bereits bestehende Artikel gibt, zB "Einstieg in die 
Mikrocontrollertechnik mit AVR ATmega".

Im großen und ganzen bin ich der Meinung, das die Qualität der Preise im 
Misverhältnis zu der Qualität der Artikel steht, die (nach meinem 
Empfinden) besten 5 mal ausgenommen.

Autor: Bastel K. (bastel_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde die Artikel ja eher nach dem Nutzen für die Allgemeinheit 
bewerten. Ein Reflowofen und ein GhostCar sind tolle Sachen, keine 
Frage, aber wie viele Leute werden das nachbauen? Sicherlich kaum einer. 
Dagegen sind so Sachen wie Lockfree Algorithmen, Glättungsfilter für 
1-Bit-DA-Wandlung, Highspeed Capture mit Atmega und ähnliche doch 
wesentlich besseres Allgemeingut, was öfter mal irgendwo gebraucht 
werden kann.

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlcih möchte an der individuellen Praxis Anderer profitieren 
und Anregungen gewinnen. Auch wenn ich wohl mangels WAF 
([http://de.wikipedia.org/wiki/Woman_acceptance_factor]) nie einen 
Reflow-ofen Marke Eigenbau auf dem Küchentisch haben werde, kann ich mit 
dem Artikel viel besser abschätzen ob es für mich machbar wäre und wie 
es im Prinzip geht. Vielleicht bastele ich ja nach dem selben Prinzip 
einen Töpferofen (dann könnte das mit dem WAF passen ;-). Und ich 
entdecke ich eine mir neue Seite an der Elektronik.

Infos, die ich auch in Lehrbüchern, Datenblättern oder Fachzeitschriften 
nachlesen kann dagegen finde ich als mikrocontroller.net-Artikel nicht 
so spannend. Deshalb sprechen mich Artikel über Eigenbau-Webradio, 
Evalbord f. Heimautomatisierung oder den Frequenzumrichter eher an als 
bspw. Filterberechnung.

MfG,

PS:
 Vlad Tepesch schrieb:
>Im großen und ganzen bin ich der Meinung, das die Qualität der Preise im
>Misverhältnis zu der Qualität der Artikel steht, die (nach meinem
>Empfinden) besten 5 mal ausgenommen.

Ein Mißverhältnis zwischen zum Beispiel einen Gutschein von 20€ und 
einem "farblosen" Artikel wie 
[[http://www.mikrocontroller.net/articles/Umbau_Schw...]] 
kann ich nicht ausmachen. Zumal das Schreiben eines Artikels Minimum 
einige Stunden benötigt und nach Stundensatz schnell dreistelligen Wert 
erreicht hat. Abgesehen von den Arbeiten neben dem Artikelschreiben wie 
recherche/programmieren/aufbauen/messen/debuggen/fotografieren/korregier 
en/..

Autor: Jannis C. (kabelwurm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, man sollte die Bewertung aufteilen. Eine Kategorie für 
Projektdokumentationen, wie die Beschreibung zum Reflow-Ofen oder des 
GhostCars. Als zweite Kategorie dann Artikel über allgemeine Themen, bzw 
spezialisierte Beschreibungen zu einem Problem, wie im 1-Bit-DA-Wänder 
Artikel oder der Bericht über das Highspeed Capturen mit dem ATMega.
Gruß Jannis

Autor: Anja M. (an_ja)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jannis C. schrieb:
> Ich finde, man sollte die Bewertung aufteilen.

Mhm, was hast Du jetzt oben im allerersten Post unter Punkt "Bewertung" 
nicht verstanden?

Andreas Schwarz schrieb:
> Das Hauptkriterium ist: wie interessant und nützlich ist der Artikel für den 
Leser;

Gruß Anja

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Publikumspreis neben der Jurywertung?!

Ermittelt aus den Stimmabgaben aller
a) Wettbewerbsteilnehmer
b) (seit mind. 6 Mon)angemeldere mikrocontroller-User

Jeder Teilnehmer muß mind. 3 und max. 5 Artikel die er als interessant 
bewertet vorschlagen.

Aus einer solchen Wertung kann man als Autor zukünftiger Artikel ablesen 
mit welchen Thema man "den nerv der Leserschaft" am besten trifft. (Und 
dann doch den Artikel schreiben, den er/sie immer schreiben wollte ;-) )

MfG,

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
> Ermittelt aus den Stimmabgaben aller
> a) Wettbewerbsteilnehmer

eine jury aus Wettbewerbsteilnehmern sit reichlich sinnlos, oder?
Angesichts dessen, das es Preise gibt, stell ich mir das Ergebnis 
ziemlich gleichverteilt vor.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
> b) (seit mind. 6 Mon)angemeldere mikrocontroller-User

Was soll dabei rauskommen? Damit wird maximal das Niveau im Forum 
abgebildet und nicht die Qualität der Beiträge, das nennt sich 
Mitkopplung ;-)

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Fpga Kuechle schrieb:
>> b) (seit mind. 6 Mon)angemeldere mikrocontroller-User
>
> Was soll dabei rauskommen? Damit wird maximal das Niveau im Forum
> abgebildet und nicht die Qualität der Beiträge, das nennt sich
> Mitkopplung ;-)

Das ist nun mal des Wesen von Publikumspreisen das sie das Niveau des 
Publikums abbilden. Publikumspreise sollen aufzeigen was dem Publikum 
gefällt und muß nicht den den Qualitätsansprüchen einer Fachjury 
genügen.

MfG,

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Fpga Kuechle schrieb:
>> b) (seit mind. 6 Mon)angemeldere mikrocontroller-User
>
> Was soll dabei rauskommen? Damit wird maximal das Niveau im Forum
> abgebildet und nicht die Qualität der Beiträge, das nennt sich
> Mitkopplung ;-)
Ack... Das wäre so sinnträchtig wie die "Befragungen auf der Straße".

Fpga Kuechle schrieb:
> Das ist nun mal des Wesen von Publikumspreisen das sie das Niveau des
> Publikums abbilden.
Was passiert, wenn man dem Publikum nur gibt, was es will, sieht man am 
Fernsehprogramm.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
> Publikumspreise sollen aufzeigen was dem Publikum gefällt
> und muß nicht den den Qualitätsansprüchen einer Fachjury genügen.
Dann mache ich ein interaktives Programm zur Berechnung eines 
LED-Vorwiderstandes. Dabei kann man die Versorgungsspannung und die 
Anzahl und Farbe der LEDs eingeben. Zusammen mit der Naturkonstante 
20mA wird dann der benötigte Widerstand incl. Bestellnummern von Conrad 
und Reichelt ausgegeben. Ich bin damit bei der Wertung auf jeden Fall 
vorn dabei...

Allerdings hätte man beim diesjährigen Vorentscheid zum "Gron Brie de la 
Schanson" besser mal das Publikum entscheiden lassen... ;-)

Autor: Bastel K. (bastel_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich meinen Artikel eigentlich jetzt schon auf meiner eigenen Seite 
veröffentlichen? Oder muss ich warten bis die Bewertung des Artikels 
fertig ist?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke allen Teilnehmern für die tollen Artikel! Eine Übersicht gibt es 
unter Kategorie:Wettbewerb. Die Ergebnisse werden in den nächsten 
Wochen bekannt gegeben.

Bastel K. schrieb:
> Darf ich meinen Artikel eigentlich jetzt schon auf meiner eigenen Seite
> veröffentlichen?

Natürlich, du hast ja keine Rechte an dem Artikel abgegeben, sondern nur 
die Nutzung deines Artikels unter der Creative Commons-Lizenz erlaubt.

Autor: Bastel K. (bastel_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Bastel K. schrieb:
>> Darf ich meinen Artikel eigentlich jetzt schon auf meiner eigenen Seite
>> veröffentlichen?
>
> Natürlich, du hast ja keine Rechte an dem Artikel abgegeben, sondern nur
> die Nutzung deines Artikels unter der Creative Commons-Lizenz erlaubt.

Mir ging es eher darum, dass die Artikel ja vorher nirgendwo anders 
publiziert sein durften. Und bevor die Leute, die die Artikel bewerten 
dann meinen per Google plötzlich wo anders finden und ihn dann ablehnen, 
will ich auf Nummer sicher gehen. ;)

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,
sind denn "Plagiate", um ein immer wieder aktuelles Thema anzusprechen, 
erlaubt? Wie ich die Bedingungen verstanden habe, nicht. Das wichtige 
aus einer englischen Vorlage zu übersetzen, hätte ich auch noch 
geschafft.

Andreas (der nicht teilgenommen hat)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Der Artikel darf nicht schon irgendwo in ähnlicher
> Form veröffentlicht worden sein.

Ziel ist es also insbesondere ori­gi­näre Artikel zu belohnen und nicht 
die fünfte Kopie eines bestehenden "Werkes", kopieren Fremden Eigentums 
ohne Quellenangabe und/oder Einwilligung ist natürlich in jedem Fall 
nicht okay (egal ob Wettbewerbsartikel oder nicht).
Wenn du eine konkrete Vermutung hast, kannst du dich gerne an mich oder 
die anderen Moderatoren z.B. per PN wenden, wir werden das dann prüfen 
und intern diskutieren.
(Dieser Thread sollte zumindest nicht durch Diskussionen noch weiter vom 
Thema abkommen und in letzter Instanz muss Andreas das entscheiden)

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas,
es gibt 33 Preise und 35 eingereichte Artikel. Willst du nicht noch 2 
Platinegutscheine oben drauf legen, damit keiner leer ausgeht?

Mfg,
Kurt

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einer würde reichen, denn Fpga Kuechle verzichtet auf (s)einen 
Sachpreis
Beitrag "Re: 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!"

Aber wir sind m.E. doch sowieso nicht im Kindergarten, wo man unbedingt 
für jeden einen "Trostpreis" braucht. Oder sehe ich das zu hart?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Einer würde reichen, denn Fpga Kuechle verzichtet auf (s)einen
> /Sachpreis/
> Beitrag "Re: 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!"

Tut er nicht. Er soll sich nicht so anstellen. Er soll einfach seinen 
Preis nehmen und gut ist.

> Aber wir sind m.E. doch sowieso nicht im Kindergarten, wo man unbedingt
> für jeden einen "Trostpreis" braucht. Oder sehe ich das zu hart?
Völlig richtig.

gruß cyblord

Autor: Kurt Bohnen (kurt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Aber wir sind m.E. doch sowieso nicht im Kindergarten, wo man unbedingt
> für jeden einen "Trostpreis" braucht.

Jeden, das sind genau 2 Leute. Ist das denn so schlimm auf die 2222€ 
noch 40€ draufzulegen? Es wäre einfach nur eine nette Geste.

Mich betrifft das ohnehin nicht, da mein Arikel bestimmt in den Top-10 
landen wird. ;-)

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt Bohnen schrieb:
> Jeden, das sind genau 2 Leute. Ist das denn so schlimm auf die 2222€
> noch 40€ draufzulegen? Es wäre einfach nur eine nette Geste.

Kurt, Du kannst die 40€ ja spenden :-)


Hätte man den sogenannten Wettbewerb nicht nachträglich verlängert, gäbe 
es diese Idee zu einer weiteren Änderung nicht.


Gruß

Jobst

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Sorge, auch dieses Mal wird niemand der einen fertigen Artikel 
eingereicht hat leer ausgehen. Allein schon deshalb, weil es sonst viel 
zu schwierig ist zu entscheiden wer die Preise bekommt und wer nicht :)

Autor: Stefan Schuster (Firma: keine) (stefan_s) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist denn der Stand bei der Bewertung? Wirst Du das Ziel "vor Ostern" 
erreichen? Ich gebs zu, ich bin ungedulig ;-)

VG
Stefan

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es Pläne, wann die Ergebnisse veröffentlicht werden? Ich gebe es 
auch zu, ich bin ungeduldig. ;)

Entschuldigung falls du den Thread nur aufgerufen hast, weil du gesehen 
hast, dass es jetzt 105 Beiträge sind und dachtest es wäre was zur 
Auswertung...

Autor: Michael Dreher (nospam2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edgar 339 schrieb:
> Entschuldigung falls du den Thread nur aufgerufen hast, weil du gesehen
> hast, dass es jetzt 105 Beiträge sind und dachtest es wäre was zur
> Auswertung...

Wie kannst Du nur auf eine solche Idee kommen ;-) (jetzt muss ich mir 
die 106 merken)

Es stimmt schon, die Spannung steigt ins unermessliche. Einen 
vernünftigen Artikel zu schreiben ist ja nicht einfach, aber 30 Stück 
durchzuackern und zu bewerten erst recht nicht. Ich nehme mal an die 
Nachforschungen bezüglich Plagiaten laufen auch noch auf Hochtouren und 
gut Ding will eben Weile haben.

  Michael

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
107 - HEHE!
Wie ich darauf komme? Ich versuche sowieso immer allen anderen alles so 
angenehm wie möglich zu machen und vor Allem sehe ich seit zwei Wochen 
stündlich nach, ob da noch 104 steht!

Aber ich kann verstehen, dass das Zeit braucht, lieber etwas später eine 
ordentliche Auswertung, als ein Ergebnis, mit dem niemand einverstanden 
ist!
Ich komme mit meinem Artikel eh nicht auf einen hohen Platz, mich 
interessiert aber brennend, wer den Oszi bekommt(da gibt es so viele 
gute Artikel).

Macht das eigentlich hauptsächlich Andreas Schwarz alleine, oder wie 
sieht das mit dem Rest der Jury aus?

Edgar

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
edgar 339 schrieb:
> Macht das eigentlich hauptsächlich Andreas Schwarz alleine, oder wie
> sieht das mit dem Rest der Jury aus?

Andreas Schwarz schrieb:
> Bewertung
>
> Die Bewertung der Artikel wird von einer Jury bestehend aus den
> Betreibern von Mikrocontroller.net und dem Embedded Projects Journal,
> sowie Moderatoren des Mikrocontroller.net-Forums vorgenommen.

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, Danke, aber ich kann mir vorstellen, dass nicht alle gleich an 
Plagiatsuche und Ähnlichem beteiligt sind, das gehört ja nicht wirklich 
zur Bewertung.
Naja, die werden das schon irgendwie machen, wie kann uns ja eigentlich 
egal sein.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine blöde Frage! 8.3ter oder 3.8ter?

Weil, wenn es nicht die amerikanische Schreibweise ist, dann ist das 
doch längst zu Ende und die Preise müssten verteilt sein.

Autor: Jannis C. (kabelwurm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist schon lange Ende, die Platzierungen sind jedoch noch nicht 
bekannt gegeben worden.
Gruß Jannis

Autor: Angemeldeter Gast (angemeldeter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> Mein Ziel ist es, die Bewertung vor Ostern abzuschließen. Ein konkretes
> Datum kann ich aber leider nicht nennen, solange ich nicht weiß wie
> viele Teilnehmer es gibt.

Ich vermute, Andreas will es den Schreiberlingen für die nächsten 
Wettbewerbe (so es denn welche geben soll), schmackhaft machen sich zu 
beteiligen. Deswegen zögert er die Bekanntgabe künstlich in die Länge, 
um es noch spannender zu machen.
Vermutlich liege ich aber komplett daneben. Im Hintergrund laufen 
bestimmt schon Wetten, wie lange es dauert, bis die ersten Steine 
fliegen. ;-)


Andreas, bitte überlege dir für den nächsten Wettbewerb, ob du nicht die 
Modalitäten etwas ändern willst. Konkret: Verbindlicher Abgabetermin und 
von vorneherein feststehender Termin zur Bekanntgabe der Ergebnisse. Der 
Bewertungszeitraum darf nicht länger wie 8-12 Tage (1-2 Wochenenden) 
dauern. Wähle einen Wettbewerbszeitraum, zu dem (dir) das möglich ist.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Frank schrieb:
> Mal eine blöde Frage

allerdings...

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angemeldeter Gast schrieb:
> Der
> Bewertungszeitraum darf nicht länger wie 8-12 Tage (1-2 Wochenenden)
> dauern

darf? von welcher hoheitlichen stelle kommt diese anforderung?

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Echt mal, sieh dir an wie lang manche Artikel sind, das dauert lange zum 
Bewerten!

Aber ich kann verstehen, dass du so schnell wie möglich die Ergebnisse 
haben willst ;D

Du schaffst das Andreas! (Um mal ein bisschen anzufeuern ;)

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mir ja vorgenommen das bis Ostern abzuschließen, und die Tage 
vor Ostern eingeplant um die Ergebnisse der Jury auszuwerten, die 
wichtigsten Artikel noch mal zu lesen, die Ankündigungen zu schreiben 
und den Versand der Preise zu organisieren; leider bin ich genau da 
krank geworden, und morgen geht's schon in den Urlaub... ich fürchte 
also, dass ich euch noch um 2 Wochen vertrösten muss!

Die Bewertung ist im Grunde abgeschlossen, jetzt geht es nur noch um die 
genaue Reihenfolge im Bereich der oberen Plätze. Es sind so viele gute 
Artikel dabei, dass es wirklich schwer fällt zu entscheiden wer einen 
Hauptpreis bekommt.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den ganzen Thread hab ich mir nicht mehr durchgelesen, aber das will man 
auch nicht mehr.

Die Autoren, die sich hier mit Recht über die Eingriffe an ihren 
Artikeln beschweren, den kann ich nur beipflichten.
Das es überhaupt möglich ist, das jemand in einen Artikel eingreift und 
das bei einem Wettbewerb, das macht so einen Wettbewerb doch zu Farce.

Ich hab hier einige Artikel gelesen und toll was alle Teilnehmer sich da 
für eine Mühe geben. Nicht nur, dass alle was zu lesen haben, solche 
Leute wie ich können dann auch wieder etwas lernen.

Es ist ein wenig Schade, dass das alles hier etwas "schwammig" 
abgelaufen ist.
Vielleicht lernt das Team ja daraus und macht es im nächsten Jahr 
besser.;-)

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...leider bin ich genau da
>krank geworden, und morgen geht's schon in den Urlaub... ich fürchte
>also, dass ich euch noch um 2 Wochen vertrösten muss!...

Wie bereits gesagt: Lieber etwas länger warten als was schnell 
hingefuschtes zu bekommen. Abgesehen davon hast du auch ein Privatleben 
und bist Mensch. Ich bin der Meinung, das sollten alle berücksichtigen 
und warten, auch wenn es schwer ist...

Joa, das alles hätte klarer ablaufen können, ist aber auch erst das 
zweite mal. Wie war das eigentlich beim ersten mal? Gabs da solche 
Probleme?(Ich habe keine Ahnung, damals wusste ich noch nicht mal was 
ein Mikrocontroller ist!)

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Frank schrieb:

> Die Autoren, die sich hier mit Recht über die Eingriffe an ihren
> Artikeln beschweren, den kann ich nur beipflichten.
> Das es überhaupt möglich ist, das jemand in einen Artikel eingreift und
> das bei einem Wettbewerb, das macht so einen Wettbewerb doch zu Farce.

Hallo Frank Frank,

bitte gebe den anderen Diskussionsteilnehmern die Chance deine Erregung 
zu verstehen und belege mit einem Difflink den von dir beanstandeten 
Eingriff.

Beispiel: Folgend habe ich in der Versionsgeschichte meines Artikels die 
beiden Versionen markiert in der ein ein typo im websitenamen berichtigt 
wurde und den Link hierher kopiert:

http://www.mikrocontroller.net/wikisoftware/index....

Bitte zeige uns auf die selbe Weise die beanstandeten Eingriffe, das wir 
uns selbst ein Bild von der "Farce" machen können.

MfG,

Autor: Thomas G. (mrmp3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute,

ich finde es doch irgendwie lächerlich sich darüber zu beschweren, dass 
andere sich am eigenen Artikel vergriffen haben und dadurch vllt. die 
Gewinnchancen verringert wurden. Unter dem Aspekt das Inhaltlich nichts 
verändert wurde finde ich es umso schlimmer, dafür die Veranstalter des 
Wettbewerbs verantwortlich zu machen.

Freut euch doch, dass eure geleistete Arbeit noch zusätzlich mit 
"Wertgegenständen" belohnt wird.

Ich denke Andreas wird sich solche Aktionen in Zukunft 10 mal überlegen, 
wenn einige Mitgleider des Forums und Teilnehmer am Wettbewerb die Sache 
zu ernst nehmen und sich über jede geänderte Modalität beschweren. 
Welche Auswirkungen hat den eine Verlängerung des Wettbewerbs ?

Die Leute die noch keine Zeit hatten, können noch einen weiteren Artikel 
verfassen, der vielen Mitgliedern des Forums vllt. einen Anreiz gibt 
ihre eigenen Sachen zu machen - was denk ich der Sinn des Wettbewerbs 
gewesen ist.

Diejenige, die ihren Artikel bereits fertig haben, können ihn noch 
weiter verbessern... keiner hat dabei Nachteile,

Natürlich nur die, die denken, ein besserer Artikel könnte im 
verlängerten Zeitraum erscheinen und ihre Siegeschancen schmälern...

Grüße Thomas

Autor: Bastel K. (bastel_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas G. schrieb:
> ich finde es doch irgendwie lächerlich sich darüber zu beschweren

Dito!

Ich freu mich einfach voll auf meinen Preis, ganz egal welcher. Es macht 
schon Laune genug überhaupt etwas zu kriegen, wenn man Arbeit in etwas 
steckt.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fpga Kuechle schrieb:
>> Das es überhaupt möglich ist, dass jemand in einen Artikel eingreift und
>> das bei einem Wettbewerb. Das macht so einen Wettbewerb doch zu Farce.
>
> Hallo Frank Frank,
>
> bitte gebe den anderen Diskussionsteilnehmern die Chance deine Erregung
> zu verstehen und belege mit einem Difflink den von dir beanstandeten
> Eingriff.

Hallo!

Also, so erregt bin ich ja gar nicht und jetzt hatte ich sogar 
Gelegenheit meine Schreibfehler zu korrigieren.:-)

Der letzte Satz ist doch entscheidend.
Wenn jemand in einen Artikel eingreifen kann, ihn völlig frei verändern 
kann und das in einem Wettbewerb.
Das wäre ja so, als würde ich den vorbereiteten Rennwagen vom Vettel mal 
eben mit anderen Reifen ausrüsten können.


Ob und in wie weit was verändert wurde, das kann ich gar nicht sagen und 
es betrifft mich auch nicht, da ich hier keinen Artikel zu beigetragen 
habe. Ein "Eingriff" hat statt gefunden und scheint doch hier völlig 
unstrittig zu sein.
Was da alles im Einzelnen war, das weiß ich nicht. Jedenfalls scheint es 
so, denn so liest es sich, dass die Verfasser nicht _vorher_ darüber 
informiert wurden. Zumindest zwei Verfasser gaben das hier an.

Natürlich darf ein Admin, der für die Form und Platzierung der Artikel 
zuständig ist, in dieser Form eingreifen. Das ist seine Aufgabe und es 
trägt vielleicht sogar zu mehr Chancengleichheit bei.
Aber, dass es möglich ist, auch mir(!), da einfach etwas zu ändern und 
das bei einem Wettbewerb, das finde ich nicht gut und nur das wollte ich 
zum Ausdruck bringen.
Ein Wettbewerb, wo ein anderer (wer auch immer) die Möglichkeit hat -und 
allein, dass die Möglichkeit besteht- einem anderen Läufer die 
Schnürsenkel zusammen zu binden, solch ein Wettbewerb habe ich noch nie 
erlebt oder davon gehört. Und das macht es für mich in dem Fall zur 
Farce.

Um das klar zu stellen. Das ist meine ganz eigene und persönliche 
Meinung dazu. Ich habe sie mitgeteilt, aber niemand muss meine Meinung 
teilen.

Viele Grüße
Frank

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Frank schrieb:
> Der letzte Satz ist doch entscheidend.
so ein unsinn! wenn du nur hinter dem letzten satz stehst, dann schreib 
doch nur den letzten satz.

Frank Frank schrieb:
> Ob und in wie weit was verändert wurde, das kann ich gar nicht sagen
also hast du keinerlei ahnung über das problem, das du so polemisch 
anprangerst?

Frank Frank schrieb:
> Ein Wettbewerb, wo ein anderer (wer auch immer) die Möglichkeit hat -und
> allein, dass die Möglichkeit besteht- einem anderen Läufer die
> Schnürsenkel zusammen zu binden, solch ein Wettbewerb habe ich noch nie
> erlebt oder davon gehört. Und das macht es für mich in dem Fall zur
> Farce.
kann es sein, dass du nicht das geringste kleine bisschen weißt, wie ein 
wiki funktioniert?

also bitte, mal in aller sachlichkeit:
- du kennst das system nicht,
- kennst das ausmaß des "problems" nicht,
- bist nicht mal peripher betroffen.
dann halt doch einfach den rand.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> dann halt doch einfach den rand.

Das kann ich dir auch immer wieder raten.
Also halten wir uns dann besser beide zurück.

Wie Wiki funktioniert und das alle die Möglichkeit haben etwas dazu bei 
zu tragen, das ist ja gut. Es ging hier um den Wettbewerb.
Wer hier Polemik betreibt, das bist jetzt du und auch nicht zum  ersten 
Mal.
Such dir mal einen Sportverein.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Frank schrieb:
> Wie Wiki funktioniert und das alle die Möglichkeit haben etwas dazu bei
> zu tragen, das ist ja gut. Es ging hier um den Wettbewerb.
Aber eben, dass jeder Beitrag eine eigenständige Änderung für sich 
allein ist, die jederzeit gesichtet und rückgängig gemacht werden kann.

Wenn also wirklich mal Spielkinder den automatischen Hinweis aus der 
Kategorie Wettbewerb übersehen haben, braucht der Autor nur zwei Klicks 
zu tätigen und alles ist ungeschehen.

Hier von "dem anderen die Schnürsenkel zusammenzubinden" zu sprechen, 
ist ein hinkender (hahaha!) Vergleich.

> Such dir mal einen Sportverein.
Danke, hab ich schon...

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag noch. Selbst wenn ich von nichts eine Ahnung habe, 
völlig ungebildet bin, so darf ich trotzdem eine eigene *Meinung* 
haben.

Zum Teufel mit dem Wettbewerb. Ist es nicht wert, dass ich da noch was 
zu schreibe.

Irgendwie hab ich das Gefühl, dass hier (eine Menge) Leute sind, die nur 
drauf warten hier mal ein vermeintlich falsches Wort zu hören, um dann, 
wenn schon andere drauf eingedroschen haben noch lustig und munter auf 
den am Boden liegenden ein zu treten.

Selten ein Thread wo nicht nach drei Beiträgen aufeinander los gegangen 
wird.

Wirklich schade.

Ich hatte niemanden angegriffen oder beleidigt, lediglich meine Meinung 
als nicht Betroffener hatte ich hier kund getan.

Aber in gewisser Weise hast du schon recht. Ich werde mich nur noch mit 
fachlichen Dingen befassen.
Da ich das alles noch nicht so lange mache, wird man dann nicht all zu 
viel von mir hören.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Frank schrieb:
> Selbst wenn ich von nichts eine Ahnung habe,
> völlig ungebildet bin, so darf ich trotzdem eine eigene *Meinung*
> haben.
Ja, natürlich.

Die Meinung zu einem Thema, das man nicht so recht begriffen hat, ist 
dann natürlich sehr wichtig. Umso fundierter wird sie, je mehr man dabei 
noch den Besitzer des Hauses, in dem man sich befindet, dumm anredet.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Frank Frank schrieb:
>> Selbst wenn ich von nichts eine Ahnung habe,
>> völlig ungebildet bin, so darf ich trotzdem eine eigene *Meinung*
>> haben.
> Ja, natürlich.
>
> Die Meinung zu einem Thema, das man nicht so recht begriffen hat, ist
> dann natürlich sehr wichtig. Umso fundierter wird sie, je mehr man dabei
> noch den Besitzer des Hauses, in dem man sich befindet, dumm anredet.

Langsam ist mir das zu doof. Was soll das?
Hast du überhaupt gelesen was ich da schrieb?

Ich schrieb:
>Es ist ein wenig Schade, dass das alles hier etwas "schwammig"
>abgelaufen ist.
>Vielleicht lernt das Team ja daraus und macht es im nächsten Jahr
>besser.;-)

Das ich es schade finde ist also in deinen Augen "dumm anreden"?

Hat keinen Sinn!

Schreib was du willst, ich werde es nicht mal mehr lesen.
Aber einen Tipp noch: Die sind schon alle groß hier, du brauchst dich 
nicht schützend vor jemanden aus dem Forum zu stellen.

Oder könnte es eine Art des Anbiederns sein?`

So, nun kannst du dir die Finger wund tippen.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr bitte eure Privatgespräche per PN fortführen? Der Wettbewerb 
ist seit fast einem Monat vorbei, die Auswertung fast abgeschlossen und 
das Thema "Manipulation" war seit mehreren Wochen totdiskutiert...

Autor: Thomas Gauweiler (thgauweiler)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
edgar 339 schrieb:
>>...leider bin ich genau da
>>krank geworden, und morgen geht's schon in den Urlaub... ich fürchte
>>also, dass ich euch noch um 2 Wochen vertrösten muss!...
>
> Wie bereits gesagt: Lieber etwas länger warten als was schnell
> hingefuschtes zu bekommen. Abgesehen davon hast du auch ein Privatleben
> und bist Mensch. Ich bin der Meinung, das sollten alle berücksichtigen
> und warten, auch wenn es schwer ist...

in jeder Hinsicht +1!

Gruß
____
/homas

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>+1

Genau, Google+ wird sich durchsetzten!;)
Nein, wirklich, danke dir!

>/homas

Fast, noch etwas tiefer Und nach links ;D

__
§dgar

Autor: toni s. (tonslzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wann werden die Sieger denn prämiert?

Gruß,
Toni

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
toni s. schrieb:
> wann werden die Sieger denn prämiert?

Wenn länger als 14 Tage hier nicht mehr nachgefragt wird ;-P

Steht doch weiter oben schon, das Andreas das sobald es ihm möglich ist 
machen wird, ständiges nachfragen wird den Prozess nicht 
beschleunigen.

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>morgen geht's schon in den Urlaub... ich fürchte
>also, dass ich euch noch um 2 Wochen vertrösten muss!

So, 14 Tage sind um...   :D

Nein, lass dir Zeit, ich wollte nur wissen ob es Neuigkeiten gibt. ("es 
dauert noch, der Urlaub ist so schön, ich bleibe länger hier" oder "Ihr 
bekommt einfach alle ein Oszi..." ;D)

Edgar

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen Dank an Andreas, das er meinem Artikel in was sinnvolleres 
umbenannt hat. Da hatte mich das Forum doch überrascht, als es meinen 
Suchbegriff gleich zum Artikelnamen machte :-)
Das das Thema im ersten Wettbewerb auch schon mal dran war, weiss ich, 
aber mir waren diese Projekte zu aufwendig. Deswegen ja alles mit einem 
einzigen MC und simplen Industrieteilen...

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> ständiges nachfragen wird den Prozess nicht
> beschleunigen.

Es sei denn, wir lassen die Forentrolle von der Leine.;-P
Mal der Flughafen der Bundeshauptstadt, der nicht fertig wird,
mal Windparks, die wegen fehlender Infrastruktur zwecklos sind,
mal ein Tiefwasserhafen, der nicht angenommen wird und
wirtschaftlich verkümmert, und nun eine trödelnde Forenjury
die mit der Verleihung nicht in die Pötte kommt. Mir wird
schon ganz schlecht was dann kommt.

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da schon so ne ganz schlechte Vermutung, was hier so bald 
geschrieben wird... Das sieht dann wieder so aus wie rund 10 Beiträge 
vorher...

Lasst doch bitte Andreas(darf man das so schreiben, oder ist Herr 
Schwarz besser?) in Frieden, sonst endet das hier in nem 
Debattierthread...

Edgar

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
edgar 339 schrieb:
> Lasst doch bitte Andreas(darf man das so schreiben, oder ist Herr
> Schwarz besser?) in Frieden, sonst endet das hier in nem
> Debattierthread...

Und? Diskussionen sind doch okay.
In Foren kannst du Duzen. Im realen Leben musst du Sie Ar... sagen.

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegen Diskussionen habe ich eigentlich nichts, nur gibt es immer wieder 
Personen, die nicht recht wissen, wie das geht(nein! du bist nicht 
gemeint!)...

Wenn man so manch einen Thread hier sieht, glaubt man nicht mehr daran, 
dass hier ein guter Umgang herrscht...

>Im realen Leben musst du Sie Ar... sagen.

XD

Edgar

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.