mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Die Ergebnisse des 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerbs


Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

Der 2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb ist beendet. Es wurden insgesamt 31 fertige Artikel eingereicht - vielen Dank für die rege Teilnahme!

Die Artikel wurden von einer Jury bestehend aus Jörg Wunsch, Falk Brunner, Martin Thomas, Läubi, Yalu, und mir, Andreas Schwarz, bewertet. Um eine möglichst faire Bewertung zu erreichen, ergibt sich die Platzierung direkt aus dem Mittelwert der von den Jurymitgliedern vergebenen Punkte.

Die Plätze 1-5

Platz 1: GhostCarProjekt von André F.

Ein autonom fahrendes Carrera-Auto mit Beschleunigungssensor. Für dieses einfallsreiche und ausgezeichnet dokumentierte Projekt erhält André F. den Hauptgewinn, ein Oszilloskop im Wert von 499 €, zur Verfügung gestellt von Reichelt.


Platz 2: Raspberry-Webradio von Michael Schwarz

Ein Webradio basierend auf dem Raspberry Pi, mit Grafik-LCD und eigener Android-App zur Fernsteuerung. Der Autor gewinnt ein professionelles USB Messlabor im Wert von 299 €, zur Verfügung gestellt von CESYS.


Platz 3: Retrocomputing auf FPGA von "FPGAküchle"

Ein Artikel über den Nachbau des 8-Bit-Computers Z1013 auf einem FPGA. Übrigens: der Artikel wird auch seit Ende des Wettbewerbs noch laufend aktualisiert und erweitert. Der Autor gewinnt ein professionelles USB Messlabor im Wert von 299 €, zur Verfügung gestellt von CESYS.


Platz 4: 3-Phasen Frequenzumrichter mit AVR von Matthias Schöldgen

Ein 3-Phasen-Frequenzumrichter basierend auf einem AVR-Mikrocontroller, mit integriertem PID-Regler. Der Autor gewinnt ein professionelles USB Messlabor im Wert von 299 €, zur Verfügung gestellt von CESYS.


Platz 5: Batteriemonitor mit Dual Slope Wandler von H. Stockhoff

Ein Gerät zur Überwachung von Batteriestrom und -spannung, mit einem selbst aufgebauten Dual-Slope-Wandler – gleichzeitig eine schöne Demonstration dieses Wandlerprinzips. Passend zum Thema des Projekts gewinnt der Autor ein hochwertiges Digitalmultimeter Voltcraft VC880 im Wert von 179 €, zur Verfügung gestellt von Conrad.


Die Plätze 6-8

Die Plätze 6-8 gewinnen jeweils ein GNUBLIN Embedded Linux Board im Wert von 49 €, zur Verfügung gestellt von embedded projects.

Platz 6: High-Speed capture mit ATmega Timer von Michael Dreher

Ein Artikel über die Erfassung von schnellen Impulssignalen mithilfe des AVR Timer und Darstellung der Ergebnisse mit Libreoffice.


Platz 7: Antrax GPS/GSM/GPRS Shield von Stefan Schuster

Erläuterung und Bilbiothek für die Ansteuerung des Antrax GPS/GSM/GPRS-Adapters für Arduino.


Platz 8: Der Multiplex Sensor Bus (MSB) von "cyblord"

Ausführliche Beschreibung des Bussystems für Modellbau-Sensoren von Multiplex.


Die restlichen Artikel

Die große Anzahl an eingereichten hochwertigen Artikeln hat es uns wirklich schwer gemacht, die Entscheidung für die 8 Hauptgewinner zu treffen, und jeder der Juroren hat wohl irgendwo unter den restlichen Artikeln einen Favoriten den er gerne noch unter den Hauptgewinnern gesehen hätte. Als Trost erhalten all diejenigen, die einen vollständigen Artikel eingereicht haben, es aber nicht geschafft haben auf einen der ersten 8 Plätze zu kommen, je einen Platinengutschein im Wert von 20 Euro, zur Verfügung gestellt von LEITON.

Die Gutscheine werden in den nächsten Tagen verschickt, die anderen Autoren werden per E-Mail kontaktiert um den Versand der Preise zu organisieren.

Abschließend noch der Hinweis, dass alle Artikel unter einer Creative-Commons-Lizenz frei verfügbar sind.

Nochmals vielen Dank allen Teilnehmern, und bis zum nächsten Wettbewerb!


: Wiederhergestellt durch Admin
Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super!
Vielen Dank an alle Macher und Mitmacher für die tollen Ideen und deren 
Umsetzung!
Vielen Dank auch an die Preisspender, die Jury und die Organisatoren!

Viele Grüße,
Robert

Autor: edgar 339 (edgar339)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke an alle, die irgendwie etwas mit dem Wettbewerb zu tun hatten!

Autor: Fpga Kuechle (fpgakuechle) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es hat Spass gemacht, es ist schön einen dritten Platz zu erreichen und 
es geht weiter damit.

Danke für die Gelegenheit und besonderen Dank an die Nachbauer, das 
motiviert ungemein. Natürlich helfe ich gern weiter bei anderen 
Retrocomputing-FPGA-projekten, auch unter meinen Klarnamen.

Schon mal ein schönes Wochenend wünscht,
Volker Urban

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gratuliere allen Gewinnern und danke der Jury für meinen schönen 4. 
Platz! Spass hat es gemacht und es ist auf jeden Fall ein Ansporn, mehr 
zu schreiben.
Ein Spin-Off des Frequenzumrichter Artikels ist jedenfalls schon in 
Arbeit, diesmal ein Sinus Generator mit H-Brücke - angetrieben von einem 
ATTiny.

Autor: Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und natürlich auch allen 
Teilnehmern! Der Weg ist das Ziel. Herzlichen Dank auch an die Jury. Es 
sind wunderbare Projekte entstanden, es macht Freude sich damit zu 
beschäftigen.
Joe

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:
> … und jeder der Juroren hat wohl irgendwo unter den restlichen Artikeln
> einen Favoriten den er gerne noch unter den Hauptgewinnern gesehen
> hätte.

Meiner wäre die Plattformunabhängige Programmierung in C
gewesen. ;-)  Finde ich einen wirklich guten Grundlagenartikel,
den sich jeder C-Anfänger auf Mikrocontrollern mal durchlesen
sollte.

Glückwunsch allen Teilnehmern und natürlich vor allem den Gewinnern.
Es war eine ziemliche Herausforderung, sich durch all die Artikel
durchzuarbeiten, hat aber natürlich auch Spaß gemacht.  Zuweilen
staunt man einfach nur, mit welcher Perfektion selbst etwas, was auf
den ersten Blick eher wie eine „Schnapsidee“ wirkt, da durchgezogen
wird. ;-)  Aber dafür ist es ein Hobby, in erster Linie sollte es ja
auch den Artikelschreibern Spaß machen, das zu tun.

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Meiner wäre die Plattformunabhängige Programmierung in C
> gewesen. ;-)  Finde ich einen wirklich guten Grundlagenartikel,
> den sich jeder C-Anfänger auf Mikrocontrollern mal durchlesen
> sollte.

Oh ja, definitiv. Auch wenn ich mich inzwischen schon eine ganze Weile 
mit dem Thema beschäftige, hab ich auch die ein oder andere für mich 
neue Idee gefunden.

viele Grüße,
Hermann

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann macht Ihr den nächsten Wettebewerb ... Ich hätte schon ein paar 
Ideen, die waren aber zu knapp zum Umsetzen.

tobi

Autor: ( and_ref __ (and_ref)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank auch von mir und Glückwunsch an alle Teilnehmer.

Autor: Bastel K. (bastel_k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte das hier dann nicht eher zu einem Projektwettbewerb umbenannt 
werden? Meiner Meinung nach haben hier die Projekte ganz klar die ersten 
Plätze bekommen, wobei die mir persönlich kein bisschen helfen, auch 
wenn sie wirklich schön zu lesen sind.

Ich hätte als Jury gerade die allgemein verwertbaren Artikel besonders 
honoriert, weil die den meisten Leuten auch was bringen. Unter 
"allgemein verwertbar" verstehe ich Artikel wie "16-bit I/O SPI 
Porterweiterung mit Microchip PIC18", "AVR Interrupt Routinen mit C++", 
"Der Multiplex Sensor Bus (MSB)", "Optischer Näherungsschalter", 
"Plattformunabhängige Programmierung in C" und "Speicherdirektzugriff 
(DMA) mit dem ATxmega" um nur mal die wichtigsten aus der 
"Wettbewerb"-Kategorie zu nennen.

Und bitte versteht das nicht als Rumgemeckerei meinerseits, weil ich 
"nur" einen Platinengutschein bekommen habe. Im Gegenteil: Es hat mir 
Spaß gemacht hier mit zu machen und ich werde es auch beim nächsten Mal 
ganz sicher tun, weil ich der Community hier schließlich was zurück 
geben will. Ich stimme nur mit dem Bewertungsschema nicht ganz überein. 
Ich hätte gerne andere Artikel auf den ersten Plätzen gesehen.

Um das ganze mal von meiner egoistischen Seite zu betrachten: Da ich mir 
nun für den nächsten Artikelwettbewerb natürlich mehr Zeit gönne als 
zwei Wochen, werde ich wohl auch ein Projekt angehen, auch wenn das 
womöglich der Allgemeinheit nicht so viel bringt. Aber die Preise reizen 
mich dann schon. ;) Außer natürlich das Bewertungsschema wird etwas 
geändert. :P

Trotz allem: Danke an alle Autoren! Ich kann manche Artikel durchaus 
gebrauchen und mit dem ein oder anderen Autor wollte ich mich eh noch 
kurzschließen. Schön, dass es hier so viele engagierte Leute gibt!

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also erstmal auch von mir ein Dankeschön ans Forum und die Jury für die 
Platzierung und den Preis (Gnublin Board). Bin damit absolut zufrieden 
und freue mich schon sehr auf das Board.

Allerdings bin ich weniger Zufrieden mit den Rahmenbedingungen und dem 
allgemeinen Ablauf des Wettbewerbs. Angefangen von der Verlängerung (was 
in meinen Augen überhaupt nicht geht) und dann weiter mit dem ominösen 
rumschreiben im Artikel durch normale User welche aber Mods sind 
(angeblich) bis zur extrem rausgezogenen Bekanntgabe der Ergebnisse 
(natürlich auch durch die Verlängerung ausgelöst). Deshalb werde ich 
auch kein weiteres Mal an so einem Wettbewerb teilnehmen. Aufgestellte 
Regeln und Deadlines sollten schon eingehalten werden, sonst ist ein 
fairer Wettbewerb nicht möglich.

Zur Platzierung hat Bastel K. schon recht, die Projekte scheinen zu 
dominieren. Das kann Zufall sein ist aber sehr aufällig. In die Arbeit 
der Jury will ich da aber nicht hineinreden.

gruß cyblord

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> Ich gratuliere allen Gewinnern und danke der Jury für meinen schönen 4.
> Platz! Spass hat es gemacht und es ist auf jeden Fall ein Ansporn, mehr
> zu schreiben.
> Ein Spin-Off des Frequenzumrichter Artikels ist jedenfalls schon in
> Arbeit, diesmal ein Sinus Generator mit H-Brücke - angetrieben von einem
> ATTiny.

Dann hau mal rein! Darauf warte ich noch.
Sehr schön!!!:-)
Wie klein kriegst du den Tiny?
Ich finde es irre was einige schon aus so einem Tiny13 rausgeholt haben 
(YouTube).

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastel K. schrieb:
> Und bitte versteht das nicht als Rumgemeckerei meinerseits, weil ich
> "nur" einen Platinengutschein bekommen habe.

Weiß nicht wie die anderen das sehen, ich verstehe es nicht als 
Meckerei.

So sehr mich das der erste Platz auch als Artikel interessierte -war 
auch super toll aufbereitet- so finde ich, hast du recht, was du mit der 
Verwertbarkeit meinst.
Der Artikel von cyblord war in dieser Richtung richtig gut. Er hat den 
Bus so gut und einfach beschrieben.
Leider gilt, "Ein Bild sagt mehr als tausend Wort!", immer noch.
Das ist menschlich.

Aber hier ging es ja eigentlich mehr um Projekte und das "Ghost Car" ist 
schon der Hammer und hat für mich mit recht den ersten Platz belegt.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. Fo schrieb:
> Dann hau mal rein! Darauf warte ich noch.
> Sehr schön!!!:-)
> Wie klein kriegst du den Tiny?

Das Projekt findest du in einer Kurzfassung schon auf meiner AVR Seite - 
das sind alles Projekte mit den 8 Beinern, der Wechselrichter ist ganz 
unten:
http://www.schoeldgen.de/avr/

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Sch. schrieb:
> F. Fo schrieb:
>> Dann hau mal rein! Darauf warte ich noch.
>> Sehr schön!!!:-)
>> Wie klein kriegst du den Tiny?
>
> Das Projekt findest du in einer Kurzfassung schon auf meiner AVR Seite -
> das sind alles Projekte mit den 8 Beinern, der Wechselrichter ist ganz
> unten:
> http://www.schoeldgen.de/avr/

Vielen Dank!

Schwer zu lesen, deine Seite, aber sehr interessant.

Die Lötstation (eigentlich brauch ich die nicht, weil ich jetzt ne 
schöne I-con pico hab) werde ich auch mal bauen.
Ich bin eh bei den kleinen Tinys. Nicht aus Geiz, aber die sind zum 
lernen nicht so überladen (auch wenn das Datenblatt auch schon über 170 
Seiten hat) und für ganz viele kleine Sachen ist so ein Tiny 13 (oder 
die mit mehr Speicher) doch völlig ausreichend.

Autor: Hendrik S. (hendrik_s) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von mir auch vielen Dank und einen Glückwunsch an alle Teilnehmer. Es 
hat mir viel Spaß gemacht hier an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. Fo schrieb:
> Schwer zu lesen, deine Seite, aber sehr interessant.

Jo, die Seite ist sehr trocken :-) Habe deine Anregung aufgenommen und 
mal ein bisschen mit Bildchen aufgelockert.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastel K. schrieb:
> Meiner Meinung nach haben hier die Projekte ganz klar die ersten
> Plätze bekommen,

Vergleichbarkeit ist immer schwierig sicherzustellen: Wenn ich mir die 
Projekte anschaue, bezweifle ich zumindest bei einigen, daß diese 
tatsächlich in der vorgegebenen Zeit von ca. 3 Monaten entwickelt 
wurden. Das müßte ja schon in Vollzeit geschehen sein.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> Wenn ich mir die
> Projekte anschaue, bezweifle ich zumindest bei einigen, daß diese
> tatsächlich in der vorgegebenen Zeit von ca. 3 Monaten entwickelt
> wurden

Das war nicht Voraussetzung... nur die Dokumentation/Erstellung war in 
der vorgegebenen Zeit zu leisten.
Die Erfahrung mit Themengebieten haben sich die Autoren 
höchstwahrscheinlich auch nicht in den 3 Monaten angelesen.

Autor: Projektplaner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Ankündigung hieß es noch:
> Das Hauptkriterium ist: wie interessant und nützlich ist der Artikel für
> den Leser; zum Beispiel ist ein Artikel der ein allgemeines Thema erklärt
> (z.B. ein IC oder eine Programmiertechnik) in der Regel für mehr Leute
> nützlich als die Beschreibung eines sehr speziellen Projektes.

Und jetzt stehen auf den ersten fünf Plätzen wieder ausschließlich 
Projektbeschreibungen, von denen ich insbesondere Platz 1 und 3 schon 
"sehr speziell" nennen würde. Die für die Allgemeinheit nützlichen 
Artikel landen dagegen auf Platz 6-8 bzw. unter "ferner liefen".

Wie bastel_k schon sagte: Wenn ihr einen Projektwettbewerb wollt, dann 
nennt ihn doch bitte das nächste Mal auch so. Dann weiß jeder Autor, 
woran er ist.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
> daß diese
> tatsächlich in der vorgegebenen Zeit von ca. 3 Monaten entwickelt
> wurden. Das müßte ja schon in Vollzeit geschehen sein.

Natürlich habe ich mehr als 3 Monate an dem Projekt gesessen, es war 
quasi schon fertig in der Schublade, auch der Prototyp war schon länger 
fertig. Ein Spin-Off einer BLDC Ansteuerung, sozusagen. Ich habe die 
Gelegenheit des Wettbewerbes genutzt, weil sie da war, ansonsten hätte 
ich mit Sicherheit hier auch keinen Artikel draus gemacht, sondern 
klammheimlich meine Pumpe damit gesteuert. Um die Sache für ein 
grösseres Publikum aufzuarbeiten, muss man eben dann einen Schaltplan 
erstellen, den Sourcecode ausführlich kommentieren, den Artikel mit 
Bildern bereichern und augenfreundlich machen usw. Das kostet Zeit, vor 
allem, wenn der Abgabetermin feststeht :-)

Gerade beim GhostCar denke ich, das die Autoren da schon sehr lange dran 
gearbeitet haben, sieht man ja schon an den verschiedenen verworfenen 
und dann benutzten Wegen, um ein solches Problem zu lösen. Animierte 
Grafiken, die detaillierte Beschreibung der Ansätze und der 
zugrundeliegenden Physik ist hervorragend gemacht und lässt sich eben 
auch mal auf andere, ähnliche Probleme übertragen. Ich z.B. überlege, ob 
ich diese Erkenntnisse auf unser PC-Spiel übertragen kann, in dem Bots 
(AI Spieler) Autos fahren sollen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastel K. schrieb:
> Sollte das hier dann nicht eher zu einem Projektwettbewerb umbenannt
> werden?

Nein, es ist schon ein „rundum schöner“ Artikel das Ziel, nicht das
Projekt selbst.  Allerdings muss ich zugeben, dass es offenbar
leichter ist, einen schönen Artikel für ein schönes Projekt zu
verfassen als einen für ein eher „trockenes“ Thema.

cyblord ---- schrieb:
> Angefangen von der Verlängerung (was
> in meinen Augen überhaupt nicht geht)

Dazu müsste sich Andreas äußern.

> und dann weiter mit dem ominösen
> rumschreiben im Artikel durch normale User welche aber Mods sind
> (angeblich)

Wiki-Moderatoren != Forum-Moderatoren (bis auf "OldBug").

Hast du denn Johann mal eine Mail geschrieben und ihn gefragt, warum
er in deinem Wettbewerbsartikel editiert?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Bastel K. schrieb:
>> Sollte das hier dann nicht eher zu einem Projektwettbewerb umbenannt
> cyblord ---- schrieb:
>> Angefangen von der Verlängerung (was
>> in meinen Augen überhaupt nicht geht)
>
> Dazu müsste sich Andreas äußern.
>
>> und dann weiter mit dem ominösen
>> rumschreiben im Artikel durch normale User welche aber Mods sind
>> (angeblich)
>
> Wiki-Moderatoren != Forum-Moderatoren (bis auf "OldBug").
>
> Hast du denn Johann mal eine Mail geschrieben und ihn gefragt, warum
> er in deinem Wettbewerbsartikel editiert?

Nein das ist jetzt alles Schnee von gestern. Der Wettbewerb ist vorbei 
und gut ist. Das war nur ein Feedback von mir. Sowohl an der 
Verlängerung als auch am rumeditieren (nicht nur bei mir) wurde 
reichlich Kritisiert als es passierte und da wurde alles weggebügelt und 
die Leute welche sich beschwerten teilweise unschön angegangen. "Johann" 
hat auch im betreffenden Thread mitgeschrieben aber sich nie klar 
geäußert wer er ist und was er tut. Es war nicht zu erkenenn ob er das 
darf oder einfach nur Quatsch macht.
Also die Themen sind von meiner Seite aus durch. War ok, aber so möchte 
ich kein 2. mal mitmachen.

gruß cyblord

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:

> Nein das ist jetzt alles Schnee von gestern.

Finde ich nicht, denn es soll ja beim nächsten Mal besser werden.
(Ich geh' mal davon aus, dass Andreas sowas wieder einmal veranstalten
möchte.)

> "Johann"
> hat auch im betreffenden Thread mitgeschrieben aber sich nie klar
> geäußert wer er ist und was er tut.

Georg-Johann Lay, ist eigentlich kein Unbekannter hier.  Hast du mal
eine Referenz auf den entsprechenden Thread?

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Finde ich nicht, denn es soll ja beim nächsten Mal besser werden.
> (Ich geh' mal davon aus, dass Andreas sowas wieder einmal veranstalten
> möchte.)

Wurde doch alles schon bis zum .... durchgekaut hier:
Beitrag "2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!" 
irgendwo in der Mitte geht es los...

Ich finde es schade, das nun wieder alles aufgewärmt und zerredet 
werden muss, vielleicht ist es eher umgekehrt: Andreas hat gar keine 
Lust noch einen Wettbewerb auszuschreiben wenn das nur ein hauen und 
stechen gibt.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Jörg Wunsch schrieb:
>> Finde ich nicht, denn es soll ja beim nächsten Mal besser werden.
>> (Ich geh' mal davon aus, dass Andreas sowas wieder einmal veranstalten
>> möchte.)
>
> Wurde doch alles schon bis zum .... durchgekaut hier:
> Beitrag "2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!"
> irgendwo in der Mitte geht es los...
>
> Ich finde es schade, das nun wieder alles aufgewärmt und zerredet
> werden muss, vielleicht ist es eher umgekehrt: Andreas hat gar keine
> Lust noch einen Wettbewerb auszuschreiben wenn das nur ein hauen und
> stechen gibt.

Ursache und Wirkung nicht verwechseln...
Wo genau siehst du jetzt eine Schuld der User, wenn Regeln geändert und 
derart vorgegangen wird? Sag mir das einfach mal. Wo genau ist jetzt der 
User schuld? Weil er es wagt den Mund aufzumachen oder wie? Ach lass, 
ich will die Antwort nicht hören. Ist mir echt egal inzwischen was von 
dir kommt.

Ja Jörg, da siehst du wie mit berechtigter Kritik umgegangen wird. Die 
User sind schuld. Eingestehen eigener Fehler hab ich nirgendwo auch nur 
im Ansatz gesehen.

gruß cyblord

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> Wo genau siehst du jetzt eine Schuld der User

In meinem ganzen Beitrag kommt weder das Wort Schuld noch das Wort 
User vor, man muss eine Sache aber auch mal auf sich beruhen lassen 
können, das ganze wurde ausgiebig im alten Thread diskutiert und *ich 
persönlich* finde es Schade und nicht angebracht, jetzt hier wieder zu 
versuchen anderer Leute Leitung schlecht zu reden und wieder damit 
anzufangen das alles soooo ungerecht war.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte auch nichts aufwärmen, ich wollte nur ein Feedback geben und 
fertig. Ich kann nichts dafür wenn Jörg die Diskussion nicht so 
mitbekommen hat und dann nachfragt. Die Einstellung zu diesen 
Kritikpunkten von der Forenleitung und einigen Mods kenne ich und darum 
sage ich auch: Einmal und nie wieder.

gruß cyblord

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cyblord ---- schrieb:
> wenn Jörg die Diskussion nicht so
> mitbekommen hat und dann nachfragt

Deswegen habe ich ja explizit Jörgs Antwort zitiert um ihn auf den 
"anderen" Thread hinzuweisen, du musst nicht immer jeden Kommentar, 
welcher nur in der Nähe deines Beitrags steht als Angriff auf dich und 
persönliche Kritik auffassen ;-)

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Wurde doch alles schon bis zum .... durchgekaut hier:
> Beitrag "2. Mikrocontroller.net Artikelwettbewerb - verlängert bis 8.3.!"
> irgendwo in der Mitte geht es los...

Wenn man diese Diskussion ein für allemal abschließen will, dann 
bräuchte es dazu vermutlich eine konkrete Aussage darüber, wie man denn 
zukünftig zu verfahren gedenkt bezüglich der Punkte, die von mehreren 
Leuten kritisiert wurden.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> bräuchte es dazu vermutlich eine konkrete Aussage darüber

Am besten geeignet wäre wohl ein Feedback-Thread im Website Forum wo man 
seinen Standpunkt sachlich darlegt, dann hat Andreas auch die 
Möglichkeit darauf individuell einzugehen ohne hier das Thema völlig zu 
zerreißen.

Ein perfekt bis ins letzte Detail durchgeplanter und prozessoptimierter 
Wettbewerb ist halt beim (bisher erst) zweiten Versuch einfach 
illusorisch.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Ein perfekt bis ins letzte Detail durchgeplanter und prozessoptimierter
> Wettbewerb ist halt beim (bisher erst) zweiten Versuch einfach
> illusorisch.

Das ist richtig. Beim dritten Mal kann man aber Dinge optimieren, die 
beim zweiten Mal nicht optimal liefen ;-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Deswegen habe ich ja explizit Jörgs Antwort zitiert um ihn auf den
> "anderen" Thread hinzuweisen

OK, danke, hab' ich jetzt gelesen.

Ja, man sollte wohl, wenn schon, einen separaten Thread dafür machen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So, mein Preis ist heute angekommen, ich habe das CEBO-LC USB Messlabor 
gewonnen, und das scheint ein nettes kleines Kistchen zu sein.

Hier nur ein kleiner Hinweis: Im Gegensatz zur Anleitung hat das CEBO-LC 
natürlich keine 10A/200A Konstantstromquellen, sondern 10µA/200µA, 
hehehe.
Auf dem Gehäuse stehts aber richtig, nur das PDF hat das µ verschluckt.

Und nun setzt ich mich an den Gartentisch und spiel mit dem Laptop und 
dem CEBO ein bisschen rum :-)

Vielen Dank nochmal an alle, die Preise gespendet und und mitgemacht 
haben,  besonders natürlich an CESYS, Reichelt und die Jury von mc.net, 
speziell Andreas, der garantiert eine Menge Arbeit damit gehabt hat.

Autor: Stefan Schuster (Firma: keine) (stefan_s) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit mir hat leider noch niemand Kontakt aufgenommen und es kam auch nix 
an. Habe Andreas hier mal ne eMail geschrieben - leider keine AW. Wie 
schauts bei euch aus?

VG
Stefan

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mein Gnublin Board diese Woche bekommen. In der Woche davor bekam 
ich eine E-Mail von Andreas mit der Bitte um die Lieferadresse.
Also bei mir hat alles super geklappt!
Die Preise werden aber wohl von den Sponsoren direkt versendet von dem 
her wird Andreas auf den Versandzeitpunkt auch wenig Einfluss haben.

Autor: Michael Schwarz (misc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein USB Messlabor ist letzte Woche ebenfalls gekommen, das E-Mail habe 
ich am 24. April erhalten (ist bei mir allerdings im Spam Ordner 
gelandet, keine Ahnung warum)

Autor: Stefan Schuster (Firma: keine) (stefan_s) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich alles geklärt - Danke Andreas und Bene! DHL hatte das beim 
Nachbarn abgegeben aber bei mir keine Karte hinterlassen... Jetzt wirds 
gerade ausprobiert ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.