www.mikrocontroller.net

Forum: www.mikrocontroller.net Gast-Beiträge verbieten


Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach einer anfänglich guten Diskussion bzgl der Gastbeiträge gestern, 
wurde ich selber Opfer eines Gastes, der sich für mich ausgegeben hat 
und dann noch richtig rumgewütet hat. Das war wohl ein subtiler Hinweis, 
dass ich die Diskussion mit einem registrierten Account führen soll.

Daher nochmal:

Aus gegebenem Anlass:

Ich bin dafür Gast-Beiträge zu verbieten.

Als Kontra hab ich öfters gehört "dann schreiben nicht mehr soviel
Leute, wenn sie sich registrieren müssen".

Aber ist das Plus an Qualität das nicht wert?

Peter

PS: Das Thema sollte ernst genommen werden und nicht einfach gelöscht 
werden!

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin dagegen!

Soll ich mich vielleicht auch noch mit dem Personalausweis 
identifizieren? (nicht ganz ernst gemeint)

Kest

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dafür. Wenn es so weiter geht, ist es aber zu spät. Es gibt 
glaube ich keinen Thread in dem nicht sinnlos rumgespammt wird. Vor 
allem im Markt wird erstmal der Verkäufer beleidigt, egal um was geht !
Wenn nicht ganz soviel gepostet wird: Wenn interessierts ? Das 
Hauptforum (Elektronik und uC) ist meiner Meinung nach sowiso überfüllt.
Dafür sinkt die Anzahl an sinnlosen Beiträgen aber wenigstens, was die 
Beliebtheit des Forums steigert und die Anzahl wieder steigen lässt !

Und es hätte noch weitere Vorteile: Da es etwas Aufwand ist sich 
anzumelden, benutzt so mancher Anfänger erstmal die Suche. Wenn man dann 
nichts gefunden hat, und wirklich hilfe braucht, dann meldet man sich 
auch an.

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dafür.

Der Umgangston hier im Forum ist oft wirklich auf aller unterstem 
Niveau.

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß net so recht. Für jedes Forum einen neuen Account anlegen ist 
auch irgendwie nervig. Wie wärs wenn jeder Beitrag von einem Gast erst 
freigeschaltet wird wenn ein aktivierungslink der per email kommt 
bestätigt wird? So wer die Hemschwelle für Beiträge noch niedrig genug 
und er Spam wäre trotzdem weg. Vielschreiber finden es mit der Zeit 
nervig und melden sich freiwillig an.

Aber wenns ein Registrierungszwang gäbe, könnte man hier auch gleich 
zumachen und wir gehen alle zu Roboternetz.de !!!
Mal gaaanz erhlich die Meisten haben doch dort eh einen Account...

Autor: Unangemeldeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch sehr dafür!

Es ist schon erstaunlich wie stark die Qualität der Beiträge in letzter 
Zeit abgenommen hat. Das dürfte sich deutlich ändern...

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulrich wrote:
> Aber wenns ein Registrierungszwang gäbe, könnte man hier auch gleich
> zumachen und wir gehen alle zu Roboternetz.de !!!
> Mal gaaanz erhlich die Meisten haben doch dort eh einen Account...

Guter Plan. (?)

Wenn der Unterschied zwischen den beiden Foren nur das Anonyme Posten 
ist, ist eines von beiden eh überflüssig.

Aber ich denke das es da schon noch andere Unterschiede gibt. Das eine 
trägt ja schon im Namen das Wort Roboter und µCs sind doch nicht nur in 
Robotern zu finden.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn der Unterschied zwischen den beiden Foren nur das Anonyme Posten
> ist, ist eines von beiden eh überflüssig.

Ich bin auch der Meinung, dass beide Foren berechtigt sind. Der 
Interessensschwerpunkt ist ja bei Roboternetz ein ganz anderer.

Mir hat bisher Roboternetz nicht besonders zugesagt, da gerade in meinen 
Hauptinteressensgebieten FPGA, ARM usw es dort kaum Beiträge gibt.

Es gibt daher meiner Meinung nach keinen Grund weder das eine noch das 
andere einzustampfen, was aber auch nicht Hauptgegenstand dieser 
Diskussion sein sollte.

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Seehofer wrote:
>> Wenn der Unterschied zwischen den beiden Foren nur das Anonyme Posten
>> ist, ist eines von beiden eh überflüssig.
>
> Ich bin auch der Meinung, dass beide Foren berechtigt sind. Der
> Interessensschwerpunkt ist ja bei Roboternetz ein ganz anderer.
>
> Mir hat bisher Roboternetz nicht besonders zugesagt, da gerade in meinen
> Hauptinteressensgebieten FPGA, ARM usw es dort kaum Beiträge gibt.
>
> Es gibt daher meiner Meinung nach keinen Grund weder das eine noch das
> andere einzustampfen, was aber auch nicht Hauptgegenstand dieser
> Diskussion sein sollte.

Du zitierst da aber nicht meinen ganzen Text ich habe ja auch 
geschrieben:

Marcus Hartmann wrote:
> Aber ich denke das es da schon noch andere Unterschiede gibt. Das eine
> trägt ja schon im Namen das Wort Roboter und µCs sind doch nicht nur in
> Robotern zu finden.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erinnert mich irgdwie an Starwars 3
"Da geht die Freiheit dahin, verabschiedet mit einem Jubelschrei!"
Wenn ich immer unsere Politiker sehe, die unser Grundgesetz aushebeln um 
uns noch mehr zu überwachen uns Maulkorb, Handschellen und Fussfesseln 
anlegen, dann frage ich mich immer, warum wir uns das gefallen lassen. 
Aber dann lese ich sowas und merke:
Es gibt genug Menschen in diesem Land die gerne am Gängelband geführt 
werden und denen der Maulkorb nicht eng genug gezogen werden kann. Nun 
denn, ihr Saubermänner, nur zu. Schnürt euch selbst die Luft ab.

Autor: jonny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So dann gebe ich auch mal meine Meinung bekannt!

1. Mich nervt es auch wenn jemand im Markt, nur weil er eine andere
   Preisvorstellung hat, den Verkäufer gleich mal anmacht, was das den 
soll!
2. Es gibt genug Leute, die hier immer nur rumspamen und jedes Topic in 
eine
   sinnlose Diskussion leiten.
3. Das mit der Aussage mit dem Account anlegen ist echt kein Problem,
   eigentlich wird hier auch fast jeder einen haben, leider schmeißt 
mich
   mein Browser (warum auch immer) schnell wieder raus. Das ist der 
Grund
   warum ich immer als Gast unterwegs bin.

Ich meine man sollte das Forum so umstellen, dass es für jeden lesbar 
ist, aber nur von registrierten beschrieben werden kann.
Dann wird es immernoch spamer geben, doch die kann man dann löschen, 
sperren und so weiter bis sie keine Lust mehr haben ich neu zu 
registrieren.

Soweit,
jonny

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jonny wrote:

> Ich meine man sollte das Forum so umstellen, dass es für jeden lesbar
> ist, aber nur von registrierten beschrieben werden kann.
> Dann wird es immernoch spamer geben, doch die kann man dann löschen,
> sperren und so weiter bis sie keine Lust mehr haben ich neu zu
> registrieren.

Richtig ! Für jede Anmeldung eine neue Emailadresse erstellen wird auf 
dauer nervig. Daher werden die Spammer es endlich (hoffentlich) bleiben 
lassen.

tex wrote:
> Erinnert mich irgdwie an Starwars 3
> "Da geht die Freiheit dahin, verabschiedet mit einem Jubelschrei!"
> Wenn ich immer unsere Politiker sehe, die unser Grundgesetz aushebeln um
> uns noch mehr zu überwachen uns Maulkorb, Handschellen und Fussfesseln
> anlegen, dann frage ich mich immer, warum wir uns das gefallen lassen.

Es gibt aber dennoch einen Unterschied: Man hat zwar einen festen Namen 
hier im Forum, aber man ist dennoch anonym. Die Email Adresse wird ja 
nicht angezeigt, und dennoch kann man einen User per Email kontaktieren.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Da geht die Freiheit dahin, verabschiedet mit einem Jubelschrei!"
> Wenn ich immer unsere Politiker sehe, die unser Grundgesetz aushebeln um
> uns noch mehr zu überwachen uns Maulkorb, Handschellen und Fussfesseln
> anlegen, dann frage ich mich immer, warum wir uns das gefallen lassen.
> Aber dann lese ich sowas und merke:

Also ich finde du übertreibst da etwas. Ich glaube nicht, dass die 
Registrierungspflicht eine solche Einschränkung seiner persönlichen 
Rechte ist und ein Regime ála 1984 wird dadurch bestimmt auch nicht 
entstehen.

Das Problem ist halt, dass hier vom angenehmen Umgangston schon lange 
nicht mehr viel übrig ist, und mc.net scheint Heise als Brutstätte der 
Trolle langsam aber sicher abzulösen. Ich denke es ist schon 
gerechtfertig dem vorzubeugen und denke auch, dass Andreas diesbezüglich 
auch eine Verpflichtung hätte etwas zu unternehmen, der er bisher noch 
nicht nachgekommen ist.

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex wrote:
> Erinnert mich irgdwie an Starwars 3
> "Da geht die Freiheit dahin, verabschiedet mit einem Jubelschrei!"
> Wenn ich immer unsere Politiker sehe, die unser Grundgesetz aushebeln um
> uns noch mehr zu überwachen uns Maulkorb, Handschellen und Fussfesseln
> anlegen, dann frage ich mich immer, warum wir uns das gefallen lassen.
> Aber dann lese ich sowas und merke:
> Es gibt genug Menschen in diesem Land die gerne am Gängelband geführt
> werden und denen der Maulkorb nicht eng genug gezogen werden kann. Nun
> denn, ihr Saubermänner, nur zu. Schnürt euch selbst die Luft ab.

Und was ist Dein Lösungsvorschlag um die Beleidigungen und Anfeindungen 
hier im Forum zu reduzieren?

Autor: Ratgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schreibe schon seit Monaten nicht mehr unter meinem echten Namen und 
das wird auch erstaml so bleiben.

>Mir hat bisher Roboternetz nicht besonders zugesagt, da gerade in meinen
>Hauptinteressensgebieten FPGA, ARM usw es dort kaum Beiträge gibt.

Stimmt. Man bräuchte ein EXTRA Forum für FPGA. Hier auf mC gibt es noch 
am meisten dazu.

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter Seehofer,

snip
>Nach einer anfänglich guten Diskussion bzgl der Gastbeiträge gestern,
>wurde ich selber Opfer eines Gastes, der sich für mich ausgegeben hat
>und dann noch richtig rumgewütet hat. Das war wohl ein subtiler Hinweis,
>dass ich die Diskussion mit einem registrierten Account führen soll.
snap

Ein Gast hat doch immer (Gast) rangeprefixt, oder?

Wo liegt denn  nun Dein Problem. Nun biste ja Angemeldet und um
jemand deinen Account Faken zu koennen muesst in der Usertable
von mikrocontroller.netz schon ein schlimmer Schnitzer drin sein.
Soll heissen: Usernamen sind wohl unique.
(ok vielleciht auch nciht, waer aber sehr sehr unueblich eine
kombi aus nick und fullname als pk zu verwenden)

ganz anders ist das natuewrlich bei Gast Zugaengen. Hier ist
nun natuerlich ueberhaupt nicht klar ersichtlich ob ich nun
Hansl oder doch nur ein weiterer Klon bin.

Da mir das mit den andren Hansln eher Blunzenwurst ist... bleib
ich beim "garantiert nicht Faelschungssicheren" Gast account :)

Dein Problem haste durch das Anmelden eines Users ja bereits
geloest.


Immer schoen tief Durchatmen und ned so sehr Aufregen.

o(h)m
 Hansl(1)

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Gast hat doch immer (Gast) rangeprefixt, oder?

Ich hab gestern schon einmal versucht den Thread zu starten. 
Ironischerweise als Gast und da haben sich ein paar Leute wohl ziemlich 
vera****t gefühlt.

Diese Diskussion ist jetzt nicht aus dem Vorfall von gestern entstanden 
weil jemand mal jemand anderen imitiert hat (schlechte imitation 
eigentlich, weil ich mich so rüde niemals verhalten hätte ;-), sondern 
weil der Durchschnitt aller Umgangsformen hier in dem Forum 
kontinuierlich negativer wird und keine Besserung in Sicht ist und da 
mal was gemacht werden muss!

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab das eh schon vor ein paar wochen in einem anderen thread 
gefordert und schließe mich hier gern nochmal der meinung des 
thread-eröffners an.
man braucht sich doch nur mal alle anderen ernstzunehmenden foren im www 
anschauen, bei keinem einzigen kann man ohne registrierung posten, bei 
einigen noch nicht mal lesen. und wenn einem das registrieren zu viel 
aufwand ist, na dann soll mans halt bleiben lassen. ich bezweifle, dass 
solche user einem forum abgehen, denn wenn eine stupide registrierung 
schon zu viel aufwand ist, was ist dann erst mit dem nachdenken vor dem 
schreiben eines posts?

und jeder zweite thread hier ist doch schon beweis genug, dass das freie 
posten einfach nicht funktioniert.

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, und damit sich gar keine Trolle hier einschleichen können, muss 
man zur Anmeldung auch noch ein 12-Seitiges Tutorial über ein bestimmtes 
Thema einreichen!

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sicher, und damit sich gar keine Trolle hier einschleichen können, muss
> man zur Anmeldung auch noch ein 12-Seitiges Tutorial über ein bestimmtes
> Thema einreichen!

Gute Idee, aber schwierig umzusetzen ;-)

Ich denke mit einer Registrierungspflicht kann man eine Menge der Trolle 
schon erschlagen und den Rest kann man dann tollerieren.

Aber ich fürchte, dass dieser Thread eh nicht von Andreas gelesen wird 
und ich frag mich, ob ich mich nicht direkt an ihn wenden soll ...

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwischen registrieren und 12 seiten ist aber ein bisschen ein sehr 
großer unterschied

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann, Leute

gerade weil man sich nicht regestrieren muss, schreiben viele hier rein. 
Ob nun Spam oder wegen Imitationsgründen oder einfach um irgendjemanden 
zu ärgern, sei jetzt dahingestellt. Aber ich sehe es schon kommen, dass 
wenn die Registrierungspflicht eingeführt wird, die Anzahl der Benutzer 
sich sehr stark reduziert. Und ich glaube eher nicht, dass die qualität 
der Beiträge sich bessert.

Danach fangen doch gleich alle, die jetzt "dafür" schreien, sich was 
anderes auszudenken, weil sie immer irgendwas stören wird. Ihr seid doch 
die jenigen, die am lautesten die Trolle füttert und euch darauf auf 
Diskussionen einlasst.

Am Tag, wo die Registrierung eingeführt wird, wird dieses Forum sterben 
- so sieht es nämlich aus. Und Andreas Schwarz weis es ganz genau.

Es muss einfach ein Kompriomis gefunden werden, der könnte z.B. so 
aussehen, wie irgendjemand schon vorgeschlagen hat, dass der 
(registrierte) Starter des Threads jeden Beitrag löschen kann.

Kest

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es eine möglichkeit gäbe an sein versemmeltes passwort zu kommen 
wäre das sehr hilfreich

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Am Tag, wo die Registrierung eingeführt wird, wird dieses Forum sterben
> - so sieht es nämlich aus. Und Andreas Schwarz weis es ganz genau.

Das hat man damals bei Ebay bestimmt auch gedacht, wie es plötzlich 
kostenpflichtig geworden ist, aber gestorben ist es trotzdem nicht.

Aber ich glaub das Problem mit der Anmeldung, dass sich niemand anmelden 
will, ist noch tiefer verwurzelt und zwar in dem Forum selbst. So 
wirklich benutzerfreundlich ist es wirklich nicht. Kryptische und nicht 
änderbare Passwörter machen das halt nicht besser. Wenn man keine Lust 
hat nach dem Passwort zu suchen, postet man einfach als Gast.

Bei anderen Foren, die auf dem bewährten Phpbb aufgebaut sind, gibts da 
irgendwie kaum Probleme, weil man ja eh das Passwort in 0,nix ändern 
kann.

Sind also mehrere Sachen, die die Probleme verursacht haben.

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die WIN WIN Situation,

Manche Menschen haben ein Problem damit die Aeusserungen andrer zu 
Ignorieren.

Die Loesung:

Die Inputfilter der Leidenden muessen erweitert werden.

"Was ich nicht weiss macht mich nicht heiss."..oder so :)

Eine moegliche Loesung waere eine "Gastmessages sichtbar [x]" Option.
fuer alle die wirklich nichtmehr wegsehen koennen ;)

Klar macht das ein wenig Programmieraufwand. Sollte sich aber in Grenzen 
halten.

So kann dann frei gewaehlt werden ob man lieber nur Beitraege
registrierter User sieht oder auch die von Gaesten ertraegt.

mfg
 Hansl

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< Und was ist Dein Lösungsvorschlag um die Beleidigungen und 
Anfeindungen
hier im Forum zu reduzieren? >>

Die Gleichen mit denen ich den Alltag mit meinen Mitmenschen bewältige, 
die auf den Geradeausspuren abbiegen, auf den Busspuren vordrängeln, an 
der Kasse rumpöbeln und 8 Euro in 5-Cent-Stücken bezahlen, 2 Stunden auf 
einem Notebook-Display noch dem Pixelfehler suchen und und und.
Betrachte mit Nachsicht was der Aufregung nicht lohn, akzeptiere, was Du 
nicht ändern kanst und ändere, was Du nicht akzeptieren kannst.
Was nutzt es, den vermeindlichen Arsch an einer Ecke zu verbannen? 
Morgen früh läft er Dir im Treppenhaus über den Weg, zündet sich im 
1,5qm Aufzug die Kippe an, entleert den Aschenbecher auf dem Bordstein, 
knallt seine Autotür beim einsteigen gegen die Deine, nimmt dem nächsten 
die Vorfahrt, heizt mit 90 durch die Stadt über den Fußgängerüberweg, 
damit er noch vor den Kindern rüber kommt, fährt über die nächste rote 
Ampel weil da von der anderen Richtung eh niemand kommt, stellt sich am 
Supermarkt auf den Behindertenparkplatz, dann beim Bäcker in die zweite 
Reihe weil er nicht bis an den Brottresen ranfahren konnte, auf der 
Autobahn fährt er dann auf dem Standstreifen zur Ausfahrt vor, stellt 
sich in der Firma zwischen die Parkhäfen, geht erst mal zum Klo und 
scheisst es so zu dass es gesperrt werden muss, säuft dann in der Küche 
den letzten Kaffee aus um nach Feierabend im Supermarkt vor Dir zu 
stehen und mit der Kassierin rumzurechten das das Obst total überteuert 
ist, um Dir das Ende des Tages damit zu vergellen dass er die lautstärke 
an seine Glotze bis zum Anschlag aufreisst.
1. Was hast Du also davon dieses Aschloch aus einem Internetforum zu 
verbannen?
2. Wieviel von dem Arschloch bist Du selbst? (Das ist keine Aufforderung 
zum Outing oder zru rechtfertigung, sondern nur mal zum stillen 
Nachdenken!)

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meiner meinung nach vollkommener blödsinn. man kann ja nicht davon 
ausgehen, dass jeder gast-post schwachsinn ist.

und ja, das forum könnte definitiv um einiges benutzerfreundlicher sein, 
keine frage.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Progforum (Batronix) gab es lange Zeit keine Pflicht zur 
Registrierung. Das Forum war rege besucht, es gab viele Beiträge 
(ähnlich wie hier), sogar Meister Bungard persönlich hat etliche 
Beiträge dort verfasst. Dann kam die Umstellung der Forensoftware und 
das Aus für nicht registrierten Gastzugang. Alles wurde bunter, das 
Layout fortan sah hübscher aus. Jedoch ist seit dem dort vergleichsweise 
tote Hose! Spam gibt es dann und wann trotzdem, besonders von frisch 
angemeldeten nicht besonders sprachbegabten jungen 
gib-mir-mal-gleich-die-Lösung-für-mein-Problem-Forderern. Was aber 
völlig unter den Teppich gefallen ist, ist der schnelle Gedanke und die 
umgehende Reaktion von VIELEN und genau darin liegt der Vorteil des 
unregistrierten Postens! Sicher gibt es auch Probleme, aber die können 
mit einer aufmerksamen Moderation im Griff gehalten werden. Die Frage 
ist immer, wie auf "Frotzeleien" reagiert wird?! Wenn mit "gleicher 
Münze" heimgezahlt wird, kippt der Thread. Wenn sachlich und nüchtern 
reagiert wird (oder auch mal gar nicht) dann löst sich das Problem meist 
von selbst!

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@michael niegl:

> meiner meinung nach vollkommener blödsinn. man kann ja nicht davon
> ausgehen, dass jeder gast-post schwachsinn ist.

Aber der Umkehrschluss kommt dem schon nahe:"Jeder Schwachsinn kommt von 
einem Gast".

Ich glaub es wär erstmal geholfen, wenn man das Passwort ändern könnte! 
(Grund siehe weiter oben).

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat ja keiner behauptet, dass die mengen "schwachsinn" und "gast" durch 
eine injektive abbildung verknüpft sind

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Seehofer:
> Ich glaub es wär erstmal geholfen, wenn man das Passwort ändern könnte!

http://www.mikrocontroller.net/user/edit

Sebastian:
> Wenn es eine möglichkeit gäbe an sein versemmeltes passwort zu kommen

http://www.mikrocontroller.net/user/login -> "Passwort vergessen"

Ist das wirklich so schwierig?

Autor: <°----< (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas -
ist es möglich die 153 Seiten Benutze auch sortiert zu sehen?

Ahoi

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kest wrote:
> Am Tag, wo die Registrierung eingeführt wird, wird dieses Forum sterben
> - so sieht es nämlich aus. Und Andreas Schwarz wiess es ganz genau.

Also das glaube ich nicht. Es gibt tausende von Foren wo das überlebt 
haben.

Was ich aber merke ist das einige Leute die gegen die 
Registrierungspflicht sind hier durch ihr Verhalten zeigen warum es Sinn 
machen würde eine Registrierungspflicht einzuführen.

Das mit dem ignorieren ist echt nicht einfach wenn das Thema dabei drauf 
geht und man oben drein noch beleidigt wird.

Es kommt doch immer wieder vor das Beiträge neu aufgemacht werden müssen 
weil der "alte" Beitrag zugemüllt oder gelöscht wurde.

Wir werden sehen wie lange das hier noch so weiter geht.

Autor: Andrew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, manchmal komm ich mir schon vor wie im Kindergarten. Das liegt 
aber nicht allein an den Trollen, sondern auch genauso an denen, die sie 
ständig füttern! Ist mir doch sowas von egal, wenn irgendein Opfer ohne 
Freunde, der den ganzen Tag nur am Rechner sitzt und einen Teint hat wie 
ein Vampir mich hier beleidigt. Im Gegenteil, da lach ich drüber. Aber 
viele reagieren wie die dreijährigen im Kindergarten, die zur 
Kindergärtnerin rennen, auf sowas. Buhuhuhu, der böse Troll hat 
Ar***l*** zu mir gesagt! Buhuhuhu!

Autor: Hansl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi Andreas Schwarz,

Wieso so inkonsequent? Anstelle des einen Beitrags haettest
doch auch gleich den ganzen nutzlosen Thread Loeschen koennen.

mfg
 Hansl

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansl wrote:
> hi Andreas Schwarz,
>
> Wieso so inkonsequent? Anstelle des einen Beitrags haettest
> doch auch gleich den ganzen nutzlosen Thread Loeschen koennen.
>
> mfg
>  Hansl

Und morgen fängt ein anderer mit dem Thema wieder an.

Woran das wohl liegt?

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich was verpasst? Da sind ja schon wieder Beiträge verschwunden?

Hat einer meiner "Namensvettern" sich wieder ungezogen benommen?

Ich wars nicht ...

Aber mal ganz im Ernst - bzw ich war immer Ernst - wenn es diese 
Diskussionen ständig gibt, wie jemandem hier schon aufgefallen ist, gibt 
es da nicht wirklich mal Handlungsbedarf?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Soll ich mich vielleicht auch noch mit dem Personalausweis
> identifizieren?

Keine Sorge, sowas in der Richtung wird der Gesetzgeber bald einführen.

> Am Tag, wo die Registrierung eingeführt wird, wird dieses Forum sterben
> - so sieht es nämlich aus.

Langfristig gesehen sicher.

> und ja, das forum könnte definitiv um einiges benutzerfreundlicher
> sein, keine frage.

Ich finde, dass einzig die Suchfunktion besser sein könnte: 
chronologische Auflistung der Suchergebnisse und jeden Thread nur einmal 
anzeigen wäre schon sehr schön.

Generell bin ich gegen die Zwangsanmeldung um posten zu können.

--
Dies ist meine persönliche Meinung und ich schließe alles aus was ich 
kann und darf.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was vergessen: ich habe ein schönes Beispiel für ein Forum mit Anmeldung 
und regelmäßiger Kontrolle durch den Moderator: das Forum von Elektor.

Habt ihr dort mal ne Frage gepostet? Wenn man Pech hat, kommt zwei 
Wochen lang keine Antwort. Das ist nicht so toll und wenn es hier zu 
einer Anmeldung kommt, werden viele konstruktive Beiträge verschwinden.

--
Und auch hier wieder die Betonung, dass es meine persönliche Meinung 
ohne Anspruch auf Verallgemeinerung und Ableitung eines Rechtsanspruchs 
darstellt.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Was vergessen: ich habe ein schönes Beispiel für ein Forum mit Anmeldung
> und regelmäßiger Kontrolle durch den Moderator: das Forum von Elektor.

Schlechtes Beispiel: Selbst ohne Anmeldung wäre es vermutlich nicht 
besser. Es ist und bleibt halt Elektor..

> Habt ihr dort mal ne Frage gepostet? Wenn man Pech hat, kommt zwei
> Wochen lang keine Antwort.

Das wundert mich bei Elektor nicht. Die haben nämlich selbst keine 
Ahnung.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das wundert mich bei Elektor nicht. Die haben nämlich selbst keine
>Ahnung.

Ziemlich anmaßend, findest du nicht?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
>>Das wundert mich bei Elektor nicht. Die haben nämlich selbst keine
>>Ahnung.
>
> Ziemlich anmaßend, findest du nicht?

Das ist zumindest meine persönliche Meinung. Wann immer ich Kontakt mit 
Elektor hatte, wurde dieser Eindruck verstärkt, egal ob es ein 
Messeauftritt war, oder ob es die vielen Fehler in deren Artikeln sind 
(und zwar sind die manchmal so dumm, das ich mich mich echt frage 
welcher Anfänger sowas geschrieben hat). Aber das ist hier Off Topic.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist zumindest meine persönliche Meinung. Wann immer ich Kontakt mit
> Elektor hatte, wurde dieser Eindruck verstärkt, egal ob es ein
> Messeauftritt war, oder ob es die vielen Fehler in deren Artikeln sind
> (und zwar sind die manchmal so dumm, das ich mich mich echt frage
> welcher Anfänger sowas geschrieben hat). Aber das ist hier Off Topic.

Ich hatte bisher auch nur mäßige bis schlechte Erfahrungen mit der 
Elektor. Das was mir am negativsten aufgefallen ist war, dass sie 
garnicht dran denken mündliche Vereinbahrungen einzuhalten und auf 
weitere Mails einfach nicht mehr reagieren. Und zu den Fehlern ... da 
spricht das Errata, das in jeder Ausgabe recht weit vorne dabei ist, 
selbst für sich.

Aber zumindest sind imho die Artikel besser geworden, da mich 
Grundlagenartikel wesentlich mehr interessieren als Blinkschaltungen.

Mich würde interessieren, wieviel Leser die Elektor überhaupt hat ...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja ihr redet jetzt von Elektor als Verlag. Es ging ja hier um das 
Forum und wenn ich bei Elektor ins Forum poste, erwarte ich nicht, dass 
jemand von der Redaktion antwortet sondern eben die Nutzer, die evtl. 
schon ein ähnliches Problem hatten, eben genau so, wie hier auch. Nur 
bei Elektor beteiligen sich leider sehr wenige, was sicherlich auch mit 
der Anmeldung zu tun hat.

Was mich bei Elektor gelegentlich sehr nervt, ist, dass Projekte von 
externen Entwicklern, die teilweise im Ausland sitzen, veröffentlich 
werden. Von der Sache her nicht schlecht, nur ist das Bauteileangebot im 
Ausland nicht unbedingt vergleichbar mit dem in Deutschland. Was 
bedeutet, dass man erhebliche Probleme hat, manche Bauteile zu bekommen 
und dies kann dann schon mal das KO-Kriterium für die Realisierung eines 
solchen Projekts sein.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
> Naja ihr redet jetzt von Elektor als Verlag. Es ging ja hier um das
> Forum und wenn ich bei Elektor ins Forum poste, erwarte ich nicht, dass
> jemand von der Redaktion antwortet sondern eben die Nutzer, die evtl.
> schon ein ähnliches Problem hatten, eben genau so, wie hier auch. Nur
> bei Elektor beteiligen sich leider sehr wenige, was sicherlich auch mit
> der Anmeldung zu tun hat.

Ich denke es liegt größtenteils daran, dass kaum jemand das Forum kennt. 
Die Leute von mc.net sehen sicher auch keinen Grund in das Elektor-Forum 
reinzuschauen, da doch vieles was dort behandelt wird sehr 
Elektor-Spezifisch ist und viele interessiert das meiste garnicht. An 
der Anmeldung würde ich das daher nicht aufhängen wollen.

Und wenn es die nicht geben würde, würde es halt mehr Troll-Postings 
geben und nichts weiter. mho

> Was mich bei Elektor gelegentlich sehr nervt, ist, dass Projekte von
> externen Entwicklern, die teilweise im Ausland sitzen, veröffentlich
> werden. Von der Sache her nicht schlecht, nur ist das Bauteileangebot im
> Ausland nicht unbedingt vergleichbar mit dem in Deutschland. Was
> bedeutet, dass man erhebliche Probleme hat, manche Bauteile zu bekommen
> und dies kann dann schon mal das KO-Kriterium für die Realisierung eines
> solchen Projekts sein.

Ja teilweise fragt man sich schon was da für Restposten verbaut werden. 
das FPGA-Board z.B. hat ICs drauf, die sind schon lang abgekündigt oder 
kaum zu beschaffen. Das fängt beim Ethernet-Controller an, geht über das 
SRAM usw

Ich hab bei der Elektor auch schonmal reklamiert, dass im Schaltplan der 
Stromversorgung für das FPGA-Board Widerstände falsch sind, das haben 
die aber irgendwie ignoriert oder vergessen das irgendwo abzudrucken.

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Peter,
jetzt gleiten Sie wieder ab - ein "ordentlicher" Admin würde nun den 
Elektor-Kram in ein neues Thema abspalten und meinen Beitrag löschen...


Und darin liegt ein Problem - nicht die Gäste sondern die 
fehlenden/unwilligen Admins - wer will schon immer aufräumen - 
stattdessen wird manchmal gelöscht.

Ahoi D.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleinen Kindern räumen die Eltern die Spielsachen weg. Grössere Kinder 
werden dazu aufgefordert, selbst die Spielsachen wegzuräumen. Von 
Erwachsenen erwartet man, dass sie einsichtig genug sind, um selbst 
Ordnung zu halten. Das Maß für Ordnung und Unordnung ist individuell 
verschieden - jeder wie er bzw. seine Aufsichtsperson mag. Wenn da ein 
gestörtes Verhalten vorliegt, so dass die Unordnung über die allgemein 
tolerierte Norm zunimmt, setzen Notfallmaßnahmen ein. Im RL überpinselt 
der Hausmeister Schmierereien oder räumt das Sozialamt die Messiwohnung. 
Hier entmüllen dann Admins. Aber wie im RL muss der Admin abwägen, ob er 
im Hof Kaugummipapierchen sammeln geht oder ob er die Heizung im 
Wohnblock in Gang hält.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Forum ist anders als andere Foren und "das ist auch gut so". Mir 
gefällt das sehr gut. Vergleiche mit anderen Forum jucken mich daher 
wenig.

Ein besonderes Feature ist, dass Andreas sehr viele 
Gestaltungsmöglichkeiten an seinem selbstprogrammierten Forumskern hat.

Ein mit diesem Feature machbares und interessantes Experiment wäre:

Man lässt den OP entscheiden, ob er Gast-Beiträge in seinem frisch 
initiierten Thread haben will oder nicht. Und man zeigt das auch beim 
erfolgreichen/vergeblichen Antwortversuch so an.

Mein Tipp wie das Experiment ausgeht ist, dass sich die OPs stark 
wundern werden, wie viele/wenig und welche Antworten in ihren Threads 
kommen.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan B. wrote:
> Ein besonderes Feature ist, dass Andreas sehr viele
> Gestaltungsmöglichkeiten an seinem selbstprogrammierten Forumskern hat.

Gleichzeitig sind das aber auch die Schwächen des Forums. Foren wie 
PHPBB werden kontinuierlich weiterentwickelt, Sicherheitslöcher gefixt, 
die Benutzerfreundlichkeit erhöht usw. Mir kommt es so vor, als hätte 
Andreas ein gut funktionierendes Rad neu erfunden. Zur damaligen Zeit - 
ist ja auch schon ein paar Jahre her - gab es sicher Gründe ein eigenes 
Forensystem zu bauen. Interesse, Spielerei oder was weiß ich, aber an 
dem sind wir halt jetzt hängengeblieben. Genauso wie bei M$ sollten alte 
Zöpfe endlich mal abgeschnitten werden ...

> Man lässt den OP entscheiden, ob er Gast-Beiträge in seinem frisch
> initiierten Thread haben will oder nicht. Und man zeigt das auch beim
> erfolgreichen/vergeblichen Antwortversuch so an.

> Mein Tipp wie das Experiment ausgeht ist, dass sich die OPs stark
> wundern werden, wie viele/wenig und welche Antworten in ihren Threads
> kommen.

Das wird auch sicher so ausgehen, da du damit das Forum in zwei Teile 
spaltest und es dann noch weitere Konflikte gibt. Ganz schlechte Idee 
also.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Seehofer wrote:
> Stefan B. wrote:
>> Ein besonderes Feature ist, dass Andreas sehr viele
>> Gestaltungsmöglichkeiten an seinem selbstprogrammierten Forumskern hat.
>
> Gleichzeitig sind das aber auch die Schwächen des Forums. Foren wie
> PHPBB werden kontinuierlich weiterentwickelt,

Dieses hier ebenfalls.

> Sicherheitslöcher gefixt,

Das hat phpBB auch bitter nötig.

> die Benutzerfreundlichkeit erhöht usw.

Was hat sich dann bei phpBB groß an der Benutzerfreundlichkeit getan?

> Mir kommt es so vor, als hätte
> Andreas ein gut funktionierendes Rad neu erfunden. Zur damaligen Zeit -
> ist ja auch schon ein paar Jahre her

Das Forum wurde vor einem Jahr erneuert, und es wurde absichtlich 
genauso gestaltet wie das alte, weil es sich bewährt hat und von vielen 
einem phpBB-Forum vorgezogen wird. Das ist nicht die erste Diskussion 
über das Thema, und es hat sich jedes Mal herausgestellt, dass die 
überwiegende Mehrheit gegen phpBB o.ä. ist.

>> Man lässt den OP entscheiden, ob er Gast-Beiträge in seinem frisch
>> initiierten Thread haben will oder nicht. Und man zeigt das auch beim
>> erfolgreichen/vergeblichen Antwortversuch so an.
>
>> Mein Tipp wie das Experiment ausgeht ist, dass sich die OPs stark
>> wundern werden, wie viele/wenig und welche Antworten in ihren Threads
>> kommen.
>
> Das wird auch sicher so ausgehen, da du damit das Forum in zwei Teile
> spaltest und es dann noch weitere Konflikte gibt. Ganz schlechte Idee
> also.

Ich denke auch dass das mehr Ärger als Nutzen bringt.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was hat sich dann bei phpBB groß an der Benutzerfreundlichkeit getan?

Zumindest kann man auch innerhalb der Beiträge suchen. Wenn ich bei 
mc.net irgendetwas suche, muss ich darauf hoffen, dass es im Betreff 
steht oder darauf hoffen, dass mich Google dann zum richtigen Beitrag 
verlinkt.

Was auch noch zu verbessern wäre:
Suche nach "uln" findet keine Resultate mit "uln2803" zum Beispiel.

Aber das hat bestimmt nicht viel mit dem Gast-Posting-Problem zu tun und 
gehört nicht unbedingt in diesen Thread.

Autor: Diskriminierungsopfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zumindest kann man auch innerhalb der Beiträge suchen. Wenn ich bei
>mc.net irgendetwas suche, muss ich darauf hoffen, dass es im Betreff
>steht oder darauf hoffen, dass mich Google dann zum richtigen Beitrag
>verlinkt.

Tja, manche werden halt dumm geboren und lernen nicht dazu. Ein schönes 
Ratespiel für dich: Suche die Suchfunktion auf mikrocontroller.net

>Suche nach "uln" findet keine Resultate mit "uln2803" zum Beispiel.

Es kostet nicht mehr als ein müdes Arschgrinsen, das bei phbbb2 zu 
ändern.

ps: wieso wirbst du eigentlich ständig für bzw. gegen mc.net? Die haben 
kaum etwas mit Microcontrollern zu tun, und überhaupt gehören die nicht 
in diesen Thread.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Seehofer wrote:
>> Was hat sich dann bei phpBB groß an der Benutzerfreundlichkeit getan?
>
> Zumindest kann man auch innerhalb der Beiträge suchen.

http://www.mikrocontroller.net/search

> Was auch noch zu verbessern wäre:
> Suche nach "uln" findet keine Resultate mit "uln2803" zum Beispiel.

uln*

Passwortänderung, Passworterneuerung, Volltextsuche... ich frage mich 
wie viele Wünsche nach Funktionen die schon längst eingebaut sind wohl 
noch kommen?

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ps: wieso wirbst du eigentlich ständig für bzw. gegen mc.net? Die haben
> kaum etwas mit Microcontrollern zu tun, und überhaupt gehören die nicht
> in diesen Thread.

Ich dachte es wäre klar, dass mit mikrocontroller.net zu lang ist und 
ich deshalb mit mc.net abgekürzt habe. Bitte entschuldige, wenn ich für 
Verwirrung gesorgt habe.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andreas:
Ok, ich werde nie wieder über den Funktionsumfang des Forums schimpfen 
:-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Seehofer wrote:
> Das wird auch sicher so ausgehen, da du damit das Forum in zwei Teile
> spaltest und es dann noch weitere Konflikte gibt. Ganz schlechte Idee
> also.

Ziehe es einfach mal als Gedankenexperiment durch. Die technischen 
Möglichkeiten gäbe es, was würde passieren, wenn...

1. Stufe

Wieviele Antworten würdest du aus deinen gestarteten Threads mit dem 
Klick auf "Keine Gastantworten" von vorne herein ausschliessen?

2. Stufe

Und wieviele registrierte User würden in solchen Threads aus Prinzip 
nicht antworten?

3. Stufe

Wieviele Antworten würdest du in den von dir gelesenen Threads nicht 
mehr lesen, wenn der OP Gastantworten ausgeschlossen hätte?

4. Stufe

Wieviele Antworten waren jetzt tatsächlich von den Wüterichen gegen die 
du eigentlich vorgehen wolltest?

5. Stufe

Wieviele Gäste würden sich geschätzt bei Umstellung auf 
Registrierungszwang registrieren, um bei obigen Diskussionen schreibend 
teilnehmen zu können?

Ich bin längst zu dem Schluss gekommen, dass eine Beschneidung der 
Gastrechte durch Registrierungszwang oder Ausschluss von Threads 
kontraproduktiv ist.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte keine Gastbeiträge mehr, die sind voll doof...

kthxbye

Autor: netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dafür, das hatte ich ja woanders schon geschrieben und 
irgendwo habe ich auch och das Passwort meines Accounts.

Ich finde ebenfalls, dass die Qualität vieler Gastbeiträge unterstes 
Niveau ist und oft kann man sich freuen, wenn es sich dabei nur um Spam 
und nicht um Anfeindungen und Beleidigungen handelt.

Außerdem würde die Einführung von einer Registrierungspflicht es 
ermöglichen Teilnehmer zu bannen, welche ständig negativ und beleidigend 
hier auftreten. Die Qualität dieses Forum wäre damit sicher um einiges 
gehoben.

Derzeit macht es zumindest oft nur noch wenig Spaß sich zu manchen 
Thread durchzulesen :(

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird ja oft behauptet das wenn es eine Registrierungspflicht gäbe das 
Forum weniger beliebt wäre, die Beiträge weniger würden und gar an 
Qualität verlieren würden.

Diese Behauptung wird dann untermauert in dem "erfolglose" Foren genannt 
werden. Die ganzen Foren die trotz Registrierungspflicht erfolgreich 
sind werden übersehen.

Ich behaupte mal das die Qualität der Beiträge steigen würde und die 
Anzahl der Beiträge würde wohl stabil bleiben.

Warum(?):
Es gibt genug gute Leute die erfolgreiche Projekte auf die Beine 
gestellt haben und bei der veröffentlichung hier im Forum von 
miesmachern "vertrieben" wurden. Ich denke das einige schlaue Köpfe sich 
auch wieder aufraffen würden hier zu schreiben wenn man die 
Registrierungspflicht einführen würde.

Die Anzahl würde auch nicht abnehmen die meisten werden eh einen Account 
haben und sind dran gewöhnt hier zu lesen und zu schreiben das würden 
die aller meisten nicht durch eine Registrierungspflicht nehmen lassen.

Man kann ja auch schlecht abschätzen wie viele Trolle hier am Werk sind. 
Ich denke das es weniger sind als es den Anschein hat. Gefühlt ist es ja 
eine Übermacht.

Die echten Trolle würden bleiben und sich und uns weiter hin Spaß 
bereiten aber es würde sicher zivilisierter zu gehen.

Die andere Alternative ist für mich den Account nicht mehr nutzen und 
auch keinen Gast Namen als Standard Namen mehr zu benutzen.

Autor: Peter Seehofer (peter80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum(?):
> Es gibt genug gute Leute die erfolgreiche Projekte auf die Beine
> gestellt haben und bei der veröffentlichung hier im Forum von
> miesmachern "vertrieben" wurden. Ich denke das einige schlaue Köpfe sich
> auch wieder aufraffen würden hier zu schreiben wenn man die
> Registrierungspflicht einführen würde.

Ohja das ist mir auch aufgefallen ... In der Codesammlung gehts ja auch 
ziemlich ab, wenn jemand sein Projekt veröffentlicht.

Da erinnere ich mich gleich mal an den 16jährigen - hmm wie hieß er denn 
gleich nochmal - der einen Frequenzzähler entwickelt hat und dann so zur 
Sau gemacht worden ist. Das waren damals auch alles Gäste die ihn da so 
blöd angemacht haben.

Ich frag mich ob er mittlerweile sogar die Lust an dem Forum verloren 
hat - könnte ich mir zumindest vorstellen.

Und ich kann es nicht oft genug betonen: Wenn das Thema Gast permanent 
in einem der unzähligen Threads behandelt wird, existiert wirklicher 
Handlungsbedarf!

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius Schmidt schrieb:

>Bitte keine Gastbeiträge mehr, die sind voll doof...

>kthxbye

Ist das etwa die Qualität die ein angemeldeter Nutzer erbringt?

Müssen solche Postings sein?

Der Fönig schrieb:

>Es wird ja oft behauptet das wenn es eine Registrierungspflicht gäbe das
>Forum weniger beliebt wäre, die Beiträge weniger würden und gar an
>Qualität verlieren würden.

>Diese Behauptung wird dann untermauert in dem "erfolglose" Foren genannt
>werden. Die ganzen Foren die trotz Registrierungspflicht erfolgreich
>sind werden übersehen.

Gibt es in diesen "erfolgreichen" Foren etwa keinen Zwist? Werden dort 
etwa keine Meinungsverschiedenheiten ausgetragen? Ist dort Harmony und 
Glückseeligkeit rund um die Uhr?

Wohl kaum! Ich kenne kein Forum mit Anmeldepflicht in dem SIGNIFIKANT 
weniger persönliches Techtelmechtel zu lesen ist wie hier! Ich kenne 
aber einige Foren wo trotz Anmeldepflicht unfreundlicher miteinander 
umgegangen wird wie hier!

>Ich behaupte mal das die Qualität der Beiträge steigen würde und die
>Anzahl der Beiträge würde wohl stabil bleiben.

Das beste Gegenbeispiel bietet das Progforum
Beitrag "Re: Gast-Beiträge verbieten"

>Die Anzahl würde auch nicht abnehmen die meisten werden eh einen Account
>haben und sind dran gewöhnt hier zu lesen und zu schreiben das würden
>die aller meisten nicht durch eine Registrierungspflicht nehmen lassen.

Glaubst du in ernst jemand würde allzu persönliche Dinge über Job, seine 
Ansichten (vielleicht auch zur Politik) oder Vorlieben unter einem 
EINZIGEN angemeldeten Dauerpseudonym preisgeben? (vielleicht sogar noch 
mit Hinweis auf seinen Realnamen?) Ruckzuck können Leute die du nie 
gesehen hast Profile über dich erstellen und wissen Bescheid ... Da das 
aber keiner möchte werden Zweit- oder Drittanmeldungen erfolgen und 
schon ist quasi wieder alles so wie es war :) ... mit einer Ausnahme, 
nämlich der schnellen Antwort auf ein Thema, die wird aus Bequemlichkeit 
unter den Tisch fallen! Dann hast du zwar vielleicht etwas weniger Spam 
aber auch deutlich weniger Beteiligung (siehe Progforum!).

PS: in einem Forum mit Personalausweiszwang (mag es irgendwann kommen) 
würde ich fortan nur noch smalltalk führen und nicht mal mehr preisgeben 
welchen Kinofilm ich toll finde! Datenschutz ist Bürgerschutz!!!

Autor: Gulpp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich an anderen Foren mit Anmeldezwang gelernt habe ist, ist dass man 
auch dort von eingelogten Benutzern angepoebelt wird. Und dann nicht mal 
in einem freundlichen Ton. Daher bevorzuge ich unter einer Vielzahl von 
wechselnden Aliasen zu posten. Muss natuerlich nicht sein.

Autor: Freund vom Anwalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher bevorzuge ich unter einer Vielzahl von
>wechselnden Aliasen zu posten. Muss natuerlich nicht sein.

Ok das ist eine alternative eine andere wäre sich mit seinem echten 
Namen zu registrieren und "nette" Fragen zu stellen und wenn dabei 
"blöde" "Anfeindungen" als Reaktion darauf kommen versucht man sich 
sachlich mit einem beleidigten Unterton zu wehren sobald das dann in 
Handfeste Beleidigungen von Seiten der Gäste umschwenkt ruft man den 
befreundetet Jung Anwalt an der sich mit Internet Abmahnungen ein 
leichtes Leben macht.

Der Forenbetreiber und so mit das Forum werden eben als kolateralschäden 
auf der Strecke bleiben.

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Tat,
während der ganzen Diskussion wurde von den Registrierungsbefürwortern 
noch kein Forum genannt, in dem die Einführung eines 
Registrierungszwanges die Poster automatisch zu einem respektvolleren 
Umgang miteinander bewegt hat. Es gibt sehr viele technische Boards, da 
sollten sich doch schnell eine Handvoll aufzählen lassen.
Mir sind immer nur Registrierungspflichtige Boards über den Weg 
gelaufen, bei denen es mindestens genauso schlimm zuging wie hier in 
manchen Offtopic Threads.

Genauso wurde bisher nicht glaubhaft gemacht, wie eine 2 minütige, nicht 
eineindeutig an die Person gebundene Registrierungsprozedur über eine 
anonyme Freemailer eMAil einen Troll davon abhalten soll sich wie bisher 
dutzende Pseudonyme zuzulegen.

Kann mir das bitte einer mal erklären nach welcher Logik das trotzdem 
funktionieren soll?

Warum glaubt man ein Problem, das in den mangelnden Umgangsformen und 
fehlenden Respekt untereinander begründet liegt, durch technische 
Spielereien in den Griff zu bekommen?

Es sind die Menschen die den Ton machen, nicht die 
Registrierungsprozedur, und es ist das ständige bestehen einer Mehrheit 
auf einen respektvollen an der Sache orientierten Umgangston das den 
Unterschied macht.

Von daher würde ich mir auch wünschen, wenn Beiträge gelöscht werden, 
dies nicht einfach spurlos zu machen, sonder den Beitragstext durch 
einen Kurztext: Gelöscht wegen Umgangston/Unsachlichkeit/etc. zu 
ersetzen.
Man würde dadurch noch deutlicher und für alle sichtbarer das Bestehen 
des Forums auf einen sachlicheren Umgangston domonstrieren.

Wenn man jedoch meint, mann kann das ganze nur mit Registrierung lösen, 
dann aber bitte eineindeutig mit einer an die Person gebundenen 
ladungsfähigen Adresse oder aber pro Registrierung sind 40€ fällig.

In beiden fällen ist das Forum am nächsten Tag tod.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>während der ganzen Diskussion wurde von den Registrierungsbefürwortern
>noch kein Forum genannt, in dem die Einführung eines
>Registrierungszwanges die Poster automatisch zu einem respektvolleren
>Umgang miteinander bewegt hat. Es gibt sehr viele technische Boards, da
>sollten sich doch schnell eine Handvoll aufzählen lassen.

Klar könnte man das. Aber mit den Foren, die ich gerne nutze, weil dort 
ein freundlicher Umgang herrscht und noch dazu NUR kompetente Nutzer 
schreiben, wäre es ganz schnell vorbei, wenn dort Typen wie Kupfer Michi 
auftauchen. Es kann einfach nicht angehen, daß man mit absoluten 
Dummbratzen im gleichen Forum diskutieren muß. Die Anfänger in ihren 
eigenen Sandkasten zu setzen, ist ein viel brauchbarerer Vorschlag, als 
eine Registrierungspflicht einzuführen.

>Mir sind immer nur Registrierungspflichtige Boards über den Weg
>gelaufen, bei denen es mindestens genauso schlimm zuging wie hier in
>manchen Offtopic Threads.

es heißt: genauso schlimm ALS WIE hier...
Wenn du dich in jenen Foren beteiligst, ist es auch gar kein Wunder, daß 
dort keine gesittete Diskussion stattfinden kann.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter80


>Und ich kann es nicht oft genug betonen: Wenn das Thema Gast permanent
>in einem der unzähligen Threads behandelt wird, existiert wirklicher
>Handlungsbedarf!

Ja,das hab aich auch schon irgendwo hier in ein Topic geschrieben und 
finde es nicht mehr wieder weils entweder zuviele Topics zum Thema gibt 
oder weils schlichtweg gelöscht wurde.(Weiß ich nicht genau)

Das mit Anmeldezwang die Trollpostings gänzlich vorbei sind wird sicher 
niemand wirklich ernsthaft behaupten können,das ist schon klar denn dazu 
bedarf es einer Administration (Nebst Moderation) die entsprechend 
handelt (Nein,nicht Kopflos wie momentan hier.Das ist echt kein Stil).

Aber es wird den Trollen schon um einiges schwerer gemacht denn störern 
wird (Nach angemessenen Warnungen) einfach der Account auf Zeit oder 
ganz geperrt so das sie sich schonmal die Mühe machen müssen sich neu 
anzumelden.
Da zur anmeldung eine Mailaddresse gehört ist so auch eine neue fällig.
Zwar gibt es die massig gratis im Web aber der Arbeitsaufwand ist nunmal 
vorhanden.(Dem "normalen" user entsteht er ja nur einmal und das wars)
Wer meint ziemlich Excessiv zu trollen der wird also eine Menge Arbeit 
bekommen und da ist es ob der faulheit einiger Zeitgenossen schon 
warscheinlich das der eine oder andere schnell die Lust daran verliert 
und verschwindet weil er eben nicht mehr so nebenbei im Vorbeilaufen 
seinen Unrat hier abladen kann.

Wie gesagt,man kann es nicht gänzlich unterbinden aber man kann es so 
mit einem gewissen Aufwand verbinden.

Obendrein finde ich ganz persönlich es schöner wenn man mit der Zeit die 
Leute einschätzen kann und man weiß das derjenige mit dem man redet auch 
der ist mit dem man letzte Wochen schon geredet hat.
Bei den Gastpostings ist das nicht so einfach.
Da gibt es (Nicht auf den Inhalt bezogen) einige Michaels,Peters usw. 
hier die man eben nicht auseinanderhalten kann ohne auf die Schreibweise 
zu achten.

Man sollte schon mal einige Gedanken auf das Thema verwenden bevor man 
gleich den Schäuble an die Wand malt ;)

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem sollte mal unterbleiben sich hier in beleidigender Art und 
herablassend über andere Forenteilnehmer auszulassen, wie das ein Poster 
"Peter (Gast)" hier gerade wieder und in letzter Zeit schon mehrfach 
getan hat. Gegen Beleidigungen hilft kein Registrierzwang, sondern nur 
Ermahnung vom Admin und im Fall der Widerholung eben löschen. Man kann 
über die Sache immer streiten, aber nicht andere arrogant 
heruntermachen. Das muss keiner hinnehmen und wenn ein Poster "Peter 
(Gast)" einen Elektronik-Elitenclub fordert, dann soll er doch einen 
gründen. Das Forum ist für ALLE da, für den Anfänger wie auch für den 
Profi. Der Versuch dabei andere auszugrenzen ist asozial. Übrigens, kein 
wirklicher Profi beschimpft Leute mit geringerem Fachwissen!

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitleser wrote:
> Vor allem sollte mal unterbleiben sich hier in beleidigender Art und
> herablassend über andere Forenteilnehmer auszulassen, wie das ein Poster
> "Peter (Gast)" hier gerade wieder und in letzter Zeit schon mehrfach
> getan hat. Gegen Beleidigungen hilft kein Registrierzwang, sondern nur
> Ermahnung vom Admin und im Fall der Widerholung eben löschen. Man kann
> über die Sache immer streiten, aber nicht andere arrogant
> heruntermachen. Das muss keiner hinnehmen und wenn ein Poster "Peter
> (Gast)" einen Elektronik-Elitenclub fordert, dann soll er doch einen
> gründen. Das Forum ist für ALLE da, für den Anfänger wie auch für den
> Profi. Der Versuch dabei andere auszugrenzen ist asozial. Übrigens, kein
> wirklicher Profi beschimpft Leute mit geringerem Fachwissen!

Also ohne jetzt behaupten zu können das es in dem von Dir angesprochenen 
Fall mit "Peter (Gast)" so war kommt es immer wieder vor das:

Jemand der anderer Meinung ist sich dem Benutzer seinem Namen bedient in 
dem er einen sehr ähnlichen Gastnamen verwendet und dann irgend einen 
scheiß postet der völlig extrem und daneben ist.

Es wäre ja nun genau so möglich als "Mitleser (Gast)" irgend einen 
scheiß zu posten in dem man deine Aussage extrem Übertrieben darstellt 
und manch einer würde denken der "Mitleser (Gast)" aus dem ersten 
Posting hätte den Verstand verloren.

Das ist ein ganz übles vorgehen.

Der Behauptung das eine Registrierungspflicht das Forum sterben lassen 
würde kann man nur noch entgegnen mit den Gast Zugängen stirbt es Tag 
für Tag ein stückchen mehr.

PS: @Hans2 Hans2
Hans2 Hans2 wrote:
> Man sollte schon mal einige Gedanken auf das Thema verwenden bevor man
> gleich den Schäuble an die Wand malt ;)
Super Spruch!

Autor: Mitleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also ohne jetzt behaupten zu können das es in dem von Dir angesprochenen
>Fall mit "Peter (Gast)" so war ..

Schau mal ein paar Postings oben drüber, was er zu Kupfer Michi (Gast) 
gesagt hat!

>Jemand der anderer Meinung ist sich dem Benutzer seinem Namen bedient in
>dem er einen sehr ähnlichen Gastnamen verwendet und dann irgend einen
>scheiß postet der völlig extrem und daneben ist.

Das könnte er wenn er möchte auch unter einem angemeldeten Namen machen

>Der Behauptung das eine Registrierungspflicht das Forum sterben lassen
>würde kann man nur noch entgegnen mit den Gast Zugängen stirbt es Tag
>für Tag ein stückchen mehr.

Man darf den Trollen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Provokative 
Trollpostings sind meistens recht kurz, die beste Methode ist einfach 
ignorieren. Nur wenn direkte Beleidigungen oder strafrechtlich 
relevantes abgegeben wird, dann sollte mit einer DEUTLICHEN WARNUNG (da 
braucht es Moderation!) reagiert werden und bei Widerholung der Poster 
aus dem Forum gekickt werden.

Der Poster "Peter (Gast)" (oder derjenige der dieses Pseudonym 
verwendet) ist mir in dieser Hinsicht in letzter Zeit schon öfter 
negativ aufgefallen.

Autor: Forumswächter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer meint ziemlich Excessiv zu trollen der wird also eine Menge Arbeit
>bekommen und da ist es ob der faulheit einiger Zeitgenossen schon
>warscheinlich das der eine oder andere schnell die Lust daran verliert
>und verschwindet weil er eben nicht mehr so nebenbei im Vorbeilaufen
>seinen Unrat hier abladen kann.

Du scheinst aus Erfahrung zu reden. Laß dir mal so nebenbei gesagt sein, 
daß man deine sämtlichen Trollpostings unter anderen Namen sehr einfach 
anhand deiner falschen Zeichensetzung wiederfindet. Daß du einerseits 
pseudointellektuelle Wortschwälle gegen das Trollgehabe losläßt und dann 
noch viel intensiver selbst in allen Facetten trollst, ist einfach nur 
widerwärtig.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier noch mehr Beispiele:
Beitrag "Re: Verkaufe: PC 1700MHz"

Autor: Thomas Pototschnig (pototschnig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wär ja mal interessant, ob Andreas prinzipiell eine 
Registrierungspflicht in Erwägung zieht. Falls nicht, ist dieser Thread 
leider total sinnlos :-(

Mfg
Thomas Pototschnig

PS: Ich bin auch für eine Sperre der Gast-Postings.

Autor: netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Forum, in dem es Registrierungspflicht gibt und in dem es 
zivilisiert zugeht?

www.civforum.de

Natürlich gibt es in jedem Forum auch mal Auseinandersetzungen, auch in 
dem oben genannten, aber es ist ein unterschied ob bei 1000 Beiträgen am 
Tag 10 völlig daneben sind oder ob bei 1000 Beiträgen am Tag 250 total 
daneben sind. Es wird den Trollen in diesem Forum schlicht zu einfach 
gemacht. Ich habe selbst nie behauptet, dass eine Registrierungspflicht 
das Problem hier völlig in Griff bekommen würde, aber es würden schon 
einmal einige Trolle abspringen, weil das ständige neu Registrieren 
ihnen zu umständlich wäre. Die restlichen Trolle müssen dann durch Banns 
von den Admins und Mods bekämpft werden.

Wohl war, ein gutes Forum mit einem guten Gesprächsstil bekommt man 
nicht ohne Einschränkungen und Mühe... aber jeder sollte dazu beitragen. 
Wir Nutzer, indem wir eine Registrierungspflicht über uns ergehen lassen 
und auch die Mods, indem sie in Zukunft Störenfriede gnadenlos aus dem 
Forum ausschließen (was nur durch Registrierungspflicht gehen kann).

Diejenigen, welche hier ständig gegen eine Registrierungspflicht 
wettern, die sollten mal eine Alternative nennen... wie kann man denn 
sonst, eurer Meinung nach, das Problem in den Griff bekommen? Alles 
einfach so zu lassen wie es derzeit ist halte ich für einen großen 
Fehler, denn wenn es so wie jetzt weiter geht, wird das Forum daran 
irgendwann zu Grunde gehen.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diskutieren diese Leute eigentlich in der gleichen weise auf dem 
Wochenmarkt oder beim großen "C" mit den Verkäufern rum ?

Ich glaube kaum.
Da gäbe es schnell Hausverbot bzw. auf dem Wochenmarkt das ganz 
spezielle und kostenlose VIP-Angebot für eine "Ganzkörpermassage" ;-)

Sowas passiert mal wieder nur da wo man sich Anonym wähnt.
Wem ein angebot nicht gefällt der geht eben weiter zu einem anderen 
"Laden".

Das dumme Gestreite in den Verkaufsthemen empfinde ich persönlich 
jedenfalls als absolutes "no Go" um einen neudeutschen Begriff zu 
nutzen.
Da haben andere Foren schon längst feste Regeln entwickelt bei deren 
Verstoß Sanktionen im Raum stehen.
Natürlich funktioniert das nur wenn die "Firmenleitung" nicht tatenlos 
danebensteht bzw. ein unlogisches Löschlotto betreibt.

Autor: Michael Niegl (bigmike47)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja, das hab ich ja bisher ganz vergessen. Die Moderation bzw. 
Administration in diesem Forum hier (sofern überhaupt vorhanden) versagt 
meiner Meinung nach ja auch komplett, sonst würden solche Auswüchse wie 
hier zur Zeit überhaupt nie entstehen. Und das könnte man sich durch nur 
Registrierte Poster sicher erleichtern.

Mich würde wirlich mal interessieren, wie Andreas Schwarz die derzeitige 
Lage eigentlich sieht. Alles super und hie und da werden halt ein paar 
Beiträge sang- und klanglos gelöscht? Oder sieht er da auch 
Handlungsbedarf und wenn ja, was kommt für ihn in Frage? Bis auf ein 
paar genervte Antworten auf technische Fragen hat er ja in diesem Thread 
bisher nicht gegeben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da gäbe es schnell Hausverbot bzw. auf dem Wochenmarkt das ganz
>spezielle und kostenlose VIP-Angebot für eine "Ganzkörpermassage" ;-)

An die Admins: Beitrag und Zugang von Hans2 Hans2 (hans2) sofert löschen 
wegen Aufruf zur Gewalt!

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"aber es würden schon einmal einige Trolle abspringen, weil das ständige 
neu Registrieren ihnen zu umständlich wäre."

Das das so überhaupt nichts bringt sieht man auf heise.de. Eine Lösung 
währe natürlich den User bei der Anmeldung jedesmal durch eine elend 
lange Prozedur zu leiten, die auch dauernd seine Interaktion erfordert. 
Fände ich vielleicht gar nicht so schlecht, für alteingesessene Poster 
könnte es ja bei Einführung der Registrierungspflicht eine 
unbürokratische Abkürzung über die Admins geben.

Aber bevor hier solche Maßnahmen ergriffen werden noch ein paar 
Vorschläge, wie man die Sache vielleicht auch anders in den Griff 
bekommt:
- Registrierte Benutzernamen sind für Gastpostings grundsätzlich 
gesperrt.
- Weitere Gast-Namen könnten auf Antrag gesperrt werden, z.B.:
    "Rufus t. Firefly" -> "Rufus",  "Rufus t Firefly" oder gar "*Rufus*"
- Einige vernünftige Dauerposter werden mit Adminrechten ausgestattet 
und löschen dann kompromisslos alle Trollpostings und die Antworten 
darauf.
- Registrierte User die einen Thread aufmachen haben das Recht ihren 
Tread sauber zu halten, also alle Abo- und Trollpostings zu löschen.
- Die IP-Adressen und Cookies von gelöschten Trollpostings werden 
automatisch für ein paar Tage gesperrt.
- Jeder Post bekommt ein kleines "Beitrag-melden-Icon", über das sofort 
die Admins (villeicht per ICQ) benachrichtigt werden, damit Trollposts 
möglichst Zeitnah gelöscht werden.

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gastbeiträge ja - nur sollte bei den Gastnicks eine gewisse Verfallszeit 
eingehalten werden amit jeder mit einem Exklusiven Nick trollen kann - 
wie bei den registrierten Benutzern auch.

Für mich sind viele Beiträge weder ein Garant für eine hohe technische 
noch eine hohe soziale Kompetenz.

Ohne Gastlogin wird mancher Gast keinen Tipp abgeben wollen, weil es 
dann nicht mehr schnell geht.

Ahoi Daniel

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>könnte es ja bei Einführung der Registrierungspflicht eine
>unbürokratische Abkürzung über die Admins geben.
oh ja, dann können sie einmal mehr Herr über Gut und Böse spielen.

>Aber bevor hier solche Maßnahmen ergriffen werden noch ein paar
>Vorschläge, wie man die Sache vielleicht auch anders in den Griff
>bekommt:
wir lieben dich für so erfolgversprechende, revolutionäre, geniale 
Vorschläge!

>- Registrierte Benutzernamen sind für Gastpostings grundsätzlich
>gesperrt.
Ja, das muß unbedingt geändert werden, das ein Gast einen registrierten 
Benutzernamen ein zweites Mal registrieren kann!

>- Weitere Gast-Namen könnten auf Antrag gesperrt werden, z.B.:
>    "Rufus t. Firefly" -> "Rufus",  "Rufus t Firefly" oder gar "*Rufus*"
nicht zu vergessen: Andreas Schwarz-> Andreas oder gar "*a*"..."*s*" 
oder "*"

>- Einige vernünftige Dauerposter werden mit Adminrechten ausgestattet
>und löschen dann kompromisslos alle Trollpostings und die Antworten
>darauf.
Das hättest du wohl gern. Hast du schon deinen 
Dauerposter-Anerkennungsforumlar abgeschickt?

>- Registrierte User die einen Thread aufmachen haben das Recht ihren
>Tread sauber zu halten, also alle Abo- und Trollpostings zu löschen.
Das wird den Andreas aber freuen, daß die *Abo*-Funktion sooo beliebt 
ist!

>- Die IP-Adressen und Cookies von gelöschten Trollpostings werden
>automatisch für ein paar Tage gesperrt.
Hast wohl Muffensausen, daß du für IMMER gesperrt werden könntest?

>- Jeder Post bekommt ein kleines "Beitrag-melden-Icon", über das sofort
>die Admins (villeicht per ICQ) benachrichtigt werden, damit Trollposts
>möglichst Zeitnah gelöscht werden.
muß dann natürlich auch mit der Alarmanlage der Admins gekoppelt sein, 
damit sie nachts nicht verpennen, wenn Thomas seine hübschen Icons 
anklickt.

Thomas, willst du nicht mal dein eigenes Forum eröffnen und dich dort 
austoben? Andreas gibt dir bestimmt ein paar Trolle als 
Versuchskaninchen ab.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Niegl wrote:
> Achja, das hab ich ja bisher ganz vergessen. Die Moderation bzw.
> Administration in diesem Forum hier (sofern überhaupt vorhanden) versagt
> meiner Meinung nach ja auch komplett, sonst würden solche Auswüchse wie
> hier zur Zeit überhaupt nie entstehen.

Und was würdest du besser machen? Stellst du dich freiwillig für 
24/7-Moderationsdienst zur Verfügung?

> Mich würde wirlich mal interessieren, wie Andreas Schwarz die derzeitige
> Lage eigentlich sieht. Alles super und hie und da werden halt ein paar
> Beiträge sang- und klanglos gelöscht? Oder sieht er da auch
> Handlungsbedarf und wenn ja, was kommt für ihn in Frage? Bis auf ein
> paar genervte Antworten auf technische Fragen hat er ja in diesem Thread
> bisher nicht gegeben.

Ich verfolge diese Diskussion natürlich, weil mich interessiert wie die 
Nutzer das Problem sehen. Ich ziehe eine Anmeldepflicht in Erwägung, 
evtl. auch auf bestimmte Problemforen (Ausbildung/Beruf, Offtopic) 
begrenzt, möchte aber nichts überstürzen, weil die Möglichkeit ohne 
lästige Anmeldung zu posten schon immer einer der Gründe dafür war, 
warum dieses Forum so gut besucht ist. Im Moment bin ich dafür noch 
abzuwarten wie sich die Situation entwickelt.

Gruß
Andreas

Autor: YAG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>weil die Möglichkeit ohne lästige Anmeldung zu posten schon immer
>einer der Gründe dafür war, warum dieses Forum so gut besucht ist

Freut mich, dass du das so siehst.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas wrote:
> Das das so überhaupt nichts bringt sieht man auf heise.de. Eine Lösung
> währe natürlich den User bei der Anmeldung jedesmal durch eine elend
> lange Prozedur zu leiten, die auch dauernd seine Interaktion erfordert.

Muss nicht sein: Es reicht wenn eine Emailadresse angegeben werden muss, 
an die ein Zufallspasswort geschickt wird. Das Paswort kann man ja dann 
ändern wenn man eingeloggt ist. So ist das ganze kein Aufwand aber eine 
gültige Email Adresse erforderlich. Pro Emailadresse ist nur ein Account 
möglich. Das ist meiner Meinung Aufwand genug für Trolle (jedesmal eine 
neue Emailadresse), aber kein großer Aufwand das zu realisieren.

> - Registrierte Benutzernamen sind für Gastpostings grundsätzlich
> gesperrt.

Funktioniert nicht.
Statt I werden dann eben 1 oder l verwendet, usw.

> - Registrierte User die einen Thread aufmachen haben das Recht ihren
> Tread sauber zu halten, also alle Abo- und Trollpostings zu löschen.

Das ist keine gute Idee: Beispiel:
Ich erstelle einen Thread in dem Stil "ich habe null Ahnung möchte aber 
etwas kompliziertes bauen, liefert mir bitte eine fertige Lösung"
Jeder der mir in dem Thread dumm kommt, dessen Post lösche ich und 
beschwere mich warum mir niemand hilft.
Das gibt nur Ärger in dem Stil "Benutzer XYZ löscht alle Postings die 
ihm nicht gefallen."

> - Die IP-Adressen und Cookies von gelöschten Trollpostings werden
> automatisch für ein paar Tage gesperrt.

Ja, und der Account gesperrt.

> - Jeder Post bekommt ein kleines "Beitrag-melden-Icon", über das sofort
> die Admins (villeicht per ICQ) benachrichtigt werden, damit Trollposts
> möglichst Zeitnah gelöscht werden.

Das gab es schonmal, wurde aber entfernt da durch Suchmaschinen o.der 
ähnliches ausgelöst. Lösung: Nur für angemeldete User nutzbar.


Autor: netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das das so überhaupt nichts bringt sieht man auf heise.de. Eine Lösung
>währe natürlich den User bei der Anmeldung jedesmal durch eine elend
>lange Prozedur zu leiten, die auch dauernd seine Interaktion erfordert.
>Fände ich vielleicht gar nicht so schlecht, für alteingesessene Poster
>könnte es ja bei Einführung der Registrierungspflicht eine
>unbürokratische Abkürzung über die Admins geben.

Ich kenne das heise Forum nicht, doch wenn man die Registrierungspflicht 
intelligent anstellt, sollte es eben nciht mehr möglich sein sich kurzer 
Hand neu anzumelden. Z.B. sollte es nicht möglich sein eine EMail 
Adresse bei zwei Anmeldungen anzugeben. Wenn jemand vom Admin oder Mod 
gebannt wird, soll diese Emailadresse natürlich auch für weitere 
Registrierungen gesperrt sein. Da jedoch eine gültige EMail Adresse für 
das automatische Freischalten des Accounts unumgänglich ist, benötigen 
also solche Trolle ständig eine neue EMail Adresse und nun steigt für 
diese Leute der Aufwand sich ständig bei gmx  Co neue Adressen zuzulegen 
sicherlich über den Nutzen, dass sie mal wieder 3 Posts lang trollen 
konnten, bis sie dann erneut gesperrt werden.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt, hallo  netbandit,

genau so wie ihr schreibt ist es ja im Heise-Forum, aber scheinbar ist 
es doch noch zu einfach sich mal eben eine Wegwerfemailadresse 
zuzulegen. Hier haben wir natürlich den Vorteil, dass für die meisten 
Trollposts nur eine handvoll Leute verantwortlich sein dürften. Und das 
Trolle meist irgendein Markenzeichen haben, weil sie ja auf der Suche 
nach Aufmerksamkeit auch wiedererkannt werden wollen macht es nur noch 
einfacher für uns.
Allerdings warne ich davor diese Menschen zu unterschätzen, Trolle sind 
normalen Usern intellektuell oft deutlich überlegen. Meist handelt es 
sich bei ihnen um arme Männer ohne soziale Kontakte, die trotz 
fortgeschrittenen Alters noch nie etwas mit einer Frau hatten. So ein 
Schicksal spiegelt sich halt irgendwann auch im Verhaltensmuster wieder. 
Was ich damit eigentlich sagen will: Diese Menschen werden immer einen 
Weg finden, die Zeit dazu haben sie!
Ich bin jedenfalls der Meinung, dass man dieses Phänomen nur im Keim 
ersticken kann. Stellt euch doch mal vor, wie so ein Troll arbeitet. 
Zuerst gibt er sich viel Mühe ein schönes Trollposting zu verfassen. 
Dann wird er vielleicht zum Kühlschrank rennen, sich noch was fettiges 
einverleiben, oder vielleicht wieder seine Schmuddelseiten ansurfen und 
sich einen abnudeln. Wie auch immer, danach kommt er in voller Erwartung 
zurück um seine Ernte einzufahren. Nichts wird ihn dann so sehr treffen, 
wie seinen Post noch unkommentiert da stehen zu sehen. Aber weil die 
meisten User diese Disziplin nicht haben, muss er halt vorher gelöscht 
werden. Ein paar solcher Enttäuschungen, und der Troll wird sich eine 
andere Plattform suchen...

"Funktioniert nicht. Statt I werden dann eben 1 oder l verwendet, usw."
Deswegen sollen ja auch verschiedene Namens-Varianten gesperrt werden 
können. Irgendwann ist der Name so entstellt, dass keine Verwechslungen 
mehr auftreten können, das würde ja reichen.

"Das gab es schonmal, wurde aber entfernt da durch Suchmaschinen o.der 
ähnliches ausgelöst. Lösung: Nur für angemeldete User nutzbar."
Eine andere Lösung währe eine kurze Begründung für den Löschantrag 
abzufragen.

Zu den anderen Punkten: Sicher ist das alles was extrem und 
unausgereift, sollte auch nur ne Ideensammlung als Diskussionsgrundlage 
sein.

Autor: armer Mann ohne soziale Kontakte der trotz fortges (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Allerdings warne ich davor diese Menschen zu unterschätzen, Trolle sind
>normalen Usern intellektuell oft deutlich überlegen. Meist handelt es
>sich bei ihnen um arme Männer ohne soziale Kontakte, die trotz
>fortgeschrittenen Alters noch nie etwas mit einer Frau hatten. So ein
>Schicksal spiegelt sich halt irgendwann auch im Verhaltensmuster wieder.

Ich schlage den Thomas-Gas-Troll als hauptberuflichen Moderator vor. Er 
hat sich jahrelang undercover Insider-Informationen in der Trollszene 
angeeignet und wird unsere Rettung sein!

Autor: Olaf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas
>Meist handelt es
>sich bei ihnen um arme Männer ohne soziale Kontakte, die trotz
>fortgeschrittenen Alters noch nie etwas mit einer Frau hatten.

Möchtest du damit aussagen, daß ein gerngesehener Forumsnutzer 
gefälligst schon einmal mit einer Frau geflirtet haben muß? Bitte gibt 
deine Referenzen an oder bewirb dich in einem anderen Forum.

Hochachtungsvoll
Olaf

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Meist handelt es
>sich bei ihnen um arme Männer ohne soziale Kontakte, die trotz
>fortgeschrittenen Alters noch nie etwas mit einer Frau hatten. So ein
>Schicksal spiegelt sich halt irgendwann auch im Verhaltensmuster wieder.

Also mit Verlaub, dass halte ich einen mit Vorurteilen gespickten 
Blödsinn!

Die Frage ist doch, wie soll man auf Provokateure reagieren?

Die Antwort ist, so wie hier:
Beitrag "Eurovision Song Contest"

Man beachte den Gast in den ersten Postings, der Versucht hat Streit vom 
Zaun zu brechen. Wenn ich darauf eingegangen wäre, dann hätte Andreas 
den Thread mit hoher Wahrscheinlichkeit gelöscht.

Merke: Provokateure sind faul! Sie versuchen mit wenigen Worten andere 
zu ausfälligen Reaktionen zu bewegen. Geht man darauf ein, hat man 
verloren.

Ein fiktives Beispiel:

Ein Troll-Poster schreib: "Hey, schreibst du immer so einen Dreck, man 
du Blödkopp du hast ja null ahnung.

Wer sich jetzt ärgert und mit gleicher Münze heimzahlt, der animiert den 
Troll-Poster nachzulegen, denn klammheimlich freut sich der Troll-Poster 
über "seinen Erfolg".

Die richtige Reaktion ist entweder

gar nicht reagieren und vor allem NICHT zitieren! (fällt zugegeben 
schwer, ist aber effektiv)

oder

z.B. folgendes zu schreiben:

Wieso? Ich finde ich habe das gut umschrieben und außerdem meine ich, 
dass die Sachlage in diesem und jenem Fall (Argumente bringen!) doch 
recht ähnlich ist :) (der Smilie deutet an, hey, du kannst mich nicht 
ärgern, DU nicht, Dich lache ich aus!)

Jetzt legt der Troll-Poster möglicherweise nochmal nach und dann wird 
wieder genau so reagiert. Einfach Argumente für die eigene Sache 
anführen und wichtig: Mit KEINEM Wort den Troll-Poster überhaupt nur 
erwähnen! Einfach indirekt die eigenen Argumente noch mal bringen und 
damit zeigen, dass man selbst völlig richtig liegt.

Wo es eine Regel gibt, da gibt es auch eine Ausnahme:
Bei heftigen direkten Beleidigungen (vielleicht auch schon die weniger 
heftigen) sollten der Moderator (Admin) eine Warnung aussprechen 
(deutlich und in Fettschrift!) Ohne einen Gewissen Grad an Moderation 
geht es nun mal nicht, da führt kein Weg dran vorbei, schon deshalb 
nicht, weil es mittlerweile die Urteile über Mithaftung des 
Forenbetreibers gibt.

Merke: Es gibt immer EINEN der ärgert und EINEN der sich ärgern lässt!

Autor: netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Geniesser:

genau und es wird sich auch immer jemand finden lassen, der sich ärgern 
lässt. Daher ist es eine Utopie, dass dieses Problem durch ein 
Ignorieren beseitigt werden könnte, da ein Ignorieren gar nicht 
stattfinden kann bei so vielen Nutzern... einer wird immer drauf 
eingehen und schon haben wir den Salat. Also finde ich, dass verhindert 
werden sollte, dass es überhaupt zu solch einem Ärgern kommt.

Darüber hinaus habe ich erst neulich eine recht scheußliche Diskussion 
zu einem Buch gelesen, welches als Bildvorschau im Internet 
veröffentlicht wurde. Bei dieser Diskussion hast unter anderem auch du 
mit einer ganzen reihe von anonymen Trolls zusammen dafür gesorgt, dass 
diese Diskussion völlig aus dem Ruder gelaufen ist.
Ich möchte dir jetzt kein boshaften trollartiges Verhalten dort 
unterstellen, aber zumindest hat das Verhalten von dir, bis zu dem Punkt 
an dem ich dann nicht mehr weitergelesen habe, nicht gerade zu einer 
normalen Stimmung im Thread beigetragen. Also soviel zum Thema der 
Situationsentspannung durch das  Ignorieren von Provokationen.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Darüber hinaus habe ich erst neulich eine recht scheußliche Diskussion
>zu einem Buch gelesen, welches als Bildvorschau im Internet
>veröffentlicht wurde. Bei dieser Diskussion hast unter anderem auch du
>mit einer ganzen reihe von anonymen Trolls zusammen dafür gesorgt, dass
>diese Diskussion völlig aus dem Ruder gelaufen ist.
>Ich möchte dir jetzt kein boshaften trollartiges Verhalten dort
>unterstellen, aber zumindest hat das Verhalten von dir, bis zu dem Punkt
>an dem ich dann nicht mehr weitergelesen habe, nicht gerade zu einer
>normalen Stimmung im Thread beigetragen. Also soviel zum Thema der
>Situationsentspannung durch das  Ignorieren von Provokationen.

So? Na das sollen mal andere beurteilen! Zeige mir doch mal EINEN 
einzigen Beitrag von mir im Thread über Rolands Buch, den du als sog. 
Troll-Beitrab bezeichnest?

Das möchte ich bitte jetzt mal sehen, oder du entschuldigst dich hier 
sofort für diese Behauptung!

Ich warte!

PS: Ich glaube du verwechselt sachliche Kritik mit trollen!



Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, keiner von meinen Beiträgen im Thread über Rolands Buch wurde 
gelöscht! Kein einziger!

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Geniesser

Ja,schön was du da oben sagtest (Nicht reagieren oder freundlich 
bleiben) aber Netbandit hat dich sofort im nächsten Post auf die Rolle 
genommen und du bist auch prompt ohne verzögerung angesprungen.

Schönes Beispiel ;-) :D

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans2 Hans2

Nee, hat er eben nicht, er hat einfach etwas falsches behauptet für das 
er noch den Beweis erbringen muss. Du hast mein Beispiel dann auch 
missverstanden. Es kann ja nicht angehen gar nicht mehr reagieren zu 
dürfen, nur um fortan "Harmonie" hier im Forum zu haben. Die Frage ist 
immer nur wie reagiert man und im übrigen habe ich netbandit nicht als 
Troll eingestuft und deswegen bekommt er auch eine Antwort von mir (und 
ich denke die Antwort war auch angemessen).

So ganz unangemessen kann die Kritik an Rolands Online-Version seines 
Buchs ja auch nicht gewesen sein, sonst hätte Roland selbst nicht 
"nachgebessert".

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lassen wirs einfach dabei bewenden das deine Reaktion in meinen Augen 
schon so ausgesehen hat.

Jedenfalls ist das Problem der "Trolle" nicht wegzudiskutieren.
Es nervt einfach und in einer giftigen Umgebung macht es keinen Spaß 
sich auszutauschen.

Das ist wie in einer Uni im Hörsaal und alle 5 Minuten reißt einer die 
Tür auf um irgendwas wie "Ihr seid alle Schwul" oder ähnliches 
abzusondern.
Ist "mal" lustig aber auf dauer nervts.
Im realen Leben passiert das nur einigemale bis die Tür einfach 
verschlossen wird oder derjenige ernsthafte Probleme mit den Leuten im 
Saal bekommt.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber scheinbar ist es doch noch zu einfach sich mal eben eine 
>Wegwerfemailadresse zuzulegen.

Es ist sogar trivial. Es genügt ein kostenpflichtiger eMail-Account bei 
einem Anbieter, der die Einrichtung von Aliassen ermöglicht. Wenn halt 
ein Alias gebannt wurde, richtet man sich einen neuen ein, was 'ne Sache 
von 5 Sekunden darstellt.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trolle einfach ignorieren ist nicht so einfach, denn man fällt schnell 
drauf rein, wie z.B. hier:
Beitrag "Re: Darstellung auf Grafikdisplay"

Was gibt es außer einer gültigen Emailadresse noch an Möglichkeiten ?


Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was gibt es außer einer gültigen Emailadresse noch an Möglichkeiten ?

Kann der Forenbetreiber eigentlich die MAC-Adresse des Posters 
ermitteln? Dann könnte man geziehlt Rechner sperren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, die MAC-Adresse der Netzwerkkarte wird nicht über IP 
transportiert.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der zwangsregistrierte angemeldete User ist genauso anonym wie der Gast, 
denn Einweg-Mailadressen (zum Wegwerfen) gibt es schnell und reichlich. 
Zwangsregistrierung schützt also nicht vor Provokateuren, Leuten, die 
einen unflätigen Umgangston haben oder Leuten, die eine andere Meinung 
vertreten. Man muss eben damit leben.

Die (einmalige) MAC-Adresse wird nicht übermittelt. Und das ist gut so! 
Denn ich möchte nicht, dass Konzerne meinen Weg im Internet verfolgen 
(bessere Kekse als die MAC gibt es nicht), um mich dann mit gezielter 
Werbung zu bombardieren.

Da bliebe noch eindeutige Identifizierung per Postadresse. Man richtet 
einen Account ein und bekommt das Passwort per Post. Man muss natürlich 
die Auslagen (Porto, Papier, Umschlag, Weg zur Post) des Forumbetreibers 
bezahlen und eine Anmeldung dauert dann eben ein paar Tage. Aber wollen 
wir das wirklich? Im Falle von Andreas Schwarz hätte ich damit 
(vertrauendbedingt) noch kein Problem, aber wer garantiert uns, dass der 
Forenbetreiber nicht doch die Adressen mitsamt Interessenprofil 
verkauft? Das geht also auch nicht...

Jedes Ding hat eben zwei Seiten. Und oftmals sind die "Nebenwirkungen" 
(Missbrauchsmöglichkeiten) größer als der vermeintliche Nutzen.

Das beste und billigste wird also bleiben, sich nicht provozieren zu 
lassen. Aber das ist nicht immer einfach, es passiert mir auch 
gelegentlich, dass ich mich provozieren lasse.

Was aber für Jeden machbar sein sollte: Man achte etwas auf die Wortwahl 
und auf den Umgangston. Man kann auch ohne Fäkalsprache und direkte 
persönliche Beleidigungen seine Meinung vertreten. Wer pöbelt, wird 
sowiso nicht ernst genommen.

...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke nicht dass ein Mangel an Umgangsformen eine Frage der 
Registrierung ist. Vielmehr stelle ich hier immer wieder einen Mangel an 
Tolleranz fest und ich kann sagen, wer aufmerksam mitliest, kann ab und 
an sogar sehen, dass selbst hoch geschätzte Gurus bisweilen nicht nur 
irren, sondern auch schon mal leicht neben dem guten Ton liegen.
Man nehme als Beispiel für die Fehlbarkeit registrierter User diesen 
Satz.
<< Wenn das Thema Gast permanent in einem der unzähligen Threads 
behandelt wird, existiert wirklicher Handlungsbedarf!>>
- Wenn alle Anderen rauchen, dann muss ich das auch.
- Wenn alle Anderen auf dem Standstreifen fahren, darf ich das auch.
- Wenn der Andere aus dem Fenster springt, springe ich hinterher.
Nein. Es sind nicht die Gastbeiträge die das Forum belasten, sondern die 
Kommentare der ewigen Nörgler, die meinen allen anderen Teilnehmern Ihre 
Sicht der Dinge aufzwingen zu müssen und das sind bei Leibe nicht immer 
nur Gastbeiträge.
Diese Plattform soll doch dem Gedankenaustausch dienen. Wer hat einen 
Nutzen davon, das zu unterbinden? Den Schaden haben alle.
Ich finde nicht, dass die Arbeit der Admins hier schlecht ist. Im 
Gegenteil, ich ziehe den Hut vor dem, was sie hier machen und durchgehen 
lassen.
Wenn man etwas ändern wollte, dann könnte man vielleicht ein 
Haltbarkeitsdatum für Threads wie diesen vorsehen und automatisch nach 6 
Tagen löschen.


Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Haltbarkeitsdatum für Threads wie diesen...

Hmmm... - Das würde ich bei technischen Diskussionen nicht begrüßen. Und 
im nicht-technischen Bereich stellt sich die Frage, was erhaltenswert 
ist und was nicht. Wer soll das entscheiden? Da wird sich bestimmt so 
mancher User ungerecht behandelt fühlen, da jeder etwas anderes für 
wichtig (erhaltenswert) hält.

Ich könnte z.B. damit leben, dass Threads in Offtopic eine Lifetime von 
unter 30 Tagen hätten, aber sehen das die (hauptsächlich dort 
schreibenden) Autoren auch so? Vermutlich nicht.

Es ist verdammt schwer, etwas so zu verändern, dass alle damit zufrieden 
sind.

...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum ja auch

Threads wie diesen

und nicht

ein generelles Haltbarkeitsdatum für Threads

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex wrote:
> Nein. Es sind nicht die Gastbeiträge die das Forum belasten, sondern die
> Kommentare der ewigen Nörgler, die meinen allen anderen Teilnehmern Ihre
> Sicht der Dinge aufzwingen zu müssen und das sind bei Leibe nicht immer
> nur Gastbeiträge.

Und was machst Du gerade?
_______

Ich denke der Vorschlag von dem Forumsbetreiber in bestimmten Bereichen 
des Forums nur noch registrierte Nutzer das schreiben zu gewähren. Wäre 
doch schon mal ein Anfang.

Meine Vorschläge:
  * Markt
  * Ausbildung & Beruf
  * Offtopic
  * Webseite


Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anderen sind immer die Nörgler egal ob ich für oder gegen etwas bin 
sind die anderen immer die Nörgler.

Also sind wir alle Nörgler :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.


------------------------ Troll gesucht ------------------------
Könnte sich mal bitte endlich einer von den Trollen erbarmen und mehrere 
Pseudoaccounts anlegen, dann einen grossen Trollthread aufmachen, in 
diesem er mit sich selbst (natürlich unter Verwendung der 
Pseudoaccounts) kontrovers das Thema: "Zwangsanmeldung - oder wie können 
Forentrolle ausgesperrt werden?" diskutiert.
Vielleicht werden dann alle Zwangsanmeldungsbefürworter sehen, dass das 
nichts bringt.
------------------------ Troll gesucht ------------------------



.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Registrierte Benutzer" sind aber nicht automatisch (nur durch ihre 
Registrierung) bessere Menschen. Wer plenken will, der tut das, ob nun 
unregistriert oder (wegwerf-)registriert. Es bringt also nix. Dazu ist 
die Prozedur der Registrierung zu schnell und zu einfach.

Es bleibt also nur das Tol(l)erieren der anderen Meinungen. Auch wenn 
man sie (die andere Meinung) nicht immer unwidersprochen stehen lassen 
möchte (oder kann).

Es ist eben ein breites Feld zwischen den beiden Extremen (absolute 
Freiheit und Blockwartmentalität) und es ist sicher nicht leicht, den 
richtigen Mittelweg zu finden.

...

Autor: Andrew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hilft nur Ignorieren und T(r)ol(l)erieren!

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat plenken jetzt mit trollen zu tun?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wo fängt trollen an und wo hört es auf?
Wie definiert man einen Troll?
Warum stört Euch ein Troll (der nicht plenkt)?
Was tut der Böses?

Bin ich schon ein Troll, wenn ich einen Scherz (eine verbal nicht 
entgleiste humorvolle Provokation) loslasse und mit "Duck&wech" den 
Abgang mache? Wenn ja, was ist da Schlimmes d'ran, versteht denn keiner 
mehr Spaß?

...

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tja, wo fängt trollen an und wo hört es auf?
>Wie definiert man einen Troll?

Hannes hat hier etwas wichtiges angesprochen. Wir müssen uns mal darüber 
im klaren werden was eigentlich Trollverhalten wirklich ist. Hier wird 
viel zu inflationär mir diesem Begriff umgegangen, nach dem Motto, ein 
Troll ist wer eine andere Meinung wie der Vorposter hat. So kann es ja 
nicht sein! Auch wenn ein Sachverhalt kritisiert, bemängelt oder auch 
benörgelt wird, ist das noch lange kein Trollverhalten. Sprechen wir 
doch bei unliebsamen Beiträgen besser vom "Provokateur". Was ist ein 
Provokateur? Bemühen wir mal Wikipedia:

"Ein Provokateur begeht beabsichtigt eine Regelverletzung oder 
Provokation, um eine Reaktion oder gezielt ein Reaktions-Verhalten 
hervorzurufen."

Besser kann man es doch kaum ausdrücken, darum geht es doch genau. Wobei 
ich noch hinzufügen würde:

"Ein Provokateur begeht beabsichtigt IN HERABSETZENDER ART eine 
Regelverletzung oder Provokation, DIE MEIST MIT DEM EIGENTLICHEN THEMA 
NICHTS ZU TUN HAT, um eine Reaktion oder gezielt ein Reaktions-Verhalten 
hervorzurufen."

Also nicht gleich bei jeden, der einen unpassenden Vorschlag aufgrund 
mangelnder Sachkenntnis macht oder weil er noch Schüler ist oder weil er 
einfach nicht so genau mitgelesen hat als "Troll" verurteilen!

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Registrierte Benutzer" sind aber nicht automatisch (nur durch ihre
>Registrierung) bessere Menschen.

>Wer plenken will, der tut das, ob nun
>unregistriert oder (wegwerf-)registriert.


>>>Was hat plenken jetzt mit trollen zu tun?


>>Tja, wo fängt trollen an und wo hört es auf?


Ja,dann mache ich das mal wie einige Leute hier.

Wer also die Satzzeichen nicht richtig setzt ist in deinen Augen ein 
Troll.


Super Hannes,du hast dich gerade als 
engstirniger,intolleranter,kleinkarrierter Rassist geoutet denn damit 
ist für dich schonmal so gut wie jeder Ausländer ein Troll.
Dazu jeder der nicht der reindeutschen Sprache in Wort und Schrift 
fröhnt also ca. alle 82/83 Mio. Bundesbürger nebst allem was sonst noch 
hier herumrennt.
Nur du alleine bist würdig hier zu schreiben und alle anderen sollten im 
staube deiner Spuren kriechen.....etc.
Es kann nur einen geben verbeug



Na ?
Wie war ich ?
War es für dich auch so toll wie für mich ?



>"Registrierte Benutzer" sind aber nicht automatisch (nur durch ihre
>Registrierung) bessere Menschen.



Ja,stimmt ;-)

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Das war "Bissiger Sarkassmus"  ;-)

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dann ist ja alles besten.

Es gibt keine Trolle in diesem Forum sondern nur falsch verstandene 
Individuen die nur das beste für die Gemeinschaft wollen.

Autor: Andrew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war nicht bissig sondern einfach nur schlecht. Natürlich nur meine 
bescheidene persönliche Meinung.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann machs besser ;-)

Autor: netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwangsregistrierung alleine bringt ja auch nichts, sondern ist nur ein 
Werkzeug, welches es den Moderatoren erlaubt effektiv gegen Störenfriede 
vorzugehen. Wenn diese es nicht machen, dann nützt natürlich jede 
Zwangsregistrierung eben nichts.
Z.B. wäre es möglich alle Beiträge eines registrierten Users zu löschen, 
für den Fall, dass offensichtlich ist, dass dieser User es nur auf 
Provokation ausgelegt hat, bzw. dass es sich um einen gebannten User 
handelt der eben mal schnell einen neuen Account erstellt hat. Dann 
braucht der Moderator nicht mehr alle Threads untersuchen...
Außerdem ist es möglich eine Registrierung um einige Stunden zu 
verschieben, daher wird es nicht möglich sein sich innerhalb kurzer Zeit 
mehrmals anzumelden, da man jedes Mal erst 1 oder 2 Stunden warten muss 
bis man freigeschaltet ist...
Diese Strategien werden in dem Forum, welches ich oben schon einmal 
erwähnt habe erfolgreich umgesetzt. Dort gibt es auch ab und an Probleme 
mit Trollen und Störenfrieden, doch mit Hilfe der Registrierungspflicht 
können die Moderatoren dort sehr erfolgreich gegen solche Teilnehmer 
vorgehen. Wenn jemand häufig gegen die Forumregeln verstößt wird er 
gebannt und wenn er sich erneut anmeldet und wieder versucht loszulegen 
ist dieser neue Account schneller gebannt als die meisten Forumnutzer es 
überhaupt mitbekommen.
Obwohl dieses Forum wesentlich mehr Nutzer und damit auch wesentlich 
mehr tägliche Beiträge besitzt, geht es dort um einiges zivilisierter zu 
als hier an manchen Tagen. Das Werkzeug der Registrierungspflicht ist 
dabei die Grundlage für diese erfolgreiche Moderatorenarbeit.

Also was ich in diesem Forum vorschlagen würde:
- Registrierungspflicht (zumindest für einzelne Bereiche)
- eindeutige und klare Forumregeln
- für jeden Bereich mindestens ein verantwortlicher Moderator
- ein klare Linie beim Durchsetzen der Forenregeln


Die Alternative lautet: Es so zu lassen wie es ist. Aber damit nehmen 
wir in Kauf, dass immer mehr Leute entgeistert abspringen und das Forum 
entnervt aus der Favouritenliste löschen.

@Geniesser:

Sorry, wenn ich dein Verhalten in dem von mir genannten Thread falsch 
eingeschätzt habe. Ich wollte mit meinem Beitrag auch nicht ausdrücken, 
dass du einer der Trolle dort warst, nur dass eben, dass du meiner 
Meinung nach durch deine argumentative Unterstützung (die ja durchaus 
berechtigt sein mag) unbeabsichtigt den Trollen in die Hand gespielt 
hast. Trolle lassen sich eben nicht nur durch Widerspruch sondern auch 
durch Zustimmung in ihrer Arbeit bestätigen. Aber falls ich das falsch 
eingeschätzt habe (immerhin habe ich irgendwann entsetzt aufgehört den 
Thread zu verfolgen und kenne daher den Ausgang nicht) dann ziehe ich 
meine Bemerkung gerne zurück.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber damit nehmen
>wir in Kauf, dass immer mehr Leute entgeistert abspringen und das Forum
<entnervt aus der Favouritenliste löschen.

Ja genau,und wenn die die oft das Wissen hineintragen einfach 
verschwinden dann bleiben nur Fragende unter Fragenden übrig was ja 
bekannterweise nicht funktioniert und das Forum damit um einiges ärmer 
würde.

Es geht also immernoch um das Klima hier und das ist zumindest im 
Offtopic/Micro./Markt denkbar schlecht.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@netbandit
Danke dir für deine Klarstellung :-)))! Es kann natürlich immer sein 
wenn Kontroversen auftreten, dass dann Trittbrettfahrer sowas ausnutzen 
und versuchen offenen Streit anzufachen. Aber davon dürfen wir uns nicht 
"mundtot" machen lassen, sonst ginge bald gar nichts mehr und wir hätten 
nur noch "Trivialdialoge".

Was die Registrierungsplicht angeht, da glaube ich noch immer nicht 
daran, dass dies DAS Mittel der Wahl ist um Schmierschreiber vom Posten 
abzuhalten. Aber wegen mir kann Andreas Schwarz ja mal zur Probe ein 
weiteres Forum einrichten, z.B. "Offtopic 2 für Registrierte" und das 
ganze dann mal mind. ein halbes Jahr laufen lassen. Ob man jedoch vom 
Verhalten in diesem EINEN Forum dann aus das gesamte Forum schließen 
kann, da mache ich mal ein großes Fragezeichen! Denn möglicherweise 
bleibt das neue Forum dann solange sauber, bis die Registrierungspflicht 
auf ALLE Foren ausgedehnt ist und dann ist wieder nahezu alles beim 
alten. Die Gefahr dabei ist immer ob man nicht mehr verliert als man 
gewinnt!

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denn möglicherweise
>bleibt das neue Forum dann solange sauber, bis die Registrierungspflicht
>auf ALLE Foren ausgedehnt ist und dann ist wieder nahezu alles beim
>alten.

Wie gesagt,ohne aktive mitwirkung seitens der Moderation geht es nicht 
da es derzeit kein Script gibt das den Menschen ersetzen kann.
Das sieht man ja gut bei der Autozensur eiiger Wörter.
Mal ok und mal voll daneben weil das Script den Kontext nicht 
berücksichtigt.


>Die Gefahr dabei ist immer ob man nicht mehr verliert als man
>gewinnt!

Die Erfahrungen mit Foren wo Resitrierungspflicht und Moderation 
funktionieren zeigen doch sehr Positive Ergebnisse.
Das es zu 100% funktioniert behauptet ja keiner.

Airbag,ESP,ABS usw. usw. sowie Hinweis und Verkehrsschilder bringen 
einiges aber sie bieten keinen 100% Schutz und gegen einen Kaoten am 
Steuer hilft nur das Eingreifen der Ordnungsorgane also des Menschen 
(Erwischen und entsprechend des Vergehens 
Bußgelder,Fahrverbote,Schulungen bis zum einziehen der Fahrerlaubnis 
oder sogar Haft).

wichtig ist nur das die Moderation nachvollziehbar ist und nicht 
Willkürlich denn dann ist das Vertrauen auch weg.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin dafür, wenn man sein passwort ändern kann, denn das generierte 
habe ich schon lange wieder vergessen :(

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich gelesehn habe geht das mittlerweile (Habs echt noch nicht 
probiert.Der Keks funktioniert ja)

Autor: PICer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also was ich in diesem Forum vorschlagen würde:
>- Registrierungspflicht (zumindest für einzelne Bereiche)
>- eindeutige und klare Forumregeln
>- für jeden Bereich mindestens ein verantwortlicher Moderator
>- ein klare Linie beim Durchsetzen der Forenregeln

Wobei man natürlich auch immer im Hinterkopf behalten muß, dass der 
(die) Moderator(en) das hier nicht als Vollzeitbeschäftigung machen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wobei man natürlich auch immer im Hinterkopf behalten muß, dass der
> (die) Moderator(en) das hier nicht als Vollzeitbeschäftigung machen.

Und wer jetzt vermutet, dass einige Möchtegern-Blockwarte die Chance 
wittern, Moderator zu werden (und deshalb nach mehr Überwachung schreien 
oder gar durch Aktionen zeigen, dass es so nicht mehr weiter geht), der 
ist natürlich ein Troll. Toll...

Nachtigall, Du bist umzingelt...

...

Autor: PICer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wer jetzt vermutet, dass einige Möchtegern-Blockwarte die Chance
>wittern, Moderator zu werden

Braucht es ja gar nicht. Schau mal in den Chat, jetzt gerade sind 3 OPs 
online, sonst sind es sogar vier, Andreas nicht mitgerechnet. Ob die 
alle auch entsprechende Befugnisse hier im Forum haben, kann ich nicht 
sagen. Aber es gibt dann noch Rufus, der (warum auch immer) hier 
Beiträge löschen darf. Ob er allerdings auch im Chat unter anderem Namen 
aktiv ist, kann ich ebenfalls nicht sagen.

Autor: Bart W. (flabig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn ein Fach-Forum in dem zu 90% der Beiträge mit einem Nick, wie 
z.B. Esel1234, nicht beantwortet werden und das Forum läuft besser als 
früher! Weniger Spam und mehr hochwertige Artikel!

Ich kenn sonst kein Forum, wo man ohne Anmeldeung posten kann und so 
kann ich nciht verstehen, wieso das Forum "sterben" sollte, wenn es eine 
Anmelde-Pflicht einführt!

Just my 2 cent

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,verstehe ich auch nicht.

Die Begründung auf den Datenschutz zieht nicht denn jeder der Surft 
hinterläst seine IP also ist er nicht Anonym.

Wer behauptet das er bei Registrierungspflicht wegen der Angabe einer 
Mailadresse zugespammt wird bezichtigt damit Andreas das er mit Adressen 
handeln oder sie so weitergeben würde.
Na bei so einem Misstrauen sind diese Leute hier ja eh fehl am Platze 
gelle ? ;-)

Autor: Stock Hecht (winkelmesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Begründung auf den Datenschutz zieht nicht denn jeder der Surft
>hinterläst seine IP also ist er nicht Anonym.

Dann solltest du dich mal über Datenschutz informieren. Die IP gehört 
nicht zu den personenbezogenen Daten!

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die IP gehört nicht zu den personenbezogenen Daten!

Mal sehen, wie lange noch.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Winkelmesser

Du solltes meinen Post nochmal genauer lesen denn offensichtlich hast du 
ihn völlig falsach verstanden. ;-)


Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans2 Hans2 wrote:
> Ja,verstehe ich auch nicht.
>
> Die Begründung auf den Datenschutz zieht nicht denn jeder der Surft
> hinterläst seine IP also ist er nicht Anonym.

Man kann so surfen, dass jeder Zugriff mit einer anderen IP ankommt und 
keine ist die ursprüngliche.

> Wer behauptet das er bei Registrierungspflicht wegen der Angabe einer
> Mailadresse zugespammt wird bezichtigt damit Andreas das er mit Adressen
> handeln oder sie so weitergeben würde.
> Na bei so einem Misstrauen sind diese Leute hier ja eh fehl am Platze
> gelle ? ;-)

Hans, du bist ein richtiger Wortimmundverdreher. KEINER (laut!) hat 
selbiges behauptet und damit indirekt bezichtigt! DU bringst hier fiese 
Sticheleien in die Diskussion, gelle! Ohne ;-)

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man kann so surfen, dass jeder Zugriff mit einer anderen IP ankommt und
>keine ist die ursprüngliche.

Ja,das ist mir bekannt.
Nennt sich Proxy.
Aber aus welchem Grund sollte man das überhaupt tun ? ;-)


>Hans, du bist ein richtiger Wortimmundverdreher. KEINER (laut!) hat
>selbiges behauptet und damit indirekt bezichtigt! DU bringst hier fiese
>Sticheleien in die Diskussion, gelle! Ohne ;-)

Wirklich ?
Oder möchteast du mit dieser Reizung vom Thema ablenken ? ;-)

Na wenn du meinst dann bitteschön.

Ich habe nur wiedergegeben was sogut wie in jedem Topic zu diesme Thema 
an Argumenten gekommen ist.
Du kannst es ja gerne nachlesen denn die entsprechenden Topics sind alle 
noch vorhanden.

Im Grunde sind die Argumente immer die Gleichen und variieren nur 
leicht.

1. Man möchte sich nicht Anmelden weil man überhaupt keine Daten 
preisgeben möchte (Mailaddy,Spammgefahr)
2. Man verneint generell den Nutzen einer Anmeldung und beruft sich fast 
immer auf das denkbar schlechteste Gegenbeispiel (Heise).
3. Es ist zu anstrengend sich jedesmal anzumelden

Und meine Antworten darauf sind:

Zu 1.:
Wie gesagt,man würde mit diesem Argument unterstellen das Andreas die 
Adressen weiter gibt.
Man wäre dann also hier eh am falschen Platze ;-)

Zu 2.:

Zugegeben,Heise funktioniert nicht trotz Anmeldung weil die Moderation 
grusig ist (Entweder wird nach gutdünken Diktator gespielt oder man 
greift erst garnicht ein) aber man Argumentiert mal wieder mit den 
negativen Minderheiten und unterschlägt die Positiven Beispiele.
(Herr Lehrer ,es gibt aber auch Autos mit nur 3-Rädern (Ja,unter 1% 
aller Gemeldeten Kfz.))

Zu 3.:
Komisch,seit ich mich angemeldet habe mußte ich mich noch nicht einmal 
einloggen (Keks).
du doch sicher auch oder ?
Wer keine Kekse mag der wird natürlich beim Posten mit Account Probleme 
bekommen aber das betrifft im Grunde das ganze Web.(Ähnlich ohne Flash)
Sicherheitsfanatikern kann man dann nur empfehlen die sicherste aller 
Methoden zu wählen..........

.......Nicht Surfen.
Spart sogar Geld weil kein Zugang nötig.

Übrigens:

Ein Telefon (Fest oder Mobil) ist auch eine Sicherheitslücke.
Der Provider kann jederzeit die Telefoniergewohnheiten protokollieren 
und beim Handy die Bewegungsgewohnheiten (Wenn Eingeschaltet natürlich).


Da regen sich tatsächlich einige über eine Anmeldung auf ?

Wow ;-)




PS:

Dein Posting ist ja richtig Futter für Hannes (mit) ;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans2 Hans2 wrote:

> Ich habe nur wiedergegeben was sogut wie in jedem Topic zu diesme Thema
> an Argumenten gekommen ist.
> Du kannst es ja gerne nachlesen denn die entsprechenden Topics sind alle
> noch vorhanden.

Nein danke. Ich schmiere meinen Mitdiskutanten kein Brot mit allem alten 
Senf, der jemals hier im Forum abgelassen wurde.

Auf den Rest deines "Diskussionsbeitrags" gehe ich aus offensichtlichen 
Gründen nicht mehr ein.

Autor: Zacc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weitergekommen ? Eigentlich nicht. Ich fass mal zusammen. 
Registrierte Benutzer bringen nicht zwangsweise bessere Artikel. Eine 
email bietet immer noch viel Anonymitaet. Es gibt noch beliebig viele 
email Adressen. Eine IP identifiziert auch nichts. DSL Benutzer bekommen 
theoretisch jeden Tag eine neue IP, wenn man zB bei Rapidshare die Quote 
ueberlisten will, macht man einen Reset beim Router und kriegt alle 10 
Minuten eine neue IP. Falls man nun das Pech hat, ueber ein Firmennetz 
oder so eine feste IP zu haben, kann man ueber einen Proxy gehen.
Auf den anderen Seite werden nicht alle Leute von denselben Artikel 
genervt. Artikel, die ich zB grundsaetzlich nicht beantworte sind 
solche, in denen Leute aus purer Faulheit meine Zeit beanspruchen um 
Geld zu sparen. zB
"Wir haben AAA von BBB in unserer Schaltung, die sind aber zu teuer, was 
gibt's fuer Alternativen?" Ich verwende teilweise halbe Tage um mich 
ueber Lieferanten, Spezifikationen und Preise auf dem Laufenden zu 
halten. Auch zu Standardbauteilen von Standardlieferanten aeussere ich 
mich nicht. Sollen die  Leute selbst recherchieren.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Zacc

Ja,mein Reden.


@Stefan


Du kannst versuchen mich zu reizen aber das wird dir nicht gelingen.
wir kennen uns ja ;-)

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Grunde sind die Argumente immer die Gleichen und variieren nur
>leicht.

>1. Man möchte sich nicht Anmelden weil man überhaupt keine Daten
>preisgeben möchte (Mailaddy,Spammgefahr)

Es geht doch nicht darum, ob man das nicht möchte, sondern darum, ob 
dadurch das Forum dadurch insgesamt an Qualität gewinnt oder verliert!

PS: am einfachsten haben es die Moderatoren wenn gar keine Beiträge 
anfallen. :)

>2. Man verneint generell den Nutzen einer Anmeldung und beruft sich fast
>immer auf das denkbar schlechteste Gegenbeispiel (Heise).

Beitrag "Re: Gast-Beiträge verbieten"

>3. Es ist zu anstrengend sich jedesmal anzumelden

Das liegt nun mal in der Natur der Sache.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans2 Hans2 wrote:

> Du kannst versuchen mich zu reizen aber das wird dir nicht gelingen.
> wir kennen uns ja ;-)

Jemanden zu reizen war nicht und ist nicht die Absicht meiner Antworten. 
Das Thema ist zu ernst für solche Kindereien.

Das du mich so gut kennst, tut mir leid. Ich kenne dich nicht oder es 
ist mir nicht bewusst. Das ist mir aber egal.

Das auslösende Posting hätte von LUGJHGJHG (sorry wenn es den/die gibt) 
kommen können und dann hätte "LUGJHGJHG wrote:" in den gleichen 
Antworten gestanden.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Geniesser

Gut,dann zwei Beispiele.
Was die alten Stamposter abgehalten hat ist wohl nie rausgekommen oder ?
Was machen diese Leute jetzt ?
Abstinent ?
Sind sie hier ?
Ich kenne entliche Foren wo es mit Anmeldung sehr gut läuft.
Was sollte nun also zählen ?
Zahl oder Einzelerfahrung ?

Ich persönlich sehe was hier los ist und das würde deiner Logik nach 
genau für eine Anmeldung argumentieren.Schlimmer kannes ja nicht kommen.


Ansonsten habe ich ja alles aufgezählt was im laufe der Zeit an 
Argumnenten angefallen ist.

Meine Meinung dazu steht ja weiter oben.


@Stefan

Ja,schreib ruhig was du willst.

Das du dich ausschließlich auf mich eingeschossen hast und 
offensichtlich ständig F5 auf mich wartest spricht ja schon Bände also 
nehme ich das in keinster weise ernst ;-)

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Forum Gäste oder den Gastzugang verliert, dann findet (im 
Wesentlichen) eine Konzentration auf registrierte Stammposter statt. Je 
weniger das sind, desto mehr werden diese Leute das Forum für sich 
beanspruchen. Das Forum büßt an Offenheit ein. Unliebsame Poster wird 
man damit nicht los, denn "Eintagsfliegen" gibt es genug, da braucht man 
sich generell nur mal die Mitgliedslisten vieler Foren anzuschauen - 
Dort strotzt es nur so von Karteileichen und wenn in einem Forum erst 
mal von einem Dutzend Leute 98 Prozent der Beiträge kommen, dann ist das 
ein netter kleiner Club, aber eben kein offenes Forum mehr.

Ich habe überdies den Eindruck, dass hier ein paar wenige Leute (und das 
ist kein Vorwurf, sondern eine Beobachtung) durch ständige Wiederholung 
und Dramatisierung ein allgegenwärtiges "Forenproblemchen" (ein paar 
unliebsame Beiträge) unbedingt zur Thema Nr. 1 heraufreden möchten.

In erster Linie haben wir hier aber ein Defizit im Verhalten beim ein- 
oder anderen Posting, völlig unabhängig von der Art des Zuganges und 
dann sind da noch ein paar wenige Trolle unterwegs (vielleicht sind es 
gerade mal 3 Trollies) und wegen letzteren paar Spassvögeln das ganze 
Forum umzukrempeln will mir nun mal nicht einleuchten.

Keine Macht den Trollen!

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn das Forum Gäste oder den Gastzugang verliert, dann findet (im
>Wesentlichen) eine Konzentration auf registrierte Stammposter statt. Je
>weniger das sind, desto mehr werden diese Leute das Forum für sich
>beanspruchen.

Wer wirklich was zu sagen hat der wird sich einen Account schaffen.
Wem diese winzige einmalige Mühe schon zuviel ist dem sollte das Posten 
schon unsägliche Qualen bereiten.
Alles andere ist unlogisch.


>Das Forum büßt an Offenheit ein.

Definiere "Offenheit"
Es steht "jedem" offen der sich anmeldet.
Es kann also jeder Posten der mag.


>Unliebsame Poster wird
>man damit nicht los, denn "Eintagsfliegen" gibt es genug, da braucht man
>sich generell nur mal die Mitgliedslisten vieler Foren anzuschauen -
>Dort strotzt es nur so von Karteileichen und wenn in einem Forum erst
>mal von einem Dutzend Leute 98 Prozent der Beiträge kommen, dann ist das
>ein netter kleiner Club, aber eben kein offenes Forum mehr.

Ich kann deiner Logik nicht folgen.


Hier gibt es Tausende Eintagsfliegen wenn man sich die Namen mal 
anschaut.
Es gibt ebenso einige Leute die hier seit Jahren jeden "Plattreden" der 
ihnen nicht genehm ist.

Was hat das mit "Anmeldung" oder "Anmeldefrei" zu tun ?
Nichts !



>Ich habe überdies den Eindruck, dass hier ein paar wenige Leute (und das
>ist kein Vorwurf, sondern eine Beobachtung) durch ständige Wiederholung
>und Dramatisierung ein allgegenwärtiges "Forenproblemchen" (ein paar
>unliebsame Beiträge) unbedingt zur Thema Nr. 1 heraufreden möchten.

Ja,genauso wie einige wenige Leute die mit genau den gleichen Mitteln 
das Gegenteil erreichen wollen.

Ich sehe da keinen unterschied ausser das sich wohl viele einig sind das 
die sog. Trolle einfach nur nerven.



>In erster Linie haben wir hier aber ein Defizit im Verhalten beim ein-
>oder anderen Posting, völlig unabhängig von der Art des Zuganges und
>dann sind da noch ein paar wenige Trolle unterwegs (vielleicht sind es
>gerade mal 3 Trollies) und wegen letzteren paar Spassvögeln das ganze
>Forum umzukrempeln will mir nun mal nicht einleuchten.

Mir schon.

Stellen wir die Kulissen einfach mal um.

Statt der Trolle hier nehmen wir das Zenario der Rechten.
Sie sind eine kleine Minderheit die öfters mal durch irgendwelche 
Sprüche oder Aktionen auffallen. (Die Physikalischen Folgen wollen wir 
in diesem Modell einmal weglassen und es bei den Verbalen Geschichten 
belassen)
Deiner Argumentation nach sollten wir diese Störenfriede einfach 
ignorieren dann verschwinden sie von selber bzw. haben keinen Einfluss 
auf uns.

Jetzt schau was aber in wirklichkeit passiert.

Für mich sind Trolle nichts anderes als Leute die einfach nur Reizen 
wollen.
Mit den derzeitigen Möglichkeiten können sie das sehr leicht.
Bei Anmeldezwang mit Wartezeit müssen sie schon wesentlich mehr Zeit und 
Energie aufwenden um so weiter zu machen wie bisher.
Analog dazu wird die Tür im Hörsaal verschlossen und es findet eine 
Zugangskontrolle statt.

Der Störer kann nicht mehr so einfach die Tür aufreißen und irgendwas 
reinrufen um dann gleich wieder zu verschwinden.
Er muß erstmal einen Zugang haben und dann durch die Kontrolle hindurch.
Benimmt er sich nicht dann wird er geperrt.
Da sein Name bekannt ist muß er sich erstmal einen neuen Ausweis 
besorgen um damit eine neue Zugangsberechtigung (Redeberechtigung) zu 
bekommen.
Du wirst mir sicher zustimmen daß das ziemlich aufwändig für einen Troll 
ist und genau das hemmt denn Zeit ist das was diese Leute oft am 
wenigsten haben da sie sich vermutlich in mehreren Foren so "aufgeilen".

Mach doch einfach mal das Experiment und meld dich im Roboternetz an.
Troll rum bis du fliegst und dann mach mit neuer Adresse und neuer 
Anmeldung gleich weiter.
Du wirst merken das der Aufwand größer wird als wenn du es hier 
versuchen würdest.

Genau auf diesen Effekt setze ich (Einige andere auch),nicht mehr und 
nicht weniger und wissens das man damit nicht alle los wird.



>Keine Macht den Trollen!

Ja,ganz deiner Meinung.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte jetzt noch ewig um des Kaisers Bart weiter streiten, bloß 
bringt das weniger als das Schwarze unterm Fingernagel.

Einfach mal etwas mehr Dickhäutigkeit beim Lesen und mehr Gelassenheit 
beim Antworten an den Tag legen und gut is.


Mir geht es ja auch so, daß Beiträge in Kleinschrift, SMS-Verhunzungen 
(Leutz), fehlende Satzzeichen erstmal 90 Minuspunkte dem Autor 
gutschreiben.

Ich werde zukünftig versuchen, diese Beiträge zu ignoriern, statt darauf 
hinzuweisen.


Daß fehlende unbedingt notwendige Angaben (welcher MC, welches Tool), 
deutliche Hinweise provozieren, sollte klar sein.


Ich bin auch der Meinung, daß Autoren in der Codesammlung etwas Kritik 
aushalten müssen und nicht nur Jubelschreie erwarten dürfen. Völlig 
unabhängig von Alter und Ausbildung.
Die Kritik muß natürlich substantiell sein (z.B.: "Multiplexen besser im 
Timerinterrupt, dann flackerts nicht").


Peter

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ne geniale Idee. Wie wäre es, wenn man grundsätzlich eine 
Anmeldungspflicht einführt. Gleichzeitig lässt man aber Gastbeiträge zu, 
wobei man für die Kombination Name <-> IP-Adresse eine Gültigkeitsdauer 
von sagen wir 5 Minuten einführt. Wer nach 5 Minuten als Gast erneut 
posten will, muß eine neue Komination aus IP-Adresse und Name 
generieren, d. h. sich neu einwählen UND einen neuen Namen benutzen.

Das würde definitiv viele unliebsame Gäste von ihrem Treiben hier 
abhalten.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jupp

Bezeichne mich meinentwegen als Depp aber deinen Vorschlag kann ich 
jetzt wirklich nicht nachvollziehen.


Ich fasse mal kurz zusammen wie ich es verstanden habe.

Gäste können mit einem Wunschnamen nur 5 Minuten auf der gleichen IP 
Posten,danach ist Neueinwahl und neuer Nick fällig.


Entschuldige aber genau so verhalten sich ja etliche Trolle die sich 
ständig neuverbinden und neue Namen nutzen um über scheinbar Multiple 
Persönlichkeiten ihre Meinung durchzusetzen.(Frei nach "Esst Schei.... 
denn Millionen Fliegen ...Rest bekannt" )


Oder meintest du das ganz anders als es da steht ?
Erklär mal.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Dannegger

Genau so ist es, mehr Gelassenheit was das Lesen anbetrifft ist das 
Zauberwort und bei der Schreiben möglichst genau formulieren, aber da 
sind die Fähigkeiten wohl unterschiedlich ausgeprägt. Kann man auch dem 
Einzelnen nicht zum Vorwurf machen, sondern nur sagen, Jungs strengt 
euch mehr an! :-)))

@ Hans2 Hans2
Ich mag nicht mehr deinen Text zerpflücken, es ist doch bereits alles 
gesagt.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verlangt ja auch keiner.


Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Entschuldige aber genau so verhalten sich ja etliche Trolle die sich
>ständig neuverbinden und neue Namen nutzen um über scheinbar Multiple
>Persönlichkeiten ihre Meinung durchzusetzen.

Ich hatte eher den Eindruck, dass viele Trolle immer den gleichen Nick 
benutzen, wie eurer Meinung nach z. B. Theo*. Oder auch Blaubär, denn 
ich denke nicht, dass hinter jedem Blaubär-Post eine andere Person 
steckt.

*) Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich Theos Beiträge nicht 
als Trollmüll bezeichne.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Kritik muß natürlich substantiell sein (z.B.: "Multiplexen besser im
>Timerinterrupt, dann flackerts nicht").

Genau das ist der Punkt. Von vielen -nicht von dir- kommt dann nur von 
oben herab arogantes und besserwisserisches (halt so typisch für cand. 
Ing. oder cand. Dr.) Gelaber und die "Feststellung", dass 
Grundlagenwissen fehlt.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hatte eher den Eindruck, dass viele Trolle immer den gleichen Nick
>benutzen, wie eurer Meinung nach z. B. Theo*. Oder auch Blaubär, denn
>ich denke nicht, dass hinter jedem Blaubär-Post eine andere Person
>steckt.

Ja,das ist soweit schon ok aber Troll ist nicht gleich Troll.

die einen haben ihren Namen und andere wechseln ständig (Hauptsache 
Stuss Posten).
Und als ob das nicht reicht gibt es dann noch die die einfach unter 
anderem Nick beifall Posten wenn sie Argumentatorisch nicht mehr 
weiterkommen.


Wie auch immer,am Ende weiß man bei den Gastbeiträgen nie mit wem man da 
gerade redet.
Es gibt hier unmengen an "Gast" ,Stefan" "Michael" usw.
Und einen Gastnamen zu "entführen ist ja kinderleicht........

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.....Verstehste was ich meine ?



Mit dem Zwangswechsel des Namens würde man ja genau das Verhalten
"erzwingen"
Es stände im Gegensatz dazu das jemand der sich zwar nicht einloggen
will aber dennoch sinvolles schreiben möchte wenigstens den zwar
unsicheren aber gleichen Namen nutzt.


Da könnten wir auch gleich jedem Gastpost den Namen "Gast" verordnen.
Wäre sicher sehr lustig für ne Weile :D

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit dem Zwangswechsel des Namens würde man ja genau das Verhalten
>"erzwingen"

Das ist natürlich richtig... :(

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle dies gut meinen,

ich geb dem Peda absolut recht und den Hans2 kann ich auch verstehen. 
Die Vorschläge von Hans2 würde ich aber nur zum Teil gern umgesetzt 
sehen. Für die Topics stimme ich zu. Der OffTopic-Bereich ist hier aber 
schon zu einer echten Alternative zum LateNight-Fernsehen geworden. Ich 
fürchte 'Theo' würde mir fehlen.

Gruss,
Edson

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der OffTopic-Bereich ist hier aber
>schon zu einer echten Alternative zum LateNight-Fernsehen geworden. Ich
>fürchte 'Theo' würde mir fehlen.

Stimmt auch wieder.....:D

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp wrote:
>>Die Kritik muß natürlich substantiell sein (z.B.: "Multiplexen besser im
>>Timerinterrupt, dann flackerts nicht").
>
> Genau das ist der Punkt. Von vielen -nicht von dir- kommt dann nur von
> oben herab arogantes und besserwisserisches (halt so typisch für cand.
> Ing. oder cand. Dr.) Gelaber und die "Feststellung", dass
> Grundlagenwissen fehlt.

Aber wenn jemand ein Oszilloskop Programm in der Codesammlung postet, 
und nichtmal weiß, dass man die Samplerate des ADCs umschalten kann, 
dann hat solch ein Programm meiner Meinung nach echt nichts in der 
Codesammlung zu suchen. Denn aus solch einem Code kann niemand lernen. 
Ebensowenig die ganzen Fragen nach Fehlern im Code, oder Codesuche. Wenn 
ich Moderator wäre würde ich diese direkt löschen (und nicht 
verschieben): Wer nicht in der Lage ist zu lesen, hat es nicht besser 
verdient. Es sind nämlich interessanterweise immer Anfängerfragen die in 
der Codesammlung landen...

Kann es sein, dass die ganze Diskussion langsam aber sicher vom 
eigentlichen Thema abdriftet, da sie sich festgefahren hat ?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Denn aus solch einem Code kann niemand lernen.

Sicher, nämlich derjenige, der ihn geschrieben hat. Und er mit 
Sicherheit dankbar über konstruktive Kritik. Warum sollte die 
Codesammlung nur für prof. Entwickler sein??? Codesammlung soll ja auch 
nicht nur dazu da sein, um anderen etwas beizubringen. Vielleicht hast 
du den Sinn und Zweck nicht ganz verstanden.

Ich meine, ich könnte mir auch deine Grafikroutinen in der Codesamlung 
mal ansehen und würde mit Sicherheit einige Klopper finden. Sollen deine 
Sachen jetzt gelöscht werden?

Das ist genau der Punkt. Einige denken, dass sie, nur weil sie bestimmte 
Dinge besser können als andere, mehr Rechte haben, als andere. Diese 
Einstellung finde ich nicht gut.

Aber du hast recht, das Thema driftet ab, also lassen wir's dabei.

Autor: elko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
also ich für meinen Teil als GAST benutze immer den selben Namen. Der 
ist zwar nicht sehr einfalsreich aber bislang soweit ich weiß einmalig 
hier im Forum.

Und, wenn ich mir die Bemerkung als Gast erlauben darf, hier ist zwar 
immer was los aber.

Einige Thread´s sind schon in der Fragestellung kaum Ernst zu nehemen.

Andere werden durch unqualifizierte Bemerkungen überfrachtet.

Natürlich gibt es hier auch, und das ist für mich die Hauptsache, 
interesante Fragen und qualifizierte Antworten. Deswegen schau ich des 
öfteren rein und melde mich wenn ich etwas dazu beitragen kann, wie auch 
in wenigen anderen Foren. Allerdings bislang immer unter geichen Namen 
und als GAST. Anmeldungen scheue ich aus innerer überzeugung.

Elko


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das ist genau der Punkt. Einige denken, dass sie, nur weil sie bestimmte
>Dinge besser können als andere, mehr Rechte haben, als andere. Diese
>Einstellung finde ich nicht gut.

Genau. Und einige denken, dass sie, nur weil sie die gleiche Einstellung 
haben wie jene, die hier am lautesten schreien, die Beiträge löschen 
müssen, die jenen widersprechen.

Gestern wollte ich darauf aufmerksam machen, dass gerade Leute wie 
Seehofer, der diesen Thread angeleiert hat und mit inhaltsleeren Texten 
am Leben hält, die Stimmung im Forum verschlechtern, ohne dem Zweck zu 
dienen, der der Austausch über uc-Angelegenheiten sein sollte.

Da hier also sehr einseitig zensiert wird, werde ich in den nächsten 
Tagen, wenn ich etwas Zeit habe, durch massives Trollen gegen den 
Löschungswahn anstinken. Wenn es den Admins zu viel wird, bitte ich sie, 
als Friedensangebot diesen gesamten Thread zu löschen und die peter80 
und hans2-Account zu sperren.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elko wrote:
> Einige Thread´s sind schon in der Fragestellung kaum Ernst zu nehemen.

Wenn ich eines hasse, dann sind das Fragen die sich durch 10s googeln 
oder 5 Minuten Datenblattsuche beantworten lassen. Dasselbe gilt wenn 
jemand ein Programm postet, aber scheinbar noch nie einen Blick ins 
Datenblatt geworfen hat. Oder aber total realitätsferne Fragen stellt, 
in dem Stil: "Ich möchte mir einen PC zusammenlöten, weiß aber nicht wie 
ich den Spannungsteiler dimensionieren muss um die nötigen 5V zu 
erzeugen." Dann gibt es auch von mir eine dumme Antwort.
Wenn eine Frage ordentlich gestellt ist, bzw. ich merke dass sich 
derjenige wirklich Gedanken gemacht hat oder die Lösung einfach nur 
irgendwo versteckt ist, und nur mit etwas Wissen leicht zu finden ist, 
dann gebe ich nie eine dumme Antwort. Anderen geht es vermutlich 
genauso.

Threads mit dummen Fragen und dummen Antworten ziehen Trolle an: Meist 
ist es ein kleiner Streit, den es bereits gibt in den sich Trolle 
einklinken. Oder aber Trolle schaffen sich einen Streit, indem sie unter 
dem Namen eines Gates (z.B. der ursprünglichen Fragenstellers) eine 
beleidigende Bemerkung zu einem anderen Kommentar abgeben. Da war auch 
damals ein Grund für viele sich zu registrieren.

Autor: Golimar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte meinen, du hättest einen Erziehungsauftrag.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt: Das sehe ich genauso.

...

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benedikt


>Wenn ich eines hasse, dann sind das Fragen die sich durch 10s googeln
>oder 5 Minuten Datenblattsuche beantworten lassen.

Mach es wie ich und antworte einfach nicht.

Wenn ich sicher bin das jemand einfach nur zu faul zu mSuchen ist dann 
gibts keine Antwort bis allenfalls "RTFM".
Merke ich das derjenige nur nicht klar kommt dann gibt es Hinweise wo er 
die Info finden kann.
Komplette Lösungen gebe ich Prinzipiell nur sehr selten und in 
speziuellen Fällen.

So spare ich mir Nerven und Zeit. :D





>Threads mit dummen Fragen und dummen Antworten ziehen Trolle an: 
>Meist..........usw.........Da war auch
>damals ein Grund für viele sich zu registrieren.

Genauso sehe ich das auch.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es gibt keine dummen Fragen, sondern nur dumme Antworten.


Du sagst es :D

Autor: YAG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leute, ihr übertreibt. Ihr tut ja gerade so, als würde man euch mit
>Fragen belästigen, als würdet ihr hier einen Support bieten müssen.

Schön, dass das mal jemand sagt. Hab nämlich auch das Gefühl, dass viele 
hier einen auf Support machen wollen (müssen?).

>Wenn ich hier Forumsbeiträge lesen
>will, werde ich durchaus von Fragen belästigt,

Dann bitte suche dir einen anderen Wirkungskreis, wenn du nicht mehr 
belästigt werden willst. Sollte für jemanden mit deinem Intelekt eher 
trivialer Natur sein LOL

>Schniedel Wutzel, du übertreibst!

Daran sieht man eigentlich, dass du offenbar nicht viel Substanz im 
Oberstübchen hast.

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Ich bin ganz klar für die "Anmeldepflicht". Ich selbst werde in 
(fast) Jedem meiner Threads von ein und dem selben Gast Terrorisiert. Er 
nennt sich zwar immer anders, aber er schreibt immer die gleichen 
Sachen.

Sowas finde ich einfach zum kotzen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robin Tönniges wrote:
> Also Ich bin ganz klar für die "Anmeldepflicht". Ich selbst werde in
> (fast) Jedem meiner Threads von ein und dem selben Gast Terrorisiert.

Das wird er auch tun, wenn er sich dazu anmelden muss.

> Er
> nennt sich zwar immer anders, aber er schreibt immer die gleichen
> Sachen.

Kann es sein, dass es an Deinen Fragen liegt? Z.B. Polarisationsfole 
beim LCD, sollte eigentlich für einen technisch interessierten Menschen 
keine Frage sein, mit der man ein Forum belastet. Sowas sollte man schon 
selbst recherchieren können, falls es nicht zum Grundwissen gehört.

>
> Sowas finde ich einfach zum kotzen.

Nette Ausdrucksweise hast Du. Die kommt nur nicht bei Jedem gut an.

Ob Anmeldepflicht oder nicht, das ist mir eigentlich egal, ich schreibe 
eh nur angemeldet. Allerdings bezweifle ich, dass eine Zwangsanmeldung 
die angesprochenen (überbewerteten) Probleme löst.

...

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann es sein, dass es an Deinen Fragen liegt? Z.B. Polarisationsfole
> beim LCD, sollte eigentlich für einen technisch interessierten Menschen
> keine Frage sein, mit der man ein Forum belastet. Sowas sollte man schon
> selbst recherchieren können, falls es nicht zum Grundwissen gehört.


Ich nehme an, du stellst hier keine Fragen. Denn alles was man wissen 
möchte, könnte man ja selber recherchieren. Wozu benötigt man überhaupt 
ein Forum?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wozu benötigt man überhaupt ein Forum?

Eben. Den Laden hier kann man ebensogut schließen, denn ALLE* Infos 
bekommt man im Netz. Dauert zwar etwas länger, aber das wollen hier ja 
alle: erst selbst suchen und nur wenn man nix findet, das Forum 
belästigen.

Autor: Der Fönig (zotos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven Wetzel wrote:
> Ich nehme an, du stellst hier keine Fragen. Denn alles was man wissen
> möchte, könnte man ja selber recherchieren. Wozu benötigt man überhaupt
> ein Forum?

Ich recherchiere immer bevor ich Fragen stelle.
Die Meisten Antworten auf meine Fragen finde ich in Foren wo ein anderer 
genau die Frage schon beantwortet bekommen hat.

Also sind Foren auch Wissens-Speicher für die Recherchen.

PS: Das Deine Antwort Ironie war habe ich schon verstanden ;o)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven Wetzel wrote:
>
>> Kann es sein, dass es an Deinen Fragen liegt? Z.B. Polarisationsfole
>> beim LCD, sollte eigentlich für einen technisch interessierten Menschen
>> keine Frage sein, mit der man ein Forum belastet. Sowas sollte man schon
>> selbst recherchieren können, falls es nicht zum Grundwissen gehört.
>
>
> Ich nehme an, du stellst hier keine Fragen.

Doch, aber bedeutend seltener als ich auf Fragen Anderer antworte. Ich 
gehöre (was das Schreiben betrifft) also eher zu den "Gebern" als zu den 
"Nehmern". Wobei das "Geben" aufgrund der inzwischen immer öfter 
vorkommenden Beschimpfung durch Hilfesuchende vermutlich etwas 
nachlassen wird. Das sehe ich aber auch bei einigen wirklich kompetenten 
Leuten hier im Forum.

> Denn alles was man wissen
> möchte, könnte man ja selber recherchieren.

Ich habe in diesem Forum viel Wissen erlangen können, aber nicht durch 
Fragen, sondern durch Lesen bereits beantworteter Fragen. Denn viele 
Fragen wurden bereits gestellt und erschöpfend beantwortet, werden aber 
trotzdem mehrfach die Woche erneut gestellt, was auf mangelnde Recherche 
schließen lässt.

Etwas so Triviales wie das Funktionsprinzip eines LCDs kann man aber 
wirklich selbst recherchieren. Da dürfte selbst Wikipedia hilfreich sein 
(ich habe nicht nachgeschaut, das ist nicht meine Wissensquelle).

> Wozu benötigt man überhaupt
> ein Forum?

Gute Frage, nächste Frage?

...

Autor: Steven Wetzel (steven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe in diesem Forum viel Wissen erlangen können, aber nicht durch
> Fragen, sondern durch Lesen bereits beantworteter Fragen.

Eben. Das würde verschwinden, wenn man sich die Antworten bei Google 
holen könnte, denn fast alle Antworten kann man dort finden. Auch wenn 
hindert mal die selbe Frage gestellt wurde, das Gehirn ist ein 
wunderbarer Filter und schafft es mühelos, 99x darüber hinwegzusehen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steven Wetzel wrote:
>
>> Ich habe in diesem Forum viel Wissen erlangen können, aber nicht durch
>> Fragen, sondern durch Lesen bereits beantworteter Fragen.
>
> Eben. Das würde verschwinden, wenn man sich die Antworten bei Google
> holen könnte, denn fast alle Antworten kann man dort finden. Auch wenn
> hindert mal die selbe Frage gestellt wurde, das Gehirn ist ein
> wunderbarer Filter und schafft es mühelos, 99x darüber hinwegzusehen.

Ich glaube Du siehst hier etwas falsch, ich habe mich nicht primär über 
Robins Fragen aufgeregt (da habe ich mich zurück halten können), ich 
habe es Robin erst nach seiner Beschwerde über die ach so bösen 
Antworter als mögliche Ursache genannt.

...

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eben. Das würde verschwinden, wenn man sich die Antworten bei Google
>holen könnte, denn fast alle Antworten kann man dort finden.

Du bist soooo hohl! Das Wissen verschwindet nicht, wenn man etwas 
dagegen unternimmt, das exakt die gleiche Frage zig mal wiederholt wird. 
Wöchentlich. Gerade jetzt verschwinden die interessanten Details in der 
Datenmenge, so daß man sie nie wiederfindet.
Das Wissen verschwindet, wenn man Typen wie dich weiterhin mit den 
allerdümmsten Fragen querbeet wüten läßt. Das Signal-Noise-Ratio wurde 
hier mehrfach angesprochen. Wenn es auch nur noch um 1dB sinkt, wird das 
Forum hier absolut unbrauchbar, und das dank dir, du Schniedl!

>Auch wenn hindert mal die selbe Frage gestellt wurde, das Gehirn ist ein
>wunderbarer Filter und schafft es mühelos, 99x darüber hinwegzusehen.

Dann schalte dein Gehirn gefälligst ab, wenn es alles filtert, was du 
irgendwo finden kannst. Vielleicht kann dein Schniedl dir stattdessen 
deine Fragen beantworten, bevor dur sie hier zum wiederholten Male 
stellst, da dein Gehirn nicht funktioniert.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufreger wrote:
>>Eben. Das würde verschwinden, wenn man sich die Antworten bei Google
>>holen könnte, denn fast alle Antworten kann man dort finden.
>
> Du bist soooo hohl! Das Wissen verschwindet nicht, wenn man etwas
> dagegen unternimmt, das exakt die gleiche Frage zig mal wiederholt wird.
> Wöchentlich. Gerade jetzt verschwinden die interessanten Details in der
> Datenmenge, so daß man sie nie wiederfindet.
> Das Wissen verschwindet, wenn man Typen wie dich weiterhin mit den
> allerdümmsten Fragen querbeet wüten läßt. Das Signal-Noise-Ratio wurde
> hier mehrfach angesprochen. Wenn es auch nur noch um 1dB sinkt, wird das
> Forum hier absolut unbrauchbar, und das dank dir, du Schniedl!
>
>>Auch wenn hindert mal die selbe Frage gestellt wurde, das Gehirn ist ein
>>wunderbarer Filter und schafft es mühelos, 99x darüber hinwegzusehen.
>
> Dann schalte dein Gehirn gefälligst ab, wenn es alles filtert, was du
> irgendwo finden kannst. Vielleicht kann dein Schniedl dir stattdessen
> deine Fragen beantworten, bevor dur sie hier zum wiederholten Male
> stellst, da dein Gehirn nicht funktioniert.

Lass es doch, es wird vermutlich eh' gleich wieder gelöscht, obwohl Du 
gar nicht mal so unrecht hast...

...

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Denn viele Fragen wurden bereits gestellt und erschöpfend beantwortet,
>> werden aber trotzdem mehrfach die Woche erneut gestellt, was auf mangelnde
>> Recherche schließen lässt.
>
>Und wenn es so wäre, warum fühlst ausgerechnet du dich dazu berufen,
>darauf hinzuweisen? Eine Mail an den Forenbetreiber würde ausreichen.

Du bist echt krank. Wir sollen emails an die Forenbetreiber schicken, 
wenn ein Schniedelwutz oder sonstiger Anfänger eine Frage stellt, die 
schon einmal behandelt wurde? Hast du sie noch alle?

Was du hier tust, ist ein Aufruf zum Mailterror den Forenbetreibern 
gegenüber. Was soll das? Weißt du nicht, wie man sich als Gast benimmt?

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes Lux (hannes) und andere

Der "Aufreger" von 0 Uhr 37 ist ein anderer und nicht der, der unter 
diesem Pseudonym bisher die letzten Monate gepostet hat. Nun gut, ich 
finde das unfein, da mit meinem Beitrag über die "Aufgabe der 
Zeitschrift PCPro"* eigentlich klar sein müßte, wem solche Schmähtexte 
dann zugerechnet werden und der nächste mich dann alsbald wieder in die 
Ecke von Theo und Blaubär rückt.

* Beitrag "Aus für Zeitschrift PC Professionell"

Meine Texte als "Aufreger" sind grundsätzlich NICHT beleidigend, haben 
einen anderen Sprachgebrauch und transportieren Inhalt und nicht Sülze!

siehe z.B. Beitrag "fanatischer Übereifer im Innenministerium"

Deswegen Poster von 0 Uhr 37, kennzeichne dein Pseudonym doch bitte 
wenigstens ETWAS unterschiedlich! (Dann wird der Text auch nur DIR 
zugerechnet und nicht anderen!) Alles andere ist der plumpe Versuch in 
die Haut anderer zu schlüpfen und sich deren Historie anzueignen!

Und weil es gerade so schön passt, wer einmal die Suchfunktion in 
Offtopic nach "Aufreger" bemüht, der wird einen ähnlichen Versuch 
bemerken, anderen (mir) seine schlechten Texte unter zuschieben. 
Ziemlich unfeine Art!

Vielleicht auch nur wieder der Versuch Gastpostings madig zu machen!

Lieber Admin, du hast hiermit meinen Segen das Schmähposting zu 
entfernen! :)

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
He du 01:54-Aufreger!
Wenn du meinst, dich hier als einziger aufregen zu dürfen, dann mußt du 
dich schon anmelden. Mit dir will ich auf gar keinen Fall verwechselt 
werden. Aber denjenigen, von denen ich ernstgenommen werden möchte, 
traue ich schon so viel Intelligenz zu, zwischen diversen Gastpostings 
mit identischen Pseudonymen zu differenzieren, wenn es denn eine Rolle 
spielt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tri-tra-trollalla...

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hannes

Ja,jetzt wo ich herausgefunden habe "welcher" Beitrag von mir gestern 
gelöscht wurde glaub ich das ich das Lied auch so langsam mal lernen 
könnte Kopfschüttel

Beitrag "Beitragslöschung"

Autor: 1. Rahul nach Moiré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was auf mangelnde Recherche schließen lässt.

Dies wiederum ist die Folge der im Grunde genommen unbrauchbaren 
Forensuche hier. Wenn ich nach einem Wort suche und ich nicht die 
Möglichkeit habe zu sagen, dass jeder Thread nur EINMAL angezeigt werden 
soll und wenn es zudem nicht Möglich ist, sich die Suchergebnisse in 
chronologischer Abfolge anzeigen zu lassen, dann hab ich schon einen 
Hals und auch keine Lust mehr.

Verzichtbare Dinge wie automatische Vorschau von Bildern (die offenbar 
noch immer Probleme bereitet bez. Transparenz etc.) wird eingerichtet, 
Bestellnummern von Conrad werden automatisch in Links konvertierte, aber 
eine funktionelle Suche wird lieber auf die lange Bank geschoben.


Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube das "Problem" mit diesem Forum liegt tiefer. Man muss sich 
mal überlegen weshalb "Trolle" oder wie auch immer man sie nennen möchte 
sich hier anscheinend so wohl fühlen.
Ich denke das Problem rührt daher, dass die Benutzer sehr 
unterschiedliche Vorstellungen davon haben wie das Forum aussehen 
sollte. Die einen haben durch Ausbildung, Studium oder Beruf 
entsprechend grosses KnownHow und möchten auf einem etwas höheren 
Niveau, als nur über LED Vorwiderstände, diskutieren. Die "Anfänger" 
wiederum suchen natürlich Hilfe für ihre "kleinen Problemchen". Zu einem 
gewissen Grad akzeptieren die "Profis" die Hilferufe auch, nach der 20. 
Erklärung zum berühmten LED Vorwiderstand hat aber auch der geduldigste 
"Profi" keine Lust mehr.
Der eine reagiert damit, dass er sich aus dem Forum zurückzieht, der 
andere liest nur noch mit antwortet aber nicht mehr auf Anfängerfragen 
und die letzte Gruppe gibt sich dem Sarkasmus und der Ironie hin. 
Letzteres kann natürlich den ein oder anderen provozieren und so 
entstehen gewisse brühmte "Troll"-Threads. Ich will damit nicht sagen, 
dass "Trolle" einzig und allein gefrustete "Profis" sind, es sind 
sicherlich auch ein paar Spinner dabei, die sich wichtig machen wollen.

Man kann meiner Meinung nach dies sehr gut an den Foren "DSP" und 
"programmierbare Logik" sehen. Die "Troll"-Aktivität liegt hier sehr 
viel niedriger, wie in anderen Forenbereichen. Meiner Meinung nach liegt 
das an den diskutierten Themen. Die Diskussionen bewegen sich einfach 
auf einem anderen Niveau und sind nur bedingt Anfänger geeignet. 
Anfängerfragen werden aber trotzdem gerne beantwortet. Ich denke die 
"Troll"-Aktivität ist in diesem Foren niedriger, da es eine gewisse 
Hemmschwelle gibt wirklich ernsthafte Diskussionen auf höherem Niveau zu 
"stören". Gleichzeitig sind die Themen aber auch einfach zu interessant, 
als dass man sie stören sollte. Vergleicht einfach mal andere Foren mit 
ähnlichem Themenschwerpunkt: z.B. nntp://de.sci.electronics; Yahoo 
LTSpice Gruppe
Es gibt auch in diesem Foren mal grenzwertige Diskussionen, aber solche 
Provokationen wie hier sind äusserst selten. Auch reagieren die "Profis" 
wesentlich gelassener auf "Anfängerfragen", als hier, da es doch recht 
wenige sind. Vielleicht ist das ein ganz gutes Bild: Stellt euch einen 
Graffiti-Sprayer vor. Findet er eine schäbige Wand, hat er keine Skrupel 
diese zu besprühen. Kommt er aber an einer Wand vorbei an der ein 
Künstler ein Kunstwerk hinterlassen hat, wird der Sprayer wahrscheinlich 
seine Spraydosen nicht auspacken. Klar, Spinner mit Zerstörungsdrang 
gibt es immer, aber die sind doch glücklicherweise nicht so häufig.

Genau da denke ich liegt das eigentliche Problem begraben: 
mikrocontroller.net muss sich einfach entscheiden, was es sein möchte. 
Ein Anfängerforum, in dem geduldig auch zum 20. Mal der LED 
Vorwiderstand erklärt wird oder eben ein Forum in dem "Profis" sich auf 
einem etwas höheren Niveau unterhalten können. Beides gleichzeitig 
funktioniert meiner Meinung nach nur bedingt und es wird immer wieder zu 
Diskussionen wie dieser kommen.
Man kann "Anfänger" aber auch erziehen. Versetzt euch mal in die 
Situation eines typischen "uC & Elektronik" Fragers, der ein Problem hat 
das seine Kenntnisse übersteigt. Er sucht im Netz nach Lösungen, findet 
aber keine, da er die falschen Suchbegriffe benutzt. Für den Profi wäre 
das kein Problem, er hat vielleicht sogar Elektrotechnik oder ähnliches 
studiert und kennt die Materie und kann somit die richtigen Suchbegriffe 
verwenden. Der Anfänger ist aber hier am Ende mit seinem Latein. Der 
Anfänger findet nun doch mikrocontroller.net und sieht "uC & 
Elektronik". Ein Forum, indem Fragen auf ähnlichem Niveau, wie seine 
eigene gestellt werden. Der Betreff der Posts ist oft wenig 
aussagekräftig, die Posts selbst sind in einer einfachen Sprache 
geschrieben, es wird wenig Fachvokabular benutzt. Der Anfänger fühlt 
sich zuhause und stellt seine Frage.
Würde der Anfänger auf ein "uC & Elektronik" treffen, indem der Betreff 
der Posts ausssagekräftig ist, die Themen auf fachlich höherem Niveau 
diskutiert werden, wäre seine Hemmschwelle in dieser Situation einfach 
ein, ich sag mal "dahingesautes", Posting abzusetzen wesentlich höher. 
Er würde sich anpassen. Er würde sich mehr Mühe geben, da er sieht, dass 
sich die anderen auch Mühe geben. Natürlich wird auch der ein oder 
andere Ignorant aus der Reihe tanzen, das wird sich aber IMHO in Grenzen 
halten.

Andreas kann jetzt natürlich diktatorisch bestimmen, es bleibt alles 
beim Alten. Fertig. Damit wird eine solche Diskussion wie diese in 
kurzer Zeit erneut aufkommen und gewonnen hat man nichts. Man könnte 
sich aber auch mal Gedanken darüber machen, ob man das Problem nicht 
demokratisch lösen könnte. Ich denke da an eine Abstimmung. Sollen doch 
die User entscheiden welche Art von Forum sie haben wollen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt also, ein getrennter Bereich "Anfänger" oder auch "Elektronik 
Grundlagen" würde das Problem lösen ?

Autor: Studi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich nicht gesagt. Ich könnte mir vorstellen, dass diese 
Massnahmen einen positiven Effekt hat. Es würden sich aber auch andere 
Probleme ergeben: Welcher Anfänger gibt schon zu, dass er ein Anfänger 
ist?!

Das "Troll" Problem ist meiner Meinung nach grundlegend. Um ein 
grundlegendes Problem zu lösen braucht es grundlegende Veränderungen.

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt schrieb.
> Das heißt also, ein getrennter Bereich "Anfänger" oder auch "Elektronik
Grundlagen" würde das Problem lösen ?

Studi schrieb
> Ich könnte mir vorstellen, dass diese
Massnahmen einen positiven Effekt hat. Es würden sich aber auch andere
Probleme ergeben: Welcher Anfänger gibt schon zu, dass er ein Anfänger
ist?!

Ich habe dies am 10.5. hier vorgeschlagen, die Resonanz war aber sehr 
mäßig. Ich glaube, es wäre einen Versuch wert! Wenn's nichts bringt, 
kann man's ja wieder lassen ...

MfG

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Man kann meiner Meinung nach dies sehr gut an den Foren "DSP" und
>"programmierbare Logik" sehen. Die "Troll"-Aktivität liegt hier sehr
>viel niedriger, wie in anderen Forenbereichen. Meiner Meinung nach liegt
>das an den diskutierten Themen. Die Diskussionen bewegen sich einfach
>auf einem anderen Niveau und sind nur bedingt Anfänger geeignet.
>Anfängerfragen werden aber trotzdem gerne beantwortet. Ich denke die
>"Troll"-Aktivität ist in diesem Foren niedriger, da es eine gewisse
>Hemmschwelle gibt wirklich ernsthafte Diskussionen auf höherem Niveau zu
>"stören".

DSP und programmierbare Logik sind Nischenthemen, deshalb sollte es auch 
Niemanden überraschen, dass hier weniger "schräge" Beiträge vorzufinden 
sind. Bei anderen Spezialthemen wie Bilderkennung oder 
Sprachverarbeitung sähe das genau nicht anders aus. Offtopic ist nun mal 
Prinzip bedingt ein Staubsauger für alles, was woanders schwer 
unterzubringen ist und mit "µC und Elektronik" verhält es sich nicht 
anders.

>mikrocontroller.net muss sich einfach entscheiden, was es sein möchte.
>Ein Anfängerforum, in dem geduldig auch zum 20. Mal der LED
>Vorwiderstand erklärt wird oder eben ein Forum in dem "Profis" sich auf
>einem etwas höheren Niveau unterhalten können. Beides gleichzeitig
>funktioniert meiner Meinung nach nur bedingt und es wird immer wieder zu
>Diskussionen wie dieser kommen.

Sorry, aber das halte ich erstens für praktisch nicht machbar und 
zweitens auch für eine Strategie der Ausgrenzung! So eine Unterscheidung 
wir NIE funktionieren. Wie willst du das denn vernünftig abgrenzen? Das 
"Profiforum" antwortet dann nicht mehr auf Fragen wie eine LED 
anzuschließen ist? Dazu fällt mir nur der Spruch ein "die "hohen" Herren 
sind sich wohl zu fein einem Anfänger zu helfen, wie?". Du wirst dann 
Reaktionen bekommen wie "kommt mal von eurem hohen Ross runter!" und 
falls dann die gleiche Frage mit der LED plötzlich verbunden ist mit 
einem FET zur Ansteuerung mittels Konstantstrom? Ist das dann noch eine 
Anfängerfrage oder schon was für für den "Profi". Die einen werden müde 
grinsen, die anderen werden sich gefordert sehen.

So eine Entscheidung für ein "Profiforum" oder ein pures "Anfängerforum" 
kannst du immer nur für spezielle Themenbereiche machen und Beispiele 
dafür vorgeben. Das ergibt sich dann von quasi aufgrund des Themas von 
selbst. Erfahrungsgemäß wird sich im Alltag aber ansonsten nicht daran 
gehalten und die Übergänge sind eh fließend.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es nicht eigentlich für Anfänger bzw. häufig gestellte Fragen 
normalerweise einen FAQ-Bereich?
Sowas müsste man vielleicht mal in de Artikelsammlung einrichten, falls 
es das noch nicht gibt. Dann kann man nicht "Benutz' die Suche!" 
schreiben, sondern auf "Guck in die FAQ-Liste, und wenn du dann noch 
eine Frage hast, darfst du sie stellen, nachdem du dir überlegt hast, ob 
du wirklich der einzige bist, der genau dieses Problem hat, oder nicht 
vielleicht schon jemand vor dir dieses Problem gehabt haben könnte."
Vielleicht auch kürzer...
Anmeldezwang finde ich ziemlichen Quatsch, wenn ich mir die o.g. 
Begründungen angucke, die dagegen sprechen. Ich schliesse mich also den 
AnmeldeZWANG-Gegnern an.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht ganz ernst gemeinter Vorschlag für MC & Elektronik:

Alle Erstbeiträge (also neu eröffneter Thread mit Frage) automatisch auf 
Schlüsselworte (Reizworte) scannen und dem Treaderöffner darauf hin eine 
Suchergebnisseite (Forum und Wiki) anbieten.

Erst wenn das sein Problem nicht löst, wird sein Beitrag übernommen 
(Button erst verfügbar, wenn mehrere Suchergebnisse angeschaut wurden, 
dabei anhand der Zeit prüfen, ob wirklich gelesen wurde). 90% der 
unüberlegten Fragen würden auf diese Art beantwortet werden.

Das erfordert allerdings eine Liste von Suchbegriffen, die 
berücksichtigt werden. Weiterhin müssten jedem Beitrag einige 
Suchbegriffe zugewiesen werden können (nachträglich vom Moderator), 
falls dieser einem Moderator lesenswert erscheint.

Diese spezielle Suche kann sich auf die spezielle Suchbegriffliste der 
Beiträge beschränken, also keine Volltextsuche. Das beschränkt die 
Treffer auf die Beiträge, die durch die Vergabe von Reizworten als 
wertvoll gekennzeichnet wurden.

Die normale Suche sollte natürlich weiterhin eine Volltextsuche sein, 
allerdings mit mehr Einstellmöglichkeiten (Thread nur einmal, 
chronologisch, nur bestimmte Autoren, ...).

Das soll keine Forderung sein, sondern nur ein kleiner Denkanstoß.

...

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gastbeiträge sollten bleiben aber auch irgendjemand sollte mal den Mod 
machen (und auch als solches vorher sichtbar sein)

schon lustig hier

Beitrag "Verschlüsselung für Daten auf MMC-Karte"

keiner fragt mal wofür es sein soll jeder glänzt mit Tipps - aktuell 
fallen mir da als Schützenswerte Daten nur die Vorsatzleser am 
Bonkautomat bzw. manipulierte EC-Kartengeräte ein

Ahoi D.







Autor: Verschlüssler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Unsinn. Muss man sich schon dafür rechtfertigen, dass man Daten 
schützen möchte? Weil ein anständiger Bürger ja gefälligst nichts zu 
verbergen haben soll, und wer es doch tut, der ist automatisch 
verdächtig?

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm,irgendwie sind einige Leute nicht nur auf dem Datenschutztripp 
sondern schon auf einem heiligen Datenschutzkreuzzug wo jeder der auch 
nur einen Millimeter abweicht gleich mit wildem geschrei gesteinigt 
wird.

Ich finde ,wer es schon so ernst nimmt der darf erst garnicht ins 
Internet und Telefonieren ist ebenfalls nicht drinn (Besonders Handy).
Ebenso wären KReditkarten ein völliges Tabu und die beliebten 
Bonuspunkte auch.


Naja,jeder wie er gerne möchte.

Im Anhang (hoffentlich klappts) dan die passende Antiwerbung :D

Autor: Verschlüssler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn jemand Daten verschlüsseln möchte und ihm deswegen unterstellt wird 
er sei ein Bankbetrüger, dann ist das schon ein starkes Stück. Das kann 
man nicht unkommentiert stehen lassen.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Zustimmung hast du.


Ich verschlüssele ebenfalls einige bestimmte Dokumente die niemanden 
ausser mir und vieleicht den Empfängern was angeht.
Der Grund ist aber nicht ,wie einige gerne unterstellen würden,das es 
sich um Illegale Sachen handelt sondern schlicht und ergreifend um 
persönliches.


Ich finde es ziemlich happig wie einige Leute darauf reagieren.
Da kann man fast vermuten das sie anderen nur ihre ureigenen Vorlieben 
vorwerfen möchten.(Nur fast)








Wie passt es eigentlich zusammen den Schäuble an die Wand zu malen und 
gleichzeitig jedem der was vor fremden Blicken Schützen will zu 
kriminalisieren ?

Autor: Nachdenklicher ... (dms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@hans hans - hatte jemand etwas gegen Verschlüsseln gesagt - alternativ 
hätte ich auch einen Beitrag raussuchen können "benötige xy KV um ein 
bischen Tesla zu spielen" - nix gegen die Weitergabe von Informationen - 
nur würde man das dem 14 jährigen Nachbarsjungen alles so vorkauen und 
dann verbruzzelts die Muti/Oma beim Aufräumen - ja mir ist klar, das man 
alles irgendwie im Internet finden kann und wird.

Ja - mir kamen keine weiteren schützenswerten Daten ausser diese 
Beispiel in den Sinn ein Datenlogger - mhhh - ich kam eben nur auf 
Dinge, wo ich verschleiern will, was das "Ding" wirklich macht - ist 
aber eher ein allgemeines um die Ecke denken und der aktuellen 
Kriminalitätslage geschuldet...

Aber Ihr habt ja auch wieder das Thema entführt.

Gastbeiträge ohne einen Mod der ein halbes Auge drauf hat bzw. ein 
ganzes bei den angemeldeten "Spinnern" bringen leider nur Frust.

>>Gastbeiträge generell löschen und alles verbieten :-)     Smörre    24

man kann doch so einen Beitrag einfach verhungern lassen?

Ein Mod sollte aus anderen Beiträgen nach einigen Tagen einfach leise 
der Müll entsorgt wird - oder meinetwegen "gefährliche/problematische" 
Dinge in einem nur angemeldeten Nutzern zugänglichen Bereich 
verschieben, wo weiter diskutiert werden kann dann auch nicht gespidert 
wird - gell - also nix Google.


Vor kurzen war da ein Beitrag zu einer Alarmanlage wo mir bis zum Schluß 
es so vorkam, als wenn die "Gegenseite" Wissen abschöft um eine solche 
Anlage zu überwinden - was ja dann doch wieder zu plump währe.

Ahoi D.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und wie immer wird zensiert. Sogar hier...
schon etwas ärmlich!!

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird langsam wirklich mal Zeit, Gastbeiträge zu verbieten:
Beitrag "(S) ZN 426 (DAC) digitaler Speichervorsatz für Oszi"

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute,

die Einfachheit, ohne Anmeldung posten zu können, hat schon sein 
Vorteile. Es ist tatsächlich so, dass dann auch mehr Interessierte 
schreiben, die die Website nur durch Zufall enteckt haben 'und mal eben 
was wissen wollen'. So ging es mir auch. Inzwischen schau ich hier 
täglich rein und schreibe auch fleißig. Andererseits kommt auch immer 
ein Prozentsatz schwarzer Schafe hinzu, die nur auf Pöbeln oder Spammen 
aus sind, aber es ist eine kleine Minderheit. Ich denke durch eine 
generelle Anmeldepflicht richtet man mehr Schaden an. Und selbst mit 
einer einfachen Anmeldung (Email, Wohnort, Geburtsdatum etc.) ist man 
nicht viel weiter, wenn man die Daten nicht auch prüfen kann.
Einen interessanten Artikel hierzu gab es in der 'ct Nr. 10 vom 30.4.07 
'Digitale Reputation: Wie vertrauenswürdig ist das soziale Web'.

Gruß

CHristian

Autor: Christian Meurer (crischi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habs getan: mich angemeldet.
Trotzdem bin ich der Meinung, das nicht zur Pflicht zu machen. Wenn 
einer tatsächlich mal 'quer'schlägt -> einfach ignorieren.

Gruß

Christian

Autor: Marc Buntemeyer (messdiener)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne es aus anderen Foren so das z.B. der Marktplatz nur von 
registrierten Benutzern betreten werden kann.
Teilweise betrifft das auch andere interessante Rubriken.
Dann muß man sich als Benutzer halt entscheiden, registrieren oder eben 
halt auf diese "Goodies" verzichten.
Andere Foren haben sogar die "Suchen" funktion nur für registrierte 
Benutzer freigegeben was ich ich wiederum übertrieben und nervig finde, 
denn ich möchte auch als nicht registriertes Mitglied mal eben schnell 
nach einer Problemlösung suchen ohne anmeldeprozedere.
Vor allem denke ich das die Foren sich durch letztere Praktik eine ganze 
Menge Benutzerleichen künstlich heranzüchten, denn es gibt immer mal 
wieder Leute die einfach zu einem Them,a recherchieren und dann nie 
wieder gesehen wurden.

Messdiener

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc Buntemeyer wrote:

> Vor allem denke ich das die Foren sich durch letztere Praktik eine ganze
> Menge Benutzerleichen künstlich heranzüchten, denn es gibt immer mal
> wieder Leute die einfach zu einem Them,a recherchieren und dann nie
> wieder gesehen wurden.
>
> Messdiener

Das ist leider ab und an mal reine Absicht um ein Forum "Besuchter" 
erscheinen zu lasen als es in wirklichkeit ist.
Also zb. die bekannten 5000 Accounts mit nur 50 echten Aktiven Usern.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Messdiener
> Vor allem denke ich das die Foren sich durch letztere Praktik eine ganze
> Menge Benutzerleichen künstlich heranzüchten...

Die Leichen kann man automatisch entsorgen. Ein PC ist prima dafür 
geeignet, um "Nulluser älter x Wochen/Monate" rauszuwerfen...

@ Hans2 Hans2

> Also zb. die bekannten 5000 Accounts mit nur 50 echten Aktiven Usern.

Eine andere Absicht kann sein, dass der Forenbetreiber wissen will, wer 
öfters vorbeischaut und was wer macht. Beim Registrieren wird i.A. ein 
Keks mit den Logindaten auf dem Besucher-PC abgelegt und beim nächsten 
Besuch wird gezählt/getrackt.

Eine andere Absicht kann sein, dass der Forenbetreiber Missbrauch 
"teurer" (rechenzeitverbratender) Funktionen (Suche) durch Robots oder 
Spammer oder Spinnen... begrenzen will.

Eine andere Absicht kann sein, dass der Forenbetreiber bestimmte 
Foren/Unterforen (z.B. Politikunterforum im Bootsbauerforum) vor 
Suchmaschinenrobots ausschliessen will. Z.B. weil ansonsten das 
Erscheinungsbild des Forums in der Suchmaschinendatenbank zu stark 
verfälscht/gefärbt würde.

Eine andere Absicht kann sein, dass der Forenbetreiber seine AGBs an den 
Mann bringen will und wenigstens einmal formal eine "gelesen, 
verstanden, halte mich dran"-Bestätigung bekommt, die einem Namen/einer 
IP/einer Emailadresse zugeordnet werden kann.

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was nutzt einem das wenn die Accounts tot sind ?

Nichts !

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans2 Hans2 wrote:
> Was nutzt einem das wenn die Accounts tot sind ?
>
> Nichts !

Doch, dann iss wenigstens Ordnung. Denn das Passwort hat man ja bis 
dahin sowiso verschlampt.

...

Autor: Hans2 Hans2 (hans2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,so kann man es auch sehen :D

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag:
Die Forensoftware wird so abgeändert, daß sie beim Posten als Gast 
zunächst nachprüft, ob ein registrierter Benutzer mit dem Nick 
existiert, unter dem der Gast Posten will.

Wird ein registrierter Benutzer gefunden, dann popt in einem separaten 
Fenster der Logindialog auf. Nach erfolgreichem Login wird der Beitrag 
dem den registrierten Benutzer zugeschlagen und übernommen.

Findet sich kein registrierter Benutzer mit diesem Nick, wird der 
Beitrag als Gast-Posting übernommen, wie bisher.

Damit könnte man zumindest dem intriganten Trolltreiben mit geklauten 
Nicks von registrierten Benutzern ein Ende machen. Außerdem dürfte die 
Bereitschaft, sich zu registrieren zunehmen...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Findet sich kein registrierter Benutzer mit diesem Nick, wird der
> Beitrag als Gast-Posting übernommen, wie bisher.

Wenn das so geschehen darf, vermisse ich irgenwie den Unterschied zur 
bisherigen Version. Steht ja bisher schon "Gast" dahinter.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Kaiser wrote:
> Wenn das so geschehen darf, vermisse ich irgenwie den Unterschied zur
> bisherigen Version. Steht ja bisher schon "Gast" dahinter.

Das verhindert, daß einer unter dem Nick eines eingetragenen Users 
irgendwelchen Dreck abläßt, um laufende Diskussionen durcheinander zu 
bringen, wie es z.B. Falk passiert ist.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das verhindert, daß einer unter dem Nick eines eingetragenen Users
> irgendwelchen Dreck abläßt, um laufende Diskussionen durcheinander zu
> bringen, wie es z.B. Falk passiert ist.

Kann denn bisher jemand ohne Login ein Posting ablassen, das im Kopf als
"Andreas Kaiser (a-k)" erscheint? Hab's nicht ausprobiert, das wäre aber 
etwas sinnwidrig.

Oder willst du verhindern, dass "Andreas Kaiser (sonstwer)" erscheint, 
dann statt dessen als "Gast (Gast)" oder wasauchimmer.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es würde verhindert, daß jemand als "Andreas Kaiser (Gast)" einen 
Beitrag absetzen kann und würde andererseits dafür verhindern, daß 
Mitglieder, die nur zu faul waren, sich einzuloggen, "Gast"-Beiträge 
schreiben.

M.a.W.: Man ist sich als Leser sicher, daß wo "Andreas Kaiser" 
draufsteht, auch "Andreas Kaiser" drin ist.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei man dann aber immer noch als "Andreas Kalser", "Andraes Kaiser" 
oder sonstigen zum verwechseln ähnlich aussehenden Namen posten kann. 
Denn leider ist Sprache mehrfach redundant, weshalb beim Lesen 
irgendwelche kleineren Fehler innerhalb der Wörte oftmals übersehen 
werden.

Das ganze wäre aber immerhin schonmal der erste richtige Schritt um das 
Problem anzugehen.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Wobei man dann aber immer noch als "Andreas Kalser", "Andraes Kaiser"
> oder sonstigen zum verwechseln ähnlich aussehenden Namen posten kann.

Oder man kann statt einem "i" ein "¡" verwenden... die Möglichkeiten 
sind endlos. Man könnte das natürlich wieder beim Vergleich 
berücksichtigen, aber das ist viel Aufwand mit sehr zweifelhaftem 
Nutzen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz wrote:
> Man könnte das natürlich wieder beim Vergleich berücksichtigen, aber
> das ist viel Aufwand mit sehr zweifelhaftem Nutzen.

Das finde ich auch, zumal man dann auch noch den Font berücksichtigen 
müßte...

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte mal meinen Senf zu diesem Thema abgeben, ich muss allerdings 
dazu sagen, ich habe nicht den ganzen, sehr langen thread gelesen, daher 
kann es sein das diese Vorschläge schonmal gekommen sind.

Ich sehe das ganze Forum so: ich lese hier gerne mit, lerne auch dabei 
einiges und ich glaube auch sagen zu können, dass von mir schon ein paar 
qualifizierte Beiträge gekommen sind und das als nicht registrierter 
Benutzer.

In diesem Forum gibt es wirklich viele viele dumme und absolut unnütze 
Beiträge, die jmd. Anderen einfach nur angreifen sollen. Von 
registrierten wie auch von nicht registrierten Benutzern, wobei zweiten 
glaube ich mehr sind.
Ich finde es eigentlich sehr schade, weil mitdiskutieren macht oft 
keinen Spaß mehr.

Mein Vorschlag wäre einfach, die Forumsoftware so zu modifzieren, dass 
registierte Benutzer Beiträge von nicht registrierten Benuztern 
ausschließen können, also das diese nicht angezeigt werden. Das andere 
User z.B. der geliebte Blaubär, den ich schon lang nicht mehr gelesen 
habe, ingnoriert werden können und vllt. sogar einzelne Thread-Beiträge.

Ich denke das wäre eine praktikable Lösung.

Danke das Ihr diesen Post gelesen habt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompromißvorschlag:
Bevor Gast-Beiträge allgemein verboten werden, könnte man doch zumindest 
mal den Nick 'Gast' verbieten, denn der wird offensichtlich von all zu 
vielen Leuten zum trollen benutzt, deren Kreativität nicht ausreicht, 
sich einen Nickname auszudenken. Entsprechend tumb ist dann auch das 
Zeug, was die hier absondern...

Autor: Henning S. (localhorst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin nun erst seit ein paar Tagen in diesem Forum, aber was mir 
gleich von anfang an aufgefallen, ist, dass das Forum hier relativ 
unübersichtlich ist.

Ich denke das es zum Teil daran liegt, dass wirklich jeder posten kann 
was er will.
Mir ist das zunächst nicht aufgefallen, da ich es gewohnt bin von 
anderen Foren mich registrieren zu müssen um überhaupt was zu posten.

Meiner Meinung nach ist gerade in einem solchen Forum eine Reistrierung 
Pflicht. Jeder, der mitdiskutieren möchte, oder, der Hilfe benötigt wird 
sich anmelden.
Diese Leute haben dann auch die Absicht wirklich sinnvolle Dinge zu 
posten.
Und Leute die zu bequem sind sich zu registrieren..naja.. die meisten 
davon können wohl auch wegbleiben. Und wenn ich das hier lese, dass 
einige schon lange hier posten und auch gute Beiträge posten...ich 
versteh nicht wo das problem ist sich eben zu registrieren... o_O

Die Idee vom Ausblenden von Gastbeiträgen ist zwar auch ne tolle Idee, 
aber ich hoffe, dass der Andreas die Registrierung als Pflicht einführen 
wird.



mfg
Henning

Autor: Andreas Kaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>M.a.W.: Man ist sich als Leser sicher, daß wo "Andreas Kaiser"
>draufsteht, auch "Andreas Kaiser" drin ist.

Wie kommst du auf diese Idee? Jeder kann sich mit dem Namen 
registrieren, den er will. Es gibt schon genügend Leute mit 
Angstneurosen, die sich zwar registrieren (juhu, juhe) aber unter einem 
anonymen Namen. Dann kann man das gleich vergessen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist wieder ein Beweis dafür, dass Anmeldung (oder Anmeldepflicht) 
nicht vor sinnfreien Beiträgen schützt:
Beitrag "Anfängerfragen über stk500"

Nein, ich bin kein Gegner der Anmeldepflicht, ich glaube nur nicht, dass 
dadurch die vermeintlichen Probleme gelöst werden. Ich bin aber auch 
kein Verfechter der Anmeldepflicht, obwohl ich es vorziehe, selbst 
angemeldet zu schreiben.

...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux wrote:

> Hier ist wieder ein Beweis dafür, dass Anmeldung (oder Anmeldepflicht)
> nicht vor sinnfreien Beiträgen schützt:
> Beitrag "Anfängerfragen über stk500"

Nee, das hat nichts mit sinnfrei zu tun, eher mit faul.  Jemandem von
diesem Schlag würde ich einmal helfen in der Art, wie es dort
geschehen ist, vielleicht auch noch ein zweites Mal, dann nicht
mehr.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich denke, dieses Forum wäre nicht das was es heute ist, wenn es 
nicht auch unangemeldete Fragesteller bzw. Gäste geben dürfte. Wem das 
nicht passt, der kann ja zu anderen Foren abwandern, bei denen nur 
angemeldete User schreiben dürfen. Es wird niemand gezwungen hierher zu 
kommen und Beiträge zu suchen oder zu schreiben.

Gerade der Fakt, der man hier auch mal anonym eine vermeintlich "dumme" 
Frage stellen kann (und meist auch eine Antwort bekommt bzw. auf die 
richtige Schiene gesetzt wird) sorgt dafür, dass dieses Forum hier ein 
wichtiger Anlaufpunkt für uns alle ist - denn wir wissen, dass wir hier 
auf fast jede Frage eine Antwort finden können (oder bekommen).

Wie gesagt, wer gerne eine elitäres Forum mit dem Anspruch "hier bleiben 
wir unter uns" hätte, kann ja gerne abwandern. Da das (wie man sieht) 
nicht passiert, beantwortet sich die Frage von selbst.

Wenn gerne unter sich bleiben möchte: nur zu, es gibt genug andere Foren 
für Euch.

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Captcha einbauen der schwierige Fragen stellt (so nach dem Motto 
wieviele LEDs sind auf dieser Platine zu sehen oder sowas (sollten schon 
mindestens 20 Stück wild drucheinander sein ;) )) - das hält wenigstens 
Zeitlich auf und der Spam-Troll-Durchsatz sinkt ;)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asdf wrote:
> Captcha einbauen der schwierige Fragen stellt (so nach dem Motto
> wieviele LEDs sind auf dieser Platine zu sehen oder sowas (sollten schon
> mindestens 20 Stück wild drucheinander sein ;) )) - das hält wenigstens
> Zeitlich auf und der Spam-Troll-Durchsatz sinkt ;)

Wie meinst Du das?

Nur fürs Eröffnen neuer Threads?
Nur fürs Antworten?
Oder für Beides?

Nur für nichtangemeldete Benutzer?
Nur für angemeldete Benutzer?
Nur für Moderatoren?
Nur dür "asdf"?
Nur für bisher negativ aufgefallene Benutzer?
Oder für alle?

Erklär' mal...

Ansonsten finde ich dieses "Fachfragen-Captcha" ganz interessant. ;-)

...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:

> Gerade der Fakt, der man hier auch mal anonym eine vermeintlich "dumme"
> Frage stellen kann (und meist auch eine Antwort bekommt bzw. auf die
> richtige Schiene gesetzt wird) sorgt dafür, dass dieses Forum hier ein
> wichtiger Anlaufpunkt für uns alle ist - denn wir wissen, dass wir hier
> auf fast jede Frage eine Antwort finden können (oder bekommen).

Warum kannst du das angemeldet nicht tun?  Du kannst dich ja letztlich
mit einem beliebigen Pseudonym anmelden, keiner will deinen Personal-
ausweis sehen dazu.

Autor: Troll Blaubär (blaubeer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Peter wrote:
>
>> Gerade der Fakt, der man hier auch mal anonym eine vermeintlich "dumme"
>> Frage stellen kann (und meist auch eine Antwort bekommt bzw. auf die
>> richtige Schiene gesetzt wird) sorgt dafür, dass dieses Forum hier ein
>> wichtiger Anlaufpunkt für uns alle ist - denn wir wissen, dass wir hier
>> auf fast jede Frage eine Antwort finden können (oder bekommen).
>
> Warum kannst du das angemeldet nicht tun?  Du kannst dich ja letztlich
> mit einem beliebigen Pseudonym anmelden, keiner will deinen Personal-
> ausweis sehen dazu.

Richtig!
Selbst das Trollen ist angemeldet und eingeloggt möglich, das geht nicht 
nur anonym. Die Anmeldepflicht bringt also gar nix.

MfG, Blaubär

P.S.: Blaubär ist der Beste!!!

Autor: Anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blaubär hat den kleinsten...



hätte ich mit oder ohne Anmeldung schreiben können

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Erklär' mal...

Na es gibt nicht nur diese typischen "Geben sie den Code ein" captchas. 
Bei machen muss man auch Fragen beantworten zum Beispiel in welchen der 
9 kleinen hier dargestellten Fotos ist ne Katze zu sehen?
z.B.  M1cr0$of7 hier: http://research.microsoft.com/asirra/



Das könnte man ja umbauen und Elektronikspezifisch machen (eben in 
welchen Bildern sind zwei leuchtende LEDs zu sehen oder, welche Funktion 
hat das IC auf dem Bild (z.B. nen 74xx oder so darstellen und 
verschiedene Auswahlmögl. geben), ...) oder was ist 
sqrt(sin(PI)*cos(PI))+ln(e^1).  Natürlich nur für NICHT angemeldete 
user!

Man müsste sich dann halt ein paar intelligente Fragen ausdenken die 
dann per Zufall ausgewählt werden...

Das würde zumindest die Hürde für voll-deppen-Postings etwas 
erhöhen...

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke halt, eine Anmeldepflicht würde es zumindest für Moderatoren 
und Admin einfacher machen, einem User eine "Strafe" aufzuerlegen.
Nen anonymen User kann man nicht verfolgen, einen angemeldeten kann man 
zumindest zweifelsfrei identifizieren.

Es gibt jedoch einige Trolle, die ihr Hobby sehr arbeitsintensiv 
betreiben und sich deswegen zusätzliche eMailadressen anlegen würden um 
sich nochmal anzumelden.
Denen würde vielleicht auch irgendwann der Spaß vergehen, für jedes 
Trollpost einen neuen Account anzulegen.

Captchas wenn, dann nur für Gastpostings.

PS: ist die Lösung für dein Captcha 1 (auch wenn ne Klammer fehlt)?

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja OK der Captcha war zu leicht - war ja auch nur ein Beispiel ;)
Da fehlt allerdings keine Klammer.


Anmeldeplfilcht wäre natürlich auch OK.
(oder man müsste die Captchas einfach nur so schwer machen das man sich 
quasi registrieren muss oder verdammt gut ist ;) )

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch gleich die Prüfungsfragen der IHK...

;-)

...

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, beim letzten rüberblicken vergessen, dass die Wurzel nur über die 
Trigonometrischen geht ;)

(edith:
So ist schöner:
)

Ich weiß ja nicht, wieviel Demokratie Andreas hier zulässt, aber 
bisschen abstimmen, ob es eine Anmeldepflicht geben soll, könnte man ja 
mal machen.



Ich wäre stark dafür, dass jeder sich anmelden muss, um posten zu 
können, aus dem vorher genannten Grund: Angemeldete User können aufgrund 
ihres Benutzernamens identifiziert werden und können bestraft/gesperrt 
werden. Andauernd nen neuen Account anzulegen wird den meisten Trollen 
wohl zu viel Arbeit sein.

Autor: David Zucker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch dafür, daß man sich anmelden muss.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sonst geht dieses Forum am Ende noch den Bach runter!!

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer diese Möchtegern-Blockwarte, die gleich mit Bestrafung 
Andersdenkender drohen...

Autor: D. W. (dave) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weißt doch genau, dass ich keine "Bestrafung" in deinem Sinne möchte 
und ich dachte, du wärst auch kein Freund der Trolle.

Da habe ich mich wohl getäuscht, am besten schreibe ich auch nurnoch 
anonym.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trolle kann man überlesen...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer wrote:
> Trolle kann man überlesen...

Oftmals kann man sie auch genießen. Denn meist ist in den vermeintlichen 
Trollbeiträgen eine gehörige Portion Humor versteckt.

Und WER einen Beitrag schreibt (also Name oder Nick des Autors), ist mir 
erstmal egal, ich interessiere mich erst für den Autor, wenn sein 
Beitrag mir besonders auffällt (positiv wie negativ). Aber dummerweise 
sind es nicht nur die angemeldeten Autoren, die Positives zum Forum 
beitragen, es sind auch nicht nur die anonymen Schreiberlinge, die Stuss 
schreiben. Mancher fachliche Unfug, der hier manchmal verbreitet wird, 
schadet dem Forum mehr als ein humoriger (bzw. sarkastischer) Beitrag, 
der von Vielen (mangels Humor) als Trollbeitrag angesehen wird.

Übrigens könnte das "Bestrafen" der "Trolle" zu einem neuen Spiel 
führen, bei dem der "Troll" versucht, seine Grenzen auszutesten. Bekommt 
er kein Feedback, macht es ihm keinen Spaß mehr, auch "Bestrafung" ist 
Feedback. Also Ignorieren/Überlesen, solange der Text nicht gegen 
Gesetze oder gute Sitten verstößt.

Ich finde es gut, dass man sich anmelden kann. Eine Anmeldepflicht halte 
ich für nicht erforderlich.

...

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe im Moment auch keinen dringenden Bedarf für eine 
Anmeldepflicht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich sehe im Moment auch keinen dringenden Bedarf für eine
>Anmeldepflicht.

Aber mit einer Anmeldepflicht könnt man die Poster besser überwachen und 
die Postings besser zensieren, denn das ist es doch, was hier einige 
fordern, obwohl sie sonst gegen jegliche Überwachung und Zensierung 
sind.

>Angemeldete User können aufgrund
>ihres Benutzernamens identifiziert werden und können bestraft/gesperrt
>werden.

Aber wie es im Leben immer so ist, ist man nur dann dafür, wenn es den 
eigenen Interessen genügt.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<trollmode>
Was halten Sie davon, wenn wir das Bauamt abschaffen und Sie so bauen 
dürfen, wie Sie möchten?
- Prima, das muss unbedingt erreicht werden...

Was halten Sie davon, wenn dann auch Ihr Nachbar so bauen darf, wie er 
es möchte?
- Gar nichts, das muss verhindert werden...
</trollmode>

...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> <trollmode>
> Was halten Sie davon, wenn wir das Bauamt abschaffen und Sie so bauen
> dürfen, wie Sie möchten?
> - Prima, das muss unbedingt erreicht werden...
>
> Was halten Sie davon, wenn dann auch Ihr Nachbar so bauen darf, wie er
> es möchte?
> - Gar nichts, das muss verhindert werden...
> </trollmode>

Wunderschön auf den Punkt gebracht. Und so wahr:

(OT++)

In Berlin musste man, wenn man eine Gaststätte eröffnen wollte, diese 
erst von der Bauaufsicht genehmigen lassen, die hat dann so Dinge wie 
Be- und Entlüftung, Fluchtwege etc. geprüft.

Im Rahmen der "Entbürokratisierung" wurde diese Genehmigungspflicht für 
Gaststätten mit weniger als 40 Plätzen abgeschafft. Hier tritt die 
Bauaufsicht erst dann auf den Plan, wenn sich ein Anwohner durch den 
Gestank der durch ein offenes Fenster entlüfteten Küche gestört fühlt 
(und weiß, bei wem er sich beschweren muss).
So sprießen derzeit kleine Gaststätten (Cafés, Kneipen etc.), die in 
ihren Küchen bestenfalls einfache Dunstabzugshauben aus dem Baumarkt 
haben ...

Toller Bürokratieabbau.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz (andreas) wrote:
>Ich sehe im Moment auch keinen dringenden Bedarf für eine
>Anmeldepflicht.

Applaus!

Sehe ich genauso! Das Forum funktioniert doch derzeit ganz gut, warum 
also etwas (diesbezüglich) ändern? Gerade das Nichtanmelden gestattet es 
den schnellen Gedanken beizusteuern. Da gibt es nach meiner Ansicht 
unter dem Strich betrachtet mehr Vor- als Nachteile.

Dies war eine Meinung zur Aktion "Bürokratieaufbau? Nee, muss nich sein, 
brauchen wa nich, Ham wa schon genuch!" ;)

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen wäre ich eher dafür, Bascom-Beiträge zu verbieten.
Vielleicht könnte man "Bascom" in den Spamfilter mit einbauen ;)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul Der trollige wrote:
> Inzwischen wäre ich eher dafür, Bascom-Beiträge zu verbieten.
> Vielleicht könnte man "Bascom" in den Spamfilter mit einbauen ;)

Das wäre Zensur und Diskriminierung. Und außerdem liegt das nicht an 
BASCOM an sich, sondern an Leuten, die sich einbilden, dass die mit 
Hilfe von BASCOM ohne jegliches logisches Denken prima programmieren 
können.

Aber scheinbar denken auch andere BASCOM-Genervte so wie Du (und ich in 
der Seele eigentlich auch). Denn mir fällt immer öfters auf, dass Jemand 
mit "Sicherem Login" als Gast das schreibt, was er angemeldet wohl nicht 
schreiben würde/dürfte/könnte... ;-) Neuestes Beispiel:
Beitrag "Re: ATTINY45 Umschalten Spannungsreferenz Bascom"

...

Autor: Holger Krull (krulli) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid soo gemein zu den Bascom-Usern....

Autor: Es (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Inzwischen wäre ich eher dafür, Bascom-Beiträge zu verbieten.
>Vielleicht könnte man "Bascom" in den Spamfilter mit einbauen ;)

Jawohl, jawohl, jawohl.....

Autor: Lorenz .. (lorenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte stellt die Möglichkeit als Gast zu ganz posten ab. Fast jeder 2.
Thread wird durch irgendwelche Sinnlosposter in die Länge gezogen. Wer
zu den Fragen sinnvolle Antworten geben kann ist hier meist sowieso
bereits registriert. 95% der Gäste spammen doch nur rum, stacheln
Auseinandersetzungen an oder geben belangloses Zeug von sich...

Den Vorteil, mal schnell eine Kommentar zu einem Thread abzugeben, auch
wenn man nicht angemeldet ist, bringts nichts. Meist wird gedankenlos
einfach sein Senf dazu gegeben. Oft wird nur schnell was getippt,
wirklich nachgedacht wird da nicht.

Autor: Herbert vom Kaventsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lorenz wrote:
> Bitte stellt die Möglichkeit als Gast zu ganz posten ab. Fast jeder 2.
> Thread wird durch irgendwelche Sinnlosposter in die Länge gezogen. Wer
> zu den Fragen sinnvolle Antworten geben kann ist hier meist sowieso
> bereits registriert. 95% der Gäste spammen doch nur rum, stacheln
> Auseinandersetzungen an oder geben belangloses Zeug von sich...
>
> Den Vorteil, mal schnell eine Kommentar zu einem Thread abzugeben, auch
> wenn man nicht angemeldet ist, bringts nichts. Meist wird gedankenlos
> einfach sein Senf dazu gegeben. Oft wird nur schnell was getippt,
> wirklich nachgedacht wird da nicht.

Dass angemeldete Benutzer nicht zwingend sinnvollere Beiträge schreiben, 
beweist Du hiermit. Dein anderer Beitrag zu diesem Thema wurde ja 
bereits gelöscht.

Hochachtungsvoll,
Herbert vom Kaventsmann

Autor: Lorenz .. (lorenz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kollege oben beweist es mal wieder. Nichts inhaltlich zur Thematik 
beitragen sondern einfach nur den neuronalen Datenmüll abladen. In 
/dev/null wäre sowas besser aufgehoben.

@Kaventsmann: Klar, hier ist mein Posting besser aufgehoben. Als 
registrierter Benutzer kann man sowas sogar selbst verschieben...

Äußere deshalb noch mal meine Bitte: Macht die Möglichkeit als Gast zu 
posten zu. Wer was relevantes zum Thema zu sagen hat kann sich auch 
registrieren. Komischerweise schaffen es die Gäste sich ellenlange Namen 
zu geben, das Registrierungsformular ist aber troztdem zu schwer zum 
ausfüllen.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi also mal gennerel bin ich auch dafür Gastpostings abzuschalten 
allerdings sind mir so einige sachen aufgefallen die hier im Forum nicht 
umbedinkt was mit den Gästen zu tun hat.

Und zwar ist das diese ewige Postig zerfetzerei, z.b. ein User hat ne 
frage stelt hier was rein meist ist des dann so das die ersten 3-5 
Antworten unter den Motto laufen "du bist zu dumm", "das kanste eh 
nicht", ... (da sollte man sich mal fragen warum dies Leute fragen 
stellen ... Genau weil sie es nicht wissen)

Viele hier halten sich für die Allwissenden die lieber anstad zu helfen 
erstmal alles in den Sand ziehen und das sind meist nicht die Gäste 
sondern Registrierte User.

Mittlerweile schaue ich hier ehr rein weil dieses Forum ehr ne 
alternative zu German-Bash.org ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dazu nur vier worte:
never touch a running system.

ich denke das auch die vielen gastbeiträge dazu beigetragen haben, was 
aus diesem forum geworden ist!

Autor: Kopfschüttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Argument angemeldete Benutzer würden nur sinnvolle Beiträge 
produzieren lässt sich schnell entkräften

1. siehe den Beitrag von  Maxim W. (maxim) (und sein Folgeposting)
Beitrag "Re: London - Olympiafeuer"

2. siehe die Verbal Attacken von  Uhu Uhuhu (uhu)
Beitrag "Re: London - Olympiafeuer"

".. Aber solche Ignoranten, wie du .."

" ..Danke für die Blumen, Dumpfbacke. .."

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings kann man die angemeldeten Benutzer sperren, wenn sie nur Mist 
von sich geben. Zumindest im Markt wäre es schon sinnlos, wenn nur 
angemeldete Leute posten dürften. Es gibt ja kaum einen Verkauf wo nicht 
sofort über irgendwas hergezogen wird (ob das jetzt gerechtfertigt ist 
oder nicht, sei mal dahingestellt).

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne die Gegebenheiten aus einem anderen Forum. Dort sitzt sogar 
ein Telekomiker als Moderator. Der hört u.a. private Telefonate ab und 
sperrt Beiträge. Hauptsächlich werden Beiträge gesperrt für die der 
offensichtlich zu blöd ist, hat nämlich ne Klatsche und zwar ordentlich. 
Naja mit den Telekomikern ist sowieso bald fertig...

In den 80ern hatte ich mal mit einen Fall von okkultem Psychoterror im 
Raum Bonn zu tun. Dort waren sogar Polizisten und Telekomiker 
involviert, die haben Hühner geköpft und im Nachbarort die Bundesstrasse 
damit verziert, ausserdem war Einbruch in Privatwohnungen in ihrem 
Repertoire, dann haben sie kollektiv ausgesagt "der wars". Dumm nur dass 
der Telekomiker in das Telefonat mit dem Anwalt reingequatscht hat und 
das wurde auch noch unter Zeugen mitgeschnitten. Normalerweise hat solch 
ein Opfer keine Chance vor Gericht und jeder attestiert Paranoia.

Insofern hat eine Barrierefreiheit schon was für sich, wenn es wirklich 
auch sauber zugeht, was normalerweise leider nicht zum Instinkt eines 
sozialisierten Menschen gehört. Sozialisierte Menschen zeichnen sich 
nämlich durch das Vorhandensein von Neid und Missgunst und subjektiver 
Färbung der Wahrnehmung aus, dies ist sozusagen die Definition von 
Sozialisation.

Ich kenne kein soziales Wesen welches "korrekt" ist. Korrekt sind nur 
Abweichler, nur die haben die Chance kein Motiv zu haben. Ohne das 
Vorhandensein einer Persönlichkeitsstörung ist es nicht möglich nicht 
subjektiv zu sein. Diese Leute findet man häufig in Richterpositionen, 
wer einige von denen kennt weiss wovon ich rede.

Autor: Kopfschüttel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es würde schon reichen, wenn öfter mal ein Moderator sich zu Wort melden 
würde, z.B. wie folgt:

"Bitte auf Wortwahl achten!"

Im Wiederholungsfall (gleicher Thread) dann das Posting löschen mit dem 
Hinweis

"Posting wegen beleidingender Äußerung gelöscht"

dann würden auch andere sehen, wer wiederholt mit Ruppigkeiten auffällt

(-> Image leidet)

wenn das dann immer noch nicht langt, dann eine Verwarnung erteilen. 
Reicht das auch noch nicht, dann Benutzer sperren

Vielleicht wissen auch manche nicht was eine Beleidigung ist. Eine 
Beleidigung ist immer KONKRET an einen anderen gerichtet.

Beispiel: "um so zu denken muss man schon ganz schön schräg sein"

ist eine Meinungsäußerung

Beispiel: "um so zu denken muss man schon ganz schön bekloppt sein"

ist eine unfreundliche Meinungsäußerung, aber noch keine Beleidigung

Beispiel: "du bist ganz schön bekloppt so zu denken"

ist eine Beleidigung

und gehört gerügt von einem Moderator!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kopfschüttel:
Im Prinzip stimme ich Dir zu, aber die Moderatoren sind eben auch nicht 
den ganzen Tag hier unterwegs und lesen jeden einzelnen Beitrag...

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es super als Gast zu posten. Endlich mal ein Forum wo man 
nicht seinen Lebenslauf hinterlassen muß. Gerade die Gäste haben das 
Forum wachsen lassen und auch Profis können schnell ohne viel Stress( 
Einloggen,Ausloggen, Blöde Spammails) auf Beiträge antworten.

Ich hoffe das die Gastaccounts noch lange lange Zeit erhalten bleiben. 
Übrigends mit ein Grund warum ich Jedme dieses Forum empfehle.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wasser:
Volle Zustimmung!

@Kopfschüttel
Ich denke, jeder kann einen 'Beleidiger' auf sein Verhalten hinweisen 
bzw. ihn um ein Mindestmaß an Höflichkeit bitten (aber natürlich nichts 
löschen).
Wer darauf nicht eingehen mag, braucht keine Antworten: ignorieren!

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bevor ich ins Bett gehe, lasse ich noch schnell meine Senf da.

Klare Ansage:  ANMELDUNG und klare Regeln, knallhart durchgezogen!!!!

Ist wie Kindererziehung (und sehr oft fühle ich mich hier im 
Kindergarten), zuerst der Aufschrei und wenn sich alles beruhigt hat, 
geht es besser als jemals zuvor!!!!
Der Mensch handelt leider nicht immer zum Wohle seiner Umwelt und 
Mitmenschen.

Ich bin in ein paar anderen Foren angemeldet, mit Cookie, also einaml 
anmelden pro Tag, wenn überhaupt und fertig.

Die Qualität des Forums würde stark wachsen, weil die ganzen Trolle 
wegbleiben würden. Wer querschlägt, Verwarnung und beim nächsten mal 
ab!!

Klingt zwar brutal, hilft aber und entlastet die Mods, welche sicher 
schon eine Pädagogikausbildung gebrauchen könnten;-)

Ich mag das Forum, aber die ständige Besserwisserei, das Gemecker im 
Markt und die Krümel-Kackerei gehen mir tierisch auf den Sack.

Also ANMELDEN und fertig!!!

Wem was daran liegt der bleibt!!

mfg

Asterix-007

Autor: hier mein Senf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klare Ansage:  ANMELDUNG und klare Regeln, knallhart durchgezogen!!!!

Wohl zu viele Actionfilme gesehen?

>Die Qualität des Forums würde stark wachsen, weil die ganzen Trolle
>wegbleiben würden.

Dafür fehlt jeder Beweis. Ich sage das Gegenteil würde eintreten. 
Getrollt wird angemeldet genauso. Gute Spontanposter werden wegbleiben. 
Dann hast du "Getrolle" UND weniger Fachwissen.

>Wer querschlägt, Verwarnung und beim nächsten mal
>ab!!

Kopf ab? Rübe runter?

Verwarnungen haben NICHTS mit angemeldet sein zu tun. Es braucht nur 
eine aufmerksame Moderation, mehr nicht.

>Klingt zwar brutal, hilft aber und entlastet die Mods, welche sicher
>schon eine Pädagogikausbildung gebrauchen könnten;-)

Ich kenne mehrere Foren (auch Elektronik), dort sind die Mods 
tatsächlich entlastet worden. Die haben nämlich jetzt nix mehr zu tun, 
weil dort seit der Anmeldung tote Hose ist.

>Ich mag das Forum, aber die ständige Besserwisserei, das Gemecker im
>Markt und die Krümel-Kackerei gehen mir tierisch auf den Sack.

Auch das hat rein gar nichts mit Anmeldung zu tun, sondern mit den 
Manieren der beteiligten Personen.

>Also ANMELDEN und fertig!!!

Ich habe fertig :)

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Klare Ansage:  ANMELDUNG und klare Regeln, knallhart durchgezogen!!!!

Und warum bist Du nicht angemeldet??? Misst Du mit zweierlei Maß??

...

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

@Hannes:  nein, nur pure Faulheit! Kann ja auch so meinen Senf ablassen!

Nein im Ernst, bei einer Pflichtregistrierung bin ich sofort dabei!

Für alle die es mal anders sehen wollen:  www.rc-heli.de

Wenn ihr dort mal aufmerksam durchs Forum surft und auf den Ton, die 
Themen und den Umgang achtet werden euch sicher einige Unterschiede 
auffallen.

Schaut mal ins Off-Topic hinein => Umfrage Verwarnung.

Ist ein schönes Beispiel finde ich.

Zum Thema Trolle und Qualität:  Wenn die Sache sich hier normalisieren 
würde, wäre es z.B. möglich, dass jemand einen Artikel anbieten kann, 
ohne ständig auf jeden Cent Gewinn hin angemotzt zu werden. Wer so einen 
Artikel billiger findet, => dort kaufen oder Maul halten. Die Ausnahme: 
ein überhöhter Preis  oder nützlich Artikel (NucleoStop)
Oder wenn jemand ein Stellenangebot ausschreibt, wird er ständig nur 
destruktiv belöffelt, beschimpft oder in unterirdischer Manier auf evtl. 
möglichen Gewinn angemacht. Vielleicht denken diejenigen mal an den 
potetiellen Kandiaten, dem mit der Stelle geholfen wäre!

Nach meiner persönliche Meinung ist hier Weniger (Leute) deutlich Mehr 
(Qualität).

Ich will hier µC-Probleme klären, Ideen auskaspern (RC-Drohne) oder mir 
Hilfe holen. Alles was sich mit dem Thema µ-C und Elektronik beschäftigt 
gehört hier her.

Dazu gehört nicht z.B. der Ausschnitt der Bundeskanzlerin o. Ä..

Und auch ganz persönlich glaube ich, dass diejenigen, die dieses Forum 
genau dazu nutzen, sowieo keine Problem mit einer Anmeldung haben 
werden!!!

mfg

Ulf

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asterix-007 wrote:
> Ist ein schönes Beispiel finde ich.

Beispiel wofür?

Dafür, dass Super-Moderator registrierten Usern per Email einen Anpfiff 
geben kann und sich über einen Netikette-Verstoss auskotzt, wenn ein 
User den Anpfiff zur Diskussion stellt?

Danke. Auf beides kann ich verzichten.

Autor: Asterix-007 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

@Stefan: nachdem ich mir den ganzen Thread und den Ursprungsthread zu 
Gemüte geführt habe bin ich der Meinung, dass :
  - die Verwarnung völlig zu recht ausgesprochen wurde
  - ich keinerlei Anzeichen von Einsicht des Erstellers sehe
  - der Hinweis des Mods war höflich und korrekt

Der Ersteller hätte durch ein einfaches :" sorry, tut mir leid o.ä....." 
das Problem beheben bzw. beilegen können. Aber dazu gehört Einsicht!
Aber was macht er, legt noch einen drauf!!! Der Mod hatte gar keine 
andere Wahl, als da durchzugreifen!!

Ich sag ja, kleine Kinder und Erziehung.

Wir nutzen alle ein kostenlosen Forum, das Andreas Schwarz betreibt. Wir 
sollten ihm dankbar für diese Plattform sein. Stattdessen wird 
genörgelt, geschimpft und gejammert.

Die Leute, die wegen der µCs u.a. hier sind müssen den Rest der User, 
die Regeln nicht einhalten wollen, erziehen und sie "ermutigen" das in 
Zukunft zu tun. (Meistens sind Mods ja "verdiente, bewährte" User)

Ich halte das in der heutigen Zeit für besonders wichtig, weil genügend 
abmahnwillige Clowns oder spätpubertierende Rechtsanwält unterwegs sind, 
die nur auf solche Sachen warten und dann Kasse machen wollen. Das 
Problem hat dann der Forum-Betreiber und später wir, weil das Forum dann 
weg ist.

Deswegen ist vorbeugen immer noch besser als nach hinten fallen!

mfg

Ulf

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://forum.Musikding.de kann auch sehr gut mit SUPER Umgangsformen und 
ohne diese elende Klugscheisserei existieren. Und das obwohl wir alle 
registreiert sind

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.