Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wittig(welec) DSO W20xxA Open Source Firmware (Teil2)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bert (Gast)


Lesenswert?

Hallo Rainer,
Rainer W. schrieb:
> Das Agilent kennt wahrscheinlich gar keine PreTrigger Einstellung
> sondern steuert alles über den Fangpunkt, oder? Hört sich überlegenswert
> an.

Agilent hat keinen Pretrigger!
Es gibt die Timereferenz mit folgendem Zweck:
1. Schnelle "weite" Verschiebung (um 4 und 8 Kästchen) des Bildes ohne 
Triggerverstellung und ohne "Kurbelei" an der hor. Verschiebung. Das 
geht blitzschnell mittels Drehknopf und Timereferenz-Verstellung 
"Left", "Center", "Right"!

2. Direkte Zeitanzeige Trigger zur Timereferenz. Durch hor. Verschiebung 
des Triggerpunktes hat man immer eine direkte Zeitanzeige zu einer 
beliebigen Stelle, die man auf die Timereferenz positioniert.

3. Beim hor. Verschieben ist die Timereferenz ein "Fangpunkt".
Das "Fangen" dient nur zum einfacheren Positionieren des Triggerpunktes 
auf die Timereferenz.

Wenn ich das richtig kapiert habe, dient beim Welec der Pretrigger zum 
Verschieben des Triggerpunktes.
Da gefällt mir die Agilent-Bedienung wesentlich besser! Bei Anzeige der 
Timereferenz, Triggerpunkt und Zeitanzeige brauche ich keinen Browser.

Rainer W. schrieb:
> Noch was anderes
> X-Cursor: Ich finde es unpraktisch, dass sich der Zahlenwert für die
> Position auf den Bildschirm bezieht. Eigentlich ist doch die
> Triggerposition das Maß der Dinge. Wie macht das Agilent?

Beim Agilent sind die X1- und X2-Zeiten die Zeit zum Trigger-Punkt!
Bei Cursor-Aktivierung und Haken bei X wird dann folgendes angezeigt:
X1-Zeit im Softkey, X2-Zeit im Softkey, Delta X, 1/Delta X (Frequenz) 
und Delta Y.

Gut gefällt mir beim Agilent auch, das die Y-Cursor sich beim 
Verschieben der Signal-Nullinie automatisch mitbewegen!

Es ist sicher kein Fehler sich an Agilent (bzw. ehemals HP) zu 
orientieren.
Die bauen Oszis schon wesentlich länger als Welec und wissen genug über 
"Bedienkomfort"! Auch wegen dem fast identischem Design, Beschriftung 
und Bedienelementen macht das schon Sinn.

Gruß Bert

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

Hi Bert,

>Gut gefällt mir beim Agilent auch, das die Y-Cursor sich beim
>Verschieben der Signal-Nullinie automatisch mitbewegen!

Wie sieht es denn da mit den X-Cursern aus, gehen die beim horizontalen 
verschieben auch mit?
Beim Welec muß ja immmer alles manuell nach gerückt werden.
Ab 2mS orientieren sich diese am Gridraster, finde ich jetzt bei hohen 
Frequenzen ein bißchen grob.

@Guido
Ich nehme an, das du den ICL501 (nicht ICS) extern ansteuerst, da kommt 
natürlich immer ein Rechteck raus, egal was du ihm zu Füttern gibst.
Ich habe die Schaltung so ausgelegt, das ich extern einspeisen kann und 
als Standalone mit whlweiser Quarzbestücken betreiben kann.
Bei der Quarz-Variante, haut der nur Sinus raus, wie im HW-Thread 
bebildert.
Ich setze dort mal das Layout rein, schau's dir mal an.

Gruß Michael

von Bert (Gast)


Lesenswert?

Hi Michael,

nein, bei Y-Verschiebung bleibt in X-Richtug alles so wie es ist.
Übrigens: Bei Y-Verschiebung gibt es auch eine "Fangfunktion" in der 
horizontalen Bildschirm-Mitte. Ist echt klasse zu Bedienen das Agilent, 
liegt aber auch ander hohen Anzahl Rastungen pro Umdrehungen der 
Drehschalter.

Gruß Bert

von Stefan V. (vollmars)


Lesenswert?

Hi Michael,

der Chip heißt ICS501 oder ICS511 und produziert immer Rechteck.
Wenn du was anderes gemessen hast, sind das Artefakte.

Gruß Stefan

von Michael D. (mike0815)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan V. schrieb:
> Hi Michael,
>
> der Chip heißt ICS501 oder ICS511 und produziert immer Rechteck.
> Wenn du was anderes gemessen hast, sind das Artefakte.
>
> Gruß Stefan

Hi Stefan,

du hast natürlich Recht, ich weiß auch nicht, wie ich auf ICL kommme!

Ok, das 1. Foto zeigt Input 1MHz. und Output ICS511 4MHz.

2. Foto ist mit Quarz bestückt als Standalone und 6fach 112MHz, das sind 
jetzt Artefakte?

Gruß Michael

von Stefan V. (vollmars)


Lesenswert?

Hi Michael,

wie du auf deinem ersten Foto sehen kannst, hat das Outputsignal des 
ICS511 eine große Anstiegszeiten, d.h. hohe Frequenzen werden stark 
gedämpft.
Entsprechend ist das 112MHz Signal auch viel schwächer. Die erste und 
einzige messbare (nach Abtasttheorem) Oberwelle bei 336MHz ist noch mehr 
gedämpft. Daher kommt das Signal einem Sinus sehr nahe.

Gruß Stefan

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

na toll, was eine Blamage!

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

'n schönen guten Abend,

ein echter 100 MHz Sinus sieht bei mir so aus:
(Noise Filter immer eingeschaltet)

Bild 1: Triggerposition mittig, alles ok
Bild 2: Triggerposition ordentlich nach links rausgeschoben, kaputt

Trotz vernünftig eingestelltem Trigger zappelt das Signal heftig, aber 
das könnte wohl eher ein Hardwareproblem sein (Bandbreite 
Triggerelektronik).

@Michael: Oder bekommst du ein sauber stehendes Bild?

Rainer

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Noch ein Nachtrag zu dem kaputten Sinus:

Ich hatte gerade den Effekt, dass auf dem Bildschirm ein Teil des 
Signals noise-gefiltert (links) und ein anderer Teil (rechts) 
ungefiltert dargestellt wird. Die Grenze läßt sich mit dem Regler 
H-Position verschieben. Es sieht aus, als ob das Noise-Filter nicht auf 
alle Samples angewandt wird.
Hayo, vielleicht gibt dir das eine Idee für die Ursache.

Rainer

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

Jetzt haben wir hier 6 Seiten? Sehr Gute Idee, jetzt kann man hier 
endlich ohne Zicken schreiben!!!

Hi Rainer,
Bei mir ist das genau dasselbe wie bei dir!
Das Signal bleibt aber Horizontal einigermaßen ruhig, es schwingt in der 
Vertikalen ein wenig!

Ausserdem, hat Guido und Stefan recht, mein 100MHz Sinus ist in 
Wirklichkeit ein veranztes Rechteck!!! Schön blamiert, hab' ich mich 
da...

Ich habe wenigstens 8 MHz Output (Input 1MHz mit ICS511)gut hin 
bekommen.
Es ist unglaublich, was eine Tastkopp-Justage(1:10) alles bewirkt!
Ausser dem Trimmer am Kopf sollte man noch ein wenig an den 2 Potis am 
BNC-Stecker kurbeln, ich war überrascht, was da noch ging!
Ich glaube, das die originalen Tastk. nicht so optimal sind!

Gruß Michael

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Hi Michael,

Das Anheben von hohen Frequenzen mit den Trimmern am Tastkopf ist kein 
Problem, aber sieht ein Rechteck dann auch noch ok aus oder hast du dir 
damit kräftige Überschwinger eingehandel?

Gibt es eigentlich eine Abgleichanleitung zu den Original-Tastköpfen?

Gruß Rainer

Michael D. schrieb:
> Es ist unglaublich, was eine Tastkopp-Justage(1:10) alles bewirkt!

von Michael D. (mike0815)



Lesenswert?

Hi Rainer,
Hast ja ein Sinus wie gemalt...

Rainer W. schrieb:
> Hi Michael,
>
> Das Anheben von hohen Frequenzen mit den Trimmern am Tastkopf ist kein
> Problem, aber sieht ein Rechteck dann auch noch ok aus oder hast du dir
> damit kräftige Überschwinger eingehandel?

Wie du oben in den Fotos siehst, hatte ich die ja voher!
2Std. hab' ich da rum gemacht, bis ich endlich ein paar Steile Flanken 
in das Rechteck bekommen habe!

Siehe 1. Foto nach der Justage
      2. Foto vor der Justage

>
> Gibt es eigentlich eine Abgleichanleitung zu den Original-Tastköpfen?

Ja die gibt's, ist aber sehr dürftig beschrieben: Prob 1KHz Rechteck 
dann solange am Kopf (Kondensator-Trimmer) drehen bis die Spikes oben 
und unten verschwinden, das war's !
Mit den 2 Potis am BNC-Stecker, geht noch mehr, ist in der Anleitung 
aber  nicht beschrieben! Ich selber, muß da noch ein wenig 
experimentieren...
>
> Gruß Rainer
>
> Michael D. schrieb:
>> Es ist unglaublich, was eine Tastkopp-Justage(1:10) alles bewirkt!

Das mit der horizontalen Verschiebung ist ja eine böse Falle! Wenn man 
das nicht weiß, könnte man denken, das der FG im Eimer ist.
Im Delay-Modus ist das auch, da kommt von Rechts der ganze Müll an und 
zappelt sich einen ab!

Gruß Michael

von Guido (Gast)


Lesenswert?

Hallo Rainer und Michael,

seid mir nicht böse, aber ein wenig Grundlagenwissen würde viele
eurer Probleme zum Verschwinden bringen. Ich bin mir nicht sicher,
ob dieser Thread so geeignet ist Anfängerfragen zur Bedienung
von  Oszilloskopen oder den Grundlagen der Signaltheorie zu
erörtern.

Grüße, Guido

von Bert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
Rainer W. schrieb:
> ein echter 100 MHz Sinus sieht bei mir so aus:
> (Noise Filter immer eingeschaltet)
> Bild 1: Triggerposition mittig, alles ok
> Bild 2: Triggerposition ordentlich nach links rausgeschoben, kaputt

Ich habe ein ähnliches Problem:
Wenn ich den Anzeigebereich im Browserbalken ganz nach rechts 
verschiebe, befinden sich am rechten Bildrand fehlerhafte Abtastwerte. 
Das passiert mit und ohne Noise-Filter.
Ich kann mich erinnern, das dieses oder ein ähnliches Problem 
(Abtastfehler am Speicher-Ende) schon mal diskutiert wurde. Ich weiß 
aber nicht mehr, ob das Problem behoben wurde, oder ob es ein 
Hardware-Problem ist.

Gruß Bert

von Bert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Und noch einige Bilder, weil sie so "schön" sind.

von Bert (Gast)



Lesenswert?

So, jetzt habe ich Kaffee getrunken und bin wach!
Nun die Bilder im richtigen Bildformat!

von Bert (Gast)



Lesenswert?

Hallo,

mit ein bischen "Spielerei" an der Zeitbasis bekommt man tolle Bilder 
hin!
Anmerkung: Das sind keine Singleshots, sondern die Ansicht bei laufender 
Triggerung ???
Kanal 1 ist Sinussignal
Kanal 4 ist der Synch.-Ausgang meine Funktionsgenerators.

Gruß Bert

von Bert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Screenshot_0016 oben ist zu gering abgetastet, da würde ich die 
Darstellung noch als korrekt bewerten.

Screenshot_0019:
Kanal 1 ist ein ca. 5400 Hz Sinus, parallel mit Analog-Oszi 
kontrolliert.
Es werden nur noch ca. 3 Kästchen des Bildes aktualisiert, der Rest 
steht still.

von Bert (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Default-Setup ausgeführt, Trigger-Source auf 4 gestellt, ein bischen an 
der Zeitbasis gedreht und dann dieses Ergebnis:
Screenshot_0020.
Hier wird das ganze Bild aktualisiert.

Auf dem Analog-Oszi sieht alles noch bestens aus!

von Bert (Gast)


Lesenswert?

kleiner Hinweis:
Man achte im Screenshot_0020 und manchen anderen Bildern auf das rechte 
"T", das außerhalb des Browser-Balkens steht!!
Das Problem könnte was mit dem Browser-Balken tun haben!!

von Bert (Gast)


Lesenswert?

Ich bekomme das Problem relativ oft hin, wenn ich die Zeitbasis 
schnell um mehrere Stufen in Richtung kleinere Zeitbasis verstelle.

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:
> Noch ein Nachtrag zu dem kaputten Sinus:
>
> Ich hatte gerade den Effekt, dass auf dem Bildschirm ein Teil des
> Signals noise-gefiltert (links) und ein anderer Teil (rechts)
> ungefiltert dargestellt wird. Die Grenze läßt sich mit dem Regler
> H-Position verschieben. Es sieht aus, als ob das Noise-Filter nicht auf
> alle Samples angewandt wird.
> Hayo, vielleicht gibt dir das eine Idee für die Ursache.

Interessanter Hinweis, leider komme ich im Augenblick wegen des 
Gefrickels am Trigger nicht dazu die Sachen nachzustellen. Hole ich aber 
nach.



@Bert

Nochmal der Hinweis zum Screenshot: Den Quickprint-Button zweimal kurz 
hintereinander drücken, dann kann man auch das aktuelle Menü im 
Screenshot sehen, was bei den meisten Sachverhalten ganz hilfreich ist.

Gruß Hayo

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo

@Hayo: Lass dich nicht stören, der Trigger ist wichtig!

Bei der Einstellung des PreTriggers bin ich noch auf ein Bedienproblem 
gestoßen: Wenn man die Zeit immer weiter erhöht, springt der Wert 
irgendwann zyklisch vom Maximalwert auf 0 zurück. Dann geht die Kurbelei 
von vorne los. Besser wäre IMO wenn er oben hängen bliebe, zumal man 
durch Drehung nach links von der 0 nicht zu den hohen Werten kommt.

@Guido: Sorry für den Exkurs. Zurück zu Abtastjitter, ADC Interleave 
Phase und Ausbügelung durch das Noise-Filter (auf dem ganzen Signal).

@Bert: Deine sporadischen Spikes
Beitrag "Re: Wittig(welec) DSO W20xxA Open Source Firmware (Teil2)"
waren, soweit ich mich erinnere, auf unsauberes Timing im FPGA geschoben 
worden. Die neuen: sehr mysteriös.

Nun habe ich noch einen Bug mit systematisch falschen Daten: 
(samples01,02)
Gerade bin ich mal wieder auf die systematisch falschen Daten am Ende 
jedes (?) aufgezeichneten Signals gestoßen. Die letzten Pixel hängen auf 
im Signal nicht vorhandenen Werten. Meist rauschen sie um eine feste 
Bildschirmposition (samples01), manchmal aber auch ohne Rauschen ganz am 
unteren Rand (samples02). Wenn man das Signal vertikal verschiebt oder 
die Höhe des Signals ändert, bleiben diese Pixel trotzdem auf der 
gleichen Bildschirmhöhe und trotzdem rauschen sie munter vor sich hin. 
Als Signal liegt das Rechteck vom Probe Comp an, unten ist das Signal 
übers Delay-Fenster vergrößert, ganz rechts jeweils die bösen Pixel.

Gruß Rainer

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Hallo Hayo,

erstmal Respekt und vielen Dank für Deine gute Arbeit an der Firmware!

Ich teste hier an der Extern Synchro herum und meine, daß die Belegung 
der "SwitchesTB" im Vergleich zu den Hardwareplänen falsch ist. Es 
sollte sein:

LF Reject : SwitchesTB = 0xC0;
HF Reject :            = 0x80;
Line      :            = 0x40;
TV        :            = 0x00; ( siehe hardware_t.cpp ab zeile 2299 )

Ausserdem muss beim Umschalten auf Line der "Trigger_Pos_CHE" ebenfalls 
auf 64 resetet werden!

Kannst Du das mal prüfen?

Testmöglichkeit in der BF 1.7.C2: Wenn bei "Line" ein Signal zu sehen 
ist, muß beim Abziehen des Kabels von der Externen Buchse das Signal 
unverändert zu sehen sein. Macht die Version aber nicht:-(

Gruß,
Jürgen

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Ok Jürgen -> checke ich mal durch.

Gruß Hayo

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

@Jürgen

Ich hab das mal so nach Deinen Vorgaben eingebaut. Scheint ganz gut zu 
funktionieren. Line geht schon mal ganz anständig, ob HF und LF jetzt 
richtigrum sind konnte ich nicht rausfinden. Da ist dann der Rest 
unseres Teams hier gefragt.

Der Nullpunkt bei Default Setup stimmt jetzt auch.

@all

Möchtet Ihr den aktuellen Stand als nächste Version schon haben, oder 
soll
ich lieber (wie weiter oben angemerkt wurde) sparsamer mit den Versionen 
umgehen und noch warten?



Gruß Hayo

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> Ich hab das mal so nach Deinen Vorgaben eingebaut. Scheint ganz gut zu
> funktionieren. Line geht schon mal ganz anständig, ob HF und LF jetzt
> richtigrum sind konnte ich nicht rausfinden. Da ist dann der Rest
> unseres Teams hier gefragt.

Na super!Wenn "Line" funktioniert, passt auch der Rest. C34 und R42 ist 
ein Hochpass.Was dahinter abgeht,ist somit LF Reject.

> Der Nullpunkt bei Default Setup stimmt jetzt auch.

Falls Du den Nullpunkt des Triggereingangs nach der PWM meinst: Der 
sollte auch bei "Line" auf ca. 0V gesetzt werden, da der andere Eingang 
von U6 dann über R44 ebenfalls auf GND liegt. Deshalb nicht nur beim 
Default Setup.

> Möchtet Ihr den aktuellen Stand als nächste Version schon haben,...

Jo,natürlich!Kannst ja nur mal die Source zippen und unter markantem 
Namen hier einstellen.

Grüße

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Noch ein Gedanke zur Bedienung:

Guido schrieb:
> Was mich noch sehr stört ist die Pretrigger-Einstellung. Wenn da
> die Anzeige von µs auf ns umspringt und ich von 999 in
> Einerschritten runterkurbeln soll, kriege ich die Krise.

Das ist wirklich lästig!
Bei "Pulse With" kann man aber durch mehrfaches Drücken der 
Funktionstaste den Wert in Zehnerpotenzen verstellen und danach durch 
drehen am Rad in Einerschritten weiter machen.Dadurch ist man schnell im 
richtigen Bereich und kann trotzdem fein genug einstellen.
Wäre das nicht eine Methode für die Pretrigger Einstellung?

Gruß Jürgen

von Bert (Gast)


Lesenswert?

@Jürgen:
Jürgen schrieb:
> Na super!Wenn "Line" funktioniert, passt auch der Rest. C34 und R42 ist
> ein Hochpass.Was dahinter abgeht,ist somit LF Reject.

Bis hier konnte ich folgen.

Aber wo ist der Tiefpaß für HF-Reject?
Den habe ich noch nicht ausfindig gemacht.

Gruß Bert

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Bert schrieb:
> Aber wo ist der Tiefpaß für HF-Reject?
> Den habe ich noch nicht ausfindig gemacht.

Ich auch nicht!
Auf dem Foto ist nunmal zu sehen, daß da eine direkte Verbindung vom OPV 
Ausgang 1 zum Analogschalter Eingang 4 ist. Bleibt noch der FPGA....


Gruß Jürgen

von Blue F. (blueflash)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Egal, das könnt Ihr jetzt testen. Hier die BF.1.8

Ich hab noch einige Sachen überprüft, daher erst jetzt.


Gruß Hayo

von Rainer W. (rawi)


Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> Egal, das könnt Ihr jetzt testen. Hier die BF.1.8

Hallo Hayo,

ich habe mir den externen Trigger angesehen, leider scheint da immer 
noch der Wurm drin zu sein.
Mit Trigger Einstellung "Normal", "Line" läuft ein an CH1 anliegendes 50 
Hz Netzsignal munter durch. Die Änderung der SwitchesTB-Werte hat 
immerhin schon mal dazu geführt, dass jetzt auch ohne Signal an "Extern" 
gesampled wird; aber das Bild synchronisiert nicht. Mit LF rej. wird 
zwar synchronisiert, aber die Phase folgt nicht dem Triggerlevel und das 
Bild steht zeitlich nicht sauber. Bei HF rej. ist es eigentlich gar 
nicht zum Stehen zu bekommen. Wahrscheinlich bin ich zu blöd ????
Zur Not müßte man mal ansehen, was an U18 Pin 12 (Ext_Syncro_V1.1) so 
los ist.

Der Trigger auf Signallevel Ch1..Ch4 läuft sauber.

Gruß Rainer

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Hallo Rainer,

interessant wären noch ein paar Details zu Deinen Messungen (z.B. via 
Screenshot oder auch hier als Text) und zwar die Signalform, Frequenz, 
Messbereich und Signallevel/Triggerlevel.

So habe ich z.B. den Eindruck dass es besser geht bei Rechtecksignalen 
und Frequenzen < 5 MHz und schlechter bei Sinus und F > 5 MHz. Aber das 
habe ich noch nicht bis ins Detail getestet.

Der Line Trigger hat bei mir ein stehendes Signal (Rechteck, Vpp 15V) 
bei genau 47,5 Hz erzeugt. Das kommt also eigentlich ganz gut hin.

Witzigerweise kann man den Line Trigger auch erzeugen wenn man auf HF 
Reject mit Tr.Level 0V triggert.

Grundsätzlich möglichst den Triggerlevel ungleich 0V wählen, z.B. 2,5V 
-> dann geht es meistens besser.

Gruß Hayo

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Übrigens,

der Link

http://sourceforge.net/projects/welecw2000a/files/

ist jetzt wieder aktuell. Der "Download Now" Button verweist wieder auf 
die aktuellste Datei.

Gruß Hayo

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> interessant wären noch ein paar Details zu Deinen Messungen (z.B. via
> Screenshot oder auch hier als Text) und zwar die Signalform, Frequenz,
> Messbereich und Signallevel/Triggerlevel.

Das Signal sieht nicht weiter spannend aus, halt 50 Hz Netzsinus aus 
einem Steckernetzteil mit nominell 9V AC. Bei Trigger "Line" sollte das 
Bild damit eigentlich automatisch stehen - tut es aber nicht.

Was wird bei "Line" eigentlich als Triggerlevel (Ausgang U16) gesetzt?

Rainer

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Rainer W. schrieb:

> Was wird bei "Line" eigentlich als Triggerlevel (Ausgang U16) gesetzt?

0.00V - bzw. der Registerwert 0x80

Ich prüfe das nochmal mit der Line Triggerung.


Gruß Hayo

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> Egal, das könnt Ihr jetzt testen. Hier die BF.1.8

Hallo Hayo,

habe leider gerade zu wenig Zeit, um tiefer zu testen. Deshalb nur ein 
paar Beobachtungen und Bemerkungen:

1. Leider kann ich die beiliegende TomCat.flash nicht aus den Sourcen 
1.8 compilieren. Es gibt sehr viele Abweichungen zur beiliegenden 
TomCat.flash aus dem Archiv! Gibt es verschiedene Versionen des 
Compilers? Welche Version nutzt Du? Kannst Du mal das Makefile posten? 
Vielleicht liegt es an Optimierungen? Ich compiliere unter WinXP.

2. Mein Compilat läuft aber auch. Kann Rainers Beobachtungen nicht 
komplett bestätigen. Das "Durchlaufen" bei "Norm + Line" sieht eher aus 
wie vier verschiedene Startpunkte für die Displaydarstellung. Die Kurve 
wird nacheinander offenbar um 1 Pixel versetzt gezeichnet und dann 
wieder vom Startpunkt. ( Ch1 und Extern mit Signal belegt )

3. Habe beim Externen Trigger wieder mal das Problem, daß die Kanäle 3 
und 4 nur bei jeder 1. Displayrunde gezeichnet werden. D.h. es wird bei 
jeder 2. Runde nur eine exakt gerade, horizontale Linie für Kanal 3+4 
dargestellt. ( ohne Signal an 3+4 ! ) Ich erinnere mich dunkel, das es 
dieses Problem schon mal gab und Du es behoben hast! Es tritt im 
Ch-Trigger bei Ch1 -  Ch4 nicht auf!

Gruß Jürgen

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Hab den alten Beitrag zu Extern und Ch3+4 eben gefunden:

Beitrag "Re: Wittig(welec) DSO W20xxA Open Source Firmware"


Gruß Jürgen

von Blue F. (blueflash)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ok,

ich hab einiges getestet. Auf den Bildern sieht man ein Sinussignal vom 
Funktionsgenerator. Bei beiden Frequenzen steht das Bild auch im Normal 
Mode. Wie ich aber festgestellt habe ist das auch noch von der 
Einstellung des Gerätes abhängig.

Mit dem echten Netzsignal (das exakt 50 Hz hat)  bekomme ich auch ein 
stehendes Bild, aber nur wenn ich die anderen Kanäle ausschalte und 
Quickmeasure aktiviere. Sobald ich das ändere fängt es mehr oder weniger 
stark an durchzulaufen - sehr merkwürdig. Leider weiß ich nicht ob da 
tatsächlich intern das Netzsignal für den Trigger genutzt wird, oder nur 
ein generiertes 50Hz Signal. Müßte man mal hardwareseitig prüfen.


@Jürgen

Ich nutze die Linux Entwicklungsumgebung, aber mit der CygWin geht es 
auch.

Gruß Hayo

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Jürgen und Hayo,

Jürgen schrieb:
> 2. .... Kann Rainers Beobachtungen nicht
> komplett bestätigen. Das "Durchlaufen" bei "Norm + Line" sieht eher aus
> wie vier verschiedene Startpunkte für die Displaydarstellung. Die Kurve
> wird nacheinander offenbar um 1 Pixel versetzt gezeichnet und dann
> wieder vom Startpunkt. ( Ch1 und Extern mit Signal belegt )

Bei mir läuft das 50Hz  Netzsignal eindeutig gleichmäßig durch. Mit 
Display auf "Persist" wird der Schirm gleichmäßig gefüllt.

Das Problem mit Kanal 3+4 habe ich auch: Es wird abwechseln das Signal 
und eine horizontale Linie in unterschiedlicher Höhe geschrieben, auch 
bei "Single"-Aufzeichnung. Das Signal hat relativ häufig einen Kinken 
drin (Signal_34). Das Signal auf 1+2 bzw. 3+4 sind jeweils synchron, 
aber 1+2 ist gegen 3+4 verschoben (Signal_12_34)

Rainer

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

2.ter Versuch
Signal_34:
50 Hz Netz auf Ch4 mit Kinken (dto. bei Ch3)

Signal_12_34:
50 Hz Netz auf Ch1..4, Verschiebung 12 gegen 34, Kinken in 3,4

Rainer

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Jürgen schrieb:

> 3. Habe beim Externen Trigger wieder mal das Problem, daß die Kanäle 3
> und 4 nur bei jeder 1. Displayrunde gezeichnet werden. D.h. es wird bei
> jeder 2. Runde nur eine exakt gerade, horizontale Linie für Kanal 3+4
> dargestellt. ( ohne Signal an 3+4 ! ) Ich erinnere mich dunkel, das es
> dieses Problem schon mal gab und Du es behoben hast!

Ok, hast recht. Das Problem haben wir schon länger. Ich erinnere mich. 
Aber gelöst hatten wir das bislang noch nicht, da war ich irgendwie von 
ab gekommen. Inzwischen hab ich auch schon die Stelle gefunden die es 
verursacht und den Fehler behoben. War wie vermutet wieder eine 
WELEC-Altlast.

Gruß Hayo

von Rainer W. (rawi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> .... Leider weiß ich nicht ob da
> tatsächlich intern das Netzsignal für den Trigger genutzt wird, oder nur
> ein generiertes 50Hz Signal. Müßte man mal hardwareseitig prüfen.

Das Signal an PowerConn Pin 23, dass in den Line-Trigger geht, sieht 
nicht toll aus, sollte aber irgendwie seinen Zweck erfüllen. Ich habe 
aber nicht nachgemessen, ob das wirklich zum Netz synchron läuft. Wenn 
der Triggermode irgendeinen Sinn machen soll, muß dass aber aus dem Netz 
abgeleitet sein.

Rainer

von Blue F. (blueflash)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Tja das es Sinn macht ist klar, aber wie wir wissen waren die 
Gedankengänge des Entwicklers und bei WELEC allgemein etwas sonderbar...

Hier schon mal vorab die 1.9 Preview mit der Korrektur. Allerdings 
scheint das beim Verstellen der Nulllinie noch aufzutreten, mal sehen.


Hayo

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Oh ich muß nochmal zurückrudern, leider tritt es beim Normal Trigger 
immer noch auf - blöde Sache, bin aber dran.

Hayo

von Blue F. (blueflash)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ok,

Ihr wolltet es nicht anders - hier ist sie. Die Anzahl der Dateien ist 
im Gegensatz zur Source sehr übersichtlich.

Besonders erheiternd ist der einleitende Kommentar in der tc_classes.cpp

Viel Spaß

Hayo

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Noch eine kleine Anmerkung:

Das sind über 42000 Zeilen mit fast keinen Kommentaren drin. Vergleicht 
jetzt mal die aktuellen Sourcen damit!

Hayo

von Egberto (Gast)


Lesenswert?

Hallo Hajo,

Verstehe ich jetzt irgendwie nicht - allen ist (denke ich) klar, das die 
originale Software sch.... Ist und alle sind (bin ich mir sicher) sehr 
glücklich, mit dem was du hier leistest!!!

oder hab ich was verpasst??

Viele Grüße,

Egberto

PS: Mein erstes Posting mit dem iPad - wider Erwarten ein super Teil - 
wo ist das Welec- App ;-) !!

von Egberto (Gast)


Lesenswert?

Ok, habe eben in den Hardware-Fred geschaut-jetzt ist die Ursache für 
das Posting klarer.

Guts Nächtle!!

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Wie ich sehe haben sich doch schon etliche Interessierte die Sourcen 
runtergeladen.

Hier eine kleine Demoaufgabe:

Sucht die Zeichenroutine, die die Signale auf das Display zeichnet und 
vergleicht mal alt und neu. Man muß nicht unbedingt programmieren können 
um zu verstehen was ich meine.

Hayo

p.s. da die Suche in der Source recht schwierig ist hier noch ein Tip:
     -> DrawSignals()

von Moritz Z. (moud)


Lesenswert?

Das nicht der gesammte Quelltext in einer einzigen Zeile geschrieben 
wurde wundert mich... da findet man ja NIX drin!

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Ist natürlich auch eine Methode sich bei einer Firma unentbehrlich zu 
machen, hat aber den Nachteil, dass man selbst auch irgentwann den 
Überblick verliert (wie man gesehen hat) und dann ist man eben doch 
entbehrlich (wie man ebenfalls gesehen hat)

Hayo

von Roberto (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Im Hardware Thread ist wieder der Satz vom langen Thread gefallen...
Sollten wir hier vielleicht mal wieder eine neue Seite anfangen ? (Teil3 
?)
l.G. Roberto

von Thomas (kosmos)


Lesenswert?

ja als GPRS-Modem Nutzer würde mir das wieder einen schnelleren 
Seitenaufbau ermöglichen.

von Michael H. (stronzo83)


Lesenswert?

Ich wüsste nicht warum - inzwischen ist der Thread doch schön in Seiten 
gegliedert.

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

...stimmt, steht gleich nach "E-Mail-Benachrichtigung ein oder 
abschalten"

"Seitenaufteilung ein oder abschalten"

Gruß Michael

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Hi, kurze Info zum externen Trigger und dem "Blinksignal" auf Kanal 3 + 
4. Ich bin immer noch am forschen, aber es kristallisiert sich so 
langsam heraus, dass es sich um einen Hardware bzw. FPGA-Fehler handelt.

Ob ich dann dafür einen Workaround finde ist noch offen.

Gruß Hayo

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Michael D. schrieb:
> ...stimmt, steht gleich nach "E-Mail-Benachrichtigung ein oder
> abschalten"
>
> "Seitenaufteilung ein oder abschalten"

Wo das denn? Bei mir ist da nichts. Hängt das evtl. am Browser? Ich 
nutze Opera.

Hayo

von A. F. (frankalicious)


Lesenswert?

Hayo W. schrieb:
> Michael D. schrieb:
>> ...stimmt, steht gleich nach "E-Mail-Benachrichtigung ein oder
>> abschalten"
>>
>> "Seitenaufteilung ein oder abschalten"
>
> Wo das denn? Bei mir ist da nichts. Hängt das evtl. am Browser? Ich
> nutze Opera.
>
> Hayo

Geht hier auch mit Opera.
Befindet sich zwischen dem letzten Beitrag und zwischen dem Rahmen 
'Antwort schreiben'.

von Michael D. (mike0815)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi Hayo,

Im Bild oben, habe ich es nochmal rot eingerahmt!
So müsste das bei dir aussehen!!!

Der Seitenaufbau, geht dadurch um einiges schneller...

by the way,
im "cgi/ebay", gibt es doch noch Welec's, allerdings nur die 
100MHz-Variante!
Vertreiber sind immer noch die Wittig-Brüder.
Ich bezweifle, das es da ein Unterschied zwischen den 100MHz u. den 
200MHz Geräten gibt.

Gruß Michael

von Blue F. (blueflash)


Lesenswert?

Oh, tatsächlich - ich hatte nach einer Checkbox zum anhaken gesucht. Ja 
wirklich ganz praktisch mit der Seitenaufteilung, gefällt mir.

Gruß Hayo

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

hohoho, 23 Downloads von dem Anhang, schön das ich helfen konnte...;)))

Gruß Michael

von Peter M. (none)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo allseits,

bin jetzt im Besitz eines W2012A.

Ich wuerde gerne am WE Hayo's Software aufspielen. In der Doku schreibt 
er leider nicht (oder ich habe es nicht gefunden), ob seine SW mit einer 
bestimmten Hardware Version am besten funktioniert. Meine ist 8C7.0E 
(siehe Bild).
Beim Lesen hier bin ich noch ueber 8C7.00, 8C7.0F, 8C7.0G, 8C7.0H und 
8C7.0L gestolpert.
Welche davon passt am besten zu Hayo's SW? Oder ist das egal?

Schade, das sich die einzelnen Entwicklergruppen nicht alle unter 
Sourceforge austauschen. Dann koennte man die Suchfunktion in diesem 
einen Forum bestens nutzen.

Wird der Leon3-Ansatz noch weiterverfolgt? Gibt es dazu ein aktuelles 
Forum? Ich habe leider noch nie Skype benutzt 8-(

Weiss jemand, wie man branadic erreichen kann? Ich wuerde gerne ein 
Abschirmblech erwerben, falls er noch welche hat.

Hoffentlich habe ich nicht zu viel Dummes gefragt ;-)

Gruss, Peter

von Jürgen (Gast)


Lesenswert?

Roberto schrieb:
> Hallo
> Im Hardware Thread ist wieder der Satz vom langen Thread gefallen...
> Sollten wir hier vielleicht mal wieder eine neue Seite anfangen ? (Teil3
> ?)
> l.G. Roberto

Mach es einfach!!! Es kommt dann auch uns Gästen zugute :-)

l.G. Jürgen

von Roberto (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Kannte diese neue Funktion, mit den Seiten, auch noch nicht.
Wollte diese gleich probieren, aber anscheinend geht das nur mit 
Registrierten Nutzern...... Schade!

Habe jetzt mal eine neue Seite (Teil3) aufgeschlagen.
Beitrag "Wittig(welec) DSO W20xxA Open Source Firmware (Teil3)"

Ich weis, jetzt gehen wieder die Diskussionen los...
Wenn Du dich nicht mal anmelden willst u.s.w....
Aber wenn es ohne geht, warum nicht... ist viel ungezwungener und man 
muss sich ja so schon, viel zu viele Passwörter merken.
Und anscheinend gibt es auch andere Gäste, die scheinbar gleich 
denken...

Lange Rede, kurzer Sinn ;-), schließlich wird es an Hayo liegen, wo er 
hingeht.. :-)

l.G. Robert

von Rolf W. (rowue)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Hallo allseits,
>

Nabend Peter ;)

> bin jetzt im Besitz eines W2012A.

Ahh - dann warst Du einer der beiden anderen, die letzte
Woche geboten haben - haben wir ja im Vergleich noch
"günstig" (soweit mensch ~160-190E für das DSO "günstig"
nennen kann) abgeschlossen ;)

>
> Ich wuerde gerne am WE Hayo's Software aufspielen. In der Doku schreibt
> er leider nicht (oder ich habe es nicht gefunden), ob seine SW mit einer
> bestimmten Hardware Version am besten funktioniert. Meine ist 8C7.0E
> (siehe Bild).
> Beim Lesen hier bin ich noch ueber 8C7.00, 8C7.0F, 8C7.0G, 8C7.0H und
> 8C7.0L gestolpert.
> Welche davon passt am besten zu Hayo's SW? Oder ist das egal?

Generell sollte - egel ob BF oder OS die Hardware-Version egal
sein. Auf alle Fälle würde ich Dir aber raten, vorher ein Backup
Deines Gerätes zu machen. In der Vergangenheit gab es z.B. mit der
.0L ab und zu Probleme, auch, da zwischenzeitlich ein "Standard-Wert"
nicht aus dem Flash geladen wurde, sondern von der FW direkt geschrieben
wurde (und dann auch in's Flash ... ) - der war auf der .0L bloß nicht
Standard und hat für einige Probleme mit den Geräten gesorgt.

Aber: wenn Du am Anfang einmal das Komplett-Backup ziehst, kannst
Du Dein Gerät immer wieder in den Ausgangszustand versetzen ;)

>
> Schade, das sich die einzelnen Entwicklergruppen nicht alle unter
> Sourceforge austauschen. Dann koennte man die Suchfunktion in diesem
> einen Forum bestens nutzen.

SF ist leider nicht bei allen beliebt ;)

>
> Wird der Leon3-Ansatz noch weiterverfolgt? Gibt es dazu ein aktuelles
> Forum? Ich habe leider noch nie Skype benutzt 8-(

Ich denke schon ;)

>
> Weiss jemand, wie man branadic erreichen kann? Ich wuerde gerne ein
> Abschirmblech erwerben, falls er noch welche hat.

Vielleicht wird er sich bei Dir melden ;)
>
> Hoffentlich habe ich nicht zu viel Dummes gefragt ;-)
>
> Gruss, Peter

Grüße,

   rowue

von Rolf W. (rowue)


Lesenswert?

Michael D. schrieb:
> [...]
>
> by the way,
> im "cgi/ebay", gibt es doch noch Welec's, allerdings nur die
> 100MHz-Variante!
> Vertreiber sind immer noch die Wittig-Brüder.
> Ich bezweifle, das es da ein Unterschied zwischen den 100MHz u. den
> 200MHz Geräten gibt.

Ich tippe mal drauf, dass die Bestückung gleich ist, sich aber
gewisse Bandbreiteneffekte durch Geräte- und Fertigungstoleranzen
ergeben. Als ich mal beide Varianten zum Testen auf dem Tisch
hatte, gab es da schon einen leichten Unterschied bei der
Signalwiedergabe.

Halt genauso, wie die Geräte ohne Math-Modus vertickt werden, weil
da eine Leiterbahn 'nen Kurzen hat (was durch OS/BF schnell
behoben wurde ;)

>
> Gruß Michael

Grüße,

   rowue

von Michael D. (mike0815)


Lesenswert?

moin Rolf,

Das erklärt natürlich so Einiges.
Ich glaube brunowe war's, der mit seinem W2010 beim experimentieren mit 
den Eingangswiderständen, weit über die 150MHz gekommen ist...

...was verstehst du denn unter "leichten" Unterschied ?

Einen Kurzen in der Leiterbahn???
Oha, wurde der denn mal ausfindig gemacht oder war das jetzt nur 
symbolisch gemeint?


@Roberto

Kleiner Vorschlag am Rande: Da wir ja jetzt mit der FW in die 
Realease-Version gelangt sind, könnte man doch die neue Seite als solche 
bennen?!?

Vielleicht DSO W20xx Open Source Firmware REALEASE (Teil3)

Die Seiteneinteilung geht auch im ausgeloggten Zustand, habe das eben 
mal getestet!

Gruß Michael

von Peter M. (none)


Lesenswert?

Rolf W. schrieb:
> Hallo rowue,

> Ahh - dann warst Du einer der beiden anderen, die letzte...

(sorry, ich muss die Zitate kuerzen, sonst mosert die ForenSW)

Leider nein 8(

Mein altes TEK453 hat allerdings keinen Tauch mehr, zumal es in letzter 
Zeit ueber H durchlaeuft, also ein neues Scope.
Den Preis finde ich einen absoluten Schnapper fuer die Hardware die man 
kauft (der arme Herr W. zahlt drauf) und dann noch ein Open Source 
Projekt, also ideal.

Es gab 3 Auktionsschuebe, die ich verfolgt habe.

Am 16. Jun.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190404199361&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190404199527&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
250-260 Teuro
Am 23. Jun.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190406363547&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190406363383&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
220 Teuro
und dann wie von dir erwaehmt am 26. Jun.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190408330905&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190408330742&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=190408330484&ssPageName=STRK:MEWAX:IT
160-190 Teuro

Ich war leider in der Mitte dabei, also Glueckwunsch an dich.

Ansonsten zahlt man 295 Teuro.

Ich hatte eine Mail an tek4you_eu geschickt mit dem Angebot ein W2012A 
fuer 250 Teuro zu erwerben.
Keine Antwort. Der Auktionshandel mit Herrn Wittig lief aber sehr rund.

> Generell sollte - egel ob BF oder OS die Hardware-Version egal...

Vielen Dank, danach habe ich gesucht 8))) Dann bleibt 8C7.0E drauf ;-)

> Aber: wenn Du am Anfang einmal das Komplett-Backup ziehst, kannst
> Du Dein Gerät immer wieder in den Ausgangszustand versetzen ;)

Unbedingt!

> SF ist leider nicht bei allen beliebt ;)

Sehr schade! Ich frag mich nur warum? Nur wegen der Anmelderei?

> Ich denke schon ;)

Prima, Hayo hat ja wohl die Vermutung, dass in der Signalverarbeitung im 
FPGA auch der Wurm drin ist.

> Vielleicht wird er (branadic) sich bei Dir melden ;)

Das ware schoen.


Vielen Dank fuer deine Antworten.

Gruss, Peter

PS: Falls jemand Bilder vom Innenleben meines W2012A zum Vergleichen 
wuenscht, kann ich sie im Hardware-Thread posten. Ich musste das Ding 
natuerlich erst mal zerlegen. Einzig negativ vielen mir die Iverterkabel 
zum Display auf. Zu sehr verdrillt und spannten deshalb ein wenig.

von Rolf W. (rowue)


Lesenswert?

Peter M. schrieb:
> Rolf W. schrieb:
>> Hallo rowue,
>
>> Ahh - dann warst Du einer der beiden anderen, die letzte...
>
> (sorry, ich muss die Zitate kuerzen, sonst mosert die ForenSW)
>
> Leider nein 8(
>
> [...]
>
> Ich war leider in der Mitte dabei, also Glueckwunsch an dich.

Nein, ich war der erste - mit den 184 ;) - hätten wir uns mal
absprechen sollen ;)
>
> Ansonsten zahlt man 295 Teuro.

Das ist eher eine Preisdeckelung - warum mehr als 295,- bieten ;)

>
> Ich hatte eine Mail an tek4you_eu geschickt mit dem Angebot ein W2012A
> fuer 250 Teuro zu erwerben.
> Keine Antwort. Der Auktionshandel mit Herrn Wittig lief aber sehr rund.

Naja, etwas auf die Lauer legen und Du hast eins für 250 und weniger ;)

>
>> Generell sollte - egel ob BF oder OS die Hardware-Version egal...
>
> Vielen Dank, danach habe ich gesucht 8))) Dann bleibt 8C7.0E drauf ;-)

Etwas anders als Du denkst ;) - aber Backup von der alten,
OS/BF Fw drauf und gut ist ;)

>
>> Aber: wenn Du am Anfang einmal das Komplett-Backup ziehst, kannst
>> Du Dein Gerät immer wieder in den Ausgangszustand versetzen ;)
>
> Unbedingt!
>
>> SF ist leider nicht bei allen beliebt ;)
>
> Sehr schade! Ich frag mich nur warum? Nur wegen der Anmelderei?

Weiß ich nicht - ich nutze das SVN dort ;)

>
>> Ich denke schon ;)
>
> Prima, Hayo hat ja wohl die Vermutung, dass in der Signalverarbeitung im
> FPGA auch der Wurm drin ist.

Da braucht Hayo keine Vermutung zu haben - dass ist Gewissheit!!!

a) Haben wir letztes Jahr 'nen Filter abgeschaltet, der für
Schwingungen gesorgt hat - in der OS bleibt der (wahrscheinlich)
abgeschaltet, in der BF ist er per Default eingeschaltet, kann
aber übers Menue abgeschaltet werden ;)
http://sourceforge.net/apps/phpbb/welecw2000a/viewtopic.php?f=5&t=21

b) Sind die Signale bei 250/500MSa/s extrem verwürfelt, siehe:
http://sourceforge.net/apps/trac/welecw2000a/ticket/44
Das ist gerade mit in dem Schwung, den ich mache und nach dessen
Abschluß wohl eine OS 0.93 ansteht (wenn keiner schreit ;)

c) Sind die Samples bei 1GSa/s nicht äquistiant, siehe:
http://sourceforge.net/apps/trac/welecw2000a/ticket/53

a), b) und c) wurden hier (inkl. Thread eins) schon veröffentlicht
und nachgewiesen - da braucht keiner zu vermuten ;)

Zur Beseitigung der Fehler habe ich "gerade" (März) einen Umzug
von Hamburg nach Freiburg hinter mir und muß mich hier auch erstmal
an eine neue Umgebung und einen neuen Tätigkeitsbereich gewöhnen ...

Wen Du mir beim Arbeiten über die Schulter schauen möchtest, meine
Änderungen pflege ich im branch "rowue-signal" in's svn auf Sourceforge
ein. Allerdings möchte ich davon abraten, den Source zu verwenden,
bevor ich ihn in den trunk gemerged (eingefügt) habe, auch wenn
ich vor dem Commit teste, sind das noch einige offene Baustellen.
>
>> [...]
>
>
> Vielen Dank fuer deine Antworten.
>
> Gruss, Peter

Beste Grüße,

    rowue
>
> [...]

von Rolf W. (rowue)


Lesenswert?

Michael D. schrieb:
> moin Rolf,

Moin Michael,
>
> Das erklärt natürlich so Einiges.
> Ich glaube brunowe war's, der mit seinem W2010 beim experimentieren mit
> den Eingangswiderständen, weit über die 150MHz gekommen ist...
>
> ...was verstehst du denn unter "leichten" Unterschied ?

Ich habe damals (glaube ich) keine Screenshots gemacht, aber es
war deutlich zu sehen, dass bei einem "Delta-Impuls" auf den
2022A höhere Fourier-Koeffizienten übertragen wurden, als auf
dem 2014A (sprich: höhere Bandbreite)
>
> Einen Kurzen in der Leiterbahn???
> Oha, wurde der denn mal ausfindig gemacht oder war das jetzt nur
> symbolisch gemeint?

Sitzt bei den Schaltern. Wir haben einfach die Abfrage umgedreht
und seit dem machen auch die nicht Mathe-Modus fähigen Geräte
den Mathe-Modus - ist in beiden Versionen drin (und sollte es auch
bleiben ;)
>
>
> [...]
>
> Gruß Michael

Grüße,

   rowue

von Roberto (Gast)


Lesenswert?

Michael D

>Die Seiteneinteilung geht auch im ausgeloggten Zustand, habe das eben
>mal getestet!

mmmhh.. bei mir nicht.
Da kommt immer eine Login-Seite und ohne eMail und Passwort geht es 
nicht weiter..
l.G. Roberto

von Egbert O. (horace)


Lesenswert?

Roberto hat gerade Teil drei dieses Freds aufgemacht-macht doch bitte da 
weiter!!

Viele Grüße,

Egberto

von Roberto (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Hier nochmals der Link zum nächsten Teil (Teil3) dieses Threads:
Beitrag "Wittig(welec) DSO W20xxA Open Source Firmware (Teil3)"
l.G. Roberto

von Kurt B. (kurt)


Lesenswert?

Dann wäre es schon wenn ein Moderator hier mal dicht machen würde, bevor 
der Link zu Teil 3 irgendwo untergeht...

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.