Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVRISP mkII Connect Failed


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe jetzt mehrere Stunden damit verbracht im www Informationen zu 
diesen Thema zu sammeln, aber alle Tips und Tricks die ich bisher 
angewendet habe halfen nichts. Da ich jetzt vermute, das das Ding defekt 
ist ( warum auch immer, lag ja nur ca. knapp über 2 Jahre herum ), habe 
ich mir den ATMEL ICE bei Reichelt bestellt. Trotzdem will ich noch mal 
versuchen den AVRISP mkII zu reparieren und hoffe auf weitere 
konstruktive Vorschläge.

Das Ding hat die Bezeichung AVRISP mkII Main uni A09-0002/06,
ist wahrscheinlich Baujahr 2013 ( 2013.01.29 ) und Made in Malaysia.

Früher hatte ich das Ding unter dem AVR-Studio 4.19 unter Windows XP 
laufen. Jetzt habe ich Windows 7 ( 32-Bit ) und das AVR-Studio 7.
Weil c-hater meinte das Studio 4.19 wäre besser für die 
Assemblerprogrammierung geeignet hatte ich dieses nachträglich 
installiert und nun also beide Studioversionen
( 4.19 Build 730 & 7.0.1188 ).

Im Studio 4.19 also auf das ICON => Connect to the selected AVR 
Programmer geklickt und dann die Meldung wie im Screenshot zu sehen 
bekommen ( Connect failed )und dies obwohl die interne grüne LED 
leuchtete, sowie die Mehrfarben LED ( rot bzw. grün ) auf der ISP-Seite 
des Gehäuses. Bei angestecktem Targetboard schlug auch die Farbe von Rot 
auf Grün und die Targetspannung lag bei 5,05V am Pin2 vom ISP-Stecker.

Der mkII wird auch vernünftig im USB-Root-Hub angezeigt ( Screenshot ). 
Daraufhin versucht das Ding Upzugraden Tools =>  AVRISP mkII Upgrade
( Screenshot ). Obwohl da was von red / orange ... stand habe ich das 
Upgrade versucht bei roter LED zu machen ( Screenshot ) und den 
OK-Button bestätigt, danach kam die Meldung mit dem Bootmode
( Screenshot ).
Also wie hier ( 4.2. Manual Firmware Upgrade ) auf den Seiten 13&14 
beschrieben, die Brücke zwischen 1&3 mit der Büroklammer gemacht,
was auch dieses Orange / Rot blinken verursachte. Den USB-Stecker auf 
der Platine nachgelötet und alles von vorn und ohne Erfolg. Ach so, nach 
dem ich den Rechner mal neu gestartet hatte und nochmals versucht hatte 
das Ding Upzugraden bekamm ich auch diese Fehlermeldung wie in diesem 
Thread :

Beitrag "Please finish upgrading before reconnect"

Was kann ich jetzt noch tun oder ist es geplante Obsoleszenz ?

Mist, habe bemerkt das ich etwas doppelt hochgeladen habe,
vielleicht kann ein Admin ja eines davon wieder löschen.

https://www.reichelt.de/Programmer-Entwicklungstools/AT-ATMEL-ICE/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=5514&ARTICLE=143878

https://www.youtube.com/watch?v=GN10D8cSBLk

Beitrag "Re: Geplante Obsoleszenz"


Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User
von Curby23523 N. (Gast)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann es angehen, dass ein Programm besser als das andere für 
Assembler geeignet sein soll? Wir schreiben 2017, da nimmt man doch kein 
6 Jahre altes Programm, wenn sonst alles andere in der Kette auf einem 
aktuellen STand ist?

Was war die Begründung? Und dann auch noch mit einer Büroklammer 
rumfuhrwerkeln ;).

von Huh (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nils H. schrieb:
> Wie kann es angehen, dass ein Programm besser als das andere für
> Assembler geeignet sein soll? Wir schreiben 2017, da nimmt man doch kein
> 6 Jahre altes Programm, wenn sonst alles andere in der Kette auf einem
> aktuellen STand ist?
>
> Was war die Begründung?

[ ] Du weißt, wie "c-hasser" tickt?

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir funktioniert's erst nach der FW-Update.

von m.n. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nils H. schrieb:
> Wir schreiben 2017, da nimmt man doch kein
> 6 Jahre altes Programm,

Du bist wohl noch sehr jung.

Tany schrieb:
> Bei mir funktioniert's erst nach der FW-Update.

Anschließend aber auch noch mit 4.19 oder nur noch mit 7.0?

von B.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das vielleicht ein MKII -Clone ?
Bei meinem darf man nicht automatisch das FW-Update aufspielen. Ich muss 
die Versionsnummer im Quellcode aktualisieren (mit der Nummer die 
AVR-Studio gerade fordert) und dann die "aktualisierte" FW über USB 
flashen.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem hatte ich auch mal. Win7 und Studio 4.19:

Problem lag am nicht funktionierenden JUNGO-Treiber für den MK2.
Erst nach deinstallieren und nochmals installieren des MK2 mit dem 
Jungo-Treiber (Treiber manuell auswählen...) hat es dann funktioniert.

Schau mal hier:
Beitrag "Re: AVR ISP mkII - Jungo Driver installieren"

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Weil c-hater meinte das Studio 4.19 wäre besser für die
> Assemblerprogrammierung geeignet

böser Fehler 4.19 läuft mieser, habe ich nach kurzen Tests wieder 
runtergeworfen und wieder reumütig 4.18 installiert an dem ich nichts 
auszusetzen habe.

Huh schrieb:
> [ ] Du weißt, wie "c-hasser" tickt?

nicht immer :)

Thomas F. schrieb:
> Problem hatte ich auch mal. Win7 und Studio 4.19:

das könnte natürlich bei mir das Problem gewesen sein, trotzdem 4.18 
läuft

von boah_ei (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> böser Fehler 4.19 läuft mieser, habe ich nach kurzen Tests wieder
> runtergeworfen und wieder reumütig 4.18 installiert an dem ich nichts
> auszusetzen habe.

Welch differenzierte Kritik!

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
boah_ei schrieb:
> Welch differenzierte Kritik!

Man(&Frau) muss nicht immer differenzierte Kritik üben,
etwas funktioniert (optimal sofort) oder eben nicht.
Ich habe keinen Bock mehr mich ständig auf Nebenschauplätzen zu 
verzetteln, das können welche machen die Langeweile oder nicht besseres 
zu tun haben.

: Bearbeitet durch User
von Thomas E. (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Anschließend aber auch noch mit 4.19 oder nur noch mit 7.0?

Nur noch. Die Firmware muß man immer hin und her up- und downgraden.

von m.n. (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas E. schrieb:
>> Anschließend aber auch noch mit 4.19 oder nur noch mit 7.0?
>
> Nur noch. Die Firmware muß man immer hin und her up- und downgraden.

Gut zu wissen. Von AS7 hatte ich die Finger gelassen, da mir die 
Funktion mit 4.19 unter XP wichtiger war.

Thomas F. schrieb:
> Problem hatte ich auch mal. Win7 und Studio 4.19:

Verwendest Du W7-32? Der Versuch, mit der libusb...exe unter W7-64 etwas 
auszurichten, schlägt fehl. Obwohl in der Beschreibung aufgeführt, läuft 
da nichts bei der W7-64 Prof. Version. Vielleicht bin ich nicht 
leidensfähig genug oder zu blöd. Nein, ich werde kein Linux installieren 
;-)

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Anschließend aber auch noch mit 4.19 oder nur noch mit 7.0?

7.0. bei 4.19 mußte ich andere Treiber installieren.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.n. schrieb:
> Thomas F. schrieb:
>> Problem hatte ich auch mal. Win7 und Studio 4.19:
>
> Verwendest Du W7-32?

Ja, 32-Bit.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviel Antworten, aber eigentlich nur eine evtl. brauchbare von
Thomas Forster (igel). Also, habe die beiden Studios und später auch das 
AVR Jungo USB Programm deinstalliert ( Windows 7 Logo => Systemsteuerung 
=> Programme & Funktionen, linksklick auf entsprechende Datei und Button 
Deinstallieren ). Kann mich allerdings nicht daran erinnern am 9.2.17 
den AVR Jungo USB installiert zu haben.
Scheint eine Menge übrig geblieben zu sein, da ich meine die einzige 
Installation am 30.1.17 gemacht zu haben ( Screenshot ), also ist der 
übriggebliebene Kram auch noch von den Studio installationen.

Nun ja, das AVR-Studio 7.0.1188 wieder installiert. Dann den orginal 
AVRISP mkII angeschlossen ( Nein,es ist kein Clon, ich dachte das wäre 
klar ) und wunderte mich, das die interne LED kein Dauerlicht hat 
sondern irgendwie rumblinkte.

Studio beendet und neugestartet und versucht mein Studio 4.19 Projekt zu 
importieren und ein neues, weiteres Problem.

Das kann doch nicht war sein !

Der ATmega8 ist doch ein absolut noch gängiger µC von Atmel. Sind die 
doof oder was ?

Was sagen die roten Fehlermeldungen aus, nachdem ich den ATm8 dort neu 
ausgewählt habe ?

Und wie richte ich ein neues Assemblerprojekt ein, es scheint nur C/C++ 
zu gehen ?

Bernd_Stein

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-Studio 7.0 deinstalliert und 6.2 Build 1563 Tortur durchgeführt. 
Kann aber nur unter Tools auf den Simulator zugreifen. Meine Studios 
hole ich mir immer von hier :

https://www.mikrocontroller.net/articles/Atmel_Studio#Downloads

Das ist doch alles einfach nur Scheiße.

Bernd_Stein

von Joachim B. (jar)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Das ist doch alles einfach nur Scheiße.
> Bernd_Stein
jau
und da wundern sich welche wenn ich bei ASTUDIO 4.18 und XP bleiben will

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht obs hilft, aber auf meinem Win7-32 ist nur AVR Studio 
4.19 und der AVRISP MkII installiert und das klappt so mit dem Jungo 
Treiber wie im Screenshot.

von BlaBla (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Atmel hat beim Upgrade von AS6 nach AS7 etwas an der Firmware des AVRISP 
mkII und an den Treibern geändert. Der Programmer mit Firmware unter AS7 
läuft dann nicht mehr mit früheren Versionen. Unter einem frischen Win10 
kommt erst richtig Spaß auf. Da wird der Jungo-Treiber bei einem 
Win-Update gar nicht mehr erkannt. Nur auf meinem Rechner der von Win7 
auf Win10 zwangsweise upgegradet wurde, wird der Jungo noch akzeptiert.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich haber mal die Prozedur von hier durchgeführt, allerdings konnte ich 
unter Windows 7 Logo => Programme & Funktion kein Jungo Treiber finden
( Screenshot ).

Beitrag "Re: Welche Version von AVR Studio 6 für AVRISP mkii Treiber nicht gefunden"

Im Gerätemanager habe ich den atmelwindrvr vom 9.10.15 Version 12.0.0.0, 
AVR ISP mkII vom 12.8.15 Version 12.0.0.0 und den WinDriver vom 26.1.14 
Version 11.5.0.0 deinstalliert. Danach den mkII wieder an den USB 
angeschlossen, ohne das das Atmel-Studio geöffnet war. Der mkII wurde 
auch selbstständig gefunden und der Treiber installiert. Im 
Gerätemanager tauchte dann auch wieder Jungo Connectivity auf und nach 
dem drücken des Buttons Aktualisieren wurde auch der mkII wieder im 
USB-Root-Hub richtig angezeigt.

Leider taucht der AVRISP mkII immer noch nicht unter Tools auf, so das 
ich nur den Simulator zur Auswahl habe.

Gibt es einen deutschsprachigen Support von ATMEL, wo ich mal 
hinschreiben kann ?

Bernd_Stein

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Leider taucht der AVRISP mkII immer noch nicht unter Tools auf, so das
>ich nur den Simulator zur Auswahl habe.

Was soll da auch außer dem Simulator auftauchen. Der AVRISP mkII ist ein 
Programmer , kein Debugger.

Joachim B. (jar) schrieb

> böser Fehler 4.19 läuft mieser, habe ich nach kurzen Tests wieder
> runtergeworfen und wieder reumütig 4.18 installiert an dem ich nichts
> auszusetzen habe.

Das AVRStudio 4.19 ist ein 4.18 + Service Packs. Läuft bei mir seit 
Jahren problemlos

MfG Spess

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Das AVRStudio 4.19 ist ein 4.18 + Service Packs. Läuft bei mir seit
> Jahren problemlos
>
> MfG Spess

hmmmm, du meinst ich soll es noch mal probieren?


wenn das nicht immer soviel Aufwand wäre
Backup, deinstallation, Neuinstallation und wenns klemmt wieder 
zurück.....

nur bis jetzt läuft alles also wozu?

: Bearbeitet durch User
von Dieter F. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mit 5.x, 6.0, 6.2 und jetzt 7.0 immer ohne Probleme gearbeitet. 
Geholt habe ich mir alle Versionen direkt bei Atmel - die letzte Version 
hier:

http://www.atmel.com/tools/atmelstudio.aspx#download

Ich habe eine Windows 7 64-Bit Enterprise-Version im Einsatz. Mein MKII 
ist noch etwas älter wie Deine Version, nämlich A00-0002/05 v. 
20.12.2010. Für das Studio 7 wurde vor kurzem automatisch ein Update auf 
den Programmer gespielt - alles ohne Probleme.

Parallel arbeite ich noch mit einem JTAG-China-Clone - auch bisher ohne 
Probleme (musste 1 mal ein Update vom Hersteller auf den Clone bringen - 
wurde gut unterstützt :-) ).

Habe mal Hardcopies von den Einstellungen beigepackt.

Das mit den 4.x-Versionen lese ich hier immer wieder (viel besser, 
schneller, etc.). Mag sein, ich arbeite lieber mit den neueren 
Versionen.

Habe zum Spaß auch mal ein Arduino-Projekt übernommen (hatte ich noch 
nicht probiert) und übersetzt - geht problemlos und der Programmer lässt 
sich auch da ansprechen (letztes Bild).

Das

http://www.atmel.com/Images/as-installer-7.0.1188-readme.pdf

unter 2.4.1 bzw. 2.4.4 mal ausprobiert?

Dieter

von spess53 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>hmmmm, du meinst ich soll es noch mal probieren?

Ich meine gar nichts. Ich habe dir legiglich meine Erfahrung mitgeteilt.

MfG Spess

von Tany (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir läuft einwandfrei unter W7x64

von Thomas F. (igel)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
>>hmmmm, du meinst ich soll es noch mal probieren?
>
> Ich meine gar nichts. Ich habe dir legiglich meine Erfahrung mitgeteilt.

Bei mir läuft die 4.19.730 (letzte 4er Version) auf mehreren Rechnern 
völlig problemlos. Neuere Versionen habe ich nie ausprobiert, brauche 
ich derzeit nicht da ich .asm programmiere.

von Thomas F. (igel)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Leider taucht der AVRISP mkII immer noch nicht unter Tools auf, so das
> ich nur den Simulator zur Auswahl habe.

Wenn er angesteckt ist muss er auch im Gerätemanager auftauchen wie bei 
Dieter:
Beitrag "Re: AVRISP mkII Connect Failed"

Ich habe gerade keinen mk2 da, nur einen USBasp aus China. Das sieht 
dann wie im Bild aus.

Taucht das Gerät im Gerätemanager kann man dann mit der rechten 
Maustaste auf "Eigenschaften" gehen. Dort kann man unter Treiber dann 
"Treiber aktualisieren" und von Hand einen Treiber für das Gerät 
auswählen. So kann man versuchen den mk2 mit dem Jungo-Treiber zu 
verheiraten.

Edit: Ach ja, hier gibts sogar schon ein Bild:
Beitrag "Re: AVRISP mkII Connect Failed"

: Bearbeitet durch User
von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischenzeitlich habe ich den AVRISP mkII aufgegeben und mich dem 
ATMEL ICE zugewandt, aber auch hiermit gab es ein bekanntes Problem. 
Nämlich die Umschalterei zwischen Flashen und Debuggen. Das habe ich 
auch nicht hinbekommen und darauf hin die Version 6.2 Build 1502 
versucht zu installieren und nun läuft gar nichts mehr in Richtung 
Studio.
Seltsamerweise lies sich Microsoft Visuell Studio nicht deinstallieren, 
sondern nur " Ändern " was ich jedoch nicht getan hatte.
Sämtliche Deinstallationen // Neuinstallationen / Repair versuche halfen 
nichts. Auch Wiederherstellungspunkte brachten mich nicht weiter. Alles 
ist nur noch schlimmer gerworden. Kann jetzt noch nichtmals ATMEL STUDIO 
6.2.1563 deinstallieren.

Jetzt habe ich das Problem, das ich die ATMEL Studio Versionen 6.2 Build 
1502 & 1563 gar nicht gestartet bekomme, da diese bereits bei der 
Installation gemeckert hatten nicht alle nötigen Dateien gefunden zu 
haben.

Werde es jetzt noch mal wie zu beginn mit dem ATMEL Studio 7.0 
versuchen, aber dann bin ich wirklich am Ende ( nervlich wie auch 
Ideentechnisch ).

https://www.youtube.com/watch?v=Bo0spmIKCy4

https://www.youtube.com/watch?v=buW8L62SXa8

https://www.youtube.com/watch?v=xDUG7aJXL9k



Bernd_Stein

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zur Not das AVR-Studioverzeichniss löschen und die Regitry per Hand 
säubern (regedit.exe)

vielleicht passt eine COM Einstellung im Gerätemanager nicht.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> zur Not das AVR-Studioverzeichniss löschen und die Regitry per Hand
> säubern (regedit.exe)
>
Erstmal Danke. Ich hoffe du hattest um diese Uhrzeit noch die volle 
Gehirnkapazität ;-)

Das AVR-Studioverzeichnis habe ich gelöscht und da ich gesehen habe,
das es noch eine 6.2 Version gibt ( 1153 ) habe ich versucht diese zu 
installieren. Aber auch hier kein Erfolg ( siehe Screenshot ).
Ich denke die COM_Einstellung passt, obwohl mein PC Hardwaremäßig gar 
keine besitzt.

Registry per Hand säubern, da brauch ich hilfe, denn davon habe ich 
überhaupt keine Ahnung und gehört, das man sich damit eine menge Ärger 
einhandeln kann. Und davon habe ich ja bereits genug ;-).

So, bevor ich nun das AS 7.0 installieren will, habe ich die Windows 
Wiederherstellung ( Windows Logo => Systemsteuerung => Wiederherstellung 
) benutzt und bin überrascht, das der Ordner & das downgeloadete 
Installationsprogramm von AS6.2.1153, sowie die ganzen 
Microsoftprogramme noch da waren, welche ich jetzt deinstalliert habe.

Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User
von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt erstmal die Schnauze voll.
Beim installieren von AS7.0.1188 kamen zwei Errormeldungen und nach Ende 
der Installation, wollte ich das AS starten, was allerdings auch nicht 
geht.

Bernd_Stein

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Beim installieren von AS7.0.1188 kamen zwei Errormeldungen

Das sollte leicht zu beheben sein: Dir fehlen ein paar 
Runtime-Bibliotheken von Visual C++.

Schau mal hier:
http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/msvcp140.dll-fehlt-so-behebt-ihr-den-fehler-auch-vcruntime140.dll/

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Das sollte leicht zu beheben sein: Dir fehlen ein paar
> Runtime-Bibliotheken von Visual C++.
>
Vielen Dank.
Jetzt kann ich wenigstens wieder das AS7.0.1188 starten. Denke aber das 
diese Version irgendwie Buggy ist, da ich wieder dieses Problem habe :

Beitrag "Re: AVRISP mkII Connect Failed"

Weiterhin habe ich nicht die Option ein neues Assemblerprojekt erzeugen 
zu können. Deshalb habe ich im AS unter Tools => Options bei Toolchain 
gegugt und da scheint der Wurm dafür zu liegen.

Außerdem bekomme ich, wenn ich mir die Version von AS ansehen möchte 
unter Help => About Atmel Studio die Fehlermeldung wie im Screenshot zu 
sehen.

Für heute habe ich wirklich wieder einmal die Schnauze voll. Aber morgen 
ist ja auch noch ein Tag ;-)


Bernd_Stein

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe bei meinen Recherchen was interessantes zu Programmern unter Window 
10 gefunden.

http://www.mikrocontroller-elektronik.de/isp-programmer-fuer-arduino-bascom-und-atmel-studio/


Bernd_Stein

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder einmal nach stundenlagen recherieren, deinstallieren und 
installieren bin ich wieder da, wo ich vor Stunden angefangen habe.

Habe mir bei ATMEL selbst, das ATMEL Studio 7.0 ( build 1188 ) offline 
installer heruntergeladen und in einem anderen als vorgeschlagenem 
Verzeichnis installiert, aber es verhält sich wie zuvor :

Beitrag "Re: AVRISP mkII Connect Failed"

Wenn ich das Programm avrasm2.exe starte, geht "blitzartig" ein 
DOS-Fenster auf und ist dann verschwunden ( siehe Screenshot ).

Was läuft bei der Installation falsch ?

Ich bekomme keine Fehlermeldungen während der Installation, aber irgend 
etwas kann doch nicht stimmen, wenn mann unter Help => About Atmel 
Studio, solch eine Fehlermeldung erhält.

Kann es an meinem Betriebssystem liegen, ich musste 24x eine 
"Installationsbestätigung" durchführen, die wie es verstanden habe, 
eigentlich nur bei der 64-Bit Version von Windows7 zu machen ist ?

Bernd_Stein

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Wenn ich das Programm avrasm2.exe starte, geht "blitzartig" ein
> DOS-Fenster auf und ist dann verschwunden ( siehe Screenshot ).

Das ist normal. avrasm2.exe ist ein Kommandozeilenprogramm und keine 
Windows-Fenster-Anwendung. Das ist der Assembler welcher aus Studio 
heraus gestartet wird wenn man auf 'Build' drückt.

Man kann ihn auch Stand-Alone von der Kommandozeile aus nutzen:

http://www.atmel.com/webdoc/avrassembler/avrassembler.wb_Command_Line_Options.html


Edit: Zum Problem mit Studio 5-7 kann ich leider nichts sagen, bin noch 
immer bei 4.19 und werde es wohl noch etwas bleiben.

: Bearbeitet durch User
von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Edit: Zum Problem mit Studio 5-7 kann ich leider nichts sagen, bin noch
> immer bei 4.19 und werde es wohl noch etwas bleiben.

Wenn ich das Drama hier sehe, was bei der Installation höherer Versionen 
auftritt, dann bleibe ich auch bei 4.19

MfG Paul

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Edit: Zum Problem mit Studio 5-7 kann ich leider nichts sagen, bin noch
> immer bei 4.19 und werde es wohl noch etwas bleiben.
>
Danke Thomas. Wieder einmal hast du mir indirekt mit der verlinkten 
Hompepage  von ATMEL geholfen. Denn das Problem lag daran, das ich 
AS7.0.1188 mit Administratorrechten öffnen muss. Trotz meiner schlechten 
Englischkenntnisse habe ich dies hier richtig interpretiert.

" Once finished, the installer displays an option to Start Atmel Studio 
after completion. If you choose to open, then note that Atmel Studio 
will launch with administrative privileges, since the installer was 
either launched as administrator or with elevated privileges. "

Also Linksklick auf das AS7.0 Verknüpfungslogo und
      " Als Administrator ausführen "
                 auswählen.

Zu finden hier auf der ATMEL Homepageseite :

http://www.atmel.com/webdoc/GUID-ECD8A826-B1DA-44FC-BE0B-5A53418A47BD/index.html

Vielen Dank an alle die nützliche Hinweise geliefert haben, ihr könnt 
euch sicherlich mit mir freuen.


Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User
von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Zu finden hier auf der ATMEL Homepageseite :
>
> http://www.atmel.com/webdoc/GUID-ECD8A826-B1DA-44FC-BE0B-5A53418A47BD/index.html

komprimiert hier

Dieter F. schrieb:
> http://www.atmel.com/Images/as-installer-7.0.1188-readme.pdf

Installationsleitfaden lesen ist schon empfehlenswert ... :-)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Denn das Problem lag daran, das ich
> AS7.0.1188 mit Administratorrechten öffnen muss.

Das ist bei AVR Studio 4.19 auf Win7 bei mir auch so. Bei jedem Starten 
fragt es auch, ob ich erlaube, das das Programmm was ändern darf und die 
Projektliste ist immer leer, bei XP bekomme ich die Liste der letzten 
Projekte.
Damit kann ich allerdings leben - evtl. liegts bei mir dran, das alle 
meine Projekte auf einem Netz LW liegen.
Findet AS7 jetzt auch den Programmer?

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Findet AS7 jetzt auch den Programmer?

Wenn es korrekt installiert wird schon immer :-)

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Findet AS7 jetzt auch den Programmer?
>
> Wenn es korrekt installiert wird schon immer :-)

Die Frage war an Bernd gerichtet.

von Bernd S. (Firma: Anscheinend Corner-Cases ;-)) (bernd_stein)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Findet AS7 jetzt auch den Programmer?
>
Falls du den AVRISP mkII meinst, der funktioniert jetzt auch und ich 
habe ihn sogar vorher Upgedatet, weil ein Fenster aufging
( FW Stand nun 1.18 ).

Jetzt muss ich mich nur noch mit dem ATMEL ICE vertraut machen.
Das heißt herausfinden, wie man damit in der Schaltung Debugged. Das 
erste was wohl nicht geht ist es einen *ATmega8(L)* zu debuggen, da er 
wohl keine Schnittstelle hierzu zur Verfügung hat ( JTAG, DebugWire ... 
).
Wenn ich alles richtig interpretiere ist der ATmega8A auch nicht dazu 
in der Lage mit dem ATMEL ICE gedebugged zu werden.

Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.