Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Blinkende LED Kette nervt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rainer D. (rainer4x4)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Meine Liebste hat sich so eine tolle LED Kette gekauft. Die möchte sie 
in Ihrem Zimmer als Beleuchtung einsetzen. Im Einschaltzustand blinkt 
der Teil wie blöde, und sie muss jedes mal 7 Mal auf eine Taste drücken 
damit das Teil dauerleuchtet. Und das stört sie.
Die "Intelligenz" befindet sich im Steckernetzteil. Die LED Kette ist 
daran 2adrig angeschlossen.
Nun habe ich das Teil geöffnet, in der Hoffnung den einen 
Schalttransistor zu finden, den ich überbrücken kann. Leider ist das 
nicht so einfach möglich, denn je nach Polarität der Ausgangsspannung am 
2adrigen Kabel leuchtet nur eine Hälfte der Kette.
Festgestellt habe ich, an den Pins 6 und 7 des unbedruckten 8poligen ICs 
kommen gegenphasige Rechteckspannungen heraus.
Gibt es etwas fertiges das ich alternativ verwenden kann?
Ein 50Hz Trafo bringt nur Flackerlicht.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Du musst dem Kontrolleur da drin sagen,
dass er gleich sofort Dauerstrich
statt irgendeine Wellenform machen soll.

Ich weiss auch nicht, wieviele Drogen man nehmen muss,
um das nicht GENAU anders herum zu designen.
Beim Einschalten Dauerstrich und wer das anders braucht kann drauf 
rumtippen.

Kann aber evtl sein, dass man erstmal das Wunschmuster eintippen muss
und dann den Stecker ziehen, wieder einstecken um wieder mit der 
vorherigen Einstellung anzufangen.
Also dann mit nem externen Schalter das ganze schalten.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:

> Ein 50Hz Trafo bringt nur Flackerlicht.

Nunja, ich habe für meine Schwester eine solche Kette auf Trafobetrieb
umgebaut. Weder mich, noch meine Schwester stört das sog. "Flackern".
Sind die jungen Leute von heute da irgendwie empfindlicher, weil sie
nicht mehr die früher übliche "flackernde" Leuchtstofflampenbeleuch-
tung gewöhnnt sind?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?


von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Meine Liebste hat sich so eine tolle LED Kette gekauft. Die möchte sie
> in Ihrem Zimmer als Beleuchtung einsetzen. Im Einschaltzustand blinkt
> der Teil wie blöde, und sie muss jedes mal 7 Mal auf eine Taste drücken
> damit das Teil dauerleuchtet. Und das stört sie.

Wenn du das Steuergerät nicht austauschen kannst, probiere doch mal, ob 
das mit deiner Liebsten geht?

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Gibt es etwas fertiges das ich alternativ verwenden kann?
> Ein 50Hz Trafo bringt nur Flackerlicht.

Mein erprobter Basteltipp:
eine mit 300...600Hz betriebene Brückenschaltung löst das Problem 
elegant,
und wenn Du PWM zusätzlich vorsiehst: sogar dimmbar.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Dürfte das hier sein:
Beitrag "Lichterkette modi brücken"

Der MC könnte ein ATtiny25 sein, vom 32kHz Quarz her paßt es.
Die 4 Transistoren sind dann die H-Brücke.
Man könnte ihn umprogrammieren, daß er dauerhaft ein gegenphasiges 
Rechteck (>100Hz) ausgibt.

Achtung, auf der Seite mit R5 liegt Netzspannung.

von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Der MC könnte ein ATtiny25 sein,

Viel zu teuer!

von Marcel V. (mavin)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Vielleicht findet sich hier was

Man sieht doch schon an Sebastians zahlreichen Verlinkungen, dass eine 
flackerfreie Dauerstrich-LED-Kette mit antiparallel geschalteten LEDs 
hier ein Dauerthema ist!

Jetzt ist es doch wohl mal an der Zeit, dass hier endlich jemand einen 
vernünftigen Schaltplan dazu entwickelt.

Mein Vorschlag ist eine HT7K1201 H-Brücke (max. 200kHz / 1,3A) mit einem 
vorgeschalteten 20kHz flacker- und piepsfreien Rechteckgenerator (NE555, 
CMOS, oder weiß der Kuckuck was...), mit zusätzlichem invertierenden 
Ausgang für den zweiten Brückeneingang.

Nachteil, die Brücke hält leider nur 6 Volt aus.

Andrew T. schrieb:
> Mein erprobter Basteltipp:
> eine mit 300...600Hz betriebene Brückenschaltung löst das Problem
> elegant,
> und wenn Du PWM zusätzlich vorsiehst: sogar dimmbar.

Ja, das ist doch schon mal ein Vorschlag.

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?


von H. H. (Gast)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Gegentakt ohne programmieren macht der gute alte 4047:
> 
https://www.mouser.de/ProductDetail/Texas-Instruments/CD4047BNSR?qs=aZHVzqKrScC0yUaqaNpzog%3D%3D

Allerdings ohne Totzeit. Das kann der TL494/SG352x besser.

von Lu (oszi45)


Lesenswert?

Tausch Deine Freundin gegen Labornetzteil. Dann kannst Du alles 
einstellen (von Licht bis Rauch).

von Monk (roehrmond)


Lesenswert?

Ist ja traurig, ich habe genau das gleiche Ärgerniss mit einem 
Fahrrad-Rücklicht. Die dürfen nicht mal blinken, soweit ich weiß.

von Katrin I. (Gast)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> eine Liebste hat sich so eine tolle LED Kette gekauft.

Sie hat eine sehr dumme Kette gekauft, denn meine z.B. merkt sich die 
Einstellung, wenn ich sie ausschalte. Neu eingesteckt, macht sie in der 
Position weiter, die beim Ausschalten aktiv war und das ist keineswegs 
die erste. Mein Fernseher macht das auch - obwohl gänzlich stromlos.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:

> Meine Liebste hat sich so eine tolle LED Kette gekauft. Die möchte sie
> in Ihrem Zimmer als Beleuchtung einsetzen. Im Einschaltzustand blinkt
> der Teil wie blöde, und sie muss jedes mal 7 Mal auf eine Taste drücken
> damit das Teil dauerleuchtet.

Vielleicht wäre es eine Lösung, einen Schalter in die Kleinspannungs-
leitung zu setzen und das Netzteil im siebten Modus dauernd in der
Steckdose zu lassen. Moderne Netzteile haben heutzutage eine Ruhe-
leistung von deutlich unter 1W.

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

symmetrisch aufgebauter Astabiler Multivibrator mit 2xGC301 und an den 
Kollektoren kann man dann die Wechselspannung abgreifen. Die 
Kollektorwiderstände sind dann auch gleich die Vorwiderstände für die 
LED-Kette. ;)

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

K. F. schrieb:
> denn meine z.B. merkt sich die
> Einstellung, wenn ich sie ausschalte.

Ein ATtiny25 hat EEPROM intern, der könnte das auch.

von Stephan S. (uxdx)


Lesenswert?

@rainer4x4

ein wirklich SCHARFES Photo der Platine von beiden Seiten wäre hilfreich

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Stephan S. schrieb:
> ein wirklich SCHARFES Photo der Platine von beiden Seiten wäre hilfreich

Etwas besser:
Beitrag "Lichterkette modi brücken"

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Danke der Anteilnahme. An die vielen Links sehe ich wieviele dieses 
Problem haben.
Ich werde ne andere Kette besorgen.

Harald W. schrieb:
> die jungen Leute von heute
Danke, das geht runter wie Sahne, ist die erste Zahl bei mir doch ne 7 
:-))

Helmut -. schrieb:
> Wenn du das Steuergerät nicht austauschen kannst, probiere doch mal, ob
> das mit deiner Liebsten geht?
Kommt nicht in Frage.

Lu schrieb:
> Tausch Deine Freundin gegen Labornetzteil.
Neeee, der muss ich nur noch beibringen die Laborstrippen 200 - 300 mal 
pro Sek umzupolen.

von Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Ich werde ne andere Kette besorgen.

Richtig!

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> An die vielen Links

Au weia, wo bin ich wieder mit den Gedanken gewesen....
Ich korrigiere: An den vielen Links

von Ulli F. (ullibremen)


Lesenswert?


: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

mit Glühlicht hatte man den ganzen Unrus nicht.

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> mit Glühlicht hatte man den ganzen Unrus nicht.

Davon kann ich Rainer 2 Ketten (NOS) zukommen lassen .-)

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

lief mir vor kurzem unbenutzt zu.
ein kleines Teilstück tut zwar nicht,
aber es sind genug andere Birnchen da.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Die "Intelligenz" befindet sich im Steckernetzteil.

Logisch, denn sonst waere die Kette nicht gekauft worden.

Du kannst an den Schalter mit einem NE556 eine kleine Schaltung 
dranhaengen, die bei Betaetigung die 7x schaltet um zum Dauerlicht zu 
kommen.

Alternativ, weil das eine Mikrocontroller Homepage ist, langt dafuer ein 
ATtiny13 oder was noch einfacheres.

von Marcel V. (mavin)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Du kannst an den Schalter mit einem NE556 eine kleine Schaltung
> dranhaengen, die bei Betaetigung die 7x schaltet um zum Dauerlicht zu
> kommen.

Oder einen NE555 mit nachgeschaltetem CD4017, bei dem die Ausgänge Q0 
bis Q6 mit Dioden verODERt sind. Q7 wird direkt auf den Enableeingang 
PIN 13 geschaltet, dadurch friert der CD4017 für die gesamte Laufzeit 
ein.

Der CD4017 kann jetzt nur noch dadurch reanimiert werden, indem das 
Steckernetzteil aus der Steckdose rausgezogen wird und erneut 
eingesteckt wird. Nach 7 Takte friert er sich selbst erneut ein.

Fertig ist der 7-Takter ;)

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.