mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt für Ingenieure und Techniker 2011


Autor: Semikron(er) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre gut, den thread aus 2009 und 2010 auch dieses Jahr fortzuführen. 
Leider lädt der 999 Beiträge-thread 2010 kaum noch. Daher mal hier was 
Aktuelles. Eine Bitte:

**************************************
Nur Beispiele von Gehältern, kein Geplapper. Danke. Ich bitte auch die 
Mods, Unnützes zu löschen. Danke
**************************************

Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik (1999)
Alter        : 38 Jahre
Erfahrung    : 11 Jahre, ca. 5 Jahre im aktuellen Fachthema
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung, FPGAs, Prozessoren, VHDL, Mathematik
Gehalt       : 81.000 all-in ab 1.1.2011
Tätigkeiten  : FPGA-Entwicklungen mit VHDL mittels Matlab + Boarddesign
Region       : Baden-Württemberg

: Gesperrt durch Admin
Autor: ElBarto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dr.-Ing. Regelungstechnik(2009)
Alter        : 33 Jahre
Erfahrung    : 2 Jahre
Fachgebiet   : Software/Algoritmik Entwicklung
Gehalt       : 63K All-in
Tätigkeiten  : Matlab + Eclipse + Sensorik + Statistik + Mathematik
Region       : Bayern

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Inf. Uni
Alter        : 31 Jahre
Erfahrung    : 5 Jahre
Fachgebiet   : Automotive
Gehalt       : 59.000, nach 4 Jahren durch Erhöhung Weihnachtsgeld, 
Erfolgsbeteiligung ca. 68.850€ zugesichert
Tätigkeiten  : Softwarentwicklung
Region       : Bayern

Autor: Der Entspannte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH Elektrotechnik (1990)
Alter        : 46 Jahre
Erfahrung    : 20 Jahre
Fachgebiet   : Hardware, Software, uC, Systemtest, Testsystementwicklung
Gehalt       : 45k all-in ab 1.1.2011
Tätigkeiten  : Hardware, Software, uC
Region       : BW (öffentl. Dienst)

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr solltet auch die Arbeitszeit und die Branche hinzufügen!

Ausbildung   : Dipl-Ing(FH) 2003, Telekommunikationstechniker (1998)
Alter        : 33 Jahre
Erfahrung    : 7 Jahre als Ingenieur, 3 Jahre Techniker
Branche      : Automotive, davor Automation
Fachgebiet   : Software und Mikrocontroller, etwas Windowserfahrung
Arbeitszeit  : 40h real (Gleitzeitregelung, keine Überstunden)
Gehalt       : €64.xxx
Tätigkeiten  : Software in C, MISRA, Tests, Labview, Kundenbesuche
Region       : Nordbayern

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Ausbildung   : Dipl.-Inf. Uni
> Alter        : 31 Jahre
> Erfahrung    : 5 Jahre
> Fachgebiet   : Automotive
> Gehalt       : 59.000, nach 4 Jahren durch Erhöhung Weihnachtsgeld,
> Erfolgsbeteiligung ca. 68.850€ zugesichert
> Tätigkeiten  : Softwarentwicklung
> Region       : Bayern

Arbeitszeit: 35h

Autor: ElBarto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ElBarto schrieb:
> Ausbildung   : Dr.-Ing. Regelungstechnik(2009)
> Alter        : 33 Jahre
> Erfahrung    : 2 Jahre
> Fachgebiet   : Software/Algoritmik Entwicklung
> Gehalt       : 63K All-in
> Tätigkeiten  : Matlab + Eclipse + Sensorik + Statistik + Mathematik
> Region       : Bayern

Arbeitszeit: 40h
Branche      : Automotive, Tier 1 Lieferant

Autor: Freelancer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin zur Zeit bei einem Kunden in einem Dauerprojekt, der mir eine 
Übernahme in eine Festanstellung angeboten hat, weil ihm die 
Stundenbasis zu teuer wird :-)

Situation:

Ausbildung   : Dipl-Ing (FH) 2001, keine weitere Ausbildung
Alter        : 35 Jahre
Erfahrung    : 9 Jahre, davon 3 Jahre reine Software
Branche      : Selbständig, meistens Automotive
Fachgebiet   : Mikrocontrollersoftware, früher auch etwas Hardware
Arbeitszeit  : ungefähr 40h, manchmal 45h, alles voll bezahlt
Gehalt       : €55,- für home office, +€50,- für Tage beim Kunden
Tätigkeiten  : C, Real Time Software, embedded Linux
Region       : Nürnberg


Gefragt ist für die Stelle / angeboten wurde mir Folgendes:

Ausbildung   : Dipl.-Ing. BA/FH/TH oder gleichwertig
Alter        : k.a.
Erfahrung    : >7 Jahre, "Senior Developper"
Branche      : Automotive
Fachgebiet   : Mikrocontroller und embedded Software
Arbeitszeit  : 40h Gleitzeit
Gehalt       : €75.000 + kleine Zulagen unbekannter Höhe
Tätigkeiten  : Software
Region       : Nürnberg und Regensburg

Soll man das annehmen, oder warten? Ich bekomme jetzt eigentlich mehr 
und habe noch Steuervorteile.

Autor: Kein_Name_bei_diesen_Angaben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Ba. Eng. Elektrotechnik (BA, bzw. DH)
Alter        : 30 Jahre
Erfahrung    : 1 Jahr, insgesamt ca. 4 Jahre durch duales Studium
Fachgebiet   : Thema RAMS
Gehalt       : 59.000
Monatsgeh.   : 13
Urlaub       : 30 Tage
Arbeitszeit  : 40h Gleitzeit
Tätigkeiten  : FMEA, FTA, Lebensdauer- und Verfügbarkeitsanalysen, SIL,
               Baugruppen-Qualifikation, Programmierung in Mathematica,
               Mathcad, C, C#, VBA
Region       : Baden-Württemberg

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. hier die aktuellen Daten.

Ausbildung   : Dipl-Ing(FH) Elektrotechnik,
Alter        : 30 Jahre
Erfahrung    : 5 Jahre
Branche      : Medizintechnik
Fachgebiet   : Qualitätssicherung
Arbeitszeit  : 40h (Gleitzeitregelung, keine Überstunden)
Gehalt       : €69.500
Tätigkeiten  : Teilprojektleiter
Region       : Hamburg

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein_Name_bei_diesen_Angaben schrieb:
> Alter        : 30 Jahre
> Erfahrung    : 1 Jahr, insgesamt ca. 4 Jahre durch duales Studium
> Fachgebiet   : Thema RAMS
> Gehalt       : 59.000

Wer soll das glauben? Mit 1 Jahr BE ein solches Gehalt?

Irgendwie befinden sich hier wieder mal die Top 10% der Verdiener im 
Ingenieursbereich..

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik
Alter        : 31 Jahre
Erfahrung    : 2 Jahre
Fachgebiet   : verschiedene Entwicklungen, Qualitätssicherung
Gehalt       : 17.300 all-in brutto p.a.
Tätigkeiten  : Hardware-Entwicklung (ca. 20%), FPGA, Algorithmen in 
Matlab, Dokumentation
Region       : Baden-Württemberg
Betriebsgr.  : 200
(Anzahl Bew.  : 923 für diesen Job. Seitdem weitere ca. 700. Insgesamt 
in den letzten 3 Jahren > 1.600 Bewerbungen)

Anmerkung: Betriebsgröße ist sicherlich noch interessant.

Autor: Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Wer soll das glauben? Mit 1 Jahr BE ein solches Gehalt?
>
> Irgendwie befinden sich hier wieder mal die Top 10% der Verdiener im
> Ingenieursbereich..

Nimm es als Beispiel, wenn wieder über zu geringe Gehälter gejammert 
wird. Die Wahrheit liegt eh dazwischen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tester schrieb:
> Nimm es als Beispiel, wenn wieder über zu geringe Gehälter gejammert
> wird. Die Wahrheit liegt eh dazwischen.

Ja, das stimmt. Ich halte übrigens den heise c't Gehaltsspiegel bzw. die 
Gehaltsstudie der IG Metall (wenn man in einem größeren Unternehmen 
arbeitet) für recht aussagekräftig.

Jeder, der über 60k im Jahr verdient, gehört aus meiner Sicht zu den 
Gutverdienern. Wie viel Prozent der Erwerbstätigen in D werden denn so 
viel verdienen? 10%? 20%? Ab diesem Level wird man wohl nicht mehr 
glücklicher, wenn man 100€, 200€ mehr im Monat bekommt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:

> Irgendwie befinden sich hier wieder mal die Top 10% der Verdiener im
> Ingenieursbereich..

Hast du in diesem Forum ernsthaft Radiologen oder Investmentbanker 
erwartet?

Autor: Kein_Name_bei_diesen_Angaben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Wer soll das glauben? Mit 1 Jahr BE ein solches Gehalt?

Das ist mir ziemlich egal, ob das geglaubt wird, soll nur der Übersicht 
dienen.

Hier noch Randinfos:
Unternehmensgröße in Deutschland > 100.000 Mitarbeiter
Gehalt basiert auf ERA Stufe 13 (+ Angleichung für die 40h/Woche + 
Leistungszulage)

Autor: MATLAB und VHDL-Chef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte die 59k nicht für unrealistisch. Ihr verkauft euch einfach 
viel zu billig!!!!  Immerhin hat er ein duales Studium, also deutlich 
mehr Erfahrung als nur 1 Jahr und ist auch schon 31!

Ich war auch schon über 30, als ich mit nur 2 Jahren Berufserfahrung und 
eingen Jahren Teilselbständigkeit neben dem Studium in die zweite 
Position gewechselt bin. Damals hatte ich 56k und das war 2001. Wenn 
einer in 2008 eingestiegen ist, hatte er ja als Anfänger schon gut 50k. 
Die müssen jetzt gehalten werden und sind höchst attraktives Abwerbegut 
für die head hunter.


Bei mir sieht es so aus:

Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Uni) Elektrotechnik
Alter        : 41
Erfahrung    : 12 Jahre, + Teilselbständigkeit neben Studium
Fachgebiet   : HW + SW + embedded, FPGA, VHDL, Algo, DSP
Branche      : derzeit Medizintechnik, davor Energietechnik
Arbeitszeit  : 35h vertraglich + Überstunden linear voll bezahlt
Gehalt       : €72.700 inklusive Weihnacht und Urlaub
Monatsgeh.   : 12 + 0.7 + 0.5 = 13.2
Urlaub       : 30 Tage
Tätigkeiten  : MATLAB, VHDL, Mathematik und Signalverarbeitung
Position     : Seniorentwickler mit etwas praktischer 
Koordinationsfunkt.
Region       : Franken, davor Oberbayern


Momenten machen wir 45h-Schichten. Einen Teil nehme ich auf GLZ, den 
anderen aufs Konto.


Cool ist das Angebot von einem anderen Unternehmen (ein "in etwa" 
Mitbewerber) über einen Vermittler:

Branche      : ebenfalls Medizintechnik
Arbeitszeit  : 40 Gleitzeit
Gehalt       : €80k++ inklusive Allem
Monatsgeh.   : auch 13.x wahrscheinlich
Urlaub       : 30 Tage denke ich mal
Tätigkeiten  : ziemlich wie oben, aber wohl mehr Signalverarbeitung
Position     : Teamleiter mit viel Koordinationsfunktion
Region       : Nordhessen

dankend abgelehnt, weil das "++" am Ende kaum mehr bedeutet hätte, als 
was ich jetzt habe. Es wären so 85k für 40h gewesen. Es wären nur mehr 
Stress gewesen  :-)

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Irgendwie befinden sich hier wieder mal die Top 10% der Verdiener im
> Ingenieursbereich..

Oder es steht doch nicht so schlecht um die Ingenieure wie so oft 
gejammert wird ;-)

Autor: FPGA-Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dr.-Ing. Uni Elektrotechnik (2001)
Alter        : 41 Jahre
Erfahrung    : 9 Jahre nach Promotion, vorher 4 Jahre industrienahe
               Forschung
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung, FPGAs, VHDL, µC
Tätigkeit    : Senior Engineer Produktentwicklung
Gehalt       : knapp 100k/Jahr incl. Boni+Zulagen
Region       : Baden-Württemberg
Branche      : Automotive
Betriebsgröße: > 500 Mitarbeiter, Umsatz > 100 Mio€/Jahr
Arbeitszeit  : 40h/Woche + abgegoltene Überstunden

Autor: hanswurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl. Inf.
Alter        : 29 Jahre
Erfahrung    : 0.5 Jahre im Job. Vorher Nebenjobs im Studium
Fachgebiet   : Softwareentwicklung JavaEE, Oracle, Linux, JPA, JSF
Gehalt       : 38k ab jetzt. + variabler Anteil, Boni beim Erfüllen 
irgendwelcher, mündlich genannter Ziele.
Tätigkeiten  : Entwicklung von Webapplikationen für Geschäftsprozesse. 
Quer durch alle Bereiche. Vom Kundenkontakt über die Plaung der eigenen 
TODOs, der Absprache mit den Kollegen und Vorgesetzen, Entwicklung der 
Lösungen, Deployment und Releaseverwaltung / Datenmigration
Region       : Hessen.

Autor: sueden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Informatiker (Bachelor)
Alter        : 31 Jahre
Erfahrung    : 9 Jahre
Branche      : Medizintechnik
Fachgebiet   : Embedded - Echtzeit Software
Arbeitszeit  : 40h real (Gleitzeitregelung, keine Überstunden)
Gehalt       : €68.xxx
Urlaub       : 30 Tage
Betriebsgröße : >500
Tätigkeiten  : Embedded Software in C, C++, Tests.
Position     : Senior Entwickler
Region       : BW

Autor: rogie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH Systemorientierte Informatik (1996)
Alter        : 43 Jahre
Erfahrung    : 14 Jahre, ca. 9 Jahre im aktuellen Fachthema
Fachgebiet   : Programmierung
Branche      : Bahntechnik
Gehalt       : >64K (13. Gehalt + Urlaubsgeld)
Tätigkeiten  : Anwendungsentwicklung in C++, Java, C#, Delphi, PLSQL
Region       : Niedersachsen
Arbeitszeit  : 38h/Woche +2h für Brückentage
Urlaub       : 29 Tage + 13 Brückentage

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH (2003)
Alter        : 33 Jahre
Erfahrung    : 7 Jahre
Fachgebiet   : HW + embedded SW
Branche      : Kommunikationstechnik
Gehalt       : 63K (13,25 Monatsgehälter)
Tätigkeiten  : Entwicklung HW / embedded SW, Win-SW in Delphi
Region       : Bayern
Arbeitszeit  : 42h
Urlaub       : 30 Tage

Autor: Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH (2006)
Alter        : 34 Jahre
Erfahrung    : 5 Jahre
Fachgebiet   : HW + embedded SW + SPS
Branche      : Industrielle Maschinen
Gehalt       : 46K (13 Monatsgehälter)
Tätigkeiten  : Entwicklung embedded SW, SPS, C#
Region       : Bayern
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH
Alter        : 45 Jahre
Erfahrung    : 20 Jahre
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung
Branche      : Automatisierung
Gehalt       : 74K (13,25 Monatsgehälter) + Überstunden + Prämien
Tätigkeiten  : Entwicklung
Region       : NRW
Arbeitszeit  : 37h
Urlaub       : 30 Tage

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing (TH) Elektrotechnik
Alter        : 42
Erfahrung    : 13 Jahre
Fachgebiet   : Hard- und Software, PLD, FPGA, MATLAB,
Branche      : LUR
Arbeitszeit  : 40h, Überstunden jeweils über Gleitzeit
Gehalt       : €6.300 zzgl. Weihnachts- und Urlaubsgeld = 84k p.a.
Monatsgeh.   : 13,2
Urlaub       : 30 Tage + 5 Tage Bildung
Tätigkeiten  : Elektronische Signalverarbeitung, Bildverarbeitung
Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion
Region       : Region München


Ab 1.1.2011 im neuen Job, weil abgebaut wird:

Branche      : Mikroelektronik
Arbeitszeit  : 40h, Gleitzeitregelung
Monatsgeh.   : 12,7 + Erfolgsprämie
Gehalt       : €7.000 p.m. glatt, mit allem zusammen: ca 90k-92k
Urlaub       : 30 Tage + Bildungsurlaub + 5 Messe / Fortbildung
Tätigkeiten  : Signalverarbeitung, Bildverarbeitung, Optik
Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion
Region       : Region München

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lauter Topverdiener hier! Vor allem haben die auch noch Zeit, sich hier 
im Forum herumzutreiben.
So schlecht steht es um die Ingenieure in Deutschland wirklich nicht.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ausbildung   : Dipl-Ing (TH) Elektrotechnik
>Alter        : 42
>Erfahrung    : 13 Jahre
>Fachgebiet   : Hard- und Software, PLD, FPGA, MATLAB,
>Branche      : LUR
>Arbeitszeit  : 40h, Überstunden jeweils über Gleitzeit
>Gehalt       : €6.300 zzgl. Weihnachts- und Urlaubsgeld = 84k p.a.
>Monatsgeh.   : 13,2
>Urlaub       : 30 Tage + 5 Tage Bildung
>Tätigkeiten  : Elektronische Signalverarbeitung, Bildverarbeitung
>Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion
>Region       : Region München

Servus,

Eurocopter?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sueden schrieb:
> Ausbildung   : Informatiker (Bachelor)
> Alter        : 31 Jahre
> Erfahrung    : 9 Jahre
> Branche      : Medizintechnik
> Fachgebiet   : Embedded - Echtzeit Software
> Arbeitszeit  : 40h real (Gleitzeitregelung, keine Überstunden)
> Gehalt       : €68.xxx

Habe ich da was verpasst? Den Bachelor gibt es schon seit 9 Jahren?

Autor: sueden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe ich da was verpasst? Den Bachelor gibt es schon seit 9 Jahren?

im Ausland schon mehr als 9 Jahren.. wo steht bitte schoen dass dieser 
akademische Grad in Deutschland verliehen wurde ?

Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selbst bin selbständig, könnte als nur mit aktuellen Angeboten 
dienen, die man mir unterbreitet. Aber als Projektleiter habe ich aus 
einem Vorprojekt 2 Beispiele von Ingenieuren aus der 
Arbeitnehmerüberlassung, die temporär beschäftigt wurden. (Die Gehälter 
müssen seitens des Dienstleisters offengelegt werden, daher sind sie 
bekannt):


Ausbildung   : Dipl-Ing(FH) der Informationstechnik
Alter        : 34
Erfahrung    : 8 Jahre
Fachgebiet   : Embedded-Software, VHDL
Branche      : Medizintechnik Abteilung Bioinformatik
Arbeitszeit  : 35h, keine Überstunden, nur GLZ
Stundensatz  : €69,- intern im Projekt verrechnet, bei ca 35h-Woche
Gehalt       : 66 TDE Angestelltenbrutto
Sonstiges    : Miete + Fahrtkosten steuerfrei -> ca. € 850,- /Mon.
Monatsgeh.   : 12 + 1 -> 6 + 0,5
Urlaub       : 28 Tage nominal, 13 Tage in den ersten 6 Monaten
Tätigkeiten  : Medizinische Bildverarbeitung
Position     : Softwareentwickler
Region       : Nürnberg inhouse
Dauer        : Beschäftigt seit 01.07.2010

Mein Eindruck dazu: Die Firma würde nicht soviel zahlen, wenn sie so 
jemanden fest einstellen sollte/würde. Das machen die nur temporär.

Interessant: Sein Vertrag läuft aus, eine Verlängerung war nicht mehr 
möglich, weil er was Besseres hat. Auch einen anderen hat man offenbar 
noch nicht gefunden. Ist mir auch plausibel: Die Leute kosten so im 
Schnitt 10% mehr, als noch vor einem Jahr.


Und hier "unser Mann vorort" für die Planung und die Koordination beim 
Kunden:

Ausbildung   : Dipl-Ing (TH) der Technischen Datenverarbeitung
Alter        : 38
Erfahrung    : 11 Jahre
Fachgebiet   : FPGA, digitale Elektronik, Windows, embedded
Branche      : Medizintechnik, Abteilung Informatik und DV
Arbeitszeit  : 40h, normalerweise GLZ, Rest als Überstunden vergütet
Stundensatz  : €85,- extern über Projekt verrechnet, bei ca 170h-Woche
Gehalt       : 81 TDE (Angestelltenbrutto)
Sonstiges    : Miete + Fahrtkosten steuerfrei -> ca. € 950,- /Mon.
Monatsgeh.   : 12+1 -> 15+1,25
Urlaub       : 28 Tage nominal
Tätigkeiten  : Medizinische Bildverarbeitung
Position     : System- und Softwaredesigner/-planer
Region       : Umland von Nürnberg, beim Kunden
Dauer        : Beschäftigt seit 01.10.2010


Den würde man erst wohl recht nicht fest einstellen, da er viel zu teuer 
ist. Rechnen tut sich das nur, weil der Kunde das direkt übers Projekt 
bezahlt. So wie bei mir im Übrigen auch. :D

Das heisse sind die Verträge in der Arbeitnehmerüberlassung: Das 
35h-Grundgehalt liegt fix bei €2790,- nach Tarif, die "freiwilligen" 
Zulagen bei jenseits der €3500,- :-)

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Staatl. geprüfter Elektrotechniker
Alter        : 28 Jahre
Erfahrung    : 3Jahre in der Entwicklung
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung
Gehalt       : 46.000€ ink. Urlaubsgeld
Monatsgeh.   : 12
Urlaub       : 25 Tage
Arbeitszeit  : 40h Gleitzeit
Tätigkeiten  : Bildverarbeitung, µC, Power Supply, DC/EC Antriebe
Region       : Bayern/Allgäu

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Wolfgang (Gast)
>Datum: 02.11.2010 17:10

>Lauter Topverdiener hier! Vor allem haben die auch noch Zeit, sich hier
>im Forum herumzutreiben.
>So schlecht steht es um die Ingenieure in Deutschland wirklich nicht.

Na, dann schau noch mal hier.Ich kann es kaum glauben.

>Autor: Robert (Gast)
>Datum: 01.11.2010 11:28

>Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik
>Alter        : 31 Jahre
>Erfahrung    : 2 Jahre
>Fachgebiet   : verschiedene Entwicklungen, Qualitätssicherung
>>Gehalt       : 17.300 all-in brutto p.a.
>Tätigkeiten  : Hardware-Entwicklung (ca. 20%), FPGA, Algorithmen in
>Matlab, Dokumentation
>Region       : Baden-Württemberg
>Betriebsgr.  : 200
>(Anzahl Bew.  : 923 für diesen Job. Seitdem weitere ca. 700. Insgesamt
>in den letzten 3 Jahren > 1.600 Bewerbungen)

Du hast die 923 mal für diesen Job beworben? Also nach 3 Versuchen
wäre bei mir Schluß, dann der nächste bitte. Bin ich auf dem Holzweg?
Bei 1600/3 Jahren kannst ja schon ne kleine Druckerei mit beschäftigen.
Muss ja eine Mordskohle gekostet haben. Ich dachte immer im Süden wird
gut verdient. Wie man sich so irren kann.

Autor: Peter K. (igelthebigl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing (FH) Techn. Informatik (Spez. auf 
Automatisierung, Robotik, SW-Entwicklung, Steuerungen)
Alter        : 28
Erfahrung    : vorh. 2 J., in dieser Firma ca. 1 Jahr
Fachgebiet   : Software, Automation, Robotik
Branche      : Industrielle Automation (sehr spezialisiert)
Arbeitszeit  : 40h+ - alles drüber: Gleitzeit, teilw. Auszahlung
Gehalt       : mom. ca. €5.500, mit Boni und Leistungszulagen hoffe ich, 
dieses Jahr auf ca. €70k+/- zu kommen.
Monatsgeh.   : 13
Urlaub       : mom. 25 Tage + Fortbildung soviel wie gebraucht
Tätigkeiten  : Entwicklung und Inbetriebnahme
Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion

evtl später Promotion :)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär´s hier mal die Lohnsteuerbescheinigungen oder die 
Einkommensteuererklärung gepostet wird?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sich so viele Topverdiener mit teilweise
weniger als 5 Jahren BE tummeln ,ist wirklich
schwer zu glauben...

Autor: Harro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sind Leute, die in den guten Jahren 2007 und 2008 angefangen haben. 
Mein Kollege hat Uniabschluss und hat 50.000 bekommen und dann nochmal 
eine Erhöhung, bevor die Krise losging. Jetzt hat er 3 Jahre Erfahrung 
und alle wollen ihn abwerben. Die Angebote stehen alle bei über 60k, 
weil er ja noch billig ist aber vollkommen aktuelles Wissen hat.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harro schrieb:
> Das sind Leute, die in den guten Jahren 2007 und 2008 angefangen haben.
> Mein Kollege hat Uniabschluss und hat 50.000 bekommen und dann nochmal
> eine Erhöhung, bevor die Krise losging. Jetzt hat er 3 Jahre Erfahrung
> und alle wollen ihn abwerben. Die Angebote stehen alle bei über 60k,
> weil er ja noch billig ist aber vollkommen aktuelles Wissen hat.

Die Frage ist ja auch, wie das Jahresgehalt hier angegeben wird. Meist 
bekommt man ja nach einem Wechsel noch nicht die vollen Zulagen, 
wahrscheinlich wird hier auch auf das tatsächliche Gehalt noch etwas 
dazugerechnet.. ;-)
Egal welche Statistik man nimmt, das Durchschnittsgehalt der Poster hier 
liegt deutlich über Durchschnitt.

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ganze Thread ist ein Fake. Wenn man die 'angeblich' 
unterschiedlichen Autoren vergleicht, ergibt sich ein Muster, welches 
auf genau einen Arthur schließen lässt.

Leute macht den Thread dicht oder lasst ihn verhungern.

Ich habe die stat. Analyse für Gehalt...2010 geliefert und daran hat 
sich nichts geändert!

Don't feed the trolls...

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sueden schrieb:
> im Ausland schon mehr als 9 Jahren.. wo steht bitte schoen dass dieser
> akademische Grad in Deutschland verliehen wurde ?

Genau sowas meine ich - alles unglaubwürdig...

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann könnt ihr Spinner nicht einfach den Rand halten, und einfach nur 
das was gefordert ist posten?!?!?!

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man sich die Antworten und Gehälterhöhen anschaut, könnte man 
meinen  dass der hohe Durchschnittsgehalt der Ingenieure der bei Spiegel 
berechnet wurde, doch richtig ist. Blöd nur dass man über solche 
Gehälter nur im Internet liest: wenn man sich bei Kollegen umschaut sind 
die Gehälter doch sehr mies und sie ändern sich von Jahr zu Jahr kaum. 
Über so hohe Gehälter habe ich nur gehört wenn man eine Abteilung oder 
Projekte leitet. Als Entwickler eher unrealistisch. Natürlich mag 
Automotive und Luftfahrt der Gegenteil dazu sein, doch wir arbeiten alle 
nicht in diesen Bereichen und der Bereich der Dienstleistung (und 
Sklaverei) nimmt stätig zu und ersetzt reguläre Arbeitsplätze immer 
mehr.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@IGBT, Gästchen

Ich finde es anmaßend hier der Allgemeinheit das Lügen zu unterstellen. 
Ich werde nicht meine Gehaltsabrechnung posten.

Jedoch habe ich mal die ERA-Gehaltstabelle der IG-Metall angehängt. Die 
Angaben gelten für 35h-Verträge und müssen auf 40h hochgerechnet werden. 
Außerdem ist die Liste etwas veraltet. Die Tariferhöhungen der letzten 
Jahre müssen also ebenfalls dazugerechnet werden.

Als Berufserfahrener Ingenieur ist ERA Gruppe 10 (H)auptstufe 
realistisch, daß heißt 4211*40/35*13,25 = 63700.

Dazu kommt in den meisten Fällen noch eine Leistungszulage von 6% bis 
15%.
Und nicht zu vergessen es gab seit 2007 schon 2 Tariferhöhungen.

Die meisten Zahlen sind also nicht unrealistisch.

Darüber hinaus gibt es genügend Unternehmen die nach Tarif bezahlen oder 
an den Tarif angelehnt sind.

Gruß
Sebastian

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast natürlich Recht, die Meisten hier haben längere Berufserfahrung 
angegeben. Dumm ist nur dass die Meisten die ich kenne um die 45K 
rumdümpeln und keine 63K nach zwei Jahren bekommen. Natürlich sind die 
nicht bei Airbus beschäftigt. Aber die ERA-Tabelle ist heute eindeutig 
für die Katz, kaum ein Unternehmen richtet sich danach.
Als Daumenregel bei mittelgroßen Unternehmen gilt 42K als 
Einstiegsgehalt. Ich habe früher auch gedacht dass man jedes Jahr mehr 
bekommt, was angesichts der steigenden Berufserfahrung und kalter 
Inflationi nur logisch wäre, wurde leider eines besseren belehrt.
Aber natürlich gönne ich jedem Anfänger 63K wenn er da ran kann, 
versteht mich nicht falsch. Es gibt einfach imemer diese Diskrepanz 
zwischen dem was in Medien zu lesen ist und einem in der Realität 
begegnet.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IGBT schrieb:
> Der ganze Thread ist ein Fake. Wenn man die 'angeblich'
> unterschiedlichen Autoren vergleicht, ergibt sich ein Muster, welches
> auf genau einen Arthur schließen lässt.

Tja, du musst's ja wissen.   Derjenige müsste dann ziemlich schnell
quer durchs Land gefahren sein, kann ich dir nur sagen, oder er hat
einen Trojaner auf einem Dutzend Computern installiert nur mit dem
Zweck, hier bei mikrocontroller.net verschiedene Authentitäten zu
faken. ;-)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian schrieb:
> Als Berufserfahrener Ingenieur ist ERA Gruppe 10 (H)auptstufe
> realistisch, daß heißt 4211*40/35*13,25 = 63700.
>
> Dazu kommt in den meisten Fällen noch eine Leistungszulage von 6% bis
> 15%.
> Und nicht zu vergessen es gab seit 2007 schon 2 Tariferhöhungen.

Ja, für einen berufserfahrenen Ingenieur (über 5Jahre BE) ist ein Gehalt 
über 60k in einem tarifgebundenen Unternehmen realistisch. Im 
Mittelstand, bin ich mir da nicht so sicher..

Aber das jemand mit kaum BE schon ein solches Gehalt bezieht, ist 
unrealistisch. Was verdienen dann die erfahrenen Kollegen nach dem ERA 
Tarif in diesem Unternehmen, wenn ein Einsteiger schon fast in die 
höchste Stufe kommt? 40h und AT Verträge sind außerdem nur einem 
geringen Prozentsatz der Belegschaft vorenthalten.

Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Als Daumenregel bei mittelgroßen Unternehmen gilt 42K als
> Einstiegsgehalt. Ich habe früher auch gedacht dass man jedes Jahr mehr
> bekommt, was angesichts der steigenden Berufserfahrung und kalter
> Inflationi nur logisch wäre, wurde leider eines besseren belehrt.

Diesem Irrtum bin ich auch aufgesessen. Damals (Anfang 2008) haben ich 
und viele meiner Studienkollegen bei 42-44k angefangen. War da kein 
großer Unterschied zwischen Mittelständlern und Konzernen. Allerdings 
haben diejenigen mit ERA mittlerweile deutlich mehr. Bei mir hies es da 
immer Wirtschaftskrise und und und.... Kann ich ja in gewissem Maß auch 
nachvollzeihen. Aber immer auch nur um den Inflationsausgleich kämpfen 
zu müssen ist wirklich Mist.

Gruß
Bad Urban

Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Als Daumenregel bei mittelgroßen Unternehmen gilt 42K als
>Einstiegsgehalt.

Das ist vollkommen richtig, nur war es in 2007 und 2008 so, daß es kaum 
richtig gute Leute gab und die Streuung Deiner 42k lag eben bei 32k bis 
52k!

Im Übrigen widersprichen die 42k Einstieg nicht den hier angegeben 
Gehältern derer, die schon 10 Jahre arbeiten. Auch vor 15 Jahren gab es 
nämlich schon DM 70000,- zum Einstieg wollte ich mal so sagen. Das sind 
heute locker 50k! Die Gehälter für die Einsteiger sind nur relativ stark 
zurückgegangen - nicht selten, WEIL die Älteren ja so viel bekommen und 
man sie nicht los wird oder loswerden will. Und das ist auch der Grund, 
warum viele mit ihrem hohen Gehalt leise vor sich hinentwickeln: Wenn 
die Firmen Druck im Gehalt der Breite bekommen, haben sie keine Reserven 
für die Spitzenverdiener mehr!

Wir haben eine wahnsinnige Diskrepanz in den Gehältern über die 
Jahrgänge hinweg - einige aus 2008 haben sogar ältere überholt!!! 
Deshalb sind die Firmen ja so versessen darauf, Gehaltsspiegel zu 
mindern und Gehaltsdiskussionen zu unterdrücken!

Zu diesem Thema Gehalt nochmals ausdrücklich der Hinweis:
Laut kürzlich veröffentlichtem Urteil ist es LEGITIM, über seine 
Gehälter zu reden, da man nur so die Gleichbehandlung im Unternehmen 
überprüfen kann.

Ich möchte nochmals ausdrücklich bekräftigen, daß die von mir geposteten 
Zahlen exakt so stimmen! Exakt!

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Fischer schrieb:
> Wir haben eine wahnsinnige Diskrepanz in den Gehältern über die
> Jahrgänge hinweg - einige aus 2008 haben sogar ältere überholt!!!
> Deshalb sind die Firmen ja so versessen darauf, Gehaltsspiegel zu
> mindern und Gehaltsdiskussionen zu unterdrücken!

Das trifft aber nur zu, wenn man in einem tarifgebundenen Unternehmen 
arbeitet. Ist man bspsw. in 2007 relativ hoch eingestiegen, sind die 
Gehaltssteigerungen in 2008/2009 eher gering ausgefallen, da hier der 
einzelne sein Gehalt verhandeln muss.

Mich wundert hier nur etwas, dass es in diesem Forum so viele Leute mit 
überdurchschnittlichen Verdienst gibt. Oder es sind genau die Leute, die 
auch in der Freizeit vor der COmputer sitzen und arbeiten.

Autor: J. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder es sind genau die Leute, die
>auch in der Freizeit vor der COmputer sitzen und arbeiten.
In meinem Fall stimmt das sogar, da ich z.T. von zuhause aus arbeite und 
mir die Freitheit nehmen kann, mittags in die Sonne zu gehen, um dann 
abends nach 20.00 noch etwas zu arbeiten.


Ich habe mir den thread aufmerksam durchgelesen und eines festgestellt:

Hier gibt es viele Mitschreiber, die erst wenige Berufserfahrung haben 
und noch nicht 3x die Firma gewechselt haben. Ihr habt euch wie die 
meisten artig beworben und seit als einer von vielen ausgewählt worden, 
weil ihr billig genug wart. Daher habt ihr wenig Geld. In dem Atler 
können ja auch alle dasselbe. Die Firmen haben Auswahl.

Wenn ihr mal mehr Berufserfahrung habt und spezialisiert seit, dann 
werdet ihr ausgesucht, weil ihr genau das Richtige könnt. Und dann gibt 
es auch Geld. Da ist der Tarif egal. Das ist was für Arbeiter. 
Ingenieure mit Hirn und Begabung kommen mit 10 Jahren Erfahrung in einen 
Bereich, wo sie richtig effektiv und stabil arbeiten und nicht mehr nur 
den ganzen Tag Neues lernen. Ihr arbeitet dann auch mit teuren Geräten, 
wirkt in teuren Projekten und habt indirekte oder direkte Verantwortung.

Da ist das Gehalt egal. Wichtig ist, dass die Firma einen guten Mann an 
der richtigen Stelle hat. Und der kostet eh einen Haufen Geld, ohne 
einen Cent verdient zu haben. Also kann man ihm auch das Gehalt zahlen, 
was er will. Rechnet sich so oder so. Und in der Forschung ist es noch 
extremer: Da wird das Geld rausgehauen, was da ist.

>Ist man bspsw. in 2007 relativ hoch eingestiegen, sind die
>Gehaltssteigerungen in 2008/2009 eher gering ausgefallen
Nicht, wenn Du ihm Frühjahr 2008 die Firma gewechselt hast. Das war die 
beste Zeit aller Zeiten. :-)  Allerdings nur, für die guten. Anfänger 
sind nach der Einstellung in der Krise dann auch mal flux entlassen 
worden.

Ausbildung   : Dipl-Ing (FH)
Erfahrung    : >10 Jahre
Fachgebiet   : Elektronik und Firmware
Branche      : Telekommunikation
Arbeitszeit  : 40h++
Gehalt       : 77 TDE + Bonus + Beteiligung macht über 80k
Sonstiges    : Fahrtkosten werden komplett ersetzt
Monatsgeh.   : 13,3
Urlaub       : 30+1 Tage
Tätigkeiten  : Change Management, Software
Position     : Software Engineer
Region       : Frankfurt am Main, Bamberg und Linz

Gehalt in der vorherigen Position : 74 TDE und davor 68 TDE (2004)

Alle drei Jahre wechseln!

Autor: tnzs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich halte viele Angaben und Zahlen hier für Fake. Anfänger mit 63k? Wer 
soll das glauben. Wer als Anfänger heute über 40k bekommt bzw. überhauft 
nen Job hat kann sich freuen.

Ausbildung   : Dipl-Ing (FH)
Erfahrung    : 5 Jahre
Fachgebiet   : Layout, Hardware, Firmware, Produktionsbetreuung
Branche      : Energie
Arbeitszeit  : 40h GLZ
Gehalt       : 39k
Sonstiges    : gibt es icht
Monatsgeh.   : 12
Urlaub       : 29 Tage
Position     : Hard- / Software EMV, komplette Produktentwicklung
Region       : Niedersachsen

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde speziell die letzten Beiträge von chefdesigner, bad_urban und 
juergenffm sehr informativ und sie bestätigen meine Erfahrung in vielen 
Punkten. Auch tnzs hat Recht wenn er schreibt dass man als Anfänger mit 
63K heute eher ein Wunder ist. Die Streuung liegt heute eher nach unten 
bis etwa 38K. Dazu noch gibt es sehr große Gehaltsdiskrepanzen in vielen 
Firmen, das kann ich bestätigen. Gehaltsverhandlungen wirden unterrückt, 
das stimmt auch, aber das liegt nur an der Geizmentalität der Firmen. 
Gehälter sind für sie nicht das Geld für die Wertschöpfung der Menschen 
sondern nur Kosten. Dieses wird sich langfristig rächen da die Zahl der 
Studierenden abnehmen wird, wozu so lange lernen wenn man nix verdient? 
Dann werden diese Deppen Probleme haben überhaupt jemanden zu finden. 
Aber derzeit bedienen sie sich nur von einem Überangebot.

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch tnzs hat Recht wenn er schreibt dass man als Anfänger mit
>63K heute eher ein Wunder ist
Wo hat denn hier ein Anfänger was von 63k geschrieben???

>Aber derzeit bedienen sie sich nur von einem Überangebot.
Was die Anfänger anbelangt, ja. Da gibt es viel zu viele. Für Erfahrene 
sieht es aber gut aus.:-)


tnzs schrieb:

>Erfahrung    : 5 Jahre
>Arbeitszeit  : 40h GLZ
>Gehalt       : 39k

Sollte das stimmen, ist es wirklich ein Witz. Ich habe als Anfänger 
schon mehr als 40k gehabt. Dann hast du miese Noten oder etwas anderes 
stimmt mit Dir nicht. Oder, du hast Dich einfach über den Tisch ziehen 
lassen. Da bekommt man ja beim Sklaventreiber mehr!

Zeit den Job zu wechseln, dann bekommt man auch mehr. Ich fange ab 
Januar auch woanders an, weil es hier nicht weitergeht. Ferchau wollte 
mir schon 50.000 bezahlen!


Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Bachelor FH)
Erfahrung    : 3 Jahre
Fachgebiet   : Firmware für Mikroprozessoren und FPGA-Programmierung
Branche      : Automation und Steuerung
Arbeitszeit  : 35h
Gehalt       : im Moment EUR 51k, angefangen mit 45k (2007)
               ab 1.1.2011 55k
Sonstiges    : nichts weiter, soweit ich es überschaue
Monatsgeh.   : 13,x
Urlaub       : 30 Tage
Tätigkeiten  : Software und VHDL
Region       : Bayern

Autor: tnzs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Sollte das stimmen, ist es wirklich ein Witz. Ich habe als Anfänger
> schon mehr als 40k gehabt. Dann hast du miese Noten oder etwas anderes
> stimmt mit Dir nicht. Oder, du hast Dich einfach über den Tisch ziehen
> lassen. Da bekommt man ja beim Sklaventreiber mehr!

Du bist in Bayern, im Süden zahlen alle besser... Niedersachen ist 
bescheiden...Selbst Sklaventreiber zahlen hier wenig... Ingesamt liegt 
der Schnitt im gesamten Betrieb tief...
Diplom? 1,3

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ähnliche Angebote aus der gesamten Republik. Sicher gibt es 
regionale Unterschiede, aber die liegen nicht bei 25% für dieselbe 
Arbeit.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
> Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Bachelor FH)

Das ist Etikettenschwindel und in Deutschland eine Straftat. Ich hoffe, 
dass dir das bewusst ist. Entweder bist du Dipl.-Ing. oder Bachelor. Es 
gibt keinen in Deutschland verliehenen Bachelor-Abschluss, der einem 
Diplom entspricht.
Du darfst nur den akademischen Grad ausweisen, der auf deiner 
Abschlussurkunde steht.
Desweiteren gibt es keinen Bachelor FH, sondern höchstens einen 
Dipl.-Ing.(FH).

Autor: Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin selber in Bayern und für 5J BE und 40Std/Wo finde ich 46000€ voll 
wenig im Vergleich zu meinen Freunden, die Bei Siemens und Co sind!

Aber ein Gespräch ist bald fällig, und an Angeboten mangelt es momentan 
wirklich nicht.
Was wäre dann mein Gehaltsziel im Gespräch? ist 6000€ mehr im Jahr 
anzuforderen realistisch?

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IGBT schrieb:
> Der ganze Thread ist ein Fake.

Nur weil er nicht deinen Vorstellungen entspricht?

Gästchen schrieb:
> Blöd nur dass man über solche
> Gehälter nur im Internet liest:

Also ich hör auch von solchen Gehälter.

Gästchen schrieb:
> Natürlich mag
> Automotive und Luftfahrt der Gegenteil dazu sein, doch wir arbeiten alle
> nicht in diesen Bereichen und der Bereich

Wer ist denn alle?

Gästchen schrieb:
> Über so hohe Gehälter habe ich nur gehört wenn man eine Abteilung oder
> Projekte leitet.

Da können die Gehälter sogar noch höher sein, kommt auf die Firma drauf 
an, die Projektkategorie (bzw. die Verantwortung), die Abteilungsgröße 
usw.

Sebastian schrieb:
> ch finde es anmaßend hier der Allgemeinheit das Lügen zu unterstellen.

Finde ich auch, nur weil man selbst nicht so viel hat.

Sebastian schrieb:
> Die meisten Zahlen sind also nicht unrealistisch.

Da hast du recht.

Gästchen schrieb:
> Aber die ERA-Tabelle ist heute eindeutig
> für die Katz, kaum ein Unternehmen richtet sich danach.

Ich komme aus einer Gegend, da wird sich danach gereichtet. :-)

Gästchen schrieb:
> Aber natürlich gönne ich jedem Anfänger 63K wenn er da ran kann,
> versteht mich nicht falsch.

Der Betrag wurde ja nicht für Anfaänger angegeben. Wenn doch meinen 
Glückwunsch.
Aber mit BE evtl. mit Stellenwechsel und einem größeren 
VErantwortungsbereich, ist das nicht unrealistisch.

Wolfgang schrieb:
> Aber das jemand mit kaum BE schon ein solches Gehalt bezieht, ist
> unrealistisch.

Das stimmt, in manchen Branchen kommt sowas allerdings vor, dass 
Absolventen (jetzt keine Ingenieure) so viel Geld bekommen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Bachelor FH)

Hä?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WT schrieb:
> Gästchen schrieb:
>> Blöd nur dass man über solche
>> Gehälter nur im Internet liest:
>
> Also ich hör auch von solchen Gehälter.

Ja, wenn man in einem Großunternehmen arbeitet, kennt man natürlich 
viele
Leute mit ähnlichen Gehältern.
Aber wie viel Prozent der Absolventen arbeiten denn in solchen 
Unternehmen? BMW, Audi, Bosch haben eine niedrige dreistellige Zahl an 
Stellen ausgeschrieben, von denen sich nur ein kleiner Prozentsatz an 
Absolventen richtet. Bei Audi sind es derzeit bspsw. ganze 21..

Dass man im Mittelstand mit über 50k einsteigt, ist völlig 
unrealistisch..

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Aber wie viel Prozent der Absolventen arbeiten denn in solchen
> Unternehmen? BMW, Audi, Bosch haben eine niedrige dreistellige Zahl an
> Stellen ausgeschrieben, von denen sich nur ein kleiner Prozentsatz an
> Absolventen richtet. Bei Audi sind es derzeit bspsw. ganze 21..

Gibt auch noch mehr als die drei ;-)
Aber klar, dass nicht alle Absolventn da unterkommen. Aber es ist au 
jeden Fall ein nicht zu vernachlässigender Teil.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WT schrieb:
> Gibt auch noch mehr als die drei ;-)
> Aber klar, dass nicht alle Absolventn da unterkommen. Aber es ist au
> jeden Fall ein nicht zu vernachlässigender Teil.

Wenn ich meine Studienkollegen ansehe, dann arbeiten vielleicht 15% in 
Großunternehmen. In den Stellenanzeigen bei Audi, BMW, Daimler, Bosch, 
Siemens etc. werden ja nicht nur Ingenieure gesucht.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik
Alter        : 35 Jahre
Erfahrung    : 7 Jahre
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung, Produktion
Branche      : Automation und Steuerung
Arbeitszeit  : 40h+
Gehalt       : 28k €
Tätigkeiten  : Schaltungsentwicklung, Layout und z.T. Produktion und 
Qualität
Region       : Niedersachsen

Autor: lol (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WT schrieb:
> Gästchen schrieb:
>> Aber die ERA-Tabelle ist heute eindeutig
>> für die Katz, kaum ein Unternehmen richtet sich danach.
>
> Ich komme aus einer Gegend, da wird sich danach gereichtet. :-)

ERA wird heute umgangen durch externe Dienstleister.
Das könnt ihr bei ALLEN grossen Industrieunternehmen feststellen.
ERA ist ein Witz von gestern.

Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das stimmt. Era wird umgangen, aber ERA ist schon ein Rückschritt für 
viele gewesen, die es versäumt haben, sich um ihre Karriere zu kümmern.

Und wenn ich das hier lese:

>Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik
>Alter        : 35 Jahre
>Erfahrung    : 7 Jahre
>Fachgebiet   : Hardwareentwicklung, Produktion
>Branche      : Automation und Steuerung
>Arbeitszeit  : 40h+
>Gehalt       : 28k €
>Tätigkeiten  : Schaltungsentwicklung, Layout und z.T. Produktion
>Region       : Niedersachsen

dann kapiere ich auch ERA. Viele Ingenieure machen nur Dödelkram, den 
acuh Techniker beherrschen und sollen dann auch wie diese bezahlt 
werden. So eine Position nimmt man am Besten gar nicht erst an.

Ingenieur ist halt auch nicht Ingenieur. Manche machen eben wichtigere 
Sachen als andere. Deshalb werden mache Sachen eben extrem bezahlt, 
andere eben gar nicht gut. Früher war Teamleiter ganz gut, weil es 
automatisch mehr gab. Das hat sich auch gewandelt.

Ich glaube aber nicht, dass das mit den 28k stimmt. Wäre zu lächerlich. 
Jeder Sklaventreiber gibt ja mehr. Ich kenne die Preise ganz genau.

Wenn man auf Monster mit 5 Jahren Erfahrung mehr als 65.000 für 35h 
haben will, meldet sich fast keiner, will man aber nur 55.000 haben, 
rennen sie einem die Bude ein.

Probiert es selber aus.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oli schrieb:
> Wenn man auf Monster mit 5 Jahren Erfahrung mehr als 65.000 für 35h
> haben will, meldet sich fast keiner, will man aber nur 55.000 haben,
> rennen sie einem die Bude ein.
>
> Probiert es selber aus.

Das wundert mich jetzt etwas.. Auf Monster sind viele Dienstleister, für 
die 35h ein Fremdwort ist. Klassische IG Metall Unternehmen findet man 
kaum.

Es stellt sich auch die Frage, wie sich das Gehalt hier zusammensetzt. 
Erreicht man die 55k nur bei 100% Zielerreichung oder erst nach ein paar 
Jahren, wenn man das volle Weihnachtsgeld, Erfolsgbeteiligung bekommt..

Ob man die 55k bereits im ersten Jahr bekommt, ist aus meiner Sicht 
fraglich.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Bachelor of Engineering
Erfahrung    : 0,5 Jahre
Fachgebiet   : Hardware- und Softwareentwicklung
Branche      : Industrieelektronik/Funk
Mitarbeiter  : <10
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 36k
Sonstiges    : -
Monatsgeh.   : 12
Urlaub       : 30 Tage
Position     : Entwicklungsingenieur mit Verantwortung für sich selbst
Region       : Bayern

Ich bin eigentlich soweit ganz zufrieden. Na gut, Gehalt könnte schon 
mehr sein, aber ich bin froh das ich vor einem halben Jahr überhaupt 
einen Arbeitsplatz gefunden hab und ich jeden Morgen nur fünf Minuten 
Fahrt zum Arbeitsplatz hab.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Du hast die 923 mal für diesen Job beworben? Also nach 3 Versuchen
> wäre bei mir Schluß, dann der nächste bitte. Bin ich auf dem Holzweg?

Natürlich habe ich mich 923 mal auf unterschiedliche(!!!) Stellen 
beworben! (Bei unterschiedlichen Firmen.) Denk doch mal nach!

> Bei 1600/3 Jahren kannst ja schon ne kleine Druckerei mit beschäftigen.
> Muss ja eine Mordskohle gekostet haben.

Alles Online-Bewerbungen. Ist übrigens seit ca. 8 Jahren schon so. Guten 
Morgen!

Autor: Verfahrenstechnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : M. Sc. Dipl.-Ing (FH) der Automatisierungs- und 
Computertechnik
Erfahrung    : 0 Jahre (2,5a als Werksstudent)
Fachgebiet   : Regelungstechnik, Prozessautomatisierung, 
Verfahrenstechnik
Branche      : Chem. Industrie
Mitarbeiter  : >500
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 37k
Sonstiges    : weiß nicht, hab erst die mündliche Zusage
Monatsgeh.   : 12+?
Urlaub       : nach Tarif der chem. Industrie
Position     : Entwicklung von verfahrenstechnischen Anlagen, vor allem 
im Bereich Prozessleitsysteme
Region       : Sachsen

Ich bin voll und ganz zufrieden in einem großen Unternehmen 
untergekommen zu sein mit sehr viel Entwicklungsmöglichkeiten. Zudem 
brauch ich nicht alle paar Jahre wegen Gehaltserhöhung betteln - ist ja 
alles Tarif (hat vor und Nachteile).

Autor: MichiR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

sin irgendwie ziemlich wenige Techniker dabei... mach ich mal weiter :)

Ausbildung   : Elektroinstallateur --> Staatlich geprüfter 
Elektrotechniker
Erfahrung    : Elektroinstallateuer 1,5 Jahre, SgT 0,5 Jahre
Fachgebiet   : Energie - und Atomatisierungstechnik
Branche      : Dienstleister für Automotive Komponenten
Mitarbeiter  : ca. 600
Arbeitszeit  : 38h Gleitzeit
Gehalt       : 25k in der Probezeit, danach interne Bewertung mit 
entsprechenden Zuschlägen, bezahlte Überstunden, Gewinnbeteiligung
Sonstiges    : -
Monatsgeh.   : 12
Urlaub       : 30 Tage
Position     : Überprüfung von automotive Komponenten nach 
Kundenvorgaben, Kommunikation mit dem Kunden, Fehlerauswertung und 
Abstellmaßnahmen
Region       : Sachsen

Bis jetzt bin ich ganz zufrieden. Kollegen sind super, 
abwechslungsreiche Aufgaben ect...

Mal schaun wies weiter geht

Lg

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Bär schrieb:
> Das ist Etikettenschwindel und in Deutschland eine Straftat.

Schön, dass du hier ungefragt juristische Ratschläge erteilst!

Frank Bär schrieb:
> Du darfst nur den akademischen Grad ausweisen, der auf deiner
> Abschlussurkunde steht.

Bahnbrechende Erkenntnis, danke Frank! Du hast in einem anderen Beitrag 
meine Studienleistungen in den Dreck gezogen, aber eins muss man dir 
lassen, du bist sehr intelligent!

Autor: Verfahrenstechnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Bahnbrechende Erkenntnis, danke Frank! Du hast in einem anderen Beitrag
> meine Studienleistungen in den Dreck gezogen, aber eins muss man dir
> lassen, du bist sehr intelligent!

Kannst du darauf mal einen Link setzten, würde mich mal interessieren

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerne doch. Es geht um den Thread "Markt für Ingenieure wieder sonnig". 
Und das hier:

Frank Bär schrieb im Beitrag #1919744:
> Warum ziehst du aus deinen individuell ziemlich schlechten
> Vorbedingungen dewn Schluss, dass alles den Bach runtergeht?
> Ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, dass nicht jeder fast 10
> Jahre gebraucht hat, um ein Studium abzuschliessen und damit als
> Jungingenieur deutlich glaubwürdiger auftreten kann?
> Deine Beschäftigungsmodalitäten sind extrem, weil die Vorbedingungen es
> hergeben, mit der realen Marktsituation hat das aber nichts zu tun.


Ich habe zum einen nicht 10 Jahre, sondern 8,5 Jahre studiert. Das ist 
der 1. Fehler von Frank! Zum einen war an meiner Uni die 
Durchschnittsstudienzeit bei ca. 14 Sem. Ich war im Ausland und habe als 
Werkstudent gearbeitet.

Und wieso ist jemand mit 17 Sem automatisch unglaubwürdig? Unglaubwürdig 
ist für mich, wenn überhaupt, jemand, der ein Studium abbricht.

Außerdem behauptet Frank, mein Gehalt hat nix mit dem "realen Markt" zu 
tun. Das finde ich eine Unverschämtheit! Ich gehöre genauso zum 
Arbeitsmarkt, wie der Porsche-Chef mit seinen 77 Mio!!!

Autor: MOELL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. UNI (1984)
Alter        : 50 Jahre
Erfahrung    : 14 Jahre
Gehalt       : 62k all-in
Tätigkeiten  : Hardware, Software, SPS,HMI
Region       : Brandenburg
Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen |

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Gerne doch. Es geht um den Thread "Markt für Ingenieure wieder sonnig".
> Und das hier:

Auch wenn es nicht hier her gehört...

>
> Frank Bär schrieb im Beitrag #1919744:
>> Warum ziehst du aus deinen individuell ziemlich schlechten
>> Vorbedingungen dewn Schluss, dass alles den Bach runtergeht?
>> Ist dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, dass nicht jeder fast 10
>> Jahre gebraucht hat, um ein Studium abzuschliessen und damit als
>> Jungingenieur deutlich glaubwürdiger auftreten kann?
>> Deine Beschäftigungsmodalitäten sind extrem, weil die Vorbedingungen es
>> hergeben, mit der realen Marktsituation hat das aber nichts zu tun.
>
>
> Ich habe zum einen nicht 10 Jahre, sondern 8,5 Jahre studiert. Das ist
> der 1. Fehler von Frank!

Da steht "fast 10 Jahre", was das ganze doch ziemlich eindeutig als 
Rundung klassifiziert, oder?

> Zum einen war an meiner Uni die
> Durchschnittsstudienzeit bei ca. 14 Sem. Ich war im Ausland und habe als
> Werkstudent gearbeitet.

14 Semester durchscnittliche Studienzeit? Kommt es dir nicht seltsam 
vor, dass so viele andere in 10 Semestern fertig werden? Oder kommt 
jetzt wieder die Ausrede, dass deine Hochschule viel besser war als 
andere und deswegen ein Vergleich geradezu unmöglich ist?

> Und wieso ist jemand mit 17 Sem automatisch unglaubwürdig? Unglaubwürdig
> ist für mich, wenn überhaupt, jemand, der ein Studium abbricht.

Ganz einfach: Wer 17 Semester studiert hat, um ein Studium, das mit 10 
Semestern Regelstudienzeit angegeben ist, abzuschliessen, zeigt damit, 
dass er enorme Probleme bei der Bewältigung der Studienleistungen hatte. 
Als Berufseinsteiger im Ingenieursbereich ordnet man sich damit in den 
Augen des Personalers in die "Mit Glück geschafft"-Fraktion ein, was als 
Jungingenieur sicherlich nicht die eigene Glaubwürdigkeit unterstützt. 
Arbeitgeber wollen Leute, die in der Lage sind, Problemstellungen in 
überschaubarer Zeit zu lösen. Und - völlig losgelöst von deinen realen 
Kenntnissen und Fähigkeiten - ist das nicht gerade der Eindruck, den 
deine Studienleistung erweckt.
Hast du dich nie gefragt, warum du über 1,6k Bewerbungen geschrieben 
hast?

> Außerdem behauptet Frank, mein Gehalt hat nix mit dem "realen Markt" zu
> tun. Das finde ich eine Unverschämtheit! Ich gehöre genauso zum
> Arbeitsmarkt, wie der Porsche-Chef mit seinen 77 Mio!!!

Dein Gehalt hat nichts mit dem realen Markt zu tun. Es geht nämlich um 
das Niveau realer Ingenieursgehälter, und auf dem befindest du dich 
nicht.
Warum das so ist, darüber kann ich nur spekulieren, ich denke, dass du 
das genauer weißt.
Fakt ist aber, dass ein Absolvent der Ingenieurswissenschaften mit 
normalen Vorbedingungen (d.h. Abschluss zumindest in der Nähe der 
Regelstudienzeit) ein solches Gehalt nicht angeboten bekäme. Je nach 
Region, Betriebsgröße und Branche ist ein Durchschnitt von ca. 40k 
Brutto (exkl. Regionalfaktor) realistisch.

Und zu deinem unnützen Kommentar bzgl. meines Postings: Wenn du mir ans 
Bein pinkeln willst, dann tu das doch bitte etwas geschickter und nicht 
so offenkundig.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank Bär schrieb:
> Auch wenn es nicht hier her gehört...

Ich versuche jetzt mal, ganz ruhig und sachlich zu bleiben. Mit diesem 
Satz hast du Recht. Ich habe hier einen Beitrag mit geringem Info-Gehalt 
geschrieben. Vielleicht war ich auch ein ganz klein wenig unsachlich. 
Das ist dann aber meine Sache.

> Da steht "fast 10 Jahre", was das ganze doch ziemlich eindeutig als
> Rundung klassifiziert, oder?

Ichdenke schon, dass es ein Unterschied ist, ob jemand nun 17 oder 20 
Sem studiert hat. Außerdem hast du es mir als sehr negativ ausgelegt 
"Ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass nicht jeder fast 10 Jahre 
studiert hat".

> 14 Semester durchscnittliche Studienzeit? Kommt es dir nicht seltsam
> vor, dass so viele andere in 10 Semestern fertig werden? Oder kommt
> jetzt wieder die Ausrede, dass deine Hochschule viel besser war als
> andere und deswegen ein Vergleich geradezu unmöglich ist?

Das ist genau der Punkt, den ich hier schon sehr geschrieben habe und 
der meist nicht verstanden wird. An meiner Uni waren 10 Sem die absolute 
Ausnahme. Das kannst du jetzt glauben oder nicht. Es ist keine Ausrede, 
wenn ich sage, dass es 75% nicht geschafft haben und die anderen 25% im 
Durchschnitt 14 Sem gebraucht haben. Wieso belegts du das negativ als 
Ausrede? Es sind Fakten!!!
Noch was, meine Hochschule war vielleicht nicht besser, aber zumindest 
rel. schwer. Ich kann mich an Durchfallquoten von 80% - 90% erinnern, 
nicht nur in den ersten Semestern. Und übrigens, meine Hochschule ist 
laut Rankings in der Tat eine der "besten" Hochsculen in D. Das ist aber 
nicht notwendigerweise meine Meinung.

> Ganz einfach: Wer 17 Semester studiert hat, um ein Studium, das mit 10
> Semestern Regelstudienzeit angegeben ist, abzuschliessen, zeigt damit,
> dass er enorme Probleme bei der Bewältigung der Studienleistungen hatte.

Die allermeisten Kommilitonen, die ich hatte, hatten "enorme Probleme" 
zumindest mit einigen (wichtigen) Klausuren. Es gab in der Tat 
Klausuren, wo man mit 3,3 raus kam, außer man gehört zu den top 10%, die 
haben dann so 2,0 bis 3,0.
Regelstudienzeit ist eher ein theoretischer formaler Begriff.

> Als Berufseinsteiger im Ingenieursbereich ordnet man sich damit in den
> Augen des Personalers in die "Mit Glück geschafft"-Fraktion ein, was als
> Jungingenieur sicherlich nicht die eigene Glaubwürdigkeit unterstützt.

Also wer sich damit auskennt weis, dass einem nix geschenkt wird. Ich 
hatte keine Klausur, die man"mit Glück schaffen" kann. Außerdem ist 
diese Aussage falsch. Wer länger Studiert hat, wird evt. als faul 
eingestuft oder als Probleme mit Zeitmanagement. Aber nix mit Glück.

> Arbeitgeber wollen Leute, die in der Lage sind, Problemstellungen in
> überschaubarer Zeit zu lösen. Und - völlig losgelöst von deinen realen
> Kenntnissen und Fähigkeiten - ist das nicht gerade der Eindruck, den
> deine Studienleistung erweckt.

Und welchen Eindruck haben dann Leute mit abgebrochenem Studium??

> Hast du dich nie gefragt, warum du über 1,6k Bewerbungen geschrieben
> hast?

Das frage ich mich nahezu täglich. Meine Meinung, weil Ings in D. nicht 
wirklich gebraucht werden. Oder weil man eben einen FH Bachelor mit 
einem Uni Dipl.Ing. gleichsetzt und dann den Bachelor vorzieht, weil der 
4 Jahre jünger ist und formal bessere Noten hat.


Frank Bär schrieb:
> Dein Gehalt hat nichts mit dem realen Markt zu tun.

Genau das ist der zentrale Punkt deiner Herabwürdigungen meiner 
Leistungen!!! Ich gehöre sehr wohl zum Arbeitsmarkt. Warum willst du das 
nicht verstehen???

Der Arbeitsmarkt reicht vom Ungelernten ohne Schulabschluß bis zum 
Dr-Ing. Das alles(!) ist der Markt!


Frank Bär schrieb:
> Es geht nämlich um
> das Niveau realer Ingenieursgehälter, und auf dem befindest du dich
> nicht.

Ich arbeite aber als Ing. in D. und bekomme ein Gehalt! Damit gehöre ich 
sehr wohl zum Arbeitsmarkt!!!

Wenn jemand ein Auto mit einem Wert von 500 Euro mit TÜV fährt, ist das 
vielleicht ein altes und kleines Auto. Trotzdem ist es ein Auto, das 
fahren kann. Du kannst da auch nicht einfach sagen, nur Autos über 3.000 
Euro Restwert und über 100 PS sind Autos.


> Warum das so ist, darüber kann ich nur spekulieren, ich denke, dass du
> das genauer weißt.

Es hat sicher was mit meiner Studiendauer zu tun, so schlau bin ich 
auch. Man hat mir aber das Blaue vom Himmel versprochen und gesagt dass 
jeder(!) Absolvent eine gesucht Fachkrft ist. Nicht nur die mit 10 Sem.

> Fakt ist aber, dass ein Absolvent der Ingenieurswissenschaften mit
> normalen Vorbedingungen (d.h. Abschluss zumindest in der Nähe der
> Regelstudienzeit) ein solches Gehalt nicht angeboten bekäme.

Was ist dann mit den ganzen arbeitslosen Absolventen? Die haben 0 Euro 
als Gehalt angeboten bekommen!

> Und zu deinem unnützen Kommentar bzgl. meines Postings: Wenn du mir ans
> Bein pinkeln willst, dann tu das doch bitte etwas geschickter und nicht
> so offenkundig.

Ich will hier niemandem "ans Bein pinkeln". Du hast damit angefangen, 
mich vom Arbeitsmarkt auszugrenzen.

Ich bleibe dabei, wie sind deine Studienleistungen? Uni oder FH, Noten 
Studiendauer, Auslandserfahrung, Vertiefungsrichtung, Praktikumsfirmen, 
Praktikumszeugnisse, Werkstudent gewesen?

Sag da mal lieber was drüber! Andere kleinmachen ist immer leicht, aber 
selber muss man es erst mal besser machen!

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löscht doch bitte mal diesen WAR zwischen den beiden hier weg. Das ist 
ja nicht zum Aushalten.

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oli schrieb:
> Dödelkram, den
> acuh Techniker beherrschen und sollen dann auch wie diese bezahlt
> werden.

Der Betrag ist aber auch für einen Techniker nicht viel.
Also vielleicht Dödelkram generell oder einfach eine Firma die schlecht 
zahlt und ein Ingenieur der so "blöd" war dies anzunehmen.

Autor: Sigurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also vielleicht Dödelkram generell oder einfach eine Firma die
>schlecht zahlt und ein Ingenieur der so "blöd" war dies anzunehmen

Das scheint mir überhaupt das Größte Problem zu sein, dass viele jeden 
Scheiss annehmen und mitmachen. Das hat bei einigen Firmen den Eindruck 
erzeugt, dass Ingenieure sowas ähnliches sind, wie Kühe, die man melken 
und dann schlachten kann. Es ist an der Zeit, daß sich was tut.

Früher war das anders: Man hatte kaum Vergleichsmöglichkeiten und musste 
alles glaube. Heute haben wir Internet und können es nutzen. Die Firmen 
bauen ja gerade darauf, daß Ingenieure ihren Marktwert nicht kennen und 
wissen, was sie bekommen können, sondern froh sind, wenn sie was haben!

Wenn ich das schon lesen muss:

> Ich bin voll und ganz zufrieden in einem großen Unternehmen
> untergekommen zu sein

Mit 37k kannst Du überall "unterkommen" und hast 
"Entwicklungsmöglichkeiten", für einen großen ist das mickrig. Da wird 
es Deiner Firma leicht fallen, jedes Jahr 5% zu steigern :-)

Gut, theoretisch ist es besser, die Firma bietet Raum, als dass sie zu 
eng ist und nur gut zahlt. Nur, es ist leider so, mein lieber Freund, 
daß Dir keiner in (D)einer Firma was überdurchschnittliches zutraut, 
wenn Du so wenig Selbstbewusstsein hast und nicht hart verhandlst. Es 
wird Dir da keiner was schenken sondern zur Kenntnis nehmen, daß Du 
unsicher bist und froh, was zu haben. Du bekommst da nichts geschenkt 
oder man lässt Dir Zeit, Dich zu entwickeln. Wenn man was will, muss man 
es sich nehmen!

Da wird man andere nach vorne befördern. Dich halten sie wie die meisten 
auf der Hinterbank. Vorwärts kommen nur die, die ihre Chancen ergreifen 
und von anfang an klar gemacht haben, wer sie sind. So sieht es aus. Man 
muss sich aber halt auch ein wenig umschauen. Die Bandbreite ist 
gewaltig. Ich habe vor 4 Monaten meinen Job gewechselt und da gingen die 
Gehälter unfassbar auseinander.


Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Automatisierung
Erfahrung    : 6 Jahre
Fachgebiet   : Mess- und Regelungstechnik,
Branche      : Anlagenbau
Mitarbeiter  : >1200
Arbeitszeit  : 35h Tarif
Gehalt       : 61k nach Tarif + Zulage
Sonstiges    : Zeitzulagen 8/7 wegen 40h Woche -> 70k
Monatsgeh.   : 13.2
Urlaub       : 30
Tätigkeiten  : Software-Planung, Quality-Management, Six Sigma
Position     : QM-Manager und Softwareadapteur
Region       : Südhessen

Ich hatte noch ein Angebeot, das höher war (72.000 exakt für 40h) aber 
die meisten waren viel schlechter, die meisten nur um die 65k, einige 
übertrafen nicht mal das vorherige Gehalt.

MAN MUSS SUCHEN!

Autor: Ja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigurt schrieb:
> Vorwärts kommen nur die, die ihre Chancen ergreifen
> und von anfang an klar gemacht haben, wer sie sind. So sieht es aus.

Sorry, aber so ein Schwachsinn. Bezahlt wird man nach Leistung und 
Angebot und Nachfrage und nicht nach Fresse aufreissen "klar gemacht 
haben wer sie sind".

Autor: Ja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das scheint mir überhaupt das Größte Problem zu sein, dass viele jeden
> Scheiss annehmen und mitmachen. Das hat bei einigen Firmen den Eindruck
> erzeugt, dass Ingenieure sowas ähnliches sind, wie Kühe, die man melken
> und dann schlachten kann. Es ist an der Zeit, daß sich was tut.

Was denkst Du wohl warum sie das tun? Bestimmt nicht aus Spass, es gibt 
halt nicht soviele Jobs, dass man immer die Wahl hat. Ist wohl auf 
deinem hohen Ross noch nicht angekommen?!

Autor: Sigurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bewege mich schon eine Weile in der Branche und ich tue es in einer 
Position, wo ich auch Kosten, Aufwände, Planungen und ähliches auf dem 
Schreibtisch habe.

Ich sehe, was unsere PA einigen Ingenieuren bezahlt, wenn die 
Entwicklerstunde so und soviel kostet und ich sehe, was Dienstleiser 
anbieten, was sie in Rechung stellen und wo sie billiger sind und was 
sie ihren Leuten bezahlen (können).

Und...: Ich habe das letzte Jahr intensiv nach einem neuen Job gesucht 
und nach langer Suche einen sehr guten gefunden. Mit hohem Ross hat das 
nichts zu tun, nur mit der Erkenntnis, das viele Personaler gerissene 
Hunde sind, wenn es ums Verhandeln geht und für ein und denselben Job 
ganz unterschiedliche Gehälter geboten werden.

Es ist hoch spannend, zu sehen und zu hören, wieviel da einer noch in 
der Reserve hat, wenn man ihm signalsiert, daß man absagen wird, weil 
ein anderer höher geht. Einer hat mir sage und schreibe 5000 mehr 
geboten, wenn ich doch bei ihm anfange. Ist das zu fassen?

Ich konnte es selber kaum glauben.

Zum hohen Ross noch eins:

> Bezahlt wird man nach Leistung und Angebot und Nachfrage und
> nicht nach Fresse aufreissen

Ja, hast Recht und wenn Ingenieure sich billig anbieten, wird wenig 
bezahlt. Warum soll die Firma mehr zahlen, als sie muss?

Ich muss Dir zu Deiner Annahme aber auch ein "Nein" geben, denn a) 
gerade im Projekt und Planungsbereich beim Kunden ist Selbstsicherheit 
erforderlich und wer schon beim Gehalt zurücksteckt, der signalsiert, 
daß er wenig Alternativen hat und dass er nicht hart verhandeln kann. 
Wohin soll so jemand "aufsteigen"?

Den kann man nicht mit ins Projektgespräch nehmen oder zum Kunden 
schicken.

Gerade im Bereich der BWL- des Controlling und den meisten 
aussenwirksamen Tätigkeiten wie Marketing und Vertrieb, wird fast nur 
nach "Fresse aufreissen" bezahlt.

Je größer die Fresse, desto mehr Futter werfen sie Dir rein.

Autor: Verfahrenstechnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigurt schrieb:
> Mit 37k kannst Du überall "unterkommen" und hast
> "Entwicklungsmöglichkeiten", für einen großen ist das mickrig. Da wird
> es Deiner Firma leicht fallen, jedes Jahr 5% zu steigern :-)

Da gibt es nicht viel Verhandlungsspielraum, da nach Tarif bezahlt wird. 
Ich werde da schon in die höchste Gruppierung eingestuft (wegen 
Diplom+Werksstudent etc.).
Ich hatte natürlich auch jede Menge Angebote aus München mit sehr viel 
mehr Gehalt. Ich wollte aber aus der Region nicht weg. Ich war schon in 
der luxuriösen Situation, dass ich aufgrund meiner Noten und 
Arbeitszeugnisse mir den Arbeitsplatz aussuchen konnte.
Dir muss es ja nicht passen. Ich bin voll und ganz zufrieden. In 2 
Jahren gibts da ja auch >40k. Für den Raum Sachsen ist das schon jede 
Menge. Ich kenne keinen meiner Mitstudenten, der unter den Bedingungen 
mehr bekommen hat.

Autor: Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte zurück zum Thema und nur Zahlen angeben, solche Diskussionen gibts 
mittlerweile in jedem Thread hier!!

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigurt schrieb:
> Mit 37k kannst Du überall "unterkommen" und hast
> "Entwicklungsmöglichkeiten", für einen großen ist das mickrig. Da wird
> es Deiner Firma leicht fallen, jedes Jahr 5% zu steigern :-)

37k ist zwar nicht die Welt aber so schlecht ist es nun auch nicht. Man 
sollte auch realistisch bleiben.

Ja schrieb:
> Bestimmt nicht aus Spass, es gibt
> halt nicht soviele Jobs, dass man immer die Wahl hat. Ist wohl auf
> deinem hohen Ross noch nicht angekommen?!

Da hast du auch recht, aber alles muss man auch nicht annehmen. Ein paar 
Abstriche muss man meist machen und von seinen Vorstellungen abweichen, 
aber man braucht sich nicht ausnutzen lassen und die Arbeit zu billig 
anbieten.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es gibt halt nicht soviele Jobs, dass man immer die Wahl hat.
Wenn ich eins gelernt habe, dann, daß die gut bezahlten auch am meisten 
Spass machen. Ich habe da dankenswerterweise die Möglichkeit, es mir 
auszusuchen: Sowohl die Firmen, als auch die Chefs, als auch den 
Endkunden.

>Bitte zurück zum Thema und nur Zahlen angeben,
Ganz Deiner Meinung!


Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Univ.) Elektro / Richtung Energietechnik
Alter        : 38
Erfahrung    : 11 Jahre
Fachgebiet   : mittlerweile Analogtechnik, Digitaltechnik
Branche      : Dienstleistung, eingesetzt bei versch. Endabnehmern
Mitarbeiter  : >200, Endkunde oft >2000
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 75k nach Dienstleister-Tarif, seltsam hochgerechnet
Sonstiges    : Zulagen für Wohnung je nach Standort, meist 100%
               Fahrtkostenübernahme ca 50%,
               Jahresabschlussprämie, ca 1/2 Gehalt
               Gesamt sind es so 80k + eben die Aufwände
Monatsgeh.   : 12.5
Urlaub       : 30
Tätigkeiten  : alle Arten von HW-Entwicklung
Position     : normaler Ingenieur
Region       : Bayern

Was ich so gehört habe, musste sich mein Dienstherr ganz schön 
verrenken, um das zu zahlen :-)  Er musste aber, weil ich es sonst nicht 
gemacht hätte. Ich muss viel fahren und nur so lohnt es sich 
einigermassen.

Autor: Benno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach meiner aktuellen Verhandlung:

Ausbildung   : Technöse; davor Lehre zum Kommunikationselektroniker
Alter        : <35
Erfahrung    : 8J Facharbeiter, 2J Techniker, 10 Monate Komasaufen
Fachgebiet   : HW + SW
Branche      : Dienstleister, meist intern
Mitarbeiter  : ca. 850-1000 am Standort
Arbeitszeit  : 40h + Überstundenkonto (und davon reichlich)
Gehalt       : summa summarum 44,5k€
Sonstiges    : Essensgeldzuschuß, Firmenwagen am WE
Monatsgeh.   : zu wenig (SK I); 12 + 0,5 + 0,5 + verschiedene Prämien
Urlaub       : 30
Tätigkeiten  : Mädchen für alles (Angebotserstellung, Projektplanung, 
Entwicklung HW und SW, Betreuung Diplomanden u. Praktikanten, ...)
Position     : Techniker
Region       : Bayern

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Lehre Informationselektr., Studium ET(FH) (2002)
Alter        : 39J
Erfahrung    : 15J
Fachgebiet   : HW und einst auch mal ein bischen Software
Branche      : Mikroelektronische Geräte zur Datenkommunikation
Mitarbeiter  : 70+
Arbeitszeit  : 38.5, die ersten 10h p.m. sind abgegolten
Monatsgeh.   : 13 + 0.7 + einige Erfinderprämien
Gehalt       : 67.200
Sonstiges    : nichts
Urlaub       : 30 + viele Messen und entspannende
Tätigkeiten  : Entwicklung, Musterbau, andere Abteilung strietzen
Position     : Sachbearbeiter, leitender Entwickler
Region       : Heilbronn

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WT schrieb:
> 37k ist zwar nicht die Welt aber so schlecht ist es nun auch nicht. Man
> sollte auch realistisch bleiben.

Das Gehalt kann noch regional variiren. Nicht vergessen.
Was in einem Land 37K ist, ist woanders von Lebenserhaltungskosten her 
genau so viel wie 42K.

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Das Gehalt kann noch regional variiren. Nicht vergessen.
> Was in einem Land 37K ist, ist woanders von Lebenserhaltungskosten her
> genau so viel wie 42K.


Ja das ist auch nicht zu verachten.

Autor: Verfahrenstechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier eine Maisonett-Wohnung mit 14m^2 Dachterrasse für lediglich 
650€ warm. Mit dem Gehalt (37k+Zulagen) lässt es sich hier sehr gut 
leben.

Autor: Diöria (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl. Ing (FH)
Erfahrung    : 4 Jahre
Fachgebiet   : Hardware- und Softwareentwicklung
Branche      : Geräte: Datenkommunikation
Mitarbeiter  : ~30
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 42k
Sonstiges    : BVG Jahresticket + Englisch Kurs + Prämien (max. 1500€ 
Brutto /Jahr),
Monatsgeh.   : 12
Urlaub       : 30 Tage
Position     : Eigenverantwortliche Entwicklungsarbeiten
Region       : Berlin

Autor: Russe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl Ing (TU), dipl. Inf. (FH)
Alter        : 32 Jahre
Erfahrung    : 4 Jahre
Branche      : Maschinenbau
Fachgebiet   : Werkzeugmaschinen
Arbeitszeit  : 42.5h (Gleitzeitregelung, keine Überstunden)
Gehalt       : 118.000 CHF
Urlaub       : 20 Tage
Betriebsgröße :  um die 70
Tätigkeiten  : Software, Mathematik
Position     : Entwickler
Region       : Nordschweiz

Autor: Holzmichel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Studium Elektro (Master) (2007)
Alter        : 29J
Erfahrung    : 3.25 J
Fachgebiet   : Software und Hardware
Branche      : Verteidigung
Mitarbeiter  : >1000 am Standort
Arbeitszeit  : 35.0, Rest mittels Gleitzeit
Monatsgeh.   : 13.x
Gehalt       : 55.000, eingestiegen mit 48k
Sonstiges    : technische Fortbildung,
               Französischkurse (Zeit unbezahlt, aber kostenlos)
Urlaub       : 30
Tätigkeiten  : nur Software
Position     : Einsteiger
Region       : nördlich von München

Autor: Ertl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verfahrenstechnik schrieb:
> Ausbildung   : M. Sc. Dipl.-Ing (FH) der Automatisierungs- und
> Computertechnik
> Erfahrung    : 0 Jahre (2,5a als Werksstudent)
> Fachgebiet   : Regelungstechnik, Prozessautomatisierung,
> Verfahrenstechnik
> Branche      : Chem. Industrie
> Mitarbeiter  : >500
> Arbeitszeit  : 40h
> Gehalt       : 37k
> Sonstiges    : weiß nicht, hab erst die mündliche Zusage
> Monatsgeh.   : 12+?
> Urlaub       : nach Tarif der chem. Industrie
> Position     : Entwicklung von verfahrenstechnischen Anlagen, vor allem
> im Bereich Prozessleitsysteme
> Region       : Sachsen

Linde KCA oder CAC ?

Autor: Holzmichel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das finde ich jetzt interessant:

>Arbeitszeit  : 42.5h
>Gehalt       : 118.000 CHF
>Urlaub       : 20 Tage

Rechnet man das auf meine 35h (-18%) und 30 Tage Urlaub (225/235 = -4%) 
um, dann gelangt man zu 93k CHF. Das wäre in Euro: 62k! Dann hast Du 
gerade mal 12% mehr, als ich. Wieviele Steuern zahlst Du?

Autor: Russe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netto: 6700 CHF (Kanton Zürich).
Hier in der Schweiz sieht abseits der 100000 CHF sehr mau. Ich überlege 
gerade, ob ich nach Deutschland zurückkommen soll.

Autor: Fabian Hoemcke (Firma: Technische Universität Berlin) (brein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Netto: 6700 CHF (Kanton Zürich).
> Hier in der Schweiz sieht abseits der 100000 CHF sehr mau. Ich überlege
> gerade, ob ich nach Deutschland zurückkommen soll.

Wieso denn das? Mit 62k bist du doch gut dabei!
Was erwartest du denn von einem deutschen Arbeitgeber?

Mit 118k CHF bist du doch gut dabei. Wenn ich dein Einkommen hätte und 
mir die Arbeit Spaß macht und auch andere für mich wichtigen Aspekte 
erfüllt sind, würde ich den Teufel tun und wechseln, nur wegen 5k € 
mehr!

Ist nur meine Meinung!

Autor: Einfach_Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung : Dipl.-Ing (Uni)[TU] Verfahrenstechnik
 Erfahrung  : 0 Jahre
 Branche    : Chem. Industrie
 Mitarbeiter: Standort >100 , weltweit >50000
 Arbeitszeit: 40h
 Gehalt     : 42k mit allem zipp und zapp fix + 3 Monatsgehälter bei 
100%Ziel
 Urlaub     : 30 Tage
 Position   : Prozessingenieur
 Region     : Niedersachsen

Ich denke, dass ich damit schon gut bedient bin.
Größer 50k fix hat zwar einer meiner Mitabsolventen bekommen, dafür 
sitzt der auch nun kurz vor der Österreichischen Grenze.

Autor: Einfach_Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Zusatz:

Bewerbungen 2, Gespräche 1.
Keine Regelstudienzeit, Abschlussnote 2,3

Autor: Oberingenieur montan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung : Dipl.-Ing (TU) Maschinenbau, Dr-Ing. 
Automatisierungstechnik
 Erfahrung  : 3 Jahre
 Branche    : Stahlindustrie, F &E Produkt
 Mitarbeiter: weltweit >40000
 Arbeitszeit: 38,5h
 Gehalt     : ca. 95k € Grundgeh. + Bonus variabel + Reisezulagen 
weltweit
 Urlaub     : 25 Tage
 Position   : Oberingenieur (Teamleiter von div. Dipl Ing + Betreuung 
Diplomanden)
 Region     : Österreich, Oberösterreich (Linz an d. Donau)

Automatisierung im Bereich metallurgischer Anlagen, bzw 
Stranggussanlagen. Dr.-Arbeit im Bereich Bildverarbeitung zur 
Automatisierung (Vollautomatisierte thermo-induktive Inspektion von 
Gussteilen - d.h. Wie können Oberflächenrisse zerstörungsfrei, schnell 
und voll automatisiert gefunden werden?) Genaueres siehe 
http://automation.unileoben.ac.at/ia_web/institute...

Arbeit ist sehr interessant, jedoch viel Büroarbeit, hoher Anteil an 
Entwicklung (SW, Mathematik, Algorithmen)..

Sollte ich noch weiter verhandeln? Bald ist die nächste 
Gehaltsbesprechung.

Autor: ungluecklicherFHler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oberingenieur montan

Sehr geehrter Herr Dr.

würde mich gerne bei Ihnen für eine Promotion interessieren. Fachgebiet 
würde genau auf meine Interessen/Ausbildung/Vertiefung/Studium passen.

Was wäre ca. so an Gehalt für einen Doktorand drinnen? Teilzeit od 
Vollzeit?

Ihr Dipl Ing Fh Klaus R.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holzmichel:

MAN, MTU oder ESG?

Autor: Salvator (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Acuh wenn ich weis, daß die Stahlindustrie einzelnen Spitzenkräften sehr 
viel zahl, so halte ich doch die 95.000 für unseren Oberingenieur nach 
nur 3 Jahren Berufserfahrung für seltsam. Irgendeine Angabe falsch?

Wenn es stimmt, dasnn Gratulation. Das ist dann aber sicher ein 
Einzelfall.

Autor: WT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #1931251:
> Es wird nirgendwo mehr gelogen wie in Arbeitszeugnissen ,
> Einkommensteuer-
> Erklärungen und bei Angaben zum Gehalt !

Woher willst du das denn wissen? Lässt du dir die Gehaltsabrechnungen 
zeigen?
Oder schließt du von dir auf andere?

Autor: Oberingenieur montan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung hab mich verschrieben -

Oberingenieur montan schrieb:
> Erfahrung  : 3 Jahre

Erfahrung sind bei mir natürlich um die 13 Jahre..

ja ok 95k sind natürlich ein Spitzenwert - meistens komm ich auf 90k.

Um euch jungen Dipl Ing die Sehnsucht der Ferne und die Illusionen zu 
nehmen:

ja ich hab manchmal ne 70h-80h Woche..

und.. "die Welt" sieht man nicht .. man lebt immer aus dem Koffer, 
soziale Interaktion besteht meistens nur mehr mit dem Hotelpersonal und 
den Idioten auf der Baustelle vor Ort.. sonst seh ich nur .. 
Flughafen-Hotel-Baustelle-Hotel-Flughafen.. Frau seh ich ab und zu am 
Wochenende..

weiß nicht wie lang ich mir das noch an tue.. denke daran eine schöne 
ruhige Kugel zu schieben zB auf ner Gemeinde als Beamter verdien dann 
halt nicht mehr so aber das ist mir egal. Ich merk eigentlich erst jetzt 
was mir Geld wert ist.. nix.. aber meine Freizeit .. die ist mir 
heilig..

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung : Dipl.-Ing (FH) Automatisierungstechnik
Alter      : 31
Erfahrung  : 1,3 Jahre
Branche    : Elektronik
Mitarbeiter: 25
Arbeitszeit: 37h (Überstunden @ 16€ / h)
Gehalt     : 30k
Monatsgeh. : 12
Urlaub     : 27 Tage
Position   : Hardware + Software Entwickler
Region     : NRW
Sonstiges  : fließen Deutch, Englisch und Französisch

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin aus Kanada

Autor: U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur jedem empfehlen auf die Bremse zu treten! Das Ganze lohnt 
sich nicht! Man macht sich nur für die Firmen kaputt. Die Mehrarbeit 
wird nicht gut genug bezahlt, zudem zieht einem das Finanzamt zuviel ab.

Ich mache das anders: Arbei nur noch 35h die Woche im Schnitt, habe 
weniger Geld, wo das FA zulangen kann, aber genug Zeit, viele Stunden 
vorzuarbeiten, die ich dann nehmen kann, wenn ich will. Der Betriebsrat 
ist bei uns schwer dahinter, dafür zu sorgen, daß es keine Überstunden 
gibt, daher kann ich mit 40h GLZ+ immer, wenn mir danach gelüstet, zum 
Chef gehen und einen Pausentag holen. Lust habe ich meistens Freitags 
oder Montags oder wenn die Sonne scheint.

Ausbildung   : Dipl.-Ing (FH) Elektrotechnik
Erfahrung    : 17 Jahre
Fachgebiet   : Auslegung regelungstechnischer Anlagen
Branche      : Zulieferindustrie
Mitarbeiter  : >2700
Arbeitszeit  : 35h
Gehalt       : 65k
Urlaub       : 33
Position     : Prozessingenieur
Tätigkeiten  : Planung, Konzeption, Dokumentation, Meetings
Region       : Süddeutschland

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wusste garnicht, dass man als Hartzer nach Thailand, Hawaii,
Bali, u.s.w. muss. Oder handelt es sich um Sextourismus?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte ich mir doch dass du als Hartzer nicht im Ausland warst. Aber 
macht nix, auch in deutschen Foren ist es schön. Da kann man den lieben 
langen Tag trollen und Geschichten erzählen.

Autor: Oberingenieur montan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer zum Geier bessert da meinen Namen aus ;)

Frank schrieb:
> ch wusste garnicht, dass man als Hartzer nach Thailand, Hawaii,
> Bali, u.s.w. muss. Oder handelt es sich um Sextourismus?

Naja wie gesagt:

Zum Sex dort hinfahren: Ja gerne

Zur Inbetriebnahme dort hinfahren: Nie und nimmer

Autor: Oberingenieur montan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #1931582:
> Jetzt Stimmt das Ganze !
>
> Hallo Oberstingenieur montan !
>
> Habe sogar 30 Jahre BE im internationalen Anlagenbau . Um den jungen
> Hüpfern hier die Illusionen für Baustellen im Ausland ( Thailand, Hawai,
> Bali, u.s.w. ) zu nehmen bitte meine Beiträge in " Weltweite IBN "
> lesen.

Aja, hallihallo Zuckerle, schöner Thread, hab ein bissl reingelesen..wir 
könnten ja wirklich nen Buch drüber schreiben.. Hab gelesen du bist grad 
nen Hartzer? Nimms nicht persönlich - kann wirklich jedem passieren 
heutzutage.. Naja macht nix dann hätts ja genügend Zeit um mit dem 
Buchschreiben anzufangen..
So muss mich jetzt aufraffen von der Mittagspause und endlich arbeiten 
gehen (und meine Diplomanden etwas ärgern :)
Gestern noch ein gebrauchter, wichtiger Mann, heute ein Hartzer (IV) tja 
so läufts leider heutzutage..
aber soll ich euch was sagen? wenns so weiterläuft hab ich meinen Job 
auch nicht mehr lang - egal - dann mach ich nen klassichen Aussteigerjob 
- mal ruhig farmen gehen oder so :)

Autor: Arthur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mittlerweile reder der Zuckerle mit sich selber! Ups! zuviel IBS!

Autor: Oberingenieur montan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #1931952:
> Sorry, war natürlich ein Witz. Ich bin Hartzer und brauche kein Auto.

Wie wärs, wenn du Dich mal anmeldest? Tut auch nicht weh und geht ganz 
schnell. Das mag ja schön sein, was du da an materiellen Dingen 
angesammelt hast und die Gesellschaft für erstrebenswert hält, 
beeindruckt mich aber leider in keinster Weise..

Zuckerle schrieb im Beitrag #1931878:
> Hartz ? Wie kommst du auf den Quatsch ! Kassiere Stütze , natürlich
> Höchstsatz und lasse es mir bis Januar gut gehen . Dann China und
> nochmal Stütze , ebenfalls Höchstsatz , dann Rente , und nicht zu wenig
> !

Tja so kann man es auch machen.. warum nicht..find ich eigentlich gut, 
würd halt bei mir zB nur nicht gehen weil ich in nem fixen 
Angestelltenverh. bin..auch ne Frau habe usw..

Autor: Verfahrenstechnik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verfahrenstechnik schrieb:
> Ausbildung   : M. Sc. Dipl.-Ing (FH) der Automatisierungs- und
> Computertechnik
> Erfahrung    : 0 Jahre (2,5a als Werksstudent)
> Fachgebiet   : Regelungstechnik, Prozessautomatisierung,
> Verfahrenstechnik
> Branche      : Chem. Industrie
> Mitarbeiter  : >500
> Arbeitszeit  : 40h
> Gehalt       : 37k
> Sonstiges    : weiß nicht, hab erst die mündliche Zusage
> Monatsgeh.   : 12+?
> Urlaub       : nach Tarif der chem. Industrie
> Position     : Entwicklung von verfahrenstechnischen Anlagen, vor allem
> im Bereich Prozessleitsysteme
> Region       : Sachsen

Ich kann das jetzt auf ca. 44k (inkl. Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld) nach 
oben korrigieren freu
Urlaub sind 30 Tage.

Das ist für Sachsen schon ein bombastisches Einstiegsgehalt.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #1933354:

> Wird langsam Zeit mal einzuschreiten !

Genau.  Meld dich einfach an.  Oder erwartest du im Ernst, dass all
dieses Geprotze und Getrolle noch jemand moderieren soll?  Bei den
Stundensätzen für Ingenieure? :-)

Autor: achwas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing(FH) Technische Informatik
Alter        : 28
Erfahrung    : 3 Jahre
Branche      : Messtechnik
Arbeitszeit  : 40, GLZ
Gehalt       : 50k
Monatsgeh.   : 12 + 1 + 0,6
Urlaub       : 30
Tätigkeiten  : HW/SW Entwicklung
Position     : Softwareentwickler
Region       : BW
Vertrag      : unbefristet

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (TH) Elektrotechnik, Studienrichtung 
Informatik
Alter        : 36
Erfahrung    : 7 Jahre ING + 2 Jahre Techniker bei der Bundeswehr
Branche      : Consulting Engineer in der Datenerfassung
Arbeitszeit  : 40h p.W.
Urlaub       : 30T
Monatsgeh.   : 12 x 6000,- + steuerfreie Zulagen + 0.5 x Jahresbonus
Sonstiges    : Reisezulagen + Fahrtkosten + Wohnung
Gehalt       : 86k in 2010, nach Abzug aller Kosten sind es wie 77k
Tätigkeiten  : fast immer Hardware, manchmal auch etwas Projektleitung
Position     : Consultant (Leihingenieur beim Ingenieurverleiher)
Region       : Bayern
Vertrag      : theoretisch unbefristet, praktisch bis der Kunde kündigt
Perspektive  : ab 1.1.2010 Projekt bei anderem Kunden gfs etwas mehr 
Geld

oder gfs auch anderer Dienstleister, mal sehen.

Wem das Gehalt zu hoch erscheint: Ich muss jede Woche 2x3h fahren, um 
nach Hause zu kommen und täglich auch nochmal 30min Pendeln.

Wirtschafltich gesehen geht das sicher besser, zumal man sich beim 
Verleiher keine Position verdienen kann, aber das Projekt ist so 
spannend und gleichzeitg locker, daß es im grundegenommen bezahltes 
Lernen ist :-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : B.Eng. BA 2009
Alter        : 25 Jahre
Erfahrung    : 1 Jahr
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung, µC, Layout
Gehalt       : 30.000
Tätigkeiten  : PCBs mit Eagle, Entwicklung komplexer Baugruppen, 
Problemlösungen "from the scratch"
Region       : Baden-Württemberg

Autor: U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleines update:

Ausbildung   : Dipl.-Ing (FH) Elektrotechnik
Alter        : 42 Jahre
Erfahrung    : 17 Jahre
Fachgebiet   : Auslegung regelungstechnischer Anlagen
Branche      : Zulieferindustrie Optik und Automation
Mitarbeiter  : 2750 am Standort
Arbeitszeit  : 35h
Gehalt       : 67k ab 1.1.2011 vereinbart
Gehälter     : 13 x 5000
Sonstiges    : Jahresvergütung ca. EUR 2200,-
Urlaub       : 33 Tage + 3 Tage Bildungsurlaub
Position     : Prozessingenieur / Planungsingenieur
Tätigkeiten  : Planung, Konzeption, Meetings mit Kunden
Region       : Süddeutschland / Bayern

Autor: Bonusjäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dieses Jahr einen Jahresbonus von 100€ Brutto bekommen! Ist das 
nicht super!!!

Autor: U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach Dir nichts draus, der Bonus ist bei mir auch im Gehalt mit 
eingerechnet und wird nicht erhöht, wenn die Firma noch so viele Gewinne 
macht. Er war nur in 2009 0 eure.

Bei anderen hier ist der Bonus generell 0 - die haben gleich im 
Grundgehalt mehr. Deutlich mehr sogar! Gerade gestern gab es ein 
interessantes Gespräch mit einem Kollegen: Viele Ältere haben hier 
offenbar noch ganz alte Verträge aus den 80ern, die von den Vorbesitzern 
der Firma / Konzern ausgegeben wurden. Die sehen eine Minimalanpassung 
von 3% pro Jahr oder Tariferhöhungen nach IG Metall (wenn höher) vor. 
Obendrauf bekommen die noch offizellen Inflationsausgleich von 1-3%. Die 
meisten bekamen so bis zum Ende der 20Jahre-Laufzeit auf diese Weise 
jedes Jahr >5% mehr Gehalt.

Da hatte mal einer 1985 sage und schreibe DM 60.000,-. Der ist bis 2005 
auf 82.000 Euro hochgeschossen und das einen 35h-Vertrag. Zeiten über 
35h wurden mit 25% Aufschlag vergütet. Er wurde also bezahlt, wie 41h -> 
92.000!!!

Seit 2005 steigt es allerdings nur noch um die 3% Minimalrate. Die 
dürfen laut Betriebsvereinbarung auch keine 40h mehr arbeiten.  Trotzdem 
haben die um und über 90.000! Kein Wunder, daß die Firma keine Chance 
auslässt, ältere abzusägen, wo immer es geht.

Autor: A. Richter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Elektrotechnik
Alter        : 35 Jahre
Erfahrung    : 13 Jahre
Branche      : Ingenieurdienstleister
Mitarbeiter  : 135
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 70.000 ab Jan 2011, momentan 67.500
Gehälter     : 12+ Jahresbonus bis 5000,-
Sonstiges    : Alle Kosten beim Kunden steuerfrei erstattet
Urlaub       : 28 Tage
Position     : Beratender Ingenieur
Tätigkeit    : Was der Kunde so wünscht, meistens Entwicklung
Region       : Badenwürttemberg

Autor: Kido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin hier wohl etwas isoliert unter all den hier versammelten 
Studierten/Graduierten. Demnach stelle ich wohl einen recht großen 
Kontrast dar zu Euch, dennoch meine ich, daß jemand wie ich zu den hier 
dargestellten Vergleich beitragen kann. Die einzige Relation hier wäre 
mein Tätigkeitsfeld Sensorik. Nun, ja. Immerhin... :)

Ausbildung   : Industriemechaniker, anschließend 
Flugtriebwerkmechaniker,
               Studium Maschinenbauer/Konstruktionstechnik (aus für mich
               legitimen Gründen abgebrochen)
Alter        : 34 Jahre
Erfahrung    : 13 Jahre (7 Jahre Flugtriebwerkmechaniker, 6 Jahre
                         "Instrumentierer"/Development department)
Fachgebiet   : Instrumentation (Design), Sensorik
Branche      : Luftfahrt (Entwicklung) - Civil & Military
Mitarbeiter  : ca. 1800 am Standort
Arbeitszeit  : 38h, Gleitzeitmodell
Gehalt       : ERA - EG8 Z2
Gehälter     : 13
Urlaub       : 30 Tage + Bildungsurlaub
Tätigkeiten  : Testbed-Support & Flight tests global, Application of
               Strain-Gauges & Telemetry-Units, Planung, Sensorik
Region       : Brandenburg

Mein Fokus liegt auf max. Nutzung meiner Freizeit sowie hohe 
Flexibilität der Arbeitszeit, auch viele berufsbezogene Reisen im Jahr 
in versch. Länder, Spezialisierung im beruflichen Umfeld.

Worauf es mir NICHT ankommt ist "die max. Füllung meines Geldbeutels", 
monatliche Produktivstunden >185.

Ich strebe keine leitende Funktion an und komme mit der finanziellen 
Entlohnung hervorragend aus. Man honoriert meine Leistung durchaus 
ehrlich, womit ich nicht den finanziellen Aspekt anspreche. Mir ist eine 
kooperative und harmonische Arbeitsatmosphäre sehr sehr wichtig. Die 
best bezahlteste und interessanteste Tätigkeit verliert ihre Sympathie, 
wenn das Arbeitsumfeld mit Spannungen, kokettieren, Narzissmus und 
Willkür durchsetzt ist.
Chancen habe ich genutzt, soweit es für jemanden wie mich möglich war. 
Einige nahm ich nicht wahr. Ich hätte u.A. Teamleader werden können 
doch... Nun, ja. Leitende Positionen haben für mich zu viele Nachteile. 
Ich müßte zu viel aufgeben. Der Lohn: viel mehr Geld auf dem Konto. Und 
wofür? Nein, ich bin mit dem zufrieden, was ich bisher erreicht habe. Es 
gibt Solche, die verstehen solch eine, meine, Einstellung nicht. Hey, 
Jeder hat halt so seine Marotten. :)
Ich denke da wohl wie Sokrates: Es ist erstaunlich, daß ich so Vieles 
nicht brauche.*g*

Autor: Jürgen S. (engineer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel sind den ERA EG Z8 - XYB-5 an Gehalt? Die Kürzel kennt doch 
keiner, jedenfalls nicht die, die AT oder selbständig sind.

>Das sich so viele Topverdiener mit teilweise
>weniger als 5 Jahren BE tummeln ,ist wirklich
>schwer zu glauben...

Das kann man so und so sehen. Ich kann jedenfalls in einem zustimmen: 
Die meisten Gutverdiener haben wenig oder kaum Veranlassung über Gehalt 
nachzudenken, daher tauchen die fast nie bei Gehaltsumfragen auf. Das 
tun nur die, die das Gefühl haben, zu wenig zu haben.

Das Ergebnis von Gehaltsumfragen, die darauf basieren, dass sich 
Personen selber melden, fällt also immer viel zu niedrig aus! Das ist 
ein bekannter statistischer Effekt.

>Leitende Positionen haben für mich zu viele Nachteile.
>Ich müßte zu viel aufgeben. Der Lohn: viel mehr Geld auf dem Konto.
Das sehe ich anders. Der Lohn einer leitenden Position ist eher die 
Sicherheit, weniger das Geld. Das ist auch innerhalb der Positionen so: 
Wenn Du Vorsprung hast, als Entwickler, viel machst und mehr kennst und 
weist, als die Konkurrenz, dann hast Du a) mehr Geld und b) bist immer 
wieder gefragt. Wenn Du nur einer in der breiten Masse bist, dann wirst 
Du schnell weggetauscht. Und "einmal weg", heist "immer weg" oder 
"hinten anstellen".

Aktuelles Angebot aus Ottobrunn:

Ausbildung   : Dipl.-Ing. Elektrotechnik (gefordert)
Erfahrung    : HW, SW, Projektleitung
Branche      : Automation
Mitarbeiter  : ca. 700 soweit mir bekannt
Arbeitszeit  : wahrscheinlich 40h+
Gehalt       : 90.000+
Gehälter     : ?
Sonstiges    : Bonus
Urlaub       : ?
Position     : Projektleitung
Region       : Bayern

Soll ich da schwach werden? Kido hat irgendwo Recht, denn das ist nicht 
viel mehr, als ich jetzt habe, weil ich mehr arbeiten müsste und der 
Spass beim Entwickeln überwiegend weg wäre.

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aktuelles Angebot aus Ottobrunn

Astrium?
Bei uns ist solch eine Stelle zumindest nicht ausgeschrieben soweit ich 
weiß.

Grüsse

Autor: Falke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was gibt es denn außer Astrium noch so in Ottobrunn?

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was gibt es denn außer Astrium noch so in Ottobrunn?

Die IABG direkt gegenüber sowie noch vorhandene Überbleibsel von 
Eurocopter (gut, natürlich auch EADS) und ein kleiner Rest von Bosch.

Autor: Duda (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steve: das klingt ja so, als ob die Luftfahrtbranche aus Ottobrunn 
wegzieht. Hab ich das richtig verstanden, oder sind das nur 
"Aufräumarbeiten" von Eurocopter und Bosch?

Autor: LFKler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ottobrunner ziehen jetzt alle nach Unterschleißheim und verdrängt 
die dortige LFk / MBDA nach Schrobenhausen. Auf der Strecke bleiben 
massenhaft Mitarbeiter, die nicht umziehen können oder wollen.

Autor: Honsel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LFKler schrieb:
> Die Ottobrunner ziehen jetzt alle nach Unterschleißheim und verdrängt
> die dortige LFk / MBDA nach Schrobenhausen. Auf der Strecke bleiben
> massenhaft Mitarbeiter, die nicht umziehen können oder wollen.

Hm, pendeln?! Zumindest für die besser Bezahlten.
... auch keine tolle Lösung.

Und was passiert dann in Ottobrunn?

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen,

also Eurocopter ist wohl bis Ende 2012 komplett nach Donauwörth 
verzogen. Viele Abteilungen sind schon weg, der ansässige Heli-Port ist 
durch die IVG (Grundstückseigentümer) an die Helicopter Travel Munich 
verkauft worden und EADS Military ist so gut wie komplett nach Manching 
verzogen. Es bleiben noch das EADS German Headquarter in Ottobrunn, 
Innovationworks, und wohl alle ansässigen Astrium Spaten.

Bosch Sicherhetssysteme ist nach Grasbrunn umgezogen, nur ein kleiner 
Rest ist noch hier, vermutlich Kundendienst o.Ä.

Ansonsten gibt es neben der IABG noch MTU onsite energy in dem 
Industriegebiet, habe allerdings keinen blassen Schimmer wie groß die 
sind.

Scheinbar werde durch systematisch hohe Mieten versucht ansässige 
Unternehemen raus zu drängen und für die Stadt neue, attraktivere 
Unternehmen(die mehr Gewerbesteuer zahlen, EADS muss wohl aufgrund der 
niederländischen Mutter eine Sonderstellung haben) anzulocken so der 
Grundtenor, den der Buschfunk verbreitet.
Es besteht das Gerücht, dass OHB das freigewordenen Bosch Gebäude 
anmieten will (dort scheint es Reinräume und andere Infrastruktur für 
die Integration der Galileo-Satelliten zu geben).

So, mehr weiss ich aktuell auch nicht. Selbstverständlich kann ich von 
den Zukunftsplänen nichts exakt bestätigen. Lediglich die Eurocopter und 
EADS Military Umzüge sind beschlossen und im Gange.

Schönes Wochenende....

Autor: uh oh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Promotion Mathematik
Alter        : 41
Erfahrung    : 13
Erfahrung    : java C C++ Algorithmik
Position     : Forschung, Entwicklung, Projektleitung, Miniteamleitung
Branche      : Consumer Software PC und Mac
Mitarbeiter  : 100
Arbeitszeit  : 40+
Gehalt       : 61k alles inklusive
Gehälter     : 12
Sonstiges    : kein Bonus
Urlaub       : 25
Region       : Norddeutschland

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klares Beispiel, dass sich Promotion nicht lohnt :-(

Ausbildung   : E-Technik, FH
Alter        : 37
Erfahrung    : 14
Erfahrung    : Programmierung, VHDL
Position     : Entwicklung
Branche      : Ingenieurbüro für MSR
Mitarbeiter  : 45
Arbeitszeit  : 38.5h
Gehalt       : €59k + €2k +€3k
Gehälter     : 12 + WG + UG
Sonstiges    : Patentvergütung im Bereich von ca €1.200 p.a.
Urlaub       : 30
Region       : Bayern

Autor: uh oh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hansi schrieb:
> Klares Beispiel, dass sich Promotion nicht lohnt :-(

ich bin wohl in einem besonders schlecht zahlenden Unternehmen. 
Entwickler mit Standard-Hochschulabschluss und ein paar Jahren Erfahrung 
erhalten hier etwa 45k (was ich ueberblicken kann). Die Region ist 
schwach, aber immerhin in den alten Bundesländern.

Autor: dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sind auch Bsp aus dem Ösiland interessant?

Ausbildung   : HTL Informatik (das nennt man dann Ing.)
Alter        : 35 Jahre
Erfahrung    : 16 Jahre
Fachgebiet   : embedded HW/SW
Branche      : Consumer Electronics
Mitarbeiter  : 500
Arbeitszeit  : 38,5h
Gehalt       : 65k
Gehälter     : 14x
Sonstiges    : Jahresbonus (bei Zielerreichung max ca 10% vom 
Jahresgehalt)
Urlaub       : 25 Tage
Position     : techn. Projek-Koordination
Region       : Wien


2008 wollte ich mal schauen wie es so in der Schweiz aussieht.
Mehr als 100kCHF waren da einfach nicht drinnen für embedded SW 
Entwicklung.

Bosch ist hier übrigens sowas wie eine Beamtenposition: wirklich wenig 
Geld aber dafür kann man dann getrost auf die Pension warten...

lg

Autor: ikarus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing (FH) Elektrotechnik
Alter        : 32 Jahre
Erfahrung    : 1 Jahr
Branche      : Automation
Fachgebiet   : Software im Bereich Embedded Systeme
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 36k€
Tätigkeiten  : SW in C, SW in was so anfällt ;)
Region       : Salzburg (Umland)

Autor: specialdeveloper1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yey, hab diesen Monat ein zusätzliches Gehalt abgestaubt :)
insges. über 5300 € netto :)

Autor: Steve (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Yey, hab diesen Monat ein zusätzliches Gehalt abgestaubt :)
>insges. über 5300 € netto :)

Na herzlichen Glückwunsch. Welches FA ist denn so gnädig?

Cheers

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das, das seine Steuererklärung noch nicht hat :-) Das dürften 2 Gehälter 
sein, die seinen Steuersatz gewaltig in die Höhe treiben, wenn er z.B. 
nicht 12 M gearbeitet und für das ganze Jahr abgeführt hat.

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf meinem Xing-Account habe ich folgendes Angebot von einem Vermittler: 
Stand zum 1.10.2010.

Entwickler Leistungselektronik (m/w)
für ein international aktives Unternehmen Automotive/Hybrid in Nürnberg.

Entwickeln von Hybridkomponenten für den Automobilbereich
Analysieren von bestehenden Designs und Herausarbeiten von 
Verbesserungen
Testen der Schaltungsteile und Muster auf Funktionsfähigkeit
Dokumentieren aller Tätigkeiten

Mein Zielgehalt von 70.000+ wird von der Firma akzeptiert und ich wurde 
eingeladen.

Ich passe auf die Stelle zu 80%, will da aber aus persönlichen Gründen 
nicht hin, sondern wegen einem Mädel hier weiterarbeiten.


Mein Profil:

Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 35 Jahre
Erfahrung    : 10 Jahre
Branche      : Automation, Medizintechnik, Leistungselektronik
Fachgebiet   : Software Embedded Systeme
Arbeitszeit  : 40h
Gehalt       : 68k€
Tätigkeiten  : C, Labview, C++, Testprogramme
Region       : Breisgau


Dann gibt es noch ein Profil: Entwickler bis 70.000

Für meinen Kunden, mit Sitz im Raum Darmstadt, suche Ich einen 
testaffinen Seniorentwickler, vorzugsweise mit Kenntnissen in C/C++ auf 
Window und Erfahrung mit Labview. Mein Kunde bietet Innovation und 
Fortschritt in der Messtechnik. In den vergangenen Jahren konnte das 
Unternehmen sein Produkt- und Lösungsportfolio sowohl durch eigene 
Entwicklungen, wie auch durch Unternehmenszukäufe beträchtlich weiter 
entwickeln.  So bietet mein Kunde hochprofessionelle Softwarelösungen 
für das virtuelle Testen an.

70.000 scheint so die magische Grenze zu sein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Mein Zielgehalt von 70.000+ wird von der Firma akzeptiert und ich wurde
> eingeladen.

Zielgehalt heißt ja, das man auch deutlich darunter liegen kann oder 
dass man das Gehalt erst nach ein paar Jahren Betriebszugehörigkeit 
erreicht.

70k sind aus meiner Sicht für reine Entwicklertätigkeiten eine 
Obergrenze, mehr geht aus meiner Sicht nur, wenn man eine leitende 
Positon einnimmt. Aber ein solches Gehalt ist ja schon sehr gut und 
damit kann man sich schon als Gutverdiener bezeichnen.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> 70k sind aus meiner Sicht für reine Entwicklertätigkeiten eine
> Obergrenze, mehr geht aus meiner Sicht nur, wenn man eine leitende
> Positon einnimmt. Aber ein solches Gehalt ist ja schon sehr gut und
> damit kann man sich schon als Gutverdiener bezeichnen.

Bei guter Passgenauigkeit und sich gut verkaufen können sind aber 
derzeit auch problemlos 5k mehr drin.
Die Frage, die sich mir dabei immer stellt, ist, gilt das jetzt für 
35/38/40/42/xx Sunden pro Woche.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roberto

In den richtigen Stellenportalen suchen lohnt sich manchmal. Wie wärs 
damit? http://www.experteer.de

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer, das steht doch dabei, wenn ich mich nicht irre: "68k für 40h." 
Das halte ich für vöölig normal und zeigt, warum die Firmen mehr zahlen 
müssen, um jemanden abzuwerben: Neben einer gewissen Sicherheit hat er 
ja auch einen sozusagen "Abfindungsanspruch" von 0,5 Gehältern im Jahr, 
die er erst einmal aufgibt, wenn er sich neu anstellen lässt.

Ich warne ausdrücklich davor, aus einer ungekündigten Stellung einfach 
so wegzugehen! Wer mal 6-7 Jahre irgendwo war, hat zwar den 
"Wechselzeitpunkt" erreicht, kommt aber gfs in eine sehr unsichere 
Situation!

Außerdem ist nach wie vor immer noch vor der gesteuerten Entlassung zu 
zu warnen: Siehe neues Thema hier:

Beitrag "Neuer Trick: Entlassung durch gesteuerte Selbstkündigung"

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Experteer ist Mist! 2 Anfragen in 4 Monaten! Und, man muss bezahlen, um 
"Zugang zu head huntern" zu haben. Da gibt es auch viele dummie-Anfragen 
an Kandidaten, um sie zum Abschluss einer Premiummitgliedschaft zu 
bewegen.

Autor: DisplayFreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni Elektrotechnik
Alter        : 32 Jahre
Erfahrung    : 4 (angestellt) + 11 (selbstständig in Teilzeit)
Branche      : Luft-/ Raumfahrt
Fachgebiet   : HMI, Regelungstechnik, Hybride Systeme, ein wenig 
Embedded HW/SW
Arbeitszeit  : 39h
Gehalt       : 45k€
Tätigkeiten  : Viel Mathe, (Teil-)Projektleitung, Reglerentwicklung, 
Simulatorausstattung, Tests
Region       : Niedersachsen

Gehalt könnte mehr sein, selbst eine Handvoll Auszeichnungen, mit denen 
ich dienen kann, und internationale Arbeitserfahrung 
(Elektronikfertigung) brachte bisher keine Verbesserung

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH
Alter        : 32 Jahre
Erfahrung    : 6 Jahre
Fachgebiet   : Embedded Elektronikentwicklung
Arbeitszeit  : 40h
Betriebsgröße: 90
Gehalt       : 51k€
Region       : Bayern

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich das lese, dnn kümmert ihr euch nicht genug um eure 
Karriere!

>Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH
>Alter        : 32 Jahre
>Erfahrung    : 6 Jahre
>Gehalt       : 51k€

Ich hatte vor 9 Jahren meinen ersten Job gegen den zweiten ausgetauscht. 
Damals war ich auch 32 und erhielt schon DM 8000,- brutto. Das waren 
56k- und das für 38.5h.  Ist kein Scheiss - ist so!

(Vorher waren es DM 6700,- für 40h.)

Momentan ist ein guter Zeitpunkt, um zu springen. Bewirb Dich mal und 
Dur wirst sehen, was drin ist.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymous schrieb:
>>Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH
>>Alter        : 32 Jahre
>>Erfahrung    : 6 Jahre
>>Gehalt       : 51k€
>
> Ich hatte vor 9 Jahren meinen ersten Job gegen den zweiten ausgetauscht.
> Damals war ich auch 32 und erhielt schon DM 8000,- brutto. Das waren
> 56k- und das für 38.5h.  Ist kein Scheiss - ist so!
>
> (Vorher waren es DM 6700,- für 40h.)
>
> Momentan ist ein guter Zeitpunkt, um zu springen. Bewirb Dich mal und
> Dur wirst sehen, was drin ist.

Wenn man die Firmengröße sieht (90), dann ist 51k durchaus realistisch. 
Ich denke, dass bis zu 60k drin sind, allerdings muss man dann wohl in 
der Nähe der Ballungszentren (München-Nürnberg) ziehen.

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum haben denn die Firmen kein Interesse daran das Gehalt eines 
Mitarbeiters kontinuierlich dem "Markt" anzupassen? Wenn ich zu meinem 
Chef gehen und 10% mehr verlangen würde gäbe es nur Schulterzucken und 
ein mitleidiges Lächeln. Wechsle ich dagegen die Firma bekomme ich 20% 
mehr. Ist es denn nicht sinnvoller einen Mitarbeiter zu halten als alle 
drei Jahre einen neuen jungen Absolventen anzulernen?

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael
> Wenn man die Firmengröße sieht (90), dann ist 51k durchaus realistisch.

Die 8000,- DM brutto habe ich einer Firma bekomme, die 25 Mitarbeiter 
hatte. 5 davon waren ausser mir noch Ingenieure.

@Wissender

> Warum haben denn die Firmen kein Interesse daran das Gehalt eines
> Mitarbeiters kontinuierlich dem "Markt" anzupassen?

Du hast es erfasst! Die lieben Chefs kapieren das einfach nicht. 
Jedenfalls die Personalabteilungen nicht. Die erlauben es nicht. Das 
Problem ist oft der Wasserkopf in vielen Firmen. Die geraten gegenüber 
schlank und effektiv wirtschaftenden Mittelständler immer mehr in die 
Defensive. Ich könnte hier eine interne BU eines SEHR großen 
Elektrotechnikonzerns nennen, welche noch vor Jahren eine erkleckliceh 
Zahl von Servern und Simulationssystemen an intern und extern geliefert 
hat und lauthals mit anderen ins Horn stiess, sie bekäme angeblich keine 
Informatiker und Softwareentwickler.  In Wahrheit hatten sie einfach 
Gehaltslimits ausgegeben, die niemanden anlocken konnten. Personalarbeit 
zielt heute leider immer mehr darauf ab, Kosten zu senken, indem man den 
billigsten sucht, der gerade die Minimalqualifikation besitzt.

Das ist das Denken!

Autor: Nina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing Maschinenbau
>Alter        : 28 (!weiblich)
>Erfahrung    : 3 Jahre
>Fachgebiet   : Entwicklung & Konstruktion
>Branche      : LUR
>Arbeitszeit  : 35h, Überstunden jeweils über Gleitzeit
>Gehalt       : 48k p.a.
>Urlaub       : 30 Tage
>Tätigkeiten  : Sachbearbeitung, Entwicklung ohne Leitungsfunktion
>Region       : Region München

Autor: Klartext (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bei diesen Gehältern auch noch für jeden interessant sein dürfte, 
ist in welcher Größenordnung (Euro) ihr Projekte betreut, konstruiert 
oder automatisiert pro Jahr oder Halbjahr.

Autor: Anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Uni
Alter        : 33 Jahre
Erfahrung    : 5 Jahre
Fachgebiet   : Hardwareentwicklung
Branche      : Automatisierung (über Dienstleister)
Gehalt       : 67K all-in
Tätigkeiten  : Entwicklung
Region       : Bayern
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage

Autor: Bildverarbeiter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter        : 37 Jahre
Ausbildung   : Ingenieur (Diplom Uni)
Fachgebiet   : Bildverarbeitung mit FPGAs und DSPs
Erfahrung    : 5 Jahre Elektronik, 5 Jahre FPGA
Branche      : Telekommunikation / IT-Engineering
Betriebsgröße: 320
Region       : Nürnberg
Position     : Algorithmusentwickler, Elektronikentwickler
Tätigkeiten  : VHDL-Entwicklung, Matlab und Simulink
Arbeitszeit  : 40h, Überstunden über Gleitzeit oder ausgezahlt
Urlaub       : 30 Tage + Sonderurlaub Heirat
Gehalt       : €72.600 + 4400,- Jahresbonus
Sonstiges    : Schulungen

Autor: IEEE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter        : 39 Jahre
Ausbildung   : Techniker + Dipl FH + Dipl Wi-ing
Fachgebiet   : IT + Quality
Erfahrung    : 8 j
Branche      : Medizintechnik
Betriebsgröße: Am Standort >800
Region       : Schweiz
Position     : Quality IT-Systeme
Tätigkeiten  : Keine Personalverantwortung
Arbeitszeit  : 42h, +3h Überstunden ,Gleitzeit
Urlaub       : 28 Tage
Gehalt       : 120.000 CHF inkl. Bonus

Kollegen in vergleichbarer Position
Gehalt bis 140.000 CHF

Autor: intellekt901 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IEEE schrieb:
> Alter        : 39 Jahre
> Ausbildung   : Techniker + Dipl FH + Dipl Wi-ing
> Fachgebiet   : IT + Quality
> Erfahrung    : 8 j
> Branche      : Medizintechnik
> Betriebsgröße: Am Standort >800
> Region       : Schweiz
> Position     : Quality IT-Systeme
> Tätigkeiten  : Keine Personalverantwortung
> Arbeitszeit  : 42h, +3h Überstunden ,Gleitzeit
> Urlaub       : 28 Tage
> Gehalt       : 120.000 CHF inkl. Bonus
>
> Kollegen in vergleichbarer Position
> Gehalt bis 140.000 CHF

Wow is ja schon ganz nett :)

Tolle Ausbildung hast du.

Würd dir noch nen IT-CAS Management Lehrgang o.ä. auf der ETH Zurich 
empfehlen. und dann evtl als Senior befördern lassen :)

Autor: Ich auch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl-Ing(FH) Informationstechnik
Alter        : 45 Jahre
Erfahrung    : 20 Jahre
Branche      : Embedded SW
Fachgebiet   : Sicherheitskritische Systeme für Auto, Luftfahrt, 
IEC61508, 26262, DO178b, ...
Arbeitszeit  : 40++, viele Reisen
Gehalt       : €89.000 all-inclusive, in 2011 sollte 90k+ sein
Urlaub       : 30 Tage
Tätigkeiten  : Consulting, hauptsächlich vor Ort; ohne Leitungsfunktion
Region       : Raum München

Autor: Skynet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter        : 31 Jahre
Ausbildung   : Hauptschule -> Berufsfachsch. -> Abi -> Dipl.-Ing.(FH)
Fachgebiet   : Nachrichtentechnik
Erfahrung    : 2,5J
Branche      : Instandsetzung
Betriebsgröße: Am Standort 400
Region       : BW
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 38h
Urlaub       : 30 Tage
Gehalt       : 58k

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Personalarbeit zielt heute leider immer mehr darauf ab, Kosten
>zu senken, indem man den billigsten sucht, der gerade die
>Minimalqualifikation besitzt.
Das ist es doch immer. Zeig mal ne Firma, wo die mit Geld nur so
um sich schmeißen. Durch den Einblick in den Arbeitsmarkt können
die sich es auch erlauben, allerdings ob es denen z.Zeit nutzt
ist wieder eine andere Frage. Ich beobachte so einige (für mich 
uninteressante) Stellen die schon seid teilweise März vakant sind.
Bei einer war zu Beginn auch ein Bruttolohn angegeben (1650Brutto)
was aber anscheinend keinen hinter dem Ofen hervor lockt.
Kann natürlich auch andere Gründe haben. Andere Firmen scheinen
keine Probleme zu haben. Eine Offerte und das war es nach wenigen
Wochen. Schade, das man da keine Transparenz hat.

Autor: Argo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Informatik
Alter        : 32 Jahre
Erfahrung    : 9 Jahre
Branche      : Firmware und CPUs
Fachgebiet   : Cortex, embedded Linux
Arbeitszeit  : 30-50 die Woche, 1500 im Jahr
Gehalt       : €60,00 - €75,00 die Stunde, ca 90.000 Gewinn im Jahr
Urlaub       : schwer zu sagen, ca 40 Tage aber zerstückelt
Tätigkeiten  : fast nur beim Kunden
Region       : meistens Süddeutschland

Autor: a7x10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es hier eventuell auch Wirtschaftsingenieure? Vorallem Richtung 
Prozessmanagement oder Vertrieb, Einkauf!

Autor: Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bildverarbeiter schrieb:
> Alter        : 37 Jahre
> Ausbildung   : Ingenieur (Diplom Uni)
> Fachgebiet   : Bildverarbeitung mit FPGAs und DSPs
> Erfahrung    : 5 Jahre Elektronik, 5 Jahre FPGA
> Branche      : Telekommunikation / IT-Engineering
> Betriebsgröße: 320
> Region       : Nürnberg
> Position     : Algorithmusentwickler, Elektronikentwickler
> Tätigkeiten  : VHDL-Entwicklung, Matlab und Simulink
> Arbeitszeit  : 40h, Überstunden über Gleitzeit oder ausgezahlt
> Urlaub       : 30 Tage + Sonderurlaub Heirat
> Gehalt       : €72.600 + 4400,- Jahresbonus
> Sonstiges    : Schulungen

bei welcher Firm bist Du in Nürnberg?

Autor: Sven_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berufserfahrung : 0 Jahre (3 Monate)
Ausbildung  : DH Ing.
Arbeitszeit : 40h
Jahreseinkommen brutto : 56k
Bereich : Elektro / Testingenieur
Betriebsgröße : ~700

Autor: Julia D. (grazerin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Informationstechnik
Erfahrung    : 2 Jahre
Fachgebiet   : SW, embedded, Algo, GUI
Branche      : Medizintechnik, Datenbanktechnik
Arbeitszeit  : 42.5h, keine Überstunden
Gehalt       : 92.000 Sfr.
Urlaub       : 28 Tage
Tätigkeiten  : Mathematik, GUIs, Treiber
Position     : Juniorentwicklerin
Region       : St. Galle, davor Unterfranken

Autor: BA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter: 28 Jahre
Ausbildung: Abitur, Berufsakademie, 2012 dann M.Sc.
Erfahrung: 4 J
Branche: Hersteller Automatisierungstechnik
Betriebsgröße: ca. 1000
Region: Bayern
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : echte 40h (Gleitzeit)
Urlaub: 30 Tage
Gehalt: 52k (ERA) - Einstiegsgehalt war 42k

Autor: Absolvent_1987 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich bin gerade mit meinem Elektrotechnik-Studium fertig geworden und 
habe momentan ein Jobangebot. Was sagt ihr dazu?

Ausbildung: Berufsausbildung + Elektro-Dipl.-Ing (Regelstudienzeit)
Erfahrung: 0 J
Branche: Automatisierungstechnik
Betriebsgröße: ca. 170
Region: Bayern
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 38h (Gleitzeit)
Urlaub: 30 Tage
Gehalt: 36k + 1,5k (13tens Monatsgehalt im ersten Jahr)

Autor: ET-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal in den aktuellen Thread:

                         2009        2010        2011
Berufserfahrung:          0 Jahre     1 Jahr      2 Jahre
Ausbildung: Diplom-Ingenieur (FH) Automatisierungstechnik
Arbeitszeit:             35 h        35 h        40 h
Jahreseinkommen brutto:  40 k        47 k        58 k
Betriebsgröße: ca. 1000
Bereich: Maschinenbau
Alter: 26
Region: Ba-Wü

Autor: Ulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Absolvent_1987 :

Für Bayern finde ich das nicht sehr viel. Versuche, bessere Angebote zu 
bekommen, wenn Du die Zeit dazu hast.

Autor: H.U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 33 Jahre
Erfahrung    : 12 Jahre
Fachgebiet   : hw, fpga, embedded cpus, planung
Branche      : Verteidigung
Region       : Frankfurt/Hessen
Position     : Senior Entwickler
Tätigkeiten  : fpga mit matlab
Arbeitszeit  : 38.5h, Überstunden als GLZ
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13,2
Gehalt       : 71.2 TDE
Sonstiges    : zzgl. Sonderbonus ca 2k-3k p.a.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fordern die schon wieder Lohnverzicht. Das geht schon über 15 Jahre 
so. Nur sind in der Zeit die Preise deutlich gestiegen.

http://www.welt.de/wirtschaft/article11920083/Top-...

Autor: young Professional (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : B.ENG Elektrotechnik
Alter        : 29 Jahre
Erfahrung    : 0 Jahre
Fachgebiet   : Energietechnik
Region       : Hessen
Arbeitszeit  : 38.5h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13,2
Gehalt       : 46 K

Autor: S. K. (medberata) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für einen Bachelor ist das gut. Es zeigt, dass es wieder etwas besser 
geworden ist. Hier ist ein aktuelles Angebot von mir, das sich voll am 
Markt orientiert:


Ausbildung   : mindestens Dipl.-Ing. FH, besser Uni
Alter        : der Erfahrung entsprechend
Erfahrung    : ca. 10 Jahre
Fachgebiet   : Elektronik, Software und Mechanik, Planungen
Branche      : Pharma und Medizintechnik
Region       : Bayern
Position     : Technischer Koordinator
Tätigkeiten  : Planung von Medizingeräteentwicklung
Arbeitszeit  : 40h+, Überstunden ausbezahlt
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13,2
Gehalt       : 80.000+ bei Teamführungserfahrung auch mehr
Sonstiges    : zu verhandeln, Dienstwagen gfs

Autor: smoerre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> IGBT schrieb:
> Der ganze Thread ist ein Fake. Wenn man die 'angeblich'
> unterschiedlichen Autoren vergleicht, ergibt sich ein Muster, welches
> auf genau einen Arthur schließen lässt.

> Tja, du musst's ja wissen.   Derjenige müsste dann ziemlich schnell
> quer durchs Land gefahren sein, kann ich dir nur sagen, oder er hat
> einen Trojaner auf einem Dutzend Computern installiert nur mit dem
> Zweck, hier bei mikrocontroller.net verschiedene Authentitäten zu
> faken. ;-)

Proxy Adressen bekommst Du ja schon über die Suchmaschine, z.B.
193.189.224.x für Siemens. Ports dann per Portscanner bestimmen.
Jetzt ist nur noch die Frage, ob das ein transparenter Proxy ist und Ihr 
meine tatsächliche Adresse ohne weiteres noch sehen könnt?
Schwubdiwub, so bin ich überall in Deutschland.

Im übrigen sind die entlassenen Ings,, usw. nicht mehr dabei.
Ich würde auch nicht alles nackt offenlegen.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.U. schrieb:
> Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
> Alter        : 33 Jahre
> Erfahrung    : 12 Jahre

Ja nee, is klar.

Autor: B.Sc. steven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> H.U. schrieb:
>> Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
>> Alter        : 33 Jahre
>> Erfahrung    : 12 Jahre
>
> Ja nee, is klar.

Abitur mit 17, kommt insbesondere in Sachsen und Thüringen oft vor !

Autor: Technikfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Industriemechaniker; Maschinenbautechniker; 
Wirtschaftsingenieurwesenstudent (Vordiplom)
Alter        : 27
Erfahrung    : >10Jahre; AV-Planer 2,5Jahre
Fachgebiet   : AV-Planer
Region       : Bayern
Position     : AV-Planer
Arbeitszeit  : 35h, Überstunden GZ
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : ca. 14
Gehalt       : 47000; Ziel EG 10
Sonstiges    : 10Tage Bildungsurlaub; Altersvorsorge; interne 
Weiterbildungsmöglicheiten; etc.

Autor: simsim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ausbildung   : Industriemechaniker; Maschinenbautechniker;
>Wirtschaftsingenieurwesenstudent (Vordiplom)
>Alter        : 27
>Erfahrung    : >10Jahre; AV-Planer 2,5Jahre
>Fachgebiet   : AV-Planer
>Arbeitszeit  : 35h, Überstunden GZ
>Urlaub       : 30 Tage
>Gehälter     : ca. 14
>Gehalt       : 47000; Ziel EG 10

wie kommt man als Student zu einer 35h-Woche? und wie soll dabei das 
Studium bewältigt werden? Fernstudium?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B.Sc. steven schrieb:
> Mark Brandis schrieb:
>> H.U. schrieb:
>>> Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
>>> Alter        : 33 Jahre
>>> Erfahrung    : 12 Jahre
>>
>> Ja nee, is klar.
>
> Abitur mit 17, kommt insbesondere in Sachsen und Thüringen oft vor !

Selbst wenn - die Studienzeit zählt nicht als Berufserfahrung. So oder 
so sind die 12 Jahre also unzutreffend. Es sei denn vielleicht in der 
extrem seltenen Kombination Abitur mit 17, kein Wehr- oder Zivildienst, 
Studium in 8 Semestern durchgezogen - dann könnte man theoretisch mit 21 
fertig gewesen sein. Einer von hunderttausend kriegt das womöglich hin.

Autor: G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Alter        : 33 Jahre
>> Erfahrung    : 12 Jahre

Ich glaube auch, dass da einer seine Ausbildung mitzählt, vielleicht 
irgendein duales Studium oder BA.

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12Jahre kann doch sein.
An der FH ist es eigentlich die Regel die Regelstudienzeit einzuhalten. 
Und Zivi und Bund sind doch schon lange keine Massenveranstaltung mehr.
Und er hat nun einmal einen FH Abschluss.Also so unwahrscheinlich ist 
das nicht

Autor: Technikfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz normal Arbeiten -> 35h die Woche und wie schon richtig vermutet 
Fernstudium.

Autor: Reto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Inf. (ETH) Informatik, entspricht deutscher Uni
Alter        : 34
Erfahrung    : 9 Jahre
Fachgebiet   : Software
Branche      : Energietechnik
Region       : Zürich
Position     : Ingenieur
Tätigkeiten  : Planung und Anlagenablaufsteuerung
Arbeitszeit  : 45h, keine sonstigen ÜS
Urlaub       : 28 Tage
Gehälter     : 14
Gehalt       : 138.000 SFr.

Autor: foo_bar_baz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik (Automatisierungstechnik)
Alter        : 35
Erfahrung    : 6 Jahre
Fachgebiet   : C, ANSI, MISRA...
Branche      : Energietechnik
Region       : ganz grob gesagt: Hannover
Tätigkeiten  : SW-Entwicklung (und Projektleitung)
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13,5 + Leistungszulage
Gehalt       : 63k€

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>An der FH ist es eigentlich die Regel die Regelstudienzeit einzuhalten.

Stimmt nicht. Laut Hochschulbericht der Länder braucht die breite Masse 
zum FH-Diplom 10 Semester.

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul... Die Studiendauer hats nichts mkit der Regelstudienzeit zutun! 
Viele machen heute gerade in ET ein oder zwei Auslandssemester/Praktika, 
Babyjahr oder Astatätigikeit alle diese Dinge können zu einem ansteigen 
der Regelstudiezeit führen!
Dh die individuelle Regelstudienzeit kann sich von der Regelstudienzeit 
unterscheiden!
Und wenn man alle diese Dinge wie zB Auslandssem nicht nutzt wird man an 
der FH in der Regel auch in der entsprechenden Zeit die ursprünglich 
vorgesehen war fertig!
(Es ist aber ein Ausdrückliches Ziel von Bologna das min 30% der 
Studenten ins Bolognaausland gehen - dh mit nicht Bologna Ausland kommt 
man dann sicher noch mal deutlich höher)

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yannik schrieb:
> Viele machen heute gerade in ET ein oder zwei Auslandssemester/Praktika

Wobei "viele" immer noch die deutliche Minderheit ist. Du sagst ja 
selbst, das Ziel seien 30%, und das ist noch lange nicht erreicht bei 
MINT-Studiengängen.

Autor: belko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu meiner Zeit ar die Durchschnittsdauer an der Uni (elektrotechnik) 
13,2 Semester, als ich anfing und 13,7, als ich fertig war.

Zwei Drittel bewegte sich zwischen 12 und 15 Semester. Es war einfach 
total vollgepackt. Heute haben sie extrem abgespeckt, wie ich auf den 
Alumni-Meetings immer wieder erfahre.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
belko schrieb:
> Zwei Drittel bewegte sich zwischen 12 und 15 Semester. Es war einfach
> total vollgepackt. Heute haben sie extrem abgespeckt, wie ich auf den
> Alumni-Meetings immer wieder erfahre.

Das Studium wird immer mehr verwässert, da immer mehr studieren sollen 
und das auch noch in kürzerer Zeit. Da ist es kein Wunder, dass 
unterdurchschnittliche Absolventen heute schwer an einen Job kommen.

Autor: ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Univ. / Maschinenbau
Alter        : 30
Erfahrung    : 3,5 Jahre
Fachgebiet   : Entwicklung und Konstruktion
Region       : Baden Württemberg
Branche      : Automobilbau
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 40h, GLZ-Konto
Urlaub       : 35 Tage
Gehälter     : 13,25
Gehalt       : 60.000.-€
Sonstiges    : (Altersvorsorge+Vermögenswirksame leistungen)=1.700/Jahr

Autor: Der Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Univ. / ET
Alter        : 32
Erfahrung    : 4 Jahre
Fachgebiet   : Entwicklung und internationales Projektmanagement
Region       : Hamburg
Branche      : Anlagenbau
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 40h+
Urlaub       : 28 Tage
Gehälter     : 13,5
Gehalt       : 83k
Sonstiges    : Dienstwagen für 45k

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau
Alter        : 34
Erfahrung    : 7 Jahre
Fachgebiet   : Industriegeräteentwicklung
Region       : Bamberg
Branche      : Elektro
Position     : Teamleiter
Tätigkeiten  : Lieferantenmanagement, Kosten
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : 76.xxx
Sonstiges    : Bonuszahlungen von zuletzt 4.100 p.a.

Autor: daBesucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) E-Technik
Alter        : 31
Erfahrung    : 3 Jahre
Fachgebiet   : Embedded-SW
Region       : Ingolstadt
Branche      : Automotive (Was denn sonst in Ingelcity)
Position     : stinknormaler Ing
Arbeitszeit  : 35h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13,4
Gehalt       : 56k
Sonstiges    : zuvor war ich bei einem dienstleister bei AU.. äääh 
kunden, aufgrund meiner guten arbeit ist mir ein übernahmeangebot in 
einem mir völlig fremden fachbereich angeboten worden (war von meiner 
seite aus bedingung für den wechsel) => ich habe beim gehalt nicht 
verhandelt, obwohl ich weiß das mindestens ca 10% (bei 35h) mehr möglich 
wären.

zuvor

Fachgebiet   : Applikation MSG
Region       : Ingolstadt
Branche      : Automotive
Position     : Dientleister-Bitch
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : 52k
Snstiges     : einer der besseren Dienstleister... in Bezug auf 
Gehalt/Arbeitsklima/soziale Leistungen usw.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@daBesucher: D.h. du bist jetzt bei Audi? Bei der AEV? Kannst du uns 
verraten, bei welchem Dienstleister du warst?

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silke Kuhn schrieb:
> Sonstiges    : zu verhandeln, Dienstwagen gfs

Was bedeutet bitte "gfs"? Ich kenne z.B. die Abkürzung ggf. für 
gegebenfalls. Also was meinst mit diesen 3 unverständlichen Buchstaben?

Autor: Thomas von der Birne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> belko schrieb:
>> Zwei Drittel bewegte sich zwischen 12 und 15 Semester. Es war einfach
>> total vollgepackt. Heute haben sie extrem abgespeckt, wie ich auf den
>> Alumni-Meetings immer wieder erfahre.
>
> Das Studium wird immer mehr verwässert, da immer mehr studieren sollen
> und das auch noch in kürzerer Zeit. Da ist es kein Wunder, dass
> unterdurchschnittliche Absolventen heute schwer an einen Job kommen.

Also ich hab in 8 Sem. Regelstudienzeit alles geschafft - solange gab es 
nur Förderung. Es war schaffbar und wer länger brauchte war entweder 
dumm, faul oder hatte persönliche Probleme. Angefangen 67, Diplomiert 
bis heute: 18.

Alle hochbegabt und faul heute und im Studium zwei Minnidepressionen und 
5 Minijobs...ODER einfach dumm...

Wenn ich ein Projekt um 50% überziehe nur weil alle faul sind - ist HIV 
die Folge!!!!!!!!!

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas von der Birne schrieb:
> Es war schaffbar und wer länger brauchte war entweder
> dumm, faul oder hatte persönliche Probleme.

Jaja, das hab ich schon öfters gehört. Ich frage mich nur, wieso du, 
wenn du so schlau bist, nicht an eine vernünftige Uni gegangen bist!?? 
Wo hast du dein Auslendssemester gemacht? Wie sind deine Noten?

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas von der Birne schrieb:
> Angefangen 67, Diplomiert
> bis heute: 18.

Womit zumindest meine 74% Abbrecherquote bestätigt sind.

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH / ET
Alter        : 32
Erfahrung    : 3 Jahre
Region       : Linz/AT
Branche      : Anlagenbau
Position     : Embedded-SW-Entwickler
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 28 Tage
Gehälter     : 14
Gehalt       : 35k

Autor: streber901 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dagger schrieb:
> Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH / ET
> Alter        : 32
> Erfahrung    : 3 Jahre
> Region       : Linz/AT
> Branche      : Anlagenbau
> Position     : Embedded-SW-Entwickler
> Arbeitszeit  : 40h
> Urlaub       : 28 Tage
> Gehälter     : 14
> Gehalt       : 35k

Hey, war selbst mal in Linz. Welche Firma ist das?

VAI, vöst, Fabasoft o.ä, würd mich wirklich mal interessieren? Hmm ich 
denke bei 3 Jahren Erfahrung bist du etwas zu niedrig eingestuft. Würd 
mal sicher auf >40k hochverhandeln!

Hab schon als Werkstudent in den großen Stahlwerken in Linz um die 2.000 
€ netto / Monat abgeräumt.

Lg
ein ehem. Student aus Ö.

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : B.Sc. --> M.Sc. TH (T9)
Alter        : 25
Erfahrung    : 2,5 Jahre (nebenberufl. Berechnungsing. beim jetzigen AG)
Region       : Süddeutschland
Branche      : Automotive/Industrie
Firmengröße  : >10000
Position     : Berechnungsing.=> FEA (NL-FEM)
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : IGM ERA 10=> 56k + 4k Leistungszulage
               Summe=60k

Autor: Philosoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Gehalt       : IGM ERA 10=> 56k + 4k Leistungszulage
>                Summe=60k

Wahnsinn. Soviel verdient mein Vater in Berlin bei Siemens nach 20 
Jahren kurz vor der Rente.

Autor: a7x (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philosoph schrieb:
> Wahnsinn. Soviel verdient mein Vater in Berlin bei Siemens nach 20
> Jahren kurz vor der Rente.

Aber man muss es ihm lassen. Der Abschluss und das Alter sind einfach 
perfekt. Das wundert nicht.

Autor: Warmweiß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philosoph schrieb:
> Wahnsinn. Soviel verdient mein Vater in Berlin bei Siemens nach 20
> Jahren kurz vor der Rente.

Der Typ (Guest) ist ja High Performer und High Potential in einem. Wäre 
er mit gleicher Qualität Jurist und in einer großen Kanzlei, wären jetzt 
mindestens 75.000 Euro drin. Mit Promotion 90.000 Euro und mehr.
Denke mal, er ist bei einem der großen Autohersteller im Süden 
angestellt. Wenn man bedenkt, dass die keine Steuern zahlen müssen und 
wieviel Gewinn die mit ihren schamlos überteuerten Kisten machen, die 
überaschendweise auf dem Weltmarkt trotzdem massenhaft abgesetzt werden, 
ist das Gehalt für diese Leistungen ein Witz.

Autor: Rumpel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Era 10 sind bei 13 monatsgehältern niemals 56.000.
Oder in welcher region arbeitest du?
Grüsse

Autor: simsim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bayern ab 1.04.11: ERA 10 (35h) 3.693 * 13,4 = 49.486
                          (40h) 3.693/35*40 * 13,4 = 56.555

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
streber901 schrieb:
> dagger schrieb:
>> Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH / ET
>> Alter        : 32
>> Erfahrung    : 3 Jahre
>> Region       : Linz/AT
>> Branche      : Anlagenbau
>> Position     : Embedded-SW-Entwickler
>> Arbeitszeit  : 40h
>> Urlaub       : 28 Tage
>> Gehälter     : 14
>> Gehalt       : 35k
>
> Hey, war selbst mal in Linz. Welche Firma ist das?
Es ist in der Nähe von Linz, nimm es mir nicht übel, Namen möchte ich 
nicht nennen.

> VAI, vöst, Fabasoft o.ä, würd mich wirklich mal interessieren? Hmm ich
> denke bei 3 Jahren Erfahrung bist du etwas zu niedrig eingestuft. Würd
> mal sicher auf >40k hochverhandeln!
Mmhh, ich komme auf Deutschland, war dort arbeitslos und war schon über 
ein Jahr am suchen, ich bin froh das ich was habe und ihr Ösis ein echt 
nettes Völkchen seit. ;-)
Es gibt hier auch nicht mehr Geld, das ist hier Firmenpolitik, für zwei, 
drei Jahre -> passt. ;-)

Autor: Karo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich Deine undurchsichtigen Sätze und die viele Fehler darin lese, 
weiss ich, warum du arbeitslos warst und für 40 nur 35k bekommst. Es 
gibt Ingenieure, die bekommen das Dreifache.

Für Linz ist das eh schwach.

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH / NT
Alter        : 29
Erfahrung    : 5 Jahre
Region       : Stuttgart
Branche      : Automotive
Position     : kleiner Fisch
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : 56k +

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karo schrieb:
> Es
> gibt Ingenieure, die bekommen das Dreifache.
Sicher...

Autor: Nofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : B.Eng Mechatronik (FH)
Alter        : 28
Erfahrung    : <1 Jahr
Region       : Frankfurt a.M.
Branche      : Forschung
Position     : Konstrukteur/Ingenieur
Arbeitszeit  : 41,5h
Urlaub       : 36 Tage
Gehälter     : 12,8
Gehalt       : MIN 32,5k; MAX 35k, je nach Bereitschaftsdienst

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung zu folgendem Beitrag (post: 14.01.2011 16:39)

Ausbildung   : B.Sc. --> M.Sc. TH (T9)
Alter        : 25
Erfahrung    : 2,5 Jahre (nebenberufl. Berechnungsing. beim jetzigen AG)
Region       : Süddeutschland
Branche      : Automotive/Industrie
Firmengröße  : >10000
Position     : Berechnungsing.=> FEA (NL-FEM)
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : IGM ERA 10=> 56k + 4k Leistungszulage
               Summe=60k

Nach vorliegendem Vertrag erfolgt die Einstufung in ERA 10B (auf Grund 
d. Nebentätigkeit) und dem aktuellen Mittelwert der LZ von 14% zu.

ERA 10B ~ 67k

PS: zur Vollständigkeit
PPS: im Vergleich zu einer Kanzlei bedeuten die 40h auch real 40h

Autor: gnihihi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest schrieb:
> Ergänzung zu folgendem Beitrag (post: 14.01.2011 16:39)
>
> Ausbildung   : B.Sc. --> M.Sc. TH (T9)
> Alter        : 25
> Erfahrung    : 2,5 Jahre (nebenberufl. Berechnungsing. beim jetzigen AG)
> Region       : Süddeutschland
> Branche      : Automotive/Industrie
> Firmengröße  : >10000
> Position     : Berechnungsing.=> FEA (NL-FEM)
> Arbeitszeit  : 40h
> Urlaub       : 30 Tage
> Gehälter     : 13
> Gehalt       : IGM ERA 10=> 56k + 4k Leistungszulage
>                Summe=60k

nicht übel, meinen glückwunsch.. ich dachte schon mein einstiegsgehalt 
wäre übertrieben großzügig.. bist du unbefristet angestellt?

Autor: sad (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Technische Informatik
Alter        : 26
Erfahrung    : 0
Region       : Niedersachsen
Branche      : Automotive
Firmengröße  : >10000
Position     : Entwicklungsing. HiL
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 42000 + Leistungszulage

Autor: Torben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. ET (Nachrichtentechnik)
Alter        : 29
Erfahrung    : 2
Region       : BW
Branche      : Energie
Firmengröße  : >30000
Position     : Planung, Maintenance
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : 76k

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torben schrieb:
> Erfahrung    : 2
> Gehalt       : 76k

Wow. :-/

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (TU) Maschinenwesen
Alter        : 32
Erfahrung    : 7 J.
Region       : Giebelstadt
Branche      : industrielle Logistik und Automatisierungstechnik
Firmengröße  : >10000
Position     : Entwicklung und Inbetriebnahme riesiger Legacy-Systeme im 
Automatisierungs- und Tiefkühlbereich weltweit
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 25 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 82k + Bonus

interessantes Detail: Export-Auslandsanteil: ~97%

Tja die Gehälter werden immer besser hier :-)

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat hier noch jemand einen längeren?? ;-)

Autor: noname (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH)
Alter        : 31
Erfahrung    : 1 Jahr
Region       : NRW
Branche      : Anlagebau
Position     : Ingenieur
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 32k

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noname schrieb:
> Ausbildung   : Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH)
> Alter        : 31
> Erfahrung    : 1 Jahr
> Region       : NRW
> Branche      : Anlagebau
> Position     : Ingenieur
> Arbeitszeit  : 40h
> Urlaub       : 30 Tage
> Gehälter     : 12
> Gehalt       : 32k

! lollig ! :-D

Autor: Heinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Diplommathematiker
Alter        : 40
Erfahrung    : 10
Region       : England
Branche      : Versicherungen
Firmengröße  : >1000
Position     : Analyst
Arbeitszeit  : 60h
Urlaub       : 40 Tage
Gehälter     : 13,5
Gehalt       : 90k + Boni

Autor: Bärlina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. FH / NT
Alter        : 28
Erfahrung    : 2,5 Jahre
Region       : Berlin
Branche      : Haushaltsgeräte
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 35h Tarif
Urlaub       : 30 Tage plus max.2 GZT pro Monat
Gehälter     : 12 +1(WG,UG)+Jahresprämie (~1/2Gehalt),Betriebspension
Gehalt       : aktuell ~46k nächstes Jahr ~50k

Autor: Gerard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reale Angebot:

Angeblicher Topjob, Gesucht über Monster, konkretes Angebot an mich, 
Unterschriftsfähig, Angebot 60.000. Das sit das Maximale, was die Firma 
zahlen will. Abgelehnt, weil ich mich ja im Gehalt VORWÄRTS entwicklen 
möchte.

Senior Entwicklungsingenieur für Leistungselektronik im Bereich
regenerative Energien (m/w)

Ihre Aufgaben:

- Entwicklung leistungselektronischer Geräte für die Einspeisung in
das öffentliche Versorgungsnetz (netzanbindung Erneuerbare Energien)
- Forschung und Entwicklung im Anwendungsfeld Netzkopplung
regenerativer Energiequellen
- Bearbeitung von Entwicklungsprojekten auf hohem Niveau
- Auslegung, Simulation, Laborerprobung und Typprüfung von
elektronischen Schaltungen
- Entwicklung und Dimensionierung leistungselektronischer
Wandlerstufen
- selbstständige Bearbeitung von Entwicklungsprojekten ausgehend von
der Produktdefinition bis zur Serienreife

Ihr Profil:

Wichtig:
- abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik (FH, TH, Uni) mit
Schwerpunkt Leistungselektronik/Energietechnik
- sehr gute Kenntnisse in den Bereichen Leistungselektronik, Mess-
und Regelungstechnik, sowie mehrjährige Berufserfahrung
- Englischkenntnisse in Wort und Schrift
- sicherer Umgang mit den üblichen EDV-Anwendungen

Wünschenswert:
- Erfahrungen im Bereich PV-Systeme
- SAP, CAE/CAD Kenntnisse

Softskills:
- Organisationstalent, Kreativität
- Belastbarkeit und Teamfähigkeit

Das Angebot unseres Kunden:

- Arbeitsplatz in einem innovatien und globalen Unternehmen
- kollegiales und offenes Arbeitsklima
- flexible Arbeitszeiten
- attraktives, leistungsbezogenes Gehalt

-------------------------------------------------

Ich weise konkret auf den letzten Satz hin. Hallo? Senior-Ingenieure 
sind Personen ab 7J Erfahrung. Der dürfte ja maximal 55 haben, damit 60k 
attrativ sind und er gäbe 7 Jahre sicheren Job auf.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerard schrieb:
> Ich weise konkret auf den letzten Satz hin. Hallo? Senior-Ingenieure
> sind Personen ab 7J Erfahrung. Der dürfte ja maximal 55 haben, damit 60k
> attrativ sind und er gäbe 7 Jahre sicheren Job auf.

Entweder sicheren Job behalten oder neuen Job mit mehr Gehalt annehmen, 
bei dem man vorher nie so ganz genau wissen kann wie es wird. Klingt für 
mich nach einem fairen trade-off.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Elektrotechnik (TH)
Alter        : 48
Erfahrung    : 21 Jahre, davon 12 Jahre Industrie
Region       : NRW
Branche      : Öfentlicher Dienst
Tätigkeit    : IT-Administration/Fortbildung
Position     : Führungskraft
Arbeitszeit  : 41h Tarif
Urlaub       : 30 Tage plus max.4 GZT proJahr
Gehälter     : 12,3
Gehalt       : aktuell ~67k

Autor: Bürovorsteher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik
Alter        : 57
Erfahrung    : 34 Jahre, davon die letzten 20 Jahre selbständig Region 
: Ostberlin
Branche      : z.Z. Automatisierungstechnik
Betriebsgröße: 1
Tätigkeit    : GF, am liebsten aber HW, ansonsten alles, was zu tun ist
Position     : Führungskraft, HW-Entwickler, Einkäufer, Löter,
               Bestücker, Kloputzer, Kaffeekocher, je nachdem
Arbeitszeit  : 40h außertariflich
Urlaub       : 0
Gehälter     : 12
Gehalt       : aktuell 72 k ohne Extras, manchmal sagt der Kunde auch 
danke

Autor: Gerard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
>> sind Personen ab 7J Erfahrung. Der dürfte ja maximal 55 haben, damit 60k
>
>> attrativ sind und er gäbe 7 Jahre sicheren Job auf.
>
>
>
> Entweder sicheren Job behalten oder neuen Job mit mehr Gehalt annehmen,
>
> bei dem man vorher nie so ganz genau wissen kann wie es wird. Klingt für
>
> mich nach einem fairen trade-off.

Ja, aber welcher Ingenieur hat denn mit 7 Jahren nur 55k???
Der muss 2003 angefangen haben, hat also die boom-Zeit 2006 mitgemacht, 
ohne zu wechseln, denn auch 2003 gab es 40.000 Erstgehahlt. Ich bin 
damals mit 4 Jahren Berufserfahrung zu 58k umgestiegen und hatte 2006 
schon über 60k.

Wie soll denn das alles gehen? Da wird doch nur ein Billiger Jakob 
gesucht. Wieviel verdienen denn die eigenen Leute bei dem?

Autor: visitor of the visitors (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuell:
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) E-Technik
Alter        : 28
Erfahrung    : 2 Jahre
Region       : NDS
Branche      : Telekommunikation
Tätigkeit    : Softwareentwicklung, Administration, Vertrieb...
Position     : Mädchen für Alles
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 26 Tage
Gehälter     : 13
Gehalt       : ~39.000

Ab Mitte des Jahres:
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) E-Technik
Alter        : 29
Erfahrung    : 2 Jahre
Region       : NDS
Branche      : Automotive
Tätigkeit    : Embedded Softwareentwicklung, Test
Position     : Entwicklungsingenieur
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 46.000

Autor: gnihihi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : M.Sc. Mikrosystemtechnik ... @ FH btw
Alter        : 24
Erfahrung    : Absolvent/ Einsteiger :)
Region       : NRW
Branche      : Automotive
Tätigkeit    : Verifikation µC
Position     : Research & Development
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 2,5 / Monat = 30 / Jahr
Gehälter     : 13 (12 + 1/2 Urlaubsgeld + 1/2 Weihnachtsgeld)
Gehalt       : 13*3700€ + 2000€ (bei 100%  Bonus) = ~ 50100€

Autor: T.R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 32
Erfahrung    : 6 Jahre
Fachgebiet   : HW, SW, FPGA, UC
Branche      : Industrieautomation
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 140
Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion
Tätigkeiten  : Elektronikentwickl. / Steuerungstechnikprogramm.
Arbeitszeit  : 35h, Überst. 100% als GLZ
Urlaub       : 28 Tage + 5 Tage Bildung + 5 Tage messen
Gehälter     : 12 + 0,5 (WG) + 0,5 (UG) = 13
Gehalt       : €4.8xx zzgl. WG+UG = 63k p.a.
Sonstiges    : Bonus von zuletzt €2.300 / 4 -> 575,- einmalig


Bis September 2010:

Branche      : Gebäudeausrüstung
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 48
Position     : Entwickler ohne Leitungsfunktion
Tätigkeiten  : Elektronikentwickl. / Steuerungstechnikprogramm.
Arbeitszeit  : 35h, Überst. 100% als GLZ
Urlaub       : 28 Tage
Gehälter     : 12 + 0,7 (WG) + 0,5 (UG) = 13
Gehalt       : €4.3xx zzgl. WG+UG = 57k
Sonstiges    : kein Bonus

Autor: arm aber sexy Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ausbildung   : Dipl.-Ing. ET
> Alter        : 29
> Erfahrung    : 3 Jahre
> Region       : Berlin
> Branche      : BHKW/Energietechnik
> Mitarbeiter  : ca. 100
> Position     : Projektingenieur MSR
> Arbeitszeit  : 40h
> Urlaub       : 26 Tage
> Gehälter     : 12
> Gehalt       : 30k

Autor: Mirko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Uni) Elektrotechnik
Alter        : 41
Erfahrung    : 12 Jahre
Fachgebiet   : Hardware, Software, Signalverarbeitung
Branche      : Verteidungsindustrie
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : 1500
Position     : Lead Engineer / Senior Engineer
Tätigkeiten  : Elektronikentwicklung / Projektmanagement
Arbeitszeit  : 40h + 2 bis 3 unbezahlt einige Überstunden p.m.
Urlaub       : 33 Tage + Fortbildung, Messen ca 8 Tage p.a.
Gehälter     : 13,3 + Bonus nach Erreichung ~ 3600,- p.a.
Gehalt       : ca. €6.150 p.m. / ca. 87k
Sonstiges    : ergebnisabhängiger Bonus ~2500,- p.a.

Autor: dummer Sachse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik
Alter        : 24
Erfahrung    : 0,5 Jahre (Eigentlich duales Studium)
Fachgebiet   : Software, Signalverarbeitung, SPS Sondermaschienen
Branche      : Automobilzulieferer
Region       : Sachsen (Ost-Sachsen)
Mitarbeiter  : >53; <500
Position     : Softwareentwickler
Arbeitszeit  : 40h + 20  Überstunden p.m. (inkl.)
Urlaub       : 26 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 24k p.a.

Und so sieht es hier überall in der Region aus, kann nur sagen nix wie 
weg hier wenn man die Möglichkeit hat!!

Autor: Polarforscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dummer Sachse schrieb:
> Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik
> Alter        : 24
> Erfahrung    : 0,5 Jahre (Eigentlich duales Studium)
> Fachgebiet   : Software, Signalverarbeitung, SPS Sondermaschienen
> Branche      : Automobilzulieferer
> Region       : Sachsen (Ost-Sachsen)
> Mitarbeiter  : >53; <500
> Position     : Softwareentwickler
> Arbeitszeit  : 40h + 20  Überstunden p.m. (inkl.)
> Urlaub       : 26 Tage
> Gehälter     : 12
> Gehalt       : 24k p.a.
>
> Und so sieht es hier überall in der Region aus, kann nur sagen nix wie
> weg hier wenn man die Möglichkeit hat!!

Lol kann ich nur sagen, hab schon als 16 jähriger mehr verdient, sollte 
keine Kritik sein ;-)

Aber Sachsen.. tztz.. is ja ne Frechheit was die zahlen.. grenzt schon 
fast an Sklaverei/Ausbeutung Humankapitals...

Autor: Insider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und die Firmen in Sachsen verkaufen ihren Kram am Weltmarkt zu denselben 
Preisen wie die süddeutsche Konkurrenz. Komisch, was?

Liegt nach meinen Erfahrungen einfach an den chaotischen Strukturen in 
den Betrieben dort. VOn oben her schlecht geführt.

Da hilft nur, wegziehen und damit Druck auf die Schlamperer machen.

Autor: Jung Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 24
Erfahrung    : 0 Jahre
Branche      : Automotive (Zulieferer)
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 6000 +
Tätigkeiten  : Elektronikentwicklung
Arbeitszeit  : 40h +
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13
Gehalt       : 44k€, nach 6 Monaten => 47k€

Autor: Andreas Fischer (chefdesigner)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und die Firmen in Sachsen verkaufen ihren Kram am Weltmarkt zu
> denselben Preisen wie die süddeutsche Konkurrenz. Komisch, was?

Das ist auch etwas, was mich immer wieder irritiert. Wie können die 
Münchner überhaupt leben, wo sie doch sooooo teure Ingenieure bezahlen 
müssen :-)

Autor: Peter78 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 35
Erfahrung    : 7 Jahre
Branche      : Medizin
Region       : BW
Mitarbeiter  : 1000
Tätigkeiten  : Elektronikentwicklung
Arbeitszeit  : 38h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13.25
Gehalt       : 77k

Autor: techfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Daten habe ich bereits im Thread für 2010 gepostet. Ich kann den 
"Kollegen" aus Sachsen nur zustimmen. Meidet bei der Arbeitssuche vor 
allem das Erzgebirge. Hier werdet Ihr nicht glücklich. Für Ing. wird, 
wenn überhaupt, das Gehalt nicht groß über 2k je Monat liegen, brutto 
versteht sich. Sonst keinerlei Zulage. Vermögenswirksame Leistungen, 
Urlaubsgeld, etwa noch ein 13. gehalt?? Das kan man vergessen. In der 
Firma, in welcher ich jetzt arbeite, bekommen die Frauen, teils 
Facharbeiter, teils angelernt, aber doch wesentlich lange dabei (mehr 
als 10 Jahre) einen Stundenlohn von ca. 5,70 € (brutto). 
Lohnsteigerungen sind fehl am Platz.

Und wenn man dann zum Chef geht und eine Gehaltssteigerung fordert, sagt 
der nur: Sehen Sie doch mal, Sie bekommen fast das Doppelte der anderen, 
wir können hier nur moderat bezahlen.  Im übrigen haben Sie dann noch 
mehr Abzüge seitens des Staates.  So wirklich geschehen.

Ich sags noch mal <<Meidet das Erzgebirge>> - es war schon immer das 
Armenland und wird es auch weiterhin bleiben!!!!!

Gruß

Autor: Molli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im übrigen haben Sie dann noch mehr Abzüge seitens des Staates.
Und er auch :-) Sehr fürsorglicher Chef.

Autor: PUA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Im übrigen haben Sie dann noch mehr Abzüge seitens des Staates.

Unglaublich, so ein Argument!

Autor: Glückpilz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Uni) Maschinenbau
Alter        : 39
Erfahrung    : 15 Jahre
Branche      : Energie
Region       : NRW
Mitarbeiter  : > 10.000
Tätigkeiten  : Holding/Strategie
Arbeitszeit  : 38h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13 fest, 2 variabel
Gehalt       : ca. 100k

Autor: schwiizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik
Alter        : 27
Erfahrung    : 2,5 Jahre
Branche      : Maschinenbau
Region       : Zürich (Schweiz)
Tätigkeiten  : SW-Ingenieur
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 45
Gehälter     : 13 fest
Gehalt       : ca. 90k chf (ca. 69k euro)

Autor: schwiizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur:

Urlaub       : 25

Autor: BrabelBrabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Energieanlagenelektroniker -> staatl.gepr.Techniker
Alter        : 43
Erfahrung    : 18 Jahre
Branche      : Automotive (Zulieferer)
Region       : NRW
Mitarbeiter  : > 200 <500
Tätigkeiten  : Wartung, Instandhaltung, Steuerungsbau (Anlagen für den 
Eigengebrauch); SPS (halt E-Werkstattbetrieb)
Arbeitszeit  : 43h  (40h bezahlt, 3h kostenlos)
Urlaub       : 30
Gehälter     : 12 fest + 1/3 Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld
Gehalt       : ca. 44k

Habe mich wohl schlecht verkauft. ODER??
War aber leider aus privaten Gründen Standort gebunden.

Autor: Mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #2064688:

>
> Habe schon Hochregallager für die in Betrieb genommen da hast du noch im
> Sandkasten gespielt.

Bist ja nen ganz toller....

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #2064688:
> Habe schon Hochregallager für die in Betrieb genommen da hast du noch im
> Sandkasten gespielt.

Da gabs auch noch Brezeln für 3 Pfennig beim Dorfbäcker, und 
Hochregallager nannte man Heuboden.

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #2064688:
> Hallo mein Guter. Zufällig kenne ich die Firma " Sheep " , ist unter
> Inbetriebnehmern genau so berühmt wie berüchtigt. Also hau nicht so in
> die
> Tasten mit deinem Gehalt. Ich könnte dir recht genau sagen was auf der
> IBN
> dort verdient wird. Deshalb bin ich auch nicht dort.
>
> Habe schon Hochregallager für die in Betrieb genommen da hast du noch im
> Sandkasten gespielt. Sag mal , was will man den mit nem Maschinenbauer
> auf so einer IBN anfangen?

Hey Zuckerle, was willst du jetzt wieder??Ich kenn dich durch deine 
ganzen IBN Postings hier im Forum - schon sehr interessant..
Jaja, kann schon sein mit dem Gehalt. Du warst auch echt bei denen??

Warum ist diese Firma so berühmt als auch berüchtigt? Das würd mich 
seehr interessieren. Bei welcher Firma bist du jetzt.
Zufällig nehm ich auch HRLs und im Tiefkühlbereich ganze automatische 
Kommissionierungslager in Betrieb.Die Software ist sehr umfangreich, 
extrem was manche C-/C++ Programmierer dort draufhaben.Ich selbst bin 
sicher auch einer der Besseren und besser gestellten dort.

Du warst tatsächlich auch in der Logistik Branche Zuckerle? Ja ich bin 
Maschinenbauer mit Spezialisierung auf Automatisierungstechnik.Welche 
LEute sind denn deiner Meinung besser geeignet dafür? Mechatroniker, 
Elektrotechniker oder Informatiker? Ich hab mich halt weiter 
spezialisiert.

Werd aber wahrsch. eh wechseln. Nach Österreich in die Stahlbranche 
(Linz) hab gehört die sollen gut zahlen und man ist international auf 
der ganzen Welt unterwegs.. was meinst du Zuckerle?

Autor: Kixx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was vom Polen Deutschlands

Ausbildung   : Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH)
Alter        : 32
Erfahrung    : 4 Jahr
Region       : Sachsen
Branche      : Maschinenbau
Position     : Ingenieur
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 26 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 32k

Autor: Marc2410 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kixx schrieb:
> Noch was vom Polen Deutschlands
>
> Ausbildung   : Dipl. Ing. Elektrotechnik (FH)
> Alter        : 32
> Erfahrung    : 4 Jahr
> Region       : Sachsen
> Branche      : Maschinenbau
> Position     : Ingenieur
> Arbeitszeit  : 40h
> Urlaub       : 26 Tage
> Gehälter     : 12
> Gehalt       : 32k

hehehe..hoho lach mich schlapp.

Autor: EING (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl. Ing. (FH)
Alter        : 31
Erfahrung    : 5,5 Jahre
Region       : Bayern
Branche      : Elektronik
Position     : Entwicklung Hardware/FPGA
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30 Tage
Gehälter     : 12
Gehalt       : 52k

Autor: el ingeniere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Diplomingenieur Technische Informatik (TU)
Alter        : 38
Erfahrung    : 13 Jahre
Branche      : IT-Beratung
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : 120 im Schnitt
Position     : Planer und Realiseur von technischen SW-Projekten
Tätigkeiten  : Installation und Wartung von ERP, CAM und SAP-Software
Arbeitszeit  : 40h, weiter GLZ Spielraum - Überstunden jeweils mit +25%
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13.1
Gehalt       : 82k inkl ca 80 Überstunden in 2010
Sonstiges    : Gewinnbeteiligung 4200,- in 2010, 1400,- in 2009
               alle Fahrtkosten und Unterkunftkosten beim Kunden bezahlt
               kostenloser und steuerfreier Dienstwagen für die Fahrten
               zur Arbeit und zum Kunden (bringt etwa 2000,- netto)
               Reisezeiten zur Hälfte bezahlt (1700,-)

Gesamtgehalt : 92k brutto bei real knapp 50h Woche inklusive Reisezeiten
               wären also etwa grob 75k bei "normalem" Job.

Autor: Tech (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Technische Informatik (FH)
Alter        : 32
Erfahrung    : 6 Jahre
Region       : BW
Mitarbeiter  : 90
Position     : Projektleitung
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30
Gehalt       : 56k

Hmm, könnte auch mehr sein!?

Autor: Selbständiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Diplom-Ingenieur Elektrotechnik (Uni)
Alter        : 43
Erfahrung    : 16 Jahre
Branche      : Ingenieurbüro / Selbständig
Region       : Unterfranken
Mitarbeiter  : 1
Position     : Systementwickler HW + SW
Tätigkeiten  : Etwicklung und Projektleitung, VHDL und C
Arbeitszeit  : 40h, 90% daheim, teilweise beim Kunden
Urlaub       : wie ich will
Gehälter     : €64,-/h, Projekt läuft bis Dez 2010
Gehalt       : bei 1600h in 10Mon -> 102.000 Umsatz
               nach Abzuge der Kosten und allgemeinem Zeugs
               etwa 90k Gewinn
Gesamtgehalt : das sind 78k brutto wegen der fehlenenden Sozialbeiträge

Autor: XVT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter: 26
Berufserfahrung: 3 Jahre
Ausbildung  : Dipl.-Wirt.-Ing
Arbeitszeit : 40h
Jahreseinkommen brutto : 66k (ERA 10b, Leistungsentgelt, 40h-Vertrag,
Urlaubs/Weihnachtsgeld)
Betriebsgröße : >10.000
Bereich: KFZ
Position: Stabstelle
Region: Bayern

Autor: Praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : master of electrical engineering
Alter        : 26
Erfahrung    : 0 Jahre
Branche      : Automobilindustrie
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 1150
Position     : Junior Entwickler
Tätigkeiten  : Etwicklung VHDL und C
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 28
Gehälter     : unbekannt, wahrscheinlich nach Tarif
Gesamtgehalt : EUR 46200,- ab 1.4.11

Autor: Praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast noch garnichts gearbeitet?

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Techniker (E-Technik)
Alter        : 28
Erfahrung    : 3 Jahre
Branche      : Dienstleister
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 100
Tätigkeiten  : Konstruktion
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 28
Gehälter     : 12,4
Gesamtgehalt : 35k p.a.

Die Streuung bei den Gehältern ist ja übel. Wobei man nicht alles hier 
glauben darf.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Elektro (Univ.)
Alter        : 40
Erfahrung    : 12 Jahre
Branche      : Konstruktionsbüro ASIC und FPGA
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : ca. 180
Position     : Projektingenieur
Tätigkeiten  : Entwickler für Elektronik + VHDL
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13
Gehalt       : 82.xxx
Sonstiges    : nichts weiter
Bemerkung    : Einstieg 1998 für DM 78.000, zweimal Firma gewechselt

Autor: doppeling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktikant schrieb:
> Du hast noch garnichts gearbeitet?

Natürlich schon, eher so neben dem Studium, Werkstudententätigkeiten, 
kleine Uni Projekte, Programmierungen, und im Sommer war ich manchmal 
auf Montage in Stahlwerken (!!)

Also ich bin bestimmt ein leistungsfähiger Ingenieur. Nur tu ich mir 
schwer Autoritäten zu akzeptieren und jeden Tag um 7 Uhr aufzustehen - 
oder in einer Entwicklerbude immer das Gleiche zu programmieren - ich 
brauch Abwechslung, einen gut bezahlten Job wo man viel in der 
Weltgeschichte herumkommt! So ist das :-)

Autor: Sub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. Maschinenbau (FH)
Alter        : 24
Erfahrung    : 0,5 Jahre
Branche      : Maschinen- und Anlagenbau
Region       : NRW
Mitarbeiter  : ca. 150
Position     : Konstruktionsingenieur
Tätigkeiten  : KVP, Neukonstruktionen, Auftragsbearbeitung
Arbeitszeit  : 35h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13,05
Gehalt       : ~47k, ERA 12 + Überschreiterzulage
Sonstiges    : Sonderzahlung in Abhängigkeit des Unternehmensergebnis 
zwischen 1250€ und 2500€.
Bemerkung    : Bin mit T4,4 eingestiegen, deshalb Überschreiterzulage
nach 2 Jahre Einstufung in EG13 vorgesehen.

Autor: brot von oben (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Bachelor of Engineering 2011
Alter        : 27
Erfahrung    : ca 5 Jahre neben dem Studium, ansonsten erst seit dem 1.2 
fest angestellt
Branche      : Medizintechnik
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : ca. 120
Position     : Software Ingenieur
Tätigkeiten  : RTOS & µC Software im Allgemeinen
Arbeitszeit  : 35h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 12
Gehalt       : ~41k
Sonstiges    : medical health care > automotive
Bemerkung    : Sehr viel neben dem Studium gearbeitet, daher auch der 
einfache Einstieg (Je mehr Erfahrung desto besser, gerade als BA)

Autor: Praktikant (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Master of Electrical Engineering
Alter        : 26
Erfahrung    : 3/4 Jahr, seit
Branche      : Nachrichtentechnik
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 430 an 2 Standorten
Position     : Sachbearbeiter / Ingenieur
Tätigkeiten  : Layout mit Eagle / Simulation mit Simlorer
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13,3
Gehalt       : 51k
Sonstiges    : inklusive Zuschlag für 40h
Bemerkung    : für 35h hatten sie 43k geboten

Geholfen hat mir das hier beim Verhandeln:
http://ingenieurgemeinschaft.foren-city.de/topic,4...

Autor: Wehrtechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (Universität) Elektrotechnik
Alter        : 37
Erfahrung    : 11 Jahre
Fachgebiet   : Bildverarbeitungstechnik, Hardware

Branche      : Avionik, Aerospace, Defence
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : >1000, davon 250 Entwickler

Position     : Entwicklungsingenieur
Tätigkeiten  : Layout mit Eagle / Simulation mit Simlorer
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13,25 + Bonus
Gehalt       : 77k + Jahreszahlung
Sonstiges    : gestrichenen Dienstwagen

Autor: Wehrtechniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kopierfehler: Hatte eine Zeile nicht aktualisiert.

Tätigkeiten  : Bildverarbeitungsalgorithmen, DSP-Software, Mathe ...
Gehalt       : 77k + Jahreszahlung , zuletzt ungefähr 80k

Autor: Bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : B.-Eng. (FH) Maschinenbau
Alter        : 28
Erfahrung    : 3 Jahre
Fachgebiet   : Maschinenbau, Thermodynamik, CNC

Branche      : Automatisierung, KFZ-Zulieferer
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : 300+

Position     : Konstrukteur
Tätigkeiten  : 3D-CAD, Formteile und Adapter
Arbeitszeit  : 40h
Urlaub       : 28
Gehälter     : 13+
Gehalt       : ~47k
Sonstiges    : Anfangsgehalt = 41.500 in 2008
Bemerkung    : suchend, Angebote in Richtung ~50k

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (TH) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
Alter        : 44
Erfahrung    : 18 Jahre
Fachgebiet   : Elektronik, Funktechnik, Hochfrequenz, Analogtechnik

Branche      : Elektronische Bauelemente, TIER1
Region       : Bayern
Mitarbeiter  : 1500

Position     : Technischer Projektleiter
Tätigkeiten  : Entwicklungsbetreuung HF-Baugruppen
Arbeitszeit  : 40h+
Urlaub       : 33
Gehälter     : 13.6
Gehalt       : ~94k
Sonstiges    : Aktien
Bemerkung    : vergleichsweise lockerer Job

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Informatik (Uni)
Alter        : 39
Erfahrung    : 14 Jahre
Fachgebiet   : Software, Datenübertragung, Codierungsverfahren

Branche      : Nachrichtentechnik
Region       : BW
Mitarbeiter  : 370+120

Position     : Senior Entwickler
Tätigkeiten  : Software, Signalverarbeitung, Datensicherheit, UMTS, GSM
Arbeitszeit  : 40h mit GLZ-Ausgleich
Urlaub       : 30
Gehälter     : 13.25 (ERA BW, TG 15)
Gehalt       : 76k+
Sonstiges    : Allgemeinvergütung jährlich
Bemerkung    : Leistungszulage 40/35 und BW 20%

Kleines Update zu dem Beitrag oben vom 3.11.2011:
Beitrag "Re: Gehalt für Ingenieure und Techniker 2011"

> Als Berufserfahrener Ingenieur ist ERA Gruppe 10 (H)auptstufe
> realistisch, daß heißt 4211*40/35*13,25 = 63700.

Aktualisierung:
http://www.bw.igm.de/downloads/artikel/files//ARTI...

Autor: nnnnnn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Dipl.-Ing. (FH) Elektrotechnik / Mikroelektronik
Alter        : 31
Erfahrung    : 6 Jahre
Fachgebiet   : Elektronik

Branche      : ---
Region       : Niedersachsen
Mitarbeiter  : ~200

Position     : Entwickler
Tätigkeiten  : alles was anfällt
Arbeitszeit  : 40h mit GLZ
Urlaub       : 29
Gehälter     : 12
Gehalt       : ~38,5
Sonstiges    : ---
Bemerkung    : vergleichsweise sicherer Job aber karrieremäßig leider
               Sackgasse. Recht gutes Arbeitsklima in der Abteilung.
               Gehaltsmäig vielleicht noch eine Steigerung von 2,5k pro
               Jahr möglich.

Autor: Enttäuschter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausbildung   : Master of Engineering (Electronics)
Alter        : 27
Erfahrung    : 2 Jahre
Fachgebiet   : Hardware, Layout, Analogtechnik

Branche      : Dienstleister
Region       : Hessen
Mitarbeiter  : schwer zu sagen

Position     : Schaltungsentwickler / Leistungselektronik
Tätigkeiten  : Analogschaltungen in EAGLE
Arbeitszeit  : 35h
Urlaub       : 24!!!!!!!
Gehälter     : 13
Gehalt       : 35.???
Sonstiges    : sonst nichts
Bemerkung    : bin bei einem Dienstleister,
               inzwischen beim 3. Kunden eingesetzt
               beide vorher lockten mit Übernahme, wurde aber nichts

Autor: RF-Eng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Enttäuschter schrieb:
> Gehalt       : 35.???

Hahahaha, 35 Riesen!

In Berlin hätte ich ja gesagt armes Schwein aber für Hessen ist
das eine regelrechte Nullnummer.

Autor: Simon (Gast)