www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Vodafone Webby Webradio


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: XXX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

kennt jemand das Vodaphone Webby?
Gibts beim Reichelt für 45€.
Ist ein Internetradio mit Display/Touch und WLAN.
Wäre interessant was für eine SW (Linux) da drauf läuft und ob man die 
selbst erweitern kann. Schöne wäre auch wenn jamand etwas über die 
Qualitäöt von Display/Touch was sagen könnt.

Danke...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://blog.vodafone.de/2010/04/05/radiowecker-der...

Scheinbar gibt es das Gerät nur mit Laufzeitvertrag? Wozu?

http://www.vodafone.de/privat/vodafone-webby.html

Aha, vodaphone verkauft es mit DSL für 70€.
Ohne DSL für 130€.

Bei Reichelt steht nichts von einem Vertrag. Aber eventuell kann man das 
Gerät nur nutzen, wenn man bei Vodafone einen DSL-Vertrag hat.

Da Linux drauf ist, muss es aber zumindet die Quellen geben.
Kommt dann nur noch drauf an, wie man eigene Modifikatione da hinein 
bekommt.

Bedienungsanleitung und Datenblatt von Reichelt(Vodafone) sind leider 
überhaupt nicht informativ. Da steht noch nicht einmal drin, auf welche 
Dienste man genau zugreift. Eventuell ein geschlossenes Portal?


Ansonsten;
für 50€ ist das Gerät sicherlich interessant:
 Nettes Gehäuse, Touch-Screen, Linux, Wlan, Kartenslot

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:

> Aha, vodaphone verkauft es mit DSL für 70€.
> Ohne DSL für 130€.

Inzwischen scheint der Preis ohne DSL auf 100€ gefallen zu sein.

> Bei Reichelt steht nichts von einem Vertrag. Aber eventuell kann man das
> Gerät nur nutzen, wenn man bei Vodafone einen DSL-Vertrag hat.

Wenn das so wäre, müßte Reichelt aber deutlich darauf hinweisen.

> Da Linux drauf ist, muss es aber zumindet die Quellen geben.

Leider gibt es genug Hersteller, die zwar GPL-Software in ihre Geräte 
einbauen, die Lizenzbedingungen aber ignorieren. Nach einer ersten 
kurzen Recherche scheint auch Vodafone in diese Kategorie zu gehören:
http://produktrezensionen.com/vodafone-webby/comme...

> Eventuell ein geschlossenes Portal?

Ja, danach sieht es mir aus, aber ich wäre sowieso eher an der Hardware 
interessiert als an der vorinstallierten Software.

>  Nettes Gehäuse, Touch-Screen, Linux, Wlan, Kartenslot

Im Grunde ist es eine Navi-Hardware mit WLAN statt GPS-Empfänger. Sowas 
hatte ich mir schon lange für eigene Projekte gewünscht. Falls sich 
jetzt noch Möglichkeiten finden, lokale Hardware anzubinden, wäre es die 
perfekte Zentrale für Steuerungsaufgaben.

Allerdings steht der Artikel seit ein paar Minuten auf "AUSVERKAUFT". 
Entweder hatte Reichelt nur wenige Exemplare, oder die Dinger werden die 
nächsten Tage in größeren Mengen bei eBay auftauchen.

Autor: Insider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(weiss zwar nicht, ob es jetzt noch relevant ist ..)

Das Webby kann man nicht mit eigener Software füttern, da hierfür keine 
Möglichkeit vorgesehen ist. (ausser über SD Firmware-Update mit einer 
komplett eigenen Firmware vielleicht)
Man kann es auch an einem beliebigen anderen Internet-Anschluss benutzen 
- ohne einen Vertrag mit irgendjemandem zu haben.

Autor: Hacker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insider schrieb:
> Das Webby kann man nicht mit eigener Software füttern, da hierfür keine
> Möglichkeit vorgesehen ist.

Hier sind schon ganz andere Geräte mit eigener Software gefüttert 
worden, bei denen der Hersteller auch keine Möglichkeit dafür vorgesehen 
hatte. ;)

Autor: Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe nun auch ein Webby, neben meinen 3 Internet Radios von 
Fa. Terratec. Es läuft gang gut und der Klang ist doch wirklich nicht 
schlecht.
E Mails kann ich empfangen und auf mein NAS (Fotos und MP3) zugreifen 
geht auch. Im Standby Betrieb bekommt angezeig, wenn E Mails eingegangen 
sind. Aber leider kann ich mich bei Facebook anmelden, ich bekomme die 
Fehlermeldung: "Netzwerkfehler Bitte Netzwerk überprüfen"


Woran liegt es, muß ich an meiner Fritzbox einen Portfreigeben?

Bitte um Hilfe, danke.

Autor: Dilldep (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

habe meinem Webby einen externen USB Anschluß spendiert. Funktioniert 
ganz gut, wenn man vor dem Booten den USB-Stick o.ä. anschließt. 
Scheinbar gibt es kein Automount für USB Medien mit der original 
Vodafone FW. Vielleicht testet mal Jemand mit einer UEBBI-FW das Ganze 
oder passt die Vodafone FW an. ;-)

Hier eine kleine Anleitung in Bildern.
http://rapidshare.com/files/433014755/ext-usb-komp...

Viel Spaß beim Nachbau.
Dilldepp

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Rapidshare-Link war wohl nur für die wenigsten abrufbar:
Download not available
ERROR: Unassigned file limit of 10 downloads reached.

Autor: dilldepp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry mein Fehler. Wenn sich Jemand aus dem Forum findet, dieses PDF zu 
hosten, möge er sich bitte bei mir melden.

In der Zwischenzeit hier 4 Bilder, die den Umbau zeigen.

Viel Spaß damit.
Dilldepp

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dilldepp schrieb:
> PDF zu
> hosten, möge er sich bitte bei mir melden.

Lade es doch einfach hier als Anhang hoch.

Autor: Dilldepp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, mache ich. Ich dachte hier im Forum sind max. Bilder (Jpeg bzw PNG) 
als Anhang zugelassen.

Dilldepp.

Autor: Piotr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,
ich möchte hier in der Runde fragen, ob bei Euch das Webby auch rauscht?
Sobald das Display sich einschaltet ist deutliches Rauschen aus den
LAutsprechern zu höhren. Ich habe es im Schlafzimmer stehen, so das dies
zimlich störend ist.
Zweite Frage: wie sieht es mit einer neuen Radiosenderliste aus?
Kann man evtl diese liste selbst bearbeiten (Firmware-Änderung)?

Danke
Gruß
Piotr

Autor: antibyte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das Teil vorhin bei Saturn für 24,95€ als Aktionsangebot erstanden.
Keine Ahnung ob es das Angebot bundesweit gibt.
Nettes Gadget.

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher Saturn war denn das?
Ich habe eben in Nürnberg angefragt und da kennt man das Gerät nicht.

Autor: antibyte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlsruhe Europaplatz.
Gestern waren noch etwa 10 Stück da.

Autor: antibyte (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem "New Tux Flash Tool" von der DBOX lassen sich die *.cramd 
Dateien aus
dem bei Vodafone runterladbaren Update übrigens öffnen und bearbeiten.
Passwortdatei austauschen, Scripte und Configs anpassen etc.
Das ganze scheint hauptsächlich in Python geschrieben zu sein.
Hunderte *.pyc Dateien.
Es gibt noch eine italienische Version "Uebbi" und eine französiche 
"Hubster".
In der Deutschen scheinen einige Apps integriert aber nicht 
freigeschaltet zu sein, die beiden anderen hab ich noch nicht 
untersucht.
Ich hab aber gelesen das Uebbi und Hubster Firmwares noch zusätzliche
features haben wie Web TV. Eventuell kann man aus allen drei Firmwares 
eine
zusammensetzen mit den jeweils besten Apps.
Die hässlichen Icons austauschen wär auch noch nett :)

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
antibyte schrieb:
> Hab das Teil vorhin bei Saturn für 24,95€ als Aktionsangebot erstanden.

Schade, ich habe kein Saturn in der Nähe (der nächste ist 150km weg), wo 
ich mal nachschauen könnte.

Für den Preis würde ich auch zwei nehmen.

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bootlog des Webby
# dmesg
Linux version 2.6.24 (dondek@char) (gcc version 3.4.4) #573 Mon Mar 15 22:20:49
KST 2010
CPU revision is: 05030202 (Au1200)
AMD Alchemy Db1200 Board
(PRId 05030202) @ 324MHZ
Determined physical RAM map:
 memory: 04000000 @ 00000000 (usable)
Entering add_active_range(0, 0, 16384) 0 entries of 256 used
Zone PFN ranges:
  DMA             0 ->     4096
  Normal       4096 ->    16384
Movable zone start PFN for each node
early_node_map[1] active PFN ranges
    0:        0 ->    16384
On node 0 totalpages: 16384
  DMA zone: 32 pages used for memmap
  DMA zone: 0 pages reserved
  DMA zone: 4064 pages, LIFO batch:0
  Normal zone: 96 pages used for memmap
  Normal zone: 12192 pages, LIFO batch:1
  Movable zone: 0 pages used for memmap
Built 1 zonelists in Zone order, mobility grouping on.  Total pages: 16256
Kernel command line: root=/dev/romblock2 rootfstype=cramfs noinitrd rev=1.0.0 vi
deo=au1200fb:panel:bs console=ttyS0,115200
Primary instruction cache 16kB, VIPT, 4-way, linesize 32 bytes.
Primary data cache 16kB, 4-way, VIPT, no aliases, linesize 32 bytes
Synthesized clear page handler (25 instructions).
Synthesized copy page handler (44 instructions).
Synthesized TLB refill handler (17 instructions).
Synthesized TLB load handler fastpath (34 instructions).
Synthesized TLB store handler fastpath (34 instructions).
Synthesized TLB modify handler fastpath (33 instructions).
PID hash table entries: 256 (order: 8, 1024 bytes)
calculating r4koff... 00317040(3240000)
CPU frequency 324.00 MHz
Console: colour dummy device 80x25
Dentry cache hash table entries: 8192 (order: 3, 32768 bytes)
Inode-cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
Memory: 54188k/65536k available (4962k kernel code, 11328k reserved, 1154k data,
 316k init, 0k highmem)
Calibrating delay loop... 647.16 BogoMIPS (lpj=3235840)
Mount-cache hash table entries: 512
net_namespace: 64 bytes
NET: Registered protocol family 16
Linux Plug and Play Support v0.97 (c) Adam Belay
SCSI subsystem initialized
usbcore: registered new interface driver usbfs
usbcore: registered new interface driver hub
usbcore: registered new device driver usb
NET: Registered protocol family 2
IP route cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
TCP established hash table entries: 2048 (order: 2, 16384 bytes)
TCP bind hash table entries: 2048 (order: 1, 8192 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 2048 bind 2048)
TCP reno registered
DLM (built Mar 15 2010 22:15:02) installed
Installing knfsd (copyright (C) 1996 okir@monad.swb.de).
NTFS driver 2.1.29 [Flags: R/W].
JFFS2 version 2.2. (NAND) ┬® 2001-2006 Red Hat, Inc.
fuse init (API version 7.9)
yaffs Mar 15 2010 22:16:06 Installing.
io scheduler noop registered
io scheduler anticipatory registered (default)
io scheduler deadline registered
io scheduler cfq registered
au1200fb: LCD controller driver for AU1200 processors
au1200fb: Panel 0 WVGA_320x240
au1200fb: Win 0 0-lcd, 1-lcd, 2-lcd, 3-lcd
Panel(WVGA_320x240), 320x240
Console: switching to colour frame buffer device 40x30
au1xxx iop_init_module!!!
au1xxx temp_init_module!!!
LM73 ID = 0x0000
LM73 INIT FAIL !!!!!
au1xxx iod_init_module!!!
Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.90 $ 4 ports, IRQ sharing disabled
serial8250.9: ttyS0 at MMIO 0x11100000 (irq = 8) is a 16550A
console [ttyS0] enabled
loop: module loaded
nbd: registered device at major 43
smc91x: not found (-19).
smc911x: Driver version 2007-07-13.
Linux video capture interface: v2.00
Driver 'sd' needs updating - please use bus_type methods
NAND device: Manufacturer ID: 0xec, Chip ID: 0xf1 (Samsung NAND 128MiB 3,3V 8-bi
t)
NAND_ECC_NONE selected by board driver. This is not recommended !!
Scanning device for bad blocks
Bad eraseblock 351 at 0x02be0000
Bad eraseblock 683 at 0x05560000
Creating 4 MTD partitions on "NAND 128MiB 3,3V 8-bit":
0x00000000-0x00200000 : "Bootloader"
0x00200000-0x00500000 : "Kernel"
0x00500000-0x00900000 : "Root - Cramfs"
0x00900000-0x02700000 : "App - Cramfs"
NAND device: Manufacturer ID: 0xec, Chip ID: 0xf1 (Samsung NAND 128MiB 3,3V 8-bi
t)
Scanning device for bad blocks
Bad eraseblock 351 at 0x02be0000
Bad eraseblock 683 at 0x05560000
Creating 2 MTD partitions on "NAND 128MiB 3,3V 8-bit":
0x02700000-0x02b00000 : "Factory - Yaffs2"
0x02b00000-0x06e00000 : "Data - Yaffs2"
Creating 2 MTD partitions on "NAND 128MiB 3,3V 8-bit":
0x06e00000-0x07100000 : "Emergency - Kernel"
0x07100000-0x08000000 : "Emergency - Rootfs"
au1xxx-ehci au1xxx-ehci.0: Au1xxx EHCI
au1xxx-ehci au1xxx-ehci.0: new USB bus registered, assigned bus number 1
au1xxx-ehci au1xxx-ehci.0: irq 37, io mem 0x14020200
au1xxx-ehci au1xxx-ehci.0: USB 0.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 2 ports detected
ohci_hcd: 2006 August 04 USB 1.1 'Open' Host Controller (OHCI) Driver
drivers/usb/host/ohci-au1xxx.c: starting Au1xxx OHCI USB Controller
drivers/usb/host/ohci-au1xxx.c: Clock to USB host has been enabled
au1xxx-ohci au1xxx-ohci.0: Au1xxx OHCI
au1xxx-ohci au1xxx-ohci.0: new USB bus registered, assigned bus number 2
au1xxx-ohci au1xxx-ohci.0: irq 37, io mem 0x14020100
usb usb2: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 2-0:1.0: USB hub found
hub 2-0:1.0: 2 ports detected
Initializing USB Mass Storage driver...
usbcore: registered new interface driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
mice: PS/2 mouse device common for all mice
au1xxx-rtc au1xxx-rtc.0: rtc core: registered au1xxx-rtc as rtc0
RTC TRIM ERROR !!!
Software Watchdog Timer: 0.07 initialized. soft_noboot=0 soft_margin=60 sec (now
ayout= 0)
au1xxx-mmc: MMC Controller 0 set up at B0600000 (mode=dma)
MMC DIV = 450000:89:450000
usbcore: registered new interface driver usbhid
drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver
DAC: DMA16, ADC: DMA17ac97stat=00000000
ac97stat=00000001
ac97_codec: AC97 Audio codec, id: WML18 (Wolfson WM9711/9712)

[W: 0:02:0a0a]

[W: 1:08:040f]

[W: 2:08:0404]

[W: 4:18:0a0a]

[W: 6:10:0a0a]

[W: 7:0e:0000]

[W:12:1c:0a0a]
AC'97 Base/Extended ID = 6174/0405au1550_probe ............ Pain
wm97xx_ts_init_module!!!
ac97_plugin_wm97xx: Wolfson WM9705/WM9712 Touchscreen Controller
ac97_plugin_wm97xx: Version 0.6  liam.girdwood@wolfsonmicro.com
ac97_plugin_wm97xx: registered a WM9712
Advanced Linux Sound Architecture Driver Version 1.0.15 (Tue Nov 20 19:16:42 200
7 UTC).
ALSA device list:
  No soundcards found.
IPv4 over IPv4 tunneling driver
TCP cubic registered
NET: Registered protocol family 1
NET: Registered protocol family 17
NET: Registered protocol family 15
RPC: Registered udp transport module.
RPC: Registered tcp transport module.
SCTP: Hash tables configured (established 2048 bind 4096)
ieee80211: 802.11 data/management/control stack, git-1.1.13
ieee80211: Copyright (C) 2004-2005 Intel Corporation <jketreno@linux.intel.com>
ieee80211_crypt: registered algorithm 'NULL'
ieee80211_crypt: registered algorithm 'WEP'
ieee80211_crypt: registered algorithm 'CCMP'
ieee80211_crypt: registered algorithm 'TKIP'
RTC TIME GET : 48190800(00000000:0000004f)
au1xxx-rtc au1xxx-rtc.0: setting system clock to 2008-05-01 00:00:00 UTC (120960
0000)
ROMBLOCK MAP:83437c80:00000080
VFS: Mounted root (cramfs filesystem) readonly.
Freeing unused kernel memory: 316k freed
Algorithmics/MIPS FPU Emulator v1.5
ROMBLOCK MAP:83596c00:000003c0
yaffs: dev is 32505860 name is "mtdblock4"
yaffs: passed flags ""
yaffs: Attempting MTD mount on 31.4, "mtdblock4"
yaffs: restored from checkpoint
yaffs: dev is 32505861 name is "mtdblock5"
yaffs: passed flags ""
yaffs: Attempting MTD mount on 31.5, "mtdblock5"
block 8 is bad
block 340 is bad
SDIO BusDriver - SDIO_GetBusOSDevice, registering driver: sdio_au1xxx_hcd DMAmas
k: 0x0
SDIO AU1XXX Using Normal SD,SDIO Mode
SDIO AU1XXX Probe - HCD ready!
SDIO AU1XXX PwrControl: En:1, VCC:0x1

SDIO AU1XXX - SetMode SystemClock:162000000, ClockRate:100000
SDIO AU1XXX - MMC_CONFIG_DIV : 256, MMCClock: 157587 Hz
SDIO AU1XXX - 1-bit bus width
SDIO AU1XXX PwrControl: En:1, VCC:0x1

SDIO AU1XXX - SetMode SystemClock:162000000, ClockRate:19500000
SDIO AU1XXX - MMC_CONFIG_DIV : 2, MMCClock: 13500000 Hz
SDIO AU1XXX - 4-bit bus width
SDIO 1.1, No CISTPL_MANFID Tuple in FUNC CIS

 wifi driver :0421
SDIO AU1XXX: 4 Bit IRQ mode
SDIO AU1XXX: IRQ between blocks, detect enabled
RTL8711_3rdCUT
Initialize Power Mode.ps_mode=0, smart_ps=0
RTC TIME GET : 4819080f(00000000:00000f3c)
RTC TIME SET : 4d2f5744
saevaDBG pwm : 255
saevaDBG pwm : 255
saevaDBG pwm : 255

[W: 0:02:0909]

[W:10:00:0606]
Not support mixer

[W: 4:18:0808]

[W: 7:0e:0008]

[W:12:1c:0d0d]
saevaDBG pwm : 255

==========[0421]= wifi:indicate_disconnect

IOCTL_WPA_SET_PARAM_TKIP_CONTERMEASURES, value=0


 =====[0421]=wifi:indicate_connect

recv_indicatepkt(): 888e ether_type==0x8E88!!!!
recv_indicatepkt(): 888e ether_type==0x8E88!!!!

 @wpa_set_encryption[0421] set key :   keyidx=2  padapter->securitypriv.dot11802
1XGrpKeyid=1
RTC TIME SET : 4d2f5796
saevaDBG pwm : 90
saevaDBG pwm : 90
#

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saturn Aachen hat die Kiste laut Aussage am Telefon leider nicht, sollte 
einer von euch so ne Kiste noch für 25 einsammeln können und mir 
zuschicken mögen würde ich mich sehr sehr freuen ;)

Grüße
Martin

Autor: nimal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,
im Mediamarkt Heidelberg-Rohrbach gibt es das Teilchen für knapp 24,-!
Bin auch sehr an einer neuen Radioliste interessiert, da mein 
Lieblingssender fehlt.
Leider fehlt mir aber auch das notwendige Linux-Knowhow :-(
Gruß

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimal schrieb:
> im Mediamarkt Heidelberg-Rohrbach gibt es das Teilchen für knapp 24,-!

Scheint so als würde der Webby nun doch zum Spotpreis abverkauft.

Wenn du den Webby hauptächlich als Internetradio nutzen möchtest, 
solltest du
die französische Hubster Firmware ausprobieren da diese deutlich mehr
Radiosender bietet. Ich glaube man kann diese sogar auf der Hubster 
Webseite an die eigenen Wünsche anpassen.
Theoretisch könnte man den Webby auch über einen Nameservereintrag auf 
einen anderen Server umleiten, da die Senderliste als XML Datei von 
Vodafone runtergeladen wird. So könnte man seine eigene Liste 
zusammenstellen.
Diese Firmware lässt sich auch auf Englisch umstellen, allerdings sind
alle Inhalte natürlich stark französisch geprägt.
Zusätzlich bietet die Französische Firmware auch ein paar Video Kanäle.
Allerdings kommt man nur mit Tricks zurück auf die Vodafone Firmware.
Anleitung kann ich bei Bedarf posten.

Da das Linux nach einer kleinen Modifikation via Telnet zugänglich
ist und man via SD Karte problemlos Dateien auf das Gerät kriegt ist
er eigentlich eine prima Plattform für allerlei Spielereien.

Autor: abby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saturn Berlin Alexanderplatz: 130 Euro und nicht im Bestand.

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@nimal
magst du nicht für mich noch eins holen gehen? In aachen bekomm ich 
leider so ne kiste nicht ;) Würd auch ein paar € spritgeld / 
aufwandsentschädigung drauf legen...

Autor: nimal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Martin P....... (billx)
komme frühestens nächste woche wieder richtung mediamarkt.
schick mir doch mal ne mail an nimal(bei)gmx.de, wie du dir das 
zuschicken und den geldtransfer vorstellst.
ich kann jedoch keine "großbestellungen" übernehmen!
gruß

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
abby schrieb:
> Saturn Berlin Alexanderplatz: 130 Euro und nicht im Bestand.

Mediamarkt Ravensburg 139€; 3 Vorrätig  :-(

Ich möchte auch welche (2x) für 25€.

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saturn Möchengladbach => nicht da
Saturn Wuppertal-Barmen => nicht da

Mediamarkt Aachen => da aber 129€

Ich hab mal noch einige weitere angeschrieben.... ich bin mal 
gespannt... aber ich hab wenig hoffnung.

ich hab nimal vorhin eine email geschrieben...

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war eben im Media Markt Heidelberg.

4 Stk Vorrätig  -  49 Euro.

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vodafone Firmware:

http://dsl.vodafone.de/hilfe/index.php?sid=&aktion...

Installation:
Auf SD Karte entpacken und in den laufenden Webby stecken.
Installation startet automatisch.

-----------------

Hubster Firmware:

http://rapidshare.com/#!download|713tl2|416906264|...

Installation:
Auf SD Karte entpacken. Webby ausschalten und SD Karte einstecken.
Webby einschalten und gleichzeitig die äußeren Knöpfe (den ersten und 
den vierten) gedrückt halten bis der Fortschrittsbalken erscheint.

------------------

Von Hubster zurück auf Vodafone :

Funktioniert nicht direkt. Durch den Hubster Kernel funktioniert
das Vodafone Update nicht mehr.
Ich habe daher den Vodafone Kernel mit dd gedumped :

http://www.datenschleuse.de/zImage-milano

Diese Datei auf die SD Karte mit dem Hubster Update kopieren (ersetzt 
die vorhandene Datei).
Evtl. muss noch das update.sh Script auf der SD angepasst werden.
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber der MD5 Check musste glaube ich 
umgangen werden.

if [ $BASE == $COMP ]; then
ändern in
if [ 1 == 1 ]; then

Danach das Hubster Update nochmal installieren, er fährt dann zwar
hoch, zeigt aber nur den Statusbalken und keine Icons. Aber wir haben
wieder den Vodafone Kernel.
Zuletzt das Vodafone Update auf die SD kopieren und einstecken. Update
startet und das Gerät bootet wieder die Vodafone Firmware.

SD Karte nicht versehentlich einstecken mit einem Update drauf :)
Sonst rollt das ohne Nachfrage los.

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@antibyte
danke für deine anleitung und nützliche hinweise!
habe mir das teil vor nem halben jahr für teures geld eingebildet und 
wurde dann recht enttäuscht. vor allem was die radiostationen angeht.
wenn ich jetzt noch die tux flash tools finden würde..
durch die bin ich übrigens erst auf den thread gestossen, bzw auf der 
suche nach diesen.
der artikel hier, lässt mich nun wieder etwas aufs webby hoffen.

grüsse michi

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@michi

> wenn ich jetzt noch die tux flash tools finden würde..

Nimm die "New Tuxbox FlashTools" bei :

http://www.dbox2.info/download.php?catid=5&subcat=6

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich glaub mein Webby lässt sich nicht mehr zurückwandeln von einem 
Hubster in einen Webby...

Hab erst die Hubster-Sw mit dem modifizierten Milano-File geupdatet, 
jedoch folgt dann nach erfolgter Installation das hubster blau, gefolgt 
vom vodafone logo und dann vom hubser menü mit allen icons...
was mache ich falsch????

Autor: michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NurEinGast schrieb:
> @michi
>
>> wenn ich jetzt noch die tux flash tools finden würde..
>
> Nimm die "New Tuxbox FlashTools" bei :
>
> http://www.dbox2.info/download.php?catid=5&subcat=6

danke, hatte es auch dort gefunden. ist anscheinend kaum noch gefragt, 
weil rel. schwer zu finden.

Autor: Manuel J. (manuel-j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für bis zu 35 € würde ich auch eine Webby nehmen!

Falls ihr noch mal irgendwo ein Angebot für 25€ seht schreibt einfach!

Grüße,
  Manuel

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes hatte ich heute noch gefunden:

http://alexantemachina.blogspot.com/search?updated...

wäre natürlich richtig gut wenn vodafone den code doch nich raus rückt 
;)

Grüße

Autor: Joes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei mir rauscht das Webby auch :(

Autor: BillX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dank Nimal nun auch ein Webby hier stehen! Vielen Dank an ihn 
nocheinmal an der Stelle... Ich muss sagen so auf den ersten eindruck 
eine ganz coole Kiste!

Meins rauscht solange die Hintergrundbeleuchtung des Displays an ist?! 
Ist die wohl nicht so wirklich sauber entstört?!

Wlan ist mir gleich mal negativ aufgefallen das ich leider kein ! in 
neinem WPA2 Key haben darf, deswegen ist meins noch nicht im Internet 
gewesen ...

Grüße
Martin

Autor: Firewalker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Habt ihr das hier schon gesehen:
http://www.flickr.com/photos/ccsinsight/5345404837...

Demnach müsste man ja eigentlich Android 2.1 installieren können.
Weiß eventuell einer dazu mehr?

Beste Grüße
Fire

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist das Nachfolgemodell Webby 1.4 mit 600 MHz ARM CPU und Android 
als OS.

http://www.avantis.co.kr/product_webby14_specifica...

Unter "Download", wo ja eigentlich die unter GPL stehenden Quellen
sein sollten, steht bei allen Geräten immer noch "Under Construction" :)

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Sache ist mir aufgefallen:

Warum steht auf dem Karton und dem Gerät selbst eine IMEI Nummer drauf?
GSM Modul hat die Kiste nicht oder hab ich da was übersehen?

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bekommt Webby im Originalzustand in jedem Fall schonmal seine Daten 
her:
http://webby.vodafone.de/radio/


Da findet man unten in den Kommentaren noch einiges was sich interessant 
anhört.... U.A. Schreibt dort einer wie man an Software Version 
1.2.irgendwas kommt....

Autor: arbuz@gmx.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link zu Hubster an Rapidshare ist leider gelöscht, kann jemand noch mal 
uppen.
danke im Vorraus.

Autor: zinker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kommt man noch günstig an das Webby ran?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:

> Da das Linux nach einer kleinen Modifikation via Telnet zugänglich ist...

Aha, und die wäre?

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal unter http://momworx.de/vodafone-webby

Ziemlich weit unten auf der Seite ist der Telnet Zugang beschrieben.
Viellicht suchst Du am besten auf der Seite einfach nach

          TELNET Zugang möglich:

Dort ist es beschrieben.

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ zinker (Gast)

Was ist den "günstig" ?
Ich hab meinem vom Media Markt Heidelberg. - 49 Euro.
Fragt mich nicht warum. Haben in meiner Freude gleich 2 gekauft.

Das hätte ich noch einen übrig.

Interesse ?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NurEinGast schrieb:
> Schau mal unter http://momworx.de/vodafone-webby
>
> Ziemlich weit unten auf der Seite ist der Telnet Zugang beschrieben.

Stimmt, vielen Dank, die Empfehlung unter 
http://momworx.de/vodafone-webby#li-comment-1119 ist (für Zugang über 
Port 5112), ein neues root-Passwort in /etc/shadow (in den beiden 
Archiven mit cramfs im Namen, Seite mit Editor 
http://www.dbox2.info/download.php?fileID=88 dankenswerterweise unter 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio" schon verlinkt) zu 
setzen. Die Rapidshare-Datei ist natürlich wieder längst weg, EIN 
vollständiger Hash ist aber (offenbar nur für emergency-root.cramfs, 
nicht auch root.cramfs-milano, könnte die neue Zeile DAFÜR auch noch 
jemand nachreichen?) aus dem Seitenquelltext auslesbar ( Firefox: Ctrl-U 
Ctrl-F root: ).

Noch besser wäre natürlich, wenn jeder gleich sein eigenes an beiden 
Stellen einsetzbares Passwort generieren könnte, vorzugsweise auch ohne 
Windose.

Kann schon jemand beschreiben, wie die Senderliste zu patchen (und/oder 
dem -vielleicht sogar "ungeöffneten"- Webby ein anderer Server als ihr 
Lieferant unterzujubeln) ist?

Autor: Julian I. (juliani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TEN schrieb:
> Noch besser wäre natürlich, wenn jeder gleich sein eigenes an beiden
> Stellen einsetzbares Passwort generieren könnte, vorzugsweise auch ohne
> Windose.

Hallo TEN,
natürlich kannst du dir deinen eigenen Hash erstellen. Es handelt sich 
hier um einen SHA-512 Hash.

http://en.wikipedia.org/wiki/Crypt_%28Unix%29#SHA-...
http://www.akkadia.org/drepper/SHA-crypt.txt
http://www.gnu.org/s/libc/manual/html_node/crypt.html#crypt

Seit Version 2.7 ist das sogar in der glibc enthalten. Das macht das 
Programm zu einem Einzeiler:
#include <crypt.h>
#include <stdio.h>

int main(int argc, char *argv[])
{
  char *passwort = crypt("mypassword", "mysalt");
  puts(passwort);

  return 0;
}
Vergiss nicht, das Programm gegen libcrypt zu linken. Beispielsweise 
ergibt
sha512_crypt("123456", "$6$wL6/ANvg9V4eYuo8")
 den Hash
$6$wL6/ANvg9V4eYuo8$nN9F51IFUa8Nbi198XSIPC.iaQNA5CYnurbsPpG221VL0wLNt2F8izOT1mNC3VzuPnAAZ85PTGx2CfrZHqJbQ.
 ;-)
Viele Grüße,
Julian

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise auf die Notation; das Salt ist also "einfach" in 
jeder Zeile von /etc/shadow abgelegt.

Damit müsste sich die Zeile von Dir oder aus 
http://momworx.de/vodafone-webby#li-comment-1119 dann auch in 
root.cramfs-milano als Ersatz der dort bereits vorhandenen einfügen 
lassen, um als root-Passwort 123456 zu verwenden (und eben nicht 
password, wofür auch in http://momworx.de/vodafone-webby#comment-1120 
nichts angegeben ist).

Weiß denn nun jemand, wie entweder mit root-Shell-Zugang über Port 5112 
oder idealerweise schon beim Flashen die Streaming-Senderliste auf dem 
Webby oder aber der Server (notfalls über einen Patch der 
/root/etc/resolv.conf), von dem diese angefordert wird, umgestellt 
werden kann (vermutlich in den Tiefen von app.cramfs-milano) ?

NewTuxFlash.exe warnt übrigens nach der Änderung, emergency-root.cramfs 
sei zu groß (bei bytegenau unveränderter Dateigröße) und dürfe 
keinesfalls geflashed werden - nehme an, das bezieht sich auf eigentlich 
nur auf das Speicherlayout einer dbox2?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, Flashen (übrigens auch wenn der Slot nur mit SD bezeichnet ist 
auch von einer 8GB SDHC) mit geändertem root-Passwort klappt wie oben 
beschrieben (unter Ignorieren des Hinweises auf zu großes cramfs-Image).
Man muß allerdings wirklich darauf achten, sowohl im Texteditor als auch 
in NewTuxFlash jeweils explizit zu speichern.

Beim ersten Einloggen erscheinen denn auch gleich SSID und WLAN-Kennwort 
an der Konsole, da sie leichtsinnigerweise im Klartext in root.profile 
abgelegt werden, welche die Shell naturgemäß auszuführen versucht.
(Sollte also jemand das Default-root-Passwort trotz Salt brute-forcen 
können, führt dieser Weg auf einen Schlag in alle erreichbaren "Webbies" 
und damit zu einem großen Fang an WLAN-Zugangsdaten...)

Das System identifiziert sich wie folgt (wohl nicht die ideale 
hochperformante Botnet-Drohne ;-))
# uname -a
Linux milano 2.6.24 #573 Mon Mar 15 22:20:49 KST 2010 mips GNU/Linux

/root/user_data/.Radio/radio.xml verweist auf 
http://webby.vodafone.de/download/radio_list.tar.gz (kann man auch so 
auf den PC downloaden und selbst auf der DOSe mit WinRAR o.ä. öffnen).

Darin steckt eine radio_list.csv im Format
Radio Name;Flux Name;Group;Genre;Continent;Location;Stream;Codecs

Die landet dann offenbar in /root/user_data/.Radio/csvdata.db - und wird 
möglicherweise nach einiger Zeit aus dem Internet aktualisiert.

"Flux Name" ist dabei eine laufende Nummer beginnend mit einem alten 
Bekannten:
90elf- Dein Fussball-Radio;30001;;Football
[...]
RadioSemnoz;40516;;Etc;All;All;;;

Wer sich bereits mehr mit den für Internet-Radio/Streaming 
gebräuchlichen Senderlisten-Formaten und Servern auskennt, hat ab hier 
sicher leichtes Spiel, und zu erläutern, wie die Stationen anderer 
Kontinente hinzugefügt und ggf. vor automatischem Überschreiben 
geschützt werden.

Welcher Sender gerade eingestellt ist, steht in einer 
/dev/shm/tmp/radio.xml folgenden Formats:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<radio>
<idRadio>RADIO_CUORE-MP3-32</idRadio>
<name>SWR3</name>
<url>http://swr.ic.llnwd.net/stream/swr_mp3_m_swr3a</url>
<codec></codec>
<bitrate></bitrate>
</radio>

Es sind nun ja einige Möglichkeiten denkbar, um herauszufinden, welcher 
Server die Übersetzung (Lookup) des "Flux Name" auf die Stream-URL 
vornimmt.

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer einen Hubster zur Hand hat, bitte mal ein Beispiel posten, wie (dort 
ja möglich) selbst eingetragene Sender (ggf. mit Stream-URL statt "Flux 
Name"?) und wo darin abgelegt werden.

Interessant wäre auch der Wechsel des eMail-Servers - würde mal 
annehmen, das das Gerät intern keine Neuerfindung des Rades, sondern 
einfach POP3, IMAP oder gar HTML/XML über http mit ihm spricht.

Autor: Julian I. (juliani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TEN schrieb:
> Wer einen Hubster zur Hand hat, bitte mal ein Beispiel posten, wie (dort
> ja möglich) selbst eingetragene Sender (ggf. mit Stream-URL statt "Flux
> Name"?) und wo darin abgelegt werden.

Hallo Ten,
das ist nicht nötig. Das Webby fragt die URL ebenfalls bei 
webby.vodafone.de ab. Sämtliche Kommunikation erfolgt hier 
unverschlüsselt. So funktionierts:

1) Anfrage:
GET webby.vodafone.de/radio/catalog/list
2) Antwort:
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<radioList>
<lastBuildDate>2009-08-04T12:51:30</lastBuildDate>
<date_validity>2009-08-05</date_validity>
<estimated_update_time>12:13</estimated_update_time>
<catalog_radio>
<url_catalog_radio>http://webby.vodafone.de/download/radio_list.tar.gz</url_catalog_radio>
<md5_catalog_radio>eaed22765fd7a287a0f150ff357d23c8</md5_catalog_radio>
</catalog_radio><list_category>
<category><label>Top Radio</label><dbColumn>Group</dbColumn><filter>TopRadio</filter></category>
<category><label>Deutsche Radiosender</label><dbColumn>Continent</dbColumn><filter>All</filter></category>
</list_category>
</radioList>
3) Webby lädt die Datei
GET webby.vodafone.de/download/radio_list.tar.gz
4) Webby bestätigt auf merkwürdige Art und Weise den Download
POST webby.vodafone.de/radio/catalogo/verifyTransfer?device=rda&sn=xxxxxxxxxxxxxxx

<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?>
<Download_descripttion>
<Transfer_complete>YES</Transfer_complete>
<Device_Name>UEBBI Radiosveglia di Alice</Device_Name>
<Manufacturer>Promelit_AVT</Manufacturer>
</Download_descripttion>
5) Bekommt dafür eine Linkliste für Wetter, News, Firmwareupdates, etc. 
zurück
6) Webby holt sich die Stream-URL (xxxxx ist genau dein Flux Name)
GET webby.vodafone.de/radio/catalog/item?ticker=xxxxx
7) Antwort
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<radio>
<idRadio>RADIO_CUORE-MP3-32</idRadio>
<name>90elf- Dein Fussball-Radio</name>
<url>http://9011.live.mp3.mdn.newmedia.nacamar.net:8000/9011/90elf_basis_noxon.mp3</url>
<codec></codec>
<bitrate></bitrate>
</radio>
8) Webby verbindet sich mit der URL und spielt Stream ab.

Wie wäre es also, wenn du den Server einfach nachbildest? Hier wurde ja 
ziemlich geschludert, da sämtliche Kommunikation im Klartext abläuft. 
Ich könnte mir vorstellen, dass das ein schönes Projekt für einen Router 
mit Linux Firmware ala DD-WRT wäre. Dort könntest du einen Webserver 
laufen lassen und die DNS Anfragen für webby.vodafone.de dann auf die IP 
des Routers umbiegen. Sogar neue Widgets wären denkbar (Punkt 5).

Und niemand müsste sein Webby mit einer geänderten Firmware flashen 
(hatte ich eigentlich nicht vor)... :-P

Das mit dem Email Server verstehe ich nicht ganz. Du kannst doch einen 
beliebigen IMAP Server eintragen?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank! Wenn Du mir sogar noch den Inhalt von Punkt 5 verrätst, 
versuche ich so etwas in der Tat, sobald es Zeit und Server erlauben...

Leider bin ich derzeit tatsächlich Vodafone-Kunde und entsprechend mit 
einer Easybox geschlagen, die anders als FRITZens&Friends gerade nicht 
einfach den http-Traffic mitsniffen oder sich auch nur öffnen bzw. für 
DNS-Verbiegungen benutzen lässt. Webby hat leider auch kein tcpdump an 
Bord, um sich selbst zu belauschen. ;-))

Würde sogar einfach in root.cramfs-milano die dedizierte IP einer 
anderen Domain gefolgt von einem Tabulatorzeichen und webby.vodafone.de 
in eine zusätzliche Zeile der /etc/hosts eintragen, da diese laut 
zugehöriger /etc/host.conf an erster Stelle vor dem DNS befragt wird: 
order hosts,bind
Auch so würde der Traffic ja wie gewünscht bei einem Server unseres 
Vertrauens aufschlagen. ;)

Leider muß man auch /etc/hosts dafür wohl gepatched mitflashen, da sie 
gebootet in einem read-only-Dateisystem liegt.

Die Hubster-Senderliste wäre gleichwohl eine interessante Ergänzung, 
weil dort sicher schon viele weitere von den Usern eingepflegte Sender 
aufgeführt sind - vielleicht gar gleich mit Stream-URL statt als erst 
durch weitere Serveranfrage(n) aufzulösende Nummer ("Flux Name").

Der andere Weg, die gesaugten Dateien gleich per Shell zu patchen, mag 
in manchen Situationen auch einfacher nutzbar sein.

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein "grep -rl odafon *" hat bei der Rechenpower eine Weile gedauert, 
aber nun hab ich's:
/usr/prizm_mid/milano/launcher/setup.init.db
enthält (unter Hinweisen auf Uebbi und Hubster) die Server-URL:

# radio url
radio.my_radio_list = []
radio.validita = 0

# main host name
#sfr.host_name = '115.68.20.234:18080'
sfr.host_name = 'webby.vodafone.de:80'

Eine überschreibbare Kopie u.a. der letzten Zeile landet dann unter 
/root/setup_data/setup.db (die erwartungsgemäß auch ein weiteres Mal die 
Netzwerkzugangsdaten des Nutzers im Plaintext enthält - mir graut vor 
dem Tag, da wirklich jemand das Default-root-Passwort eines solchen 
Geräts brute-forced und seine Bots auf Sammeltour schickt) - der Server 
sollte sich demnach ändern und z.B. mit ein paar Zeilen Perl 
nachstricken lassen (habe so etwas für andere Maschinen vor Jahren sogar 
mal ausgerechnet in REXX angestellt).

Der auskommentierte Server für den französischen Provider auf einer 
IP-Adresse im Daeryung Techno Tower (Seoul, offenbar eine Testmaschine) 
scheint auf dem angegebenen Port nicht (mehr) erreichbar zu sein, 
allerdings liefert ein anderer, den man sich aus den Informationen 
zusammenreimen konnte, das Gewünschte in koreanischer Fassung mit 
"Stream-URLs" statt Verwendung des "Flux Name":
115.68.20.234:80/download/radio_list.tar.gz
(wegen Verwendung hier unüblicher Sonderzeichen jetzt nicht gepostet)

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe versucht, Sendereinträge mit Stream-URL nach o.g. koreanischem 
Vorbild (Stream und Codecs darin gegenüber der ersten Zeile vertauscht?) 
in das my_radios-Array der /root/setup_data/setup.db zu murksen:
Danach erscheint zwar der gewünschte (nicht in der heruntergeladenen 
Liste enthaltene) Sender im persönlichen Favoritenmenü (wenn man 
unmittelbar nach dem Patchen mit vi über die Kommandozeile mit dem 
gleichnamigen Befehl einen reboot erzwungen hat) - seine Auswahl führt 
allerdings zur Meldung "Download fehlgeschlagen".
Möglicherweise erfolgt also auch für niedrige oder fehlende "Flux Name"s 
mit Stream-URL dennoch eine Anfrage zur Auslösung des "Flux Name" - die 
Kollegen mit http-Sniffer werden es sehen können...

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Perl-Server läuft bereits auf eigener Subdomain. :-)

On-the-fly-Erstellung des tgz-Archivs muß ich noch einbauen ("kostet", 
aber seltener), um die CSV-Senderliste ungepackt verfügbar zu halten, 
damit Pflege und Lookup einfacher sind und sich daraus auch die oben 
unter 7) aufgeführten XML-Antworten erzeugen (soweit Stream bereits in 
der CSV bekannt) bzw. vom Webby-Server ziehen lassen.

Allerdings gibt es keinen Grund, warum Vodafone das nicht längst (seit 
Jahren) hätte liefern können, was selbst "Uneingeweihte" an einem Abend 
implementieren...

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe inzwischen auch die on-the-fly-Erstellung des Senderlistenarchivs 
(tar.gz, und der item-Antworten) aus einer pflegeleicht einheitlichen 
radio_list.csv (UTF-8) erfolgreich in Perl implementiert (auch mit 
gültiger MD5sum etc.) - d.h. ein ohne weitere Änderungen benutzbarer 
alternativer Server für das Webby steht inzwischen vollständig. :-)

<radioList>
<lastBuildDate>2011-03-05T13:16:18</lastBuildDate>
<date_validity>2011-03-05</date_validity>
<estimated_update_time>13:16:18</estimated_update_time>
−
<catalog_radio>
<url_catalog_radio>http://wirdnochverratenwennihrallebravemakerseid/r...
<md5_catalog_radio>de209c0cb2d8a18ce0b322dd11a03517</md5_catalog_radio>
</catalog_radio>
−
<list_category>
−
<category>
<label>Top Radio</label>
<dbColumn>Group</dbColumn>
<filter>TopRadio</filter>
</category>
−
<category>
<label>Deutsche Radiosender</label>
<dbColumn>Continent</dbColumn>
<filter>All</filter>
</category>
</list_category>
</radioList>

"Hörerwünsche" der Namen und Stream-URL hinzuzufügender Sender werden 
schon mal unverbindlich entgegengenommen. ;-)

Wie ist denn der beste Weg, per Menü oder telnet zu erzwingen, dass sich 
Webby zumindest bei jedem Reboot auch die jeweils neueste Liste zieht 
(sie und die Kategorieneinteilung wird sich mit "unseren eigenen" 
Sendern anders als die seit 2009 unveränderte von Vodafone häufiger 
aktualisieren lassen)?

Oder müsste man dazu einfach die jeweils vorausgegangene etwas in die 
Vergangenheit verlegt, d.h. "künstlich gealtert" haben, damit das (wie 
lange?) Update-Intervall des Webby jeweils schon wieder abgelaufen ist?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für /cgi-bin/widget/news/list und 
/cgi-bin/widget/weather/forecast?ccat=DE0001234 ist derzeit noch nichts 
implementiert, insoweit sollte sich bei Bedarf eine Umleitung zum 
ursprünglichen Server einrichten lassen. Wer beschäftigt sich bereits 
damit?

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian I. schrieb:
> 3) Webby lädt die Datei GET webby.vodafone.de/download/radio_list.tar.gz

Allerdings nur, wenn die bisherige ein bestimmtes Alter erreicht hat 
(bei jenen von Vodafone & 2009 war das gewährleistet ;-)) - sonst werden 
auch manuell per wget gezogene selbst nach Reboot nicht ausgepackt.

> 4) Webby bestätigt auf merkwürdige Art und Weise den DownloadPOST 
webby.vodafone.de/radio/catalogo/verifyTransfer?device=rda&sn=xxxxxxxxxx xxxxx
> 5) Bekommt dafür eine Linkliste für Wetter, News, Firmwareupdates, etc.

Die URL kann man auch per GET ohne Parameter als 
http://webby.vodafone.de/radio/catalogo/verifyTransfer ziehen. Sind die 
Inhalte so identisch (teilweise wohl veraltet bzw. für andere Anbieter 
gepflegt?) ? Würde dann versuchen, diese Liste auch durch den 
"Ersatzserver" z.B. per LWP::Simple ziehen und an "meine" Webbies 
weiterreichen zu lassen...

Autor: Nimal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TEN schrieb:
> "Hörerwünsche" der Namen und Stream-URL hinzuzufügender Sender werden
> schon mal unverbindlich entgegengenommen.

Hallo zusammen.
Bin beeindruckt über die Fortschritte!!! (Und neidisch, weil ich 
größtenteils nur "Bahnhof" verstehe...)
Mein größter Radiowunsch ist:
EINSLIVE
http://www.wdr.de/wdrlive/media/einslive.m3u
Wäre toll, wenn das klappt! Und Ihr dann auch eine narrensichere 
Anleitung posten könnt.
Besten Dank schon vorab!
Gruß aus Heidelberg

Autor: Julian I. (juliani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TEN,

es freut mich, dass du so schnell Fortschritte machst. Endlich mal ein 
Hersteller, der auch an die Bastler denkt... ;-)

Die beiden Listen scheinen identisch zu sein. Der Teil mit der 
Seriennummer ist dann wohl nur dazu da, dass Vodafone weiß, wieviele von 
den Geräten noch genutzt werden. Oder für die Hubster Version.

Sind eigentlich Änderungen in der Webby Firmware nötig um auf deinen 
Server umzustellen?

Viele Grüße,
Julian

Autor: TEN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian I. schrieb:

> Sind eigentlich Änderungen in der Webby Firmware nötig um auf deinen
> Server umzustellen?

Nein, die Quellen der .pyc-Kompilate sind m.W. ja gar nicht offen.

Meine Lösung erfordert also lediglich die Umstellung des "Stammservers" 
von webby.vodafone.de:80 auf milano.my.com/cgi-bin (den anhängenden Pfad 
könnte man sich auf einem dedizierten Host sogar noch sparen) in der 
/root/setup_data/setup.db (trotz des Namens eine einfache Textdatei).

Selbst das dürfte evtl. entbehrlich sein, wo immer es (wie z.B. in 
Deinem privaten Subnet) gelingt, dem Webby z.B. per Umbiegen der URLs 
auf dem Router ein "fake mothership" und auf diesem Wege eine gepatchte 
Konfiguration unterzujubeln.

Ich weiß nicht, ob das werksseitige root-Passwort bekannt ist oder wird, 
aber wie man es "gegen ein sichereres" austauscht, hast Du ja oben 
selbst bestens beschrieben.

Ob jemand von uns mit (m)einem Server (und den so pflegeleicht 
gewordenen Listen) ins öffentliche Netz gehen kann, ist allerdings die 
Frage: Schon die Konfigurationsdateien verraten einiges darüber, wieviel 
der Entwicklung für alle Provider gesammelt in Korea abgelaufen sein muß 
und was alles ungenutzt bleibt oder umständlich gelöst ist. Durchaus 
denkbar also, daß es jemand als Peinlichkeit empfinden könnte, wenn 
"Maker" nach Jahren des Wartens die lange angekündigten Features nun 
quasi "über Nacht" durch eigene Arbeit nachrüsten - und dagegen eine 
SLAPP in Stellung bringen würde...

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimal schrieb:

> Mein größter Radiowunsch ist:
> EINSLIVE http://www.wdr.de/wdrlive/media/einslive.m3u
> Wäre toll, wenn das klappt!
> Gruß aus Heidelberg

Das ging recht leicht. Klickst (angemeldet) mal auf meinen Nutzernamen 
für eine Nachricht mit ein paar Details über Dich und Deinen 
Anwendungsfall und wir schauen, ob sich dafür etwas Nachbarschaftshilfe 
praktizieren lässt...

Könnte generell etwas Hilfe gebrauchen, z.B. um herauszubekommen, wie 
man Webby dazu bringt, auch die neue "VDF list page !" 
(http://webby.vodafone.de/radio/verifyTransfer) für News und Wetter vom 
alternativen Server bei jedem Download auszuwerten.
(Die Senderliste holt er sich immer, wenn man die "validita" bei jeder 
neuen auf 0 setzt...)

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FEHLERBESCHREIBUNG:

Habe 2 Webby´s die gut funktioniert haben.
Vor ein paar Tagen habe ich das Update von Vodafone installiert. Seit 
dem geht nichts mehr!!!

Nach dem Update und nach jedem Einschalten meldet das Webby das es sich 
im "recovery Modus" befindet. Ich solle ein Update durchführen. Es gibt 
nur eine Schaltfläche mit JA. Wenn ich auf JA klicke erscheint die 
Meldung "Download fehlgeschlagen, Erneut versuchen?". Klicke ich auf JA 
beginnt das Spielchen von vorne. Klicke ich auf NEIN hängen sich beide 
Webby´s auf.

Ich bin gefrustet => WAS KANN ICH JETZT TUN???

Wer weiß etwas und hilft mir weiter?
Gruß Dieter
webmaster@dl5.dk
http://dl5.dk

Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls noch jemand webbys braucht kann sich gerne melden unter 
tommy6t@web.de
Preis 39€ NEU OVP

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> WAS KANN ICH JETZT TUN???
> Wer weiß etwas und hilft mir weiter?

SD-Karte wie oben beschrieben ins gestartete Webby einlegen und hoffen, 
dass davon noch das Flashsystem (idealerweise bereits auf eigenes 
root-Passwort gepatched) wie in fast jedem Betriebszustand "automagisch" 
booten wird? Ggf. vorab mal mailen...

> webmaster@dl5.dk
BTW, Lust den o.g. Perl-Server zu hosten?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

hier ist Dieter aus dem "kalten" Hochsauerland...
Zuerst möchte ich mich recht herzlich für die Antwort bedanken.

Habe den Webby eben eingeschaltet und es kommt wie oben beschrieben die 
Meldung mit dem "recovery Modus".

Als erstes stecke ich nun die SD-Karte mit dem Update rein:
Webby Update
try to write 1
Write OK

All Write OK, Please Reboot
b0 k0 r1 a1 f0 d0 ek0 er1 dp1


- Karte raus
- Stecker raus und nach einem Moment wieder rein

Nach dem Booten beginnt das Spielchen mit dem "recovery Mode" wieder von 
vorne..... MIST !!!

Sagt Dir das etwas?
Hast Du eventuell ein neueres oder lauffähiges Firmware-Update für mich?

Dieter
webmaster@dl5.dk

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
INFO ZU OBIGEM SCHREIBEN:
=========================


Mir ist noch etwas aufgefallen:

Wenn ich nach der Meldung "Download fehlgeschlagen....." auf JA, für 
erneut versuchen, klicke erscheint noch folgende Meldung:

Software upgrade
erneuern 0.1.0_emergency



Leider kommt danach wieder die Anzeige das der Download fehlgeschlagen 
ist. Eventuell hat der ja auch die WLan-Einstellungen überschrieben. 
Aber ich komme halt nicht mehr ins Menü rein...

Dieter

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht so aus, als hätte er Konfigurationseinstellungen wie üblich in 
einem Bereich, den das Update nicht überschreibt (so bleiben ja u.a. 
auch die WLAN-Zugangsdaten erhalten - oder in Deinem Fall eben wohl ein 
"defekter" Aktualisierungsstatus).
Würde versuchen, ob Du nicht nach Flashen einer Version mit bekanntem 
root-Passwort über Port 5112 auf eine telnet-Konsole kommst und den Spuk 
von dort exorzieren kannst - denn den festhängenden GUI-Dialog dürfte 
nur ein aus dem Tritt geratenes Python-Kompilat verursachen (von denen 
es übrigens auch eines zum Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen gibt, 
das root vielleicht sogar aus der Textkonsole starten kann).

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich für mich nachvollziehbar an.

Ich kenne doch das root-Passwort gar nicht. Ich habe auch ehrlich gesagt 
keinen blssen Schimmer was und wie ich da vorzugehen hätte. Könnte ich 
das erlernen oder benötige ich dazu spezielle Software...

Ich würde mich schon gerne damit auseinandersetzen. Ich möchte doch 
gerne die beiden Webby´s wieder zum Leben erwecken.

Wäre es zu viel verfangt wenn Du mich mit Deinem Wissen dahin bringst 
das die Teile wieder funktionieren?
In der Vergangenheit habe ich bereits hobbymäßig programmiert (Visual 
Basic, PHP, Java (wenig), Android...). Aber wie gesagt => hobbymäßig.

Du sprachst von einem Python-Kompilat welches zum Zurücksetzen auf die 
Werkseinstellungen genutzt werden kann. Das wäre sicherlich ein Versuch 
wert. Kann ich das von Dir bekommen, und vor allen Dingen wie verwendet 
man das Teil?
Ich bin zwar schon 55 aber man lernt ja nicht aus. Traust Du mir so 
einen Vorgang zu und darf ich weiterhin mit Deiner Unterstüztung 
rechnen?

Dieter

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FRAGE:
======
Du bist nich zufällig Funkamateur, oder?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe eben einen Test durchgeführt:

Habe meinen Router umbenannt damit der Webby ihn mit seinen 
Einstellungen nicht mehr finden kann.
Jetzt kamen sogar die normalen Nachfragen vom Webby: z.B. SUCHEN
Wenn ich auf suchen klicke findet er sogar den Router mit dem geänderten 
Namen. Jetzt kann ich diesen auswählen und das Passwort eingeben. Aber 
leider will er danach wieder ein Update downloaden. Das geht schief und 
der Vorgang wiederholt sich wie ganz am Anfang.

Hat also auch nichts gebracht.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verfüge selbst leider weder über Callsign noch Ausrüstung und 
Ausbildung, um Dir etwas Hilfreiches per "packet radio" zu schicken ;-), 
aber melde Dich einfach mal hier im Forum an, dann können wir uns auch 
per PN (Mail) austauschen. Habe selbst erst wenige Tage Erfahrung mit 
dem Gerät und derzeit einen wohl etwas "furchtsamen" Provider, der die 
weitere Vervollständigung eines alternativen Servers (s.o., da 
Senderwünsche bei Vodafone kaum Gehör fanden) leider ein wenig 
ausbremst.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ich versuche mich mal hier im Forum anzumelden...
Melde mich gleich zurück!

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bist Du noch da?
Habe mich eben angemeldet !!!

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie können wir nun in Kontakt treten?

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach durch Klick auf den Link nach dem Namen - habe Dir ebenfalls 
bereits eine persönliche Nachricht geschickt.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle, die telnet vermissen - da hat Microsoft einen kleinen Streich 
gespielt:
http://www.netzwerktotal.de/vistatelnet.htm
http://www.netzwerktotal.de/windows7telnet.htm

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DANKE "ten" !!!
===============
Ein echt guter Hinweis.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Fälle, in denen telnet selbst dann nicht geht, wenn das Webby zwar 
WLAN-, aber keinen Internetzugang hat (sofern dieser wie bei DL5DK 
problematische Updates liefert), könnte interessant sein, dass es 
offenbar durchaus auch Zugangsmöglichkeiten über den Touchscreen gibt:
# find -name *.pyc|grep debug
./usr/prizm_mid/milano/launcher/debugconsole.pyc
./usr/prizm_mid/milano/modules/system/debug.pyc
Vielleicht weiß hier ja jemand, was genau diese ermöglichen und wie sie 
aufgerufen werden können - und/oder hat sich bereits mit etwaigen 
seriellen oder JTAG-Headern im Gerät beschäftigt?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Webby gestern für 32 Euro gekauft.
Von dem oft erwähnten Rauchen konnte ich nichts bemerken.
Glück gehabt - denkste!
Seitdem heute morgen der Wecker zum ersten Mal aktiv war, kann ich das 
Rauschen deutlich vernehmen. Das wäre mir gestern 100%ig aufgefallen.
Sch.....

Mal sehen was sich mit dem Ding noch so alles anstellen lässt!
Zum Ausprobieren fehlt mir noch eine SD-Karte.

Wie bekommt man denn die Twitter- und Facebook-Clients aktiviert?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> dem oft erwähnten Rauchen
+s
;-)

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Seitdem heute morgen der Wecker zum ersten Mal aktiv war, kann ich das
> Rauschen deutlich vernehmen.

Und wenn der Bildschirmschoner erscheint, ist es wieder weg.
Mit ziemlicher Sicherheit ein Softwareproblem. Wahrscheinlich wird nur 
eine Mixereinstellung falsch gesetzt - doch hmix selbst zeigt auch 
während der Bildschirmschoner läuft offenbar identische Einstellungen 
zum Radiobetrieb, und mit deren manueller Änderung hatte ich ebenfalls 
keinen Erfolg.

Habe leider einfach nicht die Zeit, alles an diesem Gerät (immerhin 
einem vollständigen Computer) zu erkunden, und würde mich daher sehr 
freuen, wenn sich noch ein paar Leute mit dem root-Zugang über Port 5112 
beschäftigen.

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch noch nicht weitergekommen.
Die beiden Teile wollen einfach nicht. Das ist schon mehr als schlimmm.

Vieleicht weiß ja doch noch jemand einen hilfreichen Weg zur 
Problemlösung.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie antibyte oben gepostet hat, macht Webby ein serielles Terminal auf 
(wahrscheinlich auf einem JTAG-Pfostenfeld), über das man (per 
Spannungswandler zum RS232C) sicher auch als root hineinkommt und die 
Konfiguration aus-/aufräumen kann:
console [ttyS0] enabled

Ansonsten mal versucht, (auch wenn der Rückweg etwas beschwerlich wird) 
auf Hubster umzuflashen (wäre dann wie gesagt auch an der darin 
vorhandenen Senderliste interessiert) ?

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein USBHID wird außerdem geladen, d.h. eine USB-Tastatur (und evtl. 
sogar ein derartiges Display) müsste auch erkannt werden, wenn man den 
Port wie oben beschrieben nachrüstet - vielleicht ebenfalls ein Weg zur 
Konsole.

Ein paar Meldungen des entfernt an Englisch erinnernden Inhalts...
Not support mixer
...finden sich übrigens auch bei antibyte wie mir jeweils in dmesg - 
offenbar versucht irgendetwas im Webby wirklich unzutreffende 
Mixereinstellungen zu setzen, was das Rauschen (=keine Ruhe nach dem 
Radio) erklären würde.

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ich habe mir das Webby gestern für 32 Euro gekauft.

Wo denn für diesen Preis?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian R. schrieb:
> Wo denn für diesen Preis?
War im lokalen Media Markt als Restposten im Prospekt.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> War im lokalen Media Markt als Restposten im Prospekt.

Bitte in solchen Fällen immer den Markt und die Artikelnummer (steht 
mindestens auf dem Kassenbeleg) angeben, da sich so die Restbestände 
aller Geizmärkte vom Verkaufspersonal, das oft auf den jeweiligen 
Tiefstpreis mitgeht, über das Warenwirtschaftssystem ausfindig machen 
lassen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

sieht ja unglaublich interessant aus (ich erinner mich an die seagate 
dockstar - nur diesmal mit touchscreen! :))

Weiß denn jemand, ob es möglich ist da ein embedded debian 
draufzukriegen?


Ich stell mir das Teil als geniale Lösung für eine Haussteuerung vor! In 
jedem Zimmer Rollos rauf runter, Licht + Temperatur regeln einfach via 
touchscreen.


Ist schon jemand in die Richtung gegangen und/oder gibt es Punkte, die 
eine solche Verwendung ausschließen?


Grüße

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> sieht ja unglaublich interessant aus (ich erinner mich an die seagate
> dockstar - nur diesmal mit touchscreen! :))
>
> Weiß denn jemand, ob es möglich ist da ein embedded debian
> draufzukriegen?

Wahrscheinlich ähnlich wie beim Dockstar.
Würde mich sogar wundern, wenn er vom USB nicht booten könnte.
Da ich nur über ein Gerät verfüge (und mich dafür ein paar Leute 
Software/Server stricken sehen wollen ;-)), habe ich das allerdings 
sicherheitshalber noch nicht verbastelt.
Zu http://webby.vodafone.de/widget/news/list etc. bekomme ich seit heute 
übrigens keine Verbindung mehr (hoffentlich nur ein vorübergehender 
Ausfall - obwohl: sonst werden die Dinger bald billig[er]...) - der 
eigene Server kam dann wohl genau richtig. Ohne diesen und Antworten von 
http://webby.vodafone.de/radio/catalog/item?ticker=10002 usw. ... wie 
kann man nun auf ungepatchtem Webby überhaupt noch den Sender wechseln?

> Ich stell mir das Teil als geniale Lösung für eine Haussteuerung vor! In
> jedem Zimmer Rollos rauf runter, Licht + Temperatur regeln einfach via
> touchscreen.

Suche mal nach 
http://www.google.de/search?q="eierlegende+Wollmil... - habe 
das schon angestoßen, lange bevor es zu kommerzialisieren versucht wurde 
http://www.heise.de/ct/meldung/Per-iPhone-zum-iHom... und dann 
noch mit http://www.wetterstationen.info/phpBB/viewtopic.php?t=16778 und 
sonnenstands- wie temperaturabhängiger Rolladensteuerung gekrönt. :-)

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter,

Nach den Update zuerst den Stromstecker raus, danach SD-Karte entfernen 
und danach wieder Stromstecker rein.


Gruß

Andy

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir geht seit heute kein POP3, kein Radio und das Wetter auch nicht 
mehr.
Ebenso die news, schlichtweg Webby ist tot.
:-(

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andy,
ich habe schon alles ausprobiert und kriege hier langsam die Kriese...
Dennoch werde ich ES JETZT UND SOFORT noch einmal ausprobieren!

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

seit heute keine Funktion mehr am Webby.
"Dienst im Moment nicht verfügbar"


habe über das Kontaktformular die Kundenbetreuung informiert und es gab 
sogar innerhalb Minuten einen Rückruf.

"Zugriff nochmal probieren müsste jetzt wieder funktionieren"

tut aber trotzdem nicht.



wegen der Zensur bei der Senderlite (es werden ja nur wenige von 
Vodafone ausgewählte Sender ermöglicht) wurde mir empfohlen dies 
schriftlich (also per FAX mit Unterschrift) an Vodafone direkt zu 
senden.

über die Kundenbetreuung werden weder weitere gewünschte Sender 
hinzugefügt noch wird diese Funktion dies selbst zu tun vorbereitet.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://momworx.de/vodafone-webby#comment-1315

Ggf. hier anmelden und mal per PN Bescheid geben...

Das Thema Wetter&News-Formate hat sich dann aber ab heute wohl entweder 
erledigt oder erst recht einen guten Grund geliefert, ebenfalls etwas 
auf Basis anderer Quellen zu entwickeln.

http://webby.vodafone.de/widget/news/list z.B. funktioniert weder 
(Stand: genau jetzt) aus Wo-denn-Fones eigenem Netz heraus noch über die 
Konkurrenz von o2/Netzclub oder dem rosaroten Axtmörder Thimo Beil. ;-)

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Webbyfans,

Nicht nur der Webbyempfang, sondern auch ein paar andere Internetseiten 
von Vodafone gehen nicht, wie zum Beispiel http://blog.vodafone.de.


Wünsche Euch einen schönen Sonntag

Andy

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter,

hatte im Beitrag von Dir den Fehler bemerkt

Dieter schrieb:
> - Karte raus
> - Stecker raus und nach einem Moment wieder rein

und angenommen das es an daran lag, weil ich vor ein paar Monaten den 
gleichen Fehler gemacht hatte.
Darum schrieb ich Dir die folgende Meldung.

Andy schrieb:
> Nach den Update zuerst den Stromstecker raus, danach SD-Karte entfernen
> und danach wieder Stromstecker rein.

Schade das es an diesen Fehler wahrscheinlich nicht lag.
Ich wünsche Dir viel Glück, daß Du die Webbys zum laufen bekommst.

Zurzeit liegen aber auch ein paar Störungen bei Vodafone vor!

Andy schrieb:
> Nicht nur der Webbyempfang, sondern auch ein paar andere Internetseiten
> von Vodafone gehen nicht, wie zum Beispiel http://blog.vodafone.de.


Gruß

Andy

Autor: Stefan K. (sgk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

T. E. N. schrieb:
> Bitte in solchen Fällen immer den Markt und die Artikelnummer (steht
> mindestens auf dem Kassenbeleg) angeben...

Wird hiermit nachgereicht:
Media Markt 67433 Neustadt
Artikelnummer: 539.1301615

Leider geht seit gestern dank Ausfall von webby.vodafone.de mit dem 
Webby bis auf die Uhrzeit und lokalen UPNP Quellen gar nichts mehr.
Dies verdeutlicht nur noch mehr die Notwendigkeit, hier Alternativen zu 
schaffen, denn die Hardware hat das Potential für echt coole Sachen!

Kann man Deine Server-Implementierung denn mal testen?
Hab hier sowieso ständig einen Eisfair laufen...

Gruß,
 Stefan

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan K. schrieb:
> T. E. N. schrieb:
>> Bitte in solchen Fällen immer den Markt und die Artikelnummer (steht
>> mindestens auf dem Kassenbeleg) angeben...
>
> Wird hiermit nachgereicht:
> Media Markt 67433 Neustadt - Artikelnummer: 539.1301615

Danke, hoffe damit melden sich ab morgen auch die Schnäppchenjäger unter 
Hinweis auf die günstigsten Quellen in Deutschland - sollte der Ausfall 
andauern, dürften die Geizmärkte solche Bestände ganz schnell loswerden 
wollen (ja, um 10 Euro dürft ihr mir welche mitbringen ;-) und spenden 
natürlich schon vorher)...

> Leider geht seit gestern dank Ausfall von webby.vodafone.de mit dem
> Webby bis auf die Uhrzeit und lokalen UPNP Quellen gar nichts mehr.

eMail-Benachrichtigung im Bildschirmschoner und Abruf müssten auch noch 
funktionieren, da hierfür ein getrennter POP3/IMAP-Host über das Menü 
einrichtbar ist (wenn auch in recht unkonventioneller Benutzerführung: 
erst Benutzerkennung und Passwort, dann auf einer folgenden Seite die 
zugehörigen Server).

> Dies verdeutlicht nur noch mehr die Notwendigkeit, hier Alternativen zu
> schaffen, denn die Hardware hat das Potential für echt coole Sachen!

Stricke gerade an einer NCID-Anrufbenachrichtigung (könnte z.B. Namen 
und Foto anzeigen!) nach dem Vorbild der schon für DockStar mit VFD 
realisierten, die außerdem automatisch das Radio "leise dreht":
#!/bin/sh
# cf. http://vdr-portal.de/board/thread.php?postid=979080#post979080 with a nod to SHF
FIFO2=/tmp/test_fifo_0816
NCID_HOST=192.168.2.1
NCID_PORT=3333
mkfifo $FIFO2
( trap "rm -f $FIFO2" EXIT HUP INT TERM ABRT ; nc $NCID_HOST $NCID_PORT >$FIFO2; rm -f $FIFO2 ) &

while read -s <$FIFO2
do
        #echo $REPLY
        if [ ${REPLY:0:4} = "CID:" ]; then
                        MASTER_hmix=`hmix|head -n 1`
                        MASTER_volume=${MASTER_hmix:8:14}
                        hmix -master 0:0
                        Number=`echo $REPLY |grep -m 1 ^CID:|cut -d"*" -f 9|sed s/^00/+/|sed s/^0/\+49/`
                        Name=`grep $Number ~/Callers.txt|cut -d";" -f 2`
                        echo $Number $Name
                        sleep 2000 # back-on-hook detection goes here
                        hmix -master $MASTER_volume
        fi
done
Leider ist die nc-Implementierung des Webby gegenüber Standard-netcat 
etwas "bockig" und Vodafone hat auch die Easyboxen (von Arcadyan, 
angeblich nicht GPL) ziemlich "verbarrikadieren" lassen, so dass ich 
daraus noch keinen "hook state" auslesen kann, um zu ermitteln, wann der 
Hörer wieder aufliegt und somit die Musik weiterspielen soll. Warum 
Vodafone beide vertreibt und dennoch nie auf den Trichter kam, so etwas 
Naheliegendes anzubieten, wird wohl (anders als die Webby-Kernelquellen, 
hoffentlich ohne http://gpl-violations.org) ewig ein Geheimnis bleiben.

Um auch das Haussteuerungspotential nochmal anzusprechen: Die CPU sollte 
durchaus "en passant" eine einfache Sprach(kommando)erkennung leisten 
können - für alle, die mit ihrer Wohnung zur Szenensteuerung wie Jean- 
Luc Picard sprechen wollen: "Computer: Schummerlicht&Baggermusik!" ;-)

> Kann man Deine Server-Implementierung denn mal testen?
> Hab hier sowieso ständig einen Eisfair laufen...

Der ist zwar IIRC ein fli4l-Abkömmling, aber arbeitet er auch als Router 
und kann vom Webby angefragte URLs umschreiben?
Andernfalls müsste Webby wie oben beschrieben auf ein bekanntes root- 
Passwort umgeflashed werden, um den Server umstellen zu können. Selbst 
mit bsdiff (Oxford-Dissertation von Colin Percival/FreeBSD) lässt sich 
leider kein kleiner, ohne urheberrechtliche Komplikationen verteilbarer 
Patch für SD_germany_any_to_1.0.2.zip erstellen, so dass diesen Schritt 
jeder selbst mit o.g. dbox2-Tools erledigen müsste - solange es keinen 
Exploit gibt, um z.B. aus einer untergejubelten Website oder mit modifi- 
ziertem SD-Installer-Skript einfach nur die /etc/shadow, /etc/hosts bzw. 
gleich den sfr.host.name in /root/setup_data/setup.db umzuschreiben.

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schaffe es nicht und komme nicht mehr weiter:
meine beiden Webby´s verharren im "RECOVERY MODUS"...

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:

> All Write OK, Please Reboot
> b0 k0 r1 a1 f0 d0 ek0 er1 dp1

Das sagt uns laut update.sh im Stammverzeichnis der 
SD_germany_any_to_1.0.2.zip:

Aktualisiert wurden die von einer 1 gefolgten Buchstaben(kombinationen), 
d.h. root, app, emergency_root & DNLA. Kernel bleiben also unverändert.

Die o.g. Partitionen sind aber auch die in jenem Update enthaltenen.

Wobei root & app jeweils wegen eines Tippfehlers (!) möglicherweise 
nicht vorher gelöscht wurden (hatte diesen noch keiner bemerkt?):
    /tmp/bin/flash_eraseall /dev/mtd5 > /dev/consone 2>&1
    /tmp/bin/flash_eraseall /dev/mtd3 > /dev/consone 2>&1
Ich vermute, daß durch die Umleitung in eine wahrscheinlich nicht 
vorhandene "consone" statt "console" der Löschvorgang der jeweiligen 
Flash-Partition nicht stattfindet (was man am seriellen Port evtl. sogar 
live mitlesen könnte) und daher die (bei DL5DK ggf. "defekten") 
Einstellungen stehenbleiben - kann das schon jemand bestätigen?

Da ich wie gesagt nur eines dieser Maschinchen hier habe (und seit 2 
Tagen den letzten funktionierenden Server für Webby ;-)), will ich 
dieses nicht mit Flashversuchen gefährden - aber (D)ein Zweitexemplar 
nehme ich mir bei Bedarf gerne sowohl zum Rettungsversuch als auch ggf. 
zum Aufbohren für die Serverumstellung vor.

Autor: Plakinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte da noch ne frage zum usb umbau kann man die lötbrücken auch 
mit einen bleistift verbinden und wie herum kommt der kondensator rein 
(auf welcher seite Plus) Danke schon mal im voraus

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen TEN,

hättest Du Zeit für den MSN oder wann soll ich mich dort melden?

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. schrieb:
> Bei mir geht seit heute kein POP3, kein Radio und das Wetter auch nicht
> mehr.
> Ebenso die news, schlichtweg Webby ist tot.
> :-(

Seit heute Vormittag (21.03.2011) gehen die Webbydienste wieder.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von einer im laufenden Betrieb eingelegten SD-Karte müsste eigentlich 
auch für Versionen wie Hubster, die standardmäßig keinen telnet-Port 
öffnen, (falls der vom Webby bekannte Mechanismus greift und der Daemon 
weiterhin als Teil von /bin/busybox vorhanden ist) eine update.sh 
starten, der man etwa folgenden (ungetesteten!) Inhalt geben könnte:
#!/bin/sh

/usr/sbin/telnetd -p 5112 &
killall -9 fbserver
/tmp/bin/putfb "`cat /etc/shadow`"
Bei "gesalzenem" Passwort wird es freilich schwer, ohne Austausch an die 
Konsole zu kommen, zumal wenn /etc in einem read-only-Dateisystem liegt.

Immerhin dürften sich aus einer modifizierten update.sh (wie immer nur 
mit Zeilenwechseln im Unix-Format) auch die nicht im Vodafone-Archiv 
enthaltenen Partitionen in Dateien auf der SD-Karte dumpen lassen.

Autor: tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
falls noch jemand webbys braucht kann sich gerne melden unter
tommy6t@web.de
Preis 39€ NEU OVP

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:
> französische Hubster Firmware ausprobieren da diese deutlich mehr
> Radiosender bietet.

Könntest Du uns verraten, woher sie abgerufen wird oder wie man per 
telnet auch in den Hubster kommt? (Eine update.sh beim Einlegen der 
Karte im laufenden Betrieb scheint er anders als Webby nicht 
auszuführen.)

Denn gegrübelt wird noch unter...
http://forum.sfr.fr/c144-adsl-questions-techniques...
http://www.neufbox4.org/forum/viewtopic.php?pid=12003
...während dieses Forum schon feiert ;)

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Jakob schrieb:
> Vodafone Firmware:
>
> 
http://dsl.vodafone.de/hilfe/index.php?sid=&aktion...
>
> Installation:........


Hallo Jakob,

wie Du sicherlich schon gelesen hast machen mir 2 Webby´s nach dem 
Vodafone Update Kummer und sind so nicht mehr zu gebrauchen.

In Deinem Artikel hast Du von Hubster gesprochen. Allerdings habe ich 
mich nicht getraut das Französische Update zu verwenden... bis mir T. E. 
N. (ten) Mut gemacht hat und mir bei den einzelnen Schritten sehr 
hilfreich zur Seite gestanden hat. Dank Deiner Ausführungen konnte ich 
einen der beiden wieder zum Leben erwecken. Der zweite ist später dran. 
Dafür möchte ich mich bei Dir recht herzlich bedanken.

Wie ich allerdings die Vodafone-Variante wieder zum Schnurren bekomme 
ist noch offen. Ich traue mich noch nicht so richtig... oder hat da noch 
jemand eine zündende Idee für mich parat ?

Bei dieser Gelegenheit ein dickes Lob nochmals an: T. E. N. (ten), ohne 
den ich längst nicht so weit gekommen wäre !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dieter, webmaster@dl5.dk, http://dl5.dk

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
>

Guten Abend,

wie geht´s. Lange nichts mehr gehört.
Was meinst Du, sollten wir die Rückführung zur Vodafone-Firmware wagen?

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Huhu,

noch jemand hier ???

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus Leute,
also ich verkaufe hiermit offiziell mein Vodafone Webby, auf welchem 
derzeit Hubbster installiert ist. Leider bekomme ich ihn nicht auf Webby 
zurück, sodass ich ihn hiermit verkaufe.

Preis: 20 euro

Jemand interesse??

Gruß. Simon

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich!
Wie kann ich Dich erreichen?
Wenn Du angemeldet bist, schick mit eine Nachricht.

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Simon,

auf meinem Webby befindet sich ebenfalls Hubster. Habe noch nichts 
unternommen um Vodofone wieder draufzupacken.

Kannst Du mir erzählen was und wie Du versucht hast die Aktion 
durchzuführen? Ich bin sehr interessiert.

Gruß Dieter

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon schrieb:
> mein Vodafone Webby, auf welchem derzeit Hubbster installiert ist.
> Leider bekomme ich ihn nicht auf Webby zurück,
> sodass ich ihn hiermit verkaufe.
> Preis: 20 euro
> Jemand interesse??

Klar, mit einer weiteren Maschine könnte ich sicher leichter entwickeln 
(wenn sie komplett und im Übrigen in einwandfreiem Zustand ist) und auch 
DL5DK schneller helfen (nachdem ich in den letzten Tagen leider nicht 
per IM verfügbar sein konnte - aber das Wochenende naht ja...).
Melde Dich einfach mal per persönlicher Nachricht (nach Anmeldung auf 
den Benutzernamen klicken) oder lass mich hier wissen, wie man Dich 
erreichen kann.

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,
Hubster Hubster Hubster and NO Vodafone!!!

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter DL5DK schrieb:
> Hmmm,
> Hubster Hubster Hubster and NO Vodafone!!!

Was willst Du uns damit sagen?


Gruß

Andy

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute,
nur mal zu Info.
Nachdem ich bei meinem Webby versehentlich den SD-Slot deaktiviert 
hatte,  habe ich den USB-Port nachgerüstet. Ein Stick daran wird 
gemounted und sogar das Update startet von ihm. Nur als Laufwerk taucht 
er nicht auf, da muss man mal sehen.

Kann Hubster einen USB-Stick als Device im Menü anzeigen und kann man 
ihn auch benutzen?

Und noch eine Frage hätte ich, was bewirkt das Drücken der Radio- und 
Dateitaste?

Autor: Hendrik J. (hendrik_j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

seit 6 Stunden bin ich nun auch Besitzer eines Webby.
Dem Angebot bei Saturn in Göttingen für 19,97 Euro konnte ich nicht 
wiederstehen.

Mit der Original Firmware kann man ja nicht wirklich viel anfangen.
Ich würde ebenfalls gerne 1live hören...

Habe schon die Firmware modifiziert und neu geflasht.
Allerdings ist kein Telnet-Login auf Port 5112 oder 23 möglich.
Könnte mir jemand ein Image schicken?

Autor: Peer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

trotz der oft negativen Kritik bin ich jetzt auch besitzer eines Webby, 
da die Kiste zum Preis eines normale Radioweckers ja sogar Internetradio 
bietet.

Nun habe ich das Problem, dass obwohl mein WLAN-Router im WPA/WPA2 mixed 
mode läuft, der Webby zwar das WLAN findet, aber keine Verbindung 
herstellen kann. Auch ändern der SSID und Passphrase haben nichts 
bewirkt. Ich habe auch mal alles auf nur WPA2 geschaltet und dann wieder 
zurückgestellt, tut aber trotzdem nicht.

Für hilfreiche Vorschläge wäre ich sehr dankbar!

Gruß,

Peer.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,

hatte zuerst das gleiche Problem. Der Webbe verträgt KEINE Sonderzeichen 
in der SSID.
Versuch es einfach mal mit "normalen" Buchstaben !

Gruß Dieter

Autor: Dano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe einen Webby geschenkt bekommen. als ich ihn das erste mal ans WLan 
gehängt habe, hat er auch sofort Update gemacht. Danach is er auch 
selber runtergefahren, ist aber nicht mehr angegangen...? komisch 
komisch. Dann habe ich das Teil vom Strom genommen und stehen gelassen. 
Nach ein paar Tagen habe ich es dann nochmal probiert...und es hat 
funktioniert ..freu freu... Seit dem ich es vor ein paar Tagen 
allerdings nochmal vom Strom genommen habe funktioniert er nicht mehr!! 
:-(   das Netzteil habe ich schon getestet und ist ok, aber trotzdem 
funktioniert er nicht. wäre toll wenn jemand weiß wo´s hängt    Danke

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen Dano,
Dein Problem kenne ich nur zu gut. Habe 2 Geräte davon die nach dem 
Erwerb einigermaßen gut liefen. Nach dem Vodafone-Update ging dann 
nichts mehr. Aus diesem Grund habe ich die Vodafone-Firmware 
runtergeschmissen und die Französische (Hubster) installiert. Schau mal 
oben in den Beiträgen nach. Es sind darin auch Deutsche Radiosender zu 
finden. Selbst mit dieser Version hat der Webby manchmal Schwierigkeiten 
sich per WLan zu verbinden.

Glücklich bin ich mit der Frnzösischen Variante nicht (man kann aber auf 
Englisch umstellen) aber besser als nichts. Ich würde sehr gerne wieder 
die Deutsche Version installieren, aber leider fehlen mir dazu die 
Kenntnisse.

Gruß Dieter

Autor: Dano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
schön dass nicht nur ich Probleme mit dem Vogel habe (naja eigentlich 
nicht so schön, aaber was will amn machen). Ich werde es dann wohl auch 
mal versuchen ne andere Version draufzupressen....hoffe dass i des 
hinkrieg..hihi. Danke für den Tip.

Autor: Jens Guckenbiehl (jensguck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

bin gerade durch Zufall auf das Webby gestoßen. Weiß jemand wo man es 
noch bekommen kann oder hat noch jemand eins übrig?

Gruß

Jens

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
habe mehrere. Aber von 2 Stck. könnte ich mich für 20,-- € (je Stck.) + 
Porto und Hubster Firmware trennen.

Dieter

Autor: Jens Guckenbiehl (jensguck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

würde 1 nehmen. Meld dich dochmal per Mail an jens[at]werdorf.com

Gruß

Jens

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dieter

ich hätte auch interesse an einem!

MCNET at morphism punkt de

Autor: Dieter DL5DK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin moin,
habe soeben die beiden eMails versendet. Gruß Dieter

Autor: Sascha H. (sascha_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, falls noch jemand einen Webby über hat, oder ihn loswerden 
möchte (zu einem Studenten- und Bastlerfreundlichem Preis), so möge er 
sich bitte bei mir melden...

Vielen Dank schon mal...

LG Sascha

Autor: Bernie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr diesen Download schon gesehen?

http://www.avantis.co.kr/02_05_01_04_en.htm

Was ist das ?


Grüße

Autor: pan!k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Vodafone im moment für 39,90€ leider kein so guter preis wie bei 
manch anderen aber wenn man einen haben möchte :)

Autor: pan!k (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry da habe ich wohl den Link vergessen
http://shop.vodafone.de/Shop/zubehoer/vodafone-webby/

Autor: me2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Wer noch Interesse hat:
Vodafone verscherbelt die Dinger gerade für 40 Euro inkl. Vsk im eigenem 
Webstore... Ich vermutemal der Webby 1.4 mit Android ist im Lager 
eingetroffen.

Wie sieht es denn jetzt eigentlich mit der neuen Radiosender liste aus?
der Server auf der xxx.my.com adresse scheint nicht mehr erreichbar zu 
sein.

fehlt es an einem Server?
rechtliche risiken sind für den Betrieb eines solchen Dienstes doch wohl 
nicht zu erwarten, oder?

greetz!
gungam

Autor: me2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok... da hat wohl n mydealzkollege schneller :)

Autor: Maxis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Maxis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: looool quadrat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was bietet die neue webby firmware denn neues?

Autor: looool quadrat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
scheint so als wäre es ne software version 2 ... hats jemand schon 
installiert?

Autor: Webby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unterstüzt das webby auch mms streams? wenn ich die hubster fw nehme 
kann ich dann selber sender hinzufügen? danke

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, wo bekomme ich neuere Firmware? Als die auf dem Vodafoneserver.
Ich babe nur die 1.0.2 und die ist nicht zu gebrauchen.
 Danke

Autor: Webby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wann kommt eigentlich das neue webby 1.4?

Autor: Michaela (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst hallo allerseits,

heute ist auch mein Webby angekommen. Der einzige Grund warum ich diesen 
gekauft habe, war das ich endlich einige Italienische und Portugisische 
Sender in der Küche hören wollte. Aber pustekuchen!

Jetzt habe ich mir alle bisher veröffentlichte Beiträge durchgelesen und 
festgestellt, dass auch andere Person hier eigene Sender hinzufügen 
wollen würden. Andere beschreiben scheinbar Frakmente wie dies auch 
gehen soll, aber eine Schritt für Schritt Anleitung für absolute Leihen 
konnte ich nicht finden. Es wäre echt super wenn, jemand so freundlich 
wäre ein Anleitung zu Formulieren wie ich mein Webby dazu bekomme auch 
Italienische und Portugisiche sender abzuspielen. (!!!In Google habe ich 
auch schon erfolglos gestöbert!!!)

Am liebsten wäre mir eine Anleitung, mit der ich Sender direkt im Webby 
eingeben könnte.

Über ein baldige Antwort und Tipps (Links) würde ich mich freuen.

Michaela

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schließe mich mal der Suche an. Auch würde mich interessieren ob das 
webby mms radio streams abspielen kann. Danke schonmal im Voraus

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin schon sehr enttäuscht, das Ding ist eigentlich ganze Zeit 
offline, und dadurch sinnlos. Hätte nicht gedacht, dass so ein 
Unternehmen wie Vodafone so unausgereifte Ware an den Kunden bringt. 
Fürchten die eigentlich nicht um den Firmenimage, das schreckt doch 
jeden Kunden ab.
Ich fühle mich als ob ich auf dem Flumarkt von einen Strassenhändler 
übers Ohr gezogen worden wäre.
Wäre für die Firmware 1.2 sehr dankbar, damit ich die Grundfunktionen 
nützen kann.

Autor: Mint (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Webby an sich ist garnicht schlecht - nur hat es Vodafone leider mal 
wieder geschafft, eine an sich gute Hardwarebasis kaputt zu machen (USB 
weg lassen, LAN-Anschluss einsparen, Firmware bis zur völligen 
Unbenutzbarkeit "optimieren"). Dann werden die Teile mit viel 
Marketing-Brimborium unters Volk gebracht und anschliessend interessiert 
sich bei Vodafone keiner mehr dafür und es gibt keine Updates. Nicht mal 
mehr die Radiostationen werden gepflegt, manche gibt es inzwischen nicht 
mehr. Nach langer Suche im Internet hatte ich in dieses Forum meine 
letzte Hoffnung gesetzt, mit einer alternativen Firmware für Laien wie 
mich scheint es aber nichts mehr zu werden. Schade, ich hab seinerzeit 
für den Webby den regulären Preis bezahlt. Viel Lehrgeld für einen 
Haufen Elektroschrott.

Autor: Blue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich auch freuen wenn einer ne Schritt für Schritt Anleitung 
erstellen könnte...

Hat einer die Firmware von http://www.avantis.co.kr/02_05_en.htm 
ausprobiert?

An sich nen tolles Teil...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

was hier http://www.avantis.co.kr/02_05_en.htm
unter Download angeboten wird sind nur die unter GPL Lizenz stehenden 
Teile (Linux Kernel, Busybox,..) der Firmware. D.h. da fehlt noch 
einiges bis zur kompletten Firmware.

Gruss,
Bernd

Autor: Blue (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis...

Gibt es denn jetzt eine Möglichkeit auf andere WebRadios zuzugreifen?
Sollte man auf Hubster umstellenm, wenn ja wo findet an die Firmeware, 
ich finde auf der Hubster.fr seite keinen download.

Danke!

Autor: Sascha H. (sascha_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi und hallo,
seitdem ich gestern nachmittag mein webby für 40€ in der hand halte, 
musste ich mal alles ausprobieren was hier steht... hab mich zum glück 
schon vorher informiert...

also, zudem was ich herausgefunden habe bzw versuche:
kernel und der sourcecode -> erst mal uninteressant, es sei denn, man 
möchte den chip übertakten oder neue treiber installieren. nur der ist 
halt frei unter der gpl

telnet -> gut und schön... ich will nicht ins linux system (nur wenn 
wirklich nötig, und das sehe ich hier nicht!)

deshalb hab ich mich mal mit den newtuxflash etwas im app image 
umgesehen und mal einfach drauf los probiert einzelne apps 
auszutauschen...
herausgekommen ist folgendes: das gesamte app image beinhaltet die 
hubster software änderungen der rest scheint ziemlich gleich zu sein.
radioservice ist mit webby unterbau und hubster app image nicht 
verfügbar... andersrum genauso)

ich denke mal, dass wir uns vielleicht eine eigene hybrid firmware 
zusammen "meta-doctoren" können (kommt vom palm pre - da wird auch ganz 
viel zusammen geflickt aus verschiedenen images und patches).

mein nächster schritt ist mal genau zu gucken welche dateien aus dem 
app-image gleich sind, wie sie zusammenhängen und alles was irgendwie 
lesbaren code hat duchzugucken... extrahiert hab ich sie schon mal...

sonst schon mal jemand in diese richtung gedacht und geschaut und 
irgendwelche ergebnisse erhalten???

auchso, gibt es jemanden, der eine webby 1.0 version  und eine mit 1.2 
als datei hat? eine uebbi version wäre auch vielleicht hilfreich um das 
system zu verstehen... zur zeit arbeite ich mit der hubster 1.5.1 und 
der webby 1.0.2 version...

wünsche allen beteiligten ein schönes langes wochenende...


sascha

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI Sascha H. dein Beitrag hat mir wieder Mut gemacht. Ich hopffe du 
wirst mit dein Vorhaben erfolg haben.  Um die deutsche Firmware v. 1.2 
bettle ich auch schon überall, da es sich nicht mehr wie ganz oben 
beschrieben instalieren lässt.

LG.

Autor: Uwe H. (mistert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat noch jemand 1-2 Webbys günstig abzugeben?

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
me2 schrieb:

> Wie sieht es denn jetzt eigentlich mit der neuen Radiosender liste aus?

Gut, mein Server liefert sie seit Monaten an "friends&family". ;)

> der Server auf der xxx.my.com adresse scheint nicht mehr erreichbar zu sein.

Welcher war das denn? Hoffe ich habe mir die Implementierungsarbeit 
nicht doppelt gemacht...

> fehlt es an einem Server?
> rechtliche risiken sind für den Betrieb eines solchen Dienstes doch wohl
> nicht zu erwarten, oder?

Denkste, dank EU hat's sehr weitgehende Schutzrechte für Datenbanken 
(Senderliste?) - ganz abgesehen vom Meshing/Durchleiten fremder Inhalte, 
spätestens sobald auch nur das kleinste Werbebanner in den Bereich des 
Wettbewerbsrechts führt.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michaela schrieb:

> Es wäre echt super wenn, jemand so freundlich wäre ein Anleitung zu
> Formulieren wie ich mein Webby dazu bekomme auch Italienische und
> Portugisiche sender abzuspielen.
>
> Am liebsten wäre mir eine Anleitung, mit der ich Sender direkt im Webby
> eingeben könnte.

Wenn Du das System auf die französische Hubster-Firmware umstellen 
(Vorsicht, steiniger Rückweg) und ein Konto bei SFR eröffnen kannst, 
sollten sich dort Sender hinzufügen lassen.

Die aktuell für Hubster vorgesehene Senderliste würde hier sicher 
ohnehin einige interessieren.

Poste doch einfach mal die Stream-URLs Deiner Favoriten und ich teste 
lokal erst mal aus, ob sie in einem für Webby verdaulichen Format 
vorliegen und es sich lohnt, sie Deinem Gerät näherzubringen (man kann 
darauf nach Austausch des Passworts wie oben beschrieben durchaus eine 
Kommandozeile öffnen)...

Autor: webby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo T.E.N.

kannst Du bitte mal nachschauen ob folgende Sender laufen:

Sedaye ashna: Mms://62.220.122.8/sedayeashna1
radio iran: Mms://62.220.122.8/sarasari
radio varzesh: Mms://62.220.122.10/sport
radio tehran: Mms://62.220.122.30/tehran
radio payam: Mms://62.220.122.10/payam

Vielen Dank schonmal!

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hay hätte jemand doch noch  die inoffiziele Ver. 1.2 für mich.

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo T.E.N.,
eine Frage. gibst du die Sourcen für deinen Webserver frei. Ich wollte 
mir meinen eigenen aufsetzen, allerdings mit php. Bevor ich aber das 
ganze neu von vorne programmiere wäre es mir lieber ich hätte eine 
Vorlage. Der Ablauf ist mir im Groben klar, ich krieg auch die md5-Summe 
für die Liste hin, nur der handshake zwischen webby und Server kenn ich 
nicht genau. Und da wäre es einfacher ich könnte auf deine Sourcen 
zurückgreifen.
Wäre nett, wenn du deinen Server freigeben würdest.

Kannst du schon personalisierte Listen ausliefern. Laut dem Thread 
weiter oben fragt der webby die Radio-Liste per GET ab und bestätigt 
dann den Empfang unter anderm mit seiner Seriennummer. Zum Ausliefern 
einer personalisierten Liste wäre es aber nötig, dass schon das Abfragen 
der Liste mit der Seriennummer erfolgt.

Schon eine Idee wie es gehen könnte?

Autor: DannyK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer wissen will, wie die Python Scripte aussehen, findet hier die 
Quelltexte für den advplayer aus der Hubster Firmware. Vielleicht 
interessant um die Imports anzuschauen bzw. als Grundgerüst.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
webby schrieb:

> kannst Du bitte mal nachschauen ob folgende Sender laufen:
>
> Sedaye ashna: Mms://62.220.122.8/sedayeashna1
> radio iran: Mms://62.220.122.8/sarasari
> radio varzesh: Mms://62.220.122.10/sport
> radio payam: Mms://62.220.122.10/payam
>
> Vielen Dank schonmal!

Gerne doch, in meinem Webby bei "Erweiterte Suche - Alle Städte" steht 
nun zwischen Stuttgart und Ulm einfach auch... Tehran :) und alle o.g. 
Sender funktionieren auf Anhieb.

(D)Ein weiterer nicht, aber das liegt weder am Webby noch an meinem 
Senderlisten-Server, sondern einfach daran, dass der Stream derzeit (wie 
z.B. auch mit VLC getestet) einfach nicht erreichbar ist:

> radio tehran: Mms://62.220.122.30/tehran

Bloß der schwarze NSA-Helikopter vor dem Fenster stört schon seit ein 
paar Minuten ein bißchen, was der hier wohl %d$&§fg$§ +++ NO CARRIER ;)

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim R. schrieb:

> Wäre nett, wenn du deinen Server freigeben würdest.

You've got mail (me too). Ist allerdings noch etwas providerspezifisch 
und muß erst mal entsprechend aufbereitet werden (dauert auch keine 10 
Mio. Jahre bis 42 ;-)), um es also mit den Worten Deines Hosts zu sagen: 
"Don't panic!"

> Kannst du schon personalisierte Listen ausliefern. Laut dem Thread
> weiter oben fragt der webby die Radio-Liste per GET ab und bestätigt
> dann den Empfang unter anderm mit seiner Seriennummer. Zum Ausliefern
> einer personalisierten Liste wäre es aber nötig, dass schon das Abfragen
> der Liste mit der Seriennummer erfolgt.
>
> Schon eine Idee wie es gehen könnte?

Weil die Senderliste (noch ohne Hubster-Einträge, die hoffentlich jemand 
beisteuern kann) als mit 24kB wirklich winziges TGZ-Archiv ausgeliefert 
wird, und die Suche über das Menü wie letzten Beitrag beschrieben ganz 
schnell geht, lohnt es sich kaum, sie userspezifisch verändert (z.B. auf 
bestimmte Staaten eingeschränkt) auszuliefern.

Klar wirst Du in meiner PERLe ;) sehen, daß man so etwas bei Bedarf ganz 
schnell einbauen könnte, aber nötig wäre solcher Overhead eher nicht.

Autor: webby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! das hat mir schonmal sehr geholfen. Wärst Du auch so nett eine 
kurze anleitung zu schreiben was ich genau machen muss um diese sender 
zu empfangen? dann würde ich mir nämlich noch ein webby kaufen.
T. E. N. schrieb:

>
> Gerne doch, in meinem Webby bei "Erweiterte Suche - Alle Städte" steht
> nun zwischen Stuttgart und Ulm einfach auch... Tehran :) und alle o.g.
> Sender funktionieren auf Anhieb.
>
> (D)Ein weiterer nicht, aber das liegt weder am Webby noch an meinem
> Senderlisten-Server, sondern einfach daran, dass der Stream derzeit (wie
> z.B. auch mit VLC getestet) einfach nicht erreichbar ist:
>
>> radio tehran: Mms://62.220.122.30/tehran
>
> Bloß der schwarze NSA-Helikopter vor dem Fenster stört schon seit ein
> paar Minuten ein bißchen, was der hier wohl %d$&§fg$§ +++ NO CARRIER ;)

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
webby schrieb:

> Danke! das hat mir schonmal sehr geholfen. Wärst Du auch so nett eine
> kurze anleitung zu schreiben was ich genau machen muss um diese sender
> zu empfangen?

Eigentlich wird lediglich der Server auf eine andere Adresse umgestellt. 
Wenn Du die Auflösung von webby.vodafone.de auf eine IP-Adresse unter 
Deiner Kontrolle umbiegen kannst (z.B. durch DNS-Server im Router für 
Dein LAN), müsste der Webby unverändert bleiben können.

Ansonsten muß man die Änderung des sfr.host_name in 
/root/setup_data/setup.db vornehmen.

Der eine Weg dorthin ist, das System mit einem bekannten root-Passwort 
neu zu flashen.
Aufgrund der komprimierten Archive ändern sich dabei aber leider nicht 
nur wenige Bytes, so daß statt eines einfachen Diffs die obige 
langwierige Bauanleitung (vgl. etwa ab 
Beitrag "Per telnet ins Vodafone Webby Webradio") 
umgesetzt werden muß (die für User viel "handlichere" Verteilung 
gepatchter Firmware "am Stück" würde Vodafone wohl kaum gestatten).

Der andere Weg wäre, ein passendes Passwort zum bekannten Salt und 
SHA-512-Hash aus http://momworx.de/vodafone-webby#li-comment-1119 zu 
ermitteln - was Jahre dauern könnte, zumindest wenn man nicht gleich 
einen ganzen (Cloud-)Cluster rechnen lassen kann...

Möglichkeiten, von einer SD-Karte ein Shellscript (als vermeintliches 
Update) ausführen zu lassen, welches lediglich das Passwort in ein 
bekanntes abändert oder den Servernamen bzw. dessen Auflösung 
umschreibt, scheint noch niemand ausgearbeitet zu haben (zu den 
Schwierigkeiten siehe 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio").

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TEN schrieb:

> Leider bin ich derzeit tatsächlich Vodafone-Kunde und entsprechend mit
> einer Easybox geschlagen, die anders als FRITZens&Friends gerade nicht
> einfach den http-Traffic mitsniffen oder sich auch nur öffnen bzw. für
> DNS-Verbiegungen benutzen lässt.

Edit: http://192.168.2.1/dns_ddns_main.stm erlaubt auch auf der Easybox 
letzteres wahrscheinlich zumindest indirekt, indem man eine Maschine 
unter eigener Kontrolle als primären DNS die Anfrage nach Auflösung von 
webby.vodafone.de mit der dedizierten IP-Adresse seines 
Senderlisten-Servers beantworten lässt.
Nachteil ist, dass auch alle übrigen, eigentlich von anderen DNS-Servern 
zu beantwortenden Anfragen zunächst an diesen eigentlich provisorischen 
"primären" DNS-Server gehen würden.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand den Download Link zur aktuellen Hubster Firmware? Die bisher 
genannten Links die auf hubster.sfr.fr verweisen führen leider ins leere 
und auf der Website selber bin ich nicht fündig geworden.
Ich habe außerdem das Problem, dass ich über einen Proxy ins Netz muss. 
Habe schon in der Firmware (Webby 1.0.2) einen entsprechenden Eintrag in 
der Profile Datei vorgenommen:

export http_proxy="http://proxy:port"

Über wget kann ich danach z.B. Files herunterladen, die Webby Dienste 
übernehmen die Proxyeinstellungen aber leider nicht.

Autor: chris holzer (staatsfeind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe seit letzter Woche auch das Vodafone Webby!

Sehr schönes Teil!!!

Habs mir geholt fürs Bad um Musik zu hören. Werde mir jetzt noch eins 
kaufen für die Küche. Echt sinnvoll.

Vllt hat ja jemand noch 2 zum verkaufen(billiger als VF).

Habe dennoch ein paar Fragen.

1. Kann man TV damit schauen?Weil hier mal was erwähnt worden ist.
2. Im Werbespot sieht man das man das Webby mit einem Handy steuern 
kann. Geht das wirklich? Habe ein iphone 4G.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> habe außerdem das Problem, dass ich über einen Proxy ins Netz muss.
> Habe schon in der Firmware (Webby 1.0.2) einen entsprechenden Eintrag in
> der Profile Datei vorgenommen:
>
> export http_proxy="http://proxy:port"
>
> Über wget kann ich danach z.B. Files herunterladen, die Webby Dienste
> übernehmen die Proxyeinstellungen aber leider nicht.

Soweit ich sehen kann, werden diese über /root/etc/rc.local als 
/usr/prizm_mid/milano/run.sh gestartet (auch da könnte man die exports 
wohl reinmurksen).

Sind zu diesem Zeitpunkt denn sowohl /etc/profile als auch /root/profile 
schon abgearbeitet?

Etwaige Anmeldeinformationen gibst Du schon (unsicher) als export 
http_proxy=http://user:password@server-ip:port/ mit?

Vielleicht sind die Python-Skripte ja einfach nicht auf die Verwendung 
eines Proxy eingerichtet?
"a global http_proxy ... Unfortunately, there's simply no such thing. 
The http_proxy environment variable is merely a convention that a bunch 
of command-line tools happen to use."
http://forums.whirlpool.net.au/archive/779599#r12308339

Die von Python m.W. verwendete Bibliothek urllib sollte das allerdings 
unterstützen - zumindest in Großbuchstaben (es gab IIRC aber ein paar 
Bugs, so daß vielleicht nicht jede Version funktioniert):
http://stackoverflow.com/questions/1112331/http-pr...

Brauchst Du evtl. in gleicher Weise auch noch Proxy-Umgebungsvariablen 
für ftp und/oder https? (Bin nicht sicher, ob sich Webby alles per http 
holt.)

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung woran es liegt, aber leider ist mein Webby offline. 
Eigentlich klappt es nur wenn ich den Stecker ziehe. Ich habe zu Hause 
als Hauptrouter Fritz 7270, habe auch mir Dlink probiert, leider geht 
die Verbindung nach kurtzeste Zeit wieder verloren.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:

Danke für die schnelle Antwort und die ausführlichen Tipps.

> Soweit ich sehen kann, werden diese über /root/etc/rc.local als
>
> /usr/prizm_mid/milano/run.sh gestartet (auch da könnte man die exports
>
> wohl reinmurksen).

Habe ich getestet, hat leider nicht funktioniert.

>
> Sind zu diesem Zeitpunkt denn sowohl /etc/profile als auch /root/profile
>
> schon abgearbeitet?

Dazu habe ich zu wenig Ahnung von Linux, dass kann ich nicht sagen.

>
>
> Etwaige Anmeldeinformationen gibst Du schon (unsicher) als export
>
> http_proxy=http://user:password@server-ip:port/ mit?

Die Anmeldung kann ich umgehen, ist also nicht notwendig.

>
> Vielleicht sind die Python-Skripte ja einfach nicht auf die Verwendung
>
> eines Proxy eingerichtet?
>
> "a global http_proxy ... Unfortunately, there's simply no such thing.
>
> The http_proxy environment variable is merely a convention that a bunch
>
> of command-line tools happen to use."
>
> http://forums.whirlpool.net.au/archive/779599#r12308339
>

Somit wäre das Webby dann für meinen Anwendungsfall nicht zu gebrauchen.


>
> Die von Python m.W. verwendete Bibliothek urllib sollte das allerdings
>
> unterstützen - zumindest in Großbuchstaben (es gab IIRC aber ein paar
>
> Bugs, so daß vielleicht nicht jede Version funktioniert):
>
> http://stackoverflow.com/questions/1112331/http-pr...

Auch Großbuchstaben haben nicht gebracht.

>
> Brauchst Du evtl. in gleicher Weise auch noch Proxy-Umgebungsvariablen
>
> für ftp und/oder https? (Bin nicht sicher, ob sich Webby alles per http
>
> holt.)

Das ist ne gute Idee, hat leider auch keinen Erfolg gebracht. Ich werde 
mal schauen was ich noch machen kann, ansonsten werde ich es doch lieber 
zurück schicken. Ich denke die hubster Firmware wird in Bezug auf den 
Proxy Server auch nichts ändern, oder?

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:

> werde mal schauen was ich noch machen kann, ansonsten werde ich es doch
> lieber zurück schicken. Ich denke die hubster Firmware wird in Bezug auf
> den Proxy Server auch nichts ändern, oder?

Habe für die ganze Entwicklung leider nur einen einzigen Webby und kann 
daher bislang kein Umflashen auf Hubster riskieren.

Ignorierte Proxies unter Python waren in den letzten Jahren mehrfach ein 
Problem, vgl. http://google.com/search?q=python+honor+http_proxy

Falls Dein Proxy die zu holende URL auch als Parameter akzeptiert, 
könntest Du möglicherweise webby.vodafone.de:80 als sfr.host_name in 
/root/setup_data/setup.db durch etwas in dieser Art ersetzen (Pfade 
und/oder Parameter werden vom Python-Code jeweils einfach angehängt):
your.proxy.com?url=webby.vodafone.de
...oder wie auch immer die Syntax Deines Proxies lautet, um ihn direkt 
eine externe URL holen zu lassen.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
> Habe für die ganze Entwicklung leider nur einen einzigen Webby und kann
>
> daher bislang kein Umflashen auf Hubster riskieren.

Das kann ich nachvollziehen. Vielleicht könnte jemand mit Hubster mal 
nachsehen, ob man dort einen Proxy Server hinterlegen kann.

>
>
>
> Falls Dein Proxy die zu holende URL auch als Parameter akzeptiert,
>
> könntest Du möglicherweise webby.vodafone.de:80 als sfr.host_name in
>
> /root/setup_data/setup.db durch etwas in dieser Art ersetzen (Pfade
>
> und/oder Parameter werden vom Python-Code jeweils einfach angehängt):
>
> your.proxy.com?url=webby.vodafone.de
>
> ...oder wie auch immer die Syntax Deines Proxies lautet, um ihn direkt
>
> eine externe URL holen zu lassen.

Das werde ich am Wochenende nochmal testen, danke für den Tipp. Als 
Proxy verwende ich "Proxomitron" um z.B. die Anmeldung zu umgehen, 
eigentlich ist das ein TMG (ehemals ISA).

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
> Habe für die ganze Entwicklung leider nur einen einzigen Webby und kann
>
> daher bislang kein Umflashen auf Hubster riskieren.

Ich habe an das Webby nur die Anforderung, dass es mir als WLAN Radio 
dient und einzig 1Live abspielt. Im Büro habe ich mit einem UKW Radio 
keinen Empfang. Vielleicht lässt sich da ja was ganz simples stricken. 
Meine Welt ist eher Windows obwohl ich Linux gerade wegen der Bastelei 
super finde.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Ich habe an das Webby nur die Anforderung, dass es mir als WLAN Radio
> dient und einzig 1Live abspielt.

Ausgerechnet dieser Sender war, als das letzte (ni)Mal ;) jemand 
nachgesehen hat, leider nicht in der Liste von Vodafone (in meiner 
schon):
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio"

> Vielleicht lässt sich da ja was ganz simples stricken.
> Meine Welt ist eher Windows obwohl ich Linux gerade wegen der Bastelei
> super finde.

Kannte Proxomitron nicht und konnte auf die Schnelle z.B. unter 
http://www.buerschgens.de/Prox/ auch noch nichts passendes finden.

Ohne Dein WLAN zu kennen, sieht es allerdings auf den ersten Blick so 
aus, als müsstest Du auch die eigentlichen Streams über den Proxy 
ziehen.
Selbst wenn man den sfr.host_name darauf umbiegen kann, würden ja nur 
die Senderlisten und Tickermeldungen erreichbar, nicht aber die Musik 
selbst.

Ziel muß also sein, die unter Python liegende Bibliothek für 
Internet-Zugriffe generell den Proxy verwenden zu lassen - und an eben 
dieser Stelle könnte es sein, daß auch Python im Webby von irgendwelchen 
der z.B. unter http://google.com/search?q=python+honor+http_proxy 
dokumentierten Bugs geplagt wird (eigentlich sollte es HTTP_PROXY 
beachten).
Vielleicht hilft es, z.B. anhand von 
http://www.voidspace.org.uk/python/articles/urllib2.shtml mal Schritt 
für Schritt im python-Interpreter durchzuprobieren, ob die Version im 
Webby betroffen ist und woran genau es hängt.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:

>
> Vielleicht hilft es, z.B. anhand von
>
> http://www.voidspace.org.uk/python/articles/urllib2.shtml mal Schritt
>
> für Schritt im python-Interpreter durchzuprobieren, ob die Version im
>
> Webby betroffen ist und woran genau es hängt.

Oha, das hört sich nach sehr viel Arbeit an. Danke erstmal für deine 
Mühe.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich schicke meinen jetzt (im Rahmen des Widerrufsrechts) zurück. 
Ist es schon mal jemandem gelungen, mit dem UPnP-Client mehr als einen 
Titel am Stück abzuspielen?

Meine Erfahrungen (darunter viele, viele Infos aus dieser Diskussion 
hier) unter http://joergnapp.de/vodafone-webby/

Autor: lino (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe es tut sich noch was hier. Jungs auf euch bin ich angewiesen. 
:)

Autor: web_tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch ein webby hier - trotz der ganzen Kritikpunkte.

Übrigens liegt die Stromaufnahme im Radiobetrieb bei nur 3 Watt.

Jetzt aber ein Defekt:

Nach Anschluss eines Klinke / Cinchkabels im laufenden Betrieb an den 
Kopfhörerausgang zur Verbindung an die Stereoanlage hängt das webby 
jetzt.
Es erscheint nur noch das vodafone Logo !
Strom ab, drücken der beiden äußeren Tasten und Einlegen einer SD Karte 
zum Flashen - alles ohne Erfolg !
Ding hängt oder ist defekt !

Werde es zurück schicken und auf Ersatz hoffen, aber das Ding soll ja 
über die Anlage laufen ? Nochmal es wagen oder anderes Kabel ?

Es soll an einer Esaybox 802 (mit neuer Firmware dann als DNLA 
mediaserver) laufen. Die Inbetriebnahme war dank wps sehr leicht und 
schnell.
Lag es ggf. am Einstecken im Betrieb ?

Nochwas zum Alice uebbi: dieses hat nicht nur USB, LAN, sondern auch 
einen Lichtsensor. Kostet bei ebay it ca. 70 mit Versand.
Warte noch auf das webby 1.4 - ob vodafone dieses wieder so stark 
kastriert ?

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es aktuell norch irgendwo günstige Webby's ? Ich bin im Raum 
Mannheim  Heidelberg  Sinsheim unterwegs. Wenn jemand dort eine 
günstige Quelle kennt wäre es nett diese zu posten.

Gruss
Stefan

Autor: emily (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin durch Zufall auf diese Forum gestossen und hab versucht mich so 
ein bisschen durchzulesen. Einiges ist für mich echt Bahnhof ;-). Ich 
glaube aber das mein kleines Problem nicht dabei war und ich hoffe das 
mir jemand von Euch helfen kann :-))).

Ich bin seit gestern stolzer Besitzer des Webbys und alles funktioniert 
soweit. Ich habe meinen Router immer auf "Unsichtbar" stehen und hatte 
ihn zur Erstinstallation vom Webby "Sichtbar" gemacht. Bis dahin lief 
alles super. Dann hab ich den Router wieder auf unsichbar gestellt und 
plötzlich brach die Verbindung zum Webby ab. Test noch mal auf Sichbar - 
alles klappt -Unsichtbar und es geht nichts mehr. Ich will meinen Router 
auch nicht unbedingt auf sichtbar stehen lassen. Weiß jemand einen Rat?

Danke schon mal im Voraus.

Autor: emily (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan H. schrieb:
> Gibt es aktuell norch irgendwo günstige Webby's ? Ich bin im Raum
> Mannheim  Heidelberg  Sinsheim unterwegs. Wenn jemand dort eine
> günstige Quelle kennt wäre es nett diese zu posten.

ich hab mein Webby für 39,90 € dirket bei Vodafone auf der Homepage 
gekauft

Autor: R. Max (rmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
emily schrieb:
> Ich will meinen Router auch nicht unbedingt auf sichtbar stehen
> lassen. Weiß jemand einen Rat?

Ihn unsichtbar zu machen hat eigentlich keinen Vorteil (insbesondere 
verbessert es die Sicherheit nicht) und verstößt meines Wissens sogar 
gegen den WLAN-Standard, also laß ihn einfach sichtbar.

Autor: oly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte mir auch ein webby holen denn wenn man der mediamarkt 
kaufempfehlung glauben schenkt

http://www.mediamarkt.de/mp3-navigation/ps/vodafone_webby/

kann es:

"... Per Touchscreen bekommen Sie Zugriff auf Dienste wie Facebook, 
Twitter und Co. ..."
und
" ... Mit dem neuen Webby von Vodafone haben Sie die Wahl zwischen 
sämtlichen Internetradio-Sendern auf der ganzen Welt. ..."

Jetzt muss ich hier lesen dass dem nicht so ist? Ich werde mich wohl 
nochmal informieren müssen aber es kann (besser darf?) doch nicht sein 
dass Mediamarkt mit Falschaussagen wirbt oder?

Verunsichert
Oly

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ist es irgendwie möglich, auf dem Webby 1.4 Sender wie

www.technobase.fm
www.housetime.fm
www.trancebase.fm
www.coretime.fm
www.hardbase.fm

zu hören ?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!

Wenn ja, könnte mir jemand ne Anleitung schicken !?

Vielen Dank im Voraus für Hilfe und Infos !!!

MfG Dennis: )
Mail: profiler@gmx.de

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, meinte natürlich Version 1.0 nicht 1.4 !!!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henne schrieb:
> Hallo!
>
> Ist es irgendwie möglich, auf dem Webby 1.4 Sender wie
>
> www.technobase.fm
> www.housetime.fm
> www.trancebase.fm
> www.coretime.fm
> www.hardbase.fm
>
> zu hören ?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!

Da wirst du jetzt keine sinnvolle Rückmeldung bekommen, sind einfach zu 
wenig Ausrufezeichen und Fragezeichen. Hätteste mal noch 3-4 mehr 
angehängt dann wärst du geradezu überhäuft worden mit Antworten.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Henne schrieb:
>> Ist es irgendwie möglich, auf dem Webby 1.[0] Sender wie [...] zu hören 
?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!
>
> Da wirst du jetzt keine sinnvolle Rückmeldung bekommen, sind einfach zu
> wenig Ausrufezeichen und Fragezeichen.

Kriegt er/sie (Henne?) trotzdem, weil wohl Frischlings-Freitag ist: ;)

Neben näherungsweise zu den Umgangsformen des Planeten Erde kompatibler 
Interpunktion ;) hilft es auch ungemein, die Stream-URLs anzugeben, da 
Webby wie so ziemlich jede Internetradio-Appliance nun mal bekanntlich 
solche benötigt (was ca. jeder Beitrag im Thread irgendwie erwähnt).

Die Musik ist erwartungsgemäß auch ein einziges Ausrufezeichen, :D um 
nicht Ototoxin zu sagen. ;) Daher wollte ich unserer frisch herein- 
gockelnden Henne eigentlich nur für eine dieser Stationen (bei minimaler 
Lautstärke, aber jeder möge nach seiner Façon gehörlos werden;)) die 
Arbeit abnehmen, doch sind jene Sender&Seiten nicht nur musikalisch von 
jeweils kaum unterscheidbarer Bauart, also alle auf einen Streich:

TechnoBase.FM;70001;;Techno;All;Moers;;http://listen.technobase.fm/tunein-dsl-pls
HouseTime.FM;70002;;Techno;All;Moers;;http://listen.housetime.fm/tunein-dsl-pls
TranceBase.FM;70003;;Techno;All;Moers;;http://listen.trancebase.fm/tunein-dsl-pls
CoreTime.FM;70004;;Techno;All;Moers;;http://listen.coretime.fm/tunein-dsl-pls
HardBase.FM;70005;;Techno;All;Moers;;http://listen.hardbase.fm/tunein-dsl-pls

Darum die übliche Prozedur (s.o.): Webby aufsperren und auf (m)einen 
alternativen Senderlisten-Server umbiegen, dann einfach erweiterte Suche 
nach der Stadt Moers, deren Angebot ebenso überschaubar wie laut ist. ;)

Autor: Thomas U. (pilotfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich habe gerade die oben beschriebene Prozedur durchgeführt, mit der ich 
von Hubster zu Vodafone zurückkomme.

Leider hat sich die Hubster Software dabei selbst auf 1.0.19.2 
upgedated, als ich mal grad nicht hingekuckt hatte.

update.sh scheint hier nicht mehr ausgeführt zu werden ....

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht und/oder eine Idee, wie ich 
das wieder neu flashen kann?

Pilotfish

Autor: Thomas U. (pilotfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Korrektur.
Nach mühevollem downgrade habe ich festegestellt, dass das nicht das 
Problem ist.
Es liegt daran, dass das webby keine SD-Karten mehr lesen kann. 
Vermutlich ist der Kernel aus obigem Beitrag ohne SD-Treiber .....

Autor: R. H. (snapper)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.JPG
    2.JPG
    93,8 KB, 1806 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.telecomitalia.it/prodotti/music-fun/mul...
WOW !! 7" Display , ich werde nur aus dem it. Pdf nicht ganz schlau, was 
das Gerät alles kann und ob es daher mit dem Webby mithalten kann. wäre 
auch interessant zu wissen was da im inneren "werkelt" ? scheint keinen 
Touchscreen zu haben :-( , dafür aber LAN und FB !
Herstellung / Vertrieb URMET TELECOMUNICAZIONI S.p.A.
Indirizzo: Via Bologna 188/c 10154 Torino Italia

Autor: R. H. (snapper)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 6.JPG
    6.JPG
    111 KB, 24094 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild ließ sich leider nicht mehr nachträglich einfügen ?!?

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:

> Es liegt daran, dass das webby keine SD-Karten mehr lesen kann.
> Vermutlich ist der Kernel aus obigem Beitrag ohne SD-Treiber .....

Kannst Du ihn zumindest wieder "hubstern"? Eines der Systeme "bootete" 
AFAICR beim Einschalten unter Drücken der beiden äußeren Knöpfe laut 
antibyte doch direkt von SD-Karten:
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio"

Autor: web_y (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. H. schrieb:
> http://www.telecomitalia.it/prodotti/music-fun/mul...
> WOW !! 7" Display , ich werde nur aus dem it. Pdf nicht ganz schlau, was
> das Gerät alles kann und ob es daher mit dem Webby mithalten kann. wäre
> auch interessant zu wissen was da im inneren "werkelt" ? scheint keinen
> Touchscreen zu haben :-( , dafür aber LAN und FB !
> Herstellung / Vertrieb URMET TELECOMUNICAZIONI S.p.A.
> Indirizzo: Via Bologna 188/c 10154 Torino Italia

Jedenfalls kann die Sprache gewählt werden laut Anleitung, nur steht da 
nicht welche möglich sind.

Bedienung erfolgt doch bei Tasten am Gerät oder IR-Fernbedienung.
Funktionen sind wohl:
- News
- Fotos von SD  USB  Netz
- MP3 + Videos
- Radio -> Server wohl von Telekom Italia ?

Ob es wohl auch nach D geliefert wird ?
Wird es hier überhaupt laufen ?

Optisch finde ich es nicht sehr ansprechend.

Kaufe es doch und berichte hier !

Autor: Thomas U. (pilotfish)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>
>> Es liegt daran, dass das webby keine SD-Karten mehr lesen kann.
>> Vermutlich ist der Kernel aus obigem Beitrag ohne SD-Treiber .....
>
> Kannst Du ihn zumindest wieder "hubstern"? Eines der Systeme "bootete"
> AFAICR beim Einschalten unter Drücken der beiden äußeren Knöpfe laut
> antibyte doch direkt von SD-Karten:
> Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio"

Leider klappt das nicht.
Das Drücken führt dazu, dass er etwas lädt (sieht man am langsameren 
Balken), anschließend kommt ein framebuffer in schwarz mit nem Pinguin 
links oben und ein paar Sekunden später die Meldung, dass erfolgreich 
upgedated wurde. Stimmt aber nicht, geht auch viel zu schnell.
Nach etwas try und error habe ich festgestellt, dass er das Vmlinux.gz 
von SD startet. mehr passiert dann aber auch leider nicht, nichtmal 
kernel-output ist zu sehen.

Autor: web_tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
web_tester schrieb:

> Nach Anschluss eines Klinke / Cinchkabels im laufenden Betrieb an den
> Kopfhörerausgang zur Verbindung an die Stereoanlage hängt das webby
> jetzt.
> Es erscheint nur noch das vodafone Logo !
> Strom ab, drücken der beiden äußeren Tasten und Einlegen einer SD Karte
> zum Flashen - alles ohne Erfolg !
> Ding hängt oder ist defekt !
>

Wenigstens die Ersatzlieferung ist schnell. Donnerstag weg, heute Montag 
neues Gerät da.

Habe es diesmal stromlos via Kopfhörerausgang an die Stereoanlage 
angeschlossen, jetzt funktioniert es !
Pegel ist zwar recht niedrig, aber kein Aussteuern und erstaunlich guter 
Sound, keine Störgeräusche.

Warum aber diesmal die WPS Funktion zur Anbindung an den Router nicht 
klappte ist ein Rätsel. Per Hand aber sofort Verbindung.

Die DLNA Funktion (hier: USB Stick am Router als "server") ist für MP3 
nicht brauchbar, da tatsächlich immer nur ein eine Datei zur Wiedergabe 
ausgewählt werden kann. Was soll das ? Auch muss vor Wiedergabe nochmals 
das webby als Ausgabemedium bestätigt werden.
Immerhin lassen sich die Dateien nach Interpret, Alben, etc. anzeigen.
Das Ganze am Notebook via Windows Media Player funktioniert dagegen sehr 
gut...

SD Card Slot:
hier ist die MP3 Wiedergabe besser gelöst. Es wird jeweils ein ganzer 
Ordner abgespielt, problemloses Hin- und Herspringen möglich, dazu 
Zufallswiedergabe. Aber keine ID Tag Anzeige! Stattdessen wird aus dem 
Dateinamen die Anzeige generiert. Also Dateinamen entsprechend gestalten 
- nicht sehr logisch...

Man kann jederzeit zwischen laufenden Radio- und MP3 Betrieb umschalten. 
Das webby merkt sich die Stelle des MP3 und den Radiosender.
Auch die Bilddarstellung ist gut inkl. Vor- und Zurückknopf.

Die Nachrichten (eher Schlagzeilen) waren heute auch aktuell, zu jeder 
Nachricht ein Foto im Header.
RSS Feeds funktionieren problemlos.

Radio:
Je nach Sender wird sowas wie "Radiotext" angezeigt, also Name der 
Sendung oder Titel des Musiktitels.
Die Wiedergabe erfolgt durchgängig, d.h. auch beim Bewegen in anderen 
Menüs.
Die Verbindung erfolgt recht schnell, die getesteten Sender waren heute 
alle erreichbar.

Für meine Zwecke (webradio / MP3 Wiedergabe) bislang gut geeignet.
Brauche eigentlich nur einen öffentlich-rechtliche Sender (WDR5), der 
hier im Hinterhaus über UKW nicht reinkommt. Teste aber auch andere 
Sender.

Die fehlenden ID Tags sind eine Schande...
Werde aber entsprechend die Dateien benennen lassen. Dann soll eine 8GB 
SD die Musik liefern.

Bildschirmschoner:
Funktion ist mir nicht ganz klar.
Bei AUS schaltet sich das Display nach 15 Sek. auf sehr dunkel.
Hätte gern gar kein Absenken der Helligkeit.
Mit Schoner erscheint die graue Uhranzeige. Wohl für den Weckbetrieb 
gedacht, denn bei Tageslicht kaum abzulesen ?

Die anderen Funktionen verstehe ich als Zugabe. Wetter ist ganz nett. 
Nachrichten etwas fraglich.
Mail brauche ich nicht.

webby wurde dem Sagem webtuner 500 (auch bekannt als 1&1 audiocenter) 
vorgezogen, also Betrieb nur an Stereoanlage. Beim Sagem störte das 
schwache Display, beim webby waren die Zugaben (Spielereien) reizvoll!

Tja. Und jetzt:
flashen zu einem hubster ?
Dann sind wohl die dt. Sender weg oder ?
Ob die MP3 Funktion dann besser implentiert ist ?

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@web_tester
wo hattest du die kiste gekauft und wie hast du den umtausch geregelt... 
Meins ist von Media Markt und Vodafone weigert sich irgendwas daran zu 
machen... Sie wären nicht dafür zuständig  und das trotz der beliegenen 
garantiekarte ... saftladen.

Autor: web_tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin P....... schrieb:
> @web_tester
> wo hattest du die kiste gekauft

vodafone online shop

 und wie hast du den umtausch geregelt...
> Meins ist von Media Markt und Vodafone weigert sich irgendwas daran zu
> machen... Sie wären nicht dafür zuständig  und das trotz der beliegenen
> garantiekarte ... saftladen.

im Paket lag ein Rückschein bei, für Umtausch oder Garantierfälle.
Ist eine Serviceunternehmen in xy...

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:

> Das Drücken [der beiden äußeren Tasten] führt dazu, dass er etwas lädt
> (sieht man am langsameren Balken), anschließend kommt ein framebuffer in
> schwarz mit nem Pinguin links oben und ein paar Sekunden später die
> Meldung, dass erfolgreich upgedated wurde. Stimmt aber nicht, geht auch
> viel zu schnell.
> Nach etwas try und error habe ich festgestellt, dass er das Vmlinux.gz
> von SD startet. mehr passiert dann aber auch leider nicht, nichtmal
> kernel-output ist zu sehen.

Schau mal, ob möglicherweise auch ein fehlerhaftes Skript wie in 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio" beschrieben 
ausgeführt wird.

Autor: Dirk Th. (helipage)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin P....... schrieb:
> ... Sie wären nicht dafür zuständig  und das trotz der beliegenen
> garantiekarte ... saftladen.

Hat wohl nichts mit Saftladen zu tun.
Evt. solltest DU dich mal ein wenig schlau machen.

In der Gewährleistungsfrist (verm. 2 Jahre) ist der Verkäufer (hier also 
Mediamarkt) dafür zuständig, nicht Vodafone !

Autor: uududde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe heute meinen Webby bekommen.
Hatte ihn über Ebay bezogen. Der Vorbesitzer meinte es sei Hubster drauf 
aber er würde nicht laufen.

Beim ersten einschalten blieb die Kiste nach dem Ladebalken mit dem 
weißen Hubster Startlogo stehen.

Dank dem Forum hier hab ich sie innerhalb von ein paar Stunden wieder 
zum laufen gebracht.

Als erstes versucht die Vodafone Firmware drauf zu spielen. Hatte zwar 
schon gelesen dass das nicht so einfach geht aber ein Versuch war es 
wert. Ich erhielt jedoch nichts ausser einem schwarzen Bildschirm (bei 
drücken der linken und rechten Tasten). Erst beim loslassen hat sich das 
fehlerhafte Hubster versucht zu laden.

Das Hubster welches drauf war hab ich dann einfach mit der Firmware aus 
dem Link ganz oben neu geflasht und schon lief die Kiste wieder.
Leider konnte es sich mit keinem WLAN verbinden. Alle Scans blieben 
erfolglos.

Dann hab ich mit der modifizierten (zImage-milano) Version des Hubster 
den aktuellen Vodafone Kernel wieder aufgespielt. Also praktisch die 
Vorbereitung auf die Rückführung auf die Vodafone Firmware.
Eigentlich wollte ich danach die neueste Vodafone Firmware wieder 
einspielen. Aber der Webby hat nicht automatisch von der SD Karte 
gebootet. Also noch ein Versuch mit linker und rechter Taste gedrückt. 
Hierbei gabs nur einen schwarzen Bildschirm (nach dem allerersten 
blauen) der erst wieder verschwunden ist als ich die Tasten (nach 
längerem warten) losgelassen habe (also genau wie beim ersten Versuch).
Nach dem Loslassen hat er Hubster geladen und hat mir auf einmal eine 
Liste verfügbarer WLAN Netze gezeigt (ich war wirklich ein wenig 
überrascht!).
Nach dem Verbinden hat er zwei neue HubsterUpdates heruntergeladen 
.17->.18 und .18->.19 und jetzt läuft die Kiste damit.

Das witzige ist dass wohl zu der Hubster Benutzeroberfläche der Vodafone 
Kernel läuft (Vodafone Startbildschirm) - was ich nicht so ganz 
verstehe.

WLAN und Internetradio laufen stabil. Ich bin auch ein wenig überrascht 
von der Sendervielfalt... über Länderauswahl und dem Punkt "alle" hatte 
ich 353 Seiten a 4 Sender.

Nur leider mein Lieblingssender ist leider nicht dabei :( und das ist 
leider das Ausschlusskriterium.

Werde wohl demnächst mal schauen was sich da noch machen lässt oder die 
Kiste wieder bei Ebay reinsetzen.

In der Kiste steckt echt ein bisschen Potential... denn mit Hubster kann 
man sogar DailyMotion InternetTV Streams gucken.

Beste Grüße, uududde

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uududde schrieb:

> WLAN und Internetradio laufen stabil. Ich bin auch ein wenig überrascht
> von der Sendervielfalt... über Länderauswahl und dem Punkt "alle" hatte
> ich 353 Seiten a 4 Sender.

Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! Die Details werden 
sicher einigen bei der wie oben zu sehen oft durchaus schwierigen 
"Enthubsterung" helfen.

> Nur leider mein Lieblingssender ist leider nicht dabei :( und das ist
> leider das Ausschlusskriterium.

Die Anmeldung beim französischen Provider SFR, wo dann wohl auch weitere 
Sender aufgenommen werden können, soll nur mit einer dortigen, für Webby 
wohl nicht verfügbaren Kunden-/Gerätenummer funktionieren.
http://joergnapp.de/vodafone-webby/ schreibt zwar 
"http://hubster.sfr.fr/versions/v.1.5.php [...] akzeptiert [...] eine 
beliebige 22stellige Zahl)", doch erscheint bei mir in Firefox & IE 
jeweils nur eine leere Seite.

Ich konnte allerdings einen alternativen Senderlistenserver in Perl 
implementieren und habe wie oben im Thread zu sehen schon auf einige 
Anfragen Sender hinzugefügt.

Gut, daß Du Hubster hast und Dich so damit auskennst - denn dessen 
Senderliste fehlt mir noch, im Gegensatz zu den deutschen und 
koreanischen.

Kannst Du z.B. über Deinen Router mitsniffen, von welcher URL sich das 
Froscherl die radio_list.tar.gz zieht - oder Deinen Hubster analog zum 
obigen Vorgehen für Webby z.B. über eine per NewTuxFlash.exe gepatchte 
/etc/shadow aufsperren, falls mit "deutschem Unterbau" bei Dir ein 
telnet-Login über Port 5112 anders als beim "Vollfranzose" (vgl. 
http://www.neufbox4.org/forum/viewtopic.php?pid=12003) möglich sein 
sollte?

> Werde wohl demnächst mal schauen was sich da noch machen lässt
> oder die Kiste wieder bei Ebay reinsetzen.

Bevor sie in die Bucht geht, wäre ich durchaus daran interessiert, sie 
für Entwicklungszwecke zu nutzen, wegen der ich meinen bislang einzigen 
Webby nicht umflashen kann.

> In der Kiste steckt echt ein bisschen Potential...
> denn mit Hubster kann man sogar DailyMotion InternetTV Streams gucken.

Und damit sind die Erleichterungen noch gar nicht genannt, welche solche 
Touchscreen-Geräte z.B. in der Heimautomation ermöglichen können.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter http://f3.webmart.de/f.cfm?id=1663923&r=threadview... gibt 
es auch noch einen hier AFAICS noch nicht erwähnten Thread, in dem wohl 
eine Firmware mit bekanntem Passwort verlinkt und die Möglichkeit eines 
ssh-Zugangs auf dem auch bei Hubster offenen Port 7583 diskutiert wird.

Autor: Jörg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
> Die Anmeldung beim französischen Provider SFR, wo dann wohl auch weitere
> Sender aufgenommen werden können, soll nur mit einer dortigen, für Webby
> wohl nicht verfügbaren Kunden-/Gerätenummer funktionieren.
> http://joergnapp.de/vodafone-webby/ schreibt zwar
> "http://hubster.sfr.fr/versions/v.1.5.php [...] akzeptiert [...] eine
> beliebige 22stellige Zahl)", doch erscheint bei mir in Firefox & IE
> jeweils nur eine leere Seite.

Vollständig zitieren :D
Du meldest Dich zunächst auf der Startseite hubster.sfr.fr mit der 
bleiebigen Nummer an, und wenn Du angemeldet bist, kannst Du die 
Firmware herunterladen.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmeldung, Javascript-Freigabe und Cookies will das Ding. Was man alles 
wissen soll... ;-) Sonst kam einfach gar keine Meldung, "abör"...

"Ah, jetzt, ja!" ;-)

Kann schon mal bestätigen, daß der Bug mit consone statt console auch in 
dessen update.sh im Hubster-Firmware-Archiv 1.5.1 schlummert.

Radiosender kann man über das Personalisierungsmenü von 
http://hubster.sfr.fr zwar auch nicht selbst anlegen, aber immerhin zur 
Aufnahme in die wohl für alle Kunden gleiche Radioliste durch SFR 
vorschlagen (nom de flux = Stream-URL). Sie geben sogar den hilfreichen 
Hinweis, diese klar von der Website des jeweiligen Radiosenders zu 
unterscheiden und vorab mit Windows Media Player oder VLC zu testen.

Eine root.cramfs-milano verwendet Hubster in gleicher Weise und mit 
NewTuxbox Flash Tools zu öffnen. In deren /etc/shadow steht auch wieder 
mal ein ebenso gesalzenes wie wahrscheinlich austauschbares 
SHA512-Passwort für root (der aber nicht einfach per telnet über Port 
5112 hineinkommt, dafür möglicherweise per ssh auf Port 7583?).

"order hosts,bind" in /etc/host.conf und die zugehörige /etc/hosts 
verraten uns, daß Hubster DNS-Anfragen erst mal an folgende Nachbarn im 
(W)LAN richten wird (ja, die letzten beiden sind gleich):
192.168.129.1  pc  pc
192.168.129.2  pda  pda
192.168.129.2  unit2  unit2
Also Potential, ihm einen alternativen Server unterzuschieben...

Eine /etc/run_sd.sh spricht dafür, daß auch Hubster durchaus bereit sein 
kann, im laufenden Betrieb update.sh von /mnt/mmc auszuführen.

Wo überall sonst man ihm ggf. noch den Start eines Shell-Zugangs 
unterjubeln könnte, kann ich mangels Testexemplar nicht herausfinden.

Den stolzen Besitzern: 'appy 'acking alors. ;-)

Autor: SqUaT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

leider klappt bei mir das zurückspielen auf die Vodafone-Firmware nicht 
ganz.

Nach Austauschen der root.cramfs-milano spielt er die Firmware soweit es 
geht drauf. Wenn ich nun wieder starte kommt nach einem kurzen 
Hubster-Logo direkt das Vodafone-Logo und auch die Oberfläche ist wieder 
von Vodafone. Wenn ich nun jedoch erneut Hubster installieren soll, ist 
alles beim Alten (Hubster). Ich habe zuvor auch probiert Vodafone direkt 
zu installieren, jedoch kam beim Booten trotzdem kurz das Hubsterlogo.


Ein weiteres Problem bei der Vodafone-Firmware egal, ob alte (0.9... 
oder 1.0.2) ich kann auf keinen Dienst zugreifen. Jedes Mal wird mir 
mitgeteilt, das der Dienst momentan nicht verfügbar ist. Mit Hubster 
klappt das jedoch bestens.

Zugreifen kann ich per Telnet von Hubster und Vodafone auf das Webby, 
jedoch kann ich bei Änderung der Serveradresse trotzdem nicht auf den 
ändert sich nicht den milano-Server (milano.my.com/cgi-bin) zugreifen.

Ach übrigens klappt bei mir jedes mal das Update ohne Neustart. Weiter 
finde ich bei meinem Hubster-Update keine "emergency-root.cramfs".

Wäre praktisch, wenn mir jemand auf die Sprünge helfen könnte.

Vielen Dank.

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile bin ich etwas weiter gekommen. Aber leider klappt noch 
nicht alles.

Die Hubster-Version, die ich installiert hatte, war von 
http://www.avantis.co.kr . Eigentlich sollte diese ja garnicht wirklich 
irgendwas unterstützen, aber Radio klappte jedenfalls auf anhieb.

Als ich nun die "richtige" Hubster bzw. Uebbi-Firmware installierte, 
konnte ich fast wie geschildert auf die Vodafone-Firmware zurück-daten. 
Nur nach dem Update mit der falschen root.cramfs-milano startet trotzdem 
mit Symbolen die alte Hubster-Firmware.

Wenn ich nun Vodafone drüber bügel, zeigt er in den Systeminformationen 
endlich wieder Webby 1.0.2 an jedoch stört mich, dass direkt nach dem 
start noch der blaue Bildschirm kurz auftaucht. Das war im 
Ursprungszustand nicht so gewesen. Und auch mit der Version von 
http://www.avantis.co.kr kommt dieser Bildschirm nicht.

ISt es also möglich, die blauen Bildschirm auch zu entfernen?

Weiterhin kann ich bei Vodafone nicht keinen einzigen Service zugreifen. 
Sind die alle abgeschaltet?

Ich kann aber auch die IP nicht umstellen bzw. nach dem umstellen und 
installieren sehe ich über Telnet wieder eine andere IP.

Ich hoffe, der Threat ist noch am leben und der ein oder andere kann mir 
helfen.

Ich will doch nur zwei Berliner Radiosender darüber hören.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SqUaT, melde Dich einfach mal an und schicke mir eine persönliche 
Nachricht (auch mit den Stream-URLs aller Sender, die Du benötigst - vor 
allem wenn sie aus der Liste des Hubster sind, deren URL ich noch nicht 
kenne).
Dann können wir uns auch bzgl. des alternativen Servers abstimmen - habe 
als sein Entwickler natürlich einen laufen und muß die Sourcen endlich 
mal zur Distribution fertigmachen, sobald ich wieder guten Netzzugang 
habe.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Sender aus der Stadt des brüllenden Bären wurden wunschgemäß 
ebenfalls aufgenommen:

MotorFM (war als "Motor FM" nicht funktionierend auch in der 
Vodafone-Liste) http://www.motor.de/extern/motorfm/stream/motorfm.mp3

Radio1 (wohl auf Hubster - wie lautet die URL seiner radio_list.tar.gz?) 
http://www.radioeins.de/live_s.m3u

Fritz http://www.fritz.de/live.m3u

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

habe mir letzte Woche auch so ein Teilchen bei MediaMarkt geholt...
Falls jemand Telnet-Zugang braucht ohne Firmware-Flash, einfach folgende 
update.sh auf die SD-Card schreiben, danach mit Putty oder Telnet (z.B. 
telnet webby) ohne Passwort verbinden.

update.sh
#!/bin/sh
date >> /tmp/update.log
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23 >>/tmp/update.log
echo "started..." >> /tmp/update.log

Gruß
Alex

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:

> habe mir letzte Woche auch so ein Teilchen bei MediaMarkt geholt...

Zu welchem Preis und unter welcher Artikelnummer (vgl. Kassenbon) war es 
denn in welchem Markt zu haben?

Viele hatten sie wohl spätestens nach dem auch oben im Thread 
dokumentierten mehrtägigen Ausfall des Servers bei Vodafone ziemlich 
panisch abverkauft...

> Falls jemand Telnet-Zugang braucht ohne Firmware-Flash, einfach folgende
> update.sh auf die SD-Card schreiben, danach mit Putty oder Telnet (z.B.
> telnet webby) ohne Passwort verbinden.
>
> update.sh
>
> #!/bin/sh
> date >> /tmp/update.log
> /usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23 >>/tmp/update.log
> echo "started..." >> /tmp/update.log> 

Klasse, an so etwas hatte ich gedacht (s.o.), um die Webbies auch 
aufzusperren, wenn einem das Patchen des cramfs zu aufwendig ist.
Sollte eigentlich auch auf Hubster funktionieren (dessen 
radio_list.tar.gz mich noch interessiert) - wenn der in manchen 
Versionen kein telnetd an Bord hat, packt man es eben aus einem anderen 
Archiv mit auf die SD-Karte.

Bzgl. alternativem Server können wir uns (zumindest nach Anmeldung) mal 
per Persönlicher Nachricht und im MSN austauschen...

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo TEN,

für die 'normalen' 39,90€ - War noch mit 129€ ausgezeichnet, da hab ich 
auf Vodafone Online Shop verwiesen und es wurde heruntergesetzt...

Falls Du die app.cramfs-milano ggf. verändern möchtet, anbei ein Patch 
für ein unmodifiziertes WEBBY (halbinvasiv):

1. update.sh, rc.local und app.cramfs-milano (Webby-FW) ins Root einer 
SD-Card

2. SD-Card einlegen, Patch wird "installiert" (ohne zu flashen!)

3. booten (z.B. via Telnet) / ausschalten und SD drin lassen

Beim nächsten Start startet WEBBY das Menü und die Apps von der SD-Card.
Falls die SD-Card nicht drin ist mounted das WEBBY die geflashte 
app.cramfs

Wenn man alles wieder rückgängig machen möchte, einfach Kommentar aus 
Zeile mit dem Copy-Befehl unter Widerherstellen entfernen, SD-Card raus 
und wieder rein - fertig.


PS: Hubster-app.cramfs läuft noch nicht, da fehlen Teile im 
root.cramfs... insgesamt sowieso recht buggy die WEBBY-FW... Die 
angehängten Skripte können natürlich auch noch den einen oder anderen 
Fehler haben...

Meine Intention ist übrigens eher ein MIPS-Android drauf zu portieren...
Mal schauen...

Grüße
Alex

Autor: Martin P....... (billx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dirk Th. (helipage)

hör das klugscheißen auf denn media markt hat nix mit pickup & return zu 
tun was von vodafone angepriesen ist auf der Garantiekarte:

Garantie = Freiwillige Leistung des Herstellers
Gewärleistung: Pflicht wobei für einen als Kunden immer mist...

Scan der beigelegten Garantiekarte:
http://home.arcor.de/martin.pf/2.jpg

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

für den Fall, daß jemand den Twonkyserver (www.twonky.com) des WEBBYs 
per Browser konfigurieren möchte:

inetd.conf (z.B. in /tmp erstellen)
# HTTP proxy für Twonky-Port
80      stream  tcp     nowait  nobody  /usr/bin/nc nc 127.0.0.1 9000

und mit
inetd /tmp/inetd.conf
starten...

Grüße
Alex

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmals vielen Dank an TEN für den Eintrag der Radiosender.

Mittlerweile ist das neue Webby da. Das letzte hatte ich bei den vielen 
vergeblichen Versuchen die Vodafone-Firmware draufzuspielen vollständig 
abgeschmiert. Nach dem herausziehen der SD-Karte im normalen Betrieb 
verabschiedete es sich vollständig und ging nach dem Hard-Reset nicht 
mehr an.

Egal, jetzt ist das Neue da, aber trotzdem kann ich selbst mit der 
Originalen Firmware keinen einzigen Radiosender emfangen, keine 
Wettervorschau abrufen oder das Horoskop lesen.

Kann mit jemand sagen, was ich falsch mache? Nach dem Öffnen des 
Programms erhalte ich immer: "Dienst im Moment nicht erfügbar."

Nach einem 30min-Gespräch mit Vodafone wurde mir mitgeteilt, ich solle 
das Gerät einschicken. Aber keinen einzigen technischen Ratschlag 
konnten die mir zuvor geben. Und dafür habe ich noch Geld bezahlt.

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach kann es sein, dass die von Alex beschriebenen Methoden nur mit der 
neuen Vodafone-Firmware funktionieren?
Bei mir läuft derzeit 0.9.4.032701. Kann man davon ein Backup machen, 
bevor ich die aktuelle Version draufspiele?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo squat,

hmm... sollte auch auf einer älteren Firmware funktionieren... also 
zumindest der Telnet-Zugang...

Erstell doch mal folgende update.sh:
#!/bin/sh
date=`date`
echo "SD-Card inserted $date" >>/tmp/update.log
# prozesse auslesen
ps >>/tmp/update.log
# mountlist auslesen
mount >>/tmp/update.log 2>>/tmp/update.log
# verzeichnisstruktur auslesen
find / >>/tmp/update.log
# noch schnell Telnetd starten
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23 2>>/tmp/update.log
# prozesse nochmals auslesen
ps >>/tmp/update.log
# netstat
netstat -a >>/tmp/update.log

echo "mounting SD-Card rw" >>/tmp/update.log
/bin/mount /dev/mmcblk0p1 /dev/shm/tmp/mmcblk0p1 -t vfat -o remount 2>>/tmp/update.log
# auf sdcard kopieren
cp /tmp/update.log /tmp/mmcblk0p1/update.log

# und unmount damit es auch wirklich geschrieben wird... 
umount /dev/mmcblk0p1

wenn das WEBBY vollständig gebootet hat die SD-Card einschieben und ne 
Minute warten...

Dann mal versuchen mit Telnet auf das WEBBY zu kommen
entweder "telnet webby" oder mit "telnet <ip>", die ip bekommst Du über 
System->System->System Information

Dann mal auf die SD-Card schauen, da sollte eigentlich eine 
update.log-Datei sein... hier kann man analysieren wo es ggf ein Problem 
gibt...

Gruß
Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Backup können wir machen, wenn uns das o.g. weiterbringt...
z.B. mit dd if=/dev/romblock3 of=/tmp/mmcblk0p1/app.milano-cramfs ... 
oder auch einem einfachen cp (-:

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Squat *** schrieb:

> Kann mit jemand sagen, was ich falsch mache? Nach dem Öffnen des
> Programms erhalte ich immer: "Dienst im Moment nicht erfügbar."

Auf JEDEM Sender (z.B. auch gängige wie "SWR 1") oder nur auf den von 
Dir gewünschten wie "Motor FM", dessen Adresse in Vodafones Liste eben 
wohl nicht mehr stimmt?

Gehen auch Vodafones Informationsdienste wie News und Wetter nicht?

BTW, wenn jemand (Alex?) ein LAMP hat, das den Zugriff auf 
webby.vodafone.de und client.airmotion.de/vodafone erlaubt, migriere ich 
meine Serversoftware gerne dorthin; bitte einfach Kontakt aufnehmen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, also was man ja schon machen könnte, daß die Sender nicht via 
vodafone oder sonstwie übers web geladen werden, sondern lokal von der 
SD-Card... oder so...

Nur hatte ich bislang das "Radiohören" gar nicht im Fokus... Eher die 
Eigenschaft, daß es ein UPNP-Renderer ist und ich mit dem Ipod quasi als 
Fernbedienung meine Mediensammlung darauf streame...

ich schau mir das mal an - ihr habt das Format doch schon 
auseinandergenommen, oder? da wäre doch eine "Umleitung" eher das 
kleinere Problem, nicht?

Grüße
Alex

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Naja, also was man ja schon machen könnte, daß die Sender nicht via
> vodafone oder sonstwie übers web geladen werden, sondern lokal von der
> SD-Card... oder so...
>
> Nur hatte ich bislang das "Radiohören" gar nicht im Fokus... Eher die
> Eigenschaft, daß es ein UPNP-Renderer ist und ich mit dem Ipod quasi als
> Fernbedienung meine Mediensammlung darauf streame...
>
> ich schau mir das mal an - ihr habt das Format doch schon
> auseinandergenommen, oder? da wäre doch eine "Umleitung" eher das
> kleinere Problem, nicht?

Genau, Julian I. hat es oben in 
Beitrag "Re: Eigene Radio-Streams und eMail-Server im Webby?" 
gesniffed und ich dann in Perl zusammen mit einer besseren 
Senderlistenverwaltung und automatischer Archiverstellung implementiert.

Damit muß man im Webby lediglich die Serveradresse umtragen 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio" - das 
könnte natürlich auch (D)ein Script von der SD-Karte aus mit einer Zeile 
sed -i ohne das Webby zu rooten oder sein Password zu "bruten". ;)

Derzeit läuft der alternative Server allerdings auf einer hier nicht 
breitgetretenen Maschine (für "friends&family" seit Monaten erfolgreich 
im Einsatz) leider wegen vor XSS furchtsamen Providers hinter einer 
"firewall of fear" ohne Zugriff auf die beiden o.g. Originale 
http://webby.vodafone.de und http://client.airmotion.de/vodafone (von 
denen man ja z.B. die Ticker-/Wettermeldungen durchreichen könnte, oder 
z.B. wenn sie endgültig eingehen durch andere wie 
http://www.timeanddate.com/worldclock/city.html?n=37 usw. ersetzen, für 
die durch ein paar reguläre Ausdrücke on-the-fly umgebaute Mobilversion 
von Google News schon mal angetestet).

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja richtig, wie zuvor wohl nicht ausdrücklich erwähnt, geht überhaupt 
kein Vodafone-Dienst.

Bezüglich der update.sh werde ich mich heute Abend nochmal melden.

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bins nochmal, aber mit einer schlechten Nachricht. Klappt leider 
nicht.

Auf der SD befindet sich die oben beschriebene "update.sh", "rc.local" 
sowie die "app.cramfs-milano". Die app.* ist von der aktuellen Firmware 
1.0.2 von Vodafone.

Wenn ich "telnet webby" eingebe sagt er ...Es konnte keine Verbindung 
mit dem Host hergestellt werden, auf Port 23: Verbindung fehlgeschlagen.
Das gleiche kommt auch, wenn ich die richtige IP angebe. Wenn ich 
zusätzlich den Port 5112 angebe gelange ich zumindest mit der IP zum 
milano login (mit "telnet webby 5112" nicht).

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,

soeben mit meinen vodafone webby (FW 1.0.2) ebenfalls versucht mit 
telnet zu arbeiten.
Ich habe die selben Probleme wie Squat ***, ebenfalls von Alex die 
"update.sh", "rc.local" & "app.cramfs-milano" dazu benutzt.


Gruß

Andy

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

hmmm... vielleicht war ich da zu schnell, daher nochmals step-by-step:

Mein Webby zeigt unter System->System->System Informationen folgendes:
SW: Webby Version 1.0.2 051101
HW: Webby Version 1.0.0

Um einen Telnet-Zugang zu realisieren ist eigentlich nur folgende 
update.sh im Root einer SD-Card notwendig (nichts anderes, keine cramfs, 
kein sonstiges!):

update.sh
#!/bin/sh
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23

Nach dem Einlegen der SD bzw. reboot mit eingelegter SD sollte ein 
Zugriff via "telnet webby" bzw. via "telnet <IP des WEBBY>" möglich 
sein.

'webby' nennt sich das Gerät für den WLAN-Adapter und hängt von Eurem 
Router ab, ob das in Eurem Netz auflösbar ist...

Sollte das o.g. nicht funktionieren, vielleicht mal folgendes probieren, 
hier werden mit unterschiedlichen Aufrufen Telnet/Terminaldaemons auf 
unterschiedlichen Ports erzeugt:

update.sh
#!/bin/sh
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -b 0.0.0.0 -p 24
telnetd -l /bin/sh -p 25
busybox telnetd -l /bin/sh -p 26
(nc -l -p 27 -e /bin/sh) &

Hier mit telnet <IP> <Port> die Ports 23 bis 27 durchprobieren und 
schauen, ob irgendwo eine Antwort kommt.

BEACHTEN: Der letzte Port (27) ist ein ziemlicher 'dirty hack' und 
erzeugt quasi ein RAW-Terminal, d.h. wenn Ihr connecten könnt, müsst Ihr 
die Befehle mit Strg+J anstelle von Enter eingeben, also z.B. ls 
<Strg+J>
... Das funktioniert auch nur, wenn die SD-Card eingesteckt wird, 
nachdem die GUI des Webby schon vollständig geladen wurde.

also ich kann mich auf alle Ports verbinden - geht es nicht noch bei 
jemand anderem?!?! verwundertkuck

Grüße
Alex

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, mit der zweiten update.sh hat es über Prot 23 geklappt, jedoch lag 
es nicht an deinem Code. Ich habe mal die SD--Karte getauscht und siehe 
da, jetzt gehen auch die anderen update.sh-Dateien.

Die andere SD-Karte war noch im alten "FAT" formatiert.

Die SD-Karte muss also FAT32 haben.

Aber ich habe kein Schreibzugriff auf die SD-Karte. Weder im Verzeichnis 
/tmp/mmcblk0p1 finde ich die angegebene log-Datei, noch kann ich mit dem 
Befehl dd ein Backup machen.
Als Fehler kommt: dd: open '/tmp/mmcblk0p1/app.milano-cramfs': Read-only 
file.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo squat,

Schreibzugriff gibt es mit remount der SD-Card:

/bin/mount /dev/mmcblk0p1 /dev/shm/tmp/mmcblk0p1 -t vfat -o remount

danach aber ein umount noch machen... sonst kann es passieren, daß die 
Dateien nicht geflushed werden.

siehe auch mein Post weiter oben... 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio"

Grüße
Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also umount nach dem kopieren... is klar :-)

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittlerweile bin ich soweit gekommen, dass ich mit vi setup.db ändern 
und im Anschluss mit cat betrachten kann. Leider erhalte ich trotzdem 
die Fehlermeldung, dass der Dienst momentan nicht verfügbar ist.

Demnächst werde ich nochmal probieren, ob ich bei einem anderen 
DSL-Anschluß mehr Erfolg habe, aber so kann ich damit derzeit nicht's 
anfangen, denn ich gehe davon aus, dass bisher niemand dafür eine Lösung 
hat.

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der kopiert garnicht, da er keinen Schreibzugriff hat.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo squat,

kommst Du denn von Deinem PC/Notebook auf den vodafone-Server? Bei mir 
funktioniert das Webby (also News, Wetter, Radio, etc. ...).

Gruß
Alex

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@squat:

Schreibzugriff auf die SD geht so:
1. Telnet auf die Box
2. remount der SD (siehe vorausgehende Posts)
3. Schreiben/Kopieren auf /tmp/mmcblk0p1
4. umount der SD-Card

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, habe den Beitrag davor nicht gelesen.

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also kopieren tut er wohl.

Jetzt kam nur der Fehler
dd: /dev/romblock3: Input/output error.

Ach und ja, ich kann aud die Seite von Vodafone und SFR zugreifen.
http://webby.vodafone.de:80
http://115.68.20.234:18080/

Aber sehen tu ich da nichts, er sagt nur fertig.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo squat,

ja das mit dem DD 'Fehler' ist ok, er hat jetzt den kompletten Romblock 
ausgelesen (32MB) (mehr als notwendig) und da keine Größe beim auslesen 
mitgegeben wurde, war jetzt einfach Ende.
Mit dem NewTuxbox Flash Tool kannst Du nun das cramfs editieren, 
auspacken, etc...
Ggf. sollte man noch die Padding-bytes (FFs) am Ende des Files 
rausschneiden, aber ggf. macht das auch NewTuxbox selbst!?

Du hast jetzt die APP ausgelesen, ggf. solltest Du auch noch die anderen 
Flashinhalte sichern, wenn Du Dir ein Fullbackup machen möchtest!

Gruß
Alex

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und zwecks Backup: So wie ich das verstehe, habe ich mit dem oben 
genannten DD-Befehl doch nur eine Datei kopiert. Kann ich denn damit das 
System wieder in den Originalzustand ersetzen? Müssen nicht auch noch 
die anderen Dateien (rombock etc.) kopiert werden?

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, da war die Antwort auf die Frage, die ich noch nicht gestellt hatte. 
Woher weiß ich denn jetzt, welche Dateien welche sind? romblock gibt es 
ja viele.

Und als letzte Frage für diesen Moment wie kann ich mit den Dateien mein 
System wieder herstellen (ein Firmwareupdate realisieren)?

Wenn irgendjemand die alte Firmware haben möchte, stelle ich diese gern 
nach Beendigung zur Verfügung.

Und vielen Dank

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BOOT_IMG="yboot.bin-milano"     => /dev/mtd0
KERNEL_IMG="zImage-milano"    => /dev/mtd1
ROOT_IMG="root.cramfs-milano"    => /dev/mtd2
APP_IMG="app.cramfs-milano"    => /dev/mtd3 (oder romblock3)
FACTORY_IMG="factory.yaffs2-milano"  => /dev/mtd4 (oder mtdblock4)
DATA_IMG="data.yaffs2-milano"    => /dev/mtd5 (oder mtdblock5)
E_KERNEL_IMG="emergency-zImage"    => /dev/mtd6
E_ROOT_IMG="emergency-root.cramfs"  => /dev/mtd7

(Aber die emergency würd' ich nicht unbedingt flashen, wenn nicht 
notwendig.)

Wozu möchtest Du eigentlich von der alten Firmware ein Backup machen? 
Was ist denn daran besser?

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich gar nichts. Ich wollte nur eine zweite deutsche Firmware 
für Vergleichszwecke, da wohl niemand die 1.2.0 mehr hat.

Aber mit so klugen Köpfen wie Dir, wird es wahrscheinlich auch ohne den 
Vergleich des Backups möglich sein, weitere Funktionen zu realisieren.

Also nochmals besten Dank.

Jetzt muss ich nur noch das Radio und der gleichen ans Laufen bekommen. 
Aber dazu werde ich ggf. nach dem Wochenende mehr berichten können.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, ok das macht Sinn - wusste nicht daß Du diese FW hast. Würde ich 
dann auch machen (und hätte selbst Interesse an der APP & ROOT).
Grundsätzlich würde mtd2 bis mtd5 fürs Backup ausreichen.

Danke übrigens für die 'Blumen' aber groß Ahnung hab ich da auch nicht, 
nur ein wenig aufgrund von Fritzbox-Modding...
antibyte hat die Firmware ja auch schon vor einem halben Jahr gedumpt 
(siehe Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio")

Interessant wäre das PRIZM-System auf Python-Grundlage zu 
verstehen/modden.
Hat jemand Ahnung wie man von der Shell aus die .PYC-Module starten 
kann? So wie es aussieht macht es der Launcher aus 
/usr/prizm_mid/milano/launcher/ aber ich hab bislang noch nicht 
verstanden, wie die PYC ausgeführt werden... weder mit pyqrun noch mit 
python2.5 konnte ich einzelne "Apps" von Hand starten... oder muss man 
einen Desktop/Framebuffer mit angeben?

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich bin wieder etwas weiter gekommen. Mein Webby kann doch Radio und 
der Gleichen. Nur nicht mit der Easybox und dem UMTS-Stick. Werde 
diesbezüglich jdeoch nochmal mit Vodafone Rücksprache halten, denn mit 
der Hubster-Firmware konnte ich die Radiosender auch empfangen und 
hören.

Und nochmal zu meiner Firmware. Ich habe nur die 0.9.X und nicht die 
1.2.X. Stelle die Daten aber trotzdem gern zur Verfügung.

Und noch eine Frage dazu. Gibt es einen Befehl, mit dem ich alle Dateien 
unter "/dev/" kopieren kann?

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich würde gern die SD-Karte mit der update.sh-Datei (von Alex) auch 
während eines Neustarts im Webby belassen, aber dann bleibt das Gerät 
beim Booten mit dem Vodafone-Logo hängen.

Gibt es dafür / dagegen eine Lösung?

Beitrag #2280034 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo squat,

welche *update.sh* hast Du denn? Ich hatte ja unterschiedliche 
gepostet...
Was möchtest Du denn machen? Wenn Du nur den Telnet-Zugang möchtest, 
dann reicht einer der o.g. Telnet-Befehle und gut...

Wenn Du ein app.cramfs von SD-Card ziehen möchtest, geht es wie in dem 
Post geschrieben, aber das modifiziert ja wie gesagt die rc.local auf 
/root und solange noch nicht wirklich Apps modifiziert werden können, 
bzw. die Hubster-FW noch nicht wirklich unter Vodafone-Kernel/System 
läuft, sollte man da wissen was man tut... (im Zweifel muss man eben 
nochmals das Webby "zurücksetzen" oder ggf. flashen)

PS: alles unter dev mit einem Befehl zu kopieren geht m.W. nach nicht.

Grüße
Alex

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich habe mittlerweile das Script etwas erweitert. Somit wird 
automatisch die neue Radiolisten-Adresse eingetragen. Leider wird jedoch 
bei mir die Liste beim Öffnen der Radioanwendung wieder überschrieben.
#!/bin/sh
#/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23

# Telnet zum Mithoeren
date >> /tmp/update.log
/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23 >>/tmp/update.log
echo "started..." >> /tmp/update.log

# Aendern der Radioliste
dd if=/root/setup_data/setup.db of=/root/setup_data/setup.db.bak
sed -e 's|webby.vodafone.de:80|milano.my.com/cgi-bin|g' /root/setup_data/setup.db.bak > /root/setup_data/setup.db

# Bei Bedarf kann die Originaldatei im Anschluss geloescht werden
#rm /root/setup_data/setup.db.bak

Autor: Chrihan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir das webby-gadget ebenfalls zugelegt und diesen thread 
"durchgearbeitet".

Teilweise konnte ich den überlegungen hinsichtlich Radiosender editieren 
folgen.


Aber bestünde evtl. die möglicjkeit nochmals alle schritte zum 
Radiosender hinzufügen gebündelt und chronologisch zu nennen?

MfG
Chrihan

Autor: Squat *** (squat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, mittlerweile geht mein Webby auch. Lag wie schon erwartet an der 
Verbindung von Umts-Stick mit dem Webby.

Jetzt bräuchte ich nur von TEN nochmal einen kleinen Tipp, mit welchen 
Befehl und wie ich den Server in der /root/setup_data/setup.db ändern 
kann. Bei mir wird nach der Änderung dieser Server immer wieder 
überschrieben.
Ist das normal oder was mache ich falsch??

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Squat *** schrieb:
> So, mittlerweile geht mein Webby auch. Lag wie schon erwartet an der
> Verbindung von Umts-Stick mit dem Webby.
>
> Jetzt bräuchte ich nur von TEN nochmal einen kleinen Tipp, mit welchen
> Befehl und wie ich den Server in der /root/setup_data/setup.db ändern
> kann. Bei mir wird nach der Änderung dieser Server immer wieder
> überschrieben.
> Ist das normal oder was mache ich falsch??

Wie oben bei Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio" 
beschrieben unmittelbar nach Änderung der /root/setup_data/setup.db (in 
vi explizit mit :w vor :q speichern!) einfach reboot eingeben, um Webby 
neu zu starten, ohne daß die Oberfläche Gelegenheit hat, beim Beenden 
diese Datei nochmals neu zu schreiben.

PN/eMail bitte abwarten, falls Du keinen eigenen Server betreibst - im 
Thread steht keine gültige Alternative...

Autor: Nachdenker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve @all,

da mir der fachkundige Vodafone-Support mein Anligen nicht verstanden 
hat hoffe ich auf Eure Hilfe:

Ich betreibe in ein und demselben WLAN mehrere Webby. Leider melden 
diese bei Internet-Abfragen "Time_out", die ich auf Problme mit der 
DNS-Serverfunktion meines Routers zurückführe: denn die Webby melden 
sich alle mit demselben Hostnamen "Webby" an. Gibt es eine Möglichkeit 
diesen werksseitigen Gerätenamen zu ändern?

Gruß vom Nachdenker

Autor: Killernusch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gib´s doch schon bei Vodafon für 39,90 neu

Autor: Steffen B. (killernusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> für den Fall, daß jemand den Twonkyserver (www.twonky.com) des WEBBYs
> per Browser konfigurieren möchte:
>
> inetd.conf (z.B. in /tmp erstellen)
>
> # HTTP proxy für Twonky-Port
> 80      stream  tcp     nowait  nobody  /usr/bin/nc nc 127.0.0.1 9000
> 
>
> und mit
> inetd /tmp/inetd.conf
> starten...
>
> Grüße
> Alex

Geht aber noch einfacher....

im Browser IP Adresse mit port des Webby eingeben.

192.168.???.???:9000

Autor: Steffen B. (killernusch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, über den TwonkyMedia Server...

192.168.???.???:9000
IP des Webby   :port

Beitrag #2317414 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Star Keeper (starkeeper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe da mal ein paar Fragen zur Konfiguration des Gerätes. Das die 
Senderlisten nicht aktuell sind und wie man sie aktualisieren kann habe 
ich hier mitlerweile raus lesen könnnen.
Da ich das Gerät als Radiowecker benutze habe ich da aber noch zwei 
Anliegen.

1. Beim Wecken wird der Radiosender immer lauter, bis die maximale 
Lautstärke erreicht ist. Hat jemand eine Ahnung wo und wie man das 
abstellen kann?

2. Der Bildschirmschoner ist mir zu hell. Kann man in irgend einer 
Konfigurationsdatei die Bildschirmhelligkit noch weiter reduzieren, wenn 
der Bildschirmschoner aktiv ist?

Autor: ove (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls noch jemand sucht: Auf TP14/15 liegt die serielle Schnittstelle, 
zu finden zwischen NAND und Kopfhörerbuchse.
Der Bootloader (YAMON) lässt sich über Strg+C anhalten (klappt bei mir 
nicht bei jedem Versuch)

Autor: Wunderbar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag. Erst einmal ein Lob an die Gemeinde - das war 
erstklassige Arbeit bis jetzt. Meine Frage ist: Kann es sein, dass die 
Firmware 1.2 nicht mehr downloadbar ist? Geht das nicht auch von 
SD-Karte?
Fragen über Fragen ...

Autor: Hao (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

jetzt habe ich auch ein Problem. Habe die französische Firmware 
aufgeladen, kann auch zu meiner Fritz-Box einen Kontakt herstellen, aber 
das wars denn auch schon. Kann keine Radio hören, habe mich aber an alle 
Vorschriften gehalten. Und nun?? fragt der Hao

Autor: Frosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Squat *** schrieb:
> So, ich habe mittlerweile das Script etwas erweitert. Somit wird
> automatisch die neue Radiolisten-Adresse eingetragen. Leider wird jedoch
> bei mir die Liste beim Öffnen der Radioanwendung wieder überschrieben.
> #!/bin/sh
> #/usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23
>
> # Telnet zum Mithoeren
> date >> /tmp/update.log
> /usr/sbin/telnetd -l /bin/sh -p 23 >>/tmp/update.log
> echo "started..." >> /tmp/update.log
>
> # Aendern der Radioliste
> dd if=/root/setup_data/setup.db of=/root/setup_data/setup.db.bak
> sed -e 's|webby.vodafone.de:80|milano.my.com/cgi-bin|g' 
/root/setup_data/setup.db.bak > /root/setup_data/setup.db
>
> # Bei Bedarf kann die Originaldatei im Anschluss geloescht werden
> #rm /root/setup_data/setup.db.bak


Hi,
ich habe nur den Wunsch mehr Radiosender zu hören und gleichzeitig nicht 
auf Wetter und News verzichten zu müssen. Geht das?
Telnet Zugang klappt und ich kann auch die setup.db ändern. Sie bleibt 
auch nachdem Reboot geändert. Soweit so gut. Aber was habe ich jetzt 
davon? Und was liegt hinter dieser Adresse 'milano.my.com/cgi-bin|g'? 
Soll ich meinen eigenen Webserver eintragen? Wo gebe ich wie neue Sender 
ein?

Autor: Frosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt mal folgenden Eintrag

1live;40517;;POP;All;Koeln;MPEG AUDIO 
LAYER-3;http://1live.akacast.akamaistream.net/7/706/119434...

in die Datei /root/user_data/.Radio/csvdata.db geschrieben.

Der Eintrag bleibt aber nur solange bestehen, bis ich beim Webby die 
Radio Funktion aufrufe. Dann wird sie wieder mit der alten Datei 
überschrieben. Kann man das sperren?

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... habe mir auch heute nacht mal spontan einen Webby bestellt.

Möglich, dass ich es überlesen habe, aber was für eine CPU/Architektur 
hat das Dingen? Gibts dafür eine Toolchain um eigene Anwendungen zu 
kompilieren?

Steht eigentlich schon die Netzwerkverbindung zur Verfügung, wenn der 
Bootloader das Update-Script auf der SD-Card startet?

Auch wenn durch Hochzeit in der nächsten und einem neuen Job in der 
übernächsten Woche meine Zeit in nächster Zeit eher sehr begrenzt sein 
wird, hoffe ich aus dem Dingen noch ein bissl mehr rausholen zu können. 
Mir schweben da mehrere Anwendungsgebiete vor:
- Multimediaplayer für Audio/Video via NFS/SMB/Stream
- Terminal für Hausautomation
- Terminal für Lichtsteuerung (DMX, miniDMX, ArtNet, ...)
- Terminal für den Business-Desktop (eMail notification, Kalender, 
Anruflisten, sonstige Benachrichtigungen...)

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominique Görsch schrieb:
> Möglich, dass ich es überlesen habe, aber was für eine CPU/Architektur

Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio"

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die zahlreichen Nachfragen auch per PN zu alternativen 
Servern mit erweiterbarer Senderliste - sobald ich wieder für eine Weile 
nicht nur per Mobilfunk ins Netz komme, migriere ich meinen Code vom 
Prototyp zu einem dafür besser geeigneten neuen Host, melde mich dann 
alsbald mit dessen Adresse und bitte solange noch um etwas Geduld...

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominique Görsch schrieb:
> Gibts dafür eine Toolchain um eigene Anwendungen zu
> kompilieren?

Habs noch nicht probiert, aber hier

http://www.timesys.com/register#

gibts eine kostenlos nutzbare browserbasierte Toolchain
mit der man sich ein komplettes embedded Linux, auch für die
Webby CPU, zusammenstallen kann.

Scheint recht mächtig zu sein :

http://www.timesys.com/demos/linuxlink-web-edition...

Viele Pakete im Angebot :

http://www.timesys.com/embedded-linux/distribution...

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich heute noch keine Versandnachricht von Vodafone hatte, habe 
ich da heute morgen mal angerufen. Ergebnis: Webby ist nichtmehr 
lieferbar. Toll.

Autor: Frank W. (frankw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn noch jemand nen Webby braucht - ich hab noch einen abzugeben.
Originalverpackt. Am 28.1. im Media Markt für 49 Euro gekauft.

Denke so an ca. 40 Euro + Porto.

Autor: BillX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen meiner beiden hatte ich zu Media Markt zwecks reparatur 
gebracht... ich wurde informiert das man nicht mehr reparieren würde 
sondern nur noch geld zurück bekommen könne :(

Autor: Frank W. (frankw) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Webby, den ich ein Posting weiter oben angeboten habe, ist weg.

Autor: Alfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominique Görsch schrieb:
> Nachdem ich heute noch keine Versandnachricht von Vodafone hatte, habe
> ich da heute morgen mal angerufen. Ergebnis: Webby ist nichtmehr
> lieferbar. Toll.

Hallo Dominique Görsch,

bei den Vodafone Bestandskunden von ARCOR, dort gibt es das Webby immer 
noch im Vodafone Online-Kundenservice zu kaufen (Preis: 39,90€) & ist 
auch lieferbar!

Nur im Vodafone Internet-Shop, da gibt es das Webby nicht mehr zu kaufen 
bzw. nicht mehr lieferbar!

Das kannste Vodafone ruhig wissen lassen!

Mir ging es mal mit einer EasyBox so, die es bei uns Bestandskunden von 
ARCOR nicht mehr gab, aber bei Euch im Vodafone Internet-Shop!
Da hat es mit den Hinweis funktioniert & ich habe die EasyBox bekommen & 
zum selben Preis.


Gruß

Alfi

Autor: Dominique Görsch (dgoersch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte schon gar nicht mehr damit gerechnet, aber vorgestern kam dann 
ein Paket und ratet mal was darin war ;)

Autor: Bastelbastel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Tag.

Habe jetzt Hubster und Webby ausprobiert - die Lautstärkeregelung bei 
Hubster ist feiner einstellbar. Die Radiolisten sind beide veraltet. 
Byte.fm geht nicht. Hat jemand mal versucht, die Pakete im cramfs der 
beiden Firmwarepakete zu mischen ?!? Wer traut sich an ein neues Linux 
via timesys.com heran ?!? Könten wir Fans nicht mal Geld sammeln, damit 
die richtigen Freaks einen Anreiz bekommen ?!?

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastelbastel schrieb:
> Hallo und guten Tag.

Hallo,

> via timesys.com heran ?!? Könten wir Fans nicht mal Geld sammeln, damit
> die richtigen Freaks einen Anreiz bekommen ?!?

die Freaks wie Du sie "liebevoll" nennst, brauchen kein Geld um da mit 
Herzblut ran zu gehen.

Gruss
Stefan

Autor: Andreas Jakob (antibyte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es noch nicht weiter untersucht, aber wenn man beim einschalten
des Webby die beiden äusseren Tasten gedrückt hält scheint der 
Bootloader
das System von der SD Karte zu starten.
Es wird die Vmlinux.gz in den Speicher entpackt und gestartet.
Über diesen Weg sollte es gefahrlos möglich sein ein eigenes Linux
zu booten, ohne etwas flashen zu müssen.
Funktioniert dann alles wie gewünscht, kann man sich daran wagen das
System im Flash zu ersetzten.
Da die gesamte Hardware des Webby vom Linux Kernel unterstützt wird,
sollte es eigentlich ein leichtes sein ein funktionsfähiges System zu
kompilieren.
Android wäre natuerlich ein Traum, da so unmengen an fertigen Programmen
zur Verfügung stünden. Aber das erfordert dann doch heftigen 
Zeitaufwand.

Autor: dog son (dogson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir würde es ja erstmal genügen, vernünftige webradios einstellen zu 
können :)
zb 1 live oder radio bochum

Beitrag #2395989 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich finde den webby so wir er ist mehr genial. eniziges manko ist ebend 
die veraltete radioliste. vieles sender, vor allem der meiner 
heimatstadt lief bis august optimal. doch der sender hat jetzt einen 
neunen stream und da man beim webby keine sender selber einstellen kann, 
ist dieser jetzt nicht mehr empfangbar.

es wäre echt genial wenn man irgendwie das mit der radioliste 
hinbekommen würde,oder wüßte woher der webby die senderliste bekommt, um 
diese dann dann da zu aktualiseren.

Beitrag #2397480 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2399270 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Profi-Tuner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein problem mit meinem Webby. Habe ihn gebraucht bei Ebay 
erstanden. So das Gerät kam an war auch alles wunderbar. Angemacht W-Lan 
gefunden und eingestellt. Sobald ich aber in das Hauptmenü wollte hing 
er sich auf. Nach langem hin und her probiere immernoch kein Erfolg. 
Habe dann versucht die Software neu draufzuspielen. Habe mir die 
Firmware bei Vodafone geladen und so installiert wie angegeben. Gind 
auch alles. Ich starte den Webby neu und er meint er wäre im Recovery 
Modus und müssen Updaten. Alles klar auf ok gedrückt dann fängt er auch 
an mit dem erneuern einer emergency Datei. Der Balken wandert fröhlich 
hin und er aber das macht er ewig und irgendwann verliert er die 
Verbindung zum Router (Easyboy 803 A) und das passiert jedes mal. ich 
bin echt am Verzweifeln und hoffe das ihr mir helfen könnt, da ich nicht 
viel im netz zum Webby finde.

MFG Profi-Tuner

Autor: Alfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Profi-Tuner,

hast Du nach dem Aufspielen folgendes gemacht:
1.) Aufspielen der Vodafone Firmware per SD-Karte ist fertig,
2.) Vodafone Webby vom Stromnetz (Netzteil abziehen) nehmen,
3.) SD-Karte mit der Vodafone Firmware muß aus dem Webby entfernt 
werden,
4.) wieder ans Stromnetz (Netzteil) anschließen,
5.) Vodafone Webby Neustart wird durchgeführt,


Gruß

Alfi

Autor: Profi-Tuner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs mittlerweile hinbekommen. Habe einfach die Vodafone Software mit 
der Hubster Software gemischt damit er die Hubster vernünftig startet( 
per Autostart weil Knöpfedrücken ging bei viele net). Dann habe ich das 
ganze nochmal anders rum gemacht mit der gefixten Datei um den kernel zu 
Ändern und boing war wieder Vodafone drauf. Das einzige was er hat, is 
das er erst das Hubster Logo hat und dann die VF Fläche erscheint. Aber 
das is nun das geringste Problem, weil er funzt ja soweit. Auch wenn 
viele Radiosender net gehen was i bissel Schade finde. Er findet sie 
aber kann net connecten oder der Dienst is net Verfügbar. Aber ma sehen 
was die Zukunft bringt.

Autor: MussteSein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch wenn viele Radiosender net gehen

Aha. Viele Inter*net* Radiosender gehen.

> was i bissel Schade finde.

Yes - I auch.

> Er findet sie aber kann net connecten

Er findet sie und kann das Netzwerk verbinden ?

> oder der Dienst is net Verfügbar.

Aha, der Dienst ist im net verfügbar. Ist doch schön.

> Aber ma sehen was die Zukunft bringt.

In Mannheim ? Stimmt - MA ist das KFZ-Kennzeichen von Mannheim.


DuckUndWeg

Autor: Profi-Tuner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MussteSein schrieb:
>> Auch wenn viele Radiosender net gehen
>
> Aha. Viele Inter*net* Radiosender gehen.
>
>> was i bissel Schade finde.
>
> Yes - I auch.
>
>> Er findet sie aber kann net connecten
>
> Er findet sie und kann das Netzwerk verbinden ?
>
>> oder der Dienst is net Verfügbar.
>
> Aha, der Dienst ist im net verfügbar. Ist doch schön.
>
>> Aber ma sehen was die Zukunft bringt.
>
> In Mannheim ? Stimmt - MA ist das KFZ-Kennzeichen von Mannheim.
>
>
> DuckUndWeg



findest dich grad ganz lustig oder?? Ich dachte so einen Blödsinn erlebt 
man hier nicht aber anscheinend gibt es immer ein paar deppen. Wenn du 
schlau wärst würdest du wissen das es verschiedene Dialekte in 
Deutschland gibt. Aber wenn das Wörtchen Wenn nicht wäre.

Autor: MussteSein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, und wenn du schlau wärst, würdest du wissen, dass du von mir aus 
reden kannst, wie du willst, aber doch bitte auf deutsch schreiben - 
jedenfalls, wenn du eine sinnvolle Antwort haben willst.

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer Server läuft, :-) natürlich mit nach Euren hier geäußerten 
Wünschen erweiterter Senderliste!

Einfach im sfr.host_name in /root/setup_data/setup.db webby.vodafone.de 
durch milano.dime.virgo.uberspace.de ersetzen (nach Muster von Squat's 
Beitrag "Re: Vodafone Webby Webradio" sollte sich das auch 
per sed -i von einer präparierten SD ohne Umflashen erledigen lassen).

Zusätzlicher Code ist in Entwicklung, um dem Webby auch für Schlagzeilen 
und Wetter alternativen Content wie etwa 
http://news.google.de/m/news?start=0 und 
http://www.timeanddate.com/worldclock/city.html?n=37 unterzujubeln.

Um dafür personalisierte Einstellungen planen und einbauen können
(z.B. wahlweise fremdsprachliche Inhalte), "registriert" Euch bitte per 
Persönlicher Nachricht an mich mit Eurer eMail, Adresse und über den 
Webby-Touchscreen unter Menü/System/System/Systeminformationen/SN: 
beginnend mit 49... zu findenden Gerätekennung.

Spenden zum Weiterbetrieb werden gerne direkt an den Hoster unter
Konto 200003978, BLZ 55050120 entgegengenommen, Verwendungszweck:
Uberspace Dime

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dog son schrieb:
> mir würde es ja erstmal genügen, vernünftige webradios einstellen zu
> können :) zb 1 live oder radio bochum

Auch für letzteren gilt nun: Drin! ;-)

Übrigens ein guter Sender, allerdings hört sich der Frequenzgang arg 
verbogen an - liegt's an deren Encoder oder klingt's auch "on air" so?

P.S.: Als "Adventskalender"-Aktion könnte ja jeden Tag jemand (s)einen 
zusätzlich gewünschten Sender vorstellen & in folgendem Format posten:
RadioBochum;70013;;Etc;All;Bochum;;http://edge.live.mp3.mdn.newmedia.nacamar.net/ps-r...

Laufende Nummer (2. Spalte) fangen wir einfach mal mit 71101 an, um das 
allweihnachtlich wiederholen zu können. :-)

Wer hat die radio_list.tar.gz bzw. alle URLs vom französischen Hubster?

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchte gerade mehrere Anläufe, bis der neue alternative Server 
eingetragen blieb. Offenbar ist das Timing manchmal etwas kritisch - am 
besten scheint es zu gehen, wenn der Webby bei laufender Radio-Anwendung 
neugestartet wird (folgendes ist lediglich eine einzige Kommandozeile):

sed -i s/webby.vodafone.de/milano.dime.virgo.uberspace.de/ 
/root/setup_data/setup.db;reboot

Autor: dog son (dogson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T. E. N. schrieb:
> Auch für letzteren gilt nun: Drin! ;-)
>
> Übrigens ein guter Sender, allerdings hört sich der Frequenzgang arg
> verbogen an - liegt's an deren Encoder oder klingt's auch "on air" so?

vielen dank, auch wenn ich den sender in meiner liste noch nicht finden 
kann.
nee, onair klingt er wie nen normaler sender ;)

dogson

Autor: T. E. N. (ten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dog son schrieb:

> T. E. N. schrieb:
>> Auch für letzteren gilt nun: Drin! ;-)
> vielen dank, auch wenn ich den sender in meiner liste noch nicht finden kann.

Dann hast Du vermutlich noch nicht auf meinen alternativen Server 
umgestellt?
Schau nach dem Reboot nochmal die /root/setup_data/setup.db an, ob 
tatsächlich milano.dime.virgo.uberspace.de als sfr.host_name drinsteht, 
sonst Änderung wiederholen (wurde oben schon als One-Liner gepostet).

Von welcher IP-Adresse und mit welcher Gerätekennung 
(Menü/System/System/Systeminformationen/SN:) kommt denn Dein Zugriff?

Fündig sollte Webby dann werden per:
Menü/Radio/Erweiterte Suche/alle Städte/Bochum/Suchen:
Radio Bochum

P.S.: Danke für Euer Feedback, hatte schon befürchtet, daß hier gar 
keiner mehr die unentdeckten Möglichkeiten des Webby nutzen will ;-) & 
ich mir die Arbeit alternativer Implementierung umsonst gemacht hätte...