Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tutorial 10x10x10 LED-Cube


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
> UDN2981: typische Sättigungsspannung 1.6V -> unmöglich
>
>  VR = 5V(VCC) - 3.8V(LED) - 0.1V(MOSFET) - 1,6V = -0.5V
>
>  -> unmöglich

P.S. benutze die led's mit 3V

UDN2981 mit z.b. mit 7,5V

VR = 7,5V(VCC) - 3V(LED) - 0.1V(MOSFET) - 1,6V(UDN) = 2,8V

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
> Warum nicht ein Konzept verwenden, welches sicher die geforderten
> Bedingungen erreicht?
>
> Einzeltransistoren und fertig.

100 Einzeltransistoren? hmmm naja... :-(

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Guten Mor... äh Mahlzeit sungod!

Du kannst Dir nicht raussuchen, bei welcher Spannung Du die LEDs 
benutzt, nur den Strom. Die Spannung ergibt sich zwangsläufig aus der 
Kennlinie der LED.

Ich habe hier bei einem Exemplar bei 100mA einen Spannungsabfall von 
3.8V gemessen. Diese Messung solltest Du bei ein paar Deiner LED 
wiederholen und uns mitteilen.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

> Zum IRF7413:

Du meinst IRF7314.

Der wurde ja für 700mA vorgeschlagen, weil Stefan zu wenig von
der Schaltung aufgezeichnet hat.

Dennoch gibt es natürlich passende P-MOSFETs.

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Du meinst IRF7314.
Richtig.

>Dennoch gibt es natürlich passende P-MOSFETs.
Ja. Eine schneller Blick auf Digikey offenbart die wunderbare Welt der 
P-Kanal-MOSFETs, aber die Bauformen sind nicht ganz hobbykompatibel. Des 
Gesamtpaket muss halt stimmen.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

> aber die Bauformen sind nicht ganz hobbykompatibel.

Wenn die Leute hier schon wegen SO8 jammern, das noch problemlos auf 
Lochraster lötbar wäre, dann hat man natürlich ein Problem.
Kann mich nicht erinnern, daß MOSFETs mit Schraubklemmen jemals 
besonders preiswert waren.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

hmmm... spannung gemessen parallel zur led beim multiplexel 1:10 und 5V
bei 100mA @ 20 Ohm -> ca. 4,2V
bei 50mA @ 40 Ohm -> ca. 2,8V

wolltest du das wissen?

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
>> aber die Bauformen sind nicht ganz hobbykompatibel.
>
> Wenn die Leute hier schon wegen SO8 jammern, das noch problemlos auf
> Lochraster lötbar wäre, dann hat man natürlich ein Problem.
> Kann mich nicht erinnern, daß MOSFETs mit Schraubklemmen jemals
> besonders preiswert waren.

ist ja egal...platine wird eh geätzt

von Martin W. (martin123)


Lesenswert?

@ Stefan: Könntest du mal bitte die genaue Bezeichung deines Sprays 
nennen? DEine mattierten LEDs sehen wirklich gut aus!

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

:-( jetzt sofort? es ist sonntag und wie du gelesen hast dit das spray 
noch im "baumarkt"...ich wollte erst den würfel komplett löten und dann 
alles lackieren...dann ist auch das problem mit den anlaufenden 
Silberdraht aus der welt...

P.S. Led wurden 2-3x lackiert...war lange im baumarkt...

von Martin W. (martin123)


Lesenswert?

Ok es eilt bei mir nicht. Hätte mich nur grundsätzlich interessiert.

Achja zu der Ansteuerung des Würfels:

Man kann doch zusammenfassend sagen, dass Stefan drei Möglichkeiten hat:

Entweder er verwendet die UDN2981, was wohl nie funktionieren wird, wenn 
er wirklich 100 mA durch jede LED fließen sehen möchte.

Oder er verwendet 100 Einzeltransistoren, was wohl eine zusätzliche 
Fleißaufgabe darstellt, aber auf der anderen Seite die robusteste und 
sicherste Methode ist.

Als dritte Möglichkeit sollte man doch noch erwägen, andere P-Mosfets 
herzunehmen und die Versorgungsspannung auf 12V zu erhöhen. Da die ICs 
weiterhin mit 5V laufen, bräuchte er eben noch zehn Mosfettreiber.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Martin W. schrieb:
> Entweder er verwendet die UDN2981, was wohl nie funktionieren wird, wenn
> er wirklich 100 mA durch jede LED fließen sehen möchte.

? wieso...kann doch alle ic's mit 5v und die UDN's mit einer höheren 
spannung betreiben... NUR EIN BEISPIEL Vs=15V

Denkfehler?

von Martin W. (martin123)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> Martin W. schrieb:
>> Entweder er verwendet die UDN2981, was wohl nie funktionieren wird, wenn
>> er wirklich 100 mA durch jede LED fließen sehen möchte.
>
> ? wieso...kann doch alle ic's mit 5v und die UDN's mit einer höheren
> spannung betreiben... NUR EIN BEISPIEL Vs=15V
>
> Denkfehler?

Da hast du natürlich recht. Von der Versorgungsspannung her solltest du 
genauso unabhängig sein. Dann ist dein verbleibendes PRoblem ja nur noch 
der maximale Strom von 500 mA, aber der hat ja gerade die Diskussion 
angefacht.

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> hmmm... spannung gemessen parallel zur led beim multiplexel 1:10 und 5V
> bei 100mA @ 20 Ohm -> ca. 4,2V
> bei 50mA @ 40 Ohm -> ca. 2,8V
>
> wolltest du das wissen?

Herje... im Prinzip ja, aber Deine Angaben sind überbestimmt. Du hast 
eine der Angaben geraten. Beispiel: 100mA@20 Ohm hiesse 2V 
Spannungsabfall am Widerstand. In Summe ergäbe das 4.2V + 2V = 6.2V. Du 
hast aber nur 5V angelegt!?

Außerdem erscheinen die 2.8V bei 50mA unglaubwürdig... im Prinzip reicht 
uns die Angabe der Spannung an der LED bei einem bestimmten Strom. Wie 
Du das machst, bleibt Dir überlassen. Das mit dem Vorwiderstand ist 
schon ok, aber Dein Messaufbau muss auch korrekt sein -> Merke: Wer 
misst, misst Misst.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Martin W. schrieb:
> Da hast du natürlich recht. Von der Versorgungsspannung her solltest du
> genauso unabhängig sein. Dann ist dein verbleibendes PRoblem ja nur noch
> der maximale Strom von 500 mA, aber der hat ja gerade die Diskussion
> angefacht.

? der udn kann doch max. 120mA pro ausgang...bei 15V

laut Datenblatt...
Under normal operating conditions, these devices will sustain 120 mA
continuously for each of the eight outputs at an ambient
temperature of +50°C and a supply of 15 V.

da ich "nur" 80 bis 100 pro ausgang benötige ist doch ok...
oder was wals´ch verstanden?

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
> Herje... im Prinzip ja, aber Deine Angaben sind überbestimmt. Du hast
> eine der Angaben geraten. Beispiel: 100mA@20 Ohm hiesse 2V
> Spannungsabfall am Widerstand. In Summe ergäbe das 4.2V + 2V = 6.2V. Du
> hast aber nur 5V angelegt!?
>
> Außerdem erscheinen die 2.8V bei 50mA unglaubwürdig... im Prinzip reicht
> uns die Angabe der Spannung an der LED bei einem bestimmten Strom. Wie
> Du das machst, bleibt Dir überlassen. Das mit dem Vorwiderstand ist
> schon ok, aber Dein Messaufbau muss auch korrekt sein -> Merke: Wer
> misst, misst Misst.

Wer misst, misst Misst?
kenne nur: Wer nix wird wird Wirt!
aber egal

...ok jetzt nochmal mit digit.multi.


                  +5,19V
                   |
                   |
                 20 Ohm
                   |
                   |
                  led
                   |
                  /
µc ---|1k|------|<   BC337-25
                  \
                   |
                   |
                   0V

20 Ohm -> 4,07V
40 Ohm -> 2,73V

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Collector−Emitter Saturation Voltage
(IC = 500 mA, IB = 50 mA)
VCE(sat) − − 0.7 Vdc

Und der Rvled: Rot-Schwarz-Scharz-Gold-Braun = 20 Ohm +/- 1%

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

so...nochmal gemessen...
UB = 5.19V
R = 0,82V
LED = 4,34V, ja 4,34 und nicht 4,07V
Tce = 0,04V

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Aha, der Transistor ist statisch eingeschaltet? Das wären bei 20 Ohm 
aber gerade mal 0,82  : 20 = 41mA?

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
> Aha, der Transistor ist statisch eingeschaltet? Das wären bei 20 Ohm
> aber gerade mal 0,82  : 20 = 41mA?

statisch eingeschaltet? dauerhalt eingeschaltet?
nein der µc schaltet ihn an und aus...
oder was?

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Mit welcher Frequenz steuerst Du die LED an? Du darfst doch keine 
Wechselspannung messen! Statisch = ruhend = unveränderlich = 
gleichbleibend = dauerhaft

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
> Mit welcher Frequenz steuerst Du die LED an? Du darfst doch keine
> Wechselspannung messen! Statisch = ruhend = unveränderlich =
> gleichbleibend = dauerhaft

zum testen schaltet der µc immerwieder 10 ausgänge nacheinander durch an 
einem hängt der Transistor

wieso wechelspannung messsen?

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Eddy Current schrieb:
>Mit welcher Frequenz steuerst Du die LED an?

Lies doch mal, was da steht, dann kommen wir voran. Ich meine, der 
Leserschaft gehen ja schon langsam die Popcorn aus.

von (meist) mitlesender Gast (Gast)


Lesenswert?

Miss doch einfach mal statisch die LED nach diesem Prinzip:
http://www.elo-web.de/franzis-media/655159/CNS_CONTENT_PAGE/0812Messen4.jpg

Ohne uC und Transistor!

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

...worum geht es hier eigentlich, ein Tutorial für einen Cube zu 
erstellen oder jemanden der offensichtlich mit dem Thema zu hadern hat 
zu zeigen wie man einen Cube baut?

Ist natürlich auch eine Art an die Infos zu kommen.

Stefan, was ist denn nun mit deinem Tutorial? Gibts da bereits was 
brauchbares?

Gruß,
M.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

denke frequenz...?
na ok...
messe ich die spannung statisch...

bei 5,19V
am 1k -> 2,38V
an LED blau -> 2,81

das?

von Thorsten S. (Gast)


Lesenswert?


von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Maddin schrieb:
> ...worum geht es hier eigentlich, ein Tutorial für einen Cube zu
> erstellen oder jemanden der offensichtlich mit dem Thema zu hadern hat
> zu zeigen wie man einen Cube baut?
>
> Ist natürlich auch eine Art an die Infos zu kommen.
>
> Stefan, was ist denn nun mit deinem Tutorial? Gibts da bereits was
> brauchbares?
>
> Gruß,
> M.

das ist natürlich sehr hilfreich und baut einen auf...

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:
> http://www.cosmiq.de/qa/show/1895365/Was-ist-die-Mehrzahl-von-Popkorn/

hab zwar keine zeit für sowas aber das war mir schon klar ob ihr es 
glaubt oder nicht "Popcorn ist unzählbar."

von (meist) mitlesender Gast (Gast)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> bei 5,19V
> am 1k -> 2,38V
> an LED blau -> 2,81

Und jetzt noch mit einem kleineren Widerstand für einen grössen Strom 
(50 - 100mA) messen. (der 1K im Link war nur als Beispiel)
Den Strom dazu auch gleich messen.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

irgenwie weis ich nicht worauf du hinaus willst...

habe jetzt 42,2 ohm, R 1,75 V, led 3,39 V, I 39,8 mA

und was bring das jetzt?

von (meist) mitlesender Gast (Gast)


Lesenswert?

Jetzt siehst du, dass die LED-Spannung abhängig ist vom Strom. (Und 
nicht umgekehrt).
Und wenn du sie mit 100mA belastest, wird die LED-Spannung noch grösser 
werden. Je grösser der (Puls)-Strom umso mehr Spannung liegt an der LED. 
Das war ja mal die Frage vor einiger Zeit.

Dieses LED-Spannung musst du nun in der Schaltung berücksichtigen.

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:
> http://www.cosmiq.de/qa/show/1895365/Was-ist-die-M...

Ooops, sorry, meinte die Popkörner.

Wenigstens einer, der die Diskussion auf Kurs hält :-)

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

also thema am anfang war ja das eine led ja nur 1/10tel der zeit an ist 
(10 ebenen) also muss die led auch mit dem 10fachen strom betrieben 
werden.

von Noch 'n Mitleser (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich finde es wirklich sehr schade das hier einige mit dummen bis 
nutzlosen kommentaren glänzen als mit wirklich hilfreichen.

Ich findes es auch toll das stefan hier ein tutorial verfassen möchte, 
wo jeder dran mitarbeiten kann.
Die Idee mit den schieberegistern und UDN's und Mosfets ist doch 
super...jenachdem was für led's man benutzen möchte muss man nur andere 
Rv für die led's einbauen. uns ob es nun ein 2x2x2 oder 10x10x10 würfel 
werden soll...kann man das auch softwareseitig lösen.

Ja, auch wenn er nicht gerade die ahnung von der Materie hat finde ich 
es gut sein projekt durchzuziehen auch mit dummen kommentaren...

Gerade deshalb sollte man helfen und nicht wie einige gegensteuern.


Wobei ich das letzte mit den strom und spannungen messen ... den 
sinn...auch nicht ganz nachvolliehen konnte.

ich habe auch vor einen würfel zu bauen habe aber noch keine teile 
gekauft und habe schon viele versionen gesehen...deshalb bin ich nun 
hier und hoffe (was auch geht) auf eine universalplatine 
(controllerplatine).
schön wäre auch muster von einer sd-karte zu lesen.

so...denke es ist nur noch das problem mit den led-vorwiderständen..?

Ich weiter bei...ohne popkorn(oder körner)

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Das ist nett...Danke

von (meist) mitlesender Gast (Gast)


Lesenswert?

Es ging um diese Aussage vom 09.10.2011 12:09
Stefan S. schrieb:
> P.S. benutze die led's mit 3V
Beitrag "Re: Tutorial 10x10x10 LED-Cube"

Und danach ging es um die Frage um die effektive Spannung an deinen LEDs 
festzustellen.
Wie du nun siehst haben deine LED nicht 3V, sondern mehr. Das muss bei 
den weiteren berechnungen berücksichtig werden

Auch während dem 1/10 der Zeit, liegt diese LED-Spannung an, je nach 
(Puls)-Strom. Das soll die Erkenntnis sein.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

mit den 3v hab ich doch (dachte ich) den rv für 100 mA berechnet

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

...entschuldigung, ich bin nun seit langer Zeit hier im Forum und kann 
sagen:

die Geschichte mit der LED ist nicht ganz neu. Sie wird so ungefähr 
jeden Tag 2-3 Mal hier diskutiert.

Die Erfahrung zeigt, die - die hier viele Fragen stellen machen meist 
nichts draus (was nicht heißen soll das Fragen falsch ist) - die die 
keine Fragen stellen, stellen es nur selten allen zur verfügung... Und 
so stellen die Fragenden den Antwortenden täglich 3x die selbe Frage, 
oftmals trotz noch so vieler Artikel.

Vielleicht sollte man mal ein Tut. über die LED im Pulsbetrieb und deren 
Komponenten machen. Aber vielleicht gibt es das ja auch schon.

Die Fragen zu den komponenten, ULN2803, UDN, Mosfets, PWM, 
Schieberegistern usw... sind alle STEINALT.

Wach endlich auf, nicht zu vergessen dass so ein Cube mit zu den 
sinnfreiesten Projekten gehört da sie keinen praktischen sinn erfüllen, 
ausser Arbeit und Zeit kosten, was ebenfalls nicht heißen soll das jedes 
Projekt unbedingt eine Marktlücke füllen muss - aber - es macht es nicht 
gerade besser!

Wenn hier wenigstens über die grundsätzlichen Ansätze und Möglichkeiten 
diskutiert und dokumentiert würde...

Momentan beschränkt es sich darauf dir zu erklären was man eh überall 
nachlesen kann, es hat allem Anschein nach nichts mit dem Erarbeiten 
eines Tutorials zu tun, das ist alles was ich sagen wollte.

Macht doch schonmal ein Grundgerüst zum Thema, und halte z.B. die 
grundsätzlichen Konstruktionsansätze darin fest.

A)Mit Schieberegistern
B)Mit Latches und Datenbus
C)...

Vorteile, Nachteile

Liste der möglichen Register und Treiber.

Dann gaaanz weit hinten ist auch mal eine LED und deren Pulsbetrieb in 
der 18 Schublade unten links des Cubes an der Reihe....

M.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

na was spricht denn dagegen das ich z.b. 20 ohm als rv nehme...bei 5v..?

ja ich weis da 5v nicht reichen weil der udn sch 2 wegfrisst...

also erhöhe ich die spannung am udn auf 7V und schon habe ich meine 5v 
für die leds..

oder noch höher...wegen dem spannungsabfall am mosfet.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Ich wollte NICHT ganz allein ein tut schreiben....ich hatte die idee das 
man eins scheiben könnte wo alle dran mithelfen...und am ende kommt ein 
quasi universalschaltplan raus...

von Syntax (Gast)


Lesenswert?

Noch 'n Mitleser schrieb:
> Ich finde es wirklich sehr schade das hier einige mit dummen bis
> nutzlosen kommentaren glänzen als mit wirklich hilfreichen.
im gegensatz zu dem weltbewegend schweren und so sinnreichen unterfangen 
des TOs...?

es hapert an den grundliegensten grundlagen der e-technik und - das muss 
man jetzt einfach mal sagen dürfen - an gesundem menschenverstand.
hier wird nicht überlegt, sondern unkonzetriert völlig planlos hin- 
und hergezeichnet, kein durchgehender diskussionsfaden gehalten, sondern 
von einem knackpunkt des themas zum andren gesprungen, ohne dabei die 
essenz zu behalten.
er versteht und lernt nichts dabei.

es würde um welten einfacher werden, wenn sich der TO mal eine stunde 
hinsetzen und mit einem grundlagenbuch daneben nachdenken würde.

> Ich findes es auch toll das stefan hier ein tutorial verfassen möchte,
> wo jeder dran mitarbeiten kann.
nein, eben nicht KANN, sondern MUSS!
im endeffekt will er eine anleitung und häppchen verfasst haben und wird 
darunter seinen namen setzen.

von Thomas O. (kosmos)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

der 74HC573 gibt eigentlich genug her, hier mal ein Lauflicht das ich 
vor längeren gebaut habe. Waren superhelle weise matte LEDs aber mit 
120° Abstrahlwinkel absolut kein Blenden sieht nur auf dem Video so aus.

von Eddy C. (chrisi)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> na was spricht denn dagegen das ich z.b. 20 ohm als rv nehme...bei 5v..?
>
> ja ich weis da 5v nicht reichen weil der udn sch 2 wegfrisst...
>
> also erhöhe ich die spannung am udn auf 7V und schon habe ich meine 5v
> für die leds..
>
> oder noch höher...wegen dem spannungsabfall am mosfet.

Ja, der Vorschlag taugt. Es gibt halt nicht so viele Netzteile 7V/10A, 
wie 5V/10A, aber es gibt sie.

von Noch 'n Mitleser (Gast)


Lesenswert?

Wo ist Stefan heute?
Er hat sich doch wohl nicht etwa von solchen vollidioten abschrecken 
lassen die ihm sagen was er NICHT kann...anstatt ihm zu sagen was er 
wissen sollte?

Wenn er alles wissen würde...hätte er sich bestimmt nicht ans forum 
gewendet...

Als seind doch nicht solche egoistischen A.... und sagt ihm nicht immer 
was er nicht weis und nicht kann...sondern helft ihm, gebt ihm hinweise, 
tips...wie er sein projekt machen kann....

Ihr habt auch mal klein angefangen....und sein nicht mit einem 
elektronikkompendium im hinr geboren worden...gebt eure erfahrungen 
weiter.
Studieren gehr über probieren...

in diesem sinne... geb't euch einen ruck....ihr wart auch mal an seiner 
stelle

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

oh...nett gesagt...

ich rechne...und berechne...und teste danach...

P.S. 3A Netzteil reicht... (Printtrafo) bei 12V

aber dazu später mehr

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

meinte natürlich trafo > 12V...dann gleichgerichtet und geglättet 12V

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Hallo Stefan,

verfolge die Diskusion hier schon einige Zeit, da ich selber gerade 
dabei bin einenen 15x15x15 Cube zu realisieren...es würde mich daher 
sehr freuen wenn wir uns hier gegenseitig etwas unterstützen könnten!
Werde dieses Wochenende, so hoffe ich, einen fertigen Schaltplan online 
stellen, dann können wir hier mal über meine 3375 Leds diskutieren ;)
Eine Frage hätt ich vorab dennoch, verwendest du jetzt den UDN2981? Mein 
momentaner Plan sieht derzeit Einfachtransistoren vor, auch wenn ich 
dabei 225 Stück verlöten muss...

lg David

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

Und, wie siehts damit aus?

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Hallo...bin beim platine bestücken...
ich poste morgen mal schaltplan und platinenlayout...

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So,

da bin ich mal wieder...hab mal den schaltplan und das platinenlayout 
angehangen

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Sieht gut aus! Mein Schaltplan dauert noch etwas...

von David H. (huaf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

hier könnt ihr schon mal einen Blick auf den Schaltplan für den 15x15x15 
Cube werfen. µC Platine habe ich nicht gepostet, die liegt schon fertig 
bei mir herum. Es werden einfach nur 3 freie Ports des µC mit den 5 
Platinen verbunden und an den eingezeichneten Widerständen werden die 
LED Kathoden angeschlossen. Die Anoden in der Ebene verbunden 
undschließlich an der "05Ebenen"-Platine angeschlossen. Der LED Strom 
liegt beim 15fachen Normalstrom (20mA x 15) x225 Stück pro Ebene ergibt 
67.5A. Da ich die LEDs noch nicht habe, sind die Widerstände dazu noch 
nicht dimensioniert. Als Spannugsversorgung will ich ein 5V 90A Netzteil 
verwenden. Die Ebenen werden mit dem P-Mosfet IRF4905 geschaltet, der 
sollte 74A Dauerbelastung aushalten... Solltet ihr Fehler entdecken, 
wäre ich für jeden Tipp sehr dankbar, da ich nun mit dem Layoutdesign 
beginne...

Danke!

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Du bekommst auf DIE Art (mit den -5V auf die der BC337 aber nicht 
schalten kann wenn 0V an seinem Basis liegen) keine -10V 
Gate-Ansteuerspannung an den P-MOSFET IRF4905.
                    +5V      +5V
                     |        |
                     |E       |
mach 74HC154 --2k2--|< BC327  |
                     +-------|I IRF4905
                     |        |
                    560R      +--R--LEDs...
                     |
                    -5V

oder nimm 'nen LogicLevel PMOSFET, das spart nicht nur deine -5V, 
sondern den ganzen Kram, denn er kann bei 5V direkt an einen Ausgang 
eines 5V ICs wie 74HC238.

> Der LED Strom liegt beim 15fachen Normalstrom (20mA x 15)

Na wenn das die LEDs mal aushalten. Die meisten mögen nur x10 oder x8.

> der sollte 74A Dauerbelastung aushalten

und damit 1/10 der Zeit durchaus mehr, allerdings auch bei höhererm 
Spannungsverlust. Man kann ja auch je ein paar LEDs aus einem Transistor 
bedienen und mehrere parallel ansteuern.

von David H. (huaf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo erstmal,

> Du bekommst auf DIE Art (mit den -5V auf die der BC337 aber nicht
> schalten kann wenn 0V an seinem Basis liegen) keine -10V
> Gate-Ansteuerspannung an den P-MOSFET IRF4905.

Du hast natürlich völlig Recht MaWin, war ein Denkfehler meinerseits...
Habe die Schaltung ausgebessert- jetzt sollte es stimmen.


> Na wenn das die LEDs mal aushalten. Die meisten mögen nur x10 oder x8.

Den LED Strom den die LEDs maximal verkraften muss ich noch austesten, 
ein 48h Stunden Test sollte zu einem  Ergebnis führen...


> oder nimm 'nen LogicLevel PMOSFET, das spart nicht nur deine -5V,
> sondern den ganzen Kram, denn er kann bei 5V direkt an einen Ausgang
> eines 5V ICs wie 74HC238.

Habe ehrlich gesagt kenen LogicLevel PMOSFET gefunden der sowohl große 
Ströme aushält als auch preislich passen würde, kannst du mir da was 
empfehlen?


>> der sollte 74A Dauerbelastung aushalten
>
> und damit 1/10 der Zeit durchaus mehr, allerdings auch bei höhererm
> Spannungsverlust. Man kann ja auch je ein paar LEDs aus einem Transistor
> bedienen und mehrere parallel ansteuern.

Mir ist schon klar das der IRF4905 überdimensioniert ist, ich werde aber 
dabei bleiben. Die Schaltung möchte ich gerne so ausführen und kein 
Risiko eingehen- besser überdimensioniert, als im nachhinein verbrannte 
Bauteile auslöten...


Ciao

von Sam .. (sam1994)


Lesenswert?

David Hofbauer schrieb:
> Den LED Strom den die LEDs maximal verkraften muss ich noch austesten,
> ein 48h Stunden Test sollte zu einem  Ergebnis führen...

Ich glaube eher das die Lebensdauer der LED drastisch verkürzt wird, als 
das sie in 48 Stunden abbruzeln, das Datenblatt sollte aussagekräftiger 
sein.

Ich würde 7,5fachen Strom nehmen, wenn man die Helligkeit brauchtt.

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Danke für den Tipp, werde mal die leds testen sobald ich sie habe... 
Jetzt muss ich erst mal das Layout entwerfen,ätzen,bestücken etc. ... 
Melde mich mal wieder wenn es was neues gibt!

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

> Den LED Strom den die LEDs maximal verkraften muss ich noch austesten

Datenblätter wurden erfunden.

> Habe ehrlich gesagt kenen LogicLevel PMOSFET gefunden der sowohl große
> Ströme aushält als auch preislich passen würde, kannst du mir da was
> empfehlen?

IRF7410 wird gern genommen.

von David H. (huaf)


Lesenswert?

> Datenblätter wurden erfunden.

schon klar. Fraglich nur ob mein Chinesischer Händler dazu welche hat 
bzw. ob diese der Wahrheit entsprechen...? ;)
Werde die LEDs auf jeden Fall einem intensiven Test unterziehen, bevor 
ich die Vorwiderstände dazu bestimme.


> IRF7410 wird gern genommen.

Danke für den Tipp, aber ich möchte eigentlich ungern SMD Bauteile 
einsetzen...bleibe beim IRF4905, der ist einfach robuster. Die -5V sind 
kein Problem und der BC327 kostet nicht wirklich viel- außerdem steht 
das Layoutdesign dazu auch schon!

Schöne Grüße!

von PaterBrown (Gast)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> ok danke 100 ohm ans gate...sonnst nichts...
> siehe "http://obrazki.elektroda.pl/9583769400_1301781377.jpg";

... so vergänglich ist die Welt.
Der gute Link ist von uns gegangen, ins 404 Nirvana ...

:-(

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

ist er nicht...http://obrazki.elektroda.pl/9583769400_1301781377.jpg
(ohne %20 also leerzeichen am ende)
:-)))

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

@Stefan,

was ist denn nun mit dem Tutorial? Hier kann jemand:

Beitrag "Led Cube erster Versuch :) & ein paar Fragen"

soetwas brauchen!

M.

Ps.: Die Leute hier im Forum baut es auf jemandem zu helfen der leere 
Versprechungen macht.

von Stefan S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier der Würfel...es fehlen aber noch die letzten 100 LED's

von Heinz (Gast)


Lesenswert?

> Hier der Würfel...es fehlen aber noch die letzten 100 LED's

Wahnsinn :) Sieht sehr gut aus.

von Thorsten S. (whitejack) (Gast)


Lesenswert?

..ja und Frimel:

Beitrag "Led Cube (Fragen Multiplexing)"

würde es sicher auch weiterhelfen.

Gruß,
TS

von ein leser (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
wow...sieht ja schon gute aus...schön das du dich nicht von den 
negativen posts abschrecken hast lassen.
was soll denn stefan da noch hilfestellungen geben? da wird doch schon 
eine menge geholfen...außerden wie ich gelesen habe macht stefan es mit 
bascom und atmega, und der andere will es mit pics machen, denke stefan 
kann nichts mit pics...
also von meiner seite aus respekt, stefan, das du schon so weit gekommen 
bist, denke mal, wegen den langen pausen der posts, das du ja auch noch 
arbeiten musst zwischendurch :-)

von Stefan S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

HAllo,

ja ich kann nicht so viel dran arbeiten weil ich noch einer richtigen 
arbeit nachgehe...außerdem nimmt es sehr viel zeit in anspruch >1000 
leds zu biegen, von unten schwarz zu bemalen , die beinchen zu kürzen...
außerdem ist meine rolle (68m) verzinnter kupferdraht alle...muss erst 
auf eine neue warten :-(

Hat jemand eine Ahnung wo man, wie im anhang, widerstandsdekaden im DIP 
gehäuse bestellen kann?

In meinem Sammelsurium hab ich leider nur 470 Ohm...und die gehen ja 
nicht als Rv für die Säulen...

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?


von Konrad S. (maybee)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> Hat jemand eine Ahnung wo man, wie im anhang, widerstandsdekaden im DIP
> gehäuse bestellen kann?

http://www.reichelt.de/8-Widerstaende-9-Pins/0/16/index.html?;ACTION=2;LA=3;GROUP=B1415;GROUPID=4500

von Stefan S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So...der Würfel ist fertig gelötet....und verkabelt...alles ist 
eingebaut...nun gehts ans programmieren...

von Wiki (Gast)


Lesenswert?

@Stefan S.: Wirst du einen Wikieintrag dafür erstellen oder gibt es 
vielleicht sogar eine HP zum Bau des Cubes?

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

...sehr witzig....

von Wiki (Gast)


Lesenswert?

Stefan S. schrieb:
> ...sehr witzig....

Was soll das?

Hier groß ankündigen, dass es ein ausführliches Tutorial werden soll und 
dann keine Projektbeschreibung oder HP dazu?


Die heutige Gesellschaft...

von Eumel (Gast)


Lesenswert?

Ich möchte nur kurz auf das Tittenbildchen in der Werkstatt hinweisen :D

von Tim Bo (Gast)


Lesenswert?

Wiki schrieb:
> Was soll das?
>
> Hier groß ankündigen, dass es ein ausführliches Tutorial werden soll und
> dann keine Projektbeschreibung oder HP dazu?
>
>
> Die heutige Gesellschaft...

Was bist du für eine arogante dunkle Körperöffnung?
Bist du zu faul zum lesen?
Stefan S hat weiter oben geschrieben das er ein Tut MIT ANDEREN 
schreiben möchte...
Da sich niemand finden konnte oder es unmöglich ist ein universelles Tut 
für verschiedene Sprachen zu schreiben....wurde es verworfen!!!

So wie andere hast du ja scheinbar auch nichts produktives dazu 
beizutragen....kannst nur kritisieren...sowas braucht man hier nicht!

Also trag was sinnvollen dazu bei oder spare dir deine dummen 
Kommentare...aber warscheinlich wartest du auf was fertiges....

von Tim Bo (Gast)


Lesenswert?

Eumel schrieb:
> Ich möchte nur kurz auf das Tittenbildchen in der Werkstatt hinweisen :D

Du lebst ja auch ganz bestimmt abstinent und hast sowas nicht in deinem 
Wirkungsbereich rumzuhängen...

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

hallo,

bin mal wieder da...
habe da ein programmierproblem...oder so

also ich habe folgenden code:
1
'* Latch Adresse (LA)                                                          *
2
'* ------------------                                                          *
3
'* Latch 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13                                       *
4
'*   LA0 0 0 1 0 1 0 1 0 1 0  1  0  1  0                                       *
5
'*   LA1 0 0 0 1 1 0 0 1 1 0  0  1  1  0                                       *
6
'*   LA2 0 0 0 0 0 1 1 1 1 0  0  0  0  1                                       *
7
'*   LA3 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1  1  1  1  1  (select)                             *
8
'*   LA4 1 0 0 0 0 0 0 0 0 0  0  0  0  0  (write)                              *
9
'*    Y  0 1 1 1 1 1 1 1 1 1  1  1  1  1                                       *
10
'*                                                                             *
11
'* LA3 - 1 - Latch speichert keine Daten                                       *
12
'* LA3 - 0 - Latch speichert Daten                                             *
13
'*                                                                             *
14
'* LA4 - 0 - Latch 1 bis 8                                                     *
15
'* LA4 - 1 - Latch 9 bis 13                                                    *
16
'*                                                                             *
17
'*                                                                             *
18
'* Ebenen Adresse (EA)                                                         *
19
'* -------------------                                                         *
20
'* EBENE - 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10                                                *
21
'* EA0   - 0 1 0 1 0 1 0 1 1 0                                                 *
22
'* EA1   - 0 0 1 1 0 0 1 1 0 1                                                 *
23
'* EA2   - 0 0 0 0 1 1 1 1 0 0                                                 *
24
'* EA3   - 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1                                                 *
25
'* EA4   1 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0                                                 *
26
'*                                                                             *
27
'* Pinbelegungen                                                               *
28
'* -------------                                                               *
29
'* PA0 - Bitmuster D0                                                          *
30
'* PA1 - Bitmuster D1                                                          *
31
'* PA2 - Bitmuster D2                                                          *
32
'* PA3 - Bitmuster D3                                                          *
33
'* PA4 - Bitmuster D4 (13. Latch EA0)                                          *
34
'* PA5 - Bitmuster D5 (13. Latch EA1)                                          *
35
'* PA6 - Bitmuster D6 (13. Latch EA2)                                          *
36
'* PA7 - Bitmuster D7 (13. Latch EA3)                                          *
37
'*                                                                             *
38
'* PB0 - frei                                                                  *
39
'* PB1 - frei                                                                  *
40
'* PB2 - frei                                                                  *
41
'* PB3 - frei                                                                  *
42
'* PB4 - SD-Card /CS                                                           *
43
'* PB5 - SD-Card DataIn,   ISP-MOSI                                            *
44
'* PB6 - SD-Card DataOut,  ISP-MISO                                            *
45
'* PB7 - SD-Card CLK,      ISP-SCK                                             *
46
'*                                                                             *
47
'* PC0 - frei                                                                  *
48
'* PC1 - frei                                                                  *
49
'* PC2 - frei                                                                  *
50
'* PC3 - frei                                                                  *
51
'* PC4 - frei                                                                  *
52
'* PC5 - frei                                                                  *
53
'* PC6 - frei                                                                  *
54
'* PC7 - frei                                                                  *
55
'*                                                                             *
56
'* PD0 - SD-Card input detect - SDI                                            *
57
'* PD1 - SD-Card Schreibschutz detect - SDW                                    *
58
'* PD2 - Enable Cube - EA4                                                     *
59
'* PD3 - Latch Adresse 0          - LA0                                        *
60
'* PD4 - Latch Adresse 1          - LA1                                        *
61
'* PD5 - Latch Adresse 2          - LA2                                        *
62
'* PD6 - Latch Adresse 3 (select) - LA3                                        *
63
'* PD7 - Latch Adresse 4 (write)  - LA4                                        *
64
'*                                                                             *
65
'* Bemerkungen:      :                                                         *
66
'*                                                                             *
67
'*******************************************************************************
68
69
70
$regfile "m32def.dat"
71
$crystal = 16000000
72
73
' Pinkonfiguration *************************************************************
74
75
'Datenrichtugsregister Port A (offset), 1=Ausgang, 0=Eingang
76
'Pin     76543210
77
Ddra = &B11111111
78
79
'Datenrichtugsregister Port D, 1=Ausgang, 0=Eingang
80
'Pin     76543210
81
Ddrd = &B11111100
82
83
'PullUp aktiviren (1-an 0-aus) (Taster gegen GND)
84
'Pin      76543210
85
Portd = &B00000011
86
87
Sdi Alias Portd.0                                           'SD-Card input detect
88
Sdw Alias Portd.1                                           'SD-Card Schreibschutz detect
89
Ea4 Alias Portd.2                                           'Enable Cube, 1-an, 0-aus
90
La0 Alias Portd.3                                           'Latch Adresse 0
91
La1 Alias Portd.4                                           'Latch Adresse 1
92
La2 Alias Portd.5                                           'Latch Adresse 2
93
La3 Alias Portd.6                                           'Latch Adresse 3 select
94
La4 Alias Portd.7                                           'Latch Adresse 4 write
95
96
' Würfel vorbereiten ***********************************************************
97
Ea4 = 1                                                     'Enable Cube 0-AN, 1-AUS
98
99
La4 = 1                                                     'alle Latches werden disabled
100
101
' Alle Latches leeren **********************************************************
102
   Porta = &B00000000
103
   La4 = 0 : Waitms 10
104
   La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 1
105
   La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 2
106
   La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 3
107
   La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 4
108
   La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 5
109
   La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 6
110
   La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 1 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 7
111
   La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 1 : La3 = 0 : Waitms 10        'Latch 8
112
   La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 1 : Waitms 10        'Latch 9
113
   La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 1 : Waitms 10        'Latch 10
114
   La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 1 : Waitms 10        'Latch 11
115
   La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 1 : Waitms 10        'Latch 12
116
   La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 1 : Waitms 10        'Latch 13
117
   La4 = 1 : Waitms 10
118
119
' Watchdog Konfigurieren *******************************************************
120
121
Config Watchdog = 2048                                      'Timeout 2 Sekunden (2048 ms)
122
Start Watchdog                                              ' Watchdog starten
123
124
' Variablen definieren *********************************************************
125
126
127
Dim Maxbild As Word
128
Dim Bild As Word
129
Dim Dauer As Byte
130
Dim Ebene As Byte
131
Dim Temp As Word
132
Dim Offset As Word
133
134
'Programmstart *****************************************************************
135
136
Ea4 = 1                                                     'Enable Cube 0-AN, 1-AUS
137
138
Reset Watchdog                                              'Watchdog zurücksetzen
139
140
   Maxbild = Lookup(0 , Muster)                             'Anzahl der Bilder holen
141
142
 '     Maxbild = 20                                          'Manuelle eingabe MAXBILD
143
144
  Maxbild = Maxbild - 1
145
146
Do
147
148
 '  offset = 1                                            'erstes offset in der Tabelle ist in Zelle 1
149
150
      For Bild = 0 To Maxbild
151
152
         For Dauer = 0 To 5                                 'Dauer wie lange ein Bild angezeigt werden soll
153
 '   offset = 1                                           'erstes offset in der Tabelle ist in Zelle 1
154
155
               For Ebene = 0 To 9                           '10 Ebenen durchmultiplaxen
156
157
                  Offset = Bild * 130                       'As Word (max. 65535) also max 504 Bilder!!!
158
                                                            'sonnst As Bit Long (max. 2147483647) also max. 16519104 Bilder ;-)
159
                  Temp = Ebene * 13
160
                  Offset = Offset + Temp
161
                  Offset = Offset + 1
162
163
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 1. Byte-Muster ausgeben
164
                  'Portd = &B00000 : Portd = &B1
165
                  La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 1
166
                  Offset = Offset + 1
167
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 2. Byte-Muster ausgeben
168
                  'Portd = &B00001 : Portd = &B1
169
                  La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 2
170
                  Offset = Offset + 1
171
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 3. Byte-Muster ausgeben
172
                  'Portd = &B00010 : Portd = &B1
173
                  La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 3
174
                  Offset = Offset + 1
175
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 4. Byte-Muster ausgeben
176
                  La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 4
177
                  Offset = Offset + 1
178
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 5. Byte-Muster ausgeben
179
                  La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 5
180
                  Offset = Offset + 1
181
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 6. Byte-Muster ausgeben
182
                  La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 6
183
                  Offset = Offset + 1
184
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 7. Byte-Muster ausgeben
185
                  La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 1 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 7
186
                  Offset = Offset + 1
187
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 8. Byte-Muster ausgeben
188
                  La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 1 : La3 = 0 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 8
189
                  Offset = Offset + 1
190
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 9. Byte-Muster ausgeben
191
                  La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 1 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 9
192
                  Offset = Offset + 1
193
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 10. Byte-Muster ausgeben
194
                  La0 = 1 : La1 = 0 : La2 = 0 : La3 = 1 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 10
195
                  Offset = Offset + 1
196
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 11. Byte-Muster ausgeben
197
                  La0 = 0 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 1 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 11
198
                  Offset = Offset + 1
199
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 12. Byte-Muster ausgeben
200
                  La0 = 1 : La1 = 1 : La2 = 0 : La3 = 1 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 12
201
                  Offset = Offset + 1
202
                  Porta = Lookup(offset , Muster)           ' 13. Byte-Muster ausgeben
203
                  La0 = 0 : La1 = 0 : La2 = 1 : La3 = 1 : La4 = 0 : La4 = 1       'Latch 13 + Ebene
204
                '  offset = offset + 1
205
206
                  Ea4 = 0                                   'Würfel an
207
                  Waitms 1
208
                  Ea4 = 1                                   'Würfel aus
209
                  Reset Watchdog                            'Watchdog zurücksetzen
210
               Next Ebene
211
212
'Ea4 = 0                                                     'Würfel an
213
'Waitms 1
214
'Ea4 = 1                                                     'Würfel aus
215
'Waitms 9
216
217
218
            Reset Watchdog                                  'Watchdog zurücksetzen
219
         Next Dauer
220
221
         Reset Watchdog                                     'Watchdog zurücksetzen
222
      Next Bild
223
      Reset Watchdog                                        'Watchdog zurücksetzen
224
225
226
227
228
Loop
229
230
231
232
'Reset Watchdog                                              'Watchdog zurücksetzen
233
234
235
236
237
238
239
240
241
242
End
243
244
Muster:
245
   '&B00000000 'Ebene oben
246
   '&B00010000
247
   '&B00100000
248
   '&B00110000
249
   '&B01000000
250
   '&B01010000
251
   '&B01100000
252
   '&B01110000
253
   '&B10000000
254
   '&B10010000 'Ebene unten

wenn unter muster: steht
1
Data 1
2
Data &B10000000 , &B00100000 , &B00001000 , &B00000010 , &B00000000 , &B10000000 , &B00100000 , &B00001000 , &B00000010 , &B00000000 , &B10000000 , &B00100000 , &B00000000
3
Data &B11000000 , &B00110000 , &B00001100 , &B00000011 , &B00000000 , &B11000000 , &B00110000 , &B00001100 , &B00000011 , &B00000000 , &B11000000 , &B00110000 , &B00010000
4
Data &B11100000 , &B00111000 , &B00001110 , &B00000011 , &B10000000 , &B11100000 , &B00111000 , &B00001110 , &B00000011 , &B10000000 , &B11100000 , &B00111000 , &B00100000
5
Data &B11110000 , &B00111100 , &B00001111 , &B00000011 , &B11000000 , &B11110000 , &B00111100 , &B00001111 , &B00000011 , &B11000000 , &B11110000 , &B00111100 , &B00110000
6
Data &B11111000 , &B00111110 , &B00001111 , &B10000011 , &B11100000 , &B11111000 , &B00111110 , &B00001111 , &B10000011 , &B11100000 , &B11111000 , &B00111110 , &B01000000
7
Data &B11111100 , &B00111111 , &B00001111 , &B11000011 , &B11110000 , &B11111100 , &B00111111 , &B00001111 , &B11000011 , &B11110000 , &B11111100 , &B00111111 , &B01010000
8
Data &B11111110 , &B00111111 , &B10001111 , &B11100011 , &B11111000 , &B11111110 , &B00111111 , &B10001111 , &B11100011 , &B11111000 , &B11111110 , &B00111111 , &B01101000
9
Data &B11111111 , &B00111111 , &B11001111 , &B11110011 , &B11111100 , &B11111111 , &B00111111 , &B11001111 , &B11110011 , &B11111100 , &B11111111 , &B00111111 , &B01111100
10
Data &B11111111 , &B10111111 , &B11101111 , &B11111011 , &B11111110 , &B11111111 , &B10111111 , &B11101111 , &B11111011 , &B11111110 , &B11111111 , &B10111111 , &B10001110
11
Data &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B10011111

füllt er den würfel schräg halb voll...

wenn ich jedoch die ersten 8 Bit verändere...kommt nur müll bei raus...

hier der (Müll-) Code
1
Data 1
2
Data &B11111111 , &B00100000 , &B00001000 , &B00000010 , &B00000000 , &B10000000 , &B00100000 , &B00001000 , &B00000010 , &B00000000 , &B10000000 , &B00100000 , &B00000000
3
Data &B11000000 , &B00110000 , &B00001100 , &B00000011 , &B00000000 , &B11000000 , &B00110000 , &B00001100 , &B00000011 , &B00000000 , &B11000000 , &B00110000 , &B00010000
4
Data &B11100000 , &B00111000 , &B00001110 , &B00000011 , &B10000000 , &B11100000 , &B00111000 , &B00001110 , &B00000011 , &B10000000 , &B11100000 , &B00111000 , &B00100000
5
Data &B11110000 , &B00111100 , &B00001111 , &B00000011 , &B11000000 , &B11110000 , &B00111100 , &B00001111 , &B00000011 , &B11000000 , &B11110000 , &B00111100 , &B00110000
6
Data &B11111000 , &B00111110 , &B00001111 , &B10000011 , &B11100000 , &B11111000 , &B00111110 , &B00001111 , &B10000011 , &B11100000 , &B11111000 , &B00111110 , &B01000000
7
Data &B11111100 , &B00111111 , &B00001111 , &B11000011 , &B11110000 , &B11111100 , &B00111111 , &B00001111 , &B11000011 , &B11110000 , &B11111100 , &B00111111 , &B01010000
8
Data &B11111110 , &B00111111 , &B10001111 , &B11100011 , &B11111000 , &B11111110 , &B00111111 , &B10001111 , &B11100011 , &B11111000 , &B11111110 , &B00111111 , &B01101000
9
Data &B11111111 , &B00111111 , &B11001111 , &B11110011 , &B11111100 , &B11111111 , &B00111111 , &B11001111 , &B11110011 , &B11111100 , &B11111111 , &B00111111 , &B01111100
10
Data &B11111111 , &B10111111 , &B11101111 , &B11111011 , &B11111110 , &B11111111 , &B10111111 , &B11101111 , &B11111011 , &B11111110 , &B11111111 , &B10111111 , &B10001110
11
Data &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B11111111 , &B10011111

hier mal das ganze muster um den Würfel zu füllen von links unten nach 
rechts pben
der läuft ohne Probleme durch
...hier das passende video davon:
http://www.sungod-ra.de/_forumbilder/led-cube/VIDEO0040.3gp

Kann mir jemand sagen wo das Problem ist?

P.S.  bevor Fragen aufkommen
- zu Testen machen alle  LED's die hintereinander liegen das gleiche...
- es sind nur Widerstände für die ersten 18 Säulen drin...

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Ach ja und statt Data 1 -> Data 1% zu schreiben funktioniert überhaupt 
nicht...
da kommt immer totaler Müll bis gar nicht raus...

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

nun ist es aber soweit...Würfel läuft...komplett..habe nur ein komisches 
Problem...

Er funktioniert super...jedoch das Auslesen des Maxbildes nicht.

Es gibt eine Mustertabelle wo die erste Zeile die maximale Anzahl der 
Bilder ist..also
Data 169

wenn ich diesen wert mit
Maxbild = Lookup(0 , Muster)
auslesen läuft die Animation durch und macht nach allen Bildern nur Müll
wenn ich aber es aber Vorgebe mit
Maxbild = 169
funktioniert alles ...nach dem letzten Bild fängt er wieder beim ersten 
an...

wenn ich den Maxbild-Wert abfrage mit
'Start:
Maxbild = Lookup(0 , Muster) 'Anzahl der Bilder holen
' Maxbild = 169 'Manuelle eingabe MAXBILD
Maxbild = Maxbild - 1
If Maxbild = 168 Then Goto Muster Weiter Else Goto Start
weiter:
macht der Würfel nix...
denke er ließt den Maxbild-Wert falsch aus....nur wieso?

Hier das Video wo man sehen kann das er die Bilder durchspielt und dann 
macht er nur noch Müll:
VIDEO
Bascom Code :
BASCOM Code

Danke im vorraus...

von Alex (Gast)


Lesenswert?

Moin,

habe aufmerksam diesen Thread gelesen und mir anregungen für mein 
eigenes Projekt gesucht: 50 RGB-Leds ansteuern. Einen besonderen Zweck 
soll es erstmal nicht haben, möchte mich nur ein wenig in einen ATmega32 
und die Hardwareentwicklung reinarbeiten, da ich bisher immer mit 
fertigen µC-Boards mit Arm7 zu tun hatte....

Ich habe mir vorgestellt, dass ich auch über Latches und ULN2803 schon 
mal die LEDs ansteuere und dann über MOSFEts die drei Farben ansteuere. 
Quasi vergleichbar wie ein 7x7x3 LED-Cube... nur halt kein Cube ;)

So, aber nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich habe immer wieder 
gesehen, dass jeder ULN2803-Ausgang einen eigenen Vorwiederstand für die 
LEDs hat
(Wie Stefan S. in diesem Plan gezeichnet)

Stefan S. schrieb:
> so hier nochmal der schaltplan

Was spricht eigentlich dagegen, diese Wiederstände zusammenzufassen und 
vor den MOSFET zu hängen. Also aus den 8x40 Ohm mit 100 mA  einen 40 Ohm 
mit (min) 800 mA?
(Wobei bei mir diese Ströme nicht benötigt werden...)

Ich frage deswegen, da ich ja RGB-LEDs habe und so jede Ebene eigene 
Widerstände benötigt. Das wäre aber in dieser Verschaltung so nicht 
möglich.

Vielen Dank schon mal für die Antworten... und Entschuldigt, die Späte 
Meldung...

von Sam .. (sam1994)


Lesenswert?

Das Problem, wenn man nur einen Widerstand nimmt, ist, dass die 
Helligkeit der Leds schwankt, je nach dem wie viele gerade leuchten. 
Folglich braucht man so viele Widerstände wie Leds gleichzeitig an sein 
können.

Stefan hat in seinem Plan wirklich zuviele Widerstände. Wenn du 7x7x3 in 
7x21 aufteilst brauchst du 21 Widerstände.

von Alex (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Antwort..
Bei mir sind es ja RGB-LEDs mit jeweils unterschiedlichen Spannungen, 
also brauche ich für jede Farbe einen anderen Widerstand. und wenn ich 
es mir dann noch programmierungsmäßig einfach mcahen will, bleibt ja 
eigentlich nur der Faktor 3...

Na, ich werd mal sehen, wie und ob ich das anders aufteile...

von Stefan S (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
also mein würfel läuft perfekt...
wieso habe ich zu viele Widerstände bei mir? Für jede LED einen, also 
100 Stück, da ja nur immer eine Ebene an ist.

Grüße

von MarcusW (Gast)


Lesenswert?

Glückwunsch.

So viele Wochen konstant am Projekt gearbeitet bis es fertig ist, und 
sich dabei nicht von Neidern und Besserwissern entmutigen lassen.

Respekt!

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

ich bin mal so frei und erinnere daran:

Wiki schrieb:
> @Stefan S.: Wirst du einen Wikieintrag dafür erstellen oder gibt es
> vielleicht sogar eine HP zum Bau des Cubes?

Stefan S. schrieb:
> ...sehr witzig....

also wieder nur wichtiggetue und leeres geschwätz.

von Sam .. (sam1994)


Lesenswert?

Stefan S schrieb:
> Für jede LED einen, also
> 100 Stück, da ja nur immer eine Ebene an ist.

Ja stimmt, ich hab den 2. Mosfet übersehen.

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

>>also mein würfel läuft perfekt...

...und was macht das versprochene Tutorial?

M.

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Tja...das wollte ja keiner...
Zitat:
>Was haltet ihr davon?
Nichts. Ist doch langweilig.

Ich hätte es gern gemacht...schon weil ich viele Anfragen wegen 
Nachbauten bekomme...

Schade eigentlich...

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

>>das wollte ja keiner...

war klar das dass nichts wird...

>>schon weil ich viele Anfragen wegen Nachbauten bekomme

genau, aber wenn zwei Trolls sagen das es quatsch ist dann kann man sich 
ja schön zurücklegen... So ein Forum lebt vom mitmachen und eine gute 
Vorlage für andere kostet viel Arbeit und Zeit und wenn man soetwas 
macht dann aus eigener Überzeugung und Spass an genau dieser Sache.

>>Schade eigentlich...

Pfeiffe!

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

"Pfeiffe" finde ich nicht gut...

werde demnächst mal einiges hier reinstellen...zum nachbau für die 
anderen...

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

...es ist nunmal schon of genug so das viele User verkennen dass die 
hier helfenden ihre Zeit "zur Verfügung" stellen ohne etwas dafür zu 
verlangen, das drückt sich oft aus durch: Wissen "abgrasen" und 
verduften, keine Rückmeldung, nicht mal normale Umgansformen. Dabei ist 
das nun wirklich schon das unterste Minimum...

"Pfeiffe", was das betrifft, die nehme ich gern zurück wenn dann hier 
auch wirklich mal etwas kommt wie bei der Eröffnung erwähnt. Klar ist 
ein Cube nun nicht weiter hilfreich, man kann damit keine Atomrakete 
lenken, aber er dient zum lernen weil er viele Leute reizt.

Vielleicht kann man ja auch den hier bereits existierenden Artikel etwas 
"erweitern"...al la Möglichkeit "2"...

M.

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Klar kommt was, muss nur noch das Layout ändern weil ich mit bauen und 
Fehler wegmachen dem Layout vorraus bin...

Möglichkeit 2?

von Konrad S. (maybee)


Lesenswert?

Maddin schrieb:
> So ein Forum lebt vom mitmachen und eine gute
> Vorlage für andere kostet viel Arbeit und Zeit und wenn man soetwas
> macht dann aus eigener Überzeugung und Spass an genau dieser Sache.

Besser kann man es nicht sagen.
Aber es bleibt immer noch jedem Einzelnen überlassen, ob er das Ergebnis 
seiner Arbeit hier oder sonstwo veröffentlicht.

@Stefan S.
Falls du doch ein Tutorial machst, könntest du von deinem ursprünglichen 
Entwurf ausgehend beschreiben, was du warum geändert hast. Das wäre für 
einen Einsteiger oder 2³-LED-Cube-Bauer hilfreicher als nur eine Lösung 
präsentiert zu bekommen. Design-Entscheidungen nachzuvollziehen oder 
auch nur sie als solche zu erkennen ist schwierig, wenn man die 
betrachteten Alternativen oder die beschrittenen Irrwege nicht kennt.
Deswegen mag ich sowas wie http://www.fingers-welt.de oder 
http://www.zabex.de

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

ok...werde es erstmal alles in ein pdf verpacken

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

...mir geht es auch nicht darum jemanden zu soetwas zu "zwingen". Nur in 
diesem Fall stand das Tut im Vordergrund.

Stefan hat hier viel geschafft, natürlich auch unterstützung bekommen, 
und viele Erfahrungen gemacht. Er selbst schrieb mal (erster Beitrag):

>>damit jeder der
>>jetzt oder irgendwann einen nachbauen möchte alles genau beschrieben
>>bekommt.

Mir geht es darum dass von diesen Erfahrungen viele porfitieren könnten, 
gerade bei diesen Cube Projekten - es kommen ja sehr viele Anfragen 
dazu...und letztendlich geht es in diesem Beitrag eigentlich um das Tut, 
und es wäre klasse wenn das auch entstehen würde.

Inn Relation zu dem bestehenden Artikel ist eine Möglichkeit, quasi 
alles was Stefan gefehlt hat an Informationen, so würde man einen 
lückenloseren Artikel bekommen, aber das bleibt ihm überlassen, ist nur 
eine Anregung.

Es ist eben nicht so das soetwas quatsch ist, hier sollen viel mehr 
Artikel entstehen. Denn mit LEDs kann man ja nicht nur Cubes bauen...und 
die Ansteuerung ist immer wieder gefragt...

M.

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

...letztendlich geht es uns glaube ich fast allen so, die Werkbank liegt 
voller Projekte, fast alle halbfertig und verstaubt, oder gerade so am 
laufen - und: dann ist er weg der Reiz, und genau hier wäre es richtig 
weiter zu machen, zu dokumentieren - ein paar Bilder zu machen und das 
ganze noch einmal zu sortieren und einzustellen...aber gerade das ist 
schwierig, weil das Teil ja bereits läuft, weil schon die nächsten Ideen 
im Kopf herumschwirren und weil es Arbeit und Zeit kostet... :-)

Ich denke ich weiß wovon ich schreibe, ich kenne einige Bastler, und die 
wenigsten machen etwas wirklich feritg, aber es lohnt sich, einmal für 
sich selbst und wenn man es dann auch noch ins Netz stellt, auch für 
andere...und es ist schön wenn soetwas Frühte trägt und das wird es wenn 
Stafan es wirklich macht...

M

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

...sitze schon dran und tippe...
denke nächste Woche kommt ein pdf
:-)

von Maddin (Gast)


Lesenswert?

hut ab...damit gehörst du zu den wenigen die ein Projekt wirklich 
abschließen.

Gruß,
M.

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So, im Anhang nun die Dokumentation bzw. die nachbauanleitung...hoffe 
ist alles drin...sonnst bitte mail an mich oder direkt an 
ledcube@sungod-ra.de
Viel Spaß

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Kann sein das die gerade eingerichtete Mailadresse erst Morgen 
funktioniert...

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Nachtrag zur Dokumentation:

Meine Versorgungsspannung ist 9VDC
Und man kann mit dieser Platine diverse andere Würfelformen bauen vom 
"2x2x2" bis zum 10x10x10. Es ist auch möglich eine LED Anzeige z.B. 
10x100 zu bauen.

Diese Sachen trage ich noch nach und noch einige andere Dinge die ich 
ausführlicher schreibe und poste dann die verbesserte Version.

von Tobi D. (fanti)


Lesenswert?

Da hast du dir wirklich viel Mühe gemacht!
Danke für die tolle Dokumentation.

von David H. (huaf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo erstmal,
ich war die letzten Monate auch nicht untätig und habe den 15x15x15 Led 
Cube soweit fertig gebaut. Auch meine Programme laufen schon, das sieht 
zwar alles schon ganz gut aus, nur hab ich ein kleines Problem. In 
manchen Fällen kommt es dazu das LEDs die eigentlich nicht leuchten 
sollten, sehr schwach leuchten bzw. flackern. Bevor ich nun also wieder 
mehrere Stunden in der Werkstatt am Cube nach dem Problem suche wollte 
ich vorab mal fragen ob wer diese Phänomen kennt bzw. schon eine Lösung 
dafür gefunden hat. Sollte man beim Latch (74HC574N) eventuell an den 
Dateneingängen bzw. beim Clock Eingang Widerstände gegen GND einlöten um 
eventuelle Störungen zu unterdrücken? Danke für eure Hilfe.

von Martin W. (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte bei meinem Cube ähnliche Probleme. In Ebenen, die ich noch 
garnicht angeschlossen habe, leuchteten wenige LEDs vorerst ohne 
irgendein bestimmtes Muster. Es hat sich dann herausgestellt, dass eine 
LED in der selben Säule defekt war. Der Defekt äußerte sich so, dass die 
LED nachweislich in beiden Richtungen Strom geleitet hat. Sie hat auch 
nicht sehr lange geleuchtet.
Für meinen Würfel habe ich LEDs aus China genommen. 540 superhelle LEDs 
(und sie sind tatsächlich superhell) für ca. 8€. ES ist preislich 
ungeschlagen, nur muss ich nunmal die Endkontroller durchführen.
Vielleicht ist ja bei dir auch eine LED dabei, die den Strom auch in 
"Sperr"-Richtung leitet. Dies könntest du zum Beispiel überprüfen, indem 
du die Anschlussleitung der Ebene entfernst, bei der eine LED 
unbeabsichtigt leuchtet. Wenn sie ohne externe Versorgung immernoch 
leuchtet, ist irgendeine LED in deinem Cube defekt.

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Danke für den Tipp werde heute Abend mal die 8 kaputten LEDs (auch aus 
China) auslöten und ersetzten, vl löst sich damit das Problem ja. 
Übrigens ordentliche Fotos und Videos folgen sobald der 15er komplett 
fertig ist.

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So,
hier noch mal, wers haben möchte, die bessere Version (V1.2) etwas 
detailierter und mehr Abbildungen...u.s.w.

von Konrad S. (maybee)


Lesenswert?

Schreib evtl. noch etwas zur verwendeten Stromversorgung rein.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Ja, guter Hinweis, mache ich, danke

von Michael P. (protactinium)


Lesenswert?

Hi,

da ich auch gerade mit dem Gedanken spiele einen Würfel zu bauen, habe 
ich mir mal deine Anleitung angeschaut. Dabei sind mir ein paar Sachen 
aufgefallen.

1.
Bist du dir sicher, das du die SD-Karte wie im Schaltbild dargestellt 
angeschlossen hast?

2.
Auch wenn ich alle gefundenen Rechtschreibfehler behalten darf, prüfe 
doch alles noch einmal (oder lasse es machen).

Sonst finde ich die Anleitung sehr gelungen.

von Michael S. (rbs_phoenix)


Lesenswert?

Hi. Ich hab mit die PDF mal angeguckt und finde, du hast es ganz gut 
hinbekommen. Es ist verständlich und nachvollziehbar. Zudem find ich so 
einen "lockeren" Schreibstil sehr angenehm.

Neben den schon erwähnten Rechtschreibfehler hätte ich noch 2 
Kritikpunkte bzw eher Fragen:
1. In der Stückliste hast du unter Bezeichnung stehen "Verzinnter 
Kupferdraht 0,91mm², 86m" - "2 Rollen á 16,78 €". Hat jetzt eine Rolle 
86m oder beide zusammen. Also ich kenne und mach es immer so, dass bei 
der Beschreibung immer die Beschreibung für ein "Stück" steht, auch in 
Singular (also z.B. "Widerstand x Ohm") und dahinter, wieviel davon, 
wieviel einer Kostet und wieviel dann alle kosten. Jeder kann es ja so 
schreiben, wie er will, aber ich würde jetzt 2 Rollen á 86m kaufen, da 
die Beschreibung sagt 86m und dahinter Stückzahl 2 steht.

2. Wieso ist auf Seite 27 der IC rechts auf 3 Sockel? Ich hab im Text 
dazu nichts gefunden.

Grüße

BTW: Netter Kalender/Poster auf Seite 25 ;)

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Danke für die Kretikpunkte :-)

Michael Skropski schrieb:
> Hi. Ich hab mit die PDF mal angeguckt und finde, du hast es ganz gut
> hinbekommen. Es ist verständlich und nachvollziehbar. Zudem find ich so
> einen "lockeren" Schreibstil sehr angenehm.
>
> Neben den schon erwähnten Rechtschreibfehler hätte ich noch 2

OK, die Rechtschreibfehlersuche hab ich wieder vergessen.

> Kritikpunkte bzw eher Fragen:
> 1. In der Stückliste hast du unter Bezeichnung stehen "Verzinnter
> Kupferdraht 0,91mm², 86m" - "2 Rollen á 16,78 €". Hat jetzt eine Rolle
> 86m oder beide zusammen. Also ich kenne und mach es immer so, dass bei
> der Beschreibung immer die Beschreibung für ein "Stück" steht, auch in
> Singular (also z.B. "Widerstand x Ohm") und dahinter, wieviel davon,
> wieviel einer Kostet und wieviel dann alle kosten. Jeder kann es ja so
> schreiben, wie er will, aber ich würde jetzt 2 Rollen á 86m kaufen, da
> die Beschreibung sagt 86m und dahinter Stückzahl 2 steht.

Ja, das so wie es da bei mir steht ist völlig korrekt. 2 Rollen a 86m!!! 
Ich benötigte ca. 90m!!!

>
> 2. Wieso ist auf Seite 27 der IC rechts auf 3 Sockel? Ich hab im Text
> dazu nichts gefunden.

Ja, da es bei meiner ersten Platine diese Brücke (Seite 14) nicht gab 
musste ich eine nachträglich ziehen. Leider merkte ich erst bei der 
Funktionsprüfung das nicht alle Signale der Datenleitungen bis hinten 
zum 13ten Lacht ankommen. Daher musste ich diese (siehe Anhang) Brücke 
einbauen.Habe das Flachbandkabel an einen IC-Sockel gelötet und einen 
zweiten zur stabilisierung und Heißkleber stabilisiert. Im Layout in der 
Doku ist der Fehler behoben. Da sind 2 Stiftsockelleisten für die Brücke 
vorgesehen. Werde das in der Doku noch nachtragen.

>
> Grüße
>
> BTW: Netter Kalender/Poster auf Seite 25 ;)
Danke ;-)

von Michael S. (rbs_phoenix)


Lesenswert?

Achso.

Stefan S. schrieb:
> Ja, das so wie es da bei mir steht ist völlig korrekt. 2 Rollen a 86m!!!
> Ich benötigte ca. 90m!!!

Das ist auch eine nützliche Information für Nachbauer. Es wäre 
ärgerlich, wenn alle, die das nachbauen, 82m über und somit knapp 15€ 
"zu viel" bezahlt haben.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

? verstehe ich nicht...
ich brauchte doch 2 Rollen. eine Rolle mit 86m waren zu wenig weil ich 
ca. 90m brauchte, also 2 Rollen.

Achtung die rolle kostes 19,80€ NETTO und 23,56€ Brutto!!!
Der Preis 16,78€ gilt ab 25 Stück!

von Michael S. (rbs_phoenix)


Lesenswert?

Ja aber wenn du 90m brauchst und 2 Rollen á 86m kaufst, hast du 172m. 
Oder anders gesagt, von der 2. Rolle brauchst du nur 4 Meter um auf die 
90m zu kommen. Also hast du 82m über (172-90). Dann könnte man sich doch 
ne 100m Rolle oder 2 50m Rollen kaufen.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Achso, ja, jetzt verstanden :-) Das stimmt natürlich.
Ich bin aber froh das ich noch was übrig habe. Der lötet sich einfach 
fantastisch.

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

So liebe Leute....der Würfel wird verkauft....brauche Platz ud Geld für 
ein neues Projekt...also wer Interesse hat:
 Ebay-Artikel Nr. 120895011512

von ._. (Gast)


Lesenswert?

Dumm oder was?
So ein Kunstwerk verkauft man nicht einfach auf ebay.

von Konrad S. (maybee)


Lesenswert?

@Stefan S.

Ich drück dir die Daumen, dass genügend Geld für die nächste Bastelei 
'reinkommt! ;-)

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Das war ja eigentlich so ein Projekt, wo ich wissen wollte ob man es 
hinbekomme....und nun steht er rum...und leuchtet einsam und alleine 
jede Nacht ganz traurig vor sich hin....das tut mir natürlich in der 
Seele weh...und da dachte ich...vielleicht möchte ihn jemand 
haben....ihm ein neues zuhause geben....

Leider ist der Reiz weg....der man bei der Entwicklung und beim Bau noch 
da....
Und wenn einer nicht die Möglichkeiten hat sowas zu bauen.....verkaufe 
ich ihn nun....schweren Herzens...
Und mein Projektbudget muss noch etwas aufgestockt 
werden...DIY-CNC-Fräse.

von Fritz (Gast)


Lesenswert?

Besichtigung zwischen 18:00 und 05:00h?? Na viel Spaß ;-)

von Fritz (Gast)


Lesenswert?

Die Tittenfrau in der Doku - auch sehr geil ;-)

Nee, aber wirklich sehr gut dokumentiert!!! Sehr schön!

von Stefan S. (sungod)


Lesenswert?

Fritz schrieb:
> Besichtigung zwischen 18:00 und 05:00h?? Na viel Spaß ;-)

Cube steht am großen Fenster...kann man also auch von draußen sehen :-)

von ebay (Gast)


Lesenswert?

So jetzt ist er verkauft ...
Kannst du mal sagen wieviel er dich gekostet hat + Arbeitsstunden?
Das sich das nicht lohnt ist klar... deswegen hätte ich "ihn" auch 
behalten.
Dank und Gruß

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Also reines Material waren es...so ca. 130 eur...in der Doku steht der 
genaue betrag.

Ja aber nur für rumstehen war er zu schade und da dachte ich vielleicht 
kann jemand sowas nicht bauen..also verkauft...

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Arbeitsstunden ...hmmm, Projektstart war 28.09.2011 und fertig war er so 
na lass es 28.12.2011 sein, also 3 Monate a 30 Tage a ca. 2-3h sind ca. 
180 bis 270h. Schätze ich mal so

von Konrad S. (maybee)


Lesenswert?

Da hat der Käufer aber ordentlich was für sein Geld bekommen!

Hoffentlich finde ich dein nächstes Projekt, wenn du es hier ins Forum 
reinstellst. ;-)

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

nicht so viel elektronik...mehr mechanik...CNC-Fräse im Eigenbau :-)

von David H. (huaf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mal ein Bild nach 6 Monaten Arbeit. Video dazu gibts Ende Juni.

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

Alte Scheiße...(sorry wegen der Ausdrucksweise) is ja geil....bin aufs 
video gespannt...cool!

von Cube (Gast)


Lesenswert?

Schreibst du zu deinem LED Cube auch eine Dokumentation? Oder gibts 
sogar eine Homepage dazu?
Spiele mit dem Gedanken einen 16³ LED Cube zu bauen ... überlege aber 
noch mit der Hardware. Bis jetzt ist aber alles nur im Kopf so 
überflogen.

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

na dann hast du noch einen langen (vielleicht nicht schwegen, aber 
LANGEN) Weg vor dir ;-)

von Stefan S. (Gast)


Lesenswert?

"schweren" meinte ich

von User (Gast)


Lesenswert?

Im prinzip hast du alles was du brauchst (inkl. Doku) in diesem 
Beitrag...erst mal alles durchlesen und dann wirst du deine fehler in 
deinen Gedanken erkennen...
Die Doku von Stefan S. ist zu empfehlen....lies dir die mal 
durch....sind garantiert coole infos bei!

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

wenn man bedenkt wie lange man nur alleine zum löten des Cubes 
(Drahtgestell) braucht....solltest du dir überlegen ob du es anfängst 
oder nicht...hats du schon einen schaltplan? Platinenlayou? platine 
ätzen oder lochraster? welcher µC? welche Programmiersprache? LED-Farbe? 
Stromverbrauch? Leitungsdimensionierung der Leiterbahnen...>10A? 
(Multiplex)? und...und...und....

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

@User: Danke :-)

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

...meine Worte...

von David H. (huaf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Cube schrieb:
> Schreibst du zu deinem LED Cube auch eine Dokumentation? Oder gibts
> sogar eine Homepage dazu?

Ich weiß noch nicht ob es eine Doku oder Homepage geben wird, ist ja 
ziemlich zeitaufwendig. Ich würde mich an Stefans Doku anlehnen und das 
Ganze eine Spur massiver ausführen. Ich verwende z.B den ATmega2560, 
habe für jede LED in der Ebene einen eigenen BC337 Transistor, ein 40A 
Netzteil, 75A Transistoren für die Ebenen...

> Spiele mit dem Gedanken einen 16³ LED Cube zu bauen ... überlege aber
> noch mit der Hardware. Bis jetzt ist aber alles nur im Kopf so
> überflogen.

Im Nachhinein gesehen ist ein 16³ LED Würfel wesentlich schlauer, meine 
Hardware ist auch dafür konzepiert.
Warum es dann doch "nur" ein  15er Würfel geworden ist, hat was mit den 
LED Abständen (ich wollte anfangs ein fertiges Metallgitter vom Baumarkt 
für die Ebenen verwenden, was sich dann als Unsinn herausgestellt hat) 
bzw. der bergrenzten Größe des Würfels zu tun(er muss ja auch durch die 
Kellertür passen :D)

Solltest du wirklich etwas Derartiges vorhaben, überlege es dir gut ob 
du das auch wirklich durchziehst, denn bei einer derart hohen Anzahl an 
diffusen LEDs sind schon ein paar hundert Euros fällig.
Ansonst wünsche ich gutes Gelingen und ein "paar" nette Stunden in der 
Werkstatt!

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  David Hofbauer (huaf)

>      WP_000310.jpg
>      1,2 MB, 0 Downloads
>      WP_000310.jpg
>      1,2 MB, 0 Downloads

Und jetzt denken wir mal über das Thema Bildformate nach.

von ichauch (Gast)


Lesenswert?

Das Foto ist total unscharf und verrauscht. Und dafür eine so hohe 
Auflösung und 1,2MB. Mir fehlen die Worte!

von Sven (Gast)


Lesenswert?

@ichauch: heul doch!
Von Dir gibt´s nicht mal schafe Bilder :-)

von Cube (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Informationen.
Du hast ja Latches benutzt. Sind die denn schnell genug, um flüssige 
Animationen bei 25 FPS zu schaffen?

Zur Ansteuerung habe ich auch mal die WS2801 bzw WS2803 angeschaut, da 
dürfte eventuell sogar PWM möglich sein, je nach dem, ob das der AVR 
schaffen kann. ;)

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

Cube schrieb:
> Du hast ja Latches benutzt. Sind die denn schnell genug, um flüssige
> Animationen bei 25 FPS zu schaffen?

auch du darfst die grundrechenarten anwenden ^^

von David H. (huaf)


Lesenswert?

ichauch schrieb:
> Das Foto ist total unscharf und verrauscht. Und dafür eine so hohe
> Auflösung und 1,2MB. Mir fehlen die Worte!

Ja sorry hab leider kein schärferes Bild- im Eifer des Zusammenbaus 
hatte ich nur die Handykamera dabei...
Video wird aber mit einer vernünftige Kamera gedreht- keine Sorge!

greez

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Cube schrieb:
> Danke für die Informationen.
> Du hast ja Latches benutzt. Sind die denn schnell genug, um flüssige
> Animationen bei 25 FPS zu schaffen?
>
> Zur Ansteuerung habe ich auch mal die WS2801 bzw WS2803 angeschaut, da
> dürfte eventuell sogar PWM möglich sein, je nach dem, ob das der AVR
> schaffen kann. ;)

JA hab alles mit Latches gemacht- Animationen sind hierbei kein Problem.
Wiviel FPS er jetzt genau schafft kann ich dir aber jetzt nicht sagen.
PWM klingt interessant. Was mich noch interessieren würde wäre eine 
Audio Steuerung... Mal sehen wie man das am Besten einbinden kann.

von msr (Gast)


Lesenswert?

wohnt ihr alle im kongo oder wieso regt man sich über 1.2! MB auf?
wer diese irrsinnige menge an daten nicht durch sein holzmodem bekommt 
klickt halt nicht drauf. dafür ist ein thumbnail ja da

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  msr (Gast)

>wohnt ihr alle im kongo oder wieso regt man sich über 1.2! MB auf?

Auch du darfst dich über das Thema Bildformate belesen.

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Falk Brunner schrieb:
> @  msr (Gast)>wohnt ihr alle im kongo oder wieso regt man sich über 1.2! MB 
auf?Auch du darfst dich über das Thema Bildformate belesen.

Auch du darfst dich über das Thema "Sinnlose Beiträge" belesen.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Für unsere Leseschwachen.

"Desweiteren kommt es immer wieder dazu, daß sich Forenteilnehmer "im 
Format vergreifen". Da werden dann eigentlich kleine und mit wenig 
Farben ausgestattete Zeichnungen zu Dateimonstern von 1 MB und mehr. Das 
muss nicht sein, auch nicht im DSL-Zeitalter. Es gibt schon genug 
Datenmüll im Internet. Ausserdem sind auch eine gewisse Anzahl von 
Leuten mobil per Smartphone/UMTS/GSM/Modem etc. mit deutlich kleinerer 
Bandbreite im Internet unterwegs, an die sollte man auch ein klein wenig 
denken. Zu guter Letzt gilt "Klasse statt Masse"."

Man beachte den letzten Satz.

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

David Hofbauer schrieb:
> Ja sorry hab leider kein schärferes Bild- im Eifer des Zusammenbaus
> hatte ich nur die Handykamera dabei...
keiner verlangt profifotographie von jedem dahergelaufenen.
was man aber verlangen darf, ist gesunder menschenverstand.
du siehst ja selbst ein, dass dein bild mist ist - dann mach es doch 
wenigstens entsprechend klein.

> Video wird aber mit einer vernünftige Kamera gedreht- keine Sorge!
interessiert keine sau...

von msr (Gast)


Lesenswert?

wenn dich das alles nicht interessiert dann klick doch einfach nicht auf 
einen bildlink unter dem groß und breit steht das er 1.4MB groß ist. 
solange du nicht auf den link klickst wird dir auch nicht zugemutet 
diese gigantische datei von _1.4MB_ runter zu laden. nochmal: dafür sind 
thumbnails da.

ihr solltet weniger von den korinthenkacker pillen naschen..
immer diese foren hilfssheriffs

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?

so viel zum gesunden menschenverstand...

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

msr schrieb:
> wohnt ihr alle im kongo oder wieso regt man sich über 1.2! MB auf?
> wer diese irrsinnige menge an daten nicht durch sein holzmodem bekommt
> klickt halt nicht drauf. dafür ist ein thumbnail ja da

Genau, recht hat er...besser kann man es garnicht ausdrücken
Besonders gut gefällt mir "Holzmodem" :-D

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

Falk Brunner schrieb:
> @  msr (Gast)
>
>>wohnt ihr alle im kongo oder wieso regt man sich über 1.2! MB auf?
>
> Auch du darfst dich über das Thema Bildformate belesen.

Ist das ein Forum wo einem geholfen wird oder wird hier nach Fehlern 
gesucht um irgendworan rumzukritisieren...?

von Team SSTT (Gast)


Lesenswert?

Michael H. schrieb:
> David Hofbauer schrieb:
>> Ja sorry hab leider kein schärferes Bild- im Eifer des Zusammenbaus
>> hatte ich nur die Handykamera dabei...
> keiner verlangt profifotographie von jedem dahergelaufenen.
> was man aber verlangen darf, ist gesunder menschenverstand.
> du siehst ja selbst ein, dass dein bild mist ist - dann mach es doch
> wenigstens entsprechend klein.
>
>> Video wird aber mit einer vernünftige Kamera gedreht- keine Sorge!
> interessiert keine sau...

Deinen Kommentar interessiert auch keine Sau...!

von Nordring (Gast)


Lesenswert?

Falk Brunner schrieb:
> Für unsere Leseschwachen.
>
> "Desweiteren kommt es immer wieder dazu, daß sich Forenteilnehmer "im
> Format vergreifen". Da werden dann eigentlich kleine und mit wenig
> Farben ausgestattete Zeichnungen zu Dateimonstern von 1 MB und mehr. Das
> muss nicht sein, auch nicht im DSL-Zeitalter. Es gibt schon genug
> Datenmüll im Internet. Ausserdem sind auch eine gewisse Anzahl von
> Leuten mobil per Smartphone/UMTS/GSM/Modem etc. mit deutlich kleinerer
> Bandbreite im Internet unterwegs, an die sollte man auch ein klein wenig
> denken. Zu guter Letzt gilt "Klasse statt Masse"."
>
> Man beachte den letzten Satz.

Wo lebst du denn? Wenn man mit dem smartphone ins Internet geht hat man 
eine Internet-Flat...und da ist es wurscht wie groß das bild ist (z.b. 
Base 5GB 20eur)außerdem kann man auf großen Bildern besser was Erkennen 
als auf kleinen....Hau du mal ab mit einer Telefonzelle!

von 5000er (Gast)


Lesenswert?

ich will das video sehen...und bestimmt auch andere...
Lass dich von diesen Streifenpolitessen des Forums nicht verärgern...die 
vorpuberitären Pickelgesichter sitzen bestimmt zuhause und geilen sich 
daran auf andere runterzumachen....
Sorry, musste mal gesagt werden!

von Michael S. (rbs_phoenix)


Lesenswert?

Nordring schrieb:
> Wo lebst du denn? Wenn man mit dem smartphone ins Internet geht hat man
> eine Internet-Flat...und da ist es wurscht wie groß das bild ist (z.b.
> Base 5GB 20eur)außerdem kann man auf großen Bildern besser was Erkennen
> als auf kleinen....Hau du mal ab mit einer Telefonzelle!

Ansich hast du/habt ihr ja recht und ich mags auch nicht, wenn bei jedem 
>1MB Bild rumgenölt wird. Auf der anderen Seite stellt man ein Bild 
hoch, damit die Allgemeinheit es angucken kann und irgendwo auch soll. 
Es gibt aber auch noch welche ohne Flatrate. Klar kann man sagen, die 
sind selber Schuld, aber damit zeigt man automatisch auch, dass man es 
für die Gruppe an Personen nicht richten will. Und zu 80% ist die 
Einstellung, damit die Datei nur halb so groß wird, noch vollkommen 
ausreichend. Zudem kommt es ja bei den mobilen Nutzern nur sekundär auf 
die Datenmenge selbst an, sondern darauf, dass große Dateien auch 
dementsprechend lange dauern. Ich hab auch ne Inet-Flat fürs Smartphone, 
dennoch braucht es Ewigkeiten eine Seite zu laden, wenn ich iwo bin, wo 
es eben nur GPRS gibt. Abgesehen davon, stell dir mal vor, in dem 
Sammelthread, wo alle ihre Projekte vorstellen, sind nur Bilder mit 
~2MB. Mir persönlich würde das trotz der Flatrate bei mehreren Bildern 
weh tun, weil ich zwar dank der Flatrate immer ins I-Net kann und immer 
das Gleiche bezahle, aber bei den Flats für Handys ist ab einem 
bestimmten Traffic (bei mir 300MB) das Inet auf GPRS oder evtl auch UMTS 
gedrosselt. Und damit zu surfen is einfach stressig, weshalb ich trotz 
Flat ein bisschen auf die Datenmenge gucke.

von paul (Gast)


Lesenswert?

Manche sind halt echt damit überfordert die Dateigröße und Auflösung mit 
einem beliebigen Grafikprogramm auf vernünftige Werte für 
Bildschirmdarstellung zu bringen. Oder sie meinen, sie müssten hier ihre 
Kamera vorführen weil ihnen dann ... (zensiert) Dann haben diese Leute 
allerdings ernsthafte Probleme, die hier im Forum nicht lösbar sind.

von Michael H. (michael_h45)


Lesenswert?


von msr (Gast)


Lesenswert?

soso es geht dir also nicht mal um technische aspekte wie traffic und 
hosting. du willst stattdessen deine denke anderen leuten aufzwingen und 
mündige menschen zu mehr sorgfalt erziehen..

du bist deutschland!

von egal (Gast)


Lesenswert?

Ein Autor sollte seine Darbietung schon so gestalten, dass sie leicht 
und gern gelesen wird. Dazu gehört neben einer verständlichen 
Ausdrucksweise auch schnelladende Bilder usw.

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
Habe mal eine aktuelle Doku (V1.6) rangehangen.
Es war ein Leitungsdreher im Schaltplan!
Änderungen auf Seite: 9 und 12
Grüße

von David H. (huaf)


Lesenswert?

Hallo,

habe euch ja mal ein Video des 15x15x15 Cubes versprochen, etwas 
verspätet aber immerhin ist es noch was geworden. Gleich vorab, verzeiht 
mir bitte, dass die Qualität nur mittelmäßig ist, ist aber sauschwer im 
Dunkeln die hellen LEDs zu filmen, noch dazu wenn der Cube in einem 
Plexiglasverbau steckt...

http://www.youtube.com/watch?v=OKu7i0Hyt5k

Gruß David

von pillepalle89 (Gast)


Lesenswert?

hallöchen sundog,

nun hast du einen nachbauer gefunden.

mein bastelkumpel und ich wollen nach der zwischenprüfung in diesen jahr 
beginnen einen 10³ cube zu bauen. wir sind angehende mechatroniker und 
also genau deine zielgruppe^^...
viel interesse aber mit nicht ganz soviel know-how wie ihr ;-)

ich muss sagen, du hast die erste LEICHT zu verstehende "bauanleitung" 
erstellt. Mit dieser wagen wir uns mal an das projekt.

(an die kritiker: wir verfolgen diesen thread schon seid beginn und 
haben uns sozusagen mit reingelesen)

kann mir aber vorstellen, dass du bestimmt noch die eine oder andere 
mail von uns bekommen wirst: grins.

echt klasse arbeit von dir

und DANKE für das TUT

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

jup...immer mail schicken...hab schon viele weitergeschickt...und bilder 
vom bau auch gerne per mail...

von mattes (Gast)


Lesenswert?

thx an alle die geantwortet haben, bin nun weiter durchs mitlesen...
aber eines muss ich mal loswerden:

leute, wenn man schon rumkrittelt, dann mischt in euren beitrag 
wenigstens eine antwort!!!
fehlt nur noch, dass wer sich hier über rechtschreibung beschwert wie in 
anderen Threads hier.
ehrlich: wenn man einen beitrag schreibt, sollte man vorher überlegen, 
wofür ein forum gemacht wurde. und wenn man dann zu dem schluss kommt:

"da stellt wer fragen, die ich für doof halte, dann muss ich den erstmal 
fertig machen, fangen wir also mit seiner rechtschreibung an!"

---dann sollte man den computer aus dem fenster werfen, sich in eine bar 
hocken und neue leute kennen lernen. sozialkompetenz gehört dazu.
und bevor hier wieder einer loslegt ich haBE hier ALLes mit Apsicht 
klein geschrieben und es entspricht GARANTIERT NICHT!!! der aktuellen 
Schlechtschreibung!

Für alle Langsamen zum mitschreiben:
Ein Forum ist dazu da, Fragen anderer Nutzer zu beantworten und ihnen 
helfen, das Projekt, welches sie verfolgen, zu einem guten Schluss zu 
bringen.

Alles andere (rechtschreibungskritik, kritik am generellen vorhaben) 
schreibt man sich auf ein Stück Papier, zerknüllt es und wirft es in 
hohem Bogen in den Abfalleimer, denn da gehören diese Kommentare hin.

Make love, not War!

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

"Gefällt mir"

Da hat mal jemand komplett alles mit wenigen Worten exakt auf den Punkt 
gebracht...

von J. T. (chaoskind)


Lesenswert?

>Alles andere (rechtschreibungskritik, kritik am generellen vorhaben)
>schreibt man sich auf ein Stück Papier, zerknüllt es und wirft es in
>hohem Bogen in den Abfalleimer, denn da gehören diese Kommentare hin.

Mein Reden!

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

mattes schrieb:
> ---dann sollte man den computer aus dem fenster werfen, sich in eine bar
> hocken und neue leute kennen lernen. sozialkompetenz gehört dazu.
> und bevor hier wieder einer loslegt ich haBE hier ALLes mit Apsicht
> klein geschrieben und es entspricht GARANTIERT NICHT!!! der aktuellen
> Schlechtschreibung!

Wenn sich EINER die Arbeit erspart, seinen Beitrag nochmal 
korrekturzulesen, bevor er ihn abschickt und damit HUNDERTEN oder sogar 
TAUSENDEN von Lesern zwangsweise die Arbeit auferlegt, beim Lesen den 
Beitrag im Kopf zu korrigieren, damit er auch verständlich im Gehirn 
ankommt, ist .... na was? Welches Wort schwirrt Dir gerade dafür im Kopf 
herum?

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Moinsen,
auf seite 12 der Doku ist irgendwie der Fehlerteufel bei der SD karte.
Die 5V auf 3,3V Spannungsteiler Widerstände gehen erst auf GND und dann 
auf die Karte. Das kann so nicht funktionieren ;)

Der Sockel ist besonder gut gelungen für den Cube!

von Sungod (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

HI, kann nicht ganz folgen...habe mal die aktuelle Version V1.7 
rangehangen...

von Karl H. (kbuchegg) (Moderator)


Lesenswert?

Sungod schrieb:
> HI, kann nicht ganz folgen...

Siehs dir noch mal an.

Das ist das was du gezeichnet hast



    vom µC -------+
                  |
                 +-+
                 | |
                 +-+
                  |       +---+
                  +-------|   |------> zur SD-Karte
                  |       +---+
               ---+--- GND

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

und...? wo ist das Problem...?
Poste doch bitte mal den genauen Ausschnitt...
und das was du anders machen würdest...

von Dennis H. (t1w2i3s4t5e6r)


Lesenswert?

Sungod schrieb:
> und...? wo ist das Problem...?

überlege dir doch einfach mal, welche Spannung wann wo anliegt.

Wenn der µc eine logisch 0 ausgibt, liegen auf der einen Seite des 
Widerstandes 0V an, an der anderen auch. Wenn der µC eine logisch 1 
ausgibt, liegen auf der einen Seite des Widerstandes 5V an, an der 
anderen..... richtig, 0V.

Also egal, was du wie schaltest, zu deiner SD-Karte wird nie Strom 
fließen, weil die Spannung immer 0V ist.

MfG Dennis

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

Schei.....
ja, fehler gefunden...weis jetzt was du meintest...
werde ihn so schnell wie möglich korrigieren...

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

Ich gebe hier öffentlich zu...das das Layout und der Schaltplan fehler 
enrhält bezüglich der SD-Karte...

von Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)


Lesenswert?

Einfach beim nachzeichnen zur Doku nen knick inner Optik gehabt oder war 
die SD karte noch nie in Betrieb?
Auf Seite 10 muss dann natürlich auch der Ausschnitt des Schaltplans 
angepasst werden.

Aber ja, passiert halt mal.
Hatte auf meiner Webseite den Opamp für das 120W NT mal als TL072 
angegeben obwohls nen LM358 sein musste.
Da gabs dann nen paar böse emails :/

von Sungod (Gast)



Lesenswert?

So, Fehler beseitigt!
Er bezog sich auf den Spannungsteiler für den SD-Kartenschacht. Die 6 
Widerstände dort sind falsch aufgebaut. Daher würde der Teil mit der 
SD-Karte nicht funktionieren.
Es ist aber leicht die 6 Widerstände umzulöten….oder damit das optische 
Bild erhalten bleibt kann man diese auch an der Unterseite der Platine 
anlöten.
Im Anhang ist ein Auszug aus dem Schaltplan, so wie es richtig sein 
müsste.
Außerdem ist auch die aktuelle Dokumentation (V1.8) im Anhang.

Ich möchte mich höflich bei euch für den eingeschlichenen Fehler 
Entschuldigen und hoffe ihr habt noch nicht graue Haare bekommen auf der 
Suche, warum die SD-Karte nicht funktioniert.

von Stefan S. (sungod)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
es hatte sich noch ein kleiner Fehler im Schaltplan (Nicht im 
Platinenlayout) eingeschlichen....dieser wurde jetzt behoben und die 
Doku aktualisiert.

von anwima (Gast)


Lesenswert?

Achtung Nachbauer !
Mit Update 1.9 wurde Kein Fehler behoben, sondern eingebaut!
Sowohl im Schaltbild als auch im Layout gehören die Anschlüsse
EA0 bis EA4 am 13ten Latch auf die Pins 12-15 und nicht auf 16-19 !!

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

OK...werde mich gleich drum kümmern...
Danke erstmal

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

kann dir jetzt nicht folgen....
EA0 bis EA3 müssen am 13ten Latch an den Pins 16-19 sein....weil im 
Bitmuster auch die letzten 4 Bits die Ebenen steuern...

von anwima (Gast)


Lesenswert?

Genau so ist es!
Nur die letzten 4 Bits liegen eben auf den Pins 12-15.
Schau Dir mal das Foto deiner "bestückten Platine" an,
da liegen die letzten vier Säulenpins ( Q0-Q3 )neben dem
Res-Taster und die Leitungen EA0-EA4 gehen an den letzten
Pins ( auf die Pin Bezeichnung achten Q4-Q7) vom Latsch ab.
Aber auf allen Layoutbildern liegen die Säulenpins unterhalb
des Tasters und das ist die falsche Version!. Da macht die
Ebenensteuerung nur Mist
In der Doku V 1.8 ist das Schaltbild noch richtig abgebildet.
In der Doku V 1.9 ist das Schaltbild dem falschen Layout angepasst.

von Sungod (Gast)


Lesenswert?

ja das ist auch richtig so...habe layout, schaltung und quelltext 
geändert...damit die muster einfacher sind....
erst alle Bits der Muster und die letzten 4 Bits sind die ebenen....
vorher waren die ebenen vorher und hinten kamen noch rest muster bits...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.