Forum: Projekte & Code Projekt: SerialComCNC Serielles Frontend für CNC GRBL mit ATMega


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manual Leser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Uk. schrieb:
> ich habe SerialComCNC installiert und meine Proxxon Fräse bewegt sich
> auch. Leider sind die zurückgelegten Strecken in allen Achsen viel
> kürzer als eingegeben. Nicht um einen festen Faktor, z.B. 1/10, sondern
> um völlig "krumme" Werte.
> Wie kann ich das lösen?

SerialComCNC Manual lesen unter "GRBL konfigurieren"

von Uwe R. (uwe1896)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei drücken von $$ sieht man die eingestellten Parameter. $100, $101 und 
$102 müssen auf 3200 stehen. 1,8° Grad pro Schritt, 16 Teilschritte 
(Einstellung auf Stepperansteuerung) und  1mm pro Umdrehung des Motors 
bei 6mm Gewinde: 1,8/16*3200=1xUmdrehung des Motors. Also unten rechts 
im Eingabefeld einmalig $100=3200 usw. eingeben. Viel Erfolg.

von Stromchaos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich wollte das Programm auch nutzen in verbindung mit meiner 
umgebauten Proxxon mf70, einem Arduino Uno und CNC Shield. Leider 
bekomme ich nach ca. 1 min. probleme mit der Verbindung zum Arduino, 
soll heißen es bricht ab. Mit HTerm keinerlei problem. Wäre für jeden 
Tip dankbar...

von Stromchaos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S. Nutze Win10/64bit

von Tommy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen, ich habe exakt das gleiche Problem. Die ältere Version (0.9f) 
funktioniert bei mir. Mit einem Arduino Nano bekomme ich keine 
Verbindungsfehler mehr, allerdings funktioniert die (manuelle) Steuerung 
auch nicht (X,Y,Z Werte stimmen in der Anzeige auch nicht). Ich werde 
das ganze nächste Woche mal mit einem Laptop ausprobieren, auf dem 
Windows 7 läuft).
Z.zt. verwende ich die Arduino Schnittstelle aus Estlcam direkt. Das 
funktioniert ebenfalls sehr gut. Vielleicht kann Albert ein Debug Binary 
zur Verfügung stellen um den Fehler zu analysieren (sofern er dafür Zeit 
hat - Respekt und Dank für die ganze Arbeit die er sich bis jetzt 
gemacht hat). VG
Tommy

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommy schrieb:
> allerdings funktioniert die (manuelle) Steuerung
> auch nicht (X,Y,Z Werte stimmen in der Anzeige auch nicht)

ewt. solltest Du dir mal deine GRBL Einstellungen anschauen.

$100 bis $102 und $10

Gruß Wolfgang

von Tommy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang, 100 - 102 sollten richtig sein. Trotztdem bricht die 
Verbindung mit einem Arduino Uno mit einem Verbindungsfehler nach kurzer 
Zeit ab. Version 0.9f funktioniert mit den ghleichen Grbl-Einstellungen.
Ich werde mal nach einmal untersuchen. Danke und VG

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommy schrieb:
> Trotztdem bricht die
> Verbindung mit einem Arduino Uno mit einem Verbindungsfehler nach kurzer
> Zeit ab

Hallo Tommy.

die Einstellungen $100 bis $102 und $10 sind für die X,Y,Z Werte
und Anzeige wichtig und verursachen nicht Verbindungsfehler.

SCC >= 2.1 benötigt GRBL ab 1.1e und $10 Status report, mask = 0

Wie oder wann tritt den der Verbindungsfehler nach kurzer Zeit auf?

Ich benutze auch ein Arduino Uno und habe keine Probleme mit
Verbindungsfehler auch bei Stundenlangen jobs.

Es gibt ein Problem bei SCC mit den Startboton wenn die Maustasten
Prellen.:-(

Gruß Wolfgang

von Tommy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang, GRBL läuft in der Version 1.1e. Ich prüfe später mal die 
Config und teste das noch einmal mit dem Uno und dem Nano (der hat 
zumindest keine Verbindungsabbrüche an der seriellen Schnittstelle).
Vielleicht ist es auch ein Problem mit Win10/64Bit. Danke schon einmal 
und VG Tommy

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tommy,

ich mische mich kurz ein...
Prinzipiell gibt es keine Probleme mit Win10/64 bit, mein Fräsenrechner 
läuft damit seit Anfang prima. Das System ist voll gepatcht (alle MS 
Updates werden eingespielt, wenn ich den Rechner hin und wieder 
einschalte).

Zuerst mit SCC V1.x und GRBL 0.9x, seit Ulrich umgestellt hat mit SCC 
V2.5 und GRBL 1.1x.
Mein Controller ist ein Nano V3.0 Nachbau.

Gruß, Harald

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob Uno, Nano, Nachbau oder Orginal es ist alles der
gleiche Mikrocontroler.

Der Unterschied ist der USB/RS232-TTL Chip auf den Dingern.
Ich würde bei Probleme bzw Verbindungsabbrüche etc bei der
USB Treiber Software suchen.

Gruß Wolfgang

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich auch so.
Es geht verschiedentlich die Rede, dass USB-Controller des Typs CH340 
etwas liederlicher arbeiten als die guten alten FTI-Chips.

Das kann ich so nicht unterschreiben, denn ich verwende gezielt 
ausschließlich die CH340-Versionen und habe keine Probleme damit.

Der Grund für diese meine Vorliebe ist die Tatsache, dass in meinem 
Rechner die Nanos mit FT232 zwar funktionierten wenn man den Arduino 
nach Hochfahren des Rechners an den USB angesteckt hat, dass die 
Kommunikation aber nicht zustande kommt, wenn der USB-Anschluss des 
Arduino beim Einschalten des Rechners bereits eingesteckt war.

Da ich den GRBL-Arduino im Innern des Rechners an einen OnBoard-USB-Port 
angeschlossen habe, war das nachträgliche Anstecken natürlich keine 
Option.
Der Test mit Arduinos mit CH340 Chip ergab: Läuft immer :-)

Nachtrag: Der CH340-Chip benötigt einen anderen Treiber als der FT232.

Gruß, Harald

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja so sind die Erfahrungen verschieden.

bei mir laufen unter Windows beide Chips problemlos.

Unter MacOs bringt der CH340 Chip beim einstecken
die gesammte USB Schnittstelle zum Absturz nur
wenn der Chip beim Einschalten des Rechners bereits
eingesteckt war klapps.
Ein eindeutiges Treiber Problem.:-(


Gruß Wolfgang

: Bearbeitet durch User
von Tommy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen,
$10=0 !!!! das wars.
Beim Uno stand es nach dem flashen auf 1 und beim Nano auf 3???
Jetzt läuft es auch mit der aktuellen Version! Vielen lieben Dank!!!! VG 
Tommy

von Tommy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromchaos schrieb:
> Hallo, ich wollte das Programm auch nutzen in verbindung mit meiner
> umgebauten Proxxon mf70, einem Arduino Uno und CNC Shield. Leider
> bekomme ich nach ca. 1 min. probleme mit der Verbindung zum Arduino,
> soll heißen es bricht ab. Mit HTerm keinerlei problem. Wäre für jeden
> Tip dankbar...

Schau mal nach $10 (sollte den Wert 0 haben). Viel Erfolg.

von Bernd (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
bin Anfänger und sitze schon seit zwei Tagen ohne Erfolg vor meiner
neuen Fräse. Sie hat ein Board(Woodpecker 2.6), das über USB angesteuert
wird. Nach der Installation des Treibers CH340 läuft nur GBRControl
einwandfrei, nicht aber SerialComCNC v. 2.5 von Albert Maassen! Port und
Übertragungsrate sind korrekt. Kurz nach dem connect kommt die
Fehlermeldung:

"Falscher Port oder noch nicht erkannt"

Sie zeigt sich auch, wenn ich ein Arduino UNO mit
GRBL-Controller(hex-file zuvor geflasht) anschließe und unter
SerialComCNC betreiben möchte. Aber der Arduino läuft mit dem Treiber
für TTY!? Er funktioniert auch direkt mit einem ESP8266 als
USB-TTL-Converter, sodass ich vermute, dass es nicht am Treiber liegt.Er
läuft ja einwandfrei mit WIN10 bei anderen Anwendungen.

Ich kriege es einfach nicht hin, das Programm SerialComCNC unter WIN10
zu aktivieren. Es meldet den Fehler nach 3 Sekunden.
Hat jemand eine ähnliche Erfahrung und kann helfen?
Bernd

von Jörg (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
habe dieses Programm jetzt erst gefunden und natürlich möchte ich es 
doch gleich testen.
Ich habe das Arduino/Uno und das CNC Shield v.3 das CNC Shield habe ich 
an ein Netzteil angeschlossen. Ein Motor ans Shield und wollte diesen 
testen. Leider sagt das Programm immer "error:22" wenn ich den Motor 
bewegen möchte. Eingestellt ist alles nach Anleitung. Weiss jemand mit 
dem Fehler was anzufangen - gibt es eine Fehlerliste?
Gruß Jörg

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Marco,
da komm ich irgendwie nicht weiter. Ich habe das original HEX.File 
aufgespielt die bei der Software dabei war.
Gruß Jörg

von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hollo,
der erste Motor bewegt sich: Man muss halt das lesen was am Anfang im 
Bildschirm erscheint: setze Vorschub  - das war es.
MfG

von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe noch Probleme mit den Einstellungen.
Mein Nema17 Motor 17hs19-2004s1 hat im Stillstand null Haltemoment. Im 
Einsatz ist de CNC-Shield 3 und der A4988 und der DRV 8825. Wie müssen 
denn die Einstellungen aussehen und wie stelle ich den Motorstrom ein? 
Mein Netzteil ist ein 24V Schaltnetzteil. Kann einer seine Einstellungen 
verraten der die gleiche Konfiguration hat? Die Feineinstellungen würde 
ich später machen, Hauptsache es läuft erst einmal richtig.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Gruß Jörg

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg schrieb:
> Hallo,
> Ich habe noch Probleme mit den Einstellungen.
> Mein Nema17 Motor 17hs19-2004s1 hat im Stillstand null Haltemoment. Im
> Einsatz ist de CNC-Shield 3 und der A4988 und der DRV 8825. Wie müssen
> denn die Einstellungen aussehen und wie stelle ich den Motorstrom ein?

Hallo Jörg,

Der Parameter "$1 = 255" bewirkt, dass die Motoren dauerhaft bestromt 
sind. Ansonsten werden diese nach 25ms abgeschaltet. Dann haben die 
Stepper keinen Haltemoment... Wenn du dies verwenden willst, musst du 
deine Treiber (die A4988) aktiv kühlen. Die müssen dann nämlich den 
maximalen Motorstrom dauerhaft liefern.

Wie der Motorstrom an den A4988 eingestellt wird steht im Datenblatt. 
Das solltest du selber lesen. suche mal nach "A4988 Setting current". 
Ist bei den DRV8825 der gleiche Weg.

Ohne Datenblatt zu den Steppern kann übrig keiner was zu denen sagen, es 
gibt zigg verschieden Stepper als Nema17. Nema17 bezeichnet nur die 
Bauform.

Schau einfach nen paar Beiträge weiter oben, da sind die passenden Links 
schon vorhanden.

Bei diesem Thema kann man nix vorkauen. Sonst wirst du nie richtige 
eigene Arbeiten mit der CNC machen.

Gruß EGS

von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo EGS,
super - hat geklappt. Wo bekommt man denn die Einstellmöglichkeiten 
her?? Eine Liste , was welcher wert bedeutet, habe ich schon gesehen - 
aber eben nicht welche Werte dann was bedeuten.
Gruß Jörg

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

Bei der Plattform im Netz für GRBL sind die ganzen Parameter erlöst 
erläutert. Auch wird dazu ein Beispiel und die mögliche Verwendung 
erklärt.

Hier findest du weitere Infos:

https://github.com/gnea/grbl/wiki/Grbl-v1.1-Configuration

Gruß EGS

von Jörg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Oh weh - ENGLISCH
Trotzdem Dankeschön , es gibt ja Übersetzer.
Ich habe zwar noch lange nicht meine Fräse fertig aber ich benötige noch 
Infos zum Anschluss von einem Lasermodul wie dieses (
eBay-Artikelnummer:152336816828 ) Ich möchte später Platinen Fräsen und 
Lasern können.
Hat das schon einer mit dieser Software gemacht und kann ein paar 
erklärende Worte dazu sagen?
Ich möchte mich auch erst einmal bei allen recht herzlich für die Hilfe 
bedanken.
Gruß Jörg

von Jörg A. (jrg_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hier auch ein Jörg, aber ein anderer ;-)

Vorab: ich bin Neuling der CNC-Szene, bitte daher um Verständnis, falls 
ich mich dämlich anstellen sollte.

Ich habe gestern meine MF 70 CNC-ready gemacht. Arduino ONE mit 
beigefügter hex geflashed und mit einem Terminal (putty) war ich auch in 
der Lage den Moter zu bewegen: G91 G1 X1. So weit so gut. Wenn ich nun 
mit SerialComCNC gegen den Arduino verbinde funktioniert das auch 
(zumindest alles grün und keine Fehlermeldung) aber alle Befehle via 
"Manuelle G-Code Eingabe" bleiben unbestätigt (kein"ok") und drehen tut 
sich auch nichts. Auch ein "$$" liefert nichts --> auch das funktioniert 
im Terminal.

Irgendwelche Ideen?

"$0=10" habe ich im Terminal gesetzt und wurde mit "ok" bestätigt.
Bevor es im Terminal funktioniert hat musste ich noch einen Feed 
bestimmen: G1 F100.0.


Herzlichen Dank & Gruß,
Jörg

Meine Komponenten:
MF 70
TB6560 (driver Boards)
Arduino Uno
grbl_v1.1f.20170131.hex
Nema 17 2,5A Schrittmotoren

von Jörg A. (jrg_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal Jörg_2,

also jetzt bekomme ich es hin, dass sich die Schrittmotoren ansprechen 
lassen. Der Trick: auch im Tool musste ich zunächst das Feed setzen.

Ich bekomme aber leider weiterhin keine Rückgabewerte (also "ok" oder 
eben "error") angezeigt. Das hätte mir beim ersten Problem vermutlich 
viel Zeit gespart ;-)

Ideen woran das liegen könnte?

Danke & Gruß,
Jörg

von Uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg A. schrieb:
> "$0=10" habe ich im Terminal gesetzt und wurde mit "ok" bestätigt.

$10=0 wäre richtig. Solange  $$ keine Antwort liefert (eine ganze Seite 
mit den $Einstellungen) ist etwas NICHT in Ordnung. Viel Erfolg

von Jörg A. (jrg_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

$$ liefert im Terminal die Liste der $Einstellung. Nur im SerialComCNC 
bekomme ich grundsätzlich keiner Rückmeldung. Steuerung funktioniert 
aber inzwischen wie gesagt.

Gruß,
Jörg

von Jörg A. (jrg_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Am Ende war es ganz einfach: SerielComCNC neu installiert und alles 
läuft wie es soll.

Gruß,
Jörg

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gerade ein ähnliches Problem.

Mit einem Terminal Programm funktioniert $ und $$ perfekt.
Aber unter SerialComCNC wird nichts angezeigt.

$10=0 ist gesetzt!

Mit dem Stift Plotter Programm hier von jemanden scheint es aber 
zulaufen.

Hat jemand einen Tipp.

VG, Klaus

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Tipp von mir.

SerialComCNC kommt nicht mit geänderten GRBL Versionen zurecht.
Da müsste der Programmierer mal nachlegen!

Wenn man die "Variable Spindel" abschaltet gibt es ärger.

Noch schlimmer ist es wenn man eine 4. Achse einbaut.
Dann kommt als Status halt auch eine 4. Achse raus und unser lieber 
Albert M.
hat eine Spielzeug Pseudoauswertung der Informationen eingebaut. Da geht 
dann überhaupt nichts mehr.
Hier würde ich gerne eine optionale 4 Achse im Programm haben, aber das 
sage ich ja schon seit langem.


Den Code für 4 Achsen werde ich die Tage mal hier abliefern.

VG, Peter

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
über welchen Parameter wird die 4. Achse angesteuert - A?
Ist es dann eine echte Drehachse, welche nach 360° wieder bei Null 
beginnt?
Ich hatte ein wenig mit einer Drehachsensteuerung durch "axis 
substitution" rum gespielt, da stört es wenn der Schrittzähler ständig 
weiter hoch läuft...
https://github.com/svenhb/GRBL-Plotter/wiki/Drehachse
Gruß
Sven

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich an der selben Steuerung auch meinen OpenPnP Bestücker betreiben 
will habe ich die C-Achse benutzt.
Den Code muss ich denen dann auch zukommen lassen zum einbauen!

Auf der Fräse habe ich einen Drehtisch, der ist aber noch nicht in 
betrieb.
Da fehlt mir halt noch die 4. Achse hier im Program.


Am Ende ist es nur eine Stelle wo auf C oder A geprüft wird.
Die ist genauso wie die XYZ drin, das war so auch bei OpenPnP eingebaut.

Ich kann aber mal nach sehen ob das auf 360° um zu biegen geht.
Wenn JA :: bei 350->10 über 0 oder den langen weg?
Ich denken das der lange weg richtiger ist.

Damit das überhaupt arbeitet musste ich für den NANO aber einiges 
ändern:
- Pin Belegung
- Start/holt/Res sind raus (wegen Pin change int und Speicher)
- Laser Mode ist raus (wegen Speicher)
- Senden der Status Info der 4. Achse ist raus (leider)

Ansonsten ist alles noch drin und geht.

von Sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn JA :: bei 350->10 über 0 oder den langen weg?
Gute Frage - ich hätte jetzt angenommen den kurzen Weg.

Die Änderung der Pin-Belegung ist natürlich heftig - betrifft es auch 
step/dir für X,Y und Z?

von Peter (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lange weg ist der richtige ich kann ja auch nicht von X-200 auf X200 
springen sondern muss die 400 abfahren.

Na so schlimm ist das mit der Belegung nun auch wieder nicht.
Die paar Leitungen!

In der Tabelle ist mein Anschluss für eine Karte mit angegeben und kann 
ignoriert werden.

VG, Peter

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Hier ein Tipp von mir.
>
> SerialComCNC kommt nicht mit geänderten GRBL Versionen zurecht.
> Da müsste der Programmierer mal nachlegen!
>
> Wenn man die "Variable Spindel" abschaltet gibt es ärger.
>
> Noch schlimmer ist es wenn man eine 4. Achse einbaut.
> Dann kommt als Status halt auch eine 4. Achse raus und unser lieber
> Albert M.
> hat eine Spielzeug Pseudoauswertung der Informationen eingebaut. Da geht
> dann überhaupt nichts mehr.
> Hier würde ich gerne eine optionale 4 Achse im Programm haben, aber das
> sage ich ja schon seit langem.
>
> Den Code für 4 Achsen werde ich die Tage mal hier abliefern.
>
> VG, Peter

Hallo Peter,

die Diskussion wegen der 4. Achse brauchst du nicht wieder lostreten. 
Albert hatte gesagt, dass ER die 4. Achse nicht braucht und das Programm 
diese (vorerst) nicht unterstützen wird. Das ist seine Entscheidung. Es 
steht jedem drei wenn er diese benötigt sich auch damit 
auseinanderzusetzen.

SerialCNC kommt mit der GRBL v1.1 klar, habe hier bisher nie Probleme 
gehabt. Wenn du deine Version anpasst, ist die Kompatibilität nicht mehr 
gegeben, liegt aber nicht an SerialCNC...

Und immer dran denken Albrecht macht es als Freizeitprojekt.

PS: GRBL ist nicht für eine 4. Achse ausgelegt. steht auch auf der Seite 
vom Entwickler(=!Albrecht)! Die ausgeführte A-Achse ist zum Ansteuern 
eines 2. Motors an der X/Z-Achse gedacht, damit ein Portal beidseitig 
angetrieben werden kann um ein verkanten/verwinden zu verhindern. Mit 
eigenen Anpassungen, so die Aussage der Entwickler kann hiermit eine 4. 
Achse angetrieben werden. Kann man hier nachlesen:

https://github.com/gnea/grbl/wiki

"Grbl is for three axis machines. No rotation axes (yet) – just X, Y, 
and Z."

MFG EGS

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UND was willst Du nun sagen?

Klar hat Albert das gesagt, aber wenn man sich einfach sagt dann halt 
nicht dann wird so was auch nie kommen.

Albert hat eine Fixe und damit schlechte Statusauswertung, da kann man 
sich jetzt streiten bis zum umfallen, es ist aber leider so.

Ich arbeite selber an einigen Projekten für lau und da muss auch immer 
alles passen und alles mögliche abgefangen werden. Da sind die User um 
einiges härter drauf wie wie hier.


Ich bin ja auch 1.1F kompatibel!

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,

also auf:

https://github.com/gnea/grbl/wiki/Grbl-v1.1-Interface

beschriebene Interaktionsmöglichkeiten sind in meinen Augen relativ 
statisch, da hier ja immer vorab definierte Daten übertragen werden.

Peter schrieb:
> Albert hat eine Fixe und damit schlechte Statusauswertung, da kann man
> sich jetzt streiten bis zum umfallen, es ist aber leider so.

Das ist halt ein vorgegebene "API" die er anspricht und die ihm 
antwortet.

Eventuell sind dann GUI abhängige Funktionen zu statisch oder 
"schlecht", aber die Informationen aus der "API" sind für alle gleich.

Sobald ich wieder Zeit habe werde ich mir dein Programm mal installieren 
und testen.

Peter schrieb:
> Ich arbeite selber an einigen Projekten für lau und da muss auch immer
> alles passen und alles mögliche abgefangen werden. Da sind die User um
> einiges härter drauf wie wie hier.

Wenn du dich aber für dein "Für-lau_Projekte" triezen lässt, kann keiner 
was für, denn selbst da gibt es einen beschriebenen Leistungsumfang 
(Pflichtenheft) den nicht die Nutzer, die ein für den Entwickler selbst 
geschriebenes Programm nutzen, sondern der Entwickler selber. Wenn die 
Nutzer dann hier Fehler finden, werden diese behoben, wenn diese so 
gravierend sind, das Handlungsbedarf besteht., alles andere sind 
Sonderwünsche die bei Bedarf umgesetzt werden. Es wird niemand gezwungen 
SerialComCNC zu benutzen und auch keiner hat dafür bezahlt!

Sonst gilt "u get what u pay 4", nix bezahlt, dann nicht fordern (darum 
geht es).

MfG EGS

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht bei diesen Projekten logischerweise auch um Fehler, aber 
meistens mehr um wann kommt das endlich, wann verbessert ihr jenes.
Geld verdienen tut damit keiner und wir stecken da locker einige hundert 
Stunden jedes Jahr rein.

Das die API fest ist und auf die fixe Byteposition ausgewertet werden 
kann ist auf der einen Seite ja hübsch, aber wenn man es halt dann so 
macht stollpert man bei jeder Version in die Falle. Einmal sauber 
richtig gemacht und es ist egal welche Version und ob 1,2,3,4,5 oder 6 
Werte kommen.

Das ich auf Albert angewiesen bin ist halt leider so, wenn er nicht will 
dann muss ich halt auf eine andere Software ausweichen, da gibt dann 
wenigstes auch den Code und man kann da was ändern und das dann weiter 
bringen.

Peter

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Das die API fest ist und auf die fixe Byteposition ausgewertet werden
> kann ist auf der einen Seite ja hübsch, aber wenn man es halt dann so
> macht stollpert man bei jeder Version in die Falle. Einmal sauber
> richtig gemacht und es ist egal welche Version und ob 1,2,3,4,5 oder 6
> Werte kommen.

Hallo Peter,

wieso byteweise? Die Schnittstelle ist mit Start- und Stoppzeichen 
beschrieben, sowie Trennzeichen. Also hört man auf die serielle 
Schnittstelle und empfängt bis zum Stoppzeichen (Linefeed o.ä.). Dann 
nimmt man dass empfangene auseinander anhand der definierten 
Trennzeichen und ordnet dies anhand der Reihenfolge dem jeweiligen 
Soll-Inhalt zu. Dies stellt man nun dar und daran ist kein Problem zu 
finden. Wenn GRBL um Funktionen erweitert wird werden die "angehängt" an 
den Datensatz, der immer noch Trenne- und Stoppzeichen enthält.

Das Problem ist es nicht die Werte zu empfangen, man muss sie darstellen 
können. Und hier ist der Knackpunkt. SerialComCNC stellt alles zum 
Zeitpunkt der Version 1.1 von GRBL empfangbare dar.

Wenn aber die API erweitert/angepasst wird läuft man immer in die Falle. 
Denn woher sollst du vorher wissen was wann wo dazu kommt?!?

Da kannst du noch so Flexibel sein mit der Auswertung, neue Formate und 
Inhalte kannst du nicht auswerten, da du ja nicht wissen kannst was sie 
bedeuten, man kann sie höchstens einfach ohne zusätzliche Information 
darstellen!

Beispiel:
alte Übertragung:
Startzeichen(2000;33;$10=0;255;10010111)Stoppzeichen
neue Übertragung:
Startzeichen(2000;33;$10=0;255;10010111;4000;abrakadabra)Stopzeichen

Jetzt zeigt mir die Software, die trotz flexibler Auswertung der 
Schnittstelle weiß, wofür "4000" und "Abrakadabra" stehen. 4000x 
Abrakadabra sagen, mit 4000x Zeichen/s das sagen oder $10 wird zu 4000 
wenn das Zauberwort eingegeben wird? (geschweige denn von vorne rein 
weiß ob "4000h" oder "4000d" gemeint ist, oder isses BCD ;-) )

MFG EGS

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal abgesehen davon das das so nicht aussieht,
kann man auch einfach unbekanntes einlesen und dann verwerfen.

Wenn etwas neues dazu kommt, also richtig was neues dann wird man immer 
wieder ran müssen. Aber man kann trotzdem kompatibel bleiben und bis zu 
einem gewissen Grad das neue ignorieren. Besonders wenn es einen erst 
mal nicht interessiert.

Aber warum streiten wir uns hier eigentlich,
Albert ist der Ansprechpartner und Er muss sagen was los ist.
Wir können hier nur Bitte Bitte sagen und hoffen das er es macht.
Wenn nicht, es gibt genug alternativen! Auch für mich!

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für alle die immer noch glauben das das einlesen richtig gemacht wird:
Ich habe zufällig beim Testen die Ausgaben verhunst und nun bekomme ich 
als Speed nette Ascii Zeichen und zwar genau so wie ich die sende.
Wird also als Fixe Position 1:1 als Text eingelesen.
Das Text wird bei mir zwar nur kurz angezeigt aber ich kann ihn sehen.

Albert hier wäre es wirklich gut wenn Du das beheben würdest.

Die 4. Achse musst Du ja nicht einbauen, wenn DU nicht willst aber den 
Status solltest Du bitte überleben.

VG, Peter

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

SerialCNC unterstützt immer die aktuelle/offizielle GRBL Version.
Wenn du deine GRBL Version anpasst/änderst, ist das dein Problem
und liegt nicht an SerialCNC...

Die Diskussion ist unnötig.

Gruß Wolfgang

: Bearbeitet durch User
von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang, dein Kommentar ist aber auch unnötig, außerdem bringt es 
dem Programm nichts.
Das Peter einen "Fehler" gefunden hat, der anscheinend durch eine 
mittelmäßige Implementierung einer Statusauswertung zustande kommt ist 
doch super. Da muss Albert ran, egal was hier jemand sagt!

Das kann wie Peter schon sagte bei einem Zeichenverlust schnell böse 
enden.
Vielleicht arbeiten darum auch gelegentlich NANO-Clones schlechter.

Ich wünschte bei meinen Projekten würde jemand gelegentlich so was 
finden.
Und den Mut haben es mir zusagen.

Gruß Klaus

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter hat zufällig beim Testen die Ausgaben verhunst.
Das dann Alberts Statusauswertung damit nicht zurecht
kommt ist meines Erachtens kein Fehler.
Das Albert eine „Spielzeug“ Pseudoauswertung der Informationen
eingebaut hat ist eine nicht angebrachte Kritik.

Zu den NANO-Clones
Ob Nachbau oder Orginal es ist alles der
gleiche Mikrocontroller.
Der Unterschied ist der USB/RS232-TTL Chip auf den Dingern.
Ok bei einen NANO-Clone den ich hatte lag der 16MHz Resonator
erheblich daneben.

Gruß Wolfgang

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollen wir uns doch mal alle beruhigen.

Ich selber habe auch noch nie mit einem Clone probleme gehabt, nur ich 
lese das hier gelegentlich. Ob es daran liegt oder nicht, werden wir 
hier so nicht feststellen können.

Ich KLAUS sage nur das Albert sich das mal ansehen sollte!

Ich denke das Peter da was gefunden hat was zwar fast nie passieren 
wird, aber da hat Peter recht es wäre besser Albert würde diesen Teil 
überarbeiten.
Ich habe mir mal den Status angesehen und finde das GRBL die ganzen 
Elemente super getrennt sendet. Die kann man perfekt einlesen und auch 
unsinnige Teile davon super verwerfen. Ob man mit einer Überarbeiteten 
Version dann alles und jede GRBL Version benutzen kann würde sich dann 
zeigen.
Ich gebe nur den Tipp ändern, schaden kann es nicht.

Grüsse, Klaus

von Klaus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier mal etwas Code eigentlich nur für Sven, die anderen haben ja 
sowieso kein Interesse.

Peter

von Peter (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier ist was für Sven, die anderen haben ja sowieso kein Interesse.

Peter

von Avantasia (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach etwas hochladen ohne jegliche Erläuterung was Du ggf. daran 
geändert hast ist aber auch nicht gerade hilfreich, oder ?

Auf dieser Basis kommt sicher keine gute und fruchtbare Zusammenarbeit 
zustande. Aber vielleicht ist das ja auch nicht gewollt?

LG Avantasia

von Peter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine zusammenarbeit ist zwar gewollt, nur hier wird ja alles immer 
ignoriert oder nieder gemacht.

So weit ich das hier lesen kann hatte ich eigentlich alles wichtige 
schon gesagt.

Ist die 1.1f mit eingebauter C_Achse und geändertem Pinning.
Der Laser musste weichen wegen Speicher.
Die Control Pins (Start/hold/reset) kann man abschalten (ist so drin 
weil ich die nicht brauche- gehen aber).
Das wichtigste ist das ich die Reportfunktion kastriert habe um die 
C-Achse.
Sonst geht mit SerialComCNC nichts mehr.

Die OpenPNP Daten habe ich gleich mit rein gebaut, denen muss ich das 
auch noch irgentwie zusenden, wenn ich den den Herrn "vonnieda" mal 
erreiche.

Peter

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin langsam am Verzweifeln.

Serialcomcnc bleibt beim Bohren und Fräsen in immer kürzeren
Abständen einfach so stehen.

Habe SCC und Ardunio schon neu instaliert.

Im Programm code steht dann MSG:Preset to Continue
Die Uhr läuft dann weiter ,auch der Ardunio flackert und scheint
Daten zu bekommen

von Marco (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe immer noch nicht warum SCC einfach stehen bleibt.
Habe das Betriebssystem schon gewechselt.

Warum wird Alarm ausgelöst?

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Y-Grenzwert überschritten?
Bei X warst Du bereits drunter und drüber, bleibt nur Y über bei diesem 
Befehl.

MfG

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Ich verstehe immer noch nicht warum SCC einfach stehen bleibt.
> Habe das Betriebssystem schon gewechselt.
>
> Warum wird Alarm ausgelöst?

Hallo Marco,

Um Endschalterprobleme auszuschliessen (eigentlich deutet Alarm 1 darauf 
hin....)
- hast du überhaupt welche angeschlossen ?
- wenn ja, $21 = 0 setzen und Verdrahtung zum Arduino auf Minimum 
reduzieren (Endschalter am Arduino abklemmen)
- nochmal testen

(in report.c ist die Erzeugung der MSG Texte beschrieben...)

Viele Grüsse

Herbert

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert Janssen schrieb:
> Um Endschalterprobleme auszuschliessen (eigentlich deutet Alarm 1 darauf
> hin....)
> - hast du überhaupt welche angeschlossen ?
> - wenn ja, $21 = 0 setzen und Verdrahtung zum Arduino auf Minimum
> reduzieren (Endschalter am Arduino abklemmen)
> - nochmal testen


Hallo Herbert

Danke für den Hinweis - werde das heute Abend mal Testen.
Die Home/Referenzfahrt geht einwandfrei.
Und meine Endschalter sind mit Optokoppler abgesichert,
was bis vor 2 Tagen immer Störungsfrei lief.


Gruss Marco

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert Janssen schrieb:
> Um Endschalterprobleme auszuschliessen (eigentlich deutet Alarm 1 darauf
> hin....)
> - hast du überhaupt welche angeschlossen ?
> - wenn ja, $21 = 0 setzen und Verdrahtung zum Arduino auf Minimum
> reduzieren (Endschalter am Arduino abklemmen)
> - nochmal testen



Hallo Herbert


Wie du sagtest ,lag es an den Endschaltern -oder auch nicht ???????
Nach dem ich $21 auf null setzte, lief das Programm sauber durch.
Dann überprüfte ich alle Kabel auf Brüche ,fand aber nichts.
Also ging ich zurück auf $21=1 - und bis jetzt läuft alles .

Für den Fall das es wieder passiert, weiß ich jetzt Bescheidt wo es 
hackt.


Danke und Beste Grüße Marco

von Klaus S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein paar Arbeiten mit SCC

von Christof (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Hat schon wer mal mit nem HC05 Bluetoothmodul und GRBL gearbeitet (unter 
Windows 10).

LG

von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo CNC Experten,
auch ich mag das Programm sehr und habe Respekt vor der vielen Arbeit 
und Pflege damit.
Leider funktioniert bei mir die Version 2.5 und 2.51 nicht. Der 
Schrittmotor lässt sich zwar steuern, aber die Digitalanzeige und das 
Grafikdisplay arbeitet nicht.
Bei der alten Version v0.9e funktioniert alles einwandfrei, aber leider 
ist der Easyjob Modus nicht aktiv.
Ich weiß nicht, woran der Fehler liegt. Gerade der Easyjob Modus gefällt 
mir sehr gut, da ich im Grunde genommen nicht viel mehr brauche. Deshalb 
wäre mir sehr daran gelegen, die Version v2.5 bzw. v2.51 zum Laufen zu 
bekommen oder aber den Easyjob in der alten Version. Ich habe alles an 
zwei Computern probiert und auch verschiedene Grpl-Versionen getestet, 
leider ohne Erfolg. Vielleicht hat jemand (oder gar der Autor) ähnliche 
Erfahrungen gemacht und kennt eine Lösung.
Viele Grüße aus Nürnberg
Wolfram

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfram,

die neue Version von SCC arbeitet ausschließlich mit GRBL V1.x zusammen, 
du musst also deinen GRBL-Arduino auf die aktuelle GRBL-Version 
hochziehen.

Nicht vergessen, die Konfiguration anzupassen: $10=0

Gruß, Harald

von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Harald,
herzlichen Dank für Deine Hilfestellung.
Den Grbl-File v1.1f habe ich aufgespielt, aber es ist alles beim Alten 
geblieben. Seltsamerweise funktioniert der Universal Gcode Sender auch 
nicht mehr. Ich wollte mit den Firmware Settings die Konfiguration 
anpassen, aber die Seite ist leer.
Vielleicht fällt Dir noch was ein, wofür ich sehr dankbar wäre.
Viele Grüße
Wolfram

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts Albert überhaupt noch? Sehe keine Posts mehr von ihm.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Gibts Albert überhaupt noch? Sehe keine Posts mehr von ihm.

Traditionell hat Albert im Sommer andere Interessen und wird sich sicher 
im Winter wieder melden :-)

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, im Rest von DE ist noch Sommer? Wir sind hier kurz vor Schnee.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfram schrieb:
> Universal Gcode Sender auch
> nicht mehr. Ich wollte mit den Firmware Settings die Konfiguration
> anpassen, aber die Seite ist leer.

Hallo Wolfram,
ich lese das so, dass du die Konfiguration mit UGS anpassen wolltest.
Falls ich das richtig verstanden habe, nehme ich mal an, dass der UGS in 
einer Version vorliegt, die sich noch mit dem alten GRBL (V0.9xx) 
verstanden hat.
Da dein Arduino jetzt aber GRBL 1.1f spricht, muss UGS wahrscheinlich 
ebenfalls aktualisiert werden (wenn es eine Version gibt, die GRBL V1.x 
versteht).
Du kannst in SCC ebenfalls die Konfiguration auslesen (Befehl $$) und 
einzelne Werte einstellen -> Anleitung lesen, falls du das noch nicht 
getan hast ;-)
Gruß, Harald

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abdul K. schrieb:
> Oh, im Rest von DE ist noch Sommer? Wir sind hier kurz vor Schnee.

Hihi, für das Wetter kann ich nichts, aber in den letzten Jahren hat 
sich Albert irgendwann wieder gemeldet. Ich hoffe, das ist auch dieses 
Jahr so :-)
Wann Albert Winter beschließt, ist mir ebenfalls ein Rätsel.

: Bearbeitet durch User
von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hat er ja den Rückflug aus Südafrika verpaßt ;-)

von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Harald,

nochmals vielen Dank für Deine Hilfe.
Du hast Recht, ich sollte erst mal eingehend mit der sehr guten und 
ausführlichen Hilfe-Dokumentation beschäftigen. Dabei wird mir bewusst, 
dass ich mich nicht ausreichend mit den tieferen Computer-Grundlagen 
auskenne. So habe ich noch nie mit einem Serial Terminalprogramm 
gearbeitet und es gelingt mir nicht einmal die Grbl-Datei zu laden und 
zu editieren.
Auch im SCC lässt sich bei mir die Konfiguration nicht auslesen.

Testweise habe ich noch einmal die alte Grbl-Datei mit dem XLoader 
hochgeladen. Damit arbeitet auch der neueste UniversalCodeSender 
einwandfrei und ich kann die Grbl Datei editieren.

Ich werde mich also die nächsten Tage damit beschäftigen, oder ganz 
aufgeben, aber meistens beiße ich mich bis zur Lösung hoffnungslos 
fest!!!.

Viele Grüße
Wolfram

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfram,
wenn du deinen Arduino per XLoader mit dem neuen GRBL V1.1 geladen hast 
und in SCC den Connect Knopf clickst, meldet SCC dann mit einer 
Messagebox
"Der ComPort ist jetzt aktiv..." oder
"Falscher ComPort oder noch nicht erkannt..."?

Im ersten Fall klappt die Kommunikation zwischen SCC und GRBL schon mal 
prinzipiell.
Aber das scheint gar nicht das Problem zu sein, da du ja weiter oben 
schon geschrieben hast, dass die Stepper sich drehen, wenn du 
entsprechende Befehle gibst ("Der Schrittmotor lässt sich zwar 
steuern...").

Wenn das stimmt, dann weiter:
Dein Hinweis "aber die Digitalanzeige und das Grafikdisplay arbeitet 
nicht." deutet darauf hin, dass lediglich die Anzeigen nicht 
aktualisiert werden.

"Digitalanzeige" und "Grafikdisplay" sind die grünen Zahlen für X, Y, Z 
und F sowie das große Fenster rechts daneben im "Graphic"-Modus, 
richtig?

Beim Start steht das große Fenster rechts auf "Monitor" und zeigt Texte 
an, im Bestfall 4mal "Check port..." untereinander, nach kurzer Pause 
dann folgende Ausgabe:
G92 X0 Y0 Z0
Grbl 1.1f ['$' for help]
ok
ok
$X
ok

dann kommt die Messagebox mit "Der ComPort ist jetzt aktiv...".
Wird die Box quittiert, wird der "Monitor" gelöscht.

Wenn du jetzt entweder in der Zeile ganz unten ("Manuelle G-Code 
Eingabe") $$ und <Enter-Taste> eingibst oder alternativ den Knopf mit 
"$$" clickst, sollte sich der "Monitor" mit den GRBL-Parametern füllen.

Jetzt Achtung!
Erscheint im "Monitor" lediglich das Echo "$$" in grüner Schrift, gib 
über "Manuelle G-Code Eingabe" folgendes ein:
$10=0
 und schließe die Eingabe mit der <Enter-Taste> ab.
Das sollte wieder mit dem passenden Echo ("$10=0") in grüner Schrift im 
"Monitor" quittiert werden.
Jetzt einmal "Disconnect" clicken, die Messagebox quittieren, dann 
"Connect" und Messagebox quittieren.
Wenn du jetzt auf $$ clickst, erscheinen die GRBL-Werte im "Monitor".
Ab jetzt sollten sich auch die Koordianten ändern und die Grafik 
aktualisiert werden.

Das alles setzt voraus, dass dein Arduino wieder mit GRBL V1.1x 
programmiert ist (per XLoader).

Gib mal durch, ob das des Rätsels Lösung war ;-)

Gruß, Harald

: Bearbeitet durch User
von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Harald,

dank Deiner hervorragenden Anleitung habe ich es geschafft, die Maschine 
zum Laufen zu bringen.
Was genau der Fehler war, habe ich nicht genau feststellen können.
Ich habe Deine Anleitung mindestens zehnmal durchexerziert, x-mal ohne 
Wirkung die $$ gedrückt, bis plötzlich die Grbl-Datei ausgelesen wurde 
und von da an alles tadellos funktionierte.
Das Einzige, was ich noch nicht geschafft habe, ist die Einstellung der 
Schrittweiten. So läuft meine Maschine statt 1 mm etwa 75 mm und ich 
kann im Monitor nichts editieren. Aber das wird ich auch noch lösen 
lassen.
Ich möchte Dir noch einmal ganz herzlich für Deine Superanleitung und 
für die Zeit, die Du mir geopfert hast, herzlich bedanken.

Viele Grüße
Wolfram

von Harald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfram,
gerne geschehen, kein Ding...

Die Parameter kannst du nicht im Monitor editieren.
Du musst die Parameter einzeln in der Eingabezeile ganz unten eingeben.
Der Monitor zeigt immer nur das Ergebnis an.

Gruß, Harald

von Wolfram (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich soeben auch rausbekommen.
Nochmals vielen Dank, lieber Harald!

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

mich würde interssieren ob die Möglichkeit besteht auch einen 
Kantentaster anzuschließen?

von Peter B. (pbruk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

ich ich hoffe ich  bin hier im richtigen Forum für meine Fragen
Ich hab heute meine Proxxon MF70  auf CNC umgebaut Arduino Uno CNC Shild 
3
 und Serial ComCNC ich habe nun eine Platinenfile im Gcode.

Hab den mal zur Probe laufen lassen scheint alles zu laufen x y z Achsen 
bewegen sich

Nun zu meinem Problem ich weiß nicht wie ich das mit dem Nullpunkt 
mache.
Wie findet die Maschine den Anfangspunkt  die Platine ist 40x54 und im 
Eagleformat es ist kein Nullpunkt definiert worden. Ich bekommen die 
File von einem Kollegen als Gcode  . Wie definiere ich zwischen der 
Maschine und  Serial COMCNC den Nullpunkt und wie gleich ich den Tisch 
an so der er dann auch die 40x50 abfahren kann. Sorry bin absoluter 
Neuling vor einer  Woche wusste ich nicht das e CNC gibt .
Danke für die Hilfe
Peter

PS ich hoffe ich habe nicht zufiel Verwirrung erzeugt,

: Bearbeitet durch User
von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,


Habe ein ähnliches Problem wie Harald am 28.11 ein paar Zeilen weiter 
oben.


Ich kann mit dem X Loader nicht den Arduino Clone von banggood flashen:

Grbl 1.1 es läuft .08 und $$ funktioniert wie oben beschrieben nicht.

 Wahrscheinlich Geekcreit® ATmega328P Nano V3 Controller Board 
Compatible Arduino Improved Version.

Der X Loader startet, hört aber nicht mehr auf, kann mir bitte jemand 
einen Tipp geben.

G92 X0 Y0 Z0
Grbl .8f ['$' for help]
ok
ok
$X
ok

wird angezeigt, Verbindung funktioniert.



Schöne Weihnachten
Grüße

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

wie ich lesen kann habt ihr div. Probleme und Lösungen gefunden.
Mein Problem....

Meldung: Freeware abgelaufen... bitte prüfen Sie ob eine neue Version 
vorhanden ist.
Ist, Ver. 2.51, diese habe ich dann mal installiert aber in dieser 
Version wird die Z Achse nicht erkannt und das Programm wird beendet " 
Schwerwiegender Fehler...."
Y und X Achsen sind da?

Wer hatte auch schon diesen Fehler und hat eine Lösung für das Problem 
gefunden.


Gruß
Wolfgang

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> in dieser Version wird die Z Achse nicht erkannt

Hallo Wolfgang,
was genau meinst du damit?
SCC "erkennt" keine Achsen, der GRBL-Controller meldet auch keine 
Achseninformationen zurück, die man mit einer Software auf dem Rechner 
"erkennen" könnte. Nur die Werte für X-, Y- und Z-Position sowie ggf. 
End- oder Home-Schalter werden gemeldet (auch noch andere Werte, aber 
nicht das Vorhandensein oder die Anzahl der an der Fräse verbauten 
Achsen).
Sicher nur ein Missverständnis meinerseits ;-)

Von welcher Version von SCC hast du auf V2.5.1 aktualisiert?

Gruß, Harald

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Ist, Ver. 2.51, diese habe ich dann mal installiert

Vermutlich liegt dein Problem an eine  GRBL Version < 1.1
auf dein Arduino Board.

SerialComCNC benötigt GRBL Version >= 1.1, es muss zuerst
GRBL Version >= 1.1 auf das Arduino Board geflasht werden.

Wichtig danach die passende Einstellen von GRBL-Configuration.

$3 Einstellun der Verfahrrichtung der X, Y und Z Achse.
$10 Status Report Mask. Muss auf $10=0 gesetzt sein.
$100, $101 und $102 – [X,Y,Z] steps/mm
$110, $111 and $112 – [X,Y,Z] Max rate, mm/min

dann sollte es laufen


Gruß Wolfgang

von Wolfgang (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten aber...

Ich habe das Board geflasht auf v. 1.1.............. siehe Anhang

aber leider immer noch der gleiche Effekt........... siehe Anhang


Gruß
Wolfgang

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo noch mal..

die alte Version war "Setup_SerialComCNC_0.9f(2).zip" und hat 
hervorragend gefunnzt.
Alte *.hex
grbl_v0_9i_atmega328p_16mhz_115200_for_SO2.hex

und diese ist jetzt geladen:
grbl_v1.1f.20170801.hex


Gruß
Wolfgang

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Ich habe das Board geflasht auf v. 1.1

Hallo Wolfgang,

nach dem Flashen auf die neue Version musst du (wie Wolfgang B. weiter 
oben schon geschrieben hat!) auf jeden Fall noch den Parameter $10=0 
einstellen.

-> Ohne diese Umstellung versteht SCC sich nicht mit GRBL V1.1x und SCC 
findet keine passenden Variablen zum Anzeigen.

Das steht auch dick und fett im Manual zu SCC drin, das Albert für uns 
(er kennt sein Programm, unterstelle ich) geschrieben hat.

Diese Frage ("ich habe von GRBL V0.x auf GRBL V1.x aktualisiert, jetzt 
funktioniert nichts mehr, vorher war alles ok") ist hier im Forum schon 
gefühlt hundert mal gestellt und beantwortet worden.

Ja, der Thread ist inszwischen ziemlich lang, aber die letzten paar 
Seiten ab der Umstellung auf GRBL V1.1 und das Nexion Display (das ist 
etwa März 2017 gewesen) sollte man schon mal schmökern.

Gruß, Harald

von CNC-Worker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sollte der Autor von SCC  ja auch wieder aus dem Urlaub 
zurück sein...

Schade - man hört nichts mehr von ihm.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde den Nichtlesern der Anleitung auch nicht weiter helfen, mehr 
als er in seiner Anleitung bereits geschrieben hat, kann er nicht zum 
Besten geben.

Aber ja, ich würde mich auch über ein Lebenszeichen von Albert freuen 
:-)

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch ich würde mich über ein Lebenszeichen von Albert freuen,
da noch einige Bugs in der 2.51 Version vohanden sind.:-(

Gruß Wolfgang

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo User,

meine Maschine läuft wieder danke für die Hilfe.

Ein Effekt hatte ich aber:
Die Achsen "Z" und "X" liefen in die falsche Richtung, ich hab sie 
einfach umgepolt.
Gibt es einen $ Wert der das auch erledigt?
Das würde mich noch interessieren.

Danke und einen guten Rutsch ins Neue ;-)

Wolfgang

von genervter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Danke
auch an den generften Gast.
Aber ich bin Modellbauer und nutze meine Fräse dafür.
Wenn die dann nicht funzt wenn ich sie brauche nerft mich das.
Dann muß ich erst wieder am dem Teil rumfummeln und nur weil die 
FREEWARE ein Timeout hat.... wofür?

Ok die neue Version hat neue Funktionen wie Handradvorbereitung sprich 
zweiter com und die Easyfunktion..... brauche ich erst mal nicht.

Mache alles mit Autocad usw.


Gruß und guten Rutsch

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
>
> Die Achsen "Z" und "X" liefen in die falsche Richtung, ich hab sie
> einfach umgepolt.
> Gibt es einen $ Wert der das auch erledigt?
> Das würde mich noch interessieren.
>

Hallo Wolfgang,

der gesuchte Wert für deine Konfiguration (vor dem Umpolen von X und Z 
!) lautet:
$3=5  lt. folgender Tabelle:

$3 – Direction port invert, mask

Setting Value        X      Y      Z

0  00000000  N  N  N
1  00000001  Y  N  N
2  00000010  N  Y  N
3  00000011  Y  Y  N
4  00000100  N  N  Y
5  00000101  Y  N  Y
6  00000110  N  Y  Y
7  00000111  Y  Y  Y


Dadurch wechselt grbl die Drehrichtung von X und Z !

Lass es aber lieber bei der jetzigen Hardwarekonfiguration, du musst 
sonst bei jeder neuen Version wieder $3=5 setzen, denn Standard ist $3=0 
(keine Drehrichtungsänderung an X,Y und Z).

viele Grüsse und das es nur draußen knallt, nicht in der Werkstatt...

Herbert

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Herbert und an Alle

Guten Rutsch

von Conny G. (conny_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Btw,
ich finde Albert super. Hat jemand in den letzten Monaten noch ein 
Lebenszeichen gesehen?
Habe aus Neugier gestern ein bisschen gegoogelt, nach ca. Nov 2016 keine 
Aktivitäten mehr auffindbar.
Viele Grüße,
Conny

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Conny,

schön, dass sich offenbar noch jemand um Albert sorgt, geht mir genauso.

Etwas aktuellere Infos gibt es von ihm selbst hier im Thread.
Am 01.02.2017 schreibt er uns, dass er einen Blinddarmdurchbruch 
überstanden hat:

Siehe Beitrag "Re: Projekt: SerialComCNC Serielles Frontend für CNC GRBL mit ATMega"

Am 14.April kam der letzte Post hier im Forum.

Hoffen wir alle, dass Albert soweit in Ordnung ist!

Gruß, Harald

von 123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:
> Hat jemand in den letzten Monaten noch ein
> Lebenszeichen gesehen?


https://www.facebook.com/Ulrich.A.Maassen




.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kommt bei mir nur ein Hinweis, dass die Seite nicht existiert.
(Kann daran liegen, dass ich in FB nicht vertreten bin)

von Günter N. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald S. schrieb:
> Da kommt bei mir nur ein Hinweis, dass die Seite nicht existiert.
> (Kann daran liegen, dass ich in FB nicht vertreten bin)

genau so ist es

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
8.8.2017 hat er ein Naturvideo hochgeladen.

von Conny G. (conny_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letzter Facebook Post im November, dann ist ja alles ok würde ich sagen.
Er hat wahrscheinlich nur keine Lust auf die Nörgler und Prolls hier.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Conny G. schrieb:
> auf die Nörgler und Prolls hier

Danke, das war unnötig

von Conny G. (conny_g)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald S. schrieb:
> Conny G. schrieb:
>> auf die Nörgler und Prolls hier
>
> Danke, das war unnötig

Das ist in diesem Thread ja noch recht moderat, aber generell ist es auf 
Mikrocontroller.net echt anstrengend.

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich kann mit dem X Loader nicht Grbl 1.1 flashen:

Es läuft .08 und $$ funktioniert wie oben beschrieben nicht.

 Wahrscheinlich Geekcreit® ATmega328P Nano V3 Controller Board
Compatible Arduino Improved Version.

Der X Loader startet, hört aber nicht mehr auf, kann mir bitte jemand
einen Tipp geben.

Das Programm bleibt bei Grbl .8 hat aber kaum Funktionen. Hab es auch 
mit dem Arduino Programm probiert, geht nicht.

G92 X0 Y0 Z0
Grbl .8f ['$' for help]
ok
ok
$X
ok

wird angezeigt, Verbindung funktioniert.


Grüße

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi siegi!

Ich habe das gerade mal mit einem Arduino nano V3 (ein China-Clone mit 
CH340 USB-Seriell-Wandler-Chip) getestet (ich habe den XLoader vorher 
nie verwendet ).

Wenn der COM-Port korrekt eingestellt ist (auf den Port, der beim 
Einstecken des USB-Kabels an den Arduino in der Gerätesteuerung neu 
erscheint -> dort mal beobachten. Aber du kennst den Port ja, die 
Kommunikation mit GRBL V0.8 läuft ja, das sollte also richtig von dir 
eingestellt sein), wird der HEX file problemfrei auf den Arduino 
geflasht.

Den HEX fiel habe ich über den Dateiauswahlbrowser in XLoader 
ausgewählt.
"Device" muss auf "Duemilanove/Nano(ATmega328)" stehen, Baudrate 57600.
Diese Werte waren bei mir Default, musste ich nicht ändern.
Der COM-Port war defaultmäßig falsch ausgewählt.

Das von dir beschrieben Verhalten erreiche ich, wenn ich den COM port 
bewusst auf einen falschen Port stelle.

Steht der COM port richtig, flackern die LEDs auf dem Arduino.
Steht der Port falsch, leuchtet nur die Power-LED, die 
Kommunikations-LEDs bleiben aus.

Hilft das?

Gruß, Harald

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald,

vielen Dank, ich bin einen Schritt weitergekommen:

Dein Tipp geht offensichtlich in die richtige Richtung.

Der XLoader (was vorher der Fall war) hängt sich nicht mehr auf und die 
LEDs flackern jetzt.
Nach etwa 30 Sekunden kommt aber die Fehlermeldung "Upload failed".


Ich habe ebenso den China-Clone mit "CH340 USB-Seriell-Wandler-Chip".

Duemilanove/Nano(ATmega328)" stehen, Baudrate 57600 ist eingestellt.


grbl_v1.1f.20170131   HEX file und auch andere Versionen gehen leider 
nicht.
Beim Starten des Programms kommt weiterhin "Grbl .8f ['$' for help]".
Com Port3 stimmt
Systemsteuerung: "USB-SERIAL CH340 (COM3)"

Danke nochmal, ich probiere es weiter und bin für jeden Tipp 
aufgeschlossen
Grüße, Siegi

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:

> Danke nochmal, ich probiere es weiter und bin für jeden Tipp
> aufgeschlossen


Hallo siegi,

hast du mit der Arduino IDE (1.8.5) schon versucht, deinen Nano 
anzusprechen ( was meintest du mit geht nicht )? COM Port und Arduino 
Typ müssen passend eingestellt werden, dann sollte es gehen.

Vor dem upload von irgendwas versuche das EPROM zu löschen mit dem 
"eeprom clear" sketch.

Danach versuche nochmal mit xloader die hexdatei zu laden bzw. mit der 
IDE den grbl upload durchzuführen. Nach meiner Erfahrung sollte immer 
nur eine grbl Version im libraries Ordner sein...

Viel Erfolg und Grüsse

Herbert

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Siegi,

ich beobachte hier bei mir einen etwas seltsamen Effekt beim Rumspielen 
mit dem XLoader.
Der XLoader schlägt mir als Download Geschwindigkeit 57600 Baud vor - 
damit funktioniert das Flashen.
SCC kommuniziert aber mit 115200 Baud mit dem Arduino - das klappt auch, 
der Arduino arbeitet also mit diese Baudrate am Port, denke ich.
Stelle ich im XLoader die hohe Baudrate ein, flackern die LEDs am 
Arduino kurz auf, bleiben dann aber aus und der XLoader hängt -> kein 
Download.

Im Netz gibt es Seiten, die die Arbeitsweise mit XLoader beschreiben, 
eine davon sagt, der Download auf den Arduino muss mit 115200 erfolgen - 
das klappt bei mir aber nicht, siehe oben.

Vielleicht ist es bei dir ja umgekehrt... Stelle versuchsweise mal die 
Buadrate um.

Harald

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert Janssen schrieb:
> Vor dem upload von irgendwas versuche das EPROM zu löschen mit dem
> "eeprom clear" sketch.

Das ist wohl ein guter Hinweis.
Wenn XLoader avrdude nicht per Parameter dazu animiert, vor dem 
Programiervorgang das Flash zu löschen, dann muss das irgendwie anders 
gemacht werden.

Bei mir hier klappt das Flashen ohne Fehler, weil ich den identischen 
File geflasht habe.

...Soweit die Theorie
In der Praxis kann ich das nicht bestätigen, zumindest GRBL 1.1e und 
1.1f lassen sich problemfrei nacheinander flashen und funktionieren dann 
auch.
Nicht faul habe ich auch noch einen GRBL V0.9j geflasht, auch das 
funktionierte, genauso der Rückweg nach GRBL V1.1f.
ABER... jetzt wird zwar die Kommunikation mit SCC V2.5.1 aufgebaut, aber 
der Befehl $$ führt zu nichts, es werden nciht die Parameter ausgegeben.

Auch $10=0 in der "manuell G-Code Eingabe" wird nicht beantwortet.

Dann fällt mir ein, dass nach dem Flashen einer neuen Version von GRBL 
SerialComCNC neu gestartet werden muss, also Neustart von SCC, $$ -> die 
Parameter werden wieder korrekt angezeigt.

Also nochmal zusammengefasst:
- XLoader löscht offenbar das Flash vor dem Download, "eprom clear" 
sketch ist also eher unnötig
- vor dem Flashen mit XLoader SCC schließen, nach dem Flashen SCC neu 
starten (die beiden Programme geben den COM-Port jeweils wieder frei und 
behindern sich nicht gegenseitig, wenn in SCC vor dem FLashen ein 
Disconnect ausgeführt wird, aber offenbar merkt sich SCC irgendwo im 
Getriebe etwas, das ihn mit neuem GRBL stört(?))

Probiere das mal...

Harald

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald,

die Download Geschwindigkeit des XLoader ist abhängig vom Bootloader
deines Arduino Clone.

sigi schrieb:
>Der XLoader (was vorher der Fall war) hängt sich nicht mehr auf und die
>LEDs flackern jetzt.
>Nach etwa 30 Sekunden kommt aber die Fehlermeldung "Upload failed".

Die verschidene Bootloader der Clone haben auch unterschidliche 
Baudraten
und Übertragunsprotokolle mit der der Xloader und AVRDUDE teilweise 
nicht
zurecht kommt.

Um diesen „Wildwuchs“ vorzubeugen flashe ich den Bootloader in den
Clone neu mit den orginal Bootloader vom Arduino/Genuino Uno.

Gruß Wolfgang

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert, Hallo Harald, Hallo Wolfgang,


danke für eure Hinweise und Unterstützung:

wie vorgeschlagen habe ich mit Arduino IDE (1.8.5)

vor dem upload versucht das EPROM zu löschen mit dem
"eeprom clear" sketch.



folgende Fehlermeldung erscheint:


Arduino: 1.8.5 (Windows 10), Board: "Arduino Nano, ATmega328P"

Der Sketch verwendet 764 Bytes (2%) des Programmspeicherplatzes. Das 
Maximum sind 30720 Bytes.
Globale Variablen verwenden 9 Bytes (0%) des dynamischen Speichers, 2039 
Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.
avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x0002
         0xe6 != 0x5c
avrdude: verification error; content mismatch
avrdude: verification error; content mismatch

Ungültige Bibliothek C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl 
in C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl gefunden
Ungültige Bibliothek C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl 
in C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl gefunden

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

Viele Grüße
Siegfried

PS




beim auswählen des Arduino/Genuino Uno tritt folgender Ffehler auf:
Arduino: 1.8.5 (Windows 10), Board: "Arduino/Genuino Uno"

Der Sketch verwendet 764 Bytes (2%) des Programmspeicherplatzes. Das 
Maximum sind 32256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 9 Bytes (0%) des dynamischen Speichers, 2039 
Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2048 Bytes.
avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x0d
avrdude: stk500_getsync() attempt 2 of 10: not in sync: resp=0x0a
avrdude: stk500_getsync() attempt 3 of 10: not in sync: resp=0x47
avrdude: stk500_getsync() attempt 4 of 10: not in sync: resp=0x72
avrdude: stk500_getsync() attempt 5 of 10: not in sync: resp=0x62
avrdude: stk500_getsync() attempt 6 of 10: not in sync: resp=0x6c
avrdude: stk500_getsync() attempt 7 of 10: not in sync: resp=0x20
avrdude: stk500_getsync() attempt 8 of 10: not in sync: resp=0x30
avrdude: stk500_getsync() attempt 9 of 10: not in sync: resp=0x2e
avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0x38
Beim Hochladen des Sketches ist ein Fehler aufgetreten
Ungültige Bibliothek C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl 
in C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl gefunden
Ungültige Bibliothek C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl 
in C:\Users\siegfried\Documents\Arduino\libraries\grbl gefunden

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang B. schrieb:
> die Download Geschwindigkeit des XLoader ist abhängig vom Bootloader
> deines Arduino Clone.

Hallo Wolfgang,
ich denke, die verwendete Baudrate steht im INI-file des XLoader (im 
gleichen Verzeichnis, die Datei "devices.txt") und ist eine zufällige 
Übereinstimmung.

Wie geschrieben ist der von mir verwendete Bootloader meist der von Lady 
Ada (Adafruit), weil der eine recht kurze Wartezeit nach dem Reset hat 
und ansonsten problemlos funktioniert.

Es kann aber sein, dass der von mir für die Versuche für Siegi 
verwendete Nano noch seinen ursprünglichen Bootloader hat. Hier fliegen 
gerade eine Handvoll Nanos auf dem Tisch rum, irgendwie habe ich den 
Überblick verloren...

Gruß, Harald


Ach so...
Siegis Problem scheint ja nicht am verwendeten Flash-Tool zu liegen, 
sondern an seinem Nano Clone (da weder XLoader noch die Arduino IDE 
seinen Nano beschreiben können).

@Siegi:
Eventuell kannst du noch versuchen, in der IDE (die Arduino Oberfläche) 
über "Werkzeuge->Bootloader brennen" deinen Nano zur Zusammenarbeit zu 
überreden, aber da beide Tools das Programm avrdude verwenden, dürfte 
das vergebene Liebesmüh sein.

Einen alternativen (und von avrdude verstandenen) Bootloader bekommst du 
nur mit einem echten Flash-Tool auf deinen Nano. So ein "Brenner" 
verwendet die 6 Pins am Rand deines Arduino und umgeht bzw. ignoriert 
den im Arduino vorhandenen Bootloader und brennt den Inhalt des HEX-file 
direkt ins Flash.
Diesen Vorgang einem nicht vorbelasteten Anwender (entschuldige, wenn 
ich dich damit falsch einschätze) so zu beschreiben, dass nichts schief 
geht, möchte ich mir allerdings ersparen.
Zudem wirst du kein Flash-Tool dein Eigen nennen und wahrscheinlich auch 
in Zukunft keines mehr benötigen (wenn dein Nano mal GRBL richtig 
vestanden hat). Der billigste mir bekannte Flasher ist "mySmartUSB 
light" (www.myAVR.de), ich habe auch schon Bausätze für so einen Brenner 
gesehen, die für ca. 5 Euronen über die Theke gehen.
Für das Geld (für den MySmartUSB light) kannst du dir aber auch beim 
Chinamann ein oder zwei Fünferpacks Arduino Nano V3.0 bestellen, deren 
Bootloader dann wieder funktionieren dürften.

Nur ein Vorschlag...

Gruß, Harald

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald S. schrieb:
> Hier fliegen
> gerade eine Handvoll Nanos auf dem Tisch rum, irgendwie habe ich den
> Überblick verloren...

geht mir genauso.:-(
des wegen flashe ich den Bootloader in den Clone neu.

in devices.txt steht auch das verwendete Übertragunsprotokoll.

Gruß Wolfgang

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die eifrige Diskussion und die vielen Beiträge.
Ich probiere weiter und melde mich wieder.
Ich habe noch einen flash-Tool im Keller von einer anderen Aktivität mit 
dem probiere ich es. (Übertragungsraten wurden alle getestet).
Viele Grüße
Siegfried

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Großer Erfolg. Bei Amazon bestellt mit FT Prozessor, ist aber wieder der 
CH340 gekommen (eigentlich nicht gut). Aber x Loader und 1.1 Version 
sofort geflashed. Software geöffnet und passt. Jetzt löte ich noch die 
Beinchen dran (waren bei 7€ nicht dabei vom China Man wäre es billiger 
gewesen).
Und dann geht's hoffentlich los, nach langem Kampf....

Vielen Dank an Euch!
Siegi

von Harry 0001@satharo.de (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch :-)
Harald

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich trau mich`s fast gar nicht zu sagen.

G92 X0 Y0 Z=
Gbr 1.1f [´$`for help]
ok
$X
ok
ok




und nach$$
$0=10

$1=25

$2=0

$3=0

$4=0

$5=0

$6=0

$10=0

$11=0.010

$12=0.002

$13=0

$20=0

$21=0

$22=0

$23=0

$24=25.000

$25=500.000

$26=250

$27=1.000

$30=1000

$31=0

$32=0

$100=250.000

$101=250.000

$102=250.000

$110=500.000

$111=500.000

$112=500.000

$120=10.000

$121=10.000

$122=10.000

$130=200.000

$131=200.000

$132=200.000 $$

leider brummt dann zwar immer was aber die Achsen fahren nicht...

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung die live anzeige in der Software funktioniert.

Könnt Ihr bitte nochmal einen Tipp geben.

Grüße
Siegfried

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergänzung Error 22

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> leider brummt dann zwar immer was aber die Achsen fahren nicht...
- Motoranschlüsse vertauscht
- Motor zu Schwach /Mechanik schwergängig
- zu wenig Strom am Treiber eingestellt
- Netzteil liefert nicht die Leistung
....

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> Ergänzung Error 22

Feed rate has not yet been set or is undefined.
die Feed rate ist nicht eingestellt bzw. gesetzt worden.

Gruß Wolfgang

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Arduino Freunde,

mit dem alten Arduino und on Bord grbl0.8 mit dem PC Programm GRBl läuft 
das iphone200 Testprogramm mit allen Achsen. Leider gehen da eben nicht 
alle Manuellen Funktionen und die Koordinatenanzeigen gehen nicht.
-> Alle Achsen sind richtig angeschlossen.
 Das geht nicht mehr mit der Version 1.1 auf dem neuen Ardu Board. Bei 
der Serial Com CNC Software laufen die Koordinatenanzeigen  mit, die 
Motoren brummeln ein bisschen. Sonst geht nichts.

Oben sind die Programm Parameter, was kann man an der Feed rate 
aussetzen?


Viele Grüße
Siegfried

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst du den die Achsen manuell fahren?

Versuch das doch erstmal.

Gruß Wolfgang

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um die initiale feed rate beim manuellen Verfahren: sie muss im 
SCNC expliziet gesendet werden. Andere GCode-Sender senden die Feed rate 
gleich mit...
Man kann sie aber auch über $Nx=line (save startup block) abspeichern...

Bist Du sicher dass alle $$-Einstellungen in deinen beiden 
GRBL-Versionen gleich sind?

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven schrieb:
> Bist Du sicher dass alle $$-Einstellungen in deinen beiden
> GRBL-Versionen gleich sind?

$10 muss auf =0 sein!

Wolfgang

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

vielen Dank,

zu Wolfgang:
die manuellen Achsen fahren nicht nur manchmal die X Achse, kann aber 
keine Korrelation finden.
Nur wenn ich den Knopf in der Mitte der Pfeile drücke brummt es für 5 
Sekunden
Motoren funktionieren aber offensichtlich und sind richtig 
angeschlossen.

Wolfgang B. schrieb:
> kannst du den die Achsen manuell fahren?
>
> Versuch das doch erstmal.
>
> Gruß Wolfgang

zu Sven:
Mir ist das nicht ganz klar wo ich was ich ändern kann die Feed rate ist 
so eingestellt
"Man kann sie aber auch über $Nx=line (save startup block) 
abspeichern..."

$100=250.000

$101=250.000

$102=250.000

$110=500.000

$111=500.000

$112=500.000

$120=10.000

zu Wolfgang $=0 ist gesetzt.

Die Pin Lötungen vom Board hab ich überprüft die sehen optisch gut aus.

Grüße
Siegfried

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind denn die $100 bis $120 Einstellungen gleich für beide GRBL 
Versionen?
Die mit $110-$112 eingestellte feed rate ist die maximal von GRBL 
verwendete - auch wenn per GCode eine höhere feed rate gesetzt wird.
Aber SCNC setzt gar keine feed rate wenn man nur auf einen Pfeil 
klickt... Und das gibt den Fehler 22.
$120=10 ist die Beschleunigung, die eher sehr gering ist... Es dauert 
also bis die max. Geschwindigkeit erreicht ist - falls der gesetzte Weg 
ausreicht.

Du kannst eine initiale feed rate 'einbrennen' welche automatisch nach 
Reset gesetzt wird z.B. sende $N0=F100
Dann ist es erstmal egal dass SCNC keine feedrate sendet...

Siehe 
https://github.com/gnea/grbl/wiki/Grbl-v1.1-Commands#n---view-startup-blocks

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> die manuellen Achsen fahren nicht nur manchmal die X Achse, kann aber
> keine Korrelation finden.
> Nur wenn ich den Knopf in der Mitte der Pfeile drücke brummt es für 5
> Sekunden

SCNC scheint grundsätzlich zu laufen.

so wie ich das lese ist das wohl ein hardware Problem oder die
Einstellungen stimmen nicht.

Gruß Wolfgang

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen bin völlig verzweifelt.

3. Board mit FTDI-Chip und es geht immer noch nicht.

Grüße

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind deine beiden GRBL-Hex files (Du nutzt Vers 1.1 und 0.8 ?) evtl. 
verschieden konfiguriert? D.h. Stp und Dir liegen auf verschiedenen 
Pins?
Sonst versuch nochmal einen anderen GRBL-Sender (z.B. 
https://github.com/svenhb/GRBL-Plotter)

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTW: wie hast Du deine Treiber angeschlossen? Ich interessiere mich 
gerade für das CNC Shield V4 für A-nano - dort sind leider Stp und Dir 
vertauscht (für default GRBL 1.1 Settings).
Siehe auch https://forum.arduino.cc/index.php?topic=406110.0

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

beim GRBL Plotter fährt die X Achse wenn ein Programm läuft aber immer 
nur nach links.
Mir ist nicht klar wie ich nachprüfen kann ob Step und Dir vertauscht 
sind.

Grüße
Siegi

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven

Dein Programm GRBL-Plotter gefällt mir außerordentlich gut.

Es hat das Zeug, alles, was ich bisher so probiert habe

(und das waren so einige)

zu übertreffen.

Funktionsumfang, Bedienung lassen eigentlich kaum noch Wünsche offen.

Mit Spannung erwarte ich jedes neue Update...


Danke

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> Mir ist nicht klar wie ich nachprüfen kann ob Step und Dir vertauscht
> sind.

Hi Siegi,
wenn es wirklich um Step und Dir geht, dann tausche einfach die beiden 
Leitungen (entweder am Arduino, oder wenn das einfacher ist, am Eingang 
des Treibers/Endstufe).
Da kann nichts kaputt gehen, beides sind Digitalsignale und beide 
Eingänge erwarten das.
Das Ergebnis wird für scih sprechen (also wenn es danach läuft, waren 
die Anschlüsse in der Tat vertauscht, geht es nicht, dann wieder zurück 
tauschen).

Erwartungshaltung:
Wenn der Step-Eingang mit dem Richtungssignal beaufschlagt wird, macht 
er genau einen Schritt. Ob dabei die Richtungsumschaltung mit dem 
Step-Signal zu Brummen führt, weiß ich nicht.

Nachtrag:
Da du schreibst, "die X-Achse fährt, aber immer nur in eine Richtung", 
ist zumindest der Step-Anschluss korrekt.
Also  musst du herausfinden, wo die Unterbrechung des DIR-Signals 
passiert.
Je nachdem wie deine Steuerung aufgebaut ist, kannst du ja mal die 
DIR-Leitung am Arduino lösen und jeweils an Plus 5V und anschließend an 
Masse halten/anschließen und dann Steps applizieren.
So findest du heraus, ob deine Endstufen korrekt arbeiten.

Ich muss nochmal nachfragen:
Mit ansonsten identischem Aufbau und identischer Verkabelung zwischen 
Arduino und Endstufen läuft deine Fräse mit GRBL V0.8?

Ich muss mal angestrengt überlegen, was ich ändern musste, als ich die 
GRBL-Version gewechselt habe... ist schon eine Weile her.

Harald

: Bearbeitet durch User
von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald, hallo Sven

danke nochmal für eure  Mühe. Zusammenfasend:

Die Fräse läuft mit dem Board 1 CH340 und der Software 0.8 (das Board 
lässt sich nicht neu flashen).
Alle drei Achsen Funktionen mit Test Programm, das ganze nur mit der 
Grbl Control Software (Git Hub). Leider gehen auch hier nicht alle 
Schritte und Anzeigen. Aber die Fräsmaschine fährt die Schrift nach.

Meiner Meinung nach folgt daraus
a) -> Motoren funktionieren und sind richtig auf dem CNC Shield 
angeschlossen.
Funktonen fehlen da 0,8 nicht mit  Version Software am PC kompatibel.
b) die Änderung des  Board 2 ch340 und Board 3 FTDI Chip erlauben es die 
Version 1.1 aber hier scheint wie Sven oben beschrieben ein Setting 
nicht zu stimmen. Einzig und allein lässt sich der Spindelmotor ein und 
ausschalten.
Sowie beim grbl Plotter fährt bei Testprogrammen nur die x Achse aber 
immer nur in eine Richtung bis zum Anschlag.

Viele Grüße
Siegfried

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Siegi und Harald,


Harald S. schrieb:

> GRBL V0.8?
>
> Ich muss mal angestrengt überlegen, was ich ändern musste, als ich die
> GRBL-Version gewechselt habe... ist schon eine Weile her

Die Pins D11 und D12 sind vertauscht worden, möglicherweise kommt da ein 
Blödsinn bei raus, wenn man das nicht beachtet, da ja IN und OUT 
vertauscht werden. Möchte ich jetzt nicht simulieren...

vielleicht nur mal kontrollieren

viele Grüsse

Herbert

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herbert Janssen schrieb:
> Die Pins D11 und D12 sind vertauscht worden

Hallo Herbert,
super Hinweis, danke!
Ich hatte seit meinem letzten Post gesucht, aber bisher nichts gefunden 
:-(

Harald

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert , hallo Harald,

habe Pin 11 und 12 vertauscht.

Board 2 ch340 Version 1.1 mit Seriell Com CNC 2.5.1

-> Reaktion gleich:

Textprogramm nur X Achse fährt und nur nach links.
Spindel ein aus geht.

Error 22 bei manueller Eingabe.

Grüße
Siegi

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher stammt deine 0.8 Version?
Evtl ist das die orginal mitgelieferte 
(https://www.banggood.com/de/2417-3-Axis-Mini-DIY-C...)  Version  - dann 
hat man sich evtl. auch den Bootloader gespart, so dass Du nicht ohne 
weiteres updaten kannst.

von sven (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mir ist nicht klar wie ich nachprüfen kann ob Step und Dir vertauscht
sind.
Nachmessen oder Leiterbahnen verfolgen...
Ich denke es müsste so verdrahtet sein für GRBL 1.1

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> Habe übrigens folgendes Gerät mit Bord

Hallo Siegi,

Nochmal zu deiner Konfiguration:

sind $2 - $4 und $100 - $132 bei beiden grbl Versionen gleich ?

vielleicht hast du's schon überprüft ( und beantwortet? ) aber nur 
nochmal zur Sicherheit...

nur nicht verzagen..irgendwann geht's schon !

Viele Grüsse

Herbert

von siegi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,
 ja die Version wurde mitgeliefert. Ich habe die Verschaltung 
nachgemessen.
Bitte schau Dir das Bild an.



Grüße
Siegfried

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert,


auf der Version 1.1 ist folgendes eingestellt.
Leider kann ich die Version0.8 nicht auslesen.
$0=10
$1=25
$2=0
$3=0
$4=0
$5=0
$6=0
$10=0
$11=0.010
$12=0.002
$13=0
$20=0
$21=0
$22=0
$23=0
$24=25.000
$25=500.000
$26=250
$27=1.000
$30=1000
$31=0
$32=0
$100=250.000
$101=250.000
$102=250.000
$110=500.000
$111=500.000
$112=500.000
$120=10.000
$121=10.000
$122=10.000
$130=200.000
$131=200.000
$132=200.000

ok

von siegi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei noch eine Info.
Siehe bitte Bild.

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,

soll ich alles umlöten oder gibt es andere Option?
sieh oben:
Autor: sven (Gast)
Datum: 12.01.2018 21:24

Bild Sollzustand?

Autor: siegi (Gast)
Datum: 13.01.2018 07:13

Bild Istzustand

Grüße
Siegfried

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Siegi,
die einfachste Option ist vermutlich sich die Arduino Umgebung zu 
installieren, die GRBL-Settings anzupassen und neu zu compilieren. 
Allerdings musst Du das dann für jede neue GRBL Version machen...

In dieser Datei ab Zeil 39 und 47 musst Du deine Konfig eintragen...
https://github.com/gnea/grbl/blob/master/grbl/cpu_map.h

Beschreibung über das ganze gibt es hier: 
https://github.com/gnea/grbl/wiki/Compiling-Grbl

Gruß
Sven

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> Leider kann ich die Version0.8 nicht auslesen.

$100, $101 und $102  = [X,Y,Z] steps/mm

steps/mm = (stepsProUmdrehung * microsteps) / mmProUmdrehung


stepsProUmdrehung ist wie viele steps deine Schrittmotoren
für eine Umdrehung benötigen.
mmProUmdrehung ist die Steigung deiner Spindel/Achse (X,Y,Z)
microsteps ist auf dein Stepperboard mit den Schaltern eingestellt.

Wenn die Parameter $100, $101 und $102 nicht stimmen laufen
die Schrittmotoren nicht korreckt.

Du solltest versuchen deine 0.8 Version auszulesen und die Werte
in der 1.1x Version übernehmen.

Oder schau in den Daten deiner Maschine/Schrittmotoren nach ob
die Werte angegeben sind.

Gruß Wolfgang

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> auf der Version 1.1 ist folgendes eingestellt.
> Leider kann ich die Version0.8 nicht auslesen

Hallo Siegi,

dir wird kaum anderes übrig bleiben, als die Originalversion auszulesen.

Hast du einen mit Version 0.8 funktionsfähigen Arduino ?

Wenn ja, verbinde dich (ohne externe Verdrahtung sollte es auch gehen) 
mit SCC z.B. in der Version von folgendem link:

 Beitrag "Re: Projekt: SerialComCNC Serielles Frontend für CNC GRBL mit ATMega".

Lese die config. mit $$ aus und vergleiche sie mit der von grbl 1.1

Vielleicht klappt das ja...

Viele Grüsse

Herbert

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,


nach hartem Kampf hab ich die Pins wie oben von  Euch vorgeschlagen in 
der Software geändert. Ich hab dazu die Datei CPU_MAP geändert.
Dazu war ein durchmessen der Schaltung (Hinweis von Sven) erforderlich.
Die Werte gab es auch unter "grbl-laseraxe  = Code für China Board". 
Dann hab ich alles neu geflashed. Und siehe da nach einigen 10 Stunden 
geht es.


Vielen Dank nochmal an euch ich werde sicher nochmal Hilfe brauchen.

Grüße
Siegi

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, freut mich dass Du es hinbekommen hast.

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Siegi,

habe noch was gefunden in: 
https://forum.banggood.com/forum-topic-67340.html

How did you perform the upgrade? Did you modify the hardware aswell (as 
D11 and D12 are swapped)? I did the upgrade to 9i but the laser wouldn't 
turn on (just the pilot light). grbl 9 has way more settings than 8c.. 
Care to share?


UPDATE: Nevermind, just found out that 0.9i has the option to pwm on as 
default, thus switching D11 and D12. grbl 0.9g works fine on this 
machine. MAke sure you backup your original settings first. For 
documentation i'll list mine here:


Grbl 0.8c ['$' for help]
ok
$0=100.000 (x, step/mm)
$1=100.000 (y, step/mm)
$2=100.000 (z, step/mm)
$3=10 (step pulse, usec)
$4=250.000 (default feed, mm/min)
$5=500.000 (default seek, mm/min)
$6=192 (step port invert mask, int:11000000)
$7=25 (step idle delay, msec)
$8=20.000 (acceleration, mm/sec^2)
$9=0.050 (junction deviation, mm)
$10=0.100 (arc, mm/segment)
$11=25 (n-arc correction, int)
$12=3 (n-decimals, int)
$13=0 (report inches, bool)
$14=1 (auto start, bool)
$15=0 (invert step enable, bool)
$16=0 (hard limits, bool)
$17=0 (homing cycle, bool)
$18=0 (homing dir invert mask, int:00000000)
$19=25.000 (homing feed, mm/min)
$20=250.000 (homing seek, mm/min)
$21=100 (homing debounce, msec)
$22=1.000 (homing pull-off, mm)
ok

offensichtlich wird hier eine eigene/ältere grbl Version verwendet, oder 
ich bin auf dem Holzweg..

versuche mal z.B.

$2=192 !!
$100-102=100
$120-122=20.000

zu ändern, die anderen aber auch überprüfen und ggf. ändern.

Viel Erfolg

Herbert

von Klaus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin liebe SCC Gemeinde,

wollte Euch ein Teil meiner neuen Fräse y 1200 x 1000 z ca.300
zeigen.


Grüsse aus dem Norden der BRD

Klaus

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert,

danke nochmals, es funktioniert jetzt (siehe oben). Bin beim Feintuning
Grüße

von Herbert Janssen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
siegi schrieb:
> danke nochmals, es funktioniert jetzt

Hallo Siegi,

freut mich und was dazu gelernt haben wir nebenbei auch noch.

Viele Grüsse

Herbert

von siegi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab noch ein wahrscheinlich triviales Problem, komme aber nicht drauf.
Die Drehrichtung des Fräsers lässt sich nicht umdrehen.

Habs in der CPU_MAP mit verschiedenen Zuweisungen probiert.

#ifdef VARIABLE_SPINDLE
    #ifdef USE_SPINDLE_DIR_AS_ENABLE_PIN
      // If enabled, spindle direction pin now used as spindle enable, 
while PWM remains on D11.
      #define SPINDLE_ENABLE_BIT    5 // Uno Digital Pin 13 (NOTE: D13 
can't be pulled-high input due to LED.)
    #else
      #define SPINDLE_ENABLE_BIT    3  // Uno Digital Pin 11
    #endif
  #else
    #define SPINDLE_ENABLE_BIT    4 // Uno Digital Pin 12
  #endif
  #ifndef USE_SPINDLE_DIR_AS_ENABLE_PIN
    #define SPINDLE_DIRECTION_DDR   DDRB
    #define SPINDLE_DIRECTION_PORT  PORTB
    #define SPINDLE_DIRECTION_BIT   5  // Uno Digital Pin 13 (NOTE: D13 
can't be pulled-high input due to LED.)
  #endif

Viele Grüße
Siegi

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise auch Pinbelegung?
Deine HW wurde mit GRBL 0.8 ausgeliefert - also dafür gebaut. Ab GRBL 
0.9 wurde die Pinbelegung Limit-Z / Spindle PWM vertauscht...
https://github.com/gnea/grbl/wiki/Connecting-Grbl#grbls-pins

Da würde ich mal nachforschen...

von Klaus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hier noch ein paar Bilder von "CNC 77"


schönen Sonntag

Klaus

von Klaus (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

und weiter geht es!!!

von Tany (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das ein Model oder, falls eine "Maschine" ist, was kann man damit 
machen und mit welcher zu erwartende Genaugigkeit?

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist kein Modell, Genauigkeit weis noch nicht

von nonaak (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allemaal,

Heeft iemand messchien al voor de nextion 2,4" al een file gemaakt?
vriendelijke groet nonaak

von Sven.w (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nonaka,
Ik denk dat maar weinigen Nederlands kunnen spreken. Dus alstublieft in 
het Duits (goggel helpt vertalen)
Het bestand Nextion is opgenomen in de installatiemap van seriële Com.

von Hardy F. (hardyf)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich Ulrich Albert eigentlich nun komplett aus seinem Projekt 
zurückgezogen ?

von Sebastian M. (yak54)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
könnte mir bitte jemand ein bisschen Starthilfe geben? Ich möchte meine 
Käsefräse nun doch umrüsten auf GRBL und wollte erst ein paar 
Trockenübungen machen. Ich habe per XLOADER meinen Nano mit dem 
beiliegenden Hex-File (grbl_v1.1f.20170131.hex) geflasht und bekomme 
auch nach dem Connect "Grbl 1.1f" im Monitor angezeigt. Wenn ich dann 
z.B. die Achsen bewegen möchte, wird der GCode im Monitor angezeigt, 
aber unter Graphic tut sich nichts. Dann habe ich noch einen EasyJob 
angelegt und wollte diesen als GCode mit "TestCode" abarbeiten lassen, 
geht auch nicht. Bleibt als "Busy" nach der ersten Zeile (G90) hängen, 
diese ist noch mit "ok" gekennzeichnet. Habe das Ganze auch mit einer 
älteren Version v2.5 und grbl_v1.1e probiert, mit gleichem Ergebnis. Ev. 
wichtig: Win 10. Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich? Danke!

Gruß Sebastian

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haste die Maskierung für die Schnittstelle umgestellt? Siehe auch 
vorherige Postings:

"Vermutlich liegt dein Problem an eine  GRBL Version < 1.1
auf dein Arduino Board.

SerialComCNC benötigt GRBL Version >= 1.1, es muss zuerst
GRBL Version >= 1.1 auf das Arduino Board geflasht werden.

Wichtig danach die passende Einstellen von GRBL-Configuration.

$3 Einstellun der Verfahrrichtung der X, Y und Z Achse.
$10 Status Report Mask. Muss auf $10=0 gesetzt sein."

Mal probieren...

Gruß EGS

von Sebastian M. (yak54)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke EGS,

nun bin ich schon mal etwas weiter. $10=0 und "set Feed" haben dann 
weitergeholfen. Es war etwas verwirrend, dass sich nichts getan hatte 
und auch keine Fehlermeldung kam.

Gruß Sebastian

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI Sebastian,

lies dir doch mal die Anleitung von SerialComCNC durch. Das steht vieles 
drin, was hier immer wieder nachgefragt wird.
Nur so am Rande angemerkt... ;-)

Gruß, Harald

von Günter F. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde!
Ich habe mal eine Frage.
Nach dem ich den Bau meiner "Käse Frässe" fertig habe
bin ich auf das Programm SerialComCNC 2.5.1 gestossen,
und habe damit seit geraumer Zeit herum experimentiert
Auf meinen Arduino Nano habe ich Grbl 1.1f und Grbl 1.1e
getestet aber überall das gleiche Problem.
Alle Funktionen für die manuelle Steuerung funktionieren perfekt,
aber wenn ich ein G-code lade und ab arbeiten möchte dann
arbeitet das Programm die erste Code Zeile ab und bestätigt
mit "OK" und dann passiert nichts mehr.
Ein leider schlechtes Bild hänge ich mal an.
Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen.
Tshüss Günter

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ohne deinen G-code und ewt. Einstellungen deiner Setings für GRBL wird
dir wohl keiner weiterhelfen können.
Error Code?

Gruß Wolfgang

von 123 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst Du den schon?
$10 Status Report Mask. Muss auf $10=0 gesetzt sein.

von Wolfgang B. (Firma: Rentner) (doduco)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
123 schrieb:
> Kennst Du den schon?

wen meinst du den mich oder Günter F.?

Gruß Wolfgang

von Andreas V. (computerpap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Hat jemand von euch ein Nextion-Display in Verbindung mit SerialComCnc 
angeschlossen? Es kommt keine Verbindung zwischen SCC und den Nextion 
zustande. Ich kann zwar connecten, aber eine Bedienung ist nicht 
möglich.
Ich muß noch dazu sagen, dass ich das Nextion-Projekt, welches original 
für ein 3,5' Display ist, auf mein 2,8'Display geändert habe. Ich bin 
mir aber ziemlich sicher, da keinen Fehler gemacht zu haben.
Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

MfG
computerpap

von Günter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang,Hallo 123!
Ich habe das Programm komplett zum Laufen bekommen,
und der Tipp mit der einstellung $10=0 war genau richtig.
Und siehe da beim nochmaligen durchlesen der Bedienanleitug
stand es Fett geschrieben.
Ich möchte hier auf diese weise auch mal den Autoren und
Machern meinen Dank und Anerkennung zum Ausdruck bringen.
Eine wirklich tolles Programm!
Danke !!
Günter F.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du echt noch nicht mitgekriegt wie man direkt vom Bildschirm eine 
Ablichtung in ne Datei schreibt?

von Andreas V. (computerpap)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich geklärt, Problem saß direkt vorm PC!

von nekang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
After testing, the software does not support the Chinese windows system. 
The test discovery software seems to have a code for Chinese language 
kernel detection, and it detects the Chinese language and crashes.

it is unclear how software developers implanted these codes,I'm sorry, 
this is my judgment

von chris (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
it is possible that the developer and owner wants to prevent 
reengeneering and using the software from chinese developers and 
companys for her own business.

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> using the software from chinese developers and
> companys for her own business.

?

von EGS (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> ?

Wenn man des Englischen mächtig wäre und den kompletten Post gelesen 
hätte wäre klar: "Rückwärtsentwicklung und Nutzen für eigene Software 
oder Tools durch Chinesen soll eventuell verhindert werden..."

MfG EGS, der letzte Woche wieder mit SCC gearbeitet hat...

von Richard B. (r71)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EGS schrieb:
> Wenn man des Englischen mächtig wäre und
> den kompletten Post gelesen hätte wäre klar

Wieso sagst du das gerade mir?
Sein "Satz" ist voll mit Fehler.

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hätte eine Frage zu dem Programm SerialComcnc.
Kann ich dieses auch mit dem Arduino Mega 2560 benutzen.
Was für Treiber werden benötigt.
Muss ich auf was besonderes achten.
Vielen Dank

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach grbl auf deinen Mega laden (suche auf github
nach passender Version ) und loslegen. SCC und alle anderen Gcode Sender 
senden nur den Code an grbl - egal worauf grbl läuft (Uno, Nano, etc.)

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven, erst einmal vielen Dank für die Antwort.
Ich habe mit X-Loader die Version 8c draufgespielt.
Serialcomcnc erkennt den Port nicht an, bzw. nicht erkannt. Was tun?

von Selbsternannter Weltverbesserer (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Paul schrieb:
> Ferhalten

Aua
SCNR

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
$10=0 ist eine wichtige Einstellung die oft vergessen wird,  aber ich 
denke es ist folgendes:
Mit grbl 1.1 hat sich das Com-Protokoll geändert. SCC unterstützt nur 
noch 1.1 (denke ich). Du hast vermutlich Version 0.8.

Versuche einen anderen Gcode Sender oder finde eine grbl 1.1 Version für 
deinen Mega.
Der Gcode Sender GRBL-Plotter kann auch das alte Protokoll verstehen.

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven,
ich habe die Version 1.1 e drauf gespielt aber er erkennt es trotzdem 
nicht.

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehst Du denn wenigstens die Grbl-Version im SCC nach Reset?
Richtige Baudrate eingestellt?
Sonst mal Alternativen ausprobieren.

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Xloader sehe ich das er 30338 Bytes geladen hat mit eine Baudrate von 
115200.
Im Programm sage ich unter Serielles Interface Com 5, Baudrate 115200 
und Connect und dann kommt die Meldung.

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder sollte ich es mit einem anderen Programm machen? Wenn ja mit 
welchem

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>..und dann kommt die Meldung
Welche?
Hast Du $10=0 gesetzt?

von Fritz R. (ramses6)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Info Comport oder nicht erkannt. Versuchen sie es nochmal.

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Nutzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven schrieb:
> https://github.com/svenhb/GRBL-Plotter


Kann ich nur waermstens empfehlen - meine ehemalige Begeisterung fuer 
Serialcom ist schon lange verflogen.


@Sven, bitte das gelbe Feld der Quasi-Joysticksteuerung mit sichtbaren 
Begrenzungen(Linien) zur Unterscheidung der einzelnen Segmente versehen. 
Man weiss nur durch Raten, wo die naechste Stufe beginnt.
Danke dafuer.

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nutzer: Danke für das Feedback
>@Sven, bitte das gelbe Feld der Quasi-Joysticksteuerung mit sichtbaren
>Begrenzungen(Linien) zur Unterscheidung der einzelnen Segmente versehen.
Das war Anlass die versprochene Erweiterung (und Deinen Vorschlag) zu 
veröffentlichen.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sven,
ich habe schon mal hier im Thread versucht, den Autor zu überreden, mit 
mir eine Kooperation in Sachen (echter) Joystick anzuleiern, das hat 
aber leider nicht geklappt.

Konkret geht es um meine Entwicklung eines Hardware-Joystick - 
[[http://www.harald-sattler.de/html/body_joystick-steuerung.htm#Joysticks]] 
- für meine CNC-Fräse, der zwar tapfer Stepimpulse für die Motoren 
erzeugt, von denen aber der G-Code-Sender nichts mitbekommt, so dass die 
Nutzbarkeit im echten Betrieb sehr eingeschränkt ist.

Besteht Interesse deinerseits, so einen Joystick in deine GUI 
einzubinden? Würde mich freuen.
Die Kopplung zwischen Joystick und GUI müsste, wie bei GRBL, über eine 
serielle SS erfolgen, wobei ich Steps oder auch Entfernungen in mm 
ausgeben kann (oder ggf. auch etwas anderes, besser geeignetes).

(Auch ich habe mich in letzter Zeit immer weiter von SCC abgewandt, da 
Ulrich (für mich nachvollziehbar und verständlicher Weise) andere 
Projekte vorzieht. Zur Zeit arbeite ich vorwiegend mit Martins 
OpenCNCPilot, nicht zuletzt, weil OCP das height mapping unterstützt, 
das ich für meine Schaltungen benötige)).

Gruß, Harald

von Uwe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Bastler,
ich bin gerade beim Bau der CNC Fräse mit der Proxxon MF70. Ich habe 
viel gelesen, ist ja auch nötig um es zu verstehen. Mein Problem ist 
eigentlich erst mal nur die bgrl Firmware aus den Adurino Nano zu 
bekommen. Ich mache es über den XLoader. Dieser ist ja bei der 
SerialComCNC dabei. Ich starte die Software mit dem File. Dann flackern 
kurz die LEDs (neben Betrieb die Rote und Grüne). Ab und zu flackert die 
Rote unten. Das Programm Xloader regiert nicht mehr (Alle Felder wie 
verkleinern, Info, Beenden) reagieren nicht. Die Anzeige unten ist 
"Uploading". Das Programm habe ich als Administrator ausgeführt. Nun 
meine Frage: Wie lange dauert das Upload und was sollten die LEDs 
machen? Mache ich evtl. was falsch.
Vielen Dank im Voraus. Gruß Uwe

von Nutzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven schrieb:
> Das war Anlass die versprochene Erweiterung (und Deinen Vorschlag) zu
> veröffentlichen.

Danke sehr, Sven.

Meine Unterstuetzung habe ich bereits vor einiger Zeit an deine 
PP-Adresse geschickt.

Weiter so

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald,
ich denke das einfachste wäre, wenn dein Joystick Gcode sendet, welcher 
einfach durchgereicht wird (sofern nicht gerade Code gestreamt wird ).
Ansonsten ist ja der Support für ein Gamepad eingebaut.

@Nutzer - vielen Dank

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sven schrieb:
> wenn dein Joystick Gcode sendet

Hi Sven,
mhmm, das muss ich erst mal sich setzen lassen...

Das habe ich schon mal über den zweiten COM-Port in SCC probiert, habe 
aber nicht geschafft, schnell genug die Queues für drei Achsen zu 
füllen, so dass die Stepper durchlaufen.
Dabei hat aber möglicherweise das von SCC für das Nextion-Display 
aufgezwungene Protokoll gehemmt.

Prinzipiell könnte dein GRBL-Plotter solche Jog-Befehle also 
durchreichen?
Das wäre dann ja schon mal ein Ansatz.

Gruß, Harald

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Prinzipiell könnte dein GRBL-Plotter solche Jog->Befehle also durchreichen?
Natürlich muss ich das auch erst einbauen.
Es scheint mir die universellste Lösung zu sein.
Allerdings solltest Du dann nur die speziellen Jog-Befehle senden.

von Harald S. (deharry)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann setze ich mich die Tage da vielleicht mal ran...

Wenn du diese Funktionalität nicht ohnehin für etwas anderes benötigst, 
unternimm erst mal nichts, ich gebe dir Bescheid, wenn ich soweit bin 
(bzw. sein sollte - immerhin habe ich es schon mal nicht geschafft ;-)

Gibt es eine passende Platform für dieses Vorhaben?
Wir sollten nicht Ulrichs Thread damit zuspammen, meine ich.
Vielleicht öffne ich ein Issue auf Github?

Gruß, Harald

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht öffne ich ein Issue auf Github?
Ja, das wäre die richtige Plattform

von hapeko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst meine Gratulation an den Author des Programms - eine tolle Sache
Mein Beitrag:
Verbindungspbrobleme- Abbruch der COM-Verbindung.
Mein Betriebssystem: WIN 10 Professinal/ 64 bit
SerialComCNC 2.5.1

Nach Abschalten der FIFO-Puffers in den erweiterten 
Anschlusseinstellungen meines Arduino UNO (Atmeg328) funktioniert die 
Software jetzt einwandfrei.

Vielleicht kann dieser Input jemanden weiter helfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.