mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Grasshopper und TFT Display


Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle,
ich habe mal gefragt, wie kann man einen Displaz an den Grasshopper 
anschliessen, beispielsweise einen TX09D40 von Hitachi.
ist es einfach einen treiber dafuer zu schreiben?
freue mich auf Anregungen.

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gelesen, dass es møglich mit dem GH einen TFT zu steuern, aber 
das wird nur Bilder zeigen nehme ich an, meine Frage ist wie wird das 
funktionieren mit reiner Textdarstellung??

Autor: Dima Dima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Abdo,

Mit TFTs habe noch keine Erfahrung gemacht.
Der AVR32 hat einen integrierten LCD-Controller, man kann sicherlich 
einen geeigneten TFT anschliessen und ansteuern, Laut Schaltplan des GH 
sind alle notwendigen Pins der  LCD-Interface am Extend-Interface 
verfügbar.
Ich glaube die Textdarstellung muss du dich selber drumkümmern in dem du 
ein Font anpassen sollst (wie z.B 
http://www.mikrocontroller.net/attachment/17229/char.h)
und zeichen für Zeichen in deiner Ausgabematrix schreibst (mappen). 
Anschliessend das ganze (die Ausgabematrix) zum TFT überträgst (siehe 
AVR32 Datenblatt).
schaw dir mal die seite vielleicht hilft dir weiter: 
http://www.microsyl.com
oder die Beiträge
Beitrag "TFT Ansteuerung, Registerbelegung"
Beitrag "TFT Display ansteuern?? *Nerv*"
etc...
Mjid

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warte noch bis das Embedded Journal raus ist, da steht ne Anleitung. 
Ansonsten guggst Du: Beitrag "Embedded Projects übernimmt Mikrocontroller.net-Shop"
http://www.mikrocontroller.net/attachment/32783/DSCI0009.JPG

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super leute freue mch schon drauf.
ich werde hier aufposten was für ergebnisse ich raus kriege.
Eine Frag lässt mich aber nicht los:
Was ist der Unterschied zwischen eine Applikation und ein Module?
Danke leute

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dima Dima
bist Rajawi oder Widadi? ;-)

Autor: Dima Dima (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Abo,


Application?Modul? kannst  deine Frage vielleicht genauer formulieren?. 
Modul: ein Hardware-Modul ein Software-Modul? Applikation = ein Programm 
das eine vordefinierte Aufgabe hat.
maghribi :-)
MFG
Mjid

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute,
also ich meine mit Modul und Applikation naturlich nur Software kram, es 
gibt von seite Atmels ein paar PDF Dateien, wo man Beispiele finden 
kann, sowohl får Applikationen als auch module.
meine Frage ist wo steckt der wehsentliche Unterschied ywischen eine 
Applikation und ein Modul?
klar ein Modul soll in den Kernel hochgeladen mir insmod byw. rmmod aber 
ist es simple eine applikation får den Grasshopper yu schreiben, die 
einfach einen Bild auf dem TFT anyeigt? was ist mit texte? hat schon 
jemand etwas in der art schon gemach?
Vielen dank im vorraus.
Abdo

Autor: sourcestorm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich dachte die Pins für ein TFT Anschluss sind beim Grashopper nicht 
herausgeführt.

Braucht man da nicht noch ein DAC um ein TFT Monitor zu betreiben?
Habe mal eine Schaltung gesehen, aber bin auch auf der Suche nach eine 
Möglichkeit ein TFT an einen AVR32 ranzuhängen.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen TFT kannste anschliessen, hat Claude schon schön demonstriert. Für 
nen TFT-Monitor brauchste afaik noch nen DAC, der die Signale in was 
Analoges wandelt.

Ne Applikation kann man auch so "einfach" schreiben, wie unter GNU/Linux 
auf der normalen Box. Musst nur den richtigen Compiler wählen. avr32-gcc 
ist afair  für Standaloneapps, die nicht unter Linux laufen, dafür ist 
der avr32-linux-gcc (oder so ähnlich). Das ist in ner appnote bei Atmel 
auch beschrieben. Und wenn Du dein Rootfs via z.B. NFS mountest, kannste 
das Zielprogramm direkt in das Zielverzeichnis des fs legen und Rechte 
anpassen per Makefile. Dann lässt es sich schneller starten, nur noch 
Konsole wechseln und starten, und fluchen, daß schon wieder nen Fehler 
im Code ist :D .

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo leute.
ich habe in der letzten Tage einen TFT an den Grasshopper angeschlossen, 
und ich arbeite momentan an ein neues Projekt, wo ein TFT mit touch mit 
dem GH anzuschliessen, Schaltplan ist soweit fertig, fehlt nur noch das 
Platinendesign, aber dürfte auch in den nächsten tagen erledigt sein.
Frage: wenn man eine Applikation unter AVR32-Studio kompiliert hat , ist 
das möglich sie unter dem GH zum laufen zu bringen? er spuckt mir leider 
ein Fehler:"Segmentation fault", kann jemand was damit anfangen?
Danke im vorraus.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein Beispiel einer Standalone Appl. (nicht Linux) guckst Du hier:
Beitrag "Re: AP7000 und usart"

Segmentation fault, da macht die CPU einen ungültigen Speicherzugriff. 
Das kann unterschiedlich aussehen, was ich im Moment beim AVR32 nicht 
überblicke, da ich mich damit noch nicht auseinander gesetzt habe.
Aber grundsätzlich laufen auch standalone Appl.. Ich habe Dich 
jedenfalls so verstanden, dass es keine Linux-Appl. sein soll.
Dafür gibt es dann ja auch eine andere Toolchain. Die richtige wird 
automatisch gewählt, wenn Du im Studio unter Project type "Standalone" 
oder "Linux" wählst.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du darfst nicht vergessen die richtigen Libs dazuzulinken. Wird im 
avr32-Studio nicht automatisch gemacht, muss man per Hand angeben.

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SiO2

>> Warte noch bis das Embedded Journal raus ist, da steht ne Anleitung.
>> Ansonsten guggst Du: Beitrag "Embedded Projects übernimmt
>> Mikrocontroller.net-Shop"
>> http://www.mikrocontroller.net/attachment/32783/DSCI0009.JPG

Wo kann ich das Display (DSCI0009.JPG) kaufen?

Grüße

Karsten

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karsten: Keine ahnung ist nicht mein Display, aber theoretisch geht 
jedes TFT. Schau mal in die Appnote von Atmel zum TFT-Anschluss. Kannst 
ja mal nach dem PSP-LCD schauen, das Funktioniert auch.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, PSP-LCD sollte gehen, Ich werde es inkl. passenden Touchscreen ans 
NGW100 anschließen. Nur die Platine ist noch nicht fertig.

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Si02,
Danke an alle für eure Unterstützung, allerdings was ich nicht verstehe, 
wie kann ich herausfinden welche Libc Dateien soll ich dem Studio 
mitteilen, damit meine Linux Applikation richtig compiliert und gelinkt 
wird, gibt´s doku dafür?
Wäre sehr dankbar für eine Ausführliche Antwort.

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Abdo: bei Atmel gibts das irgendwo ;) habs selbst nicht mehr gefunden, 
war ich glaube mit in einer Beschreibung fürs avr32Studio. Aber bin mir 
nicht ganz sicher.

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@SiO2
Danke schonmal, eine Sache habe ich noch, wenn ich jetzt eine Linux 
Applikation unter Grasshopper kompilieren will, und ich muss denke ich 
die Toolchein von GH benutzen um die Ausfuhrbare datei zu erzeugen, ich 
habe meine Source datei und dazu gehörende Header deiteien unter 
/build../stagin_dir/gepackt, dann habe ich eine kleine Makefile datei 
geschieben für das Aufrufen von "avr32-linux-gcc"-command, die *.elf 
datei wurde erzeugt, aber beim ausführen unter dem GH, kriege ich immer 
eine Meldung, die besagt: "Segmentation Fault"? wie soll ich vorgehen, 
um eine applikation anhand der GH-toolchain zu kompilieren?kann mir 
bitte jemand helfen?
Besten dank im vorraus
Gruss Abdo

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht mit systrace mal den Code verfolgen. file <dateiname> gibt v 
ielleichht auch infos raus. Hab gelesen, daß wenn nicht mit der 
richtigen lib gelinkt wurde, kommt auch nen segfault. Kannst ja mal code 
und makefile posten.

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also meine Makefile Datei sieht folgendermassen aus:

"-------------------------------------------------------------------"
CC=avr32-linux-gcc

CFLAGS=-c -Wall

LDFLAGS=

SOURCES=GuiDisplay.c GuiFont.c GuiStruct.c GuiVar.c GuiLib.c main.c

OBJECTS=$(SOURCES:.c=.o)

RM=rm -f

EXECUTABLE=EasyGUI



all: $(SOURCES) $(EXECUTABLE)



clean:

  $(RM) $(OBJECTS)

  $(RM) $(EXECUTABLE)



$(EXECUTABLE): $(OBJECTS)

  $(CC) $(LDFLAGS) $(OBJECTS) -o $@



.c.o:

  $(CC) $(CFLAGS) $< -o $@
"-------------------------------------------------------------------"
es Sollte einfach den Compiler durch den Commando "avr32-linux-gcc" 
aufgerufen und die sache mal compilieren, daraus wird eine Datei erzeugt 
"EasyGUI.elf".
nun wo soll ich die mein Projekt ablegen, damit er die Toolchain vom GH 
zum Kompilieren benutzt?? ich arbeite nähmlich unter Ubuntu image mit 
eine Vorinstallierte Toolchain für den STK1000 "Work Shop von Atmel". 
leider war ich persönlich nicht da. sonst würde ich ja fragen 
beantworten und nicht im gegenteil.
Eine Sache noch, meine Applikation läuft richtig wenn ich sie mit 
AVR32-Studio compiliere und auf den STK packe ;-( .
Danke für eure Vorschläge.
Abdo

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

also ich habe mir jetzt ein Ersatz Display für eine PSP gekauft von 
Sharp....In dem Embedded Journal steht ja eine Beschreibung mit einem 
anderen Display. Geht das mit dem Sharp genauso oder muss da etwas 
anderes beachtet werden?


Vielen Dank schonmal....

Grüße

Torsten

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir denn keiner helfen???

Autor: Torsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

also ich habe mir jetzt ein Ersatz Display für eine PSP gekauft von
Sharp....In dem Embedded Journal steht ja eine Beschreibung mit einem
anderen Display. Geht das mit dem Sharp genauso oder muss da etwas
anderes beachtet werden?


Vielen Dank schonmal....

Grüße

Torsten

Autor: Abdo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Torsten, was für ein Display ist das?
der Grasshopper hat im Grunde einen Frame Buffer in den AP7000, und wenn 
Daten in den Frame Buffer geschrieben werden, erscheinen automatisch in 
den display.
du muss naturlich nur die daten vom Display (Hsync, Vsync, Anzahl an 
pixel im breite und höhe) aus dem Datenblatt heraus checken, und 
anschliessend in das icnova_base.c eintragen, damit halt einen passenden 
Frame Buffer grösse entsprechend den TFT angelegt werden kann.
mein aktuelles projekt, ist auch einen tft an icnova anzubringen, und es 
funzt wunderbar, relativ starke leistung was man ausdem avr32 bekommen 
kann.
gruss abdo

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
auch ich bin gerade dabei ein PSP-TFT am LCDc des Hoppers zum laufen zu 
bekommen. Bootlogo und bootlog sind schon auf dem tft zu sehen, 
allerdings mit einer ganzen menge vertikaler "Fehler- streifen"...

http://sharebase.de/files/0meI0xFL3r.html
Ich kenne mich mit tfts nicht aus: Liegt es an meiner Hardware 
(selbsgeätzte PCB) dass diese streifen auch nach etlichen icnoa_base.c 
configs nicht verschwinden?
Oder könnte dass auch mit der vesorgungsspannung (VCC = 2,5V) 
zusammenhängen da ich diese bisher aus nem gut gepufferten OP- 
Impedanzwandler beziehe (Meine LM317 kommen erst nächste woche)???
Im DB zum Display ist ein spitzeneinschaltstrom von ca. 100mA angegeben. 
Hab leider grade kein Oscar sonst könnt ich messen ob die spannung beim 
einschalten zuweit zusammenbricht...

Danke und mit freundlichem Gruß
MainSter

Autor: Ale (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MeinSter:

Es sieht ein bisschen komisch aus, aber es geht !

Kannst ein Schaltplan von der Verbindung zw. LCD und 
Grasshopper/Netzteil posten ?
Was für änderungen hast du im kernel gemacht ?

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Sharp TFT läuft bei mir auch am Grasshoper. Das Bild kommt mir 
bekannt vor ;-) Kannst Du mal deine TFT Timings Posten? Glaube da liegt 
der Fehler.
Ich bin gerade dabei ein Grasshopper Adapter Board zu Layouten, wenn 
alles gut läuft sollte es in ein paar Wochen in Benedikts Shop 
auftauchen.
Anbei noch ein Bild von dem ET TFT (Sharp Kompatibel)

Eckdaten :
Audio Codec
Touch Controller
StepUp für Hintergrundbeleuchtung , per Grasshopper Dimmbar
Sharp "PSP" TFT oder ET043000DH6-K0 (mit Touch)

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An so einem Board hätte ich starkes Interesse, am besten gleich im Kit 
mit Display und Touchpanel !!

Michael

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So war es mal mit Benedikt angedacht , bei mir kam aber einiges 
dazwischen was das ganze sehr in die länge gezogen hat.

Momentan überlege ich ob die Adapter Platine den Grasshopper "Exclusiv" 
für sich beanspruchen soll oder ob alle Pins 1:1 durchgeführt werden und 
im gleichen Pin Abstand und Belegung wie am Grasshopper wieder auf der 
Adapter Platine vorhanden sein sollen.

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Claude Schwarz: Wow, ein echter Fääädelkünstler :-)
Was genau meinst du mit den TFT- Timings?

.pixclock = KHZ2PICOS(9000), /* pixel clock in kHz */
.left_margin  = 2,            /* h. front porch */
.right_margin = 2,            /* h. back porch */
.upper_margin = 2,             /* v. front porch */
.lower_margin = 2,            /* v. back porch */

.hsync_len     = 41,            /* hsync length 41*/
.vsync_len     = 10,            /* vsync lengt 10*/

Hab leider gerade sehr wenig Zeit um mich richtig reinzuhängen :-(
Nachdem ich grade nochmal in die Timingtabelle des sharp DB's geschaut 
hab ist mir die riesen Differenz zwischen min- und typ. Clock von fast 
1,2MHz aufgefallen.
Hab grad nochmal n Image mit 7MHz Pixelclock- parameter in den Hopper 
geladen und siehe da, die Farben und Konturen des Pinguins sind vieeeeel 
besser luftsprung
Jetzt hab ich dass Gefühl dass auch bei mir ein Dämpfungswiderstand in 
der Clockleitung gut tun würde....
Wenn morgen noch ne h übrig bleibt löt ich mal einen rein!
Danke für den Tip!

Hier mein schaltplan http://sharebase.to/files/tjTNBywX03.html
allerdings würde ich mit nem LM317 ne konstantstromquelle 
zusammenbasteln, der geht glaub ich bis 35V...

Wenn ich ehrlich bin, steig ich auch durch die Versorgungsspannung noch 
nicht soganz durch... Es werden recht hohe Anforderungen z.B. für die 
Einschaltsequenz der Analog- bzw. Digitalspannung gestellt (Analog 
niemals vor der digitalen Vers.spannung, die Einschaltflanke der 
Analogspannung darf nicht zu steil sein, min. 500us usw...)
Allerdings funktioniert mein TFT genauso gut/ungut mit oder ohne extern 
angelegter Digitalspannungsversorgung. Diese liegt am VCC- pin des 
displays an sobald ich meinen Hopper einschalte (2,55V)... ist evtl. 
auch zufall.

Im Embedded Projects forum gibts links zu meiner icnova_base.c
http://forum.embedded-projects.net/viewtopic.php?id=485


Zum Thema Adapterboard: "Exclusiv" ist natürlich immer etwas 
einschränkend... 1:1 durchgeführen ist ja "recht" einfach zum routen und 
bringt nur Vorteile.

Danke und mit freundlichem Gruß
MainSter

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchgeführt ist wahrscheinlich flexibler. Wenn "Exclusiv" dann sollte 
zumindest ein Teil der Platine als Lochraster mit Lötpads ausgelegt 
sein, damit man noch das eine oder andere chip oder einen Pfostenstecker 
dazufädeln kann.

Michael

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MainSter
Über die Spannungen mach ich mir inzwischen keine so große Sorgen mehr.
Mein Sharp läuft gut mit 3.3V aus dem Grasshopper + 5V Steckernetzteil , 
zur Sicherheit habe ich aber noch 12 Ohm Widerstände und Elkos (100uF) 
in die Spannungsversorgungsleitungen eingefügt. Wenn ich nachher in der 
Arbeit bin habe ich wieder zugriff auf mein Notebook + Grasshopper 
Toolchain, dann Poste ich mal meine Timings oder icnova_base.c.

Ok, dann werde ich versuchen alles Grasshopper Pins 1:1 durchzuführen. 
Oder wenigstens alle Signale im 2.54mm Raster nach Aussen zu führen das 
man leicht Stiftleisten einlöten kann. Hab mal den aktuellen Stand 
angehängt. Die Stiftleisten würde ich auf die Höhe von P1 setzen damit 
nichts mechanisch mit dem Display kollidiert. Der Grasshopper wird von 
hinten aufgesteckt.

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude,

der Dämpfungswiderstand in der clockleitung hat bei mir keine Änderung 
erzielt. Wäre klasse wenn ich deine komplette icnova_base.c bekommen 
würde dann könnte ich endlich Hardwareprobleme ausschließen...

MainSter

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier meine icnova_base.c

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude,
vieeeeelen Dank, jetzt läufts Luftsprung mit Rückwärtssalto

Mir ist nicht ganz klar wo du den Wert für den vertikalen front- porch 
herhast?! Ich hatte bei allen porches den wert 2 eingetragen!

Vielen Dank nochmal, MainSter

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Werte hat mir freundlicherweise ein AVRFreaks User (Name Vergessen 
...) gegeben. Mir ist auch nicht klar ob das ein "Bug" im Datenblatt des 
Sharp Display ist oder ein Bug im AVR32 LCD Controller/FB Treiber. 
Jedenfalls habe ich eine Config von einem AMD AU1100 Board gefunden die 
anscheinend mit den "falschen" Parametern aus dem Datenblatt 
funktioniert. Deswegen tippe ich auf einem Bug auf AVR32 Seite.

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo claude,
hört sich echt nach nem bug im FB treiber von atmel an!

Hab versucht den gepatchten mplayer zum laufen zu kriegen.... Ich hab 
allerdings noch das rootfs aus dem auslieferungszustand im hopper- 
speicher (momentan noch kein JTAG programmer).
Kann es sein dass icnova eine andere version der buildroot umgebung 
benutzt hat um das rootfs zu übersetzen? Wenn ich den crosscompilierten 
mplayer auf dem hopper starten will kommt folgende Fehlermeldung:

./mplayer -vo help
./mplayer: can't resolve symbol '__avr32_s32_to_f32'
./mplayer: can't resolve symbol '__avr32_f32_cmp_lt'
./mplayer: can't resolve symbol '__avr32_f32_to_s32'
./mplayer: can't resolve symbol '__ctype_b'
./mplayer: can't resolve symbol '__ctype_toupper'
./mplayer: can't resolve symbol '__ctype_tolower'
MPlayer 1.0rc1.atmel.2-4.2.2 (C) 2000-2006 MPlayer Team
Available video output drivers:
  fbdev  Framebuffer Device
  fbdev2  Framebuffer Device
  null  Null video output
  mpegpes  Mpeg-PES file
  yuv4mpeg  yuv4mpeg output for mjpegtools
  pnm  PPM/PGM/PGMYUV file
  md5sum  md5sum of each frame 

Wenn es nicht an den unterschiedlichen buildrootumgebungen liegt, wo 
liegt dann der Fehler?

Wenn es an der umgebung liegt, weiß jemand ob es die buildroot umgebung, 
die von icnova benutzt wurde, zum runterladen gibt oder muss ich 
wirklich auf meinen USBprog warten?


MainSter

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich wie ein uClibc Fehler an. Wahrscheinlich unterscheidet sich 
deine Version von der Version gegen die das Rootfs gelinkt wurde. 
Vielleicht könnte es helfen wenn Du versuchst den Mplayer statisch mit 
deiner uClibc zu linken (Zur Not das Makefile nach dem ./configure per 
Hand beackern...)

Autor: MainSter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie finde ich raus gegen welche uClibc version das rootfs gelinkt 
wurde???
Wenn ich auf dem Hopper nach der uClib suche finde ich die Version 
0.9.29.

Wenn ich im Verzeichniss meiner Buildroot- umgebung nach der uClibc 
suche, finde ich die selbe Version 0.9.29.

Danke, MainSter

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der uClibc ist nur eine Vermutung von mir.
Vielleicht hilft Dir das weiter :
http://www.avrfreaks.net/index.php?name=PNphpBB2&f...

Autor: Bluescreen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat schon jemand ein großes TFT am Grashopper in Gang bekommen? Ich 
möchte ein 800x600 TFT anschliessen. Nach einigen Mühen macht es auch 
ein Bild. Die Bootmeldungen sind aber nach rechtsverschoben, sie 
beginnen erst etwa in der Mitte des Displays. Blöderweise ist die 
Position nicht konstant. Sie verschiebt sich bei jedem Boot und vor 
allem auch bei Ausgaben auf der Konsole.

Dann habe ich versucht auf den Framebuffer zuzugreifen. Öfnnen kann ich 
ihn zwar, aber die IOCTLs zum Auslesen der Bildgröße u.ä. schlagen fehl, 
ebenso das mappen des Framebuffers auf den Speicher.

Auch schaffe ich es nicht Meldungen auf das Display zu schreiben. ls 
>/dev/console landet nicht auf dem Display sondern auf der seriellen 
Konsole.

Hat jemand Tipps für mich? Ich prokel da nun schon zwei Wochen dran rum. 
Falls jemand Lust hat das mal interaktiv mit mir zu untersuchen können 
wir auch mal telefonieren oder chatten. Meldet euch dann persönlich 
unter hugo.simon at gmx.de.

Vielen Dank schonmal
Bluescreen

P.S.: ich habe ein Framebuffer Testprogramm geschrieben, das ein 
Testbild wie früher im Fernsehen in den Framebuffer schreibt. Wer 
Interesse hat kann es haben.

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude

Ich suche gerade so ein Board mit TFT. Gibt es diese schon zu kaufen. 
Egal ob mit oder TFT ich suche nur den Adapter damit man es möglichst 
schnella an eine NGW100 anschliessen kann.

Danke  Gruss
Karl

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude !

Gibts schon Neuigkeiten bzgl. des PSP - Display - Boards für den 
Grasshopper ?


Danke
Michael

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab mal für das PSP-Display Sharp LQ043T3DX02 eine einfache 
Leiterplatte für das NGW100 layoutet. Im .zip-File sind alle benötigten 
Daten.
Die Leiterplatte ist zwar Doppelseitig, aber die LS ist nur Masse. Die 
paar DK's kann man mittels Draht ausführen.

Zum Belichten meiner Leiterplatten lasse ich mir in einer nahen 
Druckerei sog. Offset-Filme von den .eps Dateien erstellen. Kostet ne 
DIN A4 Seite 5,00 Euro. Die sind absolut Lichtdicht. Bauteile gibt es 
alle bei www.csd-electronic.de, bis auf die Induktivitäten--> Farnell.

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

man sollte so spät Nachts nichts mehr posten.....

Sorry, hatte noch die Schutzdiode für den Backlight-Wandler vergessen.
Anbei die korrigierte Version. Die Z-Diode und die Induktivitäten gibt 
es bei Farnell.
Die Restlichen bei www.csd-electronics.de

Gruß
Udo

Autor: Andreas Müller (schnitzeltony)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Udo
Wo hast Du das Datenblatt/Layout der FPC/FFC Buchsen gefunden, die von 
CSD-electronic verkauft werden?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

die sind von FCI.  www.fciconnect.com

Siehe Anhang.

Gruß
Udo

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nicht einer Lust mal so eine Adapter Platine fuer mich zu aetzen. 
Haenge hier in Neuseeland fest und konnte nichts von meiner Ausruestung 
ausser der Loetstation mitnehmen ... das ngw100 wird diese woche bei 
digikey bestellt.

Wuerde euch natuerlich auch entloehnen dafuer :)

Gruss
Micha

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ich hab hier noch mein 0-Muster, fertig Bestückt.
Wenn du das haben willst schreib mir eine PN.

Gruß
Udo

Autor: karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo hättest du noch eines ?
Ich Suche auch eines.

Grus
karl

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo karl,

leider nicht. Müsste ich erst aufbauen. Hättest du Interesse?

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

damit der Thread nicht zum NGW100 abdriftet....

Hier ein paar Bilder zu meinem neuesten Projekt:

PSP-Display mit Touch-Panel am Grasshopper.

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ein Bild

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein Kit aus Leiterplatte für den Grasshopper, Display, Connector und 
Touchfolie würde mich sehr interressieren... Was für einen A/D Wandler 
für das Touchpanel benutzt DU ?

Gruß

Michael S

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ich habe einen TSC2046E verbaut. Der ist PIN-Kompatibel mit dem ADS7846.

Ich bin dabei das Teil in Betrieb zu nehmen. Wenn alles funktioniert 
könnte ich so einen Kit zusammenstellen.

Den Stromlaufplan hab ich mal angehängt.

Gruß
Udo

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre auf jeden Fall an so einem Kit interessiert !!!

Kommt das PSP LCD gleich mit dem Touch-Panel vormontiert oder ist das 
ein extra Teil. Wo hast Du das Display und das Touch-Panel gekauft ?

Gruß Michael

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

das Display und das Touch-Panel sind getrennt. Aber das das Touch-Panel 
ist von Hause aus für die Montage auf dem Display vorbereitet 
(doppelseitiges Klebeband).

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so, ich Schaltung funktioniert einwandfrei. Auch das Touch-Panel 
funktioniert. Hab zwar noch keine Anwendung dafür geschrieben, aber über 
die Puttyausgabe kann man sich die Werte anschauen.

Ich hab mal noch ein paar Bilder angefügt.

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild 2

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild 3

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild 4

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild 5

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bild 6

Autor: FreddyK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


bevor ich jetzt anfange eine eigene Platine für das Display zu ätzen, 
wollte ich doch mal nachfragen ob bzw wann ich eine Platine haben 
könnte?

Wo bekommt man den passenden Touch für das PSP Display?


Gruß,
FreddyK

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freddy,

meinst du jetzt die Leiterplatte für das NGW100 oder für den 
Grasshopper?

Gruß
Udo

Autor: Frank Götze (embedded-os)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also an einem Set aus "Display + Touch-Panel + fertig bestückter 
Leiterplatte" für den Grasshopper wäre ich auch sehr interessiert !!!
Wenn nur unbestückt - auch o.k.

Gruß
Frank

Autor: FreddyK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,


die Platine für den Grasshopper!


FreddyK

Autor: Android (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Udo S

cooles Projekt. Marketing mässig kannst du es mit Google aufnehmen..
Bei deren Präsentation des Android Handys hatten die auf der Anlaog Uhr 
auch andere Zeiten als auf der Digitalen :-)

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab weiterhin großes Interesse an so einem Kit !

Michael S

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An so einem Kit hätte ich auch Interesse :-)

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@FreddyK

Ich hatte mir 2 Prototype-Leiterplatten machen lassen. Die Eine hätte 
ich über. Wenn du Interesse daran hast, schick mir eine Mail: 
udo1(at)gmx.net

@all
Ansonsten , ich bin dabei so einen Kit zusammen zu stellen und zu 
schauen, wo man welche Teile am Günstigsten bekommt. Sicher ist, dass, 
wenn ich die Leiterplatten dafür bestelle, diese ca. 2,5 Wochen 
Lieferzeit haben.
Um bei den Leiterplatten einen einigermaßen erträglichen Preis zu 
erzielen, müsste ich schon 45 Stück bestellen. Insofern wäre es 
natürlich schön, wenn noch mehr Interesse bestünde.

Gruß
Udo

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. wrote:
> Bild 5

Und fertig ist der Grasshopper PDA :D

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hätte Bedarf für zwei Displays mit Touchcontroller und den 
zugehörigen Flachkabelsteckern ( jeweils doppleter Satz, damit ich noch 
an anderen Boards experimentieren kann ) und ggf. später ein oder zwei 
von den Platinen.

Michael S.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Udo S.
Evtl. würde ich ein Kit nehmen. Kommt auf den Preis an.
Hast du Schätzung, was es kosten würde? Hab den Thread
nur quer gelesen, aber nichts gefunden an Preisen.

Autor: dartox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.

Bin auch mächtig an einem PSP-Grasshopper interessiert.

Habe keine Bauteile die dafür verwendet werden, und wollte fragen ob 
meine "Bestellung" so richtig wäre, oder ob doch noch was fehlen würde?!

-------------------
PSP-1000 Display bei eBay (PSP-2000 wär' mir lieber, aber ich werden den 
Schaltplan von Udo verwenden) -> http://tinyurl.com/5k7kat

Bauteile (von der Liste von Udo) -> Bei Conrad usw.

NGW100 bei Conrad -> http://tinyurl.com/67xfp6 (oder gibt es das 
irgendwo günstiger?)

Touchscreen - weiß ich noch nicht. Also ich hätte am liebsten einen 
Kapazitiven Touchscreen... weiß vielleicht jemand wo man einen in der 
Größe für das PSP Display kaufen kann?

FPC - weiß ich auch noch nicht woher ich die bekommen soll, bzw. welche 
genau?
-------------------

Also das wär's bis jetzt. Hab ich vielleicht irgendetwas vergessen?

Autor: John Inkognito (dartox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry, nicht PSP-Grasshopper... sondern PSP-ATNGW100 ;)

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim Conrad würde ich die Teile nicht kaufen !
Das NGW100 bekommst du im Netz für 95€

die Buchsen fürs Display bekommst du bei 
http://www.csd-electronics.de/de/index.htm

Autor: John Inkognito (dartox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"FPC/FFC Buchse SMD 40pol RM0,5" und "FPC/FFC Buchse SMD 4pol RM0,5"?

Und woher am besten dass NGW100 nehmen?

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so, ich habe jetzt mal alle Lieferanten abgeklappert und anhängend mal 
eine Kostenaufstellung für das KIT (ohne GH) gemacht.

Die Leiterplatte habe ich noch mal dahingehend überarbeitet, dass auch 
Befestigungslöcher vorhanden sind und auch das Signal LCDC-CC 
(Contrast-Control) benutzt werden kann. Damit besteht die Möglichkeit, 
das Display zu dimmen.

Da das Display selbst keine Befestigungsmöglichkeit bietet, plane ich 
eine  Halteplatte mit gleichen Abmessungen wie die Leiterplatte, nur 
ohne Kupfer. Diese soll mit dünnen, doppelseitigen Klebeband auf dem 
Display befestigt werden und beides zusammen dann über die 
Befestigungslöcher an der Leiterplatte. Dadurch ergibt sich ein stabiler 
mech. Aufbau. Leider habe ich für diese Platte noch keinen Preis 
ermitteln können, aber ich denke mehr als 2-3 Euro wird die nicht 
kosten.

Gruß
Udo

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Preis würd ich au alle Fälle ein Set nehmen evtl. sogar 2

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal eine Ansicht der Leiterplatte. Abmessungen über alles 111.5 mm 
x 79 mm.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier der Stromlaufplan, letzter Stand.
Wer meint, es könnte etwas verbessert werden, soll es jetzt sagen, bevor 
ich die Leiterplatte in Auftrag gebe.

Gruß
Udo

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi , ich bin gerade an etwas "Ähnlichem" wie man ein paar Post weiter 
oben sieht ;-) Hast Du schon den Touch Controller am laufen? Nutzt den 
den IRQ des Touch Controllers? Warum keinen TSC2102 o.Ä. dann hätte man 
gleich Sound mit dazu (Und den passenden Treiber unter Linux).

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Preis bin ich fürs erste mit 2 Einheiten dabei, wenn der DAC 
gleich noch audio liefert wäre das natürlich das i-Tüpfelchen

Michael S.

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verkauft CSD tatsächlich das Touch-Panel ? Ich kanns nirgends finden...

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@ Claude

Ja, sorry, ich wollte dir hier nicht die Show stehlen.
Das Teil was ich hier vorstelle war ursprünglich nur für ein eigenes 
Projekt von mir geplant. Deshalb hatte ich bisher auch nicht über Audio 
nachgedacht, da ich das für mein Projekt nicht benötige. Gibt es denn 
definitiv einen Treiber unter Linux für den TSC2102? Ich könnte den 
natürlich noch auf die Leiterplatte bringen. Ist die Beschaltung, die du 
oben in deinem Stromlaufplan angegeben hast von dir getestet, oder muss 
da noch was geändert werden?
Das Touch-Panel läuft, siehe die Putty-Ausgabe oben und ich nutze den 
PENIRQ. Der TS-Treiber braucht den explizit.
Ich nutze allerdings nicht die Buildroot von IC-Nova, sondern den 
offiziellen Atmel-Buildroot 2.2.1 von hier:
http://www.atmel.no/buildroot/buildroot-src.html
plus den Patch von hier:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/41222/bu...
Die setup.c und die at32ap700x.c müssen entsprechend editiert werden.
Ich hab meine mal angehängt.

@Michael S.

CSD verkauft nicht nur das was im Shop gelistet ist. Wenn man nachfragt 
(mail), kann CSD fast alles besorgen ;)

Gruß
Udo

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Show stehlen...ist doch kein Wettbewerb :-)
Momentan warte ich noch auf die Leiterplatten. Meine versuche den 
TSC2102 am Grasshopper ans laufen zu bringen scheiterten bisher an 
meiner Geduld,Kaffee Konsum,Fädeldraht und dem Footprint des TSC2102. 
Für die Beschaltung kann ich also keine Garantie übernehmen. Der 
Audio/Touch Treiber geistert in Form eins Patches durchs Netz*.
Danke für den Anhang , hatte so meine Probleme einen GPIO als IRQ zu 
deklarieren.

*
http://www.avr32linux.org/archives/kernel/2007-Aug...
http://www.armadeus.com/wiki/index.php?title=TSC21...

Autor: John Inkognito (dartox)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

nochmals zu einer meiner Fragen. Ist es möglich von irgendwoher einen 
Kapazitiven Touchscreen in der größe des PSP-Displays zu bestellen? Wenn 
ja, wo? Ich finde leider nur resistive, die mich aber nicht wirklich 
interessieren... davon aber millionen Seiten.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claude Schwarz wrote:
> Momentan warte ich noch auf die Leiterplatten.

d.h. du hast die Adapterplatine schon fertig und es wird sie demnächst 
dann in Benedikts Shop geben?

Gruß
Udo

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Udo

das Layout ist Fertig. Benedikt wartet gerade noch auf die Muster 
Leiterplatten wo dann vermutlich eine zu mir , zweckes Inbetriebnahme, 
geht. Ob sie schlussendlich im Shop erhältich sein wird entscheidet 
Benedikt..jedenfalls war das mal so vor laaanger Zeit (die ich 
vertrödelt habe) angedacht ;-)

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude,

ja, ok.
Dann brauch ich ja keine Leiterplatten bestellen.
Weil 2 Kits macht ja keinen Sinn und für mein Projekt brauche ich nur 1 
oder 2 Leiterplatten.

Gruß
Udo

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht können wir dann ja eine Sammelbestellung zumindest für die 
Touchpanel ( oder liefert CSD die auch in Einzelstückzahlen ? ), 
Flachkabelverbinder, die PSP-Displays und ggf. einen Audio-DAC mit 
touchpanelcontroller organisieren ?
@claude: wer liefert denn in D den TSC2102 ??

Michael S.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Hab auch interesse an so einem Kit.
Tu sich da noch was? Sonst könnten wir ja mal eine Maillist einrichten 
für das. Würd mich da ganz gerne beitiligen

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die PSP Displays hat Benedikt ja mittlerweile schon im Shop gelistet 
(wenn auch schweineteuer)
Hoffe mal das die Platine demnächst auch noch nach kommt.

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin soll ja gleich ein Touchpanel bei dem Display integriert sein, 
das relativiert den Preis etwas....

Michael S.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie seh ich die nicht, kann mir wer einen Link posten bitte... :) 
Ich bin blind so früh am morgen.

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Text nach könnte man es denken das der Touch dabei ist, glaub ich 
aber nicht...
Auf dem Bild jedenfalls ist es ohne.

der Link
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link.
Hmm wenn mit Touch wäre das eine gute Bezugsquelle und auch nicht zu 
teuer, wie ich finde. Wollte eig nächste Woche mit meinem IPod Touch 
verschnitt anfangen und mit dem Grasshopper den AVR32 testen, nebenbei 
Prototyp Displayplatinen mit Audio Interface entwickeln...
Aber imo bin ich zwar von der "Datenblatt" Leistung extrem begeistert, 
aber da nur der große nen LCD Controller samt MMU bietet und der im BGA 
is...
Na mal schaun vl kommt da ne Info zu dem Addon Board.

Autor: Michael Iller (iller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den 7000er gibt es doch bei Benidekt jetzt auch die OEM Version !
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Das ist für eigenentwicklungen doch optimal :-)
Wollt mir schon eins mitbestellen hab dann aber doch vorerst nur den GH 
bestellt

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, das hab ich auch gesehn, aber um Platz zu sparen wollte ich eig die 
LP um den Akku herum basteln, also fräsen lassen. So wird das Multimedia 
Panel wieder so dick... :/
Grad das is ja was mich am AVR32 so reizt. Sehr gute Multimedia Leistung 
in Kombination mit Linux und LCD ansteuerung...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
* ohne großartig Platz zu brauchen
PS: Ich sollte mich mal anmelden

Autor: Joes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
gibt es Firmen, die mir die PSP-Adapter-Platine ätzen? wenn ich denen
UDO's Layout schicke? bzw. vielleicht hat jemand noch so ein Platine 
rumfliegen und möchte diese verkaufen?

Vielen Dank!
grüße
Joes

Autor: Michael Kentschke (mad_axe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joes wrote:
> Hallo,
> gibt es Firmen, die mir die PSP-Adapter-Platine ätzen? wenn ich denen
> UDO's Layout schicke? bzw. vielleicht hat jemand noch so ein Platine
> rumfliegen und möchte diese verkaufen?
>
> Vielen Dank!
> grüße
> Joes

Ja da gibt es zig Firmen. Ob sich das allerdings für eine 
Einzelbestellung lohnt ist die Frage. Da kann man dann ja fast zu so 
einem Adapterboard greifen auf dem sogar schon die Stecker und mehr 
drauf sind:

http://www.mediamatech.com/shop/products/MMAPROD1.xml

Gruß
Micha

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Grasshopper bestellt, hoffentlich isser bald da. Urlaub naht und 
dann schau ich nochmal ob sich was ergeben hat

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal bei Benedikt Sauter nachgefragt: Also das PSP-Display in seinem 
Shop ist mit TouchPanel !

Gruß

Michael S.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah gut zu wissen... dann werd ich ev für den Prototypen vom mediaplayer 
darüber beziehen.. aber eine Adapterplatine brauch ich trotzdem.. :/

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein PSP-Display kostet 27,66 Euro und ein passendes TouchPanel 13,00 
Euro.

Gruß
Udo

Autor: Michael Bubestinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du ne quelle für den touch?
Btw, du warst doch auch recht aktiv an nem Adapterboard dran.
Gibts da mittlerweile was oder steht das auch?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Bubestinger (Gast) wrote:
> hast du ne quelle für den touch?

Hast du dir den Thread mal durchgelesen? Wurde mehrfach erwähnt.

> Gibts da mittlerweile was oder steht das auch?

Hatte ich weiter oben geschrieben.

Habe aber noch eine Prototypen-Leiterplatte und auch einen kompletten 
Bauteilesatz, wie in der BOM oben gelistet, über.
Wer Interesse hat, kann mir eine PN schreiben.

Autor: Michael B. (bubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, Touch gibts ja bei CSD :) sorry überlesen.
bei sovielen Beiträgen geht sowas nach ner Woche unter.
Hab dir mal ne PM geschrieben :)

Autor: Sebastian A. (freddyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo,


nachdem ich nun endlich Zeit gefunden haben die Platine von Dir zu 
bestücken (Vielen Dank noch mal für den Super Support), bin ich jetzt 
dabei den Buildroot mit den oben geposteten Dateien neu zu übersetzen.

Für die setup.c bekomme ich jedoch eine Fehlermeldung in der ersten 
Funktion:

static int ads7846_pendown_state(void)
{
  // active low!
  bool !gpio_get_value(PIN_TS_EXTINT);
}

Der Compiler scheint "bool" nicht zu kennen, zudem gibt er hier auch die 
Warnung eines fehlenden returns aus.

Ich verwende auch den Atmel buildroot V2.2.1 mit dem Patch aus dem Forum 
V0.0.3

Viele Grüße,
Sebastian

Autor: Manuel B. (baeri3)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Sebastian,

ich habe das bei mir zu

static int ads7846_pendown_state(void)
{
  // active low!
  return !gpio_get_value(PIN_TS_EXTINT);
}

geändert! Allerdings kann ich noch nicht sagen, ob es funktioniert, da 
mein "ts_test" auf dem Hopper derzeit immer "selected device is not a 
touchscreen I understand" meldet!

Autor: Sebastian A. (freddyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manuel,

So habe ich es jetzt auch erstmal gelöst, die Frage ist ob jemand die 
Datei ohne Änderung übersetzten kann und bei mir noch etwas nicht rund 
läuft.


Mein letztes Problem war das der neu übersetzte Kernel wohl nicht im 
rootfs landet, die Ausgabe der Version "uname -a" liefert noch das alte 
build Datum.



Sebastian

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Bitte verzeiht mir dass ich den Thread nicht komplett durchgelesen hab. 
Aber gibt es jetzt die Leitplatten zum Verbinden von PSP-Display und 
Grasshopper irgendwo zu kaufen?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian, hallo Manuel,

ja, sorry, das war mir auch noch aufgefallen, dass "bool" muss natürlich
durch "return" ersetzt werden.

Beim Touch wäre die Ausgabe von dmesg interessant. Zudem solltet ihr
überprüfen, ob der Treiber für den ADS... (TSC2046E) mit einkompiliert
wurde, bzw. der Treiber in eurer Linux .config als Modul aktiviert ist.

Gruß
Udo

Autor: Martin Z. (zilluss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robin Tönniges wrote:
> Hallo.
>
> Bitte verzeiht mir dass ich den Thread nicht komplett durchgelesen hab.
> Aber gibt es jetzt die Leitplatten zum Verbinden von PSP-Display und
> Grasshopper irgendwo zu kaufen?

Würde mich auch interessieren sofern sie zum NGW100 kompatibel ist. (Die 
Pins fürs Display sollten ja gleich angeordnet sein denk ich? )

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Udo S. (udo)
> Datum: 19.10.2008 01:11
> Dateianhang: PSP-NGW100.zip (522,1 KB, 49 Downloads)

In dem .zip file hier im Thread weiter oben findest du Layouts für eine 
Platine zum NGW100.

Die Pin-Belegung ist beim Grasshopper nicht kompatibel zum NGW.

Autor: spike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,

nur zur info: atmel bringt angeblich im ersten quartal 09 eine 
"huckepack"-elektronik für das NGW100 heraus. das dingens heisst 
EVKLCD100 und bringt LCD, Touch und AC97 mit. ab den kernel 2.6.27 wirds 
supported

Autor: Sebastian A. (freddyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo,

mein Display läuft jetzt, mein Fehler lag mehr im Verständnis der 
buildroot-Umgebung nicht an der HW bzw SW.

Zum Testen habe ich den mplayer mal mit übersetzt, funktioniert 
problemlos (passt auch noch ins Flash).

Interessiert Dich etwas Spezielles bei der Ausgabe von dmesg?


Sebastian

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

hey, Gratulation.

dmesg war dann wohl mehr auf Manuel B. bezogen....

Gruß
Udo

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal den Aktuellen Stand posten ...

Display + Hintergrundbeleuchtung geht , über die Feiertage beschäftige 
ich mich dann mit Sound und Touch.
Der Adapter hat 6 0R Widerstände mit denen man auswählen kann
ob das Display von Benedikt (Emerging Displays)
oder ein Sharp (PSP) bestückt ist.
Was momentan noch fehlt ist ein seperater Touch Anschluss. Benedikts 
Display hat den Touch auf dem 40poligen , daß Sharp mit separaten 
Touchpannel natürlich nicht :-(

Also zusammengefasst , es gibt nicht mehr viele Hindernisse bis der 
Adapter im Shop auftauchen sollte!

Autor: Michael S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grossartige Nachrichten !!!

Warte schon sehnsüchtig....


Michael S.

Autor: Michael B. (bubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude,

Welches System verwendest du für den Sound?
AC97 und der ABDAC funktioneren nicht mit der neuen buildroot. Weißt du 
ob sich da was tut in diese Richtung das wieder lauffähig zu bekommen?

Michael

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

ich verwende den SSC , so wie auch auf dem STK1000. Allerdings mit einem 
anderen Baustein. Bezüglich der Frage mit AC97 und ABDAC : schau mal in 
die AVR32 Linux Kernel Mailing Liste oder in die ALSA ML , aber beim GH 
sind diese Signale leider nicht rausgeführt...

Autor: Michael B. (bubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sind garnicht rausgeführt :D Dann hat sich die Frage eh erledigt.
Hab meinen Grasshopper erst heute bekommen, Addon-Platine kommt wohl 
erst in 2-3 Wochen :( Audio ist dort auch mit SSC ausgeführt.
Gab eigentlich nur einen Grund warum ich gefragt habe: Hab im Moment die 
Augen offen für das Multimediaplayer Projekt und die ganze Zeit frage 
ich mich was der Vorteil von dem AC97 eig genau ist. Eigentlich nur die 
Ansteuerung oder?

Michael

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das Interface ist vereinheitlicht, AC97 kommt aus der PC Ecke und da 
kann man mit einem AC97 Treiber so beinahe jeden CODEC IC erschlagen. 
SSC oder I²S ist dagegen sehr Low Level und bedarf immer eines 
speziellen Treibers für den CODEC (wobei CODEC bei I²S schon übertrieben 
ist).

Autor: Jörg S. (joes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!,
so RMT1 ist bestellt, bin ja mal gespannt.
Vielleicht kann mir jemand mal die Bestellnummer bei CSD für die
Touchfolie geben (Touch-Controller : TSC2046/ADS7846).
Finde das Ding dort leider nicht.

Vielen dank und Frohe Weihnachten.

Grüße
Jörg

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt keine Bestellnummer. Einfach per e-Mail anfragen.

Gruß und Frohe Weihnachten
Udo

Autor: Iller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herr Iller,

das Touchpanel gibt es bei uns ist aber zur Zeit nicht lieferbar. 
Wareneingang ist KW01. Es wird dann auch online zu bestellen sein.

Gruß

SUPPORT

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mein Grasshopper jetzt auch um ein TFT erweitert. Leider 
funktioniert es noch nicht ganz. Meistens zeigt es Grafiken pixeliger an 
als normal oder die Farben stimmten nicht ganz. Wenn ich ein bisschen am 
Folienkabel drücke wird es dann meist besser. Heißt das das das Kabel 
kaputt ist oder was ist das?

Autor: Dirk S. (fusebit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jippiee,

der Weihnachtsmann hat mir auch einen Grashüpfer gebracht ;-)

Jetzt warte ich nur noch auf die Adapterplatine. Macht weiter so!


Frohes Fest und guten Rutsch

Dirk

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rotoe
Ich würde mal auf den Folienstecker tippen, die sind empfindlich gegen 
(Hand)Lötkolben. Das Gehäuse verzieht sich und damit auch die Kontakte 
im Stecker. Die Folienleiter an sich sind eigentlich ziemlich robust...

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claude Schwarz wrote:
> @rotoe
> Ich würde mal auf den Folienstecker tippen, die sind empfindlich gegen
> (Hand)Lötkolben. Das Gehäuse verzieht sich und damit auch die Kontakte
> im Stecker. Die Folienleiter an sich sind eigentlich ziemlich robust...

Hattest recht wenn ich ein stück Styropor unter das Kabel am Stecker 
klemme gehts. Ist nicht schön aber was solls. Besser als versuchen es 
wieder auszulöten oder die Platine wegzuschmeißen.

Autor: Jörg S. (joes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

hat jemand mal versucht einen Grasshopper in einen dieser
TFT/LCD - Bilderrahmen einzubauen?
Ich hab mal in meinen Bilderrahmen reingeguckt und der hat folgendes
Display :

Innolux AT070TN07 7,0 inch
Die Auflösung ist bei diesem eher traurig : 480x234    :(

Datenblatt :
http://www.gblcd.com/datacenter/innolux/AT070TN07.pdf

So wie es aussieht hat dieser aber eine komplett andere Ansteuerung
als jetzt z.B. das PSP - Display, welches ja 24 Bit RGB bekommt....

Grüße
Jörg

Autor: rüdiger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist es möglich dieses Display(MC57T01G) am Grasshopper zu betreiben.
Datenblatt als Anhang.

Gruß Rüdiger

Autor: Claude Schwarz (claudeschwarz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@joes
Das ist ein Display mit Analogen RGB Eingängen. Wenn man die Digitalen 
RGB Signale des Grasshoppers zu Analog wandeln (R2R?) würde und die 
komischen Clocks für das Display auf irgendeine art generiert bekommt , 
könnte es gehen.
Aber ob sich der Aufwand lohnt? Für 25€ gibt es bei Ebay die PSP 
Displays mit ähnlicher Auflösung.

@rüdiger
Sollte gehen, ist aber ein STN.

Autor: Jörg S. (joes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Claude,
Hallo Forum,

ja das mit dem PSP-Display geht einfacher, ging halt darum gleich das 
Gehäuse des TFT-Bildschirmrahmens zu verwenden um den Grasshopper dort 
einzubauen. Es ist halt leider nie bekannt, weclhes Display in welchen 
Bilderrahmen steckt.

Grüße
Jörg

Autor: Manu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Suche auch eine Grasshopper/PSP Adapter Platine (bestückt oder 
unbestückt). Kann man die irgendwo kaufen oder hat noch jemand eine 
übrig?

Vielen Dank,
  Manuel

Autor: Torsten Labs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wäre auch sehr an einem Adapterboard PSP-Display <---> Grasshopper 
interessiert.....gibts da irgendwo etwas zu kaufen????

Viele Grüße

Torsten

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,
hallo Manuel,

ich würde meinen Prototypenaufbau, also Adapterleiterplatte mit 
PSP-Display und Touchpanel, sowie AT73C213-Sound, verkaufen wollen.
Wenn Interesse bitte E-Mail an udo1(ät)  gmx (dot) net

Gruß
Udo

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich brauche eine Entscheidungshilfe, das ich von dem allem keine Ahnung 
habe. Nur halt "normale" AVR ATMega Kenntnisse. Embedded Systems halt 
nur von der FH her.

Ich würde gerne diesen TFT nutzen.
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...

Jetzt brauche ich auch ein passendes Board dazu.
Einmal ATNGW100 Network Gateway Kit und einmal das Grasshopper AVR32 
(AP7000). Was ich an dem NGW100 recht nice finde ist der SD Slot was das 
Grasshopper leider nicht hat. Welches der beiden Board soll ich denn nun 
nehmen. Eigentlich hatte ich nicht vor noch 120 Euro für ein RMT1 
auszugeben. Kann man das ähnlich anschließen wie in dem Artikel 
beschrieben?

LG Max

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,


wie ich schon in meinem Beitrag über deinem geschrieben habe, hätte ich 
noch ein AddOn-Board für den Grasshopper über. Daran kannst du das 
Display aus dem Shop anschließen. Außerdem ist ein µSD-Slot drauf und 
Audio-Out über einen 73c213. Wenn Interesse schick mir ne Mail.

Gruß
Udo

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich habe in letzter Zeit, die Ideen und Fortschritte dieses Forums 
aufmerksam verfolgt und mich "selbst" daran gemacht eine Platine für 
mein NGW100 zu entwerfen.
Nun heute war es so weit und ich hatte nach zahlreichen Anstrengungen 
meine Platine fertig geäzt und sämtliche Bauteile verlötet (aufgrund des 
Rastermaßes des LCD-Connectors ein nicht sehr leichtes Vorhaben).

Wie auch immer jedenfalls stehe ich nun vor einigen Problemen, wo ich 
mich selbst nicht imstande sehe diese zu lösen. Ich habe schrittweise 
die einzelnen Bauteile "eingeschaltet" durch das Setzen der 
entsprechenden Ports und danach zum Testen des Displays das fbplasma 
Programm von hier
http://dma.elektroda.net/ngw100-psp-lcd/fbplasma-0... 
verwendet. (weil Qtopia Demo Kompilation nicht funktioniert hat)

Zuvor habe ich noch in den bootargs im U-Boot dem fbmem Speicherplatz 
gegeben (laut: 
http://www.avrfreaks.net/wiki/index.php/Documentat...).

1) Mein 3,3V -> 5V Konverter liefert mir nur 3,65V am Ausgang. Reicht
   das für das Display bzw. kann das an den von mir
   verwendeten Bauteilen liegen?

2) Die Hintergrundbeleuchtung des Displays funktioniert bei mir
   überhaupt nicht(denke ich mal) bzw. weiß ich nicht, wie man
   diese ansteuert,
   (ich habe die Backlight PWM Funktion mitkompiliert)?!?!?

Im Anhang habe ich meinen Schaltplan angehängt + das setup.c + die 
Packet-Konfig und die linux26-Konfig.

Ich wäre für jede Hilfe, klein oder groß, sehr dankbar.
Danke im Voraus,
mfg

D.K.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

die Spannungswandler kommen mir bekannt vor ;)

Nur solltest du wie ich die Widerstände R4, R17, R5 nach +3,3V schalten 
und nicht nach Masse, sonst funktionieren die Wandler nicht.
R3 sollte ein 13KOhm sein und C2 sollte ein 1µF/50V Typ sein.
R1 kann beim PSP-Display 1,1KOhm sein.
Wozu dienen die Widerstände R6 bis R13? Die sind über, wenn nicht sogar 
falsch.
Beim TSC2046 ist Vref nicht angeschlossen. Muss auf 3,3V, am besten über 
eine kleine Drossel, die Abblock-Kondensatoren direkt an Vref nicht 
vergessen.
C14 bis C17 sind wesentlich zu groß. Da reichen, wenn überhaupt nötig, 
1nF. Der TSC2046 hat an den Toucheingängen Schutzbeschaltungen, insofern 
brauchst du diese Kondensatoren überhaupt nicht.
 Den Rest hab ich mir jetzt nicht angeschaut.

Gruß
Udo

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo!

Ich danke dir für deine äußert schnelle Antwort und werde die, von dir 
angesprochenen Änderungen, heute versuchen umzusetzen und mich wieder 
melden.

Die Widerstände R6 bis R13 dienen dazu, dass eine Farbtiefe von 18bpp 
verwendet werden kann. Den Einsatz dieser habe ich vom RMT1 
Erweiterungsboard abgeschaut.

mfg
D.K.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

> Die Widerstände R6 bis R13 dienen dazu, dass eine Farbtiefe von 18bpp
> verwendet werden kann. Den Einsatz dieser habe ich vom RMT1
> Erweiterungsboard abgeschaut.

Sorry, aber die Funktion verstehe ich nicht. Wenn du ein PSP-Display 
anschließt, brauchst du die auf jeden Fall nicht.

Gruß
Udo

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo!

O.K. danke. Dann werde ich diese wohl auch noch auslöten.
Ist dir hardwaremäßig sonst noch was aufgefallen, was zu ändern wäre ?

mfg
D.K.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Verbindungen J6 nach J1 sind bis auf die Widerstände ok soweit.
Zu J5 und J6 kann ich jetzt nichts sagen.

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt einmal so weit alles, wie du es vorgeschlagen hast,
geändert und die 5V Spg. wird jetzt optimal geliefert.

Die Widerstände R4, R5 und R17 habe ich vormals nach Masse geschalten,
weil ich diese Geräte vom Mikrocontroller aus einschalten wollte.

Kannst du mir bitte ein paar Tips geben, wie ich es jetzt
softwaremäßig angehe, die setup.c habe ich schon(sollte stimmen)
bzw. muss ich bestimmte Pakete mitkompilieren ?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Widerstände R4, R5 und R17 habe ich vormals nach Masse
> geschalten, weil ich diese Geräte vom Mikrocontroller aus einschalten
> wollte.

Die kannst du ja auch vom AP7000 steuern, aber die Widerstände müssen 
nach + geschaltet werden (pullup-prinzip)

Du musst den Framebuffer aktivieren und solltest zumindest fbv(iewer) 
mit kompilieren. mplayer wäre auch nicht schlecht.

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pete von Mediama Technologies hat ein Example Root Filesystem Image im 
Download-Angebot:
http://www.mediamatech.com/shop/downloads/RMT1/rmt...

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo!

Danke noch einmal für alles, ich habe heute die Schaltung
getestet und es funktioniert nun das Meiste
(noch ein paar Probleme mit Qtopia + Toucherkennung, aber mit
 ein bisschen Zeitaufwand bestimmt kein Problem).

mfg
D.K.

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal!

Das Problem mit dem TouchScreen war leider doch nicht so trivial wie ich 
dachte. Im Konkreten geht es darum, dass sich die Werte der X-Achse 
nicht stimmen. (Bei der Kalibrierung mit ts_calibrate bleibt der X-Wert 
bis auf eine Differenz von ca. 20 gleich, während der Y-Wert sich 
richtig verändert).

Diese Thematik ist erst aufgetreten als ich die Kondensatoren an diesen 
Leitungen entfernt habe, vorher war es auch nicht richtig aber etwas 
besser.
Hardware habe ich geprüft und diese sollte stimmen.

Mhm, hast du vlt. eine Idee wo hier mein Problem liegen könnte ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welches Touch-Panel wird denn verwendet?

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hantouch HT043A-NCOFD52-R.

Datenblatt:
http://sigma.octopart.com/657934/datasheet/Hantouc...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> (Bei der Kalibrierung mit ts_calibrate bleibt der X-Wert
> bis auf eine Differenz von ca. 20 gleich, während der Y-Wert sich
> richtig verändert).

Den Satz verstehe ich nicht. Während ts-calibrate werden doch keine 
Werte angezeigt. Erst bei ts-test werden xy-Werte angezeigt.

Autor: Daniel Kößl (Firma: HTL Waidhofen/Ybbs) (koessland)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kalibrierung läuft ja so ab, dass man zuerst am Touch Links Oben, 
dann Rechts Oben, Rechts Unten, Links Unten und schlussendlich in die 
Mitte drücken muss.

Nach dem Drücken werden entsprechend die Koordinaten für Links Oben, ...
ausgegeben und mir ist aufgefallen, dass die X-Koordinaten sich zwischen 
z.B. Rechts und Links Oben nur um den Wert 20 unterscheiden, die 
y-Koordinaten variieren aber z.B. zwischen Links Oben und Links Unten 
weitaus stärker.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • ts.rar (14,9 KB, 92 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

ich habe gerade mal bei meinem Grasshopper, da hab ich das gleiche 
Touchpanel und auch den TSC2046 dran),  die ts_calibration aufgerufen, 
das sieht bei mir (und sollte bei dir auch) so aus:
BusyBox v1.13.1 (2008-12-24 16:07:31 CET) built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

root@grasshopper:~# chmod +x /usr/bin/ts_calibrate
root@grasshopper:~#  /usr/bin/ts_calibrate /dev/input0
xres = 480, yres = 272
Took 45 samples...
Top left : X =  202 Y = 3711
Took 48 samples...
Top right : X = 3874 Y = 3587
Took 30 samples...
Bot right : X = 3928 Y =  226
Took 21 samples...
Bot left : X =  193 Y =  285
Took 46 samples...
Center : X = 2009 Y = 2097
29.150818 0.102607 0.000711
238.859055 -0.001263 -0.050616
Calibration constants: 1910428 6724 46 15653867 -82 -3317 65536


 Evtl ist in deiner setup.c was faul, weil bei mir sieht der Teil für 
den TSC so aus:
static struct ads7846_platform_data ads_info = {
  .model        = 7846,
  .vref_delay_usecs    = 100,
  .settle_delay_usecs    = 800,
  .penirq_recheck_delay_usecs  = 800,
  .x_plate_ohms      = 750, /* FIXME */
  .y_plate_ohms      = 300, /* FIXME */
  .pressure_max      = 4096,
  .debounce_max      = 1,
  .debounce_rep      = 0,
  .debounce_tol      = (~0),
  .get_pendown_state    = ads7846_pendown_state,
};

oder dein TSC2046 ist defekt, weil Vref nicht angeschlossen war, bzw. 
deine ehemaligen 1µF an den Eingängen was intern geschossen haben.

Ich hatte mal die ts_xxxx-Dateien überarbeitet. Ich häng meine Version 
mal an.

Gruß
Udo

Autor: Ernestus Pastell (malzeit) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo,

wir (mein Kollege neben mir und ich) wollen deinen Adapter von NGW100 
auf PSP-Display nachbauen den du am 19.10.2008 12:32 gepostet hast. Die 
Platinen wollten wir bei PCB-Pool ätzen lassen. Das Problem ist nur, man 
kann dort keine EPS-Dateien als Layout einschicken. Kannst das Layout 
noch mal in einem anderen Format hier posten, das bei PCB-Pool¹ 
akzeptiert wird?

Vielleicht hast du auch gleich ein Layout mit Touchcontroller? Das wär 
Luxus.

Gruß mik + menz


¹http://www.pcb-pool.com/ppde/info_dataformat.html

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab die Arbeitsdateien im Target-Format angefügt. Lassen sich mit 
der kostenlosen Version von Target öffnen und bearbeiten.

Ihr könnt auch die Arbeitsdatei direkt zum Leiterplattenhersteller 
schicken.

Bei PCB-Pool aber bei der Bestellug angeben, dass nur Layer2 und 16 für 
die Leiterbahnzüge eingeschaltet werden.

Aber warum wollt ihr bei PCB-Pool fertigen lassen? Lt. Preisrechner 
kosten 2 Leiterplatten davon, mit Lötstoplack beidseitig, bei PCB-Pool 
98,74Euro incl. Mwst. und Versand.  Bei Fischer-Leiterplatten kosten 2 
Stück davon incl. Allem 53,- Euro. Dauert nur ein paar Tage länger.

Gruß
Udo

Autor: Ernestus Pastell (malzeit) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort!

Wo genau die Platinen bestellt werden entscheidet der Investor (FH) und 
man muss ja nicht die teuerste Variante wählen.

Zunächst war daheim selber Ätzen geplant, ist aber an alten 
Foto-Platinen gescheitert.

Gruß mik + menz

Autor: Tom W. (deramon)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche zur Zeit das TFT ET04300DH6 am Grasshopper zum laufen zu 
bringen, nur leider nicht mit Erfolg.

Ich benutze die Buildroot 2.3.0, gepatcht mit 
buildroot-v2.3.0-grasshopper-v0.0.1.tar.gz), compiled mit make 
grasshopper-extended_defconfig.
Als Vorlage für mein Adapterboard hab ich Grasshopper_Adapter_Rev.A.pdf 
von Claude Schwarz verwendet.

Anbei mal ein Bild von TFT, vielleicht hat ja jemand einen Tip wo ich an 
die Fehlersuche gehen kann. Die Kontakte des 40pol FPC wurden 
durchgeklingelt und müssten passen. Spannungen VCC 3.3V, AVDD 5V, BL 
21.6V liegen auch richtig an. Einen 22R Widerstand an der DCLK Leitung 
hab ich auch schon ausprobiert.

Das TFT zeigt am Anfang erst ein weisses Bild, dann bilden sich die 
streifen.

MfG
Tom aka deramon

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du die Versorgungsspannungen mal oszilloskopiert? Brummspannungen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt eine Adapterplatine bestückt. So sieht das ganze aus und 
funktioniert auch schon prima!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe mir die Schaltung von Udo angesehen und hab da noch fragen. Muss 
ich denn die 0Ohm wiederstande einbauen? Welche wirklung haben die? Ich 
möchte das TFT vom EP-Shop anschliessen.

Und wofür ist die FerritPerle? Wie kommt man auf dem Wert?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und wofür ist die FerritPerle?
Zur unterdrückung von Spikes auf der Versorgungsleitung.
> Wie kommt man auf dem Wert?
pi x Daumen ;)
> Muss ich denn die 0Ohm wiederstande einbauen?
Nein, dienen wahrscheinlich nur zum besseren routen der Leitungen.
> Ich möchte das TFT vom EP-Shop anschliessen.
Dazu wirst du die Schaltung ändern müssen, als auch den Backlight-Strom.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> habe mir die Schaltung von Udo angesehen und hab da noch fragen.

Was mein Vorredner geschrieben hat stimmt soweit. Ich habe mal den 
Stromlaufplan für das Shop-Display angehangen.

Gruß
Udo

Autor: Udo S. (udo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und der Teil für die Backlight-Stromregelung

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Udo:

Du hast bei der Backlightstromregelung für R7 620Ohm müssten es nicht 
1,2kOhm für 18mA sein nach der Formel im Manual für das TFT?

Muss ich die Parallelschaltung der Kondensatoren, immer an den Stellen 
anschlissen wo ich 3,3V und 5V Spannung beziehe?

Würden auch 0,01uF und 1uF gehen oder ist das nicht ausreichend?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

laut Datenblatt des EP-Displays sind da 2 Zweige a` 6 LEDs in Serie, die 
ich parallel geschaltet habe. Jeder Zweig darf 18mA bekommen. Sind nach 
Adam-Riese 36mA und danach, mit der Formel aus dem LT1932 Datenblatt, 
sollte R7 620 Ohm betragen.

> Muss ich die Parallelschaltung der Kondensatoren, immer an den Stellen
> anschlissen wo ich 3,3V und 5V Spannung beziehe?

Das kommt darauf an. Die Eingangskondensatoren des LT1932 sollten so nah 
wie möglich an den IC-Beinchen sitzen. Auch eine C-Kombination sollte so 
nah wie möglich am Display-Anschluss sitzen. Eine Kombination hab ich 
dann noch am Eingang der 3,3V Spannungsversorgung sitzen.
Du brauchst natürlich auch noch einen Schaltregler für die 5V 
Spannungserzeugung. Auch da sollten die Abblock-Kondensatoren so nah wie 
möglich an den IC-Beinchen sitzen.

Linear hat in ihren Applikationsbeispielen immer 4,7µF als 
Eingangskondensator angegeben. Ganz optimal wäre vielleicht eine 
Kombination aus 6,8µF, 0,1µFund 0,01µF.
Wichtig ist dabei, dass keramische Vielschicht-Kondensatoren (Kerkos) 
verwendung finden. Vorzugsweise SMD-Bauform.

Wäre schön, wenn du dich mal anmelden würdest.

Gruß
Udo

Autor: Uwe G. (uwe_g)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich hab mal schnell eine Version der Adapterplatine für mich erstellt. 
Mein Gedanke war, das ganz flach zu machen. Also meine Version hat :
- Touch, wahlweise ET043000DH6, Hantouch-HT043A oder LQ043T1DG01
- LQ043, wahlweise LQ043T3DX02 (PSP-ebay), LQ043T1DG01 oder ET043000DH6
- Backlight-Anschluss
- uSD-Card
- zweite RS232
- noch verfügbare IOs auf eine Steckerleiste herausgeführt

Das Layout ist gerade beim Leiterplattenhersteller.

Gruß
Uwe

Autor: Uwe G. (uwe_g)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier der Schaltplan.
Gruß Uwe

Autor: Uwe G. (uwe_g)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es zuckelt schon. Die ersten Lebenszeichen...

Autor: Uwe G. (uwe_g)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hinterm Display...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht ganz toll aus aber wann könnten wir die Platine kaufen ? und 
was würde die Platine kosten (mit oder ohne Bauteilen) ?

Danke!

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex

kaufen kannst du eine AddOn-Leiterplatte bei mir.
Schick mir eine PN.

Gruß
Udo

Autor: Uwe G. (uwe_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch Muster bei mir rumliegen. Mehr Info über PM.

Gruß Uwe

Autor: MssG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand schon mal den TFT ET043000DH6 mit der einfachen 
Konstantstromquelle anhand LM317 mal angesteuert?

Würde gerne KS so einfahc wie möglich halten.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das kannst du natürlich machen, wenn du ca. 24V zu Verfügung hast.
Weil, im Backlight sind 2 Stränge a 6 LEDs verbaut. Die kannst du 
entweder parallel schalten oder in Reihe. Bei Parallelschaltung brauchst 
du 36mA oder ca. 21,6V, bei Reihenschaltung 18mA oder ca.43,2V an den 
LEDs. Dazu kommt dann noch der Spannungsabfall am LM317.

Gruß
Udo

Autor: MissG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wäre denn die einfachste schaltung für eine konstanstromquelle. Habe 
mir zwar eingies unter http://www.led-treiber.de/ angesheen. Allerdings 
nicht so ganz den Überblick gewonnen. Und noch nciht so erfahren sein, 
macht das ganze auh etwas schwerer.

Ich möchte die Bauteile so einfach wie möglich halten.Um den ersten test 
durchlauf zu machen.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wäre die einfachste Schaltung für dein Problem:
Beitrag "Re: Grasshopper und TFT Display"

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja, die Bauteile dazu gibt es alle bei 
http://www.csd-electronics.de/de/index.htm

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso bitte ist dieser Thread verschwunden?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eine Möglichkeit das PSP-Display auch senkrecht zu betreiben?

Kann man das im Treiber vielleicht einstellen bzw hat dies schon jemand 
gemacht?


Sebastian

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du meinst den Bildinhalt um 90° drehen? Das wäre Aufgabe des Programms, 
nicht des Treibers.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wenn ich den Treiber anpassen kann, würde ich es dort tun. Der Treiber 
sollte aus meiner Sicht die Standard-Ausrichtung eingestellt haben. Ich 
möchte die Orientierung nicht hin und her wechseln, sondern fest um 90° 
drehen.

Aus den 480x272 sollen 272x480 werden, dann wäre auch die 
Positionierungen (im Qt-Designer) einfacher.

Sollte es nicht gehen, bleibt es am Programm hängen den Inhalt zu drehen 
;)


Sebastian

Autor: mG (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

zu Anfang hatte ich ein starkes flimmern am Display (ET043000DH6) am 
Grasshopper. Das lag daran, dass ich anstelle 22R ein 22kR hatte.

Jetzt habe ich gemerkt, das es bei Bildern wie z.B. im Anhang es 
weiterhin flimmert. Allerdings nur die rechte hälfte.

sollte ich den 22R komplett wegnehmen oder reduzieren. oder liegt es an 
etwas anderem?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mG schrieb:
> sollte ich den 22R komplett wegnehmen

kannst du versuchen.
Eventl. Leitungsführung der Clockleitung überprüfen.
Oder auch mal die timing Werte in der setup.c variieren.

Autor: mG (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne 22R hat kein unterschied gemacht. nachdem ich die timings geändert 
habe hat sich etwas getan und zwar bei de hsync_len im Datenblatt ist 
ein Wert von min 1 typisch 10, aber kein max wert. Allerdings habe ich 
bei folgender einstellung
static struct fb_videomode __initdata grasshopper_tft_modes[] = {
  {
    .name    = "ET043000DH6 480x272 @ 60",
    .refresh  = 60,       // refresh rate
    .xres    = 480,      // horizontal resolution
    .yres    = 272,       // vertical resolution
    .pixclock  = KHZ2PICOS(9000),   // pixel clock in kHz
    .left_margin  = 2,      // h. front porch
    .right_margin  = 2,       // h. back porch
    .upper_margin  = 2,      // v. front porch
    .lower_margin  = 2,       // v. back porch
    .hsync_len  = 41,      // hsync length
    .vsync_len  = 15,       // vsync lengt
    .sync    = 0,      // Active low hsync/vsync
    .vmode    = FB_VMODE_NONINTERLACED,
        // always send a full frame to the display
       },
};

das im Anhang vorliegende Bild. Wobei die ganz weiße fläche flimmert.
Wenn ich hsync_len vergrößere kommt das eignetlich bild zum vorschein. 
dann müsste ich allerdings ein sehr großen wert nehmen.
Welchen wert kann den  hsync_len max annehmen?

Autor: mG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry ich meinte  vsync_len

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also hiermit in der setup.c läuft bei mir ein ET043000DH6 einwandfrei.
static struct fb_videomode __initdata grasshopper_tft_modes[] = {                            
  {
    .name    = "480x272 @ 60Hz",
    .refresh  = 60,
    .xres    = 480,    .yres    = 272,
    .pixclock  = KHZ2PICOS(9000),

    .left_margin  = 2,    .right_margin  = 2,
    .upper_margin  = 12,    .lower_margin  = 2,
    .hsync_len  = 41,    .vsync_len  = 10,

    .sync    = 0,
    .vmode    = FB_VMODE_NONINTERLACED,
  },
};

static struct fb_monspecs __initdata grasshopper_default_monspecs = {
  .manufacturer    = "SHA",
  .monitor    = "ET043000DH6",
  .modedb      = grasshopper_tft_modes,
  .modedb_len    = ARRAY_SIZE(grasshopper_tft_modes),
  .hfmin      = 15000,
  .hfmax      = 30000,
  .vfmin      = 60,
  .vfmax      = 700,
  .dclkmax    = 90000000,
};

struct atmel_lcdfb_info __initdata grasshopper_lcdc_data = {
        .default_bpp            = 24,       // Color depth
        .default_dmacon    = ATMEL_LCDC_DMAEN | ATMEL_LCDC_DMA2DEN,
  .default_lcdcon2  = (ATMEL_LCDC_DISTYPE_TFT
           | ATMEL_LCDC_PIXELSIZE_24
           | ATMEL_LCDC_CLKMOD_ALWAYSACTIVE
           | ATMEL_LCDC_MEMOR_BIG),
        .default_monspecs       = &grasshopper_default_monspecs, 
        .guard_time             = 2,
  .lcdcon_is_backlight    = 1,
};

Autor: mG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese einstellungen hatte ich schon zu anfang.. hmm
wozu ist das
.lcdcon_is_backlight
?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mG schrieb:
> wozu ist das.lcdcon_is_backlight

Damit wird das Backlight über den LCDCON-Ausgang des AP7000 gedimmt oder 
ein/aus geschaltet. Geht aber nur, wenn du den Anschluss mit dem 
SHDN-Anschluss des StepUp-Wandlers für das Backlight verbunden hast.

mG schrieb:
> Diese einstellungen hatte ich schon zu anfang..

Dann ist entweder dein Display defekt oder in deinem Schaltungsaufbau 
ist der Wurm.

Wie gesagt, ich hab da noch eine Adapter-Leiterplatte :)

Gruß
Udo

Autor: mG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den Einstellungen liegt es nicht. Ich habe mal mit einer Pinzette 
jede Leitung/pin am Display-Connector berührt. Dabei war das Bild klar 
als ich mit der Pinzette gegen die DISP Leitung gekommen bin.

Autor: mG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin da grad noch nicht darauf gekommen wie ich das löse. hat jemand ne 
idee?

Autor: Michael B. (bubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte das mit der DISP Leitung und Pinzette stimmen versuchs mal ~22pF 
auf die Leitung gegen GND zu löten.. (der wert ist relativ unkritisch)

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die DISP-Leitung braucht zwingend einen 10K gegen +3,3V. Hast du den 
drin?
Da das ein rein statisches Signal ist, kannst du auch zusätzlich einen 
0,1µ Keramik gegen GND schalten.

Autor: Summerevent Teilnehmer FH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe G.,
wir haben im Summerevent auch so eine Grasshopper Platine besprochen. 
Aber diene Adapterplatine fehlt mir noch. Wer ist der Layouthersteller 
den du gewählt hast und gibt es da noch eine oder hast du da noch eine 
von rumliegen ich wäre dran interessiert.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Summerevent Teilnehmer FH (Gast),

ich habe noch Adapterleiterplatten für den Grasshopper.
Schick mir eine PM.

Gruß
Udo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.