Terminal mit Kommandointerpreter

Wechseln zu: Navigation, Suche

von goldcap

Einleitung

Kommandointerpreter über RS232

Features:

  • Anzeigen von einzelnen Registern, Registergruppen oder alle Register
  • Manipulation von Registern
  • 1000 Hz internal clock
  • Anzeige der Uhrzeit per Kommando, oder auf LCD-Display direkt oder per I2C
  • Kommandointerpreter ist als stateengine implementiert
  • stateengine und strings im flash
  • funktioniert ab 16k flash mit allen Features, darunter nur abgespeckt (ohne symbolische Namen und Debugfeatures)

Unterstützte Boards bislang:

Eingesetzte Techniken:

  • ISR-Routinen für UART
  • ISR-Timerroutine für relativ genaue Uhrzeit
  • TWI Basics, Support für DS1307
  • LCD direkt oder per I2C
  • strings, structs in Flash abgelegt
  • CAN im Aufbau

Software

Entwickelt und getestet mit AVR-GCC unter Linux.

Unter Windows nicht direkt möglich, da aus dem Makefile verschiedene Skripte dynamisch Dateien erzeugen.

ToDo

Zusammenführung der LCD-Routinen aus I2C und native.

CAN-Support.

Downloads

Terminal.tar.gz