mikrocontroller.net

Forum: Platinen Erfahrungen mit Platinen von www.elecrow.com


Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotzdem geht sowas nicht:

Das einzige das ich noch klären muss:
14$ Platinen
20$ DHL Express
--------
=34$
+27€ Zoll?
+12,50€ Abwicklungspauschale

Weil einfach falsch.

Autor: Philipp_K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Weil einfach falsch.

Denke ich auch.

Sieht gut aus:
Von mir:
Die Sendung wurde mit über 22€ falsch verzollt, auf diese Sendung 
dürften lediglich bei 30,67 Euro(Rechnung 34$) Warenwert inklusive 
Versandkosten maximal die Einfuhrumsatzsteuer von 5,83 zu entrichten 
sein.
Der Inhalt der Sendung entsprach allen Normen, normalen 
Einfuhrbedingungen und wird tag Täglich normal verzollt.

Antwort Zoll-Reklamation-Service von DHL;
Um einen Antrag auf Erstattung bei der Zollbehörde einreichen zu können, 
benötigen wir einen Zahlungsnachweis an Ihren Vertragspartner bezüglich 
der eingeführten Ware.
Bitte reichen Sie uns den Beleg bis zum xxx unter der Fall ID xxxx nach.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> Achtung: Zum Warenwert zählt auch der Versand.

Wer hätte das gedacht, daß neben dem Warenwert auch die Transportkosten 
zum Beschaffungswert dazu gehören.

M. K. schrieb:
> je nach Versandart knackst du bei Elecrow damit recht schnell die 22
> Euro Marke

Nur wenn man nicht abwarten kann.

MfG Klaus

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp_K schrieb:
> Um einen Antrag auf Erstattung bei der Zollbehörde einreichen zu können,
> benötigen wir einen Zahlungsnachweis an Ihren Vertragspartner bezüglich
> der eingeführten Ware.
> Bitte reichen Sie uns den Beleg bis zum xxx unter der Fall ID xxxx nach.

Na das sollte kein Problem sein.

Klaus schrieb:
> Wer hätte das gedacht, daß neben dem Warenwert auch die Transportkosten
> zum Beschaffungswert dazu gehören.

Da denken viele Privatmenschen nicht dran, dass die Versandkosten auch 
dazu gehören.

Autor: Schnarcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp N. schrieb:
> Elecrow versendet seit 3-4 Monaten bei dem Bummelversand über einen
> anderen Dienstleister/Transportweg. Dabei läuft der Import(?) über die
> Sun Logistik Service GmbH in Bruchsal. Die Pakete erhalten beim Versand
> von Elecrow eine DHL Trackingnummer und sind als "DHL PAKET,
> Leitcodenachentgelt" deklariert.

Also ich habe folgende Mail von Elecrow bekommen:
We have shipped your order by Registered Airmail
and you should receive it in 7-25 days. We greatly appreciate
your patience as you wait for your order to arrive.
Your order's tracking number is XXXXXX ,
Please go to http://en.4px.com/ or 
http://www.17track.net/en/ to track your order.

Klingt nach normaler Schnarchpost.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnarcher schrieb:
> Klingt nach normaler Schnarchpost.

Die Sendung geht zuerst nach Bruchsal, das kann man im Tracking sehen:

2016-07-06 13:13
-- / Signed by sign (Delivered)
2016-07-06 08:31
-- / The shipment has been loaded onto the delivery vehicle
2016-07-05 16:12
Hannover / The shipment has been processed in the destination parcel 
center
2016-07-04 17:38
Bruchsal / The shipment has been processed in the parcel center of 
origin
2016-07-01 16:30
LONDON-HEATHROW / SHIPMENT IN TRANSIT-DELIVERED BY THE POST OFFICE
2016-06-30 12:35
LONDON / Shipment arrived at airport
2016-06-29 23:45
HONGKONG / Shipment departed from airport
2016-06-28 19:10
-- / The instruction data for this shipment have been provided by the 
sender to DHL electronically
2016-06-28 17:25
Shenzhen,China / Shipment operation completed
2016-06-28 03:50
Shenzhen,China / Shipment arrived at facility

Wie auch immer das mit dem Tracking klappt, die haben definitiv in 
Bruchsal einen neuen Aufkleber drauf gemacht und das weiter geschickt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Schnarcher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> Die Sendung geht zuerst nach Bruchsal, das kann man im Tracking sehen:

Ok, mein Tracking ist erst hier:
2016-07-09 16:27
Shenzhen,China / Shipment operation completed
2016-07-09 03:11
Shenzhen,China / Shipment arrived at facility

Danke für die Infos.

Autor: ichauch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp N. schrieb:
> M. K. schrieb:
> Mathias O. schrieb:
> Also bei wurde bis jetzt immer über das normale DHL geliefert ohne
> Express und musste auch bis jetzt nie Zoll zahlen. Hab schon ca. 8-mal
> bei Elecrow bestellt.
>
> Glück gehabt. Ich hatte es zwei mal via DHL und da gabs dann immer den
> Zoll dazu (Platinen + DHL-Versand lag bei mir immer über den 22 Euro).
> Ich hab mich beim 3. und 4. Mal für den preiswertesten Versand
> entschieden (die Zeit hatte ich) und die Pakete waren genauso schnell da
> wie mit DHL (ohne Express) nur halt deutlich preiswerter.
>

Ich habe auch bei Elecrow bestellt im März 24Platienen 48$ waren das.
Das Päckchen kam innerhalb von 12Tagen bei mir an.

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat einer Erfahrung (bitte nicht raten) wie Elecrow mit Langlöschern 
umgeht? Ich habe eine Niedervolt-DC-Buchse auf meinem Layout und habe 
dort Langlöcher mit 0,8mm*3,2mm drin. Elecrow-Design-Guide sagt 
Fräsungen ab 1mm. Also habe ich jetzt Langlöcher mit 1,0mm*3,2mm. 
Allerdings bin ich mir unsicher, ob ich lieber im Gerberfile "Mechanical 
Layer" die Kontur des Langloches nachzeichne...

PCB-Software ist KiCAD.

Hatte einer von Euch schonmal so einen Fall?

Gruß,
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Hat einer Erfahrung (bitte nicht raten) wie Elecrow mit Langlöschern
> umgeht?
Ich brauche nicht raten, da ich es selbst schon gemacht habe.
Ich habe ein normales ovales Pad gemacht und im mechanical Layer (GML) 
einfach die Größe des Langloches gezeichnet (orange). Es kam so wie ich 
es mir vorgestellt habe (natürlich auch geplated). Bei der Bestellung 
habe ich noch geschrieben dass zwei Langlöcher im mechanical Layer 
sind.^

EDIT: Das Pad ist 1.0mm x 1.7mm, das Rechteck für das Langloch ist 0.6mm 
x 1.2mm

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> EDIT: Das Pad ist 1.0mm x 1.7mm, das Rechteck für das Langloch ist 0.6mm
> x 1.2mm

Erstmal vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

So ganz zufrieden stellt mich die Antwort aber noch nicht.

A) Elecrow gibt für Fräsungen ja 1mm vor (da 0,8mm Fräser). Dein 
Langloch ist nur 0,6mm breit. Ich frage mich: Wie hat Elecrow das 
Langloch gefertigt?

B) Du hast im Pad im Moment ein rundes Loch drin und die Fräsung darüber 
gezeichnet. Ich habe jedoch das Pad schon im Original mit Langlöchern 
versehen.

Im den Bildern habe ich mal den Ausschnitt dargestellt. Das Drillfile 
zeigt mir sogar die richtige Form an. Ich glaube, ich muss mir mal das 
Excellon-Dateiformat anschauen. Ich bin bisher davon ausgegangen, im 
Drillfile habe ich die Bohrertabelle und die Koordinaten drin und nicht 
mehr. Dann dürfte ich meine Langlöcher aber nicht sehen...

Die Platine ist vierlagig und 20cm*10cm groß. Da will man keine blöden 
Fehler drin haben. Oder vielleicht später mit der Laubsäge 
nacharbeiten...

Gruß,
Thomas

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> A) Elecrow gibt für Fräsungen ja 1mm vor (da 0,8mm Fräser). Dein
> Langloch ist nur 0,6mm breit. Ich frage mich: Wie hat Elecrow das
> Langloch gefertigt?
Keine Ahnung, gemessen ist es aber wirklich 0.6mm

Thomas T. schrieb:
> B) Du hast im Pad im Moment ein rundes Loch drin und die Fräsung darüber
> gezeichnet. Ich habe jedoch das Pad schon im Original mit Langlöchern
> versehen.

Dann solltest du beim exportieren darauf achten, dass das Langloch auch 
in einem Gerber-File landet, denn soweit ich weiß kann das Drill-File 
auch nur Bohrungen enthalten und keine Langlöcher. Check man deine 
Gerbers mit GC Prevue um zu sehen was KiCad daraus erzeugt.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fräsung != Langloch

Fräsungen kommen in den GML (unplated), Langlöcher mit richtigem Befehl 
ins Drill-File.

Beim Export aus Kicad ist alles schon passend/richtig.

Gefräst wird am Ende mit viel Vorschub, daher auch minimal 0.8mm, Plated 
Slots/Langlöcher werden mit dem Bohrtool gefertigt.

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Dann solltest du beim exportieren darauf achten, dass das Langloch auch
> in einem Gerber-File landet, denn soweit ich weiß kann das Drill-File
> auch nur Bohrungen enthalten und keine Langlöcher. Check man deine
> Gerbers mit GC Prevue um zu sehen was KiCad daraus erzeugt.

Ich benutze den Gerberviewer, den KiCAD mitliefert.

Anbei ist der Top-Layer mit den Drills. Das sieht ja auch alles soweit 
gut aus...


ChristianW. schrieb:
> Fräsungen kommen in den GML (unplated), Langlöcher mit richtigem Befehl
> ins Drill-File.
>
> Beim Export aus Kicad ist alles schon passend/richtig.

Dann muß ich nur noch die richtigen Einstellungen finden... :-)

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Langlöcher mit richtigem Befehl
> ins Drill-File.
Tatsache... der G85 Befehl... Naja dann hat Elecrow wohl selbst noch 
Hand an meine Gerbers angelegt :D
Allerdings sind die "Bohrer" doch nicht zwangsläufig zum Fräsen 
geeignet... oder?
G85 heisst ja quasi "lass den Bohrer unten und bewege dich in Richtung 
X,Y".

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> ChristianW. schrieb:
>> Langlöcher mit richtigem Befehl
>> ins Drill-File.
> Tatsache... der G85 Befehl... Naja dann hat Elecrow wohl selbst noch
> Hand an meine Gerbers angelegt :D
> Allerdings sind die "Bohrer" doch nicht zwangsläufig zum Fräsen
> geeignet... oder?
> G85 heisst ja quasi "lass den Bohrer unten und bewege dich in Richtung
> X,Y".

:-)

Hier sind meine Langlöcher:

T5
X9.0551Y-2.4252G85X9.0551Y-2.3543
G05
X9.2874Y-2.2677G85X9.2165Y-2.2677
G05
X9.2992Y-2.5118G85X9.2047Y-2.5118
G05

Jetzt habe ich auch wieder was dazu gelernt! Der G85-Befehl ist immer in 
der Mitte zwischen den Start- und Ende-Koordinaten.

Eigentlich ist denn damit die Frage auch komplett beantwortet: Fräsungen 
sind nicht extra notwendig, das Langloch befindet sich (wie ChristianW. 
richtig schreibt) im PTH-Drillfile. Nach einer Beschreibung des 
G85-Befehls im Netz wird hier wirklich nur gebohrt (mehrmals 
nebeneinander) und der Bohrer nicht seitlich bewegt...

Vielen Dank an Euch,
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Florian K. (ol1cr0n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde meine nächsten Platinen auch gerne bei Elecrow bestellen.

Wenn ich dort 5pcs. auswähle und meine PCB entsprechend configuriere, 
ist dann der angezeigte Preis der Preis pro PCB oder für 5 Stk. 
zusammen?

Muss ich für 5 Stk. auch noch bei Qty. 5Stk. einstellen oder 
multipliziert sich die Menge mit 5?


Gruß

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian K. schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> ich würde meine nächsten Platinen auch gerne bei Elecrow bestellen.
>
> Wenn ich dort 5pcs. auswähle und meine PCB entsprechend configuriere,
> ist dann der angezeigte Preis der Preis pro PCB oder für 5 Stk.
> zusammen?
>
> Muss ich für 5 Stk. auch noch bei Qty. 5Stk. einstellen oder
> multipliziert sich die Menge mit 5?

Gegenfrage, wenn du im Laden einen Kasten Bier mit 24 Flaschen kaufst, 
musst du dann 24 Kästen aufs Band legen und bezahlen?

Will sagen, die 5 PCBs sind EIN Produkt, das hat EIN Preis (je nach 
Konfig) und das legt man mit Stückzahl 1 in den Warenkorb.

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Hier sind meine Langlöcher:
>
> T5
> X9.0551Y-2.4252G85X9.0551Y-2.3543
> G05
> X9.2874Y-2.2677G85X9.2165Y-2.2677
> G05
> X9.2992Y-2.5118G85X9.2047Y-2.5118
> G05
>
> Jetzt habe ich auch wieder was dazu gelernt! Der G85-Befehl ist immer in
> der Mitte zwischen den Start- und Ende-Koordinaten.
>
> Eigentlich ist denn damit die Frage auch komplett beantwortet: Fräsungen
> sind nicht extra notwendig, das Langloch befindet sich (wie ChristianW.
> richtig schreibt) im PTH-Drillfile. Nach einer Beschreibung des
> G85-Befehls im Netz wird hier wirklich nur gebohrt (mehrmals
> nebeneinander) und der Bohrer nicht seitlich bewegt...
>
> Vielen Dank an Euch,
> Thomas

Elecrow hat meine Platinen jetzt verschickt. Die Langlöcher sind auf dem 
Foto klar zu erkennen... :-)

Gruß,
Thomas

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Bestellung vom 19.07. wurde auch heute verschickt. Hab gestern 
Abend schon die nächste Bestellung getätigt :D.

Autor: Florian K. (ol1cr0n)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

>
> Gegenfrage, wenn du im Laden einen Kasten Bier mit 24 Flaschen kaufst,
> musst du dann 24 Kästen aufs Band legen und bezahlen?
>
> Will sagen, die 5 PCBs sind EIN Produkt, das hat EIN Preis (je nach
> Konfig) und das legt man mit Stückzahl 1 in den Warenkorb.



Ja, habe ich mir fast gedacht, aber ein Preis von ca. 2€/PCB kam mir 
fast etwas sehr günstig vor. Bei 10Stk in der gleichen Config kostet die 
Bestellung nur ca. 0,50€ mehr. Entspräche dann einem Preis von ca. 
1€/PCB. Das dürfte unschlagbar sein.


Danke für die schnelle Antwort und Hilfe.


Gruß

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian K. schrieb:
> Ja, habe ich mir fast gedacht, aber ein Preis von ca. 2€/PCB kam mir
> fast etwas sehr günstig vor. Bei 10Stk in der gleichen Config kostet die
> Bestellung nur ca. 0,50€ mehr. Entspräche dann einem Preis von ca.
> 1€/PCB. Das dürfte unschlagbar sein.

Klar sind die billig. Darum bestellt man da ja. Allerdings kann sich 
Preis schnell verdoppeln, wenn man Panelizing machen will.

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Allerdings kann sich
> Preis schnell verdoppeln, wenn man Panelizing machen will.

Was ich mich schon lange frage (gilt auch für 'IteadStudio PCB'):

Dann baut man halt ein paar Dummy-Leiterbahnen zwischen die Kacheln und 
sägt diese zusammen mit der Platine durch.

Oder meckern die dann auch?

Dann eben noch ein SIL-Widerstandsnetzwerk mit Silkscreen-Bemalung auf 
die Säge-Linie.

Oder meckern die dann immer noch?

Wo ist die Grenze?

Wie wollen die ein 'verstecktes' Panelizing verhindern?

VG Torsten, der das gern mal ausprobieren würde,
falls das noch keiner probiert hat.

: Bearbeitet durch User
Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Es scheint ganz wichtig, immer noch den letzten Cent aus dem Angebot 
"auszuknautschen", da wird bei $9.99 für 10 Platinen noch getrickst..

Wie weiter oben geschrieben, sinnvolles "Panelizing" in einer 
Funktionsgruppe war noch nie ein Problem, X*Y das Selbe aber schon.

Sinnvoller ist es, ein Angebot für ein "richtiges" Panel einzuholen oder 
sich die "Pro" Angebote für 50/100/200 Stk. anzusehen.

Verstecktes Panelizing ist wie zweites Schnitzel in der Mensa unter den 
Kartoffeln zu verstecken.

Gruß Christian

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Verstecktes Panelizing ist wie zweites Schnitzel in der Mensa unter den
> Kartoffeln zu verstecken.

OK, danke für das Feedback. :) Dann lasse ich das mal lieber.

Es wären Breakout-PCBs für RJ45, USB, Mini-USB, Micro-USB, Micro-SD usw. 
geworden. Die Buchsen gab es natürlich auch billig bei AliExpress. Den 
Rest hätte ich natürlich gegen Porto-Erstattung im Forum verschenkt. :-p

: Bearbeitet durch User
Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Pack doch mal testweise alle Breakout-Boards nebeneinander mit Stegen 
ohne Bohrungen dazwischen. Das Design beim Support angefragt gibt sicher 
keine Probleme. (Weil kein "Panel")

Wenn die Boards klein genug sind, kann man 0.8mm fertigen, das bekommt 
man mit der Schere geschnitten.

Gruß Christian

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Allerdings kann sich
>> Preis schnell verdoppeln, wenn man Panelizing machen will.
>
> Was ich mich schon lange frage (gilt auch für 'IteadStudio PCB'):
>
> Dann baut man halt ein paar Dummy-Leiterbahnen zwischen die Kacheln und
> sägt diese zusammen mit der Platine durch.
>
> Oder meckern die dann auch?

Wenn man selber sägen will, kann man sicher Paneling umsonst machen. 
Auch wenn einige Tricks (Lochreihe usw.) ausdrücklich untersagt sind.
Aber mir geht es auch darum dass die Sub-Boards geritzt werden. Bei 
Prototypen macht das Elecrow, aber leider nicht ITEAD, dort geht erst ab 
Small Batch.
Und dann kann man natürlich nicht mehr tricksen.

Aber ich schließe mich den Vorrednern an, bei 1$ pro Platine, muss man 
nicht unbedingt noch tricksen.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:

> Dann baut man halt ein paar Dummy-Leiterbahnen zwischen die Kacheln und
> sägt diese zusammen mit der Platine durch.

Wenn Du selber sägst brauchst Du keine Nutzentrennung bezahlen. Mach 
eine Linie in den Bestückungsdruck und leg die Platten unter die 
Schlagschere.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läuft ja gerade gut, am 18.7. habe ich 5 Stück 5x5 cm bestellt und heute 
7 Stück in der Post gehabt.

Interessanterweise diesmal Vakuum-verschweisst und nicht einfach lose im 
Ziplock Beutel wie sonst.

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> Läuft ja gerade gut, am 18.7. habe ich 5 Stück 5x5 cm bestellt und heute
> 7 Stück in der Post gehabt.
>
> Interessanterweise diesmal Vakuum-verschweisst und nicht einfach lose im
> Ziplock Beutel wie sonst.

Da setze ich mal locker einen drauf:

Vakuumverschweißt war es bei mir jedesmal, ohne Ausnahme.

Aber diesmal:

Am 16.07. bestellt
Am 23.07. Foto erhalten mit Ansage, dass verschickt wurde.
Am 29.07. Paket von der Post/DHL erhalten.

Hat also keine zwei Wochen gedauert!

Und das Beste:

5 Stück vierlagig, 20cm*10cm bestellt. Erhalten habe ich 11 (ja, elf) 
Stück!

Hammer!

Freu' mich gerade wie ein Schnitzel...

Gruß,
Thomas

: Bearbeitet durch User
Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas T. schrieb:
> Da setze ich mal locker einen drauf:

Den suche ich noch, das hat bei Dir zwei Tage länger gedauert. :-)
Die Anzahl, naja, Zufall. :-)

Edit: eine Versand-Mail war am 25.7.

Edit2: nach Tracking sind die Platinen noch in London. :-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Bad Urban (bad_urban)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also beim Versand hat sich echt was getan. Meine ersten Bestellungen 
waren auch mehrere Wochen unterwegs. Die letzte ging sehr schnell. Aber 
ich bestelle da auch nicht oft.

Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größer wie 10cmx10cm bei doppeelseitigen Platinen geht es nicht, oder?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar doch, bis 30x30cm

Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
finde das Angebot nicht. Was muss ich wählen?

Autor: kiamu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, ich sehs. Aber nur bei 10 stk. Kann ich nicht 1-2 Stk. in einer röße 
30x30 kaufen?

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee minimal 5 Stück (5pcs- 2 layer PCB).
Ansonsten mal per Mail anfragen, die machen auch individuelle Angebote. 
Wobei beim Premium Service auch minimal 5 Stück steht.

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So Lieferung vom 19.07. ist heute angekommen. Sehen mal wieder perfekt 
aus.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach zwei erfolgreichen Bestellungen bei Elecrow diesmal Mist bekommen.
20 Nutzen bestellt, 20 bekommen. Auf 12 davon sind Leiterplatten 
ausgeXt, also vermutlich als n.i.O getestet.

Bis jetzt keine Reaktion von Elecrow. Habe mich aber auch erst am 
Samstag Abend beschwert.

Max

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist dein Problem?

: Bearbeitet durch User
Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 20 9er-Nutzen bestellt, also gesamt 180 Leiterplatten.

Davon sind auf 12 Nutzen Leiterplatten mit Edding ausgeXt (siehe Bild). 
Elecrow hat dazu nichts geschrieben, ich deute diese aber als 
Defekt-Markierung. Jedenfalls werde ich darauf sicher nichts bestücken, 
auch weil mit Edding über die Pads gemalt wurde. Das haben die 
Elecrow-Jungs sicher nicht zum Spaß getan.

Wegen maschineller Bestückung wäre es ein Riesenaufwand, die 
(mutmaßlich) teilweise defekten Nutzen zu verwenden, weil ich die 
Bestückdaten jedesmal händisch korrigieren müsste. Geräte bestücken, bei 
denen ich von vornherein weiß, dass ich sie wegwerfe, ist keine Option.

Max

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sowas in der Praxis noch nicht gemacht, aber rein vom gesunden 
Menschenverstand:

Man macht doch den E-Test, um sich unnötige Bestückungen zu sparen. Und 
man wirft doch nicht den ganzen Nutzen weg, nur weil eine oder zwei von 
neun PCBs den den E-Test nicht bestanden haben.

Wenn es also ein Riesenaufwand ist, die Bestückdaten jedesmal händisch 
zu korrigieren, macht man m.E. was falsch. Das darf nur ein Mausclick 
pro Edding-Kreuz sein.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist sicher eine Markierung welche Platinen nicht in Ordnung sind.

Bin gespannt was die zum Thema Stückzahl sagen.

Ich hatte so was ähnliches auch mal (nicht Elecrow), die Gesamtstückzahl 
hat aber gepasst weil ich entsprechend mehr Nutzen geliefert bekam.

Kann der Bestückautomat keine Markierung anfahren mit der er feststellt 
welche der Platinen im Nutzen er bestücken soll?

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Wenn es also ein Riesenaufwand ist, die Bestückdaten jedesmal händisch
> zu korrigieren, macht man m.E. was falsch. Das darf nur ein Mausclick
> pro Edding-Kreuz sein.

Das kommt auf die Software an. Ich kenne Maschinen bei denen gibts die 
Option einfach nicht das man einzelne Platinen per Mausclick 
ausschließt.
Da gibt man an wie viele Platinen in X und Y und den offset.

Will man da einzelne rausnehmen, dann kann das dazu führen das man den 
Nutzen mehrmals in den Bestücker reinschicken muss oder man baut sich 
die Daten Händisch zusammen. Das ist eine Strafarbeit oder im besten 
Fall als Übung zu bezeichnen.

Wobei in der Großfertigung so was eigentlich nicht passiert, da ist es 
für alle beteiligten billiger die fehlerhaften Nutzen zu entsorgen.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich eine Überlieferung bekommen hätte, könnte man ja noch drüber 
diskutieren. Habe ich aber nicht.

Und wenn 12 von 20 Panels defekt sind (Außenmaß der Panels sind 10x10cm, 
also nicht gerade groß), ist mein Vertrauen in den Rest auch äußerst 
überschaubar. Wer sagt mir, dass z.B. eine Durchmetallisierung, die auf 
einem Board als schlecht getestet wurde, auf dem nächsten Board nicht 
auch schon auf dem letzten Loch pfeift und die den Lötprozess nicht 
überlebt?

Max

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd T. schrieb:
> Ich hatte so was ähnliches auch mal (nicht Elecrow), die Gesamtstückzahl
> hat aber gepasst weil ich entsprechend mehr Nutzen geliefert bekam.
Dass die Markierungen für Fehler (beim E-test) stehen sehe ich auch so. 
Das ist normal und heißt nicht, dass der Rest nicht i.O. ist.

Trotzdem scheint die "gute" Stückzahl nicht zu passen.

Hast Du das Sonderangebot für 10x10 mit "Panelizing 6-10 copies" 
bestellt?

Nach meinem Verständnis müsste bei dem Angebot sowieso jeder Nutzen *für 
sich* korrekt sein.

Mich interessiert auch wie die das begründen. Schreibe das mal bitte 
hier rein, ich bin bisher mit Elecrow total zufrieden und hatte sowas 
noch nicht mitbekommen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es stellt sich natürlich auch die Frage ob alle Design Rules von dir 
auch wirklich eingehalten wurden. Ich meine wenn man sich unterhalb der 
Grenzen bewegt sind Fehler natürlich nicht auszuschließen.

Und wenn da sowas steht wie
Minimum PCB track          6mil (Recommend >8mil)
Minimum Track/Vias Space   6mil  (Recommend >8mil)
dann heißt das für mich sowas wie "Du kannst 6 mil benutzen, aber wir 
garantieren dir nur für >8 mil eine funktionierende Platine, alles 
darunter kann, muss aber nicht funktionieren. Ansonsten verwende bitte 
unseren Premium PCB Service"

: Bearbeitet durch User
Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Und wenn 12 von 20 Panels defekt sind (Außenmaß der Panels sind 10x10cm,
> also nicht gerade groß), ist mein Vertrauen in den Rest auch äußerst
> überschaubar.

Da wirst du bei einem "deutschen Lieferanten" auch nicht besser fahren. 
Solange du Nutzen bestellst, wird das immer vorkommen. So kenn ich das 
jedenfalls. Bestell die Platinen einfach einzeln, dann siehst du die 
fehlerhaften nicht und fühlst dich besser.

Bernd T. schrieb:
> Wobei in der Großfertigung so was eigentlich nicht passiert, da ist es
> für alle beteiligten billiger die fehlerhaften Nutzen zu entsorgen.

Das kenn ich anders. Jeder Bestücker kann mit sowas umngehen, ist gar 
kein Problem für den. Und natürlich schmeißt man den Nutzen nicht weg, 
man wirft ja auch den ganzen Wafer nicht weg, nur weil der Yield nicht 
100% ist.

MfG Klaus

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wer sagt mir, dass z.B. eine Durchmetallisierung, die auf einem Board 
als schlecht getestet wurde, auf dem nächsten Board nicht auch schon auf 
dem letzten Loch pfeift und die den Lötprozess nicht überlebt?"

Wenn du eine Charge bekommst, wo alle auf dem "letzten Loch pfeifen", 
fällt das im E-Test auch nicht auf - der Einwand ist also nicht 
stichhaltig. Elecrow  wird sicher nicht von jedem Panel ein Schliffbild 
anfertigen um IPC-600(A-C) zu zertifizieren/garantieren - bieten sie 
auch gar nicht an.

"Schlechte" Platinen/Nutzen kannst du auch beim europäischen Fertiger 
bekommen - selbst da gehen die durch den E-Test. Erst kürzlich gehabt, 
bei einem großen deutsch/englischen Fertiger - unzulässiger Versatz in 
Bohrbild und Stopmaske. Bei denen ist normal 0.15mm Drill kein Problem.

Erst ist zu klären, warum da Kreuze auf den Boards sind, bevor man 
sicher "rumpesten" kann, vielleicht kommen die Boards von einem anderen 
Panel. (Boards die durch den E-Test fallen werden/wurden noch nie 
geliefert, eine Impedanzkontrolle findet nicht statt)

Btw. Wurden die Design-Rules maximal ausgereizt?

Gruß Christian

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit:

Ich sehe gerade die Bilder, okay. So ists natürlich Mist. :D

Einfach skippen beim bestücken. ;)

Ist die Kalkulation so "low  budget", da z.B. Multi-CB nicht in Frage 
kommt?

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Ist die Kalkulation so "low  budget", da z.B. Multi-CB nicht in Frage
> kommt?

bei 180 Stück?

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Menge ist doch erstmal sekundär.

Gruß Christian

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Es stellt sich natürlich auch die Frage ob alle Design Rules von dir
> auch wirklich eingehalten wurden. Ich meine wenn man sich unterhalb der
> Grenzen bewegt sind Fehler natürlich nicht auszuschließen.

Da könnte tatsächlich der Hase im Pfeffer liegen. Ich habe die Design 
Rules mindestens ausgereizt. Bei früheren Bestellungen mit Einzel-LP für 
die (fast) gleiche Schaltung war immer alles ok, aber da konnte Elecrow 
den Ausschuss ja auch einfach wegwerfen.

Ich hatte schon früher mal einen Multi-Nutzen dort bestellt, da waren 
10/10 ok (jedenfalls nichts anderes markiert). Ich werde wohl noch mal 
Geld investieren und bei Multi-CB bestellen.

Grmpf.

Max

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elecrow hat sich gerade gemeldet und Ersatz angeboten. Wird zwar noch 
mal 12,50 für die Vorlageprovision von FedEx kosten, aber sei´s drum.

Hat jemand eine Ahnung, wie eine solche Ersatz-Lieferung bzgl. EUSt 
gehandhabt wird?

Max

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,

ich habe nochmal Rücksprache mit einem Kollegen gehalten, es gab in der 
Vergangenheit auch Einzelfälle bei Multi-CB, wo Nutzen mit "geXten" 
Platinen geliefert wurden. Dabei wurde aber immer die bestellte Menge an 
Einzel-PCB geliefert (somit MehrNutzen dabei).

Für immer einwandfreie Nutzen (100%) muss der Erfüllungsvertrag 
gesondert ausgezeichnet werden. (individuelles Angebot)

Da die Specs bei Multi-CB "besser" sind, ist die Chance auf fehlerhafte 
Boards bei gleichbleibenden Design-Parametern allerdings geringer.

Bohrversatz stellte sich wie im Anhang dar (Multi-CB), wurde ohne 
Beanstandung nachgefertigt. Die Qualität ist, abgesehen von diesem Fall, 
immer sehr gut.

Gruß Christian

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

danke, gut zu wissen (auch wenn es nicht das ist, was ich hören wollte). 
Wobei ich bei einer NUTZENgröße von 10x10 cm eigentlich keine solchen 
Effekte erwartet hätte.

Das Ganze ist sowieso seltsam: Für die Nutzenfertigung berechnet Elecrow 
einen Aufschlag.
Wenn ich nun 10 Stück Einzelleiterplatte 10x10 cm bestelle, zahle ich 
weniger, Elecrow muss aber 100% Gutteile liefern.
Wenn ich 10 Stück Nutzen bestelle, zahle ich mehr, und Elecrow wird den 
auch Schrott (in gewissen Grenzen) los.

Irgendwas ist hier schräg.

Max

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Das Ganze ist sowieso seltsam: Für die Nutzenfertigung berechnet Elecrow
> einen Aufschlag.
> Wenn ich nun 10 Stück Einzelleiterplatte 10x10 cm bestelle, zahle ich
> weniger, Elecrow muss aber 100% Gutteile liefern.
> Wenn ich 10 Stück Nutzen bestelle, zahle ich mehr, und Elecrow wird den
> auch Schrott (in gewissen Grenzen) los.
>
> Irgendwas ist hier schräg.

Das ganze ist eine Mischkalkulation für den "Prototypenservice", da sind 
Einzelteile (oder hier x5, x10) subventioniert. Auch bei anderen 
Fertigern gibt es solche Angebote. Wenn man dann "Serie" fertigen lässt, 
kostet es etwas mehr, bzw. nimmt man dann soviel Lose, dass es sich 
rechnet.

Davon abgesehen ist bei Nutzenfertigung gewöhnlich ein Mehraufwand durch 
Fräsen/Ritzen oder FräsRitzen zu erwarten, das kostet eben.

Bei MultiCB zahlst du für die Menge ~160€ netto. (8AT)

(Sicher macht die Elecrow auch ein Angebot für 100% funktionierende 
Nutzen, nur eben nicht über den Shop. Dazu mal den PremiumPCB Service 
ansehen. Alternativ PCBWay, allerdings sind dabei die Versandkosten 
höher und es kommt i.d.R. EuSt. dazu, und, wenn per DHL Express, immer 
unkalkulierbare Merhkosten, da sich DHL Express grundlegend zu deren 
Gunsten verrechnet. )

Gruß Christian

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> Hast Du das Sonderangebot für 10x10 mit "Panelizing 6-10 copies"
> bestellt?

Ich hatte das Problem nicht mit Elecrow.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> ich habe nochmal Rücksprache mit einem Kollegen gehalten, es gab in der
> Vergangenheit auch Einzelfälle bei Multi-CB, wo Nutzen mit "geXten"
> Platinen geliefert wurden. Dabei wurde aber immer die bestellte Menge an
> Einzel-PCB geliefert (somit MehrNutzen dabei).

So stellt sich das wohl auch Elecrow vor. Sie liefern jetzt noch mal 7 
Boards nach. Ich lasse mich überraschen.

Max

Autor: PCB_S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat hier jemand Erfahrungen mit Platinen die etwas größer als 10x10 
sind?
Konkret möchte ich eine Platine für ein Hutschienengehäuse bestellen, 
die Abmessungen sind 8,6x10,3. Wie genau nimmt es Elecrow mit den 
Abmessungen?

Autor: Geschädigter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo P.

Könntest du freundlicherweise den "Leitfaden für
Falschverzollung" usw. zur Verfügung stellen?

Danke

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCB_S schrieb:
> Hat hier jemand Erfahrungen mit Platinen die etwas größer als 10x10
> sind?
> Konkret möchte ich eine Platine für ein Hutschienengehäuse bestellen,
> die Abmessungen sind 8,6x10,3. Wie genau nimmt es Elecrow mit den
> Abmessungen?

Das klappt locker. Kommt natürlich auf deine Toleranz an.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geschädigter (Gast) schrieb:
> Könntest du freundlicherweise den "Leitfaden für Falschverzollung" usw.
> zur Verfügung stellen?

???
Bei meiner letzten Lieferung hatte ich in den Bemerkungen explizit darum 
gebeten, VAT-ID und EORI außen draufzuschreiben und außen eine 
korrekte Rechnung dranzuhängen.

Was machen die Spaßvögel? Schreiben außen drauf "No commercial value" 
und legen die Rechnung innen rein. Der Zoll hat das Paket dann natürlich 
geöffnet, die Rechnung gefunden und mir via FedEx die EUSt berechnet.

Max

: Bearbeitet durch User
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@ Max G.: Redest Du vom deutschen Zoll? Der macht das Paket nicht auf, 
ohne dass Du oder ein von Dir benannter Vertreter dabei ist.

Außen eine korrekte Rechnung hätte doch auch EUSt gekostet.

Falls FedEX für das Zoll-Handling zusätzlich kassiert, musst Du das 
Paket halt beim Zoll abholen. Aber auch das wäre bei außen angebrachter 
korrekter Rechnung nötig gewesen.

Irgendwas stimmt da nicht, oder ich habe Dich falsch verstanden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> @ Max G.: Redest Du vom deutschen Zoll? Der macht das Paket nicht auf,
> ohne dass Du oder ein von Dir benannter Vertreter dabei ist.

Das stimmt nicht, die machen das auf und drehen es nachher in Folie ein.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beides ist richtig. FedEx hat wie DHL die Angewohnheit, sich als mein 
deutscher Vertreter zu benennen und das dann mit 12,50 netto in Rechnung 
zu stellen.
Ich hab´s aufgegeben, mich darüber zu ärgern. Bringt eh nichts. Die EUSt 
stört mich nicht, da vorsteuerabzugsberechtigt (naja, theoretisch, warte 
seit sechs Wochen, dass das Finanzamt sich mal meldet, obwohl ich ihnen 
den Fragebogen samt Gewerbeanmeldung schon längst geschickt habe).

Max

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> Torsten C. schrieb:
>> @ Max G.: Redest Du vom deutschen Zoll? Der macht das Paket nicht auf,
>> ohne dass Du oder ein von Dir benannter Vertreter dabei ist.
>
> Das stimmt nicht, die machen das auf und drehen es nachher in Folie ein.

Dann war jemand vom Paketdienst dabei. Das ist ein von Dir benannter 
Vertreter. Der lässt sich seinen Aufwand i.A. auch bezahlen.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Dann war jemand vom Paketdienst dabei. Das ist ein von Dir benannter
> Vertreter. Der lässt sich seinen Aufwand i.A. auch bezahlen.

Der Zoll darf Sendungen aus einem Nicht-EU-Staat einfach aufmachen und 
prüfen. Oder irre ich mich da?

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Zollamt jedenfalls muss man die Sendung selbst öffnen. Der 
Zöllner steht dann daneben und schaut zu.

Max

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:

> Der Zoll darf Sendungen aus einem Nicht-EU-Staat einfach aufmachen und
> prüfen. Oder irre ich mich da?

Der Zoll darf Sendungen ungefragt öffnen, wenn Gefahr im Verzuge ist 
oder Verdacht auf eine Straftat besteht. D.h. wenn der Drogenhund 
anschlägt oder der Scanner Sprengstoff meldet.

Ansonsten kann der Zoll vom Empfänger der Waren verlangen, die Sendung 
zu öffnen und die Ware vorzuzeigen. Dabei muss der Empfänger oder ein 
von ihm Bevollmächtigter anwesend sein. Als bevollmächtigt gelten im 
allgemeinen der Spediteur, der LKW-Fahrer oder ein Mitarbeiter des 
beauftragten Paketdienstes.

Die entsprechende Rechtsnorm ist hier irgendwo vergraben: 
http://www.zoll.de/SiteGlobals/Forms/VorschriftenS...

: Bearbeitet durch User
Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schon unglaublich dieser Kundenservice bei Elecrow.
Ich wollte wieder eine Bestellung bei denen taetigen: Zahlung wurde 
abglehnt.
Meine Bank kontaktiert: kein Reject bei denen.
Mit 5 weiteren Karten von Freunden versucht: keine Chance.
Elecrow kontaktiert: sofort kam eine Mail-Order Form. Da dort auch ein 
Scan der Kreditkarte verlangt wurde, musste ich ablehnen.
Um denen aufzuzeigen, dass das Problem bei ihnen liege, erwaehnte ich, 
dass ich z.Bsp. mit Aliexpress keine Probleme haette.
Prompt kam ein Link zu Aliexpress, wo ich meine Zahlung taetigen konnte.

Bin schwer beeindruckt.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet K. schrieb:

> Bin schwer beeindruckt.

Tja also ich zahle da mit PayPal innerhalb von 20 Sekunden. Und das seit 
Jahren und bei mehr als 20 Bestellungen absolut problemlos.

Wenn man keine Probleme hat, dann macht man sich halt welche, in dem man 
das China Zahlungsmittel Nr. 1 verschmäht. Aber dann noch rummeckern ist 
ja schon bisschen putzig.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Cyblord
Du kannst natürlich nicht wissen, dass PayPal seine Aktivitaeten in der 
Türkei einstellen musste, weil es sich geweigert hat, sich den Regeln 
des türkischen Bankensystems unterzuordnen. Soweit ich es mitbekommen 
habe, ging es um irgendwelche Gebühren.
Aber nebst dem, dass ich PayPal gar nicht nutzen kann: nach der Sperrung 
der WikiLeaks-Spendenkonton habe ich keine Zahlung mehr mit PayPal 
getaetigt.
https://de.wikipedia.org/wiki/PayPal#Sperrung_des_...

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mehmet K. schrieb:

> Du kannst natürlich nicht wissen, dass PayPal seine Aktivitaeten in der
> Türkei einstellen musste,
Vor allem kann ich nicht wissen das du in der Türkei hockst. Wenn da 
seit neustem PayPal auch verboten ist.
Vielleicht darf man da jetzt auch schon nicht mehr per KK ins Ausland 
zahlen. Wer weiß das schon. Dafür jetzt Elecrow ranzuhängen ist etwas 
einfach oder?

> Aber nebst dem, dass ich PayPal gar nicht nutzen kann: nach der Sperrung
> der WikiLeaks-Spendenkonton habe ich keine Zahlung mehr mit PayPal
> getaetigt.

Na sieh an. Also doch ideologisch. Selbst wenn du könntest würdest du 
nicht. Also lamentier doch nicht rum.
Boykott bedeutet eben auch mal Verzicht. Ansonsten würde deine 
Überzeugung ja auch nichts kosten und wäre damit im Endeffekt wertlos.

: Bearbeitet durch User
Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gude Laune...

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> [..] also ich zahle da mit PayPal innerhalb von 20 Sekunden. Und das seit
> Jahren und bei mehr als 20 Bestellungen absolut problemlos.  [..]
dito, ist bei mir ähnlich

Mehmet K. schrieb:
> Du kannst natürlich nicht wissen, dass
Ja und? Das muss man auch nicht wissen.
> PayPal seine Aktivitaeten in der
> Türkei einstellen musste, [..] Sperrung der WikiLeaks-Spendenkonto [..]
Ich wähle doch das Zahlungsmittel nicht danach aus ob eine Bank Zoff mit 
einem Schurkenstaat in Kleinasien hat oder weil Konten gesperrt werden, 
weil mit dem Geld illegale Aktivitäten finanziert wurden.

Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe am 4.9. auch mal wieder Platinen bei elecrow Bestellt, am 8. 
kam die Versandbestätigung mit Sendungsnummer die ich irgendwie seltsam 
fand da es nicht die Übliche Form RG...CN hatte. Heute kam eine Email 
von DHL dass ich morgen ein Paket bekomme, da ist mir dann aufgefallen 
dass die mir eine DHL Sendungsnummer geschickt haben...

Ich kann also bestätigen dass die die Platinen jetzt nicht mehr direkt 
mit China Post verschicken, sondern über irgendeinen (schnelleren) 
Umweg.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Z. schrieb:
> Ich kann also bestätigen dass die die Platinen jetzt nicht mehr direkt
> mit China Post verschicken, sondern über irgendeinen (schnelleren)
> Umweg.
Ohne dass die Versandkosten steigen?

Autor: Stefan Wakolbinger (bier16v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Ohne dass die Versandkosten steigen?

Ich habe für meine letzte Bestellung Ende August $5.64 für den Versand 
bezahlt.
Mir wurde bei der Versandbestätigung gleich eine DHL Sendungsnummer 
zugeschickt.
https://dhlecommerce.asia/Portal/Track?ref=RX440681271DE
Die Lieferung in Österreich erfolgte mit der Post.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, interessant, meine letzte Bestellung war am 21.8. und wurde noch 
für $4,26 per China-Post verschickt.

Die sind ja sowieso schon recht flink in letzter Zeit, aber wenn das 
noch ein paar Tage schneller geht lege ich gerne noch nen Dollar drauf. 
:-)

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine letzte Elecrow Bestellung vor ein paar Tagen kostete im 
günstigsten Tarif $7.32.
Per Default war aber (und das ist neu) DHL ausgewählt.

Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe per Registered Airmail bestellt und hatte $6.56 Versandkosten.
Die Versandkosten scheinen sich mit dem Warenwert zu ändern.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Z. schrieb:
> Die Versandkosten scheinen sich mit dem Warenwert zu ändern.
Eigentlich nur mit dem Gewicht. Darum kann man für den gleichen Preis 
auch 5 anstatt 10 bestellen hat dann aber weniger Gewicht

Stefan W. schrieb:
> Ich habe für meine letzte Bestellung Ende August $5.64 für den Versand
> bezahlt.

Interessant. Vielleicht hat DHL in China die Preise gesenkt um auch 
etwas vom Kuchen abzubekommen. Immerhin trägt die Post die mit China 
Post versenden Sendungen quasi kostenlos an deine Haustür (und dann 
oftmals noch als Einschreiben. Alleine der Verwaltungaufwand wird eine 
Menge Geld kosten)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5 Stück, 5*10cm, bestellt am 4.9. für insgesamt $16,66 (11,50 + 5,16)

heute vormittag waren im Briefkasten 12 Stück. Vermutlich haben sie mal 
wieder meine Fehler nicht rausgemacht ;)

MfG Klaus

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Am 24.8.16 bestellt, am 7.9 Versand in China (es gab ein paar Tage 
Verzögerung, weil ich eine Datei vergessen hatte), und nicht mal 7 Tage 
später waren die Platinen hier, und das bei der billigsten Versandart 
für 6,50!!! Glück gehabt ;-)

Die Qualität der Platinen ist sehr gut, lediglich der Bestückungsdruck 
ist ca. 0,5mm nach links verschoben.

Siehe Anhang.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk Diese Platine wird aber bei euch bestückt, oder?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Richard B. (r71)

>@Falk Diese Platine wird aber bei euch bestückt, oder?

Beitrag "Re: Brauche Uhr/Zähler/Generator mit Frameanzeige und 100stel Sekunden, RS232 Anschluß"

Ein Prototyp ist voll bestückt vorhanden, der ist aber für den OP des 
Threads reserviert.

Einen 2. könnte ich noch bestücken, es sind alle Bauteile vorhanden.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, meine Platinen sind jetzt mit DHL unterwegs.

Ich weiss allerdings noch nicht so richtig, was ich davon halten soll.
Zum einen ist das Tracking wie gewohnt bei DHL alles anderes als 
zeitnah.

Und dann ist die Sendung erstmal von Shenzen nach Singapur geschickt 
worden und liegt da seit mindestens 12 Stunden rum, bzw, der Tracker 
wird nicht aktualsiert.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Mimimi..

Vielleicht wartet der Reiter auf ein frisches Pferd?

(Oder der Flieger geht nicht >=2x am Tag. Früher waren 4 Wochen okay, 
jetzt wird man bei 12 Stunden schon ungeduldig?)

Gruß Christian

Autor: someone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letztens mal wieder dort bestellt. Ich bin von der Qualität immer noch 
sehr angetan. Der Versand kostet zwar vergleichsweise recht viel, jetzt 
sind aber 2 Wochen von der Bestellung bis zum Eintreffen der Platinen 
vergangen. Das ist extrem gut, die haben ihren Versandablauf drastisch 
optimiert.
Jetzt kann man "mal eben so" eine Platine für ein Projekt bestellen, 
denn zwei Wochen sind noch nicht so lange, dass man schon wieder 
vergessen hat, an was man da eigentlich arbeitet.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was eine objektive Beobachtung mit "Mimimi" zu haben soll erschliesst 
sich mir nicht wirklich.
Früher wurde in den Schulen auch mal vermittelt den Sinn in Texten zu 
erfassen.
Aber das nicht mehr klappt sieht man an den Bewertungen für die beiden 
Beiträge...

Wie auch immer, fast zwei Tage später liegt die Sendung immer noch in 
Singapur rum.
Bisher unterscheidet sich der Versand mit DHL gegenüber China-Mail nur 
in zwei Punkten, die Sendung ist teurer und statt in Hong-Kong bleibt 
das in Singapur liegen.

Autor: someone (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Anregung zum Denken: Du zahlst ja nicht nur für den Transport der 
Ware von A nach B, sondern auch für den Rest, der da dranhängt. Wenn die 
das Zeug einfach alles in einen Sack schmeißen und den in ein Flugzeug 
stopfen, kostet es keine Zeit, keinen Aufwand und keine Technologie, um 
Dir ein Tracking bereitzustellen. Jetzt bekommst du Tracking und einen 
deutlich schnelleren Versand (glaube es mir ruhig!) für einen nur sehr 
geringen Aufpreis. Natürlich ist das Tracking nicht perfekt, oftmals 
gibt es nur Eingangs- und keine Ausgangsmeldungen. Deine Sendung liegt 
nicht in Singapur rum, die ist wahrscheinlich schon längst unterwegs.

Wenn du besseres Tracking willst, musst du dafür bezahlen. Ich empfehle 
FedEx, die haben ihre Prozessabläufe so gut drauf, dass man dort anrufen 
kann, fragen, warum das Zeug schon nen halben Tag auf dem Flughafen 
rumliegt, die erkundigen sich dann und rufen eine halbe Stunde zurück, 
dass die Sendung irgendwie fehlgeleitet wurde, sie sie gesuchen haben 
und sie jetzt mit dem nächsten Flugzeug rausgeht. Dafür bezahlst du aber 
auch entsprechend. Alles deine Entscheidung.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was eine objektive Beobachtung mit "Mimimi" zu [tun] haben soll[,] 
erschliesst sich mir nicht wirklich.
Früher wurde in den Schulen auch mal vermittelt den Sinn in 
Text[inhalt]en zu erfassen.
Aber[, dass] das nicht mehr klappt[,] sieht man an den Bewertungen für 
die beiden Beiträge...

Sorry, ich habe deinen Post mal nach meinem Verständnis von "Deutsch" 
ergänzt.

Ich verstehe immer noch nicht, was dir an der DHL Verschiffung nicht 
behagt?

> Ich weiss allerdings noch nicht so richtig, was ich davon halten soll.
> Zum einen ist das Tracking wie gewohnt bei DHL alles anderes als
> zeitnah.

Früher gab es "gar kein" Tracking.

> Und dann ist die Sendung erstmal von Shenzen nach Singapur geschickt
> worden und liegt da seit mindestens 12 Stunden rum, bzw, der Tracker
> wird nicht aktualsiert.

Wie DHL ihre Routen wählt ist doch sekundär? Das der Tracker nicht 
(zeitnah) aktualisiert wird, hattest du bereits angemerkt.

Wenn deine Sendung ist der Hälfte der Zeit ankommt, im Vergleich zu 
"früher", ist dann alles gut? "Früher" gingen die Sendungen nur einmal 
die Woche über Russland raus - das lag nicht an Elecrow, sondern an der 
Tatsache, dass nur eine Maschine pro Woche flog.

Was "sagt" denn dein Tracker, ist es schon durch den chinesischen Zoll? 
Über welche Seite trackst du? track17.net?

Gruß Christian

p.s.

Bei dem Satz "Vielleicht wartet der Reiter auf ein frisches Pferd?" 
sollte klar sein, dass "Mimimi" kein Angriff auf deine Person ist. ;)

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt nicht verstanden, dass mein Beitrag lediglich eine Beobachtung 
darstellt und keine Beschwerde ist.
Wo auch immer Ihr die Bewertung des Geschehens herzaubert, jedenfalls 
nicht aus meinem Text.

Da gibt es auch soweit nichts zu beanstanden.
Das Tracking von DHL ist aus Erfahrung nicht so prall, daran könnte das 
auch hier "hängen", oder auch nicht, mal schauen wann die Zustellung 
statt findet.

Autor: Dipl.-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du beschwerst dich bisher einfach nur über das lückenhafte Tracking. Ich 
denke nächste Woche liegt es bei dir im Briefkasten. Also fang an zu 
meckern wenn es nach 14 Tagen nicht da ist.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, die Platinen sind heute angekommen, in etwa so schnell wie vorher 
mit der China-Post.

Insgesamt wieder nur zwei Wochen ist echt super, wenn gestern kein 
Feiertag gewesen wäre, hätte ich das vielleicht gestern schon in der 
Post gehabt.

Das Tracking sollte DHL aber dringend mal reviewen.
Erst zwei Tage von "Picked up" bis "Arrival in Facility" - innerhalb von 
Shenzen.
Dann sehr fix nach Singapur rüber, dort vier Tage "Processing at 
Facility".
Als nächster Schritt ist es dann in Frankfurt angekommen - 
Teleportation. :-)

Vier Tage Fertigung, fünf, sechs Tage Versand, ich habe schon die 
nächste Bestellung in Vorbereitung. :-)

Autor: christianw. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Erfahrungen mit Platinen" -

wie sind die Platinen so? ;-)

Gruß Christian

Autor: Dipl.-Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> So, die Platinen sind heute angekommen, in etwa so schnell wie vorher
> mit der China-Post.

Also so eingetreten wie ich sagte

Dipl.-Ing schrieb:
> Ich
> denke nächste Woche liegt es bei dir im Briefkasten. Also fang an zu
> meckern wenn es nach 14 Tagen nicht da ist.

Also einfach mal nicht gleich meckern, das Tracking zwischen 
verschiedenen Versandsystemen ist halt nicht 100%ig ausgereift.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
christianw. schrieb:
> wie sind die Platinen so? ;-)

Das hatten wir schon, den Versand mit DHL nicht. :-)

Die Platinen sind okay, es gibt gerne mal einen kleinen Versatz zwischen 
Ober- und Unter-Seite, den Lötstopplack bekommen die auch nicht so ganz 
präzise hin.

Dem gegenüber steht der Preis, der Service und das ich bisher immer mehr 
Platinen in der Sendung hatte als ich bestellt habe.
Diesmal habe ich sechs statt fünf in 5x10 cm erhalten.

Unterm Strich top, total zu empfehlen.

Dipl.-Ing schrieb:
> das Tracking zwischen verschiedenen Versandsystemen ist halt nicht 100%ig 
ausgereift.

Das ist nur noch DHL.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rudolph (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal zwei Bilder zum Vergleich.
Die blaue Platine habe ich gestern von Elecrow bekommen, die grüne 
letzte Woche von LeitOn aus Deutschland.

Die wurden aus exakt den gleichen Gerber-Daten gefertigt und quasi 
gleichzeitig bestellt.

Der Streifen Pads gehört zu einem TQFP-64 mit 0,5 mm Abständen, die VIAs 
haben 0,3 mm Bohrung, die Leiterbahnen sind 10 mil breit.

Für Elecrow an der Grenze des machbaren, für LeitOn innerhalb dessen was 
man ohne Aufpreis bestellen kann.

Mit bloßem Auge ist das nicht wirklich zu erkennen, nicht mal unter der 
Lupen-Lampe.
Aber in der Vergößerung ist deutlich zu erkennen, dass da ein 
Unterschied in der Qualität ist.

Autor: Jonas W. (mf-fahrer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wären die Preise von beiden mal interessant zu wissen.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LeitOn hat größere Bohrer. ;)

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LeitOn: 3 Stück in 5 AT, 130 Euro inklusive Versand, zuzüglich 
Mehrwertsteuer
Elecrow: 5 Stück, 16,xx Euro inklusive Versand

Das ist nicht so wirklich vergleichbar, ich hatte die von LeitOn 
Termin-gerecht eine Woche früher und die sind deutlich besser.

LeitOn hat auch keine größeren Bohrer, erstmal ist bei denen der Lack 
nicht in den VIAs, dann klappt bei denen die Galvanik wohl auch besser, 
so dass das Endmaß korrekt erreicht wird.
Ist eher unwahrscheinlich, dass Elecrow das mit 0,2 mm gebohrt hat.

Budget ist nicht alles.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn deine VIAs keine Freistellung im Solderresist haben, werden die 
normal überlackiert - waren sie freigestellt?

Zum Thema Galvanik...

Wenn die VIAs bei Elecrow dickere Aufkupferschichten erreicht haben, 
klappt deren Galvanik recht gut, da bei <=0.3mm die Konfektion schon 
begrenzt ist. (Und da Kupfer teuer ist, wird man nicht "sinnlos" viel 
Kupfer auftragen.)

Wie kommst du darauf, dass sie mit 0.2mm bohren, man bohrt wohl immer 
größer als Enddurchmesser. o.O

Es ist offensichtlich, dass beide Hersteller verschiedene 
Endloch-/Bohrgrößen haben.

Woher stammt dein Wissen zu Leiterplattenfertigung?

Gruß Christian

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, stimmt, ich habe nicht mehr dran gedacht, dass größer gebohrt und 
dann auf den Enddurchmesser wieder Material aufgebracht wird.
Was man eben so mit der Zeit nebenbei mitbekommt, aber nicht selber 
machen muss.

Da ich dem Ergebnis von LeitOn eher vertraue, gehe ich mal davon aus, 
dass die bei Elecrow einen zu kleinen Bohrer für den Job benutzt haben.
Vielleicht bohren die sogar mit dem angegebenen Durchmesser anstatt das 
Kuper bis auf den Durchmesser aufzutragen.

Und nein, die VIAs haben absichtlich keine Freistellung, die sollen 
schon lackiert werden.
Aber während LeitOn das hinbekommt und man trotzdem durch alle VIAs 
durch schauen kann, sind die VIAs bei Elecrow mehr oder weniger 
zugekleistert.


Wie auch immer, die Qualität von Elecrow passt schon, vor allem zum 
Preis!
Man sollte nur nicht versuchen, an die Grenzen dessen zu gehen, was die 
spezifiziert haben.
Von daher lasse ich bei Elecrow normalerweise auch mit 0,4 mm VIAs 
fertigen, unlackiert.

Autor: Blubber1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

hat jemand zufällig ein Tutorial, wie man aus KiCad die nötigen Files 
für Elecrow exportiert?

Hab Stichprobeweise hier und da was gelesen, dass man bei KiCad auf 
einige Sachen rücksicht nehmen muss, aber es wäre nett, ein ganzes 
Tutorial zu haben, wo alle Besonderheiten erklärt werden.

Oder gibts das zufällig schon als Artikel auf mc.net?

Vielen Dank!

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also die Platine von elecrow geht gar nicht.
Ist das mit Premium PCB Service besser?

Wie wird das mit Panelizing gehandhabt?

Ich müsste ein paar 25*80 Platinen bestellen.
Für 50*50 zu groß, für 10*10 deutlich zu klein.

Freundliche Grüße,
Richard

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Hallo,
>
> Also die Platine von elecrow geht gar nicht.
> Freundliche Grüße,
> Richard

Geht's vielleicht auch ein bisschen unspezifischer?

Gruß Christian

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Geht's vielleicht auch ein bisschen unspezifischer?

8 Thread weiter oben hat Rudolph 2 Bilder gepostet.
Er hat 2 PCB Fertiger verglichen.

Freundliche Grüße,
Richard

: Bearbeitet durch User
Autor: Elecrow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Ich müsste ein paar 25*80 Platinen bestellen.
> Für 50*50 zu groß, für 10*10 deutlich zu klein.

http://www.elecrow.com/services/pcb-prototyping/sp...

Bei PCB-Size 5 cm x 10 cm eingeben ...

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:

> 8 Thread weiter oben hat Rudolph 2 Bilder gepostet.
> Er hat 2 PCB Fertiger verglichen.

Das muss man halt in Relation zum Preis sehen. Für 20 Europakarten von 
Leiton in Deutschland habe ich vor nicht so langer Zeit noch EUR 25,- 
pro Stück bezahlt. Der Chinamann macht es für 1/5, incl Versand über die 
halbe Erdkugel.

Klar, in den Umweltprüfungen haben die Elecrow-Platinen keine Chance. 
Ich habe mal spasseshalber eine unserem AQS-Mann im Leiterplattenlabor 
gegeben, der hat sich kaputttgelacht. Die Zielgruppe für diesen Service 
sind aber vor allem Bastler, und für die wäre die Alternative 
Selberätzen mit der Tonertransfer-Methode.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was fand er denn so lustig?

Gruß Christian

Autor: Blubber1 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph schrieb:
> Aber in der Vergößerung ist deutlich zu erkennen, dass da ein
> Unterschied in der Qualität ist.

Qualität korreliert in der Regel mit dem Preis ... Erstaunlich, dass du 
das erst jetzt festgestellt hast!

Als Firma würde ich da auch nichts machen lassen ... Aber besser als 
selber ätzen und nicht wesentlich teurer^^

Autor: Blubber1 (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Und wenn 12 von 20 Panels defekt sind (Außenmaß der Panels sind 10x10cm,
> also nicht gerade groß), ist mein Vertrauen in den Rest auch äußerst
> überschaubar.

Deshalb bestellt man da nicht als Firma oder allgemein, wenn die 
Platinen an Kunden gehen ...

Sorry, manche haben ja utopische Forstellungen und Erwartungen! lol

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange nur eine Vereinbarung über die zu liefernde Gesamtmenge an 
Einzelplatinen getroffen wird, liefern auch "Europäer" solche Nutzen. 
(Eigene Erfahrung)

Sicher kann man per "Premium PCB" bei Elecrow etwas anderes vereinbaren, 
vielleicht sogar IPC-600x Standard.

Gruß Christian

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Premium PCB ist nur dazu da, um Zuschläge (z.B. wenn Elecrow feststellt, 
dass Ritzen und Fräsen teurer ist, als man selbst ausgewürfelt hatte) im 
Shopsystem abbilden zu können.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Premium PCB ist nur dazu da, um Zuschläge (z.B. wenn Elecrow feststellt,
> dass Ritzen und Fräsen teurer ist, als man selbst ausgewürfelt hatte) im
> Shopsystem abbilden zu können.
Da steckt schon etwas mehr dahinter: 
http://www.elecrow.com/media/wysiwyg/FR4-premum-PCB-SPec.jpg

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Timmo Danke, das ist schon was. Ich bin Sprachlos.
Hast du eine Preisliste?

@Elecrow in 5*10 passen keine 2 Stk. hinein.
In 10*10 passen aber 4 Stk.

2 Lagige PCB werden auf Fläche (m²) gerechnet,
4 Lagige PCBs auf Nutzen (5x5, 5x10 usw.).

Die wissen im Moment selbst nicht was sie anbieten.

: Bearbeitet durch User
Autor: Elecrow (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> @Elecrow in 5*10 passen keine 2 Stk. hinein.
> In 10*10 passen aber 4 Stk.

Das solltest Du näher erläutern. Wenn 2 Stück á 2,5 cm * 8 cm nicht in 5 
cm * 10 cm passen, (wieso nicht?) wie können dann 4 Stk. in 10*10 
passen?

Ansonsten: Was spricht dagegen, die Platine einfach so, ohne 
Nutzensetzung, produzieren zu lassen? Du erhältst dann min. 10 Stk. mit 
25x80 mm für 12,90 $ + Porto. Ja, Du "verlierst" theoretisch etwas 
Fläche. Warum muss man diesen geringen Preis noch optimieren?

Berechnungsbasis: 
http://www.elecrow.com/services/pcb-prototyping/10...

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Also die Platine von elecrow geht gar nicht.

Für das Geld schon und für Prototypen sowieso.

Und noch mal, man sieht das mit blossem Auge nicht, der Ausschnitt sind 
nur etwa 10x6 mm.
Auch wenn die die Pads von dem TQFP lackiert haben, das wird noch lötbar 
sein.

Alles etwas gröber, bei so kleinen TQFP mit 0,5 mm Pitch auf 
Lötstopp-Stege verzichten, VIAs 1/10 mm größer und nicht lackieren 
lassen -> alles gut.

Autor: mpl1337 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab am Freitag bilder meiner Fertigen Platinen zugschickt bekommen

https://goo . gl/photos/RApKtSQzHZkyhmjd6


sind allerdings von ShenZhen2U

ist meine erste Platine :)

hier mal paar Eckdaten

[QUOTE]
PCB Prototype
  - Layers: 2Layers
  - Max X-Dimension: 10cm
  - Max Y-Dimension: 10cm
  - Quantity: 10
  - PCB Thickness: 1.6mm
  - Solder Mask Color: Green
  - Surface Finish: HASL
  - Copper Thickness: 1oz
  - Separated Sub-Boards: 0
  - Solder Paste Stencil: No
  - Lead Time: Normal
  - Need Photos before shipping: Yes

Sub-Total  $11.90
Deutsche Post(Quick) ( 7-9 workdays,Tracking: YES)  $10.34
Coupon (shenzhen2u)  $-2.00
Total  $20.24

25/09/2016  Pending
26/09/2016  Processing
29/09/2016  Producing
07/10/2016  Shipped  We're glad to inform you that your order has just 
been fulfilled and shipped and it's now on the way to your destination.

The tracking number of your package is xxx.
You can track your order here:
https://nolp.dhl.de/nextt-online-public/set_identc...

You can see and share your boards with this link:
https://goo . gl/photos/RApKtSQzHZkyhmjd6
[/QUOTE]

allerdings hatte ich pech... die hatten vom 1.10-6.10 urlaub sonst wäre 
das wohl früher "shipped"

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elecrow schrieb:
> Wenn 2 Stück á 2,5 cm  8 cm nicht in 5 cm  10 cm passen,
> (wieso nicht?) wie können dann 4 Stk. in 10*10 passen?

Ich habe mich vertippt. In 10*10 passen nicht 4, sondern nur 3.
Weil Elecrow eine 1mm (0,8) Fräse fürs Panelising benutzt.
Für 10 Stk. wäre mir der Preis egal.
Ich habe aber über 2000 Stk. nachgedacht.

Rudolph R. schrieb:
> Für das Geld schon und für Prototypen sowieso.

Elecrow hat eine Spec von 6/6 mil. Empfehlung 8/8 mil.
Ich benutze noch etwas kleinere Bauteile.
Für feinere Strukturen geht das bei mir so nicht durch.

Rudolph R. schrieb:
> Und noch mal, man sieht das mit blossem Auge nicht,
> der Ausschnitt sind nur etwa 10x6 mm.

Da genau solche Pins problematisch werden können,
schaue ich genau dort zu erst-ohne Brille.

Autor: Elecrow (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Ich habe aber über 2000 Stk. nachgedacht.

Dann bist Du beim PCB-prototyping (aka 5*10, 10*10, ...) auch falsch. So 
viele machen die über diese Angebote gar nicht.

Hast Du Dir die elecrow-Website schon mal richtig angeschaut?

http://www.elecrow.com/services/pcb-small-batch.html

Autor: mpl1337 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht warum hier diese Dienste so runter gemacht werden... ihr 
schaut halt jedem geschenkten Gaul noch ins maul und findet noch so 
jeden kaputten zahn :/


ich hab mir die Bilder der Platinen hier angeschaut und bin mehr als 
zufrieden wenn meine auch so ankommen wie die anderen ihre erhalten 
haben.

für den Preis...

wer nen Problem damit hat soll doch seine Bastelplatinen für 100te Euro 
herstellen lassen und sich dort auskotzen

mannnnnnn

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, im Laufhaus tut das auch keiner.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Elecrow schrieb:
> So viele machen die über diese Angebote gar nicht.

Ja, die machen halt nur 500 Stk. 4*500 sind 2000. ;)

mpl1337 schrieb:
> Ich weiß nicht warum hier diese Dienste so runter gemacht werden...

Ich mache sie nicht herunter.
Ich bestelle selbst gerne bei elecrow.
Ich habe die 2 Platinen von Rudolph verglichen.
So etwas (mit Versatz) habe ich von denen noch nie bekommen.
Zerkratzt waren die auch noch nie...

: Bearbeitet durch User
Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Max G. schrieb:
>> Premium PCB ist nur dazu da, um Zuschläge (z.B. wenn Elecrow feststellt,
>> dass Ritzen und Fräsen teurer ist, als man selbst ausgewürfelt hatte) im
>> Shopsystem abbilden zu können.
> Da steckt schon etwas mehr dahinter:
> http://www.elecrow.com/media/wysiwyg/FR4-premum-PCB-SPec.jpg

Danke, wer lesen kann, ist klar im Vorteil :)

Autor: Blubber1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab letzten Freitag bestellt und heute wurden sie verschickt.

Bin mal gespannt, wann sie ankommen :)

Ich poste dann auch mal ein Bild davon ...^^

Autor: Michael P. (mpl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mpl1337 schrieb:
> 25/09/2016  Pending
> 26/09/2016  Processing
> 29/09/2016  Producing
> 07/10/2016  Shipped
> 11/10/2016  Erhalten :)



0 Versatz, alles sauber, Mache morgen bilder

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir heißt es seit 5 Tagen:

DPHKGA, DP  Departed from Transit Facility

Hab den billig-Versand mit $6,90 gewählt.

Wird das dann auch außerhalb China getrackt?

Hat jemand Erfahrungen? :)

Autor: PCB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe am 5.10. bestellt
Am 17.10 waren die Platinen hier

Qualität besser als die bisherigen, bin echt überrascht.

Mampf F. schrieb:
> Wird das dann auch außerhalb China getrackt?

Mein haben se für ebenfalls 6,XX EUR per DHL verschickt. Track ging bis 
Auslieferung.

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso geht es hier eigentlich ausgerechnet nur um Elecrow?

Irgendwann muss der Drops doch gelutscht sein.


Ich habe jetzt mal weil der Elecrows Shop bei mir nicht richtig lief und 
immer auf eine leere Seite verwiesen hatte einfach mal 
http://www.smart-prototyping.com/ ausprobiert..

Die haben innerhalb von einer Stunde Fehler in meinen Gerberfiles 
bemängelt und um Richtigstellung gebeten.. Dazu habe ich dann nach 
abschicken noch einen Fehler gefunden und habe ein ganz neues File 
rübergeschickt welches dann auch ein drittes mal geändert wurde. Bin 
Positiv überrascht.

Jetzt bin ich mal auf die Quality gespannt!

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Wieso geht es hier eigentlich ausgerechnet nur um Elecrow?


Weil der Titel des Threads zufällig so lautet ... kopfschüttel

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael P. schrieb:
> 0 Versatz, alles sauber, Mache morgen bilder

Machst Du die Bilder noch?

Mampf F. schrieb:
>> Wieso geht es hier eigentlich ausgerechnet nur um Elecrow?
>
> Weil der Titel des Threads zufällig so lautet ... kopfschüttel

Siehe Anhang.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:

> Jetzt bin ich mal auf die Quality gespannt!

Poste die doch im Thread "Erfahrungen mit Platinen von 
www.smart-prototyping.com" den du dafür gleich eröffnest.

Autor: Jonas W. (mf-fahrer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Hab den billig-Versand mit $6,90 gewählt.



Wie viele Platinen hast du bestellt?
Bei mir war er bei weitem teurer.

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Weil der Titel des Threads zufällig so lautet ... kopfschüttel

Weil der Drops gelutscht ist und ich hier bestimmt nicht so ein 
Vollpfosten bin der für jeden China Platinenhersteller einen fred 
eröffnet!

Ich finde das Thema ist beendet.. da ja alle einer Meinung sind und es 
sowieso nicht wirklich ersichtlich ist wenn man den Fred nicht verfolgt 
hat.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Ich finde das Thema ist beendet..

Dann kannst du ja jetzt dein Abo abstellen und aufhören mitzulesen und 
gut ist ... Ich versteh dein Problem nicht ... Vlt bist du eine 
dominante Persönlichkeit und möchtest anderen deine Ansicht aufzwängen?

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Dann kannst du ja jetzt dein Abo abstellen und aufhören mitzulesen und
> gut ist ... Ich versteh dein Problem nicht ... Vlt bist du eine
> dominante Persönlichkeit und möchtest anderen deine Ansicht aufzwängen?

Kopfschüttel ;)

Autor: PCB (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Versand kostet 6,90$ für 5 10x10 Platinen.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine aktuelle Lieferung von Elecrow. Einige Platinen fast ohne 
Versatz, andere mit deutlichem Versatz. Brauchbar sind sie alle.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Weil der Titel des Threads zufällig so lautet ... kopfschüttel
>
> Weil der Drops gelutscht ist und ich hier bestimmt nicht so ein
> Vollpfosten bin der für jeden China Platinenhersteller einen fred
> eröffnet!

Sagst du. Ich finde nicht. Elecrow ist mein Haus und Hof Lieferant und 
finde es gut dass es hier nur um elecrow geht und nicht über alle China 
Hersteller oder Weltweit alle PCB Hersteller irgendwas geschrieben wird. 
Das wird unübersichtlich.

Threads kosten auch kein Geld, man kann sicher für Diskussionen um 
einzelne Hersteller einen Thread eröffnen. Man könnte auch einen 
allgemeinen Thread für China-PCB-Hersteller eröffnen. Aber das Elecrow 
Thema hier für beendet zu erklären und mit einem neuen Hersteller 
anzufangen halte ich für besche... unüberlegt.

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Sagst du. Ich finde nicht.

Ja eben.. meinung darf man ja äußern.

Ich finde es halt nur etwas zu belächeln wenn hier 20 Leute 
hintereinander eine "Abgeschickt" Message, dann eine "Ich warte noch" 
dann eine "nur 5,99$ Versand", dann eine "natzürlich nur DHL" dann eine 
"Die Boards sind da" und am Ende "Foto schicke ich morgen" dazu 
beitragen.

Anstatt mal diese Angeberei zu lassen und am Ende einen vernünftigen 
Report zu schreiben, davon hätte jeder Leser mehr!

Ich meine das es nunmal 5-10 Tage dauern kann ist doch von alleine klar, 
was diskutiert man da noch... Pipapo.


Aber das Elecrow
Thema hier für beendet zu erklären und mit einem neuen Hersteller
anzufangen halte ich für besche... unüberlegt.

Meine ich ja auch nicht.. das hat Mampf nur so ausgelegt um hier nen 
Macker zu machen während er alle mit seinem Bestellstatus unterhält.. 
ich habe selbst schon wegen diesem Thread bei Elecrow bestellt. Dazu 
wurde ja komischerweise die Eröffnungsfrage in den ersten Antworten 
bereits abgehakt.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Dann gehe doch bitte mit gutem Beispiel voran. Ein bisschen weniger 
Blindleistung wäre schon toll.

Beste Grüße

Christian

Autor: Blubber1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:
> Meine ich ja auch nicht..

Dann schreib bitte so, dass man auch versteht, was du gemeint hast ;)

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Dann gehe doch bitte mit gutem Beispiel voran. Ein bisschen weniger
> Blindleistung wäre schon toll.

Also wenn Du mich meinst, habe ich doch.. ich habe meine Erfahrung 
geschrieben das der Elecrowshop einen ganzen Abend bei mir nicht 
erreichbar war und ich deswegen die Bestellung woanders aufgegeben habe.

Der Rest waren nur Antworten auf genauso Sinnlose Darstellungen, wie zu 
Deiner Frage jetzt auch.

Dann schreib bitte so, dass man auch versteht, was du gemeint hast ;)
Wenn man da nicht zuviel reininterpetieren würde, wäre das eine neutrale 
Meinung zum Thread und kein angefechteter Vorschlag geblieben.

: Bearbeitet durch User
Autor: someone (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe letztens bei Elecrow bestellt. Ich bestelle dort schon recht 
lange, aber natürlich nie besonders viel. Für mich braten die also 
sicher nicht irgendeine Extrawurst.
Ich habe das Gefühl, dass sie früher etwas besser waren, als noch nicht 
so viele bei ihnen bestellt haben. Die Platinen weisen mittlerweile 
einen sehr deutlichen Silkscreen-Versatz auf, der manchmal auch bis auf 
die Pads reicht. Das ist schlecht, aber handhabbar. Bei meiner letzten 
Bestellung fiel mir ein deutlicher Bohrlochversatz auf, der (je nachdem, 
welche Maßstäbe man anwendet) gerade noch so akzeptabel oder bereits 
inakzeptabel ist. Ich will mich nicht beschweren, meine 
Durchkontaktierungen sind mit 0.4mm gebohrt und haben einen 
0.1mm-Restring (also 0.6/0.4mm vias). Der Bohrer trifft die Vias alle, 
aber oftmals schon so, dass es keinen Ring mehr gibt. Früher konnten die 
das mittig. Fräserkonturen sind in Ordnung, nur leichter Versatz.
Besonders toll finde ich den mittlerweile wirklich sehr zügigen Versand 
bei gleichzeitig immer noch moderaten (wenngleich auch etwas 
gestiegenen) Kosten. Ich werde sie weiter nutzen, die Platinen 
funktionieren ja. Sie sind aber durch den großen Versatz immer weniger 
vorzeigbar.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp K. schrieb:

> Also wenn Du mich meinst, habe ich doch.. ich habe meine Erfahrung
> geschrieben das der Elecrowshop einen ganzen Abend bei mir nicht
> erreichbar war und ich deswegen die Bestellung woanders aufgegeben habe.
>
> Der Rest waren nur Antworten auf genauso Sinnlose Darstellungen, wie zu
> Deiner Frage jetzt auch.
>

Der Drops ist für dich somit gelutscht, weil der Shop nicht erreichbar 
war? Du machst deine Erfahrung einzig an dieser Erfahrung fest?

Gruß Christian

Btw. Es existieren auch Threads zu Erfahrungen mit anderen 
(europäischen) Herstellern. Du machst dich also nicht zum $Bezeichner, 
wenn du einen neuen für den von dir gewählten Dienstleister erstellst.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@all Weiß jemand, warum die Stop-Mask bei kleinere VIAs nicht Rund ist?
Siehe Bild von Einhart Pape. Kleine VIAs ganz oben.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> @all Weiß jemand, warum die Stop-Mask bei kleinere VIAs nicht Rund ist?
> Siehe Bild von Einhart Pape. Kleine VIAs ganz oben.

Die Vias / Pads sind eben eckig ausgeführt.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, die ist Rund. Stellst du ein 12 mil VIA mit 24 Rest-Ring ein,
wird erst ab 26 oder 28 mil Rest-Ring das dazugehörige
Stop-Mask richtig generiert.

: Bearbeitet durch User
Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lötstop um die Vias ist rund. 8-eckig ist die Massefläche.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart P. schrieb:
> Der Lötstop um die Vias ist rund. 8-eckig ist die Massefläche.

Ja, sorry, so habe ich das gemeint.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Einhart P. schrieb:
>> Der Lötstop um die Vias ist rund. 8-eckig ist die Massefläche.
>
> Ja, sorry, so habe ich das gemeint.

Es mag für manche Menschen unvorstellbar sein, aber der Fertiger fertigt 
doch meist genau so wie man sich das vorher ausgedacht hat.
Natürlich wenn man im Blindflug in Eagle ein Design zusammenstoppelt, 
schlafwandlerisch die .BRD hinschickt und dann bangend wartet was auf 
dieses fire-and-forget Geschoss am Ende zurückkommt, dann hat man sicher 
zufällige Formen von so ziemlich allem.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Es mag für manche Menschen unvorstellbar sein, aber der Fertiger fertigt
> doch meist genau so wie man sich das vorher ausgedacht hat.

...bzw das was man ihm in Form von Gerber-Daten zugeschickt hat.


Mit dem von Elecrow beigestellten Eagle CAM-Job hatte ich neulich ein 
lustiges Erlebnis. Ich zeichne bei Leiterplatten die Geometrie metrisch 
(GRID 0.5 mm) und mache das Layout zöllisch. Als ich den CAM-Job 
ausgeführt hatte, stand das Grid noch auf mm.

Die erzeugten Daten entsprachen den Erwartungen. Bis auf alle 
achteckigen Pads -- die waren riesengroß.

Raster auf Zoll geschaltet, neue Daten erzeugt -- einwandfrei!

Achteckige Pads werden im RS-274X mit einer Art Makrobefehl erzeugt. Der 
scheint bei nicht-zölligem Raster irgendwie aus dem Tritt zu kommen. 
Passiert nicht immer, aber zumindest bei diesem Design reproduzierbar. 
Ich habe Eagle 5.12, vielleicht ist das mit neueren Versionen schon 
behoben.


In jedem Fall sollte man sich immer vor der Freigabe die Designdaten 
in einem Gerber-Viewer anschauen und auf Plausibilität prüfen. Ich 
benutze Oracle AutoView, GCprevue oder den Viewer von KiCad.

Einmal auf Papier ausdrucken, auf Pappe kleben, die großen Bauteile 
durchpieksen und im Gehäuse probemontieren ist meistens auch keine 
schlechte Idee.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es mag für manche Menschen unvorstellbar sein, aber der Fertiger fertigt
> doch meist genau so wie man sich das vorher ausgedacht hat.

Es geht hier nicht um den Fertiger.
Das dürfte tatsächlich ein Bug bei der Umrechnung sein.

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei offenkundigem Blödsinn fragen die Elecrow-Jungs und -Mädels nach, 
bei weniger offenkundigem Blödsinn gelegentlich auch.
Trotzdem ist es immer eine gute Idee, sich die Gerber-Daten noch mal 
anzuschauen. Eine Variante ist es, sie bei OSH Park hochzuladen, deren 
Preview gefällt mir am besten. Bestellen kann man dann immer noch 
anderswo.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Max G. schrieb:
> Trotzdem ist es immer eine gute Idee, sich die Gerber-Daten noch mal
> anzuschauen. Eine Variante ist es, sie bei OSH Park hochzuladen, deren
> Preview gefällt mir am besten. Bestellen kann man dann immer noch
> anderswo.

Ist das nicht moralisch bedenklich?

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Wetter draußen lädt zum Philosophieren ein...

Das ist ebenso bedenklich wie Bauteilmuster zu bestellen, ohne je eine 
Serie im Sinn zu haben. Wie Google Translate zu verwenden, aber Google 
Analytics zu blocken. Und um beim Thema zu bleiben: wie den 
3D-Eagle-Viewer von PCB-Pool zu nutzen und dann woanders zu bestellen.

Wie moralisch Elektronik an sich ist, ist ohnehin ein Thema für sich. 
Stichworte Rohstoffe (Coltan, Gold, ...), Elektroschrott 
(http://www.3sat.de/page/?source=/scobel/160141/index.html), Fertigung 
(http://www.umweltdialog.de/de/wirtschaft/branchen/...) 
usw. usf. Einen Schrebergarten ökologisch zu bewirtschaften, ist sicher 
moralisch besser und nachhaltiger. Aber da gibt´s halt keinen Magic 
Smoke...

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit GCprevue, GerbView und PCB Investigator - alles zu 
kompliziert?

Gruß Christian

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nicht unbedingt, aber zwei davon kosten Geld (mindestens der 
Investigator ist wohl richtig teuer). Und ein regelrechtes Rendering 
kann wohl nur der Investigator.
Der Preview von OSHPark hat mich schon einige Male davor bewahrt, Unfug 
zu bestellen.

Autor: Michael P. (mpl)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> Michael P. schrieb:
>> 0 Versatz, alles sauber, Mache morgen bilder
>
> Machst Du die Bilder noch?

Ja sry hier

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, kannst Du die Kamera auch mal etwas dichter dran halten?

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, die Platinen sehen gut aus :) Versteh garnicht, wieso da 
immer welche mit dem Mikroskop kommen und sie mit einem Deutschen 
Hersteller vergleichen ...

Autor: mpl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> Äh, kannst Du die Kamera auch mal etwas dichter dran halten?

Äh, sry hab nur ne Smartphone Kamera.

Wenn ich näher geh versagt der Autofokus.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wirklich was erkennen kann man auf den Bildern nicht.
Damit will ich jetzt die Platinen nicht schlecht reden, aber anhand der 
Bilder lässt sich so eine Aussage wie "0 Versatz, alles sauber" nicht 
beurteilen.

Autor: christianw. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den großen Strukturen ist die zu erkennende Qualität doch mehr als 
ausreichend. (Wie ich finde)

Autor: mpl1337 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
wie bereits gesagt... zu meinem equipment gehören unter anderem ein

- HTC ONE M9
- Pollin MASTECH Multimeter
- Hitachi v-1050F MHz Oszilloskop
- Pollin PS3003 0-30V 0-3A Netzteil.


Ich kann mir nun mal kein 500 Scope, keine 2000€ Digicam und kein 500€ 
Netzteil leisten....(ok, Könnte schon will aber nicht)und mir langen die 
einfachen Geräte trotzdem :)

80% von euch würden diesen "schrott" ja nichtmal anfassen ich weiß... 
und zahlen auch gerne 200€ für ne 0815 Platine bei nem LP hersteller der 
seine preise an seine Perfekte Qualität anpasst ok.

dann jammert hier doch nicht rum wenn da mal die Lötstopmaske um 1mm 
verrutscht oder der Versand 3 tage länger dauert

Eure TVs, Highend Messgeräte, Elektrischen Zahnbürsten und sonstiges 
werden doch auch dort produziert und nicht hier.

Autor: mpl1337 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwie ist da was verloren gegangen:

"- Hitachi v-1050F 100MHz Oszilloskop"

"nun mal kein 5000€ Scope"

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
mpl1337 schrieb:
> 80% von euch würden diesen "schrott" ja nichtmal anfassen ich weiß...
> und zahlen auch gerne 200€ für ne 0815 Platine bei nem LP hersteller der
> seine preise an seine Perfekte Qualität anpasst ok.

Deswegen diskutieren wir ja auch hier über unsere Erfahrungen mit 
Elecrow.

Probier mal Pfefferminztee, oder Baldrian+Hopfen Dragees aus der 
Drogerie.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird spannend ...

Nach 17 Tagen seit *Versand*: "FRANKFURT/M, DE  Arrived at Transit 
Facility"

Vlt erreichen mich meine Platinen noch dieses WE...

Frage an alle, bei denen es inklusive fertigen lassen knapp 2 Wochen 
gedauert hat, bis sie die Platinen in Händen hielten ... Hattet ihr den 
6,90$ billigversand gewählt?

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Frage an alle, bei denen es inklusive fertigen lassen knapp 2 Wochen
> gedauert hat, bis sie die Platinen in Händen hielten ... Hattet ihr den
> 6,90$ billigversand gewählt?

Ich hatte diesen Versand gewählt. Vielleicht spielt da aber auch noch 
etwas anderes mit rein, z.B. der Gesamtwert der Bestellung. Bei mir war 
dieser: 26.58$.
Ich hatte am 4.9. bestellt und sie sind am 16.9. eingetroffen.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:

> Nach 17 Tagen seit *Versand*: "FRANKFURT/M, DE  Arrived at Transit
> Facility"

Meine sind im gleichen Container. Am 11.10. verschickt, am 14. am 
Sammelplatz "DPHKGA" eingetroffen, und am 25.10. war dann endlich der 
Container voll und ging auf die Reise Richtung UK. Dorthin, wo der Zoll 
bekanntlich gutmütiger ist...

Designdaten übermittelt hatte ich am 7.10. abends.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Meine sind im gleichen Container. Am 11.10. verschickt, am 14. am
> Sammelplatz "DPHKGA" eingetroffen, und am 25.10. war dann endlich der
> Container voll und ging auf die Reise Richtung UK. Dorthin, wo der Zoll
> bekanntlich gutmütiger ist...
>
> Designdaten übermittelt hatte ich am 7.10. abends.

Lustig ... Hatte auch am 7.10. abends bestellt ...

Oct 27, 2016 06:13 AM LT FRANKFURT/M, DE  Arrived at Transit Facility
Oct 25, 2016 08:55 PM LT GBSLOX, GB  Departed from Transit Facility
Oct 14, 2016 09:02 AM LT DPHKGA, DP  Departed from Transit Facility
Oct 13, 2016 09:03 PM LT Deutsche Post Singapore  Processing at Facility
             01:38 AM LT Shenzhen, CN  Departed DHLeC Facility
Oct 12, 2016 05:56 PM LT Shenzhen, CN  Processing at DHLeC Facility
             04:41 PM LT Shenzhen, CN  Arrival at Facility
Oct 11, 2016 11:45 PM LT CN  Electronic Notification Received
             08:24 PM LT 深圳市, CN  PICKED UP
             10:22 AM GMT 深圳市宝安区西乡街道, CN


Also wenn man es blöd erwischt, kann es 2 Wochen länger dauern, weil der 
Container nicht voll ist?

Ist ja echt blöd ...

: Bearbeitet durch User
Autor: christianw. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher kommt die Information mit dem Container?

Gruß Christian

(Meine aktuelle Bestellung wird per DLH HK versandt, das geht normal von 
den "DHL'n" am schnellsten)

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DHL != Post

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
christianw. schrieb:
> (Meine aktuelle Bestellung wird per DLH HK versandt, das geht normal von
> den "DHL'n" am schnellsten)

Der günstigste Versand drängte sich mir direkt auf, weil ich unter den 
22€ bleiben wollte :(

Autor: christianw. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus C. schrieb:
> DHL != Post

Ist bekannt.

Mampf F. schrieb:
> christianw. schrieb:
>> (Meine aktuelle Bestellung wird per DLH HK versandt, das geht normal von
>> den "DHL'n" am schnellsten)
>
> Der günstigste Versand drängte sich mir direkt auf, weil ich unter den
> 22€ bleiben wollte :(

Achso. Ich bin bei meiner Bestellung eh darüber und die Differenz 
zwischen "snail mail" und DHL HK beträgt $6 - ist dafür aber 
(normalerweise) schneller hier.

Gruß Christian

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mampf F. schrieb:
> Der günstigste Versand drängte sich mir direkt auf, weil ich unter den
> 22€ bleiben wollte :(
Ich verstehe nicht warum sich alle immer so sehr auf die 22€ versteifen. 
Sicherlich sind die 22€ die Freigrenze, allerdings wird erst ab >= 5€ 
anfallende Abgaben die EUst erhoben (weil darunter die 
Bearbeitungskosten höher sind). Also alles <= 26€ inkl. Versandt ist 
kein Problem. Mal davon abgesehen, dass der richtige Preis in der Regel 
eh nicht auf dem Aufkleber zu sehen ist. Meist sowas wie 5-10€ und Gift. 
Und Geschenk für ohne regelmäßigen Bezug privat ist 45€ Freigrenze.

Und ganz im ernst, selbst wenn EUst fällig ist, ob man nun 47€ anstatt 
40€ zahlt ist doch auch wumpe

: Bearbeitet durch User
Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Und ganz im ernst, selbst wenn EUst fällig ist, ob man nun 47€ anstatt
> 40€ zahlt ist doch auch wumpe

Meine Hauptsorgen waren nicht die fälligen Zoll-Kosten, sondern eher die 
Zeit, die der Zoll benötigt, um die Kosten zu erheben ...

Ich hab noch keine Erfahrung mit Elecrow, wie korrekt der Value ist, der 
auf der Sendung steht ... Dachte, wenn es unter den 22 bzw 26EUR ist, 
würde es recht schnell durch den Zoll durchkommen.

Ich muss aber gestehen, das waren nur Überlegungen und ich hab faktisch 
keinerlei Erfahrung mit Fern-Ost-Bestellungen und Zoll :/

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist genial, dass der Sparversand jetzt so schnell ist.

Ich hab ihn zuletzt immer genommen, weil DHL Express einfach eine 
unendliche Katastrophe ist. DHL Express kann nicht wie DHL einfach in 
die nächste Filiale liefern wenn man nicht da ist, weil es ein sinnloser 
Kurierservice ist.

Wenn es nur die Umst. wäre ist es ja kein Thema, aber die 
Kapitalvorlegepauschale ist eine Unverschämtheit.

Dann gehen die netten Leute von DHL in Scheuditz die es erst zum Zoll 
anmelden auch immer her und erklären einem, dass es ja kommerziell ist 
und wollen nochmal bestätigt haben dass es privat ist und meckern dass 
es bei 50 Platinen ja nicht nach privat aussieht. Und die Rechnung 
wollen sie auch nochmal.

Zum Chinese New Year lagen meine Platinen mal über 1 Woche(!) bei DHL 
"EXPRESS" (=LAHM) rum bis der Zoll sie sich endlich angesehen hat...

Jede Rückfrage was der Stand ist wurde unfreundlich bis zum geht nicht 
mehr beantwortet.

Nie wieder DHL Express. Dass man sich die Umst auch gleich spart ist 
natürlich Ehrensache, Chinasendungen auch über 25 EUR kommen fast immer 
problemlos durch.

Nehmt den Sparversand, es ist einfach soooviel besser.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen Container, das ist eigentlich auf dem Seeweg fast unmoeglich in 2 
Wochen, normalerweise brauchen Container von Hongkong oder Shenzhen 23 
bis 27 Tage. Und fuer Luftversand sind 2 Wochen zu viel. Bleibt nur der 
Transport per Bahn, da passt das zeitlich aus meiner Erfahrung auch mit 
dem "Warten bis Container voll ist".

Thomas

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Dann gehen die netten Leute von DHL in Scheuditz die es erst zum Zoll
> anmelden auch immer her und erklären einem

Bei mir war das noch besser..

der Zoll hatte wohl Zeitnot und hat einfach mal übern Daumen 100€ 
Warenwert oder so angemeldet, ich musste dann die zuviel gezahlten 12€ 
UST in unendlichen Mails und übersenden von angeforderten Papieren 
beweisen, letzte Woche ist dann nach mehreren Wochen warten ein Brief 
mit der Rückzahlungsberechnung angekommen.

Autor: Markus C. (ljmarkus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Bei mir war das noch besser..
>
> der Zoll hatte wohl Zeitnot und hat einfach mal übern Daumen 100€
> Warenwert oder so angemeldet, ich musste dann die zuviel gezahlten 12€
> UST in unendlichen Mails und übersenden von angeforderten Papieren
> beweisen, letzte Woche ist dann nach mehreren Wochen warten ein Brief
> mit der Rückzahlungsberechnung angekommen.

Das ist mit einer eMail in 5 Minuten erledigt. Einfach an Zoll in 
Leipzig schreiben, mit Sendungsnummer und die kopie der Zahlungsbelege.

4 Wochen später ist das Geld zurück.

Autor: Philipp K. (philipp_k59)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus C. schrieb:
> Einfach an Zoll in
> Leipzig schreiben,

Ich habe von DHL ein Merkblatt bekommen mit einer Email von DHL an die 
ich mich wenden sollte.. Die haben mich dann über die Lieferung Stück 
für Stück ausgefragt und das am Ende komplett an den Zoll 
weitergeleitet.

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Platinen von elecrow waren gestern in der Post. Der Postbote hatte 
sie gebracht :)

Man sieht bei Bohrungen und Lötstopplack einen Versatz, aber nicht 
schlimm ... Der Ausschnitt ist von einem SMD-IC mit 0,65mm Pitch.

Was aber sehr geil ist: Die Platinen wurden offensichtlich einem 
elektrischen Test unterzogen. Das ist mir eigentlich am wichtigsten. Und 
Elecrow hat um 2 überliefert. 7 Stück 10x10 Platinen für $18 ist schon 
sehr genial!

Ich bestell nur noch dort :)

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
10 Stück bestellt - 24 Stück geliefert. Qualität gut.

Autor: Christophe J. (chj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert der Login auf der Elecrow-Website für irgendjemanden? 
Gestern konnte ich mich noch einloggen, heute passiert aber einfach gar 
nichts - keine Fehlermeldung, nichts. Auch Password-Reset funktioniert 
nicht.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christophe J. schrieb:
> Funktioniert der Login auf der Elecrow-Website für irgendjemanden?
Jetzt gerade komme ich auch nicht rein. Das ist auch scheinbar das 3. 
neue Webseitenlayout bei denen in diesem Jahr.

Autor: Einhart Pape (einhart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappt in der Tat nicht.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt geht es wieder. Wahrscheinlich Wartungsarbeiten an der Seite. Das 
alte Layout hatte mir besser gefallen.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die neue Revision meiner Platinen ist gestern angekommen.
Wieder mit erkennbarem Versatz in Lötstopp und Bohrungen und die Löcher 
in den VIAs sind auch ohne Lack klar kleiner als sie sein sollten.

Ein Problem habe ich damit nicht, von den anderen Platinen habe ich auch 
gerade erst eine aufgebaut, das ging ohne Stress.
Diese werden auch einfach laufen.

Ich freue mich dann auch, dass meine 51x96 mm Platinen im 5x10 cm Paket 
einfach so durchgelaufen sind und das ich 7 statt der bestellten fünf 
Stück erhalten habe. :-)

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Ausrichtmarken auf dem Layout wird es nach eigener Erfahrung besser.


https://www.dischereit.de/tipps/faq/passermarken-fiducials

Ich nutze 1mm Markendurchmesser mit 500um umlaufender Freistellung. (3-4 
Marken)

Gruß Christian

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> Jetzt geht es wieder. Wahrscheinlich Wartungsarbeiten an der Seite. Das
> alte Layout hatte mir besser gefallen.

Ich hab das Gefühl die haben nicht nur Wartungsarbeiten an ihrerer Seite 
durchgeführt:
Hab am Montag eine Platine (10er-Pack) in Auftrag gegeben und eben hat 
mich der Zoll angerufen: Habe eine Lieferung von elecrow zur Abholung 
bei sich liegen. Also das ist mal generell ein neuer Rekord bei den 
PCB-Heinis bei mir wenn das wirklich meine Platinen sind...oder elecrow 
hat mir falsche Platinen geschickt.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Mit Ausrichtmarken auf dem Layout wird es nach eigener Erfahrung besser.

Hmm, okay, aber wieso?
Die werden schliesslich irgendwie im Nutzen gefertigt, da erwarte ich 
einfach, dass die eigene Passer-Marken auf dem Nutzen setzen und würde 
nicht darauf hoffen, dass die meine Passer-Marken überhaupt als solche 
erkennen und mit im Programm berücksichtigen.
In den Q&A bei Elecrow steht dazu auch nichts.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.Köhler ist auch so'n Heini..

@Rudolph,

keine Ahnung, ich kenne deren Panelgröße nicht. Es zeigte sich bei der 
letzten Bestellung deutlich im Vergleich zu einer vorherigen ohne 
Marken. (10x10cm Boards) Vielleicht haben sie auch ihren Prozess 
verbessert oder einen guten Tag gehabt. Die Ausrichtung der Masken kann 
händisch oder per Automat erfolgen.

"irgendwelche Passemarken erkennen" - daher gibts da ja eine "Norm".

Gruß Christian

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph schrieb:

> Die werden schliesslich irgendwie im Nutzen gefertigt, da erwarte ich
> einfach, dass die eigene Passer-Marken auf dem Nutzen setzen und würde
> nicht darauf hoffen, dass die meine Passer-Marken überhaupt als solche
> erkennen und mit im Programm berücksichtigen.

Sehe ich auch so. Die Passermarken und Testpads sitzen zentral am 
Nutzenrand. Das ist eine 1-2 m2 große Platte, da kann man nicht nochmal 
lokal innen drin irgendwas feinausrichten.

Aber zumindest Deine Gerberdateien sollten schonmal selbstausrichtend 
sein. Das ist dann der Fall, wenn z.B. die Aussenkontur mit enthalten 
ist. Sonst hat jeder Film seinen eigenen Nullpunkt und der Operator muss 
die Dateien erstmal übereinanderlegen.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das ist Quatsch. Die Dateien müssen alle den selben 
Referenzpunkt haben, niemand richtet nach Kontur aus.

Sonst würde dir jedes Tool einen Fehler liefern.

Gruß Christian

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Nullpunkt in den individuellen Gerber-Daten dürften ziemlich egal 
sein, die werden aus den ganzen Daten sowieso einen neuen Satz für den 
Nutzen generieren.
Und den Umriss will Elecrow ja auch ausdrücklich in einem eigenen Layer 
haben.

Da wird es auch hoffentlich keine Filme mehr geben.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph schrieb:
> Der Nullpunkt in den individuellen Gerber-Daten dürften ziemlich egal
> sein, die werden aus den ganzen Daten sowieso einen neuen Satz für den
> Nutzen generieren.

Exakt dafür müssen sie Deine Daten in ihrem Gesamt-Datensatz 
positionieren. Und das geht unendlich viel einfacher wenn alle Deine 
Files den Koordinatenursprung als Nullpunkt haben und nicht das jeweils 
erste Graphikelement unten links.

"Filme" ist ein historisches Wort, heutzutage ist das eine Festplatte 
mit Rasterbilddaten.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:

> Und das geht unendlich viel einfacher wenn alle Deine
> Files den Koordinatenursprung als Nullpunkt haben und nicht das jeweils
> erste Graphikelement unten links.


Da widersprichst du dir doch selbst, deine Boardkontur ist dann nämlich 
das "erste Graphikelement unten links".

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Natürlich wird heute auch noch auf Film belichtet, nicht jede 
Leiterplattenfirma macht Direktbelichtung auf großen Panels. Allerdings 
findet die Ausrichtung der Filme in besseren Fabs durch einen Automaten 
statt.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Exakt dafür müssen sie Deine Daten in ihrem Gesamt-Datensatz
> positionieren. Und das geht unendlich viel einfacher wenn alle Deine
> Files den Koordinatenursprung als Nullpunkt haben und nicht das jeweils
> erste Graphikelement unten links.

Ich wüsste nicht mal, wie man Daten erzeugen könnte die nicht den 
gleichen Koordinaten-Ursprung haben. :-)

Man generiert die Lagen ja auch nicht einzeln, sondern am Stück alle auf 
einmal.

Was mir gerade noch aufgefallen ist, meine Platinen liegen alle nicht im 
Ursprung da Altium ja nur im ersten Quadranten arbeitet, statt wie EAGLE 
in allen vier Quadranten.
Man kann zwar über Edit/Origin/Set einen relativen Ursprung angeben und 
die Gerber-Daten werden per Default releativ dazu ausgegeben, benötigt 
habe ich die Option allerdings noch nie.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> soul e. schrieb:
>
>> Und das geht unendlich viel einfacher wenn alle Deine
>> Files den Koordinatenursprung als Nullpunkt haben und nicht das jeweils
>> erste Graphikelement unten links.
>
> Da widersprichst du dir doch selbst, deine Boardkontur ist dann nämlich
> das "erste Graphikelement unten links".

Genau deswegen meine Empfehlung, den Rahmen mit einzubelichten. Dann 
stellt der zwangsläufig das erste Graphikelement dar und der 
CAM-Prozessor kommt nicht auf die Idee, die Daten zu normieren.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das ist ein Widerspruch deiner Aussage.

Beim Gerberexport referenzieren alle Layer auf die Referenz, ob absolut 
oder relativ, dieser Punkt ist für alle fest. Das Datenset is somit in 
sich valide. Kein (vernünftiger) CAM-Prozessor kommt da auf die Idee die 
Layer untereinander zu "normieren" oder an einer Kontur auszurichten. 
Meinst du, die Personen, die Gerber spezifiziert haben sind "minder 
intelligent"?

Der PCB-Rahmen ist ebenso ein Element, welches am Ursprung ausgerichtet 
ist und damit redundant/unnötig.

Genau das Selbe erreichst du, wenn du einen relativen Nullpunkt an deine 
Ecke (unten links) setzt und alle Layer auf diesen ausrichtest. Die 
Kontur ist dann auf allen Layer obsolete (außer im dedizierten 
Konturlayer)


Gruß Christian

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. K. schrieb:
> Hab am Montag eine Platine (10er-Pack) in Auftrag gegeben und eben hat
> mich der Zoll angerufen: Habe eine Lieferung von elecrow zur Abholung
> bei sich liegen.

Ist ja toll, einen Ausflug zum Zoll hab ich schon lange nicht mehr 
gemacht. Bei mir hats etwas länger gedauert (war vermutlich auch 
billiger), dafür hat auch keiner angerufen. Die lagen einfach im 
Briefkasten, als ich abends nach Hause kam.

MfG Klaus

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:

> Beim Gerberexport referenzieren alle Layer auf die Referenz, ...

...die Du vorgibst. Du kannst einstellen

* Layer normiert ausgeben. Dann liegt der Nullpunkt auf dem ersten 
Graphikelement
* Layer mit festem Ursprung ausgeben. Dann beginnen alle Layer an einem 
bestimmten Koordinatenpunkt.

Wenn Du die Layer im Batchbetrieb erzeugst (ein Mausklick liefert alle 
Dateien auf einmal), dann ist eigentlich immer der zweite Fall 
vorgewählt.

Wenn Du die Layer klassisch einer nach dem anderen erzeugst (z.B. mit 
XPLOT.EXE von Eagle 2.61), dann musst Du selber darauf achten, dass alle 
auf den gleichen Ursprung referenzieren. Das Tool weiss dann nämlich 
nicht, dass es irgendwo auf der Welt auch noch andere Layer gibt die mit 
auf die selbe Platine sollen. In diesem Fall sind Passermarken eine 
ziemlich gute Idee.

Autor: christianw. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tut mir leid, ich nutze Eagle seit Jahren nicht mehr. Wenn es da diese 
Möglichkeit gibt, sollte man sie nicht nutzen.

Wenn ich mich richtig entsinne, habe ich das früher so gelöst, daß auf 
der Ecke unten Links einfach ein Punkt war, der auf allen Layern lag. 
Das reichte auch aus um Klarheit zu schaffen.

> Layer mit festem Ursprung ausgeben. Dann beginnen alle Layer an einem
> bestimmten Koordinatenpunkt.

So soll es sein, dann braucht es auch keine Kontur.

Gruß

Christian

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
christianw. schrieb:
> So soll es sein, dann braucht es auch keine Kontur.

Ich habe jetzt keine Idee, was die Kontur überhaupt damit zu tun hat.
Nicht nur, dass Elecrow die sowieso ausdrücklich haben will und das die 
sowieso automatisch mit ausgegeben wird.

Wer sagt überhaupt, dass die Kontur direkt aus den restlichen 
Lagen-Daten abgeleitet werden kann und somit nicht benötigt wird?
Das würde nur funktionieren, wenn man die Kontur redundant auch mit in 
TOP und BOTTOM malt oder ausgibt - wer macht denn sowas?

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit meine ich, es braucht keine Kontur in jedem Layer zur Aurichtung. 
Natürlich braucht es aber einen (1nen) Kontur bzw. Milling-Layer.

Gruß Christian

(Wer die Kontur auf Top/Bottom mit ausgibt macht eventuell 
Toner-Transfer im Taschenverfahren mit Laminator. Lang ists her.)

Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aktuelle Platine

100*100mm
1.6mm
35um
Via 0.3/0.7
min Trace 0.2mm

Fiducial: 2mm Innen, 1mm außen. Der Versatz somit ~0.15mm.

Elecrow nennt:

SMT min Solder Mask Width   0.2mm
Min Solder Mask Clearance   0.2mm

Ich nehme:

SMT min Solder Mask Width   0.1mm
Min Solder Mask Clearance   0.05mm

Gab bisher nie Probleme und deren CAM-Prozess ändert das auch nicht 
(bspw. größere Freistellung)

: Bearbeitet durch User
Autor: Stm Mc (stmfresser)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elecrov liefert gute arbeit. ich bin total zufrieden

bezahlt für 10 platinen,
geliefert wurde 11.

exakt 2 Wochen hat es ganze gedauert

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bekommt außer mir noch jemand die Fehlermeldung beim 
Bestellvorgang:"Please make sure, the passwords match"?

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Ich habe den Benutzeraccout dann getrennt erstellt, mich 
anschließend eingeloggt und dann bestellt!

Autor: Mampf F. (mampf) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris L. schrieb:
> Ja. Ich habe den Benutzeraccout dann getrennt erstellt, mich
> anschließend eingeloggt und dann bestellt!

Oh gute Idee, Danke!

Autor: Bastian Werner (jackfrost)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War das gleiche bei mir. Ich hätte dann auch den Account getrennt 
erstellt.
Dann ging es.

Gruß JackFrost

Autor: Arno Nyhm (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal eine Frage an stmfresser, oder alle anderen die mir eine Antwort 
geben können...

Ich habe diese "rechteckigen" Schrittmotor-Treiber schon in einer 
anderen Schaltung gesehen, leider nur aus der Ferne, so konnte ich noch 
nicht herausfinden welcher IC es ist.
Kann mir das jemand verraten?

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno Nyhm schrieb:
> Mal eine Frage an stmfresser, oder alle anderen die mir eine Antwort
> geben können...
Der erklärt gerade in einem anderen Thread wie er damit einen 
zweirädrigen Jux-Roboter gebaut hat, da gibt es auch mehr Infos.
Beitrag "Balancierender Roboter"

Autor: Stm Mc (stmfresser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno Nyhm schrieb:
> Mal eine Frage an stmfresser, oder alle anderen die mir eine Antwort
> geben können...
>
> Ich habe diese "rechteckigen" Schrittmotor-Treiber schon in einer
> anderen Schaltung gesehen, leider nur aus der Ferne, so konnte ich noch
> nicht herausfinden welcher IC es ist.
> Kann mir das jemand verraten?

Hallo, das sind DC Motortreiber von ST. VNH5019

Autor: Marian E. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt auch mal Elecrow getestet. Bestellung ging am 9.11. raus, und 
ist heute eingetrudelt. Versand war der billigste Bummeltarif.
Bestellt wurden 5 Platinen + 1 Schablone,  23x50mm², 6 Platinen wurden 
geliefert.

Ich habe mich an die Designrules gehalten (8mil 
Leiterbahnbreite+Abstand), Vias sind 0,4mm mit 0,2mm Restring.

Der Lötstoppversatz ist minimal, genauso wie der Bohrungsversatz, also 
alles im grünen Bereich.

Wie bereits in anderen Beiträgen festgestellt, scheinen die Vias mit 0,4 
gebohrt und danach wurde die Galvanik drübergejagt. Also Enddurchmesser 
ist eher -0,1mm


Marian

Autor: Arno Nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stm M. schrieb:
> Hallo, das sind DC Motortreiber von ST. VNH5019

Vielen Dank für die Info!

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marian E. schrieb:
> Wie bereits in anderen Beiträgen festgestellt, scheinen die Vias mit 0,4
> gebohrt und danach wurde die Galvanik drübergejagt. Also Enddurchmesser
> ist eher -0,1mm

Ich dachte VIAs werden korrekt gebohrt. Oder nicht?
Eigene Toleranzen bessert der elecrow Techniker selbst aus.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Ich dachte VIAs werden korrekt gebohrt. Oder nicht?

Korrekt wäre, wenn der End-Durchmesser passen würde.
Dazu müssen die VIAs größer gebohrt werden.
Das schein Elecrow generell nicht zu machen, bei größeren Bohrungen 
fällt das nur nicht so auf.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Rudolph R. schrieb:
> Korrekt wäre, wenn der End-Durchmesser passen würde.

Das habe ich eh so gemeint.
Steht sogar auf die Website von elecrow:

> Q: Can you please provide a list of available drill sizes
> for the prototype PCB service?
>    A: The drill size is 0.3mm, 0.35mm, 0.4mm, 0.45mm etc.to 6.0mm.
>    it is 0.05mm increments to 6.0mm.

>The PCB engineer will enlarge the PCB drill file about 0.15mm for Hasl
>finished PCB and enlarge 0.1mm for the ENIG finished PCB to ensure the
>finished drill size is almost the same as the design.

Sind die Bohrungen trotzdem zu klein?

: Bearbeitet durch User
Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Sind die Bohrungen trotzdem zu klein?

Ja.
Ist nur nicht so, dass mich das bei den kleinen VIAs stören würde.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du das nachgemessen?

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph R. schrieb:
> Ist nur nicht so, dass mich das bei den kleinen VIAs stören würde.

Nun, für normale VIAs welche mit nur ein paar mA belastet werden
ist das egal. Bei thermo VIAs, welche berechnet worden sind,
ist das nicht mehr egal.

ChristianW. schrieb:
> Hast du das nachgemessen?

Ich habe gerade eine Bestellung aufgegeben.
Alle Bohrungen habe ich sehr knapp gehalten.
0,5mm auf 0,6mm bohren lasen. Könnte sich ausgehen.
0,7-0,9mm "Feder" auf 0,9mm bohren lassen.
So wie es aussieht wird das zu klein werden.
Mal sehen. Ich werde berichten.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ChristianW. schrieb:
> Hast du das nachgemessen?

Nein, dafür müsste mich das erstmal hinreichend interessieren.

Aber siehe mein Bild vom 11.11., die VIAs auf der Platinen haben 12 mil 
Bohrung und 24 mil Aussendurchmesser.

https://www.mikrocontroller.net/attachment/310677/...

Angehängt habe ich mal, wie das im Layout aussieht.

Man sieht doch ganz klar, dass die Bohrungen kleiner sind als sie sein 
sollten.

Nachmessen alleine würde auch nichts bringen, da müsste man schon ein 
Schliffbild machen um sich die Hülse genau anzusehen.
Vielleicht ist auch einfach nur zu viel Material im Loch, solange damit 
niemand ins Labor geht, sind einfach nur die Löcher kleiner als 
spezifiziert.

Also ja, mein Kommentar oben war unüberlegt, das kann auch sein, dass 
die Bohrungen größer ausgeführt werden, dann aber die Wandstärke der 
Hülse größer gerät als sie werden soll.

Das dürfte auch weniger als 1/10 mm sein.

Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:
> Sind die Bohrungen trotzdem zu klein?

Rudolph R. schrieb:
> Ja.

ChristianW. schrieb:
> Hast du das nachgemessen?

Rudolph R. schrieb:

> Nein, dafür müsste mich das erstmal hinreichend interessieren.

Tut mir leid, aber so bleibt das nur Behauptung.

Richard B. schrieb:
> Ich habe gerade eine Bestellung aufgegeben.
> Alle Bohrungen habe ich sehr knapp gehalten.
> 0,5mm auf 0,6mm bohren lasen. Könnte sich ausgehen.

Was heisst 0.5mm auf 0.6mm bohren lassen? Was hast du denn geliefert, 
0.5mm oder 0.6mm?

> 0,7-0,9mm "Feder" auf 0,9mm bohren lassen.
> So wie es aussieht wird das zu klein werden.
> Mal sehen. Ich werde berichten.

Das ist dann aber nicht das Problem des Fertigers.

Rudolph R. schrieb:
> Aber siehe mein Bild vom 11.11., die VIAs auf der Platinen haben 12 mil
> Bohrung und 24 mil Aussendurchmesser.
>
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/310677/...
>
> Angehängt habe ich mal, wie das im Layout aussieht.
>
> Man sieht doch ganz klar, dass die Bohrungen kleiner sind als sie sein
> sollten.

Das sieht man leider nicht, da Reflexionen und Oberflächenkrümmung die 
Ansicht/ den Eindruck verfälschen.

Rudolph R. schrieb:
> Nachmessen alleine würde auch nichts bringen, da müsste man schon ein
> Schliffbild machen um sich die Hülse genau anzusehen.

Jain, eine Oberflächenmessung würde zumindest ein Indiz liefern.

Elecrow schreibt aber auch [1]:

> Drill Diameter Tolerance (unplated)   0.05mm
> Drill Diameter Tolerance (plated)   0.1mm

Quellen:

[1] 
http://www.elecrow.com/services/pcb-prototyping/10... 
(gesichtet 27.11.2016)

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Was heisst 0.5mm auf 0.6mm bohren lassen?
> Was hast du denn geliefert, 0.5mm oder 0.6mm?

0.5mm hat mein "Draht" und ich habe diese Bohrung
mit 0.6mm Spezifiziert. 0.1mm weniger kann ich hier noch verkraften.

Christian W. schrieb:
> Das ist dann aber nicht das Problem des Fertigers.

Klar hätte ich das noch etwas größer machen sollen.
Sollte diese Bohrung tatsächlich 0.9mm werden, bin ich fein raus.
Die Platine ist schon unterwegs.

Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben deine gewählten Bauteile immer ein Toleranzmaß von +/-0.00 oder 
interessiert dich das auch nicht? :-)

Es sei (angenommen):

Draht 0.5mm +/-0.1mm
Bohrung 0.6mm +/-0.1mm

Schlechtester Fall:

0.6mm Draht in 0.5mm Bohrung

Bester Fall:

0.4mm Draht in 0.7mm Bohrung


Erkenntnis:

0.7mm Bohrung (Minimum)

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Haben deine gewählten Bauteile immer ein Toleranzmaß von +/-0.00 oder
> interessiert dich das auch nicht? :-)
>
> Es sei (angenommen):
>
> Draht 0.5mm +/-0.1mm
> Bohrung 0.6mm +/-0.1mm
>
> Schlechtester Fall:
>
> 0.6mm Draht in 0.5mm Bohrung
>
> Bester Fall:
>
> 0.4mm Draht in 0.7mm Bohrung
>
>
> Erkenntnis:
>
> 0.7mm Bohrung (Minimum)

Ist dein Draht ein "Eichdraht" oder warum vertraust du dessen 
Durchmesser so unbedingt?
Du hast nicht mal entsprechende Prüfstifte für so eine Behauptung 
sondern nur einen alten gammeligen Draht? Denn ziehe ich dir mit nem 
Schraubstock und der Flachzange auf die Hälfte des Durchmessers.

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Haben deine gewählten Bauteile immer ein Toleranzmaß von +/-0.00
> oder interessiert dich das auch nicht? :-)

+/-0.05 bin ich gewohnt.
"Mein Draht" wird schon immer 0,5mm haben.
Der Stecker ging diesmal auf gut Glück.

Hier wird gesagt, elecrow liefert mit -0.1mm.
Elecrow behauptet die Bohrung ist, wie bestellt.
Wie soll ich das jetzt ohne es zu probieren überprüfen?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard B. schrieb:

> Wie soll ich das jetzt ohne es zu probieren überprüfen?

In dem du MISST und nicht mit einem Draht schätzt oder probierst.

Autor: Mike Litoris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Weiss jemand, ob Elecrow auch Metallisierte Kanten anbietet?
Ungefähr so:
http://www.eurocircuits.de/clientmedia/ecImage/blo...


Die Kanten sind  ~0,5mm bis 1mm nach innen versetzt, an der "Outline" 
befinden sich keine zu metallisierenden Kanten. Kann also einfach 
aussenrum gefräßt werden.

Skizze:

_____________/^^^^^^^^^^^^^^^^^\__________________

_ normale Kante
^^^^^ Metallisierte Kante


Wie stelle ich das in Eagle an?


Grüße und danke!

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> In dem du MISST und nicht mit einem Draht schätzt oder probierst.

Ich habe nichts geschätzt.
Mein Draht hat 0,5mm. Immer. Mit eine Toleranz von 0,05mm
hätte ich halt eine Bohrung mit 0,65 nehmen sollen.

Um diese 0,9mm Bohrungen genauer unter die Lupe nehmen zu können,
bräuchte ich eine fertige Platine von elecrow, oder? ;)

Klar, ich hätte auch vorher fragen können.
Mein Fehler...

EDIT: @Cyblord: Jetzt habe ich dich verstanden:
Ich brauche eine Bohrung mit mindestens 0,5mm.
Ich habe nichts mitn Draht probiert :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
>> Man sieht doch ganz klar, dass die Bohrungen kleiner sind als sie sein
>> sollten.
>
> Das sieht man leider nicht, da Reflexionen und Oberflächenkrümmung die
> Ansicht/ den Eindruck verfälschen.

Ja nee, ist klar.


Da 0,3 mm sowieso auch kleiner sind als ich sinnvoll messen kann, vor 
allem Innendurchmesser und einen Bruchteil davon, habe ich gerade mal 
0,2mm und 0,3mm Bohrer zu Hilfe genommen.

Während auf der weiter oben auch abgebildeten und mit identischen 
Gerber-Daten gefertigten Platine von Leiton die 0,3 mm Bohrer gerade so 
in die Löcher passen, geht das bei der von Elecrow gefertigen Platine 
auch nicht mit sanftem Druck.
Die 0,2 mm Bohrer passen in die VIAs, da ist auch noch Platz, die 
Bohrungen haben vielleicht 0,25 mm oder so, auf jeden Fall nicht 0,3 mm.

Und ja, der Aussendurchmesser der Bohrer ist nach Mess-Schieber 0,3 mm 
und nicht tendenziell 0,35 mm.

Macht das die Platinen jetzt schlecht? Nein!

Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph schrieb:
> Die 0,2 mm Bohrer passen in die VIAs, da ist auch noch Platz, die
> Bohrungen haben vielleicht 0,25 mm oder so, auf jeden Fall nicht 0,3 mm.

Wenn das Loch mit 0,3 mm bemaßt war, dann liegt das also noch voll in 
der von elecrow angegebenen Toleranz.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Z. schrieb:
> Rudolph schrieb:
>> Die 0,2 mm Bohrer passen in die VIAs, da ist auch noch Platz, die
>> Bohrungen haben vielleicht 0,25 mm oder so, auf jeden Fall nicht 0,3 mm.
>
> Wenn das Loch mit 0,3 mm bemaßt war, dann liegt das also noch voll in
> der von elecrow angegebenen Toleranz.

Ich wollte gerade sagen ... Wer µm-genaue Löcherdurchmesser -vor allem 
nach der Durchkontaktierung- braucht, der bestellt woanders oder etwas 
anderes. Ist alles in den Angaben.

Die haben auch einen "Premium PCB Service" und dort dann eine Toleranz 
von 0,075mm beim Bohrdurchmesser ab 0,2mm und Lochabstand von 0,5mm. Wie 
die Taiwanlogik diktiert: You get what you pay for.

An einer fertigen Platine die VIAs mit Drähten und Bohrern durchstossen 
macht jetzt was für eine Aussage wofür? Als ob einer so ein fertiges 
Elecrow-Board aus dem Prototypenservice noch weiterverarbeitet.

Autor: Thomas Z. (thomas_z41)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass man die Toleranz hier anspricht ist denke ich schon gut, denn 
bisher habe ich diese Toleranz nie beachtet. Wenn man aber etwas wie 
press fit oder so machen möchte sollte man das im Hinterkopf behalten, 
und generell sollte man die Löcher nicht zu klein wählen.

Und im Moment haben wir nur raus gefunden dass elecrow die angegebenen 
Toleranzen zu erfüllen scheint, was auch gut ist zu wissen.

Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Christian W. schrieb:

>> Es sei (angenommen):
>>
>> Draht 0.5mm +/-0.1mm
>> Bohrung 0.6mm +/-0.1mm

>
> Ist dein Draht ein "Eichdraht" oder warum vertraust du dessen
> Durchmesser so unbedingt?
> Du hast nicht mal entsprechende Prüfstifte für so eine Behauptung
> sondern nur einen alten gammeligen Draht? Denn ziehe ich dir mit nem
> Schraubstock und der Flachzange auf die Hälfte des Durchmessers.

Ich habe gar keinen (Eich)draht, das war/ist der Rudolph und/oder 
Richard. Obige Zahlen waren nur ein "Rechenbeispiel" um den Sachverhalt 
der Toleranzen aufzuzeigen.

Rudolph schrieb:
>>
>> Das sieht man leider nicht, da Reflexionen und Oberflächenkrümmung die
>> Ansicht/ den Eindruck verfälschen.
>
> Ja nee, ist klar.

Ist auch klar. Beleuchte die Platine mit polarisiertem Sicht und die 
Welt sieht anders aus.

Rudolph schrieb:
> Während auf der weiter oben auch abgebildeten und mit identischen
> Gerber-Daten gefertigten Platine von Leiton die 0,3 mm Bohrer gerade so
> in die Löcher passen, geht das bei der von Elecrow gefertigen Platine
> auch nicht mit sanftem Druck.

Wenn ich die Bilder aus:

Beitrag "Re: Erfahrungen mit Platinen von www.elecrow.com"

ansehe und diese mit deinen Gerber-Daten aus:

Beitrag "Re: Erfahrungen mit Platinen von www.elecrow.com"

vergleiche, würde ich eher davon ausgehen, dass die Bohrungen von Leiton 
zu groß sind.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rudolph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Z. schrieb:
> Wenn das Loch mit 0,3 mm bemaßt war, dann liegt das also noch voll in
> der von elecrow angegebenen Toleranz.

Was anderes habe ich auch nicht behauptet, ein Bericht oder eine 
Beobachtung sind noch lange keine Beanstandung. :-)

Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Wenn ich die Bilder aus:
>
> Beitrag "Re: Erfahrungen mit Platinen von www.elecrow.com"
>
> ansehe und diese mit deinen Gerber-Daten aus:
>
> Beitrag "Re: Erfahrungen mit Platinen von www.elecrow.com"
>
> vergleiche, würde ich eher davon ausgehen, dass die Bohrungen von Leiton zu groß 
sind.

Siehe Anhang.

(In beiden Fällen kann das auch (zusätzlich) ein optisches Problem sein 
+ Elecrow Untermaß, LO Übermaß)


Klugscheisser-Modus AN:

Dabei fällt auch auch, dass es sich bei den gezeigten Gerber-Daten nicht 
um die Dateien handelt, die weiter oben bei Elecrow und LO gefertigt 
wurden.

Klugscheisser-Modus AUS:



Somit, immer auf die Toleranzen achten.


Gruß Christian

: Bearbeitet durch User
Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> das war/ist der Rudolph und/oder Richard.

Ich habe auch kein Draht. Ich habe nur gesagt,
ich brauche ein "Loch" mit mindestens 0,5mm
damit mein "Draht" sicher durchpasst...

Die Geschichte mitn 0.9mm Federkontakt habe ich vermutlich vergeigt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian W. (Firma: www.360customs.de) (doctormord)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird dann wohl "Pressfit". :D

Schonmal über Langloch nachgedacht?

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Wird dann wohl "Pressfit"

Ja, so habe ich mich mit der 0.9mm vertan.

Christian W. schrieb:
> Schonmal über Langloch nachgedacht?

Ja, dann aber verworfen.
Scheinbar muss ich doch eine Musterplatine bestellen.

Autor: Rudolph (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian W. schrieb:
> Klugscheisser-Modus AN:
>
> Dabei fällt auch auch, dass es sich bei den gezeigten Gerber-Daten nicht
> um die Dateien handelt, die weiter oben bei Elecrow und LO gefertigt
> wurden.
>
> Klugscheisser-Modus AUS:

Habe ich auch nicht behauptet und
https://www.mikrocontroller.net/attachment/310677/...
dazu verlinkt. :-)

Wobei es in dem Ausschnitt zwischen den beiden Platinen-Revisionen quasi 
keinen Unterschied gibt, am siebten Pins von Links ist die Leiterbahn 
anders und an der dritten VIA von Rechts unten - hurra.
Die VIAs sind exakt gleich in Position, Durchmesser und Bohrung, das 
kann man schon direkt so vergleichen.

Die beiden Platinen-Auschnitte die Du jetzt bearbeitet hast sind von der 
ersten Version und mit exakt den gleichen Daten gefertigt.

Bei der zweiten Version habe ich nur die VIAs nicht mehr lackieren 
lassen.

Autor: ChristianW. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rudolph schrieb:
> Habe ich auch nicht behauptet und
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/310677/...
> dazu verlinkt. :-)

Rudolph R. schrieb:
> Aber siehe mein Bild vom 11.11., die VIAs auf der Platinen haben 12 mil
> Bohrung und 24 mil Aussendurchmesser.
>
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/310677/...
>
> Angehängt habe ich mal, wie das im Layout aussieht.
>
> Man sieht doch ganz klar, dass die Bohrungen kleiner sind als sie sein
> sollten.

Okay, lasse ich gelten. ;)

Gruß Christian

Autor: Mike Litoris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Litoris schrieb:
> Weiss jemand, ob Elecrow auch Metallisierte Kanten anbietet?
> Ungefähr so:
> 
http://www.eurocircuits.de/clientmedia/ecImage/blo...
>
> Die Kanten sind  ~0,5mm bis 1mm nach innen versetzt, an der "Outline"
> befinden sich keine zu metallisierenden Kanten. Kann also einfach
> aussenrum gefräßt werden.
>
> Skizze:
>
> _____________/^^^^^^^^^^^^^^^^^\__________________
>
> _ normale Kante
> ^^^^^ Metallisierte Kante
>
> Wie stelle ich das in Eagle an?

Hi!

Hier nochmal ein kurzer Reminder auf meine Frage oben, scheint ziemlich 
untergegangen zu sein.

Grüße!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine metallisierte Kante ist mit einem durchkontaktierten Langloch 
hinzubekommen. Zu klären wäre, wie lang so ein Langloch werden darf; 
rein prinzipiell kennt Elecrow Langlöcher.

Schreib' doch mal 'ne Mail an elecrow und frag nach "metallized slot 
length".

Autor: Mike Litoris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Rufus Τ. F. schrieb:
> Eine metallisierte Kante ist mit einem durchkontaktierten Langloch
> hinzubekommen.

Ok, nur dass das Langloch halt in der Mitte durchgefräst werden muss.
Geht das, ohne, dass die Metallisierung dann eventuell abgehoben wird?

Autor: Richard B. (r71)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Meine Platinen sind heute angekommen.
Alle Bohrungen sind - wie bestellt.
Die 0.9mm dürfte auch 0.9mm haben.
Die 0.6mm Bohrung ist, wie erwartet zu groß.
+0,05mm Toleranz dürften bei elecrow reichen.

Freundliche Grüße,
Richard

Autor: Stephan C. (stephan_c)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

heute sind die Platinen meiner ersten Bestellung von Elecrow angekommen.
Bestellt hatte ich am 27.11.
Ich muß sagen, ich bin sehr zufrieden.
Ich hab den Thread hier schon mal durchgelesen und wusste ungefähr, was 
mich erwartet.
Dummerweise hatte ich vergessen die Flächen auf dem Keep-Out Layer in 
den Ecken wegzunehmen. Es kam dann einen Tag nach der Bestellung eine 
Anfrage, ob die Ecken weggefräst werden sollen. Ich hab bescheid 
gegeben, dass die Ecken nicht weggefräst werden sollen und es wurde dann 
auch so gefertigt.

Die VIAs haben bei mir einen Bohrdurchmesser von 0,3mm, das dazugehörige 
Pad hat einen Durchmesser von 0,7mm.
Da die VIAs aber allesamt in Pads oder in den Planes gelandet sind, sind 
die Anforderungen nicht so hoch.
Bei einem Prototypen in Handbestückung habe ich mit VIAs in Pads schon 
mal ganz gute Erfahrungen gemacht.
Bei einer automatisierten Bestückung sollte man laut IPC VIAs in Pads am 
Besten noch pluggen!
Bei den VIAs habe ich die Solder Mask Expansion auf -0,1mm gesetzt. 
Damit scheint Elecrow nicht ganz so klar zu kommen, da es mit dem bloßen 
Auge so aussieht, als wenn der Lack in die VIAs gelaufen ist.

Manche Pads, die großflächig angebunden sind, sind zum Teil größer 
geworden als andere Pads mit ursprünglich gleichen Geometrien.

Der Bestückungsdruck ist sehr gut lesbar. Die Schrifthöhe habe ich mit 
1mm gewählt und die Strichstärke beträgt 0,15mm.
Bei den Outlines kann man sehr gut einen Offset erkennen, bei der 
Schrift fällt das nicht auf.

Achja, insgesamt sind 12 anstatt 10 Platinen angekommen!
Die Platine ist 2-lagig und hat mich inklusive Versand 14€ nochwas 
gekostet.

Autor: Rudolph R. (rudolph)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du Dir das Bild auch mal selber angesehen?

Autor: Stephan C. (stephan_c)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du mich meinst ja. Besser gehts bei den Lichtverhältnissen und der 
Kamera leider nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Tomasz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Elecrow scheinen die Preise gesenkt worden zu sein

Im "special offer" kosten 10cmx10cm 10pcs jetzt nur noch $9.50, 
unglaublich!

http://www.elecrow.com/services/pcb-prototyping/sp...

Ob das dauerhaft ist, oder ist das ein Fehler!?