Forum: Projekte & Code Zeigt her eure Kunstwerke (2020-2021)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von John L. (johnli)


Lesenswert?

Dieses Glührohr ist so cool.

von Mike (Gast)


Lesenswert?

Künstler schrieb:
> @ mods, könnte man den thread mal oben anpinnen?
>
> Danke und liebe Grüsse ans mod team
> :)

Push ^^

von Hans (Gast)


Lesenswert?

Mike schrieb:
> Künstler schrieb:
>> @ mods, könnte man den thread mal oben anpinnen?
>>
>> Danke und liebe Grüsse ans mod team
>> :)
>
> Push ^^

Fände es auch eine gute Idee. :)

von Helge (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Weller Lötstation WTCP. Der Magnet im Kolben schaltet die Heizung ein, 
aber wann? Und funktionierts? Da ich letztens einen Defekt im Kabel 
hatte, hier mein Trick zur Anzeige, ob Strom fließt:

Den Ringkern eines ausgemusterten FI-Schalters genommen, primär 2 
Windungen, durch die der Strom zum Lötkolben fließt (2,1A), sekundär 150 
Windungen für eine LED draufgewickelt. Der Kurzschlußstrom des 
Übertragers ist durch das Übersetzungsverhältnis knapp 30mA, der Kern 
geht in Sättigung bei 2,3V. Ich brauchte nur noch eine rote LED 
anschließen ohne weitere Beschaltung. Funktioniert.

von Jonas G. (9k81g4n3y)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Und wieder eine Uhr, diesmal mit WS2812 LEDs mit einem ESP32 als 
Steuerung.

Die Uhr hat Ambilight und es kann die Farbe + Helligkeit via Wlan 
geändert werden.

Leider ist die Platine beim Reflow im Pizzaofen etwas warm geworden. 
Daher sind ein paar LEDs kaputt gewesen und eine Leiterbahn, daher habe 
ich das mit einem Kabel gelöst :-)

von Julian W. (julian-w) Benutzerseite


Lesenswert?

Jonas G. schrieb:
> Und wieder eine Uhr, diesmal mit WS2812 LEDs mit einem ESP32 als
> Steuerung.

Sehr schönes Projekt! Gibt es die Dateien irgendwo frei verfügbar für 
einen Nachbau?

von Jens (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Julian W. schrieb:
> Sehr schönes Projekt!

Ja, finde ich auch. Werden die einzelnen Segmente auch mit WS2812 zum 
leuchten gebracht?

Möglich wäre es ja, wenn man die WS2812 wie eine Schlange an die 
Seitenwände der sechseckigen Waben klebt (immer 4 bis 5 LEDs pro Wabe). 
Das richtige Ansteuern erledigt dann das Programm.

von Jonas G. (9k81g4n3y)


Lesenswert?

Jens schrieb:
> Ja, finde ich auch. Werden die einzelnen Segmente auch mit WS2812 zum
> leuchten gebracht?

alle WS2812b für die Segmente werden an einem Strang angesteuert. Der 
Einfachheit einfach von links nach rechts und dann zum nächsten Segment.

von Jonas G. (9k81g4n3y)


Lesenswert?

Julian W. schrieb:
> Jonas G. schrieb:
>> Und wieder eine Uhr, diesmal mit WS2812 LEDs mit einem ESP32 als
>> Steuerung.
>
> Sehr schönes Projekt! Gibt es die Dateien irgendwo frei verfügbar für
> einen Nachbau?

Ja! Es liegt alles im Github:

https://github.com/hggh/7seg-clock

Das Projekt besteht aus zwei Platinen, einmal die "Base" für die ganzen 
WS2812b und einer kleinen Platine für den ESP32 und den Level Shifter.

Die Ambilight LEDs hängen an einem extra Strang.

Im dem Repo ist alles vorhanden, KiCad für die Base, Source Code. STL 
Dateien für die Segmente und SVG Dateien für den Laser zum Schneiden des 
Plexiglas. Das KiCad für den ESP ist in der README verlinkt.

Ich habe noch zwei Platinen der "Base" übrig, man müsste da nur 58 LEDs 
auflöten. Bei Interesse einfach melden.

von Henrik V. (henrik_v)


Lesenswert?

Helge schrieb:
> Weller Lötstation WTCP. Der Magnet im Kolben schaltet die Heizung ein,
> aber wann? Und funktionierts? Da ich letztens einen Defekt im Kabel
> hatte, hier mein Trick zur Anzeige, ob Strom fließt:

Meine Lösung war 'nur' Q&D :D
Beitrag "Re: Quick&dirty - schnelle Problemlösungen selbst gebaut"

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Ja, ist genau das gleiche :-) Hatte nur keinen ausreichend kleinen 
Stromwandler da, dafür eben den defekten FI und Draht ausm Pumpenmotor. 
Nur daß ich gefühlt 2 Stunden dran rumgewickelt hab an dem Kern. War 
sicher nicht so lang, aber das ziiiieht sich!

von Henrik V. (henrik_v)


Lesenswert?

Und ich hatte es einfacher in den Stromkreis zu kommen, nich mal das 
Gehäuse geöffnet :)
Aber mit LED im Gehäuse ist es ganz klar Kunstwerk
Und der slbstgewickelte Trafo sowieso :D

von Helge (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Früher war mir das Taschengeld dafür zu schade, später hab ich die 
Fehler anders gesucht. Aber ich wollte eigentlich schon immer einen 
Signalverfolger haben.

Kürzlich fuhr ich an einem Sperrmüll vorbei, und da sprsngen mir doch 2 
von diesen uralten PC-Boxen auf die Ladefläche, einfach so! :-)

Eine davon war nicht zu retten, der Lautsprecher kaputt. Die andere 
jetzt zu einem Signalverfolger umgebaut, es gibt sogar ein Fach für 4 
Babyzellen - oder eben, modern, 2x 18650.

von Helge (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bild vergessen..

von Jonas G. (9k81g4n3y)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Eine kleine glückliche Familie ;-)

die zwei Uhren links und rechts sind ja doch sehr kompakt von der 
Bauhöhe. Wie kommst du von deiner Eingangsspannung auf die ~ 170V für 
die Tubes?

Bzw wie hoch ist deine Eingangsspannung und welche Treiber nutzt du?

von Thomas N. (tonevi)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mein DCF77 Frequenznormal nach 
http://www.cadt.de/dieter/dcf/dcfqu.htm in einem Gehäuse aus Alu 
Profilen. Zur Beschriftung der Frontplatte habe ich den Eagle Board 
Editor missbraucht, da er maßstäbliche Ausdrucke liefert, die 
elementaren Zeichenfunktionen (Linien, Kreise, Rechtecke, Polygone etc.) 
bereitstellt und die Eingabe von Texten ermöglicht.

- Thomas

von Martin S. (sirnails)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Eigentlich eine Mischung aus Quick & Dirty (< 1h Bauzeit) und doch 
irgendwie ein Kunstwerk:

Ein selbstgebauter Sonnenkollektor. Unten übrige Halb-Euro-Palette, 
darauf Filzstoff (aus dem Sperrmüll der Arbeit), als Wärmetauscher 
übriges Wellrohr vom Dachbodenausbau, das Holz rings herum Abfallholz 
von der Gartenhütte und oben drauf übrige 3mm Doppelstegplatten vom 
Gewächshaus-Bruchscheibentausch.

Immerhin 38°C (20 Liter Wasser) nach ca. 30 Minuten am späten Nachmittag 
:-)

https://my.hidrive.com/lnk/ICgswaEb

Hintergrund ist der, dass hier zwar die letzten Tage viel Sonne scheint, 
aber es nachts halt auf 12-13° abkühlt. Das ist dem kleinen (11 Monate) 
einfach zu Kalt für's Planschbecken. Und auch Tags mit 20°C ist einfach 
zu kalt. So können die kleinen dann doch auch bei dem Wetter planschen. 
Und das Zeug lag alles nur herum.

von Rolf D. (rolfdegen)



Lesenswert?


von Rolf D. (rolfdegen)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

PC Case Modding

Ich fand das schwarze Mash Gitter an der Frontseite meines PCs zu 
langweilig und habe eine Temperaturanzeige eingebaut.

Gruß Rolf

: Bearbeitet durch User
von VZ Xxxx (Gast)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Ein selbstgebauter Sonnenkollektor.
Schick!!!
Auf dem Video läuft eine Pumpe. Würde die Wärmekonvektion zur 
Zirkulation nicht ausreichen?

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

VZ Xxxx schrieb:
> Martin S. schrieb:
>
>> Ein selbstgebauter Sonnenkollektor.
>
> Schick!!!
> Auf dem Video läuft eine Pumpe. Würde die Wärmekonvektion zur
> Zirkulation nicht ausreichen?

Ne leider nicht. Ist ein 10mm Wellrohr das einen elend hohen Widerstand 
erzeugt. Es ist sogar so, dass das Überdruckventil der Pumpe abbläst.

Ist ja eigentlich auch eher Proof of concept.

Habe es gestern mit 100 Liter ausprobiert. Da waren es so um die 37°C. 
Der Wärmeverlust durch die große Oberfläche im Planschbecken ist zu 
groß. 150-200 Liter müssten in das Ding schon rein. Da wird der 
Durchsatz nicht mehr reichen.

Und was natürlich auch ein Problem ist: sobald die Sonne weg ist (Wolke) 
kehrt sich der Effekt natürlich um und der Kollektor kühlt.

Beachtenswert finde ich allerdings, dass die Scheibe oben richtig kalt 
bleibt. Diese 3mm Platten isolieren sehr gut.

von Ich (Gast)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Ein selbstgebauter Sonnenkollektor.

Ach, da werden Erinnerungen wach :) So etwas ähnliches hatte ich Anfang 
der 90er in einem Bastelbuch. Da war es allerdings für eine 
Selbstbausolardusche.

Martin S. schrieb:
> Und was natürlich auch ein Problem ist: sobald die Sonne weg ist (Wolke)
> kehrt sich der Effekt natürlich um und der Kollektor kühlt.

Das sollte sich mit einem Temperaturschalter beheben lassen.

von Teo (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich schrieb:
> Ach, da werden Erinnerungen wach :) So etwas ähnliches hatte ich Anfang
> der 90er in einem Bastelbuch. Da war es allerdings für eine
> Selbstbausolardusche.

In den 80er, Heißwasser für den Schrebergarten. Südseite schwarz an 
gepinselt, ~60-70°C warens glaube ich.
Waren auch gut als Heißräucherofen für Fische geeignet.... :)))

Ja, schon klar, im Schrebergarten OK, hinterm Haus .... naja. :/

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Wasser durch Wellrohr pumpen muß viel Strömungswiderstand ergeben. Aber 
es braucht ja nicht viel fließen für die gefühlt 500W Maximalleistung 
der Konstruktion. Im Prinzip müßte eine 12V-Scheibenwaschpumpe reichen. 
Falls die Dauerlauf können. Dann reicht auch ein kleines Solarpanel, und 
im dunklen wird automatisch nicht gekühlt :-)

von Martin S. (sirnails)


Lesenswert?

Helge schrieb:
> Wasser durch Wellrohr pumpen muß viel Strömungswiderstand ergeben. Aber

Ja. Dafür hat es eine große Oberfläche. Man müsste mit glattem Rohr 
vergleichen. Aber wenn man da jetzt massiv Aufwand betreibt, kann man 
eigentlich auch ein fertiges Modul kaufen.

> es braucht ja nicht viel fließen für die gefühlt 500W Maximalleistung
> der Konstruktion.

Ein hoher Durchfluss wäre schon besser. Der Temperaturgradient sollte 
möglichst niedrig sein wegen der Abstrahlungsverluste.

Ich werde mal die Nennwärmeleistung messen. Das interessiert mich noch. 
Aber ich denke mehr als 200W werden es kaum sein.

Aber gut, ich möchte den Thread jetzt hier nicht zuschreiben :-)

von Martin S. (panik)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mein Werkstattradio mit DAB+ und Bluetooth

Basis ist ein alter Feldfernsprecher :-)
Hier ein kleines Video zur besseren Ansicht:
https://www.youtube.com/watch?v=zBjsx0DB0JU

von Kalle S. (kallebmw)


Lesenswert?

Welches Radio hast du hier verbaut?

von Martin S. (panik)


Lesenswert?

Der Empfänger ein Auto-DAB-Adapter
https://www.edukapluso.com/index.php?main_page=product_info&products_id=553817

... dann noch eine Stereo-Class-D Endstufe und fertig ist die Laube. In 
Sachen Elektronik ist das keine große Herausforderung, am aufwendigsten 
war der schicke mechanische Aufbau

: Bearbeitet durch User
von Andree S. (amshh)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

ESP8266/32 Entwicklungsboard.

Durch aufsetzbare Adapter benutzbar für ESP-01, ESP-12, ESP32. Mittels 
Adapterkabel ist "ESP" "einsetzbar" in Zielumgebung (oder +Breakout auf 
Breadboard). 4 programmierbare Taster, 10 GPIO-Anzeige-LED. Automatische 
Auslösung des Flashmodes, wenn aus der IDE (Arduino oder 
VSCode/PlatformIO) geflasht werden soll. Konfigurierbar/steuerbar über 
HTML-Maske. Board basiert selbst auf ESP-12.

von Matthias W. (mawi_pic)



Lesenswert?

1-Wire-Messgerät

Ein 2-Kanal-Messgerät für One-Wire-Sensoren (zunächst nur 
Temperatur-Sensoren) mit Akku und Ladeschaltung. Ein Arduino Mirco ist 
das Herz des Gerätes. Die Verbindung zur Außenwelt ist über RJ-Buchsen 
realisiert. Über Jumper/Lötpads können auch Digital- bzw. Analog-Inputs 
des Arduino auf die Buchsen gelegt werden. Dadurch ist die Platine 
flexibel. Über ein Menü lassen sich die einzelnen Programme aufrufen 
(Dual-Temperatur, Differenz-Messung, Adressen auslesen).

: Bearbeitet durch User
von DoS (Gast)


Lesenswert?

Mich hat das die letzten Monate beschäftigt: OpenFire, eine 
elektronische Tischfeuerwerk-Plattform unter Common Creative Lizenz und 
möglichst günstig und Nachbausicher.

Hier der Trailer:
https://youtu.be/TMgIkUs_gnM

Hier noch die 50cm-Variante (Standversion) und die 1m-Balkonvariante 
(Hängeversion):

https://youtu.be/8h_Kr5hTVSM 

https://youtu.be/LWK0QWPTDB0

Die Soundausgabe ist möglich, aber auf Dauer nervaufreibend :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.