Forum: Offtopic Nur Positives !


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Wie, was, welche Marke?! KA, geht mir doch am Arsch vorbei! :D

Was ist daran positiv?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Wie, was, welche Marke?! KA, geht mir doch am Arsch vorbei! :D
>
> Was ist daran positiv?

Lass es einfach mal bleiben, dann merkst du es schon.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was positives, die 10000 Beiträge im Coronathread sind geschafft, also 
führt Kurt B. nicht mehr.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Was positives, die 10000 Beiträge im Coronathread sind geschafft, also
> führt Kurt B. nicht mehr.

Welcher Coronathread?

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Der mittlere Verbrauch liegt bei 12 kg pro Jahr, das sind 134 Rollen:
> 
https://de.statista.com/infografik/15624/klopapierverbrauch-pro-kopf-in-ausgewaehlten-laendern/

Wieso wird gerade sowas eigentlich "pro Kopf" angegeben?
Wer wischt sich denn damit die Platte ab? :)

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ha ha, wie soll die Regentonne voll werden, wenn es wochenlang nicht
> regnet? So viele "Rücklagen" kann man gar nicht machen, wie innerhalb
> von ein paar Tagen verdunsten.

Geht schon. Und der Garten ist GROSS.
Meine "Regentonne" fasst so ungefähr 350'000 Liter...

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Ich habe die Zeit genutzt, um die Lochkamera (Format 13x18) fertig zu
> stellen. Nun fehlt nur noch das „Loch“ :-) Leider dauert derzeit die
> Postzustellung etwas länger als üblich, ich hoffe jedoch das „Loch“ bald
> einbauen zu können. Dann kann es losgehen mit eigenen Pinholeaufnahmen.

Wo kaufst du die Löcher? Macht das wirklich so einen großen Unterschied 
zu selbst fabrizieren Löchern?

von Teo D. (teoderix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Leider dauert derzeit die
> Postzustellung etwas länger als üblich

LOL....

Positiv ist, das es sich um Schuttgut (15kg) und zerbrechliches handel! 
:DDD

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Der mittlere Verbrauch liegt bei 12 kg pro Jahr, das sind 134 Rollen:
>>
> 
https://de.statista.com/infografik/15624/klopapierverbrauch-pro-kopf-in-ausgewaehlten-laendern/
>
> Wieso wird gerade sowas eigentlich "pro Kopf" angegeben?
> Wer wischt sich denn damit die Platte ab? :)

Irgendwie kommen bei uns die Zahlen so gar nicht hin, bei 134 
Klopapierrollen im Jahr wären das alle 2-3 Tage eine neue Rolle. Wir 
brauchen auch etwa alle 2-3 Tage eine neue Rolle, aber als komplette 
Familie. Demnach herrschen bei uns eher italienische Verhältnisse. Die 
Frage dabei ist nun, ist das jetzt was positives?

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr habt also bei dem schönem Wetter, das was man gerade in der Natur 
beeobachten kann, nichts besseres zu tun, als über Euere rektalen 
Ausscheidungen zu diskutieren und wie viel man entsprechendes Papier 
braucht um sich den Popo wieder sauber zu putzen?

In dem Fall sind es wohl alles Klärwärter hier ;)

Schaut mal raus, da sind auf einmal Blumen am blühen, die da gestern 
scheinbar noch garnicht standen!

von Joe J. (neutrino)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:
> Meine "Regentonne" fasst so ungefähr 350'000 Liter...

Foto? Also ich stelle mir einen schönen Teich darunter vor. :)

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Wo kaufst du die Löcher? Macht das wirklich so einen großen Unterschied
> zu selbst fabrizieren Löchern?

Ordentliche Lochblenden sind schon fast eine Wissenschaft.
Entscheidend für die Qualität der späteren Bilder ist, daß das Loch 
exakt rund ist und keinen Grat enthält und das Material so dünn wie 
möglich ist. Ist das Material zu dick, so kommt es bei den Aufnahmen zu 
einer zusätzlichen Unschärfe. Weiterhin sollte die Lochgröße exakt 
eingehalten werden. Sie wiederum bestimmt sich aus der Brennweite der 
Kamera. Ein in Alu oder Kupfer gestochenes Loch geht schon irgendwie, 
doch für eine optimale Bildqualität sollte man an dieser Stelle etwas 
mehr Aufwand treiben. Ich habe hier [1] bestellt.

[1] https://skinkpinhole.com/wp/

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Ich habe hier [1] bestellt.
>
> [1] https://skinkpinhole.com/wp/

Da steht daß es Lochblenden von 100 um bis 1.100 um, also 1,1 mm, gibt. 
Gelasert auf 30 um Stahlblech. Klar, das Blech sollte so dünn wie 
möglich sein. Aber wann braucht man Lochblenden mit 1 mm?

Finde ich interessant, die Bilder erinnern an die von Plattenkameras, 
vermutlich wegen der langen Belichtung. Das ist ein (positiver) 
Anti-Trend zur Handy-Knipserei. Früher waren die Platten teuer und man 
hat sich gut überlegt was man fotografieren wollte. Ansel Adams ist mit 
2 oder 3 Platten auf einen Berg gestiegen und hat Bilder gemacht die 
heute kaum erreicht sind!

Auf was für Material fotografierst Du? Und mit was für einer Kamera?

Ich habe noch eine Rolleiflex, ein echtes Schätzchen. Damit werde ich 
bei Gelegenheit s/w-Aufnahmen in 6x6 machen.

Beitrag #6229531 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6229540 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> Auf was für Material fotografierst Du? Und mit was für einer Kamera?

Der Durchmesser der Lochblende hängt ja von der Brennweite der Kamera 
ab. Meine Konstruktion [1] hat eine Brennweite von 180mm. Damit komme 
ich auf eine Lochgröße von 600um welches einer Blende von 300 
entspricht. Als Film nutze ich IMAGO Direct Positiv Fotopapier im Format 
13x18 in normalen Planfilmkassetten. Das Bild ist später also ein 
Positiv aber prinzipbedingt seitenverkehrt. Bei vielen Aufnahmen spielt 
das aber keine Rolle.

[1] Beitrag "Re: Nur Positives !"

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Auto hat zum ersten Mal, seitdem ich es habe (seit etwa 3 Jahren) 
eine Volltankung gekriegt, weil ich die Preise an der Tankstelle erst 
kaum glauben wollte und dann doch ausprobiert habe.
Diesel 1,03 und Super 1,10 Euros!

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Meine Konstruktion [1] hat eine Brennweite von 180mm.

Wie berechnet man bei einer Lochblende eine Brennweite?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht recht, ob ich das für positiv halten soll:

Gestern Abend gegen 22:00 sah ich mindesten 10 Satelliten, die in 
einigem Abstand scheinbar auf derselben Bahn Richtung N über den Himmel 
zogen.

Als Einzelereignis mag das ja ganz hübsch aussehen, aber wenn mal der 
ganze Himmel von solchen Bahnen umsponnen ist?

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> mindesten 10 Satelliten, die in
> einigem Abstand scheinbar auf derselben Bahn Richtung N über den Himmel
> zogen.

Es könnte sich dabei um Starlink [1] von SpaceX handeln.

[1] https://findstarlink.com/#50.1,North,8.68,East;3

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Wie berechnet man bei einer Lochblende eine Brennweite?

Brennweite ist tatsächlich nicht der korrekte Begriff. Es müsste wohl 
Bildweite, also Abstand Loch – Filmebene heißen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Es könnte sich dabei um Starlink [1] von SpaceX handeln.

Das ist es, was ich daran nicht positiv finde. Der Himmel gehört nicht 
dem Tesla-Gangster und das soll so bleiben.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Jörg W. schrieb:
>> Wie berechnet man bei einer Lochblende eine Brennweite?
>
> Brennweite ist tatsächlich nicht der korrekte Begriff. Es müsste wohl
> Bildweite, also Abstand Loch – Filmebene heißen.

Auch das kabn ich nicht nachvollziehen.
Durch Veränderung der Bildweite veränderst Du doch lediglich den 
Abbildungsmasstab - und natürlich die erforderliche Belichtungszeit.
Kann es sein, dass es Dir um letztere geht?

: Bearbeitet durch User
von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Auch das kabn ich nicht nachvollziehen.

Man möchte ja ein möglichst scharfes Bild haben. Das ist theoretisch nur 
bei einem unendlich kleinen Loch möglich. Tatsächlich begrenzen die 
Beugung und die geometrische Unschärfe das Ergebnis. Eine „optimale“ 
Schärfe erreicht man, aus einem Kompromiss aus geometrischer Schärfe und 
Beugungsunschärfe. In diese Berechnung des „optimalen“ Lochdurchmessers 
geht die Bildweite mit ein. Natürlich bestimmt diese dann auch die 
Blende und den Öffnungswinkel. Deshalb wählt man bei einer Konstruktion 
zunächst den gewünschten Öffnungswinkel und dann die passende Bildweite 
für das Filmformat. Als Ergebnis dieser Überlegungen ergibt sich 
letztlich der Lochdurchmesser.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Letzte Nacht: 76 singende Nachtigallen auf 100 km in den Rheinauen 
gezählt – so langsam kommen sie in Fahrt.

Was muss das vor ein paar hundert Jahren für ein Konzert gewesen sein, 
als noch nicht jede nutzbare Fläche in einen Acker verwandelt war…

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6229983 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Auch das kabn ich nicht nachvollziehen.
>
> Man möchte ja ein möglichst scharfes Bild haben. Das ist theoretisch nur
> bei einem unendlich kleinen Loch möglich. Tatsächlich begrenzen die
> Beugung und die geometrische Unschärfe das Ergebnis. Eine „optimale“
> Schärfe erreicht man, aus einem Kompromiss aus geometrischer Schärfe und
> Beugungsunschärfe. In diese Berechnung des „optimalen“ Lochdurchmessers
> geht die Bildweite mit ein. Natürlich bestimmt diese dann auch die
> Blende und den Öffnungswinkel. Deshalb wählt man bei einer Konstruktion
> zunächst den gewünschten Öffnungswinkel und dann die passende Bildweite
> für das Filmformat. Als Ergebnis dieser Überlegungen ergibt sich
> letztlich der Lochdurchmesser.

Und dazu (Berechnung des erforderlichen Lochdurchmessers) wären nähere 
Angaben reizvoll.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Brennweite ist tatsächlich nicht der korrekte Begriff. Es müsste wohl
> Bildweite, also Abstand Loch – Filmebene heißen.

OK, zusammen mit deinen anderen Ausführungen kann ich das jetzt 
nachvollziehen.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und dazu (Berechnung des erforderlichen Lochdurchmessers) wären nähere
> Angaben reizvoll.

http://www.alternativephotography.com/pinhole-design-what-lord-rayleigh-really-said/

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und dazu (Berechnung des erforderlichen Lochdurchmessers) wären nähere
>> Angaben reizvoll.
>
> 
http://www.alternativephotography.com/pinhole-design-what-lord-rayleigh-really-said/

Danke.
Daraus ergibt sich immerhin die erforderliche/zuträgliche Lochgröße für 
eine bestimmte Gegenstandsweite.
Über den Öffnungswinkel ist damit nichts gesagt; und ich bezweifle 
auch, dass dieser eine Eigenschaft der Lochgröße ist.
Das die Lochkamera nicht fokussieren kann, sollte die Bilgröße und damit 
der Öffnungswinkel ausschließlich vom Verhältnis 
Gegenstandsweite/Bildweite abhängen.
Dieses wiederum lässt sich über den Standartenauszug einstellen.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Mein Auto hat zum ersten Mal, seitdem ich es habe (seit etwa 3 Jahren)
> eine Volltankung gekriegt, weil ich die Preise an der Tankstelle erst
> kaum glauben wollte und dann doch ausprobiert habe.
> Diesel 1,03 und Super 1,10 Euros!

Das kenn ich aus armen Schülertagen. Wenn man nicht so flüssig war. 
Sparen tut man ja nichts.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das die Lochkamera nicht fokussieren kann, sollte die Bilgröße und damit
> der Öffnungswinkel ausschließlich vom Verhältnis
> Gegenstandsweite/Bildweite abhängen.

Meine Gedanken dazu waren das der Öffnungswinkel vom Abstand Loch zu 
Bildebene und von deren Grösse abhängt.

von René H. (mumpel)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Postitiv ist:
Ich bin am Leben, und mir geht es gut.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Sparen tut man ja nichts.

Irgendwie hast du das Thema dieses Threads immer noch nicht verstanden. 
Die Spritpreise sind doch sehr positiv.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Die Starlink Satellitenkette ist gerade zu sehen, echt cool.

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Letzte Nacht: 76 singende Nachtigallen auf 100 km in den Rheinauen
> gezählt – so langsam kommen sie in Fahrt.
>
> Was muss das vor ein paar hundert Jahren für ein Konzert gewesen sein,
> als noch nicht jede nutzbare Fläche in einen Acker verwandelt war…

Da bleibt nur die Phantasie ... (hast Du echt gezählt)? Wie müßte es 
sein, mit einer Zeitmaschine ein paar 100 Jahre zurückzureisen?

Ich bin vor 2 Jahren umgezogen und 'praktischerweise' liegt ein Friedhof 
direkt gegenüber. Dort lebt auch eine Nachtigall. Nachts fliegt sie in 
der Umgebung von Baum zu Baum, bleibt jeweils ein paar Minuten und singt 
ihr unglaubliches Lied. Gegen Morgen besonders vital, bis sie dann, kurz 
vor dem ersten Licht, von den anderen Vögeln abgelöst wird.

Auf dem Friedhof leben auch Papageien. Erst wollte ich es nicht glauben, 
stand aber auch in der Zeitung. Vor ein paar Jahren sind welche aus 
einem Zoo ausgebrochen und anscheinend überleben sie den Winter. Sie 
sollen inzwischen an Rhein und Ruhr häufiger sein. Am Nachmittag sitzt 
ein Pärchen gerne in den Bäumen des Gartens und zwitschern.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> (hast Du echt gezählt)?

Ja klar – allerdings mit einem mechanischen Zählwerk. Das liegt einem 
als altem Wasservogelzähler so im Blut ;-)

> Gegen Morgen besonders vital, bis sie dann, kurz
> vor dem ersten Licht, von den anderen Vögeln abgelöst wird.

Die fangen üblicherweise um Mitternacht an zu singen und singen dann bis 
in den Morgen. Häufig halten mehrere Exemplare richtig gehende 
Zwiegespräche oder Gesangswettbewerbe? – es geht ja darum, eine Dame zu 
überzeugen.

> Auf dem Friedhof leben auch Papageien.

Zwei Arten haben sich in Teilen Ds. etabliert: der Halsbandsittich – von 
denen gibt es in Heidelberg schon seit Jahrzehnten eine große 
Population, die einen mordsmäßigen Krach macht – und der 
Alexandersittich z.B. in Stuttgart ¹).

Halsbandsittichen habe ich hier in den Rheinauen auch schon mal 
rumschreien gehört, aber nicht gesehen.

> Erst wollte ich es nicht glauben, stand aber auch in der Zeitung. Vor ein
> paar Jahren sind welche aus einem Zoo ausgebrochen und anscheinend
> überleben sie den Winter.

Es gibt so einige Neozoen unter den Vögeln: die beiden Sittiche, die 
Nilgans, Kanadagans und sogar in Mekpomm südamerikanische Nandus.

---

¹) 
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vogel-frei-die-wilden-papageien-von-cannstatt.028d621c-a6d9-432e-baea-a4bacda00e03.html

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und dazu (Berechnung des erforderlichen Lochdurchmessers) wären nähere
> Angaben reizvoll.

Bitteschön

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Und dazu (Berechnung des erforderlichen Lochdurchmessers) wären nähere
>> Angaben reizvoll.
>
> Bitteschön

Dankeschön!
Und jetzt ist die Ursache der Verwirrung deutlich: auch Grabow schreibt 
unzutreffend von Brennweite, wo Bildweite gemeint ist, und er verwendet 
auch das Formelzeichen f. Das muss nicht gutgehen.

 Ich weiß, das kann man jetzt wieder für Korinthenkackerei halten ...

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Und jetzt ist die Ursache der Verwirrung deutlich: auch Grabow schreibt
> unzutreffend von Brennweite, wo Bildweite gemeint ist, und er verwendet
> auch das Formelzeichen f.

Das sollte er auch ;-) Denn das G. von Joe G. steht für Grabow. Aber 
vielen Dank für den Hinweis, ich habe alles auf Bildweite geändert und 
das f belassen.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich das mein Starlink Hinweis gut angekommen ist. Heute gegen 
23:00 oder Morgen gegen 22:00 Uhr kann man die ja wieder sehen, dazu 
empfehle ich noch
https://www.3sat.de/kultur/musik/klassik-am-see-john-williams-100.html
ab 1:06:48 schön laut. Das gibt Gänsehaut :)

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Freut mich das mein Starlink Hinweis gut angekommen ist. Morgen gegen
> 22:00 Uhr kann man die ja wieder sehen, dazu empfehle ich noch
> https://www.3sat.de/kultur/musik/klassik-am-see-john-williams-100.html
> ab 1:06:48 schön laut. Das gibt Gänsehaut :)

Eine solche Satellitenkette ist ja wirklich hübsch anzusehen, aber laut 
dem Tesla-Gangster soll das ja nur der Anfang sein. Nach seinem Willen 
soll praktisch ständig der ganze Himmel voll solcher Ketten sein – sehr 
zu Freude der Astronomen…

Ich finde, es sollte so bleiben:

    Der Himmel gehört den Engeln und den Spatzen.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Eine solche Satellitenkette ist ja wirklich hübsch anzusehen, aber laut
> de Tesla-Gangster soll das ja nur der Anfang sein. Nach seinem Willen
> soll praktisch ständig der ganze Himmel voll solcher Ketten sein – sehr
> zu Freude der Astronomen…

Ich stimme zu.
Irgendwie hat es die internationale Gemeinschaft versäumt hier 
ordentliche Regeln zu installieren. Ich bin ja für einen freien 
Weltraum, aber das ist IMO Missbrauch.

von Teo D. (teoderix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal was Positives!
Nach 11 Tagen, Versuch Nr.2
Ich wette auf "Konnte nicht zugestellt werden. Aufgrund einer 
Beschädigung wird es an den Absender retourniert." :D

Ach was, is doch bloß Blumenerde und mein Chili blüht bereits.... :)

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Positive: Bei mir kommt DHL meist einen Tag früher als anfangs 
angekündigt.

von Daniel S. (stokmar)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist montag, ahh herrlich =)

Es scheint die Sonne und es nicht zu warm, zumindest hier in Bremen ^^

Ich werde bald < 3 Wochen Vater. aufgeregt!

Wir ziehen um und hier sind Bilder von meinem neuen Zockertisch =)
Besen wurden auch repariert, wo rohe Kräfte sinnlos walten... aiai...

Kinderzimmer etc sind natürlich auch längst fertig ;)


schöne Woche noch euch allen

MfG
Daniel

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> Wir ziehen um und hier sind Bilder von meinem neuen Zockertisch =)

Den wirst du in drei Wochen nicht mehr so häufig brauchen. :-))

Aber sieht gut aus, und gutes Gelingen natürlich auf jeden Fall. ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> Ich werde bald < 3 Wochen Vater. aufgeregt!
>
> Wir ziehen um und hier sind Bilder von meinem neuen Zockertisch =)

Den wirst du erstmal ne Weile nicht brauchen....

von Daniel S. (stokmar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Daniel S. schrieb:
>> Wir ziehen um und hier sind Bilder von meinem neuen Zockertisch =)
>
> Den wirst du in drei Wochen nicht mehr so häufig brauchen. :-))
>
> Aber sieht gut aus, und gutes Gelingen natürlich auf jeden Fall. ;-)

Ja denke ich auch und es ist auch nicht schlimm. Ich freue mich schon 
sehr!
Vielen dank :)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> Ja denke ich auch und es ist auch nicht schlimm.

Kind im Tragetuch auf Hopse-Ball geht auch vorm Computer, aber das auf 
und ab wackelnde Bild ist nervig. ;-)

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> hier sind Bilder von meinem neuen Zockertisch =)

DREI BILDSCHIRME! Das sieht ja schon ziemlich pompös aus. An die Wand 
könnte man noch ein Star Trek Bild oder eine Wordclock hängen.
Wie hoch hast du die Tischplatte montiert?

von Daniel S. (stokmar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> DREI BILDSCHIRME! Das sieht ja schon ziemlich pompös aus.

Jaha acht auch laune :)


Michael M. schrieb:
> An die Wand
> könnte man noch ein Star Trek Bild oder eine Wordclock hängen.

Ja da fehlt noch einiges u.A. meine Oculus rift und die Sensoren. Habe 
es noch nicht geschafft das auch noch auf zu bauen ... Ja irgendwas 
richtig schickes. genug Platz ist vorhanden.

Michael M. schrieb:
> Wie hoch hast du die Tischplatte montiert?

Tischhöhe ca.85cm, da ich sehr groß bin. Täuscht vielleicht etwas der 
Tisch ist auch 220x75 cm groß ^^

Ich habe zudem den Subwoofer meines 2.1 Systems an die Wand getackert 
und höchst Profeionell mit dem guten vierlagigem Klopapier (kein 
Schertz) von der Wand entkoppelt ... Nebenan ist das Wohnzimmer, ich 
sach das wird noch lusitg ;)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> Ich habe zudem den Subwoofer meines 2.1 Systems an die Wand getackert
> und höchst Profeionell mit dem guten vierlagigem Klopapier (kein
> Schertz) von der Wand entkoppelt ... Nebenan ist das Wohnzimmer, ich
> sach das wird noch lusitg ;)

Die Dröhnung kommt von rechts…

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel S. schrieb:
> ich sach das wird noch lusitg

Unsere damaligen Nachbarn (über uns) hatten ihre TV Lautsprecher auch an 
die Wand genagelt. Man hat genau gehört welches Programm die guckten.

Daniel S. schrieb:
> Tischhöhe ca. 85cm

Das ist vernünftig. Die richtige Tischhöhe ist schon die halbe Miete. 👍
Die meisten Computertische sind nämlich leider nur 75cm hoch.

von Daniel S. (stokmar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Dröhnung kommt von rechts…

Den verstehe ich nicht ganz... :/

Michael M. schrieb:
> Unsere damaligen Nachbarn (über uns) hatten ihre TV Lautsprecher auch an
> die Wand genagelt. Man hat genau gehört welches Programm die guckten.

Ja wie gesagt habe den erstmal halbgar da angedübelt. Haben Ytong Wände 
die sind schon sehr Geräuscheschluckend. Wenn es nicht zufriedenstellend 
ist, wird er aufgehangen an Kugelschreiberfedern oder sonstiges. zur not 
gibts hier glaube ich ein gutes hifi forum :)

Michael M. schrieb:
> Daniel S. schrieb:
>> Tischhöhe ca. 85cm
>
> Das ist vernünftig. Die richtige Tischhöhe ist schon die halbe Miete. 👍
> Die meisten Computertische sind nämlich leider nur 75cm hoch.

Ja diese Standardhöhe... ich weiss nicht kenne kaum einen Erwachsenen 
Menschen der da korrekt dran sitzen kann. Ist doch bestimmt ein normhöhe 
aus dem 14 Jh. passend für Büro und Zockertrolle :)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte ja lieber in einen höhenverstellbaren Schreibtisch, als in 
leuchtende Lüfter investiert....

von Daniel S. (stokmar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ich hätte ja lieber in einen höhenverstellbaren Schreibtisch, als
> in
> leuchtende Lüfter investiert....

Ich mag die Beine nicht, stört alles!
Der Tisch hat mich zudem keine 60€ gekostet und das bei der Größe. Geld 
muss gespart werden gibt bald wichtigeres.
Zumal das nicht mein erster dieser Art ist und ich damit sehr gut fahre 
ich kenne meine größe ja und im Stehen habe ich noch nie gezockt (gut 
doch VR Brille). Wenns so schlimm wird und der Arsch brennt wird der PC 
ausgemacht und die Frau geärgert.

Aber ja hätte es einen schönen Tisch hohenverstellbar mit gutem 
Kabelmanagement und der größe 220x70 oder tiefer gegeben der keine 1500€ 
Kostet... Ja vielleicht. (nein, lieber eine neue GraKa!)

Ich mag ja auch lieber Echtholz lasiert z.B. Buchenleimholz als Platte 
aber die Frau möchte alles weiss im Arbeitszimmer... ja dann muss halt 
lackiert werden, bin ja nicht lebensmüde!

LG

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern hat uns eine Lehrerin einen Roman und eine Stapel darauf 
bezogene Aufgabenblätter in den Briefkasten gesteckt. Das hat sie wohl 
mit der ganzen Klasse so gemacht.

Das finde ich wirklich toll!

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe J. schrieb:
> Foto? Also ich stelle mir einen schönen Teich darunter vor. :)

Die schönen Teiche (momentan voller Kaulquappen) sind ganz in der Nähe.
Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen 
Güllekästen unserer vormals als Landwirtschaftsbetrieb genutzten 
Liegenschaft.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:

> Wie müßte es sein, mit einer Zeitmaschine ein paar 100 Jahre
> zurückzureisen?

Du meinst, in das Zeitalter der Pest?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:
> Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen
> Güllekästen

Das geht außer Konkurrenz…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Hawa M. schrieb:
>> Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen
>> Güllekästen
>
> Das geht außer Konkurrenz…

Zumindest gibt das keinen Schönheitspreis!

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Etwas Gartenarbeit in meiner Corona Residenz.
Kennt einer diese Blume?
Vor Jahren wurde mir mal gesagt es wäre eine Japanische Pfingstrose.
Bis zum Muttertag waren sie immer verblüht!

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Mohandes H. schrieb:
>
>> Wie müßte es sein, mit einer Zeitmaschine ein paar 100 Jahre
>> zurückzureisen?
>
> Du meinst, in das Zeitalter der Pest?

Such's Dir aus! Ist ein Gedankenexperiment. In diese Zeit würde ich 
nicht gerade reisen wollen - aber da gibt es echt ein paar sehr 
interessante Zeiten. Phantasie ...

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
So, für alle die gestern Abend den Starlink Train verpasst haben, gibts 
heute zwei Gelegenheiten ~21:26Uhr und ~23:00Uhr, je nach Standort.

Wer es genauer wissen will: 
https://www.satflare.com/track.asp?q=starlinklaunch&sck=1#MAP (Seite ist 
allerdings extrem lahm)

von Einhart P. (einhart)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
>>> Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen
>>> Güllekästen
>>
>> Das geht außer Konkurrenz…
>
> Zumindest gibt das keinen Schönheitspreis!
Dann stelle ich meine "Regentonne" zur Diskussion. Nimmt das Wasser von 
Haus, Carport und Pflasterung auf. Zur Zeit ist sie noch gut gefüllt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart P. schrieb:
> Dann stelle ich meine "Regentonne" zur Diskussion.

Wohnst du da wirklich? Das ist ja paradiesisch schön dort!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht fast aus wie auf der Modelleisenbahn!

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wohnst du da wirklich? Das ist ja paradiesisch schön dort!

Yupp, ist es wirklich. Aber Rasenmähen möchte ich dort nicht.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wohnst du da wirklich? Das ist ja paradiesisch schön dort!

Ich kenne ein nicht sonderlich eindrucksvolles Haus in ähnlicher 
isolierter Lage. Das musste festungsartig ausgebaut werden, weil jeder 
Depp von Einbrecher es immer wieder für ein lohnendes Ziel hielt, obwohl 
da nichts zu holen war.

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rasenmähen geht eigentlich noch (das meiste Grüne ist Moos). Aber die 
Blätter im Herbst mit dem Mäher einsammeln ist wirklich mühsam...

von A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Aber Rasenmähen möchte ich dort nicht.

Sowas macht heute Jupp. Schön brav jeden Morgen, von einer Akkuladung 
zur nächsten. Und wenn du alt genug bist, setzt du dich in den Garten 
und guckst dabei zu.

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ich kenne ein nicht sonderlich eindrucksvolles Haus in ähnlicher
> isolierter Lage. Das musste festungsartig ausgebaut werden, weil jeder
> Depp von Einbrecher es immer wieder für ein lohnendes Ziel hielt, obwohl
> da nichts zu holen war.

Meine seit 30 Jahren erfolgreiche Methode gegen Einbruch: Wir fahren nur 
alte nahezu wertlose Autos. Zusammen mit dem Fachwerkhaus sieht das für 
Einbrecher wohl nicht lohnenswert aus.

von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Fred F. schrieb:
>> Aber Rasenmähen möchte ich dort nicht.
>
> Sowas macht heute Jupp.

Bei uns bin ich der Jupp

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Fred F. schrieb:
>>> Aber Rasenmähen möchte ich dort nicht.
>>
>> Sowas macht heute Jupp.
>
> Bei uns bin ich der Jupp

Und bei uns mach der Jupp "Bäh!" -->ist also sozusagen ein Rasenbäher 
;-)

So zwei Waisen-Lämmli mit dem Schoppen grossziehen hat zudem den 
angenehmen Effekt, dass die Kinder was zu tun haben während Corona.

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Hawa M. schrieb:
>>> Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen
>>> Güllekästen
>>
>> Das geht außer Konkurrenz…
>
> Zumindest gibt das keinen Schönheitspreis!

Du solltest mal die Brombeeren an der Aussenmauer des grossen Kastens 
sehen. Die gewinnen definitiv einen Schönheitspreis!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Uhu U. schrieb:
>>> Hawa M. schrieb:
>>>> Bei der "Regentonne" handelt es sich aber um die insgesamt 3 ehemaligen
>>>> Güllekästen
>>>
>>> Das geht außer Konkurrenz…
>>
>> Zumindest gibt das keinen Schönheitspreis!
>
> Du solltest mal die Brombeeren an der Aussenmauer des grossen Kastens
> sehen. Die gewinnen definitiv einen Schönheitspreis!

Dann helfen die sicherlich auch gegen Einbrecher.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einhart P. schrieb:

> Dann stelle ich meine "Regentonne" zur Diskussion. Nimmt das Wasser von
> Haus, Carport und Pflasterung auf. Zur Zeit ist sie noch gut gefüllt.

wie siehts mit der Wasserqualität aus?
meine Info ist, dass Wasser vom Dach für Teiche nicht so gut ist.
Die ganzen Ablagerungen von Dächern wirken als Dünger
und fördern den Algenwuchs

Bis '18 konnte sich unser Teich ohne zusätzliches Wasser halten,
dann wurde Grundwasser dazu gepumpt. wird wohl in diesem Jahr
auch wieder nötig werden.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das Positive: Bei mir kommt DHL meist einen Tag früher als anfangs
> angekündigt.

Glückspilz. Mein DHL Paket hängt seit einer Woche in irgendeinem 
Zustellzentrum - und 'wird im nächsten Schritt in die Region des 
Empfängers transportiert'... Man schreitet anscheinend etwas langsamer.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Hallo,
> Etwas Gartenarbeit in meiner Corona Residenz.
> Kennt einer diese Blume?
> Vor Jahren wurde mir mal gesagt es wäre eine Japanische Pfingstrose.
> Bis zum Muttertag waren sie immer verblüht!

Beitrag "Kennt ihr diese Blume?"

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> wie siehts mit der Wasserqualität aus?
> meine Info ist, dass Wasser vom Dach für Teiche nicht so gut ist.
> Die ganzen Ablagerungen von Dächern wirken als Dünger
> und fördern den Algenwuchs

Algenprobleme haben wir nicht. Das Wasser ist klar. Der Teich ist eher 
wegen der vielen Blätter überdüngt. Seit 4 Jahren wächst er jeden Sommer 
mit Wasserlinsen zu. Die Modderschicht am Grund ist auch schon sehr 
dick.

von Tim T. (tim_taylor) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch etwas positives entdeckt:

Durch das abscheuliche neue Design hier hab ich endlich mal einen 
ausreichenden Anreiz gehabt mich mit Tampermonkey und Stylebot 
auseinander zu setzen und Userscripts zu basteln.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
I hob mäi... ähh Ich habe Mehl bekommen -> Morgen gibts PIZZA³ :)))

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute wieder in der Sommerresidenz.
Ein kleines Käferlein ausgegraben.
Scheint ein fast fertiger Maikäfer zu sein.
Sehe dies erstmals!

Habe ihn wieder ein gebuddelt.

: Bearbeitet durch User
von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> I hob mäi... ähh Ich habe Mehl bekommen -> Morgen gibts PIZZA³ :)))

um allerdings Hefe zu bekommen,
müsste man einen Faden "Nur Negatives" aufmachen

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
>> Morgen gibts PIZZA³ :)))

> um allerdings Hefe zu bekommen,
> müsste man einen Faden "Nur Negatives" aufmachen

Ich habe vorgestern Pizza mit Sauerteig gebacken. Zur Not geht's es auch 
ohne Hefe. Wir werden unseren Enkel noch wilde Stories vom Mangel 
erzählen - kommt mir irgendwie bekannt vor.

Falls jemand das Rezept will: http://stefanfrings.de/brot/index.html

Ich habe einfach den Brot-Teig auf's Backpapier ausgerollt. Und ich 
hatte nur Weizenmehl verwendet - was anderes kann man in meiner Gegend 
derzeit eh nicht kaufen.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6233675 wurde vom Autor gelöscht.
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also im Ländle ist nur die 9 cent Hefe knapp, die 49 cent Bio-Hefe will 
keiner. Nicht mal in der Not.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich habe vorgestern Pizza mit Sauerteig gebacken. Zur Not geht's es auch
> ohne Hefe.

Pizza und Sauerteig.... OK aber dann unbedingt darauf achten, des es 
richtig durchgebacken ist (klappt ja, je nach Offen u. Belag, nicht 
immer zu 100%). Ansonsten empfehle ich pro Person im Haushalt, je eine 
Toilette! :)

Nach Hefe hab ich garnicht geschaut, da hab ich scheinbar immer so viel 
Vorrat, wie Andere bei Klopapier. :D


Stefan ⛄ F. schrieb:
> Wir werden unseren Enkel noch wilde Stories vom Mangel
> erzählen

Apropos "Mangel", Sägemehl ist (wäre) das gesündere Vollkorn!

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Sägemehl ist (wäre) das gesündere Vollkorn!

Sägemehl wird angeblich dem Orangensaft beigefügt, um einen Fruchtgehalt 
vorzutäuschen. Glaube ich aber nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> Sägemehl ist (wäre) das gesündere Vollkorn!
>
> Sägemehl wird angeblich dem Orangensaft beigefügt, um einen Fruchtgehalt
> vorzutäuschen. Glaube ich aber nicht.

Ist das eine Vermischung mit der Legende Erdbeeraroma im Joghurt käme 
aus Sägemehl?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist das eine Vermischung mit der Legende Erdbeeraroma im Joghurt käme
> aus Sägemehl?

Nein, das ist das Champignon-Aroma auf der TK-Pizza. (Nicht zu heiß 
werden lassen, sonnst verflüchtigt/zerlegt der sich!)
Das dürfte auch noch für einige andere Bakterien u. Pilze ein guter 
Nährboden sein, die für unser hochwertiges Essen aus dem Supermarkt, den 
Geschmack produzieren.

Positiv... positiv! ... Zum Glück muß man das ja nicht kaufen. :)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Also im Ländle ist nur die 9 cent Hefe knapp, die 49 cent Bio-Hefe will
> keiner. Nicht mal in der Not.

Halb so wild, Du brauchst eh höchstens ein Päckchen.
(Was die Hamsterer nicht zu wissen scheinen: Hefe lebt und vermehrt sich 
...)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

>
> Positiv... positiv! ... Zum Glück muß man das ja nicht kaufen. :)

Kein Problem, alles fast ganz natürlich!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Also im Ländle ist nur die 9 cent Hefe knapp, die 49 cent Bio-Hefe will
>> keiner. Nicht mal in der Not.
>
> Halb so wild, Du brauchst eh höchstens ein Päckchen.
Ich brauche nicht mal ein einziges. Wie schon erwähnt, haben sowohl die 
Bäcker als auch sämtliche Pizza Lieferanten wie Italiener oder 
Döhnerbuden täglich geöffnet und haben anscheinend so viele Backwaren 
dass sie schon verkaufen müssen. Da brauch ich mich nicht um Hefe zu 
schlagen.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Kein Problem, alles fast ganz natürlich!

"Alles geht natürlich zu. Nur die Hose geht natürlich wieder nicht zu."

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das Oktoberbesäufnis ausfällt finde ich nicht negativ.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dass das Oktoberbesäufnis ausfällt finde ich nicht negativ.

Kommt drauf an. Vor Jahren hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, den 
Nachtzug von Hamburg nach München mit einer Bande Oktoberfestbesucher 
teilen zu dürfen, die schon in Hamburg-Altona bis knapp unter den 
Eichstrich betankt waren.
Die hat hier vermutlich niemand so richtig dolle vermisst.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Dass das Oktoberbesäufnis ausfällt finde ich nicht negativ.

???
"Re: Nur Positives !"!

Ich bin Münchner.... ich hasse es. Man plant am besten seinen Urlaub 
danach!

von Werner S. (wernertrp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nichts Gutes außer man sagt es.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> "Re: Nur Positives !"!

Na, die Ausfallung dieses "Festes" IST doch positiv! Und von wegen 
München hätte deshalb Milliardenverluste: die allermeisten Oktoberfeste 
sind NICHT ausgefallen, und von dem erwirtschafteten Gewinn wird ja wohl 
noch was übrig sein, gelle..?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Teo D. schrieb:
>> "Re: Nur Positives !"!
>
> Na, die Ausfallung dieses "Festes" IST doch positiv! Und von wegen
> München hätte deshalb Milliardenverluste: die allermeisten Oktoberfeste
> sind NICHT ausgefallen, und von dem erwirtschafteten Gewinn wird ja wohl
> noch was übrig sein, gelle..?

Nicht alle Taschendiebe und Beutelschneider konnten Rücklagen bilden, 
das wird immer wieder gern übersehen.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich war zwar, trotz meines oberbayrischen Backgrounds, erst einmal in 
meinem Leben auf der Wiesn.
Aber anscheinend gibt es viele Leute die sich da regelmäßig drauf freuen 
und denen es dort gefällt. Ebenso hängen da viele Jobs dran.

Wieso man sich da jetzt gehässig drüber freuen muss wenn andren Leuten 
in die Suppe gespuckt wird muss ich jetzt nicht verstehen.
Finde ich eher negativ.
Lasst den Leuten doch ihren Spaß.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Lasst den Leuten doch ihren Spaß.

Lassen wir doch! Wir lästern doch nur ein bissi ab! Meinetwegen können 
die 24/7/365 Oktoberfest feiern.

von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Wieso man sich da jetzt gehässig drüber freuen muss wenn andren Leuten
> in die Suppe gespuckt wird muss ich jetzt nicht verstehen.

ja, sehr negativ oder wieder die übliche Neidgesellschaft? Jedes 
Körnchen Sand im Getriebe belastet den Konjunkturmotor. Bei solchen 
Absagen sehe ich auch nicht den 'entgangenen Spaß' (dafür gibts ja 
Ersatz lt. Anhang), sondern die vielen, vor allem kleinen Jobs, die da 
wieder wegfallen. Es trifft die vielen Saisonkräfte, Student*innen, die 
ganze Hotelbranche. Während der Wiesn ist München da ausverkauft, das 
wird mit dem Ausfall der vielen anderen Veranstaltungen hart. Gut, ich 
habe auch schon darüber geschimpft für ein Zimmer (nicht während der 
Wiesn) 160€ zahlen zu müssen, aber M ist halt ein teueres Pflaster.

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> die schon in Hamburg-Altona bis knapp unter den
> Eichstrich betankt waren.

Dann waren sie in München wieder nüchtern genug zum nachtanken.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Lassen wir doch! Wir lästern doch nur ein bissi ab! Meinetwegen können
> die 24/7/365 Oktoberfest feiern.

Aber bitte DAHEIM und nicht bei MIR!!!

Die meisten Jobber kommen von Außerhalb und verdienen auch nicht 
wirklich viel (Stundenlohn x2). Das meiste landet in nur wenigen Taschen 
und im Stadtsäckel. Selbst bei den Schaustellen, verdienen nur wirklich 
die Banken.... Um die tuts mir wirklich leid, alles kleine 
Familienbetrieben.
Zum Glück gibts ja noch das Frühlingsfest. :)

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ich war zwar, trotz meines oberbayrischen Backgrounds, erst einmal in
> meinem Leben auf der Wiesn.

Das geht mir mit Wacken ähnlich,
ich kann von meinem Wohnort noch die Sky-Beamer von dort erkennen.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> Das geht mir mit Wacken ähnlich,
> ich kann von meinem Wohnort noch die Sky-Beamer von dort erkennen.

Witzig, ich war schon öfter bei dir oben in Wacken als auf der Wiesn, 
trotz einer 9-mal solangen Anfahrt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Hefe lebt und vermehrt sich

Wie stellt man das mit der Vermehrung an?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> die schon in Hamburg-Altona bis knapp unter den
>> Eichstrich betankt waren.
>
> Dann waren sie in München wieder nüchtern genug zum nachtanken.

Nun, die hatten sich für die Fahrt hinreichend verproviantiert ...
Trotzdem wurde es noch lustig. Wir warteten auf unseren Anschlusszug und 
hatten drei Stunden Aufenthalt, die wir zu einem ausgedehnten 
"Passantenfrühstück" in einem nahe gelegenen Hotel ("Eden"?) nutzten. 
Wir waren gerade bei inserem ersten Kaffee, als der Rädelsführer der 
Sauftruppe erschien und den Kellner fragte, ob man dort frühstücken 
konnte, was glatt verneint wurde. Er muss uns erkannt haben, denn wir 
hatten die Bande schon nachdrücklich aus unserem Abteil verwiesen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der Fahrt zum Mittagessen daheim.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Auf der Fahrt zum Mittagessen daheim.

Hinten, am Horizont, sieht man aber doch noch ein bisschen braunen Dreck 
in der Luft, aber der ist ja zum Glück weit weg 😅

Da wo du wohnst, sieht es aber sehr schön aus. Ich will auch da wohnen! 
🙄

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Auf der Fahrt zum Mittagessen daheim.

Jeder sollte sich seine unmittelbare Umgebung genau anschauen.
Es gibt immer schöne Ansichten, man muss sie finden und sehen!

Auch das sieht man jetzt mit anderen Augen.
Verbliebenes in der jetzt zu aktivierenden Sommerresidenz.

: Bearbeitet durch User
von Sven D. (sven_la)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
So sieht es hier vor der Haustür aus :-)

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Achim B. schrieb:
>> Lassen wir doch! Wir lästern doch nur ein bissi ab! Meinetwegen können
>> die 24/7/365 Oktoberfest feiern.
>
> Aber bitte DAHEIM und nicht bei MIR!!!
>
> Die meisten Jobber kommen von Außerhalb und verdienen auch nicht
> wirklich viel (Stundenlohn x2). Das meiste landet in nur wenigen Taschen
> und im Stadtsäckel. Selbst bei den Schaustellen, verdienen nur wirklich
> die Banken.... Um die tuts mir wirklich leid, alles kleine
> Familienbetrieben.
> Zum Glück gibts ja noch das Frühlingsfest. :)

Der Käfer wird es wohl überkeben, denke ich.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ein kleines Käferlein ausgegraben.

Das ist kein Käfer, sondern eine Puppe.

von Mohandes H. (mohandes)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Beim örtlichen Edeka (Hefe natürlich ausverkauft) hängt dieses Schild: 
Hefe aus Bier, Mehl und Zucker.

Funktioniert auch mit normalem Bier - ich bevorzuge Düssel (auch als 
Altbier bekannt). Der Teig geht nicht so stark auf wie bei 
(Trocken)Hefe, funktioniert aber super.

Es soll auch gehen mit Rosinen, Datteln, o.ä. Überall wo natürliche 
Hefen drin sind. Über Nacht an einem warmen Ort gehen lassen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Letzte Nacht: Ich fuhr mit dem Radl auf einer kleinen asphaltierten 
Straße, rechts eine Reihe Kirschbäume, dahinter ein kahler Acker; links 
nur ein kahler Acker.

Plötzlich kommt ein Marder unter einem der Kirschbäume vor und rennt vor 
mir über die Straße, um dann am linken Straßenrand vor mir her zu 
galoppieren. Ich bin ihm hinterher gefahren, was bei dem Gegenwind schon 
etwas unbequem wurde und hatte ihn dabei ständig im Kegel des 
Handscheinwerfers.

Zwischendrin immer wieder auf den Tacho geschielt: der kleine Kerl 
rannte mit sagenhaften 21 km/h und das über eine Strecke von ~ 400 m, 
bis eine Hecke kam, in die er mit einem großen Satz verschwand.

Der Gegenwind dürfte ihn wenig gestört haben, aber mit seinen kurzen 
Beinen so ein Tempo hinzulegen, da gehört schon eine gute Kondition 
dazu…

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:

> Sägemehl wird angeblich dem Orangensaft beigefügt, um einen Fruchtgehalt
> vorzutäuschen. Glaube ich aber nicht.

M.W. nimmt man da wohl eher geriebene Äpfel,
denn das "Rieb" will man ja im klaren Apfel-
saft nicht haben. Deshalb ist es wohl billig
erhältlich.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Plötzlich kommt ein Marder unter einem der Kirschbäume vor

Gut dass du nicht angehalten hast. Er hätte dir die Kabel zerbissen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> für unser hochwertiges Essen aus dem Supermarkt den Geschmack
> produzieren.

Aromen aller Art (natürliche und künstliche) kauft man in der
Aromafabrik: https://de.wikipedia.org/wiki/Symrise
Dort gibts dann den Lehrberuf "Aromateur". Angefangen hat das
künstliche Aroma mit dem Vanillin, welches bereits unsere Gross-
mütter als Vaillinzucker in kleinen Papiertütchen zum Backen
gekauft haben.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:

> Zum Glück gibts ja noch das Frühlingsfest. :)

Du meinst das von 2021?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Hefe lebt und vermehrt sich
>
> Wie stellt man das mit der Vermehrung an?

Füttern. Erwas Mehl und vielleicht noch Zucker reicht, aber etwas 
Feuchtigkeit kann nicht schaden. Warm und zugfrei in einem abgedeckten 
Topf stehen lassen.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, das weckt Erinnerungen an "Hermann", der auch eine kontinuierliche 
Teigführung brauchte...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Füttern. Erwas Mehl und vielleicht noch Zucker reicht, aber etwas
> Feuchtigkeit kann nicht schaden. Warm und zugfrei in einem abgedeckten
> Topf stehen lassen.

Also eigentlich wie Sauerteig. Das probiere ich mal. Meine Frau bekam 
heute nach 4 Wochen endlich wieder welche zu kaufen. Ein Stück davon 
werde ich mal versuchen, zu vermehren.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Füttern. Erwas Mehl und vielleicht noch Zucker reicht, aber etwas
>> Feuchtigkeit kann nicht schaden. Warm und zugfrei in einem abgedeckten
>> Topf stehen lassen.
>
> Also eigentlich wie Sauerteig. Das probiere ich mal.

Du hast da immer ein Gemisch aus Hefen und Milchsäurebakterien. Es kommt 
hauptsächlich auf die Teigführung an, was letztendlich überwiegt.
Außer Mehl und Wasser brauchts eigentlich nichts, den das Zeug ist eh 
überall. Nur, aus nichts Hefeteig zu erbrüten, ist nicht einfach und 
der Schimmel ist da meist schneller.
Für Sauerteig reichts ein zähflüssiges Gemisch aus Wasser und Mehl, 
3Tage stehen zu lassen. Die Zugabe von etwas Hefe (Antischimmel), hilft 
das es auch sicher gelingt.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Ein kleines Käferlein ausgegraben.
>
> Das ist kein Käfer, sondern eine Puppe.

Al. K. schrieb:
> Heute wieder in der Sommerresidenz.
> Ein kleines Käferlein ausgegraben.
> Scheint ein fast fertiger Maikäfer zu sein.
> Sehe dies erstmals!

QUHU was meinst du was ich mit "fast fertiger"
gemeint haben könnte.
Es ist eben keine Puppe mehr!

Ich bitte dich als alten Forumsnutzer in Namen Aller  deine 
Rezitiermethoden zu überdenken!
Wenigstens bei mir, denn ich mag Art der Staasimanier nicht.
Wenn ich unrecht habe entschuldige ich mich in aller Form,
aber lass es bei mir!

: Bearbeitet durch User
von Asko B. (dg2brs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nicht alle Taschendiebe und Beutelschneider konnten Rücklagen bilden,
> das wird immer wieder gern übersehen.

Du hast den Satz: "Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten" vergessen.

Johannes S. schrieb:
> Es trifft die vielen Saisonkräfte, Student*innen, die
> ganze Hotelbranche. Während der Wiesn ist München da ausverkauft, das
> wird mit dem Ausfall der vielen anderen Veranstaltungen hart. Gut, ich
> habe auch schon darüber geschimpft für ein Zimmer (nicht während der
> Wiesn) 160€ zahlen zu müssen, aber M ist halt ein teueres Pflaster.

Außerhalb von München sollte ich 2007/2008 72€ pro Nacht bezahlen.
Da ich aber über ein halbes Jahr dort eingekehrt bin, brauchte ich bloß
40€ pro Nacht bezahlen.
(Da hat mein Auftraggeber aber mächtig gespart) ;-)
Ein hoch an das Hotel/Vermieter, ich bekam immer das selbe Zimmer
mit 6m-Balkon Richtung München.

Ich bin mal Mitte des Jahres über die "leere" Theresienwiese gelaufen.
Mein Eindruck war: Wau, und das ist dann alles voller Besoffener?

Gruss Asko

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen

Sieht wirklich hübsch aus, ist aber extrem radfahrerunfreundlich…

Womit machst du denn die Panoramaaufnahmen?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen
>
> Sieht wirklich hübsch aus, ist aber extrem radfahrerunfreundlich…
>
> Womit machst du denn die Panoramaaufnahmen?

mit dem Handy cyrus cs24

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen

Schöne Panoramabilder.
ich hätte mir nur mehr Vordergrund gewünscht!

von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen
>
> Namaste

Da sehe ich aber auch einige tote Bäume. Es ist zu trocken!
Oops, negativ!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Die kleinen Tauben auf dem Balkon sind geschlüpft. :)

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Modell im  aktivierten Musikzimmer gefunden!

So eine Haus ausräum/einräum Aktion ist schon nicht Übel.

: Bearbeitet durch User
von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guido B. schrieb:
> Da sehe ich aber auch einige tote Bäume. Es ist zu trocken!
Zu trocken ja, aber die Bäume haben wohl eher noch nicht ausgetrieben.
Gais und Trogen liegen auf 900+ m.ü.M.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:
> Guido B. schrieb:
>> Da sehe ich aber auch einige tote Bäume. Es ist zu trocken!
> Zu trocken ja, aber die Bäume haben wohl eher noch nicht ausgetrieben.
> Gais und Trogen liegen auf 900+ m.ü.M.

das Eine wie das Andere der April ist hier viel zu trocken. oops negativ

positiv die Leute werden wieder normal und warten auf das Ende der 
Dummheiten.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben beim Supermarkt: Die Absperrgitter zur Kanalisierung der 
Warteschlange sind abgebaut.

Ein älteres Paar mit Masken >= ffp1 unterwegs. Kaum waren sie draußen, 
Masken runter und je eine Fluppe gezündet…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Eben beim Supermarkt: Die Absperrgitter zur Kanalisierung der
> Warteschlange sind abgebaut.
>
> Ein älteres Paar mit Masken >= ffp1 unterwegs. Kaum waren sie draußen,
> Masken runter und je eine Fluppe gezündet…

Ist doch o.k. Ewiges Leben kostet nur das der Jugend.

Namaste

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen
>
> Namaste

Es heisst Gais nicht Geis😀

Diese Aussicht kommt mir bekannt vor. Habe von 1975-78 in Trogen meine 
Berufsausbildung gemacht.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Heute Nachmittag Heimfahrt von Geis über Trogen
>>
>> Namaste
>
> Es heisst Gais nicht Geis😀
>
> Diese Aussicht kommt mir bekannt vor. Habe von 1975-78 in Trogen meine
> Berufsausbildung gemacht.

ja.

Namaste

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Angefangen hat das
> künstliche Aroma mit dem Vanillin, welches bereits unsere Gross-
> mütter als Vanillinzucker in kleinen Papiertütchen zum Backen
> gekauft haben.

Das Vanillin wird aus den Abwässern der Zellulose Herstellung gewonnen. 
Aus dem, im Holz enthaltenen Lignin wird dann Vanillin hergestellt. Da 
ist nur die chemische Verkettung dem echten Vanille nahestehend. Da ist 
kein echtes Vanille drin.

von Kurt A. (hobbyst)


Angehängte Dateien:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Radiesechen vor 4 Wochen abends immer schon zugedeckt um vor dem Frost 
zu schützen. Jetzt ist Erntezeit.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> Radiesechen vor 4 Wochen

Was sind die weissen Dinger in der Schüssel? Habe ich noch nie gesehen 
(glaube ich).

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
2 Wochen rauchfrei und deutlich wenige bösartige Posts als erwartet. 
:)))
Heute fange ich mit Fasten an..... 8-O

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Was sind die weissen Dinger in der Schüssel? Habe ich noch nie gesehen

Ich glaube das ist Schwarzwurzel (in geschält natürlich). Äußerst 
lecker!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 2 Wochen rauchfrei und deutlich wenige bösartige Posts als erwartet.
> :)))
> Heute fange ich mit Fasten an..... 8-O

Nimm Dir nicht zuviel vor!
Nikotinentwöhnung und Fasten, das klingt wie ein Widerspruch.
Viel Erfolg!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Ich glaube das ist Schwarzwurzel (in geschält natürlich). Äußerst
> lecker!

Aaaah, die kenne ich nur aus der Konserve. Du machst mich neugierig. 
Kann man sie roh essen?

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Nimm Dir nicht zuviel vor!

Ohne herausgedrungen bleibt man nicht am Ball....

> Nikotinentwöhnung und Fasten, das klingt wie ein Widerspruch.

Genau deswegen!
Nichtraucher verbrauchen 10-15% Weniger Kalorien -> 10% Weniger essen 
als als gewohnt.
Essen statt Nicotin als Belohnung für die alltäglichen Nichtigkeiten!? 
Ich habe nicht vor, eine Droge durch eine Andere zu ersetzen!
...
Das mit dem Koffein, geh ich aber ein andermal an! :) (mom ~2x als 
normal)

> Viel Erfolg!

Danke :)

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 10% Weniger essen als als gewohnt.

Das ist aber kein Fasten! Das ist noch nicht mal fast'n Fasten!

Nee, du machst das schon richtig! Ich wünsche auch viel Erfolg. Bei mir 
klappts seit 30 Jahren nicht. Also Rauchen aufgeben. Fasten kann ich 
ganz gut.

@Stefan: nein.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Bei mir
> klappts seit 30 Jahren nicht.

Sammle irgend was von den Resten. zB. ein Teil der Verpackung (ich 
Selbstdreher, Magnete von den Papierverpackung) und sehe es dir bei 
jeder Fluppe an, stell dir die entsprechende Tabakmenge vor, den dadurch 
erzeugten Rauch und deine Lunge.... Nach 1-2Jahren kommt die 
Gelegenheit zum aufhören. Es zu planen und erzwingen, bringt nichts!


PS:
Achim B. schrieb:
> @Stefan: nein.
Warum?

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> stell dir die entsprechende Tabakmenge vor, den dadurch erzeugten Rauch
> und deine Lunge

Falls mal eine Körperwelten-Ausstellung in deiner Gegend ist, geh hin. 
Dort gibts tief schwarze Raucherlungen zu sehen.

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Letzte Nacht: 91 singende Nachtigallen auf 100 km durch die Rheinauen. 
Davon 24 auf einer 3 km langen Strecke an der Alb, die rechts und links 
von einer Raffinerie gesäumt und entsprechend laut ist.

Das Foto zeigt einen Igel auf dem Kronenweg des Rheindammes. Meistens 
rennen sie davon, wenn man sich nähert, der blieb aber in der typischen 
Drohstellung stehen: "wehe du kommst mir mit deiner Nase nahe, dann 
ramme ich dir meine Stacheln hinein…"

Der Igel hat zwei Fressfeinde: den Dachs und den Uhu.

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb auch die Abwehrstellung.;)

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Der Igel hat zwei Fressfeinde: den Dachs und den Uhu.
Ich meinte, der Fuchs gehört auch dazu.
Oder ist das mit dem Drüberpinkeln und den dann "entrollten" Igel am 
Bauch packen ein Gerücht?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:
> Ich meinte, der Fuchs gehört auch dazu.

Mangels langer Krallen hat der Fuchs – ähnlich Marder und Iltis – nur 
wenig Chancen, einen eingerollten Igel zu erbeuten.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 10% Weniger essen
Aber erst nach Sonnenuntergang!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Falls mal eine Körperwelten-Ausstellung in deiner Gegend ist, geh hin.
> Dort gibts tief schwarze Raucherlungen zu sehen.

Mir ist da kotzübel geworden! Meine Frau meinte, dass ich noch nie so 
grün im Gesicht war.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6237157 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Kurt A. schrieb:
>> Radiesechen vor 4 Wochen
>
> Was sind die weissen Dinger in der Schüssel? Habe ich noch nie gesehen
> (glaube ich).

Diese weissen Dinger nennen sich Eiszapfen. Die schmecken wie die roten 
Radieschen. Haben nur etwas mehr schärfe. Diese werden kaum im Verkauf 
angeboten. Ich weiss auch nicht warum. Auf dem Gemüsefrischmarkt kann 
man sie eventuell finden.

https://www.landi.ch/shop/kleinsaemereien_100402/radies-eiszapfen-ufa_04104

Beitrag #6237277 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Sven D. (sven_la)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> 2 Wochen rauchfrei und deutlich wenige bösartige Posts als erwartet.
> :)))

Glückwunsch bei mir sind es am Sonntag 5 Wochen rauchfrei :-) Es macht 
jetzt viel mehr Spass die Berge hier zu erklimmen. Ausserdem hat 
Nichtrauchen für  mich den Effekt das ich morgens mehr ausgeschlafen 
bin.

Beitrag #6237331 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237356 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237360 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237368 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237369 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237370 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237432 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237445 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237561 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237603 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6237634 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Positiv:
bei uns hat ein Hausrotschwanz ein Nest gebaut, mitten im Carport. Der 
Vogel war vor einem Jahr schon mal bei uns. Er hat abends seine Scheu 
verloren und sich auf einen Nagel kurz über unseren Köpfen zum schlafen 
gesetzt.
Negativ:
Warum auch immer das Nest war plötzlich zerstört, dabei bin ich extra 
mit dem Auto zur Arbeit gefahren, mit dem Fahrrad hätte ich durch den 
Carport gemusst und ich wollte ihn nicht stören.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben hier jetzt auch einen singenden Nachtigallen-Hahn (oder wie 
auch immer die männliche Nachtigall so heißen mag...). Klingt wirklich 
schön!

Beitrag #6237672 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön flauschig!

Beitrag #6237846 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Teo D. (teoderix)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Schön flauschig!

Lecker!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Schön flauschig!
>
> Lecker!

und roh ++++ ;)

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider nicht positiv, aber da es hier ja gerade zum Tierfreunde Thread 
wird:
Seit ein paar Tagen sehe ich immer weniger Meisen im Garten, vorher 
haben die noch Pfundweise Erdnüsse von einer Futterstange gefressen, 
seit 2-3 Tagen war da keine einzige mehr dran. Letzte Woche habe ich 
mich noch gefreut das die auch die Blattläuse aus dem Obstbaum picken, 
auch da keine mehr.
Habe dann schnell die Nabu Seite gefunden, wo von einem Bakterium 
berichtet wird: 
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/gefaehrdungen/krankheiten/meisensterben.html
Habt ihr auch sowas beobachtet?

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Mods

Ich bitte darum, den Beitrag 
Beitrag "Re: Nur Positives !" auch noch 
zu löschen.

Von ihm ging Percys Frage aus, ob es stimmt, dass nach einer bestimmten 
Methode Igel als Braten zubereitet werden.

Ab dieser Frage hat irgend jemand von euch in einem Anfall von Raserei 
offenbar alles gelöscht, was mit dem Thema Igel (Erinaceidae) zu tun 
hatte – ohne auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden, ob das einen 
realen – hier historischen und biologischen – Hintergrund hat. (Nur 
offensichlicher kulinarischer Unsinn blieb stehen.)

Fakt ist jedenfalls:
  - der Uhu ist geradezu auf das Erbeuten von Igeln spezialisiert. Die
    traurigen Reste findet man um praktisch jeden Uhu-Horst verstreut.
    Aber nicht nur das: Man findet zuweilen sogar Uhu-Gewölle, die
    fast ausschließlich aus Igelstacheln bestehen.
    Beweise:
       https://de.wikipedia.org/wiki/Uhu#Gew%C3%B6lle
       Youtube-Video "Junger Uhu frisst Igel - Young eagle owl eats hedgehog"
       Youtube-Video "Eagle owl-Uhu Junges- Beutetier Igel"
 - Der Igel galt/gilt in gewissen Bevölkerungskreisen als Delikatesse
   und wurde in der Tat auf die Art zubereitet, nach der Percy fragte.
   Als Beweis dazu hatte ich einen Link angegeben, unter dem eine Dame,
   die sich selbst zu diesen Bevölkerungskreisen zählt, zum Thema
   Stellung nimmt und die Sache bestätigt.
   Zudem gibt es ein Kochbuch Jahrgang 1971 mit einem Kapitel
   Igel auf bosnische Art, wie einem Artikel¹) des Standard von 2014
   zu entnehmen ist. Dort wird er allerdings anders zubereitet.

Igel sind nicht gerade selten, sie sind aber durch menschliche 
Aktivitäten weit stärker gefährdet, als durch Prädatoren. Deswegen steht 
der Igel unter strengem Schutz.

Wenn es also die offizielle Politik von mikrocontroller.net ist, das 
Thema Igel auf den Index zu setzen, dann tut das bitte so, dass man es 
auch irgendwo finden kann und löscht endlich meinen o.g.Beitrag. ²)

Sollte das nicht der Fall sein, dann bleibt eigentlich nur eins:

   Wiederherstellung aller ernsthaften Beiträge i.S. Igel, die hier
   in einem Anfall von Raserei gelöscht wurden.

---

¹) https://www.derstandard.at/story/2000006671211/igel-auf-bosnische-art
²) Außerdem solltet ihr dann auch das Zitieren aus 
Tierbestimmungsbüchern
   verbieten, die älter als 150 Jahre sind. Damals war es nämlich noch
   üblich, zu jeder beschriebenen Art Angaben zu machen, ob sie gut
   schmeckt und evtl. sogar, wie man sie zubereitet.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Habt ihr auch sowas beobachtet?

Bis jetzt nicht. Nähere Informationen gibts hier: 
https://www.spektrum.de/news/erreger-des-meisensterbens-identifiziert/1726060

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich es schaffe, gehe ich gleich noch zu REWE. Vielleicht bekomme 
ich ja noch Mett und Zwiebeln; beides war letzte Woche das eine oder 
andere Mal ausverkauft.
Falls ich Erfolg haben sollte, wird es lecker!

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es lebe Coranazeit.
Die Gartenarbeit macht Fortschritte und Unkraut weitgehend beseitigt.
Jetzt soll wieder ein natürliches Biotop entstehen.
Im Spätherbst wird es dann hoffentlich wieder einen Wald von Topinambur 
geben.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Im Spätherbst wird es dann hoffentlich wieder einen Wald von Topinambur
> werden

Brennst du daraus dein Desinfektionsmittel?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Im Spätherbst wird es dann hoffentlich wieder einen Wald von Topinambur
>> werden
>
> Brennst du daraus dein Desinfektionsmittel?

Ich hoffe das ich diese Teile nicht als Nahrungsmittel benötige.

Ethanol kann man für alles mögliche Nutzen.
Mein Getränkelager ist gut gefüllt!;-))

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:

> Wenn ich es schaffe, gehe ich gleich noch zu REWE. Vielleicht bekomme
> ich ja noch Mett und Zwiebeln; beides war letzte Woche das eine oder
> andere Mal ausverkauft.
> Falls ich Erfolg haben sollte, wird es lecker!

Ich habe zwar Rewe gegenüber auf der anderen Strassenseite, leider
hat der aber keine sog. Bedientheke. Deshalb muss ich für mein Mett
immer zum weiter entfernten Edeka.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
>
> Ich habe zwar Rewe gegenüber auf der anderen Strassenseite, leider
> hat der aber keine sog. Bedientheke. Deshalb muss ich für mein Mett
> immer zum weiter entfernten Edeka.

Ist bei mir ganz ähnlich mit dem Edeka: Rewe fußläufig zu erreichen, 
Edeka sonstwo. Trotzdem habe ich mein Mett immer gern vom Edeka geholt, 
weil es dort häufig besonders schmackhaft zubereitet wurde. Leider ist 
der hierfür "verantwortliche" Metzger nun doch endlich im 
Vollzeit-Ruhestand (hoffe ich); mit fast 80 Jahren hat er es verdient.
Aber zum Edeka über Land zu radeln war schön!

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Habt ihr auch sowas beobachtet?

Hier im westlichen Niedersachsen merke ich davon noch nichts. Meisen 
gibt´s zuhauf.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Masken beim Einkauf,öffentlichen Verkehrsmittel und Ähnliches müssen 
getragen werden.
Habe mal was eng anliegendes getestet, das ist für mich nichts,
deshalb meine selbst gebastelte luftige Maske.
Mal sehen ob die Akzeptiert wird. Brauche ja nur meine Wünsche in den 
Arztbriefkasten zu werfen, der leitet es weiter zur Apotheke.
Diese hat ein kostenlosen Verteilerservice.

Muss das Teil in den nächsten Tagen noch optimieren!

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dieses "Fliegengitter" mit Klarsichtfolie unterlegst, könnte es 
was werden.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Wenn du dieses "Fliegengitter" mit Klarsichtfolie unterlegst, könnte es
> was werden.

Am besten den Mund mit Klebeband verschliessen und die Nase mit einer
Klammer. Dann hat man die höchste Sicherheitsklasse erreicht.

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist absolut sicher, stinkt aber nach einer Weile. Ohne diese 
Verfeinerung wird ein vergleichbarer Grad an Sicherheit nicht erreicht, 
weil nach unten sehr offen.

Man darf auf die ersten "best of" Sammlungen gespannt sein. Fotos mit 
den phantasievollsten "Masken" bis hin zum Taucherhelm.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Die Gartenarbeit macht Fortschritte und Unkraut weitgehend beseitigt.

Sieh zu dass da bald was anderes wächst. Offener Boden geht kaputt.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wenn du dieses "Fliegengitter" mit Klarsichtfolie unterlegst, könnte es
> was werden.

Das sind die berühmten ffp4-Filter…

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.