Forum: Offtopic Nur Positives !


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mohandes H. (mohandes)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Dort wo sonst nichts wächst, in der Abendsonne: Moos wächst und blüht an 
einer Mauer bei mir im Garten.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> Dort wo sonst nichts wächst, in der Abendsonne: Moos wächst und blüht an
> einer Mauer bei mir im Garten.

Moos blüht nicht → 
https://de.wikipedia.org/wiki/Moose#Geschlechtliche_Generation

Auf deinem Foto ist das meiste sicher kein Moos und das, was man evtl. 
dafür halten könnte im Vordergrund, muss keins sein…

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Mohandes H. schrieb:
>> Moos wächst und blüht ...
>
> Moos blüht nicht →

Na gut ... schön sieht's trotzdem aus!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moos ist schon lustig. Die kleinsten Rückstände organischen Materials 
sorgen dafür, das es selbst auf meinem Aluminiumdach gedeiht. Da reicht 
ein Knäul der langen Nadeln meiner Tränenkiefer und schon wächst Moos 
drauf.

Wenns windig ist, so wie vor ein paar Tagen, machen die grossen Zapfen 
der TK richtig Krach bei Einschlag auf dem Dach :-)
https://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4nen-Kiefer

von Guido B. (guido-b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Am besten den Mund mit Klebeband verschliessen und die Nase mit einer
> Klammer. Dann hat man die höchste Sicherheitsklasse erreicht.

Schutzbrille nicht vergessen!

von Reinhard R. (reirawb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Unser Gartenkrokodil fühlt sich wohl bei uns.
Der Wein treibt auch schon aus und
die Tomaten scheinen auch was zu werden, übrigens mein erster Versuch.

Reinhard

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> Unser Gartenkrokodil fühlt sich wohl bei uns.

Die Dame ist offensichtlich trächtig. Wenn sie plötzlich einen schlaffen 
Bauch hat, weiß du, warum.

Eidechsen lassen sich auch füttern. Sie mögen Insekten und süßes Obst. 
Kleine Stückchen mageres Hackfleisch nehmen sie auch gerne.

Auf Korsika habe ich mal beobachtet, wie Eidechsen eine Ameisenstraße 
überwachten und immer mal wieder größere Bröckchen "beschlagnahmten", 
u.A. Brotkrümel, die die Ameisen ins Nest schaffen wollten.

von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Dame ist offensichtlich trächtig. Wenn sie plötzlich einen schlaffen
> Bauch hat, weiß du, warum.
Soll mir recht sein, ich mag solche Tierchen im Garten.

> Eidechsen lassen sich auch füttern. Sie mögen Insekten und süßes Obst.
> Kleine Stückchen mageres Hackfleisch nehmen sie auch gerne.
OK, werde ich mal probieren :-)

Reinhard

von Kurt A. (hobbyst)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.mikrocontroller.net/attachment/454972/Garten_Tomaten.jpg

Schöne Tomatenstöcke. Aber sie brauchen mehr Licht oder weniger Wärme. 
Sonst wachsen sie nur in die Höhe und der Stengel bleibt dünn. Die auf 
der rechten Seite kannst du einfach etwas tiefer, bis zu den ersten 
Blätter, einpflanzen.

von Reinhard R. (reirawb)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> https://www.mikrocontroller.net/attachment/454972/Garten_Tomaten.jpg
>
> Schöne Tomatenstöcke. Aber sie brauchen mehr Licht oder weniger Wärme.
> Sonst wachsen sie nur in die Höhe und der Stengel bleibt dünn.
Ja, habe schon überlegt diese schon mal im Garten ins Gewächshaus zu 
stellen. Weniger Wärme halt...

> Die auf
> der rechten Seite kannst du einfach etwas tiefer, bis zu den ersten
> Blätter, einpflanzen.
Die habe ich alle schon mal umgetopft und dabei nach unten gesetzt. 
Meinst du, nochmal machen (größere Töpfe)?

Reinhard

von Stephan S. (outsider)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> die Tomaten scheinen auch was zu werden, übrigens mein erster Versuch.

Tomaten sind wie Unkraut, die gelingen eigentlich immer. Selbst die die 
ich mal im Wintergarten hatte wo es jeden Tag 60 Grad hatte, haben es 
überlebt, obwohl sie ein paar mal nachmittags als ich von der Arbeit 
heim kam komplett zusammen gefallen sind und am Boden lagen... Die Töpfe 
sind groß genug, das nächste mal würde ich sie erst wieder anfassen, 
wenn sie raus gesetzt werden.

Ähnlich ist es mit Zucchini, die sind bei mir auch noch jedes mal 
gelungen. Ein erstaunliches Gewächs, was schnell wächst und 
beeindruckende Massen an Früchten in kürzester Zeit generiert...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> OK, werde ich mal probieren :-)

Eidechsen reagieren auf Bewegung, am besten wirfst du ihr zunächst mal 
kleine Bröckchen hin, bis sie kapiert hat, was gespielt wird.

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
15 lesenswert
nicht lesenswert
Zum weltweiten Tag der Lochkamera-Fotografie (WPPD) habe ich das heutige 
schöne Wetter genutzt und war mal mit der Lochkamera im Format 13x18 
unterwegs. Beleichtet habe ich gleich auf Direkt Positiv Papier, so 
entfällt der Weg über ein negativ. Entwickelt wurde umweltverträglich in 
Caffenol (Instant Kaffee) ;-)

: Bearbeitet durch User
von Mani W. (e-doc)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt A. schrieb:
> Schöne Tomatenstöcke. Aber sie brauchen mehr Licht oder weniger Wärme.
> Sonst wachsen sie nur in die Höhe und der Stengel bleibt dünn.

Und der Wind fehlt, der die Stängel stärkt...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute Morgen 5:50 in den Rheinauen: der erste Pirol ruft.

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Heute Morgen 5:50 in den Rheinauen: der erste Pirol ruft.

Echt? Schön!

Hab ich leider schon ewig nicht mehr gehört, hier in der Region Dresden 
ist der offenbar sehr selten geworden.

von Joe J. (neutrino)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:
> war mal mit der Lochkamera im Format 13x18
> unterwegs.

Sehr schön! Kompliment!
Kann man hier auch irgendwo +2 drücken?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine richtig tolle Serie bei Netflix entdeckt: Memories of the 
Alhambra https://www.netflix.com/de/title/81004280

Ein Investor testet ein neuartige Augmented Reality Spiel, das 
Kontaktlinsen statt VR-Brille benutzt und draußen in einem Spanischen 
Ort gespielt wird. Man kämpft dort mit mittelalterlichen Waffen 
gegeneinander. Aber es kommt zu lebensbedrohlichen Komplikationen, denen 
er auf den Grund geht.

Die Serie ist Koreanisch mit deutschen Untertiteln. Eigentlich habe ich 
auf so etwas gar keinen Bock, aber die Story wird in ruhigem Tempo 
erzählt, so dass man gut mit kommt. Und sie ist sehr fesselnd.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Hab ich leider schon ewig nicht mehr gehört, hier in der Region Dresden
> ist der offenbar sehr selten geworden.

Um die Zeit sind es meistens Durchzieher.

Allerdings scheint der Pirol sehr unstet zu sein. In manchen Jahren ist 
nach dem Durchzug nichts mehr, in anderen hört man zuweilen gleich 
mehrere rufen.

Es könnte sich also lohnen, mal ein paar Spaziergänge / Radtouren in den 
entsprechenden Gebieten zu machen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eben die ersten beiden Mauersegler über der Stadt gesehen.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorgestern und letzte Nacht der erste Regen seit dem Beginn des Shut 
down am 16.3.

Namaste

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> vorgestern und letzte Nacht der erste Regen seit dem Beginn des Shut
> down am 16.3.

Oha, den habt ihr an den Alpen abgefangen. Hier ist davon noch nichts …

Allerdings hatten wir Ende März schon mal einen Regentag. Weiß nicht 
mehr ganz genau, wann es war, aber ich habe mir morgens gedacht: "Heute 
isses mal hübsch, jetzt nicht ins Büro fahren zu müssen." ;-)

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Mauersegler sind meine absoluten Favoriten, ich sitze sommers oft lange 
abends bei mir auf dem Balkon und freue mich über die Gruppen, die ab 
und zu in irrsinnigem Tempo schrill rufend zwischen den Bäumen und 
Häuserkanten durchschießen.

Uhu U. schrieb:
> Eben die ersten beiden Mauersegler über der Stadt gesehen.

Das sind aber sicher die, die nach Norden weiter durchziehen. Für 
"unsere" ist das etwas zu zeitig, oder?

Nachdem sie Ende des Hochsommers dann weg sind, kommt Mitte September 
meist noch an ein bis zwei Tagen ein größerer Pulk auf dem Durchzug nach 
Süden, und vermutlich sind genau diese jetzt schon wieder auf dem 
Rückweg.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern Abend meine AOK Karte mit Medikamentenwünsche in den Briefkasten 
des Facharztes geworfen.Der gibt es weiter zur Apotheke.
Heute Vormittag Information von der Apotheke das heute Nachmittag 
geliefert wird. Med. Zuzahlung schon vorbereitet.
Jetzt eben geliefert , gleich durch Fenster alles Abgewickelt.

Perfekte Organisation und sehr schnell!

Wie läuft das bei Euch bei ähnlichen Wünschen?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-11 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Wie läuft das bei Euch bei ähnlichen Wünschen?

Klingt nach Amazon für Rentner. Ich selbst habe leider anderen Hobbys 
als mir Zeug von der Apo reinzupfeifen.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Klingt nach Amazon für Rentner. Ich selbst habe leider anderen Hobbys
> als mir Zeug von der Apo reinzupfeifen.
Ist das mal ein intelligenter Vergleich!

Kostenloser Apotheken Service gilt jetzt für jeden, ist eben Thüringen.

Manchmal brauch ein Mensch über lebenswichtige Med. ,die würdest du dir 
auch reinpfeifen.

Es ist natürlich sehr schade das du solche Organisation auch noch Madig 
machst!

..und ich brauche keine Maske.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Wie läuft das bei Euch bei ähnlichen Wünschen?
>
> Klingt nach Amazon für Rentner. Ich selbst habe leider anderen Hobbys
> als mir Zeug von der Apo reinzupfeifen.

Ja, das ist natürlich blöd, wenn man die Substanzen komplett selbst 
bezahlen muss ...
Dafür hat man freie Auswahl , und das ist doch positiv!

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Das sind aber sicher die, die nach Norden weiter durchziehen. Für
> "unsere" ist das etwas zu zeitig, oder?

Hier erscheinen sie üblicherweise um den 1. Mai in größeren Zahlen. Bei 
dem Aprilwetter, wie wir es diese Jahr haben, sind ein paar Tage früher 
durchaus möglich.

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Endlich Regen!

Hier in Westfalen (nördl. Ruhrgebiet) hat es den ganzen April nur 1x 
geregnet. Vor einer Stunde setzte leichter Landregen ein. Ich war im 
Garten, Gurken und Dill gepflanzt, und schon eine Stunde vorher roch die 
Luft nach Regen. Schön!

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Ja, das ist natürlich blöd, wenn man die Substanzen komplett selbst
> bezahlen muss ...

1% mindestens Zuzahlung muss jeder leisten.
Woanders verreckt man, weil man die Med. nicht bekommt!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ja, das ist natürlich blöd, wenn man die Substanzen komplett selbst
>> bezahlen muss ...
>
> 1% mindestens Zuzahlung muss jeder leisten.
> Woanders verreckt man, weil man die Med. nicht bekommt!

Du scheinst nichr bemerkt zu haben, dass es hier um Vertriebswege 
abseits approbierter Apitheker geht, ind um Substanzen, die nicht alle 
verschreibungsfähig sind.

Das entsprechende Gesetz hat mehrere Anlagen ...

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Das entsprechende Gesetz hat mehrere Anlagen ...

Mir geht es um die Gute Organisation , das ich alles Kontaktlos machen 
kann!
Woanders geht das nicht so reibungslos!
Was du daraus machen willst gehört nicht hier her,
und besteht schon Jahrelang.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> Was du daraus machen willst gehört nicht hier her,
> und besteht schon Jahrelang.

Ich will überhaupt nichts daraus machen, jedenfalls nicht in Bezug auf 
Dich!
Aber die Kombination von "Hobby", "Apotheke" und "reinpfeifen" erzwingt 
geradezu ausgedehnte Assoziationen.
Näheres hat Cyblord über sein Hobby ja leider nicht verraten.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei jeden Spatenstich kommen die Ersatzkartoffeln zum Vorschein.
Blümchen werden auch bald in voller Blüte stehen.
Bei uns sieht das jetzt auch nach Regen aus, hoffentlich.

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hurra, es hat jetzt auch in Düsseldorf geregnet!

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Eben die ersten beiden Mauersegler über der Stadt gesehen.

Heute morgen die ersten hier gehört.

Ob sie nur durchziehen oder schon bleiben? Keine Ahnung …

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Was vor kurzem noch so unmöglich schien, wie die Division durch Null, 
ist nunmehr vollbracht. "Flughafen BER ist jetzt fertig":

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/kaum-zu-glauben-flughafen-ber-ist-jetzt-fertig-li.81714

Allerdings drängen sich Parallelen zum Deep Thought* auf, keiner wird 
sich mehr erinnern, wozu er eigentlich gebaut wurde.

*https://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)

von A. K. (prx)


Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Was vor kurzem noch so unmöglich schien, wie die Division durch Null,
> ist nunmehr vollbracht. "Flughafen BER ist jetzt fertig":

Ja. Ausgerechnet jetzt. Aber ob das positiv ist?

> Allerdings drängen sich Parallelen zum Deep Thought* auf, keiner wird
> sich mehr erinnern, wozu er eigentlich gebaut wurde.

Da wärs klüger gewesen, irgendein Problem zum Anlass zu nehmen, um ihn 
ein paar weitere Jährchen ab- und aufzubauen. Da hätte sich bestimmt was 
gefunden und niemanden überrascht. Denn nun droht die Pleite, weil man 
ihn für die paar Flieger, die jetzt noch ihre Chemtrails verteilen, 
absolut nicht braucht.

: Bearbeitet durch User
von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Denn nun droht
> die Pleite, weil man ihn für die paar Flieger, die nun noch ihre
> Chemtrails verteilen, absolut nicht braucht.

Macht nix. Dann gehören die nächsten 13 Jahre den Abrißunternehmen.

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Denn nun droht
>> die Pleite, weil man ihn für die paar Flieger, die nun noch ihre
>> Chemtrails verteilen, absolut nicht braucht.
>
> Macht nix. Dann gehören die nächsten 13 Jahre den Abrißunternehmen.
Dann aber mal schnell, aber wirklich ganz schnell!
Sonst steht das Ding noch plötzlich unter Denkmalschutz.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Regen

Namaste

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Regen
>
> Namaste

Hier schon den ganzen Tag immer mal wieder.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das jetzt hier der Wetterkanal?

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist das jetzt hier der Wetterkanal?

Wenns sonst nichts Positiveres zu vermelden gibt als den Regen...

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ist das jetzt hier der Wetterkanal?

Willst Du etwa dagegen wettern, so als gewaltarme Widerstandsrorm?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier auch Regen!

..aber noch etwas,durch präzise Beobachtung konnte ich seit Montag 
feststellen,
das sehr viel weniger Einkaufen.;-))
Das scheint auch ein Grund der Maskenpflicht zu sein.
Mein Einkäufer bestätigte auch mir, das keine Familien  mit Kindern je 
ein Korb schnappten.Reine Spaßbesucher gibt es kaum noch.
Die Abstände sind mühelos zu halten.

Ob diese  Entwicklung geplant war, ist egal,ist fast für Alle ein recht 
positives Zusatzereignis.

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Was ein wenig Regen ausmacht.
..glaube aber eher das  bis zum Muttertag
alles verblüht ist!

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Pfingstrosen sind bei uns auch schon aufgegangen ;-)

Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat hier keiner etwas Positives zu berichten?
Jetzt mal wieder bissel Picaxe.

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
16 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei meine alte russische Reisekamera (FKD 13x18 oder 
Фото камера дорожная ) wieder flott zu machen. Eine helle Mattscheibe 
hat sie schon bekommen. Jetzt bekommt das Objektiv noch einen 
Zentralverschluss :-)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stammt die noch aus der Zarenzeit? :)

von ~Mercedes~  . (lolita)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Niedlich!

Ist ja wie ein Grammophon

"... Und als ich zu Haus den Staub entfernt,
da habe ich gesehen, da liegt ja noch ne Platte
drauf, von 1910!" ;-)

mfg

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
"The FK cameras were in production for a long time, they started before 
WWII and continued into mid-1980s. They were made by various 
factories, most of which did not specialize in photo equipment, but in 
furniture."

"Russische Technik" ist ja ein Begriff für sich - aber das?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Typschild  weist das herstellungsjahr 1984 aus ;)))

Namaste

von Asko B. (dg2brs)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> "Russische Technik" ist ja ein Begriff für sich - aber das?

Ich interpretiere immer "Russische Technik" mit absolutem
Minimalismus und noch größerer Robustheit.

Frei nach dem Motto: "Mit einem Stück Rödeldraht kommste bis
nach Leningrad".

;-)

Gruss Asko

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> "The FK cameras were in production for a long time, they started before
> WWII and continued into mid-1980s. They were made by various
> factories, most of which did not specialize in photo equipment, but in
> furniture."
>
> "Russische Technik" ist ja ein Begriff für sich - aber das?

Was stört Dich daran?
Diese Leute haben im Wesentlichen eine halwegs taugöiche optische Bank 
und zwei Standarten geschreinert. Objektive ind Verschlüsse wurden in 
diesem Segment separat gehandelt.
Auch Hasselblad und  Linhof haben keine Objektive oder Verschlüsse 
hergestellt.
Dss ist halt eine andere Klasse als Deine 110er.

Für weniger ambitionierte Hobbyknipser gab es auch Komplettkameras. Da 
hat der Hersteller halt ein paat Komponenten dazugekauft.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was stört Dich daran?

Als Reisekamera würde mich Grösse und Gewicht etwas stören.

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Als Reisekamera würde mich Grösse und Gewicht etwas stören.

Früher waren halt auch Koffer noch Möbelstücke. ;-)

Ich hätte allerdings auch nicht erwartet, dass man sowas tatsächlich 
noch bis in die 1980er Jahre produziert hat.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> A. K. schrieb:
>> Als Reisekamera würde mich Grösse und Gewicht etwas stören.
>
> Früher waren halt auch Koffer noch Möbelstücke. ;-)
>
> Ich hätte allerdings auch nicht erwartet, dass man sowas tatsächlich
> noch bis in die 1980er Jahre produziert hat.

Mich würde mal interessieren, ob die auch noch mit Glasplatten zu 
bestücken waren, oder standardmäßig mit Planfilmträgern geliefert 
wurden.

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Mich würde mal interessieren, ob die auch noch mit Glasplatten zu
> bestücken waren, oder standardmäßig mit Planfilmträgern geliefert
> wurden.

Steht auch auf der verlinkten Seite " The cameras used glass plates, but 
later switched to sheet film. I believe the cassttes can be used with 
both plates and sheets." :-)

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Mich würde mal interessieren, ob die auch noch mit Glasplatten zu
> bestücken waren, oder standardmäßig mit Planfilmträgern geliefert
> wurden.

Die Kameras waren zunächst ausschließlich für Fotoplatten vorgesehen. Es 
gibt aber Planfilmeinlagen für die Kassetten, welche wiederum eine 
eigene Größe hatten (kein internationales Rückteil). Aber alles kein 
Problem, heutzutage bekommt man noch alles. Das Objektiv hatte selbst 
keinen Verschluss, so dass es jedoch mit modernem Filmmaterial schwierig 
ist ordentlich zu belichten. Deshalb adaptiere ich gerade ein Plaubel 
Anticomar 4,2/210mm mit Compound-Verschluss. Meine Kamera ist laut 
Typenschild übrigens 1980 gebaut.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joe G. schrieb:

> Deshalb adaptiere ich gerade ein Plaubel
> Anticomar 4,2/210mm mit Compound-Verschluss.

Zeichnest Du damit das Format voll aus?

> Meine Kamera ist laut
> Typenschild übrigens 1980 gebaut.

Woher bekommt man heute noch erschwinglich Planfilme und Chemie? Ich 
habe mein Labörchen vor 35 Jahren eingepackt und jetzt hätte ich wieder 
Zeit ...

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Zeichnest Du damit das Format voll aus?
Ja, der Bildkreis reicht aus um das Format 13x18 mit allen 
Verstellmöglichkeiten abzudecken.

> Woher bekommt man heute noch erschwinglich Planfilme und Chemie?
Was "erschwinglich" ist Geschmackssache. Billig wird es bei den großen 
Formaten nicht, aber man "knipst" ja nicht einfach drauf los wie mit 
einer digitalen Ausrüstung. Wenn man bei den Formaten 6x6 oder 6x9 
bleibt, ist es sogar recht preiswert. Bezugsquellen findest du ua. hier 
[1] oder hier [2].

[1] https://www.fotoimpex.de/
[2] https://www.moersch-photochemie.de/

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre DIE Cam für Richie

von Sven D. (sven_la)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ha, der Beitrag vor diesem war der 666te >:|

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Ja die Pfingstrosen sind bei uns auch schon aufgegangen ;-)

Meine richtigen Pfingstrosen sind noch lange nicht soweit.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Pfingstrosen

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schritte achtsam setzen, stehen bleiben, verweilen, den Blick heben 
und auf den Weg und das hinter uns Liegende schauen.

Angekommen im Neuen Daheim

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Pfingstrose
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor einigen Tagen ,
für 2 Personen, natürlich nicht der Nachbar steht auf der Leiter an der 
Grenzmauer.
Nur der Kopf ist Sicht bar.


Wieso sind deine Pfingstrosen schon so weit?

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Angekommen im Neuen Daheim

Bei den Hobbits?

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Bei den Hobbits?

hat er bestimmt mit World Creator 2 gemalt. Oder aus der Unigine Heaven 
Demo kopiert :)
Youtube-Video "Hardware tessellation with DirectX 11 (Unigine "Heaven" benchmark)"

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Angekommen im Neuen Daheim
>
> Bei den Hobbits?

der Googelmapsausschnitt zeigt die Bickrichtung von der Sandplatte auf 
den Weiler Leuchen

zum Beitrag: 
Beitrag "Re: Nur Positives !"

https://www.google.ch/maps/@47.4415358,9.6276742,329m/data=!3m1!1e3?hl=de

Namaste

: Bearbeitet durch User
Beitrag #6250067 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6250106 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
17 lesenswert
nicht lesenswert
Mein neues Spielzeug ist da.

Ich sammle Uhren. Meine erste Uhr, die sich nur mit dem
Stapler bewegen lässt.

Eine Seybold Turmuhr, ca. 250kg schwer, Baujahr 1890.
Einige Fehlteile und Bastelspaß für Monate.

Viele Grüße
Bernd

: Bearbeitet durch User
von Fred F. (feuerstein7)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Eine Seybold Turmuhr, ca. 250kg schwer, Baujahr 1890.

Ich weiß gar nicht, worum ich dich mehr beneide, um das Uhrwerk oder 
dein Platz für dafür.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
8 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Eine Seybold Turmuhr

Nächstes Projekt: Bau des zugehörigen Turms? ;-)

von Asko B. (dg2brs)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Einige Fehlteile und Bastelspaß für Monate.

DAS glaub ich gerne!

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stillleben mit Erdkröte: eigentlich wollte ich sie dabei fotografieren, 
wie sie versuchte, an dem Nelkenbusch hoch zu klettern. Als ich die 
Kamera so weit hatte, hatte sie es sich schon wieder anders überlegt…

Heute Morgen: 4 rufende Pirole.

Beitrag #6252718 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andreas O. (xorwelldone)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
> Ich sammle Uhren. Meine erste Uhr, die sich nur mit dem
> Stapler bewegen lässt.

An der Positionierug der Uhr erkennt man den wahren Optimisten. Ist ja 
praktisch schon wieder eine Turmuhr.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Leider verblüht jetzt diese Rosensorte.
Ansonsten sind dieses Jahr, seit 40 Jahren erstmals, fast alle Rosen am 
Strauch erfroren.

von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg W. schrieb:
> Bernd F. schrieb:
>> Eine Seybold Turmuhr
>
> Nächstes Projekt: Bau des zugehörigen Turms? ;-)

Die Idee kommt zu spät :-)
Den Turm habe ich vor 30 Jahren schon gebaut.

Grüße Bernd

von Soul E. (souleye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:

> Den Turm habe ich vor 30 Jahren schon gebaut.

Dann brauchst Du ja nur noch ein Loch reinmachen und die Welle 
durchstecken. Oder ersatzweise das ganze Ding im obersten Stock ans 
Fenster stellen.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd F. schrieb:
>
> Die Idee kommt zu spät :-)
> Den Turm habe ich vor 30 Jahren schon gebaut.
>
Der sieht wenigstens recht ansprechend aus.  Aber was ist das für ein 
hässlicher Bunker daneben?

von Reinhard R. (reirawb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal wieder was aus unserem Garten. letztens habe ich die Echsen mal zu 
zweit erwischt. Heute bin ich mit dem Objektiv (60mm Macro) bis auf ca. 
8cm ran an die Echse, die hat überhaupt nicht gezuckt...
Wein steht auch gut da :-)

Reinhard

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard R. schrieb:
> letztens habe ich die Echsen mal zu
> zweit erwischt. Heute bin ich mit dem Objektiv (60mm Macro) bis auf ca.
> 8cm ran an die Echse, die hat überhaupt nicht gezuckt...

Das sind beides Weibchen. Die Männchen sind grün und meistens nicht so 
zutraulich.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Lässt diese Art auch den Schwanz abfallen, wenn er festgehalten oder 
verklemmt wird?
vor 65-70 Jahren war das immer recht interessant , wenn diese Aktion
erkennbar war.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:

> Stillleben mit Erdkröte:

Ich glaube nicht das diese Kröte dort für den Rest ihres
Lebens still sitzenbleibt.

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>
>> Stillleben mit Erdkröte:
>
> Ich glaube nicht das diese Kröte dort für den Rest ihres
> Lebens still sitzenbleibt.

Deshalb ja auch "mit".

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Lässt diese Art auch den Schwanz abfallen, wenn er festgehalten oder
> verklemmt wird?

Ja, das machen alle unsere Eidechsen und auch die Blindschleiche. Der 
Schwanz zappelt dann noch einige Zeit wie verrückt, um einen Angreifer 
abzulenken und dem Schwanzwerfer Zeit zu Flucht zu geben.

Der Schwanz wächst wieder nach, erreicht aber nicht mehr die 
ursprüngliche Länge. Man sieht das dem Tier lange hinterher noch an.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>
>> Stillleben mit Erdkröte:
>
> Ich glaube nicht das diese Kröte dort für den Rest ihres
> Lebens still sitzenbleibt.

Also auf dem Foto sitzt sie immer noch dort – oder ist sie bei dir schon 
fortgerannt?

: Bearbeitet durch User
von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Nachtrag zu meiner Turmuhr, ist ja noch immer ein
Elektronikforum hier.

Hier wurde eine sehr ähnliche Uhr motorisiert :-)

Viele Grüße
Bernd

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibt lecker 🍐 Birnen

Namaste

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> gibt lecker 🍐 Birnen

Hoffentlich vertrocknen sie nicht. Die letzten zwei Jahre konnte ich in 
Düsseldorf leider keine Brombeere mehr ernten, weil sie vor dem Reifen 
vertrockneten.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lecker Tropfen zu Fleischvögele und als Nachtisch dann

Namaste

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Lecker Tropfen ... Namaste

Darf man "Namaste" grüßen und Alkohol trinken?

: Bearbeitet durch User
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Winfried J. schrieb:
>> Lecker Tropfen ... Namaste
>
> Darf man Namaste sagen und Alkohol trinken?

Warum nicht? Ist doch vegan, der Tropfen. und der Rhabarberkuchen.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
>> Darf man Namaste sagen und Alkohol trinken?
> Warum nicht? Ist doch vegan, der Tropfen. und der Rhabarberkuchen.

Hindi ist der Genuss von Alkohol untersagt.

Genau so komisch käme es mir vor, wenn ein Darwinist das Wort "Amen" 
benutzen würde.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Genau so komisch käme es mir vor, wenn ein Darwinist das Wort "Amen"
> benutzen würde.

Sind "Darwinismus" und Christentum sich gegenseitig ausschliessende 
Glaubensrichtungen?

> Hindi ist der Genuss von Alkohol untersagt.

Ganz so einfach ist es wohl nicht.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:

> Hindi ist der Genuss von Alkohol untersagt.
>
Nun gut, Englisch darf sicherlich saufen, aber was ist mit Urdu?

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Genau so komisch käme es mir vor, wenn ein Darwinist das Wort "Amen"
>> benutzen würde.
>
> Sind "Darwinismus" und Christentum sich gegenseitig ausschliessende
> Glaubensrichtungen?
>
Wimre war Darwin Theologe ...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> ...

Rauchst du das dann?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Sind "Darwinismus" und Christentum sich gegenseitig ausschliessende
> Glaubensrichtungen?

Ich denke schon. Zumindest habe ich das in der Katholischen Kirche und 
bei den zeugen Jehovas so gelernt. Entweder akzeptierst du die die ganze 
Wahrheit (der Bibel/Religion) oder du musst gehen. In diesem Fall geht 
es um die Frage, ob die Menschen erschaffen wurden oder sich aus anderen 
Tieren heraus entwickelt haben.

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Sind "Darwinismus" und Christentum sich gegenseitig ausschliessende
>> Glaubensrichtungen?
>
> Ich denke schon.

Kleine Falle. Die Evolutionstheorie ist keine Glaubensrichtung.  ;-)

> Zumindest habe ich das in der Katholischen Kirche und
> bei den zeugen Jehovas so gelernt. Entweder akzeptierst du die die ganze
> Wahrheit (der Bibel/Religion) oder du musst gehen.

Ist der Papst katholisch? Johannes Paul II hat die Evolutionstheorie als 
mit dem christlichen Glauben vereinbar anerkannt.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte positiv bleiben.

Namaste

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan ⛄ F. schrieb:
> Entweder akzeptierst du die die ganze
> Wahrheit (der Bibel/Religion) oder du musst gehen. In diesem Fall geht
> es um die Frage, ob die Menschen erschaffen wurden oder sich aus anderen
> Tieren heraus entwickelt haben.

Die Zeugen Jehovas sind da in der Tat völlig kompromisslos, aber den 
Katholen sind die Kirchensteuereinnahmen wichtiger…

von A. K. (prx)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht positiv, den Papst zum "Darwinismus" bekehrt zu haben? ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Kleine Falle. Die Evolutionstheorie ist keine Glaubensrichtung.  ;-)

Na, na… Mir scheint, dass das bei nicht wenigen und vor allem den ganz 
besonders fanatischen "Verfechtern" durchaus religiösen Charakter hat.

Man muss sie einfach mal fragen, wie diese Evolution denn nun genau 
funktioniert…

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
>
> Ist der Papst katholisch? Johannes Paul II hat die Evolutionstheorie als
> mit dem christlichen Glauben vereinbar anerkannt.

Da ist die Theologie der Befreiung deutlich schlechter weggekommen. Die 
südamerikanischen Vasallen des US-Kapitals wird es genau so gefreut 
haben wie die regionalen Latifundisten und sonstigen Staatseigner.
Den Drogenkartellen hat es auch nicht gerade geschadet. Ja, der 
Polen-Papst war schon eine tolle Nummer!
Immerhin hat er eingeräumt, nicht unfehlbar zu sein. Sollte er da geirrt 
haben? Unvorstellbar!

von A. K. (prx)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Na, na… Mir scheint, dass das bei nicht wenigen und vor allem den ganz
> besonders fanatischen "Verfechtern" durchaus religiösen Charakter hat.

Das ist natürlich richtig, hat aber mehr mit dem erwähnten Fanatismus 
selbst zu tun, als mit dessen Fokus. In diesem Sinn kann fanatische 
Religionsverachtung selbst wie eine Religion wirken. ;-)

von Richard H. (richard_h27)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Polen-Papst war schon eine tolle Nummer!
> Immerhin hat er eingeräumt, nicht unfehlbar zu sein. Sollte er da geirrt
> haben? Unvorstellbar!

JPII hat sich geirrt, dass er nicht unfehlbar ist? 
Polen-Papst-Paradoxon?
Nur gut, dass er nicht auch noch Kreter war.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> In diesem Sinn kann fanatische Religionsverachtung selbst wie eine Religion
> wirken. ;-)

Nicht nur wirken… ;-)

von A. K. (prx)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>> In diesem Sinn kann fanatische Religionsverachtung selbst wie eine Religion
>> wirken. ;-)
>
> Nicht nur wirken… ;-)

Du wirst auf deine alten Tage jetzt aber nicht noch religiös? ;-)

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Du wirst auf deine alten Tage jetzt aber nicht noch religiös? ;-)

Wieso sollte ich?

Ich halte es mit den Betschwestern und -brüdern wie mit den Joggern: ich 
gucke interessiert zu und denke mir: "Hoffentlich hilfts was". Die 
Toleranz hört auf, wenn sie übergriffig werden.

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Man muss sie einfach mal fragen, wie diese Evolution denn nun genau
> funktioniert…

Nichts als ein simpler rekursiver Prozeß, um gegen jegliche Entropie, 
die Information zu erhalten, eben diese Information zu erhalten, die 
Information zu erhalten.
Oder anders, was erhalten bleibt, bleibt erhalten. Das steckt doch schon 
in den Naturgesetzen unsres Universums! Ziemlich simpler Scheiß, in 
dieser lahmen Simulation....

Ob ich an Gott glaube. KA, hab schon ziemlich schrägen Scheiß erlebt....
Ich schwanke noch zwischen einem Quantencomputer eines 5Jährigen, in 
einem anderen Universum (9x6=42 -> Quanten-Looser... und wer hats 
wiedermal versaut:) und nem echt gelangweiltem Typen ohne Pay-TV.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Oder anders, was erhalten bleibt, bleibt erhalten. Das steckt doch schon
> in den Naturgesetzen unsres Universums! Ziemlich simpler Scheiß, in
> dieser lahmen Simulation....

Und wie macht sie das konkret?

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Was so der Abbildung des Behältnisses eines edlen Tropfens alles 
entspringt? Ist das schon Evolution, oder nur Revolution?
Namaste

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Was so der Abbildung des Behältnisses eines edlen Tropfens alles
> entspringt?

Ja, man muss ihn nicht einmal trinken!

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> gibt lecker 🍐 Birnen

Birnen sind nur in destillierter Form lecker!

von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Polen-Papst war schon eine tolle Nummer!
>> Immerhin hat er eingeräumt, nicht unfehlbar zu sein. Sollte er da geirrt
>> haben? Unvorstellbar!
>
> JPII hat sich geirrt, dass er nicht unfehlbar ist?
> Polen-Papst-Paradoxon?
> Nur gut, dass er nicht auch noch Kreter war.

Weiß man's? Vielkeicht hat er insoweit ja gelogen ...

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch zwei nächtliche Spaziergänger…

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Birnen sind nur in destillierter Form lecker!
auch aber nicht nur.
Namaste

von Hawa M. (hawamand)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Bernd F. schrieb:
>> Eine Seybold Turmuhr, ca. 250kg schwer, Baujahr 1890.
>
> Ich weiß gar nicht, worum ich dich mehr beneide, um das Uhrwerk oder
> dein Platz für dafür.

Ich beneide ihn am ehesten um die Zeit, monatelang basteln zu können.
Respekt!

von Hawa M. (hawamand)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Positiv: Mein Visio läuft wieder...

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sommerresidenz Außenräume werden vorbereitet.
Gibt noch viel Arbeit bis zur Nach Coronazeit.
Die Musiker warten schon bis zu Freigabe.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hawa M. schrieb:

> Ich beneide ihn am ehesten um die Zeit, monatelang basteln zu können.
> Respekt!

In das Alter kommst Du auch irgendwann mal...

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:

> Die Sommerresidenz Außenräume werden vorbereitet.
> Gibt noch viel Arbeit bis zur Nach Coronazeit.
> Die Musiker warten schon bis zu Freigabe.

Musiker mit singender Säge?

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Genau so komisch käme es mir vor, wenn ein Darwinist das Wort "Amen"
>> benutzen würde.
>
> Sind "Darwinismus" und Christentum sich gegenseitig ausschliessende
> Glaubensrichtungen?

Abgesehen daß Darwinismus keine Glaubensrichtung ist. Soll mir mal einer 
erklären WO da der Widerspruch sein soll!?

Gott (und damit meine ich nicht den alten Mann mit Bart an den ich nicht 
glaube) bedient sich der Naturgesetzte und dazu gehört auch der 
wunderbare, logische Darwinismus.

Und Gott ist das Absolute, welches wir nie verstehen können, allenfalls 
ahnen. Das Absolute aus dem wir alle geboren wurden und das ganze 
Universum, in stetiger Entwicklung.

Oder erklär mir einer den Urknall.

(Mein positives Wort zum Montag).

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> Und Gott ist das Absolute, welches wir nie verstehen können, allenfalls
> ahnen.

Das sah schon Sigmund Freud anders. Er liefert eine Erklärung für das 
psychische Phänomen "Gott". Sie ist zu verstehen und man muss nichts 
"ahnen".

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier stehen die Robinien in voller Blüte und verbreiten einen betörenden 
Duft.

von ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werd auch schon ganz wuschig!

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
>> Die Sommerresidenz Außenräume werden vorbereitet.
>> Gibt noch viel Arbeit bis zur Nach Coronazeit.
>> Die Musiker warten schon bis zu Freigabe.
>
> Musiker mit singender Säge?

Und offensichtlich auch mit Steeldrums :-P

NB: So ein Wellkunststoffdach hatte ich auch mal auf dem Vorbau meines 
Häuschens (fungiert bei mir als Bestelplatz). Als es dann durchregnete 
auf das schöne Oszilloskop, bin ich auf Trapezblech umgestiegen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier meine Externe Bar!
Wird wieder eingerichtet.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
im nächstem Leben werd ich auch Rentner...

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es noch nicht bist wird knapp, erst recht im Nächste.
oops was gutes?
Guten Morgen allerseits.
Namaste

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> im nächstem Leben werd ich auch Rentner...

Da wünsche ich Dir das du nicht soviel unternehmen müsstest, wie ich es 
machen musste.
..und Rentner allein reicht nicht, du musst eine Rente bekommen, wo du 
selbst zufrieden bist, und das ist sehr unterschiedlich!
;-))

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Die letzte Nacht in den Rheinauen war ereignisreich.

Zuerst die 3 kleinen Fuchswelpen, denen ich vor ein paar Tagen schon mal 
begegnet war: so groß, wie eine zierliche Katze, ockergelbles Fell, 
weiße Schwanzspitze und die riesigen Ohren. Der dritte duckte sich vor 
mir auf den Waldweg, wie ein Hund, der zum Spielen auffordert und rannte 
dann links in die Büsche um das Vieh anzusehen, was ihm da begegnet war… 
neugierig, vorsichtig und lustig zu beobachten.

Dann auf einem anderen Waldweg eine Muttersau mit 4 Frischlingen. Ich 
hielt an und beleuchtete die Szene mit dem Handscheinwerfer. Nach 
einiger Zeit verdrückte sich das Muttertier nach links in die Büsche, 
die kleinen liefen ihr nach und nach und nach kamen weitere 4 
Frischlinge rechts aus den Büschen. 7 davon grau – das deutet auf 
Hauschwein in der Verwandschaft – und nur ein einziges naturfarben 
braunes. Zum guten Schluss kamen noch 2 "kinderlose" Sauen nach. Alles 
verlief ohne Hektik.

Wenn die Wildschweine ohne Frischlinge unterwegs sind, dann flüchten sie 
in Panik beim leisesten Hinweis auf Menschen. Nicht so mit Jungen. Sie 
wissen offensichtlich ganz genau, dass nicht geschossen wird, wenn sie 
Junge haben.

Dann noch zwei Begegnungen mit Mardern und eine mit einem Waldkauz, der 
vom Weg auf einen Baum flog und mir von dort aus zusah.

Im Morgengrauen noch ein ausgewachsener Fuchs, der machte, dass er fort 
kam, als er mich bemerkte.

Vor 2 Jahren konnte ich hier ungewöhnlich viele Füchse beobachten – 
alte, wie junge und sie waren nur mäßig scheu. Das war sehr 
ungewöhnlich, die Ursache dürfte gewesen sein, dass die Jäger wie 
verrückt hinter den Sauen her waren, wegen der Afrikanischen 
Schweinepest. Deswegen hat man so gut wie keine Wildschweine mehr 
gesehen.

Die Füchse waren wohl von den Leuten am Badesee gefüttert ¹) worden – 
die hatten so gut wie gar keine Scheu mehr. Das ging so weit, dass einer 
einer Biologin, die mit der Ochsenfroschbekämpfung zu tun hatte, 
hinterrücks einen Eimer klaute und damit weg rannte. Erst als sie ihm 
hinterherbrüllte, ließ er die Beute fallen und verzog sich.

Mittlerweile scheint sich das wieder "normalisiert" zu haben und der 
Jagddruck auf den Fuchs hat wieder sehr zugenommen.

---

¹) Das soll man nicht machen. Solche halbzahmen Füchse werden in aller 
Regel im Winter von den Jägern abgeschossen, zumindest auf dem Land, wo 
sie das dürfen. In der Stadt ist es auch keine gute Idee, denn die 
Viecher werden ziemlich frech und aufdringlich, wenn sie die Scheu vor 
Menschen verloren haben.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
>
> Wenn die Wildschweine ohne Frischlinge unterwegs sind, dann flüchten sie
> in Panik beim leisesten Hinweis auf Menschen. Nicht so mit Jungen. Sie
> wissen offensichtlich ganz genau, dass nicht geschossen wird, wenn sie
> Junge haben.
>
Anders mit Menschen und Wasserwerfern ...

Aber eine schöne Geschichte das alles!

von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Im Morgengrauen noch ein ausgewachsener Fuchs, der machte, dass er fort
> kam, als er mich bemerkte.

Mir ging es am Wochenende ähnlich im Edmonton  River Valley wo mir ein 
ausgewachsener Coyote begegnete. Schönes Tier. Kümmerte sich um nichts 
und hatte die Nase unten. Musste irgend etwas gejagt haben...

von Johannes S. (demofreak)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard O. schrieb:
> und hatte die Nase unten. Musste irgend etwas gejagt haben...

Na sicher den Roadrunner.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> und hatte die Nase unten. Musste irgend etwas gejagt haben...
>
> Na sicher den Roadrunner.

Meep Meep!!

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trotz des Schlechten Wetters wächst Tobinampur prächtig.
Auch im Blumenkasten.
Will ich mal an den Balkon hängen

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Auch im Blumenkasten.
> Will ich mal an den Balkon hängen

Du weißt, dass die Pflanzen bis zu 3 m hoch werden können?

Hier werden sie von den Jägern extra auf kleinen Äckern in Wald 
angebaut, um die Schweine anzulocken und sie dann vom nahegelegenen 
Hochsitz aus abzuknallen.

→ https://de.wikipedia.org/wiki/Topinamburhttps://de.wikipedia.org/wiki/Inulin

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Trotz des Schlechten Wetters wächst Tobinampur prächtig.

Ja, genau das ist das Problem! Lies dir mal durch, was Wiki zu dieser 
Pflanze zu sagen hat, und entscheide dann, ob die sie wirklich im Garten 
haben willst.

Uhu U. schrieb:
> Hier werden sie von den Jägern extra auf kleinen Äckern in Wald
> angebaut, um die Schweine anzulocken und sie dann vom nahegelegenen
> Hochsitz aus abzuknallen.

Die möglichen Folgen sind der Jägerschaft natürlich mal wieder egal. 
Hauptsache die haben einen Grund, hirnlos in der Gegend rumzuballern.

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Du weißt, dass die Pflanzen bis zu 3 m hoch werden können?

Meine größte war 5,20 m hoch.

Bei mir im Hochgarten, schlechte Erde, 40 Jahre bestimmt nicht gedüngt.
Damit sie so Groß werden müssen sie immer ausgegraben und vereinzelt 
werden.
20-25 cm Mindestabstand.
Wenn sie einfach ohne Pflege wachsen werden sie nicht so groß und bilden 
Büsche wie man schon sehen kann.
Die Teile wachsen schon 20 Jahre und stammen alle von Einer Knolle ab.

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kühltürme des AKW Philippsburg gesprengt
https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/kuehltuerme-des-akw-philippsburg-gesprengt-hier-gibt-es-alle-bilder-und-videos;art6066,2528205

Das haben sie wirklich sauber hinbekommen.

Ähnlichkeiten zu den Einstürzen des WTC sind natürlich rein zufälliger 
Natur…

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Die möglichen Folgen sind der Jägerschaft natürlich mal wieder egal.
> Hauptsache die haben einen Grund, hirnlos in der Gegend rumzuballern.

Das siehst du etwas zu eng.

Früher gab es hier (nicht nur vereinzelt) Wölfe, die als Topprädatoren 
die großen Säugetiere in Schranken hielten. Wir haben sie ausgerottet 
und damit ist diese sehr wichtige Nische im Biotop unbesetzt.

Wir sind gezwungen, die Rolle des Wolfs zu übernehmen, um einigermaßen 
ein Gleichgewicht zu halten. Erschwert wird das durch die 
Mais-Monokulturen, durch die die Wildschweine eine sehr einfach zu 
erreichende Nahrungsquelle haben und sich so ziemlich ungehemmt 
vermehren können.

Es wird höchste Zeit, dass sich der Top-Top-Prädator dieser Welt endlich 
selbst Schranken der Vermehrung auferlegt, damit es ihm nicht ergeht, 
wie den Mäusen alle paar Jahre…

Beitrag #6265552 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6265576 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6265862 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6265891 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6265897 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6265911 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Letzte Nacht:

Der erste Sumpfrohrsänger, den ich vor ein paar Tagen an einer der 
üblichen Stellen noch etwas verhalten singen hörte, war voll in Form. 
Zwei Kollegen an anderen Stellen – auch die sind so gut wie jedes Jahr 
von einem besetzt – sangen auch.

Es ist mir immer wieder eine Freude, diesem unserem begabtesten Sänger 
unter den Vögeln zuzuhören: er singt nicht laut, stellt aber an 
Reichhaltigkeit des Repertoires alle anderen weit in Schatten. Er ist 
der größte unter unseren Spöttern: das Gezeter der Amseln – mit 
Entfernungseffekt – und die Kohlmeise können sie alle. Ich habe mir mal 
den Spaß gemacht, ein paar Stunden lang am Baggersee einem 
Sumpfrohrsänger zuzuhören – ich habe 12 einheimische Vogelstimmen in 
seinem Gesang erkannt. Als Langstreckenzieher bringt er auch noch Rufe 
und Strophen von afrikanischen Vögeln mit, die ich leider nicht zuordnen 
kann.

Auf der angehängten Tonaufnahme (aufgenommen 2007) macht er u.a. den 
Buchfinken und die Kohlmeise nach.

Auch die Waldkauz-Ästlinge, die ich bisher mit einer Ausnahme nur hören 
konnte, beginnen sich jetzt zu zeigen. Es war recht kühl und deswegen 
sieht man die kleinen Waldkäuze oft zusammengekuschelt auf einem Ast 
sitzen und sich gegenseitig wärmen.

Die beiden Fotos im Anhang sind nicht gerade toll… Das 3. Bild ist schon 
älter und zeigt zwei Ästlinge, die nur wenig älter waren, als die auf 
den schlechten Fotos.

Morgens kurz vor 4 ging dann der abnehmende Mond auf und wenige Minuten 
später begann schon die Morgendämmerung – die "weißen Nächte" stehen 
bevor.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wunderschöner Bericht, Albrecht!

von Benedikt M. (bmuessig)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Das Positive: Bei mir kommt DHL meist einen Tag früher als anfangs
> angekündigt.

Das erinnert mich sehr an die Szene im Anhang ;-)

von Uhu U. (uhu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Vergangene Nacht in den Rheinauen großes Glück gehabt: ich fand eines 
der beiden kleinen Käuzchen in einem verlotterten Apfelbaum am Wegrand 
in ca. 2 m Höhe auf einem Ast sitzend. Scheu war es überhaupt nicht und 
sogar einen Warnruf der Käuzin ignorierte es.

Ich konnte das Kerlchen mit 1 m Kameraabstand fotografieren und hatte 
einige Mühe, ihn dazu zu bewegen, zu mir zu gucken – ihn interessierten 
die Satelliten am Himmel mehr. (Flugzeuge fliegen ja zur Zeit fast 
keine, denen gucken sie sonst total fasziniert zu.)

Bei dem Kleinen sieht man die Querbänderung auf der Brust kaum – sie ist 
noch von den Federn des 2. Daunenkleides verdeckt, dessen Daunen noch 
auf den Spitzen der Federn des wachsenden Jugendkleides sitzen. Sie 
werden in den nächsten Tagen  nach und nach abbrechen oder beim Putzen 
abreißen. Die Schwung- und Schwanzfedern sind noch lange nicht fertig, 
aber das hindert den Kleinen nicht daran, die Welt fliegend zu erobern. 
(Sie verlassen die Bruthöhle häufig schon, bevor das Gefieder so weit 
ist, dass sie damit fliegen können. So lange wird eben mit 
Flügelunterstützung geklettert…)

Auf dem Foto sieht man sehr schön die roten Augenringe, die für den 
Waldkauz charakteristisch sind.

Die Fuchswelpen zeigten sich auch wieder. Diesmal zu viert.

Ein früherer Allerweltsvogel in den entsprechenden Biotopen, heute aber 
seltener Piepmatz ließ sich am frühen Morgen hören: ein Waldlaubsänger. 
Vier rufende Pirole dürften von Brutvöglen stammen – der Zug ist vorbei.

Den guten Schluß bildete noch ein Baummarder, der in 20 m Entfernung 
Männchen machte, aber das Weite suchte, als ich die Kamera zückte.

von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das erste mal seit 9 Wochen in Österreich. In beiden Aquarien haben die 
Bewohner die lange Zeit gut überstanden. Das Kleinere mit nur einer 
Bewohnerin benötigte aber dringend eine Wasserauffüllung.
Morgen werde ich dann das seit neun Wochen ruhende Projekt angehen.
Endlich kann ich die Grenze wieder Halbwegs zuverlässig in beide 
Richtungen passieren.

Namaste

: Bearbeitet durch User
von Asko B. (dg2brs)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Herr Müller-Lüdenscheidt hat eine Quietsche-Ente
in der Badewanne, und wir haben jeden morgen
eine Bade-Ente im Pool.
Leider hat sie sich etwas geziert und ist aus dem
Bade gesprungen als ich das schnell fotografieren wollte.

Beitrag #6270314 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270453 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270508 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270524 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270529 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270532 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6270603 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne) Benutzerseite


Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Unser neuer Mitbewohner, Kater Gerry, ist nach 3 Monaten inzwischen sehr 
gut eingewöhnt und hat auch zu allen Menschen und den meisten Tieren der 
Umgebung ein tolles Verhältnis  aufgebaut. Das Haus hält er zu unserer 
großen Freude allein durch seine Anwesenheit frei von Mäusen, soweit wir 
das beurteilen können. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehört es die 
zahlreichen Vögel am Weiler zu beobachten.

 Heute aber hat er uns über alle Maßen erstaunt. Wie üblich machte er 
seinen morgendlichen Rundgang ums Revier. Jedoch kehrte er schon anders 
als sonst  nach wenigen Minuten  zurück um beharrlich auffordernd nach 
uns  zu rufen. Nachdem er mehrmals hinein und hinaus ging und dabei 
immer zum mitkommen aufforderte ging meine Frau mit ihm hinaus um zu 
schauen was ihn bewegt sich derart auffällig zu verhalten.

Draußen führte er sie direkt und zielstrebig an eine Stelle im Gras vor 
unserem Haus. Meine Frau verstand noch immer nicht was er von ihr 
wollte. Doch dann sah sie ein kleines nacktes Etwas im Gras vor ihm, das 
er sanft mit der Nase stupste.  Es bewegt sich und jetzt erkannte sie 
ein Spatzenküken noch völlig nackt. Es konnte nur aus einem
der Nester am Dach gefallen sei. Zum Glück wussten die hinzukommenden 
Nachbarn im Haus sofort was zu tun ist und wärmten es sogleich und 
begannen es zu füttern. Sie haben schon einige Spatzenküken am Haus von 
Hand aufgezogen. Und so hat auch Gerrys Findelküken seine 2.Chance 
bekommen und heute schon fleißig gefressen. Auch wenn diese Verhalten 
eines Katers uns sehr erstaunte, so sind wir mächtig stolz auf unseren 
kleinen Lebensretter Gerry.
Namaste

: Bearbeitet durch User
von Sven D. (sven_la)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Als alter Spongebob Fan hab ich meinen Kater Gary genannt aber da ein 
Name bei Katzen keine Rolle spielt brauche ich den eigentlich nie.

von Bernd G. (Firma: Bannerträger des Fortschritts) (berndg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pass gut auf das Katerchen auf!

von Matthias H. (homa)


Angehängte Dateien:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Mond Bild ... hatte leider gerade kein Stativ da ... ET lässt 
grüßen
+++
für diesen Thread
homa

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wassermelone in SW aufgenommen und als Negativ? :-)

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Leistungstest war erfolgreich.
Mit 10Kg Rucksack in bergigen Gelände.

Leider vergessen die Pausen raus zurechnen.

..und Abends natürlich Rostbrätl'e in der "Sommerresidenz".

werde Wohl jetzt die 25 Km Marke angehen müssen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Leider vergessen die Pausen raus zurechnen.

Zu den verheizten Kcal: ging in die Berechnung dein Lebendgewicht + 
Klamotten + Gepäck ein, oder wie kommt die Zahl zustande?

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Zu den verheizten Kcal: ging in die Berechnung dein Lebendgewicht +
> Klamotten + Gepäck ein, oder wie kommt die Zahl zustande?

Ist eine berechtigte Frage, interessiert mich jetzt auch.

Ich habe da keine Ahnung, muss ich meinen Kollegen Fragen?
Der hat das auf dem Handy!

Wir haben ungefähr das gleiche Gewicht+ Rucksack+Klamotten,

bin bloß über 25 Jahre älter!

2 Km könnten noch dazukommen, was aber nicht in die Rechnung eingeht,

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Leider vergessen die Pausen raus zurechnen.
>
> Zu den verheizten Kcal: ging in die Berechnung dein Lebendgewicht +
> Klamotten + Gepäck ein, oder wie kommt die Zahl zustande?

Ist doch egal, die Angabe ist eh Mumpitz.
Oder glaubst Du, jemand schafft die Strecke mit weniger als vier kcal?

Beitrag #6274828 wurde vom Autor gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Al. K. schrieb:
>>> Leider vergessen die Pausen raus zurechnen.
>>
>> Zu den verheizten Kcal: ging in die Berechnung dein Lebendgewicht +
>> Klamotten + Gepäck ein, oder wie kommt die Zahl zustande?
>
> Ist doch egal, die Angabe ist eh Mumpitz.
> Oder glaubst Du, jemand schafft die Strecke mit weniger als vier kcal?

Es ging lediglich darum wie sich die Berechnung ergibt,
ob Mumpiz oder nicht.

Trage lieber was Positives bei!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Sommerresidenz

Ich kanns echt nicht mehr lesen...

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Sommerresidenz
>
> Ich kanns echt nicht mehr lesen...
ist das Positiv?


Mach es eben nicht,
oder vielleicht kaufst du das Teil.
Du kannst auch zum lachen in den Keller gehen.
;-))

: Bearbeitet durch User
von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Cyblord -.

Ich kanns echt nicht mehr lesen...

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Ist eine berechtigte Frage, interessiert mich jetzt auch.

3.248 cal = 3,774 Wh – das ist viel zu wenig.
3.248 kcal = 3,774 kWh – das ist viel zu viel.

Auf dem Fahrradergometer bringe ich für 2 min 250 W. Im Dauerbetrieb auf 
dem Fahrrad dürften es so 80-100 W sein. Für 100 km auf Feld- und 
Waldwegen in der Ebene brauche ich knapp 6 h, das wären dann 480 - 600 
Wh. Das ist zwar was anderes, als 17 km laufen, aber es steckt in etwa 
den Rahmen ab.

Die Kalorien-Angabe ist also wirklich reinster Schrott…

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> 3.248 cal = 3,774 Wh – das ist viel zu wenig.
> 3.248 kcal = 3,774 kWh – das ist viel zu viel.

3.248 kJ...?! (~780kcal)

von Al. K. (alterknacker)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Die Kalorien-Angabe ist also wirklich reinster Schrott…

Der Kalorienverbrauch hat uns noch nie interessiert,  nur die Strecke
und Zeit.
Der Kalorienverbrauch in Form von Essen und Trinken ist leicht 
ausrechenbar
und wichtig.
5 halbe Liter Bier 1000 Kcal.

Cyblord -. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Sommerresidenz
>
> Ich kanns echt nicht mehr lesen...

"Sommerresidenz"   wäre richtig zitiert!

Gänsebeine sind manchmal entscheidend.
;-))

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Al. K. schrieb:
> Der Kalorienverbrauch in Form von Essen und Trinken ist leicht
> ausrechenbar
> und wichtig.

Diese Methode ist auch nicht genauer, als Raten. Du gehst ja nicht 
völlig "leer" auf Wanderschaft, sondern zehrst von deinen 
Glycogen-Vorräten in der Leber und wenn es richtig anstrengend wird, 
sogar vom Bauchspeck.

> 5 halbe Liter Bier 1000 Kcal.

Du bist ja ein richtiger Schluckspecht… Bei dem Pensum wäre ich 
hackedicht.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> 3.248 cal = 3,774 Wh – das ist viel zu wenig.
>> 3.248 kcal = 3,774 kWh – das ist viel zu viel.
>
> 3.248 kJ...?! (~780kcal)

Auf dem Screenshot stand "Kalorien". Selbst wenn man extrem großzügig 
ist (oder glaubt, die App sei für Deppen gemacht), kann man das 
allenfalls noch als kcal durchgehen lassen.

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3248 cal sind die Energiemenge, die benötigt wird, um das 
Handy-Dings über diese Entfernung zu schleppen.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Heute Morgen in den Rheinauen:

Überall rufen die Pirole. Ich habe eine Rast eingelegt, dar ruft einer 
aus einer recht dichten Gruppe von Bäumen sein gääätsch.

Ich kann nicht gut pfeifen und versuchte, einen Pirolpfiff nachzumachen 
– erbärmlich schlecht.

Der Kollege auf dem Baum verstand sofort, was ich meinte und antwortete 
mit einer langen Reihe von Rufen in allen möglichen Variationen.

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Ich kann nicht gut pfeifen und versuchte, einen Pirolpfiff nachzumachen
> – erbärmlich schlecht.
>
> Der Kollege auf dem Baum verstand sofort, was ich meinte und antwortete

Sowas ist lustig. Ich pfeife gelegentlich den Amseln im Garten etwas zu, 
manchmal antworten sie. Aber die sind ohnehin nur wenig scheu, wenn sie 
erst mal begriffen haben, wo sie nix zu befürchten haben.

von Mohandes H. (mohandes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Das sah schon Sigmund Freud anders. Er liefert eine Erklärung für das
> psychische Phänomen "Gott". Sie ist zu verstehen und man muss nichts
> "ahnen".

Das 'psychische Phänomen Gott' meinte ich eben nicht. Und es ist nicht 
nur der Glaube der mich bewegt an einen Gott zu glauben sondern auch 
persönliche Erlebnisse. Aber das soll hier nicht zu einer theologischen 
Diskussion führen, die zumeist eh nichts bringt. Jedem seinen 
(Un)Glauben.

> Die Fuchswelpen zeigten sich auch wieder. Diesmal zu viert.

Uhu, Du bist ja (auch) viel in der nächtlichen Natur unterwegs.

Hier habe ich ein kleines Wäldchen entdeckt in dem Füchse und Dachse 
leben (sie sollen sich ja auch oft die Gänge teilen). Unten fließt ein 
Bach, das Gelände ist ein kleiner Canon (sonst wäre es nicht vor der 
umliegenden Landwirtschaft verschont gewesen). Überall sind Ein- & 
Ausgänge für die Bauten.

Einmal, in der Nacht, stand ein großer Dachs direkt vor mir im Licht der 
Taschenlampe.

Die Füchse haben 3 Junge und in der Abenddämmerung dürfen sie vor dem 
Bau spielen. Ich stehe dann an einem Baum, etwa 5m entfernt, und wage 
kaum zu atmen. Absolut süß wie die Kleinen spielen, übereinander tollen 
und ständig hinfallen.

Die erwachsenen Füchse habe ich noch nicht gesehen, nur so kurz im 
Blickfeld. Aber nachts stehen sie oft am Feldrand und stoßen seltsame 
Heulrufe aus.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mohandes H. schrieb:
> Die Füchse haben 3 Junge und in der Abenddämmerung dürfen sie vor dem
> Bau spielen.

So eine ähnliche Geschichte habe ich mal von einem Biologen gehört, der 
irgend was in der Nähe des Fuchsbaus zu tun hatte – am Tag. Die Welpen 
kamen aus dem Bau und spielten ausgelassen vor dem Loch in wenigen m 
Entfernung.

Ich habe nicht den Eindruck, dass sie von den Eltern dafür eine extra 
Erlaubnis brauchen – die machen das einfach. Je älter sie werden, um so 
länger werden dann ihre Streifzüge in die Umgebung. Das ist zwar nicht 
ganz ungefährlich für die Kleinen, aber der Nutzen scheint doch größer 
zu sein, als der Schaden. Vorsichtig sind sie sowieso und je mehr 
Erfahrungen sie machen, um so gewitzter werden sie.

Einmal bin ich einem Welpen begegnet, der eine Querschnittslähmung hatte 
– der arme Kerl zog die Hinterbeine nach und konnte natürlich nicht 
abhauen. Er versteckte sich im Gras und ich ging hin, um ihn zu 
fotografieren. Er hat mich sehr giftig angefaucht… Lange wird er nicht 
überlebt haben, sowas ist in der Natur nicht vorgesehen.

Ich nehme an, dass es bei den jungen Füchsen nicht viel anders ist, als 
bei jungen Menschen: No risk, no fun.

von H-G S. (haenschen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Sowas ist lustig. Ich pfeife gelegentlich den Amseln im Garten etwas zu,
> manchmal antworten sie. Aber die sind ohnehin nur wenig scheu, wenn sie
> erst mal begriffen haben, wo sie nix zu befürchten haben.

Ich wohnte in einer extrem Katzen-verseuchten Umgebung. Die erwischten 
immer wieder eine Amsel direkt neben dem Haus auf dem Rasen - das machte 
aber nichts weil kurz darauf eine neue Amsel dumm aus dem Wald 
nachrückte.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
H-G S. schrieb:
> Die erwischten
> immer wieder eine Amsel direkt neben dem Haus auf dem Rasen - das machte
> aber nichts weil kurz darauf eine neue Amsel dumm aus dem Wald
> nachrückte.

Bist du sicher, dass die aus dem Wald kommen?

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu U. schrieb:
> Wald

So unmöglich ist das vielleicht garnicht, denn so ich weit weiß, waren 
Amseln früher tatsächlich Wald- und Zugvögel, und wurden erst durch die 
Industrialisierung zu Stadt- und Dableibvögeln, weil es in den Städten 
seither warm genug ist.

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Uhu U. schrieb:
>> Wald
>
> So unmöglich ist das vielleicht garnicht, denn so ich weit weiß, waren
> Amseln früher tatsächlich Wald- und Zugvögel, und wurden erst durch die
> Industrialisierung zu Stadt- und Dableibvögeln, weil es in den Städten
> seither warm genug ist.

Das stimmt, ist aber kein Beweis dafür, dass die nachdrängenden Amseln 
aus dem Wald kamen.

Verwaiste Reviere werden bei entsprechendem Populationsdruck schnell von 
umherstreifenden revierlosen Individuen besetzt und dafür kommen eher 
die infrage, die die Gegend gut kennen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.