Forum: Offtopic Nur Positives !


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Immer wollten einige mal sehen, wie der alte Knacker aussieht,
> deshalb diese präzisen Bilder.

Dann zeig doch mal wie der alte Knacker von vorne aussieht ;)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Aber doch hoffentlich vegähn!?!?

Nein, überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Diese V-"Bolognesesoße" schon 
mal probiert? Das ist doch eher eine Bestrafung..
Noch gar nicht so lange her, da hatte ich neugierigerweise mal einen  - 
ich glaube "Mandelghurt" oder so probiert. Also ich kenne ja Hafermilch, 
mit etwas Zucker oder süßem Zeug drin ist die echt ganz gut. Aber dieser 
"Mandelghurt" da kann man gar nichts mehr retten. Echter Joghurt 
schmeckt ja z.B. mit Honig oder Holundergelee recht lecker. Aber dieser 
Nachgemachte Mandelsch..? Das ist eben auch irgendwie eine Bestrafung 
für kleine Kinder, wenn die nicht rechtzeitig ins Bett gehen wollen.

Dann doch lieber Pommes, Pizza, Falafel(Kichererbsenmusbällchen), 
frisches Brot mit Paprika/Gewürzraufstrich, Gemüse/Hafer-Bratlinge mit 
Chia  oder von mir aus auch Marzipankartoffeln.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Das Fleisch sieht aber auch unverschämt
> saftig und geschmackvoll aus! Du meine Güte (lechtz, lechtz).

??
Ich sehe da ausschliesslich schrumpelige Würste auf dem Grill.
(Alte Knacker?)

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Ich sehe da ausschliesslich schrumpelige Würste auf dem Grill.

Du kennst keine Thüringer frisch gestopfte?

...und nicht über Holzkohle, sondern über Buchenholz.
Aber das muss man können...


MfG
alterknacker

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> ...und nicht über Holzkohle, sondern über Buchenholz.
> Aber das muss man können...

Bilder machen übrigens auch. Die fertig gegrillten hätten etwas mehr 
Pfiff gehabt, schätze ich mal.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Ralf X. schrieb:
>> Ich sehe da ausschliesslich schrumpelige Würste auf dem Grill.
>
> Du kennst keine Thüringer frisch gestopfte?
>
> ...und nicht über Holzkohle, sondern über Buchenholz.
> Aber das muss man können...
>
> MfG
> alterknacker

Schrumpelig oder nicht - Thüringer sind wirklich ein Gedicht im 
Biergarten unter den Kastanienbäumen...

In 2016 war ich in Nürnberg und machte mich damit bekannt und es war 
tatsächlich sehr lecker.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Michael M. schrieb:
>> Das Fleisch sieht aber auch unverschämt
>> saftig und geschmackvoll aus! Du meine Güte (lechtz, lechtz).
>
> ??
> Ich sehe da ausschliesslich schrumpelige Würste auf dem Grill.
> (Alte Knacker?)

Und einen schrumpeligen Thüringer...

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Und einen schrumpeligen Thüringer...
Wo schrumpelig...
;-)))

Damit hätte ich beinahe eine Statistenrolle beim Fernsehen ergattert.
Die Haarpracht alleine war aber nicht ausschlaggebend.;-))
MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Damit hätte ich beinahe eine Statistenrolle beim Fernsehen ergattert.
> Die Haarpracht alleine war aber nicht ausschlaggebend.

Was war denn ausschlaggebend für deine Fernsehkarriere? Welche markanten 
Merkmale sind bei dir besonders stark passend fürs Fernsehn ausgeprägt, 
die bei anderen Leuten eher in verkümmerter Form vorkommen?

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Thüringer sind wirklich ein Gedicht im
> Biergarten unter den Kastanienbäumen...
>
> In 2016 war ich in Nürnberg und machte mich damit bekannt

Nürnberg hat seine Rostbratwürstl, ob die Thüringern ähneln?

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Was war denn ausschlaggebend für deine Fernsehkarriere? Welche markanten
> Merkmale sind bei dir besonders stark passend fürs Fernsehn ausgeprägt,
> die bei anderen Leuten eher in verkümmerter Form vorkommen?

Wichtig war noch das ich jederzeit bereit war mir einen Kurzhaarschnitt 
oder eine richtige Glatze verpassen zu lassen.

so wie jetzt und Kürzer poliert.

MfG
alterknacker

Beitrag #7641387 wurde vom Autor gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Nürnberg hat seine Rostbratwürstl, ob die Thüringern ähneln?

Leider werden die Thüringer sehr oft in Nichtthüringen gefälscht.
;-))

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Michael M. schrieb:
>> Was war denn ausschlaggebend für deine Fernsehkarriere? Welche markanten
>> Merkmale sind bei dir besonders stark passend fürs Fernsehn ausgeprägt,
>> die bei anderen Leuten eher in verkümmerter Form vorkommen?
>
> Wichtig war noch das ich jederzeit bereit war mir einen Kurzhaarschnitt
> oder eine richtige Glatze verpassen zu lassen.
>
> so wie jetzt und Kürzer poliert.
>
> MfG
> alterknacker

Krombacher kriegt man auch ohne Weiteres hier in Edmonton. Wie ist die 
Welt doch mittlerweile klitzeklein geworden...

Thüringer gibt es übrigens im Deutschen Lebensmittelgeschäft und sonst 
Vieles was der Gaumen begehrt. Man kann hier also ganz gut Europäisch 
Deutsch oder Ö. leben. Ich war damals überrascht wie sich Eure und 
unsere Geschäfte ähneln. Natürlich nicht alles.

Mit nur 9 Std im Flugzeug könnte auch ein Wochenende in D drin sein:-)

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Manfred P. schrieb:
>> Nürnberg hat seine Rostbratwürstl, ob die Thüringern ähneln?
>
> Leider werden die Thüringer sehr oft in Nichtthüringen gefälscht.
> ;-))

Das kann es doch nicht geben! Das würde dem Faß doch den Boden 
ausschlagen!

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Das kann es doch nicht geben! Das würde dem Faß doch den Boden
> ausschlagen!

na, viel schlimmer ist die Kommunikation mit dem Maismehl oder der 
Maisverarbeitung selber.
Drüben müsste es aber noch Indiander-Festivals geben, die gibt es hier 
allenfalls beim Karneval.

Früher auf der Arbeit hatten wir viel Pferdewürste verputzt. In Alufolie 
eingewickelt, und auf den Elektroöfen (die sehr heiß waren) gegart, das 
ging damals ganz gut.

Beitrag #7641647 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7641648 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7641652 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7641654 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stephan S. (outsider)


Lesenswert?

Also wenn ihr schon in Franken seid, dann esst doch nicht diese 
geschmacklosen überteuerten 3 Nürnberger für nen hohlen Zahn. Sucht euch 
ein Landgasthaus und bestellt euch ein Paar richtige fränkische 
Bratwürste mit Kraut. Ein Gedicht! Da kommen auch Thüringer nicht ran, 
obwohl die auch nicht schlecht sind.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Krakauer. Nur Krakauer!

und Käse.
Den Tilsiter aus Holtsee.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7642441 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #7642442 wurde vom Autor gelöscht.
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Die Fruchtfliegen-Wolken sind aus der Küche verschwunden.

Angefangen hatte das mit einem wohl für die FFs sehr attraktiven gelben 
Sack.

Im Bio-Küchenabfall fühlten die sich dann auch wohler und wohler, und 
ehe man sich versah, waren die ruckzuck ganz viele..

Das war mir dann aber etwas zuviel, also:

- Biomüll getrennt, problematischen Teil immer gleich runtergebracht.
(gut verschließen geht leider schlecht.
- die Küchentür streng geschlossen halten (damit die FFs nicht auch noch 
in der übrigen Wohnung herumgeistern)
- fauliges oder anfälliges Obst oder Gemüse gleich aussortieren und 
wegbringen.
- beliebte FF-Stellen aufscheuchen, und die kleinen Flieger so gut es 
geht von Hand, mit Fliegenklatsche um die Ecke bringen.
- zur zusätzlichen Hilfe noch (klassischen) Fliegenfänger erneuert
- wenn es dunkel wird, wollen ja viele raus - viele bleiben aber auch 
drin, also: alle sich am Fenster aufhaltenden FFs umgebracht.
- Es gab mehrere Wiederholungsmomente - beliebte Sitzplätze bleiben 
beliebte Sitzplätze - und so gab es mehrere Runden Fliegen klatschen. 
Das musste man aber auch immer wieder machen.
Irgendwann haben dann diese "Rebirth"-Runden nachgelassen - hatte so 
grob eine ganze Woche gedauert.

Interessant war u.a., dass einige Neulinge gleich in den Abfalleimer 
flogen - obwohl der leer und sauber sein konnte. Naja, ein Minimum an 
Restgerüchen geht wohl nicht so schnell weg.
Ein anderer interessanter Punkt waren die beliebten Sitzplätze (die ich 
jetzt gut kenne), oder die Anzeichen, wann man mehr machen sollte.
Die Nachkommenschaftsverteilung findet nicht nur im Abfalleimer statt, 
sondern hier und da in der Küche, sollte man - so gut es geht - finden 
und neutralisieren.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
...
>
> Interessant war u.a., dass einige Neulinge gleich in den Abfalleimer
> flogen - obwohl der leer und sauber sein konnte. Naja, ein Minimum an
> Restgerüchen geht wohl nicht so schnell weg.
> Ein anderer interessanter Punkt waren die beliebten Sitzplätze (die ich
> jetzt gut kenne), oder die Anzeichen, wann man mehr machen sollte.
> Die Nachkommenschaftsverteilung findet nicht nur im Abfalleimer statt,
> sondern hier und da in der Küche, sollte man - so gut es geht - finden
> und neutralisieren.

Wie wäre es, wenn du größere 'Bestände' im Staubsauger lagerst, im 
Abfalleimer etwas Spiritus deponierst und den Rest mit 
Fruchtfliegenfallen entfernst?
Eine/mehrere Schalen mit Wein und Spülmittel wirkt auch recht gut!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Rbx schrieb:

> Angefangen hatte das mit einem wohl für die FFs sehr attraktiven gelben
> Sack.
>
> Im Bio-Küchenabfall fühlten die sich dann auch wohler und wohler, und
> ehe man sich versah, waren die ruckzuck ganz viele..
>
> Das war mir dann aber etwas zuviel, also:

> Interessant war u.a., dass einige Neulinge gleich in den Abfalleimer
> flogen - obwohl der leer und sauber sein konnte. Naja, ein Minimum an
> Restgerüchen geht wohl nicht so schnell weg.
> Ein anderer interessanter Punkt waren die beliebten Sitzplätze (die ich
> jetzt gut kenne), oder die Anzeichen, wann man mehr machen sollte.
> Die Nachkommenschaftsverteilung findet nicht nur im Abfalleimer statt,
> sondern hier und da in der Küche, sollte man - so gut es geht - finden
> und neutralisieren.

Du scheinst viel Tagesfreizeit zu haben.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Wie wäre es, wenn du größere 'Bestände' im Staubsauger lagerst,

Der Staubsauger funktioniert wohl - allerdings ist es etwas mühselig, 
laut und umständlich, die kleinen Fliegen damit zu verfolgen. Das 
Problem ist allerdings, dass man die besser erwischt, wenn die irgendwo 
sitzen. Und im Wohnzimmer sitzen die vor allem auf den Gläsern - und da 
ist dann der Staubsauger gut.

Thomas U. schrieb:
> im
> Abfalleimer etwas Spiritus deponierst

Das geht ja dann in die Bio-Tonne - und da mache ich sowas u.a. wegen 
den Wespen da nicht.

Thomas U. schrieb:
> Eine/mehrere Schalen mit Wein und Spülmittel wirkt auch recht gut!

Sowas fängt nur eine kleine Anzahl Fliegen ein. Eine normale Schale mit 
Wasser ist da nicht viel schlechter, und teilweise sogar besser.
Die klassische Fliegenklebefalle ist viel besser. Man könnte auch mehr 
nehmen. Aber eine gezielte Verfolgung ist möglich, und auch sehr 
effektiv.
Zeitintensiv ist das auch nicht. Man muss es nur öfter machen und das 
ganze ein paar Tage durchhalten.

Cyblord -. schrieb:
> Du scheinst viel Tagesfreizeit zu haben.

Ist auf jeden Fall mal was anderes, als mal wieder ziemlich OT im Forum 
unterwegs zu sein :)

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
...
>
> Thomas U. schrieb:
>> im
>> Abfalleimer etwas Spiritus deponierst
>
> Das geht ja dann in die Bio-Tonne - und da mache ich sowas u.a. wegen
> den Wespen da nicht.

Die ist gewöhnlich verschlossen und für deine Wespen kaum zugänglich!?
Selbst auf dem Komposthaufen würde der wenige Rest an Spiritus innerhalb 
weniger minuten restlos verdunsten.
Ich habe nicht vorgeschlagen, den Eimer zur Hälfte zu füllen!
Vergorenes Obst, auf das die Obstfliegen meist sitzen, hat bei dir 
keinen Alkoholgehalt?
Brennspiritus ist vergällter Alkohol. Ungeniessbar aber nicht giftig!

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Vergorenes Obst, auf das die Obstfliegen meist sitzen, hat bei dir
> keinen Alkoholgehalt?

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/parasitenabwehr-schnapsidee-hilft-kranken-fruchtfliegen-a-815746.html
Allerdings war Spiritus zum Mofa-Fahren supi.

Naja, Mofa habe ich schon länger nicht mehr, und so auch keinen Spiritus 
auf Vorrat. Aber ich hatte auch über Insektenspray nachgedacht, oder an 
Reinigungszeugs aus dem Badezimmer - und da dachte ich dann halt auch, 
muss nicht unbedingt sein. Wie gesagt, würde dann ja auch besser 
funktionieren, wenn was los ist, im Abfalleimer, und gerade das soll ja 
verhindert werden. Sollte man auch durchhalten (also dieses 
"Problematische" gleich runterbringen) - und der Gewinn dieser 
Geschichte ist, dass sich die Alternativen der Fliegen deutlicher 
offenbaren. So habe ich in dieser Woche auch etliche Zitronen 
weggeschmissen, oder verbraucht - und auch einige Zwiebeln, Knoblauch 
oder Ingwerknollen wegschmeißen müssen. D.h. die Fliegen als 
Problemanzeiger sind dann auch praktisch - aber man muss auch aktiver 
bleiben. Naja, und da sind wir dann auch schon wieder beim Thema: 
Lagerung..;)
Ein wenig mehr Plan, die Vorräte sinnvoll zu verbrauchen, ist da gar 
nicht so schlecht.
Aber eben auch schwierig zu bekommen. Muss man sich am besten erstmal 
selber ausprobieren und aufschreiben.
Aber das braucht auch wieder ein Mindestmaß an Aktivität - gut, das ist 
manchmal gar nicht so schwer. Ein Beispiel: Während der Fastenzeit hatte 
mich immer so ein Rezept für Marzipankartoffeln angesehen. Man braucht 
u.a. 3 Eiweiß. Der Witz ist, dass du auch was brauchst, was drei Eigelbe 
braucht.
Tatsächlich kann man Carbonara-Nudeln mit 3 Eigelben machen. Mir reicht 
normalerweise 1 Ei, aber mit Eigelben ist auch OK. Nur muss ich halt die 
Kurve kriegen, diese beiden Sachen anzugehen.
Das braucht bei mir auch ein wenig an Konzentration.
Problematisch ist das, weil da nichts groß ökonomisiert ist.
Aber immerhin, ich muss mir nicht vom Packetdienst was von HelloFresh 
bringen lassen ;)

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
...
...
> Ein wenig mehr Plan, die Vorräte sinnvoll zu verbrauchen, ist da gar
> nicht so schlecht.
> Aber eben auch schwierig zu bekommen. Muss man sich am besten erstmal
> selber ausprobieren und aufschreiben.
> Aber das braucht auch wieder ein Mindestmaß an Aktivität - gut, das ist
> manchmal gar nicht so schwer. Ein Beispiel: Während der Fastenzeit hatte
> mich immer so ein Rezept für Marzipankartoffeln angesehen. Man braucht
> u.a. 3 Eiweiß. Der Witz ist, dass du auch was brauchst, was drei Eigelbe
> braucht.
> Tatsächlich kann man Carbonara-Nudeln mit 3 Eigelben machen. Mir reicht
> normalerweise 1 Ei, aber mit Eigelben ist auch OK. Nur muss ich halt die
> Kurve kriegen, diese beiden Sachen anzugehen.
> Das braucht bei mir auch ein wenig an Konzentration.
> Problematisch ist das, weil da nichts groß ökonomisiert ist.
> Aber immerhin, ich muss mir nicht vom Packetdienst was von HelloFresh
> bringen lassen ;)

Bei diesen 'Problemen' kann ich mich zu 100% auf die Erfahrung meiner 
Frau verlassen.
Vielleicht war deine wenig leidensfähig, dass du eine Fastenzeit 
einlegen musstest? ;-))

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Bei diesen 'Problemen' kann ich mich zu 100% auf die Erfahrung meiner
> Frau verlassen.
> Vielleicht war deine wenig leidensfähig, dass du eine Fastenzeit
> einlegen musstest? ;-))

Die Fastenzeit beginne ich traditionell nach Aschermittwoch. Da ist 
einfach die Motivation am besten. Kirchlich natürlich kaum noch 
bedeutend - aber: vom spirituellen Hintergrund her, oder auch vom besser 
riechen, ist Fasten top.
Leider macht es auch dümmer, das wusste ich aber vorher. Weil auch meine 
Gesundheit profitiert, führt das ganze zu generell besserer Laune.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Wie wäre es, wenn du größere 'Bestände' im Staubsauger lagerst,
>
> Der Staubsauger funktioniert wohl - allerdings ist es etwas mühselig,
> laut und umständlich, die kleinen Fliegen damit zu verfolgen. Das
> Problem ist allerdings, dass man die besser erwischt, wenn die irgendwo
> sitzen.

...
>
> Das geht ja dann in die Bio-Tonne - und da mache ich sowas u.a. wegen
> den Wespen da nicht.

Bio-Tonne? Brrr! Stadtgesicht?  😋
Der Abfall kommt auf den Kompost! Dort wohnen reichlich kleine Nager, 
die es dort schön warm haben und den fertigen Kompost zur Seite 
rausscharren, der bestens als Anzuchterde geeignet ist! ;-))
>
> Thomas U. schrieb:
>> Eine/mehrere Schalen mit Wein und Spülmittel wirkt auch recht gut!
>
> Sowas fängt nur eine kleine Anzahl Fliegen ein. Eine normale Schale mit
> Wasser ist da nicht viel schlechter, und teilweise sogar besser.

Dann stelle bitte mal zwei gleiche Fallen nebeneinander. Eine nur mit 
Wasser und zum Vergleich die zweite mit Most, Wein oder ähnlichem 
Lockstoff bestückt und vergleiche den Erfolg. Du wirst staunen!

> Die klassische Fliegenklebefalle ist viel besser. Man könnte auch mehr
> nehmen. Aber eine gezielte Verfolgung ist möglich, und auch sehr
> effektiv.
> Zeitintensiv ist das auch nicht. Man muss es nur öfter machen und das
> ganze ein paar Tage durchhalten.

Was denn nun? Nicht zeitintensiv und doch öfter und 'durchhalten'? ;-))

Woher diese Biester so schnell kommen, ist mir bisher immer noch ein 
Rätsel. Bei der Bereitung von Kirschwein ist bis zum Gäreinsatz keine 
einzige dieser Fliegen zu beobachten. Sobald es gluckert sind die sofort 
da und sammeln sich um das und im Gärröhrchen. Dort ist allerdings 
Kaliumpyrosulfit enthalten, was die sofort neutralisiert...
Eben Natur...

: Bearbeitet durch User
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Was denn nun? Nicht zeitintensiv und doch öfter und 'durchhalten'? ;-))

Da könnte der Zeitbegriff etwas zu generell verschubladet sein. Es ist 
schon noch ein Unterschied ob man 8 Stunden lang am Angelteich sitzt, 
oder an 8 Tagen mehrmals (5x) 5 Minuten die neueste "Generation" 
bearbeitet bzw. die jüngste Gruppe. Das Angeln ist eher eine 
Geduldsgeschichte, während die Fliegen eher eine 
Aufmerksamkeitsgeschichte sind. Die verbreiten ja außerdem einen 
speziellen Geruch, der genau einmal im Jahr (nicht öfter) richtig gut, 
angenehm Essigwürzig duftet. Diesbezüglich hatte ich mal im Internet 
herumgesucht, aber nichts passendes gefunden, außer dass die FFs eher 
lästig sind.

Vom Geruch her denkt man bei der würzigen Variante eher an guten, 
traditionell hergestellten Essig. Teilweise kann man sowas auch heute 
noch bekommen. Höchstwahrscheinlich nicht zuhause, außer vielleicht in 
der einen oder anderen Weingegend.

Bei der Genetik wurden die Fliegen u.a. mit Röntgenstrahlen bestrahlt, 
um die die Variation der Erscheinungsformen, also die Mutationen zu 
erhöhen.
http://neurobio.uni-muenster.de/sites/neurobio.uni-muenster.de/files/2021-01/Drosophila%20Skript%202020.pdf
(die wissenschaftliche Seite des Nobelpreises ist eher abschreckend, 
könnte man als knallharte Statistik im Kabuff betrachten. - 
Nichtsdestotrotz wurden die Genetiker und Biologen und die Fachwelt 
darüberhinaus durchaus "beflügelt". 
https://www.forschung-und-lehre.de/forschung/geheimnis-des-lebens-seit-70-jahren-gelueftet-5572 
)

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heute im Garten.
Diese Blumen konnte ich vor Jahren bis mitte Mai Ernten.
Jetzt blühen sie 3-4 Wochen früher.

MfG
alterknacker

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Diese Blumen konnte ich vor Jahren bis mitte Mai Ernten.

Eine Pfingstrose, um es zu ergänzen.

> Jetzt blühen sie 3-4 Wochen früher.

Selbst im hohen Norden ist die Natur früher als sonst erwacht. Es blüht 
z.B. bereits der Flieder. Ein kurzer Bericht dazu (knapp vier Minuten):

https://www.ardmediathek.de/video/brisant/phaenologischer-kalender-fruehling-so-zeitig-wie-noch-nie/das-erste/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy80ZDJkYTNjNy0xMTczLTRkZGItYmFjMy1iMjMwYjA2N2E3ZGI

Beitrag #7654834 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Eine Pfingstrose, um es zu ergänzen.
Es ist aber eine Andere Art, die "normalen"  haben noch kleine 
geschlossene Blüten.
werden wohl die Ersten in einer Woche in Erscheinung treten.

Der Grundstock der Blume im Bild ist mindesten 60 Jahre alt.
Zigmal ausgegraben ,umgesetzt und geteilt.
Mal im Herbst und mal im Frühjahr, wie es mir gerade passte.
Jetzt habe ich vor 2 Jahren aus meinen Alten Hausgarten im Herbst
einfach geteilt und 2 neue Stöcke gesetzt.
Die Natur hat es gerichtet und beide blühen, obwohl viele Erfahrene
sagten das macht nicht im Herbst.
War aber der Blume egal....

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

War heute wieder eine richtige Entspannung im Garten.
Herrliches Wetter!
MfG
alterknacker

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> War heute wieder eine richtige Entspannung im Garten.
> Herrliches Wetter!
> MfG
> alterknacker

Glückwunsch! Bei mir gab es gestern 5cm Neuschnee und Regen bis heute. 
Meine Regenwasserfässer sind voll. Ja, bei uns dauert der Frühling 
etwas.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Bei mir gab es gestern 5cm Neuschnee und Regen bis heute.
> Meine Regenwasserfässer sind voll.

Bei uns nicht. Über 25 Grad, sehr sonnig, aber nach vielen Tagen nicht 
viel Wasser heruntergekommen. Bei den Regentonnen gerade mal der Boden 
bedeckt.
Brennesseln gerade im Top-Zustand, da sollte ich Brennesseljauche 
machen.
(nur nicht genug Regenwasser da..)

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> Bei mir gab es gestern 5cm Neuschnee und Regen bis heute.
>> Meine Regenwasserfässer sind voll.
>
> Bei uns nicht. Über 25 Grad, sehr sonnig, aber nach vielen Tagen nicht
> viel Wasser heruntergekommen. Bei den Regentonnen gerade mal der Boden
> bedeckt.
> Brennesseln gerade im Top-Zustand, da sollte ich Brennesseljauche
> machen.
> (nur nicht genug Regenwasser da..)

Willst Du mit mir tauschen?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Willst Du mit mir tauschen?

Nee, wir hatten auch gerade zwei ziemlich kalte Wochen davor. :)

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Gerhard O. schrieb:
>> Willst Du mit mir tauschen?
>
> Nee, wir hatten auch gerade zwei ziemlich kalte Wochen davor. :)

Und das mit oft Totalausfall an Obst! ;-((
Als Bauer würde ich in diesem Jahr, mangels Angebot, ca. 5€ je Apfel 
verlangen wollen. Sollte im nächsten Jahr der Preis auf 4,50€ je Apfel 
sinken, ist das natürlich ein Grund, nach Fördermitteln zu verlangen, da 
sonst 'Hungertuch'!
Sicher (noch) Satire...

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Als Bauer würde ich in diesem Jahr, mangels Angebot, ca. 5€ je Apfel
> verlangen wollen.

natürlich auch für die aus Übersee.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Thomas U. schrieb:
>> Als Bauer würde ich in diesem Jahr, mangels Angebot, ca. 5€ je Apfel
>> verlangen wollen.
>
> natürlich auch für die aus Übersee.

Auf die dann zum 'Schutz'... Zölle erhoben werden?

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

genau das meinte ich ja damit.

Und verkauft wird es damit,
dass egal wo, Chile, Südafrika oder Neuseeland das Wetter schlecht war.

...ha'm ja Klimawandel.

von Sigint 112 (sigint)


Lesenswert?

Cannabis ist legal! :-D

Beitrag #7658221 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7658224 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7658230 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Holger P. (scrat382)


Lesenswert?


Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.