Forum: Offtopic Nur Positives !


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

DEN Handabdruck kann ich jetzt nachmachen
und Deine Spuren am Tatort hinterlassen

:-]

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

8 Km gelaufen und und jetzt ist keine Blumenreihe,

MfG
alterknacker

von Holger P. (scrat382)


Lesenswert?

Kamera im Nistkasten ist getauscht.
Der alte Link bleibt weiterhin gültig.

von Hendrick (ricky_77)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Im letzten Jahr habe ich mehrere Pfauenaugen (Schmetterlinge), welche
> bei mir im Haus überwintert haben, aus dem Haus gebracht, nachdem sie
> erwacht waren. In diesem Jahr war u.a. ein Kleiner Fuchs dabei.

Klingt nach einer schönen Aufgabe. Wo/ wie überwintern die 
Schmetterlinge im Haus? Fänst du sie draußen ein bzw. wie kommen sie ins 
Haus und wo sind sie dann? Dein Beitrag hat mich neugierig gemacht. 
Schmetterlinge sind normalerweise ja eher nicht die zahmsten Tiere im 
Tierreich.

von Holger P. (scrat382)


Lesenswert?

Küken sind geschlüpft.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Hendrick schrieb:
> Wo/ wie überwintern die Schmetterlinge im Haus?

Danke für Dein Interesse.

Leider weiß ich selber zu wenig, werde es aber bei Gelegenheit erkunden 
(Google, Leute vom NABU fragen oder so).

Es dürften die Umstände in meinem Haus eine Rolle spielen. Fast 
sämtliche Schmetterlinge überwintern im Keller. Dort ist bis zum späten 
Herbst ein Fenster dauerhaft auf Kipp gestellt. Auch andere Fenster oder 
die Terrassentür habe ich im Herbst häufig geöffnet, weil ich viel Zeit 
auf der Terrasse oder auf dem übrigen Grundstück verbringe. Eindringende 
Schmetterlinge habe ich allerdings selten bemerkt, offensichtlich finden 
sie das Kellerfenster.

Im Winter hängen die Schmetterlinge teils sichtbar an der Kellerdecke, 
teils auch versteckt hinter Regalen, aber immer relativ weit oben im 
Raum.

Es sind den Jahren unterschiedlich viele. Manchmal entdecke ich keinen 
Schmetterling im Keller mehr, aber trotzdem flattert im Frühjahr noch 
der eine oder andere innen vor einem Fenster oder vor der geschlossenen 
Terrassentür. Offenbar folgen Schmetterlinge nach dem Erwachen dem Licht 
und fliegen ins Erdgeschoss oder Obergeschoss.

Trotzdem sind sie dann meist noch klamm. Sie lassen sich problemlos 
einfangen und ich warte ab, bis sie durch die Sonne warm genug sind und 
losfliegen. Interessant ist noch, dass die frisch erwachten 
Schmetterlinge sofort etwas Blühendes ansteuern, offenbar, um sich zu 
stärken.

Übrigens leben bei mir auch Fledermäuse, habe vom NABU mal eine schöne 
Plakette "Fledermausfreundliches Haus" zugeschickt bekommen. Hintergrund 
war, dass ich - leider erfolglos - versucht habe, ein verlorenes 
Fledermausbaby durchzubringen. In diesem Zusammenhang habe ich mich mit 
dem NABU in Verbindung gesetzt. Aber das ist eine andere Geschichte.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Interessant ist noch, dass die frisch erwachten Schmetterlinge sofort
> etwas Blühendes ansteuern, offenbar, um sich zu stärken.

Keine Ahnung ob das auch bei Schmetterlingen funktioniert, aber bei 
Wildbienen klappt es, ihnen einen Fingerhut mit lauwarmen Zuckerwasser 
zu bieten wenn sie kraftlos aus der Winterstarre erwachen.

Ich bin gerade dabei den Garten zu bestellen und ganz erstaunt (und 
erfreut) über die Vielzahl von Insekten, Insektenlarven, Engerlingen 
usw.
Nicht zu vergessen, daß die Anzahl der Insekten in den letzten 30 Jahren 
um weit mehr als 50% zurückgegangen ist - das ist dramatisch!

Nur Positives ... aber kaum bietet man den Insekten irgendwelche 
Möglichkeiten wie blühende Pflanzen oder ein Insektenhotel an, so kommen 
sie in Scharen.

Vor Jahren habe ich ein ca. handtellergroßes Bohnenkraut eingepflanzt. 
Ist inzwischen fast einen Meter im Durchmesser und wenn es blüht ein 
Magnet für Wildbienen. Übrigens: Bohnenkraut ist nicht nur zu Bohnen 
lecker, sondern auch bei Tomatensoße o.ä.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Keine Ahnung ob das auch bei Schmetterlingen funktioniert, aber bei
> Wildbienen klappt es, ihnen einen Fingerhut mit lauwarmen Zuckerwasser
> zu bieten wenn sie kraftlos aus der Winterstarre erwachen.

Danke für den Tipp. Ich werde (im nächsten Frühjahr) dran denken. Die 
erwachten Schmetterlinge wirken nach dem Winter tatsächlich schwach und 
zerbrechlich. Gut, wenn ich eine Starthilfe geben könnte.

Mohandes H. schrieb:
> Nicht zu vergessen, daß die Anzahl der Insekten in den letzten 30 Jahren
> um weit mehr als 50% zurückgegangen ist - das ist dramatisch!

Es gibt auch seriöse Zahlen von rund 80% Rückgang. :(
https://www.nabu.de/news/2017/10/23291.html#:~:text=Wie%20verl%C3%A4sslich%20sind%20die%20Ergebnisse,Prozent%20(mit%201.279%20Datenpunkten).

Und ich glaube es. Ich erinnere mich vor 20 Jahren, dass ein Zimmer 
voller Insekten war, wenn ich im Sommer abends Licht im Zimmer 
einschaltete und vergaß, das Fenster zu schließen. Meine damalige 
Freundin war sauer: "Tausend Viecher!!". Oder wie viele Insekten an der 
Auto-Frontscheibe im Sommer klebten. Beides ist Vergangenheit. Hier 
mache ich mir auch um "meine" Fledermäuse Gedanken.

von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

Das mit dem Insekten an der Autoscheibe kann auch technische 
Hintergründe haben. Wenn ich mit meinem alten VW Bus fahre ist nach 
einer Autobahnfahrt die ganze Front voll mit Insektenleichen. Nehme ich 
hingegen den PKW (BMW E91) ist der nahezu Insektenfrei und das bei 
höheren Tempo.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Bei mir kleben neuerdings auch hinten an der Scheibe Insekten, kann es 
mir nicht wirklich erklären...

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Frank D. schrieb:
> Das mit dem Insekten an der Autoscheibe kann auch technische
> Hintergründe haben.

Mag durchaus sein, aber ich habe 17 Jahre das gleiche Auto gefahren und 
die Unterschiede, d.h. die Abnahme der Insekten, feststellen können. Den 
bekannten Insektenschwamm habe ich zuletzt kaum mehr gebraucht.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

das erscheint einem als Radler oder Moppedler aber doch anders

: Bearbeitet durch User
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Das war aber schon ein schönes Gefühl, wenn man bei nach Autobahnabfahrt 
(bei Salzgitter) vorsichtig das Visir hochmachen konnte bzw. solange man 
bei so Tempo 80 bleibt.
Das war in anderen Gegenden (z.B. Trier/Luxemburg) nicht möglich.

Positives gibt es hier auch noch, z.B. das Gezwitscher der 
Heckenbraunellen. Das mag ich, aber eigentlich ist der Futterplatz nicht 
mehr so aktiv.
Zaunkönige und Heckenbraunellen sind oft noch länger am Platz zu hören, 
auch wenn das Futter und die Reste längst verschwunden sind.

Von den Jalapeños hatte ich einen 2. Testbecher gemacht - der auch schon 
losgekeimt hat. Das Saatgut bzw. die Früchte sind vom letzten Jahr, die 
hatte ich noch spät im August oder Anfang September in der Fensterbank 
aufgezogen. Raus stellen konnte ich die auch noch, aber nicht mehr 
lange. Die Überwinterung in der Fensterbank haben diese Pflanzen auch 
ganz gut überstanden. Nächste Woche werde ich die Pflanzen rausstellen, 
mit Brennesseln düngen, und die Keime in größere Behälter pflanzen.

Ach so, und dann ist mir auch (vor ein paar Wochen) noch was tolles 
aufgefallen - das ist die Mais-Verarbeitungskultur.
Diese ist völlig schlecht übertragen worden, bzw. kommuniziert.
Tortillas kann man auch mit Weizenmehl machen daran sollte man sich 
orientieren - aber das optimale Maismehl dafür muss man sich entweder 
selber herstellen, oder speziellen nixtamalisierten Maismehl (in 
verschiedenen Farben !) auf einer Importseite/Spezialgeschäft bestellen 
- sofern man sowas (Spezialitätenladen) nicht in der Stadt hat.
Das wirklich spannende ist die Essenskultur/Geschichte drumherum - ich 
hatte mich auch an runden Pizzas versucht - da brauche ich noch Übung. 
Aber so eine Pizzaschaufel konnte ich in einem Laden vor Ort (nach 
Bestellung) bekommen.

von Ingo W. (uebrig) Benutzerseite


Lesenswert?

Holger P. schrieb:
> Am Wochenende sind die neuen Bewohner eingezogen.
>
> https://www.ipcamlive.com/63cff1d012ca7
>

Und mittlerweile ist richtig Radau. ;-)

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Erstmaliges im Garten

MfG
alterknacker

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Das sieht mal deutlich genießbarer aus als deine Schrottbilder, guten 
Appetit!

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Elektronikschrott is nu nich genießbar.
Bildqualität ist aber gleich!

MfG
Alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Elektronikschrott is nu nich genießbar.

Deine Bierauswahl Nörten-Hardenberger und Krombacher ist merkwürdig, 
wäre doch mal durch eine regional passende Marke zu ersetzen.

Die Pulle Weinbrand (?) ist nicht gut genug versteckt, die Marke des 
Fusels erkenne ich nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ist das auf deine Datsche?

Der Fusel könnte auch Havanna Club sein. Immerhin aus einem 
sozialistischen Bruderstaat.

: Bearbeitet durch User
von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Nee, eher sowas in Goldkrone Qualität.
Nur zur äußerlichen Anwendung geeignet.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Nur zur äußerlichen Anwendung geeignet.

Und selbst das nicht sm Menschen. Wahrscheinlich bloß der 
Grillanzünder...

Edit: Oder doch das Desinfektionsmittel für das Grillgut?

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Elektronikschrott is nu nich genießbar.
> Bildqualität ist aber gleich!
>
> MfG
> Alterknacker

Druckvorlage für die Tischdecke war der letzte "Einkauf Aktuell" 
Prospekt

:D

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> ...
> Die Pulle Weinbrand (?) ist nicht gut genug versteckt, die Marke des
> Fusels erkenne ich nicht.

Wilthener Goldkrone. Ist nur bedingt genießbar, eher ein 
Desinfektionsmittel für die Rachenmandeln. Gilt eigentlich auch für die 
Biersorten auf dem Tisch...

X-)

Grüße von einem Thüringer...

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heute eine Trainingsrunde für Himmelfahrt hingelegt.
Große Pause am Kilometer 14.

Hatte da noch 3 Km vor mir.

Hat richtig gut getan den Zucker mal auf Tempo zu bringen.

Mal sehen ob ich die 20 noch schaffe!

..in den nächsten Tagen.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7407524 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7407553 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rbx (rcx)


Lesenswert?


von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Roland E. schrieb:
> Gilt eigentlich auch für die Biersorten auf dem Tisch...

Je nach Gegend, Krombacher wird als Premium-Marke gehandelt.

Nörten-Hardenberger ist auch ein korrektes Bier, aber es gibt / gab 
garkeine Brauerei Nörten-Hardenberg. Das wird inzwischen bei Einbecker 
gemacht, einer Brauerei, die ihr Handwerk versteht. Wenn der Preis 
passte, habe ich davon etliche Kisten durchlaufen lassen.

Al. K. schrieb:
> Heute eine Trainingsrunde für Himmelfahrt hingelegt.
> Große Pause am Kilometer 14.
>
> Hatte da noch 3 Km vor mir.
>
> Hat richtig gut getan den Zucker mal auf Tempo zu bringen.
>
> Mal sehen ob ich die 20 noch schaffe!

Finde ich gut, dass Du das tust - mir mangelt es an Bewegung.

> Beitrag #7407524 wurde von einem Moderator gelöscht.
> Beitrag #7407553 wurde von einem Moderator gelöscht.

Ob das sein musste? Zumindest den Kommentar auf das weiße Auto habe ich 
als Ironie aufgefasst.

Beitrag #7407593 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7407624 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7408181 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?


von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Ob das sein musste? Zumindest den Kommentar auf das weiße Auto habe ich
> als Ironie aufgefasst.

Fand ich auch völlig harmlos. Bezog sich wohl darauf:

Al. K. schrieb:
> Hatte da noch 3 Km vor mir.
>
> Hat richtig gut getan den Zucker mal auf Tempo zu bringen.
>
> Mal sehen ob ich die 20 noch schaffe!

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

wie freizügig einige Leute
doch im Web mit Infos über ihre Gesundheit umgehen...

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> doch im Web mit Infos über ihre Gesundheit umgehen...

..und ich habe da noch viel mehr,
Herzmuskel nur noch 60-70%
Herzklappe zieht Luft
4 Bandscheibenvorfälle
usw. usw.

Wichtig ist wie man damit umgeht und Niemand aus dem Umfeld belastet.

..und trotzdem gehe ich an Körperliche Grenzen und das wirkt sich 
positiv auf den Gesundheitszustand aus.

Bei meine Vergangenen Leben bestehen so viel Akten über mich, das ich 
als gläserner Mensch ausgestellt werden kann.
;-))

Sicherheitshalber habe ich mich mit verschiedenen Institutionen in 
Verbindung gesetzt, welche meinen Körper später sinnvoll verwerten.
In seltenen Fällen bekommen die Erben noch etwas finanzielle 
Unterstützung.
;-)))


Der Großteil der Menschen haut doch alles was persönlich ist in die
Sozialen Foren,
und das ist hier natürlich nicht so sozial.
;-)

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier mal was von meinen ehemaligen Nachbarn seinen Zoo.

Sind eigentlich 2 Karnickel und 3 Schildkröten.

..trotzdem sehenswert!

MfG
alterknacker

Beitrag #7409513 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7410129 wurde von einem Moderator gelöscht.
von E34 L. (nostalgiker)


Lesenswert?

Nur Positives:

Telefonie-flatrates, ich habe eine Freundin knapp 1000Km entfernt und 
kann mit ihr viele Stunden reden, ohne dass es extra kostet.

Als ich mein erstes Handy hatte (Telekom-C-Netz) kostete die Minute 
1,79DM ins Festnetz (Handy zu Handy war noch nicht möglich). Weil immer 
alle von Inflation reden, manche Dinge sind heute erst möglich.

Ich hab die Rechnungen noch, falls wer nicht glaubt.

;)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Meine Jalapeño-Keimlinge haben schon den Turbo gezündet (kann ich alle 
umpflanzen). Die Überwinterten sahen nicht unbedingt gut aus - jetzt 
aber schon viel besser, blühen, und bilden schon die ersten Früchte.
Und rausstellen kann man die auch schon, auch wenn die kalte Sophie erst 
nächste Woche vorüber ist.

Bald kann ich ein paar Jalapeño-Brötchen backen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Abendlicher Sonnenuntergang

MfG
alterknacker

von Gerhard O. (gerhard_)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ein paar Rückkehrer nach Kanada auf dem Weg nach Norden. Bei mir heute 
früh nach 6 auf dem Parkplatz in der Arbeit.

https://en.wikipedia.org/wiki/Canada_goose

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nachdem eine Stadttaube herausgefunden hatte, dass wir durchfüttern, 
wurden es rasch fünf, so dass Gegenmaßnahmen getroffen werden mussten, 
damit auch andere Vögel noch Zugang zum Vogelhäuschen haben bzw. dort 
Futter finden.

Eine Lösung scheint ein "Zaun" zu sein (umlaufender heller Holzrahmen) 
zu sein, den ich vorgestern angebracht habe. Alles bis Amselgröße kann 
rein und raus :-)

Zur Kontrolle wurde die Wildtierkamera tagsüber auf das Häsuchen 
ausgerichtet.

Es gab/gibt viele Eroberungsversuche, teilweise an einem Bein über Kopf 
hängend, aber die Festung scheint für sie nun uneinnehmbar ;-)

P.S.: Dabei streuen wir auch auf den Boden reichlich und da dürfen Sie 
auch sein. Aber das Gras ist bekanntlich hinter dem Zaun immer grüner.
Mit der Wildtierkamera hatten wir schon viel Freude - das Geld lohnt 
sich wirklich!

: Bearbeitet durch Moderator
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Chris D. schrieb:
> Eine Lösung scheint ein "Zaun" zu sein

00 Schrot ist auch eine Lösung.

: Bearbeitet durch User
von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Chris D. schrieb:
>> Eine Lösung scheint ein "Zaun" zu sein
>
> 00 Schrot ist auch eine Lösung.

Nanana! :-O

Aber es ist faszinierend, den Vögeln beim Ausprobieren neuer Strategien 
zuzusehen: Start vom Boden, dann Start von der Truhe (sieht man im 
ersten Bild rechts unten), Start von der anderen Seite, danach Versuche 
von oben, Versuche, sich irgendwie festzukrallen und durchzupressen, 
"Dranhäng"versuche usw.

Interessant wird es, wenn es doch eine Taube schaffen sollte - ob die 
anderen das dann übernehmen?

Werden wir auf jeden Fall weiter beobachten.

: Bearbeitet durch Moderator
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Chris D. schrieb:
> Interessant wird es, wenn es doch eine Taube schaffen sollte - ob die
> anderen das dann übernehmen?

Ob sie wieder rauskommt? ;-)

Die haben da keine Scheu, die gehen auch freiwillig hinter Gitter. 
Hatten wir hier schon.

Beitrag #7415664 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Chris D. schrieb:
> Aber es ist faszinierend, den Vögeln beim Ausprobieren neuer Strategien
> zuzusehen

Spitzenreiter diesbezüglich sind bei mir Amseln. Am besten war mal, die 
zunehmenden Ausweichstrategien bei Zankereien zu beobachten. Wenn dann 
wieder mal ein wütender Konkurrent angeflogen kam, sind die einfach 
sitzen geblieben, und sind nur ausgewichen. Teilweise wurden auch 
Hindernisse genutzt, wo die dann eine Art Rundlauf veranstaltet hatten. 
Sehr elegant.
Später haben sich die meisten arrangiert, einfach friedlicher 
miteinander umzugehen.

Als die Ahornbäume bei uns gefällt wurden, war die Sicht für die 
Nachbartauben besser. Angelockt durch (m)Ringeltauben kam erst immer 
eine (w)Taube nach unten, dann alle (>20).
Das ging eine Weile gut (und ich hatte auch gerätselt, wie..) - bis ein 
Sperber die Tauben für sich entdeckt hatte.
Innerhalb eines Jahres hatte er alle Tauben aufgefressen.
Interessanterweise futterte der auch mehrere Tage an einer Taube. Ich 
fühlte mich an Hähnchen futtern erinnert.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Das ging eine Weile gut (und ich hatte auch gerätselt, wie..) - bis ein
> Sperber die Tauben für sich entdeckt hatte.
> Innerhalb eines Jahres hatte er alle Tauben aufgefressen.

Muss aber ein schlechtes Jagdrevier haben. Hier kommt zwar auch 
gelegentlich mal eine Sperberine vorbei und schnappt sich eine Taube, 
aber das war jetzt vielleicht in 5 Jahren zwei- oder drei Mal.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Über Futter am Boden freuen sich Ratten riesig. Aber die klettern auch 
in Vogelhäuser oder an hängende Futterstangen.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Über Futter am Boden freuen sich Ratten riesig.

Ratten sind bisher (nach drei Jahren) nicht dabei, weder auf dem Boden 
noch im Häuschen noch an den Röhren.

Aber ein, zwei Mäuse und im Moment ein Igel :-)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Über Futter am Boden freuen sich Ratten riesig. Aber die klettern auch
> in Vogelhäuser oder an hängende Futterstangen.

Eichhörnchen freuen sich genauso über Zusatzangebote.
Am Boden, und bei einem Futterhaus kommen bei mir auch Mäuse. 
Gelegentlich schmiss ich denen Brot oder Käse hin, damit die das 
Vogelhaus in Ruhe lassen. Das funktionierte ganz gut.
Problem Nr.1 ist aber, diese Mäuse locken Katzen an.

Jörg W. schrieb:
> Muss aber ein schlechtes Jagdrevier haben.

Vermute ich auch. Einmal kamen die Raubvögel zusammen aus ihrem 
Winterquartier. Der Sperber hatte sich gleich eine Taube geschnappt, und 
am Boden verputzt. Ein Schwarzmilan flog direkt kreisend (weit) oben 
drüber und hatte laut gezetert.
Diese Raubvögel sind auch manchmal richtige Knalltüten. Aber recht 
sympathische irgendwie.

von Bernd F. (metallfunk)


Lesenswert?

https://www.pfalz-info.com/bornheim-essen-trinken-weingueter-uebernachten/

Nichts gegen Störche, aber irgendwann ist genug.

Parke niemals !! dein Auto in der Nähe einer Strassenleuchte.
Die Ansitzmöglichkeiten (nachts), für die Vögel sind rar.

Also wird jede Strassenleuchte besetzt. Je nach Windstärke
und Richtung ist Alles im Umkreis von 2-3 Meter vollgeschissen.

Autolack verträgt diesen ätzenden Kot irgendwie nicht.

Mir ist das mittlerweilen wurscht (egal). Ich finde es faszinierend,
40-100 Störche gleichzeitig am Himmel bei ihren Flugübungen
beobachten zu können.

Grüße Bernd

von Rbx (rcx)


Lesenswert?


von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Der Sperber hatte sich gleich eine Taube geschnappt, und am Boden
> verputzt.

Das ist normal für die. So sehr groß sind die Sperber auch nicht (es 
schaffen eh nur die Weibchen, eine Taube anzugehen), die könnten mit 
einer fetten Taube in den Krallen sicher gar nicht fliegen. Also wird 
vor Ort verzehrt, ggf. was für den nächsten Tag gelassen.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Das ist normal für die.

Ja das schon. Aber das wüste Gezeter vom Schwarzmilan weiter oben, der 
die Szene beobachtete eher nicht. Unsereins würde ja auch schmunzeln, 
aber der Schwarzmilan wollte sich gar nicht beruhigen bzw. hat eine 
Weile gedauert.
Man fragt sich warum, fressen die auch Tauben? Wenn man diese Raubvögel 
an der Landstraße beobachtet, scheinen Unfallopfer recht beliebt zu 
sein.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

"Der Schwarzmilan hat als Nahrungsgeneralist und Nahrungsopportunist ein 
weitgefächertes Nahrungsspektrum." meint Wikipedia …

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> "Der Schwarzmilan hat als Nahrungsgeneralist und Nahrungsopportunist ein
> weitgefächertes Nahrungsspektrum." meint Wikipedia …

Da habe ich jetzt auch mal nachgesehen. Der interessante Teil:
"Häufig versuchen Schwarzmilane, anderen Vögeln ihre Beutetiere 
abzujagen. Insbesondere betroffen davon sind Möwen und Bussarde. Möwen, 
Reiher, Ibisse, Störche und große Eisvögel werden zuweilen so lange 
belästigt, bis sie bereits verschluckte Nahrung wieder auswürgen."

Dummerweise hatte sich der Sperber bis nahe an die Haustür herangewagt. 
Das war dem Schwarzmilan dann wohl doch etwas zu heikel. Aber 
möglicherweise hatte der sich auch über seine eigene Feigheit ärgern 
müssen - emotionale Bindung an den Platz hatten diese Vögel schon bzw. 
ein Ort für Mutproben z.B. Nur eben nicht gerade so nah..

Die emotionale Reaktion selbst kann man auch bei jungen Katzen 
beobachten. Die flitzen dann z.B. mit einem irren Tempo einen Baum hoch. 
Gelegentlich auch mal zu hoch, so scheints.

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Dummerweise hatte sich der Sperber bis nahe an die Haustür herangewagt.

Ja, die haben da keine große Scheu. Einer hat sich auf unserem Balkon 
eine Taube geschnappt, ein anderer direkt hinter der Hoftür. Die wissen, 
dass ihnen nichts groß passieren kann.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Chris D. schrieb:
> Aber es ist faszinierend, den Vögeln beim Ausprobieren neuer Strategien
> zuzusehen

Dazu: https://youtu.be/2lgWcGIoSVA?t=590

Beitrag #7416499 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Auf unserer Gestrigen Himmelfahrtwanderung von ca. 18 Km diese netten 
Tierchen gesehen.
Was könnte das für Rasse sein.

Leider wollte keiner mitfliegen wir waren aufs Wandern eingestellt.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Heute mal wieder Fahrradtraining gemacht, damit ich im nächsten Monat
mein Fahrrad EKG überstehe.
Nicht viel, erst mal 25Km.
Nur die Zuckerregulierung klappt nicht so richtig

..und jetzt sieht es so aus!

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gemütlicher Abend im Garten.
Da es mal wieder trocken ist, haben wir uns entschlossen den 
Grundwasserspiegel etwas anzuheben.

MfG
alterknacker

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> diese netten Tierchen gesehen

Hoffentlich kommst Du ihren Schafen nicht zu nahe, dann sind die 
garnicht mehr nett. Sieht für mich nach Herdenschutzhund aus, in 
Richtung Owtscharka / kaukasischer Schäferhund.

Al. K. schrieb:
> Gemütlicher Abend im Garten.

Ein gelungenes Bild, die Lichtbrechungen in den Wasserstrahlen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier neue Teichbewohner und Besucher.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Eine Schwan Familie auf dem Weg zum Garten
Eine Annäherung ab 3m wird mit Kampfmäßigen Fauchen beantwortet.

MfG
alterknacker

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Eine Schwan Familie auf dem Weg zum Garten

Niedlich, sieht man gerne.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Auf dem Weg die Schwäne und dann im Garten

MfG
alterknacker

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Auf dem Weg die Schwäne und dann im Garten

Rosen können sehr angenehm duften - ein schönes Beispiel für Grenzen des 
Internets bzw. des Fernsehens.
Die Grenzen der Fotografie habe ich vor allem bei meinem 
Vogelfutterplatz gesehen. Man bräuchte einen großen Rundumblick, um das 
komplette Szenario als Übersicht zu bekommen.
Viele schöne Szenen waren so gut, dass ein Foto allein nicht ausgereicht 
hätte. Manche gute Szene wäre auch gar nicht sinnvoll als Foto gegangen, 
dazu waren manchmal die Abläufe zu schnell, zu kurzlebig, oder auch zu 
gigantisch im Aufkommen.

Neulich war ich sogar mal einem alten Foto von einer Verwandtenhochzeit 
nachgegangen. Das Foto selbst erzählt nicht viel vom tatsächlichen 
Geschehen. Ein paar Leute auf einer Hochzeit, schick angezogen.
Der Blick auf den Ort, und das Gespräch mit Anwohnern erlaubt aber 
Rückschlüsse u.a. darauf, dass es in den 70ern noch Dorfgemeinschaften 
gab, die wussten, wie man feiert.

Viele gute Sachen aus dieser Zeit gibt es nicht auf Foto, da muss die 
Erinnerung reichen. Früher war z.B. Abba-Musik Standard, die lief an 
jeder Straßenecke.
Ein Kindheit mit SOS gewissermaßen..

Beitrag #7435249 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7435509 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Auch so was gibt es.
Paar Entchen im Kleinteich.
Das nächste fließende Gewässer ist 2 Km weit.
Nur kleine Plasteteiche sonst in der Gartenanlage.

MfG
alterknacker

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Paar Entchen im Kleinteich.
> Das nächste fließende Gewässer ist 2 Km weit.

Hier ein paar Orte weiter scheinen die Enten auch mit dem kleinen 
Löschteich glücklich zu sein, drumherum Grün und ein kleines Wäldchen.

Da fehlt leider ein Zaun, damit die nicht auf der Straße herumwatscheln. 
Einmal habe ich da anhalten müssen und der Herr in der Gegenrichtung hat 
auch zugemacht, bis wir die kleinen Entchen samt Mama wieder im sicheren 
Bereich hatten.

Ich habe ja nichts gegen einen ordentlichen Entenbraten, aber eine 
solche selbst zu überfahren, täte mir weh.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Enten sind für Gartenteiche allerdings suboptimal.
Um nicht zu sagen eine Seuche

von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Nur Positives !

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Es gibt wieder mehr Stellenanzeigen auf www.mikrocontroller.net

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kleiner Tes für heute abend!

MfG
alterknacker

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Ist Dir noch immer nicht warm genug??

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Ist Dir noch immer nicht warm genug??

Grillen war wieder sehr nett.
Nach Sonnenuntergang wurde es ein wenig kühl.

MfG
alterknacker

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Grillen war wieder sehr nett.

Feuer anständig ausgemacht?

> Nach Sonnenuntergang wurde es ein wenig kühl.

Das war wohl eher subjektiv, zu anderen Zeiten wären das moderate 
Tagestemperaturen gewesen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Feuer anständig ausgemacht?

Man kann es auch unanständig ausmachen!
;-))

Ein zugelaufenes Hündchen, wurde aber nach ein paar Std gefunden und 
abgeholt.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hoch lebe Thüringen, die ersten Zwiebeln und das fremdländische 
Bier.;-)))

Kasten Bier 9,20 Euro im Angebot!

Die Fahne wird gehisst wenn der Garten besetzt ist.

MfG
alterknacker

Beitrag #7445348 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7445357 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7445435 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7445445 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Manfred P. (pruckelfred)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Hoch lebe Thüringen, die ersten Zwiebeln und das fremdländische
> Bier.;-)))

Schade, dass das so weitr weg ist, ein paar frische Zwiebeln könnte ich 
gerade gebrauchen.

> Kasten Bier 9,20 Euro im Angebot!

Da wäre ein belgisches-Ostzonenpils noch billiger gewesen.

> Die Fahne wird gehisst wenn der Garten besetzt ist

Damit alle Nachbarn flüchten können?

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Manfred P. schrieb:
> Damit alle Nachbarn flüchten können?

Die kann er doch beim Biergartentreff aufstellen, und alle wissen 
Bescheid..

Nicht allzuweit von hier, an der Grenze, steht eine stillgelegte 
Bierbrauerei. Gleiches oder ähnliches habe ich schon öfter gesehen. 
Sinnlos gewordene Biergärten u.ä. leider auch - aber bei dem Bierbrauen 
ist es doch so: Alkohol verkauft sich auch heute noch sehr gut, und 
gerade in Gegenden, wo der Weinanbau nicht so stark ist, ist doch 
lokaleigenes Bier etwas sehr schönes.
Bei uns gibt es ab und zu im Laden Schwarzbiersenf (Köstritzer), das 
nutze ich ganz gerne.

Einen Exkurs, wie man Bier selber macht, was man dazu braucht usw. hatte 
Jean Pütz mal in seinen Hobbythek-Sendungen bzw. -Büchern vorgestellt.

Beitrag #7447024 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Erste Blüte im Teich.
Außerdem eine  Hirschkäferin.;-))

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Mehmet K. (mkmk)


Lesenswert?

Okay, mal 'ne positive Geschichte aus der Türkei. Nun wird mancher, der 
die Türkei ein klein bisschen kennt stirnrunzelnd murmeln "Türkei und 
positives? Na, dann lass mal hören."

Für mein EFH brauchte ich einen Wassertank (5.000 Liter).
Ich entschied mich für einen Verkäufer, dessen Geschäft einerseits auf 
der Strecke zu mir lag und anderseits mit Abstand das günstigste Angebot 
gemacht hatte.
In Zahlen: 06.06.2023 / 7.600 TL / 330 €

Den Tank hatte er nicht auf Lager. Lieferung in etwa 10 Tagen. Könne 
aber auch etwas länger dauern.
In der Tat hat es länger gedauert und nach 3 Wochen bin ich nochmals bei 
ihm vorstellig geworden.

In der Zwischenzeit hatten wir aber in der Türkei (wieder einmal) eine 
Devaluation und die Lira hatte massiv an Wert verloren. 330 € 
entsprachen nun etwa 9.300 TL
Eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass er mir sagen würde, er könne 
zum abgemachten Preis nicht liefern. Wofür ich Verständnis gehabt und 
ohne Murren den Mehrpreis bezahlt hätte.
Aber zu meinem Erstaunen kam dies überhaupt nicht zur Sprache und er 
klagte nur darüber, dass wegen den anstehenden Feiertagen er den 
Bestellungen nicht nachkommen könne.
Also habe ich dieses Thema angesprochen.
Seine Reaktion war ein langgezogenes Seufzen, ein Schulterzucken und ein 
"Abgemacht ist abgemacht. Der Preis bleibt." Und auch nach langem 
Feilschen war er nicht bereit, den Preis zu erhöhen.
Ich fragte ihn, zu welchem Preis er denn heute verkaufe: 8.500 TL

Am nächsten Tag kam sein Sohn mit dem Transporter und hat den Tank 
abgeliefert. Auf seinem Zettel stand tatsächlich noch der zuvor 
abgemachte Preis: 7.600 TL. Ich habe nichtsdestotrotz 8.500 TL 
hingeblättert, wobei es nicht ganz einfach war, den Sohn davon zu 
überzeugen, dass das schon seine Richtigkeit habe.

Okay, das war jetzt die berühmte Ausnahme; und diejenigen, die die 
Türkei ein klein bisschen kennen tun gut daran, auch weiterhin die Stirn 
zu runzeln und "Türkei und positives? Na, dann lass mal hören." zu 
murmeln.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Erstaunlich finde ich dass man irgendwie nichts
über den Unmut des Volkes über die Inflation in der Türkei hört.

In Frankreich hätte es deswegen längst Strassenschlachten gegeben.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Erstaunlich finde ich dass man irgendwie nichts
> über den Unmut des Volkes über die Inflation in der Türkei hört.
>
> In Frankreich hätte es deswegen längst Strassenschlachten gegeben.

Es gibt nur schlechte Nachrichten aus der Türkei: Erdo...

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> In Frankreich hätte es deswegen längst Strassenschlachten gegeben.

Ich komme schon gar nicht mehr nach wann sich der Grund dafür ändert..

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Korax K. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> In Frankreich hätte es deswegen längst Strassenschlachten gegeben.
>
> Ich komme schon gar nicht mehr nach wann sich der Grund dafür ändert..

stimmt, Benzinpreiserhöhungen reichen schon.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich habe heute mittag etwas sehr schönes gesehen. Beim Brennesseljauche 
umrühren: Nebenbei hatte ich gemerkt, dass diese glänzenden farbigen 
Brummfliegen ziemlich auf das Zeug abfliegen. So also lege ich nach 
jedem Umrühren ein paar zerbrochene oder ganze Stöcker hinzu, oder ein 
paar lose Blätter, was halt gerade zu finden ist.
Nachdem das heute mittag fertig war, konnte man so um die 30 dieser 
Insekten am Rand des Behälters beobachten oder wie sie in recht putziger 
Weise die Begehungsmöglichkeiten abgehen, untersuchen, ausprobieren oder 
vorsichtig trinken. Sehr nett anzusehen, vor allem, wenn das mehrere auf 
einmal machen.
An Foto hatte ich schon gedacht, aber das macht hier auch wenig Sinn, 
weil ja gerade die Clownerie/Neugier von diesen Fliegen so begeistert.

(Den Mief der Jauche finde ich gar nicht so schlimm, das duftet 
allerdings auch sehr eigentümlich oder penetrant, also auch nach dem 
Hände waschen)

Beitrag #7450344 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andreas (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Außerdem eine Hirschkäferin.;-)

BS - it´s a Scarab - "heiliger" Mistkäfer

https://de.wikipedia.org/wiki/Skarabäus
https://en.wikipedia.org/wiki/Scarab_(artifact)

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Andreas schrieb:
> BS - it´s a Scarab - "heiliger" Mistkäfer

Das wäre wirklich ein Wunder.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Andreas schrieb:
>> BS - it´s a Scarab - "heiliger" Mistkäfer
>
> Das wäre wirklich ein Wunder.

Für mich sieht das viel eher nach einen Balkenschröter aus. Panzer und 
Herkunft passen viel eher. Fehlt nur eine Frontalaufnahme um es zu 
verfizieren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Balkenschr%C3%B6ter

Beitrag #7452149 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kleine Veränderung muss auch sein.

MfG
alterknacker

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Kleine Veränderung muss auch sein.

Stimmt, also nichts wie ran!

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

schöne Brutstätte für Mücken

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

War auch mein erster Gedanke. Aber die Vöglein brauchen auch eine 
Nasszelle.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> schöne Brutstätte für Mücken

..erstaunlich, kaum Mückenbelästigung.

Korax K. schrieb:
> War auch mein erster Gedanke. Aber die Vöglein brauchen auch eine
> Nasszelle.

Man sieht es ab und zu.

Es kommen ständig Wildbienenartige Insekten, die tanken nur Wasser.
Landen und starten von der Wasseroberfläche.

MfG
alterknacker

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> ..erstaunlich, kaum Mückenbelästigung.

Vielleicht hast Du Fledermäuse? So ist es bei mir. Zwar sind die 
Fledermäuse nur nachts aktiv, sie scheinen in ihrem Wirkkreis aber die 
Mückenpopulation generell gering zu halten, so dass die Mücken auch 
tagsüber wenig auftreten.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Vielleicht hast Du Fledermäuse?

Abends, nach Sonnenuntergang, sind sie zu sehen.

MfG
alterknacker

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Vielleicht hast Du Fledermäuse?
>
> Abends, nach Sonnenuntergang, sind sie zu sehen.
>
> MfG
> alterknacker

Glückwunsch, die Fledermäuse garantieren Dir den entspannten 
Krombacher-Genuss in Deinem Garten. Ich brauche dafür noch zusätzlich 
eine Wespenfalle, die aber lange nicht wirksam ist wie der Mückenschutz 
mit den Fledermäusen.

von Benedikt M. (bmuessig)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Glückwunsch, die Fledermäuse garantieren Dir den entspannten
> Krombacher-Genuss in Deinem Garten. Ich brauche dafür noch zusätzlich
> eine Wespenfalle, die aber lange nicht wirksam ist wie der Mückenschutz
> mit den Fledermäusen.

Effektiv hat man damit ja auch eine ultraschallgestützte 
Mückenflugabwehr

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:
> Effektiv hat man damit ja auch eine ultraschallgestützte
> Mückenflugabwehr

Ich stelle es mir bei dem Fledermausschwarm (die Viecher wohnen in 
meinem Dachunterstand) auch laut vor. :) Nur höre ich es nicht.

Ich glaube, es gab in diesem (?) Forum mal die Frage nach einer 
Hörbarmachung der hohen Frequenzen. Oder ich schließe mal ein 
Oszilloskop an ein Piezo-Mikrofon an... Hat das jemand schon probiert?

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Ich brauche dafür noch zusätzlich eine Wespenfalle

Hornissen ansiedeln (lassen)

:-]

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Ich brauche dafür noch zusätzlich eine Wespenfalle
>
> Hornissen ansiedeln (lassen)
>
> :-]

Kein Witz! Es gab bei mir in den letzten Jahren häufig Hornissen.

Sie beeindrucken mich durchaus, wenn sie sich nähern. Im Gegensatz zu 
Wespen umschwirren sie Menschen nicht und gehen nicht aufs Essen. Und 
sie fressen eben ihre kleinen Schwestern, die Wespen. Ergo habe ich 
Hornissen schätzen gelernt.

Ich weiß also, wie Du es meinst.

In diesem Jahr gibt es offenbar kein Hornissennest in der Nähe. Deshalb 
muss eine Wespenfalle helfen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Endlich meine große Wanderung gemacht.
Wollte 20 Km erreichen.
Dafür teilweise Querfeldein auf neuen Wegen gelaufen.
Auch mal 15 min durch ein Maisfeld.
War relativ einfach, die Wildschweine hatten schon große Schneisen 
geschlagen.
Richtung nach der Sonne bestimmt.
Konnte nicht mehr über den Mais schauen.
Da kann man ähnliche orientierungsfreie Situationen in Filmen 
nachvollziehen.;-))

Trotzdem war es recht anstrengend, man wird eben nicht jünger.
Jetzt wird die Halbmarathonstrecke mein Ziel sein, sagt mein Sohnemann.
Bei so einer Wanderung sieht man vieles was einen sonnst entgeht.
Nur die Zuckerregulieren ist nicht so einfach.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Benedikt M. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Glückwunsch, die Fledermäuse garantieren Dir den entspannten
>> Krombacher-Genuss in Deinem Garten. Ich brauche dafür noch zusätzlich
>> eine Wespenfalle, die aber lange nicht wirksam ist wie der Mückenschutz
>> mit den Fledermäusen.
>
> Effektiv hat man damit ja auch eine ultraschallgestützte
> Mückenflugabwehr

Hallöchchen aus Kanada,

wir haben hier leider eine tödliche Seuche die unsere Fledermäuse in 
sehr großen Zahlen niedermetzelt. Gegen diese Seuche gibt es leider noch 
kein Mittel dagegen. Die Fledermäuse werden von dem "White Nose" Fungus 
befallen. Hier Könnt ihr mehr darüber erfahren:

https://www.alberta.ca/white-nose-syndrome
https://www.whitenosesyndrome.org/
http://www.cwhc-rcsf.ca/bat_health.php

Ist leider keine gute Nachricht; dachte aber es könnte Euch trotzdem 
interessieren. Mir tun die armen "Biester" jedenfalls leid.

Gegen Mosquitos sind sie ja so dringend notwendig. Langsam kommen mit 
gewissen Spezien von Mosquitos zu uns auch das "West Nile Fever"

https://www.canada.ca/en/public-health/services/diseases/west-nile-virus/surveillance-west-nile-virus.html

VG,
Gerhard

P.S. Viele Eurer Bilder sind echt toll!

: Bearbeitet durch User
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> wir haben hier leider eine tödliche Seuche die unsere Fledermäuse in
> sehr großen Zahlen niedermetzelt. Gegen diese Seuche gibt es leider noch
> kein Mittel dagegen. Die Fledermäuse werden von dem "White Nose" Fungus
> befallen.

Davon habe ich nie gehört und deshalb nach dem "Weißnasenpilz" 
gegoogelt. Deutsche Wissenschaftler benutzen hierfür aber ebenfalls die 
englische Bezeichnung "White-Nose-Syndrom", der Pilz stammt laut diesem 
Artikel ursprünglich aus Europa und wurde nach Nordamerika 
eingeschleppt.

https://www.leibniz-gemeinschaft.de/ueber-uns/neues/forschungsnachrichten/forschungsnachrichten-single/newsdetails/white-nose-syndrom-bei-fledermaeusen#:~:text=Das%20%E2%80%9EWhite%2DNose%2DSyndrom,eine%20Infektion%20mit%20diesem%20Pilz.

Danach sei in Europa der Pilz für Fledermäuse nicht (mehr) gefährlich, 
weil die Fledermäuse grundimmunisiert wären.

Fälle von West-Nil-Fieber treten hier vereinzelt auch auf, 
Klimaerwärmung sei Dank. :( Dazu eine Quelle des in Deutschland nach 
Corona hinlänglich bekannten Robert-Koch-Instituts.

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2019/09_2019.html#:~:text=West%2DNil%2DViren%20stammen%20urspr%C3%BCnglich,sind%20auch%20durch%20Bluttransfusionen%20m%C3%B6glich.

Mehr Sorgen bereitet etwa das Dengue-Fieber, das von der invasiven 
Tigermücke getragen wird. Diese Mücke breitet sich in Europa infolge des 
Klimawandels Richtung Norden aus und hat jedenfalls Süddeutschland 
erreicht.

https://www.tagesschau.de/wissen/klima/tigermuecken-100.html

Mensch Gerhard, das sind für Fledermausfreunde keine guten Nachrichten 
bei euch in Alberta. Hoffe doch, dass sich der Bestand erholen wird. Wie 
es in einem der von Dir verlinkten Artikel zutreffend heißt, gebären 
Fledermausweibchen lediglich ein Junges im Jahr.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich hatte mir am Wochenende nach vielen Jahren (über 10) mal wieder 
Hamburger selber gemacht. Versehentlich etwas zuviel Hack gekauft, so 
dass ich heute die letzte Bulette verputzten musste. Nichtsdestotrotz: 
eine gute Erfahrung.
Nächstes mal kaufe ich weniger Hack, und einen Fleischwolf habe ich ja 
auch.

Vogelfutterbehälter hatte ich letzte Woche auch mal wieder gefüllt, und 
als Folge dessen wohl auch neben anderen Lauten dieser Art kurz darauf 
gut gelauntes Staren-Gezwitscher aus den nahen Gebüschen gehört.

Heute waren dann ein paar mehr Stare auf dem Rasen, zuerst nur 30, dann 
mehr, und als ich zählte, so bei 52.. kam noch ein großer Schwung Stare 
dazu, dann wohl 75, 80, grob geschätzt, und was im OFF, also außerhalb 
meines Sichtbereiches noch herumeierte, konnte ich nicht sehen, nur 
vermuten.
So viele auf einmal habe ich lange Zeit nicht mehr gesehen, und ich 
denke mal, die fliegen jetzt alle zusammen (mit noch mehr Kollegen) weg 
und kommen erstmal nicht wieder. Fand ich auf jeden Fall sympathisch, 
dass sich mal wieder eine größere Gruppe Stare blicken ließ.

: Bearbeitet durch User
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich hatte vor ein paar Tagen mal wieder Baldurs Gate 2 (in Linux) 
ausprobiert (u.a. wegen vieler Grafiktreiberbedingter Abstürze in 
Skyrim)
Zu meiner Überraschung sind die Mausprobleme bei der Spielsteuerung 
verschwunden.
Man kann ganz normal loslegen :)

(aber etwas Aufmunterung braucht man bei dem Spiel doch
https://www.youtube.com/watch?v=oC1YZHq3Llo )

Beitrag #7499690 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7499692 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Neulich am Badesee einen Schwalbenschwanz gesehen. Seit 20 Jahren glaube 
ich meine erste Sichtung. Vor >25 Jahren konnte man noch selten Raupen 
finden, einmal sogar am Dill in einem öffentlichen "Apothekergärtchen."

In Frankreich gabs dafür eine Menge Segelfalter. Nun weiß ich auch, 
warum die so heißen. (Die segeln tatsächlich in der Thermik, ich kenne 
sonst keinen Schmetterling der jemals im Flug seine Flügel stillhält.)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:
> Neulich am Badesee einen Schwalbenschwanz gesehen.

Hatte ich vor ein paar Jahren überraschenderweise auch bei uns im Dorf 
entdeckt. Und mich ein wenig geärgert, dass ich keinen Fotoapparat dabei 
hatte. Gesehen hatte ich vorher noch keinen, nur die üblichen 
Verdächtigen. Anderes Highlight waren mal Glühwürmchenbüsche in RP, hier 
in der Atommüllhochburg gibt es keine - dafür aber ein paar radioaktive 
Spinnen vielleicht..

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mal wieder eine "Kleine" Wanderung gemacht.
Nur zu wenig Wasser mitgenommen.
Unterwegs ein etwas selteneres Tierchen auf den Radweg entdeckt.
Habe es sicherheitshalber ins Gras gesetzt.
Für die Wanderung auch die Entsprechende Medizintechnik mitgenommen.
Hätte vielleicht noch 5 Km geschafft, aber so habe ich meine Grenze 
nicht überschritten.
Leider musste ich heute früh schon wieder 6 Km laufen,
ist aber alles o.k.  beim Arzt gewesen.
;-))

MfG
alterknacker

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Unterwegs ein etwas selteneres Tierchen auf den Radweg entdeckt.

Scheint eine Gottesanbeterin zu sein.
Dieses Tier habe ich vor vielen Jahren in Südfrankreich gesehen.
Zuletzt aber darüber gelesen, dass diese Insekten wegen Klimaänderung 
inzwischen auch in Deutschland auftauen.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Leider musste ich heute früh schon wieder 6 Km laufen,
> ist aber alles o.k.  beim Arzt gewesen.

Nicht wegen der Wanderung, hatte Termin.

MfG
alterknacker

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Schöne  Knollen Topinambur  mal Probe geerntet.
Auch der Wein ist Spitze.
Leider erntet den Keiner.

Na vielleicht nächstes Jahr.

Die Knollen sind relativ geschmacksneutral, sollen aber Gut für 
Diabetiker sein.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich hatte beim letzten Rossmann-Einkauf für meine Mutter etwas schönes 
gesehen:
Einkaufswagen mit zusätzlichen Haltegriffen dran + eine Lupe. Bei den 
Supermärkten bräuchte man bald zusätzlich einen Preis-Scanner, weil oft 
Ware falsch platziert ist, oder der Preis stimmt nicht, z.B. wenn am 
Montag Morgen noch die Angebote vom Wochenende an den Regalen kleben.
Ansonsten, wenn man lieber Kopfrechnet, sollte man die Rechnung 
unbedingt an einem stationären Scanner überprüfen, vor allem an Montagen 
oder Dienstagen (viel Ladung-Umräum). Auf der anderen Seite hat man 
gerade an Dienstagen gute Karten, wenn man was Frisches aus dem 
Gemüsebereich braucht.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Ansonsten, wenn man lieber Kopfrechnet, sollte man die Rechnung
> unbedingt an einem stationären Scanner überprüfen, vor allem an Montagen
> oder Dienstagen (viel Ladung-Umräum).

Beschäftigung für Rentner?

Wenn es, trotz des Nachrechnens alter Steuererklärungen, mal langweilig 
wird?

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So was sieht man auch an versteckten Orten.

MfG
alterknacker

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> So was sieht man auch an versteckten Orten.

Wenn drumrum was los ist (Schule, Kindergarten, Feuerwehrtreff usw.) 
nutzen auch  Wespen solche Häuser.

von Bernd G. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es gibt noch Kliniken, die gutes Essen servieren. Ich sage mal nicht, wo 
das ist, aus Werbegründen, aber der Betreiber hat ein eigenes 
Catering-Unternehmen, das das Essen frisch und warm liefert. Total 
lecker! Zudem gibt es dort freie Getränke und Kuchen - sogar für die 
Besucher!

Als ich das sah, fiel mir spontan ein Bericht im ZDF ein, der die 
angebliche Operationswut vieler Chirurgen ins Auge fasste. Osthessen 
gilt als die Hochburg der Wirbelsäulen-Operationen. Nirgendwo in 
Deutschland (und in der Welt ?) gibt es pro Bevölkerung soviele 
Bandscheiben-Operationen wie dort.

Als ein Grund wurde von den "Verteidigern" die Qualität der OPs genannt, 
ein anderer sagte, es kommen sehr viele von außerhalb der Region und man 
habe ein großes Einzugsgebiet.

Ich nehme an, die Essensversorgung könnte ein weiterer Grund sein.

Wenn ich das mit dem Hundefutter vergleiche, daß ich bei meinem 
Auffenthalt im hiesigen Krankenhaus bekommen habe ...

von Guido B. (guido-b)


Lesenswert?

Na dann: Gute Besserung!

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Ich sage mal nicht, wo das ist, aus Werbegründen

-1 !

von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Guido B. schrieb:
> Na dann: Gute Besserung!
Das Thema ging schon vor 3M durch und ich bin zu 99% wieder ok. Trotzdem 
danke.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Es gibt noch Kliniken, die gutes Essen servieren. Ich sage mal nicht, wo
> das ist, aus Werbegründen, aber der Betreiber hat ein eigenes
> Catering-Unternehmen, das das Essen frisch und warm liefert. Total
> lecker! Zudem gibt es dort freie Getränke und Kuchen - sogar für die
> Besucher!

Schön, wenn man dort z.B. nach einer Sportverletzung nicht mit einem 
Magengeschwür entlassen wird wie sonst.
In einem städtischen Krankenhaus gab es immerhin Obst umsonst und 
Cappucchino aus dem Vollautomat.

> Osthessen
> gilt als die Hochburg der Wirbelsäulen-Operationen. Nirgendwo in
> Deutschland (und in der Welt ?) gibt es pro Bevölkerung soviele
> Bandscheiben-Operationen wie dort.

> Als ein Grund wurde von den "Verteidigern" die Qualität der OPs genannt,
> ein anderer sagte, es kommen sehr viele von außerhalb der Region und man
> habe ein großes Einzugsgebiet.

Wenn man das nichtmal rausrechnet, waren an der Studie wohl nur Leute 
beteiligt die nach der 4. Klasse Mathe abgewählt haben. So hat z.B. 
Frankfurt eine unglaublich hohe Zahl an Fernflügen pro Bewohner. Oder 
Köln einen unfaßbar großen Verbrauch an 4711 pro Nase.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Unten rechts, bei ersten Anblick kam erste Gedanke:

ähh... Holzdübel?

:-]

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Ich sage mal nicht, wo das ist, aus Werbegründen

Steht doch da: Unfallklinik in Essen (NRW) auf der Station von Dr. Al 
Hami.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Unten rechts, bei ersten Anblick kam erste Gedanke:
>
> ähh... Holzdübel?
>
> :-]

In zivilisierten Gegenden nennt man das "Flädlesupp". Davon versteht ihr 
nichts.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Davon versteht ihr nichts.

doch, nur mit länger geschnittener Einlage
sieht so ja auch wie Zigarettenkippen aus.

dafür versteht kaum einer was von

Mehlbüdel.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mehlbeutel

von der ersten Haptik her ein gekochtes Rosinenbrot :-]

: Bearbeitet durch User
von Bernd G. (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Flädlesupp

Ja, so nennen die das hier. Kannte ich bisher auch nicht. Scheint eine 
hessiche Spezialität zu sein. In der Suppe sind die Dinger weich, aber 
trocken kann man sie knacken. Das ist irgendein ein getrockneter und 
eingedickter Brei der gebacken wurde. Isst man die Suppe zuerst, sind 
sie auch noch knackig. Wird anscheinend kurz vorher erst übergossen.

Das Problem, dass man mit Essen in der Klinik hat: Man hat es an der 
Wirbelsäule und ist frisch operiert. Da kann man entweder nicht richtig 
sitzen oder nicht richtig schlucken. Die, die am Hals operiert wurden, 
kriegen nur weiches Zeug zu Essen. Jeden Morgen kommt eine Schwester und 
misst denen den Halsumfang, um zu prüfen, ob der langsam abschwillt.

von Stefan K. (stk)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Flädlesupp
>
> Ja, so nennen die das hier. Kannte ich bisher auch nicht. Scheint eine
> hessiche Spezialität zu sein.
Unter dem Namen eher eine schwäbische zur Resteverwertung der Flädle vom 
Vortag.

Bernd schrieb:
> Das ist irgendein ein getrockneter und
> eingedickter Brei der gebacken wurde.
Flädle sind Eierkuchen/Pfannkuchen/Frittaten/Palatschinken.

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Flädlesupp
>
> Ja, so nennen die das hier. Kannte ich bisher auch nicht. Scheint eine
> hessiche Spezialität zu sein.

Chwäbich. Die Hesse diminuisieren mit "sche", die Schwaben mit "le". Ei 
Hannelöhrsche, beiß mer net ins Öhrsche. Flädle sind kleine (Teile von) 
Fladen, sprich Pfannkuchen. Oder Krepp, wie der Schuster in Frankreich 
sagt.

> In der Suppe sind die Dinger weich, aber

Bei der Herstellung auch. Und bei der Verarbeitung im Haushalt bleiben 
sie auch weich. Die industriell hergestellten und getrockneten für die 
Großküche werden wohl weniger Restfeuchte haben, damit sie länger 
halten.

> trocken kann man sie knacken. Das ist irgendein ein getrockneter und
> eingedickter Brei der gebacken wurde. Isst man die Suppe zuerst, sind
> sie auch noch knackig. Wird anscheinend kurz vorher erst übergossen.

Gleiche Anwendung und Zeitverhalten wie bei Backerbsen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Ja, so nennen die das hier. Kannte ich bisher auch nicht. Scheint eine
> hessiche Spezialität zu sein. In der Suppe sind die Dinger weich, aber
> trocken kann man sie knacken. Das ist irgendein ein getrockneter und
> eingedickter Brei der gebacken wurde.

In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln", 
"Teigwaren" oder "Pasta".

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Mehlbüdel

Großer Hans

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
> "Teigwaren" oder "Pasta".

Nein.
Flädle haben mit Nudeln oder Pasta nichts zu tun.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
> "Teigwaren" oder "Pasta".

Der Fischkopp will bei Essen mitreden. Wenn wir fragen zu Fischbrötchen 
haben, dann wenden wir uns an dich, einverstanden?

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

sozusagen klein geschnittene Pfannkuchen (Crêpes)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
>> "Teigwaren" oder "Pasta".
>
> Der Fischkopp will bei Essen mitreden. Wenn wir fragen zu Fischbrötchen
> haben, dann wenden wir uns an dich, einverstanden?

Fischbrötchen sind eher etwas für Müllschlucker aus "the Länd"; höre 
Dich lieber dort um.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
>> "Teigwaren" oder "Pasta".
>
> Nein.
> Flädle haben mit Nudeln oder Pasta nichts zu tun.

Ich meinte die für den menschlichen Verzehr geeignete Variante aus 
kulinarisch entwickelten Breiten.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Percy N. schrieb:
>>> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
>>> "Teigwaren" oder "Pasta".
>>
>> Der Fischkopp will bei Essen mitreden. Wenn wir fragen zu Fischbrötchen
>> haben, dann wenden wir uns an dich, einverstanden?
>
> Fischbrötchen sind eher etwas für Müllschlucker aus "the Länd"; höre
> Dich lieber dort um.

Sprachs, und klatschte sich einen ordentlichen Patsch Labskaus auf den 
Teller.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Cyblord -. schrieb:
>>> Percy N. schrieb:
>>>> In sprachlich entwickelten Gebieten kennt man dergleichen als "Nudeln",
>>>> "Teigwaren" oder "Pasta".
>>>
>>> Der Fischkopp will bei Essen mitreden. Wenn wir fragen zu Fischbrötchen
>>> haben, dann wenden wir uns an dich, einverstanden?
>>
>> Fischbrötchen sind eher etwas für Müllschlucker aus "the Länd"; höre
>> Dich lieber dort um.
>
> Sprachs, und klatschte sich einen ordentlichen Patsch Labskaus auf den
> Teller.

Na, dann lass Dir den Touri-Fraß munden! Noch ne Aalsuppe dazu? 
Rundstück warm ist ja mittlerweile allenthalben erhältlich ...

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

jupp, dor is aalns bünn

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> jupp, dor is aalns bünn

Nur kein Aal ...

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> jupp, dor is aalns bünn
>
> Nur kein Aal ...

Was hast Du gegen frischen Brataal oder Räucheraal frisch aus dem 
Rauch?

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> Was hast Du gegen frischen Brataal oder Räucheraal frisch aus dem
> Rauch?

Du merkst doch dass für ihn Essen nur für Touris ist. Er ernährt sich 
ausschließlich von Verbitterung.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> jupp, dor is aalns bünn

Nur kein Aal ...

Ralf X. schrieb:
> Was hast Du gegen frischen Brataal oder Räucheraal frisch aus dem
> Rauch?

Nichts, nur gehört der nicht in die Aalsupp. Due heißt so, weil "aalens 
binnen" ist,  wie Desintegrator schon erwähnt hatte. Touris verwechseln 
das gern mal.

Cyblord -. schrieb:
> Du merkst doch dass für ihn Essen nur für Touris ist. Er ernährt sich
> ausschließlich von Verbitterung.

Keineswegs. Ich gehöre allerdings nicht zu einem Volksstamm, der sich 
traditionell überwiegend von kunstvoll wiederaufbereiteten 
Schlachtabfällen ernährt.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> jupp, dor is aalns bünn
>
> Nur kein Aal ...
>
> Ralf X. schrieb:
>> Was hast Du gegen frischen Brataal oder Räucheraal frisch aus dem
>> Rauch?
>
> Nichts, nur gehört der nicht in die Aalsupp. Due heißt so, weil "aalens
> binnen" ist,  wie Desintegrator schon erwähnt hatte. Touris verwechseln
> das gern mal.

Ok, nur man sich ja nicht an Rezepten orientieren, die sich an 
unbelegten Legenden orientieren:
https://de.wikipedia.org/wiki/Aalsuppe

Gesäuerter Fisch ist für mich in jeglicher Art ein Graus und ein 
Verbrechen am Fisch, also auch das Traditionsessen "Karpfen blau" zu 
Weihnachten/Silvester.

> Cyblord -. schrieb:
>> Du merkst doch dass für ihn Essen nur für Touris ist. Er ernährt sich
>> ausschließlich von Verbitterung.

Glaube ich nicht.
Aber selbst auf dem sonntäglichen Fischmarkt in HH geht die 
Wahrscheinlichkeit gegen null, in einem Fischbrötchen keinen Fisch 
unbekannter Herkunft und Qualität da drinnen vorzufinden.

> Keineswegs. Ich gehöre allerdings nicht zu einem Volksstamm, der sich
> traditionell überwiegend von kunstvoll wiederaufbereiteten
> Schlachtabfällen ernährt.

Da hast Du meine volle Zustimmung. :-)

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Leute, das reicht jetzt hier mit den Diskussionen um Essensgewohnheiten 
und -namen verschiedener Regionen. Dafür ist der Thread nicht da.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Leute, das reicht jetzt hier mit den Diskussionen um
> Essensgewohnheiten
> und -namen verschiedener Regionen.
Hast Du deshalb schon die Erörterung der Igel-Rezepte abgewürgt?

> Dafür ist der Thread nicht da.
Wofür denn dann?

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

.. weil:

Percy N. schrieb:
> kunstvoll wiederaufbereiteten
> Schlachtabfällen
nicht zum Threadtitel passt :o)

: Bearbeitet durch User
von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Wofür denn dann?

"Nur Positives"

"Meiner ist länger als deiner"-Diskussionen sind ganz gewiss nichts, was 
dieses Attribut verdient.

Beitrag #7587196 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

aber etwas zu Essen zu haben IST doch positiv, wer will das bestreiten?

von Jörg W. (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite


Lesenswert?

Klar, aber nicht diese Diskussion um die Namen dafür. Die kann man in 
der Kneipe oder bei X führen, aber nicht in einem technischen Forum.

Beitrag #7587374 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Anselm 6. (anselm68)


Lesenswert?

Es scheint die Sonne. :)

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Jörg W. schrieb:
> Die kann man in der Kneipe oder bei X führen

Warum bei mir? 😎

Beitrag #7587591 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7587595 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7587597 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich fand den Einwand von Jörg positiv. Den Beitrag von Bernd oben auch, 
beim ersten Eindruck (vom Bild) hatte ich gemeint, einen Aschenbecher zu 
sehen.

Flädle kannte ich nicht.

Meine Oma hatte früher gerne (fast täglich) eine Suppe gemacht 
(irgendwie so Hühnersuppe) mit Teilen darin, die nannte sie 
"Klickerklump".
War wohl einfach Mehl mit Wasser und Ei, und das Ergebnis so ähnlich als 
würde man Kartoffelklöße in Scheiben schneiden (aber nicht so glatt). 
Vom Geschmack her eigentlich nahe an Spätzle dran. Aber Spätzle kenne 
ich auch erst seit dem Mensaessen in RP.
Recht verbreitet da (etwa im Hunsrück) sind auch die Nussecken - Börek 
hatte ich von Kurdenfreunden übernommen, und den merkwürdige Begriff 
"Schnellbackbrot" aus einem Buch von Toni de Lisa: Das Ami-Kochbuch.
Von der Bastelei kann man sich fragen, ob man so einen 
Multi-Kaffee&Co-Automaten, wie er in Krankenhäusern steht, nicht für 
Zuhause nachbauen kann.
Aber.. die Italiener hatten früher alle ihren eigenen kleinen 
Espresso-Kocher für die Herdplatte mitgebracht. Mit diesen Dingern + 
Milchaufschäumer kann man auch schnell Latte Macchiato machen - und wird 
bald feststellen, dass hier gar nicht so sehr der Geschmack im 
Vordergrund steht, als vielmehr die Optik.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Anselm 6. schrieb:
> Es scheint die Sonne. :)

Hier scheint die Sonne immer dann, wenn sie blenden kann.
Am Arbeitsplatz jetzt so zwischen 10 und 11 Uhr.

Dereinst hat man dafür extra ein transluzentes Loch
in der Hauswand geschaffen.

:-]

von Rbx (rcx)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> transluzentes Loch

Toll, ein neues Fremdwort gelernt - und gleichzeitig einen Widerspruch 
im Visier.

Beim Licht braucht man aber irgendwie auch andere Begrifflichkeiten. 
Wahrscheinlichkeitrechnung ist z.B. ein brauchbares Werkzeug.

Computerspiele/Simulationen sind nochmal eine andere Hausnummer, vor 
einiger Zeit hatte ich ein nettes Bild gesehen (s.o.). Früher gab es 
sowas gar nicht.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Von mir kann man eben jederzeit für alle Lebenslagen etwas lernen.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Endlich Wieder..

MfG
alterknacker

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

hier blühen die schon seit knapp 4 Wochen

von Mirko (mirkomikro)


Lesenswert?

Puh! Ganz schöner Aufwand auf dem Smartphone bis nach unten zu scrollen, 
wenn der Scrollbalken mit dem Finger nicht zu fangen ist weil er zu 
ewnzig ist, aber hier soll ja nur positives stehen :)

Also, wer kennt den Film "Der Ja-Sager" mit Jim Carrey? Ich muss 
gestehen, der Film hat mich sehr inspiriert und auch mein Leben 
verändert.
Natürlich ist der Anfang schwierig und auch etwas gezwungen, aber das 
ändert sich und zumindest aus meiner persönlichen Erfahrung ist das 
Leben "gehaltvoller". Keine ahnung wie ich das besser ausdrücken soll.

Und zweitens... immer schön lächeln. Dann bekommst du auch immer eins 
zurück. Die Menschen gegenüber reagieren anders wenn du lächelst und sie 
ansiehst, anstatt mit den Kopfhörern, in dich gekehrt auf den Boden oder 
in die Leere guckst.

Das waren jetzt nur Ideen oder Tipps...

Ich sehe viele kleine Dinge als positiv... ob ich jetzt hier in der 
Sonne sitze, neben meiner wundervollen Frau und mit ihr einen Kaffee 
trinke, oder nur die Vorfreude auf ein neues Projekt, dass ich mir 
überlegt habe... positiv Denken ist sehr wichtig! Ich mag den Thread!!

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Endlich Wieder..

Schön auch, von Dir zu lesen. Du hast Dich rar gemacht, da machte ich 
mir schon Sorgen. Aber nun genieße Dein Krombacher in der Datscha!

●DesIntegrator ●. schrieb:
> hier blühen die schon seit knapp 4 Wochen

Am Dienstag beobachtete ich in der Dämmerung zwei Fledermäuse beim 
Fliegen. Es war ein milder Abend, aber so recht wollte es mir nicht 
gefallen, dass die Fledermäuse bereits aus dem Winterschlaf erwacht 
sind. Es gibt bisher kaum Insekten als Futter für sie.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Am Dienstag beobachtete ich in der Dämmerung zwei Fledermäuse beim
> Fliegen. Es war ein milder Abend, aber so recht wollte es mir nicht
> gefallen, dass die Fledermäuse bereits aus dem Winterschlaf erwacht
> sind. Es gibt bisher kaum Insekten als Futter für sie.

hmm, wen ich nicht aufpasse, atme ich regelmässig
per Fahrrad irgendwelche Gnitten ein.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Es gibt bisher kaum Insekten als Futter für sie.

Kannst du auch Ultraschallwellen erzeugen, um das gut zu erkennen? Bei 
uns ist schon ganz schön was los, sowohl mit vielen Hummeln draußen 
(beliebter Baum) und in der Wohnung drin viele Fruchtfliegen. 
Mückenarten sind auch schon am Herumfliegen.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> Es gibt bisher kaum Insekten als Futter für sie.
>
> Kannst du auch Ultraschallwellen erzeugen, um das gut zu erkennen? Bei
> uns ist schon ganz schön was los, sowohl mit vielen Hummeln draußen
> (beliebter Baum) und in der Wohnung drin viele Fruchtfliegen.
> Mückenarten sind auch schon am Herumfliegen.

Vermutlich lebst Du in Süddeutschland, da geht der Frühling eher los. 
Ich wohne in Schleswig-Holstein, dort zwar in der wärmsten Ecke im 
Lauenburgischen, aber die Insekten sind noch wenige. Hummeln habe ich 
allerdings auch schon gesehen. Mit den Augen, nicht mit Ultraschall. ;)

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Vermutlich lebst Du in Süddeutschland

Niedersachsen Atommüllklo. Aber in Süddeutschland ist es tatsächlich 
wärmer, da hast du recht. Auch in Köln kann man einen Temperaturschock 
erleben, wenn man mal aus dem Auto aussteigt.
Andererseits: mit offenem Visier auf dem Motorrad herumfahren ist auch 
netter, als die ganze Zeit mit geschlossenem Visier.
Insekten sind aber auch Kulturfolger und erscheinen so vermehrt dort, wo 
ordentlich was los ist.
Die Fledermäuse sind ganz ähnlich drauf - nur bei denen ist "was los" 
üblicherweise auf nachts bezogen, und meist auch Wasserlaufnah.
Man könnte abends (so ab 11) mal eine Lampe draußen aufstellen (oder 
einfach Licht an und Fenster auf), und schauen, wer da so alles 
vorbeikommt ;)

Beitrag #7635831 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Johannes R. (oa625)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Seit mehreren Jahren hat es in diesem Frühjahr endlich mal nicht in die 
Blüte meiner Sternmagnolie geregnet!
(Zumindest bis jetzt...)

Einen schönen Rest-Ostermontag wünscht
Johannes

Beitrag #7637106 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7637457 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Holger P. (scrat382)


Lesenswert?

Die ersten Eier sind da:

https://www.ipcamlive.com/65dc65a9b6422

von Michael (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gerade diese Email bekommen...

von Gerhard H. (hauptmann)


Lesenswert?

Die ersten AVR64DU Controller treffen morgen zum Testen ein!

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Bernd G. schrieb:
> Es gibt noch Kliniken, die gutes Essen servieren. Ich sage mal nicht, wo
> das ist, aus Werbegründen, aber der Betreiber hat ein eigenes
> Catering-Unternehmen, das das Essen frisch und warm liefert. Total
> lecker! Zudem gibt es dort freie Getränke und Kuchen - sogar für die
> Besucher!
>
> Als ich das sah, fiel mir spontan ein Bericht im ZDF ein, der die
> angebliche Operationswut vieler Chirurgen ins Auge fasste. Osthessen
> gilt als die Hochburg der Wirbelsäulen-Operationen. Nirgendwo in
> Deutschland (und in der Welt ?) gibt es pro Bevölkerung soviele
> Bandscheiben-Operationen wie dort.

Du meinst, die Untertanen dort buckeln gern und machen sich krumm? Das 
könnte ebenfalls eine der Ursachen sein! 😋

: Bearbeitet durch User
von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Ich habe nach der Fastenzeit wieder mit Pizza (kneten+)backen 
angefangen.
Und die sind tatsächlich deutlich besser geworden als letztes Jahr.
Ein wichtiger Punkt ist auf jeden Fall Übung. Ein anderer die Erfahrung.
Ich hatte mit einem italienischen Kochbuch angefangen. Hatte dann aber 
später einiges dazugeschrieben - so unterm Strich bleibt wohl fast nur 
noch der Hinweis auf Doppelgriffiges Mehl und auf sehr schnell sehr heiß 
backen. Letzteres geht zuhause allerdings schlecht.
Ich meine aber, dass die Ergebnisse besser werden, wenn man die 
möglichst bei maximal-Hitze unter den Grill (auf den Pizzastein) 
schiebt. Wird dann nur mit dem Belag etwas knapp.

Besser für mich sind 2 Phasen. Zuerst 3 Minuten vorbacken, danach 
nochmal 3 oder mehr Minuten.
Nach den ersten 3 Minuten hole ich die Pizza nochmal heraus, und belege 
die dann mit Pilzen und Käse und was sich sonst noch so anbietet. Zuerst 
kommt nur die Tomatensoße drauf. Und auch möglichst nicht zuviel.

Hinsichtlich der Erfahrung: ja, die Standardwerte sind auf 1 Kilo 
bezogen. Ich brauche für 2 Pizzen aber nur ein Drittel. Vorher hatte ich 
weniger, weil das so im Buch stand. Auf den Gedanken, gleich ein Drittel 
zu nehmen, bin ich erst gekommen, als ich darüber nachdachte, warum die 
Ränder so hart werden.
Jetzt nehme ich mehr Mehl (320g), etwas mehr Wasser (62 %) (-> 2x250g) 
und mache die Pizza selber nicht mehr so groß bzw. breit und flach. Die 
wird zwar noch gestreckt, aber nicht mehr so extrem. Die Ränder sind 
auch sehr viel besser geworden

Unterm Strich sind die Ergebnisse jetzt schon mal ein wenig über dem 
Niveau der sonst üblichen Tiefkühl-Pizza.

Mit der Backzeit selber habe ich noch so meine Probleme, und bei der 24 
Stunden-Lagerung auch mit harten Hefeteig-Rändern.
Experimentieren tue ich teilweise mit leichten Mischungen mit 
Weißbrotmehlen. Das braucht aber noch mehr Testerei, und das werde ich 
erstmal hinten anstellen. Pizza vom Blech eigentlich auch, allerdings 
gibt es ein schönes Rezept bei einem bekannten Unternehmen: 
https://www.oetker.de/rezepte/r/grundrezept-pizzateig
Das Aushärten des Hefeteigs außen kann auch damit zu tun haben, dass 
zuviel Salz im Teig ist.
Dass es auch Sinn macht, Mozzarella ein paar Stunden zu entwässern, 
wusste ich vorher auch nicht.

von A. F. (chefdesigner)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
> Unterm Strich sind die Ergebnisse jetzt schon mal ein wenig über dem
> Niveau der sonst üblichen Tiefkühl-Pizza.

D.h. eine 5 statt eine 6 (?)
Ich würde gerne eine Pizza backen können, die dem entspricht, was "der 
gute Italiener" so zusammenbrutzelt.

---------------------

Meine Positive Meldung: Es ist amtlich! der FC Bayern wird nicht 
Meister! Er wird eventuell nicht einmal Zweiter! Wenn die noch ein bissl 
vor sich hin kicken, dann werden sie von Stuttgart UND Dortmund sowie 
Leipzig abgehängt und spielen nur noch in der Europaleague.

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

A. F. schrieb:
> Meine Positive Meldung:
Richtig gut.

Teichlandschaft

Und Grillen im Zusatzgarten mit Frau Holle Brunnen.
..

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

A. F. schrieb:
> Ich würde gerne eine Pizza backen können, die dem entspricht, was "der
> gute Italiener" so zusammenbrutzelt.

Genau von dem Punkt sind wir ja gar nicht so weit weg. Früher gab es bei 
uns in der Kreisstadt eine "Pizza vom Blech" von Italienern für 2 DM, 
die war top.
Die Pizza-Stückchen, die man in Braunschweig auf dem Bohlweg bekam, 
waren eigentlich auch meist ganz gut.
Ich bin wirklich am überlegen, was den Unterschied ausmacht. Ob da wohl 
Geschmacksverstärker ihren Anteil haben?
Ein zweiter Punkt ist wohl auch noch der Teig selber. Wo dann letztlich 
dann aber auch wieder Übung, Erfahrung und Abstimmung eine Rolle spielt.
Ein dritter Punkt wäre auch noch der Ofen - da ist es dann aber so 
ähnlich, wie bei den Pommes, glaube ich. Die aus dem Backofen sind auch 
nicht viel schlechter als die aus der Fritteuse.
Gewürze und Gewürzmischungen werden auch noch ihren Anteil bei diesen 
Imbiss-Brotangeboten haben. Das gute da ist ja auch, dass man anhand der 
Kundschaft Rückmeldung hat.

A. F. schrieb:
> D.h. eine 5 statt eine 6 (?)
Wenn ich das richtig verstehe, so in etwa. Tiefkühlpizzen kann man ja 
auch noch ein wenig "frisieren".  Bei der selbst gebackenen Pizza ist 
durchaus noch schrittweise Verbesserung drin. Ich hatte mir auch 
Gedanken darüber gemacht, mal bei den Schlachtereien nachzufragen, ob 
die was haben, was gut als Pizza-Belag geht.
Bei den Schlachtereien kann man seit einiger Zeit fertige Bolognese-Soße 
in Gläsern kaufen, die ist auch nicht schlecht.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> A. F. schrieb:
>> Meine Positive Meldung:
> Richtig gut.
>
> Teichlandschaft
>
> Und Grillen im Zusatzgarten mit Frau Holle Brunnen.
> ..

1. Schön!
Die gezüchteten Mücken auch? Der Nachbar hat seinen 'Teich' wieder 
renaturiert, nachdem der Reiher die Goldfische verfrühstückt hat.

2. Paaanik! Asbest zu sehen!!! Uhuhumwelt!!! ;-))

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
...
>
> A. F. schrieb:
>> D.h. eine 5 statt eine 6 (?)
> Wenn ich das richtig verstehe, so in etwa. Tiefkühlpizzen kann man ja
> auch noch ein wenig "frisieren".  Bei der selbst gebackenen Pizza ist
> durchaus noch schrittweise Verbesserung drin. Ich hatte mir auch
> Gedanken darüber gemacht, mal bei den Schlachtereien nachzufragen, ob
> die was haben, was gut als Pizza-Belag geht.
> Bei den Schlachtereien kann man seit einiger Zeit fertige Bolognese-Soße
> in Gläsern kaufen, die ist auch nicht schlecht.

Aber doch hoffentlich vegähn!?!?
Nachdem ich in Reykjavik mal Lachspizza geniessen konnte, ist das mein 
Favorit. Das Walsteak meiner Frau war dagegen nicht so der Bringer.

von Rbx (rcx)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Die gezüchteten Mücken auch?

Viel Gras zum drinhocken haben die da aber auch nicht. Ich finde ein 
paar Gänseblümchen, Klee oder Löwenzahn schon auch "natürlich" - während 
draußen eher die Tendenz zum Steingarten vorherrscht.
Aus Gänseblümchen, Löwenzahn und Klee kann man sich einen Salat zum 
Grillwürstchen machen.
Die Chili für die feurige Salsa freuen sich ebenfalls über Löwenzahn 
oder Brennessel-Zugaben, teilweise auch über altes Brombeer-Gehölz oder 
eben auch alte Blätter oder ähnlichem.

Früher war Brennesselsuppe sogar auf Speiseplänen üblich.

Das ist übrigens ein positiver Aspekt, dass ich das so mitbekomme. Was 
die Leute früher an Hafer gegessen hatten, war nicht unabhängig von der 
Logistik die u.a. auch Pferde versorgt hatte.
Ach, und als ich klein war, die Birnenbäume bzw. die Birnen waren 
teilweise so gut oder die im Acker in der heißen Asche gebackenen 
Kartoffeln..

Dann kamen die Supermärkte, das Farbfernsehen, die Autohändler, das 
Internet oder die Steingärten..
Man denkt sich so: erst wenn der letzte Baum gerodet..

Naja, jedenfalls hatte sich vorhin mal wieder eine Wespe blicken lassen. 
Ich hatte die Balkontür zwar gleich zugemacht, aber in den letzten 
Jahren sind die Wespen eher positiv aufgefallen.
Die sind auch früher schon (als gewissermaßen Intelligenzbestien) 
aufgefallen.
Na, ich werde doch noch mal raus auf dem Balkon gehen, und schauen, ob 
da genügend Wasser für die Wespen da ist.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Rbx schrieb:
...
>
> Naja, jedenfalls hatte sich vorhin mal wieder eine Wespe blicken lassen.
> Ich hatte die Balkontür zwar gleich zugemacht, aber in den letzten
> Jahren sind die Wespen eher positiv aufgefallen.
> Die sind auch früher schon (als gewissermaßen Intelligenzbestien)
> aufgefallen.
> Na, ich werde doch noch mal raus auf dem Balkon gehen, und schauen, ob
> da genügend Wasser für die Wespen da ist.

Heute morgen konnte ich beobachten, wie unsere Wildbienen versuchen, im 
Schlüsselloch vom Schuppen ihre Eier einzumauern. Da herrscht wohl 
Überpopulation, nachdem letztes Jahr aus den 50 Puppen ca. 800 geworden 
sind, die im Kühlschrank überwintern durften.
Die bestäuben derzeit recht fleißig die Sauerkirschen - Marmelade und 
Wein!!!
Lecker!

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Und Grillen im Zusatzgarten zusammen mit Frau Holle

Das wäre auch genau mein Ding. Das Fleisch sieht aber auch unverschämt 
saftig und geschmackvoll aus! Du meine Güte (lechtz, lechtz).

In so einem versteckten Zusatzgarten kann man schon ziemlich gut 
heimlich schlemmen wie Gott in Frankreich.

🥩🍺

von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> 1. Schön!
> Die gezüchteten Mücken auch? Der Nachbar hat seinen 'Teich' wieder
> renaturiert, nachdem der Reiher die Goldfische verfrühstückt hat.
>
> 2. Paaanik! Asbest zu sehen!!! Uhuhumwelt!!! ;-))

zu1: Wir haben keine Fische und  Mücken auch sehr wenig.
zu2:Habe absichtlich im Bild gelassen,50% aller Lauben zsind noch mit 
Asbest gedeckt, auch die Lauben selbst mit asbesthaltigen Platten.

es kann eben nicht alles positiv sein.
Wird wahrscheinlich unbearbeitet den nächsten Pächter mitgegeben.
;-))

Ein Amateur Frisör war auch dabei.
Aber ich stelle hier keine Politischen Ansichten vor.
Immer wollten Einige mal sehen wie der alte knacker aussieht,
deshalb diese präzisen Bilder.
Die Kurzen brauchen jetzt wieder 1,5 Jahre um die Länge im Bild zu 
erreichen.
Könnte aber sein das ich das letzte mal lange Haare besessen habe.
;-))

MfG
alteknacker

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.