mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltnetzteil defekt? Wäschetrockner AEG Electrolux


Autor: Mac Gyver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Kompetente Sache hier, fein :-)
Ich selbst hab 'nen EFK und arbeite ehrenamtlich in einem Rep.-Cafe.

Mein Patient ist drei Jahre alt, ein T59880, Typ P502867, Prod.-Nr.: 916
096 627

Bei der ganzen Hilfe hier scheint noch keinem der feine glitzernde Staub
aufgefallen zu sein (bzw. ich habe nirgends etwas davon gelesen, oder?). 
Ich denke er kommt von dem schwarzen Schleifring auf der Trommel, siehe:
http://www.kunnig-elektro.de/reparatur/trocknen/ae...

Dieser Staub verteilt sich in der ganzen MA, auch auf den Platinen.
Obwohl sie von oben abgedeckt sind haben die Gehäuse Schlitze in die der
Staub ein dringt. Die Hersteller wissen also von dem Staub (daher die
Abdeckung) denn er ist Magnetisch und das bedeutet ... genau, ab einer
gewissen Menge gibt es lauter kleine Brücken und Kriecher. Diese
Obsoleszenz haben sie einfach durch Abdecken hinaus gezögert (Garantie).
Welches Teil dann zuerst schlapp macht ...

Mein Gedanke ist aber nun jener:
Schade um das Teil, es wird aber sicherlich nicht alt werden ohne immer
wieder an den Lötkolben zu müssen.

Kosten -> Nutzen = Fragwürdig

Fazit:
Alle-Entwicklung-zur-Gewinnmaximierung = AEG ;-) (die 70er sind vorbei
:-(

Mal sehen ob es 'nen Trockner von einem Hersteller gibt dem Aktionäre
nicht im Nacken sitzen, irgendwelche Vorschläge?

Mac Gyver

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mac Gyver schrieb:
> Ich denke er kommt von dem schwarzen Schleifring auf der Trommel, siehe:
> http://www.kunnig-elektro.de/reparatur/trocknen/ae...

404

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-alfred R. schrieb:
> sollte es doch eigentlich gar kein Problem sein, das mit einem Arduino
> und paar Relais zu steuern.

Es ist allerdings noch viel einfacher, das Netzteil mit dem LNK/TNY 
gegen ein eigenes zu ersetzen.

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Es ist allerdings noch viel einfacher, das Netzteil mit dem LNK/TNY
> gegen ein eigenes zu ersetzen.

Das habe ich ja auch schon ziemlich früh vorgeschlagen.
Der Mist geht doch sowieso wieder kaputt.

Matthias, wir sind halt Pragmatiker.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzteile für 5V und 12V kriegt man zur Not noch am selben Tag,
wo der Fehler auftritt. und wenns beim Blöd-Markt ist.

BTW in welcher Familie ist die Frau des Hauses eigentlich so geduldig
und erträgt bei Fehlschlagen einer eigenen Reparatur, dass das Gerät so 
lange nicht nutzbar ist?
Bleibt die Waschküche für die ganze Zeit im ReparaturModus oder will man 
da sGerät x-mal hervorholen, bis das endlich passt? Nicht jede Rep 
gelingt auf Anhieb.

Der WAF wäre hier so tiefrot, wie nur irgendwas.
Längstwelle, achwas... DC!

genauso wäre mein Akzeptanzfaktor,
wenn die Frau meint, an meinem Auto etwas reparieren zu können und...

upps verlötet, Pad abgerissen im Steuergerät.
Musst nochmal 2 Tage warten bis das Teil nachgeliefert wird.

: Bearbeitet durch User
Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hi günter,

leider konnte ich keine weitere platine fin´den.

Nun wurde die besagte Platine eingebaut und jetzt leuchtet nur die 
trommel und das gerät ist tot. Kein Einschalten möglich oder Programm 
wählen möglich. Alles tot.

Ein R76 konnte ich auf der Platine nicht finden..

Nun bin echt ratlos...

Gruß Simone

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
>> Es ist allerdings noch viel einfacher, das Netzteil mit dem LNK/TNY
>> gegen ein eigenes zu ersetzen.
>
> Das habe ich ja auch schon ziemlich früh vorgeschlagen.
> Der Mist geht doch sowieso wieder kaputt.
>
> Matthias, wir sind halt Pragmatiker.

'wenn du ein totes Pferd reitest, steige ab' (altes chinesisches 
Sprichwort :-)
Aber mal im Ernst, einen Wäschetrockner zu programmieren, ist mögl. 
nicht so schwer, aber eine WM hat es in sich. Abgesehen von der 
Integration der Bedienelemente ist alleine das Schleuderprogramm inkl. 
Trommelauswuchtung ein Kunststück. Zabex kann ein Liedchen davon singen:
http://www.zabex.de/site/waschmaschine.html

: Bearbeitet durch User
Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Zabex kann ein Liedchen davon singen:

Der hat sie aber doch hin bekommen. Läuft bei der Tochter.
Hatte mal mit ihm geschrieben.
Ist echt ne harte Nummer.
Wenn man so drüber nachdenkt ... aber wenn dann das Ding durch die 
Gegend hüpft, dann fängt man erstmal richtig an, drüber nachzudenken.

Autor: Karl-alfred Römer (karl-alfred_roemer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Bericht von Zabex ist wirklich wirklich sehr lesenswert. Nicht nur 
inhaltlich sehr interessant sondern auch unterhaltsam geschrieben.

Dass eine WM schwieriger wäre als ein Trockner, war mir schon klar, aber 
das sind ja anscheinend gleich mehrere Größenordnungen 
Komplexitätsunterschied. Dass das Auswuchten so genau sein muss, und 
dass das so viel Gerhinrschmalz drin steckt... Wahnsinn!!!

Autor: Simone (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hi g.h.

habe von vorne gesehen auf der rechten seite oben nochmal eine 
Elektronik gefunden wo viele kabel gibt gefunden.

Hier mal ein Foto

vorne wo das lcd Display ist das war das wo ich euch gezeigt habe und 
keine widerstände aufweist.

gruß simone

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

eine Frage welchen Radabzieher würde ihr nehmen für standart Kugellager 
bei Trockner?

Würde dieser gehen und taugt der was ?

Ebay-Artikel Nr. 262411135728

Aus dem Baumarkt hat nichts getaugt und wurde umgetauscht.

Vielen Dank.

gruß simone

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach mal die Beiträge lesen hatte ich dir schión am 17.01 geschrieben



Henne schrieb:
> Hallo Simone du schaust auf der falschen Elektronik , dies ist nur
> die
> Bedienfeldsteuerung du musst nach der Motorsteurung schauen ist bei
> anderen AEG modellen rechts oben an der Seitenwand verbaut.

Simone schrieb:
> hi g.h.
>
> habe von vorne gesehen auf der rechten seite oben nochmal eine
> Elektronik gefunden wo viele kabel gibt gefunden.
>
> Hier mal ein Foto
>
> vorne wo das lcd Display ist das war das wo ich euch gezeigt habe und
> keine widerstände aufweist.
>
> gruß simone

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wer von euch weiß wo man günstige Kondensatoren für den AEG Trockner 
kaufen kann? Den original ducati für 35€ find ich recht teuer daher 
frage ich mich ob es irgendwo eine günstigere alternative gibt, da ich 
mehrere bestellen muss.

Brauche 8uf,16uf mit den passenden stecker..

konnte im netz nichts passendes finden.

vielen Dank.

gruß simone

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Langsam nerven deine Fragen erst 20 mal schreiben wegen der Steuerung 
wenn dir einer Tips gibt ignorierste die, dann brauchste einen 
Radabzieher jetzt noch nen Kondensator. Geb dir nen Tip kauf dir einen 
neuen Trockner und lass die Leute hier in Ruhe

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

es mag sein das es dich nervt, man kann fragen und fragen kostet nichts 
und ich lerne auch was dabei...

Und reparieren ist immernoch besser als gleich wegschmeisen.

Hab nur nach günstigen Kondensator gefragt weil ich auch festgestellt 
habe das der alte defekt ist..

Wo ist da dein Problem...

Autor: Matthias Becher (matthias882)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie riecht es hier nach Troll. Schade dass so ein hilfreicher 
Thread wie dieser hier damit sinnlos aufgebläht wird.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simone schrieb:
> Brauche 8uf,16uf mit den passenden stecker..

Unter dem Stichwort 'Motorkondensator' oder 'Anlaufkondensator' findet 
man sowas bei einschlägigen Internet Auktionshäusern. Da da auch Fotos 
bei sind, kannst du dir passende raussuchen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

mein Problem ist das ich nicht weiß ob man genau den gleichen wie den 
ducati nehmen muss. ducati hat z.b 8uf mit 8% und einen günstigen habe 
ich gefunden allerdings mit 8uf und 10%. (Preis ca 9€) Und da frage ich 
mich ob das auch gehen würde. Wenn ich den orginal Ducati nehme bin ich 
da bei 35€ pro Stück.

Daher frage ich Euch da hier einige gibt die ihren Trockner repariert 
haben.

Vielen Dank.

Gruss Simone

Autor: G. H. (schufti)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ob 8% oder 10% Toleranz ist nicht so wichtig, solange die Grundkapazität 
und die Betriebsspannung passen.

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi schufti,

vielen Dank für die Info.

DAnn kann ich ja die günstigere nehmen ;-)

Das hat mir sehr weiter geholfen ...

lg simone

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi schufti,

das no Name Produkt hat 450-500v 8uf und 10%

ducati hat 425-475v 8uf und 8%

Meinst das no Name geht ohne Probleme?

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du nehmen.

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi foldi,

in Ordnung dann bestelle ich die günstigeren no Name Kondensatoren ;-)

Danke für die guten Ratschläge.

lg simone

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simone schrieb:
> in Ordnung dann bestelle ich die günstigeren no Name Kondensatoren ;-)

Bestimmt Klasse D....

Autor: alleskönner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich, wieso man bei diesen SNT Defekten nicht einfach den 230V 
auf der defekten Platine abtrennt und den Rest mit einem separaten 12V 
Netzteil versorgt? Wenn im Gehäuse des Geräts noch genug Platz ist, dann 
wieso nicht?

Wieso bestellt man sündhaft teure ICs etc, wenn der Defekt sich durch 
anschließen einer anderen 12V Stromversorgung beheben läßt?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas fällt bei der Brandermittlung auf und verursacht gerichtliche 
Risiken, auch wenn es nicht die eigentliche Ursache war. Vor Allem 
Trockner scheinen ja gerne zu brennen.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alleskönner schrieb:
> Wieso bestellt man sündhaft teure ICs etc

Es ist es ja gerade das die ICs nicht sündhaft teuer sind, das sind nur 
die Austauschplatinen. Die eigene Arbeitszeit darf man natürlich nicht 
rechnen. Eine eigene Stromversorgung einbauen wäre sicher teurer und 
aufwändiger.
Die rechtliche Situation will ich hier gar nicht bewerten.

Autor: alleskönner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich brennen die Trockner bevorzugt dann, wenn man dran gebastelt 
hat... /ironieoff

Wenn Du die Originalplatine gelötet hast, fällt es selbstverständlich 
nicht auf /ironieoff

Autor: Sven Schumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man vernünftig arbeitet sieht man das NICHT an der Platine. Und es 
brennt auch nicht deswegen. Eine Reparatur ist nicht unsachgemäß, wenn 
sie richtig gemacht wurde, egal von wem. Auch wenn ein externes Netzteil 
eine funktionierende Lösung ist, so ist es schwerer da den Nachweis zu 
führen, dass das in Ordnung war.

Autor: alleskönner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Gegenteil... der Thread ist doch der Beweis dafür! Hier hat doch 
wegen dem LNK304 fast ein Widerstand gebrannt, trotzdem wird die 
Mistplatine wieder in Stand gesetzt mit dem Risiko, daß der gleiche Chip 
wieder hopps geht und wieder der Widerstand brennt!

Sag mir also jetzt, was hat eine höhere Wahrscheinlichkeit:

1) ein so reparierter Trockner verursacht einen Brand

2) man legt auf der Platine den SNT Teil lahm und schließt ein "gutes" 
Netzteil an (kann auch ein Trafo NT sein) und dann brennt der Trockner?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal: Es geht nicht darum, ob die Änderung selbst den Brand 
verursacht hat (die Heizung ist da gefühlt ein besserer Kandidat).

Es wird erkannt, dass am Gerät eine Änderung vorgenommen wurde. Ein 
wunderbarer Ansatzpunkt für den Hersteller, rechtliche Ansprüche 
abzuwehren.

Autor: alleskönner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* schrieb:
> Nochmal: Es geht nicht darum, ob die Änderung selbst den Brand
> verursacht hat (die Heizung ist da gefühlt ein besserer Kandidat).
>
> Es wird erkannt, dass am Gerät eine Änderung vorgenommen wurde. Ein
> wunderbarer Ansatzpunkt für den Hersteller, rechtliche Ansprüche
> abzuwehren.

nun, was ist dir lieber: Du stellst dir was ins Haus, was offenbar 
brandgefährlich ist, wenn auch nachträglich keine Modifikation am Gerät 
zu erkennen ist und dir der Hersteller ein neues Haus bezahlt,

oder: man läßt es erst gar nicht zu einem Brand kommen?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder: man läßt es erst gar nicht zu einem Brand kommen?
Du baust das ganze Gerät so um, dass es keinen Brand geben kann?

> was offenbar brandgefährlich ist
Wenn es wirklich so gefährlich wäre sollte es einen Rückruf geben.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alleskönner schrieb:
> Im Gegenteil... der Thread ist doch der Beweis dafür! Hier hat doch
> wegen dem LNK304 fast ein Widerstand gebrannt, trotzdem wird die
> Mistplatine wieder in Stand gesetzt mit dem Risiko, daß der gleiche Chip
> wieder hopps geht und wieder der Widerstand brennt!

Es brennt kein Widerstand. Der Sicherungswiderstand ist so gebaut das er 
sich ohne zu entflammen selbst zerstört. Es muss nur wieder so ein 
Widerstand eingebaut werden.

Autor: alleskönner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, da könnte eine Versicherung einer anderen Meinung sein...
Und auf einen Rückruf würde ich nicht warten, bzw. dem Hersteller nicht 
vertrauen! Wie viele gefährliche Gegenstände gibt es, die keinen Rückruf 
erfahren haben.

Autor: U.NO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

wir sind im Besitz eines Zanussi ZTH 485 ,welcher ja auch zur großen 
Familie AEG gehört und wie am Anfang des Beitrags beschrieben hat er 
pünktlich nach 2,5 Jahren sein Leben ausgehaucht. So dachte ich. Aber 
dank der Beiträge von Moritz M. und Georg A. habe ich das Teil wieder 
zum Leben erweckt.
Daher möchte ich mich, auch im Namen meiner Familie,herzlichst bei allen 
bedanken die durch ihre konstruktiven Beiträge geholfen haben meiner 
besseren Hälfte wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Ich muß ehrlich zugeben, daß ich bisher kein Fan von Foren war. In 
diesem Fall "Chapeau".

Autor: Simone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

wer kann mir sagen wo ich einen
ELTH
Type 261/P
16(3)250 - T175K
92Grad

Temperaturbegrenzer bekomme?

Habe wie blöd duchs netz geschaut.

Vielen dank euch schon mal.

gruss simone

Autor: MathiasL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen
Mein AEG Lavatherm T55848 hatte den Geist aufgegeben.
alle LED´s waren aus und es ging nichts mehr.
Darauf hin fand ich dieses Forum durch einen Bekannten, der das gleiche 
Problem schon einmal hatte. Nun habe ich mir auf dessen Rat und die 
Hinweise hier im Forum den LNK304GN und der 47 Ohm/3W Widerstand 
getauscht.
Siehe da, er geht wieder.
Doch wenn ich nun ein Programm am Drehschalter auswähle und den 
Startknopf betätige, startet die Maschine auch doch nach manchmal 
einigen Minuten aber auch wenigen Sekunden geht er wieder aus und die 
"ENDE " LED ist an.
Danach kam es vor das er gar nicht mehr startet und direkt nach "Start" 
drücken, "Ende" Anzeigt. Es passierte aber auch das nach 3-4 Minuten 
Laufzeit, alle LED´s ausgingen und nach einigen Piepstönen sie wieder 
angingen, als wäre der Drehschalter auf " Aus" gestellt und wieder auf 
ein Programm gedreht wurde.
Mein Freund meinte es könnte vielleicht an der Messung liegen, die die 
nasse Wäsche im Trockner über einen Widerstand misst.
Jemand eine Idee?

Grüße mathias

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MathiasL schrieb:
> Mein Freund meinte es könnte vielleicht an der Messung liegen, die die
> nasse Wäsche im Trockner über einen Widerstand misst.

Könnte sein. Abhilfe ist, den Sensor gut zu reinigen und die ganzen 
nassen Fussel da rauszuholen. Der Haken: Meistens ist der sehr gut 
versteckt bzw. beschi$$en ranzukommen.

Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Denke, nasse Fussel werden hier nicht das Problem sein - nasse Fussel 
dürften den Strom leiten.
Außen an der Trommel laufen zwei Draht-Büsten - denke, an Einer davon 
hast Du Probleme und der Trockner sieht nur 'nahezu kein Strom -> Wäsche 
schon trocken :) ... wieder Strom gespart'

MfG

Autor: Karl-alfred Römer (karl-alfred_roemer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird die Restfeuchte der Wäsche wirklich über Bürsten an der Trommel 
gemessen? Was wäre, wenn das Waschwasser so rein wäre, dass es keinen 
Strom leitet?
Andererseits würde das die Schleifgeräusche des Trockners erklären.

Ich dachte bisher, die Feuchtigkeitsmessung der Wäsche  ginge indirekt 
über die Luftfeuchte der Abluft.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Denke, nasse Fussel werden hier nicht das Problem sein - nasse Fussel
> dürften den Strom leiten.
Das hat mit Strom leiten überhaupt nichts zu tun, es handelt sich um 
einen Feuchtesensor für Luftfeuchte. Sitzt meistens im Trommelraum und 
verkalkt gerne. Abhilfe ist, mal mit verdünntem Essig zu spülen. Da sich 
zwischen Trommel und Wand gerne Fussel festsetzen, irritiert auch das 
den Sensor.

Karl-alfred R. schrieb:
> Wird die Restfeuchte der Wäsche wirklich über Bürsten an der Trommel
> gemessen?

Natürlich nicht. Keine Ahnung, wie der Bursche dadrauf kommt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Matthias S. schrieb:
> Natürlich nicht. Keine Ahnung, wie der Bursche dadrauf kommt.

Selber gesehen - mich irritierte der weiße Streifen an der Trommel ... 
aber jesses, schmeiß Essig in die Bude, freut sich bestimmt bald die 
Frau drüber :)

MfG

Autor: thomasA (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

für die Statistik:
ZANUSSI ZTH 485 Wärmepumpentrockner - Totalausfall
LNK304GN (Conrad 1,50€) und 47Ohm Widerstand (Reichelt 0,33€) getauscht 
- läuft wieder!

für die Gelegenheitsbastler:
IC auslöten unter Zuhilfenahme eines passenden Uhrmacherschrauberdrehers 
zwischen IC-Körper und IC-Bein, Lötkolben ansetzen, Schraubendreher 
etwas drehen - in einer Minute ist das Ding draussen und die Platine 
bleibt heil!

Der Widerstand ist ein "Sicherungswiderstand" der kontrolliert 
durchbrennt, OHNE zu Glühen oder mit offener Flamme zu wedeln, wie die 
Standardwiderstände, die in den sogenannten Reparaturkits verhökert 
werden.
Diese MetallOxid- oder Kohleschicht-Widerstände können zu einem Brand 
führen.
Ich habe mich für den 3,5-Watt Typ von Reichelt entschieden (VSW3,5-47), 
da die 3-Watt-Typen kaum zu bekommen sind oder die Versandpauschale 20€ 
betragen sollte.

Vielen DANK an das Forum für die kompetente Fehleranalyse und Benennung 
der defekten Bauteile.
gruß thomasA

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias B. schrieb:
> So, nachdem wir jetzt alle so sehr auf AEG rumgehackt haben...
>
> Ich habe die Tage einen SIEMENS Siwatherm TXL 2201 Wäschetrockner
> repariert. Auch bei Siemens hat man erkannt dass ein nicht ausreichend
> gekühlter Schaltregler den Umsatz steigern kann.
> Dort heißt er aber nicht LNK304 sondern TNY264. Aber auch dieser hat
> einen vorgeschalteten 47 Ohm 3W Widerstand und die Platine stirbt auf
> die gleiche Art.

Das hat mich, bzw. den heimischen Wäschetrockner auch erwischt. Es 
handelt sich um einen Siemens WT46, IQ500 steht auch noch dran.

Da ist ein TNY266 und ein 47 Ohm-Widerstand verbaut, und die waren beide 
hinüber. Der TNY266 äußerlich unversehrt, aber der Widerstand hatte 
einen winzigen Krater an der Oberfläche.

Nun geht's wieder... DANKE!

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
manchmal kommt mir der Gedanke,
dass man die Hersteller die verbaute(n)Platine(n)
zeigen lassen müsste.

überhaupt Bilder beim Angebot, wie die Geräte innen aussehen.

Jedes fahrbereite Auto kann man probefahren,
Unterhaltungselektronik ist doch ziemlich oft
in den Märkten angeschlossen. -wändeweise.

Nur Weissware, da muss man die Katze im Sack kaufen.
Oder war in einem Laden so'n Teil jemals irgendwo so angeschlossen,
dass man wenigstens die Bedienschritte "durchspielen" konnte?

Ich hab das jedenfalls noch nie gesehen,
die Dinger stehen alle leblos da.

-und danach soll man nun beurteilen.

Beitrag #5018550 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Chris Tian (chris-tian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich hab mir jetzt bestimmt 300 Beiträge durchgesehen und 
oft genug gelesen, dass ich einen 47 Ohm Widerstand mit 5% und 3W 
benötige. Nun habe ich aber schon paarmal gelesen es sollte ein 
Sicherheitswiderstand sein. Auf was muss ich da jetzt beim Kauf genau 
achten? Kann mir jemand einen verlinken?

: Bearbeitet durch User
Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Nib (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal Chris:
https://www.reichelt.de/Sicherungs-Drahtwiderstaen...

Dann mein Lebenszeichen. Ich hab hier vor ziemlich exakt 2 Jahren Hilfe 
bekommen, da mein Trockner Lavatherm xy mit dem bekannten LNK + 
Widerstand Problem abgeraucht war.

Hab einen LNK305 und kurz darauf einen passenden Sicherungswiderstand 
eingesetzt. Was soll ich sagen. Läuft immer noch. Inzwischen die 
Lebenszeit also um fast 50% verlängert. Für 15 EUR (und da war noch 
Lehrgeld dabei)

Also, auch der LNK305 tut brav, was er soll.

Grüße,
Nib

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antworten, hab mir die bei Reichelt mal angesehen, wird es 
denn einen Unterschied machen dass die auf 3,5 Watt ausgelegt sind?

Reichelt hat zudem den LNK304GN nicht da wenn ich das richtig gesehen 
hab.

Ich hab auch mal bei Darius reingeschaut, die verkaufen ja komplette 
Sets also LNK plus einen stinknormalen Widerstand. Die hätten aber wohl 
auch diesen hier 
https://www.darisusgmbh.de/shop/product_info.php/i... 
wäre der auch geeignet?

Autor: G. H. (schufti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LNK304GN gibts beim blauen C

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
G. H. schrieb:
> LNK304GN gibts beim blauen C

Das schon ja, wäre sogar hier vor Ort lagernd.

Aber kann ich die vom Reichelt nehmen? Farnell hätte diesen hier im 
Angebot 
http://de.farnell.com/vishay/ac03000004709jaccs/dr... 
der müsste eigentlich passen oder?

Wäre nur noch interessant was der Unterschied zu dem vom Darius ist

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss im Datenblatt nachsehen. Bei dem von Vishay steht "non 
flammable", das ist die wichtige Aussage.
Ob das bei dem von Darius auch steht weiss ich nicht.

Autor: Chris Tian (chris-tian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würd beim dem vom Darius auch dran stehen 
http://www.mouser.com/ds/2/427/acac-at-222859.pdf

Beim anderen würde halt noch fusible dabei stehen. Ich weiß nicht wie 
wichtig das dann ist?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme immer die von Reichelt. Das sind nicht entflammbare 
Sicherungswiderstände. Sie sollen ja beides sein.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestell jetzt bei Farnell, die Reichert sind keine "fusible" wie 
gefordert.

Autor: Chris Tian (chris-tian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Farnell kann ich privat nicht betellen, dann hätte ich die Wahl 
zwischen 2,5 Watt und 3,5 Wart aber nicht 3 Watt, was würdet ihr 
empfehlen?

Autor: Chris Tian (chris-tian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine andere Frage, kann es sein, dass sich durch den Defekt des LNK die 
Zuleitung sowie der Stecker erhitzt?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich der Stecker erhitzt, dann liegt meist ein Kontaktfehler vor. 
Wenn das Kabel gesamt warm wird, ist es zu schwach dimensioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.