Forum: Platinen Erfahrungen mit Platinen von JLCPCB / EasyEDA


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von bianchifan (Gast)


Lesenswert?

1. Die reine Versanderdauer meiner letzten Bestellung betrug gerade mal 
4 Tage!!
Das Packerl kam diesmal nicht über Mettmann sondern via Bremerhafen, der 
Strohmann hatte einen abweichenden Name.

2. Ich benötigte eine Platine mit den Außenabmessungen 5x5cm mit extra 
starkem Kupferauftrag, hatte also noch einiges an Freifläche z.V.
Zunächst hatte ich in Kicad eine weitere Platine mit ähnlichen 
Abmessungen auf 5x5 gestaucht und mit meiner Projektplatine in ein 
Format 10x5 überführt.
Dann habe ich mit einem Freewaretool die resultierenden Gerberdaten mit 
vervielfältigten Fremddaten aus einem Freewareprojekt dergestalt 
zusammengewürfelt, dass sie sich im Endresultat um 0,2 mm überschnitten.

Nachdem der Auftrag zunächst reibungslos akzeptiert wurde, stoppte die 
Produktion nach 2 Tagen, am nächsten Tag bekam ich eine mail, dass ich 
zunächst eine gehörigen Mehraufwand honorieren möchte, gepaart mit 
mehreren Vorschlägen.
- Man habe festgestellt, das mein Design aus drei unterschiedlichen 
Designs zusammengesezt sei. Man habe Verständnis dafür, dass Hobbyisten 
ihre Kosten möglichst gering halten wollen, aber dafür sei deren Angebot 
nicht gedacht.
Das weiteren wäre das PCB aufgrund von Überschneidungen so nicht zu 
fertigen.

1. Man könne das Design entzerren und mit Fräskanten versehen, 
allerdings wäre das resultierende Format größer.
Anfallende Kostenfaktoren:
- Manuelle Eigriff zur Entzerrung
- größeres Format
- Fräslinien für Mehrfachdesign

2. Die Überschneidungen liegen augenscheinlich in nicht 
funktionsrelevanten Bereichen, mit meinem Einverständnis könnten sie das 
PCB auch innerhalb der vorliegenden Abmessungen mit Fräskanten versehen. 
Das wäre für mich erheblich günstiger.

Für beide Vorschläge gab es aussagekräftige Bildchen mit fetten roten 
Fräslinien.

Ich schrieb dann zurück, dass es sich tatsächlich nur um zwei Designs 
handeln würde und ich nur eines davon benötige. Die mit Überschneidungen 
nachträglich hinzugefügten wären nur ein Experiment, um verschiedene 
Trenntechniken testen zu können, bei 5 Exemplaren hätte ich immerhin 4 
Fehlversuche. Sollte eine Fertigung ohne irgendwelche Fräskanten nicht 
möglich sein, bat ich um Stornierung meines Auftrags.

Ich bekam dann eine weitere mail mit Vorschlägen, diesmal war auch mein 
beabsichtigtes Ergebnis mit enthalten. Nach Bestätigung dieses 
Deignvorschlags Nummer 5! wurde die Produktion drei Tage später 
angeleiert.

Ausschlaggebend für das Rauspurzeln aus der Produktion waren 
offensichtlich die Outlines.
Das Freeware Konglumerat hatte offensichtklich keine definierte Outline, 
sondern jedes Einzelteil seine eigene, insgesamt also fünf verschiedene, 
nicht kongruent.
Zumindest lassen deren deren Vorschläge darauf schließen.
Der Aufwand, diese nachträglich manuell dort einzufügen wäre IMHO zu 
hoch.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

bianchifan schrieb:
> Ausschlaggebend für das Rauspurzeln aus der Produktion waren
> offensichtlich die Outlines.

Ja, das ist so. Du darfst so viele Designs auf eine Platine packen, 
solange du die Platine dann nicht auseinanderbrechen kannst. Selbst 
sägen darfst du dann natürlich.

Hatte auch so ein Fall ... 100x100 insgesamt und 2cm² war ein Adapter 
von 10pol 2.54mm auf 10pol 1.27 und den konnte man abbrechen. Ich hätte 
zu meinen 17$ nochmal 18$ dafür zahlen müssen.

Hab die Zahlung verweigert und die Bestellung wurde gecancelt.

Dann hab ich beides getrennt bestellt - 4 lagig 100x100 ohne Adapter und 
2 lagig 10x20 ... lolz

Hat mich tierisch geärgert.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (ghf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das hier ging ging jedenfalls ohne Probleme durch.
Diesmal sogar ohne angetäuschte Drähte zwischen den
beiden Designs, allerdings gemeinsame Massefläche.
Den Rest erledigt die Proxxon-Kreissäge.

Das ging alles rasend schnell, bis es auf deutschem
Boden aufgeschlagen ist. Es dümpelt jetzt irgendwo
bei DHL rum.

von Max G. (l0wside) Benutzerseite


Lesenswert?

> Ich bekam dann eine weitere mail mit Vorschlägen, diesmal war auch mein
> beabsichtigtes Ergebnis mit enthalten. Nach Bestätigung dieses
> Deignvorschlags Nummer 5! wurde die Produktion drei Tage später
> angeleiert.

Das hört sich so an, als hätten sich die Leute dort für einen 5$-Auftrag 
mehrere Stunden Aufwand gegeben. Respekt an die Chinesen dafür.

Ich hatte immer den Eindruck, dass dort mit Sachverstand und Engagement 
gearbeitet wird. Die sind einfach gut dort.

Nein, ich werde von keinem Chinesen oder sonst wem gesponsert

von John P. (brushlesspower)


Lesenswert?

Wieder einmal kam heute ein JLCPCB Paket von weixing wu

bestellt am 8.12 und angekommen am 18.12. und das fertig bestückt!

10 Tage für PCB+Assembly+Versand da warte ich hierzulande länger nur auf 
die PCB fertigung ohne versand und ohne Bestückung

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Das gleiche bei mir.
08.12. bestellt.
18.12. angekommen.
Und das beim günstigsten Versand. Super Service :)

von Ntldr -. (ntldr)


Lesenswert?

Bei mir läuft der Europacket Versand aktuell leider etwas schief. Am 
23.11. bestellt, am 02.12. versendet und seit dem 04.12. in Köln/Leipzig 
beim Zoll. Erst heute hat sich (zum ersten Mal seit zwei Wochen) wieder 
etwas relevantes getan. Ich hoffe ja noch, dass das vor Weihnachten noch 
etwas wird...

Hier mal der Trackinglink für die Interessierten:
https://www.dhl.com/en/express/tracking.html?AWB=2859120784

von bianchifan (Gast)


Lesenswert?

Max G. schrieb:
> Das hört sich so an, als hätten sich die Leute dort für einen 5$-Auftrag
> mehrere Stunden Aufwand gegeben. Respekt an die Chinesen dafür.

bytheway... 5 Platinen kosten nur 2$ :)
Ich hatte aber mit extra dicker Kupferlage geordert, das waren 16$! 
Aufschlag ;)

Aufwand wars auf alle Fälle, mag das erste Bild mit den über 
einandergeschobenen Outlines noch aus der Produktion gefallen sein, die 
Vorschläge waren es nicht. Da hat sich Susie Long schon Gedanken 
gemacht.

von Chregu (Gast)


Lesenswert?

Meine letzte Bestellung im September dauerte auch nur 10 Tage! 
Europacket nach Rumänien. Am längsten hat auch das rumdümpeln in 
Deutschland gedauert. Bin begeistert!

Gruss Chregu

von Charly B. (charly)


Lesenswert?

Stimmt, ist auch meine Erfahrung, da ist der "Verteiler" in DL etwas 
lahm....

sârbâtori fericite

von Charly B. (charly)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
...........
> Hatte auch so ein Fall ... 100x100 insgesamt und 2cm² war ein Adapter
> von 10pol 2.54mm auf 10pol 1.27 und den konnte man abbrechen. Ich hätte
> zu meinen 17$ nochmal 18$ dafür zahlen müssen.
>
> Hab die Zahlung verweigert und die Bestellung wurde gecancelt.
>
> Dann hab ich beides getrennt bestellt - 4 lagig 100x100 ohne Adapter und
> 2 lagig 10x20 ... lolz
>
> Hat mich tierisch geärgert.

das kommt dort anscheinend darauf an wer die datenbearbeitung macht
und wie der/die/das geschlafen hat.......
ich habs schon paar mal gehabt und die datei einfach unter neuem Namen 
nochmal hingemailt und schon klappts

im Bild mein letzter 4lagen Nutzen
(ps gefraesst hab ich selber)

von Wolle G. (wolleg)


Lesenswert?

Charly B. schrieb:
> im Bild mein letzter 4lagen Nutzen
Frage: Beträgt die Abmessung ca. 100x100mm und werden für 2$ (+VK) davon 
5St. geliefert?

von Charly B. (charly)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

abmessung ist 4" x 4" und i hatte 10 St bestellt, i meine so 11€ + VK
hatte auch schon mal da hat JLC die platinen gefraesst, ansonst wollen
sie immer ein haufen Geld weil soooo viele design's auf dem nutzen sind,
also fraesse i selber.wuerdedn sie sich da im rahmen halten koennten sie
auch fraessen aber nicht f. 30-40€ aufpreis........

f. 2€ gabs (meines wissens) nur 2" x 2" und 5 st


(Bild = gerberpreview)

: Bearbeitet durch User
von Andi B. (andi_b2)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bestellt am 20201207 und 16 Tage später sind die bestückten Prints 
angekommen. Davon waren 6 Tage Transport von Düsseldorf hierher nach AT.

Ich hab das erste mal bestücken lassen und bin begeistert. Wer genau 
schaut sieht, ich hab fälschlicherweise statt SOT23 SOT323 
Footprints/Gehäuse für die BAS40 Diodenreihe vorgesehen bzw. die 
falschen Dioden bestücken lassen. Es gab eine Rückmeldung, dass sie die 
6 Dioden nicht bestücken können und ob sie stattdessen 5 leicht 
verschoben bestücken sollen. Die sind aber trotzdem sauber gelötet. 
Respekt. Für die 6. baue ich halt eine BAS40W händisch rein.

25 Prints (teil-)bestückt mit dem Hühnerfutter um weniger als 90€ 
inklusive Versand in etwas mehr als 2 Wochen, finde ich super. Die 
verwendeten LCSC Partnummern hab ich nun auch in meine Datenbank 
eingetragen, so geht's nächstes mal noch einfacher. Leider haben sie von 
meinem EFM32 sowie einigen anderen Bauteilen 0 Lagerstand bzw. gar nicht 
angelegt und konnten diese deswegen nicht bestücken. Also muss ich 
selbst auch noch einiges löten. Aber das die meisten Kondensatoren und 
Widerstände schon mal drauf sind, erleichtert die Sache doch um einiges.

von Ralf (Gast)


Lesenswert?

Ich muss zugeben ich finde JLCPCB mittlerweile so semi-toll.

Solange man sich innerhalb ihres Angebots bewegt ist alles super. Vor 
allem der günstige und unkomplizierte Versand nach Deutschland und die 
doch recht günstigen PCB Preise sogar im chinesischen Vergleich.

Allerdings ist das mit der Bestückung so eine Sache bei denen:
- Bestückung nur auf grünen Platinen. Alle anderen Farben nicht 
bestückbar -> WHY? Gerade JLCPCB's Mattschwarze PCBs sehen richtig super 
aus, wo man bei PCBWay vergleichbar > 80$ bezahlen würde.

Bestückung an Bauteilen nur das, was sie 1. gelistet haben und 2. 
verfügbar haben.
Ist mir mal passiert dass ich für ein Projekt einen IC eingeplant hatte, 
der zum Zeitpunkt des PCB Designs noch verfügbar war und als ich 
bestellen wollte, war er nicht mehr gelistet bei JLCPCB (sehr 
ärgerlich).

Und Nachlöten von so mini-pitch QFP/QFN auf Boards wo die Hälfte schon 
vorbestückt ist ohne Stencil macht auch nur so semi-Spaß.

Bei PCBWay bezahlt man für ne 10*10cm 4 Layer schwarze PCB mit 
bestückung von rund 100 SMD Bauteilen schnell mal Größenordnung 200$ 
(Bauteilkosten außen vor gelassen).

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Ralf schrieb:
> Allerdings ist das mit der Bestückung so eine Sache bei denen:
> - Bestückung nur auf grünen Platinen. Alle anderen Farben nicht
> bestückbar -> WHY? Gerade JLCPCB's Mattschwarze PCBs sehen richtig super
> aus, wo man bei PCBWay vergleichbar > 80$ bezahlen würde.
>
> Bestückung an Bauteilen nur das, was sie 1. gelistet haben und 2.
> verfügbar haben.

Beantwortest Du Dir deine Fragen nicht selbst? Es ist doch klar, dass 
günstige Preise bei der PCB-Bestückung nur dann realisiert werden 
können, wenn man die Einrichtungkosen minimiert. Dazu gehören halt fixe 
Randbedinungen und möglichst wenig Diskussionen mit den Kunden.

Du kannst Dir sicherlich auch ein Angebot für die Bestückung von 
schwarzen PCBs machen lassen. Dann werden es aber bestimmt einen 
deutlichen Aufschlag geben.

Ich finde den Bestückungsservice super und hoffe dass der noch eine 
Weile erhalten bleibt, da ich vermute dass die aktuellen Preise eher ein 
Lockangebot sind...

: Bearbeitet durch User
von Ntldr -. (ntldr)


Lesenswert?

Schwarze 2 Layer PCBs können übrigens neuerdings auch bestückt werden. 
4L & 6L gehen allerdings bislang weiterhin nur in Grün.

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Ntldr -. schrieb:
> Schwarze 2 Layer PCBs können übrigens neuerdings auch bestückt werden.
> 4L & 6L gehen allerdings bislang weiterhin nur in Grün.

Das wäre toll. Im Ordertools steht allerdings davon noch nichts?

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Tim  . schrieb:

> Du kannst Dir sicherlich auch ein Angebot für die Bestückung von
> schwarzen PCBs machen lassen. Dann werden es aber bestimmt einen
> deutlichen Aufschlag geben.

5 Platinen 100*100 zweiseitig kosten 1€64, für alle, versteht sich.
Die Farbe kann grün, rot, gelb, blau, weiß, schwarz sein, ohne Aufpreis.
Schlimmstenfalls kann das 2 oder 3 Tage länger brauchen.

Weiß hatte ich mal, so sauber kann man die nach dem Löten garnicht
waschen dass es nicht doch schmutzig aussieht.

Bei Schwarz kann ich mich unter dem Mikroskop nicht richtig orientieren
weil die Leiterbahnen unsichtbar sind. Ich hatte mal mattschwarz bei
der Platine eines Freundes, k.A. wo er die hat fertigen lassen.

Ich habe gerade vor den Feiertagen wieder ein Päckchen von JLCPCB
bekommen. Das ging rasend schnell, bis es in Deutschland bei DHL
aufgeschlagen ist. Bild ist in einem Nachbar-thread.

Die boards sind excellent wie immer. Kein Grund zu wechseln.

Gerhard

ed. Nein, das war dieser thread, nicht die Aislerflut, die
gerade am überkochen ist. sry.

: Bearbeitet durch User
von Blechbieger (Gast)


Lesenswert?

Ralf schrieb:
> Bestückung an Bauteilen nur das, was sie 1. gelistet haben und 2.
> verfügbar haben.
> Ist mir mal passiert dass ich für ein Projekt einen IC eingeplant hatte,
> der zum Zeitpunkt des PCB Designs noch verfügbar war und als ich
> bestellen wollte, war er nicht mehr gelistet bei JLCPCB (sehr
> ärgerlich).

Das erste ist eine akzeptable Einschränkung um diese niedrige Preise 
möglich zu machen, darauf könnte man sich einstellen aber der zweite 
Punkt ist wirklich sehr ärgerlich.

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Ich stelle gerade fest, dass meine Digikey-Bestell-Liste
zunehmend rot wird. EOL, oder Lieferung im nächsten Sommer.
Was ist da los?

Gerhard

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Was ist da los?

Weltweit ist Corona los. Es sind viele in Deckung gesprungen und liegen 
da jetzt seit Monaten. Die Wirtschaft kann man auch nicht "klick" mal 
wieder an machen.

Es fängt doch bei den Rohstoffen an, die haben jetzt ein riesiges 
Defizit gehabt, sind vielleicht pleite gegangen. Auch wenn die jetzt 
wieder weiter machen wollen, dann wollen sie auch erst mal wissen ob die 
anderen ihre Rohstoffe auch abnehmen wollen/können.

Das ist jetzt wie ein langer Stau auf der Autobahn, nur dass dieser 
letztendlich wahrscheinlich über ein Jahr braucht bis er sich wieder 
vollständig aufgelöst hat.

Beliefert werden natürlich auch erst mal die ganz großen Abnehmer, weil 
man es sich mit denen nicht verscherzen möchte.

Wenn sie jetzt viele Komponenten plötzlich auf EOL gesetzt haben, dann 
sieht es so aus als ob sie ihre Kräfte bündeln müssen um das überstehen 
zu können.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

Ach und - hab ich gelesen^^ - ab nächstes Jahr gibt es eine 
Kupferfolien-Knappheit. Würde mich nicht wundern, wenn Platinen dann 
teurer werden.

von Mike J. (emjey)


Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
> ab nächstes Jahr gibt es eine
> Kupferfolien-Knappheit. Würde mich nicht wundern, wenn Platinen dann
> teurer werden.

Du meinst nur als Argument um die Preise anzuheben?

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
> Ach und - hab ich gelesen^^ - ab nächstes Jahr gibt es eine
> Kupferfolien-Knappheit. Würde mich nicht wundern, wenn Platinen dann
> teurer werden.

Kann das sein, dass Du das mit Alufolie für Hüte verwechselst?

von Ntldr -. (ntldr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
> Ach und - hab ich gelesen^^ - ab nächstes Jahr gibt es eine
> Kupferfolien-Knappheit. Würde mich nicht wundern, wenn Platinen dann
> teurer werden.

Da ist die Frage wie relevant das für die meisten hier wird. Selbst bei 
30% Preissteigerung für Platinen (welche eher unwahrscheinlich ist), 
sind das gerade mal 50ct Aufpreis pro 5 Platinen. Für die 
Massenfertigung wären 30% Preissteigerung allerdings katastrophal.

Tim  . schrieb:
> Ntldr -. schrieb:
>> Schwarze 2 Layer PCBs können übrigens neuerdings auch bestückt werden.
>> 4L & 6L gehen allerdings bislang weiterhin nur in Grün.
>
> Das wäre toll. Im Ordertools steht allerdings davon noch nichts?

Nachdem ich meine Gerberfiles hochlade steht das plötzlich da. Ohne 
Gerberfiles steht weiterhin nur Grün, da hat wohl jemand den Text noch 
nicht aktualisiert.

Siehe Bild im Anhang (das war jetzt beim Versuch ein 4L Board in Schwarz 
bestücken zu lassen).

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

ich ärgere mich gerade mit einer Bestellung vom 5.12 per EuroPaket - ist 
immer noch nicht da, nachdem es mal 10 Tage beim Zoll in Leipzig 
rumgegammelt ist kommt jetzt DHL nicht weiter und hängt seit 29.12 in 
Bochum.

Meine Bestellung vom 19.12 mit GlobalDirectLine hat die andere schon 
überholt und ist da.

GlobalDirectLine hat immer recht schnell geklappt, aber meine erste 
Bestellugn per EuroPaket mit Prepaid Tax war ein Rohrkrepierer. Ging 
nicht anders, weil >100$...

Habt ihr bei GLoalDirectLine schon mal Zoll oder EInfuhrumsatzsteuer 
zahlen müssen? Eigentlich wären die ja ab 22€ fällig, aber bei keiner 
meiner bisher 4 Sendungen per GLoalDirectLine zwischen 25€ und 50€ fiel 
irgendwas an.
Müsste ich das korrekterweise dann zum Zollamt tragen?! Bin ich in dem 
Fall der Importeuer oder der Strohmann? Absender ist da ja immer 
"YunExpress Logistics Co.Ltd", Weixin Wu bei EuroPaket.

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (ghf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Meine Sendung, die ich oben erwähnt hab, ist noch gerade
vor den Feiertagen zugestellt worden. Sie hat aber auch
noch einen kleinen Umweg in .de gemacht.

Gerhard

von Dom S. (sirsydom)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

bei mir auch "Ankündigung" am 14.12...

:(

von Chregu (Gast)


Lesenswert?

Uiuiui, und ich habe am 17.12. bestellt. Das heisst, das kann auch noch 
ne Weile dauern...
Bei DHL ist es erst angekündigt, obwohl schon seit 27.12. in 
Deutschland...

Gruss Chregu

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

naja, meine GlobalDirectLine Bestellung vom 19.12 ist schon 2 Tage da...

von Thomas F. (tf1973)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Am 26.12. insgesamt 5 verschiedene Designs bestellt, 4x 2-Layer und 1x 
4-Layer und die 4-Layer Platine auch zum ersten Mal von JLC bestücken 
lassen. Die 2-Layer Platinen kamen alle in Überlieferung (je 1 bzw. 2 
mehr). Bei den bestückten Platinen fällt mir auf das die Spulen für 
Pick-and-Place ziemlich schief sitzen.
Versand war auch spannend, die Produktion war am 31.12. um 1Uhr nachts 
fertig, wurde trotzdem nicht am gleichen Tag versendet obwohl auf der 
Webseite steht "vom 1.1. bis 3.1. Feiertag". Paket wurde dann gestern 
versendet und ist heute angekommen - nicht wundern, ich wohne in China, 
das dauert jedes Mal weniger als 24h bis Lieferungen ankommen. :)

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Thomas F. schrieb:
> Bei den bestückten Platinen fällt mir auf das die Spulen für
> Pick-and-Place ziemlich schief sitzen.

Das könnte auch am Layout liegen.
Die Teile schwimmen beim Reflow auf und bewegen sich, wenn die Pads das 
zulassen.
Mag am Gebläse liegen, oder der Transport rappelt, was weiß ich.
Oder stehen die Beinchen über die Pads über?

Oder: Beim Bestücken "zeitsparende" Parameter eingestellt und die Teile 
bewegen sich nach der Vermessung.
Dafür ist es aber zu gleichmäßig, bei sowas fliegen die Teile eher 
unkontrolliert über das Board.

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Ntldr -. schrieb:

> Nachdem ich meine Gerberfiles hochlade steht das plötzlich da. Ohne
> Gerberfiles steht weiterhin nur Grün, da hat wohl jemand den Text noch
> nicht aktualisiert.
>
> Siehe Bild im Anhang (das war jetzt beim Versuch ein 4L Board in Schwarz
> bestücken zu lassen).

Kann es bestätigen. Ich lasse gerade schwarze Boards bestücken. Scheint 
soweit alles i.O. zu sein.

Der Versand mit Europacket scheint in Deutschland immer ewig zu 
brauchen. Ich probiere es jetzt mal mit Fedex. Die Bestellung lag bei 
unter 23EUR.

von Ntldr -. (ntldr)


Lesenswert?

Europacket scheint etwas Glücksspiel zu sein. Eine Bestellung vom 23.11. 
(am 02.12. versendet) war erst am 23.12. hier. Eine weitere Bestellung 
vom 17.12. (am 22.12. versendet) war dann schon am 29.12. hier.

Ich hab jetzt einfach mal Global Direct Line ausprobiert mit ein paar 
Platinen die mir nicht ganz so wichtig sind. Mal sehen was das wird.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Ich hatte zum Glück erst einmal mit solchen schwarzen Boards zu tun. 
Furchtbar, da sieht man überhaupt nicht, wo welche Verbindungen hin 
gehen. Man kann höchstens noch hoffen, dass man die Höhenänderung durch 
die Kupferbahnen sieht.
Ich weiss nicht, welche Argumente es vielleicht dafür geben mag, mir 
reicht die schlechte Sichtbarkeit um das nicht haben zu wollen.

von Ralph S. (jjflash)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Ich hatte zum Glück erst einmal mit solchen schwarzen Boards zu tun.
> Furchtbar, da sieht man überhaupt nicht, wo welche Verbindungen hin
> gehen. Man kann höchstens noch hoffen, dass man die Höhenänderung durch
> die Kupferbahnen sieht.
> Ich weiss nicht, welche Argumente es vielleicht dafür geben mag, mir
> reicht die schlechte Sichtbarkeit um das nicht haben zu wollen.

Oh, oh, da habe ich wohl einen Fehler gemacht.Ich habe mir schwarze 
Platinen bestellt (einzig, weil ich dachte, dass die schick ausschauen, 
vor allem weil die Platine nicht eingebaut wird).

Am 30.12. bestellt und heute Nacht um 4 Uhr kam die Nachricht, dass die 
Platinen verschickt sind. Bin ich mal gespannt, wann die da sind.

Das letzte mal waren es gerade 2 Wochen nach Bestellung bis ich die in 
der Hand hatte...

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

so verschieden sind die Geschmäcker. Weiß und schwarz sieht edel aus, 
eben weil man die Leiterbahnen nur im Lichtspiel sieht. Müßt ihr die 
wirklich sehen? Man hat doch einen Schaltplan vor sich?

Wer es dunkel haben und dennoch Leiterbahnen sehen möchte, sollte bei 
JLCPCB blau bestellen. Das ist ein dunkelblau, Leiterbahnen sieht man 
wie bei rot noch genügend hell durch.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Beim Neuaufbau mag das egal sein, aber was ist, wenn du so ein Teil mal 
reparieren musst.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

wir reden doch hier über eigene Platinen. Da habe ich immer einen 
Schaltplan davon. Da weiß ich wo ich messen muss. Die Platine guckt man 
vorher grob durch ob Leiterzüge weggebrannt sind o.ä., da reicht auch 
bei schwarz die Platine im Licht etwas zu kippen. Danach misst man alles 
durch und bei Auffälligkeiten guckt man sich den Leiterzug im Licht 
nochmal genauer an. Ich sehe da kein Problem. Zudem es sich alles um 
max. 10x10cm Platinen handeln wird. Mit gelb, rot und blau sieht man die 
Leiterzüge gut.

von Karsten B. (kastenhq2010)


Lesenswert?

Ich hatte mal ein schwarzes Evalboard von TI und wollte an zwei schwarze 
ESD-Dioden Größe 0402 (oder 0201?) Lackdraht anlöten. Selbst mit viel 
Licht hatte man Mühe die Dioden zu finden. Am Ende sind die Dioden 
runtergeflogen, damit ich mich an den verzinnten Pads orientieren 
konnte.

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Ich werde mal Bilder posten, wenn mein schwarzes und bestücktes PCB 
ankommt.

von Chregu (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Chregu schrieb:
> ich habe am 17.12. bestellt

...und ist gestern angekommen. Einige Positionen waren nicht 
vakuumeingeschweisst und wiesen einige Kratz- und Schleifspuren auf.
Vor allem bei kleinen Printen scheint beim Ausfräsen die Kontur zu 
leiden, siehe Anhang, Printe mit 16mm * 15mm.

Gruss Chregu

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Von EasyEDA?

von Chregu (Gast)


Lesenswert?

Aeh... nein, KiCad, von JLCPCB. Sollte es mit EasyEDA sein?

Gruss Chregu

von Veit D. (devil-elec)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ein paar Vergleichsbilder von mir.
Das untere linke ist matt weiß und daneben matt schwarz. Beides von 
JCLPCB.
Darüber weiß und schwarz von elecrow.
Das gelbe und rote sind auch von elecrow.
Das Blaue rechts oben ist von JLCPCB.
Wenn man weiß und schwarz etwas kippt sieht man die Leiterzüge.
Bei der matten dann am wenigstens.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Chregu schrieb:
> Aeh... nein, KiCad, von JLCPCB. Sollte es mit EasyEDA sein?
>
> Gruss Chregu

Habe ich das jetzt verwechselt? Ich dachte EasyEDA stellt Platinen her. 
Nein doch nicht.  :-)
Das Layoutprogramm spielt für die Platinenproduktion keine Rolle.

von Chregu (Gast)


Lesenswert?

Ahhhh! Ja genau! EasyEDA ist das JLCPCB-eigene Layoutprogramm im 
Browser.

von Can (Gast)


Lesenswert?

Habe auch schonmal schwarze Platinen bei JLCPCB bestellt.
Das matte-schwarz sieht schon sehr edel aus muss ich zugeben.

Für Matt-Schwarz zahlt man bei anderen chinesischen PCB Herstellern 
einen deutlichen Aufpreis...

von Tim  . (cpldcpu)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hier das Ergebnis meiner schwarzen PCBs.

Anscheinend nutzen sie ein schwarzes Kernmaterial mit halbtransparentem 
Lack. Man kann die Verbindungen mit bloßen Auge gut erkennen. Sieht 
wirklich sehr edel aus. Kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen, zumal 
man diese PCBs ja auch bestücken lassen kann.

Zum Vergleich noch einmal ein älteres schwarzes PCB von einer anderen 
Firma unter den gleichen Beleuchtungsbedingungen. Hier kann man wirklich 
nix erkennen.

p.s.: 0.8mm PCBs mit Perforation wie auf dem Bild kann man gut mit einer 
Schere zerschneiden. Ist eine gute "legale" Methode, um kleine 
breakout-boards auf dem gleichen Nutzen unterzubringen. Zumindest wurde 
es nicht beanstandet.

pp.s.: Bestellung war am 27.12, Lieferung heute mit Europaket. 
Allerdings hat das Tracking dieses mal versagt. Das Paket ist laut 
Tracking noch beim Re-Distributor. Ich hatte Parallel eine 
Bauteilebestellung per Yun-Express, die zwei Tage eher da war.

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Jetzt fehlt nur noch matt-rot.  :-)

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

ich hatte jetzt eine negative Erfahrung mit dem SMT-Service.
Wollte ein Board mit SAMD21 MCU machen und hab mal eine Testserie mit 2 
Stück bestellt. 3 Wochen später war der out of stock und auf 
Nachfrage... wird er auch nicht mehr bestellt.
Ich hab dann gefragt wie ich denn erkennen kann dass eine Rolle 
sozusagen nur noch abverkauft wird.. keine wirklich Antwort bekommen, 
man soll halt schauen ob auf Lager und dann zügig bestellen.

Welche Alternativen gibts für SMT für kleine Stückzahlen? Ich bin auf 
dem SAMD21 festgelegt

von Thorsten (Gast)


Lesenswert?

Tja, dass ein Chip nicht mehr nachbestellt wird it natürlich doof und 
dann wohl Pech.

Alternativen:
- mehr bestellen, so dass es für jlpcb Sinn macht sich ne Rolle hin zu 
legen
- wo anders bestücken lassen
- selber drauf löten

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

mehr: hab ich gefragt, ob sie den ggf. für mich bestellen wenn ich 
größere Stückzahlen ordere. Hab mal 200 in den Raum gestellt. Trotzdem 
ein hartes "No, sorry Sir".

Selbst bestücken, ist klar. Ich bin dafür a nicht gut ausgerüstet und b 
auch nicht so geschickt.

Hab gerade https://www.cnospcb.com gefunden. Die sourcen auch die Teile.
Die Maske für die PCBs erinnern mich stark an JLCPCB die kommen bestimmt 
aus der sellben Fab.
50$ Setup sind natürlich mehr als praktisch 0 bei JLCPCB, aber wenn man 
die Ptototypen selbst bestückt und dann nur die Kleinserie dort machen 
lässt könnte das hinhauen.

Muss mal ein Quote machen, bin gespannt was die für die Parts aufrufen 
und was sonst noch so an Kosten dazukommt.

: Bearbeitet durch User
von Bla (Gast)


Lesenswert?

Vielleicht wollen die sich bei vielen Teilen auch auf eine einzige 
Bauform beschränken. Hast du mal gefragt, ob eine der anderen 
Gehäuseformen des µCs nachbestellt werden kann?

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

@Dom S Wie viel zahlst du dann für so eine
Serie (Bestückt) mit 200 Platinen?

von Ralph S. (jjflash)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Weil die Überschrift ja heißt: " Erfahrungen mit Platinen von JLCPCB / 
EasyEDA".

Am 30.12.2020 bestellt, heute angekommen (und natürlich gleich 
bestückt).

Aufdruck ist (aus meiner Sicht der Dinge sehr schön geworden) und 
Leiterbahnen sind sauber. Kleinstes Via ist 0,15mm.

10 Stck. waren nicht ganz 18 Euro mit Porto.

Gruß JJ

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> Hab gerade https://www.cnospcb.com gefunden. Die sourcen auch die Teile.
> Die Maske für die PCBs erinnern mich stark an JLCPCB die kommen bestimmt
> aus der sellben Fab.

Das glaube ich nun eher nicht, weil die Maske überall ähnlich aussieht.
Aber. Ich habe beim vergleichen festgestellt, dass cnosbcp beim Stencil 
Vorteile hat. Gerade für den Kellerbastler, weil das scheinbar kleiner 
ist und weniger wiegt, damit auch beim Versand nicht so reinhaut.

Ich hatte einmal bei JLCPCB Platine mit Stencil bestellt. Das haute 
wegen Größe und Gewicht beim Versand ziemlich rein, in Relation gesehen. 
Die Platine war vielleicht 5x10cm. Das Stencil hat maximale Größe. Habe 
ich dann eh zerschnitten zum rackeln.

Bei cnospcb steht 10x10cm und auch nur 150g statt 900g. Das gehört bei 
der nächsten Platine getestet.  :-)  Die wird sowieso mehr SMD Anteil 
haben wo sich das lohnt.

Darum Danke für den cnospcb Tipp.

von Ntldr -. (ntldr)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Ich hatte einmal bei JLCPCB Platine mit Stencil bestellt. Das haute
> wegen Größe und Gewicht beim Versand ziemlich rein, in Relation gesehen.
> Die Platine war vielleicht 5x10cm. Das Stencil hat maximale Größe. Habe
> ich dann eh zerschnitten zum rackeln.

Du kannst bei JLCPCB auch einfach die Option "Customized size" beim 
Stencil anwählen. Dann schneiden die den Stencil einfach nach Vorgabe zu 
und die Versandkosten bleiben auf Platinenniveau.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

die Möglichkeit habe ich übersehen. Damit fällt viel Hartfaserpappe weg 
und damit weniger Gewicht. Vielen Dank. Gut wenn man über sowas redet. 
:-)

: Bearbeitet durch User
von Sheldon G. (Firma: MyOwnComP) (quereinsteiger4)


Lesenswert?

Hallo ins Forum,

bevor es losgeht - ich weiß ja, dass meine Frage eigentlich beim 
JLCSupport besser aufgehoben wäre, aber da habe ich die schon mehrfach 
gestellt und - wie das bei der interkulturellen Kommunikation eben so 
ist - immer noch keine klare Antwort bekommen.

Die "Capabilites" auf der JLC-Homepage sind zwar umfangreich, aber was 
Via-Größe angeht eben unklar.

Unter "Advanced Options" findet man "0.45mm" als Standard. "0.2/0.4", 
was dann einen Aufpreis kostet.

Was bedeutet das nun?

"0.2/0.4" => 0,4mm Bohrerdurchmesser + 0,1 "Wandstärke" des Plating => 
0,2 Innendurchmesser des fertigen Vias!?
=> wie groß ist dann noch der Ring um das Via?

"0.45" => 0,45mm Bohrerdurchmesser ? => kann kaum sein, denn wegen 
0,05mm Unterschied Aufpreis zu verlangen wäre eigenartig.
=> daher wohl eher 0,45mm Innendruchmesser des Kanals/Platings....
...wie groß ist dann die Wandstärke / Plating-Dicke bzw. wie groß ist 
der Bohrerdurchmesser? ...und welchen Außendruchmesser bekommt dann der 
Ring um das Via?

Es wäre toll wenn hier jdm Licht ins Dunkle bringen könnte.

Evtl. hat ja einer eine KiCad-Vorlage bzw. Übersicht der passenden 
Einstellungen für "JLCPCB-aufpreisfrei" "JLCPCB-aufpreispflichtig" und 
würde die hier posten / uploaden...   ;-)

Vielen herzlichen Dank schon mal

Gruß

S.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Was bitte ist an den Werten, die da sogar mit Bildchen erklärt werden 
nicht zu verstehen?
Du gibst den Enddurchmesser an, und der darf 0.2 sein wenn du 4 Lagen 
hast, 0.3 für 2 Lagen.
Der Außendurchmesser muss 0.6 sein bei 2 Lagen, bei 4 darfst du auf 0.45 
runter.

Über die Platingdicke musst du dir keinen Schädel machen (wie bei jedem 
anderen Hersteller auch), das weiß der schon selber.

Also stell 0.3 Drill und 0.15 Restring ein und ab geht's als kostenloser 
2-Lagen-Job.

von Thomas F. (tf1973)


Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> ich hatte jetzt eine negative Erfahrung mit dem SMT-Service.
> Wollte ein Board mit SAMD21 MCU machen und hab mal eine Testserie mit 2
> Stück bestellt. 3 Wochen später war der out of stock und auf
> Nachfrage... wird er auch nicht mehr bestellt.
> Ich hab dann gefragt wie ich denn erkennen kann dass eine Rolle
> sozusagen nur noch abverkauft wird.. keine wirklich Antwort bekommen,
> man soll halt schauen ob auf Lager und dann zügig bestellen.
>
> Welche Alternativen gibts für SMT für kleine Stückzahlen? Ich bin auf
> dem SAMD21 festgelegt

smart-prototyping.com wäre noch zu empfehlen. Allerdings kann man da 
nicht wie bei JLC die Teile online auswählen, sondern du bekommst einen 
Mitarbeiter zugeteilt der sich um dein Projekt kümmert.
Insgesamt auch teurer, dafür keine Einschränkung bei der Bestückung.

von Thomas F. (tf1973)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Dom S. schrieb:
>> Hab gerade https://www.cnospcb.com gefunden. Die sourcen auch die Teile.
>> Die Maske für die PCBs erinnern mich stark an JLCPCB die kommen bestimmt
>> aus der sellben Fab.
>
> Das glaube ich nun eher nicht, weil die Maske überall ähnlich aussieht.
> Aber. Ich habe beim vergleichen festgestellt, dass cnosbcp beim Stencil
> Vorteile hat. Gerade für den Kellerbastler, weil das scheinbar kleiner
> ist und weniger wiegt, damit auch beim Versand nicht so reinhaut.
>
> Ich hatte einmal bei JLCPCB Platine mit Stencil bestellt. Das haute
> wegen Größe und Gewicht beim Versand ziemlich rein, in Relation gesehen.
> Die Platine war vielleicht 5x10cm. Das Stencil hat maximale Größe. Habe
> ich dann eh zerschnitten zum rackeln.
>
> Bei cnospcb steht 10x10cm und auch nur 150g statt 900g. Das gehört bei
> der nächsten Platine getestet.  :-)  Die wird sowieso mehr SMD Anteil
> haben wo sich das lohnt.
>
> Darum Danke für den cnospcb Tipp.

JLC bietet eine API Funktion um selber ins PCB Business einzusteigen. :)
Nunja, die Webseite möglichst gleich zu gestalten wegen dem 
Wiedererkennungseffekt ist ja auch nicht ungewöhnlich.

von Charly B. (charly)


Lesenswert?

wollte mal wieder ein paar Platinen bestellen, das mache i schon
seit jahren bei JLCPCB aber irgendwie werden "die" immer teurer
und auch "unfreundlicher". da i sehr kleine Platinen machen sind
auf einem Nutzen mehrere versch. Platinen, dazu erstelle ich immer
eine Fraesskontur mit Haltestegen, da i ueber 10 Jahren in der
Leiterplattenherstellung gearbeitet habe weiss ich wie sowas
auszusehen hat, anfangs wurden die Platinen auch gefraesst, spaeter
sollte ich dann 30-40 $ aufpreis dafuer bezahlen was absolut
unrealistisch ist (i will jetzt nicht das wort abzocke verwenden)
f. ca. 30 Sekunden mehr Fraesszeit....., dank eigener Portalfraesse
kann i es selber erledigen, auch wurde in letzter zeit "rumgezickt"
weil diverse designs auf der 100 x 100 mm² sind troz der anweisung
die Platine "am Stueck" zu ferigen, rest mache ich.
Heute wollte ich wieder 10 Platinen bestellen, sollten in gelb sein
aber ueber 50$  AUFPREIS dafuer....., jetzt reichts ...........

: Bearbeitet durch User
von F. M. (foxmulder)


Lesenswert?

Charly B. schrieb:
> da i sehr kleine Platinen machen sind
> auf einem Nutzen mehrere versch. Platinen

Steht doch eindeutig in deren Geschäftsbedingungen, dass dies extra 
kostet.
Problem?

Charly B. schrieb:
> aber ueber 50$  AUFPREIS

Willst du 50$ Skonto?
Die machen Ihre Geschäft eben genau damit viele Aufträge recht 
problemlos zusammenzufassen, Extrawürste kosten da natürlich.
Wer braucht schon gelbe PCBs?

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Steht doch eindeutig in deren Geschäftsbedingungen,
> dass dies extra kostet. Problem?

Ja. Leiterplatten haben einen sg. m² Preis.
Bei jlcpcb ausgewiesen mit 63,-USD für 2 Lagen (Grün).
Das ist bereits exorbitant viel... aber gut.
5 x 100*100 kosten demnach 3,15 USD usw.

@Charly B Gelb ist eine Sonderfarbe.
Somit ist ein Aufpreis gerechtfertigt und keine Abzocke.

Am besten bestellst du anderswo. Auf deren Fantasiepreise
kann sich niemand einstellen. Mal so, mal anderes.

@A. K. 5 x 100cm² wurden angeboten. Deren Inhalt geht
jlcpcb einen feuchten Dreck an...

: Bearbeitet durch User
von Sheldon G. (Firma: MyOwnComP) (quereinsteiger4)


Lesenswert?

@Jens M.

Vielen dank für die schnelle Antwort.

Was an den Angaben mit Bildchen nicht zu verstehen ist?

Hier nur drei von mehreren Beispielen für 4 Lagen..:

Via to Via Clearence ist 0,254mm. So wie die Bemaßung in den Bildchen 
eingetragen ist würde das bei dem angegebenen Mimimum Annular Ring eines 
PTH von 0,3mm mm bedeuten, dass sich die beiden Annular Rings der Vias 
berühren würden. (evtl. wird ja ein Via auch nicht als  PTH verstanden, 
ok..!?)

Aber hier:

Hole to hole clearance(Different nets) = 0,5mm: Zusammen mit dem Mimimum 
Annular Ring PTH = 0,3mm bedeutet das ebenfalls, dass sich die Annular 
Rings der beiden PTHs um 0,1 mm überlappen ! => Different nets sind das 
dann wohl nicht mehr!

oder:

Die Minimum Clearance von PTH_to_Track = 0,33mm. Zusammen mit dem 
Mimimum Annular Ring PTH von 0,3mm bedeutet das, dass zwischen 
Außendurchmesser des Pads um das PTH und dem Track nur noch 0,33mm - 
0,3mm = 0,03mm frei bleiben würden => kann ich mir kaum vorstellen..
Zumindest widerspricht das dem ebenfalls angegebenen Pad to Track 
Abstand von 0,2mm. Diese 0,2 mm klingen zwar plausibel, aber damit ist 
doch dann die "PTH to Track"-Angabe sinnlos...?

...also klare Angaben sehen meiner Meinung nach anders aus, sorry

Evtl. sind diese wirren Angaben aber auch "Geschäftsmodell", damit man 
erst mal bestellt und später noch den Aufpreis nachzahlen muss, denn aus 
den hochgeladenen Daten mit 0,2/0,4-Vias wird die Option nicht 
automatisch zugewählt. Die Platinengröße wird aber übernommen - also ist 
zumindest eine gewisse "Datenauswertung" bei der Angebotserstellung mit 
drin.

Zurück zu meiner Frage:

Bei einer 4-lagen Platine bedeuten die 0,2/0,4mm Aufpreis. Dass ich bei 
4 Lagen aufpreisfrei bleibe muss das Via also innen 0,45mm haben und mit 
dem Minimum Annular Ring von 0,3 bedeutet das dann, dass ich bei KiCad 
ein Via mit 0,45+2*0,3 => 1,05/0,45 verwenden muss?

...oder was konntet Ihr für (kleinere) Einstellungen verwenden ohne dass 
ein Aufpreis fällig wurde?

Danke nochmal

Gruß S.

P.S.: was sind denn die eigentlich dann die 0,4 beim aufpreisfplichtigen 
0,2/0,4-Via? Denn als Min. Via diameter für Multilayer wird ja 0,45 
genannt...

von Charly B. (charly)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Charly B. schrieb:
>> da i sehr kleine Platinen machen sind
>> auf einem Nutzen mehrere versch. Platinen
>
> Steht doch eindeutig in deren Geschäftsbedingungen, dass dies extra
> kostet.
> Problem?
wie auch Richard schreibt haben Leiterplatten einen m² Preis, was ich
da "draufpacke" ist meine Sache solange ich die Spezifikationen
einhalte, alles andere ist abzocke, basta!

>
> Charly B. schrieb:
>> aber ueber 50$  AUFPREIS
>
> Willst du 50$ Skonto?
> Die machen Ihre Geschäft eben genau damit viele Aufträge recht
> problemlos zusammenzufassen, Extrawürste kosten da natürlich.
> Wer braucht schon gelbe PCBs?
Gegenfrage :  wer braucht dein Geschwafel hier ?


ps. A. K. war schon da um negativ zu bewerten..........

: Bearbeitet durch User
von Rudolph R. (rudolph)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe heute die ersten bestückten Platinen von JLCPCB erhalten und 
ich wünschte nur, die könnten mir noch mehr Teile bestücken.

Bestellt am 21.02., 10 Stück für $64 inklusive Versand und 
Mehrwertsteuer.
Jeweils 45 Teile weniger von Hand zu löten, das schafft was.
Wenn ich zwei Positionen aus dem erweiterten Sortiment weg gelassen 
hätte wäre das auch noch $6 günstiger geworden.

Warum die zum Beispiel keine ARM SWD Stiftleisten haben ist mir echt ein 
Rätsel, ein paar der anderen Teile kann ich in der nächsten Revision der 
Platine vielleicht noch ersetzen.

Edit: die haben sehr merkwürdige Ideen wie die Teile zu drehen sind in 
der CPL Datei, aber zum Glück gibt es die Vorschau.
Ich musste den Bestell-Vorgang allerdings fünf Mal machen bis alles 
gepasst hat, nur die LEDs waren sofort richtig.

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> Warum die zum Beispiel keine ARM SWD Stiftleisten haben ist mir echt ein
> Rätsel

Was genau verstehst du unter "ARM SWD Stiftleisten"?

von Bastelmensch (Gast)


Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
> Was genau verstehst du unter "ARM SWD Stiftleisten"?
Wahrscheinlich 2x5 1.27 SMD

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Sheldon G. schrieb:
> Evtl. sind diese wirren Angaben aber auch "Geschäftsmodell"

Sagte ich bereits. Ein paar Witzbolde
verstehen das nur noch nicht.

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> Edit: die haben sehr merkwürdige Ideen wie die Teile zu drehen sind in
> der CPL Datei, aber zum Glück gibt es die Vorschau.

Ja, lange Zeit waren auch nach dem Export aus deren eigenem Tool EasyEDA 
die Teile im Preview verdreht. Es wurde beim Review allerdings immer 
kommentarlos korrigiert.

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Bastelmensch schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Was genau verstehst du unter "ARM SWD Stiftleisten"?
> Wahrscheinlich 2x5 1.27 SMD

Genau, den haben sie nicht, auch nicht im erweiterten Sortiment.
LCSC hat sowas natürlich schon, zum Beispiel C150517.
Mich selber würde ja ein Adapter nicht stören, aber das Teil ist 
OpenSource und das ist schon ein Vorteil wenn man direkt mit zum 
Beispiel einem JLink Edu Mini drauf kommt, ohne das man noch eine 
Platine benötigt.

von Can (Gast)


Lesenswert?

Ist euch eigentlich schonmal aufgefallen, dass JLCPCB ab sofort auch 
diverse Through-Hole Komponenten bestückt?

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Ja, und in der Bauteilsuche kann man jetzt endlich "Lagernd" ankreuzen.

von Detlef (Gast)


Lesenswert?

Wie ist THT so preislich?

von Test (Gast)


Lesenswert?

THT ist auch sehr günstig, man bezahlt eine einmalige Gebühr von $3.5 
und danach für jede Lötstelle $0.02.

Allerdings hat die reine SMD Bestückung preislich etwas angezogen. Hier 
bezahlt man jetzt pro Lötpad auch nochmal $0.0015 zusätzlich. Aber gut - 
ist immer noch sehr sehr billig.

Ich habe mal die Library durchgesehen und hier hat sich extrem viel 
getan.
Sind jetzt diverse Konnektoren (z.B. USB, Screw-Terminals, Audio-Jacks) 
und viele Header im 2.54mm und 2.00mm Format da.

Ich bin grad mit dem Support am abklären wie es mit der Pinanzahl bei 
den Headern aussieht. JLCPCB hat viele Headerleisten nur in 40-pin 
Leisten gelistet (vermutlich wird es so eingekauft). Mal sehen ob die 
das auf Wunsch auf beliebige Pinanzahlen kürzen.

Die Preise für Header und Screw-Terminals sind halt unschlagbar.
Bei Mouser bezahlt man für ein Standard 5mm Pitch Screw-Terminal locker 
mal 70 Cent bis 1€. Bei JLC teilweise für unter 10ct zu haben..

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Test schrieb:
> Die Preise für Header und Screw-Terminals sind halt unschlagbar.
> Bei Mouser bezahlt man für ein Standard 5mm Pitch Screw-Terminal locker
> mal 70 Cent bis 1€. Bei JLC teilweise für unter 10ct zu haben..
Die Unterschiede dürften dabei in der Haltbarkeit, im Kontaktmaterial 
und in der Temperaturbeständigkeit liegen.
Solange das Produkt nur auf dem Labortisch spielen muß, ist das sicher 
unerheblich...

von Test (Gast)


Lesenswert?

Also ich habe die Bestätigung von JLCPCB -> Sie schneiden male oder 
female headers auf Wunsch auf die exakt benötigte Größe zurecht.

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Keine Ahnung ob das schon mal erwähnt wurde, es schadet aber nicht das 
öfter zu erwähnen.
Passt auf wenn Ihr Platinen mit Chemisch Zinn Oberfläche bestellt, die 
Dinger oxidieren beim Zuschauen.
Dagegen hilft zum Beispiel Lötlack SK10 von Kontakt Chemie.
Zumindest früher mal hat der sich allerdings mit der Zeit durch die Dose 
gefressen (vermutlich durch die Dichtung), keine Ahnung ob das immer 
noch so ist, für gelegentliche Anwendung ist die kleine Dose also 
besser, die Sauerei ist dann einfach kleiner...
Falls jemand ein Alternativ-Produkt kennt das sich nicht durch die Dose 
frisst, bitte melden.

Ich bestelle immer mit HAL, die kann man zig Jahre ohne Probleme lagern.

Meine Platinen ein paar Beiträge weiter oben habe ich von JLCPB 
bestücken lassen und mir ist nicht gleich aufgefallen das die in 
Chemisch Zinn ausgeführt sind, ich hatte auch HASL ausgewählt.
Die erste habe ich am Montag bestückt, war okay, über die Woche in 
Betrieb genommen, läuft inzwsichen, kein Problem mit der Bestückung 
durch JLCPCB.
Heute habe ich 4 weitere Controller bestücken wollen und das war schon 
ganz schön hässlich, so trotz Flussmittel-Gel.

Bei den restlichen Platinen werde ich wohl den größeren Teil der Pads 
verzinnen müssen um das sauber löten zu können.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Hast du ein Bild? Da ich immer ENIG nehme (will aber zurück)
ist mir das nicht aufgefallen (dafür aber Black Pad`s)...

von G. Puckert (Gast)


Lesenswert?

Wie kann es sein, dass du HASL bestellst, die sich aber darüber hinweg 
setzen? Das steht so auch nirgends auf der Seite.

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

Ein Bild ist ja ein wenig weiter oben:
https://www.mikrocontroller.net/attachment/495791/20210306_154323_small.jpg

Das fällt nicht sofort auf, ist eben verzinnt.
Die Oberfläche ist aber sehr glatt und fängt wie ich heute gemerkt habe 
an sich gegen Löten zu wehren.

Warum die das gemacht haben?
Keine Ahnung, beim Bestellen mit Bestücken gibt es noch zusätzliche 
Einschränkungen und der Prozess läuft insgesamt holpriger ab.

Ich habe noch ein kleines Platinchen bestellt und da steht in deren DFM 
Analyse echt sowas drin: "The orientation of the component does not 
match the pad"
Dabei sind da nur LEDs auf der Platine, die können das also im Grunde 
nur raten, die sind aber auch alle richtig herum.
Das betrifft auch nur 8 von 16 LEDs, 6 von der einen Sorte, 2 von der 
anderen.
Vorgeblich sind auch 3 der 16 0603 Footprints zu klein.
Das ist aber vier Mal das gleiche Design in eine Platine gepackt, da die 
unter 20x20 mm keine Bestückung machen.
Dazu zwei Bilder, "Original Part Placement" und "Corrected Part 
Placement".
Mit exakt identischer Ausrichtung.

Keine Ahnung was deren KI da so treibt, aber die braucht mehr Training.

Ich habe auch gerade gesehen das in den Produktions-Daten für die 
Platine HASL drin steht, da werde ich gleich mal einen "Quality 
Complaint" machen.

von G. Puckert (Gast)


Lesenswert?

Ja, bitte reklamieren, damit bei denen ein Lerneffekt eintritt. Ich 
werde demnächst auch etwas in Auftrag geben und dann darf das nicht 
passieren. Ich werde das dann auch so in den Kommentar bei Bestellung 
reinschreiben.

Wie verpacken die die bestückten Platinen eigentlich? Werden 
Antistatik-Tüten verwendet?

von Rudolph R. (rudolph)


Lesenswert?

G. Puckert schrieb:
> Wie verpacken die die bestückten Platinen eigentlich? Werden
> Antistatik-Tüten verwendet?

Nein, das war in rosa bubble-wrap eingewickelt und auch nicht 
verschweißt.
Das rosa Zeug ist ja vielleicht sogar leitfähig und das hat mich jetzt 
auch nicht wirklich gestört.
Für den Transport außer Haus sollte man Schirm-Beutel benutzen, die 
silbernen die eben nicht komplett leitfähig sind, das bekomme ich aber 
auch deutschen Lieferanten nicht beigebracht.

Naja, ich habe ja fast nur Widerstände und Kondensatoren auf der 
Platine, zwei Mal das einzige IC das sie da hatten, 5 LEDs und eine 
Diode.
ESD ist da eher unkritisch.

von G. Puckert (Gast)


Lesenswert?

Naja, steht ja sogar drauf. Rosa ist "static dissipative", d.h. ein 
Funken geht da durch... Die rosa Tüten laden sich bloß nicht auf, wenn 
sie an anderen rosa Tütchen reiben. Aber wenn man da noch anderes 
Platikzeug hat... ist das ggf. ungünstig.
Die grauen Tüten sind "static shielding". Die wären ok, aber sind 
natürlich teurer. :P

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Mal ne Frage - wie sind eure Erfahrungen bzgl Soldermask zwischen 0.5er 
Pitch Lötpads?

Laut den Capabilities min. 0.05 offset für die Soldermask und minimum 
clearance zwischen den Cu-Pads 0.2mm für solder mask zwischen den Pads.
0.2 abzgl. 2x 0.05 macht 0.1 minimum soldermask. Das ist nach allem was 
ich lese schon sehr sportlich für LPI.

Leider war in meinem letzten Design wieder keine solder mask zwischen 
den Pads, aber das war meine Schuld, ich hatte im KiCad noch ein minium 
solder mask widtrh von 0.254 drin :(

von Rudolph R. (rudolph)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Da ich einen Controller mit 0,5mm Pitch verwende kann ich das direkt 
beantworten. Meine Platine hat wie geplant Lötstopplack zwischen den 
Pins.

Die Solder Mask Expansion Rule steht auf 2mil, also 0,0508mm.
Die Pads sind 0.3mm breit.
Also rein rechnerisch sind die Stege nur 0.0984mm breit.

Wenn man jetzt das Foto mit dem CAD Bild vergleicht, dann sind sehen die 
Stege auf dem Foto breiter aus.
Ich habe nur leider keine unbestückte Platine hier.

Was ich aber auch mal sagen muss, die werden immer besser, nicht nur ist 
der Versatz vom Lötstopplack auf dieser Platine sehr klein, die 
Bohrungen für die VIAs haben praktisch keinen Versatz.
Also die Qualität der Platinen ist schon gut.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> Leider war in meinem letzten Design wieder keine solder mask zwischen
> den Pads, aber das war meine Schuld, ich hatte im KiCad noch ein minium
> solder mask widtrh von 0.254 drin :(

Ich stelle bei KiCad (im Board-Setup) immer 0 für Solder-Mask-Clearance 
ein und bekomme dann auch immer schöne Stege.

von René F. (therfd)


Lesenswert?

Mampf F. schrieb:
> Ich stelle bei KiCad (im Board-Setup) immer 0 für Solder-Mask-Clearance
> ein und bekomme dann auch immer schöne Stege.

Die Frage ist halt was der PCB Hersteller daraus macht, wenn es nicht 
seinen Design Rules entspricht.

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

René F. schrieb:
> Mampf F. schrieb:
>> Ich stelle bei KiCad (im Board-Setup) immer 0 für Solder-Mask-Clearance
>> ein und bekomme dann auch immer schöne Stege.
>
> Die Frage ist halt was der PCB Hersteller daraus macht, wenn es nicht
> seinen Design Rules entspricht.

Das Kleinste, was er kann^^

von Heinz A. (Gast)


Lesenswert?

Wie ich eben bei JLCPCB sehe, gibt es min. 5 Stück.
Was macht der Bastler mit den übrigen 4 Stück?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Heinz A. schrieb:

> Was macht der Bastler mit den übrigen 4 Stück?

Als Bierdeckel nehmen und sich freuen, dass fünf Stück in China immer 
noch um eine Größenordnung günstiger sind als die EUR 99,- für eine 
Eurokarte, die in DE jahrelang als Schnäppchen galten.

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

an interessierte Nachbauer abgeben.
Ansonsten... in die Restekiste.

von Rudolph R. (rudolph)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich habe gerade die nächsten Platinen erhalten.

Bestellt am 10.3. und heute schon hier, echt sehr nett.

EuroPacket DDP, $2 für die Platinen, $10.84 für die Bestückung inklusive 
den LEDs, $11.82 Versand - da ist die Mehrwertsteuer drin versteckt, 
$0.50 Paypal Gebühren und -$8 Discount durch einen Coupon, waren $17.16 
zusammen.
Paypal hat €15,09 abgebucht.

Ach ja, sind auch nur 1,2mm dick.

Das sind eigentlich jeweils 4 Platinen, beim Bestellen habe ich aber 
festgestellt, das die mit 8,5mm x 15,5mm nicht gefertigt werden können, 
JLCPCB nimmt den Auftrag erst ab 20mm x 20mm an.
Nach ein wenig probieren habe ich einfach vier Stück im Kreis 
angeordnet.
Die Tooling-Löcher hatte ich auch nicht berücksichtig, zum Glück haben 
sie einen Platz dafür gefunden und die liegen jetzt auf zwei 
Schnitt-Kanten. :-)

Das Loch kommt über den Platinen-Umriss zustande, in der Übersicht wird 
die Fläche in der Mitte auch mit dargestellt.

Das Ding ist ein Patch für die Platine weiter oben, ursprünglich habe 
ich Dual-LEDs verwendet und einen Stecker, jetzt bin ich auf Lichtleiter 
gewechselt.
Das kostet zwar ein paar Cent mehr, ist aber erheblich weniger Arbeit 
und der Deckel lässt sich jetzt einfach so abnehmen.
In der nächsten Revision der Platine wird das dann integriert.

Die LEDs die ich benutzt habe sind C72043 (grün) und C2286 (rot), die 
sind übel hell für 0603 und 1k Widerstand an 3,3V.

Jetzt muss ich erstmal schauen wie ich so einen Schnipsel da 
reingefummelt bekomme. :-)

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> Schnipsel

Also wirklich. Von den Dingern bin ich jetzt schwer begeistert, das 
hätte dir doch jeder inländische Hersteller als super-sonder-Technologie 
um die Ohren gehauen.
Zeig gerne ein Foto wie die eingebaut werden!

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:

> (...) $11.82 Versand - da ist die Mehrwertsteuer drin versteckt,

Hast Du eigentlich irgendeinen Beleg bekommen, dass Mehrwertsteuer bzw 
Einfuhrumsatzsteuer entrichtet wurde? Üblicherweise steht das ja auf der 
Rechnung.

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> Ich habe gerade die nächsten Platinen erhalten.
>
> Bestellt am 10.3. und heute schon hier, echt sehr nett.
>
> EuroPacket DDP, $2 für die Platinen, $10.84 für die Bestückung inklusive
> den LEDs, $11.82 Versand - da ist die Mehrwertsteuer drin versteckt,
> $0.50 Paypal Gebühren und -$8 Discount durch einen Coupon, waren $17.16
> zusammen.

Warum nimmst du bei der Summe nicht einfach Global Direct Line?
15€, das ist Umsatzsteuer- und Zollfrei!


Soul E. schrieb:
> Rudolph R. schrieb:
>
>> (...) $11.82 Versand - da ist die Mehrwertsteuer drin versteckt,
>
> Hast Du eigentlich irgendeinen Beleg bekommen, dass Mehrwertsteuer bzw
> Einfuhrumsatzsteuer entrichtet wurde? Üblicherweise steht das ja auf der
> Rechnung.

Bei mir war da nichts ausgewiesen. Es gibt aber einen Hinweis, dass man 
sich per Mail melden soll, wenn man da was braucht.

Wenn man es im geschäftlichen Verkehr benötigt, fährt man wahrscheinlich 
mit einer Verzollung durch DHL oder Fedex besser.

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Rudolph R. schrieb:
> JLCPCB nimmt den Auftrag erst ab 20mm x 20mm an.

Ich habe schon kleinere PCBs dort fertigen lassen. (Signalschild für 
TT-Modelbahn)

Aber ohne bestücken. Vielleicht liegt es daran.

Schon gut zwei Jahre her, kann auch sein das es sich geändert hat.

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Andre schrieb:
> Rudolph R. schrieb:
>> JLCPCB nimmt den Auftrag erst ab 20mm x 20mm an.
>
> Ich habe schon kleinere PCBs dort fertigen lassen. (Signalschild für
> TT-Modelbahn)
>
> Aber ohne bestücken. Vielleicht liegt es daran.

Ja. Bestücken erst ab 20x20. Sonst geht auch kleiner.

von Rudolph R. (rudolph)



Lesenswert?

Okay, hier mal ein Satz Fotos dazu, das hat soweit alles funktioniert.
Mir ist gerade noch aufgefallen das die Debug-LEDs so hell sind, dass 
die durch das gedruckte Gehäuse strahlen...

Das erste Bild ist wie ich das eigentlich geplant hatte.

Um das Platinchen aufzulöten habe ich eine 4pol Stiftleiste 
durchgesteckt und das 5. VIA mit Lötzinn gefüllt, danach dann die 
anderen vier.
Und zur Sicherheit noch mal die VIAs von der Unterseite aufgefüllt.

Um die Lichtleiter habe ich jeweils noch Schrumpfschlauch, das reduziert 
zum einen den Lichteinfall von der Seite, zum anderen halten die so 
besser im Gehäuse.

Soul E. schrieb:
> Hast Du eigentlich irgendeinen Beleg bekommen, dass Mehrwertsteuer bzw
> Einfuhrumsatzsteuer entrichtet wurde? Üblicherweise steht das ja auf der
> Rechnung.

Nein, das wird noch nicht extra ausgewiesen, zum Glück kann mir das egal 
sein, denn bis hierher ist das alles Hobby.

Dom S. schrieb:
> Warum nimmst du bei der Summe nicht einfach Global Direct Line?
> 15€, das ist Umsatzsteuer- und Zollfrei!

Zum einen hätte die Freigrenze ohnehin schon entfallen sollen, das wurde 
jetzt nur verschoben.
Zum anderen ist Zoll dann überhaupt nicht mehr mein Problem, sprich das 
kann auch nicht im Zoll hängen bleiben.

Edit, das ist übrigens das hier:
https://github.com/RudolphRiedel/USB_CAN-FD

: Bearbeitet durch User
von Heiko (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> Andre schrieb:
>> Rudolph R. schrieb:
>>> JLCPCB nimmt den Auftrag erst ab 20mm x 20mm an.
>>
> Ja. Bestücken erst ab 20x20. Sonst geht auch kleiner.

Tipp: Da JLCPCB das kleinste umhüllende Rechteck parallel zu x/y-Achse 
als Maßstab nimmt: Wenn es knapp unter den 20x20 mm^2 liegt, die Platine 
um 45 Grad drehen. Dann sollte sich auch 15x15 mm^2 bestücken lassen - 
ich habs mit ca. 50x17 mm^2 erfolgreich getestet.

(das ist ein Fahrgestell für einen Spur-N-LKW mit integriertem Decoder 
nach der Idee und dem Schaltplan von www.opencarsystem.de)

Viele Grüße,
Heiko

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

oder macht gleich ein kleines Panel mit mousebites, dann hat man auch 
die Tooling Holes im Rahmen.
Wo haben sie denn bei deinem Fahrgestell die Holes platziert?

von Heiko (Gast)


Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> Wo haben sie denn bei deinem Fahrgestell die Holes platziert?

Oben rechts in die Massefläche unter die 0.1 und unten links über das 
linke Loch. Bei der nächsten Version würde ich wohl versuchen, die 
ohnehin vorgesehenen Löcher als Tooling Holes zu definieren.

Klar, ein kleines Panel ist eine gute Alternative, wenn die Stückzahlen 
noch passen. Ich hatte auch zuerst einfach "Ohren" drangemacht. Da diese 
Platine auch nur 1mm dick ist, hätte man die auch recht einfach 
abschneiden können.

Viele Grüße,
Heiko

von Rudolph (Gast)


Lesenswert?

Na, die vier Platinen im Kreis anzuordnen war schon okay, ich brauchte 
ohnehin ein paar mehr von den Dingern.
Getrennt habe ich die mit einem Seitenschneider, die zwei Löcher für die 
Produktion wurden ja freundlicherweise auf meinen Schnittkanten gebohrt 
und die Platinen sind mit 1,2mm ein wenig flacher.

von Max (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Sieht wohl so aus, als ob sich JLCPCB Probleme mit dem Zoll eingefangen 
hat.
Jemand ähnliche Probleme gehabt von euch bisher?

von Tim  . (cpldcpu)


Lesenswert?

Max schrieb:
> Sieht wohl so aus, als ob sich JLCPCB Probleme mit dem Zoll eingefangen
> hat.
> Jemand ähnliche Probleme gehabt von euch bisher?

Das passiert beim Europacket häufiger mal. Hatte teilweise eine Woche 
Verzögerung.

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

ja, letztes Jahr im Dezember bestellt. Mit euro packet, Vorverzollt.
Hing auch wochenlang in Leipsch, mit dem gleichen "uncontrollable 
clearance delay.
Lag wohl an erhöhtem Aufkommen zu xmas.
Gab aber kein grunds. Problem mit dem Zoll.

von Andre (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte bisher mit Global Direkt Line nie Probleme. Was ist der 
Vorteil von Euro Paket? Warum wird das genutzt?

von Max (Gast)


Lesenswert?

Ok danke, ich hatte mich nur etwas gewundert.
Habe inzwischen echt viel bei JLCPCB bestellt und mit dem EuroPaket 
wirklich nie Probleme gehabt. Versand war immer super schnell.
ist jetzt das erste mal mit clearance-delay. Sieht aber so aus als ob es 
der Zoll grad verbockt oder ob JLC etwas falsch versteuert hat im 
Voraus.

Don't know..

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Für meine Bestellung vom 8.4.21 bekomme ich keine tracking information.
Beim Bestellvorgang war irgendwo ein Kleckerbetrag für anteilige
UsSt. angegeben, der taucht aber in der Rechnung nicht explizit auf.

Normalerweise funktioniert alles richtig gut, und diese
Bestellung ist ja auch noch nicht aus dem Ruder gelaufen.

Gerhard

von Andi B. (andi_b2)


Lesenswert?

Ich muss gerade erleben, dass JLCPCB anscheinend einen Teil meiner 
Adresse vergessen hat. Und jetzt kann es angeblich DPD von DE nicht 
ausliefern, weil z.B. nicht mal die Postleitzahl drauf steht.

Ich meine die haben meine Daten irgendwie in eine neue Datenbank 
transferiert, zumindest das Webinterface dazu ist anderes. Die 
Postleitzahl ist dort zwar noch immer richtig eingetragen, aber jetzt 
hab ich diese noch zusätzlich auch in die Address Line 2 eingetragen, 
damit eine vollständige Shipping Address rauskommt. Also achtet darauf 
bei Neubestellungen.

Unnötig zu erwähnen, dass es früher, also vor der Umstellung bei JLCPCB, 
immer gestimmt hat und auf den Päckchen die korrekte Adresse drauf war.

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Andre schrieb:
> Ich hatte bisher mit Global Direkt Line nie Probleme. Was ist der
> Vorteil von Euro Paket? Warum wird das genutzt?

Global Direcht Line geht nur bis 100 USD.
Darüber geht unverzollt nur DHL oder Fedex (recht teuer, weil auch noch 
handling gebühren dazu kommen)

Oder eben Verzollung durch JLC miteuro packet mit moderaten 
Versandkosten.

: Bearbeitet durch User
von Andre (Gast)


Lesenswert?

Dom S. schrieb:
> Andre schrieb:
>
>> Ich hatte bisher mit Global Direkt Line nie Probleme. Was ist der
>> Vorteil von Euro Paket? Warum wird das genutzt?
>
> Global Direcht Line geht nur bis 100 USD.
> Darüber geht unverzollt nur DHL oder Fedex (recht teuer, weil auch noch
> handling gebühren dazu kommen)
> Oder eben Verzollung durch JLC miteuro packet mit moderaten
> Versandkosten.

Ah, ok. Meine Bestellungen liegen eher bei 10-20€. Danke.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Ich habe auch wieder bestellt. Für die Platine
haben sie 4 Tage, für den Stencil 2 Tage Produktionszeit angegeben.
Jetzt ist die Platine versandt worden, die Schablone noch nicht.

Ist das normal?

von Max (Gast)


Lesenswert?

Richard B. schrieb:
> Ich habe auch wieder bestellt. Für die Platine
> haben sie 4 Tage, für den Stencil 2 Tage Produktionszeit angegeben.
> Jetzt ist die Platine versandt worden, die Schablone noch nicht.
>
> Ist das normal?

Hatte ich so noch nicht. Bei mir wurde immer alles zusammen losgesendet.
Aber gut, vielleicht wird es dann in ihrem "EU Center" dann zusammen 
verpackt.

von Arno (Gast)


Lesenswert?

Andre schrieb:
> Ich hatte bisher mit Global Direkt Line nie Probleme. Was ist der
> Vorteil von Euro Paket? Warum wird das genutzt?

...neben der Wertgrenze: Es wird (wenn Incoterms DDP) von JLC 
importiert, d.h. keiner erwartet von mir irgendwelche CE-Erklärungen 
oder RoHS-Zertifikate.

Bei "einzelnen" Platinen, unter Einfuhrabgabengrenze, habe ich das idR 
auch nicht genutzt, aber bestückt oder viele Platinen hier vom Zollamt 
abzuholen ist mir zu riskant. Und wenn ich 15-25 Euro 
"Kapitalbereitstellungsprovision" oder "Verzollservicegebühr" sparen 
kann, dann tue ich das.

Andi B. schrieb:
> Ich muss gerade erleben, dass JLCPCB anscheinend einen Teil meiner
> Adresse vergessen hat. Und jetzt kann es angeblich DPD von DE nicht
> ausliefern, weil z.B. nicht mal die Postleitzahl drauf steht.

Hab ich mit Elecrow gehabt. Das Paket liegt wahrscheinlich immer noch im 
nächsten DHL-Verteilzentrum. DHL konnte mir sagen wo es liegt, sie 
konnten mir sagen, was auf dem Paket fehlt (nämlich Straße+Hausnummer, 
stattdessen stand 2x PLZ+Ort drauf) aber sie konnten das nicht 
korrigieren. Dazu müsste der Versender einen Nachforschungsauftrag 
stellen, und DHL Asia hat denen erzählt, der Empfänger müsste.

Tja, win some, lose some.

MfG, Arno

von Sven B. (sb2048)


Lesenswert?

Max schrieb:
> Jemand ähnliche Probleme gehabt von euch bisher?

ja, meine letzte Bestellung über EuroPacket lag mehr als 10 Tage beim 
Zoll.
https://www.dhl.de/de/privatkunden/dhl-sendungsverfolgung.html?piececode=9760702534

Laut verschiedenen anderen Foren sind lange Wartezeiten beim Zoll 
aktuell leider normal.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Wieder reingefallen. 4 Lagen mit Schablone & DHL Express.
2 Pakete für Versand vermerkt, noch nicht abgeholt.
Seit 3 Tagen...

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

An der Zollgrenze von 150€ ändert sich doch nichts, lediglich die 
bisherige Mwst. Freigrenze wird am 1.Juli auf 5€ gesenkt. Ich hab 
gelesen, dass die Post da 6€ Gebühr fürs abkassieren will. Sobald die 
auch noch Zoll kassierens solls sogar 26 oder 28€ sein.

von Max (Gast)


Lesenswert?

Sven B. schrieb:
> Max schrieb:
>> Jemand ähnliche Probleme gehabt von euch bisher?
>
> ja, meine letzte Bestellung über EuroPacket lag mehr als 10 Tage beim
> Zoll.
> 
https://www.dhl.de/de/privatkunden/dhl-sendungsverfolgung.html?piececode=9760702534
>
> Laut verschiedenen anderen Foren sind lange Wartezeiten beim Zoll
> aktuell leider normal.

Na klingt ja vielversprechend....

Bei uns in der Firma (5k Angestellte am Standort), aktuell durch Corona 
aber nur ca. 2k funktioniert die Post auch nicht richtig, seitdem in der 
Firmeninternen Poststation (alleine dort ca 20 Leute) ein Coronafall 
war.
Warte auch schon die ganze Woche Firmenintern auf ein Paket, das 
eigentlich seit Dienstag da sein sollte..

von ödel-dödel (Gast)


Lesenswert?

Leipzig-Deu arbeit eben lahm ...

von Hardy F. (hardyf)


Lesenswert?

ödel-dödel schrieb:
> Leipzig-Deu arbeit eben lahm ...

Das Gehalt kommt ja vom Steuerzahler....

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

In 6 Wochen wirds sicher wieder besser. Ich denke, die Überlastung kommt 
von der unseligen EU-Idee die Einfuhrfreigrenze auf 5€ zu senken. Und 
das verschärft wird durch den Umstand, dass viele Läden zwangsweise zu 
sind.
Wenn mans eh bestellen muss, es in Deutschland 30€ kostet, in China aber 
vielleicht nur 10, wo wird mans denn dann wohl bestellen.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Wenn mans eh bestellen muss, es in Deutschland 30€ kostet, in China aber
> vielleicht nur 10, wo wird mans denn dann wohl bestellen.

Dazu kommt dass man oft keine Wahl hat. Viele Dinge kann ich in D 
einfach nicht bestellen oder der Preisunterschied ist so horrend dass 
man nicht darüber nachdenken muss.
Das Paradebeispiel sind ja die hier behandelten PCBAs.
Aber auch andere Dinge wie Kabel, Stecker, manche ICs usw. Da hat man 
dann nur die Wahl zwischen GB, USA oder China. Deutschland Fehlanzeige.

von Max (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Max schrieb:
> Sieht wohl so aus, als ob sich JLCPCB Probleme mit dem Zoll
> eingefangen
> hat.
> Jemand ähnliche Probleme gehabt von euch bisher?

FYI -> Zoll ist nun durch. Hat sich zum Glück nur um ein paar Tage 
verzögert.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Bei mir war bisher nichts.

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Zu meiner Bestellung vom 8.4. habe ich nichts mehr gehört.
Das wurde zwar wie üblich in 2 Tagen gefertigt und dann versandt,
aber es gibt keinerlei tracking information. Die angekündigten
8-10 Transporttage wären wohl morgen vorbei.
Das tracking von China sollte nichts mit unserem Zoll
zu tun haben.

von mark space (Gast)


Lesenswert?

Zu meiner letzten Sendung gab es jetzt auch keine tracking info. Dafür 
eine Benachrichtigung von DHL, dass die Sendung vom Importeur 
elektronisch angemeldet sei. Das war letzten Freitag, Lieferung ist 
angekündigt für Do. Der Zoll hat diesmal wohl recht schnell abgefertigt.

von Richard B. (r71)


Lesenswert?

Puh, bei mir war das jetzt ein Rekord (DHL Express).
4 Lagig ENIG mit Schablone in 7-8 Tagen (inkl. WE!).

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Meine Platinen vom 8.4. sind vorhin von der Post abgeliefert
worden. Absender ist Patac GmbH in Ratingen.

Bleibt also halbwegs im Rahmen.

Gerhard

: Bearbeitet durch User
von ähm (Gast)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Absender ist Patac GmbH in Ratingen.

ein Zwischenhändler oder was ist das?

Hat das irgendwelche Auswirkungen auf die Versandkosten?

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
>  Absender ist Patac GmbH in Ratingen.

welche Versandart?

Bei mir war bisher bei GlobalDirect Line Yun Express und bei EuroPaket 
Herr Wu oder Weixing Wu.

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Bisher war das bei mir auch immer Mr. Wu.
Es kam als DHL-Paket; ursprünglich Europaket.

: Bearbeitet durch User
von mark space (Gast)


Lesenswert?

Die Firma Patac, Zitat:
"Amtsgericht Düsseldorf
HRB 78260
26.07.2016: HRB 78260: PATAC GmbH, Düsseldorf, c/o Sonnenberg Services, 
Sternstr. 67, 40479 Düsseldorf. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. 
Gesellschaftsvertrag vom 18.05.2016. Geschäftsanschrift: c/o Sonnenberg 
Services, Sternstr. 67, 40479 Düsseldorf.

Gegenstand des Unternehmens: Die Entwicklung sowie Einzel- und 
Großhandel mit Modulen aus Kunststoffen und Metall, CNC 
Werkzeugmaschinen, sowie der Im- und Export von Waren aller Art, 
insbesondere von Maschinen und Anlagen sowie Rohstoffen der 
Modulproduktion, ferner die Erbringung von technischer Beratung sowie 
Kundenservice zu den vorgenannten Zwecken.

Stammkapital: 50.000,00 EUR."

Ist offensichtlich ein Importeur für dieses und jenes der nun JLCPCB mit 
ins Programm genommen hat. Es gibt keine Webseite und auch kein 
offizielles Telefon, bei Nachfragen über den Verbleib von Sendungen 
innerhalb Deutschlands muß man den support von JLCPCB kontaktieren. Was 
alles in allem bei mir immer hervorragend funktioniert hat. Dafür das 
DHL eine Woche von Düsseldorf bis Braunschweig benötigt können die nix.

von ähm (Gast)


Lesenswert?

ja, aber warum macht man das?

sind dann die Versandkosten weiterhin >20Euro?

von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Die Gesamtkosten waren ca. 20€, inclusive 10 Platinen
100*100 mm und stencil.
Den Stencil habe ich auf 13*13 cm reduziert, das senkt
die Versandkosten.

Importeur mit Programm ist wohl zu hoch gegriffen.
Die machen das große Paket auf und liefern die vielen
kleinen darinnen gerade wieder bei DHL ein. Die blaue
Schachtel war durch nichts gekennzeichnet, die Endver-
packung mit der Folie wurde wohl schon in China gemacht.

von bianchifan (Gast)


Lesenswert?

mark space schrieb:
> Sternstr. 67, 40479 Düsseldorf.

Hmm..., ein Wohnhaus direkt am marienhospital vis a vis vom Le DOC ;)

mark space schrieb:
> Ist offensichtlich ein Importeur für dieses und jenes der nun JLCPCB mit
> ins Programm genommen hat.

Ja, aber schon seit längerem und ziemlich virtuell.
Der Geschäftsführer ist IMHO immer noch ein gewisser Weixing Wu und 
dieser Herr hat sein Domizil nach wie vor irgendwo in China.
Die Patac hat nebst anderen einen Briefkasten im Industriegebiet 
Mettmann, die Adresse wechselt ca. alle halbe Jahre.
Das Versandzentrum wird meines Wissens nach über 
Dienstleistungsunternehmen im Aircom Park Ratingen abgewickelt, 
Flughafen, Zoll, alles in der Nähe.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

So ich hatte am 15.4. eine Ladung PCBA bei JLCPCB bestellt. 3 
Unterschiedliche Layouts. Ca 50 Stück. Ca 10 Bauteile pro Platine wurden 
bestückt. Einige sogar per Handlötung da THT (Steckverbinder).

Versand erfolgte am 22.4. Zustellung war heute am 27.04 mit DHL.
Natürlich keine weiteren Gebühren.

Versandart: Europacket / DDP.

Lieferung wie immer top und sehr günstig. Es gibt nichts zu meckern.

: Bearbeitet durch User
von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

ich hab am 19.04 bestellt,
2x 5 PCB und 1xPCB + SMT Assembly.
70€, Versand per Global direct line. (YUNExpress)

am 23.4 war Final Inspection
25.04 hat es der Carrier mitgenommen
28.04 ist es am Flughafen abgehoben
29.04 gelandet und customs cleared.

Da die Sendung DHL noch nicht übergeben wurde denke ich dauert es 
diesmal etwas länger als 14 Tage ich rechne aber Di-Mi mit der Sendung.


Habt ihr auch bemerkt, dass der Versand per Global Direct Line deutlih 
günstiger geworden ist ? Keine 4 USD mehr bei kleinen Bestellungen.
Früher hab ich immer "gesammelt" aber man bekommt das 2 USD Special 
Offer ja nur 1x, somit kosten die zweiten 5Stück dann 4 usd also ist 
eine separate Bestellung nur noch 1,80 usd teurer... Peanuts.

: Bearbeitet durch User
von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

Hab per Europaket bestellt und sehe nur das hier seit einigen Tagen 
(wurden am 29.4. fertig):

> Your package will be delivered in 7-10 business days.
> Sorry, currently there is no tracking information...

:'(

: Bearbeitet durch User
von Gerhard H. (ghf)


Lesenswert?

Den Text hatte ich auch, es kam aber trotzdem halbwegs pünktlich an.
(siehe oben)

Gerhard

von Mampf F. (mampf) Benutzerseite


Lesenswert?

Gerhard H. schrieb:
> Den Text hatte ich auch, es kam aber trotzdem halbwegs pünktlich an.
> (siehe oben)

Am 8.4. fertig, am 22.4. geliefert 🙈

Hat quasi 2 Wochen gedauert - 7-10 business-days kommt dann schon gut 
hin.

Danke für die Info!

von Gert (Gast)


Lesenswert?

Heute hat mir JLC Platinen geliefert, via Europaket. Als Absender steht
JLC drauf, kein Herr Wu oder die Patek-Gmbh. Die Hongkonger schickten
sie am 28.04. ab und ich war sehr erstaunt, als ich am Fr die
Ankuendigung bekam. Kein tagelanges rumliegen irgendwo.

Gruesse Gert

von Reinhard R. (reirawb)


Lesenswert?

Also, das hat wieder mal prima geklappt.

Bestellt bei JLCPCB am 23.04. halb in der Nacht, heute Vormittag 
(06.05.) geliefert. Macht 12 Tage und ein paar Stunden. Lieferung via 
Europaket.

Reinhard

von Dom S. (sirsydom)


Lesenswert?

Ergänzung zu Beitrag "Re: Erfahrungen mit Platinen von JLCPCB / EasyEDA"

Bestellt am 19.04 (SMT+PCB), geliefert am 04.05 (15 Tage), mit 
YunExpress Global Direct Line.
Kein Zoll, keine Einfuhr-UmSt (ca. 70€).

Übergabe an DHL in Bremen GVZ.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.