Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin MOTOROLA VIP1710


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Logo (Gast)


Lesenswert?

@ Martin V.

thanks for the link to GD. I am not able to build the package. I don't 
have the build environment installed on my vip. Could you please help 
me?

von James (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Ich habe mir gestern einen Motorola VIP 1003 Gekauft und wollte gerne 
ein paar rtsp streams, über diese box für mich privat streamen ich habe 
die box heute über HDMI K. am Fern. angeschlossen LAN auch pingbar nur 
gar kein port ist offen kein telnet kein ssh.

Habe natürlich diese Codes ausprobiert um mehr machen zu dürfen:
2-3-5-7 > Netzwerkconfig.
7-5-3-2 > Advanced Mode < Diesen neuen code habe ich gestern beim 
rumprobieren rausbekommen dar bekommt man ne möglichkeit über TFTP was 
zu machen und vieles mehr.

Ich brauche hilfe ich möchte halt gerne meine RTSP kanäle streamen nur 
ich weiss nicht wo ich anfangen soll dar ich ja überhaupt gar kein 
zugang zu der box habe.

Bitte um hilfe von denn Experten hier.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@ Logo
Tried to build it but it failed. So I'm sorry I can't be of more help to 
you.
I think the source is to new. Mostly older versions, around 2006-2008 
work.

von Logo (Gast)


Lesenswert?

@ Martin V.

danke für den Versuch. Dann mache ich mich mal an den Apache von weiter 
oben dran, vielleicht hat der die gd-lib.

von Schreibtisch (Gast)


Lesenswert?

@james; hier geht es um die 17x0 von Motorola, nicht die VIP 1003. Die 
ist ganz anders aufgebaut, kann HD. siehe Datenblatt. Da hilft nur 
aufschrauben und selber den Lötkolben ansetzen. ;) Als erstes versuche 
einen rs232 port im Gehäuse zu finden.

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hi,
jo, hab PHP damals ohne GDLib kompiliert. Wenn du das nachholen willst, 
dann schau dir evtl. mal 
http://downloads.topicdesk.com/docs/Adding_GD2_to_PHP_on_OS_X_Server_10_5_Leopard.pdf 
an. Evtl. lässt sich das auf die Weise nachrüsten, ohne PHP gleich 
komplett neu mit --with-gd zu kompilieren.
Und du brauchst ja ned das Build-Environment auf der Box. Die is eh 
grottenlangsam beim Kompilieren. Hab das alles mit der Crosstoolchain 
gemacht, sonst würd der wahrscheinlich heut noch kompilieren. Wobei 
natürlich insgesamt dann fraglich ist, ob die Box nicht für gd etwas zu 
langsam ist...

von eljedi (Gast)


Lesenswert?

I'm also interested on this device, I could read avou the jtag but i 
don't know anything about german.

Could you locate the jtag pinouts?

thanks!

von mentox (Gast)


Lesenswert?

Hi,

i get this error. any one knows this error .. ?




g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -c 
-D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE 
-DREMOTE_KBD -DLIRC_DEVICE=\"/dev/lircd\" -DRCU_DEVICE=\"/dev/ttyS1\" 
-D_GNU_SOURCE -DVIDEODIR=\"/mnt/video\" -DCONFDIR=\"/mnt/video\" 
-DPLUGINDIR=\"./PLUGINS/lib\" -DLOCDIR=\"/mnt/etc/locale\" 
-I/usr/include/freetype2 -I/usr/include thread.c
thread.c: In member function `void cThread::SetIOPriority(int)':
thread.c:231: error: `SYS_ioprio_set' was not declared in this scope
thread.c:231: warning: unused variable 'SYS_ioprio_set'
make: *** [thread.o] Error 1

von Logo (Gast)


Lesenswert?

@ thinksilicon

nothing for ungood, aber ich komme mit der Bescheibung aus dem PDF nicht 
klar. Sie scheint sich auch auf Mac OS zu beziehen. Ohne 
Build-Environment geht es wohl nicht.

Woher hast du deinen Quellcode für lighttpd und php? Laut Martin V. ist 
der Code bei https://bitbucket.org/pierrejoye/gd-libgd nicht verwendbar.

Den Apachen 1.3.37 von hier habe ich am Laufen, aber die GD-lib fehlt 
leider auch.

von mentox (Gast)


Lesenswert?


von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@ mentox

control-f on this page. There is a patch from HansWerner for this 
problem.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

year thanks .. just found is some seconds befor you post ... it was a 
long day an my brain is full of shit :-D    so for thinking it takes 
some time :-p


how do you have compile mpg123 .. only with oss or do we need an esd or 
something else?


/download/mpg123-1.12.3 $ ./configure --prefix=/usr --with-audio=oss

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I just did, configure. Nothing special.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

ok than you have install esd before ..

i will try ...

that are many many lib needed ;-)

and it compile and compile .. hehe

von mentox (Gast)


Lesenswert?

ok next candidate :-)

lirc

if i do just configure i get
         configure: error: no driver specified, try ./configure --help


if i try something like this
         ./configure --prefix=/usr --with-driver=xilleon
i get this
        configure: error: *** it is not possible to install the 
specified driver
        on this system



yes i have patched the sources ..

do i need some special kernel sources for compiling lirc ?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@ mentox

Do you need to compile lirc? Can't remember if I did.
Libs are on the site and in the packages of Hans Werner.

von Philipp H. (flips)


Lesenswert?

Sorry wenn ich euch hier so reinplatz^^
Ich hab mir letzte Woche auch so ne schöne Box geholt. Hab gemeint 
gleich mal irgendwelche Scripte in die myrc zu packen, die im 
normalbetrieb auch geklappt haben. Nur blockiert das ganze jetzt meine 
Box. Hab eine vom Typ 1. Ein USB Treiber wird nicht eingebunden --> 
keine plugrc... Per Seriell kommt er leider nicht zur Login Shell. Auf 
meinen LAN-Spam per Infocast reagiert die Box beim Booten auch nicht.
Gibts irgend ne möglichkeit, wieder an ne Shell zu kommen, den /flash 
oder /flash2 zu löschen oder sonst irgendwie? Soft- oder 
Hardwaretechnisch? Oder hab ich jetzt nen Briefbeschwerer...

Viele Grüße,
Flip

von Henri (Gast)


Lesenswert?

I have one VIP1710 without flash. I have made proddata patch which 
allows me to use kernel-1710 images from my home tftp-server. My main 
goal is to get this to be client for vdr.

I can manually telnet to vip, download usb drivers and mount usb stick, 
but is it possible to get that automatic ? Some custom kernel perhaps ?

I think that custom kernel does have to include usb-storage-modules and 
some script like myrc that it will check usb availability and mounts it. 
Then it should launch script from usbdrive.

Is this possible or am I hitting my head against the wall ? :)

BR
Henri

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

@Henri: use the Debug-Kernel from Motorola source package. This kernel 
supports NFS-Root, so you can use a rootfs on your TFTP-Server. IMO this 
is the best way using and deploying software on VIP 1710.

von eljedi (Gast)


Lesenswert?

Sorry to insist, but is there any news on jtag?

If not, how you handle if you upload a kernel which doens't work? or if 
you blow up if a wrong update?

thanks!

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

eljedi schrieb:
> Sorry to insist, but is there any news on jtag?
There is no jtag.

> If not, how you handle if you upload a kernel which doens't work? or if
> you blow up if a wrong update?
The vip is bricked.

von eljedi (Gast)


Lesenswert?

thanks for the answear,

so there's no safe way for trying tu update the kernel for example?
how you drive your development then? or you're just using the same 2.4 
kernel?

thanks!

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

@eljedi
The safe way is to boot through tftp...

@Logo,
die Sourcen hab ich ganz normal von den Projekt-Homepages: lighttpd.net 
und php.net
Das PDF beschreibt, wie man die libgd als zusätzliches Modul kompiliert, 
das sich über die php.ini laden lässt. Wenn du die regulären 
(Linux-)Quellen nimmst (und nicht das BSD/Unix-Zeug), dann dürfte sich 
das so kompilieren lassen.
Hab leider im Moment keine Zeit dafür... sonst hätt ich mir das schon 
intensiver angeschaut. Aber es sollte sich letztlich so realisieren 
lassen.

@Henri,
du musst das Kernel-Image zerlegen, die initrd-Extrahieren und 
entpacken. Dort dann deine Änderungen vornehmen, das ganze wieder 
verpacken und zu einem neuen Image zusammenschnüren. Im Wiki -> 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#Neuen_Kernel_bauen 
stehen da ein paar Zeilen dazu.

von eljedi (Gast)


Lesenswert?

@thinksilicon
thanks!

how can I boot on tftp? or the vip does it automatically?

von Philipp H. (flips)


Lesenswert?

Ahhhh ich würd jetzt am liebsten jedem hier nen Keks geben :D Ich hatte 
mich ja aus meiner Box ausgesperrt, also heißt ich hab in meinem myrc 
rumgespielt, so dass der Bootvorgang blockiert wurde. Hatte erst 
gedacht, jetzt hab ich n neuen Briefbeschwerer. Aber ich habs geschafft 
den settings2.xml-hack wieder zu entfernen!
Ich bin dazu an die Serielle Schnittstelle ran und hab gewartet, bis die 
Box hier ein Stückchen hängt:
1
--- Linuxrc mounting /rootdisk using up to maximum 512 MB RAM if available
2
--- Linuxrc populating /rootdisk
Dann hab ich einfach so lange STRG+C gedrückt, bis das Script 
abgebrochen wurde und ich in der Konsole (endlich wieder!) gelandet bin. 
Jetzt ist allerdings kein Flashtreiber aktiv, geschweige denn /flash ist 
gemounted. Also einfach folgendes eintippen:
1
insmod kboxmtd
2
mount -t jffs2 -o nodev,noexec,noatime /dev/mtdblock/0 /flash
3
chown -R 0:0 /flash
4
chmod -R g+w /flash
5
rm /flash/settings2.xml
6
sync
Neustarten und die Box ist wieder im Urzustand! =) Ich werd jetzt 
erstmal im Haus einen Triumpf-Keks suchen. ^^

von T.M .. (max)


Lesenswert?

Hallo,
ich hätte mal eine Frage zum original Netzteil und zwar ist mir 
neuerdings aufgefallen, dass das recht warm wird im Betrieb.
Neuerdings deshalb, da ich an die Box noch einen Mikrocontroller mit 
zwei Lämpchen angehängt habe. Das sollte eigentlich nicht mehr als 300mA 
ziehen. Das Netzteil soll laut Schild 3A liefern und die Box braucht 
laut Messung um die 1,7A...sollte also noch was übrig bleiben.
Wie sieht's denn mit euren Netzteilen aus? Sind die warm?

von mentox (Gast)


Lesenswert?

hi

@flips.  cooool und danke dafuer

@max. habe nicht das org netzteil. meins hat 2a und is handwarm

von schreibtisch (Gast)


Lesenswert?

@max: habe 3 Boxen mit orig. Netzteilen und 4 mit "gebastelten". Keines 
wird wärmer als gewöhlich, nichts, wo man sich sorgen machen müsste. Was 
bedeutet denn recht warm? Mein altes Router-Routernetzteil vom 
us-robotics wurde auch gut warm .... so sind die Amis. Heizen fürs 
Weltklima.
Solange du es anfassen kannst, ist alles gut.

von T.M .. (max)


Lesenswert?

Hallo,
vielen Dank euch beiden. Also es wird schon wärmer als handwarm.
Muss ich mal schauen,was da schief läuft

von eljedi (Gast)


Lesenswert?

I'm really sorry to insist with that kind of newbie question,

how can I put the vip on tftp mode?
but how about the serial port? is only to flash?

thanks!

von Logo (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@ thinksilicon

Ich habe noch Probleme damit, php für die vip neu zu kompilieren. Mit 
der native-build-environment gibts es ein Problem beim make und dann 
einen Abbruch.

Daher möchte ich eine Crosscompiler verwenden. Welcher kann für die VIP 
verwendet werden? Welchen hasst Du genommen?

Die libgd habe ich als Einzelmodul aus diesen Quellen am laufen: 
https://bitbucket.org/pierrejoye/gd-libgd/downloads

Die Version 1.7.2 läuft auf der VIP, vielleicht auch andere. Aber ich 
bekomme das nicht in php integriert über extension=/pfad/libgd.a . Im 
Anhang ist die Datei. Vielleicht bekommt das ein anderer hin. Was 
funktioniert, ist, dass die libgd in C-Programmen auf der VIP verwendet 
werden kann.

von Naturfilmer (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich hatte heute so einen USB-Surfstick in der Hand und per Webcam+PC 
Video gestreamt. Nun lässt sich ja an die VIP-Box auch eine Webcam 
anschließen.  Wäre es möglich die Webcam über den Sutfstick zu streamen. 
Die Webcam lässt sich ja schon an die Box anschließen wie Moritz gezeigt 
hat?

grüße
Michael

von sven (Gast)


Lesenswert?

Hallo Michael,
Naturfilmer... ja klar;)

Du willst also so einen Surfstick an die Box bekommen... Ich denke das 
sollte möglich sein.
Erste Vorraussetzung dafür ist immer das man entweder direkt eine MIPS 
Version des Treibers bekommt (unwahrscheinlich) oder das der Treiber 
keine Binärteile enthält, sodass man ihn komplett für MIPS kompilieren 
kann.
Soweit ich weiß sind die meisten Surfsticks für den PC nur eine serielle 
Schnittstelle, das sollte also gehen.

Dazu brauchst du dann noch ein kleines Programm welches die Einwahl 
übernimmt... NetworkManager oder sowas ist da ja übertrieben ;)

Hast du Erfahrung mit Cross-Compilieren usw? Dann könntest du das 
schaffen.
Gruß und viel Erfolg
Sven

von cmalo (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe ein Problem mit dem MPD, vielleicht kann mir einer nen Tipp 
geben.

Die Version mpd (MPD: Music Player Daemon) 0.15.15
läuft und spielt streams ab.
Daraufhin habe ich ein Verzeichnis mit mp3s über NFS vom Fileserver
gemountet und versucht mit "mpc update" diese in die DB einzulesen.

Das funktioniert ne Zeit lang und einige Unterverzeichnisse werden 
hinzugefügt, dann kommt aber ein REBOOT der VIP.
Ich habe auch schon die DB von tmp auf den Stick konfiguriert, damit 
diese auch reichlich Platz hat, allerdings führt ein update ebenfalls zu 
einem reboot.

Ich habe auch versucht die MPD Version aus dem Post: 
Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"
zum laufen zu bekommen, aber diese läßt sich nicht starten.

Kennt einer das Problem beim "mpc update" bzw. die Lösung?

Oder gibt es eine andere Möglichkeit auf die NFS gemounteten 
Verzeichnisse mit mp3s zuzugreifen ohne diese in die DB zu laden?

Gruß
Christian

von Naturfilmer (Gast)


Lesenswert?

Hallo Sven,

das klingt ja eigentlich recht vielversprechend. Da werde ich mir mal so 
eine Box besorgen.
Wäre nämlich viel effizienter als jeden Tag die Fotofalle vor Ort zu 
kontrollieren (:

Viele Grüße
Michael

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

cmalo schrieb:
> Das funktioniert ne Zeit lang und einige Unterverzeichnisse werden
> hinzugefügt, dann kommt aber ein REBOOT der VIP.
> Ich habe auch schon die DB von tmp auf den Stick konfiguriert, damit
> diese auch reichlich Platz hat, allerdings führt ein update ebenfalls zu
> einem reboot.

Ganz spontan würde ich sagen der VIP geht der RAM aus. Wieviele mp3 bzw 
GB sind das denn? Hast du alle in einem Verzeichnis?

Ich habe mit etwa 40 GB via NFS keine Probleme, allerdings alles 
gruppiert nach Band und Album in Unterverzeichnissen.

BTW: Was macht es für einen Sinn die MP3 auf einen NFS Share zu legen 
und den MPD auf einen USB Stick?

von eku (Gast)


Lesenswert?

Wie aufwendig ist ein Framebuffermenü mit LIRC Empfang um zwischen VDR 
und Webradio beim Bootvorgang auszuwählen?

von mentox (Gast)


Lesenswert?

hiho

ich versuche gerade auf commandozeile ein mp3 abzuspielen. laut howto 
soll man ja den halserver starten.. das mache ich wie hans werner 
beschrieben hat .. aber ich bekomme einen error :-(

(http://hilses.de/vip1710/)

/ # cat /mnt/halserver.sh
touch /tmp/halsocketname
LD_PRELOAD=/mnt/download/prevent-halserver-watchdog.so 
/usr/bin/halserver -s /tmp/halsocketname &

/ # ./mnt/halserver.sh
/ # /usr/bin/halserver: error while loading shared libraries: 
libcommondbg.so: cannot open shared object file: No such file or 
directory


hilfe .. google kennt die lib nicht

mentox

von Peter S. (petersieg)


Lesenswert?

@alle: Habe hier noch 4 VIP Boxen rumliegen. Alle Typ 1 mit Flash und 
getestet und ok. Inkl. Versand in D = 25€.

peter.sieg1 (at) gmx. de

Peter

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

eku schrieb:
> Wie aufwendig ist ein Framebuffermenü mit LIRC Empfang um zwischen VDR
> und Webradio beim Bootvorgang auszuwählen?

Sowas habe ich für die Gigaset m740 schon mal gemacht:

http://www.open7x0.org/wiki/Kategorie:Bootmenu

Leider funktioniert das OSD auf der vip outofthebox nicht. Ich habe 
schon mal angefangen das für die vip anzupassen, aber nie fertig 
gestellt, weil ich es nicht unbedingt brauche und auch sonst keine 
Nachfrage bestand.

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

mentox: Haste mal geguckt, ob irgendwas vor deinem Versuch das 
Dateisystem "bereinigt", also Sachen löscht? Du müsstest vielleicht auch 
mal gucken, ob halserver ohne das Skript zu starten ist (dann wird 
allerdings recht bald danach die Box neustarten, da der Watchdog 
anschlägt)...

eku: schau dir mal die GnuBoy-Distro bei mir auf der Seite an. Da 
benutze ich DFBTerm (ein Terminalemulator, der auf DirectFB aufbaut), um 
ein ncurses-Menü anzuzeigen. Das ließe sich sicher recht einfach 
umstricken, so dass es mit LIRC ansteuerbar ist.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

@Hans-Werner: danke für den tip .. habe mal so gestartet und schwups war 
sie da .. wurde irgend wo mit weggeräumt ..

aber leider bekomm ich kein ton .. also mein eigentliches ziel war es 
vdr mit mp3 plugin zum laufen zu bekommen aber das spielt nur 11 
sekunden ab und dann hängt es ..
weder mit mpg123 noch mit sox meldet sich was auf dem audio ausgang ..

eigendlich sollte doch ein audio tool das oss kompatibel ist 
funktionieren .. oder?

grüsse mentox

von Christian M. (cmalo)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Ganz spontan würde ich sagen der VIP geht der RAM aus. Wieviele mp3 bzw
> GB sind das denn? Hast du alle in einem Verzeichnis?
> Ich habe mit etwa 40 GB via NFS keine Probleme, allerdings alles
> gruppiert nach Band und Album in Unterverzeichnissen.

das mit dem RAM hab ich mir auch schon gedacht.
Eine Gruppierung nach Band und Album hab ich auch.
Allerdings sind es ein paar Gig mehr durch die selbsterstellten Mix 
mp3s.

>
> BTW: Was macht es für einen Sinn die MP3 auf einen NFS Share zu legen
> und den MPD auf einen USB Stick?

Eigentlich gar keinen, ist aber auch egal. Ich hab mit dem Stick 
angefangen und nach und nach einiges drauf instaliert. Mp3 lief und ich 
wollte meine
mp3s dem MPD vorwerfen.

Gibt es eigenlich ne Möglichkeit auf die Mp3 zuzugreifen ohne diese in 
die DB zu laden?

Ich wollte mehrere vips übers web steuerbar machen und in verschiedenen 
Räumen als Abspielgerät verwenden. Zur Zeit hab ich nur noch das Problem 
mit dem MPD.

von Alberich (Gast)


Lesenswert?

Hello!

Sorry for the question in english, but as I saw some there are some 
posts on english, I will try mine.

About the VIP, I saw some people talking about etherboot and sending 
kernel on tftp. But never talking about flash firmware to the vip.

Is the vip capable to boot locally? with no etherboot involved on a cold 
booting.

thanks a lot!
I will like also to join you on the efforts to hack thi box :)

von mentox (Gast)


Lesenswert?

hey alberich,

i think you need to sign the kernel with the right certificate.
we don't have this yet :-(

deutsch: oder hat jemand ein Zertifikat zum signieren eines Kernel's?

greetings mentox

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hello Alberich,
the box (if it's one with flash) boots by default from this flash. There 
is a way where you can put your own contents on this flash but as far as 
I followed this thread no one made use of it until now. At least she/he 
didn't let us know. After all the best way for development is surely a 
tftp-boot (with a nfs-root).

Ansonsten:
hab jetzt eine neue Version vom Radio, bei der der Dateiupload klappt - 
IP-Einstellungen müssen wohl noch etwas warten und werden wahrscheinlich 
sogar erst mit der nächsten Version Einzug halten.
Mit der ist geplant die Distri in ein Unterverzeichnis zu stecken für 
"Multiboot". Außerdem liebäugel ich mit einem "Like-Button" -> wenn 
einem ein Song gefällt schnell drücken, dann wird Titel/Sender/Uhrzeit 
in einer Liste gespeichert. Oft genug hab ich den PC nicht an und wüsste 
gerne, was da grad läuft...

von mentox (Gast)


Lesenswert?

like button wird ein cooles feature :-)



how do i made an tftp bootable vip from an flash vip? i think i have 
type 5  (5. Motorola (Gehäuse) - Kreatel (PCB): großer Kühlkörper PCB 
V1.4 mit Flashrom, Bootrom 39L040 signiert (VIP1710-F32))

greeting mentox

von mentox (Gast)


Lesenswert?

funktioniert der "W39L040mod" auch mit einer typ 5 vip ?

ich möchte ungern das ding schrotten :-)

http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#W39L040mod


grüsse mentox

von Alberich (Gast)


Lesenswert?

I found that:
http://sourceforge.net/projects/vip15x0-vip17x0.motorola/files/

I did a quick look at the source code, and they talk about signing at 
the bootloader src.

I supose we will need customers keys, but maybe there is some way to 
re-flash the bootloader?

I got kreatel ip stb-1720 does this one have flash? Is it writable? I 
don't know much about electronics, I'm kernel programer.

Thanks!

von Christian M. (cmalo)


Lesenswert?

hat jemand eigentlich mittlerweile etwas über standby der Box 
herausgefunden?
Leider gibt's die org Fernbedienung nicht mehr bei pollin, sonst würde 
ich selber etwas nachforschen.

Ach ja: Da der MPD Anstz etwas unbefriedigend verlief,
hab ich mittlerweile die Box an einen Squeezebox Server als Device 
angebunden.

von René (Gast)


Lesenswert?

Hi all!
Can someone explain me what these lines mean, and how i could get rid of 
them...

I'm running the whole system on a nfs-root share

vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel
vip1710: 00:12:06 vip1710/player: WARNING: spurious noise on the control 
channel

von Paul F. (guglhupf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@Alberich, @mentox

we have some VIPs running with a self compiled bootloader (original 
motorola sources + some changes) and an own kernel. The bootloader 
awaits an unsigned kernel image named default_kernel in the tftp 
directory of the tftp server. This kernel image will be flashed and 
afterwards started. If there is no default_kernel file available the box 
starts normally. After flashing you have to remove the kernel file or it 
will be reflashed on the next reboot. The bootloader needs a running 
dhcp server.

You could try the attached bootloader with the W39L040mod. I'm not sure 
if this a fully running version, because i made a lot of debugging 
changes for testing a bigger flash device in a flashless VIP1710 (as i 
can remember, it seems that 256MB is the maximum for this processor). So 
this version may be broken (please tell me and i'll find another one).

However you should change the MAC-address to your VIP1710 MAC at $4414 
and also the tftp server address at $457c in the binary with your 
preferred hex-editor before flashing (remember it's xml there).
If you want then try the bootloader at your own risk. You can use the 
kernel image default_kernel.20110111 as a test image (posted here in 
january).

Paul

von alberich (Gast)


Lesenswert?

Hi Paul,

thanks  for reply :)
How can I flash this image? I read, there's no jtag but I could saw 
something about a serial port but it was on german, I and think I need 
to learn german urgently hehehe.

If I brick the vip messing with the bootloader, is there any way to 
debrick it? I only have one and I find it very interesting device.

thanks!

von mossi (Gast)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> hat jemand eigentlich mittlerweile etwas über standby der Box
> herausgefunden?

Habe es eben mal probiert.

Box im Originalzustand, ohne Stick, LAN-Kabel angeschlossen,
die grüne LED leuchtet, das schwarz/gelbes Eingabefeld wird angezeigt

1,1A gemessen.

Per Fernbedienung ausgeschaltet, Front-LED ist aus

0,85A gemessen.

Per Fernbedienung wieder eingeschaltet und das vorherige Bild ist sofort
wieder da.

Bei dem Ruhestrom (0.85A) auch kein Wunder.

moses.sirlap

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Alberich: It's being done with the WL39L040-mod, which is described in 
the wiki: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#W39L040mod (but 
unfortunately in german only. you may certainly ask here for some more 
info, I think). Basically it's a combination of disabling read-only mode 
for the boot flash and then using its upper half (which is unused 
otherwise) by pulling an address line on the flash.

René: That's from my vdr plugin. It can't make sense of some data it 
got. Debug it or ignore it, your decision :-P
I can't currently put time into that, sorry.

von René (Gast)


Lesenswert?

@hwhilse

Hi!

First of all, thanks for a great job figuring out the soul of the 
vip1710! :-)

I forgot to mention that i'm hooking up the vip against an 1.6-version 
of vdr. Could this have something to do with the errors, and that it 
does not show what it should? What about the client-version? Which 
version of the client are you using? The server runs 0.5.1.

I can connect to the server, and it get's the EPG. The only things that 
are missing are sound and image :-)

René

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

René schrieb:
> I forgot to mention that i'm hooking up the vip against an 1.6-version
> of vdr. Could this have something to do with the errors, and that it
> does not show what it should? What about the client-version? Which
> version of the client are you using? The server runs 0.5.1.
I have exact the same configuration and it works for me without any 
problems

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Dirk/René: It's just the streamdev server that's running 1.6, right? I 
think it should work. I don't recommend 1.6 based VDR on the VIP itself, 
though. I was starting with hacking on such a setup, but this means that 
the internal workings of VDR are MPEG-PES based (rather than MPEG-TS). 
While the VIP can play MPEG-PES, it does not synchronize its timers 
correctly to the stream, so you'll get glitches about every 2-10 
minutes. When using MPEG-TS (in VDR 1.7), it will adapt its timing. 
That's mostly an issue for live-TV, when playing recordings, it is not 
really important since the buffer doesn't overflow/underflow.

von pcm2902 (Gast)


Lesenswert?

Ich wuerde gerne meinen pcm2902 usb dac anschliessen und dann 
hauptsaechlich Musik mit hoher bitrate hoeren ;)
Funktioniert hier mit einem aktuellen Kernel aber nur mit alsa. Ist es 
moeglich alsa fuer die vip zu kompilieren?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

pcm2902 schrieb:
> Funktioniert hier mit einem aktuellen Kernel aber nur mit alsa. Ist es
> moeglich alsa fuer die vip zu kompilieren?
Ich hatte mal einen Versuch gestartet, aber der Build hat nicht 
funktioniert. Ich habe nicht weiter geforscht, da selbst wenn er 
durchläuft, ist es fragwürdig ob alsa mit dem alten Kernel läuft.

Aber wennn es jemand hinbekommt, bitte melden.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Es gibt natürlich die Möglichkeit einen aktuellen Kernel zu benutzen. 
Wenn man einen USB-DAC benutzen will ist man nicht auf die Blobs von 
Motorola angewiesen. Allerdings ist da doch einiges an Handarbeit am 
Xilleon-Kernel angesagt.

von pcm2902 (Gast)


Lesenswert?

Das habe ich befürchtet.

> Allerdings ist da doch einiges an Handarbeit am Xilleon-Kernel angesagt.

In welcher Hinsicht? Paul F. hat es doch geschafft wenn ich das richtig 
lese.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

pcm2902 schrieb:
> In welcher Hinsicht? Paul F. hat es doch geschafft wenn ich das richtig
> lese.
Es gibt von Hause aus keinen Support im 2.6er für den Xilleon. Keine 
Ahnung was Paul F. geschafft hat. Meines Wissens gibt es keinen 2.6er 
Kernel für die vip.

von pcm2902 (Gast)


Lesenswert?

Sorry, hatte nicht daran gedacht, dass er vielleicht einfach nen 2.4er 
benutzt...

Damit bin ich mal wieder in ner Sackgasse. Naja, dann kram ich halt 
meine dockstar raus...

von Christian M. (cmalo)


Lesenswert?

mossi schrieb:
> 1,1A gemessen.
> Per Fernbedienung ausgeschaltet, Front-LED ist aus
> 0,85A gemessen.
> Per Fernbedienung wieder eingeschaltet und das vorherige Bild ist sofort
> wieder da.
> Bei dem Ruhestrom (0.85A) auch kein Wunder.

Schade. Standby & WOL wäre schön :-)


Hier ist übrigens Squeezeslave für die VIP kompiliert:
http://www.braindrudge.de/upload/squeezeslave.tgz
damit lassen sich die VIPs mit dem Squeeze Server in ein Multiroom 
System verwandeln.
Steuerung und Synchronisierung funktioniert 1a.

Ich werde die Tage noch den Stickinhalt ins Web stellen, dann muss man 
es nur auf nen Stick auspacken und Schon ist der Squeezeclient fertig.
Außerdem hab ich die Steuerung des SqueezeServers per 
Fernbedienung(lirc) dort implementiert.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen ich möchte noch mal den Hardware Mod aufgreifen:

http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#W39L040mod


Die Leitung die ich auftrennen muss, muss ich immer dann auftrennen wenn 
ich flashen will, nach dem flashen aber auch immer wieder verbinden, 
also schalter ...

die beiden pins am chip muss ich immer dann verbinden wenn ich den 
"anderen" teil des flashes nutzen will um mein eigenes zeug 
reinzuschreiben, wenn ich die verbindung wieder löse dann ist wieder das 
ursprüngliche nutzbar .. oder?


habe ich das richtig kapiert? oder bin ich zu blöd .. also wenn ich 
etwas rumspielen will baue ich mir lieber zwei schalter ein ...


grüsse mentox

von mentox (Gast)


Lesenswert?

ohh hab ich vergessen ..

lt. http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710 habe ich 
diese Version
5. Motorola (Gehäuse) - Kreatel (PCB): großer Kühlkörper PCB V1.4 mit 
Flashrom, Bootrom 39L040 signiert (VIP1710-F32) .


funktioniert es da überhaupt?

danke und grüsse

mentox

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

@mentox,
jo, nimm nen EIN/EIN-Schalter, also einer mit 3 Pins. An den mittleren 
Pin löteste den Pin vom Chip, an den ursprünglich die aufgetrennte 
Leiterbahn mal ging. An die äußeren Lötest du jeweils einmal den 2. Pin 
vom Chip (die man ja verbinden soll) und das Ende der Aufgetrennten 
Leiterbahn. Jetzt kannst du zwischen unterer und oberer Hälfte hin- und 
herschalten ;)
Um auf die aufgetrennte Leiterbahn zu löten kann ma den Lötstopplack 
einfach vorsichtig etwas wegkratzen, dann lässt sich die wunderbar 
löten.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

ich dachte die die aufgekratzte leiterbahn muss nur offen sein um zu 
schreiben .. oder muss die auch offen sein wenn ich den selbst 
geschriebenen flash lesen will (nutzen)

da bietet sich dann ja so ein kippschalter an ;-)

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Muss natürlich auch offen sein (bzw. Pin 1 und 32 am Chip verbunden), 
wenn du den oberen Bereich lesen möchtest.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

ahhh ok .. ja dann bietet sich ein "ein/ein" schalter ja an .. sonst 
wären zwei seperate schalter besser gewesen :-) ... werde mal basteln 
;-)

danke mentox

von Fridolin O. (muebau)


Lesenswert?

Hi,
nachdem ich nun gesehen habe, dass es einen neuen Bootloader gibt, gibt 
es nun evtl. auch die Moeglichkeit von einem USB-Stick zu booten?

Ich hab Boxen ohne Flash. Koennte ich einen Kernel usw. auf einen Stick 
packen und von dort aus booten lassen?

Mir schwebt der Anschluss einer Tastatur (HID device), einer Webcam und 
natuerlich eines USB-Sticks zum booten vor.

Tschuess muebau

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

mentox schrieb:
> how do i made an tftp bootable vip from an flash vip? i think i have
> type 5  (5. Motorola (Gehäuse) - Kreatel (PCB): großer Kühlkörper PCB
> V1.4 mit Flashrom, Bootrom 39L040 signiert (VIP1710-F32))

Hehe, ich würde dir im Austausch eine KPN/Kreatel-Box ohne Flash dafür 
geben ;)

CAOS

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@muebau: mir wäre kein Bootloader für die VIP bekannt, der den 
USB-Support mitbrächte.

von Fridolin O. (muebau)


Lesenswert?

Hi,...
Wie funktioniert das denn mit dem Bootloader?

Wenn ich das richtig verstehe handelt es sich um Befehlscode der ab 
Adresse 0 liegt. Dieser wird also ausgefuehrt sobald ein Reset erfolgt.

Was macht der denn dann?

Spaeter laed er den Kernel z.B. vom Netz oder aus dem Flash.
Was ist an USB denn komplizierter als ein kompletter IP stack?

Kann man dem Bootloader nicht einfach USB z.B. vom Kernel verpassen und 
dass dann kompilieren oder so?

Ist coreboot denn nicht auch ein Bootloader?

Tschuess muebau

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

@muebau

Schau Dir den Bootloader Sourcecode von Motorola an. Den kannste dannn 
anpassen und das Ergebnis hier bitte posten.

von Markus .. (c_classic)


Lesenswert?

Ich hab mal noch ne Frage zum Browser/Dem Streamingclient.

Die Filmauswahl läuft ja auch über den Webbrowser, oder?
Deshalb meine Frage: Wie kann ich von ner Webseite aus (z.B. über nen 
Link) zum Player wechseln und einen Film starten.
Mit toish über die Konsole geht das zwar ganz gut aber es muss ja auch 
irgendwie über ein GUI gehen.

Danke schon mal im voraus!

MfG
Markus

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

an Moritz:

"jo, nimm nen EIN/EIN-Schalter"

Wenn ich die letzten Beiträge lese, wird mir schlecht. Liebe Leute, mich 
graust es, wie da an der Leiterplatte herumgeschnitzt und gekratzt wird. 
Die Leiterzüge sind dafür eigentlich zu dünn. Warum lötet, kneift oder 
dremelt ihr den verdammten Bootrom denn nicht einfach aus?? So richtig 
zu gebrauchen ist der ja sowieso nicht, denn die ersten 16 K sind als 
Bootsektor gelockt und das läßt sich m.W. nicht mehr rückgängig machen.

Ein neuer Flashrom, z.B. SST39SF040-70 von MicroChip kostet nur knapp 2 
Euro - naja, zuzüglich Fassung. Naja, und zum Programmieren können ja 
mal die allgegenwärtigen Atmel-Fans einen Flashrombrenner aus nem ATmega 
basteln. Mehr als 19 Adreßbit, 8 Daten, CS,RD und WR braucht es ja 
nicht... Und wer ein Arm-Eval-Board mit herausgeführtem Bus hat, braucht 
bloß noch eine Fassung und ein paar Drähte.

Mir kommt da etwas GAAAANZ anderes in den Sinn, nämlich anstelle des 
originalen Bootladers erstmal einen ganz einfachen Mini-Debugmonitor zu 
schreiben. Kommunikation erstmal bloß per V24 im Polling. Dann mit 
diesem Mini-Moni (und unter dessen stückweiser Erweiterung) Stück für 
Stück die Hardware anwerfen. Zum Schluß kommt eine Art 
Rom-Bios-Hal-Monitor bei heraus, wo man dann was Eigenes drauf laufen 
lassen kann. Zum Beispiel einen Starter für Linux, QNX oder sonstwas. 
Hauptsache, es gibt ausprobierten Hardwarezugriff.

W.S.

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

@muebau:

Ein USB Bootloader ist um einiges aufwändiger!

Ein TFTP-Loader ist relativ einfach. Du brauchst einen IP-Stack und 
einen Device-Treiber, also die Software die sich um die Hardware 
kümmert. Dann einen TFTP-Client, der wahrscheinlich in 500 Zeilen Code 
passt.
Der Client lauscht auf einem Port und bekommt dort die Binärdaten über 
das TFTP Protokoll rein und schiebt diese an die Speicherstelle von wo 
er sie ausführen will, so gut wie kein Aufwand.
Schau dir Bootloader-Code für AVRs an, das denkste dir auf eine 32Bit 
Architektur mit Memory-Management um und dann schau dir mal simple 
TCP/IP Kommunikation an (z.B. google->"Linux Socket Programming"), das 
sind 80...100 Zeilen Code für eine ganze einfache unidirektionale 
Verbindung.
Noch einfacher ist UDP (Verbindungslos "Einfach ins Blaue rein senden"), 
mit dem TFTP normalerweise arbeitet.

Für den USB Bootloader brauchst du einen USB-Host-Treiber, der alleine 
wahrscheinlich schon den Rahmen des existierenden Bootloaders sprengen 
wird, einen Treiber für Massenspeicher oder ähnliches (MTP, ...) und ein 
oder mehrere Dateisysteme.
Im Grunde hast du mit einem USB-Loader schon ein Betriebssystem (siehe 
z.B. uboot).

Schau dir z.B. mal Quellcodes für ganz einfache FAT16 Treiber an 
(AVR-MMC z.B.). Will man ein sinnvolles Dateisystem benutzen, braucht 
man FAT32, NTFS oder EXT2/EXT3/EXT4.

Natürlich wär ein USB-Loader toll, ist aber nicht nötig...

von vip1710 (Gast)


Lesenswert?

Ich trenne mich von meiner VIP1710 (Typ 5) mit Flash, originaler 
Fernbedienung und Netzteil. Box ist mit dem Hilse-Hack offen für eigene 
Software. Ernstgemeinte Angebote an vip1710@arcor.de.

von vip (Gast)


Lesenswert?

riot_dd schrieb:
> Ja die Grösse sollte gleich bleiben.
>
> Wie Du das anstellst ist dir ueberlassen, Du kannst die IP's mit Nullen
> auffuellen, oder die gelöschten Zeichen mit 0x00/0xff (hab ich jetzt
> nich im Kopf) hinter den Production Data auffüllen.

Wie soll das gehen, wenn ich z.B. die Größe des large Flash übergebe? 
Kann es daran wirklich scheitern? Wäre generell schön, wenn jemand der 
"Wissenden" mal das Wiki überarbeiten würde, welche Schritte denn nun 
zwingend notwendig sind, was optional ist, etc. Muss man das Image und 
den Splah beispielsweise unbedingt aufspielen, und wie soll man *nach 
dem Rebooten* etwas aufspielen, das verhindern soll, dass die Box nicht 
mehr bootet (wäre es nicht sinnvoll, das vorher zu machen, denn wenn sie 
nicht mehr will, ist es sowieso zu spät)?

Habe seit gestern meine Box Version 1. Nur leider will sie nach dem 
Bootrom-Hack nicht funktionieren, wenn ich nach dem Einspielen der 
geänderten Proddata boote, taucht sie zwar im Netzwerk auf, lässt sich 
aber nicht mehr erreichen. Zugang über UART habe ich mangels 
funktionierendem Wandler momentan auch leider nicht, jedenfalls leuchtet 
die LED grün und TXD gibt etwas aus, RXD liegt komischerweise auf 3,3V 
(auch im Originalzustand, Pull-Up?). Nach dem zurückstecken von A18 auf 
GND und einem Reboot ist die Box prolemlos wieder erreichbar (soviel 
dazu, dass ein Jumper/Schalter an A18 unnötig sei und verlöten mit VCC 
reicht).

von vip (Gast)


Lesenswert?

Ok, merke gerade, dass ich Depp nicht auf den Hersteller der Platine 
geschaut habe, habe doch eine Box Typ 5. Funktioniert sie überhaupt, 
wenn ja, so wie die auf den ersten Blick baugleiche Typ 1 Box? Auch 
diese Angaben wären im Wiki schön.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

nabend

hilfeee

habe den mod jetzt eingebaut mit EIN/EIN Schalter ...

schalten tut er auch :-)

in der einen Stellung startet er den normalen bootloader
in der anderen kann ich den anderen teil beschreiben und nach einem 
Neustart verhält sie sich auch anders ..

habe wie im wiki beschrieben die proddata angepasst .. mac ip vom tftp 
server

aber in den Logs vom server frag die vip nur mit dem normalen bootloader 
auf ..
mit dem neuen bootloader / mod loader kommt nichts am server an

Bild sagt erster Punkt grün zweiter gelb und die letzten 3 grau


bootloader hab ich diesen versucht..
 http://www.mikrocontroller.net/attachment/77103/stb1710-mtd1.bin

meine box ist typ 5 ... anscheint geht da was nicht... aber was?


hilfe

grüsse mentox

von vip (Gast)


Lesenswert?

So, nachdem ich nun kapiert habe, wie es im Wiki gemeint war, habe ich 
TFTP nach Anleitung aufgesetzt, trotzdem holt sich die Box das Image 
nicht ab, auch Ubuntu-intern funktioniert der Zugriff über TFTP auf 
localhost nicht. Außerdem wäre es toll, wenn jemand den originalen 
Bootloader der Box online stellen könnte, in einem Anflug geistiger 
Umnachtung habe ich den offenen aufgespielt ohne den Jumper an A18 
umzusetzen, mit A18 auf GND bootet sie also gar nicht mehr.

von piet (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen! Nachdem ich lange hier lediglich mitgelesen habe, 
scheint es mir, als könnte ich mal ausnahmsweise weiterhelfen ;)

@c_classic (wenn ich deine Frage richtig verstehe):
Das Abspielen wird via Javascript eingeleitet. Guck dir mal das 
Webportal an das im letzten Sommer hier gepostet wurde. (Ich habe in den 
letzten Tagen eine Ubuntu-VM für mich aufgesetzt, die alles (TFTP, 
Webseite, VLC-Streaming-Server) an die VIP liefert. Falls Interesse 
besteht, einfach melden.)

Gruß,
piet

von Fridolin O. (muebau)


Lesenswert?

@netzwanze
Christian H. schrieb:
> Btw: Falls nicht zu teuer, kostet ein Edimax-Router (läuft unter Linux)
> auch nur knapp 15€. Da funktionieren dann auch neuere Kernel -> OpenWRT.

Das klingt gut. Hast du da eine Typbezeichnung und evtl. eine 
Bezugsquelle?

Tschuess muebau

von vip (Gast)


Lesenswert?

piet schrieb:
> (Ich habe in den
> letzten Tagen eine Ubuntu-VM für mich aufgesetzt, die alles (TFTP,
> Webseite, VLC-Streaming-Server) an die VIP liefert. Falls Interesse
> besteht, einfach melden.)

Da TFTP bei mir nicht will, durchaus. Könntest du eventuell auch mal mit 
A18 an GND booten und den Original-Bootloader per "dd if=/dev/mtd/1 
of=vip1710_typ1_original.bin" exportieren (so du denn Typ 1 oder Typ 5 
hast, 2 sollte aber auch gehen, nur dementsprechend umbenennen um 
Verwirrung vorzubeugen)?

von Leon (Gast)


Lesenswert?

kann ich die box auch mit 5,3v und 800mA benutzen? oder geht es kaputt?
Lg.Leon

von piet (Gast)


Lesenswert?

@vip: An meiner Box habe ich keine Hardware modifiziert. Daher kann ich 
nichts in dieser Richtung testen. Zum tftp-Server kann ich nur sagen, 
dass ich ihn entsprechend diesem Tutorial konfiguriert habe: 
http://www.ubuntugeek.com/howto-setup-advanced-tftp-server-in-ubuntu.html
In /tfpboot, dem Verzeichnis des tftpd liegt der Bootloader.

Ich muss die Tage mal die VBox aufräumen, dann kann ich sie dir gerne 
zur Verfügung stellen. Auch der Bootloader braucht ein bisschen. Müsste 
dann Typ 5 sein.

Gruß,
Piet

von schreibtisch (Gast)


Lesenswert?

@leon: 800mA ist viel zu wenig, ab 2A kann es funktionieren. Kaputt geht 
da nix. An aber auch nicht.

von vip (Gast)


Lesenswert?

800mA ist zwar zu wenig, aber mit unter 2A sollte sie doch auskommen. 
Habe sie mangels Netzteil (ich hätte schwören können, beim bestellen lag 
noch eins rum mit 5V/3A...) versuchsweise an einen 7805 ohne 
Leistungstransistor dahinter gehängt (bei der Menge, die ich rumfliegen 
habe, kann man ja mal probieren ob er mit ausreichend großem Kühlkörper 
über 1,5A kommt), bis jetzt kam die Box nie über 1,2A. Da ist es 
irgendwie schwer vorstellbar, dass sie im Normalbetrieb über 2A kommt...

von mentox (Gast)


Lesenswert?


von R. H. (snapper)


Lesenswert?

mentox schrieb:
> hier funktioniert das .. aber musst noch ein Gehäuse dafür mit bestellen

denn doch gleich lieber das hier im gehäuse ( ev. stecker zu ändern !)
http://www.pollin.de/shop/dt/OTEwOTQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Schaltnetzteil_HK_I510_A05_5_V_2_1_A.html

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

>hat einer für mich noch nen tip wie man dem Problem auf die schliche
>kommt das er sich den kernel nicht per tftp abholt?
Mit Wireshark auf dem Server angucken was ankommt, dementsprechend 
schaun ob der Client oder der Server geflickt werden muss.

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

R. H. schrieb:
> denn doch gleich lieber das hier im gehäuse ( ev. stecker zu ändern !)
> http://www.pollin.de/shop/dt/OTEwOTQ2OTk-/Stromver...

Genau, der Stecker paßt nicht, aber Pollin hat die richtigen Stecker 
auch vorrätig.

Guido

von hasenklein (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wie bekomme ich ein Programm für die vip 1710 übersetzt.

Ich habe freetz-1.1.4 auf ubuntu installiert und ein Hello 
World-Programm übersetzt. Das übertrug ich zur vip 1710 in das 
Verzeichnis tmp. Anschließend führte ich chmod 777 hello aus. Beim 
Aufruf mit ./hello bekomme ich die Meldung "/bin/sh: ./hello" not found.

Was mache ich falsch?

Danke

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

hasenklein schrieb:
> Was mache ich falsch?

Alles. Was hat freetz mit der vip zu tun?

von hasenklein (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wie kann ich ein Programm für die VIP 1710 übersetzen?

Danke.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@hasenklein, download the compiler package from motorola or the native 
compiler package from Hans-Werner (see this thread or wiki for them)

von mentox (Gast)


Lesenswert?

hat den keiner den mod am laufen?

bei mir ist der zweite Punkt gelb und weiter geht's nicht ..

es kommt keine anfrage am server an :-(

tftp funzt .. getestet

hilfe ....

von kubik (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi folks,

I managed to recompile the driver for USB WLan adapter TP-Link TL-WN321G 
(one of the recommended for Dockstar, I had it at hand and it comes with 
driver sources).

At the moment, it runs in Hilses' chrooted build environment, I did not 
try to move it to flash yet. The thing supports WPA2, so there's no need 
to move to WEP like the other solution presented in this thread.

I am not sure if there's anything more needed than the driver itself, 
firmware and config file. I would really appreciate of someone could do 
some further tests anc confirms the package is complete. I will not have 
time in upcoming days/weeks to continue on this.

Please edit the etc\Wireless\RT73STA\rt73sta.dat according to your 
network, then just:
insmod rt73
ipconfig rausb0 inet 192.168.0.30 up

and that should do it.

Any feedback welcome!

Viel Spass damit ;)

(and thanks to Hilses and other folks on this forum, you guys rox!)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

kubik schrieb:
> Any feedback welcome!

The package does not contains the source files and/or build scripts. 
Which sources did you used?

Is it right that the complete wlan stack is a single module?

von kubik (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dirk,

the sources come from Ralink: http://www.ralinktech.com/support.php?s=2, 
RT2501USB. I had to do some small modifications to the makefile, mostly 
changing the include path and architectural dependant GCC options, and 
adding wireless.c from kernel sources to the driver.

I believe that there are no other dependencies, so yes, this is supposed 
to be a wlan-in-one-module. I would love to hear confirmation of this.

Thanks, Jakub

von kubik (Gast)


Lesenswert?

By the way - I am not an expert on configuring the network, so the only 
thing I tested so far is telnet'ing to the box. I do not know (yet) how 
to properly configure gateway address, routing tables etc.

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

>By the way - I am not an expert on configuring the network, so the only
>thing I tested so far is telnet'ing to the box. I do not know (yet) how
>to properly configure gateway address, routing tables etc.
ifconfig eth0 192.168.2.100 netmask 255.255.255.0
route add default gw 192.168.2.1

if he tells you "already exists" while running route you have to delete 
the default route with "route del default"

This sets your IP to 192.168.2.100, netmask 255.255.255.0, gateway 
192.168.2.1

For extended routing tables, refer to "man iptables".

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

@martin_v: ich habe deine neue distri getestet und bekomme einfach die 
fernbedienung nicht zum laufen. habe schon alles versucht aber leider 
ohne erfolg.

mfg

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Does Lirc know the remote? Telnet to the box, start irw and see if you 
get a response.
1
Escape character is '^]'.
2
3
4
5
BusyBox v1.01 (2007.01.11-16:43+0000) Built-in shell (ash)
6
Enter 'help' for a list of built-in commands.
7
8
~ # irw
9
0000000000000013 00 OK lircd.conf
10
000000000000001d 00 mute lircd.conf
11
000000000000001d 00 mute lircd.conf
12
000000000000000d 00 terug lircd.conf

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

~ # irw
connect: No such file or directory

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

nachtrag: ich hatte sie auch schon mehrfach neu angelernt, wie ich es 
früher schon getan habe, aber selbst das zeigt kein erfolg. er legt auch 
komischerweise immer eine lirc.conf.conf an, obwohl ich nur .conf 
angebe.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

OK, irw should work.
What do you see with ps|grep lirc.


There is a mistype in the plugrc if I remember correctly.
Next releas which fixes the know typos is almost ready.

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

~ # ps|grep lirc
  134 root        464 S   grep lirc

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

ok, ich habe die änderung. nur leider funktioniert es trotzdem nicht. 
wie kann ich vdr die keys neu anlernen? ich habe bereits die remote.conf 
leer gemacht, aber trotzdem lässt er mich nicht neu anlernen.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Not empty the remote.conf but just delete it.

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

so weit funktioniert alles. nur das umschalten will nicht so ganz. 
teilweise bleibt das bild einfach schwarz oder es kommt "can't start 
transfer mode" (nur manchmal bekomme ich ein bild). mit der version 
1.7.16, die ich vorher hatte, hatte ich diese probleme nicht.

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

nach ein wenig testen ist mir aufgefallen, dass er einfach nicht lang 
genug wartet bis der server umgeschaltet hat. bei 1-2sek warten nach dem 
fehler funktioniert es bei neuer betätigung.

von leachim (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
Bitte erschlagt mich nicht für meine vielleicht dusselige Frage, aber 
wie kann man das VIP1710 einschalten, wenn man keine Fernbedienung hat?

Ich finde die Box nicht in meinem Netzwerk, um auf sie mit Telnet 
zugreifen zu können.

Welchen Trick gibt es?
Welcher Fernbedienungscode startet die Box, damit sie sich via DHCP eine 
IP-Adresse aus meinem Netz besorgt?

über eine Hilfe wütrde ich mich sehr freuen

Danke

leachim

von hasenklein (Gast)


Lesenswert?

Hallo leachim,

verbinde die vip 1710 über netzwerk mit deinem Internet-Router. Dort 
kannst du dann die IP-Adresse der vip ablesen. Diese verwendest du dann 
für die telnet-Verbindung.

Gruß

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Die Vip hat keinen "Startknopf". Sobald sie Strom hat, gehts los. 
Ausschalten geht auch nicht, nur steckerziehen.

von leachim (Gast)


Lesenswert?

Vielen Dank für die Info,
Nur leider war das für mich nicht die Lösung.

Die Box holt sich nicht via. DHCP die IP Adresse und ich kann sie auch 
nicht in meiner Fritzbox finden.

Was mich wundert, das die Box nur beim einstecken des Netzsteckers kurz 
die Linklampe am Netzwerk anmacht sonnst nicht. Wenn ich meinen Rechner 
anschliesse, dann leuchtet die Linklampe und ich bekomme auch eine IP 
Adresse in meinen Rechner zugewiesen und finde auch meinen Rechner in 
der Fitz.box.
Auch bekomme ich kein Bild an der Scart Buchse, wenn ich das Netzteil 
anschliesse.

Ist das normal?

Nein Netzteil hat 5,3 Volt im Lehrlauf und wenn ich die Box anschliesse 
5,1 Volt. Daran kann es doch eigentlich nicht liegen.

Ich habe den Verdacht, das die Box einen schlag hat.
Wie kann ich dies testen?

Über eine Idee währe ich dankbar

gruß an alle Bastler

leachim

von leachim (Gast)


Lesenswert?

PS: hat jemand schon Erfanhrung gesammelt mit der RS232 Schnittstelle um 
via
tftp Programme auf die Box zu kommen?

Welche Bautraten müssen eingestellt werden?
unter http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710 finde ich 
keine Einstellungshinnweise

Gruß und gute NAcht

leachim

von vip (Gast)


Lesenswert?

Com-Einstellung: 115200,n,8,1

von volt (Gast)


Lesenswert?

hallo leachim,

miss bitte mal wie viel Spannung auf der VIP-Seite des Kabels noch 
anliegen, denn vielleicht ist das Kabel zu lang.
Wenn die VIP nur leicht zu wenig Spannung bekommt kann se nicht mehr.

von leachim (Gast)


Lesenswert?

Das Kabel dürfte keinen Einfluss haben, denn es ist gerade mal 50cm 
lang.
Ich werde die Box mal aufschraiben und dann die Spannung nochmals an der 
Buchse messen

Gruß
Leachim

von Fridolin O. (muebau)


Lesenswert?

Hi,
gerade habe ich mir das mit dem "Neuen Kernel bauen" im Wiki durch 
gelesen. Das ist mir nicht so recht klar.

Mein Ziel ist einen RFID-Reader und eine Schaltsteckdose (SIS-PMS) an 
der BOX zu betreiben (fuer Interessierte die Links unten).

Beide verwenden das USB HID Profile.

Frage:
Wie kompiliere ich den Kernel und wie bringe ich das HID Kernel-Module 
und das Binary (Steckdose) ins System.

Links:
Reader:
Ebay-Artikel Nr. 130548735740

Steckdose:
http://www.gembird.de/produkte/produkt_details.php?phg=2&pug=1&id=765

Steckdose (Software):
http://sispmctl.sourceforge.net/

Tschuess muebau

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Fridolin Onteca schrieb:
> gerade habe ich mir das mit dem "Neuen Kernel bauen" im Wiki durch
> gelesen. Das ist mir nicht so recht klar.

Der Begriff ist auch eigentlich falsch..da geht es AFAIK nur darum den 
Kernel und die initrd ins richtige Format zu bringen, nicht darum den 
Kernel zu kompilieren.

Mich würde es allerdings nur schon brennend interessieren, wie man es 
schafft, den aktuellen Kernel mit NFS-Root laufen zu lassen. Lassen sich 
die Kernelparameter im Bootloader irgendwie ändern?

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Zur Not ein ganz simples init auf der Box basteln:

#!/bin/sh
mount -t proc none /proc
mount -t dev none /dev
mount -t sys none /sys
mount -t nfs xxx.xxx.xxx.xxx:/nfsroot /mnt/nfs
exec <dev/console >dev/console 2>&1
exec chroot /mnt/nfs /sbin/init

Das dürfte es zum nötigsten gewesen sein, mit init/Bootvorgang  kenn ich 
mich relativ gut aus, kann auch helfen.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Soo die Dateien von motorola sind ja doch ziemlich interessant und haben 
auch brauchbare readme Files.

@muebau: Neuen Kernel bauen scheit einfach zu sein, einfach mal das 
Motorola OpenSource Paket(ganz unten im wiki Artikel) runterladen , 
Readme lesen und dann im entsprechenden Ordner make menuconfig starten.

Auch der init Hack wird wohl unnötig sein, im Readme des Bootloadeers 
ist beschrieben wie man per DHCP einen nfsroot übergibt.

Grüsse Dan

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

BTW:

Gerade im deutschen Gentoo Forum:
http://forums.gentoo.org/viewtopic-t-890618.html

Kurz zusammengefasst:
Wenn man ein NFS Share gemountet hat und der Server ist aus 
irgendwelchen Gründen nicht erreichbar, hängt sich der Client auf.
Sprich Laptop vom Netz abgesteckt, WLAN spinnt herum, ...
Die Lösung für NFSv3 (das, was genutzt wird, wenn man mount -t nfs 
macht), ist wohl bisher nur bei Ubuntu wirklich gelungen, siehe Link im 
Thread aufs Ubuntu Wiki.
Ich hab ne Weile hier auf Debian und Gentoo herumgetan, wollte nicht so 
wie die das da beschrieben haben.

NFSv4 hat dieses Verhalten nicht mehr. Also -t nfs4 verwenden.

Das ist sowas von nervig... Man kann garnicht mehr unmounten, jedes ls 
auf den Ordner friert ein, Dateimanager frieren ein, alles was irgendwie 
auf den Mount-Punkt zugreift friert ein und es hilft nur noch ein Signal 
15 ums zu beenden.

von sven (Gast)


Lesenswert?

Hallo


Ich habe da gerade mal ein merkwürdiges Problem mit meinem vip radio ...

Und zwar lief das bis gestern nahezu gut. Nun habe ich das "neue" update 
draufgeladen vonwegen bedienung über http

Soweit auch alles wie immer. Zugriff über telnet ok, zugrif über http ok 
und bootet automatisch.

Wenn ich allerdings Radio streams mit 128k oder mehr hören möchte 
bekomme ich nach nichmal 1 sekunde von mpc die meldung cant decode 
stream...

Wenn ich die Vip über Kabel ans Lan anschliße gehts, aber normalerweise 
hängt die an nem tp router welcher mir des w lan emfängt

Starte ich über die w-lan geschichte den stream über madstream gehts 
überings auch

also dürfte das w-lan nicht zu langsam sein


wo könnte das problem liegen?

von m1710 (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
hat jemand die VIP1710 mit einem USB-WLAN-Stick in Betrieb ?
Ich suche nach einem WLAN Stick der vom 2.4er Kernel unterstützt wird.
Hat jemand einen Tip ?
Danke

von Bert 0. (maschinist)


Lesenswert?

Hallo Gast,

ja, ich habe versucht, den Netgear WG111V2 mit RTL8187L zum Laufen zu 
bringen, da gibt es ein Treiberprojekt auch für Kernel 2.4.

http://sourceforge.net/projects/rtl8180-sa2400

Leider ist es daran gescheitert, daß das im Netgear-Stick verbaute 
HF-Frontend von diesem Treiber nicht unterstützt wird, daher Sackgasse.


Gruß...Bert

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

m1710 schrieb:
> hat jemand die VIP1710 mit einem USB-WLAN-Stick in Betrieb ?
> Ich suche nach einem WLAN Stick der vom 2.4er Kernel unterstützt wird.
> Hat jemand einen Tip ?

Ist das wirklich zuviel verlangt ein paar Post zurückzugehen oder Mal 
die Suche im Browser zu benutzen?

Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Hmm...weiss jemand wie man die kompilierten Bootloader-Images aus dem 
OpenSource-Paket auf das Teil bekommt?

Laut README:

Bootloader compatibility list
-----------------------------
9_9     VIP 1550 (standard, non-secure)
10_10       1710
...

müsste es das "kreatel-dbl_1.40_mipsel-kreatel-linux-gnu_10_10.bin" 
Image sein..leider ist das 56kb statt 256kb wie alle anderen Images und 
wenn man es einfach so flasht tut sich nix :(

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Dan M. schrieb:
> Hmm...weiss jemand wie man die kompilierten Bootloader-Images aus dem
> OpenSource-Paket auf das Teil bekommt?
A18 Mod oder Flash auslöten und im Programmer flashen.

> Image sein..leider ist das 56kb statt 256kb wie alle anderen Images und
> wenn man es einfach so flasht tut sich nix :(

Was hat die Größe mit dem Inhalt zu tun? Einfach so flashen geht nicht, 
weil der Winbond gelockt ist.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

@ glotzi Habe mich wohl falsch ausgdrückt :P


Dirk W. schrieb:
> Einfach so flashen geht nicht,
> weil der Winbond gelockt ist.

Was soll denn da gelockt sein? Mit dem A18-Mod lässt sich die obere Bank 
problemlos flashen. Hab auch schon das originale Image reingeklont (Typ 
5 Box) und das "stb1710-mtd1.bin" geht auch problemlos.

Ich schaffe es nur nicht die selbst kompilierten zum laufen zu bringen 
;)
Nach dem flashen macht die Box keinen Mucks und die LED bleibt rot.

Das mit der Grösse ist meistens ein Indikator dafür dass irgendwas nicht 
ok ist da Flashimages ja meistens auf "schöne" Zweierpotenzen 
aufgeblasen werden.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Dan M. schrieb:

> Was soll denn da gelockt sein? Mit dem A18-Mod lässt sich die obere Bank
> problemlos flashen. Hab auch schon das originale Image reingeklont (Typ
> 5 Box) und das "stb1710-mtd1.bin" geht auch problemlos.
Woher soll ich wissen, dass du den A18 Mod benutzt hast. Davon steht 
nichts in deinem Post. Ein Teil das unteren Adressbereichs ist in jedem 
gelocked und lässt sich nicht beschreiben

> Nach dem flashen macht die Box keinen Mucks und die LED bleibt rot.
Serielle Schnittstelle anschliesen und Ausgaben analysieren. Hast du 
auch einen unsignierten Kernel hinterlegt? Deine Angaben sind ziemlich 
dürftig.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Ein Teil das unteren Adressbereichs ist in jedem
> gelocked und lässt sich nicht beschreiben
Haha das war mir neu :D


Serielle Schnittstelle ist selbstverständlich angeschlossen (ohne würde 
man ja quasi blind arbeiten). Es kommt kein einziges Zeichen heraus, die 
Box bootet einfach nicht , LAN wird nicht initialisiert, und kommt schon 
gar nicht erst dazu nen Kernel zu laden.

Daher ist es auch noch gar nicht nötig einen Kernel zu hinterlegen (ist 
aber präventiv gemacht).

Dirk W. schrieb:
> Deine Angaben sind ziemlich
> dürftig.

Entschuldigung, habe stillschweigend angenommen, dass die Grundlagen aus 
dem Wiki gegeben sind. Und mich schlecht ausgedrückt.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Noch niemand einen Bootloader selbst kompiliert und zum Laufen gebracht? 
:<

Zumindest Paul F. (guglhupf) scheint es ja geschafft zu haben. Bist du 
noch da Paul F.? ;)

von Paul G. (plueschi)


Lesenswert?

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit https://github.com/albertz/shairport auf der 
Box laufen zu lassen?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Paul G. schrieb:
> gibt es eine Möglichkeit https://github.com/albertz/shairport auf der
> Box laufen zu lassen?

Guck dir doch mal die Requirements an: Perl und avahi. Vergiss es.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

Paul G. schrieb:
> Hallo,
>
> gibt es eine Möglichkeit https://github.com/albertz/shairport auf der
> Box laufen zu lassen?

Tuts das hier auch? :P
 http://blog.brechler-web.de/?p=257

von W. B. (mittelwilli)


Lesenswert?

@Dan M.
Der Bootloader von Paul F funktioniert. Er benötigt einen TFTP Server 
der auch ein DHCP Server sein soll. Sobald die Box dort einen 
unsignierten Kernel findet, wird dieser geladen. Bitte nicht mit einem 
gekreutzten Kabel und Direktverbindung probieren.Wenn der Kernel auf dem 
Sever liegen bleibt wird immer wider neu geflasht. Also bitte den Server 
wider stoppen.

von mentox (Gast)


Lesenswert?

Aber der Download von oben muss noch an das Heimische Netz angepasst 
werden .. Oder?

Wen ich mir das so angucke steht aktuell folgendes drinne:



<?xml version="1.0"?>
<ProductionData>
        <PCBVersion>IUP10003E</PCBVersion>
        <ProductNumber>IAP10003E</ProductNumber>
        <Model>IP-STB 1710</Model>
        <Manufacturer>Kreatel</Manufacturer>
        <MainProcessor>X210D A12</MainProcessor>
        <SerialNumber>1561658442</SerialNumber>
        <FlashImageANSNo>5050300085R1P</FlashImageANSNo>
        <SmallFlash>W39L020P-90B</SmallFlash>
        <LargeFlash>Yes</LargeFlash>
        <LargeFlashCS0Size>16</LargeFlashCS0Size>
        <LargeFlashCS1Size>16</LargeFlashCS1Size>
        <DSP>TMS320DM642GNZ</DSP>
        <DSPClockFrequency>600</DSPClockFrequency>
        <DSPMemSize>16</DSPMemSize>
        <DSPMemFrequency>133</DSPMemFrequency>
        <DSPVideoBus>8</DSPVideoBus>
        <DSPPLL>IDT5V9885</DSPPLL>
        <DBLComp>10</DBLComp>
        <BootImageComp>10</BootImageComp>
        <DVBNIM>No</DVBNIM>
        <SmartCardController>TDA8004AT</SmartCardController>
        <TVSCART>Yes</TVSCART>
        <AUXSCART>No</AUXSCART>
        <SvideoOut_1>Yes</SvideoOut_1>
        <CVBSOut_1>Yes</CVBSOut_1>
        <Component>No</Component>
        <RFModulator>No</RFModulator>
        <NrOfEthernetControllers>1</NrOfEthernetControllers>
        <PrimaryEthernetMAC>00:02:9B:00:00:00</PrimaryEthernetMAC>
        <SecondaryEthernetMAC></SecondaryEthernetMAC>
        <MainMemMaxClockFrequency>333</MainMemMaxClockFrequency>
        <MainMemSize>128</MainMemSize>
        <MainMemCASLatency>2.5</MainMemCASLatency>
        <IPConfigMethod>DHCP</IPConfigMethod>
        <CurrentVideoMode>RGB</CurrentVideoMode>
        <CurrentColorCoding>PAL</CurrentColorCoding>
        <TftpServer>192.168.178.23</TftpServer>
        <FixedBootOrder>323</FixedBootOrder>
        <TftpKernelName>kernel-1710</TftpKernelName>
        <TftpSplashName>splash-1710</TftpSplashName>
</ProductionData>




<?xml version="1.0"?>
<Configuration>
        <UserVideoMode>RGB</UserVideoMode>
        <UserColorCoding>PAL</UserColorCoding>
        <IPResolution>DHCP</IPResolution>
        <IPAddress>192.168.1.107</IPAddress>
        <Netmask>255.255.255.0</Netmask>
        <Gateway>192.168.1.1</Gateway>
        <DNS1>192.168.1.1</DNS1>
</Configuration>

von stefan (Gast)


Lesenswert?

Guten Morgen!

Ich habe bisher hier eine VIP1710 (sozusagen der "kleine" Bruder) 
laufen. Mittlerweile brauche ich etwas mehr Leistung. Das DVB-T Board 
wäre da natürlich nicht schlecht.
Meine Frage ist jetzt, ob das Linux sauber darauf läuft und ob man dort 
Musikdateien wiedergeben kann (Die VIP1710 läuft als Webradio und ist an 
meine Anlage angeschlossen). Wäre natürlich schick..

Gruß,
Stefan

von mittelwilli (Gast)


Lesenswert?

@mentox
Ja da sollte dann der tftp auf 192.168.178.23 laufen.

von Heinrich (Gast)


Lesenswert?

Moin!

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit eine Box ohne Flash trotzdem zu 
benutzen? Im Wiki ist ja von einem TFTP-Server die Rede, aber ich kann 
mir nicht vorstellen, wie das genau funktionieren soll. Lädt die Box ihr 
OS dann vom TFTP-Server oder wie ist sich das vorzustellen?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Heinrich schrieb:
> Gibt es eigentlich eine Möglichkeit eine Box ohne Flash trotzdem zu
> benutzen? [..] Lädt die Box ihr
> OS dann vom TFTP-Server oder wie ist sich das vorzustellen?
Ja und Ja. Das steht aber auch hier im Thread.

von Dan M. (killler07)


Lesenswert?

W. Bi. schrieb:
> @Dan M.
> Der Bootloader von Paul F funktioniert. Er benötigt einen TFTP Server
> der auch ein DHCP Server sein soll. Sobald die Box dort einen
> unsignierten Kernel findet, wird dieser geladen. Bitte nicht mit einem
> gekreutzten Kabel und Direktverbindung probieren.Wenn der Kernel auf dem
> Sever liegen bleibt wird immer wider neu geflasht. Also bitte den Server
> wider stoppen.
Ich habe nie behauptet Paul F.s Bootloader würde nicht funktionieren. Im 
Gegenteil, mich interessiert wie er es geschafft hat ihn zu kompilieren, 
da ich dies nachvollziehhen möchte...ich wäre alsi immer noch sehr froh 
darüber, wenn jemand Hinweise hat wie man sich einen funktionieren 
Bootloader aus den Motorola sourcen kompiliert. Die Images die 
rauskommen, wenn man das Readme befolgt, sind nicht komplett (Proddata 
fehlt z.B. komplett) und so leider nicht lauffähig..

von Heinrich (Gast)


Lesenswert?

Ah super. Danke für die schnelle Antwort. Ich hab jetzt allerdings noch 
eine letzte Frage: Muss der TFTP-Server dann immer laufen, oder ist das 
dann so geregelt, dass das Image noch an eine andere Stelle in der Box 
geschrieben wird und man somit das Ganze wieder StandAlone benutzen 
kann?

von Paul F. (guglhupf)


Lesenswert?

@killer07
sorry,ich mache gerade Urlaub vom Computer

Also auf vielfachen Wunsch hier die Bootcookie Rezeptur
------------------------------------------------------------------------ 
---
Man nehme etwas alten Teig (0x0000-0x6FFF) vom Originalkuchen 
(Bootflash),
ruehre dann kreatel-dbl_1.40_mipsel-kreatel-linux-gnu_10_10.bin
(Groesse < 0x10000!) hinzu,
fuelle anschliessend mit einem gut abgelagerten 0xFF Jahrgang 1927 bis
0x16FFF auf,
um dann zum Finale nochmals etwas alten Teig (0x17000-0x3FFFF) vom 
Originalkuchen (Bootflash) zuzugeben.
Das ganze schiebe man dann in ein paar Sekunden in den Ofen (Bootflash).

Viel Erfolg
-- Paul

von Metty (Gast)


Lesenswert?

leggaaaa, ich will auch so nen keks

von Metty (Gast)


Lesenswert?

Wurde ja schon öfters angefragt und hat bisher keiner ne richtig 
zufriedenstellende Antwort gehabt, nach einem USB-Wlan stick.
Habe für meinen Stick einen Treiber gefunden, der laut der beiliegender 
readme den 2.4er Kernel unterstützen soll. Ich füge mal den Link bei, 
wenn sich das einer der Experten mal anschauen könnte wäre ich sehr 
dankbar.

http://driverscollection.com/?H=TL-WN321G&By=TP-Link
(da wo beisteht:This driver is provided by the chipset manufacturer and 
we recommend our users install TL-WN321G in Linux with it.)

MfG Metty

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

@Metty: Benutze doch mal die SuFu im Browsers oder lies den Thread hier. 
Das hatten wir vor ein Paar Tagen doch erst hier. Man das nervt.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

So Leutz, wie es ausschaut sind die Vip ausverkauft. Auf jeden Fall sind 
sie aus dem Pollin Shop verschwunden.

von Metty (Gast)


Lesenswert?

@Dirk W.
Solche User wie du sind der Traum eines jeden Forums, nett, hilfsbereit, 
...
Ja, ich habe mir den Threat komplett durchgelesen und ja ich habe 
gelesen das andere User dies betreffend schon Anfragen gestellt haben. 
Dabei ging es aber um andere Sticks, deshalb meine Anfrage. Es hätte ja 
auch sein können das jemand es geschafft hat, welchen Stick auch immer 
zum laufen zu bewegen.
Und wenn Es DICH nervt brauchst du ja hier nicht mitzumachen (meine 
Meinung).
MfG Metty

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Metty schrieb:
> Ja, ich habe mir den Threat komplett durchgelesen und ja ich habe
> gelesen das andere User dies betreffend schon Anfragen gestellt haben.
> Dabei ging es aber um andere Sticks, deshalb meine Anfrage.

Ach nee, und was ist damit

Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

Das ist genau der Typ den du angfragt hast.

von Peter S. (petersieg)


Lesenswert?

Habe noch abzugeben:

VIP1720 Box Typ 1 mit Flash (z.Z mit Webradio Setup).
Passendes Netzteil dazu.
Passende Fernbedienung dazu (noch on Schutzfolie; ungebraucht).

Zusammen inkl. versichertem Versand in DE = 20€

Mail an: peter (dot) sieg1 (at) gmx.de

Peter

von Frank (Gast)


Lesenswert?

Hi,

Ich versuche mich schon das ganze Wochenende daran den TP-Link TL-WN321G 
USB Stick zum arbeiten zu bewegen.

Siehe Beitrag hier: 
Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

Leider bisher ohne Erfolg.
Da ich ihn unter der Internet Distro von Thinksilicon laufen lassen 
will, habe ich es vor allem dort probiert. Aber auch unter dem Build 
Environment von Hans Werner Hilse hatte ich keinerlei Erfolg.

"insmod rt73" funktioniert. Das Modul wird geladen und es taucht auch 
unter lsmod auf. Mit lsusb wird mir auch angezeigt das der Stick erkannt 
wird (Thinksilicon Distro)

Woran ich scheitere is der nächste Befehl. Anstatt ipconfig habe ich 
natürlich ifconfig verwendet, jedoch wird das Device rausb0 nicht 
gefunden.
"ipconfig rausb0 inet 192.168.0.30 up"

Meldung:
SIOCSIFADDR: No such device
SIOCGIFFLAGS: No such device

Was muss man machen damit dieses Device erstellt wird?

Über eure Hilfe würde ich mich freuen. Das Internetradio funktioniert 
soweit einwandfrei, die Merlin Fernbedienung/Tastatur verrichtet auch 
problemlos ihren Diest, nur das Wlan will absolut nicht. Und gerade das 
würde das Inetradio erst richtig praktisch machen. Ich habe leider nicht 
in jedem Zimmer eine Netzwerkdose ;-)

Ich hoffe das Nervenkostüm von Glotzi kann mir diesen Beitrag verzeihen 
^^

Vielen Dank ,
Frank

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Frank schrieb:
> Ich hoffe das Nervenkostüm von Glotzi kann mir diesen Beitrag verzeihen
> ^^

Ich bin total entspannt. Du hast ja eine ganze normale Frage gestellt 
und soweit auch alle Infos geliefert. Nur helfen kann ich dir nicht, 
weil ich den WLAN Stick nicht habe.

Aber: bist du sicher, dass das WLAN device wirklich rausb0 heisst? Guck 
mal mit ifconfig welche net devices nach dem laden des Modules überhaupt 
da sind.

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank, dann heissts vielleicht WLAN0 oder anders, schaus dir mit 
ifconfig -a an, wie die Devices heissen.

von Frank (Gast)


Lesenswert?

Danke schonmal für die Antworten!

ifconfig -a zeigt mir nur 2 Devices an. eth0 und lo
Weit und breit nichts zu sehen von einem Wireless Device.

Vieleicht noch ganz hilfreich, insmod rt73 zeigt als Ausgabe folgendes 
an:

/ $ insmod rt73
insmod: /lib/modules/2.4.30: No such file or directory
Using /lib/modules/rt73.o

Warum sucht er erst im Ordner 2.4.30, den es ja nicht gibt?

Frank

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Frank schrieb:
> / $ insmod rt73
> insmod: /lib/modules/2.4.30: No such file or directory
> Using /lib/modules/rt73.o

Die Fehlermeldung kannste ignorieren, die kommt bei jedem insmod, also 
auch bei anderen Treibern.

Die könntest mal den syslog starten vor dem insmod und dann nachschauen 
was in /var/log/messages steht. Evtl. fehlt noch was.

von Frank (Gast)


Lesenswert?

Syslog schweigt sich aus.
Leider kommt nicht mehr als diese Zeile:

Sep  4 20:28:43 192 syslog.info syslogd started: BusyBox v1.01 
(2007.01.11-16:43+0000)

Frank

von schufti (Gast)


Lesenswert?

dann mach mal nach dem "insmod rt73"
ein "dmesg"  ev. kommt da mehr.

du kannst auch in den sourcen schauen ob es eine debug option gibt und 
die beim laden aktivieren.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

schufti schrieb:
> dann mach mal nach dem "insmod rt73"
> ein "dmesg"  ev. kommt da mehr.

Da kommt aber nur mehr, wenn du vorher den procman und hal killst und 
dafür den watchdog startest. Ansonsten landen die dmesg-Nachrichten nur 
auf der seriellen Konsole. Befehl zum killen und watchdog findest hier 
im Thread!

von kubik (Gast)


Lesenswert?

To the TP-Link TL-WN321G: please note that I tested that ONLY in the 
chrooted build environment as per http://hilses.de/vip1710/ - if you 
want to run this on bare Thinksilicon release, you have two choices:
 - see what precisely is missing and copy the missing pieces from the 
chrooted environment to the root flash
 - wait until I have time to continue on this (but that would be weeks 
to months).

Jakub

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

dmesg mit gestopptem procman und hal werde ich später mal testen.

@kubik I tested it in the chrooted build environment. Exactly the same 
problem as on the Thinksilicon release. I guess you installed something 
else that made it work.

von kubik (Gast)


Lesenswert?

@Frank D. : okay, thanks, I'll look into it, ETA end of September :)
I did install a lot of stuff, some libraries and kernel sources.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

doesn't 'ldd drivername' show which libs are needed?

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

Ich habe mir gerade mal den Quelltext angeschaut. Die Device ID meines 
TL-WN321G ist in der rtmp_def.h nicht enthalten.

Wahrscheinlich ist das auch der Grund warum der Stick zwar im System 
erkannt wird, aber nicht wirklich funktioniert.

Meine Device ID ist 148f:2070

Hat jemand die Möglichkeit den Treiber für mich, mit geänderter 
rtmp_def.h zu kompilieren? Ich habe mich gestern Abend daran versucht, 
hatte aber bisher keinen Erfolg.

Danke,
Frank

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

>Hat jemand die Möglichkeit den Treiber für mich, mit geänderter
>rtmp_def.h zu kompilieren? Ich habe mich gestern Abend daran versucht,
>hatte aber bisher keinen Erfolg.
Häng die Datei hier an und schreib, was nicht klappt.

von Frank D. (frankd)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Den Sourcecode des Treibers habe ich mal hier hochgeladen:

http://wildzero.de/pics/2011_0210_RT73_Linux_STA_Drv1.1.0.5.bz2

Die geänderte rtmp_def.h habe ich angehängt.


Meine Versuche den Treiber zu kompilieren, sind bisher daran gescheitert 
dass ich nicht genau weiß, wie ich das Makefile anpassen soll bzw. weil 
./Configure mich nur nach 2 Pfaden fragt und sonst nix macht.

Ich habe schon ein paar Programme auf der Kiste kompiliert (z.B. nano, 
da mich vi nervt :D ) aber aus dem Sourcecode werde ich nicht schlau.

Danke schonmal,
Frank

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

>weil ./Configure mich nur nach 2 Pfaden fragt und sonst nix macht.
Ausgaben sehen lassen...

Lass dir doch nicht alles aus der Nase ziehen ;)

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Ich hab leider weder groß Zeit noch Ressourcen, aber @frankd: vielleicht 
kannst du den Treiber auch einfach mit nem Hexeditor patchen, also eine 
der vorhandenen Device-IDs durch deine ersetzen? Das sollte fix gehen. 
Nur dran denken, dass die evtl. in etwas anderer Reihenfolge 
(->Endianess!) notiert ist.

von leachim (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
ich muss euch sagen die VIP1710 Box ist bei pollin nicht mehr zu 
bekommen. Schade, es ist eine tolle Box besonders zu diesem Preis und 
eine läuft auch bei mit als WebRadio jeden Tag.

Kennt jemand noch eine Quelle, wo man diese Box bekommen kann?
Ich möchte gerne noch ein Webradio in der Küche.

Kennt jemand noch eine andere preisgünstige Hardware, die man zum 
Webradio umfunktionieren kann?

hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Board gemacht?
 http://www.pollin.de/shop/dt/NzQ5OTA2OTk-/Bausaetze_Module/Module/Receiver_Mainboard_mit_Twin_DVB_T_Tuner.html

Gruß

leachim

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

@Nils Mehr als das hab ich nebenbei auf Arbeit nicht machen können :-)
Da ich aber jetzt zuhause bin, werde ich mich wieder der Box widmen.

@Hans-Werner Patchen habe ich getestet. Ich habe vorhandene Device IDs 
gefunden und eine davon durch meine ersetzt. Leider ist aber insmod rt73 
beim ausführen hängen geblieben.  Mit einer zweiten Shell konnte ich 
aber sehen das lsmod mir bei rt73 "Initializing" anzeigt. Immerhin mal 
was anderes...

Werde ich aber auch noch einmal testen. Mein USB Hub ist etwas zickig, 
vielleicht hat der in dem moment gesponnen.

Danke,
Frank

von janosch79 (Gast)


Lesenswert?

@leachim
Für diese DVB-T Box existiert schon ein eigener Beitrag im Forum incl. 
WIKI.
Muss leider schnell gehen, deshalb habe ich den Link nicht zur Hand.

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

leachim schrieb:
> Kennt jemand noch eine Quelle, wo man diese Box bekommen kann?
> Ich möchte gerne noch ein Webradio in der Küche.

Na Peter Sieg hat doch schon welche angeboten, kaum daß die bei Pollin 
ausverkauft waren. Ansonsten könnte ich dir auch noch eine abtreten.

Guido

von jojo (Gast)


Lesenswert?

Also ich hab hier in Koeln noch ein par als Reserve, zur Abholung, falls 
jemand in der Naehe was braucht meldet euch...

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

Ich habe ein paar Fortschritte beim Kompilieren des rt73 Treibers 
gemacht. Immerhin kompiliert er, bis auf ein paar Warnungen, ohne Fehler 
durch.

Hier der erste gcc "Block", die Warnungen danach lauten gleich:

gcc -D__KERNEL__ -I/usr/src/linux-2.4.30/include -O2 
-fomit-frame-pointer -fno-strict-aliasing -fno-common -pipe -march=4kc 
-DMODULE -DMODVERSIONS -include /usr/include/linux/modversions.h -DDBG 
-Wall -Wstrict-prototypes -Wno-trigraphs -DRALINK_WPA_SUPPLICANT_SUPPORT 
-DBLOCK_NET_IF   -c -o rtmp_main.o rtmp_main.c
In file included from /usr/src/linux-2.4.30/include/linux/unistd.h:9,
                 from rt_config.h:106,
                 from rtmp_main.c:40:
/usr/src/linux-2.4.30/include/asm/unistd.h: In function `_exit':
/usr/src/linux-2.4.30/include/asm/unistd.h:1027: warning: `return' with 
a value, in function returning void



Beim Ausführen von 'insmod rt73' zeigt er aber ein paar Meldungen an, 
mit denen ich bisher nichts anfangen kann.


/ $ insmod rt73
Using /lib/modules/rt73.o
insmod: unresolved symbol wireless_send_event
insmod: unresolved symbol _gp_disp

Ideen? Vorschläge? Lösungen? :-)

Vielen Dank,
Frank

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

insmod: unresolved symbol _gp_disp
quick search on the web gives compiled with the wrong options
See this thread : 
http://lists.debian.org/debian-mips/2001/09/msg00009.html


insmod: unresolved symbol wireless_send_event
Looks like Kernel need to be recompiled with wireless support
http://www.linuxant.com/pipermail/driverloader/2005q1/001976.html

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

Ok, die unresolved symbol _gp_disp Meldung bin ich losgeworden, aber 
keine Ahnung wie ich bei der vip1710 den Kernel neu kompiliere. Uff .. 
ich brauch mehr Zeit :-)
Evtl. schliess ich erstmal ne billige WLAN Bridge an eine Box an damit 
ich das Radio fertig bekomm ... zum ausprobieren hab ich ja noch 3 
andere vip1710 hier.

von kubik (Gast)


Lesenswert?

Frank,

did you add the wireless.c from the kernel source code to your driver? I 
recall having similar problem and this was the fix.

Jakub

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Es gibt neues Software-Futter:

* zum einen ein Bootmenu, mit dem man alternative Konfigurationen 
starten kann (z.B. MPD oder VDR) 
http://www.open7x0.org/arena/showthread.php?tid=2699

* zum anderen ein Update des MPD Make auf die auktuelle 0.16.4
http://www.open7x0.org/arena/showthread.php?tid=2594&pid=22446#pid22446

Fragen und Diskussion bitte im o7o Forum, hier ist es schon 
unübersichtlich genug.

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
mal so eine generelle Frage.

Hat schon wer mit dem Gedanken gespielt Die Box als Straming Server zu 
benutzen? Würde gerne eine usb dvb device anschließen. Mir wurde schon 
gesagt, dass es möglich wäre, sofern die Box von dem Kernel unterstützt 
wird.

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Daniel schrieb:
> Hallo,
> mal so eine generelle Frage.
>
> Hat schon wer mit dem Gedanken gespielt Die Box als Straming Server zu
> benutzen? Würde gerne eine usb dvb device anschließen. Mir wurde schon
> gesagt, dass es möglich wäre, sofern die Box von dem Kernel unterstützt
> wird.

Umd wo ist da die Frage? ;)

Das hört sich ungefähr so an: "hallo, ich habe daheim flüssigkraftstoff, 
welchen weiss ich nicht. habe gehört autos laufen damit. spiele mit dem 
gedanken mir eins anzuschaffen. geht das?"

Welche "Box" hast du? Solange die vom Kernel an sich unterstützt wird, 
kein Problem. Selbst wenn auf der vip der Treiber nich drauf ist, kann 
man ja nen Kernel compilieren, welcher sie dann unterstützt.

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

Hallo Nils,

"Umd wo ist da die Frage? ;)"

Ummm, die Frage ist eigentlich, ob es überhaupt wirklich weiter geht mit 
dieser Box, hin zu einer echten Lösung.

Soweit ich das überschaue, werkeln noch immer alle Leute mit der 
originalen, verschlüsselten Linuxversion herum und benutzen dazu den 
Exploit von H.W.Hilse.

Es gibt von Motorola zwar eine so einigermaßen offizielle Seite zu 
dieser Box, wo es rund 340 Megabyte an Quellen und anderes gibt, aber 
daraus ist m.W. noch keine neue Linuxcompilation entstanden, die die 
originale ersetzt. Ein bissel wundert mich das. Sind die Originalquellen 
denn so schlecht? Oder liegt es daran, daß der Halserver unverzichtbar 
ist? Oder hat sich bislang keiner die Mühe mit Motorolas Quellen 
gemacht?

Jedenfalls ist das Ganze noch nicht zu einer echten Standalone-Lösung 
geworden, sondern es muß eben immer noch getrickst und Zeugs von 
irgendwelchen im eigenen Hause bereitstehenden Servern geladen werden.

Das ist alles noch kein Stand, mit dem irgend jemand außer den 
Linux-Gurus etwas anfangen kann. Es gibt m.W. ja nicht einmal eine Art 
Ziel- und Machbarkeits-Analyse, also so etwas, wo Leute, die es wissen 
sollten, Antworten auf Fragen der folgenden Art suchen:

- reicht der Platz in der Box (32 MB) überhaupt aus, um ein 
Standalone-Linux-System dort zu implementieren?

- geht es überhaupt und wie schwierig/aufwendig wäre es, mehr Speicher 
in der Box zur Verfügung zu haben?

- reichen die zusammentragbaren Infos aus, um Signalprozessor, 
MPEG-Dekoder und andere Peripherie aus eigener Kraft (ohne die originale 
Firmware und ohne die unbekannten Zulade-Teile) benutzen zu können?

.. na und so weiter. Vielleicht liest ja einer der Gurus hier mit und 
gibt uns mal eine Einschätzung aus seiner Sicht.

W.S.

von zeit (Gast)


Lesenswert?

wenn du so viel Zeit hast lange Texte zu schreiben lies doch einfach mal 
das wiki

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

kubik schrieb:
> Frank,
>
> did you add the wireless.c from the kernel source code to your driver? I
> recall having similar problem and this was the fix.
>
> Jakub

How do I do that? Where do I have to add wireless.c?
I guess it's more than just copying the file to the driver source, isn't 
it?

Frank

von kubik (Gast)


Lesenswert?

Frank,

I took the file from the kernel sources, and just copied it to the 
driver directory. Then, you have to add wireless.o to makefile. My 
modified makefile is attached to my previous post:
Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

The modified line is:
RT73OBJ := rtmp_main.o mlme.o connect.o rtusb_bulk.o rtusb_io.o sync.o 
assoc.o auth.o auth_rsp.o rtusb_data.o rtmp_init.o  sanity.o rtmp_wep.o 
rtmp_info.o rtmp_tkip.o wpa.o md5.o wireless.o

(note the wireless.o at the end - that does the trick).

If I recall correctly, I had the same problem and this was the solution.

Kubik

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

Nils S. schrieb:
> Umd wo ist da die Frage? ;)
>
> Das hört sich ungefähr so an: "hallo, ich habe daheim flüssigkraftstoff,
> welchen weiss ich nicht. habe gehört autos laufen damit. spiele mit dem
> gedanken mir eins anzuschaffen. geht das?"
>
> Welche "Box" hast du? Solange die vom Kernel an sich unterstützt wird,
> kein Problem. Selbst wenn auf der vip der Treiber nich drauf ist, kann
> man ja nen Kernel compilieren, welcher sie dann unterstützt.

Hallo,
habe eine Technotrend S-2400.
http://www.tt-pc.de/2713/TT-connect__S-2400.html

von Frank D. (frankd)


Lesenswert?

Hey Kubik,

thanks for the Makefile! I've read most of the thread but somehow I 
missed your post with the attached Makefile ...

The driver compiles without any errors or warnings, but now I get a 
Segmentation fault after running "insmod rt73".
I'll try it again later today with a new vip1710 and a new usb stick 
with a new native build installation.

Cheers,
Frank

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@frankd/kubik: Ich bin mir recht sicher, dass das nicht funktioniert. 
CONFIG_WIRELESS sorgt nicht nur dafür, dass wireless.o überhaupt gebaut 
wird. Es sorgt leider auch an anderen Stellen dafür, dass structs 
erweitert werden und zusätzliche Felder bekommen. Die sind aber derzeit 
im Kernel hart einkompiliert und haben die Felder eben nicht. Daher 
gehen die Funktionen in wireless.o von anderen struct-Layouts aus - und 
dann gibt es eben einen segmentation fault (wenn man Glück hat, wenn man 
Pech hat, dann gibt es lustige andere Effekte).

von arsenault (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Habe nun auch eine Box, die nach dem Winbond-Mod nur noch per Bootcast 
booten will. Also Infocast2 nach Anleitung eingerichtet, per 
C:\Dokumente server-en 224.2.2.2 22222 "C:\Dokumente und 
Einstellungen\User\Desktop\bootcast" 0 100 Verbose=0 aufgerufen, und 
trotzdem will die Box immer noch nicht booten. Laut serieller Ausgabe 
schafft sie es (im Gegensatz zu dem anderen User, der ein ähnliches 
Problem gepostet hat), nicht mal die kreatel-ip-stb-rev-10 
runterzuladen.

von Merlin B. (schma)


Lesenswert?

Hallo,

erst einmal vielen Dank für die tolle Arbeit die hier geleistet wurde. 
Habe mir die native Build-Environment auf einer meiner VIPs 
draufgeschmissen und sie funktioniert, erwartungsgemäß, gut. :)

Wollte dann mpdas kompilieren (ein Last.fm-Scrobbler für MPD), hat auch 
wunderbar geklappt und er läuft innerhalb der Build-Environment (also 
ich meine damit gechrootet mit dem Chroot-Skript) ohne Probleme. Will 
ich ihn jedoch außerhalb dieser betreiben (eben nicht gechrootet), 
bricht er beim Programmstart mit folgendem Fehler ab:
1
terminate called after throwing an instance of 'std::logic_error'
2
  what():  basic_string::_S_construct NULL not valid

Habe auch schon testweise versucht den kompletten /mnt/usr Ordner nach 
usr zu linken, aber das änderte nichts an dem Fehler. Auch das Linken 
von /mnt/usr/ nach / ergab den gleichen Fehler. Was habe ich hier falsch 
gemacht/verstanden? :( Hat jemand eine Idee? Danke schon einmal. :)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Im buildenv gibts glaube ich das ldd Kommando. Damit kannst du die 
Abhängigkeiten zu Libs sehen.

Ich denke ich werde das auch mal in meinen MPD Build aufnehmen und fürs 
Webradio wäre das auch nett. Zumindest für die User die mit dem dem MPD 
nicht nur Webradio hören.

von Merlin B. (schma)


Lesenswert?

Danke für Deine Antwort. :) Hab mit Hilfe von ldd die benötigten libs 
rausgesucht und dann gelinkt. Bringt aber leider genau den gleichen 
Fehler. Hm, am besten warte ich einfach bis Du mpdas in dein Makefile 
integriert hast. Danke schon einmal. ;)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Merlin B. schrieb:
> Hm, am besten warte ich einfach bis Du mpdas in dein Makefile
> integriert hast. Danke schon einmal. ;)

Tjo, ich hab mpdscribble in meinem Makefile nun drin und heute auch 
schon gescribbled. mpdas hat kein configure und der crossbuild ging auch 
nicht so ohne weiteres. Da ich auf meinem Debian Sys auch mpdscribble 
benutze, habe ich das genommen. Ich hoffe das is auch recht.

Bin gerade mit Thinksilikon am testen, das wird dann auch ins neue 
Webradio kommen. Wenn die Tests durch sind gibts das Makefile dann an 
der üblichen Stelle.

von Merlin B. (schma)


Lesenswert?

Oh, mpdscribble kannte ich noch gar nicht, sieht vielversprechend aus. 
Vielen Dank für die Mühe. :)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

So Leute,

es gibt mal wieder neues Futter:

MPD mit OggVorbis Dekoding und mpdscribble:

http://www.open7x0.org/arena/showthread.php?tid=2594&pid=22457#pid22457

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.