Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin MOTOROLA VIP1710


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Moritz M. (thinksilicon)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So,
endlich auch von meiner Seite die nächste Version des Internetradios. 
Jetzt mit Like-Button (der aktuell gespielte Titel, sowie Sender und 
Uhrzeit werden in der Likelist gespeichert), Dirks neuem MPD mit, wie 
schon erwähnt ogg-vorbis support und Bootmenü, sodass verschiedene 
Distributionen über Fernsteuerung/USB-Tastatur ausgewählt und gestartet 
werden können.

Im Zuge dessen habe ich auch einen neuen NTP-Daemon hinzugefügt, da der 
auf der Box vorhandene bei mir nicht recht die Zeit aktualisieren 
wollte. Ein entsprechendes Makefile habe ich in den Anhang geladen.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hab das Internetradio mal als Projekt bei Mach flott den Schrott von der 
c't angemeldet - vielleicht mag ja wer ein paar positive Bewertungen 
abgeben: 
http://www.heise.de/mach-flott/projekte/Internetradio-aus-altem-VOD-Client-1332759.html 
;-)

von daniel (Gast)


Lesenswert?

habe hier noch 3 boxen mit aktivem hack zu verkaufen. falls wer 
interesse hat, kann er sich gerne bei mir unter fish at hotmail.de 
melden. für eine hätte ich noch das orginal netzteil.

von Heinz S. (logo)


Lesenswert?

Hallo,

ich möchte auf meine Dateien im T-Online-Mediencenter von der VIP1710 
aus zugreifen. Das soll über Webdav bzw davfs gehen. Hat das schon 
jemand am Laufen?

Grüsse

von Moritz M. (thinksilicon)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi,
schau mal, ob du damit was anfangen kannst. Ich hab das einfach mal so 
kompiliert aber nicht getestet. Makefile is auch dabei, glaube aber, 
dass da bei einer jungfräulichen Toolchain noch die zlib rein müsste. 
Das kannste dir ja zur Not aus Dirks Makefile für den MPD besorgen.
Vielleicht mag da ja auch ein kompetenter Kompilierer nochmal nen Blick 
reinwerfen ins Makefile und das hübscher ausgestalten^^

von Tobias M. (manawyrm)


Lesenswert?

Braucht jemand nen vsftpd? Ich hätt hier einen...

von Tobias M. (manawyrm)


Lesenswert?

Hat jemand schon erfolgreich Nano zum laufen gebracht?
Ich bekomme einen Error, dass er vt102 nicht ansteuern kann );

von Heinz S. (logo)


Lesenswert?

@ Moritz M.

sorry, dass ich erst jetzt dazu komme, mir das DAVFS anzuschauen. Damit 
kann ich schon etwas anfangen. Ich habe es auf der VIP ausgeführt. 
Leider kommt ein Fehler beim Webdav-Host:

/ #  mount -t davfs -o uid=0,gid=0,rw 
http://webdav.mediencenter.t-online.de /mnt/davfs
mount: http: Unknown host
monfs warning: mount version newer than kernel
unt: nfsmount faNFS: mount program didn't pass remote address!
iled: Success
mount: Mounting http://webdav.mediencenter.t-online.de on /mnt/davfs 
failed: Invalid argument
/ #



Mit dem "https:" kann die VIP irgendwie nichts anfangen, jedenfalls 
funktioniert das ganze bei Opensuse ohne Probleme. Ich habe auch schon 
mal Hochkommas verwendet, aber das hat auch nicht geklappt. Da scheint 
die VIP ein Problem mit dem erkennen des Hosts zu haben. Hat jemand 
einen Tipp, woran es liegen könnte?

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

1
mount: http: Unknown host
klingt für mich danach, dass du das http einfach weglassen musst:
1
mount -t davfs -o uid=0,gid=0,rw webdav.mediencenter.t-online.de /mnt/davfs

Ansonsten auch mal in der Man-Page stöbern: 
http://linux.die.net/man/8/mount.davfs

von Mitch (Gast)


Lesenswert?

Hi Guys,

I've been reading about the WL39L040-mod. I tried the google translator, 
but some parts are not very clear.

Do I need to short circuit the indicated pins or cut the circuit path 
indicated in red. is there any photo available of the mod once done?

If I didn't understand wrong, once the mod is done, I will be able to 
test different loaders with no problem. But from this post:
Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

The box can have a bootloader flashed inside or it will download it by 
tftp? I could not really understand the porcedure on how I could 
de-brick a meesed up loader. Or how I can reflash it.

thanks in advance
Mitch

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

Hi Mitch,
in principle it is very easy to understand:
the upper half of the boot flashrom is unused. Because the flashrom is 
boot locked, the lowest 32 kB of it are neither eraseable nor 
reprogrammable. To burn a different bootloader into the flashrom the 
trick is to disconnect the highest address bit from the address bus and 
connect it (rather hard) to a fixed level: if low the the lower 
(original) half is visible to the system and if high, the "virgin" upper 
half is visible to the system. Because the upper half is not affected by 
the boot lock it can be reprogrammed in system, provided you have a 
working OS and you have access to it.

Another way to become free is, to remove the locked flashrom and replace 
it with a socket, where yo can always use a new and fresh flashrom with 
a firmware of your choice - and you are free to program it outside the 
box.

btw: you read in a german language board without knowing about german 
language? strange...

W.S.

von Mitch (Gast)


Lesenswert?

Hi W.S.,

Thank you! Now I understand it :)

Yes, read from this forum (the english posts) and I throug it I reach to 
this forum twiki. So I tried google translator to help me, and with the 
posts I tried to figure out something.

I don't know if this board is only german, but get it from spain. I 
lived the past 2 years there and Telefonica was using them for their 
IPTV (imagenio, or something like that.). Since then, the interess for 
the box is obvious hehehe

Sorry if this seems strange, but I tried to get the info before asking. 
Also I'm computer engeneer, not electronic that's what my questions are 
so newbie.


But thanks a lot for the explanation. I whish someday I could join you.

Mitch

von Mitch (Gast)


Lesenswert?

It's me again, sorry for the posting bomb.

Will it be safe if I short circuit those 2 pins with a red line? Or do i 
need some extra components?

For programming, with the dd is enough?

thanks again!!
Mitch

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

Mitch schrieb:
> Will it be safe if I short circuit those 2 pins with a red line? Or do i
> need some extra components?

If you disconnect the pin from address bus it is safe to short circuit 
it to either high or low level.

CAOS

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

For the hardcore 1710 users, on the auction site Marktplaats.nl can the 
vip1760 be found.
Got myself another one for only 10 euro last week.

The 1960 or 1963 aren't the same!! They are the newer model, don't know 
if there already is a hack for those.

von Steffen T. (steffen85)


Lesenswert?

Könnte bitte jemand die FTDI Module hochladen?
Habe schon sämtliche module aus Whiterussian usw. probiert, jedoch 
leider ohne Erfolg. D.h. das Modul wird erst garnicht geladen.

/lib/modules # insmod ftdi_sio.o
Using ftdi_sio.o
insmod: Not configured to support old kernels

/lib/modules # insmod usbserial.o
Using usbserial.o
insmod: Not configured to support old kernels



Gruß Steffen

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Try insmod without the .o

so just :

insmod ftdi_sio

Greetz

von Steffen T. (steffen85)


Lesenswert?

Danke für die schnelle Antwort, hat jedoch leider auch nicht 
funktioniert. Jetzt erhalte ich folgende Fehlermeldung:

/lib/modules # insmod ftdi_sio
insmod: /lib/modules/2.4.30: No such file or directory
Using /lib/modules/ftdi_sio.o
insmod: unresolved symbol usb_serial_deregister
insmod: unresolved symbol usb_serial_register
/lib/modules # insmod usbserial
insmod: /lib/modules/2.4.30: No such file or directory
Using /lib/modules/usbserial.o
insmod: unresolved symbol __up
insmod: unresolved symbol __down

Es scheint aber ein Schritt in die richtige Richtung zu sein.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Check my post about the pl2303.
There you find the modules you need before you start the ftdi.

von Steffen T. (steffen85)


Lesenswert?

Vielen Dank und entschuldigung, habe beim Durchsuchen des Threads 
lediglich den Verweis auf Whiterussian gefunden.
Die Module werden jetzt geladen und das Device /dev/usb/tts/0, beim 
Anschließen, erzeugt.
Leider funktioniert die Kommunikation noch nicht.

Nach setzen der Baudrate durch
stty -F /dev/usb/tts/0 9600

liefert cat /dev/usb/tts/0 keine Ausgabe.

Erzeugt wird der Datenstrom(9600 8 N 1) durch einen µC, welcher 
kontinuierlich ASCII-Zeichen über einen FTDI (FT232RL) ausgibt.
Sowohl unter Windows als auch Linux erhalte ich die Daten am PC.

Eine Verringerung der Baudrate brachte auch keinen Erfolg.

Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte?

Gruß
Steffen

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Nur eine Idee:
hatte weiter oben mal geschrieben, dass ich in die andere Richtung 
Probleme mit den Pegeln hatte - sprich der µC hat Pegel von der Box ned 
zuverlässig erkannt. Evtl. hast du das Problem in die genau andere 
Richtung? Könntest ja mal mit nem Oszi nachmessen...

von Steffen T. (steffen85)


Lesenswert?

Das Senden zum µC funktioniert einwandfrei, auch mit 115200. Das Problem 
besteht nur beim Empfangen auf der Box. Lt. Oszi sendet der Ftdi die 
korrekten Signale über den USB. Somit bleiben als Fehlerursache nur das 
FTDI_SIO Modul oder ein Einstellungsfehler, wobei ich nahezu alle 
möglichen Einstellungen mittels stty -F /dev/usb/tts/0 versucht habe.
Hier die Standardeinstellungen:

stty -F /dev/usb/tts/0 -a
speed 9600 baud; rows 0; columns 0; line = 0;
intr = ^C; quit = ^\; erase = ^?; kill = ^U; eof = ^D; eol = <undef>; 
eol2 = <undef>;
swtch = <undef>; start = ^Q; stop = ^S; susp = ^Z; rprnt = ^R; werase = 
^W; lnext = ^V;
flush = ^O; min = 1; time = 0;
-parenb -parodd cs8 hupcl -cstopb cread clocal -crtscts
-ignbrk -brkint -ignpar -parmrk -inpck -istrip -inlcr -igncr icrnl ixon 
-ixoff -iuclc
-ixany -imaxbel
opost -olcuc -ocrnl onlcr -onocr -onlret -ofill -ofdel nl0 cr0 tab0 bs0 
vt0 ff0
isig icanon iexten echo echoe echok -echonl -noflsh -xcase -tostop 
-echoprt echoctl echoke


Hat schonmal jemand erfolgreich Daten zur VIP über einen FTDI gesendet 
und mittels cat /dev/usb/tts/0 eine Ausgabe erhalten?

Falls ja, mit welchen Einstellungen der Schnittstelle und welchem Modul?

Ich benutze das FTDI_SIO Modul aus Whiterussian. 
(kmod-usb-serial-ftdi_2.4.30-brcm-3_mipsel.ipk)

Für evtl. Hilfe wäre ich sehr Dankbar.

MfG Steffen

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Ich habe lange Zeit den Betty ScartAdapter via pl2303 an der Vip 
betrieben, das hat ohne Probleme funktioniert. Ich habe aber die Treiber 
selber mit der Motorola Toolchain gebaut und ich habe die 
Treiber-Sourcen vom neusten 2.4er Kernel genommen.

Wieso nimmst du diesen Whiterussian Kram? Nimm die Kernel-Source von 
Motorola und nicht irgenwelches andres Zeug.

von Steffen T. (steffen85)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@glotzi

habe das Modul ftdi_sio mit der Motorola toolchain und den sourcen von 
2.4.37.11 gebaut (ftdi_sio version 1.3.5). Leider besteht das Problem 
immer noch.
Könnte evtl. jemand die von mir angehängten Module testen?
Es geht hierbei lediglich ums Empfangen auf der Box. Senden 
funktioniert.

Gruß und Danke

Steffen

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

.o ist wahrscheinlich nur die Objekt Datei, noch nicht gelinkt. ein 
Kernelmodul müsste mit .ko für Kernel-Object enden.

von Werner B. (werner-b)


Lesenswert?

Nils S. schrieb:
> .o ist wahrscheinlich nur die Objekt Datei, noch nicht gelinkt. ein
> Kernelmodul müsste mit .ko für Kernel-Object enden.

Nicht bei 2.4-er Kernel. Da sind es .o

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

Hallo!

Viele hier haben ja die VIP ohne passende Fernbedienung gekauft. Ich 
habe ja schon einmal erfolglos vereucht, die Medion RCX 155 (siehe 
Pollin-Receiver-Thread) zu verwenden, um das Webradio zu bedienen. Bei 
der Erstellung der lircd.conf (NEC-Protokoll) bin ich damals 
gescheitert. Ein Bekannter von mir ist nun mit schwerem Gerät, soll 
heißen Oszi und Spektrumanalyzer, auf das Ding losgegangen und hat die 
Timings ausgemessen und als Ergebis habe ich nun eine lircd.conf-Datei. 
Die lircrc hab ich dann gleich noch selber gestrickt. Hat jemand 
Interesse daran? Vlt. auch thinksilicon als Option zu seinem Webradio? 
Wir haben die lircd.conf auch bei lirc.org einreichen wollen aber 
kriegen da keine Antwort.

Guido

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Du kannst die Dateien doch hier im Wiki hochladen oder auch hier im 
Thread. Am besten mit "<bezeichnung der tipse>-lirc.conf", damit die 
Leute, die sie für diese Bedienung suchen, auch mit google finden.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Hallo, hat jemand noch eine VIP vom Typ 1 - am besten samt NT und FB - 
abzugeben?

von CAOS (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo!

Wie angekündigt, kommt hier die lircd.conf für die Medion-FB RCX155. Es 
ist auch eine Datei lircrc dabei, die auf der mediadistro 2.0 basiert. 
Da hab ich eine kleine Erweiterung drin, weil ich mal mit eiem 2. 
USB-Stick experimentiert habe, laßt euch davon nicht stören. Also die 
beiden Dateien ins richtie Verzeichnis (/mnt/etc bei der 2.0) und in 
lircd.conf bzw. lircrc umbenannt (vorher die Originale sichern!) und 
dann haben alle die, die bei der KPN-FB leer ausgegangen sind, nun eine 
billige FB fürs Webradio.

Guido

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Got a VIP1960 (almost the same but other cpu) with stripped busybox.

Console access by serial port.
Firmware is signed so compiling the Motorola source gives not correct 
firmware file.

How do I get a full busybox on it? This one has no wget, ls, dd compiled 
in.

idea1 --> set portalurl to homeserver and put busybox.gz on it

on the box webpage is displayed but no way to save the file --> "Error 
no mime to handle type"

idea2 --> echo "test" > filename

on the box
#echo "
on the pc
cat busybox.gz > /dev/ttyUSB0
but that gives errors and won't work

Any hints to files on the box or how do I make unsigned secure image. 
Old Kreatv 3.4.2 does it but is not on the motorola opensource website.

Martin

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Firmware is signed so compiling the Motorola source gives not correct
> firmware file.

Signs are only for the bootcode, either your bootloader or your kernel 
on your device.

1. find out, how to add new files/replace files
2. read about cross compiling and configuring busybox
3. compile+copy

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Nils S. schrieb:
> Signs are only for the bootcode, either your bootloader or your kernel
> on your device.

I thought also the kernel is signed - or moreover the complete 
boot-image with kernel and initrd, so its not possibile to change it. If 
you read Martin V.s older posts you will see he is aware of 
cross-compiling and the only question is about how to get the code of a 
complete busybox to the box.

My intention would be to try futher on serial device. Perhaps there 
could be a way through a base64-encoding - but i don't know if there's 
any algorithm to convert this to bytecode either on the device or one 
easily to enter on command-line.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@Nils
The first three bytes of the firmware are SEC -> so secure
And Moritz is right I know how to compile, but the problem is how to get 
it on the box.

@Moritz

Don't have much to work on.


# busybox
BusyBox v1.2.1 (2007.06.18-17:28+0000) multi-call binary

Usage: busybox [function] [arguments]...
   or: [function] [arguments]...

  BusyBox is a multi-call binary that combines many common Unix
  utilities into a single executable.  Most people will create a
  link to busybox for each function they wish to use and BusyBox
  will act like whatever it was invoked as!

Currently defined functions:
  [, [[, ash, busybox, cat, chmod, cp, cut, date, drawblip, echo,
  find, freeramdisk, grep, gunzip, hdparm, ifconfig, init, insmod,
  kill, killall, ln, loadkmap, mdev, mkdir, mknod, mount, mv, rm,
  rmmod, route, sh, sleep, tar, test, umount, zcat

von Nils S. (kruemeltee) Benutzerseite


Lesenswert?

Is the flash write protected? If not, look for any tool which lets you 
copy files via ethernet, serial line, ... on this VIP and give it a try.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Still trying to get files on the box.

As far as I can see the only way to get some on it right now is to use

echo "some text" > /flash/test-file

So I need a tool to read a binairy file, add a \ before every character 
and send it to /dev/ttyUSB

Any hints?

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Evaluation bootimages which work on Dutch KPN branded 1910 / 1960 boxes

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

@Martin_V: the vip1900 stuff is offtopic, please open a new thread.

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Found some nice firmware, same as the 1960 version. With games, teletext 
etc.

Got only a little peek of it. Need to find an other box, this one died, 
power issues I think.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

modified my 1710 to boot unsigned firmware, put the evaluation firmware 
on it.

Runs nice, 'native' VDR client. With Teletext (videotext) support.
At the moment the digits don't work for changing channels, only up/down.


Just telnet to the box and put a channel, bookmark, vodmark etc list on 
it.

toish is SetObject config.channeltable 
"1;ARD;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1101-28106.ts;
2;ZDF;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1079-28006.ts;
3;EinsExtra;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28721.ts;
4;EinsFestival;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28722.ts;
5;Einsplus;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28723.ts;
6;BVN;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-53-1105-4016.ts;
7;Deluxe Music;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1092-10100.ts;
8;Scuzz;http://192.168.3.15:3000/S28.2E-2-2314-53310.ts;";

My VDR server is @ 192.168.3.15

Config for vodmark & bookmark :

toish is SetObject config.vodmarks.1 "<?xml version=\"1.0\"?>
<Vodmark>
<Url></Url>
<Title></Title>
<Position></Position>
<Length></Length>
<SaveTime></SaveTime>
</Vodmark>"

toish is SetObject config.bookmarks.1 "<?xml version=\"1.0\"?>
 <Bookmark>
   <Url></Url>
   <Name></Name>
 </Bookmark>"

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> modified my 1710 to boot unsigned firmware, put the evaluation firmware
> on it.

Could you perhaps tell what type of box you're using and how you managed 
to get rid of the secure kernel stuff ? I have two pcs. of the Type 3 ( 
*020 Flashs , boot only , signed kernels ) here and would like to modify 
them to accept any kernel. For now i'm stuck with the original kernels 
via netboot from my home server.

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Just did the steps mentioned in the wiki --> 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#Update_Bootloader.2C_Kernel.2C_Flash
But had to bridge the cut 'Leiterbahn' else the box won't boot at all.


Also got the motorola splash, looks better then mediamall splash

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Image : Kreatv 3.4.2

Martin V. schrieb:

> At the moment the digits don't work for changing channels, only up/down.
>

Found the problem, the 08ir.o isn't for the mediamall/ kpn remote.

With the settings2.xml hack you can unload the 08ir.o module and load 
the right one.

This image has 'native' teletext/videotext support. And if the channel 
sends txtsubs they are displayed.

Now I'm looking for a way to display local .ts (vdr) files
#toish uri LoadUri file:///mnt/file.ts video/mpeg
isn't working.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Made a script to use the kreatv image and use vodmarks for displaying 
VDR records.


1
#!/bin/sh
2
#Info
3
#E = EventID StartZeit Dauer TableID, wie in Epg.data
4
#T = Titel
5
#S = Kurztext
6
7
cd /pvr/nfs
8
find -type f -name *.ts > /tmp/list
9
10
SERVER="http://192.168.3.15:8888"
11
count=0
12
for i in `cat /tmp/list`
13
do
14
count=`expr "$count" + 1`
15
DIRECTORY=$(echo $i|sed "s/.........$//")
16
HTTPPATH=$(echo $i|sed 's/.\(.*\)/\1/')
17
TITEL=$(cat $DIRECTORY/info|grep -h ^T | sed s/"T "//g)
18
EPISODE=$(cat $DIRECTORY/info|grep -h ^S | sed s/"S "//g)
19
ELINE=$(cat $DIRECTORY/info|grep -h ^E | sed s/"E "//g)
20
ELINE=$(echo $ELINE|sed 's/\S*\s*//')
21
SAVETIME=$(echo $ELINE|sed 's/\s.*//')
22
TEMP=$(echo $ELINE|sed 's/\S*\s*//')
23
LENGTH=$(echo $TEMP|sed 's/\s.*//')
24
25
echo "toish is SetObject config.vodmarks."$count" \"<?xml version=\\\"1.0\\\"?><Vodmark><Url>"$SERVER$HTTPPATH"</Url><Title>"$TITEL" - "$EPISODE"</Title><Length>"$LENGTH"</Length><SaveTime>"$SAVETIME"</SaveTime></Vodmark>\"" > script.sh
26
sh script.sh
27
done

VDR server must be running webservices. Recordings must be mapped to 
/pvr/nfs so the script can generate the Vodmarks.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hey Martin,
very nice your eval-firmware - especially with LTris and Dart :D

Do you have any hint for me using this with vdr? I set up an VDR with 
streamdev which works quite well (with mplayer), but unfortunately I 
can't play any stream on the box. Do I have to configure vdr different? 
Have currently vdr-1.6.0 installed and want to watch a dvb-t-Stream.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Nothing special, I'm streaming TS with Easyvdr 8.06 & vdr 1.7.21.

Did you create a channellist?

toish is SetObject config.channeltable "
1;ARD;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1101-28106.ts;
2;ZDF;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1079-28006.ts;
3;EinsExtra;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28721.ts;
4;EinsFestival;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28722.ts;
5;Einsplus;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1051-28723.ts;
6;BVN;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-53-1105-4016.ts;
7;Deluxe Music;http://192.168.3.15:3000/S19.2E-1-1092-10100.ts;
8;Scuzz;http://192.168.3.15:3000/S28.2E-2-2314-53310.ts;";

With the default ir.o you can only use up/down, with the mm_ir.o you can 
use the number keys too.

What does you're vdr log show?

Too bad I don't have the source for this firmware kitt.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Yeah,
I changed 08ir with your mm_ir and keys work ;)

I just added one Channel to test, nut whenever I dial the 1 for channel 
1 it just says "Channel currently not available"
1
toish is SetObject config.channeltable "1;ZDF;http://192.168.110.208:3000/TS/T-8468-514-514+1;"
also tried the PS-Stream which both play well in mplayer/vlc

The vdr-Log shows a connect and instant disconnect:
1
Jan 22 17:49:56 vdr vdr: [1357] Streamdev: Accepted new client (HTTP) 192.168.110.182:32778
2
Jan 22 17:49:56 vdr vdr: [1357] streamdev: closing streamdev connection to 192.168.110.182:32778

so either I have something wrong with my vdr or the box doesn't like, 
that the vdr takes some time to tune in (vlc needs about 5 to 10 seconds 
before it starts playing).

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Does it play when you try

toish uri LoadUri <VDR-URL> video/mpeg

you can also try http://VDR-IP:3000/TS/1 for vdr channel 1

Greetz

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Just gave it a try directly with LoadUri but still doesn't work. In 
vdr-log it just says "Accepted new client" and the next line is directly 
"closing streamdev connection".
It works quite fine with the vdr-client from hilses, but it would be 
much nicer, if I wouldn't need a usb-stick and could just boot the 
eval-firmware.

My next step will be some interacting with tcpdump, perhaps I can see 
what's actually happening ... will report back if I find out anything 
new ;)

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

It is also possible to create a bootimage with all the files needed in 
it. Then flash it to the box. If the box accept unsigned firmware it 
easy to do.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Ok,
problem solved! Updated to current streamdev server. I also found out, 
what the problem with the old one was: the VIP-Box sends a
1
HEAD /PS/11 HTTP/1.1 Host: 192...
As you can see it doesn't make a normal GET so the old streamdev just 
replies with a 400 Bad Request.

Now with Streamdev-5.1 woks so far quite nicely (sometimes stream hangs 
but that must be of my vdr-server (cause i use the receiver-board from 
Pollin) ;)

I played some time ago with my own boot-images but only managed to boot 
them through tftp (never tried to flash them) - are the infos in the 
wiki up to date? Or could you perhaps provide us with some info on how 
to flash a new image correctly? Especially with the right prodata. I 
remember something about, that it will only boot from flash if it isn't 
connected to network as it will try to boot from network if its 
connected to it. But perhaps I understood something wrong there.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

As fas as I know,  if the bootimage has the right nand modules the image 
is stored in flash.
The proddata file is only needed if you want to change the bootloader in 
de W39L040.

I use the java infocastserver from kreatel to send the images, splash 
and xml files to de boxes.

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe eine VIP1710-F32 (Typ5) und bin dieses Wochenende endlich dazu 
gekommen, mich damit zu beschäftigen.

Ich bin der Anleitung von Hanse-Werner Hilse gefolgt und finde auch ein 
file namens yes-sir-we-can-boogie im root.

Weiter habe ich die mediadistro von Thinksilicon auf einen 
ext2-formatierten USB-Stick entpackt (als root). Es existiert also auf 
dem Stick der Ordner mediadistro.

Die Box bootet und ich kann mich per Telnet verbinden. Mehr leider 
nicht.
Netstat zeigt nichts auf Port 80. Es kommt auch kein Ton heraus.

Wie kann ich prüfen, ob die mediadistro / das Internetradio gestartet 
wird?

Danke für die tolle Arbeit rund um das Projekt!

Gruß
Christian

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hi,
das Root des USB-Sticks muss so aussehen ->
1
lost+found    mediadistro   plugrc        usr
der Exploit von Hilse führt sofern vorhanden die plugrc aus. 
Entsprechend muss die auch im Root des Sticks liegen ;)

von Christian (Gast)


Lesenswert?

Hallo Moritz,

danke für die schnelle Antwort.
Das ist mir direkt peinlich. Warum wiederhole ich den Vorgang zur 
Fehlereingrenzung und kopiere das nie mit?

Läuft jetzt :-D

Danke und Gruß

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Kaum zu glauben, aber Thinksilicon hat mit der VIP 1710 und seinem 
Internetradio, den 2. Platz bei "Mach flott den Schrott" des 
Heiseverlags, in der Kategorie "Nutzen" gewwonnen:

http://www.heise.de/mach-flott/artikel/Preisverleihung-fuer-Mach-flott-den-Schrott-1423721.html

Glückwunsch

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Ja,
möchte ich mich auch ganz herzlich bedanken für die vielen Bewertungen, 
war selber ganz überrascht, dass die Box soweit oben landet!

Aber auch nach meinen Download-zahlen scheint das Internetradio doch 
recht beliebt zu sein. Anfänglich über 120 Downloads im Monat, ist es 
derzeit bei immerhin noch 50 ;)

von Holger S. (holger_s)


Lesenswert?

Na dann gratulier ich mal, toller Erfolg, hier läuft auch ein 
Internetradio ;)...

Als nächstes will ich mal den VDR-Client probieren...

von DerKetzer (Gast)


Lesenswert?

Ich fand grade eher zufällig folgendes im Netz:

http://code.google.com/p/my-old-polaris/source/browse/#svn%2Fbranches%2FDRV5622

Sieht sehr danach aus, als ob dort u.A. die Quelltexte für's 
atyx220-Modul enthalten wären.

von T.M .. (max)


Lesenswert?

Hallo,

welche WLan-Sticks funktionieren denn mit der Box? Oben wurde ja 
beschrieben, dass es mittlerweile möglich ist die Box per Wlan zu 
betreiben.
Hat jemand noch Erfahrungswerte?

Grüße
Max

von mentox (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

da wir Nachwuchs bekommen werde ich das Projekt einstellen.
Somit habe ich noch Boxen abzugeben.

Alle schon gemodded so das man via USB booten kann.

Bei Interesse melden. Sonst gehen sie auf ebay :-)

Preis: nach Absprache / Vorschlag :-)

VG Dominique

von armageddon421 (Gast)


Lesenswert?

@mentox
Du könntest sie dem shackspace (shackspace.de) spenden, einem 
Hackerspace in Stuttgart, der zur zeit relativ viel mit den Dingern 
macht.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

armageddon421 schrieb:
> einem
> Hackerspace in Stuttgart, der zur zeit relativ viel mit den Dingern
> macht.

Lässt der uns dann auch an seinen Erkenntnissen teilhaben?

@WLAN: da schauts ziemlich schlecht aus, insbesondere, da die kanzen 
crypto-Module im Kernel fehlen. Ansonsten ist der Kernel auch ganz schön 
alt, d.h. es gibt wenig Module, die damit noch funktionieren... ich hab 
meinen Stick jedenfalls aus diesen beiden Gründen nicht zur Funktion 
überreden können.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Use the released kernel source from motorola. Build the kernel with all 
the needed parts.

Replace the kernel in the images found in this thread with your homebrew 
kernel.

Greetz from Holland.

von R. H. (snapper)


Lesenswert?


von Lars R. (avrmitsauce)


Lesenswert?

Hey Zusammen

Habe noch zwei neue VIP1710 rumzuliegen
Bei Bedarf bitte ne email mit Preisvorstellung.

Guts Nächtle

von Willi P. (anlen)


Lesenswert?

Hi Lars,

sind die Geräte mit oder ohne Flash.
Und wie ist deine Preisvorstellung inkl. versand.

wp164 at web de

Kannst Du ja mal melden.

Anlen

von Just4Fun (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

kann mir jmd. von euch sagen, ob das Internetradio-Projekt auch schon 
einmal auf einer Telekom S100 umgesetzt wurde? Die Motorola-Box gibt es 
ja nicht mehr und so eine S100 habe ich noch rumliegen. Habt Ihr Links 
für mich?
Danke!

Gruß
thorsten

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Ich habe leider die Version ohne Flash erwischt, kann man damit was 
anfangen oder sollte ich sie lieber gleich in die Mülltonne hauen?

@Thorsten-Gast, Such mal nach zenslack, da gibt es einige Informationen 
über das S100.

von Just4Fun (Gast)


Lesenswert?

Hallo Oliver,

danke dir! Zenlack-Linux als Miniversion ist mir ein Begriff. Auch 
einige andere Projekte mit der S100 kenne ich schon. Das "Problem" ist 
nur, dass meist auf eine Multimedia-Box mit TV-Empfang etc. 
hingearbeitet wird. Ich suche ein Projekt, in dem die Box ohne Monitor 
und/oder Fernseher nur als Internetradio funktioniert - sprich den 
letzten Sender anspielt - , sobald sie Strom bekommt.
Kennt jemand ein solches Projekt, wo ich mich einlesen kann?
DANKE!

lg
thorsten

von Paul G. (plueschi)


Lesenswert?

Gibt es einen aktuelleren Kernel für die Box als den originalen 2.4.30?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Nein

von Lars R. (avrmitsauce)


Lesenswert?

Hallo Die beiden die ich zu verkaufen hab sind original, nix dran 
gemacht, Preis je 10€ + 5 Versand

Grüße
Lars

von Gunnar H. (gunnar_henne)


Lesenswert?

Hallo,

ich verkaufe 3 VIP1710 und zwei Netzteile. Eine von den VIPs ist schon 
soweit vorbereitet, dass sie von einem USB Stick startet, die anderen 
beiden sind von der Hardware identisch, aber noch original.

Preis inkl. Versand: 40€

Viele Grüße
Gunnar

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Ich hab heute meine Vip auf statische Ip umgestellt und leider gab es da 
wohl ein Problem

Ich habe noch Http zugriff auf die Box aber es werden keine 
informationen von der box übermittelt

Also ich sehe keinen Stream mehr keine Weckzeiten keine Ip.
Die Vip Startet auch keinen Stream mehr nach dem Hochfahren

Wenn ich neue daten eingebe und speicher sind diese dann leider auch 
nicht sichtbar ...


Was kann da falsch gelaufen sein?
Vorallem wie bekommich das wieder in einen brauchbaren Zustand


Liebe grüße

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Where did you set it to static?
In the boot menu, just set it back to DHCP.
Also download a clean copy of the software, format the USB and try it 
again.

Greetz

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Hey
I had runing it for long time and not watched the website.
Ofcorse i not read that there is a "bug" in the Webinterface.

Set Back to DHCP was not possible because it wont save
So i reload the Usbstick with new Files
It Worked...

But after update the Chanel List i make a Reboot and then the Problem is 
there again nomore Chanel in the List :(

Next i try a new Usbstick

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

Sven schrieb:
> So i reload the Usbstick with new Files
> It Worked...
>
> But after update the Chanel List i make a Reboot and then the Problem is
> there again nomore Chanel in the List :(

The only think missing is a "sync". So next time after making an new 
channel list use telnet on the IP of the box and type "sync" before 
rebooting the box.

CAOS

von Fabio s. (wabuo)


Lesenswert?

Verkauft wer seine Vip. oder kennt was vergleichbares ?
@Lars R.@Gunnar Henne
Gilt euer Angebot noch ?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Have one for sale, € 20 + shipping from Holland.
This is a complete set: vip1710, remote & battery, powersupply & cable

von Gunnar H. (gunnar_henne)


Lesenswert?

Hallo,

eine habe ich noch, weiteres bitte per privater Mail.

Viele Grüße
Gunnar

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Kann man eigentlich irgendwie Von der Vip Mp3's von einem FTP Server 
Spielen?
Mpd und Madplay scheinen damit nicht klaarzukommen.

von Markus .. (c_classic)


Lesenswert?

Keine Ahnung ob man das direkt machen kann. Aber wenn madplay oder mpd 
von stdin lesen können sollte ein Workaround mit wget funktionieren. 
Beispiel mit mplayer:
1
 wget -O - ftp://www.kernel.org/pub/linux/kernel/SillySounds/english.au | mplayer -
Da einfach die URL und den Aufruf des Players mit den passenden Werten 
ersetzen.

MfG
Markus

EDIT: Madplay scheint es zu können: 
http://manpages.ubuntu.com/manpages/natty/man1/madplay.1.html

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Leider hatte ich noch immer keinen Erfolg.
Weder über Ftp noch über Ntp.
Ntp Laufwerke Mounten klappt auch nicht.

Irgendjemand eine idee wie es klappen könnte Mp3's vom Nas server 
abzuspielen?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Ähm, via NFS oder Samba-Share?

von Sven (Gast)


Lesenswert?

soweit ich weiß hat der Nas kein samba nur Nfs

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Komisches NAS, wie connecten sich dann Windows-Clients? Aber egal die 
VIP kann sich sich als Client an NFS und Samba connecten. Entsprechende 
Kernel-Module gibts hier im Thread bzw. bei Hilse.

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Also habs wie bei Hilse beschrieben versucht...


/ # wget http://hilses.de/vip1710/nfs.tar.gz
/ # tar xvzf nfs.tar.gz
/ # start-nfs.sh
/ # mkdir /nfs-mount

Soweit gut, nur klappts leider nicht.

/ # mount -t nfs 192.168.1.54:/Public /nfs-mount
mount: 192.168.1.54:/Public failed, reason given by server: Permission 
denied
mount: nfsmount failed: Bad file descriptor
mount: Mounting 192.168.1.54:/Public on /nfs-mount failed: Invalid 
argument

Wobei Premission denied klingt ja als würd mein server verweigern ?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

jop, der Server Server verweigert sich. Bist du sicher, daß dein NAS NFS 
Mounts erlaubt? Evtl. mal nen Test mit einer Linux-Live-CD oder anderes 
Linux-Sys probieren, um sicher zugehen, daß der mount/export 
funktioniert.

Ich habe lange Zeit mpd mit nfs benutzt, das funzt definitiv.

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Soo jetzt hats geklappt.
Der Weg war richtig nur mein Nas bzw die bedienung das Problem.
Die exports heißen alle /DataVolume/+name nur leider stand das nirgends.
Jetzt spielt die Vip endlich meine Mp3's vom Nas :)

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Da sie ja jetzt Mp3's vom Nas abspielt hab ich mal wieder weitere 
schririgkeiten.
Ich wollte die Webseite um einige Buttons erweitern um Einfacher 
Playlists zu laden. Problem ich habe Null ahnung von php & java.

In der index.php habe ich zum testen einen der Play Stop Buttons Kopiert 
und den Php Post (Nennt man das so?) verändert

<img src="img/stop.png" alt="stop" onclick="player( 'stop' );" />
<img src="img/test.png" alt="test" onclick="player( 'test' );" />
<img src="img/next.png" alt="n&auml;chster" onclick="player( 'next' );" 
/>

Zeile Eins und Drei sind original und machen was sie sollten Zeile zwei 
sollte "test" posten

in der player.js habe ich die case "test" eingefügt weil ich vermute das 
nur dann der Post an die player.php rausgeht ?

function player( action ) {
  switch( action ) {
    case "prev":
    case "stop":
    case "play":
    case "next":
    case "test":
      $.ajax({
        type: "POST",
        url: "phprcv/player.php",
        data: "action=" + action,
        success: function() {


zuguterletzt habe ich die Player.php um ein test erweitert ...

  switch( $_POST['action'] ) {
    case "prev":
      exec( "/usr/bin/playscript prvstream" );
      break;
    case "test":
      exec( "/usr/bin/playscript play" );
      break;
    case "play":
      exec( "/usr/bin/playscript play" );
      break;

Doch leider musste ich feststelen das es nicht klappt. Im zweiten 
Versuch habe ich einfach nur die Play in Plax umbennant in allen drei 
Dateien und musste feststellen das auch das nicht klappt...

Muss man diese "Variablen" irgendwo deklarieren? oder gibt es irgendwo 
versteckt wo ich es nicht gefunden habe weitere Dateien die damit 
zusammenhängen?

Ach ja jetzt bitte kein Php grundkurs vorschlagen ich weiß das ich den 
brauche aber ich arbeite damit außer bei der Vip wirklich nicht und wenn 
ich meine drei Buttons da eingefügt bekomme bin ich schon glücklich :)

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Eigentlich hat alles sofort geklappt nur habe ich meinen Browsercache 
nicht gelöscht ...

Übrings ist es auf gleichem weg auch möglich daten an die Rs232 zu 
senden.
exec( "echo testausgabe auf rs232 > /dev/tts/0" );

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Eigentlich hat alles sofort geklappt nur habe ich meinen Browsercache 
nicht gelöscht ...

Übrings ist es auf gleichem weg auch möglich daten an die Rs232 zu 
senden.
exec( "echo testausgabe auf rs232 > /dev/tts/0" );

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Der Aleinunterhalter schonwieder :)

Neue frage. Auf Marins Usbstick Läuft ja ein Webserver, die 
Freigegebenen Daten sind unter  /mnt/mediadistro/var/www/htdocs/ zu 
finden.
Jetzt wollte ich meinen Nas in ein Unterverzeichnis von htdocs mounten
Klappt auch ich dehe das Verzeichnis und kann zugreifen
Wenn ich aber über einen Browser http://ip/mount verzeichnis/xxx.php 
aufrufen möchte bekomm ich leider nur die 404.

Gibt es für den Webserver unterschiede zwischen Realen verzeichnissen 
und mounts?

Gibt es eine lösung oder geht das einfach nich?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Check the file & user rights, also the webserver settings. Maybe there 
is a 'do not follow links' setting.

von Sören T. (stimmy)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Forum,
ich habe schon eine ganze Weile die Box als Server mit einem Apache 
laufen.
Den Hack von Hilse habe ich installiert und so angepasst, dass er mir 
die unter /flash2/ssh_files/ gespeicherten SSH Dateien automatisch nach 
/tmp kopiert und dann startet. Wenn ssh läuft wird ein Skript auf dem 
USB-Stick gestartet, der Apache startet.
Bis hier hin funktioniert alles super.

Ich hätte gerne das die Box auch Außerhalb des Heimnetzwerkes erreichbar 
ist. Ich weiß aber nicht wie ich ohne passwrd dem Root ein Passwort 
zuweisen kann und habe deshalb versucht den SSH Zugang per RSA zu 
sichern.

Dazu habe ich einen Key mit Puttygen erzeugt und den Pubkey in 
authorized_keys kopiert und versucht mit einzuloggen.
Jedes mal kommt die Mitteilung, dass mein Schlüssel abgelehnt wird.


Evt kann mir ja jemand weiterhelfen ;)


Gruß,
Sören

P.S. Weiß jemand wie man auf der Box ein Emailserver zum laufen bekommt?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

settings2.xml-Hack entfernen ??  serielle Schnittstelle ... jetzt geht 
sowas mit Windows 7 nicht ? wie kann ich die rs232 überwachen. Ich hab 
es mit "Free Serial Port Monitor" versucht aber irgendwie komm ich da 
nicht weiter ...  wohl irgendwie was falsch gemacht und jetzt ... kann 
ich das irgendwie ändern

von TEST (Gast)


Lesenswert?

passender screenshot von meinem problem 
http://666kb.com/i/cbolhmyljxz3k92ja.gif

von Sven (Gast)


Lesenswert?

hmm mir ist jetzt gerade nicht ganz klaar welches Problem dir genau 
vorliegt ? Was möchtest du erreichen?
Als telnet sowie auch rs232 würde ich dir Putty emfehlen

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Putty hab ich gefunden ... telnet geht also schon damit. Jetzt wollte 
ich Das problem das der usb stick nicht bootet also  # lrw ---- lrw not 
found. Ich gehe davon aus das der flash nicht richtig geschrieben wurde. 
wie kann ich das kontrollieren?
ich wollte "das" versuchen

 http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#settings2.xml-Hack_entfernen

nur bekomme ich die ausgabe über rs232 igendwie nicht hin!
anders bekomme ich das wohl nicht hin. einfach neu überschreiben geht ja 
wohl nicht.
Ich hab 5 verschiedene usb sticks versucht mit puppy linux ext2 
formatiert und das mediadistro drauf ...

grrr.........

kann ich das irgendwie aus dem flash auslesen

von TEST (Gast)


Lesenswert?

ich wollte das versuchen : 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#settings2.xml-Hack_entfernen
aber rs232 ausgabe bekomme ich nicht hin

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Ttl Wandler haste? Sicher das dein Com wirklich der richtige ist?
Eigentlich kannst du auch alles Über Telnet machen da meines wissens 
nach Rs232 und Telnet gleiche rechte haben.

Durch die ansage von cp "are the same file" würde ich auch stark davon 
ausgehen das die Datei soweit ok ist und das Problem dein Usb stick sein 
könnte

Haste den ordentlich unter Linux Ext2 Formatiert und mit linux die 
Mediadistrio endpackt und draufkopiert ?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

so ... jetzt habe ich nach langem suchen wohl den fehler gefunden ....
ich  ist keine settings2.xml in irgend einem verzeichnis
dann habe das wohl "verbockt"
wo bekomme ich die jetzt wieder her ?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

also ... settings ist im /flash auch nicht ... das ist wohl jetzt 
schlecht wieder rückgönig zu machen
Immerhin startet telnet noch nach neustart

von Peter w (Gast)


Lesenswert?

Hey
Ich hab gerade bei Pollin mal die Merlin Lirc Fernbedinung mitbestellt 
weil mir die Knopfzellen von der Original Fb etwas zu teuer sind.
Wie bekomme ich denn jetzt die Lirc codes fir die config datei raus?
is lirc Rc5?

von CAOS (Gast)


Lesenswert?

Peter w schrieb:
> Wie bekomme ich denn jetzt die Lirc codes fir die config datei raus?
> is lirc Rc5?

Das kriegst du eventuell mit irrecord heraus, das ist auf der Box mit 
drauf. Ich verwende u.a. die FB der Pollin-Receiverbox (Medion RCX155) 
an der VIP 1710. Da hat mir irrecord nicht geholfen, die Datei hat mir 
ein Bekannter mittels eines IR-Empfängers und einea Oszis erstellt. 
Eigentlich müßte die conf-Datei hier im Thread zu finden sein.

Guido

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Ich habe jetzt eine BOX bekommen die funktioniert. Gibt es eine 
möglichkeit den kompletten Flash von box zu box kopieren ?
Mein usb stick den ich vorbereitet hatte läuft in der anderen box. Also 
an dem lag es wohl nicht. allerdings funktioniert das webinterface 
nicht. Ist das überhaupt im mediadistro enthalten ?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

so jetzt .. Webinterface funktioniert auch - braucht einfach eine weile 
bis es "läuft" Funktioniert übrigens mit einem FAT32 formatierten USB 
Stick (128mb) und verarbeitet auch 320k streams problemlos.
Jetzt muß ich nur noch versuchen das ganze auf die zweite box zu 
übertragen

von TEST (Gast)


Lesenswert?

So wie ich das jetzt sehe hab ich sie wohl getötet. nicht mal der 
telnetzugang klappt mehr ...
Findet sich hier jemand der mir den flash neu beschreiben kann .... ich 
bekomme ja wohl die original software nicht mer anders hin.

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Jetzt beide getötet? oder die Tote endgültig für tot erklärt?
Wie haste das Angestellt?
Verwendest du das Original Nezteil?

Ich hab ja auch nicht viel Ahnung aber meine laufen alle noch.

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Nein .... die eine läuft ... problemlos seit Tagen. verarbeitet sogar 
problemlos 320kb stream. Ich bin jetzt gerade dran an der zweiten. 
Vieleicht bekomme ich ja noch was mit der rs232 hin. Mal sehen ob sich 
da irgenwas tut....

von Sven (Gast)


Lesenswert?

ok wenn eine geht versuch doch damit mal ob die Rs232 klappt oder ob 
deine verbindung zum pc schonmal nicht geht

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Ich gebe bald auf. Die serielle Schnitstelle gibt beim kurzschliessen RX 
XT Daten aus (also das was ich mit der tastatur eingebe) .. wenn ich die 
Leitungen wie weiter oben angegeben an der Platine angeschlossen habe 
und die Box einstecke kommt nix. ...

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Baudrate richtig ? Masse Angeschlossen? bei beiden Boxen versucht? Was 
hast du für einen Pegelwandler zwischen Com(Pc) und der Box?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

So ---- ich löte jetzt den chip aus ... dann mal schauen wo ich die 
daten herbekomme .... die hat glaube weiter oben mal einer angegeben ... 
dann muß mir die ein bekannter neu brennen...
ausma schrieb:
> Firmware befindet sich unter /var/fx2-firmware.bin

muß jetzt schauen das ich das aus der laufenden Box auslesen kann ....

we will see

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Ach  ...der pegelwandler ... POLLIN  810 036  3,95 €

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Pollin wandler mit 5V versorgt? Masse angeschlossen? und Baudrate 
eingestellt?

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Ja der Pegelwandler ist OK. Mit dem hatte ich ja auch schon andere 
Sachen gemacht (SATreceiver in SCART integrierte RS232). Also der ist 
wohl nicht das Problem gewesen.

von Halgn H. (Gast)


Lesenswert?

Kann man auf der box mysql installieren? (bevor ich die box von ebay 
bestell =D)

Hab schon den cross compiler für ATI Xilleon 220 aber irgendwie weiß ich 
nicht wie ich Mysql für das mache :C

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Habe ich gerade gefunden ... kann man das irgendwie im vip1710 
integrieren ? http://www.ewetel.net/~horst.raap/

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hi,
wenn du den Scart-Adapter von der Betty mit der seriellen Schnittstelle 
von der Box verbindest, und dir den MPD von Dirk (glotzi) holst, dann 
geht das. Da ist auch mpdtool dabei:
1
/ # mpdtool --help
2
mpdtool Version 1.5
3
Usage: mpdtool <serial_device> <serverHost> <serverPort>

Ansonsten musst du halt schaun, wie du die Funkverbindung hinbekommst 
(bei der Pollin-Betty is ja leider kein Adapter dabei. Prinzipiell kann 
man aber auch z.B. die Funkmodule von Pollin verwenden, aber da muss 
wohl die Firmware angepasst werden.

von Markus .. (c_classic)


Lesenswert?

@nightalex: Theoretisch sollte das schon gehen. Aber: Afaik braucht 
mySQL viel RAM und der ist auf der Box recht knapp bemessen. Vgl.: 
[1][2] (Wobei swap ein solches Problem "lösen" könnte.)

Wenn das selbst kompilieren nicht klappt und die Version egal ist, 
kannst du auch einfach die Debian-Pakete von etch oder teilweise lenny 
nehmen. Wenn du da was probieren willst sollte ich noch irgendwo ein 
Skript rumliegen haben, welches automatisch alle Abhängigkeiten mit 
runterlädt. Einfach melden wenn du Interesse an den Skripten hast.

[1]: http://www.mysqlcalculator.com/
[2]: http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#Features

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Ja .. jetzt hab ich das mit dem Scart Adapter wohl überschätzt ... Den 
gibt es ja wohl nirgens mehr. Habe jetzt nachdem meine zweite VIP 1710 
ja nicht mehr zu retten ist einen asus router als radio am laufen... 
Der lässt sich bis jetzt halt nur per telnet bedienen. Endlösung ist das 
auch keine. (Openwrt)

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Was heißt nicht mehr zu retten?
Du kannst dir ne serielle Konsole dran löten und wenn du z.B. den 
settings-Hack versaut hast das Booten unterbrechen und den Hack wieder 
entfernen. Sollte hier schon irgendwo im Thread stehen, wie das geht. 
Man muss beim Booten an einer bestimmten Stelle intensiev strg+c 
drücken, dann wird das boot-script abgebrochen. Dann kann man den Flash 
händisch mounten und die verbogene settings2.xml löschen.
Und der Flash lässt sich auch über infocast-tools wiederbeleben - das 
hab ich allerdings noch nicht ausprobiert; und hab das auch nicht so 
schnell vor ;)

von thinksilicon (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Forum,
hoffe hier schaut doch noch der ein oder andere vorbei.
Ich bin grad dabei ein bisschen tiefer im Userland von der VIP zu 
spielen und hab mir dafür auch mal den halserver genauer angeschaut (mit 
objdump,nm und readelf). Das Ding ist aber doch etwas gewaltig; daher 
hab ich mich mal bei den Bibliotheken umgesehen. Hier ist mir die 
libaticore.so aufgefallen, die auch vom halserver verwendet wird. Wenn 
man sich mal anschaut, was die alles für Funktionen anbietet, dann wäre 
das doch sehr interessant damit mehr zu machen. Leider gibt es natürlich 
kein header-File, weswegen ich jetzt dabei wäre mal selber heraus zu 
finden, wie die Funktionen aufgerufen werden.

Dafür habe ich mir einmal eine ganz einfache Funktion aus der Lib heraus 
gesucht: AtiCore_GetTimeOfDay. (In der Lib sind auch noch viele andere 
Interessante Funktionen, wie AtiCore_GpioOpen, AtiCore_GpioSetDir, 
AtiCore_GpioRead/Write oder auch Funktionen für i2c (was wohl am nicht 
bestückten Receiver rauskommen müsste, also zweckentfremdet werden 
könnte)).

Ich hab mir also den Objdump der GetTimeOfDay mal angesehen und auch ein 
wenig Pseudocode aus dem Assembler erstellt:
1
00022f90 <AtiCore_GetTimeOfDay>:
2
   22f90:       3c1c0005        lui     gp,0x5
3
   22f94:       279c1770        addiu   gp,gp,6000
4
   22f98:       0399e021        addu    gp,gp,t9
5
   22f9c:       27bdffd8        addiu   sp,sp,-40
6
   22fa0:       afbf0024        sw      ra,36(sp)
7
   22fa4:       afb00020        sw      s0,32(sp)
8
   22fa8:       afbc0010        sw      gp,16(sp)
9
   22fac:       8f998188        lw      t9,-32376(gp)
10
   22fb0:       00808021        move    s0,a0
11
   22fb4:       00002821        move    a1,zero
12
   22fb8:       0320f809        jalr    t9
13
   22fbc:       27a40018        addiu   a0,sp,24
14
   22fc0:       8fbc0010        lw      gp,16(sp)
15
   22fc4:       14400004        bnez    v0,22fd8 <AtiCore_GetTimeOfDay+0x48>
16
   22fc8:       24030002        li      v1,2
17
   22fcc:       8fa20018        lw      v0,24(sp)
18
   22fd0:       00001821        move    v1,zero
19
   22fd4:       ae020000        sw      v0,0(s0)
20
   22fd8:       8fbf0024        lw      ra,36(sp)
21
   22fdc:       8fb00020        lw      s0,32(sp)
22
   22fe0:       00601021        move    v0,v1
23
   22fe4:       03e00008        jr      ra
24
   22fe8:       27bd0028        addiu   sp,sp,40
25
26
27
gp = 0x5 << 16
28
gp = gp + 6000      # Add signed
29
gp = gp + t9      # Add unsigned  t9 = 0x22f90 ??
30
sp = sp - 40      # Add signed
31
32
Memory[ sp + 36 ] = ra    # Store word
33
Memory[ sp + 36 ] = s0
34
Memory[ sp + 16 ] = gp
35
36
t9 = Memory[ gp -32376 ]  # Load word  t9 = Memory[ 5<<16 + 6000 + 0x22f90 ] ??
37
s0 = a0
38
a1 = 0
39
40
??? -> jalr t9      # vermutlich Jump and link
41
42
a0 = sp + 24      # Add unsigned
43
gp = Memory[ sp + 16 ]
44
45
if ( v0 != 22fd8 ) {
46
  #go to PC+4+4*<AtiCore_GetTimeOfDay+0x48> -> geht auf adresse 22fd8
47
48
  v1 = 2 << 16    # Load immediate
49
50
  v0 = Memory[ s0 + 24 ]
51
  v1 = 0
52
  Memory[ s0 + 0 ] = v0  # Store word
53
}  # Sprungziel von if-cond.
54
55
ra = Memory[ sp + 36 ]
56
s0 = Memory[ sp + 32 ]
57
v0 = v1
58
goto address ra
59
sp = sp + 40      # Add unsigned

Die genaue Beschreibung der Funktionen und der Variablen ist auf 
Wikibedia zu erfahren: 
http://en.wikipedia.org/wiki/MIPS_architecture#MIPS_assembly_language

Mein größtes Problem ist, dass ich gerade nicht weiß, welche Funktion er 
mit jalr t9 anspringt. Wenn ich das richtig sehe, holt er sich aus der 
Speicheradresse 5<<16 + 6000 + 0x22f90 die Sprungadresse, aber wo ist 
die? Im objdump jedenfalls nicht.

Zum Test habe ich jedenfalls eine header-Datei (aticore.h) angelegt in 
der ich die GTOD-Funktion deklariert habe. Nachdem a0 und a1 in der 
Funktion verwendet werden (insbesondere a0 mit move s0,a0) bin ich mir 
auch nicht sicher, ob der Aufruf ein Argument erwartet.

Dann habe ich noch folgende kleine c-Datei erstellt
1
#include <stdlib.h>
2
#include <stdio.h>
3
#include "aticore.h"
4
5
int main() {
6
  printf( "%i", AtiCore_GetTimeOfDay() );
7
  return( 0 );
8
}
und gegen die libaticore.so gelinkt. Wenn ich das ganze ausführe, 
erhalte ich folgenden Output und am Ende einen Segfault. Die Lib wird 
also geladen und auch Funktionen daraus ausgeführt, aber mein GTOD 
nicht:
1
/ # ./timetest 
2
3
Aper  PhysBase  Size      VirtBase  AperBase  Access
4
00    18000000  00010000  2aac8000  2aac8000  MM
5
01    40000000  10000000  2ad6b000  2ad6b000  MM
6
02    1c000000  04000000  3ad6b000  3ad6b000  MM
7
03    11010000  00001000  2aabd000  2aabd000  MM
8
07    11011000  00000100  2aabf000  2aabf000  MM
9
08    11011100  00000100  2aac0000  2aac0100  MM
10
10    00002300  00000008  00002300  00002300  IO
11
11    00002308  00000004  00002308  00002308  IO
12
12    00002320  00000010  00002320  00002320  IO
13
14    1e000000  00010000  00000000  3cd6b000  MM
14
15    1c000000  04000000  00000000  3ad6b000  MM
15
16    1d000000  01000000  00000000  3bd6b000  MM
16
17    1c400000  00100000  00000000  3b16b000  MM
17
18    1c500000  00100000  00000000  3b26b000  MM
18
19    1c800000  00400000  00000000  3b56b000  MM
19
20    1cc00000  00400000  00000000  3b96b000  MM
20
22    11008000  00008000  2aad8000  2aad8000  MM
21
22
23
ATI Xilleon X210D-A12    (Device ID: 4860   Revision: 2)
24
25
XCLK = 167 MHz
26
MCLK = 99 MHz
27
MIPS = 299 MHz
28
29
Memory Configuration: 32-bit 1-Channel DDR.
30
Channel 0 Size: 08000000 (128 MB)
31
Total mem Size: 08000000 (128 MB)
32
33
34
Core Version: 18.6.0.0
35
LLD Version:  18.6.0.0
36
HKD Version:  18.6.0.0
37
38
Core initialization completed.
39
40
AC97 component not loaded.
41
42
ACLNK component not loaded.
43
44
FW1394 component not loaded.
45
46
EADC component not loaded.
47
48
AVDC component not loaded.
49
50
AADC component not loaded.
51
52
GFX component not loaded.
53
54
Segmentation fault

Anbei ist auch nochmal der objdump der Bibliothek. Vielleicht kann mir 
ja jemand bei dem Assemblercode auf die Sprünge helfen. Ich will auch 
nochmal schaun, dass ich strace auf die Box bekomm, um nachzuverfolgen, 
woher der Segfault kommt.

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Aha,
bin da grad noch über ein hübsches Tool gestolpert, das mir sagen kann, 
dass die Funktion gettimeofday() aufgerufen wird.

http://metasm.cr0.org/

Also nochmal ein Headerfile mit
1
extern int AtiCore_GetTimeOfDay (struct timeval *__restrict __tv,
2
                         __timezone_ptr_t __tz) __THROW;
erstellt und entsprechend mein c-File auf gettimeofday angepasst:
1
#include <sys/time.h>
2
#include <time.h>
3
#include <stdlib.h>
4
#include <stdio.h>
5
#include "aticore.h"
6
7
int main(void)
8
{
9
  char buffer[30];
10
  struct timeval tv;
11
12
  time_t curtime;
13
14
15
  gettimeofday(&tv, NULL); 
16
  curtime=tv.tv_sec;
17
18
  strftime(buffer,30,"%m-%d-%Y  %T.",localtime(&curtime));
19
  printf("%s%ld\n",buffer,tv.tv_usec);
20
21
  return 0;
22
23
}
und siehe da! Nach dem ganzen output der Lib erscheint am Ende:
1
GFX component not loaded.
2
3
04-11-2013  12:47:52.362710
4
5
Terminating core services...
6
Core terminate completed.

Was auch immer es zu bedeuten hat, dass die core services terminiert 
werden :D


Jetzt werde ich wohl mal schaun, ob man sich irgendwie an den GPIOs und 
i2c zu schaffen machen kann...

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Schön das du die box noch nicht aufgegeben hast :) Leider verstehe ich 
gerade noch absolut nicht was genau du da anstellst (Die vip ist ja mein 
erstes linux spielzeug) aber i2c währe eine tolle sache.

von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Mal eine primitive Vermutung: Die Ausgabe bedeutet, daß der Aufruf die 
Bibliothek zum Absturz gebracht hat?

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Nope, läuft schon anständig durch... das sind halt constructor und 
destructor die da jeweils aufgerufen werden

Btw. -> oben in meinem Codebeispiel muss es natürlich 
AtiCore_GetTimeOfDay(&tv, NULL); heißen und nicht das normale gtod.

Die GPIO-Funktionen habe ich mir auch schon mal ein wenig angeschaut, 
letztlich landen sie bei ioctl. Dazwischen sind aber noch ein paar 
weitere Funktionen, die wohl die Zugriffe auf die IOs regeln (also dass 
nicht zwei Prozesse gleichzeitig daran herumspielen), daher ist das 
ganze noch nicht so durchsichtig, wie ich gehofft hatte. Aber ich bin 
noch am probieren ;)

von Paul F. (guglhupf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Damals hatte ich einige Tools und Libs übersetzt u.a. auch strace und 
ldd. Vielleicht kann Moritz oder sonst jemand damit etwas anfangen.
Gruß Paul

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Danke Paul,
in dem native-build-environment von Hans-Werner Hilse sind auch viele 
nützliche Tools enthalten, allerdings "entfernt" das ja quasi den 
motorola-Stack durch den chroot...


Habe außerdem grad nochmal ein kleines Versionsupdate für das 
Internetradio gemacht. Die Temperaturansage von weather.yahoo.com hat ja 
schon seit längerem nicht mehr geklappt - das geht jetzt wieder.
Außerdem kann man jetzt auch einzelne Weckzeiten löschen und händisch 
eine neue Programmieren. Wenn die dann ausgeführt wurde, wird für den 
nächsten Lauf wieder die Zeit aus dem Wochenplan programmiert.
Und zu guter Letzt gibt es noch eine Funktion, die die Abfahrtszeiten 
der U-/S-Bahn, Tram und Busse im Gebiet des MVV/MVG in München ausgibt. 
Ist noch nicht ganz ausgereift, aber für mich momentan schonmal 
ausriechend, um in der früh zu wissen, ob ich mich (mal wieder) auf 
Verspätungen einstellen darf...

Wie immer auf meiner Homepage zum Download ;)

von TEST (Gast)


Lesenswert?

D:\Downloads\mediadistro-v2.2.tar.bz2: Konnte PaxHeaders.4703\. nicht 
erstellen.


brauche ich zum entpacken unbedingt linux ? oder was mache ich falsch?

von thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Nachdem Windows nicht auf ext2 schreiben kann, wirst du um Linux (z.B. 
eine LiveCD) nicht herum kommen. Der Stick muss mit ext2 formatiert 
werden und das Archiv mit tar xpvf mediadistro.tar.bz2 entpackt werden 
(am besten als root, damit die Benutzer ebenfalls korrekt übernommen 
werden).

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Also ich benutze mittlerweile einen FAT23 USB Stick und das funktioniert 
problemlos mit der VIP1710.
ÜBRIGENS
Ich wollte mit der Betty mein VIP 1710 Internetradio Steuern und das 
Display zur Sender und Titielanzeige nutzen.... So wie es aussieht habe 
ich eine mit SCART adapter bei Ebay ersteigert...
Also Betty funktioniert auf jeden Fall besser als die Original VIP1710 
Fernsteuerung.

Hat jemand sowas schonmal probiert ?

von Christian M. (Gast)


Lesenswert?

Hat einer von euch ne Idee wie man von der VIP aus Aktivboxen 
einschalten könnte?
Ziel des ganzen ist bei Musikempfang bzw. Wiedergabe die Aktivboxen per 
Relais einzuschalten.

von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Ein gangbarer Weg wäre wohl, das über RS232 (Konsolenport) zu machen. 
Nachteil: Erfordert ggf. einen zusätzlichen Mikrocontroller.
Ich habe leider nicht mehr in Erinnerung, ob die Box ansteuerbare 
Status-LEDs hatte, sonst könnte man so etwas zweckentfremden.

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Die Box hat eine Status-LED, die auch über Hilses kboxctl angesteuert 
werden kann. Ansonsten die serielle Schnittstelle - bei der musste ich 
aber Pegel anheben, damit mein µC sie erkannt hat. Mit stty kann man 
auch die Geschwindigkeit der Schnittstelle beeinflussen - z.B.
1
/usr/bin/stty ispeed 19200 ospeed 19200 -F /dev/tts/0
Zu langsam sollte man es aber wohl nicht machen, nachdem dort auch 
Kernelmeldungen landen und ich vermute, dass das System irgendwann 
hängt, wenn es die Meldungen nicht mehr wegschreiben kann.


Was ich aber eigentlich noch loswerden wollte: Vielleicht interessiert 
es ja wen mit i-Gerät. https://github.com/abrasive/shairport das läuft 
wohl auch auf der Box, zumindest wenn man nach 
https://github.com/abrasive/shairport/issues/142 geht. Perl ist soweit 
ich mich erinner in der nativen build-Umgebung von Hilses enthalten. 
Sonst kann man sich das evtl. auch aus Debian-Paketen zamklauben, wenn 
man nicht selber kompilieren will...


Mit meinen IOPorts bin ich leider noch nicht weiter gekommen, da im 
Moment keine Zeit; mal sehen ob ich irgendwann nochmal die Muße find 
mich da drüber her zu machen...

von Sven (Gast)


Lesenswert?

Also Rs232 zum schalten klappt. Man muss allerdings einen Avr(oder was 
ähnliches) verwenden.

Ich habe Die Radio software von Moritz soweit umgepfuscht (Ich hab kaum 
ahnung von Html & Php) das ich über eine neue Seite eine Php anspreche.
In der Php z.b. exec( "echo test > /dev/tts/0" ); Ausgeführt wird.
Ergibt die ausgabe test an der Rs232.
Du kannst aber auch über Telnet "echo test > /dev/tts/0" eingeben.

Andersrum ist es etwas schwiriger. Mein Avr sendet einige Daten mitels 
Echo in eine Datei (Pipe) welche ich dann über Php wieder auf die 
Webseite bringe.

Ich kann somit über meine Vip diverse Elro Funkstecker bedinen und die 
geloggten daten von meiner Heizung abfragen.

von tom (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

also die Betty funktioniert super als IR-Fernsteuerung für die VIP1710 
(Internetradio). Rückkanal wäre interessant, habe ich aber aus 
Zeitgründen bisher auch nicht realisieren können.
Am stabilsten hat sich an der Betty die "Samsung TV" erwiesen. Eine dazu 
passende lircd.conf habe ich diesem Post angehängt.

Tom

von Uli M. (uli_m)


Lesenswert?

Hi unendliche VIP1710-Fan-Gemeinde

hat jemand von euch eine Möglichkeit gefunden AV-Signale am 
Scart-Anschluss auszugeben (durchzuschleifen)?

Habe nichts brauchbares gefunden, außer die VIP 1710 auszuschalten.

von TEST (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Hat sich mal jemand mit LCD4LINUX beschäftigt? Wäre das möglich damit 
sender usw anzeigen zu lassen. Falls das dann nicht zuviel recourcen 
verbraucht.
Nur wie packe ich das in das webradio von thinksilicon.de
Hier http://forum.zenega-user.de/viewtopic.php?f=35&t=7696 hatte ich 
schon was gefunden ... aber damit komm ich leider auch nicht weiter

von Jonas W. (j0nes)


Lesenswert?

Hallo,
ich bin gerade am ausmisten und habe hier noch 3 Boxen liegen die hier 
nur einstauben. Ich gebe alle 3 kostenlos ab. Fällt nur der Versand 
an(5,90€ per DHL). Dazu habe ich noch ein Netzteil und eine 
Fernbedienung.
Die Boxen sind alle vom Typ eins soweit ich das in Erinnerung 
habe(MediaMall mit großen Kühler). Mit der ersten Box habe ich ein 
bisschen rumgespielt und ein Fuß fehlt. Die anderen wurden nur einmal 
ausgepackt um sie anzuschauen.
Bei Interesse bitte per Mail melden.

Gruß
Jonas

von Willi P. (anlen)


Lesenswert?

Hallo,

ich würde die Boxen nehmen.

Alles weitere können wir ja per Mail klären:
wp164 at web.de

Mfg
WilliP

von Jonas W. (j0nes)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
die Boxen sind alle weg.
Gruß
Jonas

von W. B. (mittelwilli)


Lesenswert?

Hallo ich hätte noch einen unverbauten VIP1710 Bausatz mit Flash, 
Fernbedienung, Netzteil.

von Simon R. (simon_r44)


Lesenswert?

W. Bi. schrieb:
> Hallo ich hätte noch einen unverbauten VIP1710 Bausatz mit Flash,
> Fernbedienung, Netzteil.

Würde ich nehmen. Weiter mit PM...

von Willi P. (anlen)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe hier noch 2Stk VIP1710 rumliegen.
Eine mit flash und eine ohne Flash.
In beiden wurden hinten ein Kippschalter zum ein- und ausschalten 
eingebaut.

Habe allerdings nur ein Netzteil und eine Fernbedienung.(ohne Batterien)

Würde das ganze Paket für 12,00 inkl. Versand verkaufen.

Bei Intresse einfach ne PM schicken.

Gruß
WilliP

von D a v i d K. (oekel) Benutzerseite


Lesenswert?

Falls noch Jemand eine loswerden will (Wishlist = 4 Stück)
Möge sich bitte Mal bei mir mit PN melden.
Ansonsten versuche ich hier weiter mein Glück:
Beitrag "OpenWRT Webradio"

Danke!

von Boris (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich bin per Google auf das Forum gestossen.

Hat evtl. noch jemand kostengünstig eine VIP1710 abzugeben?

Würde mich über Angebote freuen.

Gruß Boris

bladehandy ÄT  gmail.com

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Complet Vip1710 & PS & remote

Fur 15 euro + versand

von rotermexico (Gast)


Lesenswert?

Ich habe gerade mal wieder die VIP 1710 angeschlossen
Aber ich hab keinen Telnet zugriff
Über RS232 kommt nur
*
[CLOC]
[MEMC]
[ITLB]
[COPY]
[CODE]
[DATA]
[JRAM]
[CACH]
[SIGN]
[ZBSS]
[CREG]
[MAIN]
Kreatel IP-STB booting...
Firmware built Apr  3 2007 17:01:07, v1.37
IDT5V9885: EEPROM was already up-to-date
Using framebuffer at 0x07800000 (8192 kB)
Active mode
Motorola VIP @ 300 MHz (333 MHz, CL 2.5), 131072 kB RAM
Found ATI Xilleon X210
NAND flash support detected. Probing...
Found flash on CS1: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Found flash on CS0: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Secure box detected:
  Verifying AK...Done
  Verifying headers...Done
Found National DP83815 at IO base address 0x00002000
Found National DP83815 at memory base address 0x10000000
Probing...[DP83815]
National DP83815: MAC addr 00:02:9B:32:D1:A5
National DP83815: Setting 100 Mbit full-duplex
Infocast HW ID = kreatel-ip-stb-rev-19
<sleep>
Searching for server (DHCP)...
Me: 192.168.178.21, Server: 192.168.178.1, Gateway 192.168.178.1

Splash boot order: 323
Kernel boot order: 323
Bootcast address : 224.2.2.2:22222
Sap address      : 224.2.127.254:9875

***** Loading splash image *****

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Using TFTP
  Name: ssplash-1710
  Server: 213.75.17.134
TFTP: Failed!

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Skipping splash!

***** Loading kernel image *****

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Using TFTP
TFTP: Downloading...
  Name: skernel-1710
  Server: 213.75.17.134
\
TV ausgabe ein grüner und ein gelber punkt

von Sven (Gast)


Lesenswert?

version ohne flash?

von rotermexico (Gast)


Lesenswert?

Nein---- eben nicht.... hatte das settings2... schon mal drauf... aber 
irgend was war nicht ok und das intnetradio ist nicht gestartet.... 
hatte sie dann bei Seite gelegt weil Nummer 2 problemlos läuft bis 
jetzt.... wollte jetzt das teil jetzt endlich aktivieren für einen 
bekannten.   Wahrscheinlich hab ich alles gelöscht durch einen dummen 
Fehler.

von Stephan B. (stbu)


Lesenswert?

Ich verwende hilses nfs.tar.gz für den Zugriff der vip1710 auf meinen 
Server. Nach einem Update meines Servers von Ubuntu 12.04 auf 14.04 habe 
ich ein merkwürdiges Phänomen:

Die vip1710 kann ein exportiertes Verzeichnis ohne Fehlermeldung 
mounten. Soweit gut.

df zeigt auf Server und vip1710 die gleichen Zahlen an. Auch gut.

Der Inhalt von gemounteten Verzeichnissen läßt sich jedoch z.B. mit ls 
oder find auf der vip1710 nicht anzeigen. Warum nicht?

Wenn man Dateinamen in dem Verzeichnis kennt, kann man sich diese 
Dateien mit z.B. cat anzeigen lassen. Lesen ist also demnach möglich.

Man kauch auch in dem Verzeichnis Dateien anlegen, die man jedoch auf 
der vip1710 mit ls wieder nicht sieht, dafür aber auf dem Server. Die 
Datei gehört dort root:root, erscheint mir plausibel. Schreiben geht 
also auch.

Von anderen NFS-Clients aus kann ich mit ls das gleiche Verzeichnis 
auflisten.

Bei einem testweise neu installierten Server mit Ubuntu 12.04 geht alles 
einwandfrei. Bei einem weiteren testweise neu mit Ubuntu 14.04 
installierten gibt es wieder das obige Fehlerbild. Ok, es liegt nicht am 
Update.

Habt Ihr eine Idee, was da passiert? Wo könnte ich weiter nachsehen?

Danke,
Stephan

von Stephan B. (stbu)


Lesenswert?

Ich habe mein Problem gelöst, oder besser umgangen.

Der Reihe nach: Mit verschiedenen Ständen von 12.04 und 14.04 hat sich 
herausgestellt, daß schon bei 12.04 irgendwann dieses Problem auftrat.
Auf Serverseite ist es mir jedoch nicht gelungen, dieses Verhalten 
loszuwerden.

Mit Irix-Servern und älteren Linux-Clients scheint es solche Probleme 
auch zu geben. Ein post brachte mich letzlich zu folgender Lösung: Mit 
der mount-Option nfsvers=2 geht alles wie gewünscht. Also:

mount -o nfsvers=2 server:/export/dir /mnt

Über Nebenwirkungen habe ich (noch) nicht geforscht. Bis jetzt 
funktioniert aber alles.

Gruß,
Stephan


PS: Danke nochmal an Werner für die viele Software auf der vip1710. Es 
fällt mir sehr schwer, dort selbst Software zu übersetzen.

von Mario M. (mario_m38)


Lesenswert?

Hallo ,
Aus Zeitgründen :
Verkaufe 2 x MOTOROLA VIP1710  mit Netzteil und
1x Fernbedienung.
1 Box ist umgebaut hat einen AVR mit dabei (als Pseudoterminal)
und mit USB-Stick mit Webradio (alles im Forum)
Box bezieht die Daten von intern 192.168.2.100 (muss angepasst werden)
Habe aber keine Zeit mehr mich mit der Box zu beschäftigen.

Alles zusammen für 15 euro + 6,9 Versand

Danke

von Michael S. (stroggi)


Lesenswert?

Hi zusammen,

da ich in Linux-Dingen nicht so bewandert bin wollte ich euch mal fragen 
ob es möglich ist den root-Benutzer mit einem Passwort auszustatten, so 
dass die Box nicht mehr all zu freizügig im Netzwerk hängt und ob man 
auch weitere per Telnet und SSH zugängliche Benutzer (mit Passwort) 
anlegen kann.

Viele Grüße
stroggi

von Sebastian R. (sebr)


Lesenswert?

Habe eine Box rausgekramt da ich sie gerne in einem Bastelprojekt 
verwenden möchte. Es handelt sich um eine Motorola (Gehäuse) mit großem 
Kühlkörper und Kreatel PCB v1.4 (IUP10003E) sowie Flash und signiertem 
BootROM .
Nun habe ich den W39L040 Mod durchgeführt: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710#Update_Bootloader.2C_Kernel.2C_Flash
Der bootloader und auch die proddata lassen sich ohne Fehler schreiben. 
beim Anschließenden reboot verlangt die Kiste jedoch immer nach einem 
config file:
1
Me: 192.168.1.107, Server: 0.0.0.0, Gateway 192.168.1.1
2
3
Splash boot order: 313
4
Kernel boot order: 313
5
Bootcast address : 224.2.2.2:22222
6
Sap address      : 224.2.127.254:9875
7
Sap HW ID        : ip-stb_1710
8
9
***** Loading splash image *****
10
11
Using Local Storage
12
Loading control file kreatel-ip-stb-rev-10 from 224.2.2.2:22222
Es scheint die Box garnicht zu interessieren welche IP ich ihr für den 
TFTP Server in der proddata angegeben habe. Sie bootet weder vom 
Netzwerk noch vom flash.
Erst wenn ich die Brücke zwischen Pin 1 und Pin 32 de W39L040 entferne 
bootet sie wieder das ursprüngliche (verschlüsselte) Image :(
Wo liegt hier der Fehler?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Kernel boot order: 313

Did you change this in the proddata?

1 = BootCast
2 = TFTP
3 = Local Storage (if available)
4 = SAP (Session Announcement Protocol)
5 = DVD/CD (if available)

If you have a dhcp server you can try to use that to send the info, 
works for 19xx boxes but I never tested it for 17xx.

dhcpd.conf example from kreatv manual
1
# KreaTV Vendor Specific Information
2
option space KreaTV;
3
option KreaTV.splash-protocol      code   1 = string;
4
option KreaTV.kernel-protocol      code   2 = string;
5
option KreaTV.bootcast-address     code  10 = string;
6
option KreaTV.bootcast-attempts    code  11 = unsigned integer 8;
7
option KreaTV.bootcast-timeout     code  12 = unsigned integer 8;
8
option KreaTV.tftp-splash-filename code  20 = string;
9
option KreaTV.tftp-kernel-filename code  21 = string;
10
option KreaTV.tftp-server-pool     code  22 = array of ip-address;
11
option KreaTV.tftp-pool-attempts   code  23 = unsigned integer 8;
12
option KreaTV.tftp-node-attempts   code  24 = unsigned integer 8;
13
option KreaTV.tftp-rrq-timeout     code  25 = unsigned integer 8;
14
option KreaTV.tftp-timeout         code  26 = unsigned integer 8;
15
option KreaTV.tftp-blocksize       code  27 = unsigned integer 16;
16
option KreaTV.sap-address          code  40 = string;
17
option KreaTV.sap-attempts         code  41 = unsigned integer 8;
18
option KreaTV.sap-timeout          code  42 = unsigned integer 8;
19
option KreaTV.http-server          code  60 = string;
20
option KreaTV.http-port            code  61 = unsigned integer 16;
21
option KreaTV.http-timeout         code  62 = unsigned integer 8;
22
option KreaTV.http-attempts        code  63 = unsigned integer 8;
23
option KreaTV.renewal-method       code 100 = boolean;
24
vendor-option-space KreaTV;
25
26
subnet 192.168.0.0 netmask 255.255.255.0 {
27
28
      option routers  192.168.0.1;
29
      option subnet-mask  255.255.255.0;
30
      range dynamic-bootp  192.168.0.40 192.168.0.80;  
31
    default-lease-time  1200;
32
      max-lease-time  43200;
33
34
      # Common parameters
35
      next-server  192.168.0.3;
36
      filename "/tftpboot/kreatv-kernel";
37
      filename "SAP/2/224.2.127.254:9875";
38
      option swap-server 192.168.0.4;
39
      option root-path "/extra/nfs/kreatv-nfs";
40
41
      option KreaTV.splash-protocol "3,1,3";
42
      option KreaTV.kernel-protocol "3,1,3";
43
      option KreaTV.bootcast-address "224.2.2.2:22222";
44
      option KreaTV.bootcast-attempts 3;
45
      option KreaTV.bootcast-timeout 10;
46
      option KreaTV.tftp-splash-filename "/tftpboot/spl";
47
      option KreaTV.tftp-kernel-filename "/tftpboot/kreatv-kernel";
48
      option KreaTV.tftp-server-pool 192.168.0.2, 192.168.0.5;
49
      option KreaTV.tftp-pool-attempts 8;
50
      option KreaTV.tftp-node-attempts 2;
51
      option KreaTV.tftp-rrq-timeout 10;
52
      option KreaTV.tftp-timeout 10;
53
      option KreaTV.tftp-blocksize 1428;
54
      option KreaTV.sap-address "224.2.127.254:9875";
55
      option KreaTV.sap-attempts 3;
56
      option KreaTV.sap-timeout 10;
57
      option KreaTV.renewal-method off;
58
}

von Sebastian R. (sebr)


Lesenswert?

Yes I changed the proddata according to the article in wiki. But the 
changes seem to be completely ignored, boot order just as the 
TFTPserverIP.
I already use DHCP Option 66 to populate the IP of TFTPserver but that 
is ignored as well.
If I boot the box without this mod it works well (signed kernel from 
flash).

: Bearbeitet durch User
von rotermexico (Gast)


Lesenswert?

Wo bekomme ich die dateinen für den TFTP server her.... unter den 
angegebenen Links ist mittlerweile nicht smehr zu finden .... Habe 
neulich noch eine Box bekommen auf der der original flash gelöscht 
ist....



National DP83815: MAC addr 00:02:9B:32:D1:A5
National DP83815: Setting 100 Mbit full-duplex
Infocast HW ID = kreatel-ip-stb-rev-19
<sleep>
Searching for server (DHCP)...
-[08]\[08]Me: 192.168.178.33, Server: 192.168.178.1, Gateway 
192.168.178.1

Splash boot order: 323
Kernel boot order: 323
Bootcast address : 224.2.2.2:22222
Sap address      : 224.2.127.254:9875

***** Loading splash image *****

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Using TFTP
  Name: ssplash-1710
  Server: 213.75.17.134
|[08]/[08]TFTP: Failed!

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Skipping splash!

***** Loading kernel image *****

Using Local Storage
LS: No valid image stored.

Using TFTP
TFTP: Downloading...
  Name: skernel-1710
  Server: 213.75.17.134
-[08]\[08]|[08]TFTP: Failed!
TFTP: Downloading...
  Name: skernel-1710
  Server: 212.178.98.165
/[08]-[08]cd/flashTFTP: Failed!
TFTP: Downloading...
  Name: skernel-1710
  Server: 213.75.17.135
\[08]|[08]/[08]cd /flash2TFTP: Failed!
TFTP: Downloading...
  Name: skernel-1710
  Server: 212.178.96.34
-[08][00]*

[CLOC]

[MEMC]

[ITLB]

[COPY]

[CODE]

[DATA]

[JRAM]

[CACH]

[SIGN]

[ZBSS]

[CREG]

[MAIN]
Kreatel IP-STB booting...
Firmware built Apr  3 2007 17:01:07, v1.37
IDT5V9885: EEPROM was already up-to-date
Using framebuffer at 0x07800000 (8192 kB)
Active mode
Motorola VIP @ 300 MHz (333 MHz, CL 2.5), 131072 kB RAM
Found ATI Xilleon X210
NAND flash support detected. Probing...
Found flash on CS1: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Found flash on CS0: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Secure box detected:
  Verifying AK...Done
  Verifying headers...Done
Found National DP83815 at IO base address 0x00002000
Found National DP83815 at memory base address 0x10000000
Probing...[DP83815]
National DP83815: MAC addr 00:02:9B:32:D1:A5
National DP83815: Link Down
Infocast HW ID = kreatel-ip-stb-rev-19
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
Trying flash...
flash: No valid image. Must use the network.
cd /flash2cd /flash2cd mainvermount -t[00]*

[CLOC]

[MEMC]

[ITLB]

[COPY]

[CODE]

[DATA]

[JRAM]

[CACH]

[SIGN]

[ZBSS]

[CREG]

[MAIN]
Kreatel IP-STB booting...
Firmware built Apr  3 2007 17:01:07, v1.37
IDT5V9885: EEPROM was already up-to-date
Using framebuffer at 0x07800000 (8192 kB)
Active mode
Motorola VIP @ 300 MHz (333 MHz, CL 2.5), 131072 kB RAM
Found ATI Xilleon X210
NAND flash support detected. Probing...
Found flash on CS1: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Found flash on CS0: ST NAND128W3A (16777216 bytes)
Secure box detected:
  Verifying AK...Done
  Verifying headers...Done
Found National DP83815 at IO base address 0x00002000
Found National DP83815 at memory base address 0x10000000
Probing...[DP83815]
National DP83815: MAC addr 00:02:9B:32:D1:A5
National DP83815: Link Down
Infocast HW ID = kreatel-ip-stb-rev-19
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
No link. Trying again...
Trying flash...
flash: No valid image. Must use the network.

von Steffen G. (steve8x8)


Lesenswert?

Ich wusste gar nicht mehr, dass ich hier noch einen Account habe...
Habe erst vorgestern die Kartons mit 3  VIP1710(-F32, MediaMall, mit 
Flash) wiedergefunden, und hätte jetzt Lust, die nicht nur wegzuwerfen.

Hat jemand noch die GPL-Sachen aus den opensource.motorola.com-Zeiten 
irgendwo liegen? Vielleicht im Tausch gegen s{kernel,splash}-1710 
(vip1710_boot.zip, 3. Mai 2010), die ich noch auf meiner Platte gefunden 
habe?

Danke, S

von Steffen G. (steve8x8)


Lesenswert?


von Dieter F. (casa)


Lesenswert?

Hi,
habe alles vor einigen Wochen gelöscht.

Falls noch jemand VIPs brauchen kann, ich habe hier noch 3 Stück.

von Steffen G. (steve8x8)


Lesenswert?

Dieter F. schrieb:
> Hi,
> habe alles vor einigen Wochen gelöscht.

Ich habe noch ein Backup :)

> Falls noch jemand VIPs brauchen kann, ich habe hier noch 3 Stück.

Wo ist "hier"? Verschicken verdoppelt ja den Wert der Teile lässig. 
Welche Typen (mit/ohne Flash, Bootloader im 020 oder 040)? Schon 
irgendwie modifiziert? Autoupdate? Erzähl doch bitte etwas mehr... 
vielleicht tropft ja dann eher der eine oder andere Zahn.

Danke, S

von Steffen G. (steve8x8)


Lesenswert?

Ach du meine Güte.
Eigentlich hatte ich nur gesucht, wie man im Hidden Menu (2-3-5-7) 
Eingaben löschen/korrigieren kann (AV-Taste), aber dann habe ich das 
hier gefunden:
Beitrag "Re: Motorola Vip19x0 (Big brother of Vip1710)"
und mir erst einmal ganz feierlich vor die Stirn geschlagen.
Das steht doch sicher irgendwo im Bootloader (W39L040.bin)?!?

Die Zahlenfolge habe ich im normalen Menü mal gaaanz langsam eingetippt 
(immer schön das lange Rot abwarten, ist schon auffällig, dass das 
derart quittiert wird) und dann mit OK bestätigt.
Nach dem Reboot laufen Kernel-Bootmeldungen über meinen Bildschirm - das 
ist leider momentan nur ein 4-Zoll-Rückfahrkamera-Monitor für 20 €, ich 
kann da nichts entziffern. Einen größeren Bildschirm habe ich erst 
nächste Woche zur Verfügung.

Kann es sein, dass das noch niemand dokumentiert hat? Google kann mit 
der Zahlenfolge jedenfalls überhaupt nichts anfangen.
Ich vermute, dass das - bis auf die Null, die vielleicht ein 
Trennzeichen ist - so eine Art Vanity-Code ist, Moment mal:
55=K 777=R 33=E 2=A 8=T 33=E 555=L 0=Leerzeichen 333=F 22=B 88=U 4=G !!!
KREATEL ist klar, aber was könnte FBUG bedeuten? Irgendwelche Ideen?

Ja, ich weiß, das kommt jetzt mindestens 5 Jahre zu spät... aber 
anscheinend versteckt sich in dem angegrauten Kästchen doch noch die 
eine oder andere Überraschung...

- S.

von Moe (Gast)


Lesenswert?

Also nachdem du den code eingibst startet die Box neu und wartet mit 
kernelmeldungen auf?
Interessant... leider hab ich im Moment auch keinen Monitor/Fernseher 
mit Analogeingang rumfliegen, mal schauen, ob ich da noch irgendwo was 
auftreiben kann. Halt mich/uns aber mal auf dem Laufenden!

von Dieter F. (casa)


Lesenswert?

Hi,
3 VIPs in 73614 Schorndorf.
Eine ist geöffnet, eine hat das Inet-Radio drauf, die andere ist noch 
Original. Auf der Schachtel steht F32.
Es sind auch 2 Netzteile vorhanden (noch original verpackt).

von S.G. (Gast)


Lesenswert?

@Moe: Ich habe mal in den Sourcen (DevKit) nachgeblättert, 2-3-5-7 und 
eben 5-5-7-7-7-3-3-2-8-3-3-5-5-5-0-3-3-3-2-2-8-8-4 sind in 
boot/xilleon225/loader explizit gelistet (7-5-3-2 jedoch nicht). Die 
letztere Folge ist ein Toggle, d.h. man bekommt den "fb_console"-Modus 
auch wieder aus (aber vom Strom trennen geht schneller). Vertippen 
sollte man sich nicht, 23 Zeichen sollten es schon sein.
Autor dieses Zugangs ist ein gewisser "ERIK", der seinen Namen auch in 
einem magic strig untergebracht hat.
Wozu das tatsächlich gut ist, ist zweifelhaft - eine serielle Konsole 
ist definitiv hilfreicher (wenn man sie hat). Auf meinem 
4-Zoll-Bildschirm kann ich jedenfalls nichts Verwertbares entdecken 
(Schriftgröße 5 Pixel oder so).
Aber ich bin erst am Anfang mit den Sourcen.
- S

von S.G. (Gast)


Lesenswert?

Hm, hat jemand nen Tipp, wie man eine Merlin-Tastatur auf 
Funktionsfähigkeit testet? Mein alter PDA mit IR-Schnittstelle, den ich 
dafür bisher nutzen konnte, hat nun leider auch den Geist aufgegeben. 
IR-LEDs sind nicht immer nur ein Segen :( (Die VIP zuckt nicht mal. Mit 
der MediaMall-FB ist alles schick, aber die brauche ich für eine andere 
Box.)

Natürlich könnte ich einfach noch eine bestellen (620 185), einige 
hundert scheinen noch im P.-Lager zu versauern.... Trotzdem möchte ich 
mir nichts auf Halde legen, das ich nicht testen und nicht nutzen kann 
:/

Hat überhaupt jemand mal eine VIP als Internetradio mit der Merlin-FB 
"verheiraten" können? Bei thinksilicon.de finde ich nichts dazu. (Die 
Merlin hat deutlich weniger Tasten als das Original.)

@thinksilicon & all: Die letzte mediadistro (v2.2) ist dreieinhalb Jahre 
alt - Gibt es jemanden, der die "Senderlisten" pflegt? (Die 
Medion-Internetradios scheinen ihre online zu beziehen und auch zu 
aktualisieren, kann man das nachnutzen?)

von S.G. (Gast)


Lesenswert?

Ich führe mal mein Selbstgespräch fort, vielleicht hört ja jemand zu :)

Zum Thema Erkennen und Anlernen einer (z.B. der Merlin-)Fernbedienung 
habe ich folgendes gefunden:

https://wiki.da-checka.de/doku.php/wiki/basteleien/vip1710/internetradio#fernbedienung_einrichten

Damit und mit den "name"-Zeilen aus der originalen lircd.conf sollte 
sich etwas Passendes basteln lassen. (Muss mir nur ausdenken, wie ich 
die geringere Zahl an Tasten auf der Merlin sinnvoll mit den Funktionen 
der KPN belege.)

Da passt das verregnete Wochenende gut.

- S

von S.G. (Gast)


Lesenswert?

Grummel.
Ich habe noch eine OVP Merlin-FB gefunden und irrecord drauf angesetzt 
(musste allerdings erst mal den laufenden lircd abmurksen):
1
Press RETURN now to start recording.
2
................................................................................
3
Found const length: 58852
4
Please keep on pressing buttons like described above.
5
................................................................................
6
RC-6 remote control found.
7
Found possible header: 250 370
8
Header is not being repeated.
9
No repeat code found.
10
Signals are biphase encoded.
11
Signal length is 17
12
Checking for toggle bit mask.
13
Please press an arbitrary button repeatedly as fast as possible.
14
Make sure you keep pressing the SAME button and that you DON'T HOLD
15
the button down!.
16
If you can't see any dots appear, then wait a bit between button presses.
17
18
Press RETURN to continue.
19
20
No toggle bit mask found.
21
But I know for sure that RC6 has a toggle bit!

Tja, und nun? In der FB-DB gibt es keinen Eintrag für die Merlin :( Hat 
jemand ne passende lircd.conf, oder muss ich mich doch nach einer 
anderen FB umsehen?

von W.S. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

S.G. schrieb:
> Tja, und nun?

Ganz einfach: Selbst ist der Mann!
Also die Bits eben selber auswerten und sich nicht immerzu nur drauf 
verlassen, daß jemand anderes einem bereits alles vorgekaut hat. Ruwido 
benutzt gern für sein Zeugs ein völlig eigenes Format - UND die meisten 
Formate brauchen einen richtig schnellen IR-Empfänger, sonst kommt bloß 
bunte Knete bei heraus.

Ich häng dir mal nen Dekoder hier dran. Der ist zwar für das "living 
room keyboard", aber die Verfahrensweise bei der o.g. FB ist so ziemlich 
gleich.

W.S.

von Steffen G. (steve8x8)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

"raw" war das Zauberwort, mit dem sich die Merlin auslesen ließ.
(also irrecord -f -f /dav/lirc/0 merlin.conf).

Dass irrecord reichlich zickig ist, lassen wir mal unkommentiert, ich 
musste mehrmals anfangen, da eine Taste gar nicht aufgezeichnet werden 
konnte und eine zweite Fehler brachte. Mit der zweiten FB ging es dann 
etwas besser, die Ergebnisse habe ich nachträglich zusammengemischt.

Für das Internetradio muss man ein paar Tasten umbenennen (oder man 
behält ihne Namen bei und änadert die etc/lircrc). Die verwendeten 
Tasten funktionieren auch alle...

Als Quelle für aktuelle(re) Streamadressen habe ich 
http://www.linupedia.org/opensuse/Radiosender gefunden, auch 
https://wiki.ubuntuusers.de/Internetradio/Stationen/ ist ganz hilfreich. 
Schon lange am Sonntagmorgen keinen Ö3-Wecker mehr gehört...

Wenn ich ganz viel Langeweile habe, dann werde ich wohl auch noch mal 
die Merlin-Tastatur durchklingeln... das kann aber ein paar Tage dauern.

Damit ist erst einmal Ende des Selbstgesprächs. Danke fürs Weghören ;)

von Moe (Gast)


Lesenswert?

Hey,
hättest dich mal etwas auf meiner HP umschauen sollen:

https://thinksilicon.de/61/VIP1710-als-IR-Empfaenger-fuer-MERLIN-Tastatur.html

Da gibt's bereits eine fertige config für die Merlin Tastatur (hier im 
Thread sollte die auch irgendwo vergraben sein).

Musst bei der Mediadistro dann eben noch das irexec-file anpassen, dass 
die Tasten die entsprechenden Befehle ausführen.

Die Streamlinks pflege ich nicht online, da die sich alle halbe Jahre 
ändern und der Clou an der Box ist ja sowieso, dass man dort beliebige 
eigene Streams hinzufügen kann. Das hat mich ja bei den online-Lösungen 
besonders gestört, dass man dort nur auf das beschränkt wird, was einem 
der Hersteller bereit stellt.

von M. V. (-_-)


Lesenswert?

Hätte noch 2 VIPs und eine Fernbedienung zu veräußern. Nahe Harz. Bei 
Interesse einfach anschreiben.

-mv

von Gunnar H. (gunnar_henne)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe auch noch eine abzugeben, ich wohne in Dortmund.

Viele Grüße
Gunnar

von W.S. (Gast)


Lesenswert?

Steffen G. schrieb:
> Wenn ich ganz viel Langeweile habe, dann werde ich wohl auch noch mal
> die Merlin-Tastatur durchklingeln...

Und wozu?
Ich hatte schon vor Jahren das Protokoll hier gepostet, siehe

"http://www.mikrocontroller.net/attachment/160483/Merlin.pdf";

Realisiert hatte ich das damals sowohl auf nem kleinen PIC in Assembler 
als auch auf einem M051 von Nuvoton. Ging recht nett. Allerdings braucht 
man dafür eben einen schnellen IR-EWmpfänger, z.B. einen TSOP der 56 kHz 
Riege.

W.S.

Beitrag #5175077 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5175078 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Mark (Gast)


Lesenswert?

Hello, someone knows how to decrypt biss in 4.4.
The server streams mpegts which is encrypted with biss. Can anyone
suggest?

von byte (Gast)


Lesenswert?

Lol.. hab mir damals auch einen vom Pollin schicken lassen.. liegt jetzt 
noch fast unberührt rum. (Gehäuse aufgeschraubt, mehr nicht) Will den 
jemand haben? Gegen Versand + Mass Bier

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.