Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin MOTOROLA VIP1710


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Bin gerade dabei mit meiner Logitech Quickcam Express zu spielen. Bzw. 
ich würde gerne. Nachdem ich es heute geschafft hab, dank der Hilfe 
eines Kompilier-Erfahrenen im IRC, das quickcam- und 
videodev-Kernelmodul zu kompilieren, sodass es zumindest lädt, weiß ich 
jetzt leider erstmal nicht weiter. In der dmesg erscheint nur
1
Linux video capture interface: v1.00
2
usb.c: registered new driver quickcam
Eigentlich sollte dann der quickcam-Treiber die Kamera erkennen und etwa 
folgende Meldung ausspucken
1
quickcam: QuickCam USB camera found (driver version QuickCam USB 0.6.6 $Date: 2006/11/04 08:38:14 $) 
2
quickcam: Kernel:2.4.35.4 bus:1 class:FF subclass:FF vendor:046D product:0870 
3
quickcam: Sensor VV6410 detected 
4
quickcam: Registered device: /dev/video0
Das tut er aber leider nicht.
Das video-Device habe ich schon, wie in der FAQ 
(http://qce-ga.sourceforge.net/faq.html ) mit mknod angelegt, das hat 
aber leider auch noch nicht den gewünschten Erfolg gezeigt.
Ich habe die beiden Kernelmodule + Makefile für das qce-ga-Paket in den 
Anhang geladen. Wenn hier noch jemand eine solche Webcam hat, kann er 
sich ja auch einmal daran versuchen. Vielleicht hat ja auch noch einer 
einen Tip für mich -> die debug-Option aus der FAQ nimmt das Kernelmodul 
leider nicht an :-?

von Matthias (dg5lm) P. (prillo)


Lesenswert?

Moin,

@vip1710 (Gast)

Er sagt Dir doch, daß die Images falsch sind:
Unrecognized image type!

Bist Du auch um selben Netz wie die Box?
Am Betsen Du stellst mit der Menutaste und 2357 die Box auf DHCP und 
versuchst es dann nochmal.


Es kann manchmal etwas tricky sein, den richtigen Zeitpunkt des Starts 
des Broadcasts auszulösen, weil die Infodatei nur einmal gesendet wird 
und er Kernel ziemlich lange dauert. Daher kann es passieren, daß die 
Box einen Timeout meldet, weil sie nicht rechtzeitig die Infodatei 
geladen hat.

Gruß
Matthias

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@Thinksilicon

Driver is ok, it works.

Just put it on my box, insmod them,
/flash2/modules # ls /proc/video/quickcam/
Shows nothing.

But after I plugged in the old QC.
/flash2/modules # ls /proc/video/quickcam
video0
/flash2/modules # cat /proc/video/quickcam/video0
        General driver status
Driver version   : QuickCam USB 0.6.6 $Date: 2006/11/04 08:38:14 $
Kernel version   : 2.4.30
Device Id        : 046D:0840
USB bus number   : 1
Users            : 0
Connected        : Yes

        Picture settings set by user
Brightness       : 32768
Hue              : 32768
Color            : 32768
Contrast         : 32768
Whiteness        : 32768

        Sensor
Type             : PB-0100/0101
Manufacturer     : Photobit

        I2C command stream
Scheduled packets: 0
Packets on queue : 0

        Automatic exposure control
Picture intensity: 0
Exposure setting : 32768
Gain setting     : 32768
Delta value      : 1024
Control algorithm: Saturated

        Default settings
Debug            : 0x400
Keep settings    : No
Settle max frames: 0
Subsampling      : No
Compress         : No
Frame skipping   : 0
Image quality    : 5
Adaptive         : Yes
Equalize         : No
User lookup-table: No
Retryerrors      : Yes
Compatible 16x   : No
Compatible DblBuf: No
Compatible ToRgb : No
/flash2/modules #

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hi Martin,
nice, that it works at least for you! I actually did quite the same. I 
put the modules in /lib/modules (which lies in /flash2/modules) and 
insmod-ed them. /prov/video/quickcam exists, but there's nothing in it. 
Did you have to create the /dev/video0-Device on your own, or was it 
created as soon as the camera was recognized? The qcset-program in the 
archive should read the values of the camera through the 
/dev/video0-Device so you could also try if this works at yours.
You could btw. also try to get a picture out of the device with the 
w3cam-program of this site http://mpx.freeshell.net/  And could you 
perhaps post which camera model is listed in your lsusb? Mine is
1
Bus 001 Device 003: ID 046d:0928 Logitech, Inc. QuickCam Express
I had this Camera working on an other Linux-Machine, but I will test if 
it still does to eliminate the possibility of a technical defect.

von Thinksilicon (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
hab auch nochmal das spca5xx-Modul kompiliert (allerdings zunächst die 
Embedded-Version) -> http://mxhaard.free.fr/embedded.html
Dann hab ich festgestellt, dass dort meine Quickcam ja gar nicht 
unterstützt wird. Falls das Modul hier dennoch jemand gebrauchen kann, 
ich habs mal hochgeladen und werd jetzt nochmal versuchen, das normale 
spca5xx zu kompilieren. Es könnte sein, dass meine Quickcam zu neu ist, 
für den alten qc-usb-Treiber...

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

lsusb
Bus 001 Device 003: ID 046d:0840 Logitech, Inc. QuickCam Express

Don't know if it is needed but I made the /dev/video myself before I 
loaded the drivers.


/pvr/IDE/build1/tools/qc_driver # ./qcset -i
Name          : Logitech QuickCam USB
Type          : capture subcapture
Channels      : 1
Audio devices : 0
Maxsize       : 360,288
Minsize       : 32,32

Overlay coords: 0,0
Capture size  : 360,288
Chromakey     : 0
Flags         :

Channel       : 0
Name          : Camera
Tuners        : 0
Flags         :
Type          : camera
Norm          : 0

Brightness    : 32768
Hue           : 32768
Color         : 32768
Contrast      : 32768
Whiteness     : 32768
Depth         : 24
Palette       : RGB888 packed into 24bit words.

Made a picture of the 1760 and 1710 remote. The cam needs a lott of 
light so the picture isn't great but it works.

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

So,
habs geschafft! Man muss tatsächlich den spca5xx-Treiber verwenden, da 
ich, wie ich jetzt heraus gefunden habe eine Quickcam Express II habe. 
Meine Ergebnisse hab ich mal wieder unter ner kleinen Seite zusammen 
gefasst: 
http://thinksilicon.de/62/15-Euro-Netzwerkkamera-mit-der-VIP1710.html

Mit dem Treiber sollten jetzt auch ein Haufen weitere Kameras 
unterstützt werden! Vielleicht nicht alle aus der Kompatibilitätsliste, 
da ich aufgrund des alten Kernels nicht die neueste Version verwenden 
konnte. Aber ich denke mal, dass ein Großteil funktionieren wird.
Außerdem kann man mit dem spcaserv das Kamerabild wunderbar per Netzwerk 
auf einen anderen Rechner übertragen. Damit hat man für wenige Euronen 
eine vollwertige Netzwerkkamera. Mit ein wenig Programmierung ließen 
sich z.B. auch der Regelmäßige Versandt von Bildern per E-Mail oder 
dergleichen realisieren.

von vip1710 (Gast)


Lesenswert?

@matthias: Danke, habe den broadcast zu einem anderen Zeitpunkt 
gestartet, jetzt läuft's

Mit freundlichen Grüßen
vip1710

von L. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Im Anhang nmap für die Box

mfg

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Works great!! (Needs libcrypto.so.1.0.0 & libssl.so.1.0.0)

von Marc (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe mir auch gerade noch eine Box bei Pollin gesichert.
Meine Box soll später mal in der Gartenhütte am Pool werkeln und als 
Internetradio / mp3 player der Musikanlage dienen. Einen kleinen 7" 
Monitor hätte ich auch noch liegen.

Seht ihr eine Möglichkeit einen Com-Server zum laufen zu bekommen? Also 
die serielle Schnittstelle im Netz zur Verfügung zu stellen und idealer 
Weise als virtuellen Comport auf einen Windows-PC zu schicken?
Hintergrund ist die Programmierschnittstelle der Logo! meiner Pool- und 
Solarsteuerung.


Gruß
Marc

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I don't see a problem with that, on board there is a serial port or you 
can use a serial USB convertor.

Some usefull links :
http://www.lspace.nildram.co.uk/freeware.html
http://com0com.sourceforge.net/
http://lpccomp.bc.ca/remserial/

Greetz

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Compiled the pl2303 & usbserial kernelmodules. Serial/usb cable with the 
pl2303 is very cheap @ ebay.de

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Been playing with the iptvgui.
Made a little adjustment, restart the webinterface in case of problems 
with the VLC stream. Handy if you start the vip before vlc stream starts 
or keep the vip running and kill the stream etc.

Put these lines in start.php
1
        case BTN_BACK:
2
  top.location = "/iptvgui/index.html";
3
  break;

(BACK = terug)

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

A little problem, I want to run the webportal but also want to extend it 
with mpd, pictures viewer etc.
(webportal=extender gui by daniel)

How do I do it, if I put in link to an other page, I get the error -> 
There is no support for "text/html"

Greetz

von Uli M. (uli_m)


Lesenswert?

@ Thinksilicon

habe Deine Seite mit der Logi Quickcam studiert und die Kamera läuft 
auch, da alle Meldungen positiv sind. Spcaserv wartet auch auf einen 
Client, jedoch wenn ich spcview -w ... starte, dann bringt er nichts, 
nicht mal ein leeres Fenster. Auch kann ich ihn nur durch einen kill -9 
beenden. Auf der 1710 kommt die Info, "got connection from ...", danach 
laufen vier Zeilen mit Frameinfos durch. Das wars. Der Viewer funzt mit 
meiner eingebauten TV-Karte.

Gruß

Uli

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hi,
im zweifel kompilier das Programm nochmal selbst. Vielleicht hast du 
eine andere SDL-Version, weshalb es zu Problemen kommt. Es gibt auf der 
spca5xx-Projekt-Seite auch einen Viewer für Windows, den du mal 
versuchen könntest. Ansonsten kannst du auch mit spcacat direkt auf der 
Box mal ein Bild machen und schauen, ob die Kamera auch tatsächlich 
korrekt arbeitet -> vielleicht musst du auch nur die Helligkeit und 
Kontrast einstellen...
Am besten einfach ein wenig probieren!

von Uli M. (uli_m)


Lesenswert?

Thinksilicon schrieb:
> Hi,
> im zweifel kompilier das Programm nochmal selbst. Vielleicht hast du
> eine andere SDL-Version, weshalb es zu Problemen kommt.

Thanks, aber das habe ich logischer Weise sofort getan als es nicht 
ging.

Thinksilicon schrieb:
> Es gibt auf der
> spca5xx-Projekt-Seite auch einen Viewer für Windows, den du mal
> versuchen könntest.

Dumme Sache, habe z.Z. keine Windoofs-Kiste.

Thinksilicon schrieb:
> vielleicht musst du auch nur die Helligkeit und
> Kontrast einstellen...

Damit hat es mit 100%iger Sicherheit nichts zu tun, denn der Viewer wird 
ja gestartet, ohne jedoch ein Fenster zu öffnen. Bei einer in die 
Linuxmaschine eingebauten TV-Karte gehts ja auch.

Thinksilicon schrieb:
> Ansonsten kannst du auch mit spcacat direkt auf der
> Box mal ein Bild machen und schauen, ob die Kamera auch tatsächlich
> korrekt arbeitet

Das ist noch eine Idee, jedoch meine Frage: Kann das normale Webgui 
laufen, oder muss ich das , wie auch immer beenden?


Danke Dir für die "Nachtschicht"

Gruß  Uli

von Hotze (Gast)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Compiled the pl2303 & usbserial kernelmodules. Serial/usb cable with the
> pl2303 is very cheap @ ebay.de

Hallo Martin,
vielen Dank fürs compilieren! Hab ich gleich mal ausprobiert. Module 
geladen und USB-RS232-Kabel angesteckt. Dann mal "dmesg" angekuckt:
1
usb.c: registered new driver serial
2
usbserial.c: USB Serial support registered for Generic
3
usbserial.c: USB Serial Driver core v1.4
4
usbserial.c: USB Serial support registered for PL-2303
5
usbserial.c: PL-2303 converter detected
6
usbserial.c: PL-2303 converter now attached to ttyUSB0 (or usb/tts/0 for devfs)
7
pl2303.c: Prolific PL2303 USB to serial adaptor driver v0.10
Sieht ja alles gut aus. Als nächstes dann mal:
1
stty -F /dev/usb/tts/0 19200
2
echo Test! > /dev/usb/tts/0
Funktioniert bisher einwandfrei! Aber sobald etwas mehr Daten raus 
sollen, z.B....
1
ls / -R > /dev/usb/tts/0
... ist Feierabend! Es kommen dann nur noch einzelne Bruchstücke an!
Kann das jemand nachvollziehen, oder hat dazu jemand eine Idee bzw. 
Lösung?

Gruß
Hotze

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Problem might be the cable, I can use my cable for telnet into a switch 
or hub with low speed (9600). So maybe it works if you lower the speed.

Looks like the cheap cables are only send/receive and not fully 
connected RS232 convertors.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Ich habe den Scart-Adapater meine Betty-FB (McBetty) via pl2303.o an der 
vip. Mit meinen selbst gebauten Modulen aus dem 2.4.37er Kernel 
funktionieren 19200 bit/s ohne Probleme.

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Uli M. schrieb:
>> Ansonsten kannst du auch mit spcacat direkt auf der
>> Box mal ein Bild machen und schauen, ob die Kamera auch tatsächlich
>> korrekt arbeitet
>
> Das ist noch eine Idee, jedoch meine Frage: Kann das normale Webgui
> laufen, oder muss ich das , wie auch immer beenden?

Spcacat erstellt dir direkt eine Bilddatei im Dateisystem, die du dann 
z.B. mit scp auf nen Rechner kopieren kannst. Wenn du spcaview direkt 
auf der Box laufen lassen willst, dann darf das grafische System von der 
Box nicht gestartet werden, da es das Framebuffer-Device blockiert.

Zur Not vielleicht auch mal mit strace schauen, was das Programm tut und 
wo es hängt... (oder auch spcaserv mal nochmal starten... aber bin grad 
selber mehr ratlos)

von Hotze (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

also ich habe hier zwei unterschiedliche PL-2303 Adapter. Beide 
funktionieren unter Windows einwandfrei in allen möglichen 
Geschwindigkeiten. Ich dachte dann das evtl. die Stromversorgung der Box 
nicht ausreichen würde für mein passives USB-Hub + Stick + PL-2303 
Adapter. Also hab ich heute ein Hub mit Netzteil besorgt, aber leider 
keine Besserung. Im Gegenteil sogar, noch zusätzliche Probleme mit 
Fullspeed-USB Adapter an Highspeed-USB Hub... (pl2303_open - failed 
submitting interrupt urb, error -28)

@Dirk
Könntest du bitte mal deine Module hier posten. Hab gesehen das in 
Version 2.4.37 das PL2303 Modul vom 2.6er Kernel zurück portiert wurde. 
Vielleicht hat sich dann zumindest mein "Speed"-Problem erledigt.

@Martin:
Aus welcher Kernel-Version hast du die Module erstellt?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Kernel sources from Motorola compilerkit 2.4.30

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Hotze schrieb:
> Könntest du bitte mal deine Module hier posten. Hab gesehen das in
> Version 2.4.37 das PL2303 Modul vom 2.6er Kernel zurück portiert wurde.
> Vielleicht hat sich dann zumindest mein "Speed"-Problem erledigt.
Der Backport aus 2.6 war genau der Grund warum ich die von 2.4.37 
benutzt habe.

Der Sourcen unterliegen der GPL, daher werde ich hier keine Binaries 
posten. Im Gegensatz manchen anderen hier halte ich mich an die GPL.

Selber bauen ist aber kein Problem, einfach die Sourcen von 2.4.37 in 
den Motorola Kernel-Tree kopieren, .kbox_config anpassen und compilen.

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Huh,
was hat binaries posten mit GPL zu tun? Wenn klar ist, wo der source 
herkommt, braucht ma doch kein doppeltes Ließchen machen und jeweils 
nochmal den Source hierher kopieren? Dann dürfte man ja auch keine 
Paketverwaltung verwenden, weil da ja auch nur Binaries drin stecken?
Falsch wäre es den Source anzupassen und von dieser Anpassung nur das 
Binary zu posten (bzw. selbst das ist kein Problem, solang man auf 
Nachfrage den Source herausgibt).
Glaube, wir sollten uns die GPL nochmal durchlesen, denn entweder habe 
ich sie nicht verstanden, oder du ;)

von Wenings (Gast)


Lesenswert?

Moin,

will gerade bei Pollin was bestellen und bin über die Box gestolpert. 
Gibts irgendwo eine Anleitung und ein fertiges Image?

Ich würde gern mit dieser Box im Schlafzimmer die Filme von meiner 
Dreambox anschauen.

von FloH (Gast)


Lesenswert?

@Wenings: "Moin"? Wo kommst du her? - ich brauch das Teil nämlich auch, 
ich wohne im Emsland :-P Aber ich werd es mir wohl selbst bestellen... 
;-)

Soweit ich informiert bin ist das alles etwas Bastel-"Arbeit", da 
natürlich nicht vorgesehen ist, das man da was anderes draufspielt... 
Aber schau dir mal diese Seite dazu an: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/MOTOROLA_VIP1710

..und du solltest nicht vergessen, auch Netzteil und evtl. Fernbedienung 
plus Batterien mitzubestellen (steht auf der Artikelseite bei Pollin 
unter "Ergänzende Artikel")
Viel Erfolg!

von Otto (Gast)


Lesenswert?

Irgendwie scheint das ganze langsam einzuschlafen ?

von Auch Otto (Gast)


Lesenswert?

@Otto: sehe das genauso, Thema hat sich erledigt. Pollin hat ein paar 
Euro verdient, die Käufer sind nicht so ganz zufrieden. That's Business.

Gruß
 noch so ein Otto

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Naja, wo bekommt man heute ein Internetradio für unter 5 € :-P Klar, ist 
mit Arbeit verbunden, aber wenn man sich für sowas interessiert macht 
das auch wohl Spaß :-) Außerdem könnte man sich 100 Stück kaufen, 
vernünftig einrichten und für den doppelten Preis z.b. bei ebay 
verkaufen.. oder ẁäre das illegal (siehe 
http://de.wikipedia.org/wiki/Ebay#Rechtliches ) ?

von jackson (Gast)


Lesenswert?

ich bin als Kunde gar nicht unzufrieden. Schließlich habe ich bekommen 
was ich bestellt habe, ein Gehäuse mit Innenleben. Läuft bei mir als 
Musik-Player (Webradio und Dateien) oder als VDR- Client, andere 
Funktionen noch im Test...
Ich finde dass einige aus dem Forum super Arbeit geleistet haben, wenns 
jetzt ruhiger wird wohl weil vieles läuft. Da kann man nur "DANKE" 
sagen.

von Otto (Gast)


Lesenswert?

Da ich von anfang an eigentlich von einem Internetradio geträumt habe, 
bin ich sehr wohl zufrieden :)

von Otto (Gast)


Lesenswert?

Ich finde nun auch nicht das es viel arbeit ist aus der kiste ein Radio 
zu machen mit der super anleitung von Thinksilikon gehts doch zumindest 
wenn man weiß was man tut in unter 5 minuten ohne die Kiste 
aufzuschrauben (Box mit flash)

von schreibtisch (Gast)


Lesenswert?

@Auch Otto, was fehlt dir denn?!! Sag doch einfach was du willst. Man 
bastelt hier vor sich hin, oft für den Eigengebrauch. Martin V. ist 
eingestiegen, als es etwas ruhiger wurde, hat und verhilft der Kiste zu 
mehr Funktionen. Beschäftige dich doch mal mit der Kiste als nur zu 
fordern oder zu sagen, die Kiste ist tot. Das ist sie NICHT. Ich als 
Käufer bis absolut zufrieden mit dem Ding. Und ich hab 3 davon. Was 
erwartest du denn? Eine Eier legende Wollmichsau? Darfst gerne dazu 
beitragen. Wenn du was braucht, ich bin mir sicher Martin V. kann dir 
zumindest helfen. Zu denken, 5 Euro investiert und die Kiste ist ein 
PC-Ersatz, das stimmt. Das ist sie nicht. Für ne kleine Kiste in der 
Ecke aber allemal zu gebrauchen.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I orded the box because I needed a way to show (VLC) streams on TV. So I 
use them as designed.

Total cost about 17,50 euro (incl. shipping) for a media player.
So who wins here? Pollin or I?

After I got some, I started playing with them to get more use out of 
them. Next project I'm thinking about is using one for my car as MP3 
player.

von S. M. (lichtmensch)


Lesenswert?

Hallo

Bin auch sehr zufrieden mit der Box.
Ich glaube es kommt nur drauf an mit welchen Erwartungen man soetwas 
kauft.
Wer soein Gerät kauft um das Auszpacken, Anzuschlißen und zu Nutzen hat 
warscheinlich Pollin mit dem Mediomorkt verwechselt.

Aber mal eine Frage, ich bin leider auch nicht der Linux kenner und 
hatte vor der Box nur selten mit linux zutun...

Beim Booten der Vip nach Hans-Werner Hilse update erscheint noch immmer 
die Login sequenz auf dem Tv. Warum ist das so? lässt sich das aus dem 
Bootvorgang löschen um z.b. die Bootzeit zu verringern ?

Was brauche ich alles an Compiler Crosscompiler & co (Steige da 
nichtmehr durch) um eine Anwendung für die Vip in C zu schreiben?
Ich würde gerne Seriel emfangene daten über Telnet an den Pc senden und 
mal sehen was mir noch so einfällt :)

Liebe grüße

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Login is because the startpage is set to mediamall.tv.
Change it using :
  toish is SetObject config.portalurls "<?xml version=\"1.0\"?>
 <PortalURLs>
   <PortalURL>http://www.pollin.de/shop</PortalURL>;
 </PortalURLs>" permanent

And you get the last offers of pollin every time you turn on your box.

Faster boot is possible but you need to read the pages of Hans-Werner 
Hilse. If I remember correctly VDR client is using a modified boot.

For crosscompiling I can't help, I compile on the box. For compiling 
I've got a 1760 (=1710 with harddisk).

** there are some 1760 on sale at the moment, check marktplaats.nl **

Greetz Martin

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Sven Möller schrieb:
> Beim Booten der Vip nach Hans-Werner Hilse update erscheint noch immmer
> die Login sequenz auf dem Tv. Warum ist das so? lässt sich das aus dem
> Bootvorgang löschen um z.b. die Bootzeit zu verringern ?
Das hängt davon ab welche Teile der Hardware du nutzen willst. Für Daten 
via Netzwerk zu transportieren kannst du den ganzen Halserver-Klimbim 
weglassen. Das spart Bootzeit und vorallem auch Speicher.

Wenn du Audio und Video nutzten willst brauchst du den Halserver, man 
kann aber den Webrowser und andere Dinge weglassen. gesteuert wird as 
über die processlist.xml. Guck mal den vdr distro von Hans-Werner an, da 
kannst du sehen wie man das macht.

> Was brauche ich alles an Compiler Crosscompiler & co (Steige da
> nichtmehr durch) um eine Anwendung für die Vip in C zu schreiben?
Du brauchst die Toolchain von Motorola und sonst nichts. Wenn du 
ernsthaft für die Box coden willst würde ich den Cross-Compiler nehmen, 
nicht selfhosed arbeiten, das ist furchtbar langsam.

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
habe gerade noch etwas lustiges herausgefunden: VLC kann den Desktop 
eures Rechners streamen. Sprich man kann die Bildschirmausgabe auf die 
Box bekommen. Dazu einfach diesen überdimensionalen Einzeiler in die 
Shell/CMD hacken:
1
vlc screen:// --screen-fps=25 --screen-caching=100 --sout-transcode-high-priority --sout-transcode-threads 4 --rtsp-caching=5000 --ttl=12 --sout='#transcode{vcodec=mp1v,vb=2048,vfilter=canvas{width=720,height=576,aspect-ratio=4:3},acodec=mp2a,ab=192,channels=2}:duplicate{dst=std{access=http,mux=ts,dst=:8812}}'
und entsprechend wieder mit
1
toish uri LoadUri http://<Server-IP>:8812 video/mpeg
den Stream auf der Box starten. Leider braucht das ganze aber ordentlich 
Rechenpower. Hier an meinem Schleppi (AMD Athlon(tm) X2 Dual-Core QL-64 
mit 2.1GHz) hat sich der VLC gut und gerne 140% CPU gegönnt (also 1,5 
Kerne in Beschlag genommen). Aber dennoch konnte ich sogar ne Runde 
Tuxracer oder Frozenbubbles spielen.
Es kommen zwar noch gelentlich Meldungen alla
1
[0x9bf8d0] main input error: ES_OUT_SET_(GROUP_)PCR  is called too late (pts_delay increased to 146 ms)
von VLC aber der Stream läuft insgesamt recht stabil. Vielleicht lässt 
sich da noch etwas optimieren, dann wäre es evtl. auch interessant in 
bezug auf VDR-Client. Man lässt den auf nem potenten Rechner laufen und 
egal in welchem Raum man ist und die Box anklemmt, sieht man das Bild. 
Das ganze sollte btw. auch mit Windows funktionieren ;-)

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Thinksilicon schrieb:
> Leider braucht das ganze aber ordentlich
> Rechenpower.

vielleicht bringts was, die screen-fps option oder andere etwas zu 
verringern, 10 fps würden z.b. auch noch recht flüssig laufen...

zu der Box: braucht man zwingend eine Fernbedienung, um sich das Teil so 
einzurichten, also als MPD-Server, VDR-Client etc...? Hab grad keine 
Zeit mir das alles durchzulesen...

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Nope,
für mpeg2 braucht man mindestens 25 FPS ... etwas kann man den 
Leistungshunger noch drücken, indem man die Bitrate auf vb=8192 
hochschraubt (bei 16384 gabs nen buffer-underrun).
Ansonsten bin ich noch über http://www.virtualgl.org/About/Introduction 
gestolpert. Da werd ich die Tage mal ne testmaschine aufsetzen. 
Vielleicht könnte man damit z.B. das XMBC auf die Box bekommen. Wäre 
zumindest für mich interessant, falls ich mal am Fernseher Film schaun 
möchte und nicht immer am (Röhren-)Beamer. Z.B. die Mediathek der ÖR 
oder Youtube am Fernseher wäre damit sehr bequem. Und im Keller steht ja 
sowieso schon der Rechner mit XBMC für Beamer. Wenn man da grad nicht 
guggt, dann könnte man ihn ja zum Fernseher streamen lassen...

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> zu der Box: braucht man zwingend eine Fernbedienung, um sich das Teil so
> einzurichten, also als MPD-Server, VDR-Client etc...? Hab grad keine
> Zeit mir das alles durchzulesen...

Nope, with telnet you can control it.

I use the Gnome Music Player Client on my pc to control MPD on the box. 
I only use the remote to turn the box on and off. (I use the original 
ir.o not lirc)

To start a movie you can use the toish command, so a remote is not 
needed.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Florian H. schrieb:
>> zu der Box: braucht man zwingend eine Fernbedienung, um sich das Teil so
>> einzurichten, also als MPD-Server, VDR-Client etc...? Hab grad keine
>> Zeit mir das alles durchzulesen...
>
> Nope, with telnet you can control it.
>
> I use the Gnome Music Player Client on my pc to control MPD on the box.
> I only use the remote to turn the box on and off. (I use the original
> ir.o not lirc)
>
> To start a movie you can use the toish command, so a remote is not
> needed.

good to know :-P

But am I able to use an IR remote control of my old MEDION CD player..? 
I could scan several IR codes...

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

If you're using Lirc it should be possible.

von Timo (Gast)


Lesenswert?

(Hauptsächlich @ Thinksilicon & Martin V.....gerne aber auch andere)

Hi,

habe ein Problem, meine Quickcam zum Laufen zu bringen.
Habe an der Box nichts verändert, außer den "Hilse-Mod" (myrc / 
settings2.xml).


/proc # lsusb
Bus 004 Device 001: ID 0000:0000
Bus 003 Device 001: ID 0000:0000
Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
Bus 001 Device 001: ID 0000:0000
Bus 001 Device 007: ID 046d:08da Logitech, Inc. QuickCam Messanger

Habe es mit dem quickcam.o, dem spca5xx.o und dem spca5xx-le.o probiert.
Ohne Erfolg.

/dev/video bzw. /dev/video0 bzw.  /dev/v4l/video0 wird nicht angelegt.
Das Verzeichnis /proc/spca50x/ wird auch nicht erstellt.

Danke & Gruß.
Timo

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hi,
hm... also laut der spca-Seite wird sie zumindest schon mal unterstützt. 
Am besten mal über die dmesg schauen, was sich genau tut. Dazu kannste 
nachm Einloggen folgenden Befehl absetzen
1
killall -9 procman; watchdog -t 5 /dev/misc/watchdog
Danach solltest du mit dmesg wieder neue Ereignisse auslesen können... 
dann kannste mal die Kamera anstecken und auch die Module laden und 
jeweils schaun, was passiert, oder warum nichts passiert.
Am ehesten solltest du Erfolg mit dem LE-Modul haben, da das 
spca5xx-Modul ja schon etwas älter ist (das gspca hat ja spca abgelöst 
und verwendet jetzt v4l2 - mit dem alten Kernel der box konnte ich nur 
die letzte spca-Version nehmen, die noch v4l1 unterstützt).

von tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

das Internetradio auf der VIP1710 funktioniert ja an sich ganz gut. Nun 
haben einige Sender leider ein anderes Streaming-Format (z.B. Ö3 unter 
mms://apasf.apa.at/OE3_Live_Audio). Nach vielen Stunden habe ich es auch 
endlich geschafft, den mpd mit libmms-Support zu compilieren, aber zum 
decodieren des Streams braucht man anscheinend auch noch die ffmpeg, und 
an der bin ich bisher gescheitert.
Hat jemand ffmpeg auf der VIP1710 cross-compilieren können und evtl. ein 
Makefile bzw. die benötigten ./configure-Optionen für mich?
Als Toolchain habe ich die Kreatel Cross-Toolchain von Motorola 
verwendet (native auf der VIP1710 ist von der Laufzeit her kein 
Spaß...).
Das erweiterte Makefile für libmms-Support kann ich gerne 
veröffentlichen, aber es macht ohne ffmpeg-Support wohl nur wenig 
Sinn...

Tom

von Timo (Gast)


Lesenswert?

@Tom:
Kann nur mit einer alternativen URL für Ö3 dienen:
http://mp3stream7.apasf.apa.at:8000/listen.pls

Gruß. Timo

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Hallo!

Gibts den nun schon eine Möglichkeit einen WLAN-USBStick mit WPA2 in das 
ganze zu integrieren? Würde nur ungern auf WPA herunsterstellen.

Mfg

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Any Wlan-stick with 2.4 drivers should work.

von Jetzt-Auch-VIP-Besitzer (Gast)


Lesenswert?

Ich blicke mit dem Wiki nicht ganz durch:

Ich habe ein Box Typ 5, Kann ich die wie Typ1 benutzen, d.h. der Mod am 
Bootrom (W39L040)?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Jetzt-Auch-VIP-Besitzer schrieb:
> Ich habe ein Box Typ 5, Kann ich die wie Typ1 benutzen, d.h. der Mod am
> Bootrom (W39L040)?

Ich behaupte mal, dass es zwischen Typ 1 und 5 keinen Unterschied gibt. 
Ich habe auf jede Fall welche vom Typ 5 und der A18 Mod funktioniert.

von Timo (Gast)


Lesenswert?

Hi,
mir fehlt die Datei libportaudio.so für espeak.
espeak: error while loading shared libraries: libportaudio.so:
Kann sie mal bitte jemand hochladen. Danke.

Gruß. Timo

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Noch ein kleiner Hinweis in Bezug auf die Anzeige von Programmen auf 
anderen Computern.
Wenn man die Datei /usr/bin/startx.sh folgendermaßen abändert, dann kann 
man auch Programme von einem anderen Rechner auf der Box anzeigen
1
#!/bin/sh
2
exec /usr/X11R6/bin/X -ac -fp /usr/X11R6/lib/X11/fonts/local,/usr/X11R6/lib/X11/fonts/misc,built-ins
Dann X einfach einmal killen (killall X) und warten bis wieder 
gestartet.

Die Programme startet man dann einfach mit
1
DISPLAY=<IP>:0 <Programm>

Leider funktioniert nicht jedes Programm. xterm z.B. findet bei mir 
nicht die gewünschten Fonts und wird entsprechend nur als schwarzes 
Kästchen angezeigt. Am besten funktionieren bisher QT- oder 
GTK-Programme; Ein Versuch mit Wine war leider Fehlgeschlagen (dachte 
ich könnte endlich mal sol.exe auf der Box spielen :D). Wahrscheinlich 
sind meine X-Clients zu neu, sodass sie Befehle verwenden, die der alte 
X-Server auf der Box noch nicht kennt.
Auch geht die Maus noch nicht. Die dmesg Verrät mir zwar, dass er ein 
HID-Gerät entdeckt hat, aber die /dev/input/*-Devices geben nichts aus. 
Da fehlt evtl. noch ein Kernelmodul.

von Paul F. (guglhupf)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@Timo
anbei die libportaudio.so.0.0.18
- Paul

von Basteler (Gast)


Lesenswert?

Hi all!
Möchte mal allen hier einen lieben Gruss dalassen und mich bei allen
bedanken. Ich bin sehr zufrieden mit der VIP. Am Anfang habe ich
bei Pollin drei bestellt und eine mit Flash und zwei ohne Flash
bekommen.
Beim zweiten Mal bin ich hunderte kilometer zu Pollin gefahren
und hab einige persönlich abgeholt und allesamt mit Flash erhalten.

Die Kisten sind einfach super. Egal was man damit macht.
Idealerweise sind diese Dinger schon sehr lehrreich -
für jeden Einsteiger in Linux und Technik.
Habe mir schon überlegt einen Osterferienkurs für
die Kids in der Umgebung zu organisieren. Mit 5 EUR
kann man nichts verkehrt machen, mit weiteren Minibeträgen
eine FB und Netzteil dazu. Das Teil macht richtig Spass!

"Schade" dass ich nur zwei ohne Flash erhalten habe.
Da kommt natürlich schon viel mehr Bastelfreude auf
und Geschmack auf weitere Herrausforderung inbegriffen.
Danke an den MOD18 Erfinder - da sieht man erst,
was man alles machen kann, wenn man anfängt....
solche Spezial Praktiken sind anderswo sehr gefragt und
....und ...
ihr zeigt es simpel erklärt am Beispiel dass es
auch noch funktioniert ;-) !

Hut ab!

So - nun zu allerletzt, nochmals herzlichen Dank an alle,
irgendwie haben ja alle dazu beigetragen. Die Neider,
die Besserwisser und die normale Sippe ;-)
Ihr wisst wie ich es meine - nicht böse -
sondern eher Schulterklopf!

Danke an alle!

sowas macht immer Mut zu noch mehr.

Gruss

A Bastler ;-)

von Basteler (Gast)


Lesenswert?

Hi all!
Möchte mal allen hier einen lieben Gruss dalassen und mich bei allen
bedanken. Ich bin sehr zufrieden mit der VIP. Am Anfang habe ich
bei Pollin drei bestellt und eine mit Flash und zwei ohne Flash
bekommen.
Beim zweiten Mal bin ich hunderte kilometer zu Pollin gefahren
und hab einige persönlich abgeholt und allesamt mit Flash erhalten.

Die Kisten sind einfach super. Egal was man damit macht.
Idealerweise sind diese Dinger schon sehr lehrreich -
für jeden Einsteiger in Linux und Technik.
Habe mir schon überlegt einen Osterferienkurs für
die Kids in der Umgebung zu organisieren. Mit 5 EUR
kann man nichts verkehrt machen, mit weiteren Minibeträgen
eine FB und Netzteil dazu. Das Teil macht richtig Spass!

"Schade" dass ich nur zwei ohne Flash erhalten habe.
Da kommt natürlich schon viel mehr Bastelfreude auf
und Geschmack auf weitere Herrausforderung inbegriffen.
Danke an den MOD18 Erfinder - da sieht man erst,
was man alles machen kann, wenn man anfängt....
solche Spezial Praktiken sind anderswo sehr gefragt und
....und ...
ihr zeigt es simpel erklärt am Beispiel dass es
auch noch funktioniert ;-) !

Hut ab!

So - nun zu allerletzt, nochmals herzlichen Dank an alle,
irgendwie haben ja alle dazu beigetragen. Die Neider,
die Besserwisser und die normale Sippe ;-)
Ihr wisst wie ich es meine - nicht böse -
sondern eher Schulterklopf!

Danke an alle!

sowas macht immer Mut zu noch mehr.

Gruss

A Bastler ;-)

von Saulius (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi, I'm trying to boot my Kreatel 1720 box with file 
0003-4000-kreatel-ip-stb-rev-15 from sorceforge, but getting error. Boot 
log in attach. Can someone help to fix it?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

And if you try a 1710 boot file (=1720 without dvb-t part) is it 
working?

Greetz

von Saulius (Gast)


Lesenswert?

No, it is not loading that file at all. If I try to load that file just 
renamed, I get error : Download attempt aborted because of a change in 
the packet precoding. When I try to boot with "secure" bootloader, 
posted in this tread, and with 1710 kernel file, bootloader simply not 
recognize the kernel file... I have tryed different preffikses for 
kernel file name, but nothing helped. It seems, that some part of code 
is in flash, and it accept only "original" kernel image.

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:

>       Any Wlan-stick with 2.4 drivers should work.

Are there any Drivers with WPA2 Support available?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?


von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Hab meine 2 Boxen heute bekommen und bin sehr zufrieden.

Was ich noch rausgefunden habe: man kann per USB-PS/2-Adapter eine 
Tastatur anschließen und durch die eingestellte Internetseite 
navigieren! Sollte auch mit reinen USB keyboard funktionieren...

Gibt es ein Tutorial bzw. Paket, mit dem ich nur mpd auf die Box 
bekomme bzw. über USB-Stick? Das Tutorial von thinksilicon mit dem 
Internetradio funktioniert, aber ich habe es nicht hinbekommen, das ohne 
Sprachansagen, Streams etc. einzurichten, ohne dass die Box nicht mehr 
gebootet ist... Mein Ziel ist es, das Teil am Verstärker zu benutzen, 
sodass ich von einer externen Festplatte, die an der VIP hängt und im 
Netz freigegeben werden soll (samba), Musik abspielen lassen kann und 
das über diverse mpd-Clients steuern kann...

Gruß

von S. M. (lichtmensch)


Lesenswert?

Also soweit mir bekant ist Musik streamen mit der Box aus leistungs 
gründen nicht möglich.

Oder möchtest du die box nur als Server nutzen um die Dateien 
freizugeben?
das ist problemlos möglich

Ich frage mich durch welche internetseite kannst du mit der Tastatur 
navigieren?
Wenn ich meine box starte kommt bestenfalls eine Codeeingabe auf dem Tv

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> Hab meine 2 Boxen heute bekommen und bin sehr zufrieden.
>
> Was ich noch rausgefunden habe: man kann per USB-PS/2-Adapter eine
> Tastatur anschließen und durch die eingestellte Internetseite
> navigieren! Sollte auch mit reinen USB keyboard funktionieren...
>
> Gibt es ein Tutorial bzw. Paket, mit dem ich nur mpd auf die Box
> bekomme bzw. über USB-Stick? Das Tutorial von thinksilicon mit dem
> Internetradio funktioniert, aber ich habe es nicht hinbekommen, das ohne
> Sprachansagen, Streams etc. einzurichten, ohne dass die Box nicht mehr
> gebootet ist... Mein Ziel ist es, das Teil am Verstärker zu benutzen,
> sodass ich von einer externen Festplatte, die an der VIP hängt und im
> Netz freigegeben werden soll (samba), Musik abspielen lassen kann und
> das über diverse mpd-Clients steuern kann...
>
> Gruß

Genau selbiges baue ich mir gerade, sollte ich das geschafft haben, 
werde ich natürlich ein Package zur Verfügung stellen.

Eine Frage, kann vielleicht jemand so nett sein und Python für den Vip 
Compilieren? Hab leider noch keine Umgebung eingerichtet.
Python deshalb, da ich damit einen Clienten zur Steuerung von MPD 
starten möchte.

Danke!

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Manuel M. schrieb:
> Eine Frage, kann vielleicht jemand so nett sein und Python für den Vip
> Compilieren?

Hans-Werner Hilse hat in seinem "native build environment" neben sehr 
vielen weiteren Tools (gcc, bash, sämtlichen coreutils etc.) Python 2.7 
eingebaut - habs selber noch nicht zum laufen bekommen, aber du kannst 
dein Glück ja mal versuchen: http://hilses.de/vip1710/
hier das Package: 
http://hilses.de/vip1710/vip1710-native-build-environment.tar.xz

...und viel Erfolg mit mpd & co., wenn ich nächste (oder übernächste..) 
Woche nach dem ganzen Schulstress wieder mal Zeit für sowas habe, setz 
ich mich auch noch mal dran!

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I tried some webclients running local on the box, but the box couldn't 
do it. Not enough power. So now I use Gnome Music Player Client on my 
workstation and it works fine.

For plans with Hard Disk you could look for a 1760 (with 160 Gb) disk 
they go for about 25 euro, pictures are in this thread.

Yes there is Python.
Python 2.7 is in the build kit by Hans-Werner, on his website.
I compiled Python 2.4.6, somewhere in this thread.


Greetz

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

MPD is easy. Use the streaming webradio package.
Edit the startup file to copy your mpd.conf to /etc and start mpd.
This is my mpd.conf
1
/etc # cat mpd.conf 
2
music_directory /pvr/NFS
3
playlist_directory /pvr/IDE/mp3/playlists
4
db_file /pvr/IDE/mp3/mpd.db
5
pid_file /var/run/mpd.pid
6
state_file /tmp/mpd.state
7
volume_normalization yes
8
gapless_mp3_playback yes

I've got I harddisk at /pvr/IDE, created here the mpd.db. A NFS share on 
/pvr/NFS, on my nfs share I have all the music.

Now use a mpd client on the pc or mpc on the box.

von Uli M. (uli_m)


Lesenswert?

@ Martin_V

solltest Du welche von den VIP 1760 bekommen, so würde ich gerne eine 
abnehmen.
Hatte es auf der holländischen Seite versucht, jedoch keine akruelle 
gefunden.

Danke

Uli

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Für diejenigen, dies es noch nicht mitbekommen haben. Das Webradio von 
Thinksilicon basiert auf dem MPD build von hier:

http://www.open7x0.org/arena/showthread.php?tid=2594

Wer also einen nakten MPD braucht kann ihn sich mit dem Buildfile und 
dem Crosscompiler leicht selbst erzeugen.

Ich habe noch ein neueres Buildfile mit mpd-0.16.1, esound und McBetty 
client. Das wollte ich die Tage mal online stellen.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

The MCbetty client, is it a module/ plugin for the betty or is it a 
standalone firmware?
Couldn't find that on the web.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> The MCbetty client, is it a module/ plugin for the betty or is it a
> standalone firmware?
> Couldn't find that on the web.

http://www.ewetel.net/~horst.raap/

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> I tried some webclients running local on the box, but the box couldn't
> do it. Not enough power. So now I use Gnome Music Player Client on my
> workstation and it works fine.
>
> For plans with Hard Disk you could look for a 1760 (with 160 Gb) disk
> they go for about 25 euro, pictures are in this thread.
>
> Yes there is Python.
> Python 2.7 is in the build kit by Hans-Werner, on his website.
> I compiled Python 2.4.6, somewhere in this thread.
>
>
> Greetz

Did the compiled Python work for you? On my 1710 it won't work. 
Especually i copied the files to the wrong dictenory?

thanks for help

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Yeah but I can't find if it is a replacement for Boop or a if you can 
select it just like the games etc on the betty.
(No betty here on which I can test it)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Yeah but I can't find if it is a replacement for Boop or a if you can
> select it just like the games etc on the betty.
It's a replacement for boop, it's only a mpd client. There is no remote 
functionality.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Thnx,

for the car-mp3 plans ok but for normal in house use not.

Anyone tips/ hints for a good 12V - > 5V regulator? Box is listed as 5v/ 
3A.
Lowbudget convertors max out at 1000mA

von Florian H. (flohuels)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hab mpd jetzt zum laufen gekriegt:
1. mpd-20110115.tar.gz aus der thinksilicon mediadistro kopieren (bzw. 
Anhang) und auf USB-Storage entpacken
2. Musikordner anlegen
3. /etc/mpd.conf anlegen mit "music_directory /mnt/{Musikordner}"
4. mit einer "plugrc"-Datei irgendwelche Autostartoptionen setzen (was 
ich noch nicht ganz kapiert habe - ich hätte gerne, dass die box nur 
telnet, lircd und mpd startet...)
5. Wenn man vorher den settings.xml-Exploit durchgeführt hat, USB 
anschließen und neu starten
6. Wenn man das noch nicht in der plugrc hat, mit telnet auf die Box und 
alles (bis auf den Musikordner und die plugrc) aus mnt ins 
root-Verzeichnis / kopieren; mpd starten

Wie gesagt, das kopieren und starten sollte eigentlich über die plugrc 
laufen, hab das nur noch nicht hinbekommen, auch so Sachen wie X-Server 
brauche ich nicht, wäre nett, wenn das mal jemand erklärend 
zusammenfasst...

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Ich kenne mich mit Elektronik jetzt nich so gut aus - wäre es wohl 
möglich, irgendwie ein Relais + Kondensator zwischen ein Audiokabel und 
das Stromkabel meines Verstärkers zu schalten, sodass der Verstärker 
sich einschaltet, sobald Musik abgespielt wird? Wenn ja, wie? (kann zur 
Not auch nen extra Thread aufmachen, aber der hier ist ja eh schon so 
unübersichtlich :-P )

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Hello Martin V.
for a 5V-Voltage-Regulator with enough power and a good efficiency you 
could give the LT1074 a try. I used it some time ago to power a 386er 
and later a P1@100 MHz through batteries. You can find my schematics at 
http://thinksilicon.de/10/Singleboardcomputer.html To get an impression 
of the size of the regulator assembled you can also take a look at this 
picture http://thinksilicon.de/data/robo/irgunasys/irgur06gr.jpg <- it's 
the small device at the bottom on the left.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

@Florian H.
ich sehe da noch einige Probleme, wenn pausen zwischen der Musik sind. 
Dann würde dir jedesmal der verstärker ausgeschaltet. Woran ich schon 
eher selber auch gedacht hatte, war die LED der Box dafür zu verwenden. 
Müsste man z.B. das Signal für die güne LED mit ner Transe abgreifen und 
dann entsprechend in ein Relais führen. Mit dem kboxctl von Werner Hilse 
kann man die LED ja wunderbar anstuern. Aber nicht die Freilaufdiode 
vergessen, sonst brätst du dir am Ende noch das ganz Board ;)

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Thnx,
>
> for the car-mp3 plans ok but for normal in house use not.
>
> Anyone tips/ hints for a good 12V - > 5V regulator? Box is listed as 5v/
> 3A.
> Lowbudget convertors max out at 1000mA

Can you tell me please where i need to put your compiled python files to 
get it working? I already tried something but i can't get any skript 
working.

Thanks for help

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Should work if you just extract them to /

von Mark B. (markbrandis)


Lesenswert?

Mal ne Frage, kann man an das VIP1710 eine Webcam anschließen? Der 
konkrete Anwendungsfall wäre: Webcam ans Gerät, Aufnahmen werden an 
einen PC weiter geschickt. Rein von den Anschlüssen her (USB, Ethernet) 
würde das wohl gehen, nur bräuchte man eben einen Treiber für die Webcam 
und eine Software die die Aufnahmen sozusagen "forwarded". Klar gibt es 
auch Webcams die direkt über einen Ethernet-Anschluss verfügen, nur sind 
die preislich doch einiges teurer als eine günstige USB-Webcam, die man 
teilweise für ein paar Euro nachgeworfen bekommt. Datendurchsatz wäre 
mir relativ egal, ich könnte auch mit 1-2 Bildern pro Sekunde leben.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Check some posts back from Thinksilicon.
He has even a website set up about this.

http://thinksilicon.de/62/15-Euro-Netzwerkkamera-mit-der-VIP1710.html

von Mark B. (markbrandis)


Lesenswert?

Cool, thanks :)

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Should work if you just extract them to /

Ok thanks, python seems to work now, but i got some problems with python 
modules. Do you know the client175 project? I try to get this mpd client 
on the vip running. Its a standalone client only needs python and 
includes a webserver.
Would be great to get this client running, because i already testet it 
on another server and it works like charm!

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Played with it, some time ago. Didn't run right as far as I remember.

"Requirements
A running MPD daemon (at least version 14.0) and python 2.6 are all that 
you need."

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Martin V. schrieb:
>> Yeah but I can't find if it is a replacement for Boop or a if you can
>> select it just like the games etc on the betty.
> It's a replacement for boop, it's only a mpd client. There is no remote
> functionality.

Question about the betty scart is it directly connected to the VIP?
Or do I need a max232 on the betty side and the PL2303 on the VIP side 
or an other max232 if I use the onboard serial.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Scart adapter uses TTL level, so pl2302 is connected directly to scart 
adapter. Using onboard serial is difficult, due to enabled serial 
console, but it's TTL level too.

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Played with it, some time ago. Didn't run right as far as I remember.
>
> "Requirements
> A running MPD daemon (at least version 14.0) and python 2.6 are all that
> you need."

Is there Especually any other Small webclient available? The Control 
with mpod Works exzellent but i will use the VIP As standalone Player.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Simple webclient : etherplay. Version 0.2 posted around 18-12-2010

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Habe auf einer Box jetzt LIRC laufen, irw funktioniert auch soweit, aber 
irexec gibt immer Fehler aus:

I just got LIRC running on my box with irw working like a charm, but 
calling irexec throws those errors:
1
irexec: could not connect to socket
2
irexec: No such file or directory

... obwohl ich es auch schon mit symlink von /dev/lircd auf 
/var/run/lirc/lircd probiert habe :-/ an irw übergeben funktioniert 
dieses auch... oder soll ich einen Umweg über irw [...] | sed [...] 
nehmen?

... though I yet tried symlinking /dev/lircd to /var/run/lirc/lircd what 
works for irw but doesn't help irexec since you cannot pass it a 
socket...

von Manuel M. (tweek)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Simple webclient : etherplay. Version 0.2 posted around 18-12-2010

Yesterday i try to run a python client, and you got right, the CPU is to 
slow for python. The problem is that if you use any control flaggs 
python's cpu usage grows up to 80% and it needs a long time.

So today i will try it with web+php especually this works a little bit 
faster.

von Edi (Gast)


Lesenswert?

Hallo, habe mal das webradio upgedatet auf diese version: 
mediadistro-v1.5b.tar.bz2.
Leider bekomme ich bei dem vierten punkt eine meldung: "Temporary 
error....Please wait". Danach passiert nichts mehr!?

Was klemmt denn da Habe ich was übersehen?

Gruß Edi

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hmm,
gute Frage, was da klemmt... die Meldung erscheint eigentlich nur, wenn 
das System n Programm nicht starten kann, oder eins abstürzt. Kannst du 
dich per telnet verbinden und sehen was los ist? Ansonsten setz dich mal 
per Mail mit mir in Verbindung (oder komm in IRC). Wüsste jetzt mit der 
kleinen Fehlerbeschreibung nicht, wo genau es klemmt.

von paul (Gast)


Lesenswert?

Gibt es eine Möglichkeit VLC auf der box laufen zu lassen??

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I gave it a try but couldn't get it running right. My main problem is 
I'm not a programmer so I only compiled VLC. Maybe if you program it to 
use the mpeg2 chips it can work.

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Wie vielleicht schon bemerkt komme ich derzeit nicht allzuviel zum 
Hacken mit der Box. Hängt auch damit zusammen, dass ich nur noch eine 
Reservebox habe und mein bisheriges Entwicklungsgerät in den 
"Produktivbetrieb" gegangen ist: Es arbeitet bei uns im Hackerspace in 
Göttingen als ESound-Server und ermöglicht so, von Laptops aus dem WLAN 
für musikalische Unterhaltung zu sorgen.

Aber ich wollte kurz was zu VLC sagen: Für Musik allein wäre das 
Overkill und für alles andere ist die Box zu langsam. Klar, man könnte 
die MPEG1/2-Wiedergabe der Box da dran basteln. Aber: Das ist ein 
enormer Aufwand und steht vielleicht nicht wirklich im Verhältnis zum 
Nutzen. In jedem Fall würde ich mit mplayer statt VLC beginnen, denn das 
"mpegpes"-Device, das es da gibt, ist wohl noch am nächsten dran an 
einer möglichen Implementation.

Falls sich jemand der Herausforderung stellen möchte, empfehle ich einen 
Blick auf den Quellcode für das VDR-Plugin, das ich für die Box 
gebastelt hatte (gibt's hier: 
http://hilses.de/vip1710/vdr-vip1710-minidistro.src/, benutzt das hier: 
http://hilses.de/vip1710/libvipipcstack/). Dort wird nämlich auch ein 
MPEG-Stream (allerdings TS-gekapselt) an die Hardware übergeben. Dazu 
muss auch halserver laufen - jedenfalls wäre eine eigene Implementation 
der "richtigen" Ansteuerung direkt über das Kerneldevice (atyx220) ohne 
bessere Dokumentation wohl kaum machbar. War haarig genug, die 
halserver-Schnittstelle dafür zu reverse-engineeren.

von Deichwart (Gast)


Lesenswert?

Hallo!

Nachdem ich meine erste Box erfolgreich nach den Anleitungen von 
hilses.de und thinksilicon zum Webradio umfunktioniert habe, wollte ich 
das gleiche auch bei einer weiteren baugleichen Box durchführen (glaube 
Typ 1). Das klappt allerdings nicht.

Die Box bootet nicht vom Stick, der mpd wird nicht gestartet. Das 
Verzeichnis mnt auf der Box wird nicht angezeigt. Der Stick funktioniert 
in der ersten Box ohne Probleme.

Bei der Installtion auf der zweiten Box habe ich vielleicht einen Fehler 
gemacht: nach der Installation des hilses-Mod war beim ersten 
Einschalten ein USB-Stick drin. Hilses schreibt in der Anleitung, dass 
beim ersten Einschalten keiner drin sein soll. Diesen Hinweis gibt es 
allerdings bei thinksilicon nicht. Könnte das eine Ursache sein?

von HEP (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich versuche mich gerade an der Aufgabe ein eigenes Image mit dem 
Kreatel-Toolkit zu erstellen und zu flashen. Das Booten des Eigenbaus 
funktioniert auch, wenn ich das Infocast-Tool verwende. Aber vom Flash 
laden will er nicht. Bis zum Splash klappt alles aber nach einiger Zeit 
wird dann der zweite Punkte beim Laden rot. Ihr seid meine letzte 
Hoffnung auf die Lösung, denn es gibt auch noch folgendes Problem, was 
eine Diagnose unmöglich macht:

Auf der seriellen Schnittstelle kommt rein gar nichts an. Bei zwei 
verschiedenen Boxen. Spannung wurde auch auf TTL-Niveau geregelt. Kann 
es sein, dass die Konsole irgendwie deaktiviert ist?

Danke und Gruß

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Eigentlich nicht. Spielt keine besondere Rolle, der Hinweis, ist eher 
optional zu sehen (wobei das natürlich davon abhängt, was eine plugrc 
auf dem Stick so macht). Aber wie sieht es denn ohne gesteckten Stick 
aus? Check mal:

- checksum von /flash/settings2.xml noch mal überprüfen
- existiert /flash2/myrc ?
- existiert /yes-sir-we-can-boogie ?

von Moritz M. (thinksilicon)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So,
mal wieder ein klein wenig Input oder vielleicht besser Output von mir. 
Habe den at-Daemon kompiliert. Mit in dem Archiv ist auch flex was man 
zum kompilieren von at benötigt.
Habe at aus dem svn von 
http://blackfin.uclinux.org/gf/project/uclinux-dist/scmsvn/?action=browse&path=%2Ftrunk%2Fuser%2Fat%2F 
ausgecheckt und flex von der Projektseite auf SF -> 
http://flex.sourceforge.net/

Das ganze einfach nach / entpacken. Anschließend noch den Besitzer von 
/var/spool/atspool und atjobs auf daemon setzen.
1
cd /var/spool
2
chown -R daemon:daemon at*

Hatte zwar eigentlich im Makefile eingestellt, dass er root als Benutzer 
nehmen möge, aber vielleicht hat ich das auch irgendwann wieder 
überschrieben. Werde ich mir bei Gelegenheit nochmal ansehen.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Bought a DVB-S pci card and now I'm testing VDR on the vip.

VDR streaming works for German channels. But if I try Dutch channels I 
get 'channel not available'. (The FTA BVN doesn't work)

Done some testing.

Channels not working also won't work when streaming to VLC but work if I 
use Mplayer.
(Same problem I have with my dbox2 streaming to VLC, some channels work 
some won't.)

Next tests directly on the box.

toish uri LoadUri http://192.168.3.15:3000/TS/3 video/mpeg
toish uri LoadUri http://192.168.3.15:3000/ES/3 video/mpeg

Won't work, but

toish uri LoadUri http://192.168.3.15:3000/PS/3 video/mpeg
toish uri LoadUri http://192.168.3.15:3000/PES/3 video/mpeg

Works, so now I must look at the VDR source to see how to switch to PS.

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Hi Martin,

eigentlich kann es das (TS vs. PS) nicht sein. Denn dann dürfte es 
keinen Unterschied zwischen den niederländischen und den deutschen 
Channels geben. Die werden ja schließlich alle als TS gesendet (also 
das "On-Air-Format" ist immer TS). Ein TS kann aber immer noch weitere 
Pakete enthalten, die nicht zu Video- und Audio-Stream gehören. 
Vielleicht bringen solche Pakete die Box aus dem Tritt und müssten im 
VDR-vip1710-Plugin gefiltert werden.

Funktioniert das HTTP-Streaming mit TS-Daten nur für die 
niederländischen Kanäle nicht und für die deutschen wiederum schon? Dann 
könnte man nämlich erstmal mit via HTTP geladenen Daten debuggen.

Das hier könnte hilfreich sein: http://code.google.com/p/tstools/

Ich empfehle weiterhin, TS im VDR-Plugin zu nutzen. Denn nur damit macht 
nach meiner Erfahrung die Box eine vernünftige Timer-Synchronisation, 
bei PS gerät sie mir je nach Umgebungstemperatur (halb im Scherz) so 
nach 1-10 Minuten aus der Synchronisation. Ich nehme an, die Box hat 
für's Streaming (nur bei TS) einen exakten Timer und benutzt sonst die 
Systemuhr.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

First of all Hans-Werner Hilse thanx for the VDR client!!!

Don't know what the problem was, but after Hans-Werner Hilse responce 
that it should work, I reinstalled the server and now the Dutch channels 
are working.

@Hans-Werner your 1.2 version is missing the used 1.7.x source.
Source is needed so I can patch it with "ignore_missing_cam.diff", now I 
must edit the complete channels.conf and remove the caid field.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Ich habe zurzeit ein Problem mit MPD und einer NFS Freigabe - nachdem 
ich nach langer Arbeit  die Freigabe erfolgreich gemountet habe (ging 
erst nicht, weil der Besitzer/Gruppe der Freigabe nicht root war...), 
wird diese jetzt nicht von mpd eingelesen... ein mpc update führt nur 
dazu, dass die Datenbank weiterhin leer bleibt...

Folgendes script nutze ich zum Starten von mpd:
1
#!/bin/sh
2
/usr/bin/kboxctl led_set 2
3
mount -t nfs -o rw 192.168.1.1:/mnt/mount2/.mpd /home/.mpd
4
mount -t nfs -o ro 192.168.1.1:/mnt/mount2/Musik /home/mp3
5
6
# test if mount was successfull
7
[ -f /home/.mpd/.i-see-you ] && [ -f /home/mp3/.here-i-am ] && (/usr/bin/kboxctl led_set 1; /usr/bin/mpd /etc/mpd.conf)
...was ich dann mit Hilses chroot.sh im /mnt-Verzeichnis ausführe. 
Klappt auch soweit, was ich an der grünen LED bzw. am gestarteten mpd 
sehe!

Hier meine mpd.conf:
1
music_directory /home/mp3
2
playlist_directory /home/.mpd/playlist
3
db_file /home/.mpd/mpd.db
4
pid_file /var/run/mpd.pid
5
state_file /tmp/mpd.state
6
volume_normalization yes
7
gapless_mp3_playback yes
in /home/mp3 wird mit ls -la auch alles gelistet und hat die 
Berechtigung "rw-rw-r--" (für mp3s) bzw. "rwxrwxr--" (für Verzeichnisse) 
mit root als Besitzer und Gruppe. Nur wird eben nichts davon in die 
Datenbank geladen! wenn ich in der mpd.conf die music_directory auf 
/usr/local/music ändere, wo ich zum Test auch ein bisschen Musik habe, 
funktioniert es jedoch...

hier noch meine /etc/exports vom "Server" (OpenWrt mit unfs3):
1
/mnt/mount2  192.168.1.120(rw)
2
/mnt/mount2/Musik  192.168.1.234(rw)
3
/mnt/mount2/.mpd  192.168.1.234(rw)

...jemand ne Idee..?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

First what I should try is a link from /usr/local/music to your 
/home/mp3.

What is in /usr/local/music, mp3-files or directories? And what is in 
/home/mp3? Files or directories, maybe the scan subdirectories is 
missing?

von tim (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
Pollin verkauft ja momentan noch die Boxen und ein Webradio wäre schon 
was feines.
Wie hoch sind denn die Chancen, dass man eine Box mit Flashspeicher 
bekommt?
Nach dem wiki gibt's ja doch nur zwei Versionen, die einen eingebauten 
haben.
Die ganzen erfolgreichen Beiträge hier beziehen sich ja auch auf die 
Boxen mit Flash.
Bin mal gespannt

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Orded in januari and februari some, both times I got the flash ones.

von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Ich habe zweimal bestellt und immer Boxen mit Flash bekommen.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> First what I should try is a link from /usr/local/music to your
> /home/mp3.
>
> What is in /usr/local/music, mp3-files or directories? And what is in
> /home/mp3? Files or directories, maybe the scan subdirectories is
> missing?

Da kann das Problem nicht liegen, Unterordner mit Musik habe ich an 
beiden Orten.

Und ich habe es gestern auch schon mit einem Softlink von /home/mp3 nach 
/usr/local/music/ext versucht: MPD scannt zwar den Ordner 
/usr/local/music und zeigt auch den enthaltenen Ordner "ext" an, findet 
darin jedoch keine Musik... Wie gesagt, mit ls lässt sich der 
Verzeichnisinhalt ausgeben...

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Komisch, aber als ich den Router + Festplatte + VIP vorhin mal zusammen 
neu gestartet und eingerichtet habe, hat's funktioniert! Selbst mit 500+ 
Titeln in einer Playlist läuft der mpd noch super!! Hier jetzt mal meine 
mpd.conf:
1
music_directory         "/home/mp3"
2
playlist_directory      "/home/.mpd/playlist"
3
db_file                 "/home/.mpd/mpd.db"
4
log_file                "/home/.mpd/mpd.log"
5
pid_file                "/var/run/mpd.pid"
6
state_file              "/tmp/mpd.state"
7
volume_normalization    "yes"
8
gapless_mp3_playback    "yes"

...das nächste wäre dann eine Fernbedienung mit LIRC, aber letztens bin 
ich dabei hier stecken geblieben: 
Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Wäre es eigentlich möglich, Java (speziell javac interessiert mich) mit 
openjdk auf der VIP zu starten..? Bei mir braucht es weniger als 30 MiB, 
und meine VIP hat mit gestartetem Halserver, portmap und telnetd noch 
fast 80000k frei (der ganze Rest wird im Autostart gekillt), da sollte 
sich doch was machen lassen ... ?

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> ...das nächste wäre dann eine Fernbedienung mit LIRC, aber letztens bin
> ich dabei hier stecken geblieben:
> Beitrag "Re: Pollin MOTOROLA VIP1710"

Das liegt möglicherweise daran, dass Thinksilicon ein mpd Paket von mir 
benutzt, bei dem der LIRC-Stack broken ist. Ich hatte vorgeschlagen, er 
solle den LIRC-Stack zu entfernen. Er wollte das aber nicht korrigieren, 
da sein Install-Package einen eigenen LIRC Stack mitbringt, der den 
defekten überschreibt.

Workaround: LIRC-Stack von Hans-Werner benutzen und bestehenden 
überschreiben.

von Mark B. (markbrandis)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> Wäre es eigentlich möglich, Java (speziell javac interessiert mich)

Speziell der Java Compiler? Wieso?

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Martin: Sorry, habe tatsächlich vergessen, die entsprechenden Sourcen 
mit online zu stellen, nachdem ich auf VDR 1.7 umgestellt hatte. Die 
Version ist/war 1.7.16 und kann nun auch bei mir auf der Seite bei den 
Quellen heruntergeladen werden. Das Streamdev-Plugin ist weiterhin 
0.5.0.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@Hans-Werner any special hints on compiling? I'm stuck right now.
"thread.c: In member function `void cThread::SetIOPriority(int)':
thread.c:231: error: `SYS_ioprio_set' was not declared in this scope
thread.c:231: warning: unused variable 'SYS_ioprio_set'
make: *** [thread.o] Error 1"

Maybe you can include the ignore-missing-cam patch, don't think anyone 
uses a cam/ card in the vip1710.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Mark Brandis schrieb:
> Florian H. schrieb:
>> Wäre es eigentlich möglich, Java (speziell javac interessiert mich)
>
> Speziell der Java Compiler? Wieso?

Dann kann ich auf der VIP Software entwickeln :D ... ok, sinnlos...

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Martin: Oh, Schiet, ja, da ist mir tatsächlich eine kleine Änderung 
durch die Lappen gegangen, die ich am Code vorgenommen habe. Ich habe 
den Patch mit online gestellt. Eigentlich habe ich einfach bloß den 
entsprechenden Aufruf auskommentiert.

von Ralf Jahns (Gast)


Lesenswert?

Betr.: cifs mount klappt bei mir nicht


Hallo,


ich versuche mit den cifs-Kompilaten von hilses.de einen unter Win7 
freigegebenen Ordner zu mounten:

mount -t cifs //192.168.0.40/Musik /Musik -o user=myname,pass=mypassword

VIP1710 sagt dann: "invalid argument"

Rufe ich mount.cifs im Ordner sbin direkt auf, kehrt die Shell nicht 
zurück (muß Strg-C drücken).
mount.cifs //192.168.0.40/Musik ../Musik -o user=myname,pass=mypassword

Wenn ich lsmod tippe, wird cifs angezeigt.

Was mache ich falsch? Auf einer T-Online S100 mit Tiny Core Linux klappt 
das so ...

Gruß
Ralf

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Das liegt möglicherweise daran, dass Thinksilicon ein mpd Paket von mir
> benutzt, bei dem der LIRC-Stack broken ist. Ich hatte vorgeschlagen, er
> solle den LIRC-Stack zu entfernen. Er wollte das aber nicht korrigieren,
> da sein Install-Package einen eigenen LIRC Stack mitbringt, der den
> defekten überschreibt.
>
> Workaround: LIRC-Stack von Hans-Werner benutzen und bestehenden
> überschreiben.

Wahrscheinlich lags wirklich daran, habe das Paket nochmal runtergeladen 
und auf den Stick kopiert - jetzt habe ich eine praktische lircrc, 
wodurch ich mit ner Fernbedienung den Player auch "ausschalten" kann 
(unmount NFS, kill mpd und LED aus) Danke für den Tipp!

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:
  • vdr (3,53 MB)

Lesenswert?

Compiled VDR 1.7.16 with the patch from Hans-Werner and this ignore 
missing cam patch.

--- device.c.orig
+++ device.c
@@ -375,8 +375,8 @@
                }
             }
          }
-     if (!NumUsableSlots)
-        return NULL; // no CAM is able to decrypt this channel
+//     if (!NumUsableSlots)
+//        return NULL; // no CAM is able to decrypt this channel
      }

   bool NeedsDetachReceivers = false;


So everything is send to your card on the VDR-server.

Some how the VDR is much bigger, 3,5 Mb but it works. I can zap and the 
channels on my card are cleared.

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Martin V. schrieb:
> Some how the VDR is much bigger, 3,5 Mb but it works. I can zap and the
> channels on my card are cleared.

Did you stripped the binary?

For what is the posted vdr binary good for? Bugfixes, new features? What 
are the differences to Hans-Werner's version?

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

I included the 'ignore missing cam' patch.
So if you have a Sky card in the server it will be used, without the 
patch only FTA channels are shown.

And yes strip is the answer, after strip the file is also 1,5 Mb.

von Moritz M. (thinksilicon)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So,
und nachdem at ja schon was feines ist, aber man vielleicht auch 
regelmäßige Aktionen ausführen möchte -> hier ist fcron ( 
http://fcron.free.fr/index.php ) für die Box. Ein kurzer Test hat soweit 
funktioniert. Das Archiv wie gewohnt nach / entpacken und dann einfach 
via fcron -b starten. Dann lassen sich mit fcrontab die cron-jobs 
erstellen.

Werde die Tage at nochmal in der Version ohne daemon-User/Gruppe 
hochladen. Das hatte ich wohl wirklich im Makefile vergessen. Dann 
braucht man nicht mit den Berechtigungen rumzueiern :D

von fred n. (schreibtisch)


Lesenswert?

@Hans-werner, kann ich dich eine Tür weiter schicken? :)
Beitrag "Pollin - Receiver-Mainboard mit Twin DVB-[T,C] Tuner, NXP PNX8950EH"

Du warst ja schon hier eine grandiose Hilfe mit der MIPS box. Hast du da 
schon mal einen Blick auf die Bauteile nebenan riskiert? Wäre wirklich 
nett, wenn du da dazu stoßen würdest. Dein Wissen ist für mich 
ungeschlagen und da (nebenan) wärst du bestimmt gern gesehen. ;) Linux 
auf der Kiste wäre schon nett.

And for sure, Martin V., you're welcome too have a look on it. ;)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

fred nelson schrieb:
> @Hans-werner, kann ich dich eine Tür weiter schicken? :)
> Beitrag "Pollin - Receiver-Mainboard mit Twin DVB-[T,C] Tuner, NXP PNX8950EH"

Solange das Teil keinen Linux-Kernel booten kann, ist es völlig 
uninteressant.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

fred nelson schrieb:

> And for sure, Martin V., you're welcome too have a look on it. ;)

I've spotted the board at Pollin and a couple of hours later the thread 
started. I'm watching it and my mailbox is exploding because of the 
massive posting over there.
But because I've the Vip1710 there's no need for an other streamplayer. 
And in Holland the dvb-t channels are encrypted (only 3 are fta)

Greetz

von schreibtisch (Gast)


Lesenswert?

@Dirk, schon richtig, und Hans-Werner traue ich zu, dieses Problem zu 
lösen. Ein paar Sachen wegen Bootloader sind ja schon bekannt, da könnte 
man ansetzen. Im Moment läuft die Kiste ja zumindest mit Windows schon 
ganz annehmbar.

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Been playing with VDR some more. Missed some plugins, so I compiled 
them.
Femon - signal monitor
Remotetimer - record on the server not on the 1710
OSDTeletex - Videotext / Teletext plugin

VDR is patched.
Ignore missing cam -> server is handling decoding of encrypted channels
Remote time -> change mainmenu to use the server

To install, you have to download the files from Hans-Werner and replace 
in the archive the file VDR and put de plugins in the plugin directory.

Have fun.

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@schreibtisch: Nett gemeinter Hinweis und auch wirklich nicht ganz 
uninteressant - aber vielleicht überschätzt du auch meine Fähigkeiten. 
Ich schüttele das alles nicht aus dem Ärmel, es kostet einfach auch 
verdammt viel Zeit. Ich muss mal sehen, wie so meine Termine um Ostern 
rum sind - ganz, ganz vielleicht mach' ich ja wirklich ein Bastelprojekt 
aus der Sache. Aber noch bin ich skeptisch, dass ich da die Zeit übrig 
haben werde. Einige Leute in dem Thread sind ja auch schon in die 
richtige Richtung unterwegs. Ich glaube aber, wir brauchen die 
Diskussion in diesem Thread nicht auf das Thema ausdehnen.

Martin: Cool! Funktioniert OSDTeletext/RemoteTimer vernünftig? Und femon 
auch? Toll jedenfalls!

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Yep plugins are working OK.

von max (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe mal eine Frage und zwar habe ich die Skripte fürs Webradio 
installiert und das läuft auch mit USB-Stick gut.
Nun steht im Wiki, dass man die Box einmal mit einem Attiny starten kann 
bzw gibt's noch diesen Eintrag "Automatisches Ausführen beim Systemstart 
OHNE Hardwaremodifikationen"

Weiter unten heißt es dann, dass die Weboberfläche nun jetzt schneller 
startet?  Heißt das, dass man per Browser Sender eintragen kann oder wo 
liegt da der Vorteil dabei?

Vielen Dank für das ganze Projekt!!!
Viele Grüße
Max

von max (Gast)


Lesenswert?

Noch eine Frage hätte ich.  Der Stream vom Deutschlandradio endet nicht 
auf mp3 sondern ist  http://www.dradio.de/streaming/dlf.m3u
Laut URLSnooper verbindet sich Winamp dann mit 
http://dradio.ic.llnwd.net/stream/dradio_dkultur_m_a   aber die erkennt 
der VIP1710 auch nicht.
Gibt's da eine Lösung?

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Ja, gibt es...
die dlf.m3u runterladen und mit einem Editor deiner Wahl öffnen. Dann 
siehste den Stream. Wenns allerdings kein MP3-Stream is, sondern irgend 
n WMA oder was es nicht alles gibt, wird der MPD den auch nicht 
abspielen können ;)

von Steffen G. (steve8x8)


Lesenswert?

$ mplayer http://dradio.ic.llnwd.net/stream/dradio_dlf_m_a
MPlayer SVN-r33057 (C) 2000-2010 MPlayer Team

Playing http://dradio.ic.llnwd.net/stream/dradio_dlf_m_a.
Resolving dradio.ic.llnwd.net for AF_INET6...

Couldn't resolve name for AF_INET6: dradio.ic.llnwd.net
Resolving dradio.ic.llnwd.net for AF_INET...
Connecting to server dradio.ic.llnwd.net[87.248.219.59]: 80...

Name   : Deutschlandfunk - MP3
Website: http://www.dradio.de

Sieht gar nicht so schlecht aus...

von max (Gast)


Lesenswert?

ja, also ich habe den Stream 
http://dradio.ic.llnwd.net/stream/dradio_dkultur_m_a  in die Playlist 
reingeschrieben und er läuft auch so (:

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Habe letzte Woche noch einmal versucht, nethack direkt auf der box zu 
kompilieren, hat mit einigen Anpassungen (z.b. link von gcc auf cc) dann 
irgendwann auch geklappt, jedoch kam beim Starten dann die 
Fehlermeldung:

Can't get TERM.

Und mit verschiedenen durchprobierten $TERM-Variablen (xterm, vt220, 
...) kommt dann z.B.:

Unknown terminal type: vt220.

Habe dann auch versucht, von meinem PC den Ordner /lib/terminfo/ auf die 
Box zu packen, was dann auch nichts gebracht hat... Vielleicht kann 
unser compiler Martin hier weiterhelfen ;-)

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Had the same problem with MC.
Now I use a little script to start it.

My mc.sh
1
export TERM=linux
2
export HOME=/tmp
3
export MC_DATADIR=/usr/share/mc
4
mc -c

hope that helps a little.

von Florian H. (flohuels)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hier der verwendete Code inklusive Ergebnis, ein make install 
installiert nethack nach /usr/games.
Habe den Fehler gefunden - man muss die angehängte terminfo.tar nach 
lib extrahieren und dann die Umgebungsvariablen TERMINFO und TERM 
setzen (am besten in einer /etc/bash.bashrc:
1
cd /lib
2
tar -xf terminfo.tar
3
export TERMINFO=/lib/terminfo
4
export TERM=xterm
(xterm sollte man einstellen, wenn man wie ich gnom-terminal verwendet)
damit nethack einem dann die nächste fehlermeldung anzeigt, fehlt noch
1
touch /usr/games/lib/nethackdir/perm

Dafür habe ich jetzt noch TINT ("tint is not tetris") kompiliert, das 
funktioniert dann nach Ausführen von
1
mkdir /var/games

...und weils so schön war, anbei noch Pacman für die Konsole inklusive 
Leveleditor :-)

Auch wenn solche Programme vielleicht nicht so "sinnvoll" sind wie z.B. 
mpd, muss ich sagen, dass ich anhand der VIP-Box bereits soo viel 
vertiefendes über Linux, embedded-hacking, Makefiles etc. gelernt habe, 
was ich selbst mit dem lesen von mehreren Büchern sicherlich nicht 
erreicht hätte :-P Da ist mir das schon fast egal, dass an unserer 
Schule (Gymnasium...!) gar kein Informatik unterrichtet wird =)

von paul (Gast)


Lesenswert?

Ist es möglich einen NES-Emulator auf der Box laufen zu lassen???

von Moe (Gast)


Lesenswert?

Hallo ich sollte mal fragen ob wer ein kleines Tutorial basteln kann 
oder es mir erklärt wie ich die von Herrn Hilse herausgefundene 
"autostart" funktion benutzen kann?

Ich habe von Pollin eine Motorola Box Version 1 und benutze den Apache 
1.3.37 von weiter oben....

Mit Hilfe der Wikiseite ist es mir gelungen den USB Stick zu mounten und 
mit WinSCP auch die Ordner/Daten anzulegen die der Server braucht.

Start befehl kopiert fertig ^^

könnte man die Box so verändern das sie wenn ein Stick angeschlossen ist 
diesen mountet und ggf. eine ganz bestimmte Anwendung (apache) startet?

sollte der stick nicht da sein startet sie einfach durch, so das man bei 
einem problem ohne stick testen könnte.

Ich würde mich dann auch mehr trauen, zurzeit habe ich angst das ding zu 
grillen da ich nicht genau weiß inwieweit die Änderungen verworfen 
werden.

M.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Moritz M. schrieb:
> Woran ich schon
> eher selber auch gedacht hatte, war die LED der Box dafür zu verwenden.
> Müsste man z.B. das Signal für die güne LED mit ner Transe abgreifen und
> dann entsprechend in ein Relais führen. Mit dem kboxctl von Werner Hilse
> kann man die LED ja wunderbar anstuern. Aber nicht die Freilaufdiode
> vergessen, sonst brätst du dir am Ende noch das ganz Board ;)

Habe die LED letztens mal durchgemessen: 0 V wenn aus (was ein wunder), 
2 V bei grün und -1,76 V bei rot. Habe hier noch vier alte 
Funksteckdosen rumliegen, die haben ja alle so ein 230V-Relais... Wobei 
ich die Steckdosen doch einfach so nehmen könnte und den darin 
eingebauten Taster kurzschließen könnte, oder..?
Meine Box habe ich bereits so weit, dass beim Starten des mpd-Systems 
(einhängen einer NFS-Freigabe, start von mpd; geht jetzt auch mit 
Fernbedienung^^) die grüne LED an geht, beim Stoppen wieder aus :-)

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Wäre es angesichts der wachsenden Menge an Software für die VIP1710 (bin 
grad am gettext kompilieren :-P) nicht an der Zeit, sich so etwas wie 
eine Paketverwaltung mit einem zentralen Repository auszudenken ...? ;-)

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Wäre es nicht sinnvoller mal ordentliche Buildscripte für die Binaries 
zu veröffentlichen, um die mit dem Crosscompiler zu bauen?

von Florian H. (flohuels)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Dirk W. schrieb:
> Wäre es nicht sinnvoller mal ordentliche Buildscripte für die Binaries
> zu veröffentlichen, um die mit dem Crosscompiler zu bauen?

Bestimmt, aber es ist doch angenehmer, auf der Box (vorraussetzung 
natürlich Internetanschluss) ein 'vipkg install irgendwas' (oder so :-P) 
einzugeben, als erst mal den code herunterzuladen + buildscripte, dann 
kompilieren und dann via scp/nfs/usb auf die box zu laden... parallel 
zum binary-repo müsste es dann natürlich auch ein source-code-repository 
geben (wo dann solche buildscripte dabei sind) :-) es ist halt 
irgendwann etwas unübersichtlich, alles hier im Forum hochzuladen... 
außerdem gibts sicherlich manche, die zu faul sind, sich die Toolchain 
herunterzuladen, bzw. können sie nicht benutzen (windoof, mäc, 64bit 
prozessor..)

Hier jetzt noch zlib und gettext (codearchiv 15MB, deshalb hier: 
http://ftp.gnu.org/pub/gnu/gettext/gettext-0.18.1.1.tar.gz ). Eigentlich 
brauche ich das, um dopewars kompilieren zu können, aber bei glib bin 
ich irgendwie stecken geblieben: http://pastebin.com/ViUGXsrY

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Florian H. schrieb:
> Bestimmt, aber es ist doch angenehmer, auf der Box (vorraussetzung
> natürlich Internetanschluss) ein 'vipkg install irgendwas' (oder so :-P)
Dann mach mal, viel Spass.

> Hier jetzt noch zlib und gettext (codearchiv 15MB, deshalb hier:
> http://ftp.gnu.org/pub/gnu/gettext/gettext-0.18.1.1.tar.gz ). Eigentlich
> brauche ich das, um dopewars kompilieren zu können, aber bei glib bin
> ich irgendwie stecken geblieben: http://pastebin.com/ViUGXsrY

Und das ist genau der Punkt warum die Buildscripte wichtig sind. Guck 
ins Buildscript für den MPD da gibts zlib, glib und anders mehr schon 
und es ist nachvollziehbar, was das gebaut wird.

http://www.open7x0.org/arena/showthread.php?tid=2594&pid=22167#pid22167

Und der GPL ist auch genüge getan.

von Paul G. (plueschi)


Lesenswert?

Kann man einen NES Emulator auf der Box laufen lassen?

von Ralf Jahns (Gast)


Lesenswert?

Betreff: Kann native build environment nicht entpacken

Hallo,

ich versuche unter Ubuntu 10.04 vip1710-native-build-environment.tar.xz 
zu entpacken. Wenn ich das mit der Kommandozeile mache, wie es in der 
Anleitung angegeben ist, bekomme ich folgende Meldung:

tar: xz: Kann exec nicht ausführen: Datei oder Verzeichnis nicht 
gefunden
tar: Nicht behebbarer Fehler: Programmabbruch.
tar: Child returned status 2
tar: Beende mit Fehlerstatus aufgrund vorheriger Fehler

Ich habe die Platte nicht nach mnt "gemounted" (wie in der Anleitung 
angegeben), Ubuntu hängt die automatisch unter media/... ein. Daran kann 
es doch wohl nicht liegen, oder?

Wenn ich das Archiv im Datei-Browser doppelklicke, bekomme ich die 
Meldung "Das Archiv konnte nicht angelegt werden", "Archivtyp wird nicht 
unterstützt".

Um ein defektes Archiv auszuschließen, habe ich es noch einmal 
heruntergeladen. Funktioniert trotzdem nicht.

Ich habe nur marginale Linux-Kenntnisse und bin für jeden Hinweis 
dankbar.


Mit freundlichen Grüßen
Ralf Jahns

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Paul G. schrieb:
> Kann man einen NES Emulator auf der Box laufen lassen?

Das hast du doch schon vor 2 Tagen gefragt. Muss das sein? Das ist kein 
IRC hier.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Installier xz, dann kann er das archiv auch verarbeiten...
Evtl. solltest du weitere Linux-Fragen aber lieber in einem Linux-Forum 
stellen ;) dann bläht sich der thread hier nicht noch unnötiger auf...

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

Paul G.: Du kannst die Wiederholung der Frage ja bitte einfach löschen. 
Um sie zu beantworten: Ja, NES-Emu kann man "laufen lassen". Allerdings 
nur begrenzt vernünftig. fceux lief bei mir nicht ordentlich (zu 
"saubere" emulation), mehr Erfolg hatte ich mit InfoNES. Allerdings hab 
ich nie ein wirklich gutes Szenario erreicht. Der Framebuffer ist 
einfach verdammt "teuer", was Kopiererei von Speicher angeht. Außerdem 
ist das Timing verdammt instabil. DirectFB liefert außerdem auch nur 
einen 25Hz-VBlank-Sync (naja, aber immerhin...), was dann beim "Flip" 
des Framebuffers relevant ist. Da ich mit keinem Stadium am Ende 
glücklich war habe ich auch nix publiziert. Und meine ganzen 
Zwischenstadien auch nicht aufgehoben. Wenn du da was machen willst: es 
gibt nix fertiges, du musst selbst kompilieren. Ich empfehle einen 
"dreckigen" Emu mit SDL zu benutzen. Ggf. händisch noch unnötige 
Framebuffer-Kopiererei optimieren. Frameskip von 2-3 macht durchaus Sinn 
und wird vermutlich immer nötig sein.

Ralf: Ähm, mit nur marginalen Linux-Kenntnissen wird dir allerdings die 
Entwicklungsumgebung auch nur marginal Freude bereiten :-) Und 
ansonsten: Ja, xz muss installiert sein. Das sollte es nun aber 
mittlerweile in so ziemlich jeder Linux-Distribution geben.

von Moritz M. (thinksilicon)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
hatte kürzlich mal das apache-Paket was hier verlinkt war probiert. Das 
läuft eigentlich auch ganz gut, aber mir ham die Compiler-Optionen nicht 
so ganz getaugt -> sprich wo er seine Config sucht und wohin er 
installiert wird.
Drum hab ich mal den lighttpd mit aktuellem PHP übersetzt mit 
prefix=/usr. In dem Paket ist außerdem die zlib, libxml2, php-5.2.17 und 
spawn-fcgi enthalten. Leider ist das config-File vom lighttpd noch nicht 
ganz ok -> beim event-handler muss nur poll rein.
Um den socket für PHP zu erstellen das Programm spawn-fcgi verwenden.

Ahja... das ganze ist so recht groß, es empfiehlt sich also vorher ein 
wenig aufzuräumen auf der Box -> /usr/mozilla löschen sollte reichen. 
Man kann aber auch die ganzen includes und man-pages vorher aus dem 
archiv löschen oder die nicht benötigten Module für den lighttpd aus 
/usr/lib. Dann lässt sich noch einiges an Platz sparen.

Hoffe dass ihr damit was anfangen könnt ;)

von morais (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
ich habe auch eine Box und war von der Funktion Filme einfach per VLC 
und toish auf die Box zu streamen begeistert. Jedoch war es mir zu doof, 
jedesmal alles in der Konsole aufzurufen. Deshalb hab ich mich 
hingesetzt und ein Java Programm geschrieben.

Bis jetzt funktioniert es folgendermaßen:

Es tauscht die Original VLC config gegen eine, mit den entsprechenden 
Einstellungen zum streamen. Danach wird VLC gestartet. Dann werden die 
entsprechenden Befehle über Telnet auf der Box ausgeführt. Über einen 
Button kann man dann quasi das Abspielen des VLC Streams starten. Das 
schöne ist, dass man VLC komplett benutzt wie immer. Nur die Ausgabe 
erfolgt einfach auf der Box. Sobald man das Programm beendet, wird die 
config von VLC zurück getauscht und man kann VLC nach einem 
Programmneustart normal benutzen.


Es ist bis jetzt für OS X geschrieben, bin aber gerade dabei es 
Plattform unabhängig zu machen. Wenn jemand Interesse hat, einfach 
melden.

Gruß morais

von Florian H. (flohuels)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

@morais: klingt ja ganz cool, wenn du aber noch eine alte 
infrarot-Fernbedienung bzw. sogar die originale rumliegen hast, kannst 
du auch einfach mit der Autostart-Methode, LIRC und einer lircrc-Datei 
das Abspielen des Streams per Fernbedienung steuern. Oder wenn du gar 
nichts mehr an der Box machen willst, schreibst du ein Autostartscript, 
dass automatisch alle 5-10 Sekunden überprüft, ob ein Stream vorhanden 
ist und ihn dann abspielt :-P

@thinksilicon: huh, danke - ich bin beim bauen von php irgendwie bei der 
libxml2 stecken geblieben... So ein kleiner Webserver war genau das, was 
mir noch fehlte ;-)

Wie kann ich denn eigentlich eine VC (Virtuelle Konsole, tty) auf der 
Box starten, sodass ich nur über einen USB-Hub Stick und Tastatur 
angeschlossen habe und auf nem Fernseher eine (Login-)Shell sehe? 
Möglichst ohne X. Könnte ich dann auch über diese 3 Pins für serielle 
Schnittstelle die Box als Konsole für z.B. so einen Router verwenden: 
http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wr1043nd#serial  ??

Wer es (für irgendwelche Shellscripts) braucht, im Anhang mal das Tool 
dialog. Find ich manchmal ganz nützlich :-)

von max (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe an meiner Box im Menü auf den Updateknopf gedrückt und nun 
bootet sie nicht mehr. Hab zunächst mal einen Hinweis darauf ins Wiki 
geschrieben, damit das anderen nicht so geht wie mir(;
Wie kann ich denn das Ding wieder zum booten bringen?
Habe das was von InfoCastTools gehört, aber kenne mich da zu wenig aus. 
Im Wiki steht zwar eine Anleitung, aber die ist schwer zu verstehen, 
wenn man sich mit dem ganzen nicht auskennt.
zB steht dort: "3. das kreatel-ip-stb-rev-10 !!!MUSS!!! 
0002-0001-kreatel-ip-stb-rev-10 heissen"
Ist das eine Datei, die ich irgendwo herunterladen muss, oder muss ich 
die ganz neu anlegen.
Wäre nett, wenn ihr mir da auf die Sprünge helfen könntet, damit die 
Kiste nicht ganz unnütz in der Ecke liegt (:

Grüße.
max

von morais (Gast)


Lesenswert?

@Florian
Das ist natürlich keine schlechte Idee. Die Idee von mir, war jedoch, 
dass man eh das Programm starten muss, damit VLC die config ändert. Wenn 
ich jetzt schon das Programm hab, kann das natürlich auch alles 
übernehmen. Außerdem müsste ich doch dann alle IPs nach einem Stream 
absuchen. So kann ich als Serverip die Rechner IP an die Box übergeben, 
ohne dass sich man sich darum kümmern muss, welche IP man überhaupt hat. 
Die Idee ist halt ein einfach Programm zu haben und nichts an der Box 
tun zu müssen, damit man sie direkt benutzen kann. Bis auf die Boxip hab 
ich alles dynamsich gemacht. Vll hat jemand eine Idee wie man diese auch 
schnell rausbekommen kann.

Achja ich wäre sehr dankbar dafür, wenn jemand mit Windows (XP, Vista 
und 7) mal sagen könnte wo ihr in der Regel so VLC installiert. Damit 
ich nicht die komplette Festplatte absuchen muss.

Gruß morais

von Andre N. (andre_n)


Lesenswert?

@morais:  Bei Windows kannst am besten den entsprechenden Schlüssel aus 
der Registry auslesen, da ist immer angegeben wo die .exe liegt und wie 
sie heisst.
Zu finden unter:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\VideoLAN\VLC
darin dann die Schlüssel:
(Standart)  <-- direkter Pfad auf die .exe Datei
InstallDir  <-- Wie der Name schon sagt das Installationsverzeichniss


Und wegen rausbekommen der IP bei dynamischer Vergabe würde ich den Weg 
über den Netbios Namen des Rechners wählen, dann brauchst die IP gar 
nicht und falls doch, dann kann man die anhand des Namens ja im nu 
rausfinden :)

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@Florian: Zum Thema TTY schau dir mal mein gnuboy-Paket an (auf 
http://hilses.de/vip1710). Klar, der Emu selbst ist dafür nicht 
interessant. Ich habe da aber ein DFBTerm mit drin, also ein Terminal, 
das auf DirectFB aufsetzt. Musst du evtl. etwas umstricken. Vielleicht 
aber auch Overkill, denn ich habe noch ein Lua-Interface mit reingebaut, 
das dafür zuständig ist, Joystick-Events in Form von Tastendrücken an 
das Terminal zu schicken. In Verbindung mit LIRC andererseits auch 
wieder ganz spannend, zB für ne Infrarot-Tastatur.

Zur Diskussion um toish/VLC: Ich habe nicht allzuviel mit toish 
experimentiert (naja, obwohl, vielleicht doch :-P), aber wollte kurz 
anmerken, dass das auch Multicast-Streams abspielt. Ich muss 
andererseits gestehen, dass ich völlig vergessen habe, ob und wie gut 
das in Verbindung mit VLC funktioniert. Aber falls da jemand 
experimentieren möchte...

von Paul G. (plueschi)


Lesenswert?

Ich versuche gerade Gnome-Panel zu kompilieren. Scheitere aber daran das 
er intltool haben will.

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Paul G. schrieb:
> Ich versuche gerade Gnome-Panel zu kompilieren. Scheitere aber daran das
> er intltool haben will.

http://edge.launchpad.net/intltool/trunk/0.41.1/+download/intltool-0.41.1.tar.gz

von Paul G. (plueschi)


Lesenswert?

Intltool spuckt beim configure nur eine Fehler aus.
1
 /nfs/Build/intltool-0.41.1 $ ./configure 
2
checking for a BSD-compatible install... /bin/install -c
3
checking whether build environment is sane... yes
4
checking for a thread-safe mkdir -p... /bin/mkdir -p
5
checking for gawk... gawk
6
checking whether make sets $(MAKE)... yes
7
checking for perl... /usr/bin/perl
8
checking for perl >= 5.8.1... 5.12.1
9
checking for XML::Parser... configure: error: XML::Parser perl module is required for intltool

Kennt vielleicht jemand ein anderes Panel ?

von max (Gast)


Lesenswert?

Hat noch einer Idee zu meiner o.g. Frage, wie man die Box wieder zum 
Booten bringen kann?

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

max schrieb:
> Hat noch einer Idee zu meiner o.g. Frage, wie man die Box wieder zum
> Booten bringen kann?

genau lesen:
> das kreatel-ip-stb-rev-10 !!!MUSS!!! 0002-0001-kreatel-ip-stb-rev-10 heissen
> und kann folgenden Inhalt haben: [...]

von Andre N. (andre_n)


Lesenswert?

Paul G. schrieb:
> Intltool spuckt beim configure nur eine Fehler aus.
>  /nfs/Build/intltool-0.41.1 $ ./configure
> checking for a BSD-compatible install... /bin/install -c
> checking whether build environment is sane... yes
> checking for a thread-safe mkdir -p... /bin/mkdir -p
> checking for gawk... gawk
> checking whether make sets $(MAKE)... yes
> checking for perl... /usr/bin/perl
> checking for perl >= 5.8.1... 5.12.1
> checking for XML::Parser... configure: error: XML::Parser perl module is  > 
required for intltool
> Kennt vielleicht jemand ein anderes Panel ?

libxml installiert? ;)
Ganz ehrlich, ist ja wirklich schön das ihr solche Sachen wie Gnome auf 
der Box zum laufen bringen wollt, ABER wenn ihr nicht mal die 
grundlegenden Linuxkenntnisse zum kompilieren von einer App habt, dann 
fangt lieber erstmal damit an ein Programm für euren Rechner aus einer 
Source zu Compilieren bevor ihr euch ans Crosscompiling für die VIP 
macht. Fragen dazu gehören natürlich ins entsprechende Linux Forum und 
nicht hier hin :)

(Ich glaub so langsam mache ich mich hier und im Pollin Receiver Thread 
unbeliebt :D)

von max (Gast)


Lesenswert?

@Florian
was genau heißt das jetzt, da steht KANN folgenden Inhalt haben?
Also ich lege dann eine Datei an und kopiere den folgenden Text hinein?

Und dasnn der nächste Punkt:
da soll man ein flash-file und ein splash in "0003-0001-kernel-1710" und 
in "0003-0001-splash-1710" umbennen, wo befindet sich denn dieses bzw 
muss man da wieder ein eigenes anlegen?

sry, aber das ist ein bisschen kompliziert, ich hoffe ihr könnt mir da 
nochmal helfen (:

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

grade mehr oder weniger in 10 sekunden durch "zufall" gefunden, einfach 
mal durch die Infocast-Downloadseite klicken... 
http://sourceforge.net/projects/infocast2tools/files/Firmwares%20Imagenio/Firmwares-20080906/
/edit: ok habe mich verlesen, das ist für die vip1720, aber immerhin ein 
Ansatz :-P Viel Erfolg noch.

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

vip1720 = vip1710 + dvb-t

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

Sebastian Pischel schrieb:
> Sebastian R. schrieb:
>
>> - 2x Qimonda HYB2500C512160CE-6
>
> Ich denke mal, es ist ein 512MBit DDR-SDRAM, organisiert als 32MiByte*16
> Bit (HYB2500C_512_/16/0CE-*6* 512 MiBit 16 Bit breit *6 ns
> Zugriffszeit*
>
> http://www.datasheet4u.com/html/H/Y/B/HYB25D512400CE_Qimonda.pdf.html
>
> (auf "Locate Datasheet" klicken um die PDF zu bekommen)

Sehe ich das dann richtig, dass sich die RAM-Chips für ein solches 
Router-RAM-Upgrade eignen: 
http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-wr1043nd#mb.ram.mod
auch wenn sie nur mit der halben Geschwindigkeit laufen..?

von morais (Gast)


Lesenswert?

@Andre
Das mit VLC ist gut, da unter OS X eigentlich eh alle Programme in 
/Applications liegen, brauch ich mir dann ja da keine Gedanken machen 
und unter Windows liest er die dann einfach aus. Nur mit der IP hab ich 
noch nicht ganz verstanden. Also haben die Boxen auch nen Namen so wie 
alle Rechner. Kann ich dann quasi einfach toish uri LoadUri 
http://<SERVER-IP>:8812 video/mpeg und für <SERVER-IP> den Namen 
eintragen?

Gruß
morais

von morais (Gast)


Lesenswert?

Merke gerade das ich quatsch gesagt habe.... also kann ich einfach die 
telnet Verbindung mit dem Namen der Box statt der IP aufbauen... In den 
toish Befehl kommt ja eh die Server IP rein... Sry hab ich irgendwie 
gerade falsch gedacht

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Also zumindest bei mir trägt sich die Box nicht im DNS ein - von daher 
ist man wohl auf die IP angewiesen. Und NETBIOS-Name würde wohl nur 
funktionieren, wenn die Box dieses Protokoll auch unterstützt -> ebenso, 
wie bei WINS. Ist aber meines Wissens nach jeweils nicht der Fall. 
Müsste man wohl mal sehen, ob man den dhcp-Client dazu überreden kann 
auch einen dynamischen dns-update zu schicken.

von Martin V. (m_v)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Some more plugin for VIP1710 / VDR

Nordlichtsepg-0.9 -->  Channellist with epg. (But I'm still looking for 
the channellist with now/next info as use on the DBox2.)
Streamdev-0.5.1 --> updated to 0.5.1

von Jonas E. (morais)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

So also hier das Programm. Sollte unter Windows XP , Windows 7 und OS X 
laufen. Das Programm erstellt beim ersten Start eine Datei 
mmallProperties.txt (im gleichen Verzeichnis) in dem man einfach dann 
die IP der Box eintragen muss (Standard ist 192.168.0.5). Für 
Verbesserungsvorschläge bin ich gerne offen.

Gruß
Jonas

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

So, habe jetzt etwas gefunden, womit ich meinen Verstärker automatisch 
ein- und ausschalten könnte:
http://www.knollep.de/Hobbyelektronik/projekte/25/index.htm
werde bei Erfolg dann mal berichten und Fotos posten =)

von Thinksilicon (Gast)


Lesenswert?

Zu dem Thema fällt mir gerade noch ein: Wenn man nicht direkt auf der 
Box löten möchte, könnte man auch versuchen, das ganze über den 
Sound-Ausgang und mit einem DTMF-Decoder zu realisieren:
http://www.siongboon.com/projects/2005-07-18_dtmf_circuits/
Dann müsste man nur entsprechende Töne (oder auch kombinationen von 
Tönen) schicken, um den Schaltvorgang auszulösen.

Ansonsten zu der Triac-Schaltung -> die ist soweit ok, nur sollte man 
bei größeren Verstärkern wohl etwas vorsichtig sein, nachdem die sicher 
kein Ohmscher sondern ein Induktiver verbraucher sind. Entsprechend muss 
man aufpassen, dass man den Triac nicht mit der Blindleistung grillt, 
oder beim Ausschalten durch die Spannungsüberhöhung.

von mittelwilli (Gast)


Lesenswert?

Bei induktiven Lasten oder zu kleinen Verbrauchern gibt es bei einem 
Triac noch andere bemerkenswerte Effekte wie über Kopf zünden. wenn 
nichts hilft geht es auch mit einer Schaltung aus 
Optokoppler(Optogenerator), IGBT und Grätzbrücke. siehe hier 
Beitrag "Wechselstrom schalten"

von max (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

kennt sich denn jemand mit dem Infocast-Tool aus und weiß wo man diese 
ominöse Datei 0003-0001-kernel-1710
hrbekommt??
Bzw kann ich irgendwie nachverfolgen, ähnlich wie bei der "großen" 
Wikipedia wer der Autor des Artikel war, der hier auf unserer wiki den 
Vorgang beschrieben hat. Der müsste ja wissen wie man die Box wieder 
bootbar macht.

Viele liebe Grüße
Max

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?


von Ronny H. (metty)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe mir jetzt auch so eine Box mal geholt und möchte eure mods 
gerne mal ausprobieren. Ich scheitere aber immer an dieser settings2.xml 
. Wo nehme ich die her ??? Der Verweis auf die Seite von Herrn Hilse 
bringt mich leider nicht weiter, da mein englisch dafür leider nicht gut 
genug ist. Wäre super wenn mir mal jemand ganz kurz das Essentielle 
erklären könnte.
MFG Metty

von Ronny H. (metty)


Lesenswert?

EDIT:
habe natürlich nicht daran gedacht mir gleich eine FB mitzubestellen, 
bekomme ich eine oneforall Kameleon URC-8060 auch dafür passend ?
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/350000-374999/350480-an-01-de-Fernbedienung_Kameleon.pdf

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

@ronny. schau dir diese anleitung mal an 
http://thinksilicon.de/59/Die-VIP1710-als-Internetradio.html. in der 
blauen box wird das ganze stepbystep erklärt.

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe zwei VIP1710 und nur eine Fernbedienung und würde aus der einen 
gerne ein vollstaändiges Radio mit Verstärker machen.
Ist es möglich der Box per UART, also AVR Befehle zu geben, damit man 
Taster anbringen könnte. Also Tasten für vielleicht vier Programme, 
Programm vor-zurück usw?

MFG
Wolfgang

von Dirk W. (glotzi)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Ist es möglich der Box per UART, also AVR Befehle zu geben, damit man
> Taster anbringen könnte. Also Tasten für vielleicht vier Programme,
> Programm vor-zurück usw?

Da gibts doch was viel besseres: McBetty, der MPD Client für die Betty 
Fernbedienung.
http://www.ewetel.net/~horst.raap/

ich hab 2 davon im Einsatz, funktioniert super.

von R. H. (snapper)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> nur eine Fernbedienung
ja, das rächt sich irgendwann, wenn man am falschen ende spart, die 
dinger sind ja inzwischen bei pollin ausverkauft ! lohnt sich der 
aufwand mit einem avr ? schon mal ne universal fb versucht oder so was 
nettes kleines hier -->
http://www.sureelectronics.net/goods.php?id=1059
Promotion price:USD$1.99 (mit versand ca. 4€)
http://cgi.ebay.de/350455677077
http://cgi.ebay.de/290524558316
http://cgi.ebay.de/290524375684

von Ronny H. (metty)


Lesenswert?

@Daniel
ich komme bis zu / # cp /flash/settings2.xml 
/flash2/flash-overlay/settings2.xml
dann kommt folgende Meldung:
cp: `/flash/settings2.xml' and `/flash2/flash-overlay/settings2.xml' are 
the same file
/ #
Ich nutze im Moment noch win7 mit Putty, werde mir aber mal Suse auf 
meine Zweitplatte zaubern.
Und gleich noch mal zwei Fragen hintendran: bekomme ich einen TP-Link 
TL-WN321G am USB zum laufen und gibt es eine Chance einen abgespeckten 
Browser laufen zu lassen ( youtube, google news, ... )
Wie kann ich überprüfen ob es funtioniert hat ohne FB und welche Datei 
muss ich wegen den FB-Codes editieren, damit eine Uni FB läuft ? Habe 
eine Uni FB die auch lernen kann.

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Hab mir grad mal den udhcpc auf der Box angeschaut, zwecks DNS-Update. 
Eigentlich beherrscht das Teil das auch.
Hab dazu mal folgendes probiert:
1
cd /sbin
2
mv udhcp udhcp_
3
echo "#!/bin/sh" > udhcp
4
echo "/sbin/udhcp_ $@ -H mediamall" >> udhcp
5
chmod +x udhcp
Dann im /etc/udhcpc.script nach 'echo "$IP" > /etc/hostname' suchen und 
$IP auch durch 'mediamall' ersetzen.
Schließlich mit killall udhcpc den DHCP-Client abschießen. Dieser wird 
automatisch neugestartet und registriert die Box jetzt auch im DNS unter 
dem Namen mediamall.
1
ping mediamall
2
PING mediamall (192.168.X.Y) 56(84) bytes of data.
3
64 bytes from mediamall.intra.thinksilicon.de (192.168.X.Y): icmp_req=1 ttl=64 time=0.396 ms
4
64 bytes from mediamall.intra.thinksilicon.de (192.168.X.Y): icmp_req=2 ttl=64 time=0.379 ms

Hat hier jemand nen Decompiler für MIPS? Hab schon 
http://simit-mips.sourceforge.net/ gefunden, aber der is wohl zu alt, 
als dass er sich noch kompilieren lässt. Hat Probleme mit flex.
Und http://www.backerstreet.com/rec/rec.htm läuft recht instabiel und 
kennt außerdem n haufen Befehle des Prozessors nicht. Ich würde damit 
gerne das /usr/bin/netconfig-Programm entschlüsseln. Was es tut und 
warum und durch eins ersetzen, was den udhcp mit der -H-Option startet 
und vielleicht auch den Hostnamen richtig setzt.

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@Ronny:
> ich komme bis zu / # cp /flash/settings2.xml
> /flash2/flash-overlay/settings2.xml
> dann kommt folgende Meldung:
> cp: `/flash/settings2.xml' and `/flash2/flash-overlay/settings2.xml' are
> the same file

kann es sein, dass du längst erfolgreich warst? Sieht nämlich so aus, 
als gäbe es bereits den bind-mount von /flash2/flash-overlay auf /flash. 
Und den gibt es eigentlich erst, wenn die myrc schon einmal ausgeführt 
wurde. Und wenn du das nicht händisch gemacht hast, dann war's wohl der 
exploit und alles ist so weit eingerichtet. Ein weiteres Indiz dafür 
wäre, wenn die Datei /yes-sir-we-can-boogie existiert (macht auch die 
myrc, wäre also auch da, wenn du die myrc manuell gestartet hättest).

Zum Thema WLAN: hier im Thread treiben sich Module für bestimmte 
Hardware rum, aber ob es jemals irgendwem gelungen ist, die auch 
einzusetzen, weiß ich nicht, bezweifle ich aber. Und sonstige 
WLAN-Module sind halt problematisch, weil der Kernel alt ist.

Was die Fernbedienungsfragen angeht: Da musst du halt schauen, wie das 
Paket, das du benutzen willst, die Fernbedienung verwendet und wo es 
ggf. die LIRC-Konfiguration gespeichert hat. Fernbedienung anlernen geht 
so wie bei LIRC üblich.


@thinksilicon: Ich hab' dann meist den GDB benutzt (bei mir in der 
Entwicklungsumgebung), ist aber kein Decompiler und kann nur 
Disassemblieren. Aber wieso reicht dir die Ersetzungsvariante mit 
Shellskript nicht, die du gebastelt hast? Kann man ja genau so auch in 
den Bootvorgang einbauen und ist evtl. sogar kleiner als ein Binärpatch 
für netconfig (der ja auch erst im Bootvorgang gemacht werden müsste)...

von ich bins nur (Gast)


Lesenswert?

Schau dir mal IDA und IDAPython an. Ich weiß aber nicht, ob die Freeware 
auch IDAPython macht. http://www.hexblog.com/?p=90

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

>Da gibts doch was viel besseres: McBetty, der MPD Client für die Betty
>Fernbedienung.
>http://www.ewetel.net/~horst.raap/
>
>ich hab 2 davon im Einsatz, funktioniert super.

Hallo Dirk und R.H,

die Betty ist ja auch eine Interessante Möglichkeit. Ich habe aber vor 
ein kleines Kücheradio zu bauen und würde da gerne auf die Fernbedienung 
verzichten. Nun könnte ich eine FB nehmen zB eine wie von R.H gezeigt 
und an die Tasten Kabel löten und dies aus dem Gerät nach außen 
führen...ist ja dann aber "doppelt gemoppelt".
Daher die Idee bzw Frage, ob man vielleicht über einen AVR auch direkt 
drankommt. Zusätzlich noch eine FB wäre auch gut, aber es geht 
hauptsächlich darum direkt am Gerät auf die Tasten drüken zu können
Habt ihr da eine Idee?

von Bingo (Gast)


Lesenswert?

Hi Gents ...

I would like to get my VIP-1710 (with flash) , to receive the video 
stream from my DM-7000S.

I'm sure it was something with toish , and i have "Oster urlaub"  and 
therefore a few days to play ...

Does anyone have a "short" stepguide ....

I mean not reading all 1500 entries :

I have rs-232 (ftdi adaptor) ready if needed.

mfg
Bingo

von Florian H. (flohuels)


Lesenswert?

funktioniert die IR-Tastatur FDC-3402 (s. pollin) mit LIRC auf der VIP? 
Bin durch diese IR-Protokolle noch nicht ganz durchgestiegen...

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

Isn't that the board Thinksilicon used?
I use the netbox keyboard (also from Pollin) with Lirc without any 
problem.

Greetz

von Hans-werner H. (hwhilse)


Lesenswert?

@Bingo: I think the amount of people owning both devices is relatively 
small. I would suggest that you at least tell a bit about how the 
streaming usually (e.g. to a PC) works, what video format (well, it 
better be MPEG2...) and encapsulation (TS would be good) it is. Does the 
DM-7000 do TS-over-TCP or is it HTTP, RTP(+RTPS), ...

One solution certainly is building upon "toish", another option maybe 
would be to use my VDR distribution and add the IPTV plugin 
(http://www.saunalahti.fi/rahrenbe/vdr/iptv/) to it. Maybe Martin can 
give the compilation of that plugin a try? (I would do that but at the 
moment my box for hacking is in "production" use, and the other one I 
have has no power adapter right now...)

von Bingo (Gast)


Lesenswert?

@Hans Werner

I'm quite sure the MPEG2 stream is a TS stream.

I can open the stream in VLC with this command (192.168.118.50) is my 
STB.
http://192.168.118.50:31339/0,0106,0200,0280,1ffe


/Bingo

von Daniel (Gast)


Lesenswert?

wie kompiliere ich ein vdr plugin mit der buildumgebung für die box? ich 
kenn es nur mit /etc/vdr/plugins/src und dort mit makeplugins. wird aber 
auf der box wohl kaum so funktionieren?

mfg

von Martin V. (m_v)


Lesenswert?

@Daniel yep, Hans-Werner has all the tools needed on his pages.
That is what I use. I'm lucky to have a 1760 with build in Hard Disk but 
every usb harddisk or even usb flash drive can be used.

Later this week I think I've got some time to compile plugins.
On my plugin list are PIN, Enigma Skin, VLC and creating some mpeg4 -> 
mpeg2 scripts.

More and more (dutch) channels are switching to dvb-s2/mpeg4

von Metty (Gast)


Lesenswert?

Blut, Schweiß, Tränen.
Ich habe es hinbekommen, keine Ahnung wie aber es läuft. Kämpfe im 
Moment noch mit meinem Suse, bekomm die 11.4 nicht so richtig zum 
laufen. Mein Videograbber will nicht, Sound will nicht, Kopf raucht,.... 
zauber mir heute nacht oder morgen dann die 11.2 wieder drauf, hoffe das 
ich dann ein bischen mithelfen kann bei weiteren Sachen, mit meinen 
begrenzten Fähigkeiten.

@ Hans-Werner: Spitze !!!!!!!!!!!!

Danke und frohes Schaffen allerseits.

MfG Metty

von Moritz M. (thinksilicon)


Lesenswert?

Wieso die 11.2? Für die gibs inzwischen keine Updates mehr -> 
http://lists.opensuse.org/opensuse-announce/2011-03/msg00006.html

@IR-Tastatur FDC-3402 ... nicht das Modell, welches ich verwende (habe 
die Ruwido Merlin), aber ich würde mal ganz frech behaupten, dass die 
genauso geht. Muss man halt selber einlesen. Aber sollte dann je nachdem 
direkt mit lirc oder eben meiner kleinen Programm-Sammlung 
funktionieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.