Forum: Markt China SUPER Bauteile-Schnäppchen Thread


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko Koch schrieb:
> Habe mir gerade diese hier geordert.
> http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=32515
> Mit 7.35$ Versandkosten aus Holland.
>
> Heiko

Danke für den Hinweis. Ich hab diese auch gerade bestellt :-)

von Fer T. (fer_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Haikoch & Tobiasch:

Könntet ihr wenn ihr ihn bekommt sagen ob es stimmt das der in der 
Halterung so wackelt?

@torsten_c:

Wie sieht das bei dir aus, wackelt der oder ist der wie das Original in 
dem oben genannten YT-Video?

Danke :)

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi c. schrieb:
> Danke für den Hinweis. Ich hab diese auch gerade bestellt :-)

Ich auch. Knapp 20€ inkl. Versand aus NL. Mal sehen was da wann ankommt.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Hier werden die beiden Stationen verglichen:

Sehr interessant, danke.

Torsten C. schrieb:
> Lötstation: http://www.aliexpress.com/snapshot/293153950.html

Das ist ein Gemisch von beiden aus dem Video:

* Stecker am Lötkolben: Kunststoff, männlich, wie Hakko
* Ständer aus Metall, aber weniger Rippen unter dem Schwamm
* Der Lötkolben wackelt etwas im Ständer
* Keine Gummifüße
* Kein verstellbarer Anschlag am Drehknopf

Fer T. schrieb:
> Wie sieht das bei dir aus, wackelt der oder ist der wie das Original in
> dem oben genannten YT-Video?

Wenn man den Gummi-Überzieher vom Kolben abnimmt, wackelt der Kolben 
nicht im Ständer. Der Ständer ist für "ohne Gummi-Überzieher" 
konstruiert. Mich stört´s nicht, aber es ist eben nicht original.

Über Gefühlsechtheit kann ich nix sagen. ;)

Michael D. schrieb:
>> Könntest du bitte bei den Lötspitzen den innendurchmesser messen?
> Ja, genau! ;-)

Innen: 4,05mm
Außen: 6,44mm

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Torsten C.
> Sehr interessant, danke.
Ich schau mir meistens vorher ein oder zwei Tests/Beurteilungen an, 
bevor ich was kaufe, da bin ich schon so manchen Fake entgangen!

Auch danke!
Die Maße von den Lötspitzen passen ja. Das sind die gleichen, wie sie in 
der ST80-A vom Conrad verwendet werden. Conrad nimmt aber mal richtig 
Geld dafür, kein "Schnäppchen"! Die Qualität ist aber in Ordnung.

von Michael D. (mike0815)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche ein "Reference Tool" für DMM/DVM.
Eine Seite dafür konnte ich ausfindig machen, jedoch bei Ebay nicht!
Verschiedene Schlagworte brachten keinen Erfolg. Vielleicht kann mir 
Jemand einen Tip geben, oder hat so etwas schon beim Chinamann geordert?
Anbei mal ein Pic von der besagten Referenceplatine.

Gruß Michael

von Klaus I. (klauspi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte nochmal kurz Rückmeldung wegen der USB-Mikroskope geben, 
nachdem ich auch beide Typen von EEV-Blog selbst vergleichen konnte.

Klaus I. schrieb:
> Für die meisten Anwendung wird das 60-Bucks Mikroskop sicherlich besser
> sein:
> 
http://www.aliexpress.com/item/HD-2MP-USB-Handheld-Digital-Microscope-Webcam-Endoscope-Camera-Metal-Stand-Base-pcb-inspection-camera/927584028.html
> Die maximale Vergrösserung ist allerdings geringer.

Ich denke, diese Einschätzung ist falsch. Auch hier hat das 60-Bucks 
Mikroskop die Nase vorn. Beim 60-Bucks habe ich das Bild von bmp nach 
jpg gewandelt, der Stern einer 10-EUR-Note ist doppelt so gross am 
Bildschirm scharf zu sehen als bei der maximalen Vergrösserung des 
Mikroskops für 16-26 EUR.

Soweit ich da durchblicke, wurde beim billigen Typ auch noch der 
elektronische Zoom mit Faktor ca. x3 eingerechnet um auf x600 
Vergrösserung zu kommen und das bei der höchsten Auflösung 1600x1200. 
Aber da vermute ich, dass hier schon interpolierte Bildinformationen 
geliefert werden und die Qualität nicht mehr passt.

Unter Windows XP funktionieren die Treiber und die Software des biliigen 
Typs tadellos bei mir. Das 60-Bucks Mikroskop braucht gar keine 
besonderen Treiber, die Software lauft von der .exe Datei und benötigt 
keine Installation. Insgesamt liegen wirklich Welten zwischen diesen 
Mikroskopen (nicht nur durch die Halterung). Beim billigen Typ konnte 
ich bisher nur bei maximaler und bei der niedrigsten Vergrösserung ein 
scharfes Bild erhalten, dazwischen habe ich es nicht hinbekommen. Das 
60-Bucks funktioniert einfach! (auch auf grosse Entfernungen, dann halt 
ohne Vergrösserung).

Aber bitte daran denken: Es gibt unterschiedliche Typen und Pakete mit 
unterschiedlicher Anzahl von Aufsätzen (Zahnarztspiegel usw.).

von Klaus I. (klauspi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche Adapterplatinen für D-Sub 9 Anschlüsse. Also kleine 
Lochrasterplatinen wo die D-Sub Stecker/Buchsen aufgelötet werden und 
auf Lochraster 2,54mm herausgeführt werden.

Hat da jemand passende Links parat oder Vorschläge für gute 
Suchbegriffe. Mit den naheliegenden D-Sub oder PCB usw. komme ich nicht 
weiter.

Danke und Gruss
Klaus

von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Ich suche ein "Reference Tool" für DMM/DVM.
> Eine Seite dafür konnte ich ausfindig machen, jedoch bei Ebay nicht!
> Verschiedene Schlagworte brachten keinen Erfolg. Vielleicht kann mir
> Jemand einen Tip geben, oder hat so etwas schon beim Chinamann geordert?
> Anbei mal ein Pic von der besagten Referenceplatine.
>
> Gruß Michael

Ich, ich rate aber inzwischen davon ab.
Nimm die vom voltagestandard. Sind gar nicht teuer, auch mit Versand.
Habe das dmmcheck, welches mir gute Dienste leistet

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Ich suche ein "Reference Tool" für DMM/DVM.
> Eine Seite dafür konnte ich ausfindig machen, jedoch bei Ebay nicht!
> Verschiedene Schlagworte brachten keinen Erfolg.

Die hübschen kleinen 4fach-Referenzen mit dem AD584LH scheinen grade aus 
zu sein, 181235948445 ist leicht überteuert. Hab im Oktober 17,38 USD 
für eins bezahlt, super Dingens, für den Preis nicht selber machbar. Ob 
die nun gegen eins (min doppelt so teuer...) von voltagestandard 
anstinken können weiß ich nicht. Aber ich glaub mjlorton auf Youtube war 
da sehr von begeistert. Für den Privatgebrauch imho 100% ausreichend.


Klaus I. schrieb:
> Ich suche Adapterplatinen für D-Sub 9 Anschlüsse. Also kleine
> Lochrasterplatinen wo die D-Sub Stecker/Buchsen aufgelötet werden und
> auf Lochraster 2,54mm herausgeführt werden.

Auf Pollin gibts nen Bausatz 810 087, aber der ist nicht klein, und auch 
nicht einreihig. Aber wenns nur um nen einzelnen bequemen Adapter geht, 
reicht der aus ;)

von Einhart P. (einhart)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias B. schrieb:
> Die hübschen kleinen 4fach-Referenzen mit dem AD584LH scheinen grade aus
> zu sein

lol - Ich bekenne mich schuldig. Hab' heute abend die letzte erworben.

Es gibt sie aber noch woanders:

Ebay-Artikel Nr. 221264854951

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS232-USB-Schnittstellen zum Nachrüsten für Router usw...

Ebay-Artikel Nr. 310676792093

von Marco (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PICKIT3 Clone für €15,91 (inkl. Versand):

http://www.aliexpress.com/item/FREE-SHIPPING-PIC-PICKit-3-PICKit3-programer-PIC-Kit3-PIC-Simulator/900898384.html

Man kann den auf aliexpress noch ein paar cent billiger bekommen, aber 
dieser Händler hat 64 positive Bewertungen für den PICKIT3. Meiner ist 
nach 18 Tagen angekommen und funktioniert mit MPLABX/PIC32 tadellos. 
"Programmer To Go" habe ich nicht ausprobiert (manche Clone sollen sich 
den notwendigen Flash Baustein sparen heisst es...)

von Fer T. (fer_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> RS232-USB-Schnittstellen zum Nachrüsten für Router usw...
>
> Ebay-Artikel Nr. 310676792093

Hatten wir schon, sogar günstiger ;)

Beitrag "Re: China SUPER Bauteile-Schnäppchen Thread"

MfG

von blaaa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
512Gb USB Stick!

Hat jemand schon mal so einen bestellt:
http://www.aliexpress.com/item/512GB-USB-flash-drive-Free-shipping-for-metal-swivel-USB-memory/1385557263.html?s=p

Selbst wenn der todeslahm wäre, würde er sich bestimmt gut eignen, um 
z.B. seine Musiksammlung immer dabei zu haben.

Ich kanns mir aber einfach nicht vorstellen, dass 512Gb für 15€ möglich 
sein sollen.

von Nils A. (nonever)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist mit großer Sicherheit nur ein Fake...

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"I received the item in time. Nevertheless, I m really not satisfied 
with the item. It does not work at all, when I insert data in it, these 
desappear and the number of space occupied remains the same, after a 
couple of minutes, the computer is not able to recognise it and finally 
I tested it on 3 different computers and the same thing happened. The 
thing that disapointed me a lot is that the supplier never reply to my 
emails. Not proffesional at all. I will not recommend anyone to purchase 
item with this supplier. "

Wird ein x-xxGB sein, der sich halt als was größeres ausgibt und die 
Datenblöcke dann modulo x adressiert... ;)

von Markus F. (blackflip)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er wird einen Controller haben der dem PC 512GB vorgaukelt. Beim 
beschreiben wird die selbe Speicherzelle mehrmals benutzt.

Es gibt verschiedene Ausführungen der Fake Sticks. Bei einigen fehlen 
die oberen Adressleitungen und es wird wieder der Anfang überschrieben, 
bei anderen wird dann gar nicht mehr geschrieben wenn Adressen erreicht 
werden die nicht mit NANDs hinterlegt sind. Bei denen dauert es dann 
i.d.R. noch länger bis der Schwindel auffällt, denn die wichtigen 
Metadaten wie die Partitionstabelle und das Rootdirektory werden ja 
nicht überschrieben und so ein Stick kann noch lange scheinbar i.O. 
sein, auch wenn Daten schon lange ins Nirwana geschrieben wurden.

Preislich ist das für den Preis auch gar nicht machbar. Vergleich mit 
einen richtigen 512GB Stick
http://geizhals.de/?cat=sm_usb&sort=p&xf=309_524288~2938_524288#xf_top


Hier noch ein paar andere Infos dazu:
http://fightflashfraud.wordpress.com/tag/fake-512gb-usb-flash-drive-on-ebay/


!Also Achtung FAKE!

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso Fake? Das ist ein Spottpreis für einen echten WOM Speicher Stick!

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ne, eine unendlich große Write-Only-Dropbox (oder wie dieser 
neumodische Kram so heißt) ist auf jedem Linuxrechner der Welt 
vorinstalliert und kann sogar im Offlinebetrieb auf die Daten aller 
anderen in Echtzeit zugreifen. Da erübrigt sich so ein Stick...die 
Windowsler müssen halt cygwin nachrüsten, dann hamm die das auch.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst wenn es kein Fake wäre... was will man mit
-Reading Speed: 8-12M/S
-Writing Speed: 3-4.5M/S
Das dauert ja über einen Tag das Ding zu beschreiben...

von Adrian E. (ahsd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade auf dieses Angebot 6 Pin IDC Header gestoßen. Gut zu 
gebrauchen für die ISP Schnittstelle. 
Ebay-Artikel Nr. 140999746947

100 Stk für 10,08€ (inkl. Versand) = 10 cent / Stk.

Über die Qualität kann man nichts sagen, anhand der Bilder.

Da ich niemals 100 Stück brauche, wollte ich eine kleine 
"Sammelbestellung" anbieten. Möchte sich das jemand mit mir teilen? Dann 
schicke ich den entsprechenden Anteil weiter und die Versandkosten 
werden umgelegt. Die Briefmarke kommt natürlich noch mit drauf.

Bei Interesse, meldet euch bei mir.

Liebe Grüße,
Adrian.

PS: Ich habe hier noch nie das Nachrichtensystem verwendet. Bekomme ich 
die Nachrichten direkt an meine angegebene Email Adresse?

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian E. schrieb:
> ich bin gerade auf dieses Angebot 6 Pin IDC Header gestoßen. Gut zu
> gebrauchen für die ISP Schnittstelle.
> 
Ebay-Artikel Nr. 140999746947

Ich bevorzuge für AVR-ISP und ARM-SWD die SMD-Micromatch-Stecker:
http://www.reichelt.de/MPE-374-1-006/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=120024&artnr=MPE+374-1-006&SEARCH=micromatch

Nehmen weniger Platz weg und brauchen keine Bohrungen.

Sind nicht so viel teuerer und man kann die genau in der benötigten 
Stückzahl bestellen - unterm Strich also wohl sogar billiger.

> PS: Ich habe hier noch nie das Nachrichtensystem verwendet. Bekomme ich
> die Nachrichten direkt an meine angegebene Email Adresse?

ja.

von Alex K. (alex-24)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach Glasbodenbeleuchtung mit LED, am besten RGB 
bei Ebay. Hat jemand einen Link oder Suchbegriff?

Adrian E. schrieb:
> PS: Ich habe hier noch nie das Nachrichtensystem verwendet. Bekomme ich
> die Nachrichten direkt an meine angegebene Email Adresse?

Wenn Du die E-Mail-Benachrichtigung aktivierst bekommst du einen Hinweis 
an Deine E-Mail-Adresse das ein neuer Beitrag geschrieben wurde. In der 
Mail dann ein Link auf den Beitrag.

VG und noch einen schönen Sonntag.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian E. schrieb:
> 100 Stk für 10,08€ (inkl. Versand) = 10 cent / Stk.
>
> Über die Qualität kann man nichts sagen, anhand der Bilder.

Uff da hab ich mich neulich gewaltig geärgert! Ich hatte erst eine 
billige Stiftleiste, die beim Löten ausgeschmolzen ist. Als ich die 
Platine drehte, wahren die halben Pins weggerutscht und ich musste sie 
nachlöten.

Hier dann doch nicht zu sehr zu geizen ist empfehlenswert.

Apropos: Noch ein Hinweis zu den Cree 7W LED Taschenlampen: Nicht 
wundern, wenn sie Kontaktschwierigkeiten haben! Der verstellbare Fokus 
hat ein Schraubgewinde, dass sich er gerne mal lockert. Einfach ein paar 
mal wie eine Schraube zudrehen, dann geht sie wieder.

von Adrian E. (ahsd)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Adrian E. schrieb:
>> 100 Stk für 10,08€ (inkl. Versand) = 10 cent / Stk.
>>
>> Über die Qualität kann man nichts sagen, anhand der Bilder.
>
> Uff da hab ich mich neulich gewaltig geärgert! Ich hatte erst eine
> billige Stiftleiste, die beim Löten ausgeschmolzen ist. Als ich die
> Platine drehte, wahren die halben Pins weggerutscht und ich musste sie
> nachlöten.

Hi,

du hast Recht, ist wohl doch nicht so eine gute Idee. Ich habe mich auch 
neulich über schmelzende einreihige Stiftleisten geärgert...

Angebot der Sammelbestellung aus Vernunftgründen zurückgezogen :)

Adrian.

von Hannes L. (hannes)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian E. schrieb:
> du hast Recht, ist wohl doch nicht so eine gute Idee. Ich habe mich auch
> neulich über schmelzende einreihige Stiftleisten geärgert...

Ich stecke da beim Löten gern mal eine Buchsenleiste drauf, zumal sich 
einige Stiftleisten (waren sogar von Reichelt) nicht allzu gut löten 
lassen.

...

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir kam gestern die Idee ob man da nicht mit Knetmasse nachhelfen 
könnte?!

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, bin wieder online...

@Bernd
> Ich, ich rate aber inzwischen davon ab.
Der Grund? Eines schon mal getestet?

> Nimm die vom voltagestandard. Sind gar nicht teuer, auch mit Versand.
> Habe das dmmcheck, welches mir gute Dienste leistet
Das glaube ich dir, habe auf der Seite mir Einiges durchgelesen.
Für Interessierte, hier mal der Link:
http://www.voltagestandard.com/Home_Page.html
In der Schaltung werkelt eine Referenz von u.A. TI.
Der Preis für die Referenzen ist wohl gerechtfertigt, für den 
Hobbybereich, na ja...

@Mathias B.
> Die hübschen kleinen 4fach-Referenzen mit dem AD584LH scheinen grade aus
> zu sein, 181235948445 ist leicht überteuert. Hab im Oktober 17,38 USD
> für eins bezahlt, super Dingens, für den Preis nicht selber machbar. Ob
> die nun gegen eins (min doppelt so teuer...) von voltagestandard
> anstinken können weiß ich nicht. Aber ich glaub mjlorton auf Youtube war
> da sehr von begeistert. Für den Privatgebrauch imho 100% ausreichend.
Das Video habe ich mir jetzt mal angeschaut:
Youtube-Video "T4D #68 - Feedback on wire splicing, New Voltage Ref  and more."

Ich denke, für das was es leistet, für den  "Hobbybereich" völlig 
ausreichend!
Und wie du schon schriebst, für den Preis nicht selber machbar.
Ich denke, das ich ein Exemplar ordern werde.

Gruß Michael

von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> So, bin wieder online...
>
> @Bernd
>> Ich, ich rate aber inzwischen davon ab.
> Der Grund? Eines schon mal getestet?

>
> Gruß Michael

Ja, hier im Thread.
Extrakt: Mechanisch sehr gefährdet.
z.B. kommen die Bananenstecker mit der vorderen Spitze auf SMD-Bauteile.
Und es ist nicht gegen Überspannung am Versorgungsstecker abgesichert.
Achja, der Akku hielt nur ein paar Wochen, trotz vorsichtiger 
Behandlung. (Die Überspannung kam später :-(

von Alex L. (a_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei mir ist die oben genannte Lötstation von Hobbyking gerade 
angekommen.
> http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=32515

Löten geht mit der besser als mit meinem alten Handlötkolben, aber die 
Qualität der Lötstation ist dem Preis entsprechend nicht gut. Besonders 
stört mich, dass der Trafo mangels Verklebung/Verschweißung der 
einzelnen Lagen brummt. Werde den wohl gegen einen besseren austauschen.

Grüße,
Alex

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd D. schrieb:
> Ja, hier im Thread.
> Extrakt: Mechanisch sehr gefährdet.
> z.B. kommen die Bananenstecker mit der vorderen Spitze auf SMD-Bauteile.
> Und es ist nicht gegen Überspannung am Versorgungsstecker abgesichert.
> Achja, der Akku hielt nur ein paar Wochen, trotz vorsichtiger
> Behandlung. (Die Überspannung kam später :-(

Kann ich nur mit Messspitzen nachvollziehen, Bananenstecker passen 
natürlich ohne Kontakt zur Platine (wasn Konstruktionsfehler!). Aber da 
man mit Spitzen ohnehin keinen sauberen Kontakt zu einer 
Referenzspannungsquelle aufbauen kann, ist das für mich kein großer 
Minuspunkt. Selbiges bei der Ladebuchse, wenn 5V draufstehen, knör ich 
halt auch keine 12V rein. Soviel Hirn kann man von Leuten erwarten, die 
Bedarf für ne solche Quelle haben.

Was heißt "Akku hielt nur ein paar Wochen"? Leer oder kaputt?

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm, sprechen wir jetzt alle vom selben Produkt?
Ebay-Artikel Nr. 221264854951

Das Feedback von YouTube, gibt diesbezüglich keine negativen 
Informationen!
Vielleicht doch ein Userfehler?

von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich rede vom Ebay-Artikel Nr. 221264854951

Natürlich war die Überspannung ein Userfehler.
Ist aber bei DMMcheck unmöglich, weil Batterie.

Ich hatte versehentlich 15V, anstelle 5V angelegt, die beiden Quellen 
sind leider leicht verwechselbar anmeinem Meßplatz.
Aber das ist auch nicht das Hauptproblem, sondern die nach unten offenen 
Buchsen.
Ein normaler Bananensteker kommt (bei meinem Modell jedenfalls) bis auf 
die Bauteile.
Das hatte ich bereits mit Klebeplättchen verhindert.


Der Akku ist defekt, er sollte ja über die 5V geladen werden, was er 
nicht tat.

Leute, von mir aus kaufts, habe ja nur geschrieben, ich rate inzwischen 
davon ab.

Was ich damals gut fand, ist, dass sie ein Messprotokoll beilegen.
Handgeschriebene Werte, man braucht Fantasie die Ziffern zu 
interpretieren :-)

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir vom Bild her das selbe, hatte einzeln für weniger ersteigert.

Ich weiß nicht, ob man ein Akkusystem dafür bestrafen sollte, dass man 
ein Batterietauschsystem nur mit Mühe mit der falschen Spannung 
beglücken kann. Für mich hat der Akku den Vorzug. Grade wenns sowas 
total simples ist, dass man mit dem richtigen Kabel direkt von USB laden 
kann.

Mach doch mal ein Foto deiner eingesteckten Zuleitungen, oder mess mal 
die Bananenstecker ab. Ich dachte, die wären (neben der Dicke) auch 
irgendwie in der Länge normiert. Also vielleicht sitzt dein Tester nur 
zu hoch im Gehäuse? Anderer Akku?

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hatte versehentlich 15V, anstelle 5V angelegt, die beiden Quellen
> sind leider leicht verwechselbar anmeinem Meßplatz.
Na toll! Da kann natürlich das Gerät nichts dafür!
Aber egal, wir wissen ja jetzt, wie es dazu gekommen ist...
Das mit den Buchsen, würde mich jetzt auch mal interessieren. Ein 
Bildchen zur Aufklärung, wäre hier hilfreich.
Dasselbe mit dem Akku. War/ist das denn ein Lipo?

Und ja, werde das Teil jetzt ordern. Jetzt weiß man ja, worauf man 
achten soll/muß !

Gruß Michael

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein hingelöteter Handyakku. Welcher Typ genau kann ich grad 
nicht sagen, liegt ein ganzes Stückchen von mir entfernt. War aber son 
Standardteil für alte Nokias, wenn ich mich erinner, also tendenziell n 
normaler Li-Ionen.

von Tobi C. (tobiasch)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex L. schrieb:
> Hallo,
>
> bei mir ist die oben genannte Lötstation von Hobbyking gerade
> angekommen.
>> http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=32515
>
> Löten geht mit der besser als mit meinem alten Handlötkolben, aber die
> Qualität der Lötstation ist dem Preis entsprechend nicht gut. Besonders
> stört mich, dass der Trafo mangels Verklebung/Verschweißung der
> einzelnen Lagen brummt. Werde den wohl gegen einen besseren austauschen.
>
> Grüße,
> Alex

Ich habe die Lötstation heute auch bekommen. Das der Trafo minimal 
brummt kann ich zustimmen, empfinde ich aber nicht als Störfaktor. Die 
Verarbeitung ist im Verhältnis zur Preisleistung gut. Das einzige was 
mich persönlich stört ist der schlecht verarbeite Lötkolbenhalter. Die 
Lötspitzen die ich vor ein paar Tagen gepostet habe passen für dieses 
Modell :-) Ich würde mir den Lötkolben wieder bestellen.
Anbei ein paar Fotos

: Bearbeitet durch User
von Bernd D. (Firma: ☣ ⍵ ☣) (bernd_d56) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:

> Das mit den Buchsen, würde mich jetzt auch mal interessieren. Ein
> Bildchen zur Aufklärung, wäre hier hilfreich.
> Dasselbe mit dem Akku. War/ist das denn ein Lipo?
>
> Und ja, werde das Teil jetzt ordern. Jetzt weiß man ja, worauf man
> achten soll/muß !
>
> Gruß Michael

Musste das Gerät aus'n Müll holen...

Akku ist entsorgt. keine dicken Backen, war einfach nicht ladefähig.
Tiefentladen wurde er evtl. durch die abenteuerliche Verdrahtung, bzw. 
Lötung der Drähte auf die Platine, davon kann ich noch ein Bild machen, 
wers braucht :-)

Besser habe ich das Bild jetzt nicht auf die schnelle hinbekommen, ich 
denke, man kann erkennen, das da nicht viel Raum ist.
ps: nee, die Drähte sieht man am unteren rand.

: Bearbeitet durch User
von Dave N. (Firma: Geknechteter Pennäler) (schueler-bubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi c. schrieb:
> Anbei ein paar Fotos

2MB ist 'ne lausige Auflösung.
Gings nicht noch grösser?

Schon mal was über Bildformate gelesen?

von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Dave Trescher schrieb:
> Tobi c. schrieb:
>> Anbei ein paar Fotos
>
> 2MB ist 'ne lausige Auflösung.
> Gings nicht noch grösser?
>
> Schon mal was über Bildformate gelesen?

Die Fotos wurden mit einen Handy gemacht und auch damit gepostet. Wenn 
sie dir nicht taugen einfach ignorieren....

: Bearbeitet durch User
von Dave N. (Firma: Geknechteter Pennäler) (schueler-bubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi c. schrieb:
> Wenn sie dir nicht taugen
> einfach ignorieren....

Herrlicher Deutsch, aber darum geht es nicht und es geht auch überhaupt 
nicht um mich, sondern um Interessen dieses Boards.

Direkt oberhalb des Texteingabefensters steht als Letztes "Siehe 
Bildformate".

Vielleicht doch mal anklicken?

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dave Trescher schrieb:
> Herrlicher Deutsch

???

von Jochen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Atmega328p mit spannungsregler und Quarz alle pins auf Pads geführt 
für 3€. Purer Wahnsinn was der Chinese einem alles frei Haus schickt.
http://m.banggood.com/?t=showDetailInfo&products_id=68534?p=S32820122914201301PY

Ich bestelle jed Woche irgendwas und wenn es kommt ist es immer wie 
Weihnachten, schöne gelbe Bescherung...

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Ich bestelle jed Woche irgendwas und wenn es kommt ist es immer wie
> Weihnachten, schöne gelbe Bescherung...

Vor allem, weil man schon gar nicht mehr weiß, was man so alles bestellt 
hat :)

von d0am (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dave warum trollst du? Wenn es dir nicht passt kannst du ja petzen 
gehen!!

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen schrieb:
> Ein Atmega328p mit spannungsregler und Quarz alle pins auf Pads geführt

Ebay: 360732394240

2,08€

von Michael B. (mbiedenb)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
embedded schrieb:
> Hey! Habe nun intensiv nach günstigen WLAN Routern gesucht, die sich als
> "embedded Linux dev-Board Spielzeug" missbrauchen lassen und ultra
> billig sind.
>
> Ebay-Artikel Nr. 231118158116
>
> Kostet ~8€ und auf dem läuft angeblich openWRT. Ist sozusagen die
> "Jakobs Krönung" der super-billig WLAN Routern.
>
> https://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=37002
>
> Das gute Teil müsste ein "Hame MPR-A1" clone sein, und sollte im
> schlechtesten Fall mit 4MB Flash / 16 MB RAM versehen sein. Laut dem
> Thread im openWRT Forum soll es aber auch 4 MB Flash / 32 MB RAM und 8
> MB Flash / 32 MB RAM clones geben. Glücksspiel also ;)
>
> Als "richtigen" Routern wird man das Teil nach der openWRT Installation
> jedoch nur noch bedingt verwenden können, was ich so gelesen habe.
> Das Web-Interface sei bei den 16 MB RAM clones äußerst zäh.
>
> Ich opfere mich mal und bestelle einen von denen und werde berichten.
> Vielleicht finden sich ja noch andere hier die gern an sowas basteln!

Hallo! Heute ist mein Hame MPR-A1 clone angekommen. Lieferzeit 19 Tage 
nach Zahlung per Paypal. Bin soweit ziemlich zufrieden mit dem Teil, 
wenn man bedenkt, dass das Gerät nur 8€ kostet. Bin gerade dabei openWRT 
zu flashen, und konnte es nicht lassen, hier mal den Bootlog und ein 
paar Systeminfos zu posten ;)
=~=~=~=~=~=~=~=~=~=~=~= PuTTY log 2014.02.03 22:54:21 =~=~=~=~=~=~=~=~=~=~=~=

U-Boot 1.1.3 (Sep  1 2012 - 08:34:08)


Board: Ralink APSoC DRAM:  32 MB

relocate_code Pointer at: 81fb4000

spi_wait_nsec: 42 

spi device id: ef 40 16 0 0 (40160000)

find flash: W25Q32BV

raspi_read: from:30000 len:1000 

.*** Warning - bad CRC, using default environment


============================================ 

Ralink UBoot Version: 3.6.0.0

-------------------------------------------- 

ASIC 5350_MP (Port5<->None)

DRAM_CONF_FROM: Boot-Strapping 

DRAM_TYPE: SDRAM 

DRAM_SIZE: 256 Mbits

DRAM_WIDTH: 16 bits

DRAM_TOTAL_WIDTH: 16 bits

TOTAL_MEMORY_SIZE: 32 MBytes

Flash component: SPI Flash

Date:Sep  1 2012  Time:08:34:08

============================================ 

icache: sets:256, ways:4, linesz:32 ,total:32768

dcache: sets:128, ways:4, linesz:32 ,total:16384 


 ##### The CPU freq = 360 MHZ #### 

 estimate memory size =32 Mbytes


Please choose the operation: 

   1: Load system code to SDRAM via TFTP. 

   2: Load system code then write to Flash via TFTP. 

   3: Boot system code via Flash (default).

   4: Entr boot command line interface.

   7: Load Boot Loader code then write to Flash via Serial. 

   9: Load Boot Loader code then write to Flash via TFTP. 

 4  3  2  1  0 

   

3: System Boot system code via Flash.

## Booting image at bc050000 ...

raspi_read: from:50000 len:40 

.   Image Name:   Linux Kernel Image

   Created:      2013-11-13  14:36:03 UTC

   Image Type:   MIPS Linux Kernel Image (lzma compressed)

   Data Size:    2983008 Bytes =  2.8 MB

   Load Address: 80000000

   Entry Point:  8035f000

raspi_read: from:50040 len:2d8460 

..............................................   Verifying Checksum ... OK

   Uncompressing Kernel Image ... OK

No initrd

## Transferring control to Linux (at address 8035f000) ...

## Giving linux memsize in MB, 32


Starting kernel ...


Linux version 2.6.21 (root@localhost.localdomain) (gcc version 3.4.2) #6 Wed Nov 13 21:22:57 CST 2013
The CPU feqenuce set to 360 MHz
CPU revision is: 0001964c
Determined physical RAM map:
 memory: 01000000 @ 00000000 (usable)
Built 1 zonelists.  Total pages: 4064
Kernel command line: console=ttyS1,57600n8 root=/dev/mtdblock5
Primary instruction cache 32kB, physically tagged, 4-way, linesize 32 bytes.
Primary data cache 16kB, 4-way, linesize 32 bytes.
Synthesized TLB refill handler (20 instructions).
Synthesized TLB load handler fastpath (32 instructions).
Synthesized TLB store handler fastpath (32 instructions).
Synthesized TLB modify handler fastpath (31 instructions).
Cache parity protection disabled
cause = c0808040, status = 11000000
PID hash table entries: 64 (order: 6, 256 bytes)
calculating r4koff... 0015f900(1440000)
CPU frequency 360.00 MHz
Using 180.000 MHz high precision timer.
Dentry cache hash table entries: 2048 (order: 1, 8192 bytes)
Inode-cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
Memory: 12584k/16384k available (2840k kernel code, 3800k reserved, 607k data, 104k init, 0k highmem)
Mount-cache hash table entries: 512
NET: Registered protocol family 16
SCSI subsystem initialized
usbcore: registered new interface driver usbfs
usbcore: registered new interface driver hub
usbcore: registered new device driver usb
NET: Registered protocol family 2
Time: MIPS clocksource has been installed.
IP route cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
TCP established hash table entries: 512 (order: 0, 4096 bytes)
TCP bind hash table entries: 512 (order: -1, 2048 bytes)
TCP: Hash tables configured (established 512 bind 512)
TCP reno registered
deice id : ef 40 16 0 0 (40160000)
W25Q32BV(ef 40160000) (4096 Kbytes)
mtd .name = raspi, .size = 0x00400000 (4M) .erasesize = 0x00010000 (64K) .numeraseregions = 0
Creating 7 MTD partitions on "raspi":
0x00000000-0x00400000 : "ALL"
0x00000000-0x00030000 : "Bootloader"
0x00030000-0x00040000 : "Config"
0x00040000-0x00050000 : "Factory"
0x00050000-0x001664a0 : "Kernel"
mtd: partition "Kernel" doesn't end on an erase block -- force read-only
0x001664a0-0x00400000 : "RootFS"
mtd: partition "RootFS" doesn't start on an erase block boundary -- force read-only
0x00050000-0x00400000 : "Kernel_RootFS"
RT3xxx EHCI/OHCI init.
squashfs: version 3.2-r2 (2007/01/15) Phillip Lougher
squashfs: LZMA suppport for slax.org by jro
NTFS driver 2.1.28 [Flags: R/W].
fuse init (API version 7.8)
io scheduler noop registered (default)
Ralink gpio driver initialized
Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.7 $ 2 ports, IRQ sharing disabled
serial8250: ttyS0 at I/O 0xb0000500 (irq = 37) is a 16550A
serial8250: ttyS1 at I/O 0xb0000c00 (irq = 12) is a 16550A
rdm_major = 254
MAC_ADRH -- : 0x00000000
MAC_ADRL -- : 0x00000000
Ethernet Driver Initilization. v2.0  256 rx/tx descriptors allocated, mtu = 1500!
init ethernet macaddr : E0B2F1436A40
MAC_ADRH -- : 0x0000e0b2
MAC_ADRL -- : 0xf1436a42
PROC INIT OK!
PPP generic driver version 2.4.2
PPP Deflate Compression module registered
PPP BSD Compression module registered
PPP MPPE Compression module registered
NET: Registered protocol family 24


=== pAd = c0019000, size = 475616 ===

<-- RTMPAllocAdapterBlock, Status=0
block2mtd: version $Revision: 1.1.1.1 $
rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: Ralink EHCI Host Controller
rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: new USB bus registered, assigned bus number 1
rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: irq 18, io mem 0x101c0000
rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: USB 0.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 1-0:1.0: USB hub found
hub 1-0:1.0: 1 port detected
rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: RT3xxx OHCI Controller
rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: new USB bus registered, assigned bus number 2
rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: irq 18, io mem 0x101c1000
usb usb2: configuration #1 chosen from 1 choice
hub 2-0:1.0: USB hub found
hub 2-0:1.0: 1 port detected
Initializing USB Mass Storage driver...
usbcore: registered new interface driver usb-storage
USB Mass Storage support registered.
usbcore: registered new interface driver usbserial
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial Driver core
drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial support registered for GSM modem (1-port)
usbcore: registered new interface driver option
drivers/usb/serial/option.c: USB Driver for GSM modems: v0.7.1
nf_conntrack version 0.5.0 (128 buckets, 1024 max)
ip_tables: (C) 2000-2006 Netfilter Core Team, Type=Restricted Cone
TCP cubic registered
NET: Registered protocol family 1
NET: Registered protocol family 17
802.1Q VLAN Support v1.8 Ben Greear <greearb@candelatech.com>
All bugs added by David S. Miller <davem@redhat.com>
VFS: Mounted root (squashfs filesystem) readonly.
Freeing unused kernel memory: 104k freed

init started: BusyBox v1.12.1 (2013-11-13 21:18:09 CST)

starting pid 111, tty '': '/etc_ro/rcS'
Algorithmics/MIPS FPU Emulator v1.5
mount: mounting devpts: called with bogus options
none on /dev failed: Invalid argument

starting pid 120, tty '/dev/ttyS1': '/bin/sh'


BusyBox v1.12.1 (2013-11-13 21:18:09 CST) built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

# /bin/date -s "2013-11-13 22:35:15"
Wed Nov 13 22:35:15 UTC 2013

=============== EDM ===============

internet.sh
phy_tx_ring = 0x009bb000, tx_ring = 0xa09bb000
phy_rx_ring0 = 0x009bc000, rx_ring0 = 0xa09bc000

##### disable 1st wireless interface #####
Commit crc = 3d322802
RX DESC a09ee000  size = 2048
<-- RTMPAllocTxRxRingMemory, Status=0
1. Phy Mode = 9
2. Phy Mode = 9
3. Phy Mode = 9
RTMPSetPhyMode: channel is out of range, use first channel=0 
MCS Set = ff 00 00 00 01
SYNC - BBP R4 to 20MHz.l
Main bssid = e0:b2:f1:43:6a:40
<==== rt28xx_init, Status=0
0x1300 = 00064380
##### config Ralink ESW vlan partition (WLLLL) #####
switch reg write offset=14, value=405555
switch reg write offset=50, value=2001
switch reg write offset=98, value=7f3f
switch reg write offset=e4, value=3f
switch reg write offset=40, value=1001
switch reg write offset=44, value=1001
switch reg write offset=48, value=1002
switch reg write offset=70, value=ffff506f
done.
ifconfig: ioctl 0x8913 failed: No such device
brctl: bridge br0: No such device or address
############ Gateway ############
device ra0 entered promiscuous mode
eth2.1: dev_set_promiscuity(master, 1)
device eth2 entered promiscuous mode
device eth2.1 entered promiscuous mode
br0: port 2(eth2.1) entering learning state
br0: port 1(ra0) entering learning state
killall: udhcpd: no process killed
killall rt2860apd 1>/dev/null 2>&1
iptables --flush
iptables --flush -t nat
iptables -F -t filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -D FORWARD -j macipport_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -F macipport_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -D FORWARD -j web_filter  1>/dev/null 2>&1
iptables -F web_filter  1>/dev/null 2>&1
iptables -D FORWARD -j malicious_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -F malicious_filter  1>/dev/null 2>&1
iptables -D INPUT -j malicious_input_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -F malicious_input_filter  1>/dev/null 2>&1
iptables -P INPUT ACCEPT
iptables -P OUTPUT ACCEPT
iptables -P FORWARD ACCEPT
iptables -t filter -N web_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -N macipport_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -N malicious_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -N synflood_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -N malicious_input_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -N synflood_input_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A FORWARD -j web_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A FORWARD -j macipport_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A FORWARD -j malicious_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A malicious_filter -p tcp --syn -j synflood_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A INPUT -j malicious_input_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -t filter -A malicious_input_filter -p tcp --syn -j synflood_input_filter 1>/dev/null 2>&1
iptables -A FORWARD -p tcp --tcp-flags SYN,RST SYN -j TCPMSS --clamp-mss-to-pmtu 1>/dev/null 2>&1
iptables -A malicious_input_filter -i ppp0 -p tcp --dport 80 -j DROP
/bin/super_dmz -f 1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -D PREROUTING -j port_forward 1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -F port_forward  1>/dev/null 2>&1; iptables -t nat -X port_forward  1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -D PREROUTING -j DMZ 1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -F DMZ 1>/dev/null 2>&1; iptables -t nat -X DMZ  1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -N port_forward 1>/dev/null 2>&1; iptables -t nat -I PREROUTING 1 -j port_forward 1>/dev/null 2>&1
iptables -t nat -N DMZ 1>/dev/null 2>&1; iptables -t nat -I PREROUTING 2 -j DMZ 1>/dev/null 2>&1
MARX_POSTROUTING_MASQUERADE matched = -1, index = 0
iptables -t nat -A POSTROUTING -o ppp0 -j MASQUERADE 1>/dev/null 2>&1
ntp.sh
killall -q klogd syslogd 1>/dev/null 2>&1
syslogd -C256 1>/dev/null 2>&1
klogd 1>/dev/null 2>&1
killall -q zebra 1>/dev/null 2>&1
killall -q ripd 1>/dev/null 2>&1
webs: Listening for HTTP requests at address 192.168.169.1
killall -2 stomanager; stomanager &
killall: stomanager: no process killed
========= WAN PORT CONNECT STATUS CHANGED!
gpio l 19 4000 0 0 0 0
========== CHANGE TO USB3G MODE!
chgwan.sh USB3G
br0: topology change detected, propagating
br0: port 2(eth2.1) entering forwarding state
br0: topology change detected, propagating
br0: port 1(ra0) entering forwarding state

###############################################
usb3g_modem:
  used for usb modem management.
  VERSION : 0.0.1
###############################################


# free
              total         used         free       shared      buffers
  Mem:        12688         8412         4276            0          704
 Swap:            0            0            0
Total:        12688         8412         4276

# cat /proc/cpuinfo [J
system type    : Easynetting SoC
processor    : 0
cpu model    : MIPS 24K V4.12
BogoMIPS    : 239.61
wait instruction  : yes
microsecond timers  : yes
tlb_entries    : 32
extra interrupt vector  : yes
hardware watchpoint  : yes
ASEs implemented  : mips16 dsp
VCED exceptions    : not available
VCEI exceptions    : not available

# logread
Nov 13 22:35:26 easynetting syslog.info syslogd started: BusyBox v1.12.1
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: klogd started: BusyBox v1.12.1 (2013-11-13 21:18:09 CST)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: Linux version 2.6.21 (root@localhost.localdomain) (gcc version 3.4.2) #6 Wed Nov 13 21:22:57 CST 2013
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: The CPU feqenuce set to 360 MHz
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: CPU revision is: 0001964c
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Determined physical RAM map:
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel:  memory: 01000000 @ 00000000 (usable)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel: On node 0 totalpages: 4096
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel:   DMA zone: 32 pages used for memmap
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel:   DMA zone: 0 pages reserved
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel:   DMA zone: 4064 pages, LIFO batch:0
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel:   Normal zone: 0 pages used for memmap
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Built 1 zonelists.  Total pages: 4064
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: Kernel command line: console=ttyS1,57600n8 root=/dev/mtdblock5
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Primary instruction cache 32kB, physically tagged, 4-way, linesize 32 bytes.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Primary data cache 16kB, 4-way, linesize 32 bytes.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Synthesized TLB refill handler (20 instructions).
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Synthesized TLB load handler fastpath (32 instructions).
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Synthesized TLB store handler fastpath (32 instructions).
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Synthesized TLB modify handler fastpath (31 instructions).
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Cache parity protection disabled
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: cause = c0808040, status = 11000000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: PID hash table entries: 64 (order: 6, 256 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: calculating r4koff... 0015f900(1440000)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: CPU frequency 360.00 MHz
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Using 180.000 MHz high precision timer.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Dentry cache hash table entries: 2048 (order: 1, 8192 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Inode-cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Memory: 12584k/16384k available (2840k kernel code, 3800k reserved, 607k data, 104k init, 0k highmem)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel: Calibrating delay loop... 239.61 BogoMIPS (lpj=479232)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Mount-cache hash table entries: 512
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NET: Registered protocol family 16
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: SCSI subsystem initialized
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new interface driver usbfs
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new interface driver hub
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new device driver usb
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NET: Registered protocol family 2
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Time: MIPS clocksource has been installed.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: IP route cache hash table entries: 1024 (order: 0, 4096 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: TCP established hash table entries: 512 (order: 0, 4096 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: TCP bind hash table entries: 512 (order: -1, 2048 bytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: TCP: Hash tables configured (established 512 bind 512)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: TCP reno registered
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: deice id : ef 40 16 0 0 (40160000)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: W25Q32BV(ef 40160000) (4096 Kbytes)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: mtd .name = raspi, .size = 0x00400000 (4M) .erasesize = 0x00010000 (64K) .numeraseregions = 0
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: Creating 7 MTD partitions on "raspi":
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00000000-0x00400000 : "ALL"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00000000-0x00030000 : "Bootloader"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00030000-0x00040000 : "Config"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00040000-0x00050000 : "Factory"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00050000-0x001664a0 : "Kernel"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: mtd: partition "Kernel" doesn't end on an erase block -- force read-only
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x001664a0-0x00400000 : "RootFS"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: mtd: partition "RootFS" doesn't start on an erase block boundary -- force read-only
Nov 13 22:35:26 easynetting user.notice kernel: 0x00050000-0x00400000 : "Kernel_RootFS"
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: RT3xxx EHCI/OHCI init.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: squashfs: version 3.2-r2 (2007/01/15) Phillip Lougher
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: squashfs: LZMA suppport for slax.org by jro
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NTFS driver 2.1.28 [Flags: R/W].
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: fuse init (API version 7.8)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: io scheduler noop registered (default)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Ralink gpio driver initialized
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Serial: 8250/16550 driver $Revision: 1.7 $ 2 ports, IRQ sharing disabled
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: serial8250: ttyS0 at I/O 0xb0000500 (irq = 37) is a 16550A
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: serial8250: ttyS1 at I/O 0xb0000c00 (irq = 12) is a 16550A
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: rdm_major = 254
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: MAC_ADRH -- : 0x00000000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: MAC_ADRL -- : 0x00000000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Ethernet Driver Initilization. v2.0  256 rx/tx descriptors allocated, mtu = 1500!
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: init ethernet macaddr : E0B2F1436A40
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: MAC_ADRH -- : 0x0000e0b2
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: MAC_ADRL -- : 0xf1436a42
Nov 13 22:35:26 easynetting user.alert kernel: PROC INIT OK!
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: PPP generic driver version 2.4.2
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: PPP Deflate Compression module registered
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: PPP BSD Compression module registered
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: PPP MPPE Compression module registered
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NET: Registered protocol family 24
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: === pAd = c0019000, size = 475616 ===
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: <-- RTMPAllocAdapterBlock, Status=0
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: block2mtd: version $Revision: 1.1.1.1 $
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: Ralink EHCI Host Controller
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: new USB bus registered, assigned bus number 1
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: irq 18, io mem 0x101c0000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ehci rt3xxx-ehci: USB 0.0 started, EHCI 1.00, driver 10 Dec 2004
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usb usb1: configuration #1 chosen from 1 choice
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: hub 1-0:1.0: USB hub 
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: found
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: hub 1-0:1.0: 1 port detected
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel: ohci_hcd: 2006 August 04 USB 1.1 'Open' Host Controller (OHCI) Driver
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: RT3xxx OHCI Controller
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: new USB bus registered, assigned bus number 2
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: rt3xxx-ohci rt3xxx-ohci: irq 18, io mem 0x101c1000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usb usb2: configuration #1 chosen from 1 choice
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: hub 2-0:1.0: USB hub found
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: hub 2-0:1.0: 1 port detected
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Initializing USB Mass Storage driver...
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new interface driver usb-storage
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: USB Mass Storage support registered.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new interface driver usbserial
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial Driver core
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: drivers/usb/serial/usb-serial.c: USB Serial support registered for GSM modem (1-port)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: usbcore: registered new interface driver option
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: drivers/usb/serial/option.c: USB Driver for GSM modems: v0.7.1
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: nf_conntrack version 0.5.0 (128 buckets, 1024 max)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: ip_tables: (C) 2000-2006 Netfilter Core Team, Type=Restricted Cone
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: TCP cubic registered
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NET: Registered protocol family 1
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: NET: Registered protocol family 17
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: 802.1Q VLAN Support v1.8 Ben Greear <greearb@candelatech.com>
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: All bugs added by David S. Miller <davem@redhat.com>
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: VFS: Mounted root (squashfs filesystem) readonly.
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: Freeing unused kernel memory: 104k freed
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Algorithmics/MIPS FPU Emulator v1.5
Nov 13 22:35:26 easynetting user.err kernel: devpts: called with bogus options
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: phy_tx_ring = 0x009bb000, tx_ring = 0xa09bb000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: phy_rx_ring0 = 0x009bc000, rx_ring0 = 0xa09bc000
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: RX DESC a09ee000  size = 2048
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: <-- RTMPAllocTxRxRingMemory, Status=0
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 1. Phy Mode = 9
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 2. Phy Mode = 9
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 3. Phy Mode = 9
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: RTMPSetPhyMode: channel is out of range, use first channel=0 
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: MCS Set = ff 00 00 00 01
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: SYNC - BBP R4 to 20MHz.l
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: Main bssid = e0:b2:f1:43:6a:40
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: <==== rt28xx_init, Status=0
Nov 13 22:35:26 easynetting user.warn kernel: 0x1300 = 00064380
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel: eth2.1: add 01:00:5e:00:00:01 mcast address to master interface
Nov 13 22:35:26 easynetting user.debug kernel: eth2.2: add 01:00:5e:00:00:01 mcast address to master interface
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: device ra0 entered promiscuous mode
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: eth2.1: dev_set_promiscuity(master, 1)
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: device eth2 entered promiscuous mode
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: device eth2.1 entered promiscuous mode
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: br0: port 2(eth2.1) entering learning state
Nov 13 22:35:26 easynetting user.info kernel: br0: port 1(ra0) entering learning state
Nov 13 22:35:36 easynetting user.info kernel: br0: topology change detected, propagating
Nov 13 22:35:36 easynetting user.info kernel: br0: port 2(eth2.1) entering forwarding state
Nov 13 22:35:36 easynetting user.info kernel: br0: topology change detected, propagating
Nov 13 22:35:36 easynetting user.info kernel: br0: port 1(ra0) entering forwarding state


So wie es aussieht hatte ich Glück und habe einen mit 32MB RAM bekommen 
:D (wovon der installierte Kernel mysteriöser Weise nur 16MB erkennt...)

Der SPI Flash Chip ist 4MB groß.

Viele Grüße!

von Michael B. (mbiedenb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
(Sorry für den Spam :/ Aber ist vielleicht als Info für den ein oder 
anderen hier ganz hilfreich und lohnt nicht für einen eigenen Thread)

Letztes Update: openWRT rennt, die 32MB RAM + USB Host werden nach 
dieser Anleitung (https://github.com/JiapengLi/OpenWrt-RT5350) komplett 
angesprochen. Läuft "out of the box" :)

: Bearbeitet durch User
von Herr M. (herrmueller)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe heute eine Sendung bekommen, die ich am 29.07.2013 aus China 
bestellt hatte.
6 Monate ist schon eine tolle Zeit, vom selben Anbieter normalerweise 
immer 3-4 Wochen. Ich vermute, die ist irgendwo beim dt. Zoll verschütt 
gegangen.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Jochen schrieb:
>> Ein Atmega328p mit spannungsregler und Quarz alle pins auf Pads geführt
> Ebay: 360732394240
> 2,08€

Hmmm, leider haben die alle ein unterschiedliches Pinout. Am meisten 
verbereitet ist m.E. das "Original":

https://www.sparkfun.com/products/11113

Nur schade, dass die Pins auch bei den "Alternativen" nicht in 2,5mm 
Lochraster-Platinen passen. Selbst die hier haben's verpatzt: :-(

http://www.aliexpress.com/item//1432639609.html (2,03€)

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Nur schade, dass die Pins auch bei den "Alternativen" nicht in 2,5mm

Es sollen wohl nur die seitlichen Pins nach "unten" hin bestückt werden. 
Die anderen dann mit der Winkelsteckleiste nach oben weg.

von Tim  . (cpldcpu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir kam gerade dass hier an:

I2C RTC DS1307 AT24C32 Real Time Clock Module
www.ebay.com/itm/310795443833

Für $1.60 eigentlich schon ein sehr guter Preis. Die mitgelieferte 
Batterie hat sich aber als wiederaufladbare 2032 herausgestellt 
(LIR2032), welche alleine schon >3$ kostet. Also ein zimelich guter 
Deal.

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd
> Musste das Gerät aus'n Müll holen...
Och...hast'n Anfall bekommen?

> Akku ist entsorgt. keine dicken Backen, war einfach nicht ladefähig.
> Tiefentladen wurde er evtl. durch die abenteuerliche Verdrahtung, bzw.
> Lötung der Drähte auf die Platine, davon kann ich noch ein Bild machen,
> wers braucht :-)
Ja mach mal. Ich denke, das es den einen oder anderen interessiert, was 
er da ordert.
Ich habe gerade bescheid bekommen, das mein Dealer das"Item" abgeschickt 
hat.
Bin mal gespannt, wie es aussieht. Jedenfalls, weiß ich schon mal, auf 
was ich achten soll/muß.

von Michael D. (mike0815)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte mal für ganz "Kleines" 2W Power-LEDs geordert und vor lauter 
Euphorie verdrängt, das diese ja gekühlt werden müssen.
Des weiteren, wäre eine adequate Befestigung von Vorteil!
Hier der Link zu 50Stck. für 2,95€ inkl. Versand. Wer es brauchen 
kann...

Durchmesser: 20mm
Dicke : 1,6mm

Gruß Michael

: Bearbeitet durch User
von Max B. (theeye)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Hier der Link

Wo? ;-)

Gruß Max

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas blödes! Tschuldigung!
Natürlich hier:
Ebay-Artikel Nr. 141156121823

EDIT: Apropos, hat jemand einen Link zu günstigen Kühlkörpern, evtl. 
auch mit kleinen Lüftern?

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 171084143358

Da sind die LEDs schon auf den Sternchen drauf. Bei 17€ lohnt es kaum 
die selber aufzulöten.

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kriegst aber nicht alle LEDs auf Stars, und grade solche Fertigdinger 
im Großpack sind halt gern mal alte Technik mit weniger Lichtausbeute 
und schlechterer Farbwiedergabe als präzise gebinnte Emitter ohne 
Kühlkörper dran. Ich bin ja froh, dass es die Sterne mittlerweile zu 
humanen Preisen gibt. Danke für die Info.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias B. schrieb:
> mit weniger Lichtausbeute

Jup. 200 lm bei 3,5-3,8W und 700 mA macht auch gerade nur 75 lm/W

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Licht ist denn jetzt grad zu erschwinglichen Preisen zu 
bekommen?

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Da sind die LEDs schon auf den Sternchen drauf.

Ich habe mir auch mal LEDs auf Sternchen gekauft, die liegen hier noch 
rum. Leider habe ich erst hinterher nachgedacht: Die Summe der 
Wärmediderstände ist geringer, wenn man die LEDs direkt auf den 
Kühlkörper klebt.

Nun löte ich die bei mir alle wieder ab. :-(

Mein geplanter Kühlkörper ist da u.U. etwas speziell: Ein 
Alu-Vierkantrohr mit Aquariumwasser zur Kühlung. Aber auch auf 
Rippen-Kühlkörper sollte man die LEDs direkt mit Wärmeleitkleber 
aufkleben können.

PS: Hier noch die Rückseite der RTC:

http://i00.i.aliimg.com/img/pb/403/018/876/876018403_368.jpg

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich also für 10 Schinken einen Beutel:
Ebay-Artikel Nr. 380628916324
mit 50 Stück kaufe könnte man diese direkt auf ein ordentliches 
Aluprofil kleben?
Dachte die Sternchen haben auch noch eine Art Anschlußfunktion.

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mathias B.
> Ich bin ja froh, dass es die Sterne mittlerweile zu
> humanen Preisen gibt. Danke für die Info.
Bitte!
Ich habe da auch eine Weile stöbern müssen und dachte schon, ich müsste 
jetzt mal richtig latzen! Da sind u.A. Preise dabei, das einem 
schwindelig wird. Dazu muß man sagen, das diese z.T. auch gerechtfertigt 
sind. In Deutschland unmöglich, in diesem Segment herzustellen.

@Oliver Stellbaum
> Ebay-Artikel Nr. 171084143358

> Da sind die LEDs schon auf den Sternchen drauf. Bei 17€ lohnt es kaum
> die selber aufzulöten.
Das ist wohl war, unglaublich! Kann jemand etwas über die Qualität 
aussagen?

> Wenn ich also für 10 Schinken einen Beutel:
> Ebay-Artikel Nr. 380628916324
> mit 50 Stück kaufe könnte man diese direkt auf ein ordentliches
> Aluprofil kleben?
Können schon, nur wie gut ist dann die thermische Verbindung noch?
Und, was macht man mit den Anschlüssen? Da muß eine Zugentlastung her, 
etc...
> Dachte die Sternchen haben auch noch eine Art Anschlußfunktion.
Selbstverständlich! Das war ja eben auch mein Problem! Die Dinger kann 
man jetzt gemütlich auf eine Alustange/Profil oder ähnliches schrauben 
und alles wird hübsch!
Des weiteren, hat man den Vorteil, Warm- mit Kaltweiß zu mischen und muß 
nicht gleich hunderte von Chargen ordern!

Gruß Michael

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Oliver Stellbaum
> Wieviel Licht ist denn jetzt grad zu erschwinglichen Preisen zu
> bekommen?
Was brauchst du denn?
Ich habe z.B. diese hier (10W) für 5x Stck. 4,04€ inkl. Vers.:
Ebay-Artikel Nr. 360671563846

geordert, auf einen PII-CPU-Kühler geschraubt(3x10W 9-11V)mit einen 
minimalistischen Lüfter dazu und PWM gedimmt!
Das Licht ist brachial! Für das Geld und die Qualität, bekomme ich das 
nicht in Deutschland.
Diese Teile gibt es auch mit fertiger KSQ, als SNT. Wenn jemand schon 
Erfahrungen damit gemacht hat, könnte er es vielleicht hier mitteilen?

Gruß Michael

von Aaron C. (Firma: atcnetz.de) (atc1441)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim    schrieb:
> Bei mir kam gerade dass hier an:
>
> I2C RTC DS1307 AT24C32 Real Time Clock Module
> www.ebay.com/itm/310795443833
>
> Für $1.60 eigentlich schon ein sehr guter Preis. Die mitgelieferte
> Batterie hat sich aber als wiederaufladbare 2032 herausgestellt
> (LIR2032), welche alleine schon >3$ kostet. Also ein zimelich guter
> Deal.

Habe vor nem Jahr auch mal 10 davon gekauft, um leider feststellen zu 
müssen das sie sehr schnell falsch gehen.
Pro tag ca. 10-20 Sekunden.
Hatte irgendwo mal gelesen das es bei den dingern wohl öfters so sein 
soll.

Hier die Uhr wo ich das Modul verbaut habe:
http://atcnetz.blogspot.de/2013/04/groe-led-matrix-uhr.html


Kannst du mal testen ob es bei dir so ist ?

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wisst, ihr wo es Widerstands-Arrays in DIL/DIP-Gehäusen gibt?
Ich stelle mich beim wohl zu bloed an beim Suchen und finde nur welche 
von Bourns für 4 € /Stck.
Vielen Dank im Voraus

Beste Grüße, Marek

von Tim  . (cpldcpu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaron Christophel schrieb:
> Habe vor nem Jahr auch mal 10 davon gekauft, um leider feststellen zu
> müssen das sie sehr schnell falsch gehen.
> Pro tag ca. 10-20 Sekunden.
> Hatte irgendwo mal gelesen das es bei den dingern wohl öfters so sein
> soll.

Das liegt dann aber bestimmt am Quarz, oder? Vielleicht kann man den 
einfach austauschen?

> Hier die Uhr wo ich das Modul verbaut habe:
> http://atcnetz.blogspot.de/2013/04/groe-led-matrix-uhr.html
>
> Kannst du mal testen ob es bei dir so ist ?

Werde wohl nicht ganz so schnell dazu kommen. Ich werde aber berichten, 
wenn es so weit ist.

von Fer T. (fer_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Hi,
>
> wisst, ihr wo es Widerstands-Arrays in DIL/DIP-Gehäusen gibt?
> Ich stelle mich beim wohl zu bloed an beim Suchen und finde nur welche
> von Bourns für 4 € /Stck.
> Vielen Dank im Voraus
>
> Beste Grüße, Marek

Sowas?
http://www.aliexpress.com/item/A09-103-SIP-9-A-103G-103-10K-Ohm-8-Commoned-Resistor-Network-Array-9-PIN/822156040.html

Bez.

http://www.aliexpress.com/item/50-PCS-A09-331-SIP-9-A331G-331-330-Ohm-330R-8-Commoned-Resistor-Network-Array/688288057.html

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
>> könnte man diese direkt auf ein ordentliches
>> Aluprofil kleben?
> Können schon, nur wie gut ist dann die thermische Verbindung noch?
> Und, was macht man mit den Anschlüssen?

Ich will keine "Werbung" für das direkte aufkleben machen. Trotzdem 
meine Antwort zur Zugentlastung:

Die Frage ist ja, wohin führen die Drähte? Bei mir auf eine kleine 
Platine, die auch mit Wärmeleitkleber auf dem Kühlkörper sitzt, da 
braucht man keine Zugentlastung.

Kleber wäre z.B.: http://www.aliexpress.com/item//1638700316.html

Auf die bessere thermische Verbindung statt_mit_Star-PCBs wies ich ja 
bereits hin.

BTW: Am 22. Januar bestellt, eben gekommen.
Touch-LCDs für €4,66 / piece:
http://www.aliexpress.com/snapshot/6009283205.html

: Bearbeitet durch User
von Aaron C. (Firma: atcnetz.de) (atc1441)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:

>
> BTW: Am 22. Januar bestellt, eben gekommen.
> Touch-LCDs für €4,66 / piece:
> http://www.aliexpress.com/snapshot/6009283205.html

Hast du davon vielleicht auch einen ebay link, das ist ja echt mega 
günstig.


Edit: Das Habe ich gefunden : Ebay-Artikel Nr. 181301538275

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> geordert, auf einen PII-CPU-Kühler geschraubt(3x10W 9-11V)mit einen
> minimalistischen Lüfter dazu und PWM gedimmt!

Auch gleich mal geordert.
Was für eine KSQ nimmt man da? Wieviel mA brauchen die Leuchten? Steht 
da nämlich nicht dabei.

von Dave N. (Firma: Geknechteter Pennäler) (schueler-bubi)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine 100W LED in cool weiss für ca. 8.80€ inkl. Versand finde ich auch 
nicht überteuert:

Ebay-Artikel Nr. 171173732377

von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> BTW: Am 22. Januar bestellt, eben gekommen.
> Touch-LCDs für €4,66 / piece:
> http://www.aliexpress.com/snapshot/6009283205.html

Passt der Beschreibungstext wirklich?
"Uses digital pins 5-13 and analog 0-3. That means you can use digital 
pins 2, 3 and analog 4 and 5. Pin 12 is available if not using the 
microSD"

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dave Trescher schrieb:
> Eine 100W LED in cool weiss für ca. 8.80€ inkl. Versand finde ich auch
> nicht überteuert:
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 171173732377

Die Chinesen sind manchmal etwas großzügig mit ihren Watt Angaben.

von Dave N. (Firma: Geknechteter Pennäler) (schueler-bubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. Fo schrieb:
> großzügig mit ihren Watt Angaben

Mag sein, so wie auch mit anderen techn. Specs.

Jetzt habe ich solche Funzeln noch noch billiger (6.09) gefunden:

Ebay-Artikel Nr. 171192688487

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver Stellebaum
>> Michael D. schrieb:
>> geordert, auf einen PII-CPU-Kühler geschraubt(3x10W 9-11V)mit einen
>> minimalistischen Lüfter dazu und PWM gedimmt!

Auch gleich mal geordert.
Was für eine KSQ nimmt man da? Wieviel mA brauchen die Leuchten? Steht
da nämlich nicht dabei.
P=UxI
Ich bleibe da immer etwas drunter, reicht noch vollkommen aus.
Da die Chargen etwas streuen, nämlich von 9-11V, ist da ein wenig 
Fingerspitzengefühl gefragt!
Ich habe eine Charge, da ist die Leistung schon bei 9,5V erreicht.
Eine andere Lieferung (10W x 5Stck.)möchten gerne 10,5V sehen, wenn sie 
ihre volle Leistung haben.
Das Licht, der 10W Chips ist ein angenehmes Tageslichtweiß.
Am einfachsten ist ein Regler mit Strombegrenzung. Man stellt den max. 
Strom ein, dann steigt ja die Spannung nicht mehr an, weil abgeregelt 
wird.
Ich habe diese hier mal getestet:

Ebay-Artikel Nr. 400576098311

Die sollen 5A treiben. Der max. Strom ist einstellbar!
Ohne Kühlkörper wird das aber nichts.
Meiner ging ohne Kühler bis ca.2,3-2,7A, danach ging (laut Oszilloskop) 
irgendwas in die Sättigung und der Bremmel wurde mal schön heiß.

Ab 20W brauchen die Teile eine höhere Spannung! Das geht dann ab 30W so 
um die 32-34V. Da gehts dann schon etwas speziell los.

Gruß Michael

Gruß Michael

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Passt der Beschreibungstext wirklich?

Siehe Bild.

Ich überlege gerade, wie ich daraus mit einem MCP23S17, einem 74HC4052, 
einem HC-05, einem LiPo-Akku, einem MCP73831 und einem NRF24L01+ eine 
universelle Fernbedienung für Bluetooth, RS485 und 
Beitrag "NRF24L01+ als Hausbus" mache. ;)

PS: http://misc.ws/2013/11/08/touch-screen-shield-for-arduino-uno/

: Bearbeitet durch User
von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine letzten zwei Käufe:

12V To 5V 3.3V Step-down Buck á €1,03 / piece:
http://www.aliexpress.com/snapshot/6014760158.html


2 Channel Bidirectional Logic Level Converter á €1,11 / piece:
http://www.aliexpress.com/snapshot/6014193911.html

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Edelstahltaster mit Beleuchtung

Ich habe bei "Gangbang" noch nie bestellt. Gibt's da einen Käuferschutz?

Blau, €2,24: http://www.aliexpress.com/item//1342364328.html
 Rot, €2,24: http://www.aliexpress.com/item//1342364142.html

: Bearbeitet durch User
von jochen_b (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser step-down Wandler mit aufgeschraubten Volt- und Amperemeter sieht 
auf den ersten Blick ja ganz verlockend aus, ABER:
zwei der vier Stück, die ich gekauft habe
- sind mehr oder weniger sofort abgeraucht, nachdem ich mich mit der 
Eingangsspannung (aus einem Labornetzteil wohl gemerkt stammend) den 25 
Volt genähert habe. Gemäß Beschreibung sollte sie bis 32V erlaubt sein.
- Anzeige von Volt und Amperemeter sind recht exakt, ABER nur im 
Leerlauf! Unter Last (2A) zeigt das Voltmeter einen geringen 
Spannungsabfall (von 10V auf 9,8V)an, ein angeschlossenes Multimeter 
jedoch zeigt dann nur noch 9,2 V an (getestet mit zwei verschiedenen 
V-Metern).
- das Rauschen auf der Ausgangsspannung beträgt 150 mV S/S (gemessen mit 
dig. Oszi). Ob das hoch, niedrig oder ok ist, hängt wohl von der 
vorgesehenen Verwendung ab.
- der mechanische Aufbau ist mangelhaft/fehlerhaft, die V/A-Platine 
biegt sich durch, weil die Bauteile der V/A-Meterplatine den 
Ausgangselko der Reglerplatine berühren. Da ist zwar an der Stelle 'nem 
Stück "Tesa"-Film darüber geklebt, was aber nicht wirklich hilft.

Gesamturteil: echt China

Ich will hiermit keinen abhalten, sich mit den Dingern zu beschäftigen, 
ganz im Gegenteil. Ich wäre froh, würde mal jemand den Schaltplan der 
Reglerplatine veröffentlichen. Dann könnte ich die beiden abgerauchten 
vielleicht zu neuem Leben erwecken, und sie fit für 32V Eingangsspannung 
machen ;-)
Ganz zum Schluss noch was zum Schmunzeln: Auf der V/A-Meter Platine sind 
zwei Buchsen. Nun machen die Chinesen sicher kein unnötiges Bauteil auf 
die Platine. Also beim Händler nachgefragt. Zurück kam ein undeutliches 
Bild mit chinesischer Beschriftung dieser beiden Buchsen. Na also, wie 
gesagt "echt China"

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, habe die ebay-Artikelnummer nicht angegeben. Hier ist sie: 
360762617209

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thorsten C.
> Auf die bessere thermische Verbindung statt_mit_Star-PCBs wies ich ja
> bereits hin.
Kann man das irgendwo sehen?

> Ich habe bei "Gangbang" noch nie bestellt. Gibt's da einen Käuferschutz?
Ich habe von denen vor Kurzem DMM bestellt. Hatte es in 3 Wochen im 
Kasten.
Zahlung wurde mit PayPal getätigt, da gibt es (glaube ich) auch einen 
Käuferschutz

Gruß Michael

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jochen_b schrieb:
> undeutliches
> Bild mit chinesischer Beschriftung dieser beiden Buchsen.

Meinst Du "Serial Interface" und "Reserved" (letztes Bild)?

ebay 360761944080 scheint das gleiche zu sein.

jochen_b schrieb:
> Ich will hiermit keinen abhalten

Bei dem Preis, werde ich wohl trotzdem zuschlagen, Aliexpress ist 
übrigens nicht billiger.

Michael D. schrieb:
> da gibt es (glaube ich) auch einen Käuferschutz

Ah, hatte Tomaten auf den Augen, dann ist ja gut. Danke.

Michael D. schrieb:
> Kann man das irgendwo sehen?

Wie meinst Du das?

Torsten C. schrieb:
> Die Summe der Wärmewiderstände ist geringer, wenn man die LEDs direkt
> auf den Kühlkörper klebt.

Ich denke, das ist unbestreitbar plausibel, da sonst ja zwei 
Wärmewiderstände quasi "in Reihe geschaltet" sind.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:

> Bei dem Preis, werde ich wohl trotzdem zuschlagen,

Hi Torsten,
dann poste mal deine Erfahrungen mit den Dingern hier.

Hat sonst jemand Erfahrungen damit, die er hier weiter geben kann? Der 
Preis und die specs sind, wie Torsten richtig schreibt, verlockend. Aber 
wie im Beitrag geschildert,meine Erfahrungen sind eben nicht so 
prickelnd.

von Mathias B. (bzzz)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, so kann man sich täuschen... Hab meine Referenzquelle mal mit 
Bananensteckern gefüttert und geschaut, wie die reinpassen:

a) Nicht komplett

b) Ungleichmäßig

Der eine stoppt bei halbseitigem Kontakt mit diesem gelben Blob, 
vermutlich n größerer SMD-Kondi. Der andere geht n Stückchen weiter 
runter und endet präzise mittig auf dem Rücken von nem 5-Pin-SMD-Käfer 
(?), allerdings ebenfalls so, dass kein elektrischer Kontakt besteht. 
Der Gehäusebohrung für die Ladebuchse nach zu urteilen ist die Platine 
in richtiger Höhe, wenn nicht schon n bisschen tiefer als sie sein soll. 
Würd man sie weiter runter drücken, bestünde Gefahr der Kontaktierung 
der Ladebuchse mit nem Kabel, das vom Akku kommt. Klar, kann man anders 
legen, aber einfach ohne das Gehäuse zu öffnen draufbolzen würd ich da 
nicht.

Stellen wir also fest: Die Chinesen haben das Gehäuse zu niedrig 
dimensioniert, oder sollten Buchsen verwenden, die nach unten hin 
geschlossen sind. Wie man am reingekommenen Dreck (Robinienstaub...) 
evtl. sehen kann, würde ich die geschlossene Variante bevorzugen ;)

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses kleine Ding: Ebay-Artikel Nr. 161184018684
ist heute hier angekommen. Bestellt am 15.1.2014 Also 3 Wochen Laufzeit.

Natürlich gleich aufgemacht und dabei das Gehäuse zerstört. Na egal.
Mit serieller Schnittstelle dran geht das sowieso nicht mehr in die 
winzige Schachtel.
Anleitung für eine serielle findet man hier:
http://my-embedded.blogspot.de/2013/12/mini-4g-router-rt5350f.html

Meiner hat allerdings 32MB Ram:
DRAM_TOTAL_WIDTH: 16 bits
TOTAL_MEMORY_SIZE: 32 MBytes


Der Kernel wurde Heiligabend kompiliert:
Created:      2013-12-24  10:58:24 UTC

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fer T. schrieb:
> Marek N. schrieb:
>> Hi,
>>
>> wisst, ihr wo es Widerstands-Arrays in DIL/DIP-Gehäusen gibt?
>> Ich stelle mich beim wohl zu bloed an beim Suchen und finde nur welche
>> von Bourns für 4 € /Stck.
>> Vielen Dank im Voraus
>>
>> Beste Grüße, Marek
>
> Sowas?
> 
http://www.aliexpress.com/item/A09-103-SIP-9-A-103G-103-10K-Ohm-8-Commoned-Resistor-Network-Array-9-PIN/822156040.html
>
> Bez.
>
> 
http://www.aliexpress.com/item/50-PCS-A09-331-SIP-9-A331G-331-330-Ohm-330R-8-Commoned-Resistor-Network-Array/688288057.html

Hi,

danke fürs raussuchen, aber das sind ja einreihige.
Ich suche aber Widerstände im IC-Gehäuse, also DIL16, links rein, rechts 
raus.

Beste Grüße, Marek

von Dennis S. (sixeck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu der 100W LED Sache...

Wer noch mehr Energie verbraten will kann auch die LED mit nem Peltztier 
kühlen und DIESES dann mit nem CPU Kühler. Das gehört dann zwar 
energetisch verprügelt, sollte aber anstatt 3m² Alukühlblech 
funktionieren :D

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Sumser schrieb:
> Zu der 100W LED Sache...
>
> Wer noch mehr Energie verbraten will kann auch die LED mit nem Peltztier
> kühlen und DIESES dann mit nem CPU Kühler. Das gehört dann zwar
> energetisch verprügelt, sollte aber anstatt 3m² Alukühlblech
> funktionieren :D

Hast du so was laufen und wenn ja, wie lange?
Ich habe nicht ganz solche Burner, aber zwei auf einem CPU Kühler mit 
Lüfter und das in einer Schreibtischlampe von IKEA. Ist so eine 
Schwenkarmlampe wie sie früher Verwendung fanden.
Will mir noch eine Arbeitslampe bauen, die ich entweder mit 12 Volt von 
der Starterbatterie oder über Steckernetzteil betreiben kann. Kühlung 
ist das Problem.

von Dennis S. (sixeck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne hab ich nicht, aber nachdem ich das hier geschrieben habe hätte ich 
irgendwie bock drauf, peltztiere hab ich da, 50W led in china bestellt

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Sumser schrieb:
> Ne hab ich nicht, aber nachdem ich das hier geschrieben habe hätte ich
> irgendwie bock drauf, peltztiere hab ich da, 50W led in china bestellt

Vom Verbrauch und der Lichtleistung kommt man da wieder an eine normale 
250W-halogen R7 dran. Nur das brummen des Lüfters kommt noch dazu und 
die Ansteuerung ist wesentlich aufwändiger.

von Fer T. (fer_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
> Hi,
>
> danke fürs raussuchen, aber das sind ja einreihige.
> Ich suche aber Widerstände im IC-Gehäuse, also DIL16, links rein, rechts
> raus.
>
> Beste Grüße, Marek

Ah ok.
Was gefunden? Sonst geh mal auf Ebay.com und such nach "DIP Resistor 
network", da findet man dann sowas:

Ebay-Artikel Nr. 160513763359

Ebay-Artikel Nr. 251313408363

Vor allem letzter Händler hat viele verschiedene im Angebot.

MfG

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver Stellenbaum
> Vom Verbrauch und der Lichtleistung kommt man da wieder an eine normale
> 250W-halogen R7 dran. Nur das brummen des Lüfters kommt noch dazu und
> die Ansteuerung ist wesentlich aufwändiger.
Na ja, ich habe hier, wie oben schon beschrieben, 3x 10Watt mit einem 
Lüfter, der kaum hörbar ist. Der PentiumII Kühlkörper macht das locker 
mit, wird gerade mal Handwarm.
Die Lichtausbeute sind gefühlte 300Watt, wenn ich die volle Spannung 
drauf gebe.
Der Stromverbrauch ist kein Vergleich zu einer 250-300Watt-Halogen 
Lampe.
Also lieber 3x10W mit 9-11V betreiben als 30 oder 50Watt in einem Modul 
mit 34V und einen Kühlkörper, der so groß wie ein Kühlschrank ist...
oder noch schlimmer, das besagte "Pelztier" ;-)

: Bearbeitet durch User
von Jochen Fresenius (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine 10W 12V warmweiße LeD mit einem Standard Fingerkühlkörper 
in meiner Schreibtischlampe. Das ist so eine mit Antennenarmen aus Aldi.
Einfach Gehäuse halb weggedremelt und den Kühlkörper reingklebt, LED auf 
Kühlkörper geklebt und den Trafo durch ein schaltnetzteil ausgetauscht. 
Macht sehr schönes Licht und von der Helligkeit bisschen heller als die 
20W Halogenbirne.
Kaltweiß ist für meinen Geschmack zu Blau bei den China LEDs, ich habe 
daher auch noch einen kleinen Scheinwerfer mit zwei wirklich neutral 
weißen Cree LEDs.
Die XML2 sind super und aufgrund der kleinen Vorwärtsspannung von um die 
3V kann man einfach eine Standard konstantstromquelle nehmen. Ich habe 
zwei parallel mit 4.5A bestromt, damit sind die sehr effizient und hell:
http://www.banggood.com/16MM-CREE-XML2-T6-7000K-1052lm-White-Light-Emitter(3_0~4_2V)-p-74692.html?p=S32820122914201301PY


Allerdings juckt es mich auch ein bisschen in den Fingern sone 100W LED 
zu bespielen, die Frage ist nur gibts auch ein passendes Netzteil vom 
Chinesen?

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Allerdings juckt es mich auch ein bisschen in den Fingern sone 100W LED
> zu bespielen, die Frage ist nur gibts auch ein passendes Netzteil vom
> Chinesen?

Ja, hier z.B.
Ebay-Artikel Nr. 181235204769

Mich juckt es auch schon seit geraumer Zeit. Was mich etwas davon 
abhält, ist das Ding zu kühlen. Die Lichtausbeute muß aber schon 
gewaltig sein, wenn man schon kaum in die 10W variante schauen kann...

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Torsten C.
>
>> Michael D. schrieb:
>> Kann man das irgendwo sehen?

> Wie meinst Du das?
Ich wollte mal sehen, wie du das umgesetzt hast.

> Torsten C. schrieb:
> Die Summe der Wärmewiderstände ist geringer, wenn man die LEDs direkt
> auf den Kühlkörper klebt.
Mit was für einem "Wärmeleit-Tape" hast du die LEDs aufgeklebt?
Ich suche ein solches Tape, entweder verwende ich die falschen 
Schlagworte, oder wie auch immer...
Da habe ich wohl etwas gefunden, bin mir aber nicht sicher, ob das dafür 
so geeignet ist:
 Ebay-Artikel Nr. 221277572108

zum aufkleben für CPU's ist es natürlich nicht gedacht! Ob es was für 
1-3W LEDs zum aufkleben geeignet ist, da wäre ich jetzt auf 
Erfahrungswerte angewiesen.

Gruß Michael

von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen Fresenius schrieb:
> Allerdings juckt es
> mich auch ein bisschen in den Fingern sone 100W LED zu bespielen, die
> Frage ist nur gibts auch ein passendes Netzteil vom Chinesen?


http://m.aliexpress.com/item/1620398556.html

Damit sollte es klappen wenn 12v oder mehr hast

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Ich suche ein solches Tape, entweder verwende ich die falschen
> Schlagworte, oder wie auch immer...

Es gibt Wärmeleitkleber (keine Paste!). Finde nur leider grad kein "non 
grease" auf die Schnelle.
Wenn man die LEDs auf den Sternchen noch mit Schrauben festzieht geht 
natürlich auch die normale Paste, so dünn wie möglich.

von Stefan D. (reverse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schraubenvariante kostet auch nicht so viel, Gewindeschneider für 
M3, Bohrer 2,5mm , Windeisen, Paste aus dem Computerladen (2€ etwa) und 
ein Pack M3 Schrauben. Akkuschrauber, Bohrer oder Dremel reicht, dazu 
noch etwas Alk beim Gewindeschneiden, damit es einfacher geht (Vodka, 
Spiritus, was auch immer).

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aaron Christophel schrieb:
> Torsten C. schrieb:
>> Touch-LCDs für €4,66 / piece:
>> http://www.aliexpress.com/snapshot/6009283205.html
> Hast du davon vielleicht auch einen ebay link, das ist ja echt mega
> günstig.
> Edit: Das Habe ich gefunden : Ebay-Artikel Nr. 181301538275
  static uint16_t identifier;
  identifier = LCD_readRegister(LCD_R_DRIVERCODE);
  if(identifier == 0x9325) {
    Serial.println(PSTR("Found ILI9325 LCD driver"));
  } else if(identifier == 0x9328) {
    Serial.println(PSTR("Found ILI9328 LCD driver"));
  } else if(identifier == 0x7575) {
    Serial.println(PSTR("Found HX8347G LCD driver"));
  } else {
    Serial.print(PSTR("Unknown LCD driver chip: "));
    Serial.println(identifier, HEX);
  }
Nur zur Info: Das LCD meldet sich als ILI9325 .

http://www.adafruit.com/datasheets/ILI9325.pdf

: Bearbeitet durch User
von Tim  . (cpldcpu)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim    schrieb:
> embedded schrieb:
>> Ebay-Artikel Nr. 231118158116
>>
>> Kostet ~8€ und auf dem läuft angeblich openWRT. Ist sozusagen die
>> "Jakobs Krönung" der super-billig WLAN Routern.
>>
>> https://forum.openwrt.org/viewtopic.php?id=37002
>>
>>
>> Ich opfere mich mal und bestelle einen von denen und werde berichten.
>> Vielleicht finden sich ja noch andere hier die gern an sowas basteln!
>
> Ich opfere mich auch mal. Der eingebaute Akku ist schick, damit könnte
> man gut einen Sensorknoten basteln.

Ist gerade eben angekommen. Meiner hat 4mb flash und 32mb dram. Bild 
anbei.

: Bearbeitet durch User
von Student (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Es gibt Wärmeleitkleber (keine Paste!). Finde nur leider grad kein "non

Suchbegriff wäre "thermal adhesive", falls das was hilft

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Student schrieb:
> Oliver Stellebaum schrieb:
>> Es gibt Wärmeleitkleber (keine Paste!). Finde nur leider grad kein "non
>
> Suchbegriff wäre "thermal adhesive", falls das was hilft

Ich habe einfachen Sekundenkleber genommen. Hält und selbst wenn das 
nicht der optimale Kleber ist, die Klebeschicht ist so dünn, dass da 
noch genug Wärme abgeleitet wird. Kostet nur einen Bruchteil des 
Spezialklebers. Und wer weiß, vielleicht ist es ja sogar das gleiche 
Zeug!

von Hans J. (step_up_mosfet)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. Fo schrieb:
> vielleicht ist es ja sogar das gleiche Zeug!

Nein, Sekundenkleber wird hart wie Glas, du hast dort die Gefahr dass 
die LED einfach mal vom Kühler abbricht.

Wenn du den Alu-Kühlkörper und die Rückseite der LED so anschleifst dass 
die Seiten rau und sauber sind kannst du sie untrennbar mit Silikon 
zusammenkleben.
Eine Trennung funktioniert dann nur noch indem du das Silikon durch 
Silikonöl/Benzin auflöst oder verbrennst.

(Ich hatte mal eine Seite einer Aluplatte auf diese Weise bearbeitet und 
wollte es dann wieder rückgängig machen. Das abziehen hat nicht 
funktioniert und die Schicht mit dem Cutter-Messer zu entfernen war sehr 
aufwendig, aber ich habe nur die oberflächlichen Bereiche entfernen 
können.
Beim Versuch es abzuschleifen gab das weiche Silikon immer nach so dass 
ich nichts davon abbekommen habe.)

Wenn die Seiten glatt sind oder noch ein leichter Schmutzfilm drauf ist 
lässt sich die Silikonschicht aber einfach abziehen.

von Simon R. (simon_r44)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> @ Oliver Stellbaum
>> Wieviel Licht ist denn jetzt grad zu erschwinglichen Preisen zu
>> bekommen?
> Was brauchst du denn?
> Ich habe z.B. diese hier (10W) für 5x Stck. 4,04€ inkl. Vers.:
> Ebay-Artikel Nr. 360671563846
>
> geordert, auf einen PII-CPU-Kühler geschraubt(3x10W 9-11V)mit einen
> minimalistischen Lüfter dazu und PWM gedimmt!
> Das Licht ist brachial! Für das Geld und die Qualität, bekomme ich das
> nicht in Deutschland.
> Diese Teile gibt es auch mit fertiger KSQ, als SNT. Wenn jemand schon
> Erfahrungen damit gemacht hat, könnte er es vielleicht hier mitteilen?
>
> Gruß Michael

Na sowas...
Schau mal was der Versand kostet. 36€!!!

von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Na sowas...
> Schau mal was der Versand kostet. 36€!!!

Das machen die Händler wen der Artikel nicht verfügbar ist. Letzte Woche 
habe ich für 4,04€ inkl Versand bestellt

von Hans J. (step_up_mosfet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 10W LEDs gibt es für 1 Euro pro Stück incl. Versand ... bekommt man 
aber auch noch billiger.

Weiß:
Ebay-Artikel Nr. 110989856635

Warmweiß:
Ebay-Artikel Nr. 121038804543

> Wenn jemand schon Erfahrungen damit gemacht hat,
> könnte er es vielleicht hier mitteilen?

Ich habe auch solche LEDs verbaut und wenn man sie auf CPU-Kühlkörper 
schraubt (mit Wärmeleitpaste) oder klebt (ist meiner Ansicht nach 
besser) bleiben sie auch schön kühl und halten eine Ewigkeit.

Stromquellen kann man sich einfach bauen, entweder lineare Regler oder 
Schaltregler.
Ich habe für meine Nachttischlampe nur die LED, einen Widerstand und ein 
12V Netzteil verwendet. (verbraucht 2.5 Watt und ist teilweise noch zu 
hell)


Die 100W LEDs klebe ich auch mit Silikon an, man muss sie aber wenige 
Millimeter hin und herschieben damit sich das Silikon zur Seite 
rausdrückt, bis man sicher ist dass die LED-Unterseite am Alukühler 
rumkratzt. (das merkt man dann schon)

Es darf sich auch kein Film auf dem Silikon bilden, also sollte man das 
Silikon auftragen und schnell beide Teile zusammendrücken und dann 
drücken und leicht bewegen bis der Boden mit dem Kühler Kontakt hat.

von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp mit den Silikon. Verwendest du dafür normales 0815 
Baumarkt Silikon?

von Thomas L. (ics1702)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tobi c. schrieb:
> Danke für den Tipp mit den Silikon. Verwendest du dafür normales 0815
> Baumarkt Silikon?

könnt ihr das nicht untereinander klären!

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find das mitm Silikon ein wenig gruselig. Meine Methode ist: Normale 
Wärmeleitpaste in die Mitte, und an zwei oder mehr Enden des Sterns ein 
Tröpfchen Sekundenkleber. Mittig festdrücken, damit möglichst viel WLP 
rauskommt und die Schicht eben auf die minimale Dicke schrumpft, und 
warten, bis der Sekundenkleber wirklich fest ist. Auf ner Aluplatte 
(altes externes Gehäuse) hatt ich so meine Not, genau diese Konstruktion 
Jahre später wieder abzukriegen.

Aber klar, echter Wärmeleitkleber wär ein meiner Gunst vorne, ist halt 
nur schwer in kleinen Mengen und zu nichtverrückten Preisen zu bekommen.

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fer T. schrieb:
> Marek N. schrieb:
>> Hi,
>>
>> danke fürs raussuchen, aber das sind ja einreihige.
>> Ich suche aber Widerstände im IC-Gehäuse, also DIL16, links rein, rechts
>> raus.
>>
>> Beste Grüße, Marek
>
> Ah ok.
> Was gefunden? Sonst geh mal auf Ebay.com und such nach "DIP Resistor
> network", da findet man dann sowas:
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 160513763359
>
> 
Ebay-Artikel Nr. 251313408363
>
> Vor allem letzter Händler hat viele verschiedene im Angebot.
>
> MfG

Supi, danke!
Die 180 Ohm passen auch halbwegs, hatte eigentlich 220 gerechnet.
Bei eBay.com ist das Angebot echt zahlreicher. Muss ich mir merken.

Beste Grüße, Marek

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 110989856635

Hast Du auch die passende KSQ dazu?

von Hans J. (step_up_mosfet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Hast Du auch die passende KSQ dazu?

Nein, da ich den Strom gerne variiere bringen mir die nichts.

Diese Stromquellen sind auch teurer als eine LED.
Ebay-Artikel Nr. 111159914274
Ebay-Artikel Nr. 370709900991

wenn man nur 300mA braucht:
Ebay-Artikel Nr. 161206024863

Es gibt den gleichen LED-Typ auch in anderer Verschaltung, hier gibt es 
9 Chips, davon sind 3 Chips hintereinander und 3 parallel geschaltet.

Die andere Variante ist mit 9 Chips die alle hintereinander geschaltet 
sind bestückt.

: Bearbeitet durch User
von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Hast Du auch die passende KSQ dazu?

http://www.aliexpress.com/item//756405488.html

Die MR16 led driver sind sehr preiswert. Davon gibt's auch noch viele 
andere Typen, auch mit PT4115 und PWM-Eingang.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Jelt schrieb:
> Nein, da ich den Strom gerne variiere bringen mir die nichts.

Ah, dimmst Du dann nicht (wie oft üblich) über PWM sondern über 0-Imax?

von Hans J. (step_up_mosfet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Ah, dimmst Du dann nicht (wie oft üblich) über PWM sondern über 0-Imax?

Ja, so habe ich absolut kein Flackern im Lichtstrom.

Ich weiß dass die Leute sagen dass sich die Lichtfarbe dabei verändert, 
aber das macht mir nichts und ist mir nur bei den warmweißen LEDs 
aufgefallen.

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Jelt schrieb:
> Oliver Stellebaum schrieb:
> Ah, dimmst Du dann nicht (wie oft üblich) über PWM sondern über 0-Imax?
>
> Ja, so habe ich absolut kein Flackern im Lichtstrom.
>
> Ich weiß dass die Leute sagen dass sich die Lichtfarbe dabei verändert,
> aber das macht mir nichts und ist mir nur bei den warmweißen LEDs
> aufgefallen.

Welches Glühobst tut das nicht?!

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, so habe ich absolut kein Flackern im Lichtstrom.
Ich steuere fast nur mit PWM und konnte bisher kein "Flackern" 
verzeichnen.
Wenn da mal was flackern sollte, gehe ich eben in den kHz-Bereich...

BtW.
Ich würde mir gerne für den Aussenbereich einen oder zwei Fluter ordern, 
hat jemand die Dinger im gebrauch und kann darüber berichten?
Hier der Link:
Ebay-Artikel Nr. 111152978849
für 10,84€ inkl. Versand
sind zwar 2€ teurer, werden aber eben von Hamburg aus verschickt und 
sind spätestens am Freitag im Kasten.

Gruß Michael

von Nico D. (nico_d21)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche ebenfalls so einen Strahler, allerdings als Arbeitsleuchte. Also 
mit einem Ständer, anstatt dass das Ding irgendwo rangeschraubt wird.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Aaron Christophel schrieb:
>> Torsten C. schrieb:
>>> Touch-LCDs für €4,66 / piece:
>>> http://www.aliexpress.com/snapshot/6009283205.html
>> Hast du davon vielleicht auch einen ebay link, das ist ja echt mega
>> günstig.
>> Edit: Das Habe ich gefunden : Ebay-Artikel Nr. 181301538275
> Nur zur Info: Das LCD meldet sich als ILI9325 .

Um in diesem Thread nicht OT zu werden: Hier geht es weiter:

Beitrag "A137 Touch TFT 320 x 240 unter 5€"

Zu den €4,66: Hier ist der "Haken":

Selbst mit extremen Gamma-Einstellungen (s. Anlage) kann man nicht 
einmal halbwegs auf eine vernünftige Farbwidergabe kommen.

Aber bei dem Preis ...

von Michael D. (mike0815)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Meine LED-Blades (50 Stck. 2,99€) sind heute im Kasten gewesen!
Der Chinamann war so nett und hat mir noch 8 Stck. dazu gepackt.
Natürlich mußte ich gleich 20Stck. 10x 2W Warmweiß u. 10x 2W Kaltweiß,
für je Satz 2€ inkl. Versand bestücken.
Das macht pro 2W LED mit Sternlöten plus Spassfaktor 26ct das Stück!
Die kompletten Module habe ich bisher nicht unter 1€ gesichtet.
Ich würde sagen, das sich das mal gelohnt hat!

Gruß Michael

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Selbst mit extremen Gamma-Einstellungen (s. Anlage) kann man nicht
> einmal halbwegs auf eine vernünftige Farbwidergabe kommen.
>
> Aber bei dem Preis ...

Gut, Blau ist ein wenig eigenartig, aber auch nicht viel schlimmer als 
bei vielen anderen dieser Displays.

von M. G. (looking)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael B. schrieb:
> Hallo! Heute ist mein Hame MPR-A1 clone angekommen. Lieferzeit 19 Tage
> nach Zahlung per Paypal. Bin soweit ziemlich zufrieden mit dem Teil,
> wenn man bedenkt, dass das Gerät nur 8€ kostet. Bin gerade dabei openWRT
> zu flashen, und konnte es nicht lassen, hier mal den Bootlog und ein
> paar Systeminfos zu posten ;)

Hab meinen auch bekommen, im Moment hab ich noch die Originalfirmware 
drauf.
Wenn man einen USB-Stick anschließt, kann man auch über die 
Weboberfläche auf die Dateien auf dem Stick zugreifen.

Mir würde ein kleiner Webserver vorschweben, der über die serielle 
Schnittstelle mit einem Arduino verbunden ist und dort I/Os steuern 
sowie A/D-Messwerte abholen kann. Meinst du, dass sowas mit Openwrt 
möglich wäre?

von Stefan D. (reverse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner ist auch angekommen,
habe den auch als Wireless USB Stick benutzt oder über ein Pad Musik vom 
angeschlossenen Stick gehört (steht alles in der Anleitung).
Ich nutz ihn tatsächlich dafür für was er gemacht worden ist :) .
Für OpenWRT bestell ich mir noch einen.

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin, ich suche feste Steckbrücken für Breadboards, wie diese hier:
140Tlg. 3,79€ inkl. Vers.
Ebay-Artikel Nr. 300913695775

Hat die noch jemand etwas günstiger entdeckt?

Breadboards mit 830 Kontakten, habe ich für einen annehmbaren Preis 
von2,74€ inkl. Vers. hier:
Ebay-Artikel Nr. 111278742676

...taugen die denn was?

Gruß Michael

von Tobi C. (tobiasch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> moin, ich suche feste Steckbrücken für Breadboards, wie diese hier:
> 140Tlg. 3,79€ inkl. Vers. Ebay-Artikel Nr. 300913695775Hat die noch
> jemand etwas günstiger entdeckt?Breadboards mit 830 Kontakten, habe ich
> für einen annehmbaren Preis von2,74€ inkl. Vers. hier: Ebay-Artikel Nr.
> 111278742676...taugen die denn was?Gruß Michael

Ich habe das Breadboard und würde es mir nicht nochmal kaufen. Die 
Kontakte sind bei mir wackelig und deswegen gibt es öfters 
Kontaktprobleme.

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das finde ich jetzt etwas ärgerlich. Gibt es da Qualitätsunterschiede? 
Ich nehme mal an, das die hier in Deutschland erhältlichen, auch nicht 
viel besser sind. Ich habe meine Exemplare damals beim Reichelt 
"BB-4T7-D-01" gekauft!
Dummmer Weise passt da die chinesische Stromversorgungsplatine nicht 
drauf, da die Stromschienen etwas breiter ausfallen.

Wenn bei den China-Breadboards Kontaktprobleme entstehen, hat man da die 
Möglichkeit, diese auseinander zu nehmen um das Problem zu beheben?

Gruß Michael

von Roland K. (rolandk1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
140 feste Steckbrücken für Breadboards für aktuell 3,85$ ~2,83€:

http://www.ebay.com/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=140pcs+Solderless+Breadboard+Jumper+Cable+Wire+Kit&_sop=15


830-er Breadboard: Stück: 3,13$ 5Stück (5pcs): 14,49$

http://www.ebay.com/sch/i.html?_sacat=0&_sop=15&_nkw=breadboard+830+5pcs&rt=nc&LH_BIN=1

Die Kontaktfedern drückt man versehentlich selbst auf, oder verklebt sie 
mit Kleberresten an den Bauteilfüßen (von der Rolle). Kauft man halt auf 
Vorrat. Oder kennt jemand welche mit super-tollen Federstahlkontakte 
statt Billig-Blech?
@ Michael: ja, sind zerlegbar, haben auf der Rückseite ein dickes 
Klebeband.


Wenn die ebay.com Suche das nicht ausspuckt: Sprache im Browser auf 
Englisch

: Bearbeitet durch User
von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland K.
Danke Roland !!!
Das war mal eine Ansage, hatte mich bisher auf "Weltweit" beschränkt.
Jetzt sieht das mal anders aus, prima Hinweis ;-)
Und gleich mal 2 Sätze Drahtbrücken für insgesamt 5,83€ plus die 5x 
Breadboards für 10,98€ inkl. Vers. geordert.

Wünsche noch eine frohe "Schnäppchenjagt"

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland K.
Ich habe festgestellt, das wenn man zu dicke Drähte in die Löcher 
stopft, diese dann eben ausleiern. Des Weiteren ist, wie du schon 
erwähnt hast, Klebereste, Staub oder sonstige Verschmutzung, der Grund 
für Kontaktprobleme.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:

> Und gleich mal 2 Sätze Drahtbrücken für insgesamt 5,83€ plus die 5x
> Breadboards für 10,98€ inkl. Vers. geordert.

Hi Michael,
kannst'e mal eben den link auf die Drahtbrücken posten?

Danke!

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist:
Ebay-Artikel Nr. 200904622203

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Hier ist:
> 
Ebay-Artikel Nr. 200904622203

Mal eine blöde Frage: Wieso nehmt ihr nicht Telefonkabel für solche 
Brücken?

von Michael P. (mpl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael D. Wo hast du die LEDs her?

von Klaus I. (klauspi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. Fo schrieb:
> Mal eine blöde Frage: Wieso nehmt ihr nicht Telefonkabel für solche
> Brücken?

Bei diesen kleinen unsortierten Sets wundert mich das auch immer wieder, 
ich denke das hat inzwischen fast jeder Händler für wenig EUR im 
Angebot. Ein China-Superschnäppchen ist das in meinen Augen nicht.

Ich habe mir ganz am Anfang dieses Set gekauft:
http://www.conelek.com/Elektronik-Laborbedarf-58/Drahtbruecken/Drahtbruecken--fuer-Steckplatinen-Set---350-Stueck-KS350.html

Ist deutlich teurer zuerst, aber sehr bequem und ich kaufe halt je nach 
Bedarf die Auffüllpackungen nach. Da würde die Zeit für Optimierungen 
vermutlich mehr kosten als das simple nachbestellen. Oder täusche ich 
mich da?

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub, in China feiert man das Neujahrsfest schon seit etwa einem 
Monat, obwohl es doch meines Wissens nach am 31.1.14 war?

Warum ich das denke?
Nun, mein Paket, Inhalt wurde am 12.1.14 via Aliexpress geordert, hängt 
nun seit dem 20.1.14 lt. DHL in China im Status "Die Sendung wird ins 
Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben. 
(Homepage / Online Sendungsverfolgung".

Ok, ich üb mich weiter in Geduld. Ist mein 1. Paket aus China. Nach 
insgesamt 60 Tagen könnte ich mein Geld wieder bekommen lt. Aliexpress, 
wenns dann immer noch nicht da ist.

: Bearbeitet durch User
von Tim  . (cpldcpu)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Der Trick besteht darin, einfach gar nicht auf die Paketverfolgung zu 
schauen. Es kommen 99% der Sachen an. Einige nach zwei Wochen, einige 
nach 10 Wochen. Meistens habe ich schon vergessen, dass ich etwas 
bestellt habe und freue mich über die Überraschung.

Wenn Du wirklich etwas aus China brauchst, solltest Du per DHL ordern. 
Das kostet dann aber auch.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo Tim, genauso isses. Vor allem, weil es ab der Grenze mit der Post 
weiter geht und da das Tracking aufhört (was er aber einem nicht 
sagt)...

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Michael D. (mike0815)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael P.
> @Michael D. Wo hast du die LEDs her?
Welche meinst du? Die 2Wattler oder die 10Wattler?
Für die 2Watt(die man fast nirgends bekommt, nur 1W u. 3W)
ist der Link hier:
Ebay-Artikel Nr. 231099266272
5 Stck. für 1€ inkl. Versand

Die 10Wattler gibt es hier:
Ebay-Artikel Nr. 360671563846
5 Stck. für 4,02€ inkl. Versand
machen übrigens ein sehr chices Licht! Und nein, leuchten nicht 
bläulich!

F. Fo schrieb:
> Mal eine blöde Frage: Wieso nehmt ihr nicht Telefonkabel für solche
> Brücken?
Ich habe das mal gemacht, war mir dann aber zu aufwändig.
Gut, man könnte sich Biegeschablonen anfertigen, für das korrekte 
Rastermaß...

Gruß Michael

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, die Alu-Sterne für die 2W-LEDs, gibt es hier für "Kleines"

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=141156121823&clk_rvr_id=586723382196

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael D. schrieb:
> Für die 2Watt(die man fast nirgends bekommt, nur 1W u. 3W)
> ist der Link hier:
> Ebay-Artikel Nr. 231099266272
> 5 Stck. für 1€ inkl. Versand

Mit welchem Strom nutzt du die? Oder andersrum gefragt, wie machen sie 
sich bei den minimal angegebenen 3,2V?

Hintergrund ist, dass ich noch einen ganzen Haufen alter 
Thinkpad-Netzteile mit 16V habe, da wären 5 in Reihe wunderbar dran zu 
betreiben.

Moritz

von Michael P. (mpl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moritz wenn du eh noch ne ksq basteln musst warum nicht auch nen step up 
wandler dazu legen?

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Moritz
> Mit welchem Strom nutzt du die? Oder andersrum gefragt, wie machen sie
> sich bei den minimal angegebenen 3,2V?
Nach dem ohmschen Gesetz, wären das 3,2V x 625mA = 2W
Ich bleibe da immer ein wenig drunter, d.h. so um die 500 bis 550mA.
Derselbe Strom fliest natürlich durch alle 3 in Serie(in meiner 
Schaltung).

Gruß Michael

von Brater (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl-Heinz: bei 17track.net gibt es irgendwo einen Link um auf die 
Seite von DHL zu gelangen; die übernehmen dann das Tracking in 
Deutschland.

@Tim: so geht es mir auch. Plötzlich wieder ein Luftpolsterumschlag im 
Briefkasten und ich denke mir: ach toll, das wollte ich schon immer mal 
haben :-D

Und ja, die Paketverfolgung bringt eigentlich nicht allzu viel. Quinte 
Essence für mich nach 2 Paketen: die meiste Zeit lagen die Pakete in 
Deutschland rum (Zoll etc.). Am schnellsten ging zweimal Fotozubehör 
(meist nur ein Aluring oder Plastikleinteil). Das war innerhalb von 2 
Wochen da. Ähnlich große Elektronik wäre länger unterwegs gewesen. 
Längste Wartezeit: 6 Wochen; normalerweise ca. 4 Wochen Wartezeit.

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael P. schrieb:
> Moritz wenn du eh noch ne ksq basteln musst warum nicht auch nen step up
> wandler dazu legen?

Wofür? Ich meine, was bringt der mir außer noch weitere Verluste 
hinzuzufügen? Und mein Ziel war ja eigentlich gerade, sie ohne KSQ zu 
betreiben, siehe unten.

Michael D. schrieb:
> Nach dem ohmschen Gesetz, wären das 3,2V x 625mA = 2W
> Ich bleibe da immer ein wenig drunter, d.h. so um die 500 bis 550mA.

Nur sind (Leucht-)Dioden leider wunderbar hässlich nicht-linear, womit 
die Spannung eigentlich keine brauchbare Angabe ist. Bei den (maximal 
angegebenen) 3,4V wären es auch gleich nur noch 588mA für 2W, was da 
aber tatsächlich an Strom fließen würde eine ganz andere Frage.

Daher wäre die Frage nun, bei welcher Strangspannung sich die in deinem 
Fall 550mA ergeben. Aber ich denke mit den 16V/5St=3,2V/St sieht das als 
Plan gar nicht so verkehrt aus.

: Bearbeitet durch User
von Jochen B. (jochen_b)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wundert mich nun aber sehr. Habe heute meine
"10W LED Flutlicht Fluter Strahler Licht Lampe Wasserdicht Kaltweiss
eBay-Artikelnummer: 261395561781"
erhalten. Schnelle Lieferung und funktionieren tut sie auch. Na also! 
ABER: da will man doch gleich wissen, was für ein LED-Treiber (KSQ) da 
verbaut wurde. Also schnell den Akkuschrauber gezückt und mal 
nachgeschaut. Und was da zum Vorschein kommt wundert mich doch sehr. Auf 
dem Aluminium Gehäuse prangt deutlich sichtbar das CE Zeichen (steht 
auch in den Begleitpapieren so). Erwartet man ja auch bei einem Gerät, 
das Spritzwasser geschützt explizit auch für den Außenbereich angeboten 
wird -oder? Und dann die Überraschung: der Schutzleiter baumelt, sauber 
mit einer Öse versehen, in der Luft!
Ach ja, auf dem super Sprizwasser geschützten Aluminium Metallgehäuse 
prangt auch noch ein "Made in China". Na bitte!

Da fragen wir mal den chinesischen Philosophen Wat Nu. Zurückgeben, 
selber Hand anlegen,...?

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Und was da zum Vorschein kommt wundert mich doch sehr. Auf
> dem Aluminium Gehäuse prangt deutlich sichtbar das CE Zeichen (steht
> auch in den Begleitpapieren so). Erwartet man ja auch bei einem Gerät,
> das Spritzwasser geschützt explizit auch für den Außenbereich angeboten
> wird -oder? Und dann die Überraschung: der Schutzleiter baumelt, sauber
> mit einer Öse versehen, in der Luft!

Naja, die KSQ ist laut Symbol Schutzklasse 2, somit braucht sie selber 
keinen grüngelben Anschluss. Und die verstärkte Isolierung zum 
Metallgehäuse der KSQ wird durch das weitere Gehäuse außenrum nicht 
aufgeboben, somit sehe ich da erstmal (als fachunkundiger Laie ;)) kein 
Problem.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin wird die Netzspannung in das metallische Gehäuse geführt und 
das ist nicht geerdet. Was dann da drin (im Gehäuse) passiert ist m.E. 
nebensächlich. Vielleicht äußert hier mal Jemand sein fundiertes 
Sachwissen und nicht nur Vermutungen - wäre recht hilfreich.

von Alex H. (hoal) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Immerhin wird die Netzspannung in das metallische Gehäuse geführt und
> das ist nicht geerdet. Was dann da drin (im Gehäuse) passiert ist m.E.
> nebensächlich.

Meinst du das ernst? Der 1. April kommt doch erst noch.

Durch einen Defekt kann die Netzspannung auf das Metallgehäuse kommen. 
Da es nicht geerdet ist, kann der FI-Schutzschalter nicht auslösen. 
Genau zu diesem Zweck muss der Erdleiter fest mit dem leitenden Gehäuse 
verbunden sein. Kommt jemand mit dem Gehäuse in Kontakt, gibt's 
Probleme.

> Vielleicht äußert hier mal Jemand sein fundiertes
> Sachwissen und nicht nur Vermutungen - wäre recht hilfreich.

Stimmt. Hilfreich wäre es auch, sich bei klaren Wissenslücken erst zu 
informieren, anstatt grundverkehrte Vermutungen anzustellen.

von Tuk (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Alex erzählt auch nur die halbe Wahrheit.... soviel zum fundierten 
Fachwissen.
Es gibt auch Stromkreise ohne Fi. Die Schutz Erde muss entsprechend 
niederohmig sein damit die Sicherung auslöst bzw die maximal 
zugelassende Berührungsspannung auftritt. Wenn die Phase an das Gehäuse 
kommt. Beim TN Netz muss die ein gemessen werden und muss entsprechend 
niederohmig sein. Ein FI vergleicht die Phasen Strom mit dem N Leiter 
Strom ab einer gewissen Differenz löst er aus. Dazu benötigt er soweit 
ich weiß keine Erde.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alex H. schrieb:
> Meinst du das ernst? Der 1. April kommt doch erst noch.

Doch, doch, doch, das meine ich ernst, im dem Fall sogar toternst. 
Schreibt doch Moritz im direkt davor stehenden Beitrag "die KSQ ist 
Schutzklasse 2 und braucht selber keinen grüngelben...". Und ich bleibe 
bei meiner Meinung dass es sch... egal ist was sich im Inneren eines 
metallischen Gehäuse abspielt - wenn Netzspannug zugeführt wird, dann 
muss m.E. das Gehäuse zwingend geerdet werden. In diesem Sinne 
verstehe ich auch den sehr sachlichen Beitrag von Alex (danke!).
Es bleibt die Frage was in so einem Fall zu tun ist. Ich bin ja nicht 
der einzige dem man diese Lampen geliefert hat und dass davon Gefahr aus 
gehen kann ist wohl auch klar. Ganz abgesehn von der Frage wie kommt das 
CE-Zeichen drauf und in den "Beipackzettel"

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, der sachliche Beitrag war von Tuk, von Alex stammt der andere

von Fer T. (fer_t)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem FI ist Blödsinn!
Die Norm gibt es schon da waren FIs evtl im Bad anzutreffen aber 
sonst...
Der Sinn ist das wenn Phase Kontakt mit dem Gehäuse bekommt der Strom 
über Erde abfließt und nicht bei Kontakt mit einem Menschen durch ihn 
durch.
(Mensch hat den größeren Widerstand als die Erdung)

Also entweder Fusch oder es ist innen noch isoliert was ich auf dem Bild 
nicht sehen konnte...

MfG

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fer T. schrieb:
> Also entweder Fusch oder es ist innen noch isoliert was ich auf dem Bild
> nicht sehen konnte...

Nee, ist innen nicht weiter isoliert. Mehr noch, die Kabeleinführung ist 
blankes Metall. Ist, glaube ich, bei näherem Hinsehen auf den beiden 
Bilder erkennbar. Schicke bei Bedarf gerne noch eine Nahaufnahme.

Jetzt aber zurück zur eigentlichen Frage. Ist das Ding potentiell 
gefährlich? Soweit ich weiß kann der 
Hersteller/Importeur/in-den-Handel-bringende das CE-Zeichen im eigenen 
Ermessen anbringen, muß aber die Konformitätskriterien dafür einhalten 
(es gibt also keine unabhängige Prüfinstanz).
Trägt das Ding nun zu-(un)recht das CE-Zeichen. Muß/sollte man, wenn 
potentiell gefährlich, das melden und wenn ja wo/bei wem?

cheers

von Tuk (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist das Kabel denn auf der anderen Seite an dem KSQ fest?
Vergossen oder nur mit 2 Klemmen??

Wenn es vergossen ist und die KSQ ist Schutzklasse 2 könnte es so in 
Ordnung sein. Da Schutzklasse 2 soviel ich weiß nicht geerdet werden 
darf..bzw. auf jedenfall nicht muss.

Das 2 Gehäuse ist dann ok. Wobei die sicherer Variante wäre die Erde 
anzuschließen..

von Stefan D. (reverse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein CE Zeichen ist eh nicht das " Verwaltungszeichen" das du erwartest, 
sondern irgendwas was der Chinese draufgeklatscht hat. Er klatscht dir 
jedes Zeichen was du willst drauf, auch Tüv Siegel oder wenn du scharf 
drauf bist sogar " ADAC geprüft" :))
Falls das Gehäuse metallisch ist, versuch ob du das nicht mit einer 
passenden Schraube am PE Erden kannst.

von Tuk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner Zugriff auf die DIN Datenbank hier und kann mal genau 
nachschlagen? Ich komm nur in unserer Bib ran..

Aber laut Wikipedia:

Wird ein Kabel mit Schutzleiter verwendet, darf dieser nicht an das 
Gehäuse angeschlossen werden und muss wie ein aktiver Leiter behandelt 
werden. (VDE 0100 Teil 410, 412.2.2.4)

Zum steht bei Schutzklasse 2. Wobei hier eine extra Isolierung außenrum 
zugelassen ist...


Jetzt verstehe ich den Satz aber so, dass eigentlich der PE nicht so 
rumbaumeln darf sondern sogar z.b mit Schrumpfschlauch überzogen sein 
müsste..

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tuk schrieb:
> Wird ein Kabel mit Schutzleiter verwendet, darf dieser nicht an das
> Gehäuse angeschlossen werden und muss wie ein aktiver Leiter behandelt
> werden. (VDE 0100 Teil 410, 412.2.2.4)

Ja, nur ist das Teil mit dem CE-Zeichen die KSQ, und nicht die ganze 
Lampe mitsamt gehäuse außenrum.

> Jetzt verstehe ich den Satz aber so, dass eigentlich der PE nicht so
> rumbaumeln darf sondern sogar z.b mit Schrumpfschlauch überzogen sein
> müsste..

Genau so hätte ich das auch verstanden – zumindest wenn das ganze Gerät 
an sich SK2 sein soll.

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Ganz abgesehn von der Frage wie kommt das
> CE-Zeichen drauf und in den "Beipackzettel"

Was steht denn in der Verordnung zu dem CE-Zeichen. Vermutlich haben die 
meisten hier ernste Schwierigkeiten den Originaltext überhaupt zu 
entziffern (CE = China Export).
Schraube die PE-Öse an eine blank gemachte Stelle vom Gehäuse und gut 
is.
Du wirst die Welt nicht verändern können.

von Jochen B. (jochen_b)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh je, da habe ich ja bei den China-Schnäppchen was losgetreten ;-)

Hier zur Klärung:
Tuk, die Netzkabeleinführung in die KSQ ist vergossen. Woran erkennt man 
ob sie Schutzklasse 2 genügt/genügen sollte? Jedenfalls besteht deren 
Gehäuse teilweise aus eloxiertem Al. -> Bild im Anhang

Stefan, es geht nicht darum was der Chinese alles draufklatschen kann 
sondern darf, wenn er was für den Gebrauch in der EU produziert. Na 
klar kann und werde ich 'ne Schraube reindrehen und erden, ABER sollte 
das nicht der Auslieferungszustand sein? Das Ding ist ja nicht als 
Bausatz verkauft worden.

Tuk, der Schutzleiter baumelt mit aufgequetschter Öse einfach so rum -> 
Bild im Anhang

Alle, denen diese Diskussion hier zu lang, fehl am Platz, auf den S... 
geht bitte ich um Nachsicht. Ich denke Schnäppchen hin oder her und 
trotz aller technischen Raffinesse (hier nun nicht gerade)  SAFTY FIRST!

P.S. Tuk bleib bitte dran und schau mal in eurer Bib nach. Danke!

von Tuk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das CE Zeichen ist zumindest richtig und bedeutet nicht China Export... 
Dafür sind die CE zuweit auseinander...

von Andreas G. (beastyk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

das erinnert mich irgendwie an Alf, da wo Willy den Fernseher repariert, 
der aus dem Libanon oder Libyen kommt. Alf fragt dann was dem Fernseher 
fehlt und Willy sagt, glaub ich, das da kein Strom ankommt. Worauf Alf 
den Stecker in die Steckdose steckt und Willy danach sehr rußig 
aussieht.
Lange rede, kurzer Weg, mach das Teil da bloß am Gehäuse fest, sonst 
gehts dir so wie dem Bioprof der seine Lampen am Metallregal festgemacht 
hat ohne das Metallregal mit nem Schutzleiter zu versehen (die Lampen 
waren wohl auch frei davon). Böse Geschichte!

Gruß
dat
Beast

PS.: Ich glaub ich höre gerade mit den Hama Lautsprechern in der Nähe 
des Monitors einen Musiksender ^ô.ô^

von Danny (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und prüfe auf jeden Fall die niederohmige Verbindung zwischen den PE 
Kontakten am Stecker und der Quetschhülse.

Teilweise war bei solchen Leitungen der PE am Stecker (selbst bei 
gegossenen) nicht angeschlossen...

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sicherheit will, muss in D kaufen. Wer billig will, sollte zumindest 
eine Brandschutzversicherung haben. Ich würde keinen einzigen 
Chinakracher an Netzspannung betreibe. So teuer sind deutsche 
Markengeräte nun auch wieder nicht. Die kommen zwar auch aus China, 
haben aber wenigstens die nötigen Prüfungen... solange man nicht den 
gleiche Schrott überteuert bei EBay kauft.

von F. F. (foldi)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Immerhin wird die Netzspannung in das metallische Gehäuse geführt und
> das ist nicht geerdet. Was dann da drin (im Gehäuse) passiert ist m.E.
> nebensächlich. Vielleicht äußert hier mal Jemand sein fundiertes
> Sachwissen und nicht nur Vermutungen - wäre recht hilfreich.

Ich kenne das Teil nicht, aber wenn ein Schutzleiter in dieser Form 
vorhanden ist, dann muss er angeschlossen werden. Wenn das Metall auch 
nur irgendwie erreicht werden kann, dann sowieso.
Es müsste quasi ein Gehäuse aus Kunststoff in dem Metallgehäuse sein und 
selbst die Durchführung muss 'aus einem Guss' des Kunststoffgehäuses 
durch das Metallgehäuse nach draußen geführt sein.

Hatte das Bild zunächst nicht gesehen.
Natürlich muss der Schutzleiter angeschlossen werden; sogar zweimal.

: Bearbeitet durch User
von Florian V. (florianv)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Das wundert mich nun aber sehr. Habe heute meine
> "10W LED Flutlicht Fluter Strahler Licht Lampe Wasserdicht Kaltweiss
> ....
> Da fragen wir mal den chinesischen Philosophen Wat Nu. Zurückgeben,
> selber Hand anlegen,...?

Jetzt mal ganz ehrlich: Wenn Du irgendein Gerät direkt auch China 
orderst, kannst Du überhaupt nichts auf irgendwelche aufgedruckten 
Prüfzeichen geben. DU als Importeur bist für die Einhaltung der Normen 
und Vorschriften zuständig und verantwortlich!

Deine Entdeckung des baumelnden Schutzleiters zeigt nur zu deutlich, 
dass das Gerät sicherlich nicht alle zuständigen Normen einhält.

Ist im Beipackzettel denn erwähnt WELCHE Normen das Gerät einhalten 
soll? Zu einem CE-Zertifikat gehört auch eine genaue Auflistung.

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian V. schrieb:
> Ist im Beipackzettel denn erwähnt WELCHE Normen das Gerät einhalten
> soll? Zu einem CE-Zertifikat gehört auch eine genaue Auflistung.

Ein "CE-Zertifikat" kenne ich bisher nicht. Ich kenne das so, daß ein 
Hersteller oder Importeur eine CE-Konformitätserklärung erstellt. In der 
müssen alle Normen aufgelistet werden.

Nur leider ist der Hersteller/Importeur bei den meisten Geräteklassen 
nicht verpflichtet diese Konformitätserklärung dem Endkunden 
auszuhändigen, auch nicht auf Nachfrage. Nur Zwischenhändlern und 
Behörden muss die Konformitätserklärung auf Nachfrage ausgehändigt 
werden.

Der arme Endkunde muss sich mit dem CE-Zeichen auf dem Gerät begnügen.

Manche Hersteller/Importeure sind dagegen so nett die 
Konformitätserklärung im Handbuch mit abzudrucken. Aber wie gesagt ist 
das soweit ich weiß nicht Pflicht.

Beim Direktimport aus China ist das aber alles müßig: da gibt es keine 
Konformitätserklärung, da der Hersteller in China die gar nicht abgeben 
kann. Das könnte er nur, wenn er einen Firmensitz in der EU hätte.

Die drucken das CE-Zeichen nur drauf, damit das sich später der 
Importeur sparen kann. Der Importeur muss die Tests selber machen oder 
vom Hersteller die genauen Testreports etc. anfordern. Auf der Basis 
kann er dann die Konformitätserklärung erstellen.

Beim Selbstimport von Einzelteilen ist das natürlich alles nicht 
realistisch. Das bedeutet in der Praxis meist daß keinerlei Tests 
gemacht wurden, man sich selbst etwas auskennen und die Geräte 
untersuchen sollte.
Wenn der Zoll es ernst meint, kann er daher die Geräte beim Versand 
direkt an Endkunden beschlagnahmen. Und genau das ist auch schon 
passiert.

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Das Ding ist ja nicht als Bausatz verkauft worden.
Das nicht, aber du als Importeur und In-Verkehr-Bringer scheinst dafür 
verantwortlich zu sein, dass an dich als Endkunde nur entsprechend 
geprüfte Geräte ausgeliefert werden.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> du als Importeur und In-Verkehr-Bringer scheinst dafür
> verantwortlich zu sein, dass an dich als Endkunde nur entsprechend
> geprüfte Geräte ausgeliefert werden

Leider geht die Diskussion im Augenblick in die falsche Richtung. In 
meinem ersten Beitrag vom 14. Feb. hatte ich die ebay-Artikelnummer 
(261395561781) angegeben. Der zugehörige Artikel ist immer noch 
aufrufbar, im Text dazu heißt es unmißverständlich "Artikelstandort: 
Hamburg, Deutschland".

Der schwarze Peter liegt also nicht bei mir!

Und jetzt nochmals die eigentlichen Fragen:
- ist das Ding (metallisches Gehäuse, lose rumbaumelder Schutzleiter), 
das bestimmungsgemäß mit der Netzspannung verbunden wird, CE-konform, 
darf es in der EU vertrieben werden?
- wenn nicht, an wen wendet man sich in dem Fall. Klar - braucht hier 
keiner zu posten - kann ich die Dinger (ichhabe gleich 4 davon), dem 
Händler zurück schicken. Besten Falls erstattet er mir den Kaufpreis und 
die Versandkosten (und verscheuert die Dinger weitehin an "unbedarfte" 
Käufer.

ABER: wenn die Dinger eine potentielle Gefahr (für Leib und Leben) 
darstellen, dann ist man (jedenfalls fühle ICH mich so) verpflichtet dem 
ein Ende zu bereiten.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Impressum steht Shenzen.

Jochen B. schrieb:
> Der schwarze Peter liegt also nicht bei mir!

Tut er nicht. Der Artikelstandort lügt. Das ist ungeprüfte, Importware 
mit gefälschten Zertifikaten. Ich rate Dir aber diese Diskussion hier 
nicht loszutreten. Pseudomoralapostel wie Sven F. oder vn nh steigen 
darauf nur liebend gerne ein und trichtern Dir dann ein, dass Du eh 
selbst schuld bist, und nicht das Recht dazu hast, dich darüber zu 
ärgern.

Jochen B. schrieb:
> - wenn nicht, an wen wendet man sich in dem Fall. Klar - braucht hier
> keiner zu posten - kann ich die Dinger (ichhabe gleich 4 davon), dem
> Händler zurück schicken. Besten Falls erstattet er mir den Kaufpreis und
> die Versandkosten (und verscheuert die Dinger weitehin an "unbedarfte"
> Käufer.

Ich habe Anzeige beim Zoll erstattet, der erste der beiden Händlern 
bietet inzwischen KEINE Ware mehr bei Ebay an. In der zweiten Sache hat 
der TÜV Rheinland Strafanzeige erstattet - das Verfahren läuft noch.

Ebay ignoriert den Sachverhalt, da sie - auch an gefälschter Ware - 
kräftig mitverdienen.

Insgesamt hat das ganze hier aber nichts verloren. Mache bitte (keinen) 
neuen Thread auf.

von Alibaba-käufer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chinakäufer,

bislang konnte ich davon ausgehen, dass, wenn eine Sendung per 
DHL-Tracking in Frankfurt eingetroffen war, ich diese 7-10 Tage später 
in Empfang nehmen konnte.

Seit Ende letzten Jahres brauchen die Sachen nun länger von Frankfurt zu 
mir, als von China nach Ffm.

Eine Sendung, am 30.12.2013 in FFm eingetroffen ist, konnte ich am 1. 
Februar in Empfang nehmen, auf zwei weitere, die Ende Januar eintrafen 
warte ich derzeit.

Ist das die generelle Erfahrung oder habe ich hier nur Pech?

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So mal ganz ins blaue Geraten: Der Zoll dürfte seine Mitarbeiter an 
Weihnachten nicht aufstocken, und wenn da eben mehr Pakete reinkommen, 
dann liegen sie auch länger.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alibaba-käufer schrieb:
> Ist das die generelle Erfahrung oder habe ich hier nur Pech?

Dito.

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zu "Du bist selber schuld": Dem schließe ich mich nicht an, wenn 
ausdrücklich ein Fertiggerät mit Zulassung und kein "Bausatz" verkauft 
wird.

Jochen B. schrieb:
> wenn die Dinger eine potentielle Gefahr (für Leib und Leben)
> darstellen, dann ist man (jedenfalls fühle ICH mich so) verpflichtet dem
> ein Ende zu bereiten.

Tja, dagegen kann man wohl leider nichts sagen. Hmmm.

Ich persönlich sehe diese China-Einkäufe als billige Möglichkeit um an 
Bauteile (siehe Thread-Titel) heran zu kommen. Wenn ich z.B. die Lampe 
also auseinander baue, um die Einzelteile zu verwenden oder daraus 
preiswert eine "richtige" Lampe bauen kann, ist mir das recht.

Bereite dem ruhig ein Ende, aber bitte so, dass andere noch an die 
billigen Bauteile kommen. ;-)

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Bereite dem ruhig ein Ende, aber bitte so, dass andere noch an die
> billigen Bauteile kommen. ;-)

Ich hab das mal im Wiki ergänzt :)

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Aaron C. (Firma: atcnetz.de) (atc1441)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Mama, und so sieht meine neue Puppe von innen aus!
>
> Das MP3-Auto, siehe Anlage.
>
> Leider kommt keine Musik raus und der "Wechseldatenträger" wird zwar als
> Laufwerksbuchstabe erkannt, aber es kommt nur "Wechseldatenträger
> einlegen". Ich hatte es mit 'ner 8GB-Karte und FAT32 probiert. Die LED
> blinkt lustig, aber mehr geht noch nicht.

habe seit heute auch meine Auto Mp3 Player :D

Ebay-Artikel Nr. 271293619418

lief auf anhieb mit einer 4gb micro sd karte als fat32 Formatiert.
SDHC Class 4


Habe per zufall noch ein zusatz feature entdeckt, wenn es denn eins ist, 
der mp3 player fungiert auch als USB-Soundkarte, also per usb 
anschließen und windows installiert alles von alleine.

Hatte ein youtube video laufen und hab mich gewundert was plötzlich für 
geräusche kommen.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen B. schrieb:
> Und dann die Überraschung: der Schutzleiter baumelt, sauber
> mit einer Öse versehen, in der Luft!

Kann es vielleicht sein, dass diese Öse mit einer der vier Eckschrauben 
vorher mit angeschraubt war und Du es gar nicht mitbekommen hast, dass 
Du durchs Aufschrauben gerade diese Verbindung gelöst hast?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Exakt deswegen gibt es eine Regelung, dass der Schutzleiter nicht mit 
einer Gehäuseschraube befestigt werden darf. Oder einer von aussen 
zugänglichen Schraube, die beim Suchen der Gehäuseschrauben 
unbeabsichtigt gelöst werden kann.

von Jochen B. (jochen_b)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> dass
> Du durchs Aufschrauben gerade diese Verbindung gelöst hast?

Frank,
danke für den Hinweis. Daran habe ich auh schon gedacht, ist aber nicht 
so. Man erkennt es daran, dass das Gehäüse IPxx - also Spritzwasser 
geschützt ist - und dieser Schutz wird durch einen "Dichtungsring" 
zwischen Gehäusedeckel und dem Gehäuse erreicht. Da passt keine 
Erdungsöse dazwischen.

Btw. Ich hatte beim TÜV-Süd (dem ehemaligen Dampfkessel-Prüfungs-Verein) 
angefragt, ob der sich zuständig fühlt. Natürlich nicht, sie seien nur 
für Fahrzeuge zuständig. Na ja, ich weiß schon wieso ich die Prüfung bei 
der Dekra machen lasse ...

Da das CE-Zeichen (nicht das für China Export) einer Initiative der EU 
entspringt, dachte ich, vielleicht dort einen Ansprechpartner zu finden. 
Auf all den EU-Web-Seiten bin ich aber nicht fündig geworden :-( Nur 
Eigenreklame und Eigenlob.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast jetzt 2 Möglichkeiten:

1) Du schraubst das Teil selbst hin
2) Du betreibst es ohne Schutzleiter

In jedem Falle

- wird das Dir bei Chinaware wahrscheinlich IMMER so passieren
- wirst Du, wenn Du das nicht willst, zu Ware fünfmal teurer im Baumarkt 
greifen müssen.

Der Thread hier ist für die Obergeizigen, die so geizig sind, dass sie 
lieber vier Wochen warten, als einen Euro mehr zu bezahlen. Das mach 
Spaß, es ist wie Weihnachten, es ist wie Ostereiersuchen und wenn es mal 
schief geht, tut es nicht allzusehr weh.

Aber wer Qualität will, ist hier definitiv fehl am Platze. Und jetzt 
hätte ich ganz gerne wieder ein paar nette Chinakracher, denn 
seitenweise über einen Schutzleiter zu sinnieren ist eigentlich nicht 
der Sinn dieses Threads.

von Hans J. (step_up_mosfet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Aber wer Qualität will, ist hier definitiv fehl am Platze.

Die LED Lampe die mein Vater im Baumarkt gekauft kommt auch aus Fernost, 
sie besitzt einen silbernen Kühlkörper ... eigentlich sieht es nur wie 
ein Alukühlkörper aus, in Wirklichkeit ist es Plaste welches selbst 
höllisch warm wird.
Also lange halten wird diese LED nicht.

Die LED die er in China gekauft hat besitzt einen Kühler aus Alu, eine 
ordentliche LED, lässt sich auseinander bauen und war sogar günstiger 
als die aus dem Baumarkt.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Martin Schwaikert schrieb:
> Aber wer Qualität will, ist hier definitiv fehl am Platze. Und jetzt

Im von Dir genannten "Baumarkt" aber auch.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver Stellebaum schrieb:
> Martin Schwaikert schrieb:
>> Aber wer Qualität will, ist hier definitiv fehl am Platze. Und jetzt
>
> Im von Dir genannten "Baumarkt" aber auch.

Aber da sind wenigstens CE und GS nicht gefälscht*.

*) Ausnahmen bestätigen die Regel.

von Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
soul eye schrieb:
> Exakt deswegen gibt es eine Regelung, dass der Schutzleiter nicht mit
> einer Gehäuseschraube befestigt werden darf.

Echt? Diese Regelung gibt es? Ich muss zugeben, dass ich in dieser 
Richtung keine Ahnung habe. Bei fest am Netz hängenden Geräten kann ich 
diese Regelung natürlich auch klar nachvollziehen.

Aber bei Geräten, deren Netzstecker ich sowieso abziehen würde, bevor 
ich sie aufschraube, da gilt sie auch?

von Thomas L. (ics1702)


Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
ich hoffe, es stört euch nicht, wenn ich mal wieder zum eigentlichen 
Thema zurück komme.

Ein USB Programmieradapter für PIC Controller für 6,77 Euro 
einschließlich Versand

PIC USB Automatic Programming Develop Microcontroller Programmer K150 
ICSP S9

Ebay-Artikel Nr. 390685188893

von Michael D. (mike0815)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich hoffe, es stört euch nicht, wenn ich mal wieder zum eigentlichen
> Thema zurück komme.
Endlich, ich dachte schon, das nimmt nie ein Ende...
Eigentlich hätte man für das "Lampentuning" einen eigenen Thread 
aufmachen können.
So ein Thema kann man ja kurz anschneiden, es nimmt aber irgendwie kein 
Ende.
Und alles wegen einer Schutzleiteröse, hmm...

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kanns eigentlich sein, dass unsre Freunde am gelben Fluss keine 
SATA-Genderchanger anbieten? Mich wundert das grade sehr, ich finde nur 
Ebay-Artikel Nr. 380789837275 o.ä., die wohl alle von Delock 
stammen. 4€ für n Spielzeug, das beim Eintreffen eh überflüssig sein 
wird und dann in der SATA-Schublade hausen wird, ist mir spontan 
zuviel... ;)

von Zenon R. (mombula1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vllt. als Kabel?
Ebay-Artikel Nr. 170421996939

von Mathias B. (bzzz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, kacke. Gestern in letzter Sekunde die Artikelnummer ausgetauscht, 
weil was günstigeres vorgeschlagen wurde (ich kenn ja die "hier is 
billiger!"-Vorschläge hier). Dabei is das n eSATA, ich suche SATA...so 
wie www.ebay.de/itm/301037442074 (hoffentlich passt dat jetz)
Jedenfalls...das Kabel ist SATA auf eSATA, sowas hab ich schon in 
Kurzform da. Ich bräuchte SATA auf SATA. Ich wollte was lustiges mit 
SFF-Kabeln ausprobieren, und dazu muss ich zwei verbinden...denn 
SFF-8087-Verbinder gibts ja gar nicht.

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-Heinz M. schrieb:
> Gerd E. schrieb:
>> Für das von Dave Jones getestete habe ich hier das günstigste Angebot
>> gefunden:
>>
> 
http://www.aliexpress.com/item/HD-2MP-USB-Handheld-Digital-Microscope-Webcam-Endoscope-Camera-Metal-Stand-Base-pcb-inspection-camera/927584028.html
>>
>> Ist aber über der Zollgrenze.
>
> Wieviel Aufpreis macht das aus?

Bernd O. schrieb:
> Einfuhrumsatzsteuer, also 19% auf alles (Warenwert und Versandkosten).

Es kam gestern an, ohne Aufpreis, als Einschreiben. Deklariert mit "USB 
magnifier 10 USD".

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-Heinz M. schrieb:
> Wenns dann da ist, verschenke ich hier mein
>
> http://www.discounto.de/Angebot/Traveler-USB-Mikroskop-139931/#.UtLFpLQsHfg
>
> gegen Portoerstattung.

Ist verschenkt.

von Alex L. (a_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

gerade aus Zufall gefunden. Widerstand Set 20 Werte je 20 Stk. sogar 
nicht ganz komisch zusammengestellte werte. Für 1,51€ inkl. Versand
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=360823786398

Grüße

von Xyz X. (Firma: xyz) (khmweb)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte am 12.1.14 dieses USB Mikroskop bestellt (s. Beiträge ab ca. S 
7.):

http://www.aliexpress.com/item/HD-2MP-USB-Handheld-Digital-Microscope-Webcam-Endoscope-Camera-Metal-Stand-Base-pcb-inspection-camera/927584028.html

Kam nun am 20.2.14 an. DHL zeigt immer noch, dass es noch in Frankfurt 
wär.

Das Gerät macht auf mich einen stabilen Eindruck. Es wird unter WIN7 
automat. installiert. Die auf einer kl. CD mitgelieferte Software funzt 
danach einwandfrei.

Hab mal kurz einen Snap gemacht (es wäre auch noch eine wesentlich 
höhere Vergößerung möglich!). Das erzeugte Original ist eine BMP-Datei 
mit über 5MB. Ich hab daraus ein von den Abmessungen her halb so großes 
JPG gemacht (und 70% Komprimierung). Sonst hab ich keinerlei 
Optimierungen / Anpassungen vorgenommen.

: Bearbeitet durch User
von Dave N. (Firma: Geknechteter Pennäler) (schueler-bubi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex L. schrieb:
> gerade aus Zufall gefunden

Dann ist mir dieses Angebot des selben Verkäufers nicht verständlich:
Ebay-Artikel Nr. 191021727800

von Moritz A. (moritz_a)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl-Heinz M. schrieb:
> Hab mal kurz einen Snap gemacht (es wäre auch noch eine wesentlich
> höhere Vergößerung möglich!).

Gerade die würde mich mal interessieren.

Wie sieht es mit Latenz im Videobetrieb aus?

Grüße
Moritz

von Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kurzer Erfahrungsbericht:
¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯
Ich bekam eine Info von der Post (Ausschnitt rechts im Bild) und habe 
mir hier die E-Mail-Adresse des Zollamtes heraus gesucht:

http://www.zoll.de/DE/Service/Auskuenfte/Zolldienststellen/dienststellenverzeichnis_numerisch.html

Dann habe ich ohne zusätzlichen Zahlungsbeleg (ich hätte sonst auf die 
Kreditkartenabrechnung warten müssen), die Unterlagen zusammen mit dem, 
was unter

My AliExpress > Order List > Order Detail > Financial

angezeigt wird (Ausschnitt im linken Teil im Bild) als PDF an den Zoll 
geschickt.

Am nächsten Tag kam die Antwort per E-Mail: "Die Sendung wird Ihnen 
durch die Post zugestellt. Eingangsabgaben sind nicht zu bezahlen."

Nur so als Tipp, ich hoffe, Bei Euch klappt das auch so gut.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.