Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure 2020


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATler schrieb:
> Kurzarbeit: nur 60 % arbeiten bei aber ca. 94% Gehalt im Tarif (Konzerne
> stocken auf!)
> Als Aktienprofi dürftest du auch noch 1+1 gerade mal zusammenzählen
> können.
>
> Also meine Kollegen lieben KA und können nicht genug davon bekommen.
> Anstatt T-Zug haben sie 8 Urlaubstage on top bekommen. Andere Konzerne
> zahlen T-Zug.. Eine Krise schaut für mich doch mal ganz anders aus.

So, das war es dann bei Bosch mit 94 % Gehalt bei 60 % Arbeitszeit auf 
meine Kosten als arbeitender Beitragszahler. Jetzt kommt die 
Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich. Du arbeitest nicht zufällig 
bei Bosch? Wie gefällt das deinen Kollegen?

Bei Bosch sinken Arbeitszeit und Gehalt

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/wegen-corona-bei-bosch-sinken-arbeitszeit-und-gehalt/26031916.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Wieder ein blabla Artikel ohne Inhalt. Wieder keine betriebsbedingten
> Kündigungen.

Mach dir mal keine Sorgen, die kommen noch. 30.000 Arbeitsplätze bei 
Daimler werden abgebaut, aber nur 700 haben bisher freiwillig das 
Abfindungsangebot unterschrieben. Was sagt uns das? Aber ich nehme an, 
in eurer Wahnwelt glaubt ihr immer noch an die Jobgarantie.

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Was sagt uns das?

Nichts ohne die Angabe über wie viele Jahre der Stellenabbau erfolgen 
soll. Manche machen das über 5 Jahre.

F. B. schrieb:
> 30.000 Arbeitsplätze bei Daimler werden abgebaut

30000 ist nur ein unbestätigtes Gerücht, wie immer bei seinen Posts, 
Lügen und Gerüchte.

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade gelesen: Daimler erwartet trotz Corona für 2020 einen 
Jahresgewinn.

von ATler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> ATler schrieb:
>> Kurzarbeit: nur 60 % arbeiten bei aber ca. 94% Gehalt im Tarif (Konzerne
>> stocken auf!)
>> Als Aktienprofi dürftest du auch noch 1+1 gerade mal zusammenzählen
>> können.
>>
>> Also meine Kollegen lieben KA und können nicht genug davon bekommen.
>> Anstatt T-Zug haben sie 8 Urlaubstage on top bekommen. Andere Konzerne
>> zahlen T-Zug.. Eine Krise schaut für mich doch mal ganz anders aus.
>
> So, das war es dann bei Bosch mit 94 % Gehalt bei 60 % Arbeitszeit auf
> meine Kosten als arbeitender Beitragszahler. Jetzt kommt die
> Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich. Du arbeitest nicht zufällig
> bei Bosch? Wie gefällt das deinen Kollegen?
>
> Bei Bosch sinken Arbeitszeit und Gehalt
>
> 
https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/wegen-corona-bei-bosch-sinken-arbeitszeit-und-gehalt/26031916.html

ne, bin nicht bei Bosch.
Du solltest dennoch aber auch mal richtig lesen lernen.
Dort ist die Rede von Tarifler, bin ich nicht.

Selbst wenn, wo ist das Problem, wenn man mal statt 40h nur 35h arbeitet 
als Tarifler? Heißt im Umkehrschluss mehr Freizeit. Wenn man sonst 
überragend bezahlt wird, kann man doch auch mal von August oder wann 
auch immer bis Ende des Jahres nur 35h arbeiten, wenn es keine 
Kündigungen gibt.

Aber selbst bei Kündigung, es gibt Kollegen, die würden sich auf den 
goldenen Handschlag freuen.

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
arti schrieb:
> Ich kann zwar sehr viel selber machen aber man muss auch wissen das die
> Belastung riesig ist.
> Ich habe nur eine Wohnung saniert/renoviert und dazu noch den 40h Job
> gemacht. Bedeutet gut und gern 70 Stunden die Woche.
> Geschätzt würde ich sagen für ein ganzes Haus braucht man so ca. ein
> Jahr.

Ja so hat es ein Kollege von mir gemacht. Neben dem 40h Job seinen 
Altbau saniert, hammerhart. Da er eine grundsolide Lehre und ein Studium 
gemacht hat konnte er sehr viel selbst machen - und zwar richtig 
(solide).

Ich ziehe meinen Hut vor denen die vielseitig praktisch arbeiten können. 
Ich kann das leider nicht. Dafür muss ich halt dann die "Profis" 
bezahlen. Frei nach dem Motto - alles selbst gekauft.

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ATler schrieb:
> Selbst wenn, wo ist das Problem, wenn man mal statt 40h nur 35h arbeitet
> als Tarifler? Heißt im Umkehrschluss mehr Freizeit. Wenn man sonst
> überragend bezahlt wird, kann man doch auch mal von August oder wann
> auch immer bis Ende des Jahres nur 35h arbeiten, wenn es keine
> Kündigungen gibt.

Genau so siehts aus. Volle Zustimmung. Mindestens 300%.

Wenn ich im Tarifbereich wäre und "nur" z.B. 80% des Lohns (Aufzahlung 
im IGM Bereich) für 100% Kurzarbeit bekäme wäre ich sofort weg, sehr 
gern, bitte bis zur Rente mit 67 (=sehr viele Jahre...).

Dann brauche ich was ehrenamtliches... bei soviel Zeit.

von Gehaltsvergleicher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> ATler schrieb:
>> Selbst wenn, wo ist das Problem, wenn man mal statt 40h nur 35h arbeitet
>> als Tarifler? Heißt im Umkehrschluss mehr Freizeit. Wenn man sonst
>> überragend bezahlt wird, kann man doch auch mal von August oder wann
>> auch immer bis Ende des Jahres nur 35h arbeiten, wenn es keine
>> Kündigungen gibt.
>
> Genau so siehts aus. Volle Zustimmung. Mindestens 300%.
>
> Wenn ich im Tarifbereich wäre und "nur" z.B. 80% des Lohns (Aufzahlung
> im IGM Bereich) für 100% Kurzarbeit bekäme wäre ich sofort weg, sehr
> gern, bitte bis zur Rente mit 67 (=sehr viele Jahre...).
>
> Dann brauche ich was ehrenamtliches... bei soviel Zeit.

Wie viel verdienst du denn momentan brutto im Jahr?

von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er kriegt 8.500 Euro brutto pro Monat.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Er kriegt 8.500 Euro brutto pro Monat.

So wenig?

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Gerade gelesen: Daimler erwartet trotz Corona für 2020 einen
> Jahresgewinn.

Na geht doch:

"Die rund 50.000 Tarifbeschäftigten beim Autozulieferer ZF 
Friedrichshafen sind bis Ende 2022 vor betriebsbedingten Kündigungen 
geschützt. Management, Gesamtbetriebsrat und die IG Metall einigten sich 
auf einen entsprechenden Tarifvertrag, wie das Unternehmen am Freitag 
mitteilte.

Die etwa 9000 Tarifbeschäftigten am Standort Schweinfurt bleiben trotz 
des neuen Tarifvertrags bis 2025 vor betriebsbedingten Kündigungen 
geschützt. Die im vergangenen Dezember für Schweinfurt ausgehandelte 
Vereinbarung für den Zeitraum bis 2025 gelte weiter, erklärte ein 
Sprecher."

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Er kriegt 8.500 Euro brutto pro Monat.

Ach so? Na dann. Das ist wirklich wenig.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Gerade gelesen: Daimler erwartet trotz Corona für 2020 einen
> Jahresgewinn.

Falsch. Daimler erwartet eine operativen Jahresgewinn. Und das auch nur, 
weil sie wegen Kurzarbeitergeld Personalkosten gespart haben. Vom 
operativen Gewinn müssen dann noch Kosten für Kredite usw. abgezogen 
werden.

Und was die betriebsbedinten Kündigungen und Jobgarantie betrifft:

Bei Daimler wurde für Freitag noch die Verständigung darüber erwartet, 
dass betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2029 ausgeschlossen sind – 
bei entsprechend umfangreichen Gegenleistungen der Arbeitnehmer.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/autozulieferer-kuerzen-arbeitszeiten-in-der-corona-krise-16875072.html

Tolle Jobgarantie. Wenn ihr auf die Hälfte eures Gehalts verzichtet, 
dürft ihr euren Job behalten. Aber nur vielleicht. Wenn sich die Krise 
verschlimmert, wird nochmal nachverhandelt.

von Erhards_erbe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Tolle Jobgarantie. Wenn ihr auf die Hälfte eures Gehalts verzichtet,
> dürft ihr euren Job behalten. Aber nur vielleicht. Wenn sich die Krise
> verschlimmert, wird nochmal nachverhandelt.

Wo im verlinkten Text befindet sich der Hinweis auf 50% Gehaltsverzicht?
Bleibe doch bitte bei den Fakten.
Danke.

von /bash (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> So, das war es dann bei Bosch mit 94 % Gehalt bei 60 % Arbeitszeit auf
> meine Kosten als arbeitender Beitragszahler.

Arbeite du erst mal deine eigenen Kosten aus deiner Arbeitslosikeit 
wieder rein, bevor du hier auf dicke Hose machst!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Die rund 50.000 Tarifbeschäftigten beim Autozulieferer ZF
> Friedrichshafen sind bis Ende 2022 vor betriebsbedingten Kündigungen
> geschützt.

Wow. Jobgarantie für 17 Monate abzüglich der Restlaufzeit der Kurzarbeit 
und abzüglich normaler Kündigungsfrist. Während der Kurzarbeit darf 
sowieso niemand entlassen werden. Da hat man euch wieder schön für dumm 
verkauft.

"Im Gegenzug verzichten die Beschäftigten auf eine Sonderzahlung von 400 
Euro, die eigentlich im Juli fällig wäre. Je nach Auftragslage müssen 
die ZF-Mitarbeiter zudem damit rechnen, dass sie weniger arbeiten und 
weniger verdienen."

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/autozulieferer-kuerzen-arbeitszeiten-in-der-corona-krise-16875072.html

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Weniger Arbeitszeit, weniger Gehalt, völlig selbstverständlich und KEINE 
Gehaltskürzung. Bei Bosch redet man von 10%. Zu ZF steht: WENN die 
Auftragslage erneut einbrechen sollte, DANN sind Arbeitszeitkürzungen 
von 20% möglich.

Ich würde selbst zu 25h pro Woche nicht nein sagen. Dann hätte ich dein 
Klitschengehalt und würde nur 3 Tage pro Woche arbeiten. Durch die 
Immobilien und Akten kommt genug rein.

F. B. schrieb:
> Bei Daimler wurde für Freitag noch die Verständigung darüber erwartet,
> dass betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2029 ausgeschlossen sind –
> bei entsprechend umfangreichen Gegenleistungen der Arbeitnehmer.

Sitzt du da in Besprechungen der Geschäftsführung dabei oder glaubst nur 
Blind jedes Wort der Klatschpresse, um es dann es direkt hier zu teilen, 
denn andere Hobbys hast du ja nicht?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
/bash schrieb:
> Arbeite du erst mal deine eigenen Kosten aus deiner Arbeitslosikeit
> wieder rein, bevor du hier auf dicke Hose machst!

Ist schon lange wieder reingearbeitet. Vermögen steht auf neuem 
Rekordhoch.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> Wenn ich im Tarifbereich wäre und "nur" z.B. 80% des Lohns (Aufzahlung
> im IGM Bereich) für 100% Kurzarbeit bekäme wäre ich sofort weg, sehr
> gern, bitte bis zur Rente mit 67 (=sehr viele Jahre...).

Das ist ja ein tolles Sparprogramm. Leute entlassen und 80 % des Gehalts 
weiter bezahlen.

von /bash (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> /bash schrieb:
>> Arbeite du erst mal deine eigenen Kosten aus deiner Arbeitslosikeit
>> wieder rein, bevor du hier auf dicke Hose machst!
>
> Ist schon lange wieder reingearbeitet. Vermögen steht auf neuem
> Rekordhoch.
Damit waren die Kosten gemeint die du für die anderen Beitragszahler 
verursacht hast.

Was war noch mal deine Stärke? IQ?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Ich würde selbst zu 25h pro Woche nicht nein sagen. Dann hätte ich dein
> Klitschengehalt und würde nur 3 Tage pro Woche arbeiten. Durch die
> Immobilien und Akten kommt genug rein.

Irrtum. Habe mehr als mancher IGMler. Wenn ich wollte, könnte ich 
aufgrund des variablen Gehaltsanteils auf über 85k kommen. Aber 15-20 % 
Gehaltserhöhung in diesem Jahr reichen mir erst einmal.

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
/bash schrieb:
> Was war noch mal deine Stärke? IQ?

Das weiss hier keiner, denn in über 3000 Beiträgen war von F.B. nicht 
ein einziger technischer dabei. Er trollt nur im Ausbildungsforum, unser 
angeblich hochbegabter Lebensversager und Obstdieb.

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Irrtum. Habe mehr als mancher IGMler. Wenn ich wollte, könnte ich
> aufgrund des variablen Gehaltsanteils auf über 85k kommen. Aber 15-20 %
> Gehaltserhöhung in diesem Jahr reichen mir erst einmal.

Genau, eine Klitsche holt dich aus der Arbeitslosigkeit und weil du 
damit eine so starke Verhandlungsposition hattest, zahlen sie dir direkt 
85k pro Jahr. Das glauben wir dir sofort. Weil du in der Vergangenheit 
die offensichtlichste Form von Ironie nicht begriffen hast: Ironie off

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Daimler geht die Angst um, dass eine Kündigungswelle droht. Die 
Beschäftigungsgarantie bis 2030 steht dem nicht entgegen.

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/zukunftssicherung-2030-warum-daimler-trotz-beschaeftigungssicherung-zehntausende-stellen-abbauen-kann/26036894.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Genau, eine Klitsche holt dich aus der Arbeitslosigkeit und weil du
> damit eine so starke Verhandlungsposition hattest, zahlen sie dir direkt
> 85k pro Jahr.

Erstens habe ich nicht gesagt, dass ich direkt zum Einstieg mein 
jetziges Gehalt bekommen habe. Zweitens bekomme ich keine 85k, aber sie 
wären möglich aufgrund des variablen Gehaltsanteils. Momentan liegt es 
irgendwo zwischen 77 und 80k. Da variabel, kann ich es nicht auf den 
Euro genau sagen. Und obendrauf kommen ja noch meine Kapitalerträge und 
Kursgewinne.

von Dirk K. (knobikocher)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
EhrlicheAusnahmeHier schrieb:
> Das weiss hier keiner, denn in über 3000 Beiträgen war von F.B. nicht
> ein einziger technischer dabei. Er trollt nur im Ausbildungsforum, unser
> angeblich hochbegabter Lebensversager und Obstdieb.

Leute spart euch die Zeit. F. B. ist psychisch krank (Depression). Das 
ist nicht als Witz gemeint (oder Verleumdung oder Beleidigung) sonder 
kann hier im Forum nachgelesen werden.

Durchbrecht den Kreis, nicht dass ihr auch noch krank werdet.

@F. B.: gute Besserung!

von IT G. (it-guy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Monat ist wieder sehr schön, dank T-Zug Sonderzahlung deutlich 
5-Stellig

von /bash (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
IT G. schrieb:
> Dieser Monat ist wieder sehr schön, dank T-Zug Sonderzahlung deutlich
> 5-Stellig

Mein Beileid, die 8 Tage sind deutlich mehr Wert.

von IT G. (it-guy)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Bin wegen Corona eh in Dauer HO. Ist wie Urlaub.

von Qwerty (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IT G. schrieb:
> Dieser Monat ist wieder sehr schön, dank T-Zug Sonderzahlung deutlich
> 5-Stellig

So wenig?

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Tja und für dich gab es die noch nie.
>
> Trotzdem hab ich jetzt ein sechsstelliges Vermögen und du nicht.

Und nur das mit deinen 85k und 'Nebeneinkünften'? Schäm dich! Lern 
erstmal  mit deinem Taschengeld umzugehen!

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Cyblord -. schrieb:
>>> Tja und für dich gab es die noch nie.
>>
>> Trotzdem hab ich jetzt ein sechsstelliges Vermögen und du nicht.
>
> Und nur das mit deinen 85k und 'Nebeneinkünften'? Schäm dich! Lern
> erstmal  mit deinem Taschengeld umzugehen!

Ja es ist lächerlich. Ein IGM Ing. kann locker 1-2k im Monat 
zurücklegen. Sind nach 10 Jahren 120-240k Vermögen. Ganz ohne zocken. 
Das käme dann noch obendrauf. Also sich als DER große Zocker ausgeben 
und dann wegen knapp sechsstellig den großen Hampelmann machen, ist echt 
peinlich.

von F. B. (finanzberater) (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hähä
ich hab einfach mein H4 und die Aufstocker Rente bis 99 Jahre 
hochgerechnet, dann hab ich gut Vermögen!
Schuftet ihr mal alle schön für mein H4 während ich eure Muttis bumse

von Justin C. (towika)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IT G. schrieb:
> Bin wegen Corona eh in Dauer HO. Ist wie Urlaub.

Kenne da auch einige, die das jetzt genießen und "nebenbei" 2 Kinder 
hüten, weil die Kitas sie wegen leichtem Schnupfen nach Hause schicken. 
Mittags wird dann groß gegrillt und das Leben genossen. Herrlich. Im 
Moment.

Aber was viele Homos noch nicht kommen sehen: Wenn sie zu Hause 
"arbeiten" und vielleicht 20% Effektivität liefern, sind sie eigentlich 
auch verzichtbar für den AG und man wird sich überlegen, ob man nach 
Corona nicht auch auf diese Lebenskünstler verzichten kann.

Es wird Pleiten und Stellenabbau geben, auch wenn Vater Staat im Moment 
noch die Hand schützend drüberhält und die Gießkanne voll ist. In 
anderen Ländern sieht die Sache anders aus, die Nachfrage wird erstmal 
einbrechen und damit auch die Notwendigkeit, jeden Mitarbeiter zu 
halten, falls es doch schnell wieder bergaufgehen wird.

Wäre ich im Homeoffice, würde ich den Sommer auch erstmal daheim 
genießen. Man muß nur aufpassen, daß man nicht ganz abkömmlich wird, 
sonst kommt nach dem Sommerloch ganz schnell die  Suche nach neuer 
Beschäftigung, allerdings nicht so entspannt, wenn viele das gleiche 
Schicksal trifft.

Ich hatte dieses Jahr krankheitsbedingt auch viele Auszeiten nehmen 
müssen und die Zeit mit Familie im Garten verbracht. Arbeiten hätte ich 
mir unter den Bedingungen nicht vorstellen können, und ich bin froh, daß 
ich wieder zu meinen Kunden darf, wo ich mich voll auf das Projekt 
konzentrieren kann. Frau und Kind haben zumindest bei mir wenig 
Verständnis, wenn ich mich bei herrlichem Sonneschein ins Büro verziehe, 
statt die wertvolle Zeit mit Ihnen zu verbringen...

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> Homos

wenn, dann Homofs, aber nicht Homos !!!   ;)

von Sustanon300 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bay Area:
Einstieg Software QA mit 80k
nach 1 Jahr QA Automatisierung 150k
nach 3 Jahren Lead QA bei Oracle 300k

und ihr zählt immer noch die Erbsen ^^

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> Wenn sie zu Hause
> "arbeiten" und vielleicht 20% Effektivität liefern ...

... dann liefern sie in der Firma auch nicht mehr. Dort wird vielleicht 
geschauspielert oder nur dann effektiv gearbeitet, wenn sie permanent 
überwacht werden.

Durch HO kann man diese Trickser besser ausfindig machen und deren 
Minderleistung wird dokumentiert. Sie können sich nicht mehr so leicht 
in der Masse verstecken.

Diese Chance wird von den Unternehmen genutzt und es wird zu notwenigen 
Konsequenzen führen.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> sind sie eigentlich
> auch verzichtbar für den AG und man wird sich überlegen, ob man nach
> Corona nicht auch auf diese Lebenskünstler verzichten kann.

genau das meine ich  :)

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> Es wird Pleiten und Stellenabbau geben,

das ist sicher

> auch wenn Vater Staat im Moment
> noch die Hand schützend drüber hält und die Gießkanne voll ist.

Die Kanne ist voll mit ungedeckten Darlehen - die Rechnung wird später 
präsentiert werden.

> die Nachfrage wird erstmal einbrechen

Ich glaube, daß der große Einbruch beim Privatkonsum bereits passe´ ist. 
Der Einzelhandelsumsatz ist kräftig gestiegen. Mit der üblichen 
zeitlichen Verzögerung wird auch die Nachfrage nach Investitionsgütern 
wieder anziehen. In China läuft´s seit Monaten wieder sehr gut. Das ist 
für die dt. Exportwirtschaft sehr wichtig. In Resteuropa zieht die 
Nachfrage auch an, insbesondere nachdem die 750 Mrd. € Fördermittel 
genehmigt wurden. Die Geldschwemme wird ihre geplante Wirkung zeigen. 
Auch in Amiland werden die Zeiten wieder besser werden. Spätestens nach 
der Wahl im November werden die Horrorstories verstummen (die 
Massenmedien werden von den Trumpgegnern beherrscht, in D auch).

Sollte es vor den Wahlen  knapp werden, dann wird eine zweite 
Pandemiewelle gestartet werden - zumindest in den Medien - das reicht. 
;)

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sustanon300 schrieb:
> Bay Area:
> Einstieg Software QA mit 80k
> nach 1 Jahr QA Automatisierung 150k
> nach 3 Jahren Lead QA bei Oracle 300k
>
> und ihr zählt immer noch die Erbsen ^^
>
Auf in die Neue Welt!    :)

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "QA" meinst du schon die Q-Sicherung, oder?

Den Status "Lead" werden die meisten in ihrer Berufslaufbahn nicht 
erreichen. Aber trotzdem, 300.000$ is nich schlecht. Das ist eine 
leistungsgerechte Bezahlung - anders als in der Bananenrepubik.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. (finanzberater) schrieb:
> Hähä
> ich hab einfach mein H4 und die Aufstocker Rente bis 99 Jahre
> hochgerechnet, dann hab ich gut Vermögen!
> Schuftet ihr mal alle schön für mein H4 während ich eure Muttis bumse

Aha! Also doch!

von Ex-Zone (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Elektrotechnik (MEng) + Management (MBA)
Alter : 33
Erfahrung : 8 Jahre
Fachgebiet: Automatisierungstechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Konzern
Region : Sachsen
Mitarbeiter : >10000
Erreichbark. : direkt an der Autobahn, für mich 45min
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Projektleiter Automatisierung
Führung : Nur fachlich
Tätigkeit : Projektleiter Automatisierung
Arbeitszeit : 39h
Überstunden: Gleitzeit
Urlaub : 30d
Gehalt : 89k fix + 5-10k variabel
Entwicklung : 2012 Einstieg mit 39k, 2018 71k, 2019 80k (siehe andere 
Themen)
Zusatzleist. : Handy, Altersvorsorge, Kantine

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Alter : 33
> Erfahrung : 8 Jahre
> Gehalt : 89k fix + 5-10k variabel

Man kann also im Osten auch gut verdienen!

Gratuliere!

von IT G. (it-guy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> Kenne da auch einige, die das jetzt genießen und "nebenbei" 2 Kinder
> hüten, weil die Kitas sie wegen leichtem Schnupfen nach Hause schicken.
> Mittags wird dann groß gegrillt und das Leben genossen. Herrlich. Im
> Moment.
>
> Aber was viele Homos noch nicht kommen sehen: Wenn sie zu Hause
> "arbeiten" und vielleicht 20% Effektivität liefern, sind sie eigentlich
> auch verzichtbar für den AG und man wird sich überlegen, ob man nach
> Corona nicht auch auf diese Lebenskünstler verzichten kann.

Naja im HO mach ich immer noch mehr als 80% der Belegschaft.
Was ich eigentlich meinte: Pendeln fällt weg sind schonmal 90 Minuten 
mehr Zeit am Tag
Mittag mit Frau und Kindern
Man kann auch mal ne Stunde was anderes machen

Nur abgammeln ist natürlich schlecht.

von Corona V. (coronavirus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IT G. schrieb:
> Bin wegen Corona eh in Dauer HO. Ist wie Urlaub.

Der Bruder meiner Freundin wohnt jetzt seit 3 Wochen bei uns, weil er 
sich nicht mehr in die Großstadt traut. Er hat tierische Angst sich mit 
Corona anzustecken. Jetzt sitzt er hier im Homeoffice, macht quasi gar 
nichts ausser ständig irgendwelche Baustellen anzufangen, Fliesen 
abzureßne etc. ...

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corona V. schrieb:
> Der Bruder meiner Freundin

Du meinst wie beim neulich gelöschten Thread sicherlich wieder den 
Bruder deiner Schwester, oder?

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Corona V. schrieb:
> Der Bruder meiner Freundin
>
> Du meinst wie beim neulich gelöschten Thread sicherlich wieder den
> Bruder deiner Schwester, oder?

Wenn die Schwester aber auch gleichzeitig seine Freundin wäre, ist das 
in Deutschland zu recht verboten.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Insolvenz-Welle: Das tückische 60-Tage-Phänomen offenbart die Krise der 
Autoindustrie

"Automobilhersteller haben die Kosten der Zulieferunternehmen jahrelang 
gedrückt, jetzt drohen Konsequenzen. Hersteller werden 
Zulieferunternehmen höhere Preise zahlen müssen, wenn die Vielfalt der 
einzelnen Unternehmen erhalten werden soll"

https://www.welt.de/wirtschaft/article212278749/Autozulieferer-Viele-stehen-wegen-Corona-vor-der-Insolvenz.html

Höhere Preise für Zulieferer bedeutet niedrigere Gewinne für die 
Hersteller und niedrigere Löhne für deren Angestellten.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Wenn die Schwester aber auch gleichzeitig seine Freundin wäre, ist das
> in Deutschland zu recht verboten.

Es gibt in D genügend abgelegene Gegenden in denen ein kreisförmiger 
Stammbaum eher die Normalität ist.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ja es ist lächerlich. Ein IGM Ing. kann locker 1-2k im Monat
> zurücklegen. Sind nach 10 Jahren 120-240k Vermögen.

1-2k im Monat trotz IGM-Gehalt? Solche Beträge konnte ich schon mit 
meinem letzten Klitschengehalt zurücklegen.


> Also sich als DER große Zocker ausgeben und dann wegen knapp
> sechsstellig den großen Hampelmann machen, ist echt
> peinlich.

Nix knapp. Bis zur Rente bin ich Multimillionär.

von Anthropologe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es gibt in D genügend abgelegene Gegenden in denen ein kreisförmiger
> Stammbaum eher die Normalität ist.

Oder in abgeschwächter Form, gerne die an C++ angelehnte 
Diamantvererbung in bestimmten Kreisen, ...

von David S. (Firma: Bankenaufsicht) (avmsterdam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Es gibt in D genügend abgelegene Gegenden in denen ein kreisförmiger
> Stammbaum eher die Normalität ist.

Die Schweiz?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> 1-2k im Monat trotz IGM-Gehalt? Solche Beträge konnte ich schon mit
> meinem letzten Klitschengehalt zurücklegen.

Wie denn bei 2,5k netto? Mehr ist in der Klitsche nicht drin. Und du 
hast sicher Stkl. 1.
Deine Märchen kannst du deiner Oma erzählen, aber nicht uns.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Justin C. schrieb:
> Es wird Pleiten und Stellenabbau geben, auch wenn Vater Staat im
> Moment noch die Hand schützend drüberhält und die Gießkanne voll ist.
>
> sonst kommt nach dem Sommerloch ganz schnell die  Suche nach neuer
> Beschäftigung, allerdings nicht so entspannt, wenn viele das gleiche
> Schicksal trifft.

Das begreift man hier sowieso nicht.

Ich bin aus heutiger Sicht sehr froh über meine Kündigung vor 2,5 
Jahren. Damals sah die Lage auf dem Arbeitsmarkt noch besser aus und ich 
konnte mein Gehalt extrem steigern, so dass ich heute trotz Klitschenjob 
auf IGM-Niveau bin. Wer dagegen demnächst entlassen wird, für den gibt 
es nur noch den Weg nach unten.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:

> Ich bin aus heutiger Sicht sehr froh über meine Kündigung vor 2,5
> Jahren. Damals sah die Lage auf dem Arbeitsmarkt noch besser aus und ich
> konnte mein Gehalt extrem steigern, so dass ich heute trotz Klitschenjob
> auf IGM-Niveau bin.

Abgesehen davon das ich dir deine Klitschengeschichte auf IGM Niveau 
nicht glaube. Aber geschenkt.

Warum nochmal ist dein Job jetzt sicherer als der von allen IGMlern?


> Wer dagegen demnächst entlassen wird, für den gibt
> es nur noch den Weg nach unten.

Kann dir in der Tat nicht passieren. Bei dir gibts nach unten ja keine 
Luft mehr.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wie denn bei 2,5k netto? Mehr ist in der Klitsche nicht drin.

Erstens kann man auch in der Klitsche ein Gehalt auf IGM-Niveau 
verdienen. Zweitens zahle ich weniger Miete, da ich nicht aus 
IGM-Geilheit in die Großstadt gezogen bin, um einen Job beim IGM-Konzern 
zu ergattern. Drittens kaufe ich mir nicht alle paar Jahre ein neues 
dickes Auto, um allen zu zeigen, wie viel Geld ich verdiene.

Ich schreibe jetzt bewusst nicht, "um zu zeigen, wie reich ich bin." 
Denn reich seid ihr ja nicht, da ihr euer Geld für dicke Autos und teure 
Miete ausgebt.

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Automobilhersteller haben die Kosten der Zulieferunternehmen jahrelang
> gedrückt

Falsch. Viele Zulieferer haben höhere Renditen als die Hersteller. 
Letztes und dieses Jahr sind sicherlich Ausnahmen, aber davor haben sich 
viele Zulieferer, größere wie kleinere, über viele Jahre mit 
zweistelligen Renditen gerühmt, während die meisten OEMs (außer Porsche 
und Ferrari) einstellig waren.

F. B. schrieb:
> so dass ich heute trotz Klitschenjob auf IGM-Niveau bin

Du hast ohne Erfolgsbeteiligung unter 80k, was keinesfalls IGM Niveau 
ist. Wobei ich dir nicht mal diese Zahl glaube.

F. B. schrieb:
> Wer dagegen demnächst entlassen wird, für den gibt es nur noch den Weg
> nach unten.

Dieses "demnächst" predigst du seit 2016. Wo gab es seit dem 
betriebsbedingte Kündigungen? Ich rede nicht von freiwilligen 
Vorruhestandsregelungen und Altersteilzeit. Du verwechselst das nämlich 
ständig.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Abgesehen davon das ich dir deine Klitschengeschichte auf IGM Niveau
> nicht glaube. Aber geschenkt.

Du kannst glauben, was du willst, wenn du dich dadurch besser fühlst.


> Warum nochmal ist dein Job jetzt sicherer als der von allen IGMlern?

Weil ich in der richtigen Branche bin, unsere Klitsche ein 
Krisengewinnler ist und keine Kunden aus der Autoindustrie hat.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> F. B. schrieb:
>> so dass ich heute trotz Klitschenjob auf IGM-Niveau bin
>
> Du hast ohne Erfolgsbeteiligung unter 80k, was keinesfalls IGM Niveau
> ist. Wobei ich dir nicht mal diese Zahl glaube.

Von Erfolgsbeteiligung war nie die Rede. Wenn ich wollte, könnte ich aus 
eigener Kraft auf über 85k kommen. Ist aber putzig, wie ihr euch immer 
einreden müsst, dass ihr als IGMler was ganz besonderes wärt.

https://metall-tarif.info/gehaltsrechner/


> F. B. schrieb:
>> Wer dagegen demnächst entlassen wird, für den gibt es nur noch den Weg
>> nach unten.
>
> Dieses "demnächst" predigst du seit 2016. Wo gab es seit dem
> betriebsbedingte Kündigungen?

Momentan geht es ja nicht wegen Kurzarbeit. Solange Kurzarbeit ist, darf 
nicht gekündigt werden.

von Corona V. (coronavirus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bald gibts eh Kriege (Gesundheitskriege, Hygienekriege aber auch 
Ressourcenkriege) dann könnt ihr alle eure 100k€ netto im Monat als 
schöne Erinnerung behalten.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Weil ich in der richtigen Branche bin, unsere Klitsche ein
> Krisengewinnler ist und keine Kunden aus der Autoindustrie hat.

Und in dieser Branche gibt es keine IGM Firmen? Und alle IGM Firmen 
haben nur Kunden aus der Autoindustrie?

von Dunk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corona V. schrieb:
> Bald gibts eh Kriege

Wann genau?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corona V. schrieb:
> Bald gibts eh Kriege (Gesundheitskriege, Hygienekriege aber auch
> Ressourcenkriege) dann könnt ihr alle eure 100k€ netto im Monat als
> schöne Erinnerung behalten.

Kriege gab es schon immer.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Erstens kann man auch in der Klitsche ein Gehalt auf IGM-Niveau
> verdienen.

Hat nur noch keiner gesehen.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Erstens kann man auch in der Klitsche ein Gehalt auf IGM-Niveau
>> verdienen.
>
> Hat nur noch keiner gesehen.

Vor allem wäre es dann ja keine Klitsche mehr, ein Widerspruch in sich. 
F. B. träumt sich hier schön etwas zusammen und denkt, damit bei den 
Großen mitspielen zu dürfen. Das ist aber nicht der Fall.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Vor allem wäre es dann ja keine Klitsche mehr, ein Widerspruch in sich.

Ich definiere Klitsche über die Mitarbeiterzahl.


> F. B. träumt sich hier schön etwas zusammen und denkt, damit bei den
> Großen mitspielen zu dürfen. Das ist aber nicht der Fall.

Ich träume mir gar nichts zusammen. Ich habe inzwischen ein höheres 
Gehalt als viele Daimler-Mitarbeiter.

Zwei Stunden weniger ohne Lohnausgleich - Autobauer spart massiv: 
Daimler kürzt Arbeitszeit und streicht den Bonus

https://www.focus.de/finanzen/boerse/zwei-stunden-weniger-ohne-lohnausgleich-daimler-kuerzt-arbeitszeit-und-streicht-den-bonus_id_12257042.html

Und ihr könnt sicher sein, das war nicht die letzte Sparmaßnahme und die 
letzte Gehaltskürzung bei Daimler.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ich definiere Klitsche über die Mitarbeiterzahl.

Das ist einerseits korrekt. Andererseits gibts auch Kitschen mit sehr 
vielen Mitarbeitern.
Allen gemeinsam ist das miese Gehalt.

Aber natürlich lassen wir uns gerne eines besseren belehren. Zeige uns 
die 10 Mann Klitsche die IGM Gehälter zahlt.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Überleben bleibt Daimler nur die Flucht in den Luxus

https://www.welt.de/wirtschaft/article212312023/Autobauer-Fokus-auf-Luxussegment-soll-Daimler-retten.html

Viele Baureihen fallen weg. Natürlich inklusive der daran hängenden 
Arbeitsplätze.

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ich träume mir gar nichts zusammen. Ich habe inzwischen ein höheres
> Gehalt als viele Daimler-Mitarbeiter.

Die Daimler MA liegen mit 5 Jahren BE mindestens bei 95k. Die 
Hochbegabten dort bei 105k bis 120k. Und die haben auch investiert. 
Zudem noch die Jungs die nur über Vitamin B drinnen sind, dessen Vater 
Arzt ist oder Abteilungsleiter mit 70k Bonus p.a. über viele Jahre. Da 
wirst du mit deinen Enten im Park nie hinkommen.

von Brühpolnische (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von David S. (Firma: Bankenaufsicht) (avmsterdam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Die Daimler MA liegen mit 5 Jahren BE mindestens bei 95k

In welcher Tarifstufe denn eigentlich? Soweit ich weiß, ist bei etwa 90k 
plus Boni für gewöhnliche Mitarbeiter ohne Führung und AT Schicht im 
Schacht, und die erreicht man durch 10+ Jahre Betriebszugehörigkeit und 
nicht eher.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. (finanzberater) schrieb:
> Hähä
> ich hab einfach mein H4 und die Aufstocker Rente bis 99 Jahre
> hochgerechnet, dann hab ich gut Vermögen!
> Schuftet ihr mal alle schön für mein H4 während ich eure Muttis bumse

Naja - derartige Nassauer müssen eben mit durchgefüttert werden. Die 
Kompostierung würde zu viel Aufsehen geben.
Aber hast du schon mal versucht, eine Frau mit IQ größer als der einer 
Stubenfliege zu bumsen, ohne dass die dich laut auslacht? Bleib lieber 
in deiner IQ-Klasse. Da hast du sicher mehr Erfolg.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Soweit ich weiß, ist bei etwa 90k plus Boni für gewöhnliche Mitarbeiter
> ohne Führung und AT Schicht im Schacht, und die erreicht man durch 10+
> Jahre Betriebszugehörigkeit und nicht eher.

Natürlich geht selbst im Tarif mehr als 90k €, und das auch schon vor 10 
Jahren Betriebszugehörigkeit. Du hast vermutlich vergessen, dass die 
Tariftabellen für eine 35h-Woche gelten, bei 40h gibt es entsprechend 
mehr.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und keiner will bemerkt haben, dass unser Financier alle in eine 
Diskussion "Und meiner ist doch lääänger" zwingt?
Das ist das Gegenteil von "Der Kenner schweigt und geniest"! 🥱
Seine Penetranz zu diesem Thema zeigt die Wirklichkeit seiner krank- und 
Trollhaften 'Ich Auch'-Träume. Der Rest hier muss aber ebenfalls den 
testogesteuerten Schwanzvergleich aufnehmen. Habt ihr das nötig? In 
dieser Zeit könntet ihr euer Einkommen nach eigenen Aussagen mindestens 
nochmals VERDOPPELN! Für diesen Tip möchte ich nicht entlohnt werden. 
Der sei gespendet...

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch keine betriebsbedingten Kündigungen, wieder nur Lügen von F.B., 
sondern etwas weniger Arbeitszeit in den produktionsnahen Bereichen. Die 
Entwicklung betrifft es gar nicht.

“Um angesichts der massiven Einbrüche durch die Corona-Krise Kosten zu 
senken, wird in der Verwaltung und in den sogenannten produktionsnahen 
Bereichen wie etwa Logistik von Oktober an in der Regel zwei Stunden pro 
Woche weniger gearbeitet - für ein Jahr und ohne Lohnausgleich, teilte 
der Konzern am Dienstag mit. Darauf hätten sich Konzernleitung und 
Betriebsrat geeinigt.”

von Qwerty (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber F.B.,

heute ist der Beginn deiner kühnsten und feuchten Träume.

Ich habe mich für dich gefreut und an dich gedacht, als ich heute die 
ersten Pressemitteilungen gelesen hatte.

Munter bleiben
dein Qwerty

von Corona V. (coronavirus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Worum gehts hier nochmal? Achja, um die Gehaltsentwickungen, die dank 
Corona in den Keller fallen!

von Qwerty (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der F.B. hat es seit Jahren geahnt.

Ahn mal, Junge.

von Hospitant (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Die Daimler MA liegen mit 5 Jahren BE mindestens bei 95k. Die
> Hochbegabten dort bei 105k bis 120k. Und die haben auch investiert.

Na sicher..
Das glaubst Du aber nichtmal selbst, oder?

Thomas U. schrieb:
> Und keiner will bemerkt haben, dass unser Financier alle in eine
> Diskussion "Und meiner ist doch lääänger" zwingt?
> Das ist das Gegenteil von "Der Kenner schweigt und geniest"! 🥱
> Seine Penetranz zu diesem Thema zeigt die Wirklichkeit seiner krank- >und 
Trollhaften 'Ich Auch'-Träume. Der Rest hier muss aber ebenfalls >den 
testogesteuerten Schwanzvergleich aufnehmen. Habt ihr das nötig? >In dieser Zeit 
könntet ihr euer Einkommen nach eigenen Aussagen >mindestens nochmals VERDOPPELN! 
Für diesen Tip möchte ich nicht >entlohnt werden. Der sei gespendet...

100 Punkte Thomas U.!
Diese Diskussion ist inzwischen nur noch lachhaft. Studierte Leute hier, 
man möchte es nicht glauben...

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@äf.be.:
Heute kam mein Lieblings-Brief. Trotz Krise mit T-Zug Bonus :) Herrlich 
:)

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> @äf.be.:
> Heute kam mein Lieblings-Brief. Trotz Krise mit T-Zug Bonus :) Herrlich
> :)

Du quälst F.B. wohl sehr gerne ;-)

von F. B. (finanzberater) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein H4 ist auch schon drauf.
Und heute morgen gleich beim Aldi 1 Euro im Einkaufwagen gefunden.
100% Rendite.
Macht mir das mal einer nach!

Da kann IGM nicht mithalten. Und deswegen seid ihr ja alle neidisch!

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. (finanzberater) schrieb:
> Mein H4 ist auch schon drauf.
> Und heute morgen gleich beim Aldi 1 Euro im Einkaufwagen gefunden.
> 100% Rendite.
> Macht mir das mal einer nach!

Wieso nur 100%? Hast du vorher einer Fünfziger reingesteckt oder haperts 
bei dir im Grundrechnen?

von F. B. (finanzberater) (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
ok, musste vorher dem Marktleiter einen blasen, damit ich an die Wagen 
darf, hab eigentlich Hausverbot wegen klauen...
Da ich sonst 50 Cent nehme für einen blowjob hab ich das mit 
reingerechnet

von Zoltan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einstellungsstopp bis 2025

https://www.merkur.de/leben/karriere/einstellungsstopp-diesem-grossen-konzern-brauchen-sich-2025-nicht-mehr-bewerben-zr-12752560.html

BMW in der größten Krise in der Geschichte! Fünf Jahre lang sollen keine 
Externen mehr eingestellt werden. So etwas gab es noch nie in der 
deutschen Geschichte.

von Jürgen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zoltan schrieb:
> Einstellungsstopp bis 2025
>
> 
https://www.merkur.de/leben/karriere/einstellungsstopp-diesem-grossen-konzern-brauchen-sich-2025-nicht-mehr-bewerben-zr-12752560.html
>
> BMW in der größten Krise in der Geschichte! Fünf Jahre lang sollen keine
> Externen mehr eingestellt werden. So etwas gab es noch nie in der
> deutschen Geschichte.

Artikel vom 10.07.2019, du Vogel!

Lauter Amateure hier, man man man...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Die Daimler MA liegen mit 5 Jahren BE mindestens bei 95k. Die
> Hochbegabten dort bei 105k bis 120k. Und die haben auch investiert.
> Zudem noch die Jungs die nur über Vitamin B drinnen sind, dessen Vater
> Arzt ist oder Abteilungsleiter mit 70k Bonus p.a. über viele Jahre. Da
> wirst du mit deinen Enten im Park nie hinkommen.

Bin ich doch schon. 95k bei Arbeitszeitreduktion um 5% ohne 
Lohnausgleich sind dann noch 90k. Da bin ich nur noch knapp drunter, die 
meisten Daimler Mitarbeiter mit weniger als 5 Jahre BE habe ich also 
schon überholt.

Bonus und tarifliche Sonderzahlung wurde ja auch noch gestrichen. Das 
ist mal ein Gehaltsrückgang von über 10k in nur wenigen Monaten. Und das 
ist selbstverständlich erst der Anfang, denn das war nicht die letzte 
Gehaltskürzung. Selbst der Betriebsrat sagt, es handelt sich hier nur um 
einen Einmaleffekt, der Daimler etwas Luft verschaffen soll.

Bei VW sieht es übrigens auch richtig mies aus.

Ausblick auf die VW-Quartalszahlen: Milliardenverlust und Tohuwabohu in 
Wolfsburg

https://www.automobilwoche.de/article/20200729/AGENTURMELDUNGEN/307299940/1276/ausblick-auf-die-vw-quartalszahlen-milliardenverlust-und-tohuwabohu-in-wolfsburg

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Zoltan schrieb:
> BMW in der größten Krise in der Geschichte! Fünf Jahre lang sollen keine
> Externen mehr eingestellt werden. So etwas gab es noch nie in der
> deutschen Geschichte.

Bei Daimler werden ATler rausgeschmissen.

"Auf der Ebene der außertariflichen Führungskräfte strebt 
Daimler-Vorstandschef Ola Källenius einen erheblichen Personalabbau an, 
der weitgehend durch Aufhebungsverträge vollzogen werden soll."

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/autokonzern-in-der-krise-daimler-kuerzt-die-arbeitszeit-16879992.html

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bei Daimler werden ATler rausgeschmissen.
>
> "Auf der Ebene der außertariflichen Führungskräfte strebt
> Daimler-Vorstandschef Ola Källenius einen erheblichen Personalabbau an,
> der weitgehend durch Aufhebungsverträge vollzogen werden soll."

Das ist ein Widerspruch. Aufhebungsveträge != Rausschmeißen. Eher 
goldener Handschlag für die gelungene Frührente ab 55.
Einige Mitarbeiter werde da schon sehnsüchtig drauf warten.

: Bearbeitet durch User
von Muh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F.B. ist schon ein Knallkopf. Um seine irrsinnigen Aussagen zu 
untermauern, postet er jedes mal einen Link von irgendeiner 
Fake-News-Webseite dazu, die das ganze natürlich glaubhafter macht...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das ist ein Widerspruch. Aufhebungsveträge != Rausschmeißen. Eher
> goldener Handschlag für die gelungene Frührente ab 55.
> Einige Mitarbeiter werde da schon sehnsüchtig drauf warten.

Im Gegensatz zu eurem Wunschdenken impliziert ein Aufhebungsvertrag 
keinen Anspruch auf Abfindung. Wenn, dann zahlt der Arbeitgeber 
freiwillig eine Abfindung, um sich einen Rechtsstreit zu ersparen, der 
ihn auch Geld kosten würde.

"Bei einer einvernehmlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch 
einen Aufhebungsvertrag gibt es keinen Anspruch auf Abfindung."

https://arbeitgeber.careerbuilder.de/blog/aufhebungsvertrag-abfindung-im-guten-von-mitarbeitern-trennen#:~:text=%E2%80%9EBei%20einer%20einvernehmlichen%20Beendigung%20des,es%20keinen%20Anspruch%20auf%20Abfindung.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Muh schrieb:
> F.B. ist schon ein Knallkopf. Um seine irrsinnigen Aussagen zu
> untermauern, postet er jedes mal einen Link von irgendeiner
> Fake-News-Webseite dazu, die das ganze natürlich glaubhafter macht...

Im Gegensatz zu den Lügen, die hier sonst verbreitet werden, belege ich 
meine Aussagen durch überprüfbare Quellen.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Im Gegensatz zu den Lügen, die hier sonst verbreitet werden, belege ich
> meine Aussagen durch überprüfbare Quellen.

Irgendwas läuft bei dir offenbar gehörig schief im Kopf, wenn du selber 
glaubst, was du schreibst.

von Qwerty (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey F.B.,

ich habe gerade meine EFT-Sparquote verdoppelt.

Alles Gute
Qwerty

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muh schrieb:
> F.B. ist schon ein Knallkopf. Um seine irrsinnigen Aussagen zu
> untermauern, postet er jedes mal einen Link von irgendeiner
> Fake-News-Webseite dazu, die das ganze natürlich glaubhafter macht...

Ich wage eine Ferndiagnose.
ICD-Code für diese Krankheit: F60

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Im Gegensatz zu eurem Wunschdenken impliziert ein Aufhebungsvertrag
> keinen Anspruch auf Abfindung.

Hat das denn jemand behauptet? Trotzdem wird in der Praxis ein 
Aufhebungsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen natürlich mit einer 
hohen Abfindung versüßt, ansonsten nimmt den nämlich niemand an.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Im Gegensatz zu eurem Wunschdenken impliziert ein Aufhebungsvertrag
> keinen Anspruch auf Abfindung.

Witzbold, warum sollte man den sonst unterschreiben? Natürlich muss der 
AG nichts anbieten, nur genau darum geht es beim Aufhebungsvertrag. Geld 
damit der AG freiwillig geht.
Wie unbedarft kann man sein um das nicht zu kapieren?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Witzbold, warum sollte man den sonst unterschreiben? Natürlich muss der
> AG nichts anbieten, nur genau darum geht es beim Aufhebungsvertrag. Geld
> damit der AG freiwillig geht.
> Wie unbedarft kann man sein um das nicht zu kapieren?

Natürlich. Ihr bekommt den Betrag angeboten, den der Arbeitgeber bei 
einer Kündigungsschutzklage in erster Instanz sowieso bezahlen müsste. 
In erster Instanz muss nämlich jede Seite ihre Kosten selbst tragen, 
egal wer gewinnt. Vielleicht noch eine Kleinigkeit obendrauf, da das 
Risiko besteht, dass nach dem Urteil des Richters eine höhere Abfindung 
bezahlt werden muss.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Natürlich. Ihr bekommt den Betrag angeboten, den der Arbeitgeber bei
> einer Kündigungsschutzklage in erster Instanz sowieso bezahlen müsste.

Du bist so schrecklich naiv und ahnungslos, dass es fast schon niedlich 
ist. 😁
Weiter kann man von der Realität kaum entfernt sein. Du hast noch nie in 
einem größeren
Konzern gearbeitet, oder?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Natürlich. Ihr bekommt den Betrag angeboten, den der Arbeitgeber bei
>> einer Kündigungsschutzklage in erster Instanz sowieso bezahlen müsste.
>
> Du bist so schrecklich naiv und ahnungslos, dass es fast schon niedlich
> ist. 😁

Ja in der Tat. Die Kosten für 1. Instanz vorm Arbeitsgericht ist beiden 
Seiten scheißegal. Als wenn es jemals darum gegangen wäre. Au backe!

> Weiter kann man von der Realität kaum entfernt sein. Du hast noch nie in
> einem größeren
> Konzern gearbeitet, oder?

Er kennt nur miese Klitschen. Das sieht jeder sofort der seine Beiträge 
liest.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An mein Gehalt wird F.B. sowieso nie herankommen.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> ICD-Code für diese Krankheit: F60

schizophren-paranoide antisoziale Persönlichkeitsstörung
--------------------------------------------------------
„Eine Persönlichkeitsstörung, die durch einen Rückzug von affektiven, 
sozialen und anderen Kontakten mit übermäßiger Vorliebe für Phantasie, 
einzelgängerisches Verhalten und in sich gekehrte Zurückhaltung 
gekennzeichnet ist."

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Du bist so schrecklich naiv und ahnungslos, dass es fast schon niedlich
> ist. 😁
> Weiter kann man von der Realität kaum entfernt sein. Du hast noch nie in
> einem größeren Konzern gearbeitet, oder?

Was du anscheinend noch nicht bemerkt hast: Die Zeiten des 
IGM-Disneylands sind vorbei. Wenn kein Geld mehr da ist, gibt es auch 
keine Abfindung.

Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht erwartet nach dem 
Corona-Sparpaket im Umfang von 450 Millionen Euro weitere Einschnitte 
bei dem Autokonzern.

https://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/sparpaket-daimler-betriebsratschef-erwartet-weitere-einsparungen/26058770.html

War doch klar. Wer was anderes erwartet hat, der ist einfach nur naiv.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Daimler legt Mitarbeitern umfangreiches Abfindungsangebot vor. Wie hoch 
kann die Abfindung ausfallen?

Beschäftigte, die jünger sind als 40 Jahre und drei Jahre bei Daimler 
beschäftigt sind, können mit mindestens 10.000 Euro rechnen. Wenn 
Beschäftigte vier Jahre und länger dabei sind, bekommen sie zusätzlich 
zwischen zwei und 18 Bruttomonatsgehältern. Die Abfindung steigt um 
mindestens 17.500 Euro, wenn die Beschäftigten das Angebot innerhalb von 
sechs Monaten annehmen.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/stuttgart/daimler-abfindungsprogramm-100.html

Tja, weit entfernt von den Phantasiezahlen, die hier genannt werden. 
Dazu noch brutto, d.h. bis zu 50% Steuern gehen noch ab. Bestenfalls 
50-56-jährige kommen brutto an die halbe Million ran.

https://www.steuern.de/abfindungsrechner.html

Beispielrechnung für 100k Jahresgehalt und 500k Abfindung:

1. Mit Ehegattensplittung und ohne Kirchensteuer: 279.557,5 € 
Nettoabfindung

2. Ohne Gehegattensplitting und mit 9% Kirchensteuer: 259.550,00 € 
Nettoabfindung

Und das Geld muss dann aufgebraucht werden, bevor es Hartz gibt. Einen 
neuen Job werdet ihr in den nächsten Jahren nämlich nicht mehr finden.

: Bearbeitet durch User
von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung: Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich führt zur reduziertem 
Arbeitslosengeld und reduzierter Abfindung!

https://www.bw24.de/stuttgart/daimler-ag-kurzarbeit-stellenabbau-ola-kaellenius-betriebsrat-gewinnbeteiligung-gewerkschaft-kritik-90016461.html

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Daimler legt Mitarbeitern umfangreiches Abfindungsangebot vor. Wie
> hoch
> kann die Abfindung ausfallen?

Was du nicht kapierst, es handelt sich um ANGEBOTE die Stelle für einen 
bestimmten Betrag zu räumen. Niemand muss das annehmen, es ist keine 
Kündigung.

Viele nehmen es aber an, meist weil sie sowieso gehen wollten.

Und, wie geschrieben, für Ältere Kollegen ist es die ersehnte Frührente.

> Tja, weit entfernt von den Phantasiezahlen, die hier genannt werden.

Wo wurden denn Phantasiezahlen genannt? Du hattest bisher einfach keine 
Ahnung von solchen Dingen und stehst jetzt staunend wie ein Kind vor 
solchen Meldungen.
JEDEM hier ist klar dass ein 25 jähriger Frischling kein 500k Angebot 
erhält.
Ich sehe auch nicht dass hier jemand so was behauptet hätte.
Nur dir war das bisher nicht klar. Es ist amüsant wie du langsam die 
Welt entdeckst.

von Eulenspiegel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Beispielrechnung für 100k Jahresgehalt und 500k Abfindung:
>
> 1. Mit Ehegattensplittung und ohne Kirchensteuer: 279.557,5 €
> Nettoabfindung
>
> 2. Ohne Gehegattensplitting und mit 9% Kirchensteuer: 259.550,00 €
> Nettoabfindung
>
> Und das Geld muss dann aufgebraucht werden, bevor es Hartz gibt. Einen
> neuen Job werdet ihr in den nächsten Jahren nämlich nicht mehr finden.

Wer so eine Abfindung bekommt, muss vorher auf einem halbwegs wertvollen 
Job gesessen haben; die 260k Netto sollten bei diesen Voraussetzungen 
und entsprechendem sonstigen Vermögensaufbau jeden in den Bereich 
hieven, mindestens irgendwo in Ostdeutschland für 60k ein Haus im 
abgeschlagenen Dorf zu kaufen und dort als Privatier wirtschaften zu 
können. Ansonsten wurde alles falsch gemacht.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:

...
...
>
> Und das Geld muss dann aufgebraucht werden, bevor es Hartz gibt. Einen
> neuen Job werdet ihr in den nächsten Jahren nämlich nicht mehr finden.

Du kennst die Procedur aus eigener Erfahrung?

von Dirk K. (knobikocher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> es handelt sich um ANGEBOTE die Stelle für einen
> bestimmten Betrag zu räumen. Niemand muss das annehmen, es ist keine
> Kündigung.
>
> Viele nehmen es aber an, meist weil sie sowieso gehen wollten.
>
> Und, wie geschrieben, für Ältere Kollegen ist es die ersehnte Frührente.

Genau, abhängig von der individuellen Situation wird zugeschlagen oder 
verzichtet. Eher ein Luxusproblem.

Heute kam die offizielle Meldung bei uns, dass wir August und September 
erst mal alle aus der Kurzarbeit ausscheren und Vollgas geben dürfen 
(gilt nicht für den Gesamtkonzern). Geht doch. Vorwärts Kameraden...

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Was du nicht kapierst, es handelt sich um ANGEBOTE die Stelle für einen
> bestimmten Betrag zu räumen. Niemand muss das annehmen, es ist keine
> Kündigung.

Was du nicht kapierst: Wer das Angebot nicht annimmt, der bekommt 
demnächst wahrscheinlich die betriebsbedingte Kündigung. Und mit jeder 
weiteren Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich sinkt das ALG 1 und 
die mögliche Abfindung.


Stephan Weil sendet dringenden Hilferuf nach Berlin. Autobranche in 
großer Gefahr.

"Ich befürchte, dass wir bis zum Herbst noch viele schlechte Nachrichten 
aus der Automobilindustrie hören werden – und zwar ganz unabhängig 
davon, ob es eine zweite große Infektionswelle geben wird. Wir haben es 
derzeit nicht nur mit einer üblichen Konjunkturkrise, sondern mit einer 
außergewöhnlichen – mindestens zwei Jahre andauernden – Wirtschaftskrise 
zu tun."

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/stephan-weil-zur-lage-der-autobranche-die-nachfrage-ist-auf-einem-erschreckend-niedrigen-niveau/26069696.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> Heute kam die offizielle Meldung bei uns, dass wir August und September
> erst mal alle aus der Kurzarbeit ausscheren und Vollgas geben dürfen
> (gilt nicht für den Gesamtkonzern). Geht doch. Vorwärts Kameraden...

Kurzarbeit beendet. Jetzt kann gekündigt werden.

von AffeMitWaffe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Was du nicht kapierst: Wer das Angebot nicht annimmt, der bekommt
> demnächst wahrscheinlich die betriebsbedingte Kündigung.

Was du nicht kapierst: Es wird einen Jahresgewinn geben. Damit kann 
nicht betriebsbedingt gekündigt werden. Die Klage würde Daimler 
verlieren. Es gibt aber auch gar keine Nachricht, dass es 
betriebsbedingte Kündigungen geben soll. Das sind nur deine kranken 
Fantasien.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Was du nicht kapierst: Wer das Angebot nicht annimmt, der bekommt
> demnächst wahrscheinlich die betriebsbedingte Kündigung.

Auch wieder so eine, von Ahnungslosigkeit getragene, Wahnvorstellung. 
Die Hürden für eine betriebsbedingte Kündigung sind sehr hoch. Das wird 
in den meisten Fällen nicht passieren. Wenn es so leicht wäre, würde man 
einfach direkt kündigen.
Firmen wie Daimler haben viele Möglichkeiten Stellen zu streichen, ohne 
Kündigungen.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> F. B. schrieb:
>> Was du nicht kapierst: Wer das Angebot nicht annimmt, der bekommt
>> demnächst wahrscheinlich die betriebsbedingte Kündigung.
>
> Auch wieder so eine, von Ahnungslosigkeit getragene, Wahnvorstellung.
> Die Hürden für eine betriebsbedingte Kündigung sind sehr hoch. Das wird
> in den meisten Fällen nicht passieren. Wenn es so leicht wäre, würde man
> einfach direkt kündigen.
> Firmen wie Daimler haben viele Möglichkeiten Stellen zu streichen, ohne
> Kündigungen.

Wieso ahnungslos und Wahn? Er will sich einfach überhöhen, indem er 
Panik verbreitet und sich bei einem 'Einkommen' von 75k mit einem 
Vermögen von vllt 100k als reich und über den Dingen stehend darstellt. 
Dass er damit eine Sparrate von nahe 0 zeigt, nicht mit Geld umgehen zu 
können ist ein ziemlich durchsichtiges Vorgehen. Und zu den Zeiten, zu 
denen dieser Knilch aktiv ist, sollten Menschen im gefestigten 
Berufsleben mit einem solchen Einkommen eigentlich einer bezahlten 
Aufgabe nachgehen und nicht der Allgemeinheit auf der Tasche liegen und 
noch asozial damit prahlen.

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Kurzarbeit beendet. Jetzt kann gekündigt werden.

Nein es kann nicht gekündigt werden, dazu haben wir Zusatzverträge.
Dazu müsste erst mal dieser gekündigt werden.

Die Kurzarbeit wurde beendet weil die Produktion volle Kanne läuft. 
Contischicht statt Dreischicht usw. Wir brauchen alles und jeden was 
Arme hat. Selbst die Befristeten werden voraussichtlich wieder 
verlängert.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> Wir brauchen alles und jeden was Arme hat. Selbst die Befristeten werden
> voraussichtlich wieder verlängert.

Bräuchtet ihr denn auch so jemanden wie F. B. (finanzberater) im 
Unternehmen?

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Alter Hase schrieb:
>> Wir brauchen alles und jeden was Arme hat. Selbst die Befristeten werden
>> voraussichtlich wieder verlängert.
>
> Bräuchtet ihr denn auch so jemanden wie F. B. (finanzberater) im
> Unternehmen?

Kann ich mir nicht vorstellen. Die Hürde "HR Filter" wäre wohl 
unüberwindbar.

Mathematisch neu formuliert: wir brauchen alle außer mindestens einem...

von Seppl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also dieser F.B. ist echt krank ...

Die ganzen News da die Panik machen sollen sind totaler Käse.

Ich freu mich über mein Bayern IGM mit tariflichem zusatzgeld und letzte 
EG. Gleitzeit, Home Office und gute Kollegen. So geht Erfolg. Warum 
sollte man sich da ein AT-Vertag antun und dann 24/7 erreichbar sein?

Kurzarbeit ist doch geil, 60% arbeiten und >90% verdienen - geil. IGM 
Konzern und das während einer Krise: ich wüsste nicht wo ich aktuell 
grad lieber wäre.

Und mal ehrlich Home Office ist ja mal richtig geil.

Egal was dieser Psycho F.B. Glaubt zu wissen: IGM ist der geilste shit.

Was will ich in Palo Alto mit 500.000$, wo ne Cola whs 20$ kostet und 
Miete 10.000$. Kann doch auch IGM 40h chiller-Vertrag haben und 50% vom 
netto sparen. Die Dividenden nicht mal eingerechnet... ja IGM ist gut!

Beitrag #6363026 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppl schrieb:
> Ich freu mich über mein Bayern IGM mit tariflichem zusatzgeld und letzte
> EG. Gleitzeit, Home Office und gute Kollegen. So geht Erfolg.

100% Zustimmung. Mit EG 12b und 40h liegst du auf jeden Fall schon über 
100k Bruttojahresgehalt.

Seppl schrieb:
> Kann doch auch IGM 40h chiller-Vertrag haben und 50% vom netto sparen.
> Die Dividenden nicht mal eingerechnet... ja IGM ist gut!

Auch ich spare über 50% vom Nettogehalt, und es bleibt trotzdem genug 
übrig für ein sehr gutes Leben. Besser geht es kaum, wozu also 
auswandern? Da verschwende ich gar keinen Gedanken dran.

von Genießer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Technische Informatik
Alter : 25
Erfahrung : 6 Monate
Fachgebiet: Embedded
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Gehobener Mittelstand
Region : München
Mitarbeiter : ca. 500
Erreichbark. : 25 Min. Straßenbahn
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Entwickler
Führung : keine
Tätigkeit : Software / Firmware-Entwicklung
Arbeitszeit : 40h
Überstunden: Sehr selten
Urlaub : 30d
Gehalt : 62,5k (an IGM angelehnt: ca. 4600€ x 13,25 + TZug)
Entwicklung : 58k -> 62,5k nach Probezeit
Zusatzleist. : Betriebsrat, AVWL/BAV, Gleitzeit, ÖPNV-Ticket, Kostenlose 
Getränke, Homeoffice fast beliebig

Hatte Glück und bin bei einem Corona-Profiteur gelandet. Bezahle aber 
auch saftige Münchner Miete (1290€ Warm). Ja, so viel brauche ich. Ich 
bin ein Genießer und Stress (WG, Pendeln, Laute Nachbarn im Assiviertel) 
mag ich gar nicht. Derzeit spare ich etwa 1200€ monatlich, da der Urlaub 
dieses Jahr flach fällt. Bei der nächsten Gelegenheit möchte ich 
versuchen in eine günstigere Stadt zu wechseln, am besten mit noch 
weniger Stress (35h Woche).

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genießer schrieb:
> Derzeit spare ich etwa 1200€ monatlich, da der Urlaub dieses Jahr flach
> fällt.

Urlaub gehört zum Genießen aber definitiv dazu!

von Genießer (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Genießer schrieb:
> Derzeit spare ich etwa 1200€ monatlich, da der Urlaub dieses Jahr flach
> fällt.
>
> Urlaub gehört zum Genießen aber definitiv dazu!

Unbedingt, aber das ist dieses Jahr schwierig. Da fahre ich lieber an 
den See.

von Thomas U. (charley10)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genießer schrieb:
> Senf D. schrieb:
>> Genießer schrieb:
>> Derzeit spare ich etwa 1200€ monatlich, da der Urlaub dieses Jahr flach
>> fällt.
>>
>> Urlaub gehört zum Genießen aber definitiv dazu!
>
> Unbedingt, aber das ist dieses Jahr schwierig. Da fahre ich lieber an
> den See.

Der aber derzeit leider meist auch sehr dicht über'bevölkert' ist. 
Kompromiss: Ein Urlausziel, das nicht mehrstündige Flugreise und damit 
dicht gepackte Intensivhaltung bedingt. Wir planen im Sept nach Italien 
in ein Ferienhaus weit weg von allem Trubel. Die notwendige Futtersuche 
wird der wohl einzige Kontakt mit vielen Mitmenschen werden. Auf den 
geplanten Wanderungen kann jeder seinen Abstand halten. Also Alles o.k.
Aber halt! Die Reise mit dem (!!!)Auto(!!!) muss vorm Gretl geheim 
bleiben! Einen gut bewachten und medial begleiteten Segeltourn an den 
Lago Magg bietet leider niemand an...

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas U. schrieb:
> ! Die Reise mit dem (!!!)Auto(!!!) muss vorm Gretl geheim
> bleiben! Einen gut bewachten und medial begleiteten Segeltourn an den
> Lago Magg bietet leider niemand an...

Hoffentlich wenigstens ein E-Auto. Aus vielen sicheren Quellen weiß ich, 
eine Fahrt nach Italien mit dem E-Auto ist gar kein Problem. Falls man 1 
Woche Zeit für die Fahrt einplanen kann.

von Sustanon300 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppl schrieb:
> Was will ich in Palo Alto mit 500.000$, wo ne Cola whs 20$ kostet und
> Miete 10.000$.

genau, bitte bleib dort wo du bist :)

von Holzmindener (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seppl schrieb:
> Was will ich in Palo Alto mit 500.000$, wo ne Cola whs 20$ kostet und
> Miete 10.000$

Ranzbude nehmen, Leitungswasser statt Cola trinken, nur bei Walmart 
einkaufen, Rest sparen und das 3 Jahre durchziehen. Dann mit 1 Million 
nach D zurück, Villa in Holzminden kaufen und den Ruhestand mit 35 
genießen.

von xoxo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holzmindener schrieb:
> Ranzbude nehmen, Leitungswasser statt Cola trinken, nur bei Walmart
> einkaufen, Rest sparen und das 3 Jahre durchziehen. Dann mit 1 Million
> nach D zurück, Villa in Holzminden kaufen und den Ruhestand mit 35
> genießen.

Leitungswasser in den USA wäre ich vorsichtig.... Frag mal die Mädels 
und Jungs in Flint was die davon halten.

von TheOneAndOnlyHolzmindener (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Holzmindener schrieb:
> Ranzbude nehmen, Leitungswasser statt Cola trinken, nur bei Walmart
> einkaufen, Rest sparen und das 3 Jahre durchziehen. Dann mit 1 Million
> nach D zurück, Villa in Holzminden kaufen und den Ruhestand mit 35
> genießen.

Du hast es nicht kapiert, obwohl es so oft erklärt wurde. Der Punkt ist 
in seinem Berufsleben durch niedrige laufende Kosten viel Geld übrig zu 
haben, dieses zu investieren und durch den Zinseszins in Frührente zu 
gehen. Die größten Posten sind Miete sowie Pkw und Energie. Dort kann 
man am meisten Sparen, ohne sich groß einzuschränken, DAMIT man 
anschließend in Italien, Griechenland, Portugal oder Spanien in einer 
Villa seine Frührente verbringen kann, NICHT in Holzminden. Wer will 
schon in Deutschland in Rente? Wetter scheiße und Mentalität der 
Menschen noch schlimmer (Beweisstück A: dieses Unterforum).

von อวัยวะเพศชายใหญ่ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was habt ihr eigentlich alle an Holzminden auszusetzen? Sieht dort doch 
ganz schön aus.

von Weich W. (hand_werker)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TheOneAndOnlyHolzmindener schrieb:
> DAMIT man
> anschließend in Italien, Griechenland, Portugal oder Spanien in einer
> Villa seine Frührente verbringen kann

Um dort dann gemeinsam mit deutschen Urlaubern am Strand zu liegen?

von bangkok_hilton (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Seppl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimme zu. Nur fehlt noch eines: ich lach mich kaputt über die ganzen 
Blender :D

Mit nem saftigen IGM Gehalt, kann sich jeder einen üppigen Lifestyle 
leisten und immer noch sparen. Abgesehen von der guten 
Gesundheitsversorgung wären da auch noch die AN freundlichen 
Arbeitsgesetze und die Mieter freundlichen Mietgesetze zu nennen.

In Konsum-Land USA einfach mal keine Miete zahlen oder den Chef das fuck 
you anbieten... oder besser noch: ernsthaft krank werden.

Und mal ehrlich, ja, die Deutschen und ihre Mentalität sind halt so wie 
deutsche sind... aber jeder der glaubt woanders wäre es besser, war Whs 
noch nie woanders.

Diese ganze laid back Mentalität, laisez faire oder manana ... sieht man 
wo das hinführt. Einfach mal Augen auf machen.

Selbst im gelobten Land USA muss man ranklotzen, whs noch mehr als 
hierzulande. Und dann mal den ganzen sozial Druck aushalten im Land des 
Konsums, wo man nur was ist, wenn man immer das neuste und schönste hat.

Aus der Sicht ist so ne deutsch Neid Kultur wo alles hinter 
geschlossenen Türen passiert doch iwie nicht so schlecht. Muss ja keiner 
was wissen von der Ferien Wohnung auf Malle und mit meim Ferrari geh ich 
nur mit den anderen Ferrari Fahrern auf die Rennstrecke. Will die 
Leistungsverweigerer eh nicht sehen, die will ich nicht mal in der Nähe 
wohnen haben.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Abschluss: Elektronik
Alter: 32 Jahre
Erfahrung: 8 Jahre
Betreff: IC Design
-------------------------------------------------- - -
Unternehmens-Details:
-------------------------------------------------- - -
Firma: Konzern
Region: München
Mitarbeiter: ca. 30000
Zugänglichkeit: 25 min. zug
-------------------------------------------------- - -
Angaben zur Position:
-------------------------------------------------- - -
Funktion: Entwicklungsingenieur
Führung: Keine. Funktionsleitung
Aktivität: SoC-Design
Arbeitszeit: 40h
Überstunden: akkumulierte 60 Stunden
Urlaub: 30d
Gehalt: Fest € 92K , Variable (Bonusziel=10%[~ €9K], Aktien jährliche 
Vesting= € 30K), Gesamt = € 131K
zusätzliches Einkommen möglich über Mitarbeiteraktienkaufprogramm - 15% 
garantierte Rendite auf 10% des Festgehalts . jährliche Summe ~ € 1.4K
Zusätzliche Dienstleistungen: Betriebsrat,  Gleitzeit,  kostenlos 
Getränke, Home Office fast jeder

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die großen Zulieferer haben ernste Probleme – mindestens ein Viertel der 
Kleinen wird bald pleitegehen

Wenn Liquiditätshilfen, Kurzarbeitergeld und Prämien auslaufen, wird es 
die Autoindustrie hart treffen, erwarten Experten.

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/mobility/autoindustrie-die-grossen-zulieferer-haben-ernste-probleme-mindestens-ein-viertel-der-kleinen-wird-bald-pleitegehen-sagt-autoexperte-dudenhoeffer/

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AffeMitWaffe schrieb:
> Was du nicht kapierst: Es wird einen Jahresgewinn geben. Damit kann
> nicht betriebsbedingt gekündigt werden.

Und wieder klammert ihr euch an jeden Strohhalm, weil ihr es immer noch 
nicht wahr haben wollt, dass für die deutsche Autoindustrie die Zeiten 
des IGM-Disneylands vorbei sind.

Daimler HOFFT auf Jahresgewinn. Trotzdem müsse die Gewinnschwelle auf 
lange Sicht sinken.

https://www.trtdeutsch.com/wirtschaft-europa/corona-krise-tiefrote-zahlen-setzen-daimler-unter-druck-2325377

Gewinnschwelle senken heißt, bei den Personalkosten sparen. Also 
entweder Entlassungen oder Gehaltskürzungen.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Gewinnschwelle senken heißt, bei den Personalkosten sparen. Also
> entweder Entlassungen oder Gehaltskürzungen.

Nur in deinen Träumen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Nur in deinen Träumen.

Bekommst du noch irgendwas mit?

Ohne Lohnausgleich: Daimler reduziert Arbeitszeit und streicht Prämie

https://www.n-tv.de/ticker/Daimler-reduziert-Arbeitszeit-und-streicht-Praemie-article21938039.html

Eine Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich ist ja nur eine verdeckte 
Entlassung. Anstatt dass 5 % der Mitarbeiter entlassen werden, arbeitet 
jetzt halt jeder 5 % weniger bei 5 % weniger Gehalt. Da dadurch die 
Kosten pro Arbeitsstunde nicht sinken, wird sich das auf Dauer aber auch 
nicht halten lassen. Und keine Tariferhöhung bei gleichzeitig steigender 
Inflation ist ebenfalls eine realer Einkommensverlust

Beitrag #6366902 wurde vom Autor gelöscht.
von Techniker91 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik
Alter : 30
Erfahrung : 5  Jahre
Fachgebiet: PCB Entwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:  Medizin
---------------------------------------------------
Firma : Mittelstand
Region : Karlsruhe
Mitarbeiter : ~
Erreichbark. : 25 Minuten / Home Office
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle: Entwicklung Elektronik
---------------------------------------------------
Funktion : Entwickler
Führung : Keine. Funktionsleitung
Tätigkeit : Schaltplan und Layouterstellung
Arbeitszeit : 40h
Überstunden: nicht nötig / können abgefeiert werden
Urlaub : 30 Tage
Gehalt : 51500

von Den O. (denon)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bekommst du noch irgendwas mit?
>
> Ohne Lohnausgleich: Daimler reduziert Arbeitszeit und streicht Prämie
>
> 
https://www.n-tv.de/ticker/Daimler-reduziert-Arbeitszeit-und-streicht-Praemie-article21938039.html
>
> Eine Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich ist ja nur eine verdeckte
> Entlassung. Anstatt dass 5 % der Mitarbeiter entlassen werden, arbeitet
> jetzt halt jeder 5 % weniger bei 5 % weniger Gehalt. Da dadurch die
> Kosten pro Arbeitsstunde nicht sinken, wird sich das auf Dauer aber auch
> nicht halten lassen. Und keine Tariferhöhung bei gleichzeitig steigender
> Inflation ist ebenfalls eine realer Einkommensverlust

In einer Produktion kann es sogar so sein das der Output trotz 
Reduzierung der Arbeitszeit der gleiche bleibt. Demnach macht man damit 
sogar mehr Gewinn.
Heißt es kostet 5% weniger Personal, erzeugt aber das gleiche.
Würde mich nicht wundern wenn es im Wasserkopf ähnlich aussieht.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aredmuc schrieb:
> Gehalt: Fest € 92K , Variable (Bonusziel=10%[~ €9K],
> Aktien jährliche Vesting= € 30K
> Gesamt = € 131K

Endlich mal was gutes aus Amerika  ;)

Angenommen, du möchtest von Freising nach Neubiberg umziehen, würden dir 
die 30k als Sonderumzugskosten erstattet werden?

131.000€  sehr gut!
Gratuliere!
     Jo S.

PS, ist die ein Herr Schätzl bekannt?

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die großen Zulieferer haben ernste Probleme

Ein enormer Auftragsschub
Auftragseingang von Mai bis Juni in der gesamten Automobilindustrie um 
66% angestiegen.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> aredmuc schrieb:
>> Gehalt: Fest € 92K , Variable (Bonusziel=10%[~ €9K],
>> Aktien jährliche Vesting= € 30K
>> Gesamt = € 131K
>
> Endlich mal was gutes aus Amerika  ;)
>
> Angenommen, du möchtest von Freising nach Neubiberg umziehen, würden dir
> die 30k als Sonderumzugskosten erstattet werden?
>
> 131.000€  sehr gut!
> Gratuliere!
>      Jo S.
>
> PS, ist die ein Herr Schätzl bekannt?

Danke für die Rückmeldung. Vor ein paar Jahren für meinen Partner aus 
Amerika gezogen. Hat eine enorme Lohnkürzung vorgenommen. Aber froh, 
dass ich mich über den Teich bewegt habe.

von Senf D. (senfdazugeber)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
aredmuc schrieb:
> Aber froh, dass ich mich über den Teich bewegt habe.

Wegen Trump und seinen Speichelleckern?

Beitrag #6367179 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aredmuc schrieb:
> aus
> Amerika gezogen. Hat eine enorme Lohnkürzung vorgenommen. Aber froh,
> dass ich mich über den Teich bewegt habe.

Wieviel verdient man in gleicher Position in USA (speziell Texas, 
Dallas)?

Die Vesting-Prämie bekommst du nur, weil du sie in USA auch hattest und 
die anderen Kollegen bekommen sie nicht?

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Freising nach Neubiberg

Die in Neubiberg bezahlen vermutlich keine Treueprämie.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minga schrieb im Beitrag #6367179:
> Wie viele Überstunden fallen im Schnitt pro Woche an?

Hat er doch schon geschrieben: 60h p.a.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Minga schrieb im Beitrag #6367179:
> aredmuc schrieb:
>> Abschluss: Elektronik
>> Alter: 32 Jahre
>> Erfahrung: 8 Jahre
>> Betreff: IC Design
>> -------------------------------------------------- - -
>> Unternehmens-Details:
>> -------------------------------------------------- - -
>> Firma: Konzern
>> Region: München
>> Mitarbeiter: ca. 30000
>> Zugänglichkeit: 25 min. zug
>> -------------------------------------------------- - -
>> Angaben zur Position:
>> -------------------------------------------------- - -
>> Funktion: Entwicklungsingenieur
>> Führung: Keine. Funktionsleitung
>> Aktivität: SoC-Design
>> Arbeitszeit: 40h
>> Überstunden: akkumulierte 60 Stunden
>> Urlaub: 30d
>> Gehalt: Fest € 92K , Variable (Bonusziel=10%[~ €9K], Aktien jährliche
>> Vesting= € 30K), Gesamt = € 131K
>> zusätzliches Einkommen möglich über Mitarbeiteraktienkaufprogramm - 15%
>> garantierte Rendite auf 10% des Festgehalts . jährliche Summe ~ € 1.4K
>> Zusätzliche Dienstleistungen: Betriebsrat,  Gleitzeit,  kostenlos
>> Getränke, Home Office fast jeder
>
> Schön, dass hier sich auch mal paar Leute von US Firmen verirren.
> Da ich nur deutsche Konzerne kenne, kannst du vielleicht bisschen zu
> folgenden Punkten etwas sagen?
>
> Wie stark ist der Betriebsrat bei euch?
> Gibt es konkrete Ideen zum Thema permanentes Home Office/Remote
> (ausgelöst durch Corona) oder ist das nur pro forma "ja gute Idee, mal
> schauen was draus wird"?
> Ist Wochenendarbeit bei euch regelmäßig angesagt?
> Wie viele Überstunden fallen im Schnitt pro Woche an?
> Vertrauensarbeitszeit?
> Cubicles/Großraumbüro oder Einzelbüros?
> Könnt ihr ein sabbatical machen?
> Könnt ihr intern über den Teich in die USA (zurück)wechseln?
> Gibt es sonst irgendwas, was sich deutlich von deutschen Firmen
> unterscheidet?
Es ist schön, dass sich hier ein paar Leute von US-Unternehmen 
verlaufen.
Da ich nur deutsche Unternehmen kenne, können Sie das vielleicht
bezieht sich etwas zu sagen?

Wie stark ist der Betriebsrat bei Ihnen?
Der Betriebsrat ist anwesend.
Gibt es konkrete Ideen zu permanentem Home Office / Remote?
(Realisierung durch Corona) oder ist das nur pro forma "ja, manchmal 
eine gute Idee
schau was es sein wird "?
Dauerhafte Arbeit von zu Hause aus könnte eine Idee für die ferne 
Zukunft sein.
Ist Wochenendarbeit bei Ihnen angesagt?
Wochenendarbeit ist eine individuelle Wahl. Wenn Sie auf Sie gedrückt 
werden, besteht immer die Möglichkeit, Nein zu sagen. Wenn Sie Ihren Job 
nicht mögen, können Sie jederzeit weitermachen. Dies ist jedoch in 
Deutschland mit den eingeschränkten Möglichkeiten nicht der Fall.
Wie viele Überstunden hatten Sie durchschnittlich pro Woche?
Etwa 10-15 Stunden im Monat.
Arbeitszeiten vertrauen?
Ja.
Kabinen / Großraumbüros oder Einzelbüros?
Jeden Tag Büroplan öffnen.
Kannst du ein Sabbatical machen?
In den USA immer.
Können Sie in den USA über den Teich praktizieren?
Es ist schwierig, ein kurzfristiges Praktikum im Ausland zu bekommen. Es 
gibt viele Profile zur Auswahl vor Ort. Warum sollten Sie nach einem 
Kandidaten suchen, der nicht am richtigen Ort ist?
Gibt es noch etwas zu hören, war von deutschen Unternehmen bekannt
Sich kümmern?
Ich denke, Sie haben alles abgedeckt.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Senf D. schrieb:
> Aber froh, dass ich mich über den Teich bewegt habe.

Zum Teil, weil ich kein Staatsbürger bin und die Arbeitserlaubnis ein 
großes Durcheinander ist. Auch mein Partner hat / studiert in München

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> aredmuc schrieb:
>> aus
>> Amerika gezogen. Hat eine enorme Lohnkürzung vorgenommen. Aber froh,
>> dass ich mich über den Teich bewegt habe.
>
> Wieviel verdient man in gleicher Position in USA (speziell Texas,
> Dallas)?
>
> Die Vesting-Prämie bekommst du nur, weil du sie in USA auch hattest und
> die anderen Kollegen bekommen sie nicht?

Wie viel verdienen Sie in derselben Position in den USA (speziell in 
Texas,
Dallas)?
Das feste Entgelt in Texas ist etwa 10-15% höher als das von München und 
in SF / SD etwa 40-50% höher als das von München. Die 
Lebenshaltungskosten in München und Texas sind vergleichbar, aber SF / 
SD sind viel höher.
Sie erhalten die Vesting-Prämie nur, weil Sie sie in den USA hatten und
verstehen die anderen kollegen nicht?
Nicht wirklich. Aktien in meiner Branche sind ein Standardvorteil für 
alle Engineering-Standorte. Dies gilt insbesondere für die meisten in 
den USA ansässigen Unternehmen.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Die in Neubiberg bezahlen vermutlich keine Treueprämie.
Der Standort kann nicht bekannt gegeben werden. Aber es ist nicht der 
angegebene.

von aredmuc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Minga schrieb im Beitrag #6367179:
>> Wie viele Überstunden fallen im Schnitt pro Woche an?
>
> Hat er doch schon geschrieben: 60h p.a.
90% der 52 Wochen normalen Arbeitszeit ohne Überstunden. Überstunden im 
Münchner Büro werden dringend empfohlen. Jährlich hat die Anzahl der 
Überstunden 100-120 Stunden nie überschritten. Gleitzeiturlaub ist immer 
praktisch.

von Jo S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ aredmuc

Vielen Dank!
  Jo S.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Corona-Krise drückt die Verdienste in Deutschland

Gehaltseinbußen nach Wirtschaftszweigen:

Beherbergung: -18 %
Herstellung von Kraftwagen: -17 %
Reisebüros: -15 %

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/statistisches-bundesamt-corona-krise-drueckt-verdienste-16899743.html

Automobilindustrie also ganz vorne mit dabei unter den Verlierern. Ich 
dagegen hatte dieses Jahr dank variablem Gehaltsanteil eine 
Gehaltserhöhung um mindestens 15 %.

: Bearbeitet durch User
von HeinrichWiePeinlich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Ich dagegen hatte dieses Jahr dank variablem Gehaltsanteil eine
> Gehaltserhöhung um mindestens 15 %.

Kannst du das auch privat jemanden erzählen, oder gibt es nur dieses 
Forum?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.