mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure 2020


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Volker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein neuer Thread für 2020, der allgemeine ohne Jahreszahl lädt nur noch 
langsam.

---------------------------------------------------
Studium :
Alter :
Erfahrung :
Fachgebiet:
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma :
Region :
Mitarbeiter : ~
Erreichbark. : ~
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion :
Führung :
Tätigkeit :
Arbeitszeit :
Überstunden:
Urlaub :
Gehalt :
Entwicklung :
Zusatzleist. :

von Paul (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Muß dieser schwachsinnige Trollfüttertread jedes Jahr weitergefühert 
werden?
Echte und ehrliche Angaben gibt es eh von keinem.

Beitrag #6149260 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Aaron (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Fliesenleger
Alter : 21
Erfahrung : 6 Jahre
Fachgebiet: Fliesenlegen
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Fliesenleger GmbH
Region : Brandenburg
Mitarbeiter : 2 (Meister und ich)
Erreichbark. : 5 Minuten (Benz)
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Fliesenleger
Führung : Keine
Tätigkeit : Fliesenlegen
Arbeitszeit : 6h
Überstunden: keine
Urlaub : 32
Gehalt : 75k
Entwicklung : Einstiegsgehalt
Zusatzleist. : Keine

Bin ganz zufrieden, könnte etwas mehr sein.

von Realschul-Absolvent (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Ausbildung Kaufmann Außendienst
Alter : 24
Erfahrung : 6 Jahre
Fachgebiet: Kundengewinnung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Vertrieb
Region : Stuttgart
Mitarbeiter : 800
Erreichbark. : Home Office jeden Tag
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Kaufmann für Außenbereich
Führung : Keine
Tätigkeit : Kunden gewinnen, After Sales
Arbeitszeit : 20 h - 40 h
Überstunden: keine, da AT
Urlaub : 30d
Gehalt : 106k All-In
Entwicklung : Gehalt variiert stark von 60k bis 110k, da 70 % 
Grundgehalt, 30 % Bonus
Zusatzleist. : Keine

Beitrag #6149653 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker schrieb:
> Ein neuer Thread für 2020, der allgemeine ohne Jahreszahl lädt nur noch
> langsam.

Ist doch gut, dann hört dieser Schwachsinn vielleicht mal auf. Man muss 
nicht alles fortführen, wenn es sich nicht bewährt hat. Das ist doch nur 
der Honey Pot für alle Internet-Trolle.

von Jochen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Technische Informatik
Alter : 31
Erfahrung : 4 Jahre
Fachgebiet: Security
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Konzern > 100.000
Region : NRW
Mitarbeiter : > 100.000
Erreichbark. : ~1h Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Leiter Securityabteilung
Führung : 20 Mann
Tätigkeit : Projektleitung / Entwiclung
Arbeitszeit : 42h
Überstunden: ca. 5h / Woche
Urlaub : 26
Gehalt : 42k€
Entwicklung : 36k, 38k, 40k, 42k
Zusatzleist. : -

von Kris M. (kristijan_m148)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komm dann machen wir halt mal mit, obwohl 80% lügen.. warum auch immer
-_-
Es ist Anonym.. niemand weiß wie toll ihr doch seid...

---------------------------------------------------
Studium      : B.ENG.
Alter        : 34
Erfahrung    : 7 Jahre Industrie
Fachgebiet   : Elektrotechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Mittelstand
Region       : Süd-Ost Hessen, Kleinstadt/Dorf Region
Mitarbeiter  : ~35
Erreichbark. : ~5 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Projektleiter und Vertrieb 40-50% Reisetätigkeit
Führung      : Werkstatt-pool
Tätigkeit    : Anlagen verkaufen und in Betrieb nehmen (Automotive)
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Auszahlen / Gleitzeit
Urlaub       : 30d (Seit 01.2019, von 25d)
Gehalt       : 65k
Entwicklung  : 2019 - 60k
               2018 - 58k
               2017 - 54k nach wechsel
               2016 - 51k + Zulagen für Auslandsaufenthalte (Grund für
               Wechsel. 80-90% Auswärts. Auch wenn man im Jahr 70k hat.)
               2015 - 50k
               2014 - 48k
               2013 - 45k Einstieg

Zusatzleist. : Erfolgsprämie + Firmenwagen mit voller privat Nutzung und
Sprit, Firmenhandy + privat, Laptop, VWL, Altersvorsorge (Neu) und
Haft+Unfallversicherung

Dann kommen noch paar Schmankerl wie Lufthansa only, Miles and More
für private Nutzung, freie Hotel und Mietwagen Wahl.

von T.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : B.A. BWL, M.Sc. Informatik
Alter        : 25
Erfahrung    : 1 Jahr (+ Werkstudent etc.)
Fachgebiet   : -
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : KMU
Region       : Stuttgart
Mitarbeiter  : 350
Erreichbark. : ~20 Min. ÖPNV
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Softwarearchitekt
Führung      : -
Tätigkeit    : Softwareentwicklung (Embedded/Treiber)
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : Gleitzeit
Urlaub       : 30d
Gehalt       : 60k
Zusatzleist. : BAV, AVWL, Zuschuss ÖPNV-Ticket & Kantine, kostenlose 
Getränke


Da ich in spätestens 5 Jahren eine große Penthouse-ETW oder ein Haus 
will und (unter anderem) durch die hohe Miete hier nicht genug beiseite 
legen kann, habe ich noch einen Nebenjob:

Firma        : Startup von paar reichen Bekannten
Funktion     : Softwareentwickler als Freelancer
Tätigkeit    : Softwareentwicklung
Arbeitszeit  : flexibel (ca. 5h/Woche)
Ü.-Stunden   : flexibel
Gehalt       : 2k/Monat, mal mehr, mal weniger

Wenn das Startup durch die Decke geht, steige ich natürlich dort ein. 
Oder ich mache mich selbständig. Mal sehen.

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Angewandte Informatik
Alter : 27
Erfahrung : 2 J
Fachgebiet: keines
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Startup
Region : Berlin
Mitarbeiter : 9
Erreichbark. : 45 Minuten ÖPNV
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Softwareentwickler
Führung : keine
Tätigkeit : Softwareentwickler
Arbeitszeit : 40h
Überstunden: 1h-2h
Urlaub : 28d
Gehalt : 29k€
Entwicklung : Einsteigsgehalt 27k€
Zusatzleist. : Kicker, Teamevents, kostenloses Wasser, Obst, Süßigkeiten

von LSA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : - (Hauptschule, keine Ausbildung)
Alter : 38
Erfahrung : 7 J
Fachgebiet: keines
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Flughafen Frankfurt
Region : Frankfurt am Main
Mitarbeiter : 21.000
Erreichbark. : 15 Minuten ÖPNV + 30 Minuten zu Fuß zum Bhf
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Luftsicherheitsassistent
Führung : keine
Tätigkeit : Passagier Kontrolle
Arbeitszeit : 40h
Überstunden: viele, je nach Schichtarbeiten
Urlaub : 30d
Gehalt : 58k
Entwicklung : Einsteigsgehalt 50k€
Zusatzleist. : Gleiche Rabatte wie bei Bundespolizei

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T.A. schrieb:
> Da ich in spätestens 5 Jahren eine große Penthouse-ETW oder ein Haus
> will und (unter anderem) durch die hohe Miete hier nicht genug beiseite
> legen kann, habe ich noch einen Nebenjob...
>
> Wenn das Startup durch die Decke geht, steige ich natürlich dort ein.
> Oder ich mache mich selbständig. Mal sehen.

Respekt. Sehr gut. Endlich mal jemand mit klaren Zielen und Mut was 
neues auszuprobieren. Wäre alternativ eine Karriere beim 
Hauptarbeitgeber erstrebenswert? Der müsste doch den Zug zum Tor seines 
Mitarbeiters auch spüren.

von Failure (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis November 2019:

Studium : WiInf (DHBW)
Alter : 38
Erfahrung : 15 Jahre
Fachgebiet : IT
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : KMU
Region : Großraum Stuttgart
Mitarbeiter : 200
Erreichbark. : 45 Minuten
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Senior Software Engineer, Architekt, Projektleiter, 
Teamleiter
Führung : Disziplinarisch im Inland, Fachlich im Ausland
Tätigkeit : Software Entwicklung
Arbeitszeit : teilweise bis zu 70h/Woche, viel Reisezeit
Ü.-Stunden : Vertrauensarbeitszeit, alles abgegolten
Urlaub : 28 Tage
Gehalt : 73k+10k (Theoretisch +20k, also AllIn 93k, aber das war nur 
Fake)
Zusatzleist. : Vergünstigter Parkplatz, Firmenhandy

Seither Arbeitslos.

von T.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> Wäre alternativ eine Karriere beim
> Hauptarbeitgeber erstrebenswert?

Dort dürfte Schluss sein bei etwa 120k. Damit wäre ich extrem zufrieden, 
aber andererseits möchte ich auch noch höher hinaus und vor allem weg 
von Stuttgart, denn selbst mit so einem Gehalt wird hier ein Zuhause, 
wie ich es meiner Frau und meinen Kindern bieten möchte, nur holprig 
realisierbar.
Habe im Studium über Nebenjobs und Freunde einige interessante Kontakte 
zu Firmen und anderen Leuten geknüpft, die mich oft anfragen wegen 
irgendwelchen Projekten. Das meiste ist natürlich Müll und schlecht 
bezahlt, aber wenn etwas Interessantes dabei ist (wie dort, wo ich 
momentan bin), investiere ich da gerne ein wenig Zeit und ich könnte mir 
gut vorstellen, das bei entsprechender Auftragslage mit ein paar 
Freunden auch mal Vollzeit zu betreiben. Ansonsten bleibt es eben ein 
nettes Taschengeld nebenher.

von Jens (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Technische Informatik
Alter : 33
Erfahrung : 7 Jahre
Fachgebiet: eigentlich keines
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : ***
Region : Bremen
Mitarbeiter : ca. 10 (viele Teilzeitkräfte)
Erreichbark. : 15 Minuten (Rad)
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Softwareentwickler
Führung : keine
Tätigkeit : Softwareentwickler
Arbeitszeit : 16h Woche
Überstunden: keine
Urlaub : 12 Tage
Gehalt : 1600€ Brutto
Entwicklung : Frisch angetreten
Zusatzleist. : keine

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Arbeitszeit : 16h Woche

Was soll man sich darunter vorstellen? 2 Tage arbeiten, 5 Tage frei?
Da braucht man ja schon immer den einen von zwei Tagen, um sich wieder 
einzuarbeiten.

von Jens (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Was soll man sich darunter vorstellen? 2 Tage arbeiten, 5 Tage frei?
> Da braucht man ja schon immer den einen von zwei Tagen, um sich wieder
> einzuarbeiten.

Genau das.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Qwertz schrieb:
> Was soll man sich darunter vorstellen? 2 Tage arbeiten, 5 Tage frei?
> Da braucht man ja schon immer den einen von zwei Tagen, um sich wieder
> einzuarbeiten.
>
> Genau das.

Da kriegt man ja nichts geschafft, das kann ja nur Pillepalle sein.

von Jens (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Da kriegt man ja nichts geschafft, das kann ja nur Pillepalle sein.

Darum gehts hier doch nicht, ich habe lediglich angegeben wie es ist. In 
der Tat ist es ein Startup mit noch geringen finanziellen Kapazitäten - 
aber auch sonst werde ich nicht auf mehr als 3 Tage erhöhen. Aber ich 
habe keine weitere Lust dadrüber zu diskutieren.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Jens schrieb:
> Aber ich habe keine weitere Lust dadrüber zu diskutieren.

Ist schon recht. Du bist ja auch nur in einem Forum, wer käme da auch 
auf die abwegige Idee zu diskutieren.

Beitrag #6157959 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Autor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Jahre wieder!

—--------------------------------------------------
Studium : Elektrotechnik (M. Sc)
Alter : 28
Erfahrung : 5 Jahre
Fachgebiet: Produkt-Markteinführungen
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Konzern
Region : Bayern
Mitarbeiter : Sehr viele
Erreichbark. : 20 Minuten Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Globaler Produkt Marketing Manager
Führung : fachlich
Tätigkeit : s.o.
Arbeitszeit : formal 40h Woche, real ~50h
Überstunden: viele, unbezahlt auf Vertrauensbasis (teilweise abfeiern)
Urlaub : 30Tage
Gehalt : 92000 € All-In Brutto
Entwicklung : Kontinuierlich ~2-3% + IGM p.a.
Zusatzleist. : Ein paar Mitarbeiteraktien

Beitrag #6159578 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6159619 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6159698 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6159797 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : ---
Alter : ---
Erfahrung : ---
Fachgebiet: ---
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : ******
Region : BW
Mitarbeiter : > 100.000
Erreichbark. :  ---
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Angestellte
Führung : i.d.R. keine, sonst Teamleiter oder Gruppen- bzw. 
Projektleiter
Tätigkeit : Breit gefächert
Arbeitszeit : Standard 35h, gemäß Quote 40h möglich
Überstunden: Gleitzeit
Urlaub : 30T
Gehaltsguppenverteilung über x tausend MA:

AT Level 1 willkürlich zu 100% gesetzt zwecks Normierung

EG17: ~45%
EG16: ~170%
EG15: ~135%
EG14: ~27%
alle anderen EG & AT jeweils < 27%

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde am Ende dieses Jahres 42.043,80 an Lohnsteuern plus Soli 
gezahlt haben. Steuerklasse 4.
Euer Längenvergleich ist sowas von albern, weil ihr mit der ganzen 
Scheißarbeiterei nur den nimmersatten Staat mästet.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> ist sowas von albern, weil ihr mit der ganzen Scheißarbeiterei nur den
> nimmersatten Staat mästet.

Ich zahle meine Einkommensteuer gerne, denn wenn sie hoch ist, habe ich 
auch viel Geld netto eingenommen. Außerdem kommen die Steuern ja im 
Wesentlichen der Allgemeinheit zu gute, das unterstütze ich gern.

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von deiner Sorte brauchen wir noch viel mehr!

von AVR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Rente mit 76 schrieb:
> ist sowas von albern, weil ihr mit der ganzen Scheißarbeiterei nur den
> nimmersatten Staat mästet.
>
> Ich zahle meine Einkommensteuer gerne, denn wenn sie hoch ist, habe ich
> auch viel Geld netto eingenommen. Außerdem kommen die Steuern ja im
> Wesentlichen der Allgemeinheit zu gute, das unterstütze ich gern.

Ganz ehrlich...du bist das Idealbild des deutschen Michels. Ist schon 
fast wie aus einem Märchenbuch.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR schrieb im Beitrag #6160714:
> Ganz ehrlich...du bist das Idealbild des deutschen Michels. Ist schon
> fast wie aus einem Märchenbuch.

Ich nehme das mal als Kompliment, auch wenn es natürlich nicht so 
gemeint war.

Ich kann die ständige Jammerei über zu hohe Steuern und den gierigen 
Staat nicht mehr hören, daher sehe ich mich in der Pflicht, dem einen 
Kontrapunkt entgegenzusetzen. Ich finde die Höhe der Einkommensteuer in 
Deutschland vollkommen in Ordnung.

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wer als Hölzinör ein bedingungsloses Einkommen hat, kann natürlich 
so reden. Dolce far niente.
Ich muss die gesamte Kohle im Unterschied zu dir erst einmal selbst 
erarbeiten.

von SysIngMue (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Ich finde die Höhe der Einkommensteuer in
> Deutschland vollkommen in Ordnung.

Ich auch, das Problem ist eher die Verwendung!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Ära der hohen Löhne geht zu Ende
>
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article206130305/Gehaelter-Die-Aera-der-hohen-Loehne-geht-zu-Ende.html

Aus dem verlinkten Artikel:
"Allerdings haben die Experten auch eine gute Nachricht für 
Arbeitnehmer: Selbst im Fall einer Rezession würde der deutsche 
Beschäftigungsmarkt nicht von heute auf morgen kollabieren, und 
flächendeckende Gehaltsrückgänge sind ebenfalls nicht zu befürchten."

von Bachus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:

Eine Woche später prophezeit ein anderer "Experte" mit der Glaskugel 
genau das Gegenteil.

von Lästermaul (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Die Ära der hohen Löhne geht zu Ende
>
> 
https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article206130305/Gehaelter-Die-Aera-der-hohen-Loehne-geht-zu-Ende.html

Wie geht's eigentlich deinen Aktien gerade?

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> Naja, wer als Hölzinör ein bedingungsloses Einkommen hat, kann natürlich
> so reden. Dolce far niente.
> Ich muss die gesamte Kohle im Unterschied zu dir erst einmal selbst
> erarbeiten.

Wie erarbeitet "Rente mit 76" die Kohle denn und was ist der 
Hauptunterschied zum genannten bedingslosen Einkommen??

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lästermaul schrieb:
> Wie geht's eigentlich deinen Aktien gerade?

Hab nochmal fett Geld nachgebuttert.

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie erarbeitet "Rente mit 76" die Kohle denn...

Selbstständig, eigenverantwortlich und ohne Quer- oder 
Längssubventionierung sowie ohne Angestellte. Passt schon.

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> Selbstständig, eigenverantwortlich und ohne Quer- oder
> Längssubventionierung sowie ohne Angestellte. Passt schon.

Sehr gut. Wandern dann auch wirklich mehr als 40.000€ in unsere geliebte 
Staatskasse (EST) pro Jahr? Das wäre vorbildlich.

Und (noch) mehr nimmt der Staat auch gern wenn man ihn zwingt;-)

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hab nochmal fett Geld nachgebuttert.

Wann zahlt F.B. mehr Kapitalertragssteuer als "Rente mit 76" 
Einkommensteuer?
Das ist doch mal eine Challenge - oder?

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sehr gut. Wandern dann auch wirklich mehr als 40.000€ in unsere geliebte
> Staatskasse (EST) pro Jahr?

Dummerweise ja, da ich keinerlei Möglichkeit zur Schwarzarbeit habe.

> Das wäre vorbildlich.

Bei mir in der Firma habe ich eine ganze Wand voller Dankschreiben 
meines Finanzamtes.
Obendrauf kommen noch Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer und Soli der 
Firma. Geil gelle?

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> Sehr gut. Wandern dann auch wirklich mehr als 40.000€ in unsere
> geliebte Staatskasse (EST) pro Jahr?
>
> Dummerweise ja, da ich keinerlei Möglichkeit zur Schwarzarbeit habe.
> Das wäre vorbildlich.
>
> Bei mir in der Firma habe ich eine ganze Wand voller Dankschreiben
> meines Finanzamtes. Obendrauf kommen noch Gewerbesteuer,
> Körperschaftsteuer und Soli der Firma. Geil gelle?

Von deiner Sorte brauchen wir noch viel mehr!

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Von deiner Sorte brauchen wir noch viel mehr!

Genau, nicht solche Typen wie dich, die sich auf der Arbeit ein drittes 
Ei wachsen lassen!

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> Von deiner Sorte brauchen wir noch viel mehr!
>
> Genau, nicht solche Typen wie dich, die sich auf der Arbeit ein drittes
> Ei wachsen lassen!

Das klang um 11:06 Uhr aber noch ganz anders:

Rente mit 76 schrieb:
> Von deiner Sorte brauchen wir noch viel mehr!

von Rente mit 76 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch wie etwas von den unterschiedlichen Aspekten der Persönlichkeit 
gehört?

von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rente mit 76 schrieb:
> Bei mir in der Firma habe ich eine ganze Wand voller Dankschreiben
> meines Finanzamtes.
> Obendrauf kommen noch Gewerbesteuer, Körperschaftsteuer und Soli der
> Firma. Geil gelle?

Ok ok - ich bin der Looser hier, leider, deutlich.

Mich ärgert es auch wenn man exorbitant hohe Steuern bezahlt. Wobei mich 
weniger die Höhe ärgert aber die Verwendung. Obendrauf kommt noch dass 
aus den bestehenden Fehlern wenig gelernt wird. Nach dem Motto "weiter 
so".

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erster Krisen-Tarifvertrag geschlossen: Kein Lohn-Plus wegen Corona

https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/coronaviruskrise-metall-tarifpartner-schliessen-pilot-vertrag-69511372.bild.html

War vorherzusehen. An Corona allein liegt das nicht.

von Dirk K. (knobikocher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lästermaul schrieb:
> Wie geht's eigentlich deinen Aktien gerade?

BYD ist seit zwei Jahren am Stück gefallen und hat gestern ein neues 
Jahrestief erreicht. China subventioniert den Laden unglaublich um ihn 
am Leben zu halten. Im Grunde sind also die Dividenden von BYD nichts 
anderes als Steuergelder der Chinesen. Naja, falls denn noch Dividenden 
kommen sollten. BYD verkauft ja in China fast nichts mehr und wird immer 
weiter von anderen Herstellern überholt.

F.B. bezeichnet IGM Gehälter als Ausbeutung anderer (Angestellte der 
Zulieferer). Ich sehe da starke Parallelen zu BYD.

Für einige Branchen in DE sieht es in der Tat gerade schlecht aus für 
dieses Jahr. Wobei da in den wenigsten das Zielpublikum dieser Seite 
vertreten ist.

Das Geschäft unserer Firma zumindest geht, so gut es eben geht, weiter. 
Wir liefern weiter aus. Und eventuell bekommen wir einen Großauftrag 
eines riesigen Konzerns. Dann sieht es gut aus für die nächste 
Gehaltsverhandlung!

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Erster Krisen-Tarifvertrag geschlossen: Kein Lohn-Plus wegen Corona

Absolut vernünftig in dieser Situation und allein dem Corona-Shutdown 
geschuldet. Zum Jahresende 2020 wird man weiter sehen.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> F.B. bezeichnet IGM Gehälter als Ausbeutung anderer (Angestellte der
> Zulieferer).

Zulieferer und Steuerzahler. Die IGM schreit schon wieder nach dem Staat 
(also dem Steuerzahler), weil die Mitarbeiter bei Kurzarbeit mit 60 % 
des IGM-Gehalts angeblich nicht über die Runden kommen würden. Für 
Angestellte im Niedriglohnbereich mag das ja stimmen, aber für IGMler? 
Was für ein widerliches Pack. Mein Bekannter aus dem Altenheim regt sich 
auch schon darüber auf, dass er jetzt mit seinen 35k brutto den 
bezahlten Urlaub der IGM-Bonzen finanzieren muss.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-gewerkschaften-fordern-hilfe-fuer-millionen-beschaeftigte-16689930.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Absolut vernünftig in dieser Situation und allein dem Corona-Shutdown
> geschuldet. Zum Jahresende 2020 wird man weiter sehen.

Ach, plötzlich vernünftig? Dabei hieß es doch noch vor wenigen Tagen, 
die Konzerne könnten dank Milliardengewinnen eine IGM-Gehaltserhöhung 
locker stemmen. Selbstverständlich ist das nicht allein Corona 
geschuldet.

Wovon sollen jetzt eigentlich die notwendigen Milliardeninvestitionen 
finanziert werden, um den Rücksprung auf Tesla aufzuholen? Der 
IT-Vorstand von VW ist übrigens gerade von seinem Posten zurückgetreten 
und verlässt VW.

von EhrlicheAusnahmeHier (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> BYD ist seit zwei Jahren am Stück gefallen und hat gestern ein neues
> Jahrestief erreicht. China subventioniert den Laden unglaublich um ihn
> am Leben zu halten. Im Grunde sind also die Dividenden von BYD nichts
> anderes als Steuergelder der Chinesen. Naja, falls denn noch Dividenden
> kommen sollten. BYD verkauft ja in China fast nichts mehr und wird immer
> weiter von anderen Herstellern überholt.
>
> F.B. bezeichnet IGM Gehälter als Ausbeutung anderer (Angestellte der
> Zulieferer). Ich sehe da starke Parallelen zu BYD.

F.B. dreht sich die Wahrheit halt immer wie sie ihm gefällt.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> weil die Mitarbeiter bei Kurzarbeit mit 60 % des IGM-Gehalts angeblich
> nicht über die Runden kommen

Das ist mal wieder einfach falsch!
Kurzarbeitergeld von 60% oder 67% gibt es für die entstehende 
Nettogehaltslücke.
Wenn jemand zum Beispiel auf 50% Kurzarbeit ist, arbeitet er nur noch 
die halbe Zeit (17,5h statt 35h).
Er bekommt dann 50% seines normalen Gehalts und als Kurzarbeitergeld 60% 
oder 67% von den ausgefallenen 50% des Nettoeinkommens.
Das ergibt in diesem Beispiel mindestens 80% vom ursprünglichen 
Nettoeinkommen für 50% Arbeit.

von hfgcd (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Zulieferer und Steuerzahler. Die IGM schreit schon wieder nach dem Staat
> (also dem Steuerzahler), weil die Mitarbeiter bei Kurzarbeit mit 60 %
> des IGM-Gehalts angeblich nicht über die Runden kommen würden.

Unser "Finanzprofi" mal wieder bei der Arbeit. Das die IGM-ler selbst 
fett Steuern zahlen übersieht er mal wieder vorsätzlich.

Solange wir Lohnsteuer in der Größenordnung deines Nettogehaltes 
abführen ist alles OK, aber wehe...

von Pendler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : M.Eng Elektrotechnik
Alter : 34
Erfahrung : 8 Jahre
Fachgebiet: Technische Gebäudeausrüstung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Mittelstand
Region : Leipzig
Mitarbeiter : ~300
Erreichbark. : ~45min mit PKW
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Planer
Führung : -
Tätigkeit : Planung TGA nach HOAI 3-8
Arbeitszeit : 40
Überstunden: 10-20
Urlaub : 30
Gehalt : 45k
Entwicklung : aller 2 Jahre etwas mehr
Zusatzleist. :-

von DaVinci (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10-20 Überstunden pro Woche oder Monat?

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pendler schrieb:
> Studium : M.Eng Elektrotechnik
> Erfahrung : 8 Jahre
> Arbeitszeit : 40
> Überstunden: 10-20
> Gehalt : 45k

In der Kombination ist das schon ganz schön krass!

von Handwerker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da verdient ja mein Gas/Wasser/Scheisse-Lehrling im 1. Jahr mehr

von Gummiboot (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handwerker schrieb:
> Da verdient ja mein Gas/Wasser/Scheisse-Lehrling im 1. Jahr mehr

Ist eben ein ArbeitsMARKT. Und Leipzig ist technisch nicht so dolle. 
Dafür verfügt Sachsen über gleich neun Hochschulen, die Elektrotechnik 
anbieten und weit über Bedarf ausbilden. Quasi "an jeder Ecke".
Also viele Absolventen und wenig Jobs = niedrige Löhne.


Und 45k€ sind noch recht viel, ich kenne einige, die für 10k€ weniger 
gehen und auch jeden Tag 1-2 Überstunden (natürlich unbezahlt) machen. 
Die haben einfach einen "Klotz am Bein" (Frau, Kind, Haus) und können 
nicht in den Westen/Süden pendeln. Aber wirklich unzufrieden sind die 
auch nicht, nur das Geld ist eben knapp ...

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gummiboot schrieb:
> Und 45k€ sind noch recht viel, ich kenne einige, die für 10k€ weniger
> gehen und auch jeden Tag 1-2 Überstunden (natürlich unbezahlt) machen.

Jetzt machst du aber Späße! Das kann nicht dein Ernst sein.

von Fragen über Fragen (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist schon extrem wenig. Im Süden gibt es, zumindest vor der Corona 
Krise, selbst bei kleinen Firmen auf dem Land schon für Einsteiger 
problemlos solche Gehälter und mehr. Allerdings muss man auch bedenken, 
dass er 45 PKW Minuten von seiner Arbeit im Raum Leipzig entfernt wohnt. 
Es könnte natürlich sein, dass er im teuersten Viertel von Leipzig lebt 
und raus aufs Land pendelt. Aber wenn eher, was wahrscheinlicher ist, in 
Leipzig arbeitet und 45 Autominuten weit raus aufm Land lebt, dann hat 
er dort extrem geringe Lebenshaltungskosten. Da gibt es bewohnbare 
Häuser zu Preisen zum Kuafen, wo für es in süddeutschen Uni Städten noch 
nicht mal eine winzige Einzimmerwohnung gibt. Wenn jemand dazu die 
Gegend und die ländliche Ruhe schätzt, der Job Spaß macht, kann das in 
Summe also nicht mal so schlecht sein.

von Hansi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragen über Fragen schrieb:
> Im Süden gibt es, zumindest vor der Corona
> Krise, selbst bei kleinen Firmen auf dem Land schon für Einsteiger
> problemlos solche Gehälter und mehr.

Ja, nur bezahlt man da inzwischen 1000€ aufwärts für 2 Zimmer

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> BYD ist seit zwei Jahren am Stück gefallen und hat gestern ein neues
> Jahrestief erreicht.

Daimler und BMW fallen schon seit fünf Jahren und haben seither über 60 
% bzw. über 70 % an Wert verloren. VW wäre genau so gefallen und ist nur 
wegen des Einbruchs aufgrund des Dieselskandals die letzten fünf Jahre 
gestiegen. Aber die Kursgewinne der letzten fünf Jahre sind ja dank 
Corona wieder komplett verfrühstückt.


> China subventioniert den Laden unglaublich um ihn am Leben zu
> halten. Im Grunde sind also die Dividenden von BYD nichts
> anderes als Steuergelder der Chinesen.

Ist doch super. Das Geld des chinesischen Steuerzahlers wandert so 
direkt auf mein Konto.


> Für einige Branchen in DE sieht es in der Tat gerade schlecht aus für
> dieses Jahr. Wobei da in den wenigsten das Zielpublikum dieser Seite
> vertreten ist.

Es sieht sogar sehr schlecht aus.

Die Autoindustrie steht vor finsteren Monaten

https://www.automobilwoche.de/article/20200404/AGENTURMELDUNGEN/304039931/1339/angst-vor-dem-corona-crash-die-autoindustrie-steht-vor-finsteren-monaten


> Das Geschäft unserer Firma zumindest geht, so gut es eben geht, weiter.

Bei uns brummt der Laden und es werden immer noch neue Mitarbeiter 
eingestellt.


> Wir liefern weiter aus. Und eventuell bekommen wir einen Großauftrag
> eines riesigen Konzerns. Dann sieht es gut aus für die nächste
> Gehaltsverhandlung!

Solidarische Corona-Hilfe: Immer mehr Gutverdiener sollen auf Gehalt 
verzichten

https://www.wiwo.de/my/finanzen/steuern-recht/solidarische-corona-hilfe-immer-mehr-mitarbeiter-sollen-auf-gehalt-verzichten-ist-das-erlaubt/25711934.html

Ich hoffe, die IGMler gehen mit gutem Beispiel voran.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hfgcd schrieb:
> Unser "Finanzprofi" mal wieder bei der Arbeit. Das die IGM-ler selbst
> fett Steuern zahlen übersieht er mal wieder vorsätzlich.

Das Geld habt ihr vorher dem Kunden durch Betrug, dem Zulieferer durch 
Ausbeutung und dem Steuerzahler durch Subventionen und Kredite ins 
Ausland, die wir nie wieder sehen werden, aus der Tasche gezogen.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Das Geld habt ihr vorher dem Kunden durch Betrug, dem Zulieferer durch
> Ausbeutung und dem Steuerzahler durch Subventionen und Kredite ins
> Ausland, die wir nie wieder sehen werden, aus der Tasche gezogen.

Warum nur bist du so krankhaft von Hass zerfressen? Hast du dich das 
wenigstens schon einmal selbst ernsthaft gefragt?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Warum nur bist du so krankhaft von Hass zerfressen? Hast du dich das
> wenigstens schon einmal selbst ernsthaft gefragt?

Hast du dich schon einmal selbst gefragt, ob es dir an Selbstreflexion 
mangeln könnte? Aber natürlich redet ihr euch lieber ein, euer Gehalt 
hättet ihr nur eurer eigenen überdurchschnittlichen Leistung zu 
verdanken. Könnt ihr dann ja demnächst bald beweisen.

Quellen, die meine Aussagen belegen, habe ich ja schon mehrfach 
gepostet. Aber ich gehe davon aus, dass du und andere hier mangels 
ökonomischer Vorbildung sie sowieso nicht verstehen.


"Wir zahlen Exporterfolge aus eigener Tasche"

Innerhalb Deutschlands findet eine riesige Umverteilung statt: Weg von 
den Sparern, hin zu den Konzernen und deren Arbeitnehmern, die von den 
Exporten profitieren. Sparer werden zu Gunsten der Exportindustrie 
geschröpft, ohne dass sie es merken.

https://www.wiwo.de/politik/europa/walter-kraemer-wir-zahlen-exporterfolge-aus-eigener-tasche/10015214-2.html


Krankes System: Die brutalen Methoden der Autokonzerne gegen Zulieferer

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/krankes-system-die-brutalen-methoden-der-autokonzerne-gegen-zulieferer/11238074.html


Autoindustrie will umsteuern - mit Geld vom Staat

https://www.fr.de/wirtschaft/autoindustrie-umsteuern-steuergeld-13445200.html

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Hast du dich schon einmal selbst gefragt, ob es dir an Selbstreflexion
> mangeln könnte?

Ja, das habe ich. Die Antwort lautet: Nein, daran mangelt es mir nicht.

Warum gönnst du anderen Menschen wie mir nicht einfach ihr gutes Gehalt? 
Dazu musst du nur sprichwörtlich über deinen Schatten springen, dir 
einen kleinen Ruck geben.

Glaube mir, ich bekomme mein Gehalt ja nicht geschenkt; auch wenn mir 
die Arbeit Spaß macht, erbringe ich eine wertvolle Leistung für meinen 
Arbeitgeber. Da ist es nur fair, dass ich dafür eine gute Summe an Geld 
als Gegenleistung überwiesen bekomme.

Sieh es doch mal so: Es ginge dir doch keinen Deut besser, wenn ich 
weniger Geld verdienen würde. Also schließe endlich deinen Frieden, denn 
Verbitterung ist nie gut für die Psyche eines menschlichen Wesens.

Beitrag #6207757 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Alter Hase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Solidarische Corona-Hilfe: Immer mehr Gutverdiener sollen auf Gehalt
> verzichten
>
> 
https://www.wiwo.de/my/finanzen/steuern-recht/solidarische-corona-hilfe-immer-mehr-mitarbeiter-sollen-auf-gehalt-verzichten-ist-das-erlaubt/25711934.html
>
> Ich hoffe, die IGMler gehen mit gutem Beispiel voran.

Na klar machen wir das. Kurzarbeit im Tarifbereich und 5 Tage 
unbezahlten Urlaub im außertariflichen Bereich zzgl. schwacher Bonus in 
2021.

Kurzarbeit mit 0 Stunden und der Konzern zahlt bis 80% auf.
Schaun wir mal wie lange. Eigentlich soll es Ende April wieder voll 
brummen.

Was erwartet ein F.B. und was ist er bereit zu geben?

von Logisch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Sieh es doch mal so: Es ginge dir doch keinen Deut besser, wenn ich
> weniger Geld verdienen würde. Also schließe endlich deinen Frieden, denn
> Verbitterung ist nie gut für die Psyche eines menschlichen Wesens.

Das zu verstehen fordert eine gewisse Intelligenz.

von Im Konzern (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Bei uns brummt der Laden und es werden immer noch neue Mitarbeiter
> eingestellt.

Es ist lieb, dass du mir gerade meine Kurzarbeit finanzierst. ;)

von Dev (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handwerker schrieb:
> Da verdient ja mein Gas/Wasser/Scheisse-Lehrling im 1. Jahr mehr

Mehr als 45k?
Kann ich umschulen, eventuell sogar beschleunigt weil ein Studium 
vorhanden ist?

von Dirk K. (knobikocher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> … und dem Steuerzahler durch Subventionen … aus der Tasche gezogen.


F. B. schrieb:
> Ist doch super. Das Geld des chinesischen Steuerzahlers wandert so
> direkt auf mein Konto.

!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.