Forum: Projekte & Code 8bit-Computing mit FPGA


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Bevor wir ein anderes Zahlensystem eingeführt wird, was nur für Computer 
relevant ist, sollte erstmal auf der ganzen Welt das metrische System 
eingeführt werden.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Ah und ganz vergessen: Abschaffung der Zeitumstellung

von Michael W. (michael_w738)


Lesenswert?

Frank schrieb:
> Josef G. schrieb:
>> Man stelle
>> sich vor, welche Aufbruchstimmung ein solches Vorhaben erzeugen
>> würde.
>
> Mann stelle sich vor, welche Panik ein solches Vorhaben in der
> Bevölkerung erzeugen würde. Schon allein weil 99% der Bevölkerung gar
> nicht verstehen würden, wozu sie da gezwungen werden sollen.

Und alle Lehrbücher müssten neu aufgelegt werden! Rechtschreibreform war 
dagegen Kindergeburtstag! Sicherlich gut als 
Konjunkturbelebungs-Post-Corona-Projekt. Zusammen mit 
KI-Ethik-Regulierung. Fußball gucken macht jetzt ja auch kein Spaß mehr, 
da hat man wieder mehr Zeit :-)

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Frank schrieb:
> Schon allein weil 99% der Bevölkerung gar nicht verstehen würden,
> wozu sie da gezwungen werden sollen.

Das Hexsystem lernen doch heute die meisten Schüler im Unterricht.
Und allgemein herrscht doch eine positive Einstellung zu Computern,
da würde die Einführung des Hexsystems nicht als Zwang empfunden.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Michael W. schrieb:
> Und alle Lehrbücher müssten neu aufgelegt werden!

Ein vergleichsweise kleines Problem. Den größten Aufwand
sehe ich im Maschinenbau bei der Umstellung der Maße.

von MWS (Gast)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Ein vergleichsweise kleines Problem. Den größten Aufwand
> sehe ich im Maschinenbau bei der Umstellung der Maße.

Meiner Meinung müssen solche Spinner wie Du die Freiheit haben, auch 
solch einen völligen Blödsinn zu propagieren. Wenn eine Gesellschaft 
oder ein Staat jedoch nicht völlig verdummt ist und auch nur ein wenig 
auf sich achtet, so wird er diesem Blödsinn nicht folgen.
Und das ist gut so.
Dein Problem ist, dass Du das nicht verstehst.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Und allgemein herrscht doch eine positive Einstellung zu Computern

Nein.
Es herrscht eine positive Einstellung zum Daddeln und zu "Geräten".
Aber von Computern im Sinne von Computern verstehen die meisten Leute 
kaum etwas.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Man stelle sich vor, welche Aufbruchstimmung ein solches
> Vorhaben erzeugen würde.

Ähem, so gut wie keine.

> Schon allein das könnte den Umstellungsaufwand aufwiegen.

Nein.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Den größten Aufwand sehe ich im Maschinenbau bei der Umstellung der
> Maße.

Nicht nur im Maschinenbau, sondern in der gesamten Physik und damit in
allen Naturwissenschaften und überall in der Technik.

So müssten bspw. sämtliche SI-Vorsätze (Mikro, Milli, Kilo, Mega usw.),
die ja für Tausenderpotenzen stehen, abgeschafft und durch neue ersetzt
werden, bspw. durch Potenzen von 256. Die Einheiten km, mA, MΩ und kJ
würden durch (nach heutigem Verständnis) "krumme" Einheiten ersetzt
werden. Wie lange so eine Umgewöhnung dauern kann, sieht man am PS, das
in Deutschland seit 1978 keine gesetzliche Einheit mehr ist (im Osten
sogar schon seit 1970 und in der Schweiz seit 1950). Trotzdem wird im
normalen Sprachgebrauch die Leistung von Automotoren immer noch in PS
statt in kW angegeben. Vielleicht haben sich ja in 20 Jahren alle an das
kW gewöhnt. Aber dann kommst du und willst auch das kW verbieten.

Sogar eine der sieben SI-Basiseinheiten, nämlich das Kilogramm, müsste
abgeschafft oder zumindest umbenannt werden.

Bei Wahlen, Steuersätzen und Preisnachlässen müsste die Angaben statt in
Prozent in "Pro256" erfolgen. Potentielle Alkoholsünder hätten es noch
schwerer, unter dem Limit zu bleiben, das dann nicht mehr in Promille,
sondern in "Pro4096" angegeben wird. Falls du beabsichtigen solltest,
eine neue Partei namens "Sedimalpartei Deutschlands" oder "Partei
deutscher Sedimalisten) (SPD bzw. PDS ;-)) zu gründen, hoffe ich im
Sinne maximaler Transparenz für die Wähler, dass das Wahlergebnis dieser
Partei eine Zahl sein wird, die in allen Zahlensystemen gleich aussieht
:)

Oben habe ich MΩ als Beispiel für eine in Zukunft unzulässige Einheit
genannt. Wie sieht es eigentlich mit der Farbkodierung von Widerständen
und Spulen aus? Für die Kodierung im Hexadezimalsystem müssten ja sechs
neue Farben hinzukommen. Ich habe manchmal jetzt schon Schwierigkeiten
bei der Unterscheidung einiger Farben (bspw. rot ⟷ orange, orange ⟷
braun und braun ⟷ violett). Wie soll das erst mit 16 Farben werden?

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Wie soll das erst mit 16 Farben werden?

Vier verschiedene Farben codieren eine Viererziffer.
Zwei nahe beieinander liegende Ringe eine Hexziffer.

von Philipp Klaus K. (Firma: Albert-Ludwigs-Universität) (pkk)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
>
> Oben habe ich MΩ als Beispiel für eine in Zukunft unzulässige Einheit
> genannt. Wie sieht es eigentlich mit der Farbkodierung von Widerständen
> und Spulen aus? Für die Kodierung im Hexadezimalsystem müssten ja sechs
> neue Farben hinzukommen. Ich habe manchmal jetzt schon Schwierigkeiten
> bei der Unterscheidung einiger Farben (bspw. rot ⟷ orange, orange ⟷
> braun und braun ⟷ violett). Wie soll das erst mit 16 Farben werden?

Gute Unterscheidbarkeit ist natürlich wichtig: Die neuen Farben sollten 
in Ihren Wellenlängen nicht zu nahe beieinander liegen. Dies lässt sich 
einfach erreichen, in dem man die bisherige Beschränkung auf das für 
Menschen sichtbare Farbspektrum aufhebt, also auch Farben im Bereich des 
Infrarot und Ultraviolett verwendet.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Vier verschiedene Farben codieren eine Viererziffer.
> Zwei nahe beieinander liegende Ringe eine Hexziffer.

Die heutige E192-Reihe kommt mit 5 Ringen (3 für die Mantisse, 1 für die
Zehnerpotenz und 1 für die Toleranz) aus. Möchte man mindestens dieselbe
feine Abstufung und denselben Wertebereich gemäß deinem Vorschlag (de
facto Viersystem) erreichen, braucht man 8 Ringe (5 für die Mantisse, 2
für die 16er-Potenz und 1 für die Toleranz). Da wird es auf einem
1/8-Watt-Widerstand schon ganz schön eng, und man braucht schon gute
Augen, um die Ringe noch voneinander trennen zu können.

Philipp Klaus K. schrieb:
> also auch Farben im Bereich des Infrarot und Ultraviolett verwendet.

Ja, das wäre eine Option :)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Die Einheiten km, mA, MΩ und kJ
> würden durch (nach heutigem Verständnis) "krumme" Einheiten ersetzt
> werden.

Wobei schon bisher gerade in der Elektronikbranche krumme Zahlen an der 
Tagesordnung sind. Also 4700 Ohm beispielsweise. Und ergibt es dann 
überhaupt irgendeinen Sinn, am bestehenden 3*2^n System E3,E6,E12,... 
festzuhalten? Wieso 3?

: Bearbeitet durch User
von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Da wird es auf einem 1/8-Watt-Widerstand schon ganz schön eng,

Dann verwendet man beim Farbcode halt ausnahmsweise das Oktalsystem.
Dann hat man zwei Farben weniger als heute, du hast ja geschrieben,
dass zehn verschiedene Farben schwer auseinanderzuhalten sind.

Josef G. schrieb:
> Vorteil von Oktal ist das nicht so umfangreiche Einmaleins.
> Ich könnte mich notfalls auch mit Oktal anfreunden. An meinem
> 8bit-Computer würde das nichts ändern, der Hex-Ziffernsatz
> bliebe auch dann sinnvoll. In der derzeitigen Implementierung
> hat die Tastatur ohnehin nur acht Zifferntasten für 76543210
> mit FEDCBA98 als Shift-Ebene darüber.

: Bearbeitet durch User
von Menschmaschine (Gast)


Lesenswert?

Ich hab die Lösung: Josef IST ein Computer 😀
Daher kann er uns mit viel Liebe und stoischer Ausdauer über Jahre 
hinweg die Vorteile seiner eigenen Architektur näher bringen. Computer, 
seid willkommen - auch in diesem Forum!

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Menschmaschine schrieb:
> Ich hab die Lösung: Josef IST ein Computer 😀

Nach aktuellem Gender-Zeitgeist vielleicht sogar ein TRANSputer! ;-)

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Dann verwendet man beim Farbcode halt ausnahmsweise das Oktalsystem.

Wir könnten uns ja ungefähr in der Mitte treffen und das 10er-System 
verwenden.
So als Kompromiss.
Ok?

von malsehen (Gast)


Lesenswert?

NON und NOL
habe ich mir schon immer gewünscht!

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

malsehen schrieb:
> NON und NOL habe ich mir schon immer gewünscht!

Ein langer NoOp-Befehl ist nützlich zB. für if-else-Strukturen,
um den kürzeren Zweig so zu verlängern, dass die Laufzeit für
beide Zweige gleich lang wird.

: Bearbeitet durch User
von Andreas (Gast)


Lesenswert?

Kann man in die Core auch die Möglichkeit einabeun dass man anstatt 8Bit 
gleich 10Bit für Dezimalsystem nimmt? So würden wir 1024 können und 
diese Kürzen. Kann man dafür ein Registerbefehl einbauen? So würde mit 
zwei weiteren Bits zusätzlich noch Phase und Flag ein Richtungszeiger 
darstellen können!

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Yalu X. schrieb:
> Vielleicht haben sich ja in 20 Jahren alle an das kW gewöhnt.

Dabei könnte sich die Elektromobilität als hilfreich erweisen. Leistung 
in kW und Akkukapazität in kWh passen irgendwie gut zusammen. 
Glücklicherweise ist noch niemand auf die Idee gekommen, die 
Akkukapazität in Äquivalenzlitern Benzin anzuzeigen.

Josefs Revolution fehlt indes noch das zündende Transportmittel. Also 
jene technologische Umwälzung, an die man das Hex-System ganz natürlich 
dranhängen könnte.

von Philipp Klaus K. (Firma: Albert-Ludwigs-Universität) (pkk)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> malsehen schrieb:
>> NON und NOL habe ich mir schon immer gewünscht!
>
> Ein langer NoOp-Befehl ist nützlich zB. für if-else-Strukturen,
> um den kürzeren Zweig so zu verlängern, dass die Laufzeit für
> beide Zweige gleich lang wird.

Und fürs Timing bei der Emulation von Peripherie (UART, I²C, etc) in 
Software. Das dürfte der Hauptgrund dafür sein, dass viele Padauk µC 
solche Befehle aufweisen.

von rbx (Gast)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Josefs Revolution fehlt indes noch das zündende Transportmittel. Also
> jene technologische Umwälzung, an die man das Hex-System ganz natürlich
> dranhängen könnte.

Mengenlehre in der Grundschule..
Ich finde ich diesem Zusammenhang die Hexzahlen recht praktisch und zum 
Teil auch unterhaltsam, denn man sieht u.a. Zusammenhänge, die einem 
sonst gar nicht auffallen. Beispielsweise hat MWS weiter oben 0A0D am 
Ende vergessen. Wirklich brauchen tut man es nicht, die "Kommunikation 
funktioniert auch so, aber wenn man so ein Hexprogramm in Dos codet, 
dann macht man das gewissermaßen automatisch.

Früher gab es noch das 12er System, das ist eigentlich auch sehr gut. 
Bei den Uhren und Kalendern sind noch 12er, 7 Tage und 60er Sekunden 
bzw. Minuten wichtig, und das 60er System ist ganz schön alt.

Aber mal im Ernst, ich finde nicht, dass z.B. jeder Kalenderrechnen im 
Kopf können (o.ä), es macht doch auch mal Spaß, ein stiller Genießer zu 
sein.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> fehlt indes noch das zündende Transportmittel.

Ein kleiner Hobby-Computer mit einem Zeichensatz, der neben
Buchstaben und Sonderzeichen auch einen auf sechzehn Ziffern
erweiterten Ziffernsatz enthält ...

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Ein kleiner Hobby-Computer

Ah. Ein Raspberry Pi.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Ah. Ein Raspberry Pi.

Gerne. Falls er einen entsprechenden Zeichensatz hat.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> MaWin schrieb:
>> Ah. Ein Raspberry Pi.
>
> Gerne. Falls er einen entsprechenden Zeichensatz hat.

Der große Erfolg des Raspberry Pi ist ja auch ohne Deinen komischen 
Zeichensatz eingetreten. Also ist das eher ein Gegenbeispiel zu Deiner 
Idee.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Andreas S. schrieb:
> Der große Erfolg des Raspberry Pi ist ja auch
> ohne Deinen komischen Zeichensatz eingetreten.

Das sagt nichts aus über die Frage, welchen Erfolg
ein Computer mit einem solchen Zeichensatz hätte.

von Josef G. (bome) Benutzerseite


Lesenswert?

Hat hier einer der Mitleser ein DE0 oder ein DE0-CV Board?

: Bearbeitet durch User
von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Josef G. schrieb:
> Das sagt nichts aus über die Frage, welchen Erfolg
> ein Computer mit einem solchen Zeichensatz hätte.

Ich kenne zwar nicht im Detail Deine Geschäftszahlen, aber ich schätze, 
dass doch etwas weniger bo8h gebaut und verkauft wurden als Raspberry 
Pis.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Andreas S. schrieb:
> Ich kenne zwar nicht im Detail Deine Geschäftszahlen, aber ich schätze,
> dass doch etwas weniger bo8h gebaut und verkauft wurden als Raspberry
> Pis.

An der Börse gibt es Leerverkäufe . . . ;-)

Beitrag #6753232 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.