mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt/Gehaltsentwicklung Informatiker/Ingenieure


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Russe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter Hase schrieb:
> ATler schrieb:
>> Wieso sollten denn die meisten ein Angebot zum AT Vertrag ablehnen, wenn
>> es doch so schlecht ist? Alles dumme Leute die AT haben? Is klar...
>>
> Richtig - sind sie sicher nicht.
>
>> Man muss einfach auch zwischen AT unterscheiden. Richtiges AT Gehalt
>> sind 30 Prozent über der höchsten Tarifstufe, auch Abstandsklausel
>> genannt, mindestens,
>
> so siehts aus. Abstandsgebot eben.
>
>>Rest verhandelbar.
>
> Bei uns leider nicht. Trotz IGM Disney Land. Wäre aber Jammern auf hohem
> Niveau.
>
>> Du hast ein fixes Jahresgehalt und bekommst im April dann je nach
>> Zielerreichung 0-20% vom Jahresgehalt als AT ausbezahlt.
>> Wieso sollte man das nicht machen? Es gibt außerdem auch AT Verträge wo
>> du noch stempelst und Gleitzeit nehmen darfst... beim grossen Luft und
>> Raumfahrt OEM, als Bsp.
>
> oder bei uns als Zulieferer der Automobilbranche. Ja genau. Stempeln
> erforderlich wegen 10h Regelung (wird real bei uns eingehalten). Sehr
> wenige halten sich nicht dran und bekommen gelegentlich Ärger.

Noch mal Hallo,
ich habe am Wochenende mit einem Bekannten von Google mich wieder 
getroffen. Wir haben uns Paar Bierchen gegönnt und uns ein bisschen 
unterhalten. Plötzlich kann gas Gehalt zur Sprache da er erwähnt hat, 
dass Google in seiner Abteilung die Leute sucht. Ich habe gesagt, dass 
ich keine Interesse habe und sogar nach Schweizer Verhältnisse relativ 
gut verdiene. Aber dann kam der Hammer mit 150kChf bin ich gerade beim 
Google nur eine guter Einsteiger. Ich habe nicht geglaubt und zuhause 
die Zahlen angeschaut und es stimmte mit ein bisschen Erfahrung geht das 
Gehalt in die Richtung von 200k.
(https://www.levels.fyi/comp.html?track=Software%20Engineer)
Irgendwie verstehen ich mit meinen 40ger die Welt nicht mehr, Die IT 
Konzerne verzehren die Real Wirtschaft, die kleine Firma wo ich kann in 
keinem Fall mir solch ein Gehalt zahlen. Früher hieß es der Daimler oder 
der Porsche zahlt Maximum, mehr ist es nicht möglich zu verdienen. Aber 
mittlerweile ist es Makulatur. Ich überlege ernsthaft mich dort zu 
bewerben.

von FAANG (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pscht, darfst du nicht sagen.
IGM ist das höhste der Gefühle, alles andere nicht-IGM sind nur 
Sklavengehälter.
Die US Firmen haben schon immer gut gezahlt (ok aktuell ist IBM eine 
Schande, aber ist nur die Ausnahme) und es besteht immer die Möglichkeit 
intern über'n Teich zu wechseln und noch mehr Kohle zu scheffeln.

Aber IGM Beamte passen nicht zu diesen Firmen und diese nehmen nur die 
creme de la creme auf.
Auf etwas W/L Balance muss man auch verzichten und bereit sein, am WE zu 
arbeiten.

von Doremifa Solatido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Elite-Amis von der vielen Kohle haben, sieht man ja in den 
vielen Youtube Videos a la "Life as a Software Engineer at 
Facebook/Google/XYZ".
50 Stunden + Wochenende buckeln, nach den obligatorischen Überstunden 
noch auf die ebenso obligatorischen After-Work-Parties und dann gehts 
nach Hause in die 1-Zimmer-Wohnung mit Skyline-Ausblick, für die ein 
Großteil des Gehalts ausgegeben wird und in der nicht viel mehr steht 
als ein Bett und ein Stehschreibtisch mit Macbook, wo auch nochmal 2 
Stunden weitergearbeitet wird. Danach ins Bett, 4 Stunden schlafen und 
am nächsten Morgen mit 2 Litern Bio Fairtrade Kaffee intus wieder 
Leistung bringen.

von Spezialist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FAANG: Ja, so ist es. Ich bin vor 2 Jahre zu eine von die FAANGs 
gewechselt (in Deutschland, mittelgroße Stadt).

Für Steuerjahr 2019 komme ich auf 180k EUR Einkommen - und das ist als 
Entwickler, komplett ohne Führungsverantwortung. Klar, das liegt 
teilweise daran das die Aktien gestiegen sind, aber hauptsächlich an die 
järlige Bonusrunde, wo auch neue RSUs (Aktienpakete) vergeben werden 
kann.

von Spezialist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doremifa Solatido schrieb:
> Was die Elite-Amis von der vielen Kohle haben, sieht man ja [...übliche 
Vorurteile...]

Na, ja, das ist ja übertrieben (und das mit US Mietpreisen nichts mit 
Anstellungen in Europa zu tun). Klar, man hat viel Eigenverantwortung, 
und mansche wird diese gerecht mit mehr Arbeit.

von Dev (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doremifa Solatido schrieb:
> 50 Stunden + Wochenende buckeln, nach den obligatorischen Überstunden

Klingt wie viele KMUs in Deutschland, nur das da auch die Bezahlung noch 
weit unter IGM Niveau liegt

von blyat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Noch mal Hallo,
> ich habe am Wochenende mit einem Bekannten von Google mich wieder
> getroffen. Wir haben uns Paar Bierchen gegönnt und uns ein bisschen

[...]

Mit deinen fabelhaften Deutschkenntnissen und deiner perfekten 
Orthographie geben sie dir bestimmt 300k...

von Ottmahr Zittlau (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spezialist schrieb:
> Klar, das liegt
> teilweise daran das die Aktien gestiegen sind, aber hauptsächlich an die
> järlige Bonusrunde, wo auch neue RSUs (Aktienpakete) vergeben werden
> kann.

Meistens verfallen RSUs wenn man während der Sperrzeit die Firma 
verlässt oder gekündigt wird. Ist es dann nicht etwas verwegen diese 
direkt als Gehalt zu verbuchen?

von Spezialist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Spezialist schrieb:
>> Klar, das liegt
>> teilweise daran das die Aktien gestiegen sind, aber hauptsächlich an die
>> järlige Bonusrunde, wo auch neue RSUs (Aktienpakete) vergeben werden
>> kann.
>
> Meistens verfallen RSUs wenn man während der Sperrzeit die Firma
> verlässt oder gekündigt wird. Ist es dann nicht etwas verwegen diese
> direkt als Gehalt zu verbuchen?

Mann zählt natürlich nur die RSUs die „vested“ sind (= Aktien verfügbar 
/ kann verkauft werden) als Einkommen - nicht alle die zugeteilte. Bei 
uns „vesten“ die RSUs Uber 4 Jahre, jede 6 Monate zu gleichen Teile.

von Le X. (lex_91)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FAANG schrieb:
> Aber IGM Beamte passen nicht zu diesen Firmen und diese nehmen nur die
> creme de la creme auf.
> Auf etwas W/L Balance muss man auch verzichten und bereit sein, am WE zu
> arbeiten

Oje, wieso sollte man das tun wollen?

Mir macht meine Arbeit ja Spaß, aber irgendwann ists dann auch gut.
Ich bin ja nicht mit meiner Arbeit verheiratet sondern sie ist Mittel 
zum Zweck.

von Electricitaetsgelehrter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ist es. Wer mehr als 45h plus Wochenende für eine Firma arbeitet, die 
ihm niemals gehören wird, und sich auch noch gut dabei fühlt, sollte 
sich untersuchen lassen. Außer das Gehalt ist so hoch dass man sich nach 
einem Jahr zur Ruhe setzen kann.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Mir macht meine Arbeit ja Spaß, aber irgendwann ists dann auch gut.

So sehe ich das auch. Durchschnittlich 40h pro Woche genügen, selbst 
wenn die Arbeit Spaß macht. Man benötigt einfach einen Ausgleich, und 
das Leben darf sich nicht nur um die Arbeit drehen.

von Google-MA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studium    : Informatik B.Eng. (FH)
Alter      : 33
Erfahrung  : 7 Jahre
Fachgebiet : Machine Learning
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma       : Google Inc.
Region      : Dublin (Irland)
Mitarbeiter : >100.000
Erreichbark.: 15 Min Fahrrad
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion    : Software-Entwickler
Führung     : keine
Tätigkeit   : Forschung KI
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden  : fast keine
Urlaub      : 30d
Gehalt      : ~190k + variabler Bonus bis zu ~40k

von Russe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google-MA schrieb:
> Google-MA

Hallo Google-MA,

Könntest du kurz skizzieren, wie dein Vorstellungsgespräch ablief?
Danke im Voraus

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:

> Könntest du kurz skizzieren, wie dein Vorstellungsgespräch ablief?
> Danke im Voraus

Dir ist bewusst dass "Google-MA" wahrscheinlich 50 Jahre alt, fett und 
arbeitslos ist? Und sicher kein Hochbezahlter Google Mitarbeiter in 
Irland? Ja?

von Russe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Russe schrieb:
>
>> Könntest du kurz skizzieren, wie dein Vorstellungsgespräch ablief?
>> Danke im Voraus
>
> Dir ist bewusst dass "Google-MA" wahrscheinlich 50 Jahre alt, fett und
> arbeitslos ist? Und sicher kein Hochbezahlter Google Mitarbeiter in
> Irland? Ja?

Ich hoffe, dass du falsch liegst. Andernfalls ist es eine 
Zeitverschwendung.  Ich wünsche mir hier eine informative Quelle zu 
finden, da Ich bereits über 10 Jahre in der Firma tätig bin und langsam 
nach einer Veränderung strebe.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Ich wünsche mir hier eine informative Quelle zu
> finden, da Ich bereits über 10 Jahre in der Firma tätig bin und langsam
> nach einer Veränderung strebe.

Bleib lieber, wo du bist.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Ich hoffe, dass du falsch liegst.

Halt dich nur fern von Dating Portalen.

von Vorzimmerherr (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Ich hoffe, dass du falsch liegst. Andernfalls ist es eine
> Zeitverschwendung.  Ich wünsche mir hier eine informative Quelle zu
> finden, da Ich bereits über 10 Jahre in der Firma tätig bin und langsam
> nach einer Veränderung strebe.

Es gibt mehrere Runden Telefoninterviews, psychologische Interviews, 
Assessment Center und Live-Programmieraufgaben. Promovierte 
Informatiker/Mathematiker im Bereich Data Science bzw. Machine Learning 
haben wohl etwas bessere Chancen und werden nicht ganz so hart 
rangeommen. Alle anderen müssen durch das harte Bewerbungsverfahren. Wer 
überhaupt irgendeine Reaktion auf seine Bewerbung bekommt, ist schon 
recht gut.

Quelle: Ehemaliger Kommilitone mit Dr. in Informatik arbeitet dort.

von Ali Baba (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studium    : BWL B.Sc.
Alter      : 29
Erfahrung  : 6 Jahre
Fachgebiet : Supply Chain
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma       : Ali Baba
Region      : Sichuan (China)
Mitarbeiter : >100.000
Erreichbark.: 20 Min U Bahn
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion    : Supply Chain Manager
Führung     : 19 MA
Tätigkeit   : Prozessoptimierung
Arbeitszeit : 60h
Ü.-Stunden  : fast keine
Urlaub      : 45d
Gehalt      : ~220k plus variabler Bonus ~90k

von 嚴嵩 / 严嵩 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ali Baba schrieb:
> Gehalt      : ~220k plus variabler Bonus ~90k

310k Renminbi?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Früher hieß es der Daimler oder der Porsche zahlt Maximum, mehr ist es
> nicht möglich zu verdienen. Aber mittlerweile ist es Makulatur.

Die Gehälter und Dividenden bei Daimler werden noch weiter sinken. Nach 
der heutigen Katastrophenmeldung wird bereits über eine Fusion mit BMW 
spekuliert.

Massiver Gewinneinbruch: "Vielleicht wird es Zeit für ein Zusammengehen 
von Daimler und BMW"

Angesichts des dramatisch eingebrochenen Gewinns stellt sich die Frage, 
ob das beschlossene Sparprogramm und der Abbau Tausender Stellen reichen 
werden.

https://www.welt.de/wirtschaft/article205252003/Daimler-Autobauer-muss-Diesel-Rechnung-zur-Unzeit-begleichen.html

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Das hast du sehr schön zusammengefasst. Du hast allerdings vergessen zu
> erwähnen, dass er sich immer mehr in eine Traumwelt flüchtet, in der er
> ein zweiter Warren Buffett ist.

Meine Gewinne sind sehr real. Vorgestern Ballard Power nach nur zwei 
Jahren mit 344 % Gewinn verkauft. Wer es nicht glaubt: 
Beitrag "Re: Wozu denn (Geld) sparen?"

von OEM (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F.B. hat alles vorausgesagt. Ich ziehe meinen Hut vor dir.

Unsere Chefs (OEM) haben zugegeben, dass es 5 nach 12 ist und wir 
dringend eigene SW entwickeln müssen, da wir sonst von Google, Apple und 
Amazon zerstört werden.

Aber die besten SW-Entwickler der Welt gehen nun mal nach Silicon Valley 
und nicht nach Wolfsburg oder Ingolstadt oder mit Stau überfüllten 
Stuttgart. Was wird noch aus D passieren in den nächsten 10 Jahren?

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OEM schrieb:
> F.B. hat alles vorausgesagt. Ich ziehe meinen Hut vor dir.

Ach, das wurde doch alles geschrieben. Wer sich informiert hat und eins 
und eins zusammenzählen konnte, für den war das klar, was kommen wird.


> Aber die besten SW-Entwickler der Welt gehen nun mal nach Silicon Valley
> und nicht nach Wolfsburg oder Ingolstadt oder mit Stau überfüllten
> Stuttgart. Was wird noch aus D passieren in den nächsten 10 Jahren?

Die deutsche Automobilindustrie wird halt zum Zulieferer für Google & 
Co. und die asiatischen Batteriehersteller. Gehälter in der 
Automobilindustrie werden dementsprechend sinken müssen, wenn man nicht 
ganz untergehen will.

Aber man will sich jetzt ja in Wasserstoff versuchen, da man im 
Software- und Batteriebereich schon unaufholbar abgehängt ist. Deswegen 
auch die jüngste Rallye bei den Wasserstoffaktien.

Beitrag #6117454 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Genervter Entwickler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OEM schrieb:>
> Unsere Chefs (OEM) haben zugegeben, dass es 5 nach 12 ist und wir
> dringend eigene SW entwickeln müssen, da wir sonst von Google, Apple und
> Amazon zerstört werden.

Na dann schnell eine Stellenanzeige schalten, am besten jedes Framework 
und Tool welches je verwendet wurde in die Anforderung mit Aufnehmen und 
dann natürlich jede Bewerbung aussortieren, in der mehr als 55k 
gefordert werden.
In Frankfurt, Stuttgart oder München kann man auch auf 65k erhöhen.
Und weil sich dann niemand findet, gleich laut Fachkräftemangel 
schreien.

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genervter Entwickler schrieb:
> Na dann schnell eine Stellenanzeige schalten, am besten jedes Framework
> und Tool welches je verwendet wurde in die Anforderung mit Aufnehmen und
> dann natürlich jede Bewerbung aussortieren, in der mehr als 55k
> gefordert werden.

Man liest ja seit einiger Zeit regelmäßig Meldungen von Übernahmen 
kleiner Softwareklitschen durch die deutschen Autobauer. Ich bezweifle 
allerdings, dass die dann nach der Übernahme alle IGM-Gehälter bekommen.

Beitrag #6117515 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6117555 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6117606 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Russe (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorzimmerherr schrieb:
> Russe schrieb:
>> Ich hoffe, dass du falsch liegst. Andernfalls ist es eine
>> Zeitverschwendung.  Ich wünsche mir hier eine informative Quelle zu
>> finden, da Ich bereits über 10 Jahre in der Firma tätig bin und langsam
>> nach einer Veränderung strebe.
>
> Es gibt mehrere Runden Telefoninterviews, psychologische Interviews,
> Assessment Center und Live-Programmieraufgaben. Promovierte
> Informatiker/Mathematiker im Bereich Data Science bzw. Machine Learning
> haben wohl etwas bessere Chancen und werden nicht ganz so hart
> rangeommen. Alle anderen müssen durch das harte Bewerbungsverfahren. Wer
> überhaupt irgendeine Reaktion auf seine Bewerbung bekommt, ist schon
> recht gut.
>
> Quelle: Ehemaliger Kommilitone mit Dr. in Informatik arbeitet dort.

Super Danke.
Dies hat mir gerade mein Bekannte auch skizziert.
"Data Science bzw. Machine Learning" ist leider nicht ganz mein Fall da 
ich in Differentialgeometrie bzw. Topologie sowie Optimierungsverfahren 
unterwegs bin. Aber die KI Spezialisten sind momentan wirklich gesucht. 
Ich habe die Anzeigen auch vom Apple angeschaut - 
https://jobs.apple.com/en-us/search?location=zurich-ZUR

Es erfordert doch eine gründliche Vorbereitung. Dafür muss man sich 
genug Zeit nehmen.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Es erfordert doch eine gründliche Vorbereitung. Dafür muss man sich
> genug Zeit nehmen.

Ein ganz bestimmter, anonymer Forumsteilnehmer ;-) hat sich vor einigen 
Jahren mal bei Facebook beworben, wirklich sehr lesenswert:
Beitrag "Meine Bewerbung bei Facebook"

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studium    : Systemingenieur M.Eng.
Alter      : 31
Erfahrung  : 5 Jahre Mitarbeiter (davon 1,5 Jahre in den USA)
.................. 3 Jahre Werkstudent (neben dem Studium)
Fachgebiet : Mechatronik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma       : Ingenieursdienstleister für Automobilindustrie
Region      : Niedersachsen
Mitarbeiter : >7000
Erreichbark.: 15 Min. Rad / Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion    : Entwicklungsingenieur
Führung     : keine Projekt- oder Personalverantwortung
Tätigkeit   : Steuergeräteapplikation und Testing
Arbeitszeit : 38h
Ü.-Stunden  : selten und über Flexikonto abfeierbar oder auszahlbar
Urlaub      : 30d
Gehalt      : 69,5k

Kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder 13. Gehalt
Zulagen bei Erprobungsfahrten bis ~800€/Woche
Ggf. Gewinnbeteiligung bis 750€/a

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder 13. Gehalt

Das ist in der Tat bitter. Mein Beileid.

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Christian schrieb:
>> Kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder 13. Gehalt
>
> Das ist in der Tat bitter. Mein Beileid.

Das sollte kein Jammern sein.
Ich finde es gerechtfertigt, da, wie ich finde, mein Grundgehalt fair 
ist.

von SysIngMue (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Studium    : Systemingenieur M.Eng.
> Alter      : 31
> Erfahrung  : 5 Jahre Mitarbeiter (davon 1,5 Jahre in den USA)
> .................. 3 Jahre Werkstudent (neben dem Studium)

> Gehalt      : 69,5k
>
> Kein Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld oder 13. Gehalt
> Zulagen bei Erprobungsfahrten bis ~800€/Woche
> Ggf. Gewinnbeteiligung bis 750€/a


Das ist aber wirklich sehr wenig. Willst du da nicht lieber mal nach 
einem richtig bezahlten Job ausschau halten? Das verdienen bei uns 
Techniker mit ca. 6 Jahren Berufserfahrung. Nicht mal ein Firmenwagen?

von Ausnahmsweise Anonym (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Ein ganz bestimmter, anonymer Forumsteilnehmer ;-) hat sich vor einigen
> Jahren mal bei Facebook beworben, wirklich sehr lesenswert:
> Beitrag "Meine Bewerbung bei Facebook"

Ja, das Netz vergisst wahrlich nichts, schön, dass du das wieder mal 
ausgegraben hast. ;) Aber weder meinem Kumpel noch mir ist es seitdem 
schlecht ergangen, sind beide zufrieden.
Für Interessenten, der Prozess ist nach wie vor noch so wie dort 
beschrieben für Berufseinsteiger aber auch Erfahrene; Leute mit 
Berufserfahrung werden aber noch in anderen Disziplinen geprüft für 
Senior Entwickler Positionen und man wird nach wie vor mit Geld (und 
Aktienboni) zugeschissen. Besagter Kumpel liegt nun nach 7 Jahren dort 
bei ~270k$ / a und wird dieses Jahr die 7 Digits überschreiten bei den 
gesammelten Aktienboni seitdem (Sperrfrist sind immer 3 Jahre).

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausnahmsweise Anonym schrieb:
> Ja, das Netz vergisst wahrlich nichts, schön, dass du das wieder mal
> ausgegraben hast. ;)

Ja, ich fand das damals total spannend zu verfolgen, danke für den 
Thread. Für mich wäre das allerdings überhaupt nichts, dafür bin ich 
einfach nicht ehrgeizig genug und außerdem eher ein gemütlicher Typ. Die 
sehr hohen Leistungsanforderungen schrecken mich ebenfalls ab, da ich 
oft das Gefühl habe, fachlich nur sehr wenig zu können. Ich bleibe 
lieber da, wo ich bin, für mich ist, ganz im Gegensatz zum Volksmund, 
das Gras an meiner aktuellen Position am grünsten. ;-)

von Sklavenhändler Ombos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian schrieb:
> Das sollte kein Jammern sein.
> Ich finde es gerechtfertigt, da, wie ich finde, mein Grundgehalt fair
> ist.

Du bist der perfekte Lohnsklave, mehr Leute wie dich braucht es für 
Deutschland!

von DieVoegelSingenNichtMehr (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, große Katastrophe mit Anfang 30 nur 70k zu verdienen. Zu unserer 
Zeit war da noch das Weihnachtsgeld inklusive, jetzt wird das einfach 
jeden Monat anteilig ausbezahlt. Deutschland am Abgrund!

Beitrag #6119430 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Stefan H. (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Russe schrieb:
> Irgendwie verstehen ich mit meinen 40ger die Welt nicht mehr, Die IT
> Konzerne verzehren die Real Wirtschaft, die kleine Firma wo ich kann in
> keinem Fall mir solch ein Gehalt zahlen. Früher hieß es der Daimler oder
> der Porsche zahlt Maximum, mehr ist es nicht möglich zu verdienen. Aber
> mittlerweile ist es Makulatur. Ich überlege ernsthaft mich dort zu
> bewerben.

Endlich einer, der langsam begreift wie die New-Economy funktioniert. 
Das Kapital des 21. Jh. besteht eben nicht aus Patenten, Werkhallen und 
Mitarbeitern, sondern aus Marke, Daten und Zielgruppenbesitz. Elon Musk 
hat das verstanden und wird in den nächsten Jahren die konventionellen 
deutschen Automobilkonzerne alt aussehen lassen.

von credit suisse (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dass 70k für einen relativen Grünschnabel wenig sein sollen, in einem 
vergleichsweise günstigen Bundesland, bezeugt Mal wieder, auf welchem 
Niveau hier gejammert wird.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
credit suisse schrieb:
> Dass 70k für einen relativen Grünschnabel wenig sein sollen, in
> einem vergleichsweise günstigen Bundesland, bezeugt Mal wieder, auf
> welchem Niveau hier gejammert wird.

Ein hohes Niveau ist hier im Forum so üblich, intellektuell und auch 
beim Jammern.

Beitrag #6119775 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Coding-Jesus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Msc. Info
Alter : 34
Erfahrung : 5 Jahre, Hiwi/Wimi während des Studiums
Fachgebiet : Keines, Projekte wechseln zu häufig
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : IT-Dienstleister
Region : Berlin
Mitarbeiter : ~2000 (deutschlandweit)
Erreichbark. : ~30m mit Öffis
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion : Programmierer
Führung : keine
Tätigkeit: Userstories in Code umwandeln nach Vorgaben, kaum nachdenken, 
einfach machen
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden : Selten, Gleitzeitkonto
Urlaub : 30d
Gehalt : ~42k
Entwicklung : jährlich ca. 1-3%
Zusatzleist. : Kaffee/Obst/Süßkram, Fitnesszuschlag, Öffizuschlag, 
Weihnachtsfeier, irgend so ein Fahrradvergünstigungskram

Schaue ich mich so auf Kununu und in anderen Foren um, so ist das bei 
den IT-Dienstleisterklitschen so der Standard.

Versuche gerade den Absprung in die Industrie zu schaffen, da ich eine 
Familie gründen möchte und dafür gerne ein dickeres finanz. Polster 
hätte. Frauchen macht nur halbtags.

Beitrag #6120078 wurde von einem Moderator gelöscht.
von SysIngMue (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coding-Jesus schrieb:
> ---------------------------------------------------
> Studium : Msc. Info

> Gehalt : ~42k
> Entwicklung : jährlich ca. 1-3%
> Zusatzleist. : Kaffee/Obst/Süßkram, Fitnesszuschlag, Öffizuschlag,
> Weihnachtsfeier, irgend so ein Fahrradvergünstigungskram
>
> Schaue ich mich so auf Kununu und in anderen Foren um, so ist das bei
> den IT-Dienstleisterklitschen so der Standard.


Nee, mit dir haben sie nur einen dumm-naiven Lokal Horst gefunden. 46k 
ist für Fachinformatiker der Einstieg.

von Rot Rot Grün (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gehalt ist noch viel zu hoch für das hippe rot grüne Berlin.
Warum hat man für sowas überhaupt studiert?

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rot Rot Grün schrieb:
> Das Gehalt ist noch viel zu hoch für das hippe rot grüne Berlin.

Was hat die Höhe des Gehalts denn mit der Zusammensetzung der 
Landesregierung zu tun?

> Warum hat man für sowas überhaupt studiert?

Warum nicht? Man studiert doch hoffentlich nicht aus monetären Gründen.

von Motzkopp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> den IT-Dienstleisterklitschen so der Standard.
>
> Nee, mit dir haben sie nur einen dumm-naiven Lokal Horst gefunden. 46k
> ist für Fachinformatiker der Einstieg.

Nur in Internetforen. 10k weniger stimmt. Googeln macht schlau.

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wenn ich auf meiner Gehaltsabrechnung gucke dass leider die Position 13 
ist für mich unklar. Könnt ihr mir helfen um zu herauszufinden wofür 
steht da NN und welche Zusammenhang hat das mit Brutto Gehalt?

http://imageshare.online/gehaltszeteln.html

Danke Voraus!

von Christian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach betrieblicher Altersvorsorge aus.
Da werden dir 50 Euro vom Netto abgezogen.
Die 50 Euro werden aber vorher auch vom Brutto abgezogen und nicht mit 
versteuert, wenn ich das richtig verstehe.
Somit hast du durch die betriebliche Altersvorsorge einen kleinen 
Steuervorteil.

von OEM-ANÜ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update für 2020

Studium    : ET u. IT (B.Eng.)
Alter      : 29
Erfahrung  : 1,5 Jahre
Fachgebiet : Fahrzeugentwicklung
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma       : OEM (als ANÜ)
Region      : Stuttgart
Mitarbeiter : >30.000
Erreichbark.: 20 Min. Auto + 10 Min. von Parkplatz ins Büro
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion    : Entw.-Ing.
Führung     : keine
Tätigkeit   : Fahrzeugentwicklung
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden  : auszahlen oder abfeiern
Urlaub      : 30d
Gehalt      : 70k (12 Gehälter, All-In)

Nach 15 Monaten habe ich wegen dem BAP-Tarifvertrag 10k mehr bekommen. 
Mit UG, WG und Prämie wäre ich über 80k. Brutal. Aber leider hat meine 
Sklavenbude sowas nicht.

von IGMler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studium    : Maschinenbau (TU); Master
Alter      : 31
Erfahrung  : 5 Jahre
Fachgebiet : Sensorik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma       : Konzern
Region      : Bayern
Mitarbeiter : >10.000
Erreichbark.: 30 Min. Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion    : Gruppenleiter
Führung     : ja, 7 Mitarbeiter
Tätigkeit   : Entwicklung von Fertigungsprozessen
Arbeitszeit : 40h
Ü.-Stunden  : abfeiern
Urlaub      : 30d
Gehalt      : 100k (IGM; 13,5 Gehälter)

von SysIngMue (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motzkopp schrieb:
>> den IT-Dienstleisterklitschen so der Standard.
>>
>> Nee, mit dir haben sie nur einen dumm-naiven Lokal Horst gefunden. 46k
>> ist für Fachinformatiker der Einstieg.
>
> Nur in Internetforen. 10k weniger stimmt. Googeln macht schlau.

Stimmt, weil Google immer recht hat.

von Motzkopp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SysIngMue schrieb:
> Motzkopp schrieb:
> den IT-Dienstleisterklitschen so der Standard.
>
> Nee, mit dir haben sie nur einen dumm-naiven Lokal Horst gefunden. 46k
> ist für Fachinformatiker der Einstieg.
>
> Nur in Internetforen. 10k weniger stimmt. Googeln macht schlau.
>
> Stimmt, weil Google immer recht hat.

Verlässlicher sind die Angaben von irgendwelchen Usern hier natürlich.

von mastermind (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
OEM-ANÜ schrieb:
> Update für 2020
>
> Studium    : ET u. IT (B.Eng.)
> Alter      : 29
> Erfahrung  : 1,5 Jahre

> Nach 15 Monaten habe ich wegen dem BAP-Tarifvertrag 10k mehr bekommen.
> Mit UG, WG und Prämie wäre ich über 80k. Brutal. Aber leider hat meine
> Sklavenbude sowas nicht.

Heul doch! Bekommt nach 1,5 Jahren 70k und flennt immer noch rum, dir 
gehts einfach zu gut mein Freund...

von Ranzlon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin unsicher. Habe als Master Ing. im IGM Betrieb ERA 12 in NRW als 
Ingenieur und kann maximal ERA 13 verdienen. ERA 14 wird kategorisch 
abgelehnt.

ERA 12 ist nicht schlecht aber das sind all in auch nur 2,7 K Netto. 
Wenn ich sehe wie ich dafür schuften muss werde ich natürlich ganz 
neidisch auf das Lehramtgehalt.

Mehr gibt es nur als AT und dann kann man die Familienplanung vergessen. 
Ist der Markt für Ingenieure echt so am Arsch, dass sich das nicht mehr 
lohnt und ich über einen Quereinstieg nachdenken sollte? Ist zum Heulen 
wenn ich sehe, was Ingenieure früher verdient haben...

Das schlimmste ist ja auch noch, dass ich mit meinem EG 12 Gehalt im 
Durchschnitt sehr gut dastehe. Alles sehr frustrierend.

Das einzige was mich abhält ist, dass es dann keinen Weg mehr zurück 
gibt und ich nicht ins Ausland könnte, wenn es mal in Deutschland 
schlecht läuft. Als Ingenieur ist dies möglich.

Was würdet ihr empfehlen?

von Heulsuse (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Was würdet ihr empfehlen?

Dein Problem ist, dass du in NRW bist.

von Ranzlon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Will nicht weg, da Familienmensch. War bereits in Bayern...

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Will nicht weg, da Familienmensch. War bereits in Bayern...

Und, hat es dir dort etwa nicht gefallen? Das Gehalt war im Süden doch 
sicherlich sehr viel besser. Aber auch andere Faktoren würden für Bayern 
sprechen. Bayern top, NRW flop. Mit deinen Verwandten kannst du ja ab 
und zu telefonieren oder diese mal am Wochenende besuchen.

von Ranzlon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Ranzlon schrieb:
> Will nicht weg, da Familienmensch. War bereits in Bayern...
>
> Und, hat es dir dort etwa nicht gefallen? Das Gehalt war im Süden doch
> sicherlich sehr viel besser. Aber auch andere Faktoren würden für Bayern
> sprechen. Bayern top, NRW flop. Mit deinen Verwandten kannst du ja ab
> und zu telefonieren oder diese mal am Wochenende besuchen.

Bayern ist aber auch doppelt so teuer. Am Ende bleibt weniger Netto vom 
Brutto. Und was soll ich mit meinen Kindern in Bayern wenn in NRW die 
Großeltern 10 min weg sind sind. Das ist Lebensqualität. Aber ja NRW ist 
tot. Die Politiker bemühen sich nicht hier Inustrie anzusiedeln.

Maschinenbau war anscheinend die falsche Wahl. Wenn ich sehe was ich 
alles ins Studium stecken musste und was jetzt dabei rum kommt, da 
kommen einem die Tränen.

von heutiger Beamter = Sonnenkönig (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute ist es finanziell am besten, ins Staatswesen wie Polizei, 
Feuerwehr, Finanzamt, Behörden oder zu Schulen zu gehen. Gerade durch 
die gesparten Sozialbeiträge und Pension von 71,75% in turbulenten 
Zeiten, die noch turbulenter werden, goldwert.
Dazu noch privat krankenversichert, was heute ein extremer Vorteil durch 
Vorzugsbehandlung im mittlerweile ins 2. Welt heruntergekommenem 
deutschem Gesundheitswesen ist.
Dort wird erst beim bitteren Ende der Blitz einschlagen, während der 
Rest schon vorher lange im Dreck kriecht oder unterm Dreck liegt.

von Ranzlon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heutiger Beamter = Sonnenkönig schrieb:
> Heute ist es finanziell am besten, ins Staatswesen wie Polizei,
> Feuerwehr, Finanzamt, Behörden oder zu Schulen zu gehen. Gerade durch
> die gesparten Sozialbeiträge und Pension von 71,75% in turbulenten
> Zeiten, die noch turbulenter werden, goldwert.
> Dazu noch privat krankenversichert, was heute ein extremer Vorteil durch
> Vorzugsbehandlung im mittlerweile ins 2. Welt heruntergekommenem
> deutschem Gesundheitswesen ist.
> Dort wird erst beim bitteren Ende der Blitz einschlagen, während der
> Rest schon vorher lange im Dreck kriecht oder unterm Dreck liegt.

Ist im Prinzip wie eine Wette. Wenn es sich erholt kann es durchaus 
sein, dass Ingenieure wieder mehr verdienen werden. Aber wie 
wahrscheinlich ist das denn? Eher nicht denke ich.

Werde bald 30 und habe Angst den Absprung zu verpassen. Lehrer, 
Feuerwehr? Welche Möglichkeiten hat denn ein Maschinebauer um mindestens 
A13 zu bekommen?

Mir fällt nur die Berufsschule ein.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Wenn ich sehe was ich alles ins Studium stecken musste und was jetzt
> dabei rum kommt, da kommen einem die Tränen.

Das geht mir ähnlich, allerdings sind es Freudentränen. Ich habe mein 
Studium auch nicht als Mühsal empfunden, das war im Rückblick gesehen 
eine geile Zeit.

von David S. (Firma: Bankenaufsicht) (avmsterdam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> ERA 12 ist nicht schlecht aber das sind all in auch nur 2,7 K Netto.

Sind das 4,500 brutto? In Steuerklasse 3 und mit 1 Kinderfreibetrag sind 
das bereits fast 3,500 netto, wobei die Frau auch min. 1,000 nach Hause 
bringt. Selbstverständlich kann man davon eine Familie ernähren.

Qwertz schrieb:
> Bayern top, NRW flop.

Wenn Eigentum geplant ist, sieht es genau andersherum aus.

von Obatzter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Werde bald 30 und habe Angst den Absprung zu verpassen. Lehrer,
> Feuerwehr? Welche Möglichkeiten hat denn ein Maschinebauer um mindestens
> A13 zu bekommen?

https://www.dpma.de/

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Qwertz schrieb:
>> Bayern top, NRW flop.
>
> Wenn Eigentum geplant ist, sieht es genau andersherum aus.

Stimmt nicht. Du verwechselst wohl Bayern mit München.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
heutiger Beamter = Sonnenkönig schrieb:
> Dazu noch privat krankenversichert, was heute ein extremer Vorteil durch
> Vorzugsbehandlung im mittlerweile ins 2. Welt heruntergekommenem
> deutschem Gesundheitswesen ist.

Wenn du davon wirklich so überzeugt bist, steht es dir doch frei, dich 
auch als normaler Angestellter privat zu versichern Die JAEG der 
Krankenversicherung dürfte dabei sicher nicht dein Problem sein.

Ich habe mich bewusst für die gesetzliche Krankenversicherung 
entschieden und bin dort freiwilliges Mitglied.

von Motzkopp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>
> Wenn du davon wirklich so überzeugt bist, steht es dir doch frei, dich
> auch als normaler Angestellter privat zu versichern Die JAEG der
> Krankenversicherung dürfte dabei sicher nicht dein Problem sein.
>
> Ich habe mich bewusst für die gesetzliche Krankenversicherung
> entschieden und bin dort freiwilliges Mitglied.

Ich war in der privaten 10 Jahre und bin dann durch Jobwechsel und neuen 
extrem hohen Bonus Anteil wieder in die gesetzliche reingerutscht. 
Wusste vorher gar nicht, dass das so ist, konnte mein Glück gar nicht 
fassen, den inzwischen hatte ich 2 Kinder bekommen.

von Planlos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich sehe, was Frau mit A13 bekommt und ich in der Münster 
KlitschenBude dann Ärger ich mich schon.

Hohe Gehälter sind hier schon möglich aber nur mit Glück, 
Spezialisierung und eher im industriellen Bereich, wobei da es hier ja 
nicht allzuviel von gibt.

Würde ich nur wegen des Geldes nach Bayern.. Nein. Zumal mit Kind & 
Kegel die Großeltern in der Nähe zu haben ein nicht zu unterschätzender 
Vorteil ist.

Naja, Jammern bringt ja nix

von Planlos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ps: Die Privatversicherer sind ein Abzockerhaufen sondergleichen und 
gehören verboten. Deren Lobbygröße übersteigt wahrscheinlich meinen 
kleinbürgerlichen Verstand, aber warum dieser Moloch noch nicht 
zerschlagen wurde ist mir unbegreiflich. Wer sich mit vorerkrankung 
privat versichern will (aus Zwang) zweifelt am deutschen Rechtssystem.

Und ja, Beamte können sich gesetzlich versichern, aber müssen dann auch 
den Arbeitgeberanteil zahlen.
Nur in Hamburg gab es da meines Wissens eine Änderung. Oder sind meine 
Infos da veraltet?

von David S. (Firma: Bankenaufsicht) (avmsterdam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Du verwechselst wohl Bayern mit München.

Meinst Du Oberfranken, Pfalz, Allgäu?

Ich weiß nicht, wie es für Ingenieure ausschaut, aber für Informatiker 
sind München und Nürnberg quasi die einzigen Städte auf der Landkarte.

von David S. (Firma: Bankenaufsicht) (avmsterdam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Planlos schrieb:
> aber warum dieser Moloch noch nicht
> zerschlagen wurde ist mir unbegreiflich

Solange die Dienstleistung von den (meist gut betuchten und 
überheblichen) Empfängern freiwillig gewählt wird, ist es doch egal, 
dass es Abzocke ist. Homöopathie, Wahrsagerei, Kirchenfinanzierung 
--soll meinetwegen alles erlaubt sein, nur eben nicht auf Kosten der 
Allgemeinheit.

Nur dass Beamte, also Staats(!)angestellte, mit Steuergeldern aus der 
gesetzlichen in die private Versicherung gelockt werden, ist tatsächlich 
ein schlechter Witz.

von DB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Habe als Master Ing. im IGM Betrieb ERA 12 in NRW als Ingenieur und kann
> maximal ERA 13 verdienen. ERA 14 wird kategorisch abgelehnt.

EG12 ist eigentlich ein sehr solider Einstieg bei den richtigen Firmen, 
mehr nicht. Gibt auch IGM'ler die bei 9 oder 10 einsteigen, aber da ist 
man ja selbst schuld.

EG13 ist in den besser bezahlten Firmen normal kein Thema, in den 
produzierenden Unternehmen aber oft schon den leitenden Angestellten 
vorbehalten.

EG14 gibt es noch, aber die Firmen stufen lieber in AT ein. Bin nach 5 
Jahren BE selbst in AT gelandet, allerdings mit Gleitzeit-Regelung. 
Gleitzeit wird irgendwann allerdings gekappt und geht somit verloren. 
Auch keine Seltenheit.

Automotive gibt es aber auch noch in NRW. Mir fallen da spontan Hella, 
Kostal und Otto Fuchs ein. Bei Kostal habe ich von 
Produktionsingenieuren gehört, die exzellent verdienen (teilweise 120k) 
und freiwillig das Weite suchen und Abschläge von 35k in Kauf nehmen.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DB schrieb:
> Bei Kostal habe ich von Produktionsingenieuren gehört, die exzellent
> verdienen (teilweise 120k) und freiwillig das Weite suchen und Abschläge
> von 35k in Kauf nehmen.

Was ist denn so schlimm dort, dass sie das Geld nicht dort hält?

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Nur dass Beamte, also Staats(!)angestellte, mit Steuergeldern aus der
> gesetzlichen in die private Versicherung gelockt werden, ist tatsächlich
> ein schlechter Witz.

Ich gebe dir in diesem Punkt vollkommen recht. Das Ganze ist ein großes 
Subventionsprogramm für die PKV. Ich behaupte, dass das PKV-System ohne 
die Beamten schon längst zusammengebrochen wäre.

von Sissin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : B.sc. Technische Informatik | Ausbildung Anwendungsentwickler
Alter : 29
Erfahrung : 0 Jahre
Fachgebiet : Business Analyst / Data Analyst
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : Startup
Region : NRW
Mitarbeiter : 80
Erreichbark. : ~ 6-8 Minuten mit dem Fahrrad/Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle
Funktion: Data Analyst
Führung : Keine
Tätigkeit : SQL/Python
Arbeitszeit : 40
Ü.-Stunden: nicht erwünscht
Urlaub : 30
Gehalt : 42k (44k nach Probezeit in 6 Monaten)
Entwicklung : Keine
Zusatzleist. : Kaffee,Obst,Getränke,Müsli, 3x die Woche Mittagessen nach 
Wahl, betriebliche Altersvorsoge, Private 
Krankenzusatzversicherungspaket (Zahnzusatz, Einzelzimmer KH usw)


Ich hatte noch mehrere Job-Angebote aber bin jetzt zum Start zufrieden 
damit. Bestes Angebot war 49k all-in aber habe mich für die jetzige 
Firma entschieden. Entfernung sind knapp 2 Kilometer und die Zeit die 
ich an Arbeitsweg spare ist Gold wert für mich. Habe davor knapp 4 Jahre 
als Werkstudent im Bereich Entwicklung gearbeitet und davor auch eine 
Lehre in dem Bereich. Wollte einfach raus aus dem klassischen 
Programmieren.

Werde jetzt im Nachgang noch Berufsbegleitend den Master in 
Wirtschaftsinformatik oder IT-Managment machen.

Habe c.a. 2,3 Netto -> 1200€ Fixkosten. Damit komm ich jetzt erstmal die 
nächsten 2-3 Jahre gut über die Runden, bis ich den Master habe und dann 
schau ich mal weiter.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sissin schrieb:
> 3x die Woche Mittagessen nach Wahl

Warum 3 mal? Ergibt das Sinn bei vermutlich 5 Arbeitstagen? Und kann man 
sich auch ein Steak mit Blattgold bestellen?

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Sissin schrieb:
>> 3x die Woche Mittagessen nach Wahl
>
> Warum 3 mal? Ergibt das Sinn bei vermutlich 5 Arbeitstagen? Und kann man
> sich auch ein Steak mit Blattgold bestellen?

Guter Einwand. Der Froonk hat dafür immerhin 1200 gelatzt. Allerdings 
muss ich sagen, kein Gehalt der Welt würde mich dazu bringen ein 1200 
EUR Steak zu essen und dann noch eklig vergoldet. Dazu braucht man, 
neben der Kohle, noch einen enormen Hau und den nötigen Geltungsdrang.

: Bearbeitet durch User
von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium : Facharbeiter Elektrotechnik / Elektronik
Alter : 31
Erfahrung : 9 Jahre
Fachgebiet : Produktion
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma : BMW
Region : Bayern
Mitarbeiter : 140000
Erreichbark. : 30m
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle
Funktion: Produktion (Fließband)
Führung : Keine
Tätigkeit : Produktion
Arbeitszeit : 35
Ü.-Stunden: selten
Urlaub : 30
Gehalt : 92k
Entwicklung : Wird wohl keine erfolgen

von Matengo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Msc. Informatik
Alter        : 28
Erfahrung    : Praktikas, Werkstudent
Fachgebiet   : Firmware
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzern
Region       : BW
Mitarbeiter  : ~10 000
Erreichbark. : ~15 Minuten Radl
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : SW-Entwickler
Führung      : keine
Tätigkeit    : Embdedded SW, Firmware, Treiber
Arbeitszeit  : 37.5h
Ü.-Stunden   : keine (Gleitzeit abfeiern sollten welche anfallen)
Urlaub       : 31d
Gehalt       : 65 k
Entwicklung  : -

Zusatzleist. : kostenloser Kaffe/Wasser, günstige Kantine, 
Konzernbenefits

Erster Job nach dem Studium,

von InterWebz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
92k am Fließband?
Selbst bei 3 Schichten tue ich mich schwer das nachzuvollziehen.
Kannst du was zur ERA Einstufung sagen?

von DB (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Was ist denn so schlimm dort, dass sie das Geld nicht dort hält?


Im Prinzip ähneln die Aussagen denen auf Kununu.
Arbeitsklima ist wohl erdrückend. Vll auch Jammern auf hohem Niveau, ich 
weiß es nicht. Kenne dazu die Firma und die Leute ehrlich ehrlich gesagt 
zu schlecht.

von Ben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
InterWebz schrieb:
> 2k am Fließband?
> Selbst bei 3 Schichten tue ich mich schwer das nachzuvollziehen.
> Kannst du was zur ERA Einstufung sagen?

Glaube doch einfach mal, was man hier so schreibt.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben schrieb:
> InterWebz schrieb:
>> 2k am Fließband?
>> Selbst bei 3 Schichten tue ich mich schwer das nachzuvollziehen.
>> Kannst du was zur ERA Einstufung sagen?
>
> Glaube doch einfach mal, was man hier so schreibt.

Genau. Einfach alles glauben.

von mastermind (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David S. schrieb:
> Ranzlon schrieb:
> ERA 12 ist nicht schlecht aber das sind all in auch nur 2,7 K Netto.
>
> Sind das 4,500 brutto? In Steuerklasse 3 und mit 1 Kinderfreibetrag sind
> das bereits fast 3,500 netto, wobei die Frau auch min. 1,000 nach Hause
> bringt. Selbstverständlich kann man davon eine Familie ernähren.
>
> Qwertz schrieb:
> Bayern top, NRW flop.
>
> Wenn Eigentum geplant ist, sieht es genau andersherum aus.

Schön wärs. 4,5k Brutto sind selbst ohne Kirchensteuer in Klasse 3 nur 
3,1k Netto.

von DrIng (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter, wenn ich noch einmal hier Praktikas lese...!

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mastermind schrieb:
> 4,5k Brutto sind selbst ohne Kirchensteuer in Klasse 3 nur 3,1k Netto.

Ich finde, das ist ein ordentliches Gehalt, von dem sich gut leben 
lässt, das "nur" kannst du daher im Satz oben getrost streichen.

von Sissin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Sissin schrieb:
>> 3x die Woche Mittagessen nach Wahl
>
> Warum 3 mal? Ergibt das Sinn bei vermutlich 5 Arbeitstagen? Und kann man
> sich auch ein Steak mit Blattgold bestellen?

Soll ne Art Teambildungsmaßnahme sein. Freitags bestellt man für die 
laufende Woche und kann sich aus 3 Gerichten etwas raussuchen. Die 
werden dann Montags/Mittwochs/Freitags geliefert und zum Mittag isst das 
ganze Team zusammen.

Für mich soweit i.O., da ich das Gericht, Gedanklich, in Geld umwandel.

Frühstücken werde ich da, da es dort kostenloses Müsli und Obst gibt.
3x die Woche Mittagessen.

Auf die Woche hochgerechnet spare ich so 20-25€. Wenn ich das aufs 
Jahresbrutto umrechne sind das schon mal eben 1500€ on Top.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sissin schrieb:
> Für mich soweit i.O., da ich das Gericht, Gedanklich, in Geld umwandel.

Ich halte von diesen mehr oder weniger erzwungenen 
Teambuilding-Maßnahmen sehr wenig. Warum zählt das Unternehmen nicht 
einfach mehr Gehalt? Dann kann jeder selbst entscheiden, was er damit 
anstellt. Ich gehe jedenfalls nicht zum Essen in die Arbeit - höchstens 
zum Kaffeetrinken. ;-)
Wie ist das überhaupt mit Home Office geregelt? Wie kommt man an den 
genannten Tagen an sein bezahltes Mittagessen?

von mastermind (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> mastermind schrieb:
> 4,5k Brutto sind selbst ohne Kirchensteuer in Klasse 3 nur 3,1k Netto.
>
> Ich finde, das ist ein ordentliches Gehalt, von dem sich gut leben
> lässt, das "nur" kannst du daher im Satz oben getrost streichen.

Erzähl das doch einfach den Menschen, die für ein kleines Reihenhäuschen 
mittlerweile 500k bezahlen müssen, wenn sie denn gerne einmal in den 
eigenen 4 Wänden leben möchten.

Ordentlich kann man stehen lassen, aber „gut leben“ ist ja wohl ein 
schlechter Scherz. Maximal im tiefsten, strukturschwachen Osten 
vielleicht. Im Rest Deutschlands bist du damit nicht mehr als purer 
Durchschnitt.

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sissin schrieb:
> und zum Mittag isst das ganze Team zusammen.

Da wäre ich dann raus.
Eine Frechheit so was.
Die Pause ist deine Zeit oder bekommt ihr auch die Zeit bezahlt?
Ich mache übrigens gerade meine Pause.
Ob ich jetzt hier bin oder sogar weg fahre, das muss bitte mir 
überlassen bleiben. Auch mit wem oder ob ich die Pause alleine 
verbringen will.

: Bearbeitet durch User
von Sissin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. F. schrieb:
> Sissin schrieb:
>> und zum Mittag isst das ganze Team zusammen.
>
> Da wäre ich dann raus.
> Eine Frechheit so was.
> Die Pause ist deine Zeit oder bekommt ihr auch die Zeit bezahlt?
> Ich mache übrigens gerade meine Pause.
> Ob ich jetzt hier bin oder sogar weg fahre, das muss bitte mir
> überlassen bleiben. Auch mit wem oder ob ich die Pause alleine
> verbringen will.

Jeder kann selbstverständlich seine Pause auch alleine verbringen, 
später Pause machen oder das Essen einfach mit nach Hause nehmen oder 
verschenken/garnichts bestellen.

Wenn jemand Homeoffice macht, wird das Gericht für die Person in den 
Kühlschrank gelegt, bis er Lust hat es zu essen, verschenkt es oder 
bestellt garnichts.

Für mich ist das in der aktuellen Situation vollkommen in Ordnung. Ich 
spare Zeit da ich nicht kochen muss. Ich spare Geld da ich keine 
Lebensmittel kaufen muss und im Anschluss wird noch ne Runde am Kicker 
oder am Billardtisch verbracht

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sissin schrieb:
> vollkommen in Ordnung. Ich spare Zeit da ich nicht kochen muss. Ich
> spare Geld da ich keine Lebensmittel kaufen muss und im Anschluss wird
> noch ne Runde am Kicker oder am Billardtisch verbracht

Ist das wohl so eine Startup-Butze, die auf Google oder Apple macht? Ein 
angenehmes Arbeitsklima ist ja sehr wünschenswert, aber möchte ich auf 
der Arbeit quasi mein Leben verbringen, indem ich dort auch noch 
gemeinsam Essen einnehme und Freizeitaktivitäten unternehme? - Definitiv 
nein. Meine Arbeitskollegen sind auch nicht automatisch deckungsgleich 
mit meinem Freundeskreis.

von Qwertz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
mastermind schrieb:
> Erzähl das doch einfach den Menschen, die für ein kleines Reihenhäuschen
> mittlerweile 500k bezahlen müssen, wenn sie denn gerne einmal in den
> eigenen 4 Wänden leben möchten.

Die können ja ansonsten sparsam leben und einen Immobilienkredit 
abstottern, wenn es ihnen denn so wichtig ist mit Wohneigentum. Das 
ändert nichts daran, das über 3k netto im Monat ein gutes Gehalt in 
Deutschland darstellt. Im Übrigen kann die Frau doch ruhig auch zum 
Familieneinkommen beitragen, wir leben schließlich im 21. Jahrhundert.

von IG Holzminden (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Selber schuld, wer unbedingt in der Großstadt wohnen muss. Ein guter 
Ing. findet doch auch locker was in Holzminden.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IG Holzminden schrieb:
> Selber schuld, wer unbedingt in der Großstadt wohnen muss. Ein
> guter Ing. findet doch auch locker was in Holzminden.

In der Stadt nahe beim Arbeitgeber zu wohnen erspart einem die immensen 
Fahrkosten und Zeiten für das tägliche Pendeln. Wenn man das gegen 
rechnet, sind die hohen Mieten in der Stadt nicht mehr ganz so fies.

von Ranzlon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mastermind schrieb:
> Qwertz schrieb:
>> mastermind schrieb:
>> 4,5k Brutto sind selbst ohne Kirchensteuer in Klasse 3 nur 3,1k Netto.
>>
>> Ich finde, das ist ein ordentliches Gehalt, von dem sich gut leben
>> lässt, das "nur" kannst du daher im Satz oben getrost streichen.
>
> Erzähl das doch einfach den Menschen, die für ein kleines Reihenhäuschen
> mittlerweile 500k bezahlen müssen, wenn sie denn gerne einmal in den
> eigenen 4 Wänden leben möchten.
>
> Ordentlich kann man stehen lassen, aber „gut leben“ ist ja wohl ein
> schlechter Scherz. Maximal im tiefsten, strukturschwachen Osten
> vielleicht. Im Rest Deutschlands bist du damit nicht mehr als purer
> Durchschnitt.

Tatsache, ist krank mittlerweile. Eigentum werde ich wohl nie 
besitzen...

von Chef von F.B. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ranzlon schrieb:
> Tatsache, ist krank mittlerweile. Eigentum werde ich wohl nie
> besitzen...

Wie wäre es mit einer schönen Eigentumswohnung oder einem MFH in gut 
vermietbarer Lage? Bezahlt sich von selbst ab, Reparaturen kannst du 
komplett von der Steuer absetzen, du generierst sofort monatlich 
Einnahmen und im Alter hast du monatlich einen Batzen Extrageld und/oder 
eine Wohnung.
Nebenbei kannst du selbst weiter zur Miete wohnen und dein Vermieter 
kümmert sich um alle Reparaturen und du bleibst flexibel bei einem 
Jobwechsel oder Nachwuchs.

von Startupschreck (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Sissin schrieb:
>> vollkommen in Ordnung. Ich spare Zeit da ich nicht kochen muss. Ich
>> spare Geld da ich keine Lebensmittel kaufen muss und im Anschluss wird
>> noch ne Runde am Kicker oder am Billardtisch verbracht
>
> Ist das wohl so eine Startup-Butze, die auf Google oder Apple macht? Ein
> angenehmes Arbeitsklima ist ja sehr wünschenswert, aber möchte ich auf
> der Arbeit quasi mein Leben verbringen, indem ich dort auch noch
> gemeinsam Essen einnehme und Freizeitaktivitäten unternehme? - Definitiv
> nein. Meine Arbeitskollegen sind auch nicht automatisch deckungsgleich
> mit meinem Freundeskreis.

Kickertisch und faire Arbeitszeiterfassung inkl. Überstundenabbau 
schließen sich quasi kategorisch aus.

von gurad (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
---------------------------------------------------
Studium      : Msc. E-Technik u. Informationstechnik
Alter        : 28
Erfahrung    : 2 Jahre
Fachgebiet   : Messtechnik und Sensortechnik
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzerntochter
Region       : Pfalz
Mitarbeiter  : ~150
Erreichbark. : ~15 Minuten mit Auto
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Entwicklungsingenieur
Führung      : keine
Tätigkeit    : Entwicklung Sensorsysteme
Arbeitszeit  : 40h
Ü.-Stunden   : abfeiern
Urlaub       : 30d
Gehalt       : ~66k + ~10k Bonus
Entwicklung  :

2018 (Einstieg KMU) - 52k
2018 (Nach Probezeit + Teilprojektleitung) - 58k
2019 (Wechsel) - 76k

2020 - TBD


Zusatzleist. : Standard Konzern

von IGMler mit Kicker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Startupschreck schrieb:
> Kickertisch und faire Arbeitszeiterfassung inkl. Überstundenabbau
> schließen sich quasi kategorisch aus.

Bin beim IGM Mittelständler, wir haben definitiv beides.

Beitrag #6138353 wurde vom Autor gelöscht.
von Cista A. (vanille1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studium      : Msc. Elektrotechnik
Alter        : 31 Jahre
Erfahrung    : 2,5 Jahre + Hiwi während dem Studium
Fachgebiet   : Automobil
---------------------------------------------------
Angaben zur Firma:
---------------------------------------------------
Firma        : Konzerntochter
Region       : Niedersachsen
Standort     : Auf dem Land
Mitarbeiter  : > 500
Erreichbark. : 2 Stunden mit Zug / Rad
---------------------------------------------------
Angaben zur Stelle:
---------------------------------------------------
Funktion     : Testingenieur
Führung      : nein
Tätigkeit    : Test automatisieren
Arbeitszeit  : 40
Ü.-Stunden   : keine/Gleitzeit
Urlaub       : 30 Tage
Gehalt       : 53k brutto
Zusatzleist. : Gewinnbeteiligung c.a 5k brutto pro Jahr

Entwicklung  :     -> 44k (2017)
                   -> 49k (2018)
                   -> 53k(2019)

Home-Office: sehr flexible

von Markus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prämie für Daimler-Mitarbeiter bis zu 90 % gesunken

https://www.automobilwoche.de/article/20200211/AGENTURMELDUNGEN/302119969/1339/nach-fast--euro-im-vorjahr-daimler-mitarbeiter-bekommen-nur--euro-bonus

Finanzberater hatte von Anfang an Recht. Ich bin mir sicher, dass in der 
Tarifverhandlung mit IGM maximal 1,5 % rauskommen werden.

Mich freut es. Jahrelang wurden die KMUs von euch ausgebeutet. Obwohl 
ihr viele Mitarbeiter braucht, aber keine Lust habt, jedem IGM Gehalt zu 
geben, habt ihr die moderne Sklaverei erschaffen - mit ANÜ und WVT/DVT 
und bis zu 30 GmbHs gegründet. Zugrunde gehen sollt ihr!

von F. B. (finanzberater)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dividende bei Daimler wurde auch von 3,25 € auf 0,90 € gekürzt. Noch 10 
Cent weniger als von den Analysten erwartet. Für 2020 Jahr 
prognostiziert Daimler wieder steigenden Gewinn, da die Sparmaßnahmen 
greifen sollen. Was man von den Prognosen bei Daimler allerdings halten 
kann, sieht man daran, dass sie die vor drei Wochen schon reduzierte 
Gewinnprognose heute noch einmal um 1,3 Milliarden unterschritten haben.

: Bearbeitet durch User
von BonusGekoppeltAnGewinn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwierige Jahre gab es auch die letzten Jahrzehnte immer wieder. Das 
ist kein Weltuntergang, sondern ein ganz normaler wirtschaftlicher 
Vorgang. Die letzten Jahre waren nur aussergewoehnlich gut, aber jedem 
war Klar, dass auch wieder schwierige Jahre und danach wieder gute Jahre 
kommen. Ich zitiere:

Grundlage für die Ermittlung der Prämie ist eine Berechnungsformel, die 
den Gewinn vor Zinsen und Steuern und die Umsatzrendite miteinander 
verknüpft. Der operative Gewinn war im Vergleich zum Vorjahr um rund 61 
Prozent auf rund 4,3 Milliarden Euro eingebrochen.

von BonusGekoppeltAnGewinn (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
F.B. ist der einzige Hochbegabte, der zu bloed ist Google zu bedienen. 
Sonst wuerde er merken, dass Daimler schon schwierigere Jahre hinter 
sich hat:

Im Zuge der Sanierung von Mercedes-Benz sollten in den Jahren 2005 bis 
2008 rund 14.000 Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Dies sollte mit 
Abfindungsangeboten, Vorruhestandsregelungen, Versetzungen und durch 
Fluktuation erreicht werden. Dabei sollte der Beschäftigungspakt, der 
bis 2012 gültig war, eingehalten werden.

Im März 2007 wurden erstmals Gerüchte laut, dass DaimlerChrysler den 
Verkauf der Chrysler Group in Erwägung ziehe. Seit der Fusion war der 
Wert von Chrysler alleine um 35 Mrd. Euro gesunken,[10] der von 
DaimlerChrysler bis zu Schrempps Rückzug Ende 2005 um 50 Mrd. Euro.[11] 
Die Kritik an der Fusion war deshalb über die Jahre immer größer 
geworden.

1995 weist Daimler 5,7 Milliarden Mark Verlust aus

von F. F. (foldi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
F. B. schrieb:
> Was man von den Prognosen bei Daimler allerdings halten
> kann,

Eigentlich halte ich mich immer zurück, aber FB du hast wirklich 
überhaupt keine Ahnung.
Sich dann auch noch selbst Finanzberater nennen, dass ist ja wohl der 
größte Witz.

von daswirdnix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Finanzberater hatte von Anfang an Recht. Ich bin mir sicher, dass in der
> Tarifverhandlung mit IGM maximal 1,5 % rauskommen werden.

Da kommt 0,0% raus, die versteifen sich schön auf 
Arbeitsplatzgarantien...

von Testeri (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mit 9 Jahren BE im IT Bereich bei 83.5 k ein Mittelständler und 
Frage mich ob es sich noch lohnt bei einem IGM Unternehmen anzufangen

...

von Ulf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Testeri schrieb:
> Ich bin mit 9 Jahren BE im IT Bereich bei 83.5 k ein
> Mittelständler und
> Frage mich ob es sich noch lohnt bei einem IGM Unternehmen anzufangen
>
> ...

Die Frage ist so recht schwer zu beantworten...

Alter ?
Region/Bundesland ?
Ausbildung ?
Studium ?
IT-Bereich ist auch recht wage definiert das kann viel sein ...

von hgjk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Testeri schrieb:
> Ich bin mit 9 Jahren BE im IT Bereich bei 83.5 k ein
> Mittelständler und
> Frage mich ob es sich noch lohnt bei einem IGM Unternehmen anzufangen
>
> ...

Auf 40 Stunden gerechnet kannst du dort mit etwa 15-20k mehr rechnen.

Alternativ kannst du dort unter bestimmten Umständen 38 Tage Urlaub 
nehmen, statt 30 tariflichen oder ohne Probeme 35 Studen statt 40 
arbeiten.

Betriebliche Altersvorsorge ist in der Regel auch mit drin und je nach 
Firma gibts weitere Gratifikationen wie Firmenaktien.

von Traurige Tina (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hgjk schrieb:
> Betriebliche Altersvorsorge

Die guten alten Verträge und Konditionen gibt es leider nicht mehr.

von hgjk (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Traurige Tina schrieb:
> Die guten alten Verträge und Konditionen gibt es leider nicht mehr.

Schwätzer!

Nur ein Beispiel von vielen:

https://www.daimler-vvd.com/produkte/vorsorge-und-vermoegen/daimler-tarifrente

von Qwertz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Traurige Tina schrieb:
> hgjk schrieb:
>> Betriebliche Altersvorsorge
>
> Die guten alten Verträge und Konditionen gibt es leider nicht mehr.

Klar gibt es die noch, ich habe schließlich selbst so einen Vertrag. Die 
Firma zahlt für einen in eine Pensionskasse ein (erscheint nirgendwo auf 
der Gehaltsabrechnung, das geht komplett extra). Allerdings kommt man da 
erst im Rentenalter ans Geld ran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.